Kategorien
Covid-19 Impfung Kinder Studie

WHO ändert Formulierung der Impfempfehlung für Kinder unter 18 Jahren

Auf der Website der WHO ist noch am 22. Juni zu lesen: „Kinder sollten vorerst nicht geimpft werden“. Nun hat die WHO den Absatz geändert und umschreibt dieses Abraten nun mit vielerlei Worten – durch die Blume. Eine Zusammenfassung.

WHO entfernt Abraten von der Impfung bei Kindern

Noch vor ein paar Tagen (22. Juni 2021) haben wir einen Beitrag zur eher „kritisch“ anmutenden Haltung der WHO zur Impfung bei Kindern unter 18 Jahren hier veröffentlicht. Nun entfernt die WHO die damals noch klare Richtlinie „Kinder sollten vorerst nicht geimpft werden.“ Schauen wir uns das im Detail an.

Vorgaben der WHO Stand 22. Juni 2021

Kinder sollten vorerst nicht geimpft werden.

Es gibt noch nicht genügend Erkenntnisse über die Anwendung von Impfstoffen gegen COVID-19 bei Kindern, um Empfehlungen für die Impfung von Kindern gegen COVID-19 auszusprechen. Kinder und Jugendliche neigen im Vergleich zu Erwachsenen zu einem milderen Krankheitsverlauf. Dennoch sollten Kinder weiterhin die empfohlenen Kinderimpfungen erhalten.

WHO Stand 22. Juni 2021
Vorgaben der WHO Stand 25. Juni 2021

Kinder und Jugendliche neigen im Vergleich zu Erwachsenen zu milderen Krankheitsverläufen. Sofern sie also nicht zu einer Gruppe mit höherem Risiko für schweres COVID-19 gehören, ist es weniger dringlich, sie zu impfen als ältere Menschen, Personen mit chronischen Erkrankungen und medizinisches Personal.
Es werden mehr Erkenntnisse über die Anwendung der verschiedenen COVID-19-Impfstoffe bei Kindern benötigt, um allgemeine Empfehlungen zur Impfung von Kindern gegen COVID-19 geben zu können.

WHO Stand 25. Juni 2021

Aus einem klaren, unmissverständlichen Abraten von der Impfung wird nun ein zweideutiges „es braucht noch mehr Evidenz für eine allgemeine Empfehlung“. Der Hinweis, dass ein Nutzen für Kinder nicht belegt ist wurde drastisch umformuliert. Dass der Weltgesdundheitsorganisation alles andere als die Weltgesundheit am Herzen liegt, wird damit wieder einmal mehr untermauert.

Hier der englische Text von der Website der WHO, Stand 22. Juni 2021:

Children should not be vaccinated for the moment.
There is not yet enough evidence on the use of vaccines against COVID-19 in children to make recommendations for children to be vaccinated against COVID-19. Children and adolescents tend to have milder disease compared to adults. However, children should continue to have the recommended childhood vaccines.

WHO Website Stand 22. Juni 2021

Und hier mit Stand 25. Juni 2021:

Children and adolescents tend to have milder disease compared to adults, so unless they are part of a group at higher risk of severe COVID-19, it is less urgent to vaccinate them than older people, those with chronic health conditions and health workers.   
More evidence is needed on the use of the different COVID-19 vaccines in children to be able to make general recommendations on vaccinating children against COVID-19.

WHO Website Stand 25. Juni 2021

Hier der original Ausschnitt der Website der WHO vom 22. Juni 2021:

WHO Stand 22. Juni 2021

Und hier der original Ausschnitt der Website der WHO vom 25. Juni 2021:


Abonniert uns gerne auf Telegram – Corona ist nicht das Problem

4 Antworten auf „WHO ändert Formulierung der Impfempfehlung für Kinder unter 18 Jahren“

Es werden mehr Erkenntnisse über die Anwendung der verschiedenen COVID-19-Impfstoffe bei Kindern benötigt. Seltsame Logik, warum trifft das auf Erwachsene dann nicht zu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.