Kategorien
Impfreaktion Impfung

„Mitten aus dem Leben gerissen durch erlittene schwere Impfschäden“, eine Traueranzeige thematisiert die Corona-Impfung

Mit 55 Jahren stirbt Michael Socher durch einen schweren Impfschaden, so steht es zumindest in der Traueranzeige durch seine Angehörigen. Die Traueranzeige erschien letztes Wochenende im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Michael Socher aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist laut einer Traueranzeige vom 12. Februar 2022 mitten aus dem Leben gerissen worden. Der Amper Kurier berichtet nicht nur in der gedruckten Version von dem Todesfall.
Zu lesen auf der Traueranzeige, Herr Socher ist mit 55 Jahren, am 20.01.2022 verstorben. Die Angehörigen liesen auf dieser Anzeige explizit darauf hinweisen, „Mitten aus dem Leben gerissen durch erlittene schwere Impfschäden“.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

70 Antworten auf „„Mitten aus dem Leben gerissen durch erlittene schwere Impfschäden“, eine Traueranzeige thematisiert die Corona-Impfung“

Fürstenfeldbrück ist überall. Bei Corona hieß es: „Jeder Tote ist einer zu viel“. Auch Michael Sochers Tod wird von vielen Menschen betrauert werden. Sein Tod wird aber auch Leben retten, in dem mehr Menschen wieder selbst Ihr Leben in die Hand nehmen werden.
Wenn im Bundestag wieder über die Begrenzung unserer Freiheiten (Impfpflicht) beraten wird, sollten die Aktieninhaber von Pfizer & Co, wie es sich gehört, wegen Befangenheit ausgeschlossen werden. Das Leben ist mit Geld nicht zu bezahlen.

Familien werden angefeindet, wenn sie ihre Trauer öffentlich machen. Zeitung weigern sich eine Traueranzeige anzunehmen, wenn der Bezug zur Spritze genannt werden soll. Jeder der einen Menschen verloren oder Menschen wegen der Spritzen krank wurden, sollten ihreTrauet in Form eines Fotos öffentlich machen.

Ich wohne auch im Raum FFB und habe in meiner näheren Umgebung Menschen mit schweren Nebenwirkungen, die auf Vorerkrankungen geschoben werden.

Mein tiefstes Beileid für die Angehörigen, Freunden und Bekannten

Ebenfalls mein herzliches Beileid.
Hoffentlich wird derjenige oder diejnige, die ge“impft“ haben, zur rechtlichen Rechenschaft gezogen. Der Mann wird hiervon nicht wieder lebendig, aber ich sende diese Todesanzeige an diverse Politiker, wie diesem Ullmann von der f“d“p, der tatsächlich Menschen ermorden lassen will.

Dass mittlerweile nicht nur Menschen durch die Impfung, sondern auch durch Polizeigewalt beim Protest gegen diese Politik „aus dem Leben gerissen“ werden, siehe Frankreich, wird hier nicht veröffentlicht?

Liebes Corona-Blog Team, das ist nicht das erste mal, dass Infos von mir hier nicht veröffentlicht werden, ohne dass gegen die Netiquette verstoßen würde. Demgegenüber werden die Trollbeiträge von Hugo B. alle veröffentlicht. Was hat es damit auf sich?

Guten Abend,
gerne wollen wir auf den Vorwurf antworten:

1. Trollbeiträge von Hugo B. werden nicht gelöscht? Wir zitieren hier gerne den aktuellen Kommentar von Hugo B.:
„Sie sind ja kräftig am zensieren. Zensur ist das beschämendste für eine Gesellschaft. Sie dürfen gerne in ihrer kleinen Welt alleine bleiben. Das wollen Sie doch. Nur keine andere Meinung an sich ranlassen. In der eigenen beschränkten Wahrheit leben. Die Gesellschaft braucht eine Vielfalt an Meinungen um zu lernen. Sie wohl nicht.“

2. Tatsächlich nehmen wir uns das Recht heraus Kommentare mit Links zu Polizeigewalt, welche verstörend ist und wirklich in Ausnahmefällen nur vorkommt, zu löschen, weil diese nicht die Realität widerspiegeln und die Arbeit unzähliger Menschen, die Spaziergänge organisieren, nicht wertschätzt.
Es hält Menschen ab, auf die zu 99% friedlichen Spaziergänge, zu gehen.

3. Vielleicht schauen Sie sich hierzu die vielen friedvollen Videos an: https://t.me/Demotermine

4. Wir hatten zum Thema Kommentare schon mal vor einigen Monaten einen Dialog. Wie gesagt wir sind Privatpersonen und schaffen es zeitlich nicht das gehäufte Aufkommen von Kommentaren zu bewältigen. Deshalb nochmal der Hinweis, bitte konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche und erleichtern uns damit die Arbeit.

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Nur spiegeln die Links zu Polizeigewalt leider sehr wohl die Realität wieder und ausgerechnet diese Verbrechen zu zensieren, anstatt sie zu thematisieren und möglichst schnell einen breiten Konsens gegen diese brutalen Angriffe zu bilden, ist doppelt verheerend: nicht nur die Täter schweigt man damit tot, sondern auch die Opfer.

Auch der Vorwurf, dass durch Aufmerksamkeit für diese Verbrechen die Arbeit der Organisatoren von Spaziergängen (zu denen ich übrigens auch selbst schon gezählt habe), nicht wertgeschätzt würde, ist völlig daneben. Wenn in Deutschland Menschen verprügelt oder gar totgeprügelt werden, weil sie gegen das Corona-Regime auf die Straße gehen, zensiert ihr das auch? Das schützt die Täter, nicht die Opfer und wer sich von der mitunter brutalen Realität vom Demonstrieren abhalten lässt, begünstigt damit nur, dass auf andere umso fester draufgeschlagen wird. Das ist nur feige.

Bitte nochmal darüber nachdenken.. Danke!

P.S.: Was Hugo B. betrifft, weiß hier jeder, dass das ein Troll ist, da braucht man keinen einzigen Kommentar veröffentlichen, denn nichts davon ist ehrliche Meinung, sondern jeder einzelne Beitrag ist allein zur Störung der Diskussion und zum Ärgern gedacht, insbesondere auch die, die an euch direkt gerichtet sind.

Guten Tag,

wir haben auf dem Blog schon von Polizeigewalt berichtet. Da die Beiträge zu 99% von uns geschrieben werden und wir uns nicht auch noch mit Polizeigewalt beschäftigen wollen gibt es da nichts zu überlegen.
Man darf bei diesem Thema unterschiedliche Standpunkte haben.

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Verstehe ich nicht, denn Kommentare und eure Beiträge sind ja nicht dasselbe und hier in einem Kommentar zu informieren, was in Frankreich aktuell los ist, bedeutet ja nicht, dass ihr euch damit beschäftigen müsstet – aber wissen sollten es die Menschen schon!

Ich erinnere daran, dass zB die Informationen über das brutale Vorgehen in Australien dazu geführt haben, dass sich auch erstmals linke Gruppierungen endlich offen den Protesten angeschlossen haben.

Ich meine schon, dass es hier nichts zu verschweigen und zu beschönigen gibt, im Gegenteil, je mehr dieses Regime seine Maske fallen lässt, umso mehr Menschen wachen auf – sofern sie das eben auch mitbekommen.

Mir wurde davon erzählt und ich wollte es nicht glauben und habe dann auch erstmal nichts dazu gefunden. Wenn aber nicht einmal auf alternativen Plattformen berichtet wird, wenn man diese Fälle tot schweigt, muss sich die franz. Regierung nicht einmal äußern, gibt es keine Verfolgung dieser Straftaten, keine solidarischen Kundgebungen für die Opfer und deren Angehörige, keine Demaskierung der Gewalt.

Es war auch ein Journalist unter den vermeintlichen Todesopfern, es gehört nachgeforscht, ob und wenn ja wie viele Tote es gibt, das sind Menschen, es gebietet der Würde, dass man die Verbrechen an ihnen nicht ignoriert!

Dass in Frankreich am Wochenende vermeintlich Tote zu beklagen waren, gehört in die breite Öffentlichkeit, denn das ist das Einzige, was gegen Polizeigewalt hilft: Öffentlichkeit.

Wie schon so oft gesagt wir sind ein privater Blog, wir tragen die Verantwortung und wir schreiben zu 99% diese Beiträge, also treffen wir die Entscheidungen PUNKT.
Gastbeiträge dürfen gerne eingereicht werden 😉 wenn wir diese geprüft haben veröffentlichen wir diese auch gerne auf dem Blog.
Damit ist zu diesem Thema jetzt endgültig alles gesagt.

Solche Beiträge wie von diesem HugoB kann man wirklich nicht oft genug zitieren.

Welt, Zeit, Spiegel, taz und tagesschau-online zittern schon vor HugoBs Anwürfen und Drohungen:
„Nur keine andere Meinung an sich ranlassen. In der eigenen beschränkten Wahrheit leben. Die Gesellschaft braucht eine Vielfalt an Meinungen um zu lernen. Sie wohl nicht.“

Danke, danke danke, HugoB, Du großer Kämpfer für MSM-Meinungs- und Fressefreiheit , uaäh

😉

Mein Beileid. 🙁 Vermutlich war das Opfer zur Impfung gedrängt worden.

Was soll man noch dazu sagen? Mein Dank auch an die Zeitung, die diese Anzeige gedruckt hat. Man liest ja auch, dass sich Zeitungen weigern, so einen Text zu drucken.

Was mich so wundert: in unserem örtlichen Käseblatt gibt es nur noch wenige Todesanzeigen und es sind in den letzten Wochen alles alte Leute und „plötzlich und unerwartet“ liest man auch nicht mehr. Die Zeitung druckt aber regelmäßig eine ganzseitige Anzeige mit Impfwerbung. Ob das der Grund ist?

Oder hat man hier im Norden die Placebo-Chargen verimpft?

Passenderweise hatten sie die Impfwerbung letztes Mal auf eine Seite gedruckt und wenn man umblätterte, fand sich im Innenteil eine Doppelseite mit Berichten über örtliche Bestattungsunternehmen. Da haben sie indirekt die richtige Werbung zusammen gebracht.

Logisch, Faktencheck und Correktiv stehen immer an der Seite der Opfer.
Sie werden den Trauernden erklären, das Mrd. geimpft wurden und nur zwei Fälle einen möglichen Zusammenhang zwischen Impfung und Tod haben könnten.

ich wollte damit ausdrücken, das vorher öfters in Anzeigen auftauchte, „Plötzlich verstorben“.

Jetzt gar nicht mehr umd daher nehme ich an, das die Zeitungsmenschen „beraten“ was für ein Text angemessen ist.

Beispielhaft und mutig! Wären bloß alle Menschen so, hätten wir wahrscheinlich aktuell eine andere Wirklichkeit.
Mein tiefes Beileid den Angehörigen!

Selbst die offiziellen Zahlen vom PEI sehen nun ziemlich erschreckend aus – während man davon ausgeht, dass nur 10% der Fälle überhaupt gemeldet werden: https://de.rt.com/inland/131618-sicher-geimpft-versteckte-zahlen-fragwuerdige-rechenspiele-konsequente-nichtaufklaerung/

Wenn nun 100% der Fälle gemeldet werden würden, dann würde sich folgendes katastrophales Bild ergeben:

– 2.440.576 Verdachtsfallmeldungen zu Personen mit mutmaßlichen Nebenwirkungen
– Davon 290.786 schwerwiegend
– Für 20.255 Personen, darunter achtzig Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, endete die mutmaßliche Nebenwirkung tödlich.
– Bei drei Prozent der insgesamt knapp 2.450.000 Betroffenen entstand demnach ein bleibender Schaden. Das wären etwas mehr als 70.300 Personen.

Man hat schon gar keine Lust mehr, diese Fakten jeden Tag an alle Bundestagsfraktionen etc. zu senden. Keiner von diesen Volksschädlingen reagiert. Sie haben sich abgesprochen. Mein Gott, wie gerne würde ich da mal richtig ausmisten.

Meines Wissens darf man „Impfschäden“ in den Todesanzeigen nicht mehr benennen. Nennt sich jetzt „plötzlich und unerwartet“. Deswegen war ich über diese Anzeige ,positiv, verwundert.

zunächst mein herzliches Beileid an die Familie, Angehörigen und Freunde! Und ein grosses Dankeschön für die Kraft und den Mut, in dieser Situation an die Öffentlichkeit zu gehen. Es wird zwar Leute wie Frau Becker nicht davon abhalten, sich noch unzählige weitere Spritzen verpassen zu lassen, aber sei’s drum, denen ist dann nicht zu helfen. Aber es bestärkt uns „Ungeimpfte“ ungemein, das wir auf dem richtigen Wege sind und weiter dafür kämpfen müssen, das dieser Impfwahnsinn und alle damit einhergehenden Maßnahmen sofort beendet werden.

Jeder Toter nach der impfung oder Schaden von der Impfung sollte in Bundestag gemeldet werden und zwar jeden Tag und immer wieder, die wissen was passiert und morden weiterhin

vielleicht ist das ja so gewollt? Es wird noch viel mehr Tote geben, nach “Impfung“ Zeitversetzt und was die grünen von deutschen halten wissen wir ja, hoffentlich haben sie sich aus Solidarität das Zellgift selbst gespritzt, meine Dosen können sie gerne haben. Wie kann es überhaupt eine Impflicht geben für eine Gen-Therapie die nichts mit Impfung zu tun hat? Ausserdem eine bedingte Zulassung hat und die Studien noch nicht abgeschlossen sind? Und Pfizer bei den Zulassungsstudien betrogen hat? Von seltenen Impfnebenwirkungen kann auch keine Rede mehr sein .

Mein tiefes Mitgefühl allen Angehörigen.

Und die Grünen verkündigen bei Twitter stolz, dass sie mit voller Überzeugung den Antrag auf Impfpflicht ab 18 Jahren unterzeichnet haben.
Siehe hier: https://twitter.com/chantal_kopf/status/1493877587705221124?cxt=HHwWiMCykYnwqLspAAAA

und hier: https://twitter.com/RenateKuenast/status/1493601017409249282

Wenigstens gibt es in den Kommentaren ordentlich Gegenwind gegen diese ……(hier greift meine Selbstzensur)

Frank, passt alles. Mir fallen noch eine Menge mehr Wörter ein.

Ich war so über die Beiträge der „sympathischen Damen“ verärgert (und gleichzeitig froh über den Gegenwind), das musste ich hier unbedingt teilen.

Kein Grund für eine Rechtfertigung oder gar Entschuldigung!

Du bist nicht alleine; …wir alle hier nicht (was gut ist)!

Das ist das Einzige was an der ganzen „Misäre“ auch mal wieder gut ist; …AUSTAUSCH und ZUSAMMENHALT in der Not!

Lasse alles raus; …das ist wichtig!
Reinfressen macht nur KRANK!

Ich mache das hier auch nicht anders!
Manchmal lese ich am nächsten Tag noch mal nach und denke mir „OHA, hast Du da nicht etwas zu sehr dramatisiert“, aber im Ergebnis überlebe ich so, …und sogar mit einem Lächeln! 😉

Aus diesem Blog/dieser Seite hier kenne ich niemanden persönlich (so weit ich weiß) aber ich fühle mich verstanden und sogar familiär aufgehoben.
Wir sind hier tatsächlich aktuell eine Familie!
Jede/r hier, außer natürlich die wenigen „Hansel“, die Unruhe stiften wollen!

Und eine Zensur gibt es hier auch nicht, …warum also solltest Du Dich selbst zensieren? Lasse Deinen Frust einfach raus, denn das ist GESUND! 😉

Liebe Grüße

Tja, das kann ja alles sein. Würde ich auch nicht in Abrede stellen. Dennoch gibt es scheinbar auch diese andere Traueranzeige, ohne Hinweis auf Impfschaden. Dann scheint es zwei zu geben.

Der Merkur als Söder-Presse nimmt keine Todesanzeige mit Hinweis auf Impfschäden als Todesursache an, da keine Diskussion aufkommen soll.

Bin tief erschüttert! Diese Traueranzeige trifft ins Mark!

Großes DANKE an die Familie, die diese ehrliche Traueranzeige verfasst hat. Vielleicht wacht ja doch noch der ein oder andere beim Lesen dieser Traueranzeige auf!

Ich wünsche der Familie des Verstorbenen noch ganz viel Kraft!

Erstaunlich, daß die Lokalpresse den Impfstoffschaden in die Traueranzeige aufgenommen hat. Bekommen wahrscheinlich kein Geld von der Gates Stiftung. Mein Mitgefühl ist bei jedem, der auf die Impfpropaganda reingefallen ist, aber nun den Erkenntnisgewinn hat. Wer weiter den Boosterimpfungen hinterherrennt, kann nur Kopfschütteln erwarten.

Da ist gar nichts erstaunlich.
Die Redaktion eines Zeitungsverlages und die Abteilung für Anzeigen und Werbung, die für den Verlag hauptsächlich das Geld verdient, arbeiten weitgehend unabhängig voneinander.
Auf den Inhalt von Anzeigen welcher Art auch immer hat die Redaktion keinen Einfluss. Diese werden so gedruckt wie vom Auftraggeber bestellt, es sei denn sie erfüllen offensichtlich einen Straftatbestand.

Ich lebe im Landkreis FFB und habe mir die Seite des Amper Kuriers sofort aufgehoben. Wie viele Angehörige wollen es einfach nicht sehen und zugeben, dass da was nicht stimmt.
Mutig von dieser Familie aber auch da werden Leser die Nase rümpfen und selbst noch da von Querdenkern faseln.
Ich bin total traurig, erschüttert und auch wütend über diese Realitätsverweigerung.

Ich habe bereits diese Nachricht gepostet, allerdings lediglich den Wortlaut.
Mich hat es zutiefst bestürzt, wenn ich ehrlich zugebe, in Tränen ausgebrochen. War schlichtweg einfach nur fertig.

Ich bleibe glasklar dabei. Die Deutschen haben ein großes Problem.
Sie sind teils fleißig, pünktlich, aber leider auch unglaublich Obrigkeitshörig und naiv.
Ein Afghane hat ein kroatisches Mädchen vergewaltigt.
Dieser Afghane muss nicht der Polizei gemeldet werden. Das wird so geregelt, wie sich das gehört.
In DE bekommt dieser Steinzeitloser lebenslange Schutz, weil er ja so furchtbar traumatisiert ist. Und alle Faeser/Steinmaier-Linke klatschen in die Hände.

Es ist Krieg. Und wie in fast jedem Krieg, ist zu Beginn noch eine gewisse Begeisterung, für das Gute und Gerechte zu kämpfen, vorhanden. Aber wenn mehr und mehr ihre Väter, Brüder, Söhne an der Front verlieren; wenn plötzlich sogar die Bomben auf das eigene Haus fallen und dann auch Mütter, Schwestern und Töchter im Schutt liegen, dann hilft auch keine Propaganda mehr.

Es gab kein einziges covid-19 Opfer, nur die üblichen Verschiedenen, die an den üblichen Gebrechen starben – auch wenn man im „Lockdown“ etwas nachhalf. Nun aber wird mit einer Biowaffe namens mRNA auf die Leute eingespritzt. Nun trifft es auch die Unüblichen, die von den üblichen Gebrechen nicht betroffen sind, sondern „plötzlich und unerwartet“ nach Injektion des Biokampfstoffes mRNA umfallen…

DDR 2.0: Erste deutsche Stadt genehmigt Schusswaffengebrauch gegen friedliche Spaziergänger! ‑UPDATE: Protest vor Rathaus, Stadt rudert zurück
https://unser-mitteleuropa.com/ddr-2-0-erste-deutsche-stadt-genehmigt-schusswaffengebrauch-gegen-friedliche-spaziergaenger-update-protest-vor-rathaus-stadt-rudert-zurueck/

„Der massive Aufschrei ob des indirekt angedrohten Schusswaffengebrauchs gegen friedliche Spaziergänger hatte nicht nur eine Demonstration vor dem Rathaus von Ostfildern zur Folge, sondern auch ein Zurückrudern der Stadtverwaltung. Nachdem dutzende Bürger vor dem Rathaus unter dem Motto „Wir sind friedlich, was seid ihr?“ gegen die Waffengewalt-Androhung des sozialistischen Oberbürgermeisters Christof Bohlay demonstrierten, sah sich die Stadt zu einer Erklärung gezwungen.“

Gemeinsame Mitteilung der Stadt Ostfildern und des Polizeipräsidiums Reutlingen:
https://www.ostfildern.de/pm_allgemeinverfuegung.html

nach einiger Zeit werden die Verstorbenen jünger werden und auch das wird auffallen und sich rum sprechen trotz Zensur. Das wird man nicht vertuschen können, auch wenn sie es mit allen mitteln versuchen. Die Wut wird (hoffentlich) groß sein. Aber langsam kommt Bewegung in das ganze in den USA Pfizer gerät zunehmend unter Druck und das ist gut so. In der letzten Sitzung von Grand-Jury hat jemand erzählt, dass es Länder gibt die ungeimpfte mit Medikamenten behandeln die neu sind und die angeblich gegen C helfen. Auch die Angehörigen haben kein Mitspracherecht. Diese Medikamente haben schwere NW und enden oft tödlich, dass sind dann offiziell C-Tote. Das sind Menschen die nur pos auf C getestet worden sind. Ekelhaft. Nein ich glaube es war die vorletzte Sitzung, genau weiß ich es nicht mehr. Sie arbeiten mit allen miesen Tricks um die toten durch Impfung zu verschleiern z.b wenn einer innerhalb von 14 Tagen nach Spritze stirbt ist er ein ungeimpfter weil er erst nach 14 Tagen als immunisiert gilt. Die Dunkelziffer der Toten ist also viel höher.

Wie war es zu Zeiten des „echten“ Kriegs, etwa der Nazis? Die an der Front, im Kampf Gestorbenen bescherten den Familien Trauer – und Ehre. „Gefallen für Führer, Volk und Vaterland.“
Heute sterben Menschen ohne viel Aufhebens, still, für sich. Oder auf dem Sportplatz – plötzlich. Alle drumherum sind bemüht, etwaige Zusammenhänge mit der Genspritze zu leugnen; schließlich sind sie allermeist selbst „geboostert“. Die, die tatsächlich an den Spikeproteinen sterben, gehen fast heimlich von dannen.
Mir drängt sich eine Parallele auf zwischen den heutigen und den früheren Kriegstoten auf. Die Menschen halten den Glauben an den Endsieg aufrecht bis … ?

„Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft“, so Prof. Jerris gegenüber Channel 13 News. „Sie haben mindestens drei Injektionen erhalten. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind.“
Unglaubliche Zahlen aus England: Aktuell über 80 Prozent der Corona-Toten geimpft.
Jeder, der als Corona-Toter aufgeführt wird, ist zu Tote gespritzt wurden. Jeder !

Und das sind ja nur die Covid-Fälle. On top verstopfen die „Vollimmunisierten“ die neurologischen und kardiologischen Stationen.

Missy:
Grand Jury – Termine:
19.02.2022 – Thema: Injektionen
20.02.2022 – Thema: Finanzielle Vernichtung
26.02.2022 – Thema: Eugenik + Schlussplädoyer und Ausblick.

Was hier mitgeteilt wird, ist einmalig in der Geschichte. Hier sind Informationen die es einen verstehen lässt, welcher Betrug weltweit in den MSM und in der Politik laufen.
Gleichzeitig ist dass alles, nicht so ganz leicht zu verkraften.

es ist zu hören bei
http://www.grand-jury.net
Tag 3, ca. 2 h 14minuten
Dr. Bryan Adris
belegt, das u. a. in USA das produkt REMDESEVIR von der CDC empfohlen ist und patienten die erhalten müssen. kosten pro tab 3600 dollar pro person. die kliniken bekommen 20 % bonus, wenn sie den richtlinien folgen. die richtlinien bedeuten, dass die ärzte verpflichtet werden, dies zu verabreichen, andernfalls verlieren sie ihren job.
der beitrag danach ist der zeuge John O’looney, 3 h 44 min. er berichtet von seinen erfahrungen als patient im krankenhaus. er hat 2 medikamente abgelehnt. die beiden zimmernachbarn nicht – die sind verstorben. nur mit hilfe zweier ärzte konnte er die klinik verlassen und ist am leben geblieben … sehen sie sich das an.

danach folgt dr. chetty
er berichtet von seinen behandlungsprotokollen die er entwickelt hat bei 10.000 patienten
er stellte fest:
1. welle – nur schwarze patienten – atemerkrankungen
2. welle – nur inder – magen-/darm-erkrankungen
3. welle – weiße, kaukasier, muslime – blutkreislauf-erkrankungen

weitere beiträge – pcr kann keine infektionen nachweisen

Ja. ich glaub auch.
Viele werden aufwachen wenn es jemand aus ihrem Umfeld erwischt.
Oft genug habe ich in Diskussionen gehört, man wisse von ganzen vielen Leuten die geimpft wurden und keine nennenswerten beschwerden hatten.

Einige kennen die Studien aus Israel, Schottland oder England.
Dort wird glasklar belegt, das nach zwei Impfungen ca. 40% des Immunsystems für immer geschädigt ist. Um nun eine Verschlimmverbesserung zu erreichen, hatte Israel sogar die vierte Impfung getestet. Ergebnis : Jede Boosterung zerstört das Immunsystem um immerhin 5 % pro Woche. Die B-Zellen schlagen sich mit angeblichen Pilzen im Körper rum, also außer Gefecht, und selbst die T-Zellen geben selbst bei jungen Menschen Ihren Geist irgendwann auf.
Was ich immer noch nicht begreife ? Die Israelis haben den Betrug mit den Gen-Spritzen erst am 7.02.2022 gestoppt. Impfausweise wurden mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Ich verstehe es nicht, welche Macht sogar das israelische Volk so dezimieren konnte.

„Ich verstehe es nicht, welche Macht sogar das israelische Volk so dezimieren konnte.“

Ich würde es so formulieren: welche Macht bringt die Israelis dazu sich selbst zu dezimieren?
Israel hat sich immer seit seiner Gründung knallhart, konsequent, hocheffizient gegen alle seine zahlenmäßig weit überlegenenn Feinde durchgesetzt.

Und jetzt spritzen die sich selbst kaputt ??
Insbesondere auch die eigene Jugend, Israels Zukunft, die sie dringend brauchen.

Cyniker– auch wenn man im „Lockdown“ etwas nachhalf.
Und nicht einer von denen begreift es. Diese Menschen kann man nicht davon überzeugen, das ganz, ganz viele böse Menschen unterwegs sind. Unglaublich, wie man ein Volk, speziell in der West-BRD für immer und ewig zu Vollpfosten gemacht hat.
Sauerstoff, und andere Verschlimmsachen hat man meiner Meinung nach bei sehr vielen mit Absicht gemacht, um diesen Pandemie-Fake den richtigen Angstkick zugeben.
Echtes Beispiel aus unserer Ecke. Die Frau wurde mit üblichen Medikationen wieder nach Hause geschickt. Der Mann wurde nervös, die Frau meinte, wird schon.
Plötzlich und unerwartet verstorben.

Schreibe einen Kommentar zu U.L.K. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.