Kategorien
Allgemein

Lauterbach: „Die Ungeimpften tragen derzeit die Verantwortung dafür, dass wir nicht weiterkommen“

Am vergangenen Donnerstag ging es im Bundestag heiß her – wurde doch immerhin über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ab 18 Jahren diskutiert. Bei so einem Thema darf natürlich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach nicht fehlen. Seine Rede hat es richtig „in sich“. Ungeimpfte, zieht euch warm an – im kommenden Herbst seid ihr fällig. Diesmal aber wirklich. Das sagen nämlich Szenarien von Christian Drosten persönlich. Mittlerweile gibt es die ersten Strafanzeigen gegen Karl Lauterbach, wegen Volksverhetzung und verhetzender Beleidigung.

Am vergangenen Donnerstag ging es im Bundestag heiß her. Nicht nur die Grünen Politikerin Emilia Fester hielt eine Rede, in der sie sich für die Impfung ab 18 Jahren aussprach, nein – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach darf bei diesem Thema natürlich nicht fehlen. Auch seine Rede hat es richtig „in sich“.
Im Gegensatz zu Frau Fester geht es Karl Lauterbach nicht darum, wieder „fremde Menschen zu küssen“, oder Party zu machen. Nein, Karl Lauterbach will nichts anderes, als das deutsche Volk vor der Ausrottung durch Corona zu bewahren. Im Stil seine Vorgängers Jens Spahn, der auch schon im November 2021 düstere Prognosen für die Ungeimpften prophezeite, sagt auch Karl Lauterbach voraus, dass die Ungeimpften zu Scharen auf den Intensivstationen liegen werden.

Wir können ja nicht die vielen Ungeimpften, die dann Behandlung benötigen und sie auch bekommen werden, denen können wir nicht sagen, ihr hättet euch ja impfen lassen können.

Karl Lauterbach

Die ganze Rede ist so unglaublich, dass wir auch diese archivieren und für die Zukunft festhalten müssen. Hier zunächst das Video:

Und zum Nachlesen der gesamte Text:

Frau Präsidentin, meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen, jetzt haben wir eine lange und aus meiner Sicht gute Debatte gehabt. Es gab ein paar Tiefpunkt, es gab auch sehr gute Beiträge. Wo stehen wir jetzt? Wir müssen uns vor Augen führen: es hat sich nicht viel verändert. Wir haben die fünf Szenarien vor uns, die im Herbst kommen können, was Christian Drosten beschrieben hat in seiner Ausarbeitung, auch für Mitglieder des Bundestags. Dass wir im Herbst vielleicht, möglicherweise wieder eine Omikron Welle bekommen, dass wir vielleicht eine Deltavarianten Welle bekommen, weil derzeit die Impfquote in Afrika nur 14% ist und dort sehr viel Delta sich wieder ausbreitet. Wir können weiter entfernte Variante bekommen, wir können eine Delta Kombinationsvariante bekommen und was sehr gefährlich wäre und nicht unwahrscheinlich ist, dass sich Omikron weiterentwickelt und einfach tiefer in die Lunge eindringt, weil es sind nur ganz wenige Mutationen, die das derzeit verhindern. Die können jederzeit verloren gehen.

Kollege Lauterbach, gestatten Sie eine Frage oder Bemerkung des Abgeordneten Brandner [AfD]?
Nein, auf keinen Fall.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir eine dieser Varianten sehen, geht an fast 100%. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir im Herbst keine Schwierigkeiten haben, die Corona Pandemie zu bekämpfen, liegt bei fast 0%. Das ist fast so wahrscheinlich, als dass wir gar keinen Herbst bekämen. Wir müssen uns vorbereiten. Was wird also im Herbst auf uns zukommen? Im Herbst werden wir erneut die Frage stellen müssen: wird unser Gesundheitssystem überlastet sein? Was können wir tun, um dieser Überlastung zu begegnen? Was müssen wir schließen? Wie gehen wir mit den Geschäften um? Was können wir unseren Kindern erneut zumuten? Sind die Pflegekräfte da, die wir benötigen?
Wir können ja nicht die vielen Ungeimpften, die dann Behandlung benötigen und sie auch bekommen werden, denen können wir nicht sagen, ihr hättet euch ja impfen lassen können. Wir behandeln uns nicht, wir sind eine zivilisierte Gesellschaft. Das heißt, wir werden diese Menschen, die zum Teil selbst Schuld sind, zum größten Teil sogar selbst Schuld sind, wir werden sie behandeln müssen. Und dann wird erneut das ganze Land in der Geiselhaft dieser Gruppe von Menschen sein, die sich einfach gegen die wissenschaftliche Evidenz der weltweiten Forscher, der weltweiten Behandlungsforscher, Impfforscher, durchsetzen wollen. Die im Prinzip noch stolz darauf sind, dass das Land auf sie wartet, ob sie sich impfen lassen oder nicht. Das können wir uns aus meiner Sicht nicht mehr leisten. Wir müssen einmal Rücksicht nehmen auf die Kinder. Wir müssen Rücksicht nehmen auf die Pflegekräfte. Wir müssen Rücksicht nehmen auf diejenigen, die um ihre Existenz kämpfen. Jetzt geht es darum, dass mal diejenigen die Regeln beachten, die es all die Zeit nicht getan haben.
Da kann man natürlich die Frage stellen: wirken die Impfungen überhaupt oder nicht? Das wissen wir doch. Wir wissen, dass all die Varianten, die ich gerade aufgezählt habe, all diese Varianten sind genetisch zu weit über 90% identisch. Daher wirken noch alle Impfstoffe. Die zwei Jahre alten Wuhan Impfstoffe verhindern nach wie vor schwere Krankheit und Tod. Natürlich verhindern sie nicht in jedem Fall die Ansteckung, aber das Problem der Ansteckung ist ja nicht das Hauptproblem, wenn wir nicht schwer krank werden oder sterben. Es geht hier darum, schwere Krankheiten und Tod zu verhindern und dafür haben wir die Impfstoffe. Die müssen wir einsetzen.
Ich komme auf die Vorschläge der CDU, Herr Krings hat es ja gesagt, der hat ganz klar darauf hingewiesen: es stimmt. Die Impfpflicht kommt zu spät für die Omikron Welle. Das ist richtig. Aber ihr eigener Vorschlag, der würde doch dafür sorgen, dass die Impfpflicht für jede weitere Welle, die noch kommt, zu spät kommt. Ihr Vorschlag ist doch der Vorschlag, dass wir, ehrlich gesagt, wichtige Zeit verlieren. Wir kommen nicht weiter.

Kollege Lauterbach, gestatten Sie eine Frage oder Bemerkung der Kollegin Vogler [die Linke]?
Das würde ich machen.

Kathrin Vogler: Ich würde sagen die eine zugelassene, von der Präsidentin erlaubte Zwischenfrage gut eingeteilt. Vielen Dank, Herr Kollege Lauterbach. Mir ist ein bisschen – auch wir sind gemeinsam unterwegs für dieses Thema im Pflicht ab 18. Aber mir ist schon bisschen aufgestoßen, dass sie das so sehr individualisieren. Müssten wir nicht auch ein bisschen demütiger darauf gucken, was die Politik in diesen letzten zwei Jahren falsch gemacht hat? Unterlassen hat? Nicht hinreichend auf den Weg gebracht hat, um den Menschen das Vertrauen zu geben, dass diese Empfehlung, die wir ihnen geben und das wozu wir sie auffordern, dass sie sich bitte bitte alle drei Mal impfen lassen sollen, das auch wirklich umzusetzen müssen. Mir widerstrebt es einfach da diese individualisierte Schuldzuweisungen zu machen. Ich glaube, wir haben es auch mit gesellschaftlichen Prozessen zu tun. Wir müssen nach der Pandemie oder nach dem, was wir jetzt alles entscheiden, dringend darüber reden, unser Gesundheitswesen solidarischer und gerechter aufzustellen, damit die Menschen auch wieder mehr Vertrauen haben.

Vielen Dank Frau Vogler, Sie haben recht, Schuldzuweisungen sind fehl am Platz. Aber Verantwortungszuweisungen sind richtig. Und die Ungeimpften tragen derzeit die Verantwortung dafür, dass wir nicht weiterkommen. Und das muss man sagen dürfen.
Und im übrigen: wir müssen noch nach vorne blicken. Natürlich sind auch Fehler gemacht worden. Natürlich sind auch Fehler gemacht worden. Aber wo stehen wir denn jetzt? Wir sind jetzt zum ersten Mal, 2022 ist das erste Jahr, wo wir tatsächlich die Pandemie für Deutschland – leider nicht Weltweit – aber wir können die Pandemie für Deutschland zum ersten Mal beenden. Mit der Impfung. Mit der Impfpflicht. Lassen wir uns doch diese Gelegenheit ergreifen. Wir haben sie jetzt.
Wenn es uns gelingt, eine Impfquote zu erreichen, die bei den über 60 Jährigen deutlich höher ist, als 90% und im Rest der Bevölkerung so hoch, dass die Wellen sich nicht mehr richtig ausbreiten können, dann können wir vor Einschränkungen im Herbst nicht… müssen wir nicht Angst haben. Dann kommen wir durch. Dann müssen wir nicht erneut in diese Endlosschleife zurück. Diese Gelegenheit haben wir heute und ich appelliere an alle demokratischen Parteien: bitte erlauben Sie hier Ihren Abgeordneten Gewissensentscheidungen. Ich weiß, dass überall in allen Parteien viele es so sehen. Wir haben diese Gelegenheit, daher werden wir hier eine ganz wichtige Entscheidung treffen. Wir stehen im Herbst an der gleichen Stelle wie jetzt, wenn wir diese einmalige Chance nicht gemeinsame ergreifen.

Karl Lauterbach am 17.03.2022 im Deutschen Bundestag

Eigentlich können wir es uns sparen, hierauf noch mit Fakten zu reagieren. Zumindest einen Punkt wollen wir nicht unerwähnt lassen: im aktuellen RKI Wochenbericht (17.03.2022) ist ganz klar aufgezeigt, dass in der Gruppe der über 59 Jährigen 79,36% der symptomatischen Corona Erkrankten mindestens vollständig geimpft war. Das finden wir beachtlich, denn es entspricht ziemlich genau der Impfquote dieser Gruppe. Bei den hospitalisierten Corona Fällen waren es noch 55,16%. In der Gruppe der 18 – 59 Jährigen sieht das Ganze nicht wesentlich besser für die Geimpften aus:

Corona Fälle in den Meldewochen 07/2022 bis 10/2022

Wohlgemerkt: diese Zahlen weisen (immer noch) die von uns schon vor Monaten kritisierten Mängel auf. Man muss ernsthaft an der geistigen Kompetenz von Karl Lauterbach zweifeln, wenn er bei solchen Zahlen die Schuld bei den „Ungeimpften“ sucht.

Übrigens hat der Rechtsanwalt Markus Haintz Strafanzeige wegen der oben gezeigten Rede gegen Karl Lauterbach gestellt:

Ich habe heute bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen Karl #Lauterbach gestellt, wegen des Verdachts der Volksverhetzung (§ 130 StGB) und der verhetzenden Beleidigung (§ 192a StGB).

Jeder hat das Recht eine Impfung abzulehnen. Eine #Impfpflicht wäre verfassungswidrig.

Markus Haintz
Rechtsanwalt

Quelle: Telegram Kanal von Rechtsanwalt Markus Haintz

Er stellt die Vorlage als Muster (leider nur im Microsoft Word docx Format) für jedermann zum Download bereit – wir bieten eine Kopie auch hier bei uns an:

Wie haben dies darüber hinaus in ein PDF Dokument konvertiert, was wir hier zum Download anbieten:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

90 Antworten auf „Lauterbach: „Die Ungeimpften tragen derzeit die Verantwortung dafür, dass wir nicht weiterkommen““

Volksverhetzung scheint wieder salonfähig! Ich habe kurz nach dem peinlichen Auftritt des Demagogen die Vizepräsidentin des Bundestages angeschrieben, da diese durch die Versammlung leitete! Ich hoffe nur, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger dort beschwert haben!

Bitte an Karl Lauterbach weiterleiten:

„Hallo Herr Lauterbach,

ich mit nicht näher spezifiziertem Coronaimpfstatus, in Stellvertretung aller Menschen mit nicht näher spezifiziertem Coronaimpfstatus in Deutschland, erlaube Ihnen und allen Deutschen alle Maßnahmen sofort zu beenden und alle Gesetzesänderungen im Infektionsschutzgesetz rückgängig zu machen.

Damit sind alle der Selbst-Schuldfrage befreit. Alle, die sich schützen wollten sind geschützt.

Gehen Sie mit unserem Segen“

Damit wäre das dann auch erledigt und er braucht sich dann um nichts mehr Sorgen machen und wir können wieder eine große kuschelige Familie sein, die gerne über die Witze vom leicht verrückten Onkel lacht.

Da die Staatsanwalt den dienstlichen Anweisungen ihres Vorgesetzten nachzukommen hat, wird hier wohl nichts geschehen.

Siehe:
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) – § 146
Die Beamten der Staatsanwaltschaft haben den dienstlichen Anweisungen ihres Vorgesetzten nachzukommen.
https://www.gesetze-im-internet.de/gvg/__146.html

Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) – § 147
Das Recht der Aufsicht und Leitung steht zu:
1. dem Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz hinsichtlich des Generalbundesanwalts und der Bundesanwälte;
2. der Landesjustizverwaltung hinsichtlich aller staatsanwaltschaftlichen Beamten des betreffenden Landes;
3. dem ersten Beamten der Staatsanwaltschaft bei den Oberlandesgerichten und den Landgerichten hinsichtlich aller Beamten der Staatsanwaltschaft ihres Bezirks.

Aus diesen Gründen dürfen laut Europäischem Gerichtshof „deutsche Staatsanwälte“ KEINE europäische Haftbefehlt austellen!
Siehe Gerichtsurteil vom EUGH:
Gerichtshof der Europäischen Union
PRESSEMITTEILUNG Nr. 68/19 — Luxemburg, den 27. Mai 2019
Urteile in den verbundenen Rechtssachen C-508/18, OG
(Staatsanwaltschaft Lübeck), und C-82/19 PPU, PI (Staatsanwaltschaft
Zwickau), sowie in der Rechtssache C-509/18, PF (Generalstaatsanwalt von Litauen)

Die deutschen Staatsanwaltschaften bieten keine hinreichende Gewähr für Unabhängigkeit gegenüber der Exekutive, um zur Ausstellung eines Europäischen Haftbefehls befugt zu sein
https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-05/cp190068de.pdf

Ich lese gerade, dass Lauterbach die ungeimpften Älteren (über 60) aufruft, sich impfen zu lassen.
Ich bin über 60 und habe aber med. Gründe für die Nichtimpfung (mit Attest).
Gerade die Gründe, die bei mir vorliegen, u . a. schwerste Vorerkrankungen auf dem Gebiet der Gerinnung mit erhöhtem Thromboserisiko haben sehr viele ältere Menschen.
Wie kann man von diesen Menschen erwarten, dass sie das hohe Impfrisiko für eine Thrombose, eine Embolie, einen Herzinfarkt, Schlaganfall, SVT, etc eingehen?
Würden sich diese Menschen impfen lassen, so würden sie womöglich 2 Mal auf die Intensivstation kommen:
Das 1. Mal nach der Impfung mit einer Embolie oder Thrombose oder Herzinfarkt, etc
Das 2. Mal, wenn sie sich trotz der Impfung angesteckt haben und nochmals eine Embolie oder Thrombose etc. bekommen.

Man sollte den Menschen, die aus med. Gründen nicht impfbar sind, aber z. B. durch gesonderte Sprechzeiten, Öffnungszeiten im med. Bereich und im Einzelhandel es möglich machen, dass sie auch noch die wichtigsten Dinge in ihrem Leben erledigen können.
Die Impfung ist nicht die Lösung des Problems!!!

Dass Thrombosen, Embolien etc. aber auch zum vorzeitigen Tod führen können, will ich noch zusätzlich erwähnen.

Die Zahl der Menschen, die jährlich eine Thrombose oder Embolie bekommen, soll über 400.000 betragen. In 10 Jahren bekommen also über 4 Mio Menschen in D eine Thrombose.
Der Personenkreis der Menschen mit einem solchen Risiko ist also sehr hoch, weil nicht jeder, der ein Thromboserisiko hat, die Thrombose bekommt, wenn sein Arzt ihn ggf. frühzeitig untersucht und entsprechende Medikamente verordnet.
Nichtsdestotrotz sind auch solche Menschen gefährdet, wenn sie zusätzliche Thromboserisiken durch Impfungen, durch manche Medikamente, etc. eingehen.

Man sehe sich die Sicherheitsberichte des PEI an:
Darin sind etliche solcher Fälle benannt.
Man bedenke dabei aber, dass die Meldungen von diesen und anderen Nebenwirkungen oftmals nicht erfolgen (könnern).
Denn ein Arzt, der zusätzlich zu seiner ärztlichen Tätigkeit noch zahllose Impfungen macht, hat die Zeit nicht, für die Meldungen an das PEI. Eine Meldung benötigt ca. 30 oder mehr Minuten.
D. h. die in den Sicherheitsberichten genannten Impffolgen sind sehr, sehr unvollständig, so dass man daraus nicht ableiten kann, wie oft diese Impfreaktionen auftreten.

Es ist unglaublich was hier in Deutschland passiert,was sind das für Politiker die ihre Bürger so skrupellos belügen.seitens der Politiker werden massnahmen angeordnet die genau das Gegenteil bringen was sie sollten und das ist keine Unwissenheit,das ist volle Absicht.deutschland und seine Bürger ,mitsammt der Wirtschaft werden regelrecht vernichtet.es wird zeit das diese Politiker,mitsamt ihrer Institutionen und Helfer endlich in die wüste geschickt werden,aber erst nachdem sie vom Gerichtshof verurteilt wurden.

Lauterbach weiß aber, dass nach den Ergebnissen zweier Befragungen (eine davon im Auftrag von Spahn von Forsa eine zweite von Civey) 50 bz. 56 % der Ungeimpften sich mit einem Totimpfstoff impfen lassen würden.
Er hat aber immer noch keinen echten klassischen Totimpfstoff beschafft. Dabei gibt es weltweit -außerhalb der EU – genug klassische Totimpfstoffe.
Ich will hier nicht für Totimpfstoffe werben. Ich will hier nur aufzeigen, dass Lauterbach, wenn er wirklich Interesse daran hätte, dass sich noch viele der Ungeimpften impfen lassen, einen Totimpfstoff schon lange hätte beschaffen müssen.
D. h. er widerspricht sich, wenn er nun nur auf die Ungeimpften eindrischt, die oftmals auf echte Totimpfstoffe warten.

Novavax ist kein Totimpfstoff.
Aber Lauterbach lässt die Bevölkerung in dem Glauben, dass Novavax einer sei! Es ist nicht in Ordnung, wenn er dies nicht richtig stellt.

Im übrigen würde es ihm als Gesundheitsminister zustehen, dass er sich für die Gründe der Nichtimpfung der Ungeimpften interessiert.
Wenn z. B. Menschen ein erhöhtes Thromboserisiko haben (siehe die Zahl der Thrombosen von über 300.000 pro Jahr), dann ist es unverantwortlich, wenn man diese Menschen auffordert, sich mit Impfstoffen impfen zu lassen, die zu Thrombosen und Embolien häufiger geführt haben.
Dabei muss man m. E. noch keine Thrombose gehabt haben, denn es gibt eine Reihe von Kriterien, die auf ein erhöhtes Thromboserisiko hinweisen.
Es gibt genetische Thromboserisiken, Krebskranke haben ein erhöhtes Thromboserisiko und ältere Menschen sind auch mehr gefährdet, etc.

Es gäbe also eine Reihe von Vorerkrankungen, bei denen die Impfpflicht nie angenordnet werden darf, wenn man sich an die Vorgaben des Grundgesetzes halten will (… körperliche Unversehrheit, etc.).
Auch auf anderen med. Gebieten kann es Ausschlussgründe für eine Impfung geben, wenn man die Impfschäden in den Sicherheitsberichten genauer unter die Lupe nehmen würde.
Statt dessen werden viele Menschen bewußt dem Risiko von -vermeidbaren- Impfschäden ausgesetzt.

(Zitat aus der Rede des „Impf“goebbels KL):
„… Und dann wird erneut das ganze Land in der Geiselhaft dieser Gruppe von Menschen sein, die sich einfach gegen die wissenschaftliche Evidenz der weltweiten Forscher, der weltweiten Behandlungsforscher, Impfforscher, durchsetzen wollen. Die im Prinzip noch stolz darauf sind, dass das Land auf sie wartet, ob sie sich impfen lassen oder nicht. Das können wir uns aus meiner Sicht nicht mehr leisten. Wir müssen einmal Rücksicht nehmen auf die Kinder. Wir müssen Rücksicht nehmen auf die Pflegekräfte. Wir müssen Rücksicht nehmen auf diejenigen, die um ihre Existenz kämpfen. Jetzt geht es darum, dass mal diejenigen die Regeln beachten, die es all die Zeit nicht getan haben. …“ Heuchler und Lügner. Der Klabauterbach spricht wie ein Vergewaltiger, „bloß“, dass Klabauterbach mittels Fake-„Impfung“ jede/n vergewaltigen will.

„… Und die Ungeimpften tragen derzeit die Verantwortung dafür, dass wir nicht weiterkommen. Und das muss man sagen dürfen. …“
Ähnlich wurde vor und im zweiten Weltkrieg gegen alle gehetzt, die gegen die „Volksgemeinschaft“ und gegen den „reinen und gesunden Volkskörper“ und dessen Pflege „verstießen“.

„… Ich habe heute bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen Karl #Lauterbach gestellt, wegen des Verdachts der Volksverhetzung (§ 130 StGB) und der verhetzenden Beleidigung (§ 192a StGB).
Jeder hat das Recht eine Impfung abzulehnen. Eine #Impfpflicht wäre verfassungswidrig.
Markus Haintz
Rechtsanwalt …“

@ RA Marcus Haintz,
herzlichen Dank Ihnen, dass Sie Karl Lauterbach angezeigt haben.

Diese Volksverhetzung wurde schon vom Vorgänger Lauterbachs, Spahn angefangen.
Der geimpfte Teil der Bevölkerung wurde und wird regelrecht gegen die Ungeimpften aufgehetzt.

Ich erinnere mich an eine der Sendungen „Hart aber Fair“, als im Gästebuch dort ein Zuschauer auf den § 130 StGB hingewiesen hat und ihn wörtlich dort zitiert hat.
Ich fand diesen Paragraphen schon damals sehr einschlägig.
-> Lauterbach macht da weiter, wo Spahn aufgehört hat.

Was das Schlimme ist:
Als Ungeimpfte mit ärztlichem Attest wegen med. Gründe, -ich hatte schon Sinusvenenthrombosen, etc-, hat man mir in einem Krankenhaus unterstellt, dass das Attest gefälscht sein könne!
Ich hatte damit meine auf der Intensivstation liegende Mutter besuchen wollen und habe diese Bescheinigung bisher nur für diesen Zweck benutzen wollen.
Doch ich durfte dann meine Mutter nicht auf der Intensivstation besuchen. Ich wurde auch in anderen Punkten von den Mitarbeitern des Krankenhauses „gemobbt“, als wäre ich eine Kriminelle.
Dabei habe ich nur versucht im Rahmen meiner Vorsorgevollmacht die Rechte meiner dementen Mutter wahrzunehmen.
Ich bin sicher, dass wegen des ärztlichen Attestes ich in die „Querdenker-Ecke“ gestellt wurde, obwohl ich die Gründe, die zu dem Attest geführt haben, hätte belegen können. Ich stehe politisch gesehen „links der Mitte“ u. wählte eine der Parteien aus Rot-Rot-Grün.

Die Hetze gegen Ungeimpfte wirkt sich also auch auf Personen aus, die med. Gründe für die Nichtimpfung haben und die diese belegen können!
DAS ist die Folge dieser Volksverhetzung.
Ich finde den § 130 StGB sehr einschlägig.

Eben deshalb war es die in der Sache am meisten angemessene Reaktion auf die Lauterbachsche Verhetzung eines Teils der Bevölkerung.
Dass Herr Rechtsahwalt M. Haintz Lauterbach strafrechtlich verfolgen lässt, indem er Lauterbach anzeigte.

Ich habe 1:40 Min. durchgehalten, mir diese Rede anzuhören, nach 40 Sek. schon darauf gewartet, dass Männer mit dem weißen Jäckchen kommen (geschah leider nicht), nach 70 Sekunden wurde mir übel, und nach 100 Sekunden wollte ich diesen Mann einfach nur noch gegen ALLES MÖGLICHE impfen!

Und dann sitzen da auch noch Herrschaften, die KLATSCHEN Beifall?
Ein wahres Wunder das sich dabei auch noch deren Hände treffen, so das es hörbar ist!

Ich frage mich wirklich, warum so viele Ukrainer/innen gerade zu uns flüchten? Denn ich überlege mir gerade nach Afrika zu flüchten, denn dort sind nur 15% geimpft. Dort scheinen also ziemlich viele kluge Menschen zu leben! 😉

MfG

Mir geht es um die Kern-Aussage „WARUM MÖCHTE NOCH JEMAND NACH DEUTSCHLAND FLÜCHTEN?“
2020 noch ok!
2021 schon weniger!
AKTUELL nur noch ein Drecksland!

Das da geschummelt und gemogelt wird ist doch nix Neues!
Nur warum? Wer möchte denn ernsthaft noch in Deutschland leben, wo die größten Straftäter in der Regierung sitzen?

MfG

Leider kann ich dass Word-Dokument nicht öffnen, da streikt mein Word-Programm. Die Endung: docx – geht bei mir nicht. Schade.

Hallo,

wir haben das Ganze oben noch als PDF ergänzt. Das Ganze haben wir aber auch nur mit LibreOffice umgewandelt – das zerschießt öfter mal die Formatierung von Word Dokumenten, also wenn da nicht alles „richtig“ aussieht, liegt es wahrscheinlich an der Umwandlung.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Danke für die Dokumentation des Textes. Ich lese Reden von uneinsichtig Irrsinnigen aber nicht – man möge es mir nachsehen. Das ist Selbstschutz.

Es gibt Sexualstraftäter, die nicht therapierbar sind, weniger Menschen auf dem Gewissen haben und im Knast sitzen!
Dort gehört ER auch hin; …behandelbar ist er jedoch nicht!
Steuergeldverschwendung, aber damit kennt sich unsere „Regierung“ ja bestens aus!

Dazu sind Krankheitseinsicht, Introspektionsfähigkeit, Problembewußtsein und Veränderungsbereitschaft erforderlich.

Bemerkenswert ist doch ebenfalls der Umstand, daß im Bundestag kaum Abgeordnete anwesend waren. Für die meisten scheint wohl die Coronainszenierung beendet zu sein und Lauterbach ein Gesundheitsminister mit Verfallsdatum, das noch dieses Jahr abläuft.

Von 6 Mitgliederinneninnen des Bundestagspräsidiums sind derzeit 4 in Quarantäne. Das trifft vielleicht analog auf den traurigen Rest der Lakaien auch zu. Volksvertreter kann man ja nicht mehr sagen, denn laut dem derzeitigen Wirtschaftsminister gibt es kein Volk.
Um so merkwürdiger ist der Umstand, dass sich viele der verbliebenen Speichellecker dafür aussprechen, einen Stoff zwangsweise zu verspritzen, der offensichtlich vollkommen wirkungslos ist.
Mir persönlich kann es glücklicherweise vollkommen egal sein, was hier im Herbst passieren wird.
Bis dahin bin ich weg, in einem Land, in dem (derzeit) nahezu keine Corona-Maßnahmen gelten, das auch im kommenden Winter noch Strom haben wird und in dem es noch eine funktionierende Armee sowie ein funktionierendes Parlament gibt. Und wo das Staatsoberhaupt nicht einen Teil der Bevölkerung wie Kampfhunde auf den anderen hetzt.

Übrigens, liebes Corona Blog Team. Neulich habt Ihr geschrieben, dass Ihr Euch über einen Gastbeitrag freuen würdet.
Wenn es mit meiner Auswanderung soweit sein wird (dauert noch ein wenig), werde ich einen Abschiedsbrief schreiben.

Hallo,

das ist super – wir würden uns darüber sehr freuen. Auswandern ist ein Thema, was wir hier noch nicht so oft angesprochen haben und ja wichtiger denn je ist.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Warum erst, wenn Sie weg sind?
Irgendwie beobachte ich das so häufig: Die Leute wollen erst einmal alles vollendet haben.
Aber dann ist es für andere Interessierte leider wohl schon zu spät.
Viele sind jetzt verzweifelt auf der Suche nach ähnlichen Schicksalen, Lösungen für ihre spezielle Situation, Hilfe beim Abweägen der Pros und Cons.

Hallo Susanne76, das liegt sicher auch daran, dass solche Schritte – Auswandern – zeitaufwendig sind und Vorbereitung erfordern. Aber trotzdem bekommt man hier ja doch immer Antworten auf seine Fragen, und seien es auch nur Hinweise in die eine oder andere Richtung, so dass man alleine weiter kommt. Das Thema ist sehr komplex, und dann kommt es ja auch darauf an – wohin, in welcher Lebenssituation usw. Ich kann mir schon vorstellen, dass das hier noch öfter thematisiert wird. Liebe Grüße

Wo es hingeht ist meine Privatsache.
Zur anderen Frage : Ich bin im Ruhestand, besitze ein abbezahltes Haus in einer teuren Gegend, für dessen Erlös ich am neuen Wohnort etwas sehr schönes bekommen kann.
Der Erwerb von Immobilien in diesem Land läuft viel schleppenderer ab als hier, weshalb es noch ein paar Monate dauern wird (und womöglich noch schief gehen kann wenn zwischendurch die Immobilienblase platzt oder Ähnliches).
Ich kann die Landessprache fließend (und noch einige andere Sprachen dazu) und ich habe schon einige Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet.
Wie Sie sehen : Ich bin mir bewusst, dass ich privilegiert bin und meine Lösung für den Rest meines Lebens für viele meiner Mitbürger nicht gangbar sein wird.
Das tut mir für sie leid und auch wenn es arrogant klingt : Es freut mich für mich.

Meine Devise ist gegenwärtig eine ganz andere.

Mitten im Fluß soll man nicht die Pferde wechseln.

Wer nicht einmal eine kleine Delle im Leben in Kauf nehmen kann, wird die großen Herausforderungen nicht meistern können.
Bereits vor über zehn Jahren kamen bei mir Zweifel auf, ob die Spaßgesellschaft ein Zukunftsmodell für Deutschland ist. Und ich behielt recht. Spätestens jetzt ist sie zusammengebrochen. Wenn wir es jetzt richtig angehen, wird eine bessere Gesellschaft entstehen. Zumindest sind die Zeichen dafür noch nie zu gut wie jetzt gewesen.

In meiner Wehrdienstzeit hing im Kompaniegebäude ein Bild mit einem Soldaten an der Wand. Darunter stand: „Klagt nicht, kämpft!“

Das sollten sich Millionen Deutsche hinter die Ohren schreiben, statt ständig zu jammern oder an Auswanderung zu denken.

@Hans

„Klagt nicht, kämpft!“

Das sollten sich Millionen Deutsche hinter die Ohren schreiben, statt ständig zu jammern oder an Auswanderung zu denken“

Ich glaube, Sie leben sehr abgeschieden, dass Sie anscheinend nicht mitbekommen, wer dieser Haufen ist, der angeblich nicht klagen, sondern kämpfen soll. Bevor Sie also Leute, die noch bei Verstand sind, bereits die Koffer packen, als Jammerlappen zu bezeichnen, gehen Sie vor die Türe und schauen sich das unterfürfige Pack an, das sich ohne grosses Murren an Staubmasken und experimentale Genplörre gewöhnt hat. Fahren Sie in die Großstädte und sehen sich diese toten Augen an. Mit diesem Pack, und das ist es, wird keiner kämpfen können. Im Gegenteil. Dieses Pack wird Ihnen an den Hals gehen, wenn Sie ohne Maske ins Geschäft oder in die Bahn, öffentliche Gebäude gehen.

Ich denke, Sie haben noch immer nicht begriffen, dass Deutschland nur noch als Begriff existiert. Oder wollen Sie einen inoffieziellen Ausländeranteil von gut 40-50% als Deutsch bezeichnen? Diese Leute, vor allem Türken, Muslime, Araber interessiert Ihr Deutschland als „Vaterland“ nicht, die interessieren sich nur für Goldmünzen, Geld, Drogenmärkte.

Diese Entwicklung, die mit den 68ern begann, ging kontinuierlich bis in die Gegenwart.

Dieses Land ist tot. Wenn Bayern eines der wichtigsten Großveranstaltungen, das Oktoberfest, ausfallen lässt, die „Münchner“ (wieviele echte Münchner leben eigentlich noch in München), das ohne Radau hinnimmt, dann wars das. Die echten Münchner stiegen 1844 noch auf die Barrikaden, als der Bierpreis erhöht wurde. Aber da war München noch München und nicht klein Istanbul.

Ein totes Pferd reitet man nicht. Also Cowboy, steig aus dem Sattel, dein Gaul ist tot.

Statt mir wieder die Hucke vollzujaulen, wie schlimm doch alles ist, nehmen Sie sich ein Beispiel an diesen Deutschen! Sie klagen nicht, sondern kämpfen!

https://www.bitchute.com/video/F2dJD4X5VVSQ/

Lebten in Deutschland 40 bis 50 % Ausländer, die aus besagten Ländern stammen, dann hätten wir keine Coronamaßnahmen mehr oder blutige Aufstände.

Was mich interessieren würde, welche Länder zum Auswandern bevorzugt werden. Und jetzt soll mir keiner mit den USA oder irgendwelchen anderen westlichen Staaten kommen. China scheidet genauso aus und Russland wegen der Sprache. Japan wartet ganz sicher nicht auf Auswanderer, Osteuropa könnte mal attraktiv werden, wenn sie sich aus den EU-Klauen befreien. Bestimmte afrikanische Länder sind auch keine echte Option bis jetzt. Vielleicht für Rentner.

@Hans

Der einzige, der hier ständig die „Hucke“ volljault, das sind doch Sie! Sie sind es doch, der rumjammert: bäääähhh, die Leute haben die falschen Parteien gewählt, bäääähhh, die Nichtwähler sind alle böse, bäääähhhh, niemand will für das Weltsozialamt kämpfen.

Und es ist mir völlig egal, ob irgendein Depp noch glaubt, für ein Land zu kämpfen, das nur noch als Begriff existiert.

„Lebten in Deutschland 40 bis 50 % Ausländer, die aus besagten Ländern stammen, dann hätten wir keine Coronamaßnahmen mehr oder blutige Aufstände“

1) Seit wann habe ich geschrieben, dass 40-50% Türken, Muslime, Araber hier leben? Ich bezog die Zahl auf insgesammt hier lebende Ausländer
2) Tatsache ist, dass der Anteil von Türken, Arabern und Muslimen insg dennoch sehr hoch ist
3) zeigen Sie mit Ihrem Satz, dass Sie tatsächlich weltfremd sind.

Fahren Sie mal nach Stuttgart, Zuffenhausen. Fast nur Muslime. Und? Gespritzt und Maske ordentlich auf der Fresse. Die sind fast schlimmer in ihrer Unterwürfigkeit als die Deutschen.

Und solch eine Unterwürfigkeit finden Sie überall. Wo ich wohne, gibt es viele Albaner, Kosovo. ALLE gespritzt. Aufstand? Machen Sie mal die Fensterläden auf und sehen, was draussen passiert.

Zuletzt! Thomas G., ein ehemaliger Fremdenlegionär und jetziger youtuber, ist mit seiner Familie nach Schweden ausgewandert, weil er seinen Kindern den Maulkorb in der Schule nicht zumuten konnte. Wollen Sie, Gefreiter vom Dienst, diesem Mann, der in x Kriegsschauplätzen an der Front stand, sagen, er sei ein Jammerlappen!

Ich wollte eh aus dem leeren Begriff, Deutschland, weil ich keine Lust habe, hier zu arbeiten, um Verbrecher, Mörder, Betrüger, grünrotgelbschwarzes Gesindel durchzufüttern; oder zu arbeiten, damit ich eine nicht endende Schwemme von Wirtschaftsflüchtlingen finanziere. Das Land ist nicht erst seit gestern kaputt. Und ich habe was besseres zu tun, um mich an Illusionen festzuhalten, nur um in Foren den grossen Patrioten raus zu lassen. Das Ziel der „Umvolkung“, der Zerdtörung der deutschen Identität, Kultur, Tradition, Kunst, echte Wissenschaft … ist längst erreicht.

Und … wenn Sie auch nur ein bißchen gelehrt wären, wüssten Sie, dass jedes einst grosse Land am Ende untergegangen ist. Nichts wird ewig halten.

Also, Cowboy, bleib auf dem Sattel deines toten Pferdes sitzen. Aber jammer hier nicht rum, weil andere an dir vorbeireiten und ihr Ziel erreichen.

Sie jammern immer noch und zwar lauter als zuvor. Was für eine niveaulose Memme sind Sie nur?

Jeder kann frei darüber entscheiden, ob er wählen geht oder nicht. Nur darf er sich dann nicht beschweren, wenn alles den Bach heruntergeht.

Sie schrieben: „Diese Leute, vor allem Türken, Muslime, Araber“.

Dann drücken Sie sich richtig aus oder haben Sie das nicht gelernt?

Haben Sie eine Statistik parat, wie viele von denen gespritzt sind oder sind das alles nur wieder Vermutungen? Wo ich wohne, ist nicht repräsentativ. Sollten Sie mittlerweile gelernt haben.

Vielleicht kampferfahren, aber kein Hirn. Sonst wüßte er, daß Magdalena Andersson Mitglied beim WEF ist.

https://www.weforum.org/people/magdalena-andersson

Sozialschmarotzer finanzieren Sie übrigens in Schweden auch. Fahren Sie mal nach Malmö. Dort werden Frauen am Fließband von Ausländern vergewaltigt.

— Islam is Taking Over Sweden / Malmö Växande Muslimska Inflytandet

https://www.youtube.com/watch?v=eXTDsde5vIU (von 2011)

— In a Twitter posting, the Islamist party Nyans declares that is on the way “to taking over all of Skåne” and that Malmö is the first.

https://robertspencer.org/2022/02/sweden-islamic-party-declares-that-is-on-the-way-to-taking-over-all-of-skane

Deutschland wird Sie überleben.

So eine große Klappe und doch so weltfremd und unbelesen. Viel Spaß beim Auswandern nach Schweden.

Sie können Bayern nicht zum Maßstab für Deutschland machen. In anderen Bundesländern hat sich die Sache längst gedreht.

Und wenn dann in dem Land, in das Sie ziehen, sich die politischen Verhältnisse ändern, wandern Sie erneut aus.

Ich denke ähnlich, lieber Hans. Ich bin weit davon entfernt, jemandem einen Vorwurf daraus zu machen, dass er mit Fluchtgedanken spielt oder sogar weiter gehenderem, da zumal ich die jeweilige Lage gar nicht beurteilen kann: allein es ist bezeichnend, dass kaum einer zu bemerken scheint, dass man auch die Flucht nach INNEN antreten kann!
An sich arbeiten, seine Ängste weiter und weiter bekämpfen.
Das enorme Grundvermögen an kritischer Urteilskraft, das ich hier beobachten kann, ganz konsequent auch auf sich selbst anwenden.
Alleine der Prozess ist heilsam und bringt in vielen Fällen ans Licht, wie die meiste Angst eben weitgehend unbegründet ist bzw auf reiner Identifikation mit dem Gedanken beruht.
Auch für den Fortgang der Ereignisse wirkt sich entscheidend aus, mit welchem Bewusstsein ich mich in der Welt einbringe. Wahrscheinlich das Einzige, was wirklich zählt.
Ohnehin wird sich für die Zukunft die Arbeit von der eher materiellen äußerlichen Ebene mehr und mehr nach innen verschieben, sollte die menschliche Existenz noch etwas dauerhafter angelegt sein.
Und je selbstbewusster wir uns präsentieren, desto überzeugender sind wir letztlich.

Genau diese Einstellung benötigen wir in Deutschland. Noch ist der Kampf gegen die Eliten nicht verloren. Meiner Ansicht nach hat er noch gar nicht richtig begonnen. Wir befinden uns immer noch in der Orientierungsphase.

@Alfred

„…dass er mit Fluchtgedanken spielt oder sogar weiter gehenderem, da zumal ich die jeweilige Lage gar nicht beurteilen kann:…“

Das ist der Punkt: Sie können die Lage jedes einzelnen, der seine Koffer packt, um in der Fremde ein neues Leben zu finden, nicht beurteilen.

Die einen ziehen es vor, ihr Leben lang an einem Ort zu bleiben; die anderen ziehen es vor, ihr Leben an einem anderen Ort zu verbringen; andere wiederum ziehen es vor, permanent zu reisen. Jeder soll tun, was er persönlich für richtig hält.

„einer zu bemerken scheint, dass man auch die Flucht nach INNEN antreten kann!
An sich arbeiten, seine Ängste weiter und weiter bekämpfen“

Das ist lediglich Ihre Interpretation für ein Verhalten, das Sie im Grunde garnicht beurteilen können. Ich zb kann Menschen nicht verstehen, die ihr gesamtes Leben an einem Ort verbringen. Muss ich auch garnicht, weil es nicht mein Leben ist.

Auf das Weitere gehe ich erst garnicht ein, weil es im Grunde nichts mit der Sache zu tun hat, und, um ehrlich zu sein, pseudointellektuelles leeres Geschreibsel ist. Beispiel:

„Ohnehin wird sich für die Zukunft die Arbeit von der eher materiellen äußerlichen Ebene mehr und mehr nach innen verschieben, sollte die menschliche Existenz noch etwas dauerhafter angelegt sein.“

Nonsens, grammatikalisch wie inhaltlich.

……

Weiter im Text.

Ich denke, dass hier eine gewisse Eindimensionalität des Denkens vorgebracht wird, wie man sie auch oben zb bei Lauterbach vorfindet. Warum glaubt ein Hans, dass Menschen, die aus Deutschland auswandern, Jammerlappen seien? Warum glaubt Hans, dass sein eindimensionales Denken der Maßstab sei? Wenn er, oder auch Sie, glauben, für Deutschländ kämpfen zu müssen, warum fordern Sie das von anderen, die in diesem Kampf keinen Sinn sehen? Ich habe mich mit diesem „System“ oft genug angelegt. Irgendwann geht es im Leben um andere Dinge, die wichtiger sind, als seine Zeit und seine Kraft im Kampf gegen Windmühlen zu verschleudern.

Und lange vor der Diktatur, die im März 2020 begann, wollte ich auswandern. Weil ich einen Ort für mich fand, durch Reisen, an dem ich einige Jahre leben will und werde. Und so wie ich meinen Beweggrund dafür habe, haben die anderen das auch. Und was soll daran falsch sein? Der kommende Spritzzwang mag meine Entscheidung möglicherweise nur etwas zeitlich vorschieben. Aber das ist alles.

Wenn Sie und Hans kämpfen wollen, tun Sie beide das. Ich kämpfe für dieses Land nicht. Denn dieses Deutschland ist schon sehr lange nicht mehr meine Heimat. Wenn Leute mit meiner Haltung nicht klarkommen, ist das nicht mein Problem.

Und wie ich bereits Hans geantwortet habe, schrieb ich, dass alles irgendwann vergeht.

Was wir jetzt erleben, ist der endgültige Untergang der gesamten westlichen Welt. Nach dem 1. Weltkrieg hatte sie sich einigermassen erholt. Dann entstanden in Europa die Diktaturen und der 2. Weltkrieg zerstörte vorerst nur Europa. Die USA war als einziger wahrer Sieger des Westens hervorgegangen. Aber nun ist die USA auch am Ende. Diesen Zusammenbruch können wir alten Säcke nicht mehr aufhalten. Die künftigen Generationen müssen schauen, was sie auf dem Trümmerhaufen aufbauen wollen. Punkt.

Alfred: Das gepackte Fluchtgepäck ist das Ergebnis der Flucht nach innen und der Arbeit an sich selbst.

@Margot Lescaux: Sagen Sie das mir oder sich?
Klar geworden, worum es mir geht? Ich möchte möglichst viele Aspekte aufzeigen, um noch zweifelnden Leuten bei womöglich unbedachtem zu helfen.
Die Entscheidung ausreisen oder nicht ist eine so tiefgreifende und schwerwiegende und grade in der jetzigen angespannten Lage die Introspektion wo vorhanden oft so unvollständig, dass wir möglichst viele generelle Perspektiven sammeln und zur Verfügung stellen sollten. Eben WEIL letztlich jeder die Entscheidung alleine treffen muss.
Dann wird auch nicht unter Umständen eine Stimmungsmache daraus.
Nichts ist klarer als das, dass sich niemand die Entscheidung sein Heimatland (eventuell für länger) zu verlassen leicht macht. Schon klar.
Andererseits tragen wir auch alle eine Mitverantwortung für unser Land, wie es gegenwärtig ist. Kaum jemand dürfte erst seit kurzem hier sein. Es mag ja sein, dass jemand weit überwiegend sich darum hohe Verdienste erworben, er lauter gute und ehrenwerte Dinge dazu getan hat. Der Punkt ist nur: das sagt jeder gerne von sich.
Vergessen Sie auch das Wort Schuld von mir aus. Ich möchte niemanden belehren oder zu etwas drängen, sondern möglichst vollständig die Dinge benennen. Wenn Ihre Entscheidung auch vielleicht längst steht, bei anderen ist es vielleicht nicht so.

Wer sich einzig auf das Dasein in dieser Konsensrealität als „Ego“ fixiert hat, kann bemerken, daß er sterblich ist und diese Konsensrealität im steten Wandel (‚panta rei‘, Heraklit), also nicht von Dauer ist. Viktor Frankl verwendet das Wort «Selbsttranszendenz» , Plato beschreibt es mit seinem ‚Höhlengleichnis‘.

Was ist sein Ziel?

In der Tradition des Dr. phil. Joseph Goebbels
agiert Gesundheitspropagandaminister
Prof. Dr. Lauterbach im Reichstag.

Schlimmer als die National Sozialisten verwandelt er
ganz Deutschland per Gesetz in ein Vernichtungslager.
Der Unterstützung der öffentlich rechtlichen
Verblödungsanstalten kann er sich gewiss sein.

Eine „Impfpflicht“ mit dem bedingt zugelassenen,
experimentellen „Impfstoff“, unter Ausschluss von Haftung,
ist eine Kriegserklärung an das Deutsche Volk.
Ein schleichendes dahin siechen findet jetzt schon statt.
Es geht nicht mehr um Schutz, sondern um Vernichtung.

Wer sich alle 4 Monate eine „Grundimmunisierung“
verpassen lässt zur Linderung der Symptome
von Husten, Fieber und Schnupfen (Erkältung),
hat ein geistiges Defizit oder wird schlicht erpresst.

In meiner Jugend gab es ein Schlachtruf:
„Zerstört was euch kaputt macht“

Das Ansehen ist nicht das Problem, sofern er Komiker wäre!
Was er sagt ist das Problem, weil er ja LEIDER gewählter Volksvertreter ist! 🙁
Volksvertreter; Lustig, oder? 🙁

Ich schäme mich schon seit Merkel für Deutschland. Aber Lauterbach
setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Aber nicht nur er, sondern die „Kita-Grünen“ (vom Intellekt her) runden das Ganze noch ab.

MfG

P.S.:
Von seiner Reden habe ich nur 100 Sek. durchgehalten;
ich kann/mag mir das nicht mehr antun!
Abgesehen davon; …es kommt ja auch nix NEUES, außer
ein immer währender „Varianten-Verschwörungs-Aufguß“

Ich überfliege den Text von Lauterbach und bin doch wirklich entsetzt, und dabei hatte ich schon einiges erwartet und zuvor bereits gehört gehabt.

Ich mag mich eigentlich gar nicht mehr mit diesen Lumpen auseinandersetzen.
Ich war immer ein so dermaßen rechtskonform und brav lebender Bürger, und jetzt bin ich so weit, dass ich wirklich feststelle: Das ist nicht mehr meine Regierung, mein Land. Ich fühle mich nicht mehr gebunden. Ihr könnt erlassen und entscheiden, was Ihr wollt. Für mich seid Ihr nicht mehr mehr als ein peinliches Puppentheater. Ein mit viel Macht und Staatsgewalt ausgestattetes gefährliches Puppentheater, aber Ihr seid eben kein bisschen mehr legitimiert.
Ihr habt alles verspielt.
Und das wisst Ihr oder wissen zumindest Eure Strippenzieher, denn so doof wäre sonst keiner versehentlich.
Ihr wollt im Grunde, dass wir Euch absetzen, aber noch nicht jetzt, erst, wenn der Great Reset umgesetzt ist und man (gefahrlos) eine Pseudo-Aufarbeitung wagen kann. Die Fakten sind dann ja vollendet.

Unser Immunsystem erkennt Krankheitserrrger und nicht zum Körper gehörende Erbinformation durch Vergleich mit den Daten des eigenen Körpers. Wir sind also von vornherein immun. Impfungen immunisieren folglich nicht.

Leben entwickelt sich und verändert sich und das schon immer. So verändern sich Kleinstlebewesen ebenso überall wo sie sind , zum Beispiel im Schlamm in 25 cm Tiefe, wo nicht zwingend in den letzten Jahren ein Mensch rumgewühlt hat.

Folglich kommt man beim Wühlen im Schlamm zwangsläufig mit Erbinformationen in Berührung, die der Körper noch nicht kennt!

Wollte man jenen Argumenten folgen, dass unser Immunsystem nur Erreger, deren Erbinformationen in menschlichen Gedächtniszellen gespeichert sind, erkennt und abwehrt, würde dies den Tod bedeuten.

Tatsächlich ist es so, dass unser Körper die Erbinformationen des eigenen Körpers verfügbar hat und zwar von Geburt an.

Durch Vergleich mit den eigenen Erbinformationen kann unser Körper jedes fremde Gewebe, jede kranke oder fremde Zelle, jede fremde DNA und jede fremde RNA erkennen.

Der Mensch stößt nach Organtransplantationen aus genau diesem Grund das fremde Organ ab.

Impfungen sind Betrug.

Cassandra Problem:
Meine Hilflosigkeit, Absehbares zu erkennen, mit meinem Wissen, es nicht ändern zu können.

Off topic aber wahr. Wir würden sogar unseren Nachwuchs abstoßen wie das fremde Organ da 50% fremde DNA des Vaters. Die Placenta produziert zur Verhinderung Immunsuppressiva und man forscht daran, aus den nicht mehr benötigten Organen auf Zeit Medikamente für Transplantierte herzustellen.

Das ist ja schon von Anfang an eine der dreistesten Lügen überhaupt.
Das fing schon an, als über die angeblich durch uns erhöhten Gesundheitskosten „diskutiert“ wurde.
Nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

Es steht doch außer Frage, dass es mit uns niemals einen einzigen Lockdown (mehr als über eine erste Panik-Sondierungs-Phase hinaus vielleicht) gegeben hätte.
Kein Zerbrechen der Wirtschaft, weniger Suizide, weniger gescheiterte Existenzen,…

Das Problem war 2020 bereits da, das Finanzsystem war am Ende.
Aber damals hätten wir es noch in eine andere Richtung lenken können und wollen. Wir wurden aber nicht gefragt.
Stattdessen wird nun Deutschland und die ganze westliche Welt absichtlich vor die Wand gefahren, damit es dann irgendwann (der Punkt dürfte mittlerweile erreicht sein) wirklich kein zurück mehr geben kann.
Unseren Wohlstand werden wir nie wiederbekommen. Nie mehr in der Form, in der wir ihn 2020 noch hätten für uns retten können trotz aller damals schon horrenden Schulden.
Heute stehen wir nochmal viel schlimmer da.
Und all das ist gewollt.

Immerhin gibt Karl Lauterbach zu: „Natürlich verhindern sie nicht in jedem Fall die Ansteckung, aber das Problem der Ansteckung ist ja nicht das Hauptproblem.“ Das ist ein Stuss hoch drei. Geht’s beim Impfen denn nicht um das Verhindern einer Ansteckung? Er gibt hier offen zu, dass die Impfstoffe nutzlos sind. Er erklärt, die Ansteckung sei kein Problem. Ungeimpfte können also kein Problem darstellen. An der Wahrheit kommt er nicht vorbei. Das weiß er nur zu gut. Andererseits hat er die Linie der WHO implizit zu vertreten, von der er sich hat kaufen lassen. Das heißt, die Korruption wiegt höher als die Wahrheit. Das Impfen muss also weitergehen. So wundert es mich nicht, dass er den Einwand von Herrn Brandner von der AfD abgelehnt, den Einwand von Frau Vogler von der Linken jedoch zugelassen hat. Die Rede von Herrn Prof. Dr. Karl Lauterbach ist ein Paradebeispiel eines gekauften korrupten und sich selbst widersprechenden Politikers.

In der Politik und Wirtschaft wird alles vorher abgesprochen. Es ist alles nur ein Schauspiel für das dumme Volk. Es gibt keine gefährlichen Parteien in Deutschland und Österreich, die für das System gefährlich sind. Jede Partei wird vorher geprüft bevor sie zugelassen wird. Die Macht ist dort wo auch das Geld ist. Alle. Anderen sind von dieser Macht abhängig. Schöne Grüße Michael

„Natürlich verhindern sie nicht in jedem Fall die Ansteckung, aber das Problem der Ansteckung ist ja nicht das Hauptproblem.“

Das zeigt uns, dass Lauterbach keineswegs nur ein irrer Vogel ist, sondern ganz vorsätzlich diese höchst kriminellen Machenschaften befördert.
Welches ist wohl „das Hauptproblem“?
Dass der Staat uns angestrengt rein vor uns selbst schützen muss, wohl kaum.

„… Immerhin gibt Karl Lauterbach zu: „Natürlich verhindern sie nicht in jedem Fall die Ansteckung, aber das Problem der Ansteckung ist ja nicht das Hauptproblem.“ Das ist ein Stuss hoch drei. Geht’s beim Impfen denn nicht um das Verhindern einer Ansteckung? Er gibt hier offen zu, dass die Impfstoffe nutzlos sind. …“
Immerhin: Ein Argument um das Zwangsabgespritzt-Werden abzuschmnettern.

Im Haus in Deutschland, in welchem ich bis vor ein paar Monaten gelebt habe (lebe jetzt in Schweden), gab es 4 Mietparteien. Unsere ungeimpfte Familie hat den Staat bzw. die Solidargemeinschaft bis jetzt keinen einzigen Cent gekostet. Wir sind in 2 Jahren Coronapandemie vollkommen gesund geblieben. Unsere ehemaligen Mitbewohner im Haus, alle geimpft, schleppen sich von einer Covid-Infektion zur nächsten. Die Arztbesuche kommen in immer kürzeren Abständen, ab und zu muss auch das Krankenhaus aufgesucht werden, den Krankenstand bei den Arbeitsplätzen will ich gar nicht erst ausrechnen.

Und nun beschimpft mich ein Herr Lauterbach und sagt, dass man wegen mir, der Ungeimpften, nicht weiterkommen würde, ich die Gesellschaft in Geiselhaft nehmen würde. Ich mal wieder im Herbst die Intensivstationen bevölkern würde… Ich, die ich 2 lange Pandemiejahre ohne Krankmeldung gearbeitet habe, um diesen Irrsinn durch Steuergeld zu finanzieren?

Wer schützt uns eigentlich vor diesem absolut Irren?

Annika, Sie sprechen mir so dermaßen aus der Seele.
Es ist genau wie Sie es beschreiben.

Und wir haben das alles mitgemacht, haben gesehen, was hier für Unsummen ausgegeben werden für nichts und wieder nichts, und haben trotzdem weiterhin unsere Arbeit gemacht und Steuern gezahlt und uns in unser diesbezügliches „demokratisches“ Schicksal gefügt.

In meinem Fall ist es ähnlich wie in Ihrem.
Allen ungeimpften Familienangehörigen geht es gut, abgesehen von enormen Sorgen und Ängsten, und wenn wir mal was haben, gehen wir nicht zum Arzt, weil wir mittlerweile uns nicht mehr sicher sein können, was dort mit unseren Laborproben etc. gemacht würde und wie man uns behandeln würde.
Wir kosten nichts, wir zahlen nur.

In meiner Familie sind auch ziemlich alte Personen, die ungeimpft die Omikron-Infektion wie einen Schnupfen erlebt haben. Es war nicht mal der Rede wert.

Wir haben doch in der großen Mehrzahl zudem ein viel besseres Körperempfinden als so viele von den braven Schafen, wir leben allein dadurch doch schon viel geschützter und gesünder.

Hallo Annika, darf ich mal fragen: sind Sie ausgewandert (an und wegen C-Impfung z.B) oder ist das jetzt eher Zufall und Schweden ohnehin Bestandteil Ihres Lebens? Dieses Thema interessiert ja etliche hier.

Hallo Margot, wir sind definitiv wegen der drohenden Corona-Impfung ausgewandert. Obwohl, innerhalb Europas ist es ja eigentlich keine klassische Auswanderung im Sinne eines anderen Kontinents. Man meldet sich halt einfach ab und im nächsten Land wieder an. Sobald man ein Einkommen vorweisen kann, z.B. Rente (für ein Ehepaar z.B. der Nachweis über ein gemeinsames Monatseinkommen von 1.500 Euro), berufl. Einkommen (z.B. Freiberufler) oder Privatier mit genügendem Einkommen 😉 und eine Unterkunft hat, ist es kein Problem eine schwedische Personennummer zu bekommen. Und auch wenn man sich erst in Schweden eine Arbeit suchen will, bekommt man für 6 Monate einen Aufenthaltsstatus. Also man kann es eigentlich ziemlich entspannt angehen, um erst einmal aus Deutschland wegzukommen bzw. abgemeldet zu sein. Wir sind jetzt seit letzten Sommer hier und seitdem habe ich nicht ein einziges Mal eine Maske getragen und nicht ein einziger Mensch hat uns nach unserem Impfstatus gefragt.
Wir leben auf dem Land und es tut wahnsinnig gut bzw. ist der Gesundheit sehr dienlich, die Irrenanstalt Deutschland nur noch aus der Entfernung angucken zu müssen 😉

Hallo Annika, da haben Sie sich ja zeitig und zügig abgesetzt. Herzlichen Glückwunsch. Wir waren auch schon mal einige Jahre in Frankreich und die Voraussetzungen für Rentner sind ja innerhalb Europas / EU im Prinzip überall gleich. Das Einkommen muss hoch genug sein, um nicht sofort irgendwelche staatlichen Hilfen beantragen zu wollen und man muss eine Krankenversicherung haben. Nur dass in Frankreich kein Mensch das Einkommen prüft, weil es dort keine Meldepflicht für Europäer gibt, keine Einwohnermeldeämter. Der Rentner nimmt seine deutsche KV (gezwungenermaßen) mit und kann sich damit zusätzlich in dem neuen Land im KV-System anmelden. Behält seine alten KV-Rechte in D (gut für Urlaubsaufenthalte in D) und hat im neuen Land die gleichen Rechte und Pflichten aus der dortigen KV wie die Einheimischen. Das entsprechende Doppelbesteuerungsabkommen sollte man auch nicht aus dem Auge verlieren. Ich habe in dem Strang, wo es um die Logik ging (Vor-Artikel) angeregt, ob wir hier eine Art Unter-Thema Auswandern anlegen. Scheint ja doch mehrere hier zu geben, die sich mit dem einen oder anderen Land auskennen. Ich weiß aber natürlich nicht, ob das Interesse daran wirklich ernsthaft vorhanden ist. Ist schon ein großer Schritt, auch wenn es „nur“ innerhalb Europas ist. Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute und dass es Ihnen dauerhaft dort gut geht. Wir sind auch wieder auf dem Sprung und das macht schon viel Arbeit.

Hallo Margot,
JA – das Interesse ist von meiner Seite aus definitiv da! Ihre Idee eines eigenen Unterthemas „Auswandern“ finde ich super. Es gibt unter uns sicher sehr viele, die mit dem Gedanken spielen auszuwandern oder in ihren Vorbereitungen oder Durchführung, so wie Sie und Annika, schon weiter sind. Da sind Informationen aus 1. Hand Gold wert. Vielen Dank auch an dieser Stelle für Ihre Beiträge hier im Blog, z.B. zum Gesetzesentwurf zur allgemeinen Impfpflicht, den Sie erst vor kurzem durchgeackert haben.

Liebes Corona-Blog-Team,
wäre das eventuell möglich, dass Sie so einen Menüpunkt mit aufnehmen? Ich kann Ihnen gar nicht genug danken für Ihre Arbeit mit dem Corona-Blog! Sie schreiben so wunderbar! Über Ihren Beitrag über Emilia Fester musste ich i.S. von Galgenhumor herzhaft lachen.

Alles Liebe,
Rosa

Mich wundert, daß die nicht abkratzen. Ich frag mich dann, wie kaputt ist deren I-System, bzw. was macht es noch oder eben nicht und mit was sind sie wirklich infiziert. Ist es wirklich Sars-COV-2, oder doch was anderes, etwas, daß sie sowieso in sich tragen… usw. Fragen über Fragen.
Das G-System hat fertig in D und das ist gut so!

Warum die Geimpften nicht abkratzen, meinen Sie?

Ich denke, es liegt daran, dass die Strippenzieher klug sind. Wie würde ich es denn an ihrer Stelle machen?

Option A) Ich fülle die Spritzen weiterhin mit viel giftigem Zeit, auch beim Booster 1 und Booster 2. Wenn ich dann die weltweite Version des Covid-Passes einführen will, sind schon viele sehr krank oder tot. Könnte dann schwieriger werden.

Option B) Ich mache langsam. Wir haben alle Zeit der Welt. Wichtig ist, dass erst einmal die Strukturen aufgebaut werden, die man dann nicht mehr loswerden kann.
Also erstmal harmloser angehen lassen. Die Leute bekommen die Pässe. Die Staaten beschließen Impfpflichten. Die WHO übernimmt die Gesetzgebung.
Und dann kann man immer noch loslegen mit dem richtig gut dosierten Gift.

Was ist nun der klügere Weg?

Ich verstehe garnicht, was ihr alle habt? Die Mehrheit in Deutschland ist doch glücklich mit diesem Faschismus. Ich höre doch täglich die Leute johlen, wenn sie im Schwimmbad sind, von dem keine 30 Meter entfernt wohne. Ich sehe doch, wie sie lachen und sich die Bäuche vollschlagen in den Cafes und Restaurants, in denen Kerngesunde unerwünscht sind. Gut, ab und an kommt ohne lautes Martinshorn der Krankenwagen vorgefahren und trägt einen „plötzlich und unerwarteten“ 3 × vergifteten Deppen mit der Bahre aus dem Restaurant, aber alles in allem ist der Deutsche vollauf zufrieden mit seiner Unterwürfigkeit.

Und was der Pharma-Lobbyist schwafelt ist mir mittlerweile so was von egal. Ich schreibe meinem Blog meine Kommentare, in denen ich diesen Verbrecher als Verbrecher bezeichne, und weiß, dass dieser Schwachkopf an mir keinen Cent verdient, weil ich mir die Plörre eh nicht antue. Und sollte es zum Spritzzwang kommen, bin ich weg, was ich dutzende Male betont habe.

Denn würde ich in einer Gesellschaft leben, in der die Menschen für ihre Freuheit kämpften, würde so ein Schwachkopf längst an der Laterne baumeln. Denn was anderes macht man mit Mördern?!

Aber wie anfangs erwähnt: man schwimmt, man frisst, man säuft und hetzt im Einklang mit der Regierung gegen Ungespritzte … oder Russen, kommt darauf an, was gerade in der Tagesschau lief.

Genauso schaut es aus….
Gutes Beispiel…eine Geboosterte Familie,wahre Impfbefürworter .Sie treffen nur geimpfte Freunde..bevorzugt draussen,Ungeimpfte werden gemieden. Jetzt nimmt diese Familie Flüchtlinge aus der Ukraine auf im selben Haushalt, plötzlich ist der Impfstatus unrelevant….
Aber es sind ja solch solidarische Gutmenschen….
Unerträglich…
.

Ja genau, das sind die Allerbesten… Mit solchen Leuten würde und will ich eh nix zu tun haben, das sind dumme Heuchler, die dir hinterrücks das Messer reinrammen

„kommt darauf an, was gerade in der Tagesschau lief“

Dem ist einfach nichts mehr hinzuzufügen, was soll ich sagen.

Ich find das ja gut, daß er das als Download-Muster anbietet, aber wir alle wo das enden wird..

„Indemnität, d. h. die Verantwortungsfreiheit, bezeichnet die Freistellung von strafrechtlicher Verfolgung. Sie stellt ein Verfahrenshindernis im Strafprozess dar, während Immunität für Abgeordnete lediglich die Strafverfolgung für die Zeit des Mandats hemmt und daher kein echtes Verfahrenshindernis darstellt.“

Völkerstrafrechtlich vielleicht, aber nur vielleicht…

Die dürfen hetzen, mit Worten töten, mit Sätzen Minderheiten vergasen usw.
Es wird an uns sein diese Leute nicht davon kommen zu lassen, das aber nicht mittels Gesetzen, die das Papier nicht wert sind, auf dem sie geschrieben wurden.

Hallo,
Hauptsache die Hetze und Spaltung geht weiter. Viele unwichtige Menschen können sich wieder mit den Themen Impfpflicht und Ukrainekrieg wichtig mache. Es lebe die Heuchelei und Verlogenheit. Mit Solidarität in den Untergang. Schöne Grüße

Klasse!

Vielen herzlichen Dank für diesen Beitrag inklusive der Musterstrafanzeige an Euch, liebes C-Blog-Team!

Leider kann ich mir das Video mit KL nicht ansehen, weil ich nicht mehr genug Beruhigungstee für danach zu Hause habe 😉.

Da ich nicht bei Telegram bin, auch hier vielen herzlichen Dank an RA Markus Haintz für das Stellen der Strafanzeige und die Mustervorlage dazu.

Wenn jetzt alle, die gegen eine staatlich verordnete und lebenslänglich sich wiederholende Vergewaltigung sind, diese Strafanzeige stellen, dann möge es KL endgültig den Vogel raushauen!

Wenn ich Karl Lauterbach zuhöre, keimt in mir der Verdacht auf, dass er eine Virusvariante erwischt hat, die nicht in die Lunge dringt, jedoch tief ins Gehirn!

Pathologie-Konferenz: Impfinduzierte Spike-Produktion in Gehirn u. a. Organen nun erwiesen

https://report24.news/pathologie-konferenz-impfinduzierte-spike-produktion-in-gehirn-u-a-organen-nun-erwiesen/

Aufgrund dieser Beweise müssen alle Abgeordneten, die mit „JA“ für eine Impfpflicht stimmen, für jegliche Impfschäden haftbar gemacht werden!

Neunkirchen (dpa/lrs) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Gegner von Corona-Impfungen scharf kritisiert. Solidarität funktioniere nicht, wenn man nur an sich denke, sagte Scholz bei einer SPD-Wahlkampfveranstaltung am Freitag in Neunkirchen im Saarland. „Wir müssen für einander einstehen.“ Es sei unsolidarisch, wenn es einem egal sei, ob man andere Leute anstecke.

https://www.n-tv.de/regionales/rheinland-pfalz-und-saarland/Scharfe-Kritik-von-Scholz-an-Impfgegnern-article23207683.html?msclkid=f3400971a7b911ec938407557c6cd0c7

Ist es auch unsolidarisch, wenn man unter der Argumentation ablehnen würde, Impfschäden,. die dann finanziert werden müssen mit zu finanzieren? Letztendlich zahlen da auch ALLE zu.

außerdem stecken geimpfte andere auch an, also fällt diese Argumentation weg. Die Gen_Therapie schützt weder mich noch andere vor einer Infektion. Komisch in meinem Bekanntenkreis sind immer nur die geimpften krank und das heftig. Gerade erst ein Pärchen., beide flach mit Grippe-Symptomen.

Was ein Karl Lauterbach von sich gibt ist nicht mehr von klarem Verstand! Er hetzt gegen ca. 15 Millionen Menschen, die seine Zwangsimpfung unter Einschränkung der Öffentlichen Freiheit verweigern! Jeder Politiker der diese Impfung unterstützt, macht sich der Beihilfe zur schweren Körperverletzung strafbar. Zusätzlich sollte wegen Vorsätzlichem Tötungsdelikt Klage eingereicht werden, denn Millionen sind gestorben, ohne das sie einen eindeutigen Infekt hatten. Dazu gehört der Urheber der Infektionslüge Drosten Lebenslänglich ins Gefängnis. Es darf keiner entkommen, auch nicht aus der Merkel Tötungs-Riege

Im Berliner Raser-Urteil wurde auf Mord entschieden, weil der Tod in Kauf genommen wurde. Ich sehe nicht, dass die Dinge bei der Impfung anders liegen.

Während Lauterbach gegen die nicht Geimpften hetzt, kommen nach Deutschland Tausende ungeimpfte Ukrainer und andere Ausländer, Geimpfte müssen ständig nachgeimpft werden und Lauterbach traf sich mit Gates bei der Münchner Sicherheitskonferenz, um vom großen Kuchen des Impfens was abzubekommen auf Kosten der Volksgesundheit. Die Dummheit geht weiter in Deutschland um, sonst hätten wir einen Volksaufstand bereits heute.

Keine Sorge,einen Volksaufstand wird es in Dummland nicht geben..
Ich habe den Eindruck ,dass über 80 Prozent der Menschen nach wie vor glauben die Impfung schützt vor einem schweren Verlauf .Sie hinterfragen nichts…
Denk ich an Deutschland in der Nacht,bin ich um den Schlaf gebracht..

Ja, das stimmt. Es wird keinen Aufstand geben. Wir sind zuwenig. Ab Herbst wenn C wieder das Hauptthema sein wird, dann wird die Hetze schlimm werden. Zusätzlich kommt noch die Wirtschaft–und Teuerungskrise. Dann braucht es ein Bauernopfer um die Masse ablenken zu können. Der Hass wird dann auf uns Ungeimpfte umgeleitet werden. Stellt euch auf einen heißen Herbst und Winter ein. Noch dient der Krieg als Ablenkung. Dieselben Gutmenschen, die jetzt demonstrieren werden uns dann verfolgen, ausgrenzen und verleumdet. Was kommt noch? Lager für uns? Schöne Grüße

Das passiert doch alles längst!
genau darum geht es.
Völlig ungeniert wird gehetzt. Das was dieser Karl da macht und auch so eine „Milla“ oder „Ricarda“ oder „Spahn“, Wieler Drosten, Montgomery, Welke, Maischberger, Lanz…
Egal wie sie alle heißen, die hetzen ungeniert!
Die Menschen hören es und machen mit.
Wir sind längst isoliert…
Der Sponti Spruch
„Unter den Kutten und Talaren, hängt der Muff von Tausend Jahren“
ist längst wieder wieder zutreffender denn je.
Hierbei ist es nicht der direkte zeitliche Zusammenhang, als vielmehr die dahinter steckende Ideologie.
Ein Wolfgang Kubicki entpuppt sich hierbei zusehends als der gefährlichste Verbrecher von allen beteiligten Juristen.
Er reicht dem dem gebeutelten Ungeimpften scheinbar nett die Hand um sie dann in die Gaskammer zu ziehen.
Das ganze ist derart widerlich und entsetzlich, dass einem die Worte fehlen diese Verbrechen zu beschreiben.
Die Masse der Ge-GenSpiketen lächelt und klatscht dazu niedlich und sagt : es betrifft sie ja nicht!
Ja das hatten wir alles schon mal.

Wobei man dieser Masse sehr wohl anmerkt, das ihr „Grinsen“ längst verängstigt ist.
Aber sie kommen da nicht mehr raus.

Ich bin gar nicht sicher, dass im Herbst C wieder das Hauptthema in den Medien werden wird.
Jedenfalls dann nicht, wenn die allg. Impfpflicht beschlossen wird. Denn dann haben sie doch alles, was sie wollen.
Enteignungen inklusive.
Jetzt redet doch in den MSM auch kaum wer über die geplante Impfpflicht. Meines Erachtens ist die eh beschlossene Sache, insofern braucht es keine Berichterstattungs-Wut dazu mehr. Für die Ukraine muss jetzt mehr mobilisiert werden. Damit wir dort möglichst in den Krieg eingreifen und danach auch tiefgreifende Einschnitte in Sachen Klima hinnehmen werden.

Ich halte Spahn und Lauterbach für gefährlich für Deutschland, und zwar weil sie trotz aller gegenläufigen weilweit gesammelten wissenschaftlichen Daten und Erfahrungen im Alltag, nach zwei Jahren immer noch an ihrer Erzählung festhalten, dass wir von einer sehr gefährlichen Krankheit bedroht werden, dass die Maßnahmen die Bedrohung verkleinern, und dass die Ungeimpften Schuld daran sind, dass wir die Bedrohung nicht endlich für immer hinter uns lassen können. Eigentlich sollten die Bundestagsabgeordneten so verantwortungsbewußt sein, dass sie sich selbstständig, und ohne die „Hilfe“ von „Experten“ informieren, und dann Spahn, Lauterbach, und Fester, in deren Gehirn anscheinend sowieso nur Teenie-Gedanken vorherrschen, mit sachlichen Informationen mal so richtig vorzuführen. Kann doch nicht sein, dass im Bundestag alle nur gutgläubig sind, und dem, was Politiker mit offensichtlichen Interessenkonflikten, und Politikern, die im Bundestag aufgrund fehlender charakterlicher Reife und Lebenserfahrung, nichts zu suchen haben, ohne es selbst nachzuprüfen zustimmen.

Hallo Marvin, vielen Dank für dein Statement!! Da bin ich ganz bei dir und man müsste Spahn, Lauterbach und auch Fester vor Gericht bringen. M.E.
auch Wieler. Wo leben wir hier eigentlich, dass diese Dummschwätzer uns wissentlich ins Elend stürzen wollen !!

Hallo Inschi, da bin ich ganz bei dir. Eine strafrechtliche Aufarbeitung der Pandemie muß durchgezogen werden. Es muß ein Signal an alle Entscheidungsträger gesendet werden, dass die sich eben nicht alles leisten können. Und darüberhinaus müssen alle Entscheidungsträger in der Politik, vor allem die Grünen, durch Leute ersetzt werden, die sachkompetent sind, Lebenserfahrung und genug Charakter haben, dass sie Entscheidungen treffen, die dem Volk (auch den Politikern) nützt. Deshalb habe ich gestern meine Strafanzeige gegen Karl Lauterbach, unter Verwendung der Vorlage von Rechtsanwalt Haintz, abgeschickt.

Lauterbach hat in seiner Bundestagsrede Hetze gegen dienjingen betrieben, die ihm nicht „Impf“gewehr bei Fuß folgen. Hetze, oft genug wiederholt, fällt irgendwann auf fruchtbaren Boden. Lauterbach bemüht Goebbels-Rede-Methoden.
Eine deutliche Schwäche hat Lauterbach während seiner Redezeit gezeigt und öffentlich geäußert: Sich nicht mit dem Abgeordneten der AfD und dessen Frage, die dieser an ihn hatte, auseinanderzusetzen. Diese Schwäche Lauterbachs gilt es, weidlich gegen Lauterbach auszunutzen.

Das finde ich sehr gut, dass Herr Rechtsanwalt M. Haintz gegen Lauterbach Strafanzeige eingereicht hat.

Mein inständigter Wunsch ist, dass Lauterbach für mindestens 20 Jahre im Gefängnis festgehalten wird.

FREIGEGEBENE PFIZER-DOKUMENTE ZEIGEN SCHOCKIERENDE ÜBERSTERBLICHKEIT.

Diesen Monat begann die amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde Food-and-Drug-Administration (FDA) mit der gerichtlich erzwungenen Herausgabe der Unterlagen über die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer. In den meisten Medien – selbst den eher impfkritischen – scheint sich bislang kaum jemand die Mühe machen zu wollen, sich durch dieses wahre Gebirge aus zehntausenden Dokumenten durchzuarbeiten. Und auch bei vielen Wissenschaftlern, Grundlagenforschern und „Experten“, die sich in den letzten anderthalb Jahren heillos in Impfstoffverharmlosung oder gar -verherrlichung verrannt haben, hält sich die Motivation in Grenzen, sich mit den Enthüllungen zu intensiv auseinanderzusetzen – könnten diese doch den Beweis ihrer eigenen Voreiligkeit, Verantwortungslosigkeit und Irreleitung beinhalten.

https://ansage.org/freigegebene-pfizer-dokumente-zeigen-schockierende-uebersterblichkeit/

Also also Herr Lauterbach, dieser ständige Zwang mich retten zu möchten, möchte ich nicht. Ich bin volljährig mit Lebenserfahrung, vollkommen bei Sinnen und habe auch schon vor vielen Jahren notariell geregelt, dass ich nicht auf der Intensivstation künstlich beatmet werden möchte und auch nicht künstlich ernährt werden möchte. Das ist doch ein guter sozialer Beitrag zur Gesellschaft in jeglicher Gefahrenslage. Hiermit nehme ich auch dem behandelden Arzt die Entscheidung ab, zu relativieren mich oder jemandem Anderen zu retten. Und nochmals Herr Lauterbach: Ich möchte von Ihnen nicht gerettet werden, über mein Leben bestimme ich, Gott und mein Immunsystem.

So sehe ich das auch. Wann ich von dieser Welt gehe, wird an ganz anderer Stelle entschieden.
Die „Hilfe “ von Herrn Lauterbach lehne ich ab. Ich habe noch mein intaktes Immunsystem und so soll es auch bleiben. Und mit Gottes Hilfe werde ich auch diese Krankheit, sollte ich sie bekommen, gut überstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.