Kategorien
Allgemein

Sidney aus Hamburg kommt der Brechreiz beim Lesen vom Corona Blog – bitte keine Flyer mehr für sie / ihn!

Heute entführen wir einmal unsere Leser in die Welt hinter dem Corona Blog und zeigen euch, womit wir uns täglich so herumschlagen müssen. Da ist zum Beispiel Sidney, die/der offensichtlich einen Flyer im Briefkasten mit einem Verweis auf uns gefunden hat. Sidney ist übrigens bereits geboostert – und findet das alles gar nicht so witzig. Aber seht selbst.

Update 19. März 2022: Wir haben die Adresse entfernt, da wir im Nachgang, dank der geäußerten Kritik, selbst zu dem Schluss kamen, dass wir im Eifer des Gefechts wohl falsch reagiert haben.

Wir entführen euch einmal hinter die Kulissen und zeigen, mit welchen Dingen wir uns so nebenbei beschäftigen (müssen). Heute schrieb uns zum Beispiel „Sidney Malik Bünemann“ an. In seiner Signatur hat er explizit den Hinweis auf „Mr.“ gegeben, sodass wir das menschliche Wesen eigentlich als Herrn Bünemann ansprechen würden – allerdings sind wir in diesen Zeiten skeptisch geworden. Es könnte gut sein, dass Sidney eigentlich eine Frau ist, die sich jetzt nur als Mann fühlt und darum als „Mr.“ durchgehen möchte. Wobei wir natürlich mit „Mann“ und „Frau“ hier niemanden diskriminieren möchten. Aber wir schweifen vom Thema ab (Achtung: Satire!). Also Mr. Sidney schrieb uns heute eine phantastische E-Mail, die wir so amüsant fanden, dass wir sie der Allgemeinheit nicht vorenthalten wollen:

Hallo,

könnten Sie es bitte unterlassen Ihren Schmutz bei mir im Briefkasten einzuwerfen?
Bei so einem Mist bekommt man wirklich Brechreiz!

Bleiben Sie bitte in Ihrer Bubble und versuchen nicht andere Bürger mit Ihrem Quatsch zu verblöden.

Ich bin 3x geimpft und fühle mich blendend, bis auf ein paar kleine Nebenwirkungen, wie zum Beispiel leichtere Erkältungssymptome, gab es keine Probleme mit den Impfungen.

Wenn Ihr Aufklärung zu den Nebenwirkungen von Impfungen betrieben wollt, dann macht das bitte sachlich und nicht mit eurer ekelhaften Masche indem Ihr den Menschen Angst macht. Eure Initiative ist auf Bild-Niveau!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen / Yours faithfully

Uns ist es ein besonderes Anliegen, klar zu machen, dass keineswegs wir der Absender oder gar Einwerfer dieser Botschaften sind. Wo kämen wir denn da hin? Jeder kann sich doch heutzutage einen Flyer gestalten, uns darauf verlinken und irgendwo einwerfen. Wir distanzieren uns ausdrücklich davon und bitten unsere Leser Herrn (oder Frau) Sidney keine Flyer mehr, an besagte Adresse, zukommen zu lassen!
Immerhin hat er sich für euch – für jeden einzelnen – 3x impfen lassen. Er hat sogar so manche Nebenwirkung ertragen – wie ein echter Mann. Also bitte – werft Sidney keine Flyer mehr ein. Ruft ihn auch bitte nicht an.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

49 Antworten auf „Sidney aus Hamburg kommt der Brechreiz beim Lesen vom Corona Blog – bitte keine Flyer mehr für sie / ihn!“

Hallo

„Das jüngste Beispiel dazu ist ja der BKK ProVita Vorstand – er ist aktuell in „guter Gesellschaft“. Wir ersparen uns hier das Aufzählen weiterer Namen.“

Es ist ein Unterschied ob ein BKK Vorstand, der nicht als Privatmann, sondern in seiner Funktion und Repräsentant sprach mit großer medialer Reichweite (von fachlicher Seite beurteilt) Unfug sprach, oder Sie in einen Blog, oder und darauf beziehe ich mich hier, ihre von ihnen beworbene Telegram-Gruppe.

Sie betreiben Täuschung und verbreiten schlichtweg Lügen, wenn Sie behaupten, dass wegen Äußerungen Konto, oder Mietvertrag gekündigt werden können. Sie versuchen statt dessen einen Opfermythos zu generieren.

„Bitte zeigen Sie uns einen Beitrag mit „antisemitischem Hass, Hetze“ oder dergleichen. Für Kommentare haben wir eine simple Netiquette. Wir lesen nicht jeden Kommentar – wenn Ihnen etwas auffällt, was dagegen verstößt, dann können Sie den gerne an uns melden und wir schauen uns das Ganze im Detail an. Insbesondere für Antisemitismus ist hier kein Platz.“

Die Telegram Gruppe ist für mich nicht zugänglich. Und nicht ich als Leser bin fürs Einhalten von Umgangsformen und Regeln zuständig, sondern Sie.

„Kurze Gegenfrage dazu: ist dann die Tagesschau auch verantwortlich für die zerstörten russischen Geschäfte – weil sie ja durch die extrem einseitige Berichterstattung zum Thema Ukraine den Russenhass schürt?“
Mit Ihrem Whataboutism müssen sie nicht versuchen abzulenken. Eine geschlossene Gruppe ohne soziales Korrektiv ist nicht mit einer Nachrichtensendung zu vergleichen. In Ihrer Telegramgruppe findet eine Verstärkung von Emotionen und Reaktionen statt. In den Nachrichten außer vielleicht BILD TV, dass Sie aber wohlgemerkt in Ihrer Kritik ignorieren wird emotionalisiert. Die sonstigen Medien teilen vom Krieg mit, auch wenn ich die abschließenden Kommentare des ÖR aktuell oft nicht teile. Und wenn Sie den ÖR verfolgen würden dann sähen Sie, dass sie sich aktuell bei unbestätigten Berichten der Ukrainer stark zurückhalten.

„Haben Sie übrigens schonmal einen „Corona Kritiker“ einen Kommentar in der Tagesschau abgeben sehen?“

Da gebe ich Ihnen zum Teil Recht. Das ist aber auch gut so, weil entsprechende Kritiker die Sie bevorzugen sich vor langer Zeit schon durch Falschaussagen disqualifiziert haben. (Bei einer Diskussion würde Prof. Arne, Dr. Wodarg und Co. scheitern.) Bakhdis Thesen wurde schon vor genau zwei Jahren von Drosten und Co. als haltlos abserviert (NDR CoronaPodcast). Herr Bakhdi war der Mann, der Anfang Oktober 2020 von dem Ende der Pandemie sprach und mit antisemitischen Ausfällen auffiel. Er war kein Fachmann. Er war ein Pensionär der die dynamische Lage von Corona nicht im Detail kennt, da er es schlichtweg nicht beforscht.

Kritiker der Maßnahme hat man viele gehört und auch viel Unfug. Der eine FDP Politiker der sich vor kurzem angesteckt hat, sie wissen noch, über den Sie hier mit Häme berichtet haben war der lautete bzgl. Maßnahmenkritik.

Sie vereinfachen halt auch viel. Oder stellen Todesfälle und Impfschäden in einen unverhältnismäßigen Bezug zur Realität. Niemand hat behauptet, dass man nicht mehr krank wird nach dem Booster. Der springende Punkt ist, dass auch Vulnerable dank Impfung und Booster sehr viel häufiger nicht mehr im Krankenhaus beatmet werden müssen. Denn von dieser Gruppe an Betroffenen hat es die Hälfte der Menschen nicht überlebt.

Des Weiteren ist jede Impfung mit einem Risiko verbunden. Sie tun so als ob die Covid-Impfung 0% Risiko haben müsse um sicher und vertretbar zu sein und 100% Wirkungsgrad haben, das ist realitätsfern. So argumentiert man nur, wenn man etwas wie die Impfung tod diskutieren und die Konsumenten verängstigen will.

Die Telegram Gruppe ist für mich nicht zugänglich. Und nicht ich als Leser bin fürs Einhalten von Umgangsformen und Regeln zuständig, sondern Sie.

Sie stellen Behauptungen zu einer Telegram-Gruppe auf, ohne ein Beispiel oder einen Beleg anzuführen? Und Sie werfen uns „Whataboutism“ vor? Merken Sie noch irgendetwas? Und nochmal: wir sind hier auf dem Blog – und auch da kommen ja keine Beispiele von Ihnen für Regelverletzungen.

Wir ersparen uns jetzt hier das Eingehen auf Ihre anderen Punkte – mit unserer Zeit haben wir Besseres zu tun. Natürlich geben wir Ihren Beitrag gerne frei, wie erwähnt sollen auch kritische Stimmen hier einen Platz finden.

Viele Grüße und alles Gute

das Corona Blog Team

Ist ja Irre. Bist du eine reale Person? Ich meine existierst du wirklich?
Kommst du aus einer Paralleldimension?

Falls ja:
1. Ist da zufällig St. Pauli in der ersten Bundesliga und feiert Erfolge?

2. Haben Karl Lauterbach und Christian Drosten endlich einander als Liebespaar gefunden und gehen als Commedians auf Tour?

3. Gibt es eine Angela Merkel? Falls ja: wurde Sie auch Bundeskanzler?

4. Gibt es soziale Gerechtigkeit bei euch?

5. Wie steht es um St. Pauli?

6. Gibt es eine essbare vegane alternative zur Curry-Wurst?

7. Gibt es soziale Gerechtigkeit?

8. Sind bei euch alle lebenden Wesen gleich gestellt ( alle essen jeden oder niemand ist den anderen, beides möglich )

9. Wie ist die Schulbildung? Ist da das Land für alle zuständig oder gibt’s da auch so föderalen Unsinn wo jeder sein eigenes Süppchen kocht?

10. Gibt es bei euch auch deutschen Schlager?

Fragen über Fragen…

Sie haben Kontaktdaten einer Person in Ihrem Blog veröffentlicht. Ich kann Ihren Unmut gut verstehen. Die Masse der Bevölkerung hört nicht auf Sie. Sie müssen große Hilflosigkeit und Ohnmacht empfinden. Ihr Tun ihrer kleinen Schwurbelgruppe zu beurteilen ist Zeitverschwendung. Aber jemand an den Pranger seiner Corona Hetzgruppe unter 38.000 Followern zu stellen mit Klarnamen, Adresse und Mobilnummer ist ein Vorgehen, dass den staatlichen Ermittlungsbehörden mitgeteilt werden muss. Ich habe Ihren blog gelesen und verfolge ihn weiterhin. Ich wüsste gern: Wer steht hinter diesem Blog? Wer Sind Sie? Sie legen den Namen eines Kritikers offen, der ihnen einen persönlichen Brieg schrieb. Aber Sie sind zu feige Ihren Namen offen zu legen. Sind Sie russische Hetztrolle? Sind Sie AFD nah? Wer sind Sie? Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Andreas: Sie haben zwar die community nicht angesprochen, sondern das Blog-Team direkt. Trotzdem möchte ich mich dazu äußern. Sie fragen: „Wer sind Sie?“ Genau diese Frage ist das Problem. Ich habe mich das auch schon mal gefragt, aber wissen Sie was? Es ist nicht wichtig. Die Werthaltigkeit einer Information oder die Schlüssigkeit einer Analyse beurteilt man nach Sachkriterien und nicht danach, wer zuerst aus dem Fenster guckt und sagt: es regnet. Ist Regen mehr oder weniger nass, je nachdem, wer ihn bemerkt und darüber redet? Wissen geht vor Haltung – dies sollte an sich seit dem Zeitalter der Aufklärung so sein. Heutzutage ist es exakt umgekehrt. Solange, wie Menschen als Schwurbelgruppe diffamiert werden, solange, wie Menschen ihren Beruf und ihre Lebensgrundlage verlieren, weil sie das Grundrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit für sich in Anspruch nehmen – solange ist es völlig in Ordnung, seine Identität schützen zu wollen. Und es ist auch darüberhinaus in Ordnung, wenn kein presserechtlicher Verstoß vorliegt. Es muss ja niemand hier mitlesen. Sie selbst tun es ja wohl auch. Es muss Ihnen ja nicht alles gefallen, warum auch? Aber interessieren tut es Sie ja offenbar. Vielleicht war sogar schon der eine oder andere Denkanstoß dabei?

Ich wüsste schon gern wer hinter einem „Medium“ steht. Wenn man mit jemandem spricht, dann möchte man dem Gegenüber auch gern in die Augen sehen. Vermutlich trauen, oder ertragen es die Personen nicht.

Perönliche Daten ins Netz stellen kennt man ja bisher nur von Menschen die dem Opfer schaden wollen. Deshalb frage ich mich welche Intension hatte der Corona Blog? Was hat man vor, wenn man als Host einer Gruppe, wo antisemitistischer Hass, Hetze und mieseste Todessehnsüchte, Beleidungen und Lügen akzeptiert werden und unter dem „Begriff“ Meinung firmiert werden?

Jeder GruppenHost sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein.
Der Tankstellenmörder von Idar-Oberstein hat sich in Telegram Gruppen „informiert“. So einseitig und verlogen wie Putins Volk heute „informiert“ wird. Und am Ende steht noch größerer Hass, oder vielleicht sogar ein Mord.

Ich las im Blog oft, dass man jemandem den Tod wünscht. Dieser Blog dient also nicht der Information, sondern dem gesellschaftlichem Zündeln, wirkt also gesellschaftlich absolut deskruktiv und ist spalterisch. Niemand wird deshalb seinen Beruf verlieren, weil er rumschwurbelt. Außer er ist vielleicht Staatsdiener. Als Polizist, oder Soldat sollte man nicht von NWO und Coronadiktatur faseln.

Aber wahrscheinlich haben die Blogschreiber einfach nur Angst vorm Gegenwind, weil ihre Haltungen der kritischen Analyse nicht stand halten. Man merkts am Verteufeln von Faktencheckerportalen und dem mit ÖR in Gänze.

Hallo,

wir wollen nur auf einige Ihrer Punkte eingehen – obwohl im Prinzip hier im Blog auf alles Antworten zu finden sind.

Vermutlich trauen, oder ertragen es die Personen nicht.

Leider leben wir in so einem demokratischen Deutschland, dass wir das durchaus vertragen könnten – aber wohl nicht unsere Jobs, unsere Konten oder irgendwelche Mietverträge. Das jüngste Beispiel dazu ist ja der BKK ProVita Vorstand – er ist aktuell in „guter Gesellschaft“. Wir ersparen uns hier das Aufzählen weiterer Namen.

Was hat man vor, wenn man als Host einer Gruppe, wo antisemitistischer Hass, Hetze und mieseste Todessehnsüchte, Beleidungen und Lügen akzeptiert werden und unter dem „Begriff“ Meinung firmiert werden?

Sie kommentieren hier auf dem Corona Blog, das ist keine „Gruppe“, sondern eben eine Website mit Kommentarfunktion.
Bitte zeigen Sie uns einen Beitrag mit „antisemitischem Hass, Hetze“ oder dergleichen. Für Kommentare haben wir eine simple Netiquette. Wir lesen nicht jeden Kommentar – wenn Ihnen etwas auffällt, was dagegen verstößt, dann können Sie den gerne an uns melden und wir schauen uns das Ganze im Detail an. Insbesondere für Antisemitismus ist hier kein Platz.

Niemand wird deshalb seinen Beruf verlieren, weil er rumschwurbelt.

Sie diffamieren doch selbst mit Ihrer Ausdrucksweise „herumschwurbeln“. Wie gesagt, das können Sie gerne mal Herrn Schöfbeck sagen – er ist/war kein „Staatsdiener“, wie Sie es genannt haben. Dennoch ist er seinen Job los. Und ja, er hat wirklich „ganz böse geschwurbelt“ – um es auf Ihrem Niveau auszudrücken.

Der Tankstellenmörder von Idar-Oberstein hat sich in Telegram Gruppen „informiert“. So einseitig und verlogen wie Putins Volk heute „informiert“ wird.

Natürlich werden Sie oder die Deutschen in unseren Staatsmedien viel umfassender informiert, als die Russen in Russland.
Kurze Gegenfrage dazu: ist dann die Tagesschau auch verantwortlich für die zerstörten russischen Geschäfte – weil sie ja durch die extrem einseitige Berichterstattung zum Thema Ukraine den Russenhass schürt?
Ist dann die Tagesschau Mitschuld am Tod von z.B. der 14 Jährigen Cheyenne – weil sie ja so die Werbetrommel für die Impfungen rührt?

Aber wahrscheinlich haben die Blogschreiber einfach nur Angst vorm Gegenwind, weil ihre Haltungen der kritischen Analyse nicht stand halten. Man merkts am Verteufeln von Faktencheckerportalen und dem mit ÖR in Gänze.

Vor richtigen, „kritischen Analysen“ haben wir keine Angst – im Gegenteil, wir freuen uns darüber und finden ein sachlicher Diskurs ist unerlässlich.
Aber wo ist der denn bei Ihnen? Im Ihrem ersten Kommentar hier geht es los mit:

Schwurbelgruppe, russische Hetztrolle und AFD nah

Im zweiten gehts dann weiter mit Behauptungen (ohne jeglichen Beleg), dass wir

antisemitischen Hass, Hetze, mieseste Todessehnsüchte, Beleidigungen und Lügen

verbreiten würden.
Das was Sie tun, ist unserer Meinung nach das, was Sie uns vorwerfen. Sie bringen keine Fakten oder sachlichen Punkte, sondern nur die „typischen Verleugnungen“.

Woher unser „Groll auf Faktenchecker“ kommt? Weil diese (zumindest bei uns) ganz ähnlich vorgehen, wie Sie: keine Argumente, dafür umso mehr Verleumdungen. Wir denken da nur an den guten DPA Faktencheck zu unserer Auswertung des 11. PEI Sicherheitsberichts.

Wir sind Privatleute und geben hier Informationen weiter, die oft Positionen widerspiegeln, die die Öffentlich Rechtlichen nicht zeigen. Wir sind für Diskussionen offen. Das zeigen zum einen kritische Kommentare (wie die Ihren, die wir allesamt veröffentlicht haben), aber auch Gastbeiträge mit kritischen Inhalten.
Übrigens bieten wir gerne auch Ihnen einen solchen an: wenn Sie die „Diffamierungsebene“ verlassen können und einen sachlichen Beitrag verfassen, der Ihre Position zu einem Thema widerspiegelt, dann schicken Sie uns das doch einfach zu und wir veröffentlichen das Ganze als Gastbeitrag.
Haben Sie übrigens schonmal einen „Corona Kritiker“ einen Kommentar in der Tagesschau abgeben sehen?

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Wir befinden uns zwar im Jahr 2022, doch gesellschaftlich sind wir bereits ins Mittelalter zurück gefallen;
Wir haben nun wieder Könige, Vasallen und Knechte. Und wir haben einen neuen Gott, der sich da „Impfung“ nennt.
Ferner haben wir Gläubige und Ungläubige, wobei die Ungläubigen (in geringerer Zahl vertreten) diesem Gott nicht huldigen wollen, während die Gläubigen ihm täglich Lob preisen, notfalls auch mit Gewalt!
Und die Gläubigen glauben auch so sehr an ihren neuen Gott, dass sie
ihm ihre eigene Existenz, ja sogar ihr eigenes Leben opfern würden. Ihm und ihren neuen Königen, namens Klabauterbach, Schnalz, Würgböckin und Lindwurm.

Bislang dachten wir immer (oder wir befürchteten es), dass wir uns in einer Neuzeit der Jahre 1933 bis 1945 befinden, was schon schlimm genug wäre.
Ich aber glaube, wir befinden uns aktuell eher im Zeitalter um 800 bis 900 nach Christus!?
„PREISET GOTT IMPFUNG!“
„DER KÖNIG (Spahn) IST TOT, ES LEBE DER KÖNIG (Lauterbach)!“
„FÜR MEINE KÖNIGE GEBE ICH MEIN LEBEN, UND IN „IMPFHALLA“
WERDE ICH nach meinem Ableben EINKEHREN, und FORTWÄHREND IMPFPARTYS FEIERN, IN BIONTECH BADEN UND VON MODERNA MASSIERT WERDEN!“

Nun ja, sollte dieser „SIR Sidney“ tatsächlich einen Brechreiz verspüren,
dann sollte er sich doch am besten dagegen IMPFEN lassen, oder? 😉
BionTech hilft ihm/ihr da bestimmt gerne weiter!

So, und jetzt muss ich mich ÜBERGEBEN gehen!

MfG

@ Frank F .
…mit “ Impfhalla “ und Ihren weiteren religiösen Vergleichen haben Sie mich dazu gebracht , seit einer Woche mal wieder herzlich lachen zu können ! Wenn die Angelegenheit nur leider nicht so ernst wäre …
Sie sehen die Sache inhaltlich vollkommen richtig ,da diese ganze Impfquisition tatsächlich eine transzendentale , religiöse Dimension angenommen hat.
Die Spikung ist der heilige Gral , dieser bringt Erlösung , das kann nicht anders sein . Die Impfschäden werden in einem kollektiven Verdrängungsprozess komplett von den Gespikten abgespalten , das ist ein massenpsychologisches Phänomen ,dazu muss man nicht S. Freud studiert haben .
Die Ungeimpften sind die Bösen , Teufelsanbeter und Unwissende.
Aus dieser perfiden Logik heraus wird uns später vielleicht noch die Schuld an den Nebenwirkungen gegeben , nach dem Motto : “ Wären wir alle Geimpft ,dann gäbe es auch keine Impfschäden “ .
Zuzutrauen ist ein solcher Gedankengang diesen hirngewaschenen Irren …

Lustig, dass die Leute in der „bubble“ des WEF und der Trusted News Initiative sich nicht selbst in der „bubble“ sehen, sondern fest davon überzeugt sind, dass die Menschen außerhalb ihrer „bubble“ in der „bubble“ sind. .. babble dawabble schwurbel dawurbel… Babysprache … passt zu den bobos … aber warum nennen die bobos das überhaupt „bubble“, müsste das in Deutschland nicht „Seifenblase“ heißen?

@Max

Es gab mal in den 90ern eine Sitcom, die nannte sich Seinfeld nach ihrem Protagonisten, den Komiker Jerry Seinfeld. Dort gibt es eine Folge, die heißt „The bubble boy“. Dieser bubble boy hat eine Immunkrankheit? und wird in einer durchsichtigen sogenannten bubble hermetisch von der Außenwelt ferngehalten. Der auf Deutsch übersetzte Begriff bubble ist zwar schlicht Blase, aber umfasst ein grosses Spektrum an Blasen.

Bei diesem Sydney oder Siddy oder Sid ist es doch eher so, dass er die Tatsachen umkehrt, denn er sitzt als 3 × Vergifteter in seiner bubble und glaubt sich von der (gesunden) Außenwelt der Nichtgespritzten schützen zu müssen. Er ist wie jener bubble boy, der zynisch, aggressiv, lebensverachtend und hasserfüllt die Gesunden anbellt, weil er als Kranker ohne seine bubble mehr leben kann.

Was soll der Scheiß??!

Ich lese hier schon länger mit, manche Artikel sind gut, andere weniger, geschenkt. Was nicht geschenkt werden kann, ist eure absolut inakzeptable Diffamierungslaune! Nur weil euch jemand einen Brief schickt, der euch nicht gefällt, habt ihr noch lange nicht das Recht seine / ihre persönlichen Daten hier zu veröffentlichen. Das ist unterste Schublade und Aufruf zur Hetze! Ohne Scheiß, ihr jammert, zu recht, über den Mainstream, dass er Kritiker drangsaliert, macht aber selber genau den gleichen Scheiß. Ihr beklagt Zensur, publiziert aber einen Kommentar von mir nicht, in dem ich rechtes Gedankengut in einem Kommentar hier kritisiere. Der Kommentar hingegen bleibt auf eurer Webseite. Habt wenigstens die Eier in der Hose, diesen Kommentar hier zu publizieren!

Guten Abend,

das haben wir uns auch direkt gedacht, wenn ein Kommentar mit dem Wort „Scheiß“ beginnt.
Ich glaube Sie vergessen gerade, wo Sie sich befinden, wir sind nach wie vor ein privater Blog – das wird auch hier mehr als eindeutig ersichtlich. Das heißt diese Person schreibt uns privat an und meint, nicht höflich nachfragen zu müssen, ob wir überhaupt dafür verantwortlich sind. Kann man machen, dann muss man aber eben mit einer Gegenreaktion rechnen „Wie es in den Wald hineinschreit …“.
Wem das Engagement von Privatpersonen nicht ausreicht, der darf sich gerne und vor allem in diesen Zeiten ein anderes Medium suchen. Und immer dran denken, wir sind keine Öffentlich-Rechtlichen, unser Konto steht täglich bei 0. Wir haben keinerlei Nutzen vom Betreiben dieses Blogs. Keine Werbeeinnahmen, keine Pullover oder Kaffeetassen, die wir vertreiben – nichts, außer Zeit und Geld, die wir hineinstecken.

Übrigens, Ihr letzter Kommentar war absolut unpassend als Reaktion auf einen anderen Kommentar:

Und dann kommt wer? Die AFD, mit Höcke an der Speerspitze? Die Freien Sachsen, der 3. Weg?
Diiese drecksbraunen Faschoparteien bringen dann die große Wende und blühende Landschaften, nicht wahr?!

Wenn Sie das in Ordnung finden, wir nicht! Ach ja zum Thema manche sind gut und manche weniger, einen Gastbeitrag haben Sie ja noch nicht eingereicht gehabt oder?

Immer erst besser machen und dann mit dem ausgestreckten Finger auf andere zeigen.

In diesem Sinne alles Gute und viel Erfolg bei anderen Portalen 😉

@Totem ist ein linksfaschistischer, antifaschistischer, dreimal linksverdrehter linker Troll. Wer sonst schreibt einen solchen Schwachsinn: „in dem ich rechtes Gedankengut in einem Kommentar hier kritisiere.“

Nur ewig gestrige linke Bildungsverweigerer betrachten die Nationalen Sozialisten als eine „rechte“ Partei.

Warum liest dann „Sidney“ den Corona-Blog? Kotzen kann man doch ganz einfach auch so, nur Finger hinter………würg……kotz….

„Schwups sprach dass Weißbier, da bin ich wieder und was zu essen habe ich auch gleich mitgebracht……“

Leute, Leute, Leute……was es alles gibt.

Spontan habe ich genau das auch gedacht. Ab mit dem Flyer ins Altpapier und gut is.
Bei mir wandert zweimal die Woche der Kreisbote direkt vom Briefkasten in den Behälter für Altpapier. Nur weil er mir ungefragt zugestellt wird, muss ich ihn doch nicht lesen.
Ich gucke auch nicht ARD und ZDF, die ungefragt in meinen TV eingespeist werden. Und für die ich – gegen meinen Willen – sogar noch bezahlen muss.

Sidney ist eben gebildet und lässt sich nur mit Niveau verblöden. Sidney möchte ungestört von blöden Flyern in Ruhe seinen Big Mac im McDonald’s mampfen. Was kümmern einen da Nebenwirkungen? Das kapiert der Sidney nicht.

„bis auf ein paar kleine Nebenwirkungen“

Nun ja, die Spritzlinge wissen gar nicht, daß viele Symptome auf eine ernsthafte Gefährdung hinweisen oder stellen keinen Zusammenhang her:

Schwindel & Übelkeit – Sinusvenenthrombose
Müdigkeit – erhöhte Herztätigkeit aufgrund eines schweren Problems
Blutungen unter der Haut – Kapillarlecksyndrom
usw.

Und niemand wünscht eine Aufklärung bzw. Beratung durch uns Kritiker, auch wenn wir auf unzählige namhafte Experten verweisen (Bhakti, Wodarg, Hockertz, Burkhardt etc.).
Denn die injizierte Brühe darf auf keinen Fall als tickende Zeitbombe erscheinen!

Liebes C-Blog-Team,

wisst Ihr denn, um welchen Flyer es sich dabei handelt? Resp. was drinsteht?

Ansonsten ist das für Euch natürlich lästig. Aber etwas erreicht hat die Broschüre, wenn auch nicht die „gewünschte Wirkung“ erzielt. Aber das verhält sich mit den gespritzten Giftstoffen ja genauso 😉.

Da reagiert eben ein Mensch, dem man mithilfe des Flyers wohl seine Uninformiertheit aufgezeigt, ihn bezüglich seines Abonnements der experimentellen Genspritzen womöglich zum Zweifeln gebracht bzw. verunsichert hat.

Wäre Herr Bünemann absolut überzeugt von den Spritzen (was er nicht wirklich zu sein scheint, sonst würde er sich nicht mit seinen „paar kleinen Nebenwirkungen“ „verteidigen“), bräuchte er sich nicht auf diese Weise zu echauffieren, könnte gelassen bleiben und den Flyer einfach wegwerfen.

Vielleicht, nur als Idee, solltet Ihr ihm, sofern es Eure Zeit zulässt, eine freundliche E-Mail-Antwort zukommen lassen, in welcher Ihr „dem armen Tropf“ 😉 ein paar beruhigende Worte schreibt und Euch bzgl. des Flyers klar positioniert.

Meint Ihr, der Absender dieser mail ist echt? Ich wäre vorsichtig, den zu kontaktieren, anzumailen, anzurufen. So blöd kann doch keiner sein, dass er bei so einer mail sämtliche Kontaktdaten angibt. Das könnte ein agent provocateur sein, der auf wutschäumende Reaktionen nur wartet, um sie dann genüßlich breit zu treten. Dem sollte man absolut überhaupt keine Handhabe geben. Stellt euch vor, der ist nicht echt und der eine oder andere vergisst sich mit der Wortwahl. Das kommt als boomerang zurück. Das ist m.E. was anderes als die Hundenapf-Tante mit ihrem Lokal in Freiburg. Die war einfach nur blöd und gehässig. Der hier schreit doch förmlich nach Bedrohung und Beschimfung. Ich würd „dem Affen keinen Zucker geben“.

Hallo,

wir wissen natürlich nicht, ob die E-Mail wirklich echt ist. Zumindest seine IP Adresse ist ebenfalls aus Hamburg und nicht von einem VPN, öffentlichen WLAN oder Tor.
Naja – ehrlich gesagt bekommen wir (leider) öfter solche Beschwerde-Mails mit „vollständigem Impressum“ – Sidney hatte einfach Pech, dass wir heute einen echt schlechten Tag hatten. Das hing sicher auch an einigen Ausschnitten, die wir aus dem Bundestag (und an Neuigkeiten in den letzten Tagen) gesehen haben.

Und nun ist „die Büchse der Pandora“ ja geöffnet. Wobei wir ernsthaft anhand der Metadaten in der E-Mail glauben, dass der Absender (leider) echt ist.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Echt jetzt? Da sieht man mal, wie sicher sich solche Leute fühlen. Da sind Sie dann aber auch den ganzen Tag gut mit beschäftigt.

Lauterbach der Depp faselt wieder von der Verantwortung der Ungeimpften und deren Schuld, die man ihnen nicht geben darf… Dieser Psychopath ist ein Fall für’s Fallbeil…

30 Sekunden haben mir gereicht und ich bin nur noch erschüttert!
Das darf einfach nicht mehr wahr sein.
So ein Psychopath der immer und immer wieder Wahnsinnig Parolen verbreiten darf.
Es ist unfassbar.
Furchtbar

Bei Lauterbachs Rede reiht sich eine Lüge an die nächste. Der Mann ist unmöglich. Nein, keine Schuldzuweisung, aber Verantwortung müssen wir zuweisen und die tragen die Ungeimpften. Da schüttelte sogar einer von der SPD den Kopf.

Meine Güte, der Mann hat wirklich ein Problem. Wenn der in seiner Angstblase gefangen ist, dann soll er doch zu Hause im Keller sitzen bleiben und ARD und ZDF gucken. Aber nein, er möchte weiter in die Talkshows. Müssen wir uns nun impfen lassen, damit er in seine Talkshows kann?

Inzwischen sind ja etliche, auch große Impfbefürworter, an Corona erkrankt. Die Praxis meiner ehemaligen Hausärztin ist wegen Corona derzeit geschlossen und unser Bürgermeister soll auch coronakrank sein (übrigens auch ein Impfbefürworter, der die Schuld den Ungeimpften in die Schuhe schiebt und das sogar öffentlich im Gemeindeblatt). Da hat ihm die Impfung aber so richtig gut geholfen, sich nicht zu infizieren. 😉

Hahaha,
das ist ja echt hart, dass ihr euch mit sowas rumschlagen müsst.
Schauen wir mal, was Sidney in einem halben Jahr sagt. Wer zuletzt lacht, der lacht ja bekanntermaßen…

Im Gegensatz zu Mr. Bünemann bin ich sehr dankbar für die Informationen, die bei corona-blog oder ähnlichen Seiten erhältlich sind.

Trotzdem ist es überflüssig, den Absender dieser E-Mail für alle zugänglich zu machen mit seiner Adresse und Telefonnummer.

Das sind vertrauliche Angaben, die zunächst nur für den Empfänger der E-Mail gedacht sind.
Zumindest sollte man vor der Veröffentlichung hier im Artikel, zunächst die Zustimmung dazu einholen.

Ja, das sehe ich auch so. Ich denke man sollte die persönlichen Daten unverzüglich hier von der Webseite löschen, schon um sich selbst zu schützen und nicht angreifbar zu werden.

Das geht ja noch, der ist harmlos…

Habt ihr das mitbekommen?

https://www.youtube.com/watch?v=Um8Bkqo2c8s

🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Fehlte nur noch, daß sie sich mit verschränkten Armen hinstellt und solange die Luft anhält, bis sich die „Freund*innen der AfD-Fraktion“ endlich impfen lassen. Meine Fresse…

Sie redet dumm, urteilt verkehrt, ist eine große Schülerin der Unwissenheit, Gönnerin und Patronin der Narrheit und Bundesgenossin der Klatscherei: man beachte nicht was sie sagt, noch weniger was sie denkt.

Danke für den Link. Das ist so mit das Grausigste, was ich in den letzten Monaten gehört/gesehen habe.

Markus 17. März 2022 um 19:07

Ach Du grüne Sch…ße! Was ist das bloß für ein arrogantes, großkotziges, empathiefreies, lebensfeindliches, unerträgliches Jungvolk??
Deutschland am Abgrund – bitte einen einzigen Schritt nach vorne treten, damit Euch widerliche Brut der Abgrund gnadenlos verschlingt.
Was ist bloß passiert – was sind das für schwer gestörte Eltern, die sowas hervorbringen…

@Brigitte Breidenbach: Die Alten sind aber auch nicht besser. Heute war Anti-Impf-Demo in Hamburg, Startpunkt Rathausmarkt. Und Petrus war uns wieder gewogen. Nachdem es heute vormittag geregnet hat, war es trocken und wir hatten sogar einen wunderschönen Sonnenuntergang. Über dem Hotel Atlantic war schon der Mond aufgegangen, es sah einfach wunderbar aus. Aber ich schweife ab.

Also auf Höhe der Staatsoper stand ein älterer Herr, deutlich über 70 und meinte dann, er hätte selten so viele Idioten gesehen. Woraufhin ich zu ihm sagte: Oh, Sie sind aber nett. Haben Sie auch Argumente oder nur Beleidigungen? Antwort: ich bin geboostert und habe überhaupt keine Probleme. Die Dame neben der ich her lief meinte dann zu ihm, dass er sich doch freuen solle, das hätte nicht Jeder. Aber da drehte er sich auch schon um und haute ab.

Eigentlich gehörte der zu der Generation, die noch eine Erziehung genossen hat und normalerweise, zumindest früher, wusste, wie man sich zu benehmen hat. Andere Menschen einfach so als Idioten zu beschimpfen, wäre gerade für diese Menschen undenkbar gewesen. Aber offenbar gehört das auch zu den Impfnebenwirkungen, dass man seine gute Kinderstube vergisst.

Zu dem Video:

Sie macht sich lächerlich! Eines dieser jungen, unerzogenen, unerfahrenen, vom Handy ferngesteuerten, opportunistischen Opfer einer degenerierten (bis vor zwei Jahren noch) Feier- und Wohlstands-Gesellschaft.

Genauso gut könnte sich mein Sohn (24) in den Bundestag stellen und mit Vorwürfen um sich werfen, weil ihm von verbrecherischen Politikern seine Jugend gestohlen wird. Und er würde sich wenigstens noch vernünftig artikulieren können.

Die Trulla gehört in die Geschlossene und zwar unverzüglich. Was bildet die sich überhaupt ein wer Sie ist?
Noch nicht einmal trocken hinter den Ohren und sich so auf zu führen?
Ich habe noch gewartet, dass Ihr dass Glas runterfällt.

Da sieht man mal, wer alles so in den Bundestag darf? Gibt es da kein festes Eintrittsalter – darf hier seit Neuesten JEDER X-Beliebige hier Einzug halten?

Ein Saustall ist dass, kein Bundestag mehr.

Das mit dem Eintrittsalter war auch sofort mein Gedanke, ich hatte in Erinnerung, dass es älter war als 18. Aber nein, offenbar hat man das geändert oder Google verbreitet Fake-News. Angeblich muss man 18 sein. Wenn das so weitergeht, dürfen in wenigen Jahren auch Babys Abgeordnete werden.

Aber ein Blick auf ihren Lebenslauf besagt: Abi auf einer Gesamtschule und danach irgendwie was mit Theater. Das ist ja nicht schlimm. Ich frage mich allerdings, was diese Leute meinen, was sie befähigen würde, als Abgeordnete zu fungieren. Keine Lebenserfahrung und auch noch nicht wirklich was Herausragendes geleistet.

Aber passt zu den Grünen. Erinnert irgendwie an die Roth.

„Da sieht man mal, wer alles so in den Bundestag darf? Gibt es da kein festes Eintrittsalter – darf hier seit Neuesten JEDER X-Beliebige hier Einzug halten?“

Tja, da zaehlt das biologische Alter und nicht die geistige Reife …

Vielleicht waere sie in den vergangenen 2 Jahren doch besser zur Uni gegangen, dann haette sie (je nach Studienfach) gelernt, was fuer einen hanebuechenen Bloedsinn sie da abgelassen hat und sich moeglicherweise dafuer geschaemt …

Danke Markus für den Link.Endlich mal wieder herzhaft gelacht über die dummen Kinder.Das Robert-Koch-Institut aktualisiert seine Risikobewertung zu COVID-19: Die „Impfung“ dient nur noch als individueller Schutz vor schweren Verläufen und ist kein Mittel mehr, um Übertragungen in der Bevölkerung zu reduzieren. Mit der Fremdschutzbegründung fällt auch das wichtigste inhaltliche Argument für eine Impfpflicht. Auch das Bundesverfassungsgericht muss nun umdenken. Die bisherige Risikobewertung des RKI diente als Begründung für den Impfpflichtentwurf
(Bundestagsdrucksache 20/899) und für das Urteil des BVerfG zur Impfpflicht. In beiden Dokumenten wird explizit auf diese Quelle verwiesen. Beide Dokumente begründen die Einschränkung von Grundrechten mit dem Schutz vor Übertragungen (Fremdschutz). Doch genau diese Quelle gibt es seit 28. Februar nicht mehr.“ Somit gibt es keine sachlicheArgumentationsgrundlage für die Impfpflicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.