Kategorien
Medien Medizinische Maske Politik

Einfach mal vergessen? Scholz und Habeck in voll besetztem Flieger – ohne Maske und ohne Abstand!

Die Öffentlich Rechtlichen berichten über eine Dienstreise unseres Bundeskanzlers und seines Stellvertreters nach Kanada. Deutschland braucht „neue Energie“. Und dieser umweltfreundliche, klimaneutrale, grüne Strom soll nun aus Kanada kommen! Die Bilder der Reise demonstrieren einmal wieder die besondere Dekadenz, mit der Politiker und Journalisten auf das Volk herabblicken. Wir finden es beeindruckend, wie lange bei den Deutschen die Zündschnur ist und sind auf den kommenden Winter gespannt.

Das Erste Deutsche Fernsehen geht unter die Corona Kritiker – und merkt es nicht einmal. Gestern beim Mittagsmagazin wurde ein Beitrag über unseren Bundeskanzler Olaf Scholz und seinen Stellvertreter Robert Habeck gezeigt. Sie haben sich auf nach Kanada gemacht, um von dort den grünen Strom für Deutschland zu organisieren – auf dass die grünen Deutschen im kommenden Winter nicht frieren müssen. Dass dieses Unterfangen sicherlich klappen wird – daran haben wir nicht den geringsten Zweifel. Naja, das Mittagsmagazin berichtet also wie üblich über unsere gewählten Volksvertreter und erwähnt den „außergewöhnlich großen Tross an Journalisten“, der im (von Steuergeldern finanzierten) Flieger zusammen mit Scholz und Habeck die Reise über den großen Ozean antrat. Werfen wir doch einen Blick auf einen Teil des Berichts:

Da es vielen vielleicht gar nicht im Beitrag aufgefallen ist – vermutlich nicht mal der ARD selbst – wollen wir das Augenmerk noch einmal auf eine ganz besondere Szene lenken, nämlich die Szenen aus dem Innenleben des A340. Das ist übrigens ein von Steuergeldern finanziertes Flugzeug, das auf den Namen „Konrad Adenauer“ hört und 143 Passagiere befördern kann. Wie die Bilder zeigen, war die Kapazität des Flugzeugs offensichtlich gut genutzt:

Ach ja – welch wunderbare Doppelmoral. Das kennen wir ja aber schon von der Vorgängerin unseres aktuellen Bundeskanzlers, Angela Merkel (wir haben darüber berichtet).
Zur Erinnerung: für das gemeine Fußvolk gilt im Flugzeug noch Maskenpflicht – und zwar für alle innerdeutschen Flüge sowie für alle Flüge, die in Deutschland starten oder landen. Wir zitieren dazu einmal kurz einen aktuellen Bericht des ADAC:

Maskenpflicht im Flugzeug bleibt

Die Maskenpflicht im Flugzeug gilt weiterhin auf allen innerdeutschen Strecken sowie auf Flügen, die in Deutschland starten oder landen. Es ist daher beim Ein- und Aussteigen sowie während des gesamten Fluges eine FFP2- oder eine medizinische Maske zu tragen. Diese darf nur beim Essen und Trinken abgenommen worden.

Quelle: ADAC vom 18.08.2022

Aber eigentlich kann man Scholz und Co keinen Vorwurf machen. Das hat er sicher nur „einfach mal vergessen“. Wie so manches, in diesen Tagen.
Vielleicht denkt man beim nächsten Mal einfach darüber nach, das Treffen online abzuhalten – schließlich sind wir noch immer in der größten Pandemie aller Zeiten. Und der grüne Nachwuchs, der sich regelmäßig an die Autobahnen festklebt, wird es den Volksvertretern sicher danken. Zumindest, solange sie im Winter nicht frieren. Wir sind gespannt und können die Geschehnisse im kommenden Herbst und Winter in Deutschland kaum erwarten.

81 Antworten auf „Einfach mal vergessen? Scholz und Habeck in voll besetztem Flieger – ohne Maske und ohne Abstand!“

Angesichts der Tatsache, dass es überall keine Maskenpflicht mehr zu geben scheint, rege ich mich nun gar nicht auf, wenn in dem Flieger keiner Maske trägt.
Es ist deren Leben, das bei einer Infektion evtl. in Gefahr kommen kann.
Ich selbst (mit schweren Vorerkrankungen) würde mich NIE in einen Flieger setzen, in dem keiner Maske trägt und dazu noch kein Mindestabstand von 1,50m um mich herum eingehalten werden kann.

Die Rücksichtnahme auf die vulnerablen Gruppen war nur von kurzer Dauer.
Darüber muss man sich eben klar sein. und versuchen, sich selbst zu schützen.

Guten Morgen Anna,
glauben Sie wirklich an die Wirksamkeit der Maske?
Da Sie offensichtlich mit Erkrankungen zu kämpfen haben, machen Sie sich Sorgen wegen einer Infektion. Wie halten Sie es mit Prävention, Stärkung des Immunsystems (ausreichende Mikronährstoffe-Vit D, C…, abwehrsteigernde Ernährung -Ingwer, Meerrettich, Schwarzkümmel,Kräuter…-, Pflege der Schleimhäute, Einsatz ätherischer Öle in Menschengruppen-Kampfer,Eukalyptus- etc)? Ich halte die individuelle Gesundheit für den Schlüssel. Der Organismus muss in die Lage versetzt werden, seine Arbeit ordentlich machen zu können. Gerade, wenn andere Krankheiten schwächen ist das doch ein Zeichen dafür, grundsätzlich zu schauen, warum das so ist.
Ich wünsche Ihnen gute heilkundige Unterstützung!

Ich glaube schon, dass eine FFP2- oder FFP3-Maske, wenn sie richtig getragen wird, vor der Ansteckung mit Corona-Viren schützen kann, wenn man auch gleichzeitig den maximal möglichen Abstand einhält.
ich meine nicht den „Mund-, Nasen-Schutz“, also diesen „Lappen“, der nach allen Seiten offen ist. Der schützt m. E. überhaupt nicht!
Viele Mitmenschen achten nicht sehr auf diese Maßnahmen und daher wundere ich mich nicht, wenn sich so viele anstecken.
Ich habe mich bisher noch nicht mit Corona Infiziert und führe dies auf die strenge Einhaltung der Schutzmaßnahmen zurück. Evtl. mag noch meine Bllutgruppe Null eine kleine Rolle spielen?
Dass man sich ohne Masken leichter ansteckt, weiß ich aus eigener Erfahrung:
Geht man nämlich im Winter zu einem HNO-Arzt und trifft dabei zwantsläufig auf andere Patienten mit Erkältungssymptomen, so kommt es eben öfter vor, dass man einen Tag danach auch Erkältungssymptome hat.
Erkältungskrankheiten hatte ich, seitdem ich wegen Corona FFP-Masken trage, nicht mehr gehabt – was mir auch bestätigt, dass die Masken etwas bringen.

ihre Vorschläge betr. Ernährung und Stärkung der Abwehrkräfte sind sicher auch wichtig.
Ich versuche, mich -einigermaßen- gesund zu ernähren. Ich habe aber zahlreiche Allergien gegen auch einige pflänzliche Substanzen, so dass ich vieles von dem, was Sie vorschlagen, nicht anwenden kann wie ätherische Öle, etc.
Die individuelle Gesundheit ist bei mir durch 2 genetische Multisystemerkrankungenm die sehr negativ auf den Stoffwechsel wirken, nicht gut realisierbar.
Natürlich nehme ich auch Vitamine, Mineralstoffe und auch Aminosäuren ein und lasse die Blutwerte dieser Substanzen, soweit sie im Blut messbar sind, auch kontrollieren.
Aber die Grunderkrankungen kann ich damit allenfalls etwas behandeln, nicht aber beseitigen.
Ich esse auch schon lange kein Fleisch mehr, weil dies schwer verdaulich ist und meine kranke Leber sehr belastet und mir ethischen Gründe sehr wichtig auch sind.

Aufgrund meiner durch Gendefekte verursachten Krankheiten, die den Stoffwechsel negativ beeinflussen, bin ich überzeugt davon, dass man allein mit der Ernährung nicht gesund werden muss bzw. kann.
Das würde nur funktionieren können, wenn ein Mensch keinerlei -angeborene- genetische Krankheiten hat, also im Prinzip völlig gesund ist.
Völlig gesunde Menschen sind aber die große Ausnahme. Das sage ich, die sich mit solchen Themen sehr beschäftigt hat bzw. krankheitsbedingt beschäftigen musste.
Denn:
Die allerwenigsten Menschen werden so gut untersucht, als dass sie sicher sein können, dass sie keine der vielen Krankheiten haben, die es so gibt.
Es gibt allein schon mehr als 5.000 -angeblich seltene- Krankheiten.
Ich schreibe bewußt „angeblich“, denn ob eine Krankheit wirklich selten ist oder nur selten diagnostiziert wird, weiß man nicht.
Weiteres Beispiel:
Das Problem von erhöhten Leberwerten ist ein sehr weit verbreitetes Problem, das stark von Ärzten vernachlässigt wird.
Jemand, der erhöhte Leberwerte hat, wird von vielen Ärzten nämlich als latenter Alkoholiker angesehen werden. Auch ich habe diese Erfahrung gemacht, trotzdem meine leicht erhöhten Leberwerte sich dann später als die Folgen einer genetischen Leberkrankheit herausstellten.
Erhöhte Leberwerte haben viele Menschen, wobei man nicht dem Irrtum aufsitzen darf, dass leicht erhöhte Leberwerte nur auf einen leichten Leberschaden zurück geführt werden können. Nein, es kann sogar sein, dass man mit leicht erhöhten Leberwerten eine Zirrhose schon hat z. B. aufgrund einer angeborenen (und unerkannten) Leberkrankheit. Eine schwer kranke Leber kann nämlich kaum mehr die Leberwerte bilden (die Leberwerte werden nämlich in der Leber produziert).
Ein leberkranker Mensch sollte daher in erster Linie wissen, was seine Leber hat und dann die Folgerungen daraus auf seine Ernährung ziehen. Da können manche Tipps der sog. gesunden Ernährung auch falsch sein.

Ich bin daher sehr skeptisch, wenn ich die Ratschläge von manchen ernährungsorientierten Ärzten lese, weil ich aufgrund eigener Erfahrungen nicht glaube, dass jeder Mensch mit Beschwerden auch die Ursachen seiner Beschwerden kennt.

Unser Gesundheitssystem lässt es aus Kostengründen nicht zu, dass alle kranken Menschen ihre wahre Diagnose erfahren.
Hier wäre ein wichtiger Ansatz: Das Gesundheitssystem müsste viel, viel mehr Geld für die Untersuchung der Bürger zur Verfügung stellen.

Ja, Gesundheitsmedizin sollte präventive Medizin sein!
TCM und Aryuveda zum Beispiel als traditionelle präventive Erfahrungsheilkunden, gehen vom Erfahrungsschatz etlicher Jahrhunderte aus, erkennen Dispositionen (zB Antlitz- oder Zungendiagnose, Einteilung in Typen…) und reagieren oft schon , bevor sich Krankheiten überhaupt manifestieren.
In der neuzeitlichen Medizin gibt es zum Glück bereits Ärzte, die gründliche Vollblutuntersuchungen machen und deuten können und großes Augenmerk auf einen funktionierenden Darm (Bakterienbesiedlung, Entzündung, …)als Grundlage der Gesundheit legen. Solche Untersuchungen kosten erstmal viel , aber letzten Endes sparen diese präventiven Maßnahmen dann durch die Vermeidung von Operationen oder teuren Hammermedikamenten viel Geld.
Ja nun, warum gibt es das nicht längst für Alle?
Wir wissen es: Pharmakonzerne, Kommerz,…bla bla bla….

Anna, ich denke, Sie selbst wissen am Besten, wie Sie es für sich brauchen, da kann
Ihnen keiner reinreden.
ICH selbst finde die angeordneten Masken für die Allgemeinheit eine Katastrophe.
Ich wünsche Ihnen von Herzen Heilkundige ihres Vertrauens, die Ihnen helfen, sich soweit
stabilisieren zu können, dass Sie auch wieder ohne Angst frei atmen können!
M ü s s e n Sie denn alle Infekte vermeiden??

Im Grunde muss ich alle Infekte meiden. Denn jede Infektbehandlung mit Medikamenten kann mir schaden wie auch der Infekt selbst.
Ich bin an allen Organsystem krank und sollte daher alles tun, was weitere Verschlechterungen fördern kann.
Natürlich ist das nur bedingt möglich, denn man kann nie alles vermeiden.

@Mina, 27. August 2022 um 9:31
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/naturheilkunde/naturheilkunde-erklaert/wie-krankheit-entsteht-ia
Heraklit: „panta rei“: Alles fließt, ist im Gestalt-Wandel. Und das Milieu wird bestimmt durch die Geisteshaltung des jeweiligen Menschen und seiner Umgebung, die ihn beeinflußt, sofern er mit ihr in Resonanz kommt (Thymusdrüse).

Häufig kommen abwegige Substanzabhängige angetorkelt, die uns einen schlechten Tag machen wollen, um uns sodann ihr Schlangenöl (’snake oil‘) anzudrehen/zu spritzen..

Tolle Ergänzung über die Zusammenhänge über das Entstehen von Krankheiten bzw über das Verständnis der Basis für Gesundheit.
*DANKE!
Wichtig finde ich, dass man sich über diese Grundlagen informiert und Gedanken macht und nicht die Verantwortung über seine Gesundheit an die Menschen im weißen Kittel abgibt! Früher hatte man dafür dicke Bücher, viel Wissen zum Blättern, ganz ohne Stromverbrauch…Der Körper ist unsere Lebensgrundlage, man sollte ihm die gebührende Aufmerksamkeit zukommen lassen! Im verlinkten Artikel wird auch der emotionale Zustand als Komponente für körperliche Gesundheit genannt – da beißt sich in unserer C-Maßnahmen Zeit manchmal der Hund in den Schwanz, weil man mit unterdrückter Aggression oder Depression zu kämpfen hat. Bei mir selbst schlägt sich das ebenfalls in Galle-Leberproblemen nieder. Wobei noch Weiteres in MEINEM Leben genau in derselben Richtung belastet….Aber offensichtlich stimmt es gesundheitlich dennoch soweit, dass ich die C-Infektion in sehr kurzer Zeit „überstanden“ habe.
Gesundheit ist sehr individuell und jedeR sollte darauf aufpassen

‚Gesund‘ ist für mich der Normalzustand eines Menschen. Beim Aufwachen in er Coronapanikmache bemerkte ich bei mir jedoch erstmalig Lustlosigkeit zum Aufstehen (normalerweise zwischen 4 uns 5 Uhr morgens). Kreativität und Lebensfreude waren zeitweise überlagert.

Präambel der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation WHO von 1948:
„Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Das Erreichen des höchstmöglichen Gesundheitsniveaus ist eines der Grundrechte jedes Menschen, ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit [original: „race“], der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung.“

Offensichtlich ist das nun ins Gegenteil verkehrt: Krankheit ist zur Norm geworden.

Olala, wie weit wir w a r e n !
Es gibt den hippokratischen Eid, das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, die Unantastbarkeit der Würde, den Nürnberger Kodex, diese strahlende Präambel der WHO (!!!) und noch Vieles mehr.
Alles mit Füssen getreten durch ein Kasperle in Deutschland und knallharte Manipulatoren -aus Gründen der Bereicherung.
Es ist doch kein Wunder, dass Menschen, die ethische Grundsätze verinnerlicht und ein gesundes Gefühl für die eigene Gesundheit haben, depressiv wurden
und sich ihre Lebensfreude erst wieder erkämpfen müssen. Tatsächlich kenne ich das mit der dadurch eingeschränkten Kreativität ebenfalls. Unfreiheit, Unplanbarkeit, Einschränkungen haben blockiert. Toll, wer es schafft(e), die Unzufriedenheit in gesunde „Aggression“bzw „Anpacken“ umzuwandeln. Die Umstände und die Persönlichkeit führ(t)en eher zur Paralysierung oder zur „Flucht“ in Form von Rückzug. Ich hatte selbst im vergangenen Winter depressive Verstimmungen und kenne das auch von Bekannten, die durch ihre Haltung zu den „Massnahmen“ in ein graues Loch gefallen sind. Es ist noch nicht ganz vorbei, immer wieder triggern Aussagen, Meinungen, politische Vorhaben, Ausgrenzungen. Meine Galle meldet sich immer gleich.
Ja, wo bleibt da der Zustand des Wohlbefindens, der Grundlage für meine Gesundheit sein soll ?????

Einen Gradmesser für ‚Wohlbefinden‘ nennt Arthur Schopenhauer:
„Wenn man den Zustand eines Menschen dem von ihm empfundenen Glück nach, abschätzen will, soll man nicht fragen nach dem, was ihn vergnügt, sondern nach dem, was ihn betrübt; denn je geringfügiger dieses, an sich selbst genommen ist, desto glücklicher ist der Mensch; weil der Zustand des Wohlbefindens dazu gehört, um gegen Kleinigkeiten empfindlich zu sein: Im Unglück spüren wir sie gar nicht.“

In den letzten 45 Minuten habe ich auf mehreren TV-Programmen so ca. 3-4 Nachrichtensendungen angeschaut. Nicht alle komplett aungeschaut, aber etwas länger rein gezappt als sonst beim Zappen, und ich musste so lachen als ich in gleich zwei davon genau diese Bilder von hier wiedersah.
Jetzt bringen die wohl in allen Nachrichten diese Dienstreise unseres Bundeskanzlers und seines Stellvertreters nach Kanada, und natürlich hat dabei auch wieder diese/r GHOST-SPEAKER/in ihren/seinen Auftritt, die/den man sagen hörte:

ALLE IM FLUGZEUGZEUG WAREN NATÜRLICH PCR-GETESTET 😀

Der Bericht war bestimmt in allen Nachrichten, nur um dieses „alle waren natürlich PCR-getestet“ nun nachzuschieben.
Einmal war es ein weiblicher Ghost-Speaker (RTL) und beim zweiten ein männlicher.

Darüber, dass Scholz und Habeck keine Masken trugen, wird viel, viel mehr berichtet, als über den Grund der Reise nach Kanada.
Das hat das Niveau der BILD-Zeitung …

Da wir kein Handy besitzen (wollen! Strahlung, Dauernutzung,Ortung…),
haben wir keinen Zugriff auf Telegram.
Mich würde Frau Bahners Kanal trotzdem interessieren.
Gibt es eine andere Möglichkeit, dranzukommen?
DANKE!

vielleicht auf der website von beatebahner.??de? oder die Zahlen der Beitragsnummern ändern. Ohne Mobilnummer geht nix, da muss man ein Opfer bringen – pre payed, lohnt sich aber für vollumfängliche Informationen world wide und für vieles, was man sonst garantiert nicht zu lesen bekommt … + Grüße

Manchmal gibt es auch links, die den direkten Zugang zu Twitter ermöglichen
und man kann dann sogar als Nicht-User bei Twitter rumsurfen.
Was man da beim verlinken anders machen muss, weiß ICH halt nicht….
Aber danke für den Tipp mit der homepage von Beate Bahner!

Ich empfehle das Buch von Arno Gruen: ‚Verratene Liebe –
falsche Götter‘, als PDF (119 Seiten) bzw. Hörbuch (ca. 7 Std.) im IT.
Für das gegenwärtige Geschehen braucht es nicht aktualisiert zu werden.

Olaf Scholz verweist nach Flug ohne Maske auf »klare Regeln«

Haben sich Olaf Scholz und Robert Habeck bei ihrem Flug nach Kanada über die Maskenpflicht hinweggesetzt? Der Kanzler äußert sich knapp. Pikant: Das Kabinett entscheidet heute über schärfere Maskenregeln für die Bürger.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/olaf-scholz-verweist-nach-flug-ohne-maske-auf-klare-regeln/ar-AA111Z7f?ocid=msedgntp&cvid=c7cc519c4a4345a88e90d42e26a21eb8

Maskenmuffel in der Regierung verschärfen Maskenpflicht für Untertanen!
FDP und Medien machen es möglich

https://reitschuster.de/post/maskenmuffel-in-der-regierung-verschaerfen-maskenpflicht-fuer-untertanen/

Lassen wir diese juristischen Spitzfindigkeiten Bundeswehrmaschine vs. Lufthansa einmal beiseite. Dann bleibt nur eins übrig: Die Arroganz der Macht. Politiker können sich etwas erlauben, was Otto Normalverbraucher nicht darf. Bei einer Silvesterparty im österreichischen Fernsehen mit dem greisen Bundespräsidenten van der Bellen war es nicht anders. Er ohne Maske aber das Volk mit Maske. Sowohl bei diesem Flug nach Kanada als auch in der Silvestershow zeigen Politiker immer schamloser wie sehr sie das Volk verachten. Jenes Volk, das sie alimentiert.

Rechtsanwältin Beate Bahner, [03.08.2022 14:32]
[Weitergeleitet aus ❌RA Ludwig – Querdenkeranwalt]
💥Sachsen lehnt die einrichtungsbezogene Impfpflicht ab💥

Das sächsische Sozialministerium teilt dem MDR mit (https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/corona-impfpflicht-pflege-widerstand-verlaengerung-100.html), dass man von Beginn an gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht gewesen sei:

„Grundsätzlich handelt es sich bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht um eine Regelung des Bundes, die durch die Länder umzusetzen ist. Das Sozialministerium hat die einrichtungsbezogene Impfpflicht immer kritisch gesehen, gerade mit Blick auf die Versorgungssicherheit, aber auch auf den enormen Verwaltungsaufwand bei den Gesundheitsämtern und in den Einrichtungen. Eine Verlängerung der Teil-Impfpflicht über Ende 2022 hinaus lehnen wir ab. Wir sind dazu bereits seit längerem in Abstimmung mit den anderen Bundesländern.“

Grund dafür:

Die Patientenversorgung sei nicht mehr sichergestellt. Eine Impfung würde gegenüber Tests keinen Vorteil für diejenigen bringen, die geschützt werden sollen.

In Sachsen werden keine Betretens- oder Beschäftigungsverbote ausgesprochen.

Kommentar:
Jedes Gesundheitsamt und jedes Gericht, dass ein Verbot ausspricht oder hält, schädigt die Gesellschaft erheblich. Nicht nur, dass ohne evidente Studienlage über die Versorgungssicherheit keine Aussage getroffen werden kann; es wird nachhaltig der Nachwuchs abgeschreckt und eine ohnehin prekäre Versorgungslage auf Jahre weiter verschärft.
Die Geimpften, die weiter im Job bleiben, werden dadurch an ihre absoluten psychischen und physischen Belastungsgrenzen gebracht. Dadurch die Situation noch weiter verschärft.
§ 20a IfSG muss sofort vollständig gestrichen werden.

Mein Kanal:

t.me/RA_Ludwig

Hier wird Beschäftigten im Gesundheitswesen geholfen:
redcap.express

Ich wiederhole mal meinen Kommentar vom 22.08.2022 als Antwort auf den von Frau Lescaux zum Thema FFP2-Maske, weil er zu diesem Beitrag passt:

Vor ein paar Tagen fuhr ich etliche Kilometer von meinem Wohnort entfernt mit einem Bus. FFP2 war Pflicht in den Fahrzeugen. Ein Mann mit OP-Maske wollte einsteigen und wurde aufgefordert, eine FFP2-Maske aufzusetzen. Er hatte keine. Dann darf er nicht mitfahren, wurde er belehrt. Das Ordnungsamt kontrolliert. Kein Fahrgast konnte ihm die erforderliche Maske geben bis auf einen, der ihm eine benutzte Maske anbot. Der Mann nahm die Second-Nose-Maske dankend an und stülpte sie über seine OP-Maske mit den Worten: “Und nun bleiben wir alle schön gesund.”

Die Maskerade treibt in der Tat seltsame Blüten. Und ab Oktober wird es richtig spannend!

Es sind ja nicht die Mediziner, die zum Masketragen auffordern, sondern zB Lehrervertretungen, Kultusminister etc. Unternehmen (Öffis, Gastro…) haben schlicht und einfach Angst vor erneuten Umsatzeinbußen und verordnen vorauseilend nach aussen hin sichtbares „Verantwortungsbewußtsein“.
Kinder und Jugendliche mit Maske zu sehen, tut jedesmal sehr weh!
Es ist so absolut sinn-loser Un-Sinn!
German – Angst.
Jedes Virus lacht sich schepps.

Eine echte Pandemie würde ich mir ebenso herbeiwünschen. Vielleicht wäre das aber dann doch nicht so gut, denn das würde unangenehme Gerüche entfalten, denn die ganzen Heuchler und Doppelmoralisten würden sich dann vor Angst glatt in die Hose machen. Das ist den Menschentypen eigen.

Diese Fliegerei verbietet sich für Scholz und Habeck schon aus zwei anderen Gründen: Erstens wird da total viel klimagiftiges Kohlendioxid produziert und zweitens müssen wir rigoros Energieträger sparen, wenn wir im Winter nicht frieren wollen!
Interessant auch, wieviele Hofberichterstatter sich die Regierung leistet.

In Kanada grünen Strom ordern? Oder eher Instruktionen abholen? Was ist grüner Strom? Hab es immer noch nicht kapiert und werde es wohl auch nicht mehr… zu den Masken sage ich nichts mehr ist mir inzwischen zu blöd.

Das sind alles „nur“ Unterorganisationen (also Handlanger und Erfüllungsgehilfen);
Die Köpfe dessen sitzen ganz woanders!

MfG

Noch absurder wird es, wenn in München das Oktoberfest statt findet. Die Besucher fahren mit Maske mit dem MVV-Verkehrsmitteln zur Wiesen. Feiern mit tausenden von Gästen in den überfüllten Bierzelten (ohne Maske) und fahren dann wieder brav mit Maske mit den MVV-Verkehrmittel nach Hause. Und dieser Schwachsinn wird hingenommen!!!
Einen Vorteil hat die Sache: Die Kotze landet nicht auf dem Boden :-).

Vor etwa einem Jahr in Oldenburg: CSD Party ohne Hygiene Regeln, ohne Maske, offene Bierbuden und Tanz – für die „Guten“. Direkt hinter dem Zaun dieser Tanzfläche fand zeitgleich der Kramermarkt statt, mit allen Hygiene-Regeln die man sich vorstellen kann: ich meine, sogar mit Pfeilen auf den Wegen – für den „Pöbel“. Grotesker – bigotter – geht es nicht. Und? Hat (fast)niemanden interessiert!

1. Prof. Lauterbach sagt im Juni 2020 ”.. mRNA vaccines have never worked ..” https://t.me/uncut_news/45246
2. Scholz redet von „Versuchskaninchen“ und daß es bislang „gut gegangen wäre.“ -Womit ?

In einer weltweiten „Pandemie“ können also unbedenklich Experimente durchgeführt werden unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (Wirksamkeit und Mißachtung des „Nürnberger-Kodex“.

Zeigen Sie mir die Volksvertreter/Innen, die sich im Falle einer tatsächlich weltweiten wirklichen Pandemie allein auf ihre politische ‚Immunität‘ und auf unwirksame -zumal experimentelle- Injektionen verlassen.

Das Virus ist doch intelligent und weiß, ob es in einer Bundeswehr- oder in einer Lufthansa-Maschine ist, und ob diese in Deutschland gestartet ist oder nicht, genauso wie es auf Bahnstrecken erkennt, wenn Bundeslandgrenzen überschritten werden, und verhält sich dementsprechend ansteckend oder nicht, so wie im schwachsinnig formulierten „Infektionsschutzgesetz“ festgelegt …

Zwischen Supermarkt und Schule kann es auch unterscheiden! Und mutmaßlichen kann es sich auch besser an Vergangenes erinnern?! Na, vielleicht sollte es dann auch als Kanzler kandidieren?

Vielleicht sind die ja alle gerade dabei etwas zu essen/knabbern und haben die Masken nur kurz in die Taschen gesteckt 🤣

„Vielleicht sind die ja alle…“ – ja, ganz deutlich sind die gerade am Speisen, man erkennt es an den beim Kauen verzerrten Gesichtern, wie üblich auf Fotos.

An meinem Arbeitsplatz ohne
Maulkorb,aber wenn wir zur
Toilette gehen müssen,dann
Maulkörbe auf, weil das Virus
auf den Weg zur Toilette auf uns
lauert..💉👍😄😂😁

Oder im Restaurant:
Wie war das noch mal?
Von der Eingangstür bis zum Tisch => Maulkorb
Am Tisch auch noch, aber zum Essen darf/durfte er dann abgenommen werden!

Wenn man aber, während des Essens, plötzlich mal MUSSTE, dann wieder „Maulkorb vom Tisch bis zum Klo und wieder zurück“, und zum Weiter-Essen dann wieder absetzen!

Kann man sich nicht Ausdenken, so HIRNVERBRANNT ist das Ganze (bis heute)! ^^

Mfg

Ist doch prima. Solange dieses doofe Infektionsschutzgesetz in Kraft ist, kann sich doch jeder mal als Bundeswehrflieger fühlen – Arme ausbreiten und los geht’s! Da erwacht das Kind im Manne/ der Frau 😀

Fred schrieb am
23. August 2022 um 15:00

„Dies ist ein Flugzeug der Bundeswehr und Maskenpflicht gilt hier nicht. Bitte ordentlich recherchieren.“

@ Fred, Bitte erst DENKEN,
dann andere belehren.

Ein schönes Beisoiel für
Argumentum ad absurdum
(lat. “Schlussfolgerung ins Unsinnige”), 

Art der Argumentation, bei der eine Aussicht (insbes. eine bestimmte Auslegung einer Vorschrift) widerlegt wird, indem man zeigt, dass sie zu abwegigen Ergebnissen führt.

Zitat u.a. Stern:
„Verwiesen wird auf die sogenannte Eigenvollzugskompetenz der Bundeswehr bei Vorschriften. Diese hatte in der Vergangenheit auch schon zu schärferen Regeln als für die Allgemeinheit geführt. Zudem sei die Flugbereitschaft kein öffentliches Verkehrsunternehmen. Im Infektionsschutzgesetz (Paragraf 54a) heißt es, „der Bundeswehr obliegt der Vollzug dieses Gesetzes“ soweit es Personen betreffe, „während sie sich in Liegenschaften der Bundeswehr oder in ortsfesten oder mobilen Einrichtungen aufhalten, die von der Bundeswehr oder im Auftrag der Bundeswehr betrieben werden“.

Das hat nix mit Denken oder Belehrung, sondern mit nüchterner Gesetzgebung zu tun. Ich verteidige hier auch nix, sondern stelle nur fest.

Na SUPI, im Falle einer ECHTEN Pandemie würde dies quasi bedeuten, dass sich die Angehörigen der Bundeswehr, und/oder halt Politiker und Journalisten, die sich in einem Bundeswehr-Flieger, befinden, zuerst anstecken würden…?!
Was manche (nein VIELE) Politiker und Journalisten anbelangt, würde ich mir das sogar fast schon wünschen! 😉

Faktisch muss man aber schon davon ausgehen, dass gerade diese „Edel-Politiker“ hier, im Falle einer ECHTEN Pandemie, die aller ersten wären, die sich an einem sicheren Ort begeben -und auch ihre Masken niemals abziehen würden.

Man kann es sich also mit Gesetzen und Verordnungen „hin zimmern“, wie man mag…
…früher wurde in der Politik wenigstens noch „respektvoll gelogen“, um die Bürger nicht auch noch zu diffamieren.

Heute sagen sie im Grunde ganz offen, dass sie sich alles herausnehmen dürfen, während sie den Bürgern deren Privilegien entziehen -und sie zeitgleich mit Verboten überziehen.

Und von „Vorbildfunktion“ gar nicht zu Reden, denn die ist = NULL!

Gesetze und Regeln machen keine Pandemie, denn eine ECHTE Pandemie schlägt gnadenlos zu und trifft jeden, ungeachtet seines Ansehen und seiner Stellung, und auch ungeachtet aller Gesetze, Regeln und Vorsicht.

Hier geht es darum, dass uns diese Herrschaften einmal mehr offen aufzeigen, wie egal ihnen irgendwelche “ sog. Hygieneschutzmaßnahmen“, weil sie halt überflüssig und nicht evident
sind.
Sie predigen „Wasser“ und saufen Wein, vor aller Augen, in einer selbstgerechten, arroganten, überheblichen und gemeingefährlichen Art, dass einem nur SCHLECHT werden kann.

Und, noch viel schlimmer; …sie gehen dabei kalt lächelnd auch über Leichen!

MfG

„Bitte ordentlich recherchieren.“
und
„Das hat nix mit Denken oder Belehrung, sondern mit nüchterner Gesetzgebung zu tun. Ich verteidige hier auch nix, sondern stelle nur fest.“ – Ich stelle fest, der Corona-Blog hat das gut recherchiert und die absurde Maskenpflicht in der Gesetzgebung, die sonst nicht sehr auffällt, dargestellt. Wenn es eine Pandemie wäre, dann würden solche „da doch, hier nicht“ Regeln zwangsläufig nicht auftauchen.

Ferner, der Begriff „Pandemie“ umschreibt etwas, dass Mutter Natur so nicht kennt.

Es geht hier nicht um Moral, sondern dass seitens des Blog suggeriert wurde, dass Maske in diesem speziellen Flugzeug Pflicht gewesen sei. Dem ist nicht so.

Hallo,

dann nochmal die Bitte an Sie, diese Ausnahmeregelung konkret zu benennen. Sie verweisen oben auf einen Kommentar von MBE und wir zitieren einmal Passagen aus seinem Kommentar bzw. dem §28b IfSG:

Die Verkehrsmittel des Luftverkehrs [..] dürfen […] nur benutzt werden, wenn diese Personen während der Beförderung eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) oder eine medizinische Gesichtsmaske (Mund-Nasen-Schutz) tragen.

Auch wenn das Flugzeug der Bundeswehr gehört, ist es ein Verkehrsmittel des Luftverkehrs, das Personen befördert und laut unserem Verständnis greift somit der Paragraph. Eine Ausnahme für Bundeswehr-Luftverkehrsmittel oder Politiker finden zumindest wir nicht. Und Sie haben bislang ja dafür auch keine Quelle genannt.

In §54a IfSG wird dann der Vollzug durch die Bundeswehr geregelt – und diese hat laut dem Gesetzestext dieses zu vollziehen:

Den zuständigen Stellen der Bundeswehr obliegt der Vollzug dieses Gesetzes, soweit er betrifft:
[…]
3) Personen, während sie sich in Liegenschaften der Bundeswehr oder in ortsfesten oder mobilen Einrichtungen aufhalten, die von der Bundeswehr oder im Auftrag der Bundeswehr betrieben werden,

Das klingt für uns nicht so, als ob die Bundeswehr da irgendeinen Spielraum oder „laxere Regeln“ hat – sie hat das Gesetz schlicht zu vollziehen. Und „vollziehen“ heißt laut Duden „ausführen“ oder „in die Tat umsetzen“. Hier steht nicht „nach eigenen Maßnahmen“ oder „nach eigenem Ermessensspielraum“.

Wenn es eine Grundlage für „laxere Maßnahmen“ gäbe, dann wäre das natürlich der absolute Gipfel der Dekadenz. Aber bitte zeigen Sie uns doch die gesetzliche Grundlage dafür. Vielleicht kennen Sie eine bundeswehrinterne Anweisung zur Umsetzung des IfSG, in denen für Soldaten oder Passagiere in Bundeswehrmaschinen Erleichterungen definiert werden? Wir sind gespannt.

Viele Grüße

Meike vom Corona Blog Team

Kleiner Nachtrag:
Übrigens sieht das die Rechtsanwälte Vetter & Mertens genauso, siehe ihren Blogbeitrag hier.

“OK, dann muss ich meine Aussage vermutlich zurücziehen.” – Das Wort “vermutlich” ist in diesem Satz obsolet. Aber sonst Respekt, solch eine Hartnäckigkeit könnte möglicherweise andernorts sehr fruchten.

Man müsste sich aber auch noch eine andere Frage stellen, liebes „Corona-Blog-Team“,
weshalb sitzen Journalisten in einem „Regierungsflugzeug“, welches von Steuerzahlern bezahlt wird?
Damit sich die Politiker gut Freund mit den Journalisten machen können, während der Steuerzahler diese Reise DIOPPELT bezahlen soll/muss?

Und wie kann man dann noch erwarten, dass Journalisten unabhängig berichten, wenn sie auf Staatskosten ihren „Ars..“ gepudert kriegen, indem sie sich nicht einmal mehr selbständig um ihre Reise kümmern müssen?

Warum fragt niemand danach?

MfG

Dass der Bundeswehr der Vollzug des Gesetzes obliegt, heißt doch nur, dass die Bundeswehr für die Durchsetzung der Corona Regeln in ihren Einrichtungen selber zuständig ist. Also nicht Polizei, Gesundheits- oder Ordnungsamt.
Ich habe Anzeige erstattet. Es grüßt Rechtsanwältin a.D.

„Ich habe Anzeige erstattet. Es grüßt Rechtsanwältin a.D.“ – Bitte halten Sie uns auf dem Laufenden, mit dem weiteren Verlauf der Anzeige. Wir grüßen zurück.

Das mach ich gern. Allerdings glaube ich, dass es wie immer ist, es wird zu nichts führen. Man pinkelt nur dem Normalbürger an’s Bein.

Na bitte. Genau so funktioniert Propaganda. Während wir uns hier übers Maskentragen streiten rückt das was die in Canada gemacht haben weit weg hinter die Horizonte unseres Vorstellungsvermögens. Überlegen wir uns mal um was es da ging. Hilfreich ist da evntl. ein flüchtiger Blick nach Moskau, nämlich auf das was der russische Präsidente Wladimir Putin am 16. August vor ausländischen Würdenträgern auf der Moskauer Konferenz über internationale Sicherheit, eine jährliche Veranstaltung, die Russland seit zehn Jahren veranstaltet, gesagt hat:

Die Lage in der Welt verändert sich dynamisch und die Umrisse einer multipolaren Weltordnung nehmen Gestalt an. Immer mehr Länder und Völker wählen einen Weg der freien und souveränen Entwicklung auf der Grundlage ihrer eigenen Identität, Traditionen und Werte.

Damit können wir nun vermuten um was es in Canada ging. Nämlich um Absprachen die einzig und allein das Ziel haben diesen Prozess aufzuhalten. Um die Energieversorgung des deutschen Volkes mit grünem Wasserstof aus Canada ging es da ganz sicher nicht.

MFG

Also jetzt bitte kein Sozial-Neid.
Die Mächtigen wissen schon, was gut für sie ist und was nicht so gesund ist.

Mögen sie uns hassen,
wenn sie uns nur fürchten.

Die Gesetze machen wir.
Und Gesetze kann man in alle Richtungen drehen, wie eine Wagendeichsel.

Sie hatten ja nicht nur alle Minimum 3x „das gute Stöffsche“ im Körper, sondern waren auch alle vor Abflug getestet worden. Et voilà. Kein einziger war positiv. Alle konnten nach Canada, um dem sympathischen Herrn Trudeau das Händchen zu schütteln. Hier werden derweil Menschen weiterhin ganz ungeniert mit täglichem Maskenwahn und sinnlosen Tests weiter terrorisiert.

Das alte Prinzip, öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein trinken. Keiner dieser „Führungskräfte“ wird im Winter frieren oder ohne Strom oder Wasser auskommen müssen. Keiner wird sich um Nahrungsmittel sorgen müssen oder fehlenden Fahrzeugkraftstoff. Die drohende und inzwischen ziemlich sichere Verknappung dieser lebensnotwendigen Güter haben sie in ihrer „dienenden Führungsrolle gegenüber den USA“ dem deutschen Volk eingebrockt. Gleichzeitig mühen sie sich nach Kräften, dieses deutsche Volk verschwinden zu lassen im Zuwandererstrom. Leider wachen die Deutschen immer als letzte auf. Da haben die Franzosen oder Italiener ihren Aufstand schon hinter sich…

Dies ist ein Flugzeug der Bundeswehr und Maskenpflicht gilt hier nicht. Bitte ordentlich recherchieren. Die Doppelmoral bleibt natürlich.

In dem Flugzeug der Lufthansa gilt dann auch die Maskenpflicht nicht – das ist ja schließlich der Luftnahsa und nicht Herrn Lauterbach? Können Sie uns die Grundlage für die angebliche Ausnahme in diesem Flugzeug zeigen?

Viele Grüße

Meike vom Corona Blog Team

Selbst w e n n im Regierungsflieger die Maskenpflicht nicht gelten sollte, so müssten doch die Politiker und die Journalisten vor lauter Angst, sich anzustecken, den ganzen Flug lang Masken tragen, denn sie erzählen uns ständig von der Gefährlichkeit. Auch Händchen geben dürften sie dann nicht und gar umarmen, wie es die kanadische Vizepräsidentin im roten Kleid mit Scholz tat.

Genau so ist es!
Wenn man schon lügt, dann sollte man es wenigstens GESCHIKT tun, doch das halten diese Damen und Herren ja gar nicht mehr für nötig.
Sie wähnen sich, fest im Sattel sitzend und kontrollierend, in Sicherheit (mit den Reichsten und Mächtigsten im Rücken).
Das diese aber auch ihnen in Selbigen fallen würden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden, …davon ahnen sie noch nichts!

Allerdings werden sie schon eher gestoppt werden, ehe es überhaupt so weit kommen muss.
Und dann wird es nur noch wenige Länder geben, wohin sie sich noch verkriechen können, um ihrer gerechten Strafe zu umgehen.
Früher wäre Russland ggf. noch ein guter Zufluchtsort gewesen, doch diesen „Notausgang“ haben sie sich ja schon selbst abgeschnitten.
Vielleicht dann noch die USA, wobei es dann darauf ankommt, wer dann dort an der Macht ist.
Biden macht sicherlich nicht mehr sehr lange, und klappt ja schon beim „lauesten Lüftchen“ fast zusammen!

Überall in der Welt werden die Bürger immer unzufriedener (und fangen mehr und mehr auch wieder das selbständige Denken an).
Sehr gut kann man dies aktuell in Österreich beobachten, wo die noch aktuelle Regierung quasi
ein Ebenbild der Deutschen ist (inkl. des amtierenden Präsidenten).

Die Wahl zum nächsten Bundespräsidenten ist dort voll im Gange, und der amtierende „System-Sadist“, Herr van der Bellen, hat wohl bald „aus gebellt“.
Wenn er fällt, fällt dort auch die aktuelle Regierung. Und dann wird es interessant, auch für Deutschland!
Denn die bisherigen Regierungen gingen schon seit mind. 2015 immer Hand in Hand (dem Untergang entgegen).

Die dortige FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) ist dort noch die einzige Oppositions-Partei, die schon seit vielen, vielen Jahren gegen diese Unrechtsregierung und deren Handlangern der öffentlich-rechtlichen Medien ankämpft.
Ähnlich, wie es bei uns die AfD tut, …nur mit noch besseren Leuten, einem besseren Zusammenhalt und mit dem Glück, dass in Österreich auch Oppositions-Parteien offensichtlich genau so viel Sendezeit bekommen, wie die sog. „Alt-Parteien“!

Wem das genauer interessiert, einfach mal in YT „FPÖ TV“ oder „Herbert Kickl“ (das ist der aktuelle Chef dieser Partei) in die Suchmaske eingeben, …und dann sieht man mal wie gleich SCHLECHT unsere beiden Länder politisch bislang geführt wurden.
Herbert Kickl und seine FPÖ deckten schon so manches auf (und tun das bis heute), und es ist nahezu erschreckend, wie in vielen Ländern der EU nur noch EU-Vorgaben, auf fast IDENTISCHE und PERVERSE Art und Weise, ausgeübt werden. Ohne Sinn und Verstand, und ohne Rücksicht auf die eigene Bevölkerung!

Und diese Tatsache zeigt ganz klar auf, dass die Befehle (wahrscheinlich gespickt mit tollen Versprechen und großzügigen Zahlungen) von ganz anderer Stelle kommen.
Was hier stattfindet ist ein komplettes Vereinnahmen der jeweiligen „Landespolitiken“.

Auch Holland ist ein gutes Beispiel, mit den aktuellen CO2-Auflagen für (eher gegen) die dortigen Bauern. Und unsere Bauern sind die Nächsten, das ist schon so sicher wie das „Amen in der Kirche“!
Evidenz und Wissenschaft spielt auch dort keine Rolle. Die Bauern verursachen dort angeblich 70% aller ausgestoßenen Stick-Oxide. Das wird einfach so behauptet, dann ein Gesetz erlassen, wonach alle Bauern (ERNEUT) weitere 50% einsparen müssen.
Wie soll das gehen? Nur noch 2 Rinder, je Bauer? ^^

Ich habe auch von Bauern gehört, die dem Staat dann vorgeschlagen haben, den Viehbestand abzukaufen. Vieh weg, Problem gelöst. Doch der Staat will gar nicht das Vieh, sondern das Land und lehnte daher ab!
Es läuft also auf eine „Zwangsenteignung“ heraus!

Ich könnte noch so weiter erzählen, aber…
…der Platz wird knapp, glaube ich! ^^

MfG

Gut erkannt AnnaGP! Was mich auch immer wieder wundert ist, wieso werden in einer solch hoch ansteckenden Pandemie die an jeder Ecke zu findenden, arglos weggeworfenen, voll verkeimten, bereits getragenen Masken über die normale Städtereinigung, sprich ohne besondere Schutzvorkehrungen (Ganzkörperkondom, Desinfektionsmittel), wie jeder normale Müll entsorgt? Und wo bleibt da der Aufschrei der Grünen bei soviel „Sondermüll“?

Tun wir es doch Scholz, Habeck und der ganzen Sippschaft einfach gleich und tragen ab sofort keine Masken mehr! Zwei Fliegen mit einer Klappe: Tut unserer Gesundheit und der Umwelt gut! Wer trotzdem eine Maske tragen möchte, soll dieses tun! Aber hinterher die getragene Maske bitte ordentlich entsorgen!

https://www.vier-pfoten.de/unseregeschichten/presse/januar-2022/masken-muell-in-der-natur-toedliche-gefahr-fuer-wildtiere#:~:text=%E2%80%9EM%C3%BCll%20kann%20f%C3%BCr%20Wildtiere%20zu,%E2%80%9C

Dazu fällt mir ein, daß eine Ergotherapeutin, die ihre Behandlungen in der Schule abhält, von meinen Kindern, bei 30 Grad Hitze und keiner Mundschutz Verordnung in den Schulen mehr, verlangte das diese einen Mundschutz tragen.
Der Schulleiter wollte sich dazu lieber nicht positionieren. Warum kann man sich denken! Ich habe meine Kinder dann, nach einem Gespräch mit der Therapeutin, die sich von mir nicht überzeugen lassen wollte, wie unsinnig diese Maßnahme, ihrerseits, ist. Sie machte dann einen Vermerk für die Krankenkasse auf das Rezept, indem sie schrieb, daß die Behandlung abgebrochen wurde, weil die Mutter gegen das Tragen eines Mundschutz es ist. Ich habe den Sachverhalt dann sofort persönlich mit der Krankenkasse geklärt und hatte den Eindruck bei der Sachbearbeiterin verstanden zu werden. Kinder, die während der ganzen Schulzeit Nähe zueinander hatten, in der Klasse, in den Pausen, sollen sich danach voreinander mit einer Maske schützen???!!! Sie kann sich ja schützen, wenn sie daran glaubt, aber sie befindet sich in einer Schule und nicht in ihrer Praxis. Somit gilt eigentlich das Hausrecht der Schule! PUNKT!!!

Diese „Agenda“ funktioniert nur so gut, so lange alle Menschen Angst haben.

In Ihrem Beispiel wird das auch ganz deutlich;
Die Ergotherapeuten hat Angst um ihre Existenz!
Der Schulleiter hat Angst um seinen Job!

Und der Sachbearbeiterin der Krankenkasse würde ich auch nur mit Vorsicht trauen, um ehrlich zu sein; …und egal wie verständnisvoll sie war. Denn am Ende hat auch sie Vorgesetzte und ist nur ein kleines Rädchen, in diesem perfiden System!

Wappnen Sie sich besser jetzt (VORSORGLICH) schon einmal gegen die „Möglichkeit“, dass sich bald VIELLEICHT das Jugendamt bei Ihnen melden KÖNNTE, weil man sie bspw. „angezeigt“ hat, wegen bspw. Kindeswohlgefährdung.

Da wären Sie (leider) nicht die Erste!

Und auch hier wird wieder mit Angst gespielt; Eltern haben sich gefälligst den Anordnungen zu unterwerfen, denn ansonsten droht ihnen sogar der Entzug der eigenen Kinder.
Hat es schon gegeben (in den letzten 2 Jahren); …noch nicht so oft, …aber immerhin! 🙁

Von einem Fall weiß ich, dass die Mutter ihre beiden Kinder nicht mehr in die Schule gegeben -und statt dessen zu Hause unterrichtet hat.
Und warum?
Weil sie Angst hatte, dass die Kinder gegen ihren Willen geimpft werden könnten, und auch weil die Kinder von Mitschülern und VOR ALLEM auch Lehrern regelrecht genötigt (also in Angst versetzt) und gemobbt wurden.
Diese Kinder wurden Ihr mittels Jugendamt und Polizei aus dem Elternhaus entrissen und in eine Jugendeinrichtung gesteckt.

Das alles passiert bei uns in Deutschland gerade! 🙁

Und sollten Sie und Ihre Kinder (was hoffentlich nie passieren wird) sich mal in einer solch „bedrohlichen Lage“ wiederfinden, kontaktieren Sie Herrn Carsten Stahl.
Hier mal eine Webseite SEINER Initiative:
https://www.stoppt-mobbing.de/unterstuetzer/carsten-stahl-2/

Gibt man den Namen in Google ein, bekommt man (zumindest jetzt noch) sogar auch alle nötigen
Kontaktdaten angezeigt.

Und sollten Sie dann noch immer nicht wissen, wer dieser Mann ist und was genau er mit voller Leidenschaft tut, dann hier mal ein „SOGAR BIOGRAPHISCHES“ Interview mit ihm:

https://www.youtube.com/watch?v=csxyEHGgBpA

Ich wünsche Ihnen und ihrer Familie alles Gute.
Diese dunkle Zeit geht bald vorbei, da bin ich mir sicher! 😉

Aber leider auch nicht von Heute auf Morgen, da bin ich mir leider auch sicher! 🙁
Ein paar Jahre wird es sicherlich noch dauern (ich schätze mal 2-3), und die Aufarbeitung danach
vermutlich Ewigkeiten…

MfG

Kleine Ergänzung: Die Maskenpflicht in Flugzeugen nach Infektionsschutzgesetz

§28b „(1) Die Verkehrsmittel des Luftverkehrs und des öffentlichen Personenfernverkehrs dürfen von Fahr- oder Fluggästen (…), nur benutzt werden, wenn diese Personen während der Beförderung eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) oder eine medizinische Gesichtsmaske (Mund-Nasen-Schutz) tragen.“

§54a „(1) Den zuständigen Stellen der Bundeswehr obliegt der Vollzug dieses Gesetzes, soweit er betrifft: 3. Personen, während sie sich in Liegenschaften der Bundeswehr oder in ortsfesten oder => mobilen Einrichtungen aufhalten, die von der Bundeswehr oder im Auftrag der Bundeswehr betrieben werden, …“

Aber „§ 28b (1) … Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates eine Aussetzung der Verpflichtungen nach Satz 1 zu beschließen.“ kann man sicherlich auch nachträglich noch beschließen (inklusive Zustimmung des Bundesrates).

Die Wissenden wissen genau Bescheid. Um so verwerflicher ist es, wenn Kinder in den Schulen weiter mit dem Schwachsinn drangsaliert werden. Auch ein Geduldsfaden kann einmal reißen. Der Tag X kommt.

Die sollten Alle miteinander angezeigt und mit Bußgeldern belegt werden. In „normalen“ Flugzeugen würde die Bundespolizei die Passagiere, die sich nicht an „Recht und Gesetz“ halten, achtkantig aus dem Flugzeug rauswerfen. Da hilft auch ein PCR-Test nicht.

Laut §73 IfSG können hierfür übrigens (Zuwiderhandlung nach §28b IfSG) übrigens Bußgelder von bis zu 25.000 Euro verhängt werden.

Aber ganz sicher wird das nicht passieren, weil das ja hier was gaaaanz Anderes ist.

„Was dem Herrn geziemt, geziemt noch lange nicht dem Knecht…“

Eine Bande von Heuchlern ist das.

Herrlich, hinzu die von vielen berechtigte Frage zum Sicherheitsprotokoll. Dürfen Kanzler und Vize überhaupt zusammen irgendwohin fliegen? …

Da sieht man sie, die ganzen hippen jungen Leute, die wichtigen faulen Leute, die Vitamin-B-Mitflieger, … Das hält die Menschen bei Laune, die die sich für eine Elite halten bei Stimmung.

Die Geschehnisse im Herbst und Winter sind ja Teil des Plans.

Soweit ich anderswo las, war das eine Bundeswehr-Maschine, und in diesen gilt generell die Maskenpflicht nicht? – Ach, mir eh so sch*egal.

Schreibe einen Kommentar zu Marie Hartmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert