Kategorien
Impfpflicht Impfung Politik

Wahlkampf in NRW: Scholz wird bei Rede in Essen minutenlang ausgepfiffen – seine Reaktion: „Schreit ruhig”

Ziel war es bislang, dass 85% der Deutschen geimpft sein müssen. Schaut man sich die Zahlen genauer an und rechnet die Kinder heraus, so zeigt sich, dass seit Dezember bereits 85,2% der Deutschen geimpft sind. Wie kommt Scholz bei seiner Ansprache gegenüber der pfeifenden Masse dazu, davon zu sprechen, dass nicht genug geimpft wären? Liegt es daran, dass Lügen (Cum-Ex Skandal) für Politiker wie ihn keine Konsequenzen haben – im Gegenteil man sogar noch Bundeskanzler wird?

Olaf Scholz kommt zum Wahlkampfauftakt nach Essen und wird dabei freundlich begrüßt. Ein Video auf YouTube zeigt, dass sich eine große Menschenansammlung nicht weiter von Politikern wie Olaf Scholz an der Nase herum führen lassen wollen. Während Olaf Scholz und seine Hamburger Kollege Peter Tschentscher trotz massiver Skandale (Cum-Ex), keine Konsequenzen von der Staatsanwaltschaft zu erwarten haben, erzielen Parteien wie die SPD immer mehr Zuspruch in der Bevölkerung. Einen moralischen Kompass scheint es in weiten Teilen Deutschlands nicht mehr zu geben.

Wie immer richten sich Politiker erhebend über das Volk und dabei scheinen sie ihre Kompetenzen weit zu überschätzen. Vergessen wird immer wieder, dass das Gehalt von den Steuerzahlern bezahlt wird und deshalb gibt es auch seit dem 01. April eine kräftige Gehaltserhöhung für unsere Politiker. Währenddessen werden wir darauf eingestimmt, dass wir doch den Gürtel zukünftig etwas enger schnallen müssen. Alles unter dem Deckmantel wie dem Frieden.

Ich hoffe, dass wir jetzt, wo so viele geimpft sind, vieles hinter uns haben. Leider sind es nicht genug. Deshalb werben wir dafür, dass es noch mehr tun. Und dann hoffen wir auch, dass wir den Rest noch überzeugen können. Darum diskutiert der Bundestag über die Möglichkeit einer Impfnachweispflicht für alle. Ich sage: Das ist ein richtiger Weg.

Schreit ruhig, denn das ist doch, wofür wir kämpfen und wofür die Bürgerinnen und Bürger in der Ukraine kämpfen. Dass man seine Meinung laut sagen kann, ohne Angst haben zu müssen. Und darum akzeptiere ich den bösen Zynismus nicht, mit dem einige sagen, hier könne man ja seine Meinung zu diesem Thema nicht sagen. Es ist eine Lüge. Schaut euch um in den Diktaturen dieser Welt. Dann wisst ihr, was das bedeutet.

Olaf Scholz

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

46 Antworten auf „Wahlkampf in NRW: Scholz wird bei Rede in Essen minutenlang ausgepfiffen – seine Reaktion: „Schreit ruhig”“

@Angela
Die Aufgabenstellung für die Politiker scheint zu sein: „Verursache den größtmöglichen Schaden für die Volkswirtschaft, zersetze das soziale Gefüge der Gesellschaft, damit das Land dessen Volksvertreter du bist unrettbar an die Wand fährt? Und denke immer daran, Du trägst keinerlei
Verantwortung, auch juristisch kann Dir nichts passieren.“
Und damit geben sie sich jede erdenkliche Mühe.

Ja, doch, man keine seine Meinung hier im Land frei äußern, zumindest wenn sie regierungskonform ist, wenn nicht, dann muss man halt hinterher mit den Konsequenzen leben… wie in jeder Diktatur.

Und Fakten äußern die nicht regierungskonform sind, das kostet dann sogar mal einen hochrangigen Krankenkassenmitarbeiter seinen Job. So frei ist die Rede in diesem Land.

„There is freedom of speech but i cannot guarantee freedom after speech“, stimmt’s Mr. Scholz?
Aber zumindest kann man hinterher nicht mehr dafür garantieren, dass der Job noch da ist…

Ich glaube, Deutschland zieht als Wegbereiter und Musterbeispiel den Great Reset exemplarisch als erste durch. Ob das Beispiel dann aber bei den anderen Völkern Schule machen wird? Da wird wohl noch mehr Gewalt nötig sein.
Was für ein Dreck und Schmutz in diesem Land.

Olaf sei froh, daß das Volk noch schreit und Euch nicht an den Haaren aus dem Bundesparlament ziehen und draußen lynchen.

Eine wahnsinnig spannende Zeit. Spannender als jeder Roman und Spielfilm.

Bemerkenswert ist ganz sicherlich, daß ein deutscher Kanzler bereits nach sechs Monaten vom Volk ausgepfiffen wird. Glaube, daß gab es noch nie. Für mich Vorbote eines drohenden Volksaufstands. Jetzt noch den Gespritzten glaubhaft durch Belege verklickern, daß sie von der Politik getäuscht und vergiftet wurden und der Aufstand kommt garantiert.

Grölen und Schreien nützt in der Regel nichts.

In jedem Unternehmen wird ein Anliegen von den Betroffenen vorgebracht, Fakten werden aufbereitet und dann trägt dies ein Vertreter dem Entscheider vor.

Die Fakten lagen auf dem Tisch.

Was der Bewegung ‚Gegen die Impfpflicht‘ meiner Meinung nach von Anfang an fehlte, war dieser Vertreter, eine Leitfigur/ein Fürsprecher. Ich denke an Frau Wagenknecht und/oder Herrn Kubicki. Leider ging ihr Engagement nicht über markige Worte hinaus.

@ Christa

Herrn Kubicki traue ich nicht. Wenn es ihn persönlich „nichts kostet“ , mag er große Reden schwingen. Aber der einrichtungsbezogen Impfpflicht für das Gesundheitswesen hat er zugestimmt, Frau Wagenknecht hat als eine der wenigen Abgeordneten der Linksfraktion dagegen abgestimmt. .

Nur leider, eine Person alleine als Galionsfigur der Impfskeptiker würde gegen die Phalanx der Befürworter den Kampf gesundheitlich nicht überstehen.
Gegen alle von Gates, Soros, wellcomTrust, Schwab, etc. gekauften Institutionen kann man politisch nicht ankommen. .

Die Chefin vom Ethikrat bekommt seit Jahren Geld von der Gates Stiftung und dem wellcomTrust. Im Expertengremium der Bundesregierung sind Vertreter der Pharmaindustrie. .

Ich denke, man muss sich noch mehr mit der Psychologie beschäftigen, warum diese Menschen bereit sind, weltweit die Bevölkerung wissentlich zu schädigen (bis hin zum Tod). .

Das ist alles ein milgram experiment in Echtzeit. Keiner kann sich herausreden, nicht gewusst zu haben, was er tut:
nicht die Forscher, nicht die Geldgeber, nicht die Richter, nicht die Polizisten, nicht die Politiker, nicht die Medienleute, nicht die …

Wirklich sehr sehenswert. Nochmals danke für den Hinweis.

Beim Ansehen fragte ich mich dann mal wieder, ob es wirklich irgendwann eine Aufarbeitung/Abrechnung geben wird. Vorstellen kann ich es mir leider schwer.
Sollen dann die 80% Dummblödel zur Aufarbeitung gezwungen werden? Genau wie jetzt zum Mitmachen? Wieder angeordnet?

Und ich musste an die viele Nachkriegsliteratur denken und den Eindruck, den ich beim Lesen manchmal bekam, dass die Bevölkerung eigentlich gar nicht richtig einsah oder es selbst als Befreiung wahrnahm, von dieser bestimmten Nazi-Ideologie befreit worden zu sein. Auch wenn man wohl zu recht fragen darf, ob die eine Ideologie dabei nicht eigentlich auch gleich durch eine neue, erneut zweckdienliche, ersetzt wurde.

Nachtrag: Aber auch gegen diese von ihnen vielleicht gar nicht geschätzte Befreiung wehrten!! sie sich eben nicht.
Weil sie sich nie wehren.
Weil Obrigkeitshörigkeit das alles Entscheidende ist.
Das ist das Irritierende für mich.
Sie machen alles mit, murren wenn überhaupt nur ganz leise und heimlich mal kurz und folgen dann aber sofort. Anpassung ist schließlich alles.

Wir müssen uns eine parallele Gesellschaft aufbauen.
Schaut Euch die Videos von/mit Catherin Fitts an.
Sie sagt auch, wir sollen „die Impfpflicht vergessen“, das digitale Zentralbankgeld sei viel schlimmer, wenn es eingeführt werde, hätten wir verloren.

Lokal organisieren, anfangen Aufgaben zu verteilen, nicht jeder kann sich um alles kümmern, Erfahrungen sammeln.
Es geht um Wohnen, Energie und Ernährung.
Bezahlen mit ganz einfachen Mitteln: Bargeld, andere Tauschwertstände, …

Genau, die Spritzenpflicht ist ja nur der Anfang, damit soll die digitale ID eingeleitet werden, der bargeldlose Zahlungsverkehr, das nicht bedingungslose Grundeinkommen, das soziale Kreditsystem etc.

Wer waren die Vereinzelten im Bereich vor den Polizisten und Demonstranten? Waren das Scholzes Anhänger oder eher neutrale Passanten? Wie liest sich die Szene korrekt?

Krass, da wird alles so richtig deutlich. Starke Szene.

Corona gefährlich für die ganze Menschheit. Auch für die Freiheit derer, die sich nicht infizieren wollen [solche Lüge!!! Als ob sie schützen würde…].

Und dazu der Protest.

Super.

Die bei den Anti-Corona-Demos von der Polizei zusammengeknüppelten Demonstranten werden das vielleicht etwas anders sehen als Olaf Scholz.

Aber vielleicht hat er ja einfach andere Maßstäbe. Solange bei uns nicht direkt scharf gegen Demonstranten geschossen wird oder Kritiker gefoltert werden ist doch Alles supidupi im besten Deutschland aller Zeiten, oder?!

Etwas Ähnliches dachte ich auch bei dem Satz „Dass man seine Meinung laut sagen kann, ohne Angst haben zu müssen.“ – Auf einmal ist Meinungsfreiheit wieder salonfähig? Die Beispiele von kognitiver Dissonanz häufen sich ins Unermessliche. Ein Chronist käme hier schon längst nicht mehr mit dem Sammeln hinterher.

Ich glaube nicht,dass es so viele sind.
Aber dennoch, den Beklatschern geht es noch viel zu gut. Je alimentierter sie sind, umso williger folgen sie. Dieses Land muss erst mal wieder ganz unten ankommen, damit Neues entsteht. Und ich befürchte, es wird kein Umdenken, kein Nachdenken, kein Fehler-Erkennen geben, man wird den Kopf einziehen, neu anfangen, aber sich nicht ändern. Ich habe immer geglaubt, die Menschen hätten sich nach dem 2 Weltkrieg geändert. Falsch gedacht. Das scheinheilige „Nie wieder“ war nur eine hohle Phrase und wurde ganz schnell geändert in „Wieder so“.

Dafür, das es nicht so ist, hat schon Adenauer gesorgt.
Warum das Bild von Adenauer bei Merkel im Kanzleramt hing, ist nicht nachvollziebar.
Die hat für jede heftige Schädigung von Deutschland einen Doktortitel in Israel bekommen. 16 Jahre , 16 Doktortitel in etwa.

Deutschland leidet unter Parasitenbefall. Es sind überwiegend Sozialparasiten, die selber nichts leisten, aber ordentlich Geld abgreifen, das den wenigen, die wirklich noch wertschöpfend arbeiten, weggenommen wird. Dafür werden dann Schlagworte wie „Solidarität“ oder „humanitäre Verpflichtung“, „globale Verantwortung“ oder „Systemrelevanz“ verwendet.

Diese parasitäre Lebensweise ist insbesondere den linksgrünen Weltverbesserern immanent. Aber es gibt sie auch bei den Liberalen und denen, die sich in Täuschungsabsicht „Christlich“ nennen.

Ayn Rand grüsst aus dem Grab! Sie nannte diese Parasiten „Looters“.

Parasiten selbst geben sich viele Namen; praktisch alles ausser „Parasit“ oder „Ausbeuter“ – sie wollen nicht wahr haben wer sie sind.

Leider finden in diesem System nur korrupte Politiker und Darsteller ihren Weg nach oben, da ganze System muss reformiert werden, damit das nie wieder passiert. Um so mehr freut es mich wenn ich dann sehe, dass die meisten eben NICHT damit einverstanden sind und das auch zeigen.Wir müssen denen zeigen wo die roten Linien sind nicht die, weil die leben fürstlich von unseren Steuergeldern und hauen die Milliarden nur so um sich für alle möglichen Länder. Die Umverteilung von unten nach oben muss gestoppt werden, damit die nicht immer reicher werden und die Menschen nicht immer ärmer, denn das ist ihr Ziel u.a. Gen Versuche am Menschen, wie perfide ist das denn? Wollen wir uns selbst auslöschen?

Reformieren ist das Schlimmste was passieren kann! Systemkonforme wird die Gesellschaft so nie los.

Es ist irreparabel, nur Abriss + Neubau hilft.

… und ja: wir wollen uns selbst auslöschen! Das ist dem Mensch angenehmer als den Prozess der Aufklärung zu durchschreiten. (kein WItz)

„die meisten“? Die Mehrheit ist doch mit allem einverstanden. Man sieht es – banales Beispiel – daran, dass trotz Aufhebung der Maskenpflicht 80 bis 90 Prozent der Deutschen den Zombielappen weiter im Gesicht haben.

Abwarten! Die allermeisten schauen, was die anderen machen – die Schwachsinnsfront wird aber auf dauer bröckeln – wenn die sich nicht schnell noch einen neuen Trick einfallen lassen. Ich schätze, in den Denkfabriken werden gerade Überstunden gemacht …

Zu spät, ist fast einstimmig beschlossen worden.
Am 1. Dezember 2021(1) haben sich die 194 Mitglieder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf den Beginn des Prozesses der Ausarbeitung und Aushandlung eines Übereinkommens, einer Vereinbarung oder eines anderen internationalen Instruments im Rahmen der Satzung der Weltgesundheitsorganisation zur Stärkung der Pandemieprävention, -vorsorge und -reaktion geeinigt.

Nun wird ein Verhandlungsgremium auf der Ebene der Regierungen eingesetzt, das seine erste Sitzung bis zum 1. März 2022 (zur Vereinbarung von Arbeitsverfahren und Fristen) und seine zweite Sitzung bis zum 1. August 2022 (zur Erörterung der Fortschritte einer Arbeitsfassung) abhalten wird. Es wird anschließend der 76. Weltgesundheitsversammlung im Jahr 2023 einen Fortschrittsbericht mit dem Ziel vorlegen, das Instrument bis 2024 zu verabschieden.

Viele, die den Vertrag befürworten, sind der Ansicht, dass er den besten Weg bietet, um das politische Engagement der Staaten für eine Reform der globalen gesundheitspolitischen Steuerung zu verstärken. Die COVID-19-Pandemie zeigt jedoch, dass dieser Vorschlag tatsächlich keine Grundlage hat. Die Reaktionen der Regierungen auf COVID-19 haben Angaben zufolge viele Verträge verletzt oder manipuliert, darunter auch Menschenrechtsabkommen(2).

Inwieweit wird die Kommission dafür Sorge tragen, dass die Bürgerinnen und Bürger, die in einem Gremium wie der WHO nicht direkt stimmberechtigt sind, im Entscheidungsprozess nicht umgangen werden und dass eine sich immer weiter von den Wählerinnen und Wählern entfernende Verschiebung der Kompetenzen nicht zu einer zunehmenden „Entdemokratisierung“ unserer Gesellschaft führt?

Bitte wer will das verhindern ?

„Ich hege längst die Meinung, daß die Quantität Lärm, die jeder
unbeschwert vertragen kann, in umgekehrtem Verhältnis zu
seinen Geisteskräften steht, und daher als das ungefähre Maß
derselben betrachtet werden kann.“ – Arthur Schopenhauer

Die Aussage läuft auf die positive Korrelation von Sensibilität (hier die tatsächlich körperliche) und Intelligenz hinaus.

So direkt wollte es Schopenhauer wohl nicht sagen; das reziproke Verhältnis zwischen Krachverträglichkeit und Geisteskräften hat er subtiler formuliert – damit wird er beiden Seiten gerecht wie auch hier:
„Der zwecklose Lärm ist die impertinenteste aller Unterbrechungen, da er sogar unsere eigenen Gedanken unterbricht, ja, zerbricht. Wo jedoch nichts zu unterbrechen ist, da wird er freilich nicht sonderlich empfunden werden.“ – A. Schopenhauer

Schon beeindruckend, wie ein paar Hansln Scholz übertönen. Gut gemacht. Es erscheint schamlos, wie Scholz weiter an all den Lügen festhält, trotz aller Realität. Glaubt er eigentlich selber, was er sagt? Vermutlich geht er nach seiner Rede nach hinten, steckt sich den Finger in den Hals und zitiert Brecht, der gar nicht so viel fressen konnte, wie er kotzen mußte.
Die Politiker haben eines nicht realisiert: es gibt den Volkszorn. Dieser darf nicht unterschätzt werden.

Des Scholz grösste Lüge befindet sich in seinem Kopf: sein Selbst!

… so ist es auch mit all den anderen.

Leider kann man seine Meinung in Deutschland nicht sagen, ohne Angst haben zu müssen. Du wirst zwar nicht getötet, aber sozial geächtet und mit Pech arbeitslos. Mundtot auf deutsche Art.

Du wirst nicht getötet, wenn Du keinen Einfluss hast. Wenn doch, dann sieht das anders aus. Ich sage nur Ohoven, Klein etc. Und auf internationaler Ebene Magafuli etc.

Genau so läuft das ab. Siehe die Geopolitik der USA.
67 Mio. Tote nach Demokratie-Versuch in 16 Ländern, die westliche Presse schweigt und kassiert. Siehe Ukraine.

Werfen Sie Meinung aus ihrem Kopf! Erst dann denken Sie selbst.

(habe ich schon oft erklärt hier, zu oft)

So lange der Otto-Normalbürger sich über die wahre Natur derer täuschen lassen, die sich an irgendwelche Spitzen gekämpft haben – sei es an die Spitze der Vermögenswerte-Halter wie die Millionäre und Milliardäre, sei es an die Spitze von Konzernen und Banken, sei es an die Spitze von Parteien oder an oberste Posten in Bürokratie und Verwaltung – , so lange wird sich nichts je ändern.

In unserem System kommt der skrupellose, asoziale Lügner und Täuscher und Betrüger immer und überall viel, viel weiter als der bedächtige, ehrliche, empathische, vermittelnde, sorgsame Mensch.

Aber das alles kann nur deshalb funktionieren, weil in den Breitseiten-Medien dieses System unterstützt und gezielt verdeckt und weggeredet wird. Weil dort ebenso die Lügner, Betrüger und Täuscher das Sagen haben.

Diese verruchte Bande stützt sich gegenseitig wenn sie sich nicht gerade auf Party zuprosten.

Die Erkenntnis, dass wir – systemimmanent, im Kapitalismus völlig zwangsläufig – von kranken Psychopathen bestimmt und gesteuert werden, ist schmerzhaft – aber notwendig.

Oder man schickt sich in die mentale Sklaverei und Selbstverleugnung …

Richtig.

… nur am Ende ist ein Fehler: „Kapitalismus“ ist ein Riesenunfug, der von den wahren Tätern ablenkt, immer wieder und rhetorisch im Kreis.

Wenn ihnen klar wird, dass Kapital nichts böses ist, sondern real existent und daher unabwendbar sowie notwenig ist – genau wie Ego – … so erkennen Sie auch: die Menschen sind noch dümmer.

So kommt es, dass Menschen die fähig sind echte neue Ideen zu entwickeln in dieser Gesellschaft noch stärker bekämpft werden, als der angesprochene „bedächtige, ehrliche, empathische, vermittelnde, sorgsame Mensch.“

Olaf Scholz kann es egal sein, was Bürger wollen! Solange die Wahlen durch Betrug der Politik gesteuert wird, muss er sich keine Gedanken machen! zum Glück sind ja genug Polizisten vor Ort, die diese Korruption schützen!

Ja und die bezahlen wir auch noch alle, Deutschland war mal fast Nummer 1, die haben in kürzester Zeit
alles kaputtgeschlagen und es geht weiter, wenn wir dem nicht Einhalt gebieten.
https://odysee.com/@AperioMedia:1/Schwab-Scholz:5
Wir sind zum 3.te Welt Land mutiert.
Pflege zerstört, gewollte Krisen hier im Land, totale Ignorierung der Nebenwirkungen der Genbrühe. Und das obwohl seid 2019 schon der Lastenausgleich fuer Impfopfer ab 1.1.24 beschlossen wurde. Da gab es noch nicht mal Corona geschweige Impfopfer.
Nachdem jetzt nicht mal mehr die Lebensversicherunngen auszahlen bei geimpften Todesfällen fragt man sich womit die noch die Impfpflicht morgen
durchsetzen wollen. ARMES 🇩🇪

Zerstörung ist notwendig für den Wiederaufbau nach ihrem Geschmack.
Und die Zerstörung ist schon so weit fortgeschritten, zurück können wir jetzt alle nicht mehr.
Es sei denn wir holen uns die vielen gestohlenen Milliarden zurück, die nun geflossen sind.

Schreibe einen Kommentar zu Angela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert