Kategorien
Covid-19 Gesundheitssystem Impfung

Mutter kämpft nach Moderna Impfung mit dem Guillain-Barré-Syndrom (GBS) – eine Nervenkrankheit

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine Nervenkrankheit, die bis zur Lähmung führen kann. In Deutschland sind laut dem 13. PEI Sicherheitsbericht 167 Fälle bekannt.

Eine junge Frau namens Brittany Galvin (Mutter von 3 Kindern) aus Florida erzählt ihre Geschichte auf Instagram nachdem sie sich für die Impfung mit Moderna entschieden hat. Sie fing am 15. Mai an, Bilder mit „Magnetismus“ auf Instagram zu posten, daraufhin wurden einige davon durch Instagram unkenntlich gemacht (siehe Bild unten).
Offensichtlich schließt sie sich der Kampagne „we want to be heard“ an. Sie spricht auf ihrem Profil davon, dass Videos gelöscht und Posts mit Bildern entfernt werden, weil ihr vorgeworfen wird, sie würde falsche Informationen verbreiten.
In dem nachfolgenden Video spricht sie davon, dass sie seit der Impfung das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) – eine Nervenkrankheit – und mit dem posturale orthostatische Tachykardie-Syndrom (POTS) zu kämpfen hat.
Eine Übersicht findest du auch in unserem Beitrag zum 13. Sicherheitsbericht der Paul-Ehrlich Instituts.

Ein Video welches inzwischen 540.000 Mal angesehen und bei dem 797 Kommentare hinterlassen wurden, zeigt die Geschichte der jungen Frau.

18.08.2021 Instagram Post

In einem Post mit dem wohl alles begann schreibt Sie:

Halten Sie das für normal? Ich nämlich nicht. Am Anfang habe ich mit dem Teilen angefangen, weil mein Bruder und ein paar Leute mich gebeten haben, es zu versuchen, weil sie wussten, dass ich eine war, die beide abgeschlossen hatte. Ich glaubte keine Sekunde lang, dass es funktionieren würde. Es hat nicht nur funktioniert, sondern auch bei zufälligen Leuten… Freunden, die nicht daran geglaubt haben…. und mehr! Ich sagte, dass ich eine tägliche Herausforderung machen würde und jeden Tag ein neues Live-Video machen würde, um es zu zeigen. Am Freitagabend schlief ich mit einem (ein metallischer Gegenstand) durch ein Pflaster fixiert auf meinem Arm. Das war ein Experiment, um zu sehen, ob er dadurch stärker wird. (Ich Dummerchen)…. Rückblickend glaube ich jetzt, dass dies die Ursache für meinen Anfall am Samstagmorgen um 8:45 Uhr war. Mein ganzer Körper wurde unkontrolliert und ich musste den Notruf wählen.
Schauen Sie sich meine Highlights an, denn ich werde nicht aufhören, mich zu äußern und nach Antworten zu suchen. Ich werde wie verrückt zensiert, weil ich MEINE GESCHICHTE erzähle… was verrückt ist – also bleibt mit mir auch auf Telegram @Bgalvin00 in Kontakt… #standwithme #wewantanswers

Brittany Galvin 25. Mai 2021 auf Instagram

Sie spricht davon, dass ihr Profil bei Instagram zensiert wird, was auf den Bildern direkt darunter zu sehen ist.

Real nicht selten, und meine Geschichte zu teilen

Bearbeitet um hinzuzufügen: MINUTEN nachdem ich dies gepostet hatte, stufte IG mein Konto als eines ein, das „oft“ falsche und irreführende Informationen postet. Sie haben auch die Kommentare zu diesem Beitrag eingeschränkt.

Wir wollen angehört werden, und Sie sollen die Risiken kennen. ❤️

Brittany Galvin 18. August 2021 Instagram Post

25. Mai 2021
27. Mai 2021

Ich habe überlegt, ob ich das posten soll, aber ich schäme mich nicht. Ich bin entschlossen, jeden Tag Fortschritte zu machen! Es ist erstaunlich, was der Verstand leisten kann. Wir haben die Fähigkeit zu denken, dass wir es können oder nicht. Wie auch immer, wir haben Recht.

Brittany Galvin 13. Juni 2021 Instagram Post
13. Juni 2021 Instagram Post

Eine der (mehreren) Diagnosen als Ergebnis meines experimentellen Schlangenbisses (aka das Ding, von dem man zwei in einem Arm hat)…
Das posturale orthostatische Tachykardie-Syndrom (POTS) wurde heute erneut bestätigt:
Symptome von POTS:

Hoher Blutdruck/niedriger Blutdruck.
Hohe/niedrige Herzfrequenz; rasender Herzschlag.
Schmerzen in der Brust.
Schwindel/Leichtigkeit, insbesondere beim Aufstehen, längerem Stehen in einer Position oder langen Spaziergängen.
Ohnmacht oder Beinahe-Ohnmacht.
Erschöpfung/Müdigkeit.
Bauchschmerzen und Blähungen, Übelkeit.
Temperaturabweichung (heiß oder kalt).
Nervöses, nervöses Gefühl.
Vergesslichkeit und Konzentrationsschwierigkeiten (Gehirnnebel).
Verschwommene Sicht.
Kopf- und Körperschmerzen (kann sich grippeähnlich anfühlen); Nackenschmerzen.
Schlaflosigkeit und häufiges Erwachen aus dem Schlaf, Brustschmerzen und Herzrasen im Schlaf, übermäßiges Schwitzen.
Schüttelfrost/Zittern, insbesondere bei Adrenalinschüben.
Verfärbung der Füße und Hände.
Unverträglichkeit gegenüber körperlicher Anstrengung.
Übermäßiges oder fehlendes Schwitzen.
Durchfall und/oder Verstopfung.

-Nach dem heutigen Termin und dem Test haben sich meine Beine wieder schwer und kalt angefühlt. Es kommt und geht… Hände und Füße wurden während des Tests völlig taub –

Als ich fragte, ob das alles eine lebenslange Sache für mich sei, sagte er mir, wir bräuchten mehr Experten für meinen Körper. Der Plan ist nun, die Behandlung beizubehalten und alles zusammenzustellen, um ein größeres Expertenteam vorzubereiten.

Ich erklärte ihm, dass ich nächste Woche Geburtstag habe und mich aufblase wie ein Ballon – ich passe nicht mehr in meine Kleider. Er sagte, ich brauche das Natrium, damit ich nicht ständig in Ohnmacht falle. 😭

Kannst du mich nicht sehen und hören, wie ich „juhu“ rufe …. 😩

Aber ja, es ist sicher und wirksam. 👌

Brittany Galvin 24. Juni 2021 Instagram Post
24. Juli 2021 Instagram Post

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

15 Antworten auf „Mutter kämpft nach Moderna Impfung mit dem Guillain-Barré-Syndrom (GBS) – eine Nervenkrankheit“

So viel Geld hat Moderna mit dessen Covid-„Impfstoff“ bisher noch gar nicht verdient, was man einem Menschen dafür bezahlen müsste, dass dieser solch‘ ein Proband darstellt wie diese Frau gerade als deren Probandin fungiert – unfreiwillig und kostenlos ausgebeutet.
Ist vor vielen Jahren nicht einmal ein Schmerzensgeld-Fall puplik gemacht worden, bei dem sich eine Frau an einem zu heißen Mc-Donald-Kaffee verbrüht hatte und dafür Millionen Dollar Schmerzensgeld bekam? Vielleicht war das ja damals Fake – ich las es nur am Rande.
Aber kein Fake ist, dass die US-Bürger die ebenfalls im zuge des Abgas-Betrugs-Skandal so eine Karre von VW & Co erworben haben, dass all diese US-Bürger den vollen Kaufpreis der Betrugskarren zurück erhielten. Während wir hier immer noch auf den Karren sitzen… Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob VW & Co die Rückführung der Betrugskarren aus den USA vollzogen oder sich diesen teuren Spaß dann auch nicht mehr leisten wollten / konnten, denn es laufen ja immer noch Klagen in den USA, zusätzlich zu der Rückerstattung des vollen Kaufpreises.
In diesem Sinne muss man sich also einmal vorstellen was dieser Frau hier an Schadensersatz in den USA zustehen würde – hätte sie nicht freiwillig…inkl. Unterschrift etc.
Und nun wird ein Forscherteam um sie herum aufgestellt – alles kostenlos, bzw. auch hierbei wird doch das wohl dieser Frau ganz hinten anstehen, wenn man doch schon einmal die Chance hat an haargenaue Daten durch Untersuchungen heran zu kommen.
Dass Instagram hierbei so verfährt wie Google, sprich Unbequemes einfach zu zensieren und zu löschen, das sollte uns ja mittlerweile nicht mehr wundern. Der Faktenchecker bei Facebook taucht mittlerweile ja auch schon SOFORT beim Einsetzen eines Linkes auf, also nicht erst nach dem Absenden des Postings. Aber weshalb all diese Leute dann nicht besser eine eigene Webseite eröffnen, um sich und ihre Situation ohne Zensur der Öffentlichkeit aufzuzeigen, das wundert mich dann schon. Weil eben gerade Instagram bestens prädestiniert für jene Unterstellung ist, dass man nur auf Follower-Fang aus ist. Ich unterstelle dies nicht, aber andere, sprich unsere Gegner haben hierbei ein großes Diffamierungspotential zur Verfügung, welches viele dann auch glauben.

so viel ich weiß gibt es eine Web Seite, ich meine es irgendwo registriert zu haben, leider weiß ich nicht mehr wo. Unter dem selben Logo wewanttobeheard? ja der Impfstoff ist wirksam und sicher, sagt die FDA die Biontech nun zugelassen hat. Ich hoffe es hagelt klagen gegen diese Entscheidung.

Ich habe eine solche Seite gefunden, glaube ich. Danke, Missy.
Ist schockierend.
Was mich zusätzlich irritiert: Alle drei Geschädigte in unten verlinktem Talkshow-Video scheinen nicht einmal ihre grundsätzliche Meinung gegenüber dem Impfen/Impfstoff geändert zu haben? Sie klingen auch fast unterwürfig in ihrem Flehen, man müge sie doch wenigstens „benutzen“ (Zitat!), um an ihnen jetzt zu erforschen, wie man Geschädigten zukünftig helfen (es „fixen“, wie eine der Damen es nennt) könne. Da dachte es in mir spontan: Was für eine naive Sicht auf Medizin das doch ist: Für jedes Problem braucht man nur die richtige Behandlung, und alles ist wieder heil, oder was? Wie bei einem Auto in der Werkstatt?
Ich glaube, die Menschen wissen gar nicht, wiiiieeee komplex der menschliche Körper, gerade auch das Nervensystem, ist. Die Medizin sieht doch eh nur die Spitze des Eisbergs. Wir kennen doch fast nichts. Und geforscht wird auch eh immer nur bei entsprechendem „Anreiz“.
Die Frauen tun mir so leid!!

https://www.universallifetools.com/2021/07/covid-vaccines-death-adverse-events-vaxlonghaulers-com/

Ok, muss mich korrigieren: Hatte noch nicht zu Ende geschaut gehabt, später werden alle dann doch viel kritischer in ihren Äußerungen, und es kommen auch die (verständlichen und wichtigen) Vorwürfe.

Aber Jer,
mit Ihrer Kernaussage haben Sie dennoch Recht.
Ich sah einmal ein Interview mit einem bekannten Gehirnforscher. Er erklärte genau wie das mit den Forschungsgeldern, die die meisten Forscher und Studien extrem benötigen, und wie das besonders mit den Forschungsergebnissen wirklich abläuft. Ich war fast schockiert zu hören, dass man zum Großteil Forschungsergebnisse erfindet die in keinster Weise auftraten oder gar zu vermuten seien, sprich NULL belegbar sind. Aber gerade in der Hirnforschung, so meinte er, sei das ganz stark vertreten oder eher Routine, denn es BRAUCHT ERGEBNISSE, aber nur selten hat man auch welche dann zur Hand, wenn man sie abliefern muss, um neue Gelder erhalten zu können.
Demnach haben Sie mit Ihrer Kritik oder mit Ihren Bedenken schon Recht – die allgemeine, nicht eingeweihte Medizin hat doch gerade ebenso NULL Ahnung nach was genau schauen und vor allem weiß keiner was genau dagegen geben oder tun, denn keiner kennt die Wechselwirkungen, noch nicht einmal die Hersteller…

Absolut schockierend. Weil ich mich weigerte zu impfen, verlor ich meine finanziellen Einnahmen. Der Winter wird hart für uns Ungeimpften.
Die Regierung scheut nicht zurück, Ungeimpfte finanziell auszubluten. Ich fürchte mich schon davor, nicht mehr normal Lebensmitteln einkaufen zu können.

Herr Krug,
die Arbeitsstelle zu opfern oder seine finanzielle Einnahmequelle, um sich das Recht und die Freiheit zu bewahren, sich eben nichts kopflos in den Körper spritzen zu lassen – das tut wirklich „etwas“ weh und geht mit schwierigen Zeiten einher. Und es tut mir leid!
Jedoch wird es den Geimpften im kommenden Winter auch nicht besser ergehen, glauben Sie mir. Denn die Regierung lässt ganz sicher nicht nur die Ungeimpften finanziell ausbluten! Es gibt genauso ca. 50% Geimpfte unter den ärmeren Leuten, die entweder trotz Vollzeitarbeit gerade so am Existenzminimum vegetieren oder RentnerInnen, Studenten, etc. an denen die steigenden Preise besonders im Lebensmittelbereich auch nicht spurlos vorüber gehen.
Wir Ungeimpfte können hingegen doch viel Geld sparen, wenn wir bald überall unerwünscht sein werden 😉 – Spaß bei Seite, aber bitte glauben Sie nicht, dass diese Hochkriminellen Personen in Regierungskreisen, es nur auf die Ungeimpften abgesehen haben, denn schauen Sie sich doch noch einmal die Situation jener Frau hier im Artikel genauer an, denn sie wäre jetzt wohl froh nur ihre finanziellen Einnahmen eingebüßt zu haben – sie ist diesen Verbrechern nun hilflos ausgeliefert. Und wir scheinen sehr viele Verbrecher auch in unseren Krankenhäusern zu haben, wenn es sich die Regierung jetzt sogar wagt die Anzahl der Covid-19 Erkrankten in den Krankenhäusern als Maßstab für Verordnungen heran zu ziehen. Denn das wagt eine Bundesregierung nur DANN, WENN die Kliniken zusichern, dass sie ihren Mund darüber halten werden, WIE VIELE komplett Geimpfte unter den Covid-Patienten sind und WIE WENIGE Ungeimpfte!
Mein Mitleid mit den Geimpften sinkt von Tag zu Tag weiter. Jedoch verliere ich nie wirklich meine Differenziertheit, und diese zeigt mir eben klar auf, dass die Geimpften wesentlich schlimmer dran sind als wir nicht Geimpfte, denn denen steht eigentlich Schlimmeres bevor als uns. An uns will keiner Tests, Untersuchungen, etc. vollziehen können – die wollen uns nur um jeden Preis auch „Piksen“, jedoch sind all diese „Preise“ wesentlich bezahlbarer als der, den diese Frau im Artikel und viele andere mit schweren Nebenwirkungen auch, gerade berappen muss.
Wenn ich nur daran denke, dass ich in all den letzten 18 Monate, nur ein einziges Mal ein Schreiben bekam mit läppischen 10 vergünstigten FFP2 Masken, dann tue doch nicht ich mir leid, sondern all die Eltern mit deren Kindern, die täglich für die Schule Masken brauchen oder RentnerInnen, die… u. s. w. Egal, ob geimpft oder nicht geimpft:
Diese Hochkriminellen wollen uns alle in die Knie zwingen!
Die Geimpften letztlich wohl 10x als uns Ungeimpfte, denn wenn die Geimpften erst einmal ihre riesigen Scheuklappen entrissen bekommen, dann geht es denen auch ohne Nebenwirkungen dreckig…

Die gegenwärtige Krise hat sich schon vor Jahren abgezeichnet, als die Volksverbrecherin Merkel immer wieder Rechtsbruch beging. Sie holt z. B. ständig aus verschiedenen Gründen illegale Ausländer nach Deutschland während einer epidemischen Notlage und wir sollen uns idiotischen PCR Tests bei der Einreise in unsere Heimat unterziehen. Die, die gerade nach Deutschland kommen, werden sich schon aufgrund ihrer religiösen Überzeugung nicht impfen lassen. Sie werden sich von dem deutschen Staat nichts gefallen lassen. Die verantwortlichen kriminellen Schergen aus Berlin, viele Medienleute werden einen Teufel tun und sich und ihre Familien, Verwandte und Bekannte impfen lassen. Später werden sie sagen, es hat euch doch keiner gezwungen.
Jetzt werden noch Kinder tot und krank geimpft. Menschen, die allergisch auf Impfstoffe reagieren oder schwere Nebenwirkungen durch die erste Gentherapie erfuhren, werden genötigt, russisch Roulette zu spielen. Da ist es doch nur eine Frage der Zeit bis zum blutigen Volksaufstand. Sollte der kommen, kann es sich keiner mehr leisten, krank zu werden. Die Kranken durch schwere Impfnebenwirkungen werden dann vom Staat alleine gelassen, weil nicht nur das Gesundheitssystem vor dem Zusammenbruch steht.
Wichtig ist, über den Tellerrand zu schauen, welche Krisen nach Corona noch kommen werden. Corona gehört für mich zur ersten Phase eines gesteuerten Zusammenbruchs der westlichen Welt.

Ja Hans,
die Sache mit Afghanistan stinkt bestialisch zum Himmel. Der Gestank ist gerade für mich noch derart extrem, so dass ich nicht wage etwas mehr darüber nach zu sinnen, geschweige dazu zu schreiben.
Was immer diese Überflutung von Rammstein mit Afghanen soll und zu welchen Zwecken dieser Scheiß alles dienlich ist – es gehört mit dazu oder ist zumindest ein Ablenkungsmannöver.
Doch mehr wirkt es auf mich wie eine Provokation. Schon 2020 wurde die Polizei auf das Volk gehetzt und umgekehrt ebenso. Oftmals hatte ich das Gefühl die Regierung kotzt ab, weil wir das Volk uns nicht derart provozieren lassen bis zur Eskalation.
Diese angeblichen afghanischen „Ausbilder“ und „Unterstützer“ nun alle hier nach DE zu holen, während Journalisten dort in Kabul vor Ort jedoch erklären, dass in der Stadt Kabul alles friedlich ist, also keine Gewalt von den Taliban ausgeht, und ich dann auch noch höre und lese, dass die westliche Politik/Regierungen mit den Taliban VERHANDELN, denen GELD geben u. s. w. – WIE VIEL PROVOKATION KANN DAS DEUTSCHE VOLK DENN NOCH WEG STECKEN!?
Für mich schaut es eher danach aus, als brauchen Merkel & Co ein sehr gewaltätiges Volk, um aus dieser ganzen Sache raus zu kommen!
Für mich provoziert hier die US-Regierung zusammen mit Merkel, das Volk in der BRD…

nach den wahlen, spätestens 2030, kommt das sozialpunktesystem. schreibt jedenfalls wochenblick.at und bezieht sich auf irgendein behörden-papier aus deutschland.
in spanien wurde jetzt wohl ein enteignungs-gesetz mit notstand-begründung neu erlassen.

was ich damit sagen will: entschädigungen wären (wie jedes andere vermögen) in ein paar jahren eh nichts mehr wert.

gut vielleicht für die, die eh nie was hatten oder geprasst statt gespart haben.

jetzt heißt es wohl bald: sich für flüchtlinge oder das wetter ehrenamtlich (pesudo-)engagieren.
spricht, für irgendwas, das denen da oben genehm ist, also irgendwas aus der agenda des WEF voranbringen. also so ziemlich alles, was uns hier die galle hochtreibt.
entweder wir engagieren uns zukünftig dann also auch noch für die, oder wir werden komplett mittellos. bzw. wahrscheinlich sogar beides.

freiheit gibt es dann gar nicht mehr.

Ich kenne diese Krankheit GBS seit November 2018. Da bin ich an GBS erkrankt. Einige Ärzte meinten ich spiele was vor. Bis ich den richtigen Arzt fand, war es ein Abenteuer, das bald schief ging. Ich war kurze Zeit im Rollstuhl, dann Rollator jetzt kann ich langsam ca. 1km gehen, dann habe ich keine Kraft mehr in den Beinen. Die Ursache war wahrscheinlich eine Zeckenimpfung. Jetzt habe ich eine Behinderung von 50 Grad.
Meine Ärztin sagt für mich wäre die Corona Impfung sehr gefährlich, das GBS könnte wieder aufflammen. Sie hat mir ein Attest geschrieben Impfverbot, auch andere Schutzimpfungen soll ich Meiden.

Herzlichen Dank Helmtrud,
für diese Information, die ich sehr interessant finde.
Es tut mir sehr leid für Sie! Zum Glück haben Sie jedoch zumindest jetzt eine solche Ärztin, welche Sie nicht gleich auch noch ins nächste Messer rein laufen lassen würde. Es ist sicher kein Trost, aber derzeit hält man sich an jedem kleinen Strohhalm fest.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle und vor allem eine stetige Verbesserung Ihrer Gesundheit, bzw. dass sich die einstigen Folgen wieder vollkommen regulieren lassen werden!

Mir ist aber in letzter Zeit auch aufgefallen: Ich werde eigentlich fast NIE aufgeklärt.
Beim Zahnarzt nicht wenn es um Betäubungen geht, beim Röntgen nicht, …

Bei OPs im Krankenhaus passiert das ja auch immer nur auf dem Papier (immer wieder erstaunlich, wieviel im Papier steht und wie wenig/nichts der Arzt mündlich sagt).
Aber da passiert wenigstens überhaupt was (Papier und Unterschrift).

Warum ist das eigentlich so?
Sind die Ärzte dann eigentlich in der Haftung, wenn mal was passiert?
So unwahrscheinlich es sein mag, ab und zu wird es ja leider doch passieren…
Haben die sich da irgendwie abgesichert, oder warum juckt die Ärzte das so gar nicht offenbar?

Ich wurde auch bisher bei Impfungen (Kindheit, Jugend, Schulgesundheitsamt,…) NIE aufgeklärt über mögliche Nebenwirkungen. Wieso? War das in den 90ern noch nicht üblich, oder läuft das heute noch immer so „ohne“?

Zur Diagnose kann ich nichts sagen, aber der vermeintliche Magnetismus ist Fake!

Kann jeder zu Hause nachmachen. Einfach eine 20 Cent Münze nehmen. Dabei wird Ihnen auch auffallen, warum die Dame im Video speziell Stirn und die Region neben der Augenhöhle nimmt, sowie oberen Brustkorb. An diesen Stellen halten metallene Gegenstände sehr gut, an den Wangen allerdings überhaupt nicht.

Ich bin ungeimpft und bei mir hält die Münze an den von ihr gezeigten Stellen. Einfach ganz leicht andrücken und relativ still halten (wie die Frau im Video), schon sind auch Sie ganz ohne Impfung „magnetisch“! Wenn man das ein paar mal macht geht die Bewegung ganz flüssig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.