Kategorien
Allgemein

Die Pflege muss jetzt aufstehen: Beitrag eines Intensivpflegers von der Initiative Pflege für Aufklärung

Politiker als Spaltung der Nation?
Es ist Zeit dass sich die Pflege erhebt!
Wir haben auch politische Verantwortung.

Der Intensivpfleger Werner äußert sich mit folgenden Worten zu den Aussagen von Heiko Maas und Karl Lauterbach:

Heiko Maas, Karl Lauterbach,
Markus Söder und andere provozieren mit unseriösen und
unmoralischen Statements seit Beginn dieser „Pandemie „die
Bürger der Bundesrepublik Deutschland.
Herr Maas nimmt sich also heraus einer Pflegekraft wie mir die 28 Jahre schwerkranke Patienten versorgt hat zu sagen, dass ich ohne
Impfung nicht ins Kino oder Theater darf und kein Anrecht
auf ein intensiv Bett habe wenn ich es bräuchte? DAS IST
UNTRAGBAR, das ist willentlich gestreutes Gift eines
Außenministers der hiermit sein Recht zu regieren verloren
hat.
Ich (wir) muss jeden Tag in meinem Job evaluieren was ich
mache und hochkonzentriert arbeiten wir Pflegekräfte überall
um fachgerecht, menschlich und adäquat unsere Patienten zu
versorgen. Da werde ich kein Medikament in mich einführen
lassen welches nicht sicher ist und quasi unberechenbar.
Bitte, wer es nehmen will der soll es.
Statt fachlich korrekte Infos den Menschen weiterzugeben
und sie damit sicherer zu machen im Umgang mit Covid- 19
wird weiter festgehalten an einer Strategie der falschen
Zahlen, falsche medizinische Fakten und politische
Angstmacherei.
Wir fordern den Rücktritt von Heiko Maas und Karl
Lauterbach wegen ihren andauernden Belästigungen
unfachlicher und unseriöser Äußerung, die schon in den
Bereich der Volksverhetzung gehen.Diese Politiker sind auf das Grundgesetz eingeschworen und
aufgrund ihrer Äußerungen zur Schande für Dasselbe
geworden.
Die alten Menschen in Altenheimen verkommen immer mehr
in Einsamkeit, dürfen ihre Zimmer nicht verlassen, ja sogar
wird jetzt ein sogenannter Schmusevorhang eingerichtet, der
an Perversität kaum noch zu überbieten ist. In Baden-
Württemberg werden zwei Konzentrationslager eingerichtet
für angebliche Quarantäne Brecher, stark bewacht. Wieviele
Quarantäne Brecher gibt es eigentlich? Arbeiten auch hier
Ärzte und Pflegekräfte die sich unkritisch missbrauchen
lassen?
Was passiert denn mit diesen Institutionen nach Corona? Der
Parlamentarismus ist quasi außer Kraft gesetzt. Es gibt kaum
noch kontroverse parlamentarische Auseinandersetzungen,
die Regierung ist außer Kontrolle! Ja die Regierung ist nicht
nur außer Kontrolle, sondern langsam sieht man immer mehr
die Fratze des Bösen in Erscheinung treten. Wie Hannah
Arendt gut in ihrer Betrachtung über Adolf Eichmann
analysiert die Banalität des Bösen. Das Böse erscheint eben
nicht immer in Form des Gehörnten, sondern auch in der
Banalität des Einfachen und des Heuchlers, der auch noch
denkt er tute das Gute.
Unqualifizierte Äußerungen von Politikern,
Interessenkonflikte, Lobbyismus, desaströse
Krankenhausfinanzierung nach Gewinnmaximierung.
Maßnahmen die nichts mit dem eigentlichen Problem Covid-
19 zu tun haben oder es lösen könnten und Gewalt gegen
friedliche Demonstrierende in nie da gewesenem Ausmaß. Alldies toleriert angeblich zu unserem Wohl, aber in Wahrheit
eine Ausgeburt des Bösen, verletzt mit einer globalen
Agenda! Ein narzisstischer Privatmann wie Klaus Schwab
(dem Gründer des Weltwirtschaftsforums) der sich als
messianischer Weltveränderer sieht und dem Politiker wie
Angela Merkel und andere gerne ihre Referenz geben und
wer weiß, sogar Staatsgeheimnisse zutragen. Leute wie
Schwab (und viele andere) sind von keiner Instanz gewählte
Volksvertreter und dennoch nehmen sie sich heraus die
Menschen zu kontrollieren und über unsere Köpfe hinweg
ihre kranken und bösen Phantasien global umzusetzen. Sie
meinen die Welt „resetten“ zu müssen.
Dem muss Einhalt geboten werden. Bei aller Ernsthaftigkeit
von Covid- 19 nutzt diese Regierung die Gunst der Stunde um
aus der Krankheit eine politische Agenda zu machen, deren
Ziele global ist. Die systematische Außerkraftsetzung von
mühsam erworbenen Grundrechten wird Schritt für Schritt
weiter umgesetzt ohne Rücksicht auf das was die Väter des
Grundgesetzes erarbeitet haben, wohlweislich gewonnen aus
den dunklen Erfahrungen des Naziregimes. Deutschland
bewegt sich subtil und kaum bemerkbar auf einen
Linksfaschismus hin.
Die Pflege wird weiterhin demontiert und nur dann
interessant, wenn sie politisch nutzbar ist. Die Pflege hat
keine Lobby und nie gelernt ihre Stellung als die EXPERTEN
die sie sind zu nutzen und auch zu behaupten. Deswegen ist
die Initiative Pflege für Aufklärung gegründet worden. Wir
beatmen, wir geben komplexe Medikamente, wir pflegen, wir
begleiten die Sterbenden, wir tun Dinge die nicht einmal derdurchführen kann der sie anordnet. Wir arbeiten Ärzte ein
und und und. Ohne uns läuft nichts und trotzdem wird
versucht uns kleinzuhalten. Ab und zu gibt man ein bisschen
leeres Gerede von Geld und Anerkennung, was aber nur
Heuchlerei ist. Chefärzte stellen sich gerne als
Pflegeversteher in den Vordergrund aber meistens (nicht
immer) machen sie es nur zum eigenen Vorteil.
Gewerkschaften sind zu linken Labervereinen geworden.
Das aber die Probleme und Demontage der Pflege lange vor
Corona bestanden und ebenso von den Finanzinteressen der
Lobbyisten in Berlin erzeugt wurden, wird wohlweislich auch
in den Mainstream Medien verschwiegen. Es ist Zeit, dass
sich die Pflege erhebt! Wir haben auch politische
Verantwortung. Ebenso wie im vergangenen Naziregime
Ärzte und Pflegekräfte geschwiegen haben zu den
Verbrechen eines Mengele und andere Naziverbrecher,
sollten wir sehr sehr wachsam sein in diesen Zeiten nicht
schweigen zu dem was wir täglich sehen und wissen.
Manche werden sagen dieser Vergleich sei nicht korrekt, aber
auch das Naziregime fing nicht mit den Gaskammern an.
Covid 19 ist nicht nur gefährlich für die Atmung, es ist
politisch gefährlich für die Atmung der Demokratie.
Es fing an mit einer Spaltung der Gesellschaft, mit dem „Wir“
und „Ihr“. Es fing an mit subtiler Hetze und Intoleranz
gegenüber Andersdenkenden und nicht zuletzt mit der
schrittweisen Aberkennung von Grundrechten vor allem fing
es an mit Menschen, die schwiegen und wegschauten! Pflege
muss aktiv werden! Wir pflegen die Kranken auf denIntensivstationen, wir pflegen die Alten in den Pflegeheimen
usw. wollen wir tatenlos zusehen wie die Alten isoliert und
weggesperrt werden, was nichts mit der Krankheit Corona zu
tun hat? Wollen wir zusehen wie sich die Pharmaindustrie
bereichert und Blut geleckt hat mit einer Impfung die weder
richtig erforscht oder getestet ist und jegliche Regelungen
einer Zulassung und dessen Verfahren übersprungen hat?
Und glauben wir das Märchen vom vorrangigen Schutz der
Alten und der Pflegenden durch eine Impfung die nicht
einmal in ihrer Wirkung sicher ist (ja weltweit bereits etliche
Todesopfer gefordert hat und immense Nebenwirkungen
zeigt) und deren Nebenwirkungen uneinschätzbar sind und
bereits viele Opfer gefunden hat?
Wollen wir zusehen wie Betreuer, Patienten, Bewohner und
Mitarbeiter unter Druck gesetzt werden? Nicht zuletzt wollen
wir zusehen wie Politiker in dieser Gesellschaft Äußerungen
von sich geben die absolut unseriös sind?
Pflege für Aufklärung handelt! Meldet euch, wenn ihr
Unrecht seht oder erfahrt am Arbeitsplatz. Wir schweigen
nicht, wir machen alles öffentlich! Nicht ein Herr Maas, nicht
ein Herr Lauterbach, nicht ein Herr Söder und wie sie alle
heißen sind die Experten, wir sind die Experten! Lernen wir
dies zu erkennen und lernen wir danach zu handeln!
Geben wir denen die uns demontieren wollen und die
Gesellschaft auf unsere Kosten spalten wollen NULL CHANCE
Zeigen wir Gesicht


Du bist Pflegefachperson und willst dazu beitragen die Situation mit aufzuklären? Du möchtest dich gerne mit Kollegen vernetzen?
Du möchtest vielleicht sogar etwas relevantes berichten?
Dann nimm gerne Kontakt auf – E-Mail.

Du willst dich einfach nur über die Situation in der Pflege informieren?
Kein Problem – dann schau bei Telegram „Pflege für Pflege“ vorbei.
Informationen findest du auch auf dem YouTube Kanal „Pflege für Aufklärung“.
Auch auf Facebook gibt es die Gruppe „Pflege für Aufklärung“.

Die Initiative Pflege für Aufklärung, Christian und Werner beide mit langjähriger Intensivpflege Erfahrung,

Wer steckt hinter der Initiative?
Zwei Pflegefachpersonen haben nun den Mut und gehen an die Öffentlichkeit und gründeten die Initiative Pflege für Aufklärung

Christian arbeitet seit über 25 Jahre in der Gesundheitsbranche – er ist ehemaliger Intensivpfleger, arbeitet nun im Bereich der Medizintechnik und kommt viel in Krankenhäusern herum.
Außerdem ist er in der ambulanten Intensivpflege tätig und hat u.a. mit Menschen die an NCOV-19 erkrankt sind zutun.

Werner arbeitet seit 27 Jahren auf Intensivstation und hat eine Zusatzausbildung zum Atmungstherapeuten.
Arbeitet derzeit in einer Lungenfachklinik.

Wenn du mehr erfahren möchtest erfährst du alles in diesem Blogbeitrag – Initiative Pflege für Aufklärung – Zwei Pflegefachpersonen haben nun den Mut und trauen sich an die Öffentlichkeit.


Folge uns gerne auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

Eine Antwort auf „Die Pflege muss jetzt aufstehen: Beitrag eines Intensivpflegers von der Initiative Pflege für Aufklärung“

Auch in Sachsen werden Lager aufgebaut. Ich glaube kaum das das nicht nur für Quarantäneverweigerer vorgesehen ist sondern für die politischen Gegner und oder die Coronaleugner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.