Kategorien
Impfpflicht Politik

Alleine in Sachsen sind 100.000 Menschen im Gesundheitsbereich ungeimpft – Lauterbachs Lösung: „Das Gesetz gilt, ist umzusetzen“

Ungeachtet dessen, dass die Impfpflicht zu einem massiven Versorgungsengpass führen wird, hält Lauterbach an der Impfpflicht in der Pflege fest. Lauterbach argumentiert, die Impfung sei kein Selbstzweck, sondern evidenzbasierte Medizin. Es spricht allerdings für sich, dass sich alleine in Sachsen 100.000 Menschen aus den Bereichen – die es am besten wissen müssen – sich nicht impfen lassen wollen.

Alleine in Sachsen sind 100.000 Pflegekräfte ungeimpft, das scheint Lauterbach nicht zu beunruhigen, denn der sagte gestern auf einer Podiumsdiskussion an der Dresdner Uniklinik, mit Betroffenen: „Das Gesetz gilt, ist umzusetzen“. Damit stellt Lauterbach die Impfquote über die Versorgungssicherheit. Sachsens Gesundheitsministerin Köpping hatte zuvor den anwesenden (ungeimpften) Pflegekräften und Ärzten versichert, an allererster Stelle stehe die Versorgungssicherheit. „Und darüber entscheiden die betroffenen Einrichtungen“, so die Ministerin.

Gegen alle Argumente blieb Lauterbach hartnäckig, auf Instagram postete er „die Impfung gegen #COVID-19 ist kein Selbstzweck, sondern evidenzbasierte #Medizin.“ Laut ihm ist die Impfpflicht richtig und nötig. Noch immer würden schließlich 300 Menschen am Tag sterben „an der angeblich milden Omikron-Variante“.

Die Chefin der Klinischen Infektiologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dr. Katja de With, dagegen berichtete aus der klinischen Praxis, dass derzeit keine an Omikron erkrankten Corona-Patienten auf den Intensivstationen liegen. „Die wir da haben, sind alles gewissermaßen Delta-Altfälle“

Die Bild fasst zusammen:

Im Klartext: Lauterbach will in letzter Konsequenz ungeimpftes Personal knallhart feuern lassen – auf Kosten der Versorgungssicherheit. Patienten oder zu pflegende Senioren, für die dann kein Personal mehr da ist, müssten dann auf die Straße gesetzt werden.

Wir haben erst vor kurzem darüber berichtete, dass 25% der Zahnärzte und 40% der Mitarbeiter in Sachsen ungeimpft sind. Wer in Sachsen mit auf die Straße gehen will, wird sich in diesem Telegram Kanal sehr wohl fühlen.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

34 Antworten auf „Alleine in Sachsen sind 100.000 Menschen im Gesundheitsbereich ungeimpft – Lauterbachs Lösung: „Das Gesetz gilt, ist umzusetzen““

Mir scheint so langsam, wie wenn unser bisheriges System systematisch an die Wand gefahren werden soll

_ Gesundheitssystem schädigen
_ Pflegesystem schädigen
_ Versorgungssysteme schädigen
_ Energieversorgung schädigen
_ Verwaltung und Administration zu dysfunktionalisieren, indem sie nichts mehr Sinnvolles ermöglichen sondern alles Sinnvolle verhindern
_ nationale politische System zur Farce zu machen
_ Medien, insbesondere ÖRR zur Farce zu machen
_ Verständigung, Diplomatie, Ausgleich verweigern und verhindern
_ Kriege führen

also alles so lange beschädigen, bis der totale Zusammenbruch erfolgt

um dann eine „Weltregierung“ unter Milliardärs-„Philanthropen“, „wohlwollenden Führern“, „Experten“, und natürlich mit „Science“ zu etablieren, die uns alle, und die Eisbären und die Wale, … angeblich retten würde.
Das dumme ist nur: das einzig Schlimme, vor was wir gerettet werden müssten, sind genau diese Verbrecher selbst und ihre Büttel und Schergen in Politik, Medien, Verwaltungen und Denkfabriken.

Denn die sind es, die geplant und gezielt gerade alles zerstören, was Generationen von uns aufgebaut haben.

Ich soll eine Ordnungswidrigkeit von bis zu 2500 Euro (später auch Zwangsgelder bis zu 25000 Euro), wenn ich die sogenannte Impfung gegen Covid19 auch
unter ‚Gen-Therapie‘ gelistet (laut Hersteller) wenn ich in meiner Wohnung/meinem Haus oder Garten mich aufhalte und
ich dort niemanden anstecke, weil keiner sich dort aufhält außer mir, bezahlen?

Eine Ordnungswidrigkeit begehen, weil ich gesund bin und mit Corona keine Probleme habe? (Nicht zur Risikotruppe gehöre)
Eine Ordnungswidrigkeit begehen, weil ‚ungeimpfte Menschen / geimpfte Menschen‘ sich gegenseitig anstecken können und die Gen-Therapie gegen Covid19 meiner Ansicht nach
nichts taugt und auch belegt ist das diese Gen-Therapie gegen Covid19 laut RKI nur noch einen Individuellen Schutz für sich selber gegeben ist wenn ich das richtig verstanden habe?

Arme Menschen können sich NICHT frei kaufen auf Dauer, oder gar nicht aber Reiche Menschen auf Dauer schon. Viele Existenzen werden wahrscheinlich vernichtet. Die
Zahl der Selbstmörde könnte heftigst ansteigen, so meine Befürchtung.

Nach meiner Logik bedeutet angesteckt (infiziert) nicht gleich erkrankt.

Ohne meine Einwilligung = Körperverletzung!!!

Zu einer Körperverletzung will man mich vom Gesetz her nötigen, mich mit Geldbußen/Zwangsgeldern erpressen unter Vorwand von Gesundheit?
Wo soll das hinführen und enden?

Klingt so ähnlich von der Logik her wie ‚Ermittlung durch Polizei nur auf Verdacht OHNE Beweise‘.
Vor etlichen Jahren mußte die Polizei erstmal Beweise sammeln um gegen jemanden zu ermitteln oder nicht?
Heutzutage reicht nur noch der Verdacht? Wo leben wir denn?

NIEMAND sollte so ein Ermächtigungsgesetz ‚ERPRESSERISCHE ALLGEMEINE GEN-THERAPIE-PFLICHT‘ ab evtl. 01.10.2022 in die Finger bekommen, Machtmissbrauch ist NICHT auszuschließen.

Nötigung zu etwas, was ich nicht will, womit ich nicht einverstanden bin. (Medizinische Eingriffe am meinem Körper ohne Einwilligung = Körperverletzung) … ist immer noch strafbar.
Erpressung ist strafbar (Nötigung mit Erpressung zwecks Bußgeldern und Zwangsgeldern)

Wenn ich jemanden nötigen will mit Erpressung, dann können mir bis zu 5 Jahre Haft drohen, wenn ich so ein Vorhaben durchführen würde und der Staat/diese
ReGIERung darf unter dem Vorwand Gesundheit sich alles erlauben und mich nötigen/erpressen durch Geldbußen/Zwangsgelder weil ich GESUND bin?

Dann kommt noch die psychische Gewalt seitens der ReGIERenden dazu. u.a. Machtmissbrauch / Skandale / Gruppenzwang bei wichtigen Entscheidungen.

Dann soll ja noch Verfolgung durch die Krankenkassen/vvtl. Impfregister dazu @ ‚ERPRESSERISCHE ALLGEMEINE GEN-THERAPIE-PFLICHT‘ in Deutschland ab 01.10.2022 stattfinden.

Ich sehe es als Raub an der Bevölkerung an, durch die Hintertür später Enteignungen durchzuführen, unter dem Vorwand ‚Volksgesundheit und Impf-Faschismus‘ dessen
Geldbußen/Zwangsgelder bei Ablehnung der Gen-Therapie viele nicht zahlen werden/können/wollen.

Ich erkenne Parallelen zur damaligen ‚Volksgesundheit‘ aus NS-Zeiten.
Was damals unter Volksgesundheit betrieben wurde, kann jeder in den Geschichtsbüchern nachlesen und findet man auch in Dokumentationen über NS-Zeiten wieder.
Damalige Wissenschaftler/Ärzte taten doch auch schlimme Dinge unter dem Vorwand und der Frage „GLAUBST DU NICHT AN WISSENSCHAFT?“
Es sieht für mich so aus, beweisen kann ich es aber nicht.

Ein K.L. sagte vor einiger Zeit, in einem Interview welches man auf YouTube sich anschauen konnte (wurde zensiert, gelöscht):
Dieser K.L. sagte: „Lauterbach: „Die Wahrheit führt in vielen Fällen zum politischen Tod“

Ein K.L. der für ein damaliges neues Abnehm-Medikament geworben haben soll und später 50 Menschen daran gestorben sein sollen?

Ein O.S., der in verschiedene Skandale verwickelt war/immer noch ist? CumEx-Skandal, Wahrburg-Bank Skandal, Brechmittel-Skandal in HH bei der Polizei
wo ein Insasse/Verhafteter? an einem Brechmittel gestorben sein soll weil ein O.S. sich nicht dagegen ausgesprochen haben soll, sondern für die
Weiterbenutzung dieses Brechmittels bei der Polizei in HH?

Wer glaubt oder kauft denen denn noch etwas ab? Ich bin fassungslos das man in Skandale verwickelt ist/war/sein kann und dann
als Politiker arbeiten kann.

Viele Politiker versicherten es UNS vor ungefähr einem Jahr, es wird KEINE Impfpflicht geben.

Ich schäme mich für dieses Land mittlerweile so sehr (eigentlich kann das Land nichts dafür, es sind die Menschen dahinter) bzw. für diese Politiker und dessen Akteure, welche u.a. diese
‚ERPRESSERISCHE ALLGEMEINE GEN-THERAPIE-PFLICHT‘ verabschieden wollen.

Am Liebsten, würde ich nach Dänemark/Schweden/Norwegen auswandern wollen wenn ich das nötige Geld dazu hätte.

In diesem Land kommt man einfach nicht mehr zur Ruhe wie ich empfinde.

Was ist daran verkehrt in Ruhe und in Frieden leben zu wollen (ohne Einmischung, einer Regierung/eines Staates in mein Leben/meine
Gesundheit).

Kranke Gehirne erzeugen eine kranke Welt, meiner Ansicht nach.

Wie abgrundtief böse muss eine geringe Anzahl an Menschen sein, andere Menschen zu gängeln, etwas vorschreiben zu wollen, zu beherrschen und kontrollieren zu wollen?

Was hat man von Reichtum, Macht und Einfluß wenn diese Welt vor die Hunde geht, wenn diese zerstört wird?

Wer will denn so wie es jetzt ist LEBEN? Für mich ist das kein Leben mehr, nur noch ÜBERLEBEN!

Ich prognostiziere das dieser Herr Dr. *hust* Karl Lauterbach das Jahr 2022 POLITISCH nicht überleben wird. Er wird höchst wahrscheinlich sogar komplett von der politischen Bühne verschwinden, und zwar als eines der ersten „Bauernopfer“ für die desolate Regierungspolitik (auch der „alten“ Regierung).

Vielleicht bin ich da ein wenig NAIV, doch alle Zeichen deuten darauf hin, wie bspw. mein Bauchgefühl! *lache*
Herr Lauterbach bietet sich ja auch bestens dazu an, denn sein Gestottere, seine Gesichtszuckungen, seine schwammige Artikulation und überhaupt seine ganze Person lassen auf „ernstere“ Gesundheitsschäden und/oder auf Missbrauch „fragwürdiger“ Substanzen schließen.

Er wird also bald schon „entfernt werden“ (ähnlich wie nun kürzlich die „Mücke“ in Österreich), und irgendwann (spätestens zum Jahreswechsel 22/23) werden dann die ersten Medienberichte mit Enthüllungen über seinen Gesundheitszustand zutage getragen.

Und dann hofft man, dass die Bürger sich damit zufrieden geben, und alle anderen „Mörder/Totschläger“ aus der Verantwortung entlassen!
Vergeben und vergessen; Einer war Schuld, und der Rest wusste ja von nichts und wollte nur das Beste.

So wird es kommen, da bin ich mir sicher!
Die Frage ist nur, ob ich mich in der Zeitschiene etwas vertue…?! 😉

MfG

Wenn eins plus eins drei ist
oder
Wie Logik Menschenleben retten könnte

Sehen Sie, ich habe in meiner Schulzeit noch das Logische Denken gelernt. Und nicht nur ich, sondern sehr viele vor mir und auch noch sehr viele nach mir.

Logisches Denken ist wie Rechnen, eins plus eins ist immer zwei. Wenn etwas logisch ist, dann ist es immer logisch und dann ist niemals eins plus eins gleich drei.

Irgendwie scheinen aber momentan eine ganze Menge Leute die Logik entweder nie verstanden zu haben oder, aus welchen Gründen auch immer, diese über Bord geworfen zu haben.

Nachfolgende Aussagen wurden sinngemäß so in ganz „normalen“, also so genannten seriösen Medien, relativ zeitgleich direkt von verantwortlichen Personen geäußert.

„Die vorhandenen Impfstoffe schützen alle vor einem schweren Verlauf, sie verhindern aber nicht, dass man erkrankt und auch nicht, dass man die Krankheit übertragen kann. Mit einer Impfung schützt man im Wesentlichen sich selbst.“ Aber: „Mit einer Impfpflicht für die Pflegeberufe sollen die vulnerablen Gruppen,“ also die Gepflegten oder wie oft auch gesagt wird die Schwächsten, um es besonders drastisch zu machen „geschützt werden.“
Logische Schlussfolgerung: Wenn man mit einer Impfung im Wesentlichen nur sich selber schützt, kann durch eine Impfung (Impfpflicht) der Pflegenden auch niemand anderes geschützt werden, auch nicht die Gepflegten! Einziger Schutz wäre die tägliche Testung der Pflegenden. Da genau diese Testung aber nach einer Impfung entfällt wären die Schwächsten damit logischerweise ungeschützt. Kann das wirklich das Ziel sein?!

Eins plus eins ist inzwischen anscheinend doch drei oder vielleicht sogar vier. Das ist ja dann auch egal. Auf jeden Fall ist es ein gefährlicher Irrweg, der uns da als einziger Ausweg angeboten beziehungsweise verordnet werden soll. Wenn ich das so verfolge, bekomme ich Angst. Nicht wegen der Mathematik, sondern wegen der Menschenleben! Logik könnte Menschenleben retten, wenn man sie denn anwenden würde!

SIE MACHEN KRIEG, DAS VOLK MACHT MIT UND WUNDERT SICH, WENN ES TOTE GIBT.
SIE ZERSTÖREN MIT INJEKTIONEN DAS iMMUNSYSTEM, DAS VOLK MACHT MIT UND WUNDERT SICH, WENN SO VIELE KREPIEREN.

Und wer hat „Schuld“ ?:

„Ihnen, Herr *****, und Ihresgleichen — sowohl den Semantikern unter
Ihnen als auch den Krisenorganisatoren und -herbeirufern unter Ihnen, die ja zusammenarbeiten — kommt es nicht darauf an, daß Terroristen lahmgelegt und unschädlich gemacht werden, sondern so vieldeutig wie möglich die Tatsache, daß es solche Terroristen gibt, dazu auszunützen, Dunstkreise zu beschreiben und möglichst viele als in diesem Dunstkreis befindlich zu verdächtigen.
Das ist alles, was Sie am Kampf gegen den Terrorismus interessiert; denn Sie sind selber geistig Terrorist! — Der Herr ***** ist geistig ein Terrorist, habe ich gesagt — geistig! “ Herbert Wehner, 13. März 1975.

Tja, liebe „Genossen“ von den Parteien, wie auch die, mit dem „C“ am Anfang und Herr *****:
Wer sind denn aktuell diese „Terroristen“ ?

Die Überspitzung offenbart die Gedankenwelt des Impffanatikers Lauterbach. Ich warte nur darauf, dass er über die Geflüchteten herfällt, die sich in den übervollen Zügen angesteckt haben. Irgendwie muss er ja seinen medialen Narzissmus befriedigen.

Ich sehe Lauterbach schon am Schreibtisch sitzen und persönlich die Bescheide bzgl. des Betretungsverbotes unterzeichnen. Zuzutrauen wäre es ihm.

Er sollte allerdings in nächster Zeit möglichst keinen medizinischen Notfall erleiden, es könnte sein, dass die Krankenschwestern im Krankenhaus nicht so besonders zuvorkommend zu ihm sein werden.

Ich kann den Lauterbach nicht mehr sehen geschweige denn hören, was der redet evidenzbasierte Medizin. Klar der liest auch nur Studien die von den Pharmakonzernen gesponsert werden und lässt sich von Bill Gates ein-flüstern was er zu tun und zu sagen kann. Lass den Mund besser zu, ist besser so…

Am allerbesten an dem Bild ist wieder, daß die hohen Persönlichkeiten (der polit. Abschaum) ohne Maske Aerosole verteilen darf, während der, der re. außen steht, ne Windel in der Fotz’n hat… 😂
Ihr werdet verarscht und wollt es so, anscheinend. Sprit ist auch noch zu günstig, um die Verkehrswende zu schaffen und den Klimawandel aufzuhalten, sollte der Liter Diesel und Benzin 20€ kosten, ach was, gleich 200€, selbst dann würden noch alle zur Arbeit fahren und lieber drauf zahlen, als zu sagen: So Chef, mit Weg zur Arbeit und zurück kreig ich Netto weniger, als wenn ich vom Amt lebe, also, mehr Kohle, oder bye, bye
2,30 der Diesel, 2 fucking 30 verdammte Scheiße noch a mal 🤬😤

Dank der Ukrainischen Kräfte, die man schnell nach Deutschland holt scheint es kein Problem zu sein, wenn Pflegekräfte ihren Job hinschmeißen. Deshalb sollten alle ihren Job niederlegen und erst wieder aufnehmen, wenn Lauterbach zurück getreten ist. Da diese Person sowieso schon wie ein Pflegefall rumläuft, kann man auch auf ihn verzichten.

„Karl der Verwirrte“

Das ist eindeutig evidenzbasierte Medizien, äh, Wissenschaft!!!

Der Mann ist nur noch peinlich!

Ich frage mich ernsthaft, wann die Abgeordneten gegen diesen IQ minus 120 endlich mal ein Mißtrauensantrag stellen.. Was hält sie davon ab?

Ich glaube, daß die Ukrainer auch nicht so schnell für diesen Job zu ködern sind.. Sie gelten ja alle als „ungeimpft“ 🤷‍♀️. Und wenn Klabautermann mit der Impfe um die Ecke kommt, heißt es „nix verstehen“ 😂.

Das wird noch interessant, von den wenigen, die geimpft wurden, wurde fast die Hälfte mit dem chinesischen Totimpfstoff Coronavac gespritzt. Nur weil die EMA (ein Schelm wer Böses…) diesen Impfstoff seit Frühling letzten Jahres nicht anerkennen will, dürfte es wohl schwierig werden die Geflüchteten nachhaltig zu überzeugen. Und hier sind auch noch die anderen Impfungen (Masern, TBC usw.) nachzuholen, da kommt auf die Gesundheitsämter einiges an Arbeit zu.

Ich denke, genau darum geht es ja.
Keine medizinische , pflegerische Versorgung der arbeitenden Bevölkerung.
Es gibt schon so viele Menschen in Deutschland, die haben gar keine Krankenversicherung. Ich war selbst mal davon betroffen, den verhandelnden Richter in Karlsruhe störte das nicht im Mindesten. Weiterklagen untersagt!
Damals, mit Einführung vom Armutsprogramm Hartz IV, ist mir mehr als bewußt geworden, daß wir keine Rechte haben…
Bei Demos gegen
dieses unsägliche, menschenverachtende „Programm“ sind wir von der eigenen Bevölkerung angespuckt worden.
Die Reichen haben übrigens Privatkliniken, private Seniorenresidenzen usw..Die brauchen die ungeimpften, gentherapierten Pfleger, Krankenschwestern… nicht.
Am Ende möchte ich dem Team dieser Seite ein großes Dankeschön für Ihre unermüdliche Arbeit aussprechen! Sie sind großartig!

Herzliche Grüße
Norma

Das Personal in den Seniorenheimen ist dasselbe, nur die Zimmer sind anders, z.B. Einzelzimmer (es sei denn in Berlin).
Ich weiss von Seniorenheimen bei uns (Sachsen), dass etliche, auch langjährige Mitarbeiter, gekündigt haben. Manche bereits im Dezember aufgrund der langen Kündigungsfristen.
Und es herrschte bereits schon zuvor ein Mangel an Pflegekräften, insbesondere 3-jährig ausgebildete Fachkräfte.
Wenn 120 Bewohner nachts von 3 Pflegekräften (davon 1 Examinierte) versorgt werden müssen, dann gibt es ein Problem!
Heime können Verträge kündigen und ich weiss, dass der Bedarf an Plätzen so gross ist, dass die Zimmer/Betten oft am selben Tag wieder neu belegt werden.

Besser finde ich es „in diesen Tagen“, nicht krankenversichert zu sein.
Ich habe die Zwangsmitgliedschaft (ist nur dazu da, diese Mitgliedschaft, um die fetten Pfründe für die Vorstandsetage und die faulen KK-Mitarbeiter zu sichern, Dauer-Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für ansonsten zu Recht Arbeitslose) heute auf Eis gelegt. Meine Mitgliedschaft bei der KK ist seit heute von mir ruhend gestellt worden, bis die Kriminellen der „C“-Hysterie hinter Gittern sind.

Vielen Dank für Ihre Frage.
Ich habe lange überlegt, wie ich mich der Weitergabe meiner Gesundheits- und Sozialdaten an die „Impf“verbrechersaubande entziehen kann. Da kam mir die Idee, die Mitgliedschaft bei der KK (von meiner Seite aus) ruhend zu stellen. Ob das was bringt, wird sich zeigen.
Das Schreiben bin ich heute allerdings nicht losgeworden und gebe das übermorgen bei der Bezirksstelle der KK (gegen Unterschrift, dass die KK mein Schreiben erhalten hat) persönlich ab.
Ich beziehe keine Leistungen von meiner KK und sehe zu, niemals von je einer Krankenkasse Leistungen zu beziehen. Meine Meinung: Die KKn sind ein Auslaufmodell, da vom System (Politik und Wirtschaft) extrem korrumpiert worden. Fast alles bei den KKn wurde privatisiert. Die Mitgliedsbeiträge der Versicherten werden zum Pampern von faulen Angestellten und gierigen Politikern fremdverwendet. Es besteht bei den KKn ein florierender Handel mit den Gesundheits- und Sozialdaten der bei den KKn Versicherten (die beweissichernden Dokumente liegen mir hierfür vor).
Vielleicht sollte man flächendeckend einen KK-Mitglieder-Exodus provozieren (diejenigen, die auf Leistungsbezahlung der KKn täglich angewiesen sind) zu vergessen.
So, wie es eine neue Gewerkschaft gibt, die für die Corona-Gegner da ist, wird es sicherlich mal eine KK geben, die für die Corona-Narrativ-Gegner da sein wird. Wolfgang Wodarg hat hierzu schon mal vorgearbeitet 🙂

„… Vielleicht sollte man flächendeckend einen KK-Mitglieder-Exodus provozieren (diejenigen, die auf Leistungsbezahlung der KKn täglich angewiesen sind) zu vergessen. …“

Korrektur:
Es heißt korrekt: „OHNE diejenigen zu vergessen, die auf die ständige Bezahlung von Leistungen der KKn angewiesen sind. Die Leistungsbezieher muss man in die neue KK unbedingt mitnehmen. Die kann man den Halunken der Alt-KKn nicht überlassen.

Ich habe das aus eigenem Interesse mal nachgelesen. Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich bei dem „Ruhendstellen“ um eine Anwartschaft auf eine Weiterversicherung in einer gesetzlichen Krankenversicherung beim Wechsel von der PKV in die GKV und/oder im Falle eines längeren Auslandsaufenthalts oder eines solchen auf unbestimmte Zeit.

Ich habe zur Zeit gar keine Einkünfte und MUSSTE mich freiwillig gesetzlich versichern. Auch so eine erzwungene Freiwilligkeit.

Ich käme auch ohne KV aus. Wenn ich mich aber nicht freiwillig gesetzlich versichere, werde ich zur Zahlung des monatlichen KV Höchstbeitrags (um die 900,00€) verdonnert.

Wer seinen Wohnsitz in Deutschland hat, muss krankenversichert sein. Und wenn es gezwungen freiwillig ist. 😉

Eine kranke Welt, in der wir leben.

Ich hoffe, es kracht bald … .

Genauso ist es, es besteht Versicherungspflicht. So einfach kommt man da nicht raus und ja, wenn nötig pfänden die den Höchstbeitragssatz.
Mich kotzt die KK auch nur an, ich brauch sie nicht, will sie nicht. Spätestens wenn die Beiträge steigen muß man sich überlegen gekündigt zu werden und auf Staatskosten zu leben, damit das scheiß System endlich implodiert. Die ukr. Flüchtlinge kriegen mir nix dir nix H4 Status, ich habe 0,nix bekommen, als ich aus der KK geflogen bin, durfte mich aber pflichtversichern …

In den AUF1-Nachrichten: für Waffenlieferungen an die Faschisten in der Ukraine konnte Deutschland ganz unbürokratisch mal eben zig Mio. Euro locker machen, die JEDER in D lebende Mensch mitbezahlt und deshalb mitgeliefert hat.

Aber dann für Frieden in der Ukraine demonstrieren und ohne Sinn und Verstand das vom Staat vorgegebene Feindbild propagieren.

Die sogenannten „C.“-Unterstützungsgelder sind bis heute noch immer nicht ausreichend oder gar nicht bei den Bedürftigen angekommen.

Die Flutopfer im Ahrtal haben bis heute die Spendengelder aufgrund „bürokratischer Hürden“ noch immer nicht ausgezahlt bekommen, weil diese vom Gesetz her nur an Privatpersonen, nicht aber an Unternehmen und/oder Handwerker ausgezahlt werden dürften.

Die Schlafschafe kapieren es ja nicht. Lindner hat 200Mrd für Energiewende, 100Mrd für die BW, kann bzw. will die Steuern für Energie nicht wegnehmen, weil er es den Enkeln nicht aufbürden kann/will. Ja hallo? Was ist mit den 300Mrd, mit den mittlerweile wohl 2 Bill. Coronascheißgeldern, die gehen oder was?
Logisch senken die nix, die Steuereinnahmen sprudeln ja, weil die Dt. weiter zur Tanke fahren. Das dicke Ende kommt ja noch, die Preise für Nahrungsmittel und so, die BAuern kriegen keinen Dünger mehr, und wenn dann ist er sauteuer. Russland hat sich schön unabhängig gemacht seit 2014 und ist einer der gr. Düngerproduzenten. Die sollen es den Dt. ruhig doppelt und dreifach heimzahlen!
Am besten aber gefällt mir, daß selbst der blöde Habeck & Co. keine Importstops auf russ. foss. Energie auferlegen, das ist einfach zu geil. Diese dämliche Kasperletruppe…

Muß man mit einem Körperverletzer, der einem unzweifelhaft offenkundig nach Leib, Leben und Gesundheit trachtet, noch diskutieren ?!

„Das Gesetz gilt, ist umzusetzen“. Das heisst dann aber konkret, dass die Gesundheitsämter darauf verzichten können, Bestandsbeschäftigten ein Betretungsverbot auszusprechen. Das Beschäftigungsverbot gilt nach Gesetz nur für ab dem 16.03. neue, ungeimpfte Beschäftigte. Das einzige sinnvolle Beschäftigungsverbot wäre eines für lügende Gesundheitsminister. Der soll sich lieber an Mückstein (Österreich) ein Beispiel nehmen und zurücktreten.

Gerade gelesen: Impfpflicht für Pflegekräfte in NRW Fristverlängerung von 15.3. auf den 15.6. Erst einmal tief durchatmen.

Die Umsetzung schwankt von Bundesland zu Bundesland, knallhart agieren die von den „Sozial“demokraten geführten (auf Unlauterbach-Linie). Niedersachsen kommuniziert: „Wird kein Nachweis vorgelegt, kann eine Anhörung mit einer Zwangsgeldandrohung folgen. Das Zwangsgeld beläuft sich auf 1.500 Euro bei einer Vollzeittätigkeit. Des Weiteren kann – wiederum nach Anhörung und Androhung – ein Bußgeld von bis zu 2.500 Euro verhängt werden. Wird weiterhin kein Nachweis erbracht, kann das Gesundheitsamt ein Betretungs- oder Tätigkeitsverbot für die gemeldete Person verfügen.“

Schreibe einen Kommentar zu Marc Damlinger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert