Kategorien
Impfung Politik

Papst verkauft für 180 Euro nicht nur Impfmünze – impfen ist für ihn auch ein Akt der Liebe

Der Papst sieht in den Impfungen eine „Gnade Gottes“ und impfen ist für ihn ein „Akt der Liebe“. Die Kirche ist also „voll auf Kurs“. Wen wundert es da noch, dass der Vatikan jetzt eine exklusive „20 Euro Corona Sammelmünze“ herausgibt, die „die Notwendigkeit der Impfungen“ verdeutlichen soll. Abgebildet ist ein Arzt, eine Krankenschwester und ein junger Mensch, der geimpft wird. Wer das nicht unterstützen möchte, dem geben wir Tipps zum Kirchenaustritt.

Ist die Kirche nicht wunderbar? Schon jeher ist der Verein rastlos im Einsatz für die Schwächsten in unserer Gesellschaft. Anstatt sich um die Probleme in den eigenen Reihen zu kümmern, Vergewaltigungen von kleinen Kindern, setzt sich das aktuelle Oberhaupt, Papst Franziskus, r eine Verteilung von Corona Impfstoffen an „ärmste Länder“ ein.
Natürlich hat der Vatikan ein eigenes Impfzentrum:

Franziskus im April 2021 zu Besuch im vatikanischen Impfzentrum, Quelle: Vatican News

Der Heilige Vater selbst ist übrigens auch persönlich ein Verfechter der Impfung und macht daraus gar keinen Hehl:

Dank der Gnade Gottes und der Arbeit vieler haben wir jetzt Impfstoffe, die uns vor Covid-19 schützen.

Papst Franziskus

Die Kirche hat sogar ein „Werbevideo“ für die wunderbaren Impfstoffe gedreht. Der Papst und ausgewählte, hochrangige Angehörige dieser „Clique“ preisen diese „wunderbaren Stoffe Gottes“ darin an:

Um das Ganze auch noch einmal schriftlich festzuhalten, hier die Worte von Papst Franziskus aus diesem kleinen Werbespot:

Sich mit einem, von den zuständigen Behörden zugelassenem Impfstoff, impfen zu lassen, ist ein Akt der Liebe. Und der Mehrheit der Menschen dabei zu helfen, ist ein Akt der Liebe. Liebe für sich selbst, Liebe für unsere Familien und Freunde und Liebe für alle Menschen.

Sich impfen zu lassen ist eine einfache und doch tiefgreifende Art, sich umeinander zu kümmern, insbesondere um die Schwächsten.

Papst Franziskus

Eigentlich finden wir auch alle anderen Aussagen in diesem Video „beeindruckend“, besonders hat es uns die von Kardinal Hummes aus Brasilien angetan:

Dank der heldenhaften Anstrengungen der Mediziner sind sichere und wirksame Impfstoffe entstanden, die die gesamte menschliche Familie schützen. Sich impfen zu lassen ist ein Akt der Liebe.

Kardinal Hummes, Brasilien

Naja – wir schweifen vom eigentlichen Thema ab, das wir in diesem Beitrag ansprechen wollten. Also zurück zum Wesentlichen. Der Vatikan bring regelmäßig eigene Euromünzen heraus. In einem erneuten Akt der Liebe ließ der Heilige Vater eine „Vatikanische Sammlermünze“ drucken, deren Motiv wir beeindruckend finden:

Auf einer Website des Vatikans steht dabei als Erklärung

Die Serie besteht aus acht Münzen, deren Rückseite die technischen Merkmale aufweist, die für alle an der europäischen Einheitswährung beteiligten Länder gleich sind. Auf der Vorderseite sind das Wappen von Papst Franziskus, dem Souverän des Staates Vatikanstadt, die Aufschrift „Vatikanstadt“ und zwölf Sterne abgebildet. […]
Die von Chiara Principe gestaltete 20-Euro-Silbermünze ist einem aktuellen Thema gewidmet, das Papst Franziskus sehr am Herzen liegt: der Bekämpfung der Pandemie und der Notwendigkeit von Impfungen. Auf der Münze sind ein Arzt, eine Krankenschwester und ein junger Mensch abgebildet, der bereit ist, sich impfen zu lassen. Der Heilige Vater hat wiederholt die Bedeutung von Impfungen hervorgehoben und daran erinnert, dass die Gesundheitsfürsorge „eine moralische Verpflichtung“ ist und dass es wichtig ist, „die Anstrengungen zur Immunisierung auch der ärmsten Völker fortzusetzen“.

Quelle: CFN Vatikan

Die 20 Euro Münze kann man übrigens für 180 Euro kaufen und sie ist mit einer Auflage von 4.000 Stück limitiert.

Wer immer noch glaubt, dass der „Zugang zum Himmelreich“ den Mitgliedern des selbstlosen Vereins „Kirche“ vorbehalten ist, der darf natürlich gerne weiterhin privilegiertes Mitglied dort bleiben. Allen anderen empfehlen wir einen Kirchenaustritt – das geht sehr einfach, die Website kirchenaustritt.de gibt für alle Bundesländer Infos über den konkreten Ablauf.
Das hat übrigens nicht nur moralische, sondern auch materielle Vorteile – wie jeder Individuell selbst mit dem Kirchensteuerrechner sehen kann.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

58 Antworten auf „Papst verkauft für 180 Euro nicht nur Impfmünze – impfen ist für ihn auch ein Akt der Liebe“

Ja dann muß ich mich auf jeden Fall „Impfen“ lassen.Wenn der Papst sagt „Impfen ist Nächstenliebe“ dann werde ich natürlich seinem „Befehl“ nachkommen.Weil ich meine „Nächsten“ sooo sehr liebe,und ich natürlich in den Himmel kommen möchte (nur Geimpfte kommen in den Himmel).Auf gar keinen Fall möchte ich als „böser Ungeimpfter“ in die „Ewige Verdammnis“ (Hölle)von Gott befördert werden.Nein bitte nicht ahhh,ich spüre schon die Schmerzen.Wie konnte ich nur so „Böse“sein und mich nicht habe Impfen lassen.Aber das werde ich jetzt nachholen um ein „Guter Mensch und Christ“ zu sein… damit ich das „Ewige Leben“ im Himmel erlangen kann.
Amen 🙏 und Halleluja ✝️😄😆🤪

Ich bin nicht überrascht!
Im Namen des Glaubens wurden während der Menschheitsgeschichte schon unzählige Verbrechen begangen. Das liegt halt daran, dass das
„Bodenpersonal“ nix taugt!

MfG

Wie viele Silberlinge waren es noch bei Judas? 30? Da sind 180 Euronen wohl der Zeit zu schulden! Wer seine sogenannten Schäfchen in eine nutzlose Impfung leiten will, der kann nicht von Gottes Gnaden sprechen sondern von Teufels Hand! Der Papst hat entweder keine Kraft zum lesen und Recherchieren, obwohl er genug Kräfte dafür hätte, oder er Unterstützt den Massenmord Weltweit!

„Papst“ Bergoglio Franziskus ist ein NWO-Logenbruder und Diener Satans. So wie der hl. Johannes der Täufer für Jesus Christus den Weg bereitete, so bereitet Franziskus dem Antichristen den Weg, der bald die Weltbühne betreten wird. So wie der hl. Johannes der Täufer die Menschen noch mit Wasser getauft hat, so werden wir in Jesus Christus mit dem Hl. Geist getauft, Franziskus jedoch tauft die Menschen für den Antichristen mit der satanischen Taufe, der Impfung, bei der Zelllinien abgetriebener Kinder verwendet werden. Mit dem Totschlagwort „Liebe“ wird heute jeder Müll verkauft. Ein jeder hüte sich vor dieser „Taufe“. Hier steh ich und kann nicht anders. In was für einer Zeit leben wir?

DU LiEBER GOTT, hast Du Dich wirklich in eine Spritze verkrochen?
Komm bitte wieder raus!
Oder bist DU so unperfekt, dass DU bei der Schöpfung die Spritze vergessen hast?
Wie konnte die Menschheit nur so lange überleben?
Ist es Naivität, dass sich das Kirchenoberhaupt, der „Stellvertreter Gottes auf Erden“, zum Handlanger der Pharma´s machen lässt?
Das ist starker Tobak!
Laut 2. Vatikanischem Konzil sei das Amt des Papstes „…das Fundament für die Einheit der Vielheit…“
Nun ja.

Leider habe ich völlig vergessen, wer die „Ratways“ anno ’45, organisiert hat, nach der alten Devise: Wer gut schmiert, der gut fährt !

Bis heute habe ich noch keine ‚himmlische‘ Akkreditierungsurkunde dieser „Vertreter“ gesehen, wie ich auch einen entsprechenden Copyrightvermerk im Buch der Bücher nicht finde, sowie Blitz und Donner nicht als Dichterlesung ansehe.
Sind die Spritzen einschließlich der experimentellen Substanzen darin wenigstens „urbi et orbi“ ‚gesegnet‘ und ist der „Vertreter“ selbst damit gespritzt ?

„Papst“ Franziskus spricht nicht mehr für die katholische Kirche. Für konservative Katholiken ist er seit der Pachamama-Götzenverehrung in den vatikanischen Gärten seit dem 07.10.2019 exkommuniziert. Papst Franziskus ist ein Götzendiener und ein Häretiker auf dem Papstthron. Der Papstthron ist quasi sedisvakant, d. h. unbesetzt und leer. Wie kam es dann zu dem Liebesakt der Impfung? Antwort: Weil es in der katholischen Kirche viele im Glauben abgefallene ungebildete Gläubige, Priester, Bischöfe und Kardinäle gibt, die ebenso Götzendienst betreiben. Der Papst gehörte längst vom Thron verjagt. Franziskus ist derart korrupt, dass ihm ein Silberling nicht mehr genügt. Bei Franziskus-Iskarioth muss es schon ein Impf-Goldstück sein.

Wer die Mystik und die Transzendenz im katholischen Glauben kennenlernen möchte, der sollte einmal eine lateinische Hl. Messe bei der Priesterbruderschaft St. Petrus besuchen, sollte sich aber beeilen, denn das wird bald nur noch im Untergrund möglich sein. Denn, wer hätte es gedacht, der Ketzer und „Logenbruder“ Franziskus kann die lateinische Hl. Messe nicht ausstehen. Wer schützt uns vor dem Giftspritzenmörder Franziskus?

Die Münze scheint der Renner zu sein. Für 180€ bekommt die Münze wohl keiner mehr. Auf der verlinkten Seite heißt es:
„There are not enough products in stock“
In anderen Shops kostet Sie mittlerweile über 244€.

Das die Jesuiten, jetzt den Oberhirten präsentieren, läuft wohl alles planmäßig in Ihrem Sinne. Zur Geschichte der Kirche, gibt es ein erhellendes Video auf Youtube, Das Blutgeld der Kirche. Nix für schwache Nerven unserer Kirchengläubigen. Wie einige, der Weststatten, so ist auch, die Kirche schon etwas länger unterwandert. Nahm wohl mit „Polen-Paule“ richtig Fahrt auf. Bei Fragen, sich ruhig mal über Superlogen informieren.

Der Papst ist für mich schon länger nicht, und jetzt erst recht recht nicht mehr der Stellvertreter Gottes auf Erden, und ganz bestimmt nicht ist er erleuchtet vom Heiligen Geist. Ich bin deswegen nach vielen Jahren katholischer Zugehörigkeit aus dieser Kirche ausgetreten.

Der Stellvertreter Gottes auf Erden in der jetzigen Zeit, ist der Heilige Geist, bis Jesus Christus wiederkommt, der die echten Gläubigen, in denen der Heilige Geist wohnt, im Himmel als der Hohepriester vertritt (s. Hebräer Kapitel 4; 7 u. 8)

[1. Kor. 6,19] Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euer selbst seid?

Lesen sie Bibel, und bitten sie Gott um Erkenntnis Seines Wortes.

Suchen sie sich eine bibeltreue Gemeinde / Versammlung.

„…..biblischer Senf?“

Wenn die Bibel das inspirierte Wort Gottes ist, alle Indizien sprechen dafür, dann haben sie Gottes Wort als „biblischen Senf“ bezeichnet. Meinen sie das lässt Gott einfach so stehen? Ich weiß nicht wann Gott darauf antwortet? Doch Er wird darauf antworten. Spätestens wenn ihr Geist und ihre Seele in die Ewigkeit eingegangen ist.
Tun sie Buße und widerrufen sie diese ungeheuerliche Aussage.

[Apg. 17,30-31] Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle allenthalben Buße tun sollen, weil er einen Tag gesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat allen den Beweis davon gegeben {And. üb.: hat allen Glauben dargeboten}, indem er ihn auferweckt hat aus den Toten.

– Das ist Jesus Christus, der Sohn Gottes, der Mensch geworden ist, um für Sünder (das ist von Natur aus jeder Mensch), am Kreuz zu sterben, für die, die an IHN glauben, damit ihre Sünden ausgetilgt werden.

[Apg. 3,19] So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden,

[Joh. 5,22-24] Denn der Vater richtet auch niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohn gegeben, damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen.

@Walter, da haben Sie sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Ihr Kommentar strotzt vor Halbwahrheiten und falscher Bibelauslegung. Knapp vorbei ist eben auch daneben. Das ist die atypische freikirchliche Soße, die Sie glatt „Papst“ Franziskus verkaufen könnten. Er dürfte nach der Verkaufsaktion genügend Silberlinge übrig haben.

Für mich hätte ein Austritt nur moralische Vorteile, in der aktuellen Inflation erhebliche finanzielle Nachteile, sonst hätte ich den Verein längst verlassen. Der Beitritt erfolgte ja ohne Zustimmung (Taufe wie meist als Baby).

Es kostet in Bayern glaub ich ca 30 Euro und was nicht jedem bekannt ist, bei Empfängern von Sozialleistungen wird der Verein trotzdem weiter in meinem Namen unterstützt, statt dass ich das Geld bekomme.

35 Euro, 25 und 10 für eine „optionale“ Bescheinigung, aber die braucht man wohl um es Arbeitgeber etc nachzuweisen wegen Steuern, sind für mich sehr viel Geld. Mit Nachteile meinte ich dass es schwer genug ist die immer teureren Rechnungen zu bezahlen, Energie, Gas Lebensmittel und die 25 oder 35 Euro fehlen dann erstmal auf dem Konto oder im Portemonnaie. Zumal ich mich schon vor Jahren damit beschäftigt habe und darauf gestoßen bin dass im Namen der Personen, die Sozialleistungen erhalten, die Religionsgemeinschaften trotzdem unterstützt werden.

Wenn ich mich irre wäre ich für Informationen dankbar, aber ich bekäme weder das Geld das dieser Verein bekommt, für die Kirche würde sich wohl finanziell auch nix ändern, und hätte erstmal Kosten. Außer dem moralischen Gefühl für meine Überzeugung zu handeln sehe ich nix auf der Habenseite. Bei den Steuern auf dem Gehaltszettel sieht es natürlich anders aus.

In Hessen zahlt man einmalig 30 Euro und kriegt eine Austrittsurkunde . Das Standesamt benachrichtigt den Arbeitgeber, das Finanzamt und offenbar auch die zuständige Kirchengemeinde. Anschließend hatte ich 120 Euro mehr Gehalt auf dem Konto.

Das mit der Verflechtung Staat-Kirche finde ich ja sowieso das absolut geilste Detail der Geschichte der letzten 2000 Jahre. Während England und Frankreich und Spanien (nur zum Beispiel) Krieg geführt haben, saß in JEDEM Königshaus die Kirche und hat mitregiert. Da muss man sich fragen, wie extrem dumm die Leute sind, bzw. waren, bzw. für wie extrem dumm man die Leute verkaufen kann. Ich wurde auch ohne Einwilligung als Baby zwangschristianisiert, aber mit 18 bin ich ausgetreten, das war meine erste Amtshandlung als Volljähriger. Was natürlich auch ein totaler Witz ist, dass man erst mit 18 als volljährig gilt. Aber unsere Gesellschaft ist nun mal an Blödheit nicht zu überbieten.

https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2019-04/kirche-papst-universum-glaube.html:
„Wissenschaft und Glaube müssen für die Erkenntnis der Welt zusammenarbeiten: das hat Papst Franziskus letztes Jahr den Teilnehmern an einem Sommerkurs über Astrophysik an der vatikanischen Sternwarte ins Stammbuch geschrieben.“

Wissen und Glauben sind Gegensätze, die einander ausschließen.
Eine Zusammenarbeit von Wissenschaft und Glauben kann daher nur dazu dienen, die Menschen zu betrügen.

Für die Kirche war die Erde auch ziemlich lange eine Scheibe.
Und die Sonne kreiste um die Erde.
Andersgläubige landeten gerne Mal auf dem Scheiterhaufen.
Wer sich an Kindern vergreift sollte sich einfach schämen.

Was für ein Quatsch. Es gibt mittlerweile soviele die durch diese Notzulassungsimpfe schwerst erkrankt sind. Was hat das mit Liebe zu tun. Ist der Papst oder die Kirche ansich schon völlig verblödet?

@ Klärchen 26. Juni 2022 um 14:43
„Was hat das mit Liebe zu tun.“

Ganz viel im klerikalen Verständnis… Nur wer sich OPFERT, ist fähig zu lieben… Und der so leidensfähige (deutsche) Christ fühlt sich dadurch bereits im Himmelreich.

„Ist der Papst … schon völlig verblödet?“
Was bitte weiß denn der Papst von Liebe??

Abartigst!
Widernatürlich!
Diese Spritzen sind Werkzeuge des Teufels! Und diese „kirchlichen Boten“ in Menschengestalt die Handlanger und Überbringer.

Der Mensch wird mit diesen Spritzen in seiner mit der Geburt angelegten Natürlichkeit manipuliert. Es wird ihm physischer und psychischer Schaden zugefügt, weil psychopathische Allmachtsphantasten à la Klaus Schwab und Konsorten ein technisch kontrollier- und manipulier- resp. steuerbarer Mensch vorschwebt.

Die gespritzten Menschen sind nicht mehr, was und wer sie einmal waren. Sie verlieren sich selbst und damit ihre Seele.
Ich bemerke es bei meinen Eltern. Nicht nur, dass die physischen „Beschwerden“ sich plötzlich verschlimmert haben, nein, sie wirken wie „leer“, „unlebendig“, „kalt“. Ich weiß es nicht anders zu beschreiben.

Jeder mag es anders empfinden oder auch gar nicht empfinden.
Für mich ist es eine Entmenschlichung, die mit jeder Spritze mehr und mehr vollzogen wird.

Verlogener und heuchlerischer geht es nicht mehr, denn eine gottlosere Propaganda von einem Verein, der sich den göttlichen Glauben auf die Fahne schreibt, gibt es nicht.

Denn: die Kirche ist genauso eine Firma wie jede andere. Und sie ist von Menschen „gemacht“. Genau auch von den Menschen, die schon immer die Taschen nicht voll genug bekommen.

Allein das Gejammere, wie arm die Kirche sei. Permanente Spendenaufrufe. Wofür? Weiß irgendjemand, wo diese Spenden landen und wofür sie benutzt wurden/werden?
Es wird sich mit der „Begründung“ der christlichen Nächstenliebe bereichert an den armen, verzweifelten, hilfsbedürftigen und verlorenen. Menschen werden ausge- und benutzt. Sowohl physisch, materiell als auch geistig. Und das alles „im Namen Gottes“! 🤮

Die Institution Kirche hat nichts, aber auch rein gar nichts mit dem Glauben an einen Gott oder an eine transzendente Existenz zu tun.
Auch wenn das so in den Köpfen der meisten Menschen automatisch assoziiert wird und „nach außen“ so „verkauft“ wird.

Die Kirche ist einfach nur eine Firma, die eine Religion verkauft. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Religion ist gleichzusetzen mit Politik.

Mit diesen Münzen verkauft ein Papst resp. die Firma Kirche die Spritze als Religion, und alle, die die Spritze „empfangen“, werden eingehen in das Reich Gottes oder so.

Das größte und gefährlichste Verbrechen seit Menschen Gedenken.
Und bald noch schlimmer als die Menschenleben entwürdigenden politischen Verbrecher.

Und wer braucht überhaupt einen Papst?

Dieses absolut irre Getue um eine Person, die sich von verblendeten Menschen feiern lässt? Wofür eigentlich? Für all die Verbrechen, die begangen wurden und werden unter dem Deckmäntelchen „Kirche„?

Allein im Glaubensbekenntnis die Sequenz „… ich glaube an die heilige katholische Kirche …“ ist pure Gehirnwäsche.
Die „Kirche“ ist heilig. Ja, ja, wer hat das nicht schon gehört?

Die „Kirche“ ist genauso eine staatliche Einrichtung wie jedes Unternehmen, das am Ende des Jahres eine Bilanz erstellt.
Oder warum sonst zahlen wir Kirchensteuer?

Hält man sich an die Bibel, hätte das eine göttliche Instanz so gewollt? War es nicht Jesus, der den Mammon aus dem Tempel vertrieben hat?

Wie heuchlerisch, die sogenannte „Kirche“, die angeblich den Glauben Gottes vermitteln will!, in der es doch schon immer nur um unterwürfige Demut, blinden Gehorsam, Duckmäusertum und Falschheit ging/geht.

Mag sein, dass es hin und wieder Menschen gibt, die der Berufung als Geistlicher (Priester, Pfarrer, etc.) wirklich rein aus aufrichtigen und edlen Motiven folgen.
Ich bezweifle allerdings, dass sie das im Gefüge „Kirche“ beibehalten werden können.

Mein einziger Trost, wenn es etwas Göttliches, Transzendentes gibt, und daran glaube ich!, weiß dieses das, und die Wahrheit spinnt den längeren Faden.

„Ich bemerke es bei meinen Eltern. Nicht nur, dass die physischen „Beschwerden“ sich plötzlich verschlimmert haben, nein, sie wirken wie „leer“, „unlebendig“, „kalt“. Ich weiß es nicht anders zu beschreiben.“

ich habe dieselben beobachtungen bei meine eltern und anderen gespritzten gemacht. nehmen sie noch leichte alltagsvergesslichkeit und temporäre tagträum momente dazu, so ist das schon eine ziemlich runde beschreibung

natürlich haben die herzop’s beider eltern nach der dritten impfung nichts mit derselbigen zu tun, schliesslich sagen die ärzte ja es wären alterserscheinungen..

leider ist die lüge schon zweimal um die welt gereist, bevor die wahrheit auch nur die schuhe angezogen hat.

Stimme Ihren Kommentar zu 100% zu.Um es auf den Punkt zu bringen…
Die Katholische Kirche hat mit Gott genauso wenig zu tun wie der Teufel 😈 mit dem Weihwasser..
Die größte Verbrecherorganisation aller Zeiten…Alle diese sogenannten Päpste und Kardinäle und Bischöfe der letzten 1700 Jahre sind in der verdienten Hölle verbannt oder werden es nach ihrem Ableben noch werden… Amen 🙏

— Sich mit einem, von den zuständigen Behörden zugelassenem Impfstoff, impfen zu lassen, ist ein Akt der Liebe.

Der Papst ist ein Lügner! Sogenannte Impfstoffe sind bedingt zugelassen! Ein feiner, aber wichtiger Unterschied.

— Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung erhalten (Stand: 23. April 2021).
https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/zulassungsprozesse-impfstoff/4-coronavirus-was-ist-bedingte-zulassung.html

Du hast recht, die Impfstoffesindnur bedingt zugelassen und die Zulassungsstudien noch nicht abgeschlossen und ausgewertet (das wirdfruehestens in 2023 derFall sein, nicht bei allen „Impfstoffen“ zum selben Termin).

Was aber noch viel mehr gegen diese „paepstliche Impfpropaganda“ spricht: Es ist mittlerweise erwiesen (und wird noch nicht einmal mehr glaubhaft vom RKI bestritten), dass die Impfung keinen „Fremdschutz“ bietet. Insofern ist die Aussage „die Impfung ist Liebe zu den ansonsten gefaehrdeten Mitmenschen“ eine sehr dreiste Luege (die man allerdings auch in der Begruendung der „einrichtungsbezogenen Impfpflicht“ wiederfindet). Darueber hinaus gibt es eine ganze Reihe glaubhafter Studien, die die Wirkung gegen „schwere Verlaeufe“ und „Tod“ verneinen. Desweiteren gilt alserwiesen, dass die Impfung nach wenigen Monaten ihre Wirksamkeit verliert und das Immunsystem bis dahin schaedigt (moeglicherweise irreversibel, aber dazu gibt es nur wenig bis gar keine Forschung, vermutlich um die Leute „nicht zu verunsichern“).

In Anbetracht dieser Tatsachen halte ich es fuer furchtbar unchristlich, jemanden zur Impfung draengen oder ihm zur Impfung raten zu wollen. Fuer miich hat sich der Papst damit etwas geleistet, was in hoechstem Masse *unchristlich* und *unethiscch* ist. Eine Schande fuer ein solches Amt.

Find ich eigentlich geil: die unnötigen Masken als Symbol des Schweigens und der Autoritätshörigkeit, die mysteriöse Impfung, das Buch der Regeln, das R als Symbol für den Planeten Saturn, also Satan, das Kreuz als das Symbol der Hinrichtung, das Stethoskop als Symbol für die totale Überwachung, das bereitwillige Opfer zeigt mit dem Zeigefinger auf die 20 Euro (Einnahmen der Impfstation), einfach nur geil. Kirche so wie sie leibt und lebt, so wie ich sie mir vorstelle.

Die Weltgesellschaft ist größtenteils einfach nur noch geisteskrank geworden, wie eine Sekte. Heute wird berichtet, dass Novak Djokovic von den US Open ausgeschlossen bleibt, da er nicht am größten Medikamentenexperiment teilgenommen hat bzw. teilnehmen will. Man findet eigentlich gar keine Worte mehr ohne direkt die Fassung zu verlieren.

Einen schönen Sonntag an das tolle Corona-Blog-Team!

Diese Münzen können gerne diejenigen erwerben, die daran Gefallen haben, sich an den Körpern anderer zu vergreifen.
Mir jedenfalls geht es so, dass ich einen Brechreiz bekomme, wenn ich mir das Motiv nur kurz anschaue.
Zum Glück gibt es den Kardinal Vigano, der dem Papst widerspricht. Sonst hätte ich ganz bestimmt schon dem (kirchlichen) Glauben abgeschworen. Aber das wäre ja das, was der Satan will.
In zwei Sitzungen der Stiftung Corona-Ausschuss hat Kardinal Vigano zum Ausdruck gebracht, was der Satan (das Böse) gerade mit viel Erfolg anrichtet.
Ein weiser Spruch im Alten Testament besagt übrigens: Folge nicht der Mehrheit zum Bösen.

Gebe ihnen vollkommen recht, diesen Papbst,Freimaurer, WEF, kann man nicht mehr akzeptieren. Wie kann das Oberhaupt der katholischen Kirche den Mord und die Nebenwirkungen durch die Genspritzen an so vielen Menschen akzeptieren.
Der gehoert wirklich mitangeklagt, genauso wie alle Verbrecher, die das immer noch forcieren, es ist einfach eine Schande. Und zu Erzbischoff Vigano ist nur zu sagen, er hat nicht nur voll den Durchblick, der sollte Papst werden. Ich verfolge seine Kommentare schon lange, er ist was das alles betrifft immer auf dem allerneuesten Stand
Und erst die Kinder

ich bin mir nicht mehr ganz sicher, leider hat ein festplatten crash meine daten ins nirwana gerissen, aber ich vernute, dass es auch kardinal vigano war, der einen brief an den damaligen us-präsidenten trump schrieb und auf die globale verschwörung um die plandemie in politik und kirche hinwies und trump um hilfe bat, dem einhalt zu gebieten.

impfen ist sicher genauso ein zeichen von liebe wie z.b. die popoliche zuneigung der münsteraner pfaffen zur jugend der stadt. alles nur aus liebe

Und auch die evangelische Kirche hat über die Diakonie eine Aktion schon länger gestartet mit dem Slogan:
„Danke Ihr Geimpften“.
https://www.diakonie.de/pressemeldungen/diakonie-danke-ihr-geimpften

Ich war sehr erschrocken als ich davon erfuhr.
Denn solche Aktionen befeuern die Spaltung der Gesellschaft:
Geimpfte sind in Augen der Kirche die „Guten“ und die Ungeimpften sind demzufolge die „Bösen“.

Wollen die Kirchen anregen, dass die Ungeimpften aus der Kirche austreten sollen?
Oder wie soll man dies sonst verstehen?

„Wollen die Kirchen anregen, dass die Ungeimpften aus der Kirche austreten sollen?“ – Wenn sie es noch nicht sind, dann sind sie selber Schuld.

18.08.2021, 10:29 Uhr
Papst ruft zu Corona-Impfung auf – „Ein Akt der Liebe“

10.01.2022, 14:31 Uhr
Papst sieht Corona-Impfung als „moralische Verpflichtung“

08.11.2021 Kirchengemeinden beschränken vermehrt Zugang für Ungeimpfte
Geimpft, genesen, gesegnet

KRITIK AM UMGANG MIT CORONA-UNGEIMPFTEN
Impfung als Christenpflicht: Warum sich eine Pfarrerin aus Weilerbach kritisch über die Kirche äußert
STAND 17.2.2022, 7:23 UHR

Ich bin wegen 2G endlich aus der Kirche ausgetreten. 2 Tage vor meinem Termin empfahl die deutsche Bischofsknferenz noch Waffenlieferungen in die Ukraine. Außerdem verteufelte der PGR meiner lokalen Kirche in einem 3-seitigen Pamphlet noch den „Kriegsverbrecher“ Putin. Da wusste ich definitiv, dass meine Entscheidung richtig war.

Die Kirchen scheinen mittlerweile mehr vom Grünen Zeitgeist und vom politischem Kampf durchdrungen zu sein als vom Geist Jesu Christi, mit dem die Kirche die Bevölkerung vereinen sollte. Die obersten Diener der Kirche sind aber mehr verkappte Politiker, die von „Liebe“ und von der „Gnade Gottes“ heucheln. (Hört man jemals Bekundungen von Mitgefühl und Forderungen an die Politik, wenn irgendwelche „Goldstücke“ sich an einheimischen Mädchen vergreifen?) Heuchelei ist vermutlich ein gutes Geschäft in Form von staatlichen finanziellen Zuwendungen für den Kampf gegen Rechts, für die Integration von Massenimmigrierten, und für die Verbreitung des Feminismus, auf einem der letzten Kirchentage hatten sie ja Vulven gemalt, und Stimmung gegen die Anhänger einer für sie gegnerischen politischen Partei gemacht. Das soll übrigens nicht heißen, dass ich glaube, dass alle Kirchengemeinden einen Kniefall vor dem Grünen Zeitgeist machen, aber die oberen Ränge scheinen mir korrupt, geistig eindimensional, und wenig vorausschauend zu sein. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Oberen kein Problem damit hätten, wenn die Ungeimpften aus der Kirche austreten, auch wenn sich die Kirche damit selbst schadet.

Wie gut die sog. Integration bisher geklappt hat, kann man eindrucksvoll
in jeder bel. Innenstadt begutachten. Dieser Anschlag gegen die einheimische Bevölkerung war von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Gleiche Probleme haben England, Schweden, Österreich, Belgien, Frankreich, Holland, … Schon komisch, dass es mit den Goldstücken überall nicht klappt. Ach ja, die Einheimischen sind ja das eigentliche Problem.

Erst vor 8 Tagen wurde ich in der Straßenbahn sexuell belästigt (angefasst). Wie immer jemand mit dunkler Hautfarbe und schlechten Deutsch Kenntnissen.

Ich hoffe „die binäre Person mit Brüsten“ wegen der man jetzt in Göttingen und Siegen oben ohne ins Freibad darf weil „sie wie andere Männer mit freiem Oberkörper schwimmen möchte“ kann sich wie ein Mann wehren.

Mein Bruder war vor zwei oder drei Jahren mal für ein paar Tage in Ungarn. Dort können Frauen ohne Probleme bis weit in die Nacht hinein auf einer Parkbank sitzen, ein Gläschen Wein trinken oder ein Eis essen. Man hört (und sieht) nichts von „Alder, guck mal da“ oder „Ich wissen wo Du wohnen“. Für Frauen wird es in DE noch deutlich gefährlicher werden, nur leider wählen gerade sehr viele Frauen gerne links-grün. Ihnen wünsche ich alles Gute und seien Sie vorsichtig.

als ich heute morgen um ca. 8:20 an der teststation an der ecke vorbei kam, standen bereits 10-12 junge frauen davor und warteten, dass der container öffnet. kein mann. nebenbei habe ich auf dem heimweg 5 oder 6 grosse suv’s ( natürlich alle schwarz) bein einparken erlebt, die ebenfalls von jungen frauen ( vermutlich 25-40) gesteuert wurden.

es kam mir vor wie ein morgendlicher spaziergang durch aktuelle klischees. was noch fehlte waren händchen haltende agressive ott-päarchen, die hier oft ab mittags durch die flanierende bevölkerung zu pflügen pflegen..

Danke. Seit 2015 wirklich unhaltbare Zustände. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel, aber gefühlt 99,9% sind entbehrlich. Statt Bewährung bitte sofortige Heimreise. Bei Einreise am besten DNA sichern und bei jedem Versuch an der Grenze kontrollieren.

ZumGlueck gibt esin der evangeliscchen Kirche nicht *ein* Oberhaupt, der fuer *alle* saemtliche Regeln festlegt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es durchaus evangelische Gemeinden gibt, die kein „3G“ oder sogar noch mehr in Gottesdiensten forderten sondern sich an der Jahreslosung dieses Jahres orietierten; „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen“.

Ich kenne mindestens eine solche Gemeinde aus eigener Erfahrung, die nie eine Impfung oder einen Test als Voraussetzung fuer den Gottesdienstbesuch gefordert hat (OK, Voranmeldung zum Gottesdienst, Abstaende und Masken gab es auch dort, aber Maskenbefreiuungsatteste wurdeen anerkannt). Fuer diejenigen, denen diese „lockeren Massnahmen“ nicht genuegten, wurden die Gottesdienste als Videostream ueber Internet uebertragen. Eigentlich in Anbetracht der restriktiven Regelungeen, die uns allen aufgezwungen wurden, eine vorbildliche Haltung in dieser Gemeinde.

Insofern wuerde ich das (zumindesst in der evangelischen Kirche) nicht pauschalissieren, und auch niicht zum Kirchenaustritt raten. Moeglicherweise aber dazu, sich ggfs. „umpfarren“ zu lassen (sprich sich „in eine andere Gemeinde vesetzen zu lasen“, die das Thema akzeptabler angeht.

Abervermutlich gibt es selbst in der katholischen Kirche Gemeinden, die *dieses* Narativ vom Papst *nicht* annehmen. Bevor ihr ueber einen Lirchenaustritt aus diesem Gund nachdenkt, informiert euch, ob niicht eine „“Umpfarrung“ fuereuch die bessere Loesung waere.

Tja, ich kann mir nicht helfen, irgendwie sieht es für mich so aus, dass auf dieser Münze der perversen Dreifaltigkeit zwei der drei Personen aussehen, als hätten sie Schafsfell auf dem Kopf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.