Kategorien
Politik

Eine einseitige, deutsche Berichterstattung lenkt Hass von Ungeimpften auf: „Kauft nicht bei Russen!“

Nach der Ausgrenzung von Ungeimpften legt Deutschland nochmal eine Schippe drauf und grenzt nun russischstämmige Menschen aus oder greift sie sogar an. Haben wir aus der Geschichte denn nichts gelernt? Beim Anblick von Bildern, die die Öffentlich Rechtlichen wohl bewusst nicht zeigen, scheint es genauso zu sein. Wenn aus Menschen Tiere werden – oder über die Utopie vom „humanitären Krieg“.

Meinungsbeitrag

„Das erste Opfer im Krieg ist die Wahrheit“ – so sagt es zumindest der Volksmund. Nun, schauen wir auf die Berichterstattung der letzten Jahre, dann kommen wir zu dem Fazit, dass wir schon ganz schön lange im Krieg sein müssen.
Aber zumindest in der aktuellen Berichterstattung ist doch alles ganz anders. In der Ukraine sind „wir“ die Guten. Sicher. Ganz sicher. Wir haben die weiße Weste an – und da lassen wir nichts ran kommen. Und es ist doch genau das Bild, das wir überall in den Medien wiederfinden. Der Russe provoziert einen Angriffskrieg – den der Westen nicht will – und der Westen wehrt sich halt. Dass das Ganze sinnlos ist, sagen sogar die prominenten Klitschkos, in dem nachfolgenden Video.

Einen „gerechten“ oder „guten“ Krieg? Den gab es noch nie.

Erst kürzlich haben wir über verschiedene Perspektiven im Ukraine Konflikt berichtet und ja – aus gegebenem Anlass lässt uns das Thema nicht so richtig los. Egal, ob wir den Fernseher anschalten oder auch nur Einkaufen gehen, ist das Thema „Russland“ oder besser gesagt „böses Russland“ überall präsent. Und endlich ist es soweit – endlich haben auch wir das „richtige Feeling von 1938“. Bisher war das ja alles nichts Halbes und nichts Ganzes gewesen. Gut, mit 2G oder 2G+ wurde zwar ein Teil der Bevölkerung ausgegrenzt – aber so ein richtiges Gefühl wie in den Bildern unserer Geschichtsbücher hat sich halt nicht eingestellt.
Das ist seit dieser Woche anders. Endlich bekommen wir auch einmal das Gefühl, wie es „damals“ gewesen sein muss, als unsere Omas und Opas „nicht mehr bei Juden gekauft haben“:

Das Schöne an der Sache ist, dass man (aktuell) sogar noch als „Held“ gefeiert wird, wenn man bei dem Faschismus mitmacht – und mit anderen Worten lässt sich das Ganze langsam nicht mehr schön reden:

Man beachte übrigens den Poststempel „Gemeinsam gegen Corona“. So viel Zusammenhalt und Gemeinsamkeit ist doch wirklich wunderbar und zeigt, dass die Deutschen wirklich aus der Geschichte gelernt haben. Das ist sicherlich nicht zuletzt ein großer Verdienst von unserem wunderbaren Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, der ja keine Chance auslässt, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Der sich hier und da verneigt und ganz viele Kerzen anzündet – dem CO2 Ausstoß zum Trotz.

Werfen wir noch einen letzten Blick auf unsere Medien. Da liest man bei dem „verantwortlichen Redakteur im Ressort Politik der Bild“ doch folgendes:

Was? Der ganze „Westen“ spricht von „Menschenrechten“ und „Humanität“ und da gibt es erste Anzeichen, dass die Ukrainer darauf… naja sagen wir keinen Wert legen? Wir liefern doch schließlich nur aus humanitären Gründen unsere alten Waffen an die Ukrainer – dass diese für eine gute Sache kämpfen können. Oder?

Wir suchen weiter. Was hat denn die andere Seite eigentlich dazu zu sagen? Was sagen die „russischen Staatsmedien dazu“?
Ach was haben wir für ein Glück – wir leben in so einem freien Europa, dass die „europäische Führung“ doch kurzerhand beschlossen hat, ihre Bürger vor der russischen „Propaganda“ zu beschützen. Am 02.03.2022 beschloss nämlich der Rat der Europäischen Union die Verbreitung, von bösen „Propagandakanälen“ wie RT Deutsch, zu verbieten:

Die Russische Föderation hat eine systematische internationale Kampagne der Medienmanipulation und Verfälschung von Fakten unternommen, um ihre Strategie der Destabilisierung ihrer Nachbarländer und der Union und ihrer Mitgliedstaaten zu intensivieren. Insbesondere richtete sich die Propaganda wiederholt und nachdrücklich gegen europäische politische Parteien, insbesondere während der Wahlen, sowie gegen die Zivilgesellschaft, Asylsuchende, russische ethnische Minderheiten, geschlechtliche Minderheiten und das Funktionieren demokratischer Institutionen in der Union und ihren Mitgliedstaaten.

Um ihre Aggressionen gegen die Ukraine zu rechtfertigen und zu unterstützen, betreibt die Russische Föderation kontinuierliche und konzertierte Propagandaaktionen, die sich gegen die Zivilgesellschaft der Union und ihrer Nachbarländer richten und die Fakten drastisch verzerren und manipulieren.

Diese Propagandaaktionen wurden über eine Reihe von Medien unter ständiger direkter oder indirekter Kontrolle der Führung der Russischen Föderation verbreitet. Solche Maßnahmen stellen eine erhebliche und unmittelbare Bedrohung für die öffentliche Ordnung und Sicherheit der Union dar.

Diese Medien spielen eine maßgebliche Rolle, um die Aggressionen gegen die Ukraine mit Nachdruck voranzutreiben und zu unterstützen und die Nachbarländer der Ukraine zu destabilisieren.

Angesichts der sehr ernsten Lage und als Reaktion auf die Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine destabilisieren, ist es notwendig, im Einklang mit den Grundrechten […] weitere restriktive Maßnahmen zur umgehenden Einstellung der Sendetätigkeiten solcher Medien in der Union oder solcher an die Union gerichteter Tätigkeiten zu verhängen.

Quelle: VERORDNUNG (EU) 2022/350 DES RATES

Da haben wir ja wirklich Glück, dass uns die EU vor der bösen, russischen Propaganda beschützt.
Naja – auch wenn nun unzählige russische Zeitungen bei den großen „Tech Konzernen“ wie Google, YouTube und Facebook blockiert werden, kann man RT Deutsch noch wunderbar über das Internet abrufen – sollte dies einmal in Europa wirklich blockiert werden, dann werden wir Artikel veröffentlichen, wie man solche Blockaden umgehen kann.

Machen wir bei unserer Recherche aber weiter und ignorieren einmal die russische Seite. Was sagen denn die Ukrainer selbst zu ihrem „noblen Verteidigungskrieg“? Führen sie diesen so ritterlich, wie es uns die Tagesschau und unser Bundeskanzler sagen?

Leider müssen wir hier ganz klar sagen: Nein.
Außerdem empfehlen wir allen Menschen, mit schwachen Nerven hier das Lesen aufzuhören. Denn unsere Rechereche führte uns auf zwei ukrainische Telegram Kanäle von DVISH und der Dritten Kraft. Beides sind Kanäle, die ausschließlich in kyrillisch berichten – für eine grobe Übersetzung bietet sich zum Beispiel deepl an. Also – was sagen ukrainische Patrioten selbst zu „ihrem Krieg“?
Das Ganze fängt eigentlich wirklich bilderbuchmäßig an – wie man es aus den ersten Seiten unserer Geschichtsbücher kennt: die Ukrainer backen für ihre tapferen Verteidiger Brot und die ganze Familie bastelt lustig Molotowcocktails.

Naja, dass die Situation dort schön ist – mag zwar sein. Aber sicher nicht für alle. Das wurde uns bei einem weiteren Video bewusst, in dem gezeigt wird, wie man in der Ukraine mit „russischstämmigen“ Menschen umgeht. Und da das jetzt gar nicht mehr so lustig ist, wie es vielleicht klingt, nochmal die explizite Warnung, dass die kommenden Bilder heftig sind – und darum ausgeklappt werden müssen.

Das erinnert doch schon eher an das Mittelalter oder Afghanistan, als an „Menschenrechte“ oder „Humanität“.
Nun gut – wir sind mal nicht so, wir denken an die mahnenden Worte von Julian Röpcke und haben Verständnis. Beim weiteren durchschauen der Telegram Kanäle ging uns dann dieses Verständnis leider immer mehr und mehr verloren. Ein anderes Video ist betitelt mit (übersetzt) „WUT DER MENSCHEN. Sie haben einen Saboteur festgenommen, der unter dem Rekrutierungsbüro des Militärs Reifen zerstochen hat!“. Die nächste Nachricht, die man liest ist „Alle in Kiew identifizierten Saboteure wurden laut Innenministerium getötet“. Dazu kommt dann folgendes Video:

Von solchen „Saboteuern“ gibt es (leider) unzählige Videos oder Bilder. Ein anderes ist betitelt mit „In Charkiw wurde ein Saboteur gefangen genommen. Es stellte sich heraus, dass es sich um unseren Anti-Maidan-Kollegen „Topaz“ handelte.
Er wurde lange Zeit vor Gericht gezerrt, dann aber freigelassen“
. Na, wenn der Mann schon mal vor Gericht war und freigelassen wurde, kann es sich ja nur um ein Fehlurteil handeln. Aber kein Problem – unsere weißen Ritter können das ja problemlos korrigieren:

Naja – bisher waren das ja alles nur „Freischärler“, mit offiziellen Kombattanten geht man sicherlich „menschlich“ um. Immerhin führt man doch den Krieg genau deswegen? Kommen wir also zu einem anderen Video: „Major der faschistischen Armee! Wir werden euch Nazis mit bloßen Händen in Stücke reißen!!! Wir werden euch mit bloßen Händen in Stücke reißen!!!“:

Also – wer immer noch an das uns oft verkaufte Klischee des „guten Krieges“ glaubt, dem ist dann mit den folgenden Bildern hoffentlich auch diese Illusion genommen:

Was sehen wir hier also wieder? Eigentlich müssen wir ehrlich sagen, genau das, wie in unseren Geschichtsbüchern. Vielleicht (noch) nicht in dem Ausmaß und der „Perfektion“, wie früher – aber leider scheint sich Geschichte eben wirklich immer wieder zu wiederholen und der Mensch scheint nichts dazu zu lernen.
Einen „gerechten“ oder „guten“ Krieg? Den gab es noch nie. Und jedem, der heute den Fernseher anschaltet, dem muss bewusst sein, dass er mit „Propaganda“ geflutet wird (um es in den Worten des EU Rates auszudrücken). Und diese Propaganda befeuert wiederum Bilder wie oben.

Unsere Politiker gießen dabei Öl ins Feuer und liefern Waffen für den Konflikt. Unsere Medien verherrlichen den Krieg bzw. das Handeln der einen Seite, indem sie Bilder, wie die oben, nicht zeigen oder sogar rechtfertigen (wie Julian Röpcke).
Und ja – zugegebenermaßen fällt es uns auch schwer bei solch einem Thema und solchen Bildern emotionslos zu bleiben. Eigentlich sind wir gefühlsmäßig gerade sehr nahe bei den Grünen, mit ihrem Slogan „Deutschland verrecke“ – allerdings sind wir derzeit sogar geneigt, das Deutschland durch „Menschheit“ zu ersetzen.
Aber in dieser Hinsicht, sind wir ja auch auf einem „guten Weg“. Alles muss eben einmal zu Ende gehen – warum nicht auch die Menschheit?


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

92 Antworten auf „Eine einseitige, deutsche Berichterstattung lenkt Hass von Ungeimpften auf: „Kauft nicht bei Russen!““

Ich lasse mir von Niemanden vorschreiben, was, wo und bei wem ich kaufe.
Ich lasse mir auch nicht vorschreiben, wen ich als Freund oder Feind betrachte.
Ich lasse mir auch nicht von den MSM vorschreiben, was ich zu denken, zu fühlen oder wie ich zu handeln habe.

Ich bin selber groß!!!!!!!
Ich bin alt genug um meine eigenen Entscheidungen und Gedanken, für mich Selbst, zu treffen.
Ich kann auch noch sehr wohl sehen, was Lug und Betrug ist.

Demonstrativ stelle ich mich gegen den auch in der Gegenwart von der Link(schen), wie der Sozialsenatorin Kipping beim Senat von Berlin offen praktizierte „Russenhass“ und kaufe übermorgen (Montag) in einem Geschäft ein, in der Produkte aus Russland verkauft werden. Ich brauche nichts, aber aus Solidarität mit Menschen aus Russland in Berlin kaufe ich ein Produkt in dem russ. Geschäft ein.

Die Verlogenheit der Öffentlich Rechtlichen Propaganda-Anstalten ist unbeschreiblich! Am Ende haben Hass und Terror überhand gewonnen, wie bereits vor dem zweiten Weltkrieg! Die Deutschen haben nichts dazu gelernt, sie lassen sich wie einst von Politischer Seite täuschen. Die Vorbereitungen zum nächsten Weltkrieg laufen parallel zur Vernichtung der Menschen zugunsten Reicher Krimineller.

Ukraine-Krieg und Corona-Maßnahmen hängen überdeutlich zusammen: nie war der Moment günstiger einen offenen Krieg zu führen und damit die Massen vom Skandal abzulenken: die 2 Jahre lang mühsam und mit viel Geld aufrecht erhaltene „Tödliche-Seuche“-Lüge war gerade überdeutlich sichtbar am zusammenbrechen!

Hätte Putin keinen Krieg angefangen – der WEF und die WHO-Terrorpaten hätten einen erfinden müssen um aus der Schusslinie zu kommen.
_ International sichtbarer Widerstand in vielen Ländern
_ „Whistleblower“ und einige sich endlich offenbarende Journalisten und „Insider“
_ offizielle Zahlen aus US-Armee, Statistiken, Krankenkassen, … können nicht mehr dauerhaft umgelogen werden
_ Politiker werden bald monatlich unhaltbar (Österreich, Italien, …)

ich bin mir sicher: wir waren gerade an einem Kipppunkt angelangt, nach dem die Corona-Lüge aufgeflogen wäre – und prompt macht Putin Krieg (oder wird dazu gedrängt).

Ein Auffliegen der Corona-Lüge würde die globalen Institutionen wie UNO, WEF, Weltbank, IWF, WHO, … schwer in ihrer Glaubwürdigkeit beschädigen. Darum muss das von den Betreibern unter allen Umständen vermieden werden. Mit JEDEM Mittel!

Es sind die PR-Agenten der Globalisten, die die Aufmerksamkeit der Massen, den medialen Fokus, nun um jeden Preis auf die Ukraine gerichtet sehen wollen. Während hier im Parlament neue Fesseln und Zügel festgezurrt werden …

@Albert

Super Beitrag ! Hätt‘ ich gar nicht von Ihnen erwartet. Ich bin angenehm überrascht, ja fast entsetzt derart wahre Worte aus Ihrem Munde zu vernehmen. Zitat: “ Ukraine-Krieg und Corona-Maßnahmen hängen überdeutlich zusammen: nie war der Moment günstiger einen offenen Krieg zu führen und damit die Massen vom Skandal abzulenken: die 2 Jahre lang mühsam und mit viel Geld aufrecht erhaltene „Tödliche-Seuche“-Lüge war gerade überdeutlich sichtbar am zusammenbrechen!

Hätte Putin keinen Krieg angefangen – der WEF und die WHO-Terrorpaten hätten einen erfinden müssen um aus der Schusslinie zu kommen. “

Volle Zustimmung. Jetzt muss nur noch die entsprechende Ableitung folgen dazu was uns das über Putin sagt ? Über Putin, der haargenau passend für die NWO, um von der auffliegenden Corona-Lüge abzulenken, Krieg macht, weshalb nun tausende überwiegend christliche Soldaten auf beiden Seiten (UKR u. RU) in der Ukraine sterben.

Was mir ungeheuer wichtig scheint ist diesen Krieg wirklich in seiner Realität in die Seelen der Menschen zu bringen. Sonst beginnt schnell eine heimliche Begeisterung, die sich bereits in den „GUTEN“ Widerstandskämpfern offenbart. Hier in Karlovy Vary / Tschechien ganz offenen Anfeindungen einfach weil Menschen Russisch sprechen. Wenn diese Differenzierung in Russen und Putins Leute nicht gelingt wird sich das ganze in Kürze ausbreiten. Und was machen wohl Russen, die so unschuldig ausgegrenzt werden? Sie sympathisieren natürlich sofort mit Putin!

Das Schlimmste: auch Soldaten sind Menschen! Das klingt immer so als dürfe man jene verheizen, während man Kinder, Frauen und Alte schützen muss. „Igor ist gefallen“ klingt freilich behaglicher als „Igor wurde von einer Granate zerfetzt…“
Wer das ganze Elend der Soldaten sehen will sollte sich mal diese Seite anschauen https://t.me/rf200_now (sensible Inhalte) Dort können Menschen, vermutlich Mütter, nach Ihren verlorenen Kindern suchen. Viele meinte scheinbar wirklich bis zum ersten Bombeneinschlag das ganze wäre ein Manöver…
Diese immer massiver werdende Stimmung „wir werden den bösen Russen besiegen“ wird zu einem Flächenbrand DANN HAT PUTIN MEHR ERREICHT ALS ER WOLLTE. Gebt ihm nicht soviel Macht über euch!

Ich sehe dies so, dass die Zahl der Hassobjekte stark vergrößert wurde durch „Kauft nicht bei Russen“ u. ä. Das ist erst der Anfang, ich möchte gar nicht daran denken, was noch alles geschehen kann in diesem Land. Die Ungeimpften bleiben Feindbild. Das lassen sich Deutsche nicht nehmen, denn gegen Landsleute arbeiten ist ihre liebste Beschäftigung. Spaltet die Gesellschaft noch mehr.

„Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwenglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.“
―Arthur Schopenhauer, Zur Geschichte der Philosophie, § 76, Neue Paralipomena, Reclam, 1892

Ich lese diesen Blog schon längere Zeit. Ich habe den Eindruck, hier wird ein zweite Standbein aufgebaut, dass man nach „C“ weiter seine Unzufriedenheit ablassen kann. Schade.

Guten Tag,

uns verschlägt es gerade tatsächlich die Sprache, wie dreist Menschen sein können und in diesem Fall meinen wir Sie!
Ein Standbein? Offensichtlich sind Sie erst seit diesem Beitrag auf uns aufmerksam geworden, anders können wir uns diesen anstandslosen Kommentar nicht erklären.
Wir sind normale Bürger die diesen Blog nebenbei betreiben und haben seitdem wir diesen Blog betreiben – seit über einem Jahr – keinen einzigen Cent von irgendjemanden erhalten oder erbettelt, so wie es andere regelmäßig tun. Und ja so ein Blog betreibt sich nicht von alleine und kostet in diesen Zeiten ganz schön viel Geld!!!

Wir tun dies gerne für die Gesellschaft ehrenamtlich und seien Sie sich dessen bewusst, wir haben mit diesem Blog nur Aufwand!
Sollten Ihrerseits weitere dreiste Kommentare hier eingereicht werden, nehmen wir uns das Recht heraus auf unserem privaten Blog, diese zu löschen.
Einen Gastbeitrag hatten Sie ja bislang bei uns nicht eingereicht, soweit wir das richtig sehen?

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Ich kann das aus erster Hand auch insofern bestätigen, als ich anfangs mal fragte, ob man spenden könne (so wie es viele Seiten ja recht unumwunden thematisieren). Und, lieber „Jo“, das Angebot wurde sogar abgelehnt. Aus technischen Gründen… Aber dennoch.
Reitschuster oder wie sie alle heißen hätten da sicher längst einen Weg gefunden. Und das soll jetzt nicht gegen die Kollegen gerichtet sein.

Wie dumm kann jemand nur sein, das tut echt weh.

Dieser Blog wirft meinem Eindruck nach nichts ab (außer Arbeit).

Ich glaube und habe den festen Eindruck, dass die Betreiber hier, wie wir alle, nichts so sehr wünschen (das merkt man an so gut wie jedem Beitrag) wie ein Ende dieses Wahnsinns, der sicher nicht nur mir den Schlaf raubt.

Wie kann man nur so abseits jeder Realität leben.

Mein voriger Beitrag mal so formuliert, dass gedacht werden muss:

„Ukraine“? Was soll das sein? Hat jemals ein Mensch „Ukraine“ gesehen?

Nein!

Warum nicht?

Wann wird der Quatsch mit „Perspektiven“ endlich mal aus dem Köpfen geworfen?

Was muss noch passieren?

Dieser Planet – inkl. allem was wir darauf machen – ist keine Frage von Perspektive.

Ich sehe es wie Hypnoz, bitte bleibt beim Thema liebes Corona-Blog Team! Es reicht schon, dass sich so ziemlich alle auf nur noch das eine Thema fokussieren.

Man sieht leider an den Kommentaren hier, dass viele mittlerweile auch nur noch in Schubladen denken können. Nach dem Motto, bin ich gegen die Corona-Maßnahmen, Covid-Impflicht, dann muss ich automatisch auch auf an eine Verschwörung des Westens gegen Russland glauben. Wenn die Welt nur so einfach wäre. Die geben sich alle nichts. Ich sehe keine der Parteien auf der moralisch richtigen Seite.

Mit dieser Bitte

„bitte bleibt beim Thema, liebes Corona-Blog Team! …“

fordern Sie genau zu diesem Schubladendenken auf und widersprechen sich mit der Aussage

„Man sieht leider an den Kommentaren hier, dass viele mittlerweile auch nur noch in Schubladen denken können.“

selbst, um dann in Ihrem restlichen Kommentar zu verstehen zu geben, dass es keinen Sinn macht, Zusammenhänge zwischen „C.“ und U. zu erwägen, zu erkennen oder diese gar zu diskutieren, weil alles oder nichts möglich ist, sie keinem (ver)trauen, jedem alles zutrauen und vergeblich nach einer Moral suchen, die es, und das ist meine Wahrnehmung (nicht erst seit heute), in „der Welt da draußen“ schon ganz lange nicht (mehr) gibt.

Es sind immer viele Einzelteile, die ein Ganzes ergeben.

Würde jeder und immer über den eigenen Tellerrand hinaussehen und würde mögliche resp. denkbare, nicht auszuschließende Zusammenhänge nicht von vornherein aufgrund einer übersteigerten Selbstüberschätzung oder indoktrinierten Unwahrscheinlichkeitsrechnung ausschließen, hätte sich bspw. das „C.“-Narrativ nur kurze Zeit halten können.

„C.“ ist kein Thema mehr. Die Inszenierung einer Killerseuche ist im letzten Akt vor dem Finale.
Da es nie um Gesundheit ging, wird man meiner Meinung nach über diesen Weg auch keinen Stein (mehr) ins Rollen bringen, der die angestrebte und bereits in Teilen etablierte (Gesundheits)Diktatur aufhalten kann.

Niemand wird jemals bis ins kleinste Detail dahintersteigen, ob Zusammenhänge zwischen „C.“ und dem U.-Krieg existieren.
Das ist auch nicht nötig.
Es ist wie schon bei „C.“ auch beim U.-Krieg keine Frage des Glaubens, sondern eine durch die Aneinanderreihung tatsächlicher Ereignisse, Erfahrungen und Intuition gewonnene Überzeugung, deren zentrale Frage lautet, warum gerade jetzt diese gewaltige Auseinandersetzung in der U.? Warum „erst“ nach 8 Jahren?

Warum die überstürzte, blinde und fast schon als willkommen wahrgenommene Bereitschaft einer EU und/oder westlicher Länder, sich in diesen Konflikt zwischen RU und der U einzuklinken? Auf diesen Zug aufzuspringen?

Und warum die von den westlichen Polit-Marionetten offensichtliche Absicht, die von RU in der U. gefahrene Taktik der Ausschaltung des ukrainischen Nazi-Regimes, vor allem durch die Zerstörung dessen Kriegsgeräts, dadurch in die Länge zu ziehen und gleichzeitig eiskalt und mutwillig eine atomare Eskalation zu riskieren und womöglich zu provozieren?

Niemand will Krieg. Ich bin sicher, das will auch ein Putin nicht.
Denn indem dadurch physische Zerstörung und seelisches Leid verursacht wird, wird sich das, was man „eigentlich“ bekriegt resp. „töten“ möchte, niemals (vollständig) auslöschen lassen, nämlich die unkontrollierten ins Extrem auswachsenden Wucherungen menschlicher Fehlbarkeiten.

Dennoch, in Putins Rede in diesem Video

https://m.youtube.com/watch?v=i2CiVXzoTUw&feature=youtu.be

, welches ein Mitkommentator gestern in diesen Blog einstellte, erklärt er sein „Warum“ zum Krieg in der U. gegen die Tyrannei des dortigen Nazi-Regimes, nicht gegen die Ukraine per se … . Einfach zuhören. Es lohnt sich.

„…sehe keine der Parteien auf der moralisch richtigen Seite.“
Da sehen sie sicherlich richtig.
Doch was ist Moral? Man könnte sagen: Moral ist ein Werte- und Verhaltensmaßstab.
Was ist die richtige Moral? Woher kommt sie? Ist im Menschen die richtige Moral von Natur aus verankert? Offensichtlich nicht (mehr).
Ich denke, die richtige Moral, oder der absolute Maßstab kann nur von einem perfekten Wesen kommen. Das ist Gott der Schöpfer aller Materie und allem Leben. In der Schöpfung können wir Seine wunderbare Macht und Kreativität erkennen. In der Bibel, Seinem Wort an uns Menschen, zeigt Gott Seine Haltung und Erwartung uns Menschen gegenüber. Er zeigt uns darin auch, dass wir alle Rettung nötig haben…..
[Joh. 3,16] Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

Hallo liebes Corona-Blog-Team,

es passt inhaltlich nicht ganz hierher. Aber es zeigt, dass nicht alle Menschen total – entschuldigen Sie meine Worte – verblödet sind. Da ich selbst aus Sachsen bin und mit meiner Frau ein Unternehmen führe, kann ich behaupten, dass Sachsen – entschuldigen Sie nochmals meine Worte – in vielen Dingen aufgeschlossener ist bzw. wesentlich mehr hinterfragt. Vielleicht ist auch die sogenannte „schlechte Impfquote“ ein Indiz dafür. Bitte lesen Sie hierzu den offenen Brief eines Handwerkers aus dem Vogtland an seine Handwerkskammer. Zutreffend. Auf den Punkt gebracht. Es ist dem nichts hinzuzufügen.

https://markneukirchen-politik.de/brief-an-handwerkskammer/

Und noch zwei kleine Kurzgeschichten aus unserer Firma.

Eine Mitarbeiterin war auf einmal total schlecht drauf. Wir fragten Sie nach dem Grund. Ihr Cousin, Ukrainer aus dem Osten, soll eingezogen werden. Und jedes Mal, wenn sie Telefonate mit der ehemaligen Heimat führte, hörte sie im Hintergrund Rakteneinschläge und Gewehrsalven. Wir erstellten einen Ausbildungsvertrag in deutsch, russisch und ukrainisch. Mehrmals auf den Weg zu ihrem Cousin abhanden gekommen, mehrmals neu erstellt. Klärten vorab alles mit Behörden. Irgendwann war ihr Cousin bei uns. Er machte seine Lehre, wir stellten ihn ein. Und die Mitarbeiterin? Sie war glücklich und wieder gut drauf.

Ein anderer Mitarbeiter ist Russe. Ab und zu fragte ich beide (Ukrainerin + Russen), wie sie denn die Lage so einschätzen? Vorab kam ich mit meinen Argumenten von ARD, ZDF, MDR und Sächsischer Zeitung. Unabhängig voneinander sagten sie zu mir: „Ach Herr …, Sie wissen nur was Sie aus Ihren Medien wissen. Sie müssen sich einmal unsere Medien ansehen!“ Heute, Jahre später, weiß ich, was sie meinten. In den alternativen Medien kursiert ein Spruch, welcher das ganze Ausmaß der Verdummung zum Ausdruck bringt. „Die Medien, welche uns seit 2 Jahren die „Wahrheit“ über Corona erzählen, sind die gleichen, welche uns die „Wahrheit“ über den Ukraine-Konflikt erzählen.“

Vielen, vielen Dank. Wir sehen uns auf der Straße.

Die Sache mit Ihrer ukrainischen MItarbeiterin und deren Cousin. war das kürzlich ? oder schon vor ein paar jahren.?

Es ist schon ein paar Jahre her. Ihr Cousin arbeitete als Facharbeiter 2 Jahre bei uns und vorher die Ausbildung zum Beruf 4 Jahre. Es müsste demnach 2015/ 2016 gewesen. Ach ja, der Russe, von welchem ich sprach, schwärmte immer von der Krim, da er dort immer in den Urlaub verbrachte. Ich glaube, dass wir viel zu wenig von Russland und den Anrainerstaaten wissen. Denn die Meldungen, welche von dort kommen, sind gefühlt von Korruption, Krieg, Mafia, Putin (andere ebenso), Oligarchen geprägt. Tja, Weltanschauung kommt irgendwie doch von Welt anschauen. Bertold Brecht schrieb in seinem Gedicht „Lob des Lernens“ sinngemäß: „Lass Dir nichts einreden, sieh selber nach. Was Du nicht selber gelesen hast, dass weisst Du nicht.“ Danke. Wir sehen uns auf der Straße.

Mein einziger Kommentar hier zu diesem sinnlosen Krieg:
Ich habe noch nie eine gute Meinung zu Putin und Russland gehabt und ich sehe dies in diesem Angriffskrieg bestätigt.
Dass sich die Ukrainer wehren, ist legitim und wenn sie dabei grausame Methoden anwenden, ist das für mich auch o.k. Umgekehrt wird es sicher nicht anders sein.
Denn die Russen haben nicht nur mit diesem Kireg sondern auch mit grausamen Methoden (z.B. Angriffe auf Zivilbevölkerung) angefangen.

Man kann im Interesse der Menschheit auf dieser Erde nur hoffen, dass es kein Weltkrieg wird und dass Atomwaffen nicht eingesetzt werden.
Putin hat diesen Krieg offensichtlich schon SEHR lange geplant und er wird sich mit der Ukraine nicht zufrieden geben, was vermuten lässt, dass er auch zu ALLEM bereit ist.
Die Waffen über die er verfügt, werden noch für etliche Länder westlich von Russland reichen.
Putin wird sicher nicht von allein aufhören.
Wenn er nicht von anderen gestoppt wird, sollte auch Deutschland „sich warm anziehen“ – nicht nur für den Fall, dass Russland kein Gas mehr liefert oder liefern kann.
Ich bin gegen Kriege und da Russland damit begonnen hat, bin ich natürlich erst Recht gegen Russland.
Die Sanktionen sind m. E. ein sehr legitimes Mittel. Je mehr Russen in ihrem Alltag durch die Sanktionen beeinträchtigt werden, umso eher werden sich die Russen gegen ihre Regierung stellen.
Das mag unempathisch klingen, aber es ist immer noch ein milderes Mittel des Westens als es eine Kriegsbeteiligung des Westens wäre.

Aber wie gesagt, ich will mich dazu nicht weiter mehr äußern, weil ich mich schwer tue, eine Verbindung zu Corona bei diesem Thema herzustellen und Diskussionen wegen des Krieges für mich keinen „Erkenntnisgewinn“ bringen – im Gegensatz zum Thema Corona bzw. Impfen.

Ich glaube, sie hätten vor diesem Krieg mal nach Russland fahren sollen und mit normalen Leuten jeglicher Altersgruppe über Putin, Krieg etc. sprechen sollen . Dann würden Sie vielleicht anders denken, als nur von westlicher Anti-Putin-Propaganda gefüttert.

Hallo,
Auf auf mit Solidarität gegen Ungeimpfte, gegen Russen. Was kommt als nächstes? Auf auf mit Solidarität in den dritten Weltkrieg? Was kommt noch? Ich kann dieses Wort Solidarität nicht mehr hören. Schöne Grüße

ja, äh, also, den dritten Weltkrieg führen wir seit 23 Jahren.

Wir können über das Wort streiten, aber mehr auch nicht. Die sogenannte Solidarität gab es in der Zeit tatsächlich nicht – ausser im Reden der Menschen.

Mir geht es genauso wie vielen anderen hier und auch den Mitarbeitern des corona-blog.
Ein Zusammenhang der beiden Dinge Corona und Krieg ist unübersehbar deutlich.
Ich habe es schon einige Male erwähnt, das mir in der ganzen Nachkriegszeit noch nicht Außenminister derart undiplomatisch aufgefallen ist.
So deutlich war die Provokation spürbar.
Plumper kann man einen Krieg nicht herbeisehnen.
Plumper wie jetzt kann man sich auch nicht noch am Krieg öffentlich beteiligen.
Plumper wie derzeit schon geschehen kann die Pressefreiheit nicht mit Füßen getreten werden.
So deutlich hat es dies nie gegeben.
Al Jazeera wurde seinerzeit auch nicht der Leitungen gekappt, trotz Berichterstattungen. Was auch richtig so war.
Letztendlich steckt in den Nachrichten von allen Seiten zusammen. Irgendwo in der Mitte die Wahrheit. Wenn diese Medien einseitig gekappt werden, dann ist es vorbei.
Vorbei mit der Suche nach Wahrheit und vorbei mit der Suche nach Diplomatie.
Dann will man den Krieg und genauso sieht es auch aus.
Die Menschen wurden mit dem Corona Terror mürbe gemacht und schon da zur Hetze erzogen.
Alles bzgl Corona ist erstunken und erlogen und hat uns alle gespalten.
Leider haben sehr viele Menschen dies nicht verstanden und hocken noch mehr vor der Propaganda als vorher möglich war.
Es sind exakt die selben Hetzenden Massen wie vorher, die den deutschen Faschismus hierbei weiter antreiben.
Niemand würde hier wundern, wenn die Dame aus Freiburg und ihrem Bistro, jetzt noch den Verbot des russischen Menschen zu ihrem „Ständerwerk“ hinzufügt.
Es ist alles schlimmer als es schon 33-45 war.
Die Leute, die offensichtlich hetzen und zur Hetze und Ausgrenzung aufrufen fühlen sich berechtigt dazu, bei der Berufung auf die Zeit 33-45.
Sie laufen derart blind und borniert in den Wahnsinn.
Mir wird dabei echt ganz schlecht.
Man kann sie fragen wohin denn das führen soll ud sie antworten, das muss so sein.
Gehirn ist ausgeschaltet.
ist das die Folge der Impfung?
Man geht bewusst das Risiko ein auch als Angriffsziel in Frage zu kommen.
Die Menschen sind alle wahnsinnig!
Deutscher gefährlicher Größenwahnsinn.
Wohl bemerkt ein Land welches sich 8 Jahre lang aus einem Krieg herausgehalten hat, mischt sich jetzt massiv ein.
Liefert Waffen, betreibt Hetze und Propaganda.
Die USA klatschen, ja die haben gut klatschen.
Sie verdienen am Krieg und sind sehr weit weg.
In Deutschland selber baut man weiter die Grundrechte ab und höhlt die Verfassung aus.
Jetzt ist ja mediale Ablenkung sicher.
Ein sehr gefährliches Feuer mit dem da gespielt wird.
Bleibt eigentlich nur die Frage wie (vieles ist für uns verboten) man wohin flüchten kann.
Morgen erst mal wieder demonstrieren, denn an den menschenverachtenden Maßnahmen in Deutschland hat sich weiterhin nichts geändert!
Ich freue mich über jeden Russen und Ukrainer die das genauso sehen.
Macht bitte keinen Spielball daraus.
Das ist sicher ein Ziel des Landes, aber lasst euch nicht zum Spielball machen.
Putin ist nicht mehr oder weniger ein Arschloch wie Scholz und Co auch.
Wenn es richtig beschissen läuft, dann sind die alle unter dem Deckmantel sogar noch miteinander befreundet.
Das die Welt in Chaos zerrüttet werden soll ist das Ziel.
Ein perverses Ziel, welches immer deutlichere Gestalt annimmt.

Furchtbar

Rantanplan: „Gehirn ist ausgeschaltet. Ist das die Folge der Impfung?“

Diese Frage stelle ich mir schon lange, und ich warte auf den Tag, in dem in irgendeiner medizinischen / naturwissenschaftlichen Fachzeitschrift mal eine Studie veröffentlicht wird, in der man sich mal nicht „nur“ mit den rein körperlichen Folgen der Impfung beschäftigt, sondern auch der Frage nachgeht, inwiefern der Gehirnstoffwechsel beeinträchtigt wird und dies zu Verhaltensänderungen – Empathielosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Aggressivität – führt. Ich habe einmal, an einer Stelle, einen kleinen Hinweis dazu gefunden und den letztens hier in einer sarkastischen Antwort an einen Troll, der uns als ultrabraunes Gesocks beschimpfte, eingestellt.
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2666354621001666?via%3Dihub
Kurzzusammenfassung auf deutsch auf „Ärzte für Aufklärung“, dort auf der Startseite rechts bei den Kurznachrichten das Datum 18.12.21 suchen. Hinweis auf Manie mit psychotischen Störungen bei 2 Patienten nach Biontech-Impfung. Bedingt wohl durch eine impfinduzierte Thyaminstoffwechselstörung. Thyamin ist ein Synonym für Vitamin B 1. Vitamin B 1 Mangel kann zu Gehirnstörungen, u.a. Reizbarkeit führen.
Das haben wir hier ja schon öfter erörtert – „die sind alle komisch, die haben sich verändert, man kann mit denen nicht reden“ etc. Wenn da mal jemand zusätzlich zu den anekdotischen Erfahrungen noch was zu weiteren Untersuchungen, wissenschaftlichen Erklärungen oder so findet, fände ich das ungemein spannend.

„Besonders bemerkenswert erscheint der Nachweis geringer mRNA-Konzentrationen im Gehirn, ein Hinweis auf einen Transport der Nanopartikel über die Blut-Hirn-Schranke.“
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nanotechnologie-der-covid-19-vakzinen-124828/seite/5/

Was passiert da?
Klar ist, das es kaum erwünscht ist dort das RNA zu platzieren.
Ähnlich wie beim Herzen führt es da zu Zerstörungen.
Reparieren kann man da nix. So ein Transport via Transportmittel ins Hirn lässt noch ganz andere Dinge dahin transportieren.
Wo bleiben alle Neurologen die sofort aufschreien, wenn so etwas bekannt ist?

Es reicht schon ein einfaches Lösungsmittel aus, um die Blut-Gehirn-Schranke zu zerstören bzw. durchlässig zu machen. So können ungehindert andere Chemikalien leichter ins Gehirn gelangen und starke Nervenschäden verursachen.
MCS-Erkrankung. (Multiple Chemikalien Sensitivität).

Damit bist Du Dein ganzes Leben lang, gestraft.

….und wieder geht es von Deutschen Boden aus! Das wird man nach Bereinigung behaupten. Die Corona Lügen wurden von Drosten aufgebaut, Der Virus wurde von Moderen laut Forschungen entwickelt, also alles beim alten! Dank der Hetze durch Deutsche Medien wird die Dummheit in Deutschland nur noch stärker an Zulauf erhalten. Verantwortlich sind Scholz und seine Regierung sowie die Terror-Medien, die der Bürger bezahlt.

„Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“
Mahatma Gandhi

Leider….

Ich weiß nicht mehr, was ich den Medien glauben soll.

Auf jeden Fall birgt der Krieg für alle Strippenzieher hinter den Kulissen große Möglichkeiten.

Auch erhöhte zukünftige Krebsraten aufgrund der Injektionen könnte man durch geheime Atomangriffe oder angeblich brennende AKWs begründen…

Dr. Reiner Fuellmilch hat ja schon oft die Frage gestellt, was der Plan B ist. Nun, ich glaube wir erleben gerade Plan B.

Auch in diesem Szenario kann ich eine digitale ID durch die Hintertür einführen. Bspw. mit der Begründung, dass man Falschinformationen im Netz unterbinden will oder das man sicherstellen will, dass sich keine russischen „Saboteure“ frei bewegen.

Vor Corona hätte ich beide Begründungen als völligen Blödsinn bezeichnet, der niemals durchkommt. Doch wie sagte Einstein angeblich:

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Plan A wird aber weiter verfolgt.

Siehe WHO-Verfassung, die gerade unterschrieben wird: WHO-Verfassung steht dann über allen nationalen Verfassungen was Klima und Pandemievorbeugung betrifft. Also Abschaffung des letzten Restes Demokratie.
2/3-Mehrheit der Mitglieder der WHO reicht zum Inkrafttreten. Wird AKTUELL beraten/entschieden.

Gestern wohl auch Gesetzentwurf zur allg. Impfpflicht in D ab Oktober vorgelegt worden.

Läuft.

Vermutlich sind es die gleichen Leute, die die Reihen fest geschlossen hielten, als es gegen das Virus ging und bei der Ausgrenzung immer vorne dabei waren.

Ich bin „ungeimpft“ (tatsächlich habe ich Impfungen wie Tetanus, Röteln, Masern), und bin betroffen von der Diskriminierung. Ich bin auch Putinkritiker, habe mich über die Naivität gegenüber Putin den letzten Jahren sehr oft gewundert, jedoch mache ich an der Diskriminierung von Russen bzw. von Russischstämmigen nicht mit. Wo sind wir denn? Ich frage mich im Februar/März 2020 Asiaten auf deutschen Straßen anging? Ist es auch dieser Personenkreis?

Mal sehen, wer demnächst das Gerücht in die Welt setzt, es seien Rächte mit AfD-Affinität, während die AfD durch Putin-Nähe immer bekannt war. Ich sage seit Jahren schon ein bisschen polemisch, dass Putin gleich zwei fünfte Kolonnen in Deutschland hat: SED und AfD.

Ich sehe absolut einen Zusammenhang zwischen „C.“ und „U.“.

1. https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-03-03-die-pandemie-ist-vorbei-der-weltstaat-kommt

Zitat (zu diesem Video-Beitrag):

„Die Pandemie ist vorbei. Faktisch, in Zahlen, aber auch in der medialen Wirklichkeit. Sie ist abgelöst durch die Kriegsberichterstattung, und doch wird gleichzeitig, unbemerkt von der Öffentlichkeit, der Sack zugemacht. Ein Geniestreich der öffentlichen Täuschung – und die Pandemie-Diktatur wird uns bald wieder voll im Griff haben. In dieser aktuellen „Corona-Lage AUF1“ zeigt Stefan Magnet, warum alles so scheinbar perfekt zusammenpasst: Das Lügengebäude Corona bricht in sich zusammen. Die Pandemie der Impf-Nebenwirkungen zeichnet sich immer offensichtlicher ab. Und just zu diesem Zeitpunkt entbrennt ein schrecklicher Krieg an Europas Grenzen. Ein globaler Konflikt fesselt alle Aufmerksamkeit. Die Verantwortlichkeit der Politiker, die globalen Verbrechen, all das rückt aus dem Fokus. Und während die Aufmerksamkeit auf den Krieg im Osten gerichtet ist, gehen internationale Strukturen ans Werk und entmachten die nationalen Regierungen. Die WHO übernimmt einmal öfter die Führung und entwickelt den „Welt-Impfpass“ und bringt die „überstaatliche Pandemie-Bekämpfung“ auf Schiene, wonach Mitgliedsstaaten zu Maßnahmen seitens der WHO gezwungen werden können.“

2. Wie Margot ganz richtig kommentiert, die Menschen wurden/werden wg. „C.“ zwei Jahre erfolgreich konditioniert resp. aufgehetzt. Ganz leicht lässt sich nun aus dieser feindseligen und aggressiven Stimmung heraus die Diskriminierung der Ungespritzten und der gegen diese geschürte Hass gleichermaßen auf alles, was nur ansatzweise „russisch“ anmutet, übertragen.

Und wieder spielen die Tatsachen keine Rolle. Es wird das von Politik und Medien vorgegebene „Feindbild“ von der breiten Bevölkerung unreflektiert und in gefährlicher Uninformiertheit übernommen.

Es ist keine Kritik an Eurem Beitrag, liebes Corona-Blog-Team – Ihr hattet ja gewarnt – ich habe mir die Videos und verstörenden Bilder trotzdem angesehen und habe lange geweint.
Was für Monster leben auf diesem Planeten!

Es ist gut und richtig, dass Ihr „U.“ nochmals aufgreift.
Mich persönlich treibt dieser Krieg nochmal mehr um als „C.“, weil von Seiten der EU alles getan wird, um die Situation in der U. zu eskalieren. Wenn Putin der Kragen platzt und er entsprechende Knöpfe drückt, ist es ruckzuck mit uns allen vorbei.

Außer dieser Krieg geschieht in Absprache des Westens mit Putin resp. die „U.-Krise“ wird gerade jetzt (!) dafür benutzt, um von der „C.“-Politik abzulenken und durch ein noch größeres Chaos die Errichtung der NWO zu pushen und um sie bei den Gutmenschen zu rechtfertigen.

Hier noch ein Statement:

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/christoph-hoerstel-globale-maechte-haben-den-krieg-in-der-ukraine-herbeigefuehrt

dem stimme ich völlig zu. Im Schatten der übermächtigen medialen Präsenz des Ukraine-Krieges, werden bei Corona und so weiter heimlich Tatsachen geschaffen. wie z. B. die neue Einreiseverordnung vom 101.03.2022 und demnächst garantiert auch die Impfpflicht ab Oktober 2022. Dasselbe gilt für die digitale ID und die Bargeldabschaffung.
Die Kritiker werden abgelenkt, da sie nicht alle mundtot gemacht werden konnten und können.

Wir leben nicht in der falschen Regierungsform, sondern im falschen
Gesellschaftssystem.
Die Frage ist, wollen wir uns diese häßlichen Reichen weiter leisten. Wollen wir zulassen, daß Menschen so reich sind, daß
sie ganze Regierungen kaufen können. Soviel Geld anhäufen, den Souverän untergraben zu können.
Menschen sollen zu Wohlstand kommen, aber nicht so reich, sein
um Andere kaufen und korrumpieren zu können.

Deshalb lasst es uns anpacken, damit die so elend Reichen in ihre
Schranken gewiesen werden. In jeder Hinsicht.

Wir müssen nur nicht feige und gehorsam sein, aber zusammenstehen.

Thema Propaganda. bitte mal „Geist von Kiew “ googeln.

Eine Urban Legend. Erstaunlicherweise wurde das auch von hiesigen „Faktencheckern“ aufgedeckt, die sonst immer total mainstream und regierungstreu sind

Danke für diesen link!

Beeindruckende starke Rede!, durch die klar wird, WARUM so massiv gegen Russland mobil gemacht wird.

Allen, die planen, sich in die U.-Krise, wie er sagt, einzumischen, sollten Putins Worte eine Warnung sein.

Leider befürchte ich, dass das aber genau an der von ihm kommunizierten Arroganz der westlichen Mächte scheitern wird.

Gestern Morgen hat der luxemburgische Aussenminister etwas gesagt, was ich nie für möglich gehalten hätte, dass es aus dem Mund eines „werte-orientierten“ EU-Politikers kommt. Erst am Abend hat er sich so larifari entschuldigt:

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn (LSAP) hat am Mittwochmorgen harsche Worte gewählt, als er nach einer Lösung des Ukraine-Konflikts gefragt wurde. Er sehe eine „physische Eliminierung“ als einzigen Weg an, damit der Krieg aufhöre. „Das war ein Fehler“, sagt Asselborn in einer Stellungnahme am Abend. Luxemburger Politiker reagieren unterschiedlich auf die Aussagen des Außenministers.

https://www.tageblatt.lu/headlines/putin-physisch-eliminieren-aussenminister-asselborn-gesteht-nach-umstrittener-aussage-fehler-ein/

Eine physische Eliminierung!! Da kann man nur fragen, warum er sich noch so vornehm ausgedrückt hat. Warum hat er nicht gleich den Auftragsmord befohlen? Mir graust es immer mehr in dieser EU noch leben zu müssen. Das sind nicht mehr meine Werte!
PS: Hat jemand in den den deutschen Nachrichten etwas darüber gehört?

Das Prozedere war und ist doch bei (Hussein, Al Assad) und Gaddhafi genauso. Dazu dann am Ende noch der unvergleichlich menschenverachtende Kommentar der clinton: we came, we saw, he died. Ich denke, dass ich die kollektive Meinung der Polit-„Eliten“ der westlichen Unwertegemeinschaft und ihrer Auftraggeber.

Ich wiederhole zwar größtenteils meine vorige Antwort, dennoch: Heute (am 04.03.) auf Bild (19:20 Uhr) in der Laufzeile gelesen: „US-Senat ruft die Russen zum Putins Ermorden auf“… während gerade darüber berichtet wurde, wie die Flüchtlingskinder mit dem gespendeten Spielzeug beschäftigt sind… Wie soll man das bitte aufnehmen?!…

So einseitig finde ich die Berichterstattung nicht. Krieg ist grausam für Alle. Er ist grausam für Ukrainer und Russen. Auf beiden Seiten verlieren Kinder ihre Eltern. Wenn das irgendwann zu Ende ist werden beide Seiten Hilfe brauchen. Gegen die Russen richtet sich in meinen Augen die Berichterstattung weniger als gegen Putin.

Ein im Schutzkeller harrender Ukrainer zu sein oder Schlimmeres. Aber dass hier eine Progromstimmung gegen völlig unbeteiligte Russen „im besten Deutschland aller Zeiten“ heraufzieht, zeigt doch leider wie primitiv, rücksichtslos und bösartig die Menschen waren und es heute auch noch sind.

ganz einfach:
ein ungeimpfter homosexueller äthiopier/eriträer sein, der dem krieg zu entfliehen versuchte und nach deutschland kam, wo seine ausbildung nicht anerkannt wurde und er jetzt lebenslang für 8,50 netto pakete schleppt. für eine weiterbildung reicht das geld leider nicht. der körper wird gewiss vor der rente schlapp machen.
als russe können sie noch so tun, als wären sie ukrainer. aber weiss und hetero können sie nur schlecht vortäuschen. und wer weiss, was hier noch alles kommt.

Ich finde erschreckend, wieviele Menschen einfach nur mit der derzeitigen Propaganda mitlaufen. Wir sind auf dem Weg in eine Gesellschaft, in der man selbst als Deutscher bald auf Nachfrage „Slava Ukrainje“ rufen muß, um nicht auf einer Liste zu landen oder direkt gesteinigt zu werden.

Der Plan der Eliten geht perfekt auf, erkauft mit einem unglaublichen Blutzoll.

Folgende Worte sind zwar fiktiv, aber ich habe den Eindruck in Zeiten „sozialer“ Medien haben sie Bedeutung:

„Gegen Teutschland hab ich vor Allem zuerst den Blick gewendet. Ein Volk ohne Vaterland, eine Verfassung ohne Einheit, Fürsten ohne Charakter und Gesinnung, ein Adel ohne Stolz und Kraft, das Alles mußte leichte Beute mir versprechen. Seit Jahrhunderten nicht vertheidigt, und doch in Anspruch nicht genommen: voll Soldaten und ohne Heer, Unterthanen und kein Regiment, so lag es von alter Trägheit einzig nur gehalten. Zwiespalt durfte ich nicht stiften unter ihnen, denn die Einigkeit war aus ihrer Mitte längst gewichen. Nur meine Netze durft ich stellen, und sie liefen mir wie scheues Wild von selbst hinein. Ihre Ehre hab ich ihnen weggenommen, und der meinen sind sie darauf treuherzig nachgelaufen. Untereinander haben sie sich erwürgt, und glaubten redlich ihre Pflicht zu thun. Leichtgläubiger ist kein Volk gewesen, und thöricht toller kein anderes auf Erden. Aberglauben haben sie mit mir getrieben, und als ich sie unter meinem Fuß zertrat, mit verhaßter Gutmüthigkeit mich als ihren Abgott noch verehrt. Als ich sie mit Peitschen schlug, und ihr Land zum Tummelplatz des ewigen Kriegs gemacht, haben ihre Dichter als den Friedensstifter mich besungen.“

„Die thörichte Mißgunst, womit sie sich untereinander angefeindet, hab ich zu meinem Gewinnste wohl gehegt; immer haben sie mehr Verbitterug gegeneinander als gegen den wahren Feind. Affen sind sie seit lange schon gewesen, und so haben sie auch meine Größe nachgeäfft.“

Joseph von Görres: Rheinischer Merkur, Nr. 54, 9. Mai 1814

Ich für meinen Teil resigniere langsam…

der deutsche kann vieles gut, wie das mit der ewigen kontaktschuld. nach dem der mob sturmreif vom corona geschossen ist, kommt dessen hässliche fratze erneut zum vorschein. geschichte wiederholt sich mit immer kürzeren pulsschlägen -nur wie werden wir es unseren kindern diesmal erklären ?

Ich ürde auch sagen, bestimmte Deutsche haben nichts aber auch garnichts aus der Geschichte gelernt. Da kann Arte noch so viele Kriegsdokus senden wie es will. Es wird immer mit zweierlei Maß gemessen, die USA dürfen überall auf der Welt einmarschieren und werden dafür noch gelobt und Russland darf das natürlich nicht, auch wenn die Atombomben schon vor der Tür stehen.

die deutschen können nichts aus der geschichte gelernt haben. 90% prozent kennen sie gar nicht.
in ostdeutschland kennen sie ein paar mehr, trotz staatlicher bildung, weil man dem staat ddr misstraut hat und dieses misstrauen den kindern mitgibt.
in westdeutschland ist man fast völlig geschichtsblind. abgesehen von ausnahmen wg. guter lehrer vor allem wegen der schulbildung und der medialen vollzeitverblödung.
ost und west gleichen sich an. aber in die falsche richtung.
ich las mal von einem psychologen, der solche prozesse analysiert, dass die psychische wi(e)dervereinigung ca. 150 jahre nach 1990 vollzogen sein wird.
das heisst, dann sind wir alle gleich doof, wenn nichts dazwischenkommt.
hatte die möglichkeit, bewerbungen asiatischer studenten zu lesen.
deren schulpensum erträgt ein deutsches kind nicht mehr.
als arbeitsloser hatte ich ausserdem die chance, ehrenamtlich in einer schule zu arbeiten.
wenn es schief geht, sind wir hier bald alle hikikomori.
intellektuelle neugierde, selbstdisziplin, fleiss… sind fascho. ist ja auch was dran.
komischerweise wollen wir aber den lebensstandard der gewinner.
dann hilft eben nur noch intelligente menschen zu importieren, oder raubzüge.
deutschland importiert keine fachleute. die gehen nach anderswo. auch ein relikt aus der vergangenheit. der herrenmensch braucht billige putzlappen. oben hat man angst vor dem cleveren anderen.
für die raubzüge waren wir schon bei kaiser wilhelm zu blöd.
das ausnehmen anderer völker überlassen wir aktiv oder passiv lieber anderen.
natürlich versteht ein nichtaggressiver mensch den sinn von kriegen nicht.
er versteht aber auch keine impfflicht mit einem impfstoff, der kaum bis gar nicht funktioniert und wenn es schief geht, mehr schaden als wirkung hinterlässt.
zwangsimpfung und zwangsmilitarismus gehören auf dieselbe seite.
es gibt sogar leute, die behaupten, das sogenannte golfkriegssyndrom wäre eine folge der impfung der us-soldaten.
ob das so ist, weiss ich nicht, wundern würde es mich nicht.
auch nicht, wenn da die selben leute den halbgaren mist ausgekocht haben.
geld stinkt eben nicht. man kann es sogar waschen.

Sehe ich anders und deutlich differenzierter.
Einen OST-WEST Unterschied kann ich in keinem Fall zu gunsten des Westen erkennen.
Ganz im Gegenteil sogar.
Es sind gerade die Bereiche der ehemaligen DDR die sich am deutlichsten für die eigentliche gegebene Verfassung stark machen.
Ich ziehe meinen Hut davor und schäme mich gleichermaßen für die westlichen Bundesländer.
Insbesondere NRW ist ein derart armseliger Haufen an gleichgültigen Menschen geworden.
Dort wird wahrscheinlich dann auch die aufgestaute Wut irgendwann zu mehr Aggression führen.
Leider richten sie es dann nicht gegen die Menschen, die ihre Probleme verursacht haben.

Es sind ja hier nicht alle doof aber leider sehr viele. Wenn du einmal wieder im Ausland warst zB Bosien, dann merkste erst mal was hier los ist. Die Menschen dort sind frei! Denken ganz anders und sind herzlich. Wir sind hier wie eingesperrt. Was ist hier lebenswert? Übrigens in 10 Tagen haben wir dort nicht einen Krankenwagen gesehen. Hier in Deutschland ist mein Eindruck dass die Einsätze sich vervielfacht haben. Viel mir nur so auf

Hat die Menschheit was dazugelernt? Das ist ein Thema zum Philosophieren. Ich will gar nicht konkret über das Thema Russland – Ukraine reden, weil ich dazu zu wenig Hintergrundwissen habe. Aber was mich interessiert, ist die hier gestellte Frage: Hat der Mensch dazu gelernt. Hat er nichts oder doch aus der Vergangenheit gelernt. Meine These: ist nicht schon die Fragestellung falsch bzw. unvollständig? Wenn der Einzelne oder Gruppen oder „die Menschheit“ etwas lernen, dann gibt es dazu doch immer ein Ziel. Man lernt ja nicht so indifferent vor sich hin. Sondern will etwas erreichen. Wenn das Ziel wäre, diskriminierungsfrei in Frieden und Harmonie zu leben, dann könnte man sagen: Nix dazu gelernt. Aber vielleicht ist das gar nicht das Ziel. Meines Erachtens ist Machtstreben – sowohl im kleinen Umfeld als auch im großen – die größte Triebfeder des Menschen. Macht im Sinne von wichtig sein, Einfluss nehmen zu können, nicht gefährdet zu werden, einer maßgeblichen und damit wichtigen und einflussreichen Gruppe anzugehören, und ja – auch sich ungehemmt austoben zu können. Friedfertigkeit kann ein Weg sein, um dieses Ziel zu erreichen. Wenn ich der Unterlegene bin. Z.B. in patriarchalischen Gesellschaften die sog. weibliche List. Wenn ich einer unterlegenen Minderheit angehöre und die einzelnen Mitglieder aufeinander angewiesen sind. Z.B. der oft beschworene „Zusammenhalt“ in der DDR. Oder, wenn ich nur so tue, als ob, um in Ruhe manipulieren und dadurch Macht ausüben zu können. Der moderne Manager. Es gibt Zeiten und Konstellationen, in denen das der beste Weg ist. Wenn ich aber hemmungslos diskriminieren oder sogar gewalttätig sein kann, weil dies grade dem Zeitgeist entspricht und weil ich dadurch mein Machtstreben erfüllen kann, dann bröckelt der Firnis der Zivilisation. Da braucht es schon sehr viel gute Erziehung, erworbene Empathie und ein tief sitzendes Gerechtigkeitsgefühl, m.a.W. Anstand, um standzuhalten. Wenn dann aber noch eine echte oder vermeintliche Bedrohungslage (durch Ungeimpfte oder durch Russen oder wer weiß wen) dazukommt, dann bricht auch das zusammen. Bei dem einen früher, bei dem anderen später. Die hemmungslose menschenverachtende Diskriminierung von und Hetze gegenüber Ungeimpften hat in dem letzten Jahr sehr viel aufgepflanzten Zivilisationsfirnis hinweggefegt. Jetzt kann man mit „Russen“ nahtlos weitermachen. Ich bin sicher, dass es nicht so schnell gehen würde, wenn man nicht ein gutes Jahr lang geübt und gemerkt hätte: es geht, ich darf die S.. rauslassen. Und wenn Macht und hemmungsloses Diskriminieren – weil man es darf wenn man es darf – das Ziel ist: doch, dann hat die Menschheit dazugelernt. Oder jedenfalls nichts verlernt. Unseren Großeltern konnte man das Hören von „Radio London“ bzw BBC zwar verbieten, man konnte es aber nicht verhindern, weil das technisch nicht möglich war. Andere Zeiten, andere Möglichkeiten. Der Mensch ist gleich geblieben. Die Erfahrungen des letzten Jahres zeigen mir, dass man den Menschen in Deutschland schon viel zu lange und viel zu penetrant das „wir wollen doch niemanden diskriminieren“ aufgezwungen hat. Es scheint wider die menschliche Natur zu sein. Es bricht jetzt hervor, wie wenn endlich ein Damm bricht.

Darf ich das bitte zitieren ? Besser könnte ich das selbst nicht formulieren, aber das entspricht genau meinen Gedanken

Sie dürfen es sogar als Ihre eigenen Gedanken ausgeben. Ich mach da ja kein Urheberrecht geltend.

Sie sind nahe dran, die menschliche Natur zu erkennen.

Ist der der Mensch von Natur aus gut? Die meisten Menschen meinen in ihnen selbst wäre etwas „Gutes“ zu finden. Ich dachte früher auch so. Und tatsächlich macht man auch manchmal was Gutes … Doch was tatsächlich Gut und Böse ist kann der Mensch nicht in vollem Umfang beurteilen.
Der Mensch wurde von Gott perfekt oder „vollkommen“ geschaffen, doch damit ist es vorbei seit dem Sündenfall ….
Also brauchen wir Information von Gott, wie wir gerecht vor IHM werden können. In der Bibel, die das Wort Gottes an uns Menschen ist, „spricht“ Gott den Menschen an. Dazu u. a. der Römerbrief, Kapitel 1- 5.
Jesus Christus, der Sohn Gottes sagte, dass nur Gott gut ist, und somit der vor Gott verantwortliche Mensch (das ist jeder mündige Mensch!), einmal von Gott für seine Taten gerichtet werden wird. Das ist die Aussage in der Bibel. Doch wer den Sohn Gottes Jesus Christus als seinen Retter und Herrn im Glauben annimmt, kommt nicht in das ewige Gericht Gottes.

“ Und ebenso wie es den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht,“ [Heb. 9,27]
Ewig – weil dort die Zeit keine Rolle mehr spielt, oder anders ausgedrückt, nicht mehr existent ist.
Jesus Christus spricht: “ Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. [Joh. 5,24]

Das Stichwort „Anstand“!!! Heute bei Bild (19:20 Uhr) in der Laufzeile gelesen: „US-Senat ruft die Russen zum Putins Ermorden auf“… während gerade darüber berichtet wurde, wie die Flüchtlingskinder mit dem gespendeten Spielzeug beschäftigt sind… Ich weiß nicht, ob es noch perfider gehen kann… Bin einfach fassungslos und habe heute zum ersten Mal seit 2 Jahren richtig geheult…

Uhhh… Dummheit tut weh!

Auch auf die Gefahr hin, daß ihr nun zugetrollt werdet oder Probleme bekommt:

Einiges an Aufklärung hab ich noch…
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/05/ard-massaker-von-odessa-irgendwie.html

und folgende Posts.

u.a. auch http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/09/odessa-massaker-kiew-falschte.html

Hab ich in meinem früheren Blog mal thematisiert und nun mal wieder vorgeholt.

Ach ja… Raketenwerfer gegen ukrainische Kinder
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/05/ard-schweigt-raketenwerfer-gegen.html

Wer praktiziert nun gegen wen einen Genozid? Russland? Oder die UA?

Ich habe schon vor 1-2 Jahren gesagt, dass es gewaltig knallen wird.

Nun scheint es sich leider zu bewahrheiten.

Die Masse ist schon eingeübt in der Diskriminierung und Diffamierung selbst von Mitbürgern und teils sogar Familie etc durch die Corona-Maßnahmen.

Jetzt wird es wieder der Russe, und durch das „Fremdsein“ wird diese Menschenfeindlichkeit außerdem noch viel viel „einfacher“ im Kopf zu verankern sein.

Die tumbe Masse wird sich wie schon im letzten Jahrhundert von den geifernden Politikern verführen lassen.

Und wenn der Krieg einmal da ist, dann kann und wird fast jeder zwangsläufig zum Tier werden. Deswegen sollte man ja auch eigentlich alles tun, um ihn zu vermeiden.

Unsere Fürsten haben jedenfalls nichts dafür getan, diesen Krieg zu verhindern.

Und es sollten sich alle bewusst sein: ES KANN JEDEN TREFFEN!
Egal, wem oder was Ihr heute angehört!
Gut/Böse, Schwarz/Weiß, Links/Rechts.
Niemand hat die Sicherheit, morgen noch auf der richtigen Seite zu stehen.

Nein, sein eigenes Ding machen. Essen selbst anbauen, Wissen sammeln, verwenden usw. Ich brauche keine Schmarotzer seit 12 Jahren mehr.

Auch wenn es einen persönlich sehr berührt, aber was hat der Ukraine-Krieg mit Corona zu tun? Ich halte es für unklug und wenig zielführend, diese Fronten zu vermischen.

Ihr seid einfach klasse, danke für den „offenen“ Blog.

„Die“ haben sie mit Zange oder Saugglocke bei der Geburt gezogen. Abgründe der „Gesellschaft“ werden schon lange „klar“.
68 Frankfurter Schule; naja,

Wer den Knall noch nicht gehört hat… Der Herbst wird heftig, die Leute mit „angeschossenem“ mRNA Immunsystem werden stärker leiden und nach neuen „Medikamenten“ lechtzen.

Alle dürfen „Reisen“ und dann kommt das „böse Marburg Virus“ der mit dem „Infektionsschutzgesetz“ erfolgreich bekämpft wird…
Die geömpften Immunsysteme haben keine Chance.

Schön das Novavax voll in die Hose geht; es passiert was!

Aber ca. 50 Mio. (m.w.d.) wird es „uns“ wohl gesamt kosten.

Und „Wir alle“ werden die 13 Milliarden Defizit „gerne Stemmen“ im besten Schland aller Zeiten.

Wir alle bekommen dann WHO-Impfpflichten gegen alles mögliche: Grippe und alles, was die mRNA-Geschädigten eben sonst noch so angreifen wird.

Wenn nicht die Staaten (auch die BRD) dagegen noch widersprechen. Ich habe einen Bundestagsabg. der Linken deshalb angeschrieben. Der Abg. ist in Sachen Außenpolitik, bis hin zum europäischen Parlament aktiv.
Ich fände es sehr gut und sinnvoll, wenn noch mehr Leute Abgeordnete anschreiben und darauf hinweisen, dass sich die Länder machtlos machen, wenn sie endgültig ihre Entscheidungsbefugnisse an Gates (der die WHO überwiegend finanziert) abgeben.

Glaub mir, das haben schon viele gemacht.
Alle Parteien des Bundestages habe ich angeschrieben.
Komplett mit Beruf als Krankenpfleger und der 30 jährigen Erfahrung und dem ganzen drum und dran.
Keine!
Keine einzige Antwort von keiner Partei hat es gegeben.

Ich kann mich noch mit ein paar Menschen dort arrangieren und da ist Frau Wagenknecht sicher vorne dabei. Aber generell sind die anwesenden Menschen im Bundestag doch eher als sehr wenig vertrauenswürdig einzuschätzen.

Ich verstehe Dich und vollziehe Deine Bedenken nach, auf vernagelte Abg. zu stoßen. Geht mir / ging mir genauso. Dennoch lasse ich nichts unversucht, die Abg. anzuschreiben. Hüppe von der cdu antwortet mir nicht mehr, rufe ich den eben an.

Morgen bin ich erst einmal damit beschäftigt, meiner Krankenkasse schriftlich zu verklickern, ich stelle meine Krankenkassenmitgliedschaft bis auf Weiteres und unbefristet ruhend. Erster Schritt.

Wir alle müssen sehen, dem „Impf“wahn der gakauften Politschranzen und deren Mitläufer/innen elegant zu entkommen. Ist meine Meinung und meine Überlegung.

Gute Nacht Ihnen /Dir.

Die beiden Themen Corona und die Invasion Russlands in Ukraine sind mMn. viel mehr miteinander verstrickt als uns Glauben gemacht wird.

Sie sehen die Parallelen / Gemeinsamkeiten nicht? Echt jetzt?
Das die ankommenden Flüchtlinge aus der Ukr. als erstes und wichtigstes geimpft werden sollen, ist da eher der kl. gemeinsame Nenner…

Und dass sie keine ukr. Pässe brauchen!! 😉

Auch das ein Agenda-Punkt des Great Resets.

Mehr Migration und gleichzeitige Destabilisierung der Länder.

Wer braucht schon einen Pass, wenn er gentherapiert ist? – Ansonsten gilt: Gleich und gleich gesellt sich gern, in der Ideologie geben sich ukrainische „Regierung“ und BRD-Regime nicht viel. War bei den Vorläufern in den 40ern auch nicht anders. Bandera wird die treue Unterstützung der NS-Nachfolger freuen, im Münchner Waldfriedhof.

Corona war erst als Massen-Impfung gedacht, jetzt wird es in den Hintergrund gedrängt, damit die WHO die Weltführung übernehmen kann, um Menschen gegen jeglichen Willen zu unterwerfen! Der Krieg in der Ukraine ist von Amis und EU-Mafiosi eingefädelt worden!

Niklant, es ist dieser Krieg, wie so oft, von den gleichen Kräften initiiert.
Selensky und hinter im Kolomoisky sind solche. Victoria Nuland ist ebenfalls eine. Putin, dessen Mutter’s Mädchenname Shalomova ist (nochmal zum mitmeißeln: SHALOMova), es ebenfalls einer und seine privaten Top-Berater wie bspw. Berel Lazar ebenfalls. Das Ziel dieses Krieges ist nicht Sieg oder Geländegewinn, sondern Ablenkung von der Corona-Lüge und dem mRNA Universal-Völkermord. Und zudem weitere Bevölkerungs-Reduktion in dem man Christen gegen Christen gegeneinander in ein völlig sinnloses und blutiges Gemetzel schickt, und zudem an den Waffenverkäufen an beide Seiten prächtig verdient. Siehe: https://bit.ly/35O4kho Der Krieg dient zudem als Dosenöffner, der Dose der Pandora, sprich Einleitung zum 3ten Weltkrieg. Als erstes soll das Christentum in Europa und den USA ausgerottet werden, in dem man alle gegeneinander bis zur völligen Erschöpfung und Auflösung kämpfen lässt, später dann Moslems gegen christliche Zionisten usw. siehe auch: Albert Pike 3 World Wars usw.

Ich kann und will nicht glauben welche Theorien hier miteinander verwoben werden. Das ist abstrus, da muss man sich schon tief in eine dunklen Tunnel verlaufen haben. Das Denken der Menschen ist die Krankheit. Bitte mal inruhigen Minuten, ohne Internet, nachdenken.

Es ist seit über 2 Jahren ein Weltkrieg.
Die Menschen nehmen es nur nicht wahr.
Also die meisten medialen Lemminge nehmen es nicht wahr.
Der Einsatz von biologischen Waffen ist mit Abstand das perverseste im Krieg was man sich vorstellen kann.
Genau das wird seit 2 Jahren gemacht und via „Dekret“ vorgeschrieben.
Alleine die Lässigkeit der Trottel über den Slogan
„Impfen macht frei“ so entspannt weg gucken zu können, zeigt das in den Gehirnen von den Menschen eine Menge nicht mehr stimmt.

Ja der Krieg ist eine Ablenkung und inszeniert. Deutschland und ihre Bevölkerung gibt alles um dumm zu heucheln.
Obwohl sie keine Ahnung haben.

Mir erscheint dies auch alles zu plump.
Putin wird sicher niemals mein Freund und ich halte ihn für ein Arschloch (wie Scholz und Co eben auch), aber er ist nicht dumm!
Wenn der Mann wollte, dann wäre Ukraine in wenigen Stunden sein.
Da können die Medien hier noch so viel von „unerwarteten Verlusten“ reden, da stimmt was nicht!
Daher ist auch meine Angst, das er dem Klub der WEF eben doch (noch) angehört und hörig ist.
Das wäre der weltweite SuperGau für uns alle.
Dann können wir definitiv alles vergessen, was Grundrechte und Verfassung angeht.
Dann ist die Idee von Europa endgültig gestorben.
Aber diese Idee trug leider ohnehin nur Maßstäbe des Geldes und nicht des Menschen.

in der tat vielleicht nichts auf den ersten blick – auf den zweiten aber sicher.
es sind menschen gegen ihren willen werkzeug und opfer fremder interessen.
und das muss aufhören. also völlig unpolitisch geht es nicht.

„Auch wenn es einen persönlich sehr berührt, aber was hat der Ukraine-Krieg mit Corona zu tun? Ich halte es für unklug und wenig zielführend, diese Fronten zu vermischen.“

Wie das jemand anderes bereits treffend formulierte, es ist ein „nahtloser Übergang vom Crieg zum Krieg“.
Verallgemeinernd gesprochen.
Ein weiterer in der langen Reihe der 1000.000 Zufälle.
Seit zwei Jahren erleben wir nichts als Zufälle. Wem das etwas zu gekünstelt erscheint, der muss wohl irgendwo an ein Planspiel von Anfang an glauben.
Ein steht fest: Ein Buch, eine Geschichte, ein Roman, bei dem so viel unwahrscheinliche Zusammentreffen innerhalb kürzester Zeit stattfinden, würde schon als wenig glaubhaft und lebendig selbst als solcher eingestuft…

Ich halte es schon auch für wichtig. Denn ich habe den Eindruck, dass der Krieg auch den Zweck der Ablenkung erfüllen soll (neben genereller Zerstörung der Gesellschaften und Finanzsysteme im Sinne des Great Resets).

Und statt dass die Gespiketen jetzt traurig und bitter und ängstlich angesichts ihrer Injektionen werden, fangen sie alle an wegen des Kriegs zu weinen.

Ich frage mich in letzter Zeit sogar vermehrt: Was war es wohl, was man vor Ausbruch des 1. und 2. WKs vertuschen wollte?

Ich frage mich: Welche Interessen hat ein Land oder Führer denn WIRKLICH an einem Krieg.
Welchen Vorteil bringt es einem Land denn WIRKLICH, ein anderes zu „erobern“. Mal von Bodenschätzen oder ähnlichem abgesehen.

Ich habe das Gefühl, dass keines der denkbaren Motive so etwas vollständig begründen würde.
Also stelle ich mir die Frage, was die eigentlichen Motive (auch damals) gewesen sein könnten.

Dazu passt auch das, was ich mal von Prof. Richard Werner über die Rolle der Reichsbank vorm 2. Weltkrieg sagen hörte. Absolut erschütternd und gleichzeitig AUGEN ÖFFNEND. Schauen Sie es sich unbedingt alle an!! Es gibt Videos seiner Interviews.
Er sagt auch Interessantes dazu, wie damals die Stimmung unter Bankern vor der Euro-Einführung in D war.

Zusammenhang ne ganze Menge… ich hätte die Stelle kopieren sollen, worin stand, daß die Valio- oder Variola-Viren (Pockenstamm) modifiziert wurden und dies in einer abgehörten Message als Erfolgsmeldung an das Pentagon gemeldet wurde. Es also gelungen sei9, dieses so zu modifizieren, daß es zu 85 % tödlich sei, und gelungen sei, es als SARS-COVID-19-Erreger zu tarnen.

Drei Links – wobei es sein kann, daß der Link zum Tiflis-Labor-Bericht (Labore des Todes) dies enthält.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/recherche-enthuellt-neue-details-ueber-us-biolabore-in-georgien-und-der-ukraine/

https://www.anti-spiegel.ru/2022/us-biowaffenlabore-in-der-ukraine-was-wird-russland-in-den-labors-finden/

https://www.anti-spiegel.ru/2022/veroeffentlichte-dokumente-hat-kiew-einen-biowaffenangriff-auf-donbass-vorbereitet/

-Konrad Fitz –

Nachtrag: Bitte an Aussage von BG denken_ „Das nächste Virus/die nächste Welle ist im Anmarsch, und das ist 100 mal tödlicher als alles bisher dagewesene“.

Es ist das gleich Schema des Vorgehens! Alles was nicht ins Narrativ passt wird fertiggemacht oder abgeschaltet

Schreibe einen Kommentar zu Nevaeh Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert