Kategorien
Impfpflicht Impfung Politik

Umfrage aus 10 Bundesländern ergibt: Mehr als 81.600 Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind ungeimpft

Erste Ergebnisse zeigen, dass über 81.600 Mitarbeiter aus dem Gesundheitsbereich, aus 10 Bundesländern, an die Gesundheitsämter gemeldet wurden. Dabei ist die Dunkelziffer sicher deutlich höher und einige haben den Beruf aufgrund der Impfpflicht auch schon vorher verlassen. Ein brisantes Warnsignal nicht nur für Herrn Lauterbach, sondern alle Politiker die für diese Impfpflicht gestimmt haben.

Zehn Bundesländer haben bisher die Anzahl der ungeimpften Beschäftigten an die Gesundheitsämter gemeldet. Eine RND-Umfrage zeigt, wie viele Gesundheitskräfte nicht geimpft sind. Laut dem Artikel konnten das Saarland, Thüringen, Hessen, Sachsen und Nordrhein-Westfahlen noch keine Angaben machen. Berlin ließ die Anfrage unbeantwortet.

Rheinland-Pfalz 7.242 ungeimpfte Menschen
Niedersachsen 10.542 ungeimpfte Menschen
Baden-Württemberg 17.052 ungeimpfte Menschen
Bayern 24.255 ungeimpfte Menschen (das bevölkerungsreichste Bundesland)
Hamburg 3.494 ungeimpfte Menschen
Bremen 1.485 ungeimpfte Meldungen
Mecklenburg-Vorpommern 4.461 ungeimpfte Menschen
Schleswig-Holstein 1.499 ungeimpfte Menschen
Sachsen-Anhalt 8.139 ungeimpfte Menschen
Brandenburg 3.303 ungeimpfte Menschen

RND Artikel

Bisher sind in zehn Bundesländern etwas mehr als 81.600 Gesundheitskräfte an die Ämter gemeldet worden, die höchstwahrscheinlich nicht gegen das Coronavirus geimpft sind. Das geht aus einer Umfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) in den Ländern hervor. Noch keine Angaben konnten das Saarland, Thüringen, Hessen, Sachsen und Nordrhein-Westfahlen machen. Berlin ließ die Anfrage unbeantwortet. Die Meldungen kommen zusammengerechnet auf 81.649 Beschäftigte, die ungeimpft oder als sogenannte Verdachtsfälle gezählt worden sind. Als Verdachtsfälle gelten Personen mit einem eventuell gefälschten Impfausweis oder Beschäftigte, die noch nicht alle Unterlagen abgegeben haben.

Teil-Impfpflicht gilt seit Mitte März

Seit Mitte März gilt in Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen die Impfpflicht für die Beschäftigten. So mussten bis zum 15. März alle Gesundheitskräfte einen Impfnachweis vorlegen. Aktuell befinden sich die Bundesländer noch in der Phase der Auswertung über die Anzahl der bisher nicht Geimpften. So haben die Länder Meldeportale aktiviert, in denen die Gesundheitseinrichtungen die Zahlen eintragen können. Auch über den Postweg sind Meldungen möglich. In wenigen Wochen sollen die ersten Bußgeldbescheide verschickt werden – gleichzeitig kann dann ein Betretungsverbot der Arbeitsstelle folgenden. Das ist jedoch Ermessenssache des jeweiligen Gesundheitsamtes. Nicht alle Landesgesundheitsministerien erhalten täglich die aktuellen Zahlen von den Gesundheitsämtern, in manchen Ländern wird alle zwei Wochen eine Zwischenbilanz gezogen.

So sind etwa in Rheinland-Pfalz bis zur vergangenen Woche 7.242 Menschen an die Gesundheitsämter gemeldet worden, hieß es aus dem Landesgesundheitsministerium. In Niedersachsen wurden bis 28. März 10.542 Personen gemeldet – im Portal sind 3.706 Unternehmen und Einrichtungen registriert. In Baden-Württemberg lag der Stand zuletzt bei 17.052 Menschen, das ergab nach Angaben des Sozialministeriums eine erste vorläufige Bilanz.

Mehr als 24.000 ungeimpfte Beschäftigte in Bayern

Das bevölkerungsreiche Bundesland Bayern zählt bislang 24.255 ungeimpfte Gesundheitskräfte. In Hamburg sind aus 809 Einrichtungen Meldungen über insgesamt 3494 Personen eingegangen. Niedrig ist die Zahl auch im Stadtstaat Bremen: Dort sind bis zum 29. März 1.485 Meldungen von Menschen erfasst worden, die entweder ungeimpft sind oder die zur Verdachtsfallgruppe gezählt werden. In Mecklenburg-Vorpommern ist bei 4.461 Beschäftigten der Impfstatus unklar. Die Zahl der Gesundheitskräfte in Schleswig-Holstein ohne Impfnachweis umfasst bisher 1499 Menschen, einen „zweifelhaften Impfnachweis“ haben 177 Personen, hieß es. Über die Website in Sachsen-Anhalt sind 8.139 Personen gemeldet worden. In Brandenburg wurden 3.303 Beschäftigte aus 905 Einrichtungen gemeldet.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

21 Antworten auf „Umfrage aus 10 Bundesländern ergibt: Mehr als 81.600 Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind ungeimpft“

Bayern ist nicht das bevölkerungsreichste Bundesland! Es hat zwar die größte Fläche aber nicht die meiste Bevölkerung in Deutschland! Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit der größten Bevölkerungsdichte in Deutschland! Bayern auf Platz 2 und Baden-Württemberg, Platz 3 unterscheiden sich um nicht sehr viele Einwohner!

Ich weiß nicht, ob es hier schon berichtet wurde, aber bei der Feuerwehr Berlin hat man sich der Aufforderung zur Angabe des „Impfstatus“ widersetzt, auch aus Solidarität mit Kollegen:

„Ein Sprecher der Feuerwehrgemeinschaft Berlin sagte der Berliner Zeitung dazu: „Nach unserer Kenntnis haben sich dieser Aufforderung über 680 Angehörige aller Bereiche der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr dieser Aufforderung widersetzt“. Darunter seien „sowohl ungeimpfte als auch geboosterte und genesene Kollegen und Kameraden“. Letztere hätten sich „aufgrund ethischer Erwägungen und in Solidarität mit den ungeimpften Kollegen“ gegen die Abgabe einer Erklärung über den Impfstatus entschieden.“
https://www.berliner-zeitung.de/news/berliner-feuerwehr-hunderte-sind-ungeimpft-li.218405

Mit fast 5.300 Mitarbeitern ist die Berliner Feuerwehr die größte Deutschlands, hat dadurch statistisch einen kritische „Masse“ an Ungeimpften, die – immerhin! – unter den Kollegen Solidarität schaffen konnte. „There is safety in numbers“. In kleineren medizinischen Betrieben wird das wohl leider eher nicht der Fall sein. Diese einrichtungsbezogene Impfpflicht ist und bleibt – schon wegen der möglichen Bußgeld- und Beschäftigungsverbot-Konsequenzen – mit das Perverseste und Abartigste, was die Bundestagsabgeordneten dieses Staats in der Nachkriegszeit erschaffen haben.

Solche Gestalten (Pharmalobbyisten u. Politmarionetten)entscheiden nicht über meine Gesundheit mein Körper gehört mir u. Sonst niemanden.
Ich wünsche u. hoffe dass Sie alle Ihre gerechte Strafe bekommen.
Die haben wohl vergessen von wessen Geld der unfähige Haufen bezahlt wird.
Big Pharma usw. können von gesunden Menschen nicht überleben. Die Schlaf🐑🐑🐑 meckern wenn es zu spät ist u. heulen😭uns Standhaften die Ohren voll. In meinem Bekanntenkreis wachen Sie allmählich auf leider zu langsam.

Liebe Pflegekräfte haltet auch weiterhin durch! Jede Impfung bringt Leid und Tod mit sich, was nur die Bürger betrifft! Was sich die Korrupten Politiker Spritzen lassen, kann ich mir lebhaft vorstellen, Vitaminpräparate! Ich bin alt genug, um auch in Zukunft keine Impfung mit zu machen! Egal, was sich die Korrupten Politiker Weltweit noch alles einfallen lassen!

Habe schon vor zwei Jahren gemeint, das man gegen die Dummheit speziell der Deutschen nicht ankommt.
Diese ganze Show Corona baut sich auf diese verblödete Masse von etwa 70 bis 80 % auf. Genau diese hörigen Vollpfosten geben dem Politbüro die Bühne für Ihre brutalen Machenschaften.

Solche Gestalten (Pharmalobbyisten u. Politmarionetten)entscheiden nicht über meine Gesundheit mein Körper gehört mir u. Sonst niemanden.
Ich wünsche u. hoffe dass Sie alle Ihre gerechte Strafe bekommen.
Die haben wohl vergessen von wessen Geld der unfähige Haufen bezahlt wird.
Big Pharma usw. können von gesunden Menschen nicht überleben. Die Schlaf🐑🐑🐑 meckern wenn es zu spät ist u. heulen😭uns Standhaften die Ohren voll. In meinem Bekanntenkreis wachen Sie allmählich auf leider zu langsam.

Ich denke, da kommt man mit den fehlenden Bundesländern locker über 100.000 . Das tut weh, denn die Patienten werden es ausbaden müssen. Hoffentlich kommt bald ein schnelles Umdenken. Gegen jegliche Impfpflicht ist ein Muß!

Jein, es sind nicht nur Pflegekräfte die dort erwähnt werden.
Und nochmal Jein, denn es werden weit über 200tsd sein.
Ihr unterschätzt einfach die Sachsen!

Und nochmal Jein…
In ein paar Monaten sind es sofort nochmal viel tausende mehr.
Denn einige haben sich irgendwie mittels PCR Test durchgemogelt.
Zeitgewinn verschafft, aber das rettet eben nur Zeit.

Und nochmal Jein…
Sehr viele sind „Nur“ 2 mal Gen-Gespiket und machen es nicht ein drittes odar gar ein viertes mal.

Aber es ist alles so gewollt und niemand schützt uns (ich gehöre auch noch dazu, da noch kein Brieg erhalten).
Niemals lasse ich mir dieses Gift verabreichen.
Ganz gewiss stehen einige andere Drogen vorher auf der potentiellen Wunschliste.
Aber egal welche Droge, es ist verdammt noch mal meine Entscheidung und nicht die von psychopathischen Marionetten der Regierung.

Sollte die beschissene CDU hier auch nur eine Stimme beitragen, dann muss jedem klar sein, wie nah dieses Land vor einem Kollaps steht.

Wo ist der Virus?
Es gibt nirgends auf der Welt,
einen wissentschaftlich, fundierten Nachweis, für die Existenz, krankmachender Viren!

..und in RLP sind ca 6000 gegangen, wie mir ein Pfleger erzählte.
Das sind dann mehr als 13 000 die in RLP fehlen ( würden) !

„Bayern 24.255 ungeimpfte Menschen (das bevölkerungsreichste Bundesland)“

NRW kommt noch und mit Abstand das bevölkerungsreichste Bundesland.

Zudem kommen die Sachen noch! Und bekanntlich können sich alle Bundesländer von den Menschen dort eine Scheibe abschneiden.

Es wird aber die Verbrecher nicht interessieren.
Die gehen jetzt schon völlig bewusst den Weg des Massenmordes und wer einmal gemordet hat, der verliert jeglichen Skrupel dies immer wieder zu tun.
Sie sind alle dem Wahn verfallen und instrumentalisieren ihre „Zombie-Massen“ um ihre Wahn-Ideen mit aller Gewalt gegen anders denkende durchzusetzen.
Auch dabei ist ihnen jedes Mittel recht.
Gäbe es einen Verfassungsschutz, so müsste er wirklich längst gegen die Regierung tätig werden und nur noch die zulassen, die sich verfassungskonform äußern.
Da wird nicht mehr viel übrig bleiben.
Aber das was übrig bleibt akzeptiere ich gerne.

Ja es ist schon eine traurige Geschichte. Bin selbst betroffen. 20 Jahre Arbeit an mit für Menschen und zudem Vater einer 11 Jahre alten Tochter. Diese leidet an dem prekären Lohn den ich für diese Arbeit bekomme. .. kleines Loch zum Wohnen, noch nie in Urlaub geflogen usw… aber das kann sie sich ja alles von den Klassenkameraden erzählen lassen wie das mit Geld so ist… uns jetzt zum „Dank“ sollen wir Bußgeld zahlen, zum Dank dass wir diese Arbeit machen. .. ach ja… der Pflegebonus der so groß hetumposaunt wird… den hat es auch nicht gegeben. .. für uns zumindest. .. den bekommen nämlich auch nur ganz spezielle Gruppen. Sagt in der Tagesschau halt keiner soll ja so aussehen als ob die da oben was tun. ..
ich werde wohl bald was anderes machen. . Mal Geld verdienen oder einfach nichts mehr und AlG oder Harz kassieren? Nur noch zum kotzen.

PS auf den großen Demos hier in Süddeutschland waren hauptsächlich Pfleger. .. direkt betroffene eben… alle andrem hats nicht groß interessiert. .. Deswegen werden die auch morgen eine Pflicht für ab 50 oder 60 Jahre einführen mit Option das Ding im Herbst für alle scharf zu machen… damit gehen die Politclowns die korrupten sicher, dass nicht zu viele auf die Straße gehen… Scheibchenweise heißt die Devise, dann bleibt vor allem in D dem Land der Gehirnamputierten der Widerstand handhabbar.

Ich war da auch, als Pfleger;-)
Aber Reutlingen macht immer Spaß und gibt einem zumindest das Gefühl der Gemeinschaft.
Was die Zukunft angeht…
Ehrlich gesagt,…
Machen wir uns nichts vor, morgen ist nur ein weiter Tag.
Das Chaos ist damit längst nicht vorbei.
Egal was die da verabschieden werden.
Für uns ist es eh schon Gesetz.
Ob die Flucht aus diesem wahnsinnigen Land lohnt weiß ich gerade nicht so genau.
Ja wegen den Arschlöchern um einen herum würde es lohnen, aber generell?
Man wird ein Chaos auf den anderen prasseln lassen und zur Not weiter Krieg spielen.
Tatsächlich sieht die nahe Zukunft irgendwie düster aus.
Mal sehen wann die Briefe zugestellt werden.
Dann muss man weiter gucken.
Grüße an die Tochter und ruhig weiter mit ihr spazieren gehen.
Mehr Veranstaltung als da ist derzeit nirgends.

Es ist so traurig, daß die Pflegekräfte
das alles aushalten müssen, Monate der Angst gekündigt zu weden. Diese Berufsgruppe sieht doch schon seit 2 Jahren, was mit vielen Geimpften passiert ist. Da soll man sich noch mit den genmanpulierten Giftspritzen zwingend spritzen lassen. Das kann doch wirklich keiner im Ernst verlangen.
Erst wurden sie gefeiert, dann verachtend von den Politikern und anderen Medien niedergemacht.
Wer hat in den letzten 2-3 Monaten denn in der Pflege hauptsächlich noch die Stellung gehalten? Überwiegend die Ungeimpften, denn die haben noch ein gutes Immunsystem. Die Geimpften hatten in dieser Zeit fast alle Corona-Omikron. Und das gleich mehrfach.
Leute geht aus dem Beruf raus aber behaltet eure Identität. Ihr findet auch was Anderes.
Das System wird voll kollabieren und das ist so gewollt, also lasst es zusammenbrechen bevor es neu aufgebaut werden kann.

Und die Anzahl der ungeimpften Mitarbeiter des Gesundheitswesens wird sich beim Spritzen-Abo weiter steigern! Denn die Impfzwang-Tyrannen fordern immer mehr Impfungen, jetzt sind wir ja schon bei der 4. angekommen. Da werden in Zukunft viele weitere (hoffentlich) in nicht mehr mitspielen und dann zu den „Ungeimpften“ zählen werden!

Twitter-Trend #IchHabeMitgemacht: Impfzwang-Tyrannen am Pranger!

Der vernunftbegabte Teil der Twitter-Community sorgt unter dem Hashtag „#IchHabeMitgemacht“ aktuell dafür, dass die Verfechter potenziell tödlicher Zwangsmaßnahmen nicht in Vergessenheit geraten: Wer dem Twittertrend folgt, findet eine schier endlose Liste von Personen, die sich mit ihren faschistischen und psychopathischen Aussagen selbst als Feinde der Demokratie enttarnt haben.

https://report24.news/twitter-trend-ichhabemitgemacht-impfzwang-tyrannen-am-pranger/

Eine Liste, die man sich merken sollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.