Kategorien
Ausgangssperre Covid-19 Initiative Lockdown Medien Öffentlichkeitsarbeit Politik Regierung

Alles dicht machen

Mehr als 50 prominente Film- und Fernsehschauspieler haben seit gestern mit einer großangelegten Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen polarisiert. Sie verbreiteten am Donnerstag auf Instagram und YouTube gleichzeitig ironisch-satirische Clips mit persönlichen Statements zur Corona-Politik der Bundesregierung.

Können so viele, von unseren öffentlich-rechtlichen Medien, finanzierte, deutsche Schauspieler und Prominente kritisch sein? Eine Kampagne kurz nachdem die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes bereits verkündet sind? Die Komplikationen verbunden mit der Impfung scheinen niemanden, dieser Schauspieler, großartig zu interessieren?
Heike Makatsch hat bereits die Notbremse gezogen, sie zieht ihr Video zurück!

#allesdichtmachen
#niewiederaufmachen
#lockdownfürimmer

Es gibt zu der Aktion von über 50 Schauspielern eine schlichte Website, welche aber seit gestern Abend dauerhaft überlastet ist und deshalb nicht mehr abrufbar, dort sind alle Videos der Stars ganz schlicht aufgeführt und die drei Hastags prangern darüber.

Die Kunst- und Kulturszene leidet seit mehr als einem Jahr schwer unter den Corona-Maßnahmen. Laut dem Bundesverband Schauspiel (BFFS) etwa haben viele der Schauspielerinnen und Schauspieler in Deutschland seit März 2020 kaum Einkommen. Dem Verband zufolge leben zwei Drittel bis drei Viertel aller Schauspielerinnen und Schauspieler von Gastverpflichtungen an Theatern, die aktuell nicht oder kaum arbeiten können. In Deutschland gibt es insgesamt etwa 15.000 bis 20.000 Schauspieler.

Liefers bedankt sich in seinem Clip mit ironischem Unterton „bei allen Medien unseres Landes, die seit über einem Jahr unermüdlich verantwortungsvoll und mit klarer Haltung dafür sorgen, dass der Alarm genau da bleibt, wo er hingehört, nämlich ganz, ganz oben“.
Richy Müller atmet in seinem Clip abwechselnd in zwei Tüten und kommentiert ironisch: „Wenn jeder die Zwei-Tüten-Atmung benutzen würde, hätten wir schon längst keinen Lockdown mehr. Also bleiben Sie gesund und unterstützen Sie die Corona-Maßnahmen. Ich geh jetzt mal Luft holen.

Alle Stars im Überblick

Jan Josef Liefers, Cem Ali Gültekin, Felix Klare, Karoline Teska, Joseph Bundschuch, Jose Barros, Jörg Bundschuh, Jens Wawrczeck, Inka Friedrich, Hanns Zischler, Gianna Valentina Bauer, Dietrich Brüggemann, Claudia Rippe, Christine Sommer, Christian Ehrich, Bernd Gnann, Ben Münchow, Katharina Schlothauer, Nadine Dubois, Monika Anna Wojtyllo, Meret Becker, Maxim Mehmet, Martin Brambach, Martin Brambach und Christine Sommer, Markus Gläser, Manuel Rubey, Kostja Ullmann, Kathrin Osterode, Kea Könneker, Ken Duken, Nadja Uhl, Nicholas Ofczarek, Nina Gummich, Nina Proll, Peri Baumeister, Richy Müller, Roland Düringer, Roland Düringer, Thorsten Merten, Tina Maria Aigner, Trystan Pütter, Ulrich Tukur, Ulrike Folkerts, Vicky Krieps, Volker Bruch, Volker Bruch, Wotan Wilke Möhring, Jeana Paraschiva, Miriam Stein, Ramin Yazdani und Pasquale Aleardi.

Er spielt im Film „Nord bei Norwest“ im Ersten mit

Schauspieler bei dem „Tatort“

Durch Hörbücher „Die drei ???“ bekannt

Bekannt durch die ZDF Serie „Notruf Hafenkante“ oder „Soko Wismar“

Heike Makatsch hat bereits die „Notbremse“ gezogen und ihr Video entfernen lassen.

Alle Videos findest du auch auf YouTube.

Für alle Neugierigen, so sieht die Startseite von „Alles dicht machen“ aus. Du verpasst also nichts, die Videos sind der Inhalt der Website.

Wir vom Corona Blog fragen uns allerdings, was steckt hinter dieser professionell verpackten Kampagne?
Fragen die man sich stellen kann:
1. Offensichtlicherweise scheinen die Impfungen und die sich daraus ableitenden Konsequenzen niemanden der Schauspieler zu interessieren?
2. Wieso löscht YouTube diese Videos nicht einfach?
3. Sollen die Videos auf etwas vorbereiten?
4. Zu wem gehören diese Personen, denn diese werden u.a. durch Produktionen unser öffentlich-rechtlichen Sender finanziert?
Wie z.B. Jan Josef Liefers „Tatort“.


Bleibe informiert und folge uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

5 Antworten auf „Alles dicht machen“

Ich finde das richtig geil, weil die Videos von jeden einzelnen mir wieder Kraft gibt und mir ein Weg zeigt, nicht in Hass zu verfallen.
Es tat so gut die Videos zu sehen und ich bekomme jetzt wieder besser Luft.
Hoffentlich machen viele Menschen die Augen auf und verstehen das gesprochene Wort.

Vielen vielen Dank an alle

Tolle Aktion!
leider haben bereits 6 „Uploader“ ihr Video (23.04.21, 19:36) wieder entfernt… Angst vor Repressalien???? Ich nehme mal an… Schade. Ich kenn einfach nicht nachvollziehen, warum der Aufschrei nicht lauter und größer ist…

Ok Corona-blog,
professionell verpackten Kampagne?

woran machst ihr das fest? Weil es so schnell ging mit der Aufmerksamkeit? Ihr habt wohl Recht.
Fragen die man sich stellen kann:
1. Offensichtlicherweise scheinen die Impfungen und die sich daraus ableitenden Konsequenzen niemanden der Schauspieler zu interessieren?

Die Impfungen sind also wichtig für die Regierung.

2. Wieso löscht YouTube diese Videos nicht einfach?
3. Sollen die Videos auf etwas vorbereiten?

Wieso vorbereiten?
Gerade lenken sie doch ab vom Thema impfen. An was denkt ihr?

4. Zu wem gehören diese Personen, denn diese werden u.a. durch Produktionen unser öffentlich-rechtlichen Sender finanziert?
Wie z.B. Jan Josef Liefers „Tatort“.
Zu wem sollen sie gehören? Das wird doch klar wenn man davon ausgeht es handelt sich um eine Kampagne.

Ich finde dieses Kunstprojekt wichtig, witzig, mutig, herrlich humorvoll, satirisch, klug und ein Zeichen gelebter FReiheit. Danke, liebe Schauspieler! Ihr seid großartig und lasst euch nicht unters Joch zwingen, denn dann verliert man sich selbst. Und ich musste doch so oft sehr viel lachen bei dieser Aktion. Und Lachen macht frei!

„Was darf Satire? Alles.“ schrieb der geniale Kurt Tucholsky. Wer macht Satiren? Kunstschaffende, die unter den herrschenden Bedingungen leiden. Warum? Weil sie es dürfen. Weil sie sich mehr Freiheit wünschen. Weil sie darauf aufmerksam machen wollen, dass die Maßnahmen unverhältnismäßig sind. Muss man Impfkritiker*in sein, um die derzeitigen Maßnahmen unangemessen zu finden? Nein. Mir taten die meisten Videos gut, ich habe gelacht, es ist Witz. Ironie, Satire.
Und Heike Makatsch hat viele Sympathiepunkte bei mir verloren, dass sie sich von der AKtion distanziert.Dann hätte sie lieber gar nicht erst mitmachen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.