Kategorien
Covid-19 Impfung Medien Medizin Politik

Unter dem Hastag #wewanttobeheard verbreitet sich derzeit ein Video – 50 Menschen gehen wegen der Corona-Impfung durch die Hölle

Im Internet verbreitet sich ein Video, in dem Menschen von schweren Nebenwirkungen durch die Corona-Impfungen berichten: „Wir brauchen Hilfe, wir wollen gehört werden“ – verkündet eine Gruppe von Amerikanern.

Unter dem Titel „We want to be heard“ wurde ein emotionales Video von Menschen aus Amerika, welche von Impfnebenwirkungen betroffen sind, die sie nach ihrer COVID-19-Impfung erhalten haben, veröffentlicht. Die Betroffenen hatten versucht, amerikanische Gesundheitsbehörden wie die FDA, die CDC, die VAERs, die Impfstofffirmen und die politischen Entscheidungsträger zu kontaktieren – jedoch ohne Erfolg. Sie wollen aufmerksam machen und bitten gleichzeitig um Hilfe. Auf ihrer Website haben sie den Brief an die CDC und FDA veröffentlicht.
Jeder der Betroffenen erwähnt im Video, welchen Impfstoff er erhalten hat. „Wir brauchen Hilfe. Wir wollen gehört werden“, sagen sie unisono. Über 50 Personen waren an der Erstellung des Videos beteiligt.

Wir sind eine große Gruppe von Leuten die Pro-Wissenschaft und Pro-Impfung sind, die geglaubt und darauf vertraut haben, dass die Impfung das Richtige ist.

Statemt im Video

Heather Padilla veröffentlicht auf YouTube ein Video, welches sich inzwischen trotz dessen, dass sie absolut unbekannt auf YouTube (146 Abonnenten) ist, so stark, dass es bereits über 35.000 mal geklickt wurde. In dem Video kommt u.a. das junge Mädchen, von dem wir vor ein paar Tagen berichteten, vor „12 Jahre altes Mädchen freut sich an der Impfstoffstudie teilzunehmen – nun sitzt Maddie im Rollstuhl“.
Die Debatte über Impfschäden wurde von US-Senator Rob Johnson entfacht. Ende Juni hatte er eine Pressekonferenz mit Betroffenen abgehalten, die ihre Erfahrungen mit unerwünschten Nebenwirkungen auf COVID-19-Impfstoffe teilten.
Unter dem Video heißt es (Übersetzung):

Am 25. Januar 2021 erhielt ich meine zweite Dosis des Moderna-Impfstoffs, um die Pandemie zu stoppen, denn ich nehme COVID sehr ernst, genau wie Sie.
Seitdem war ich zweimal in der Notaufnahme, habe einen Herzmonitor getragen und war bei vielen Arztterminen wegen der Symptome, die ich erlebt habe. Ich dachte, ich sei allein, aber ich fand heraus, dass es so viele wie mich gibt. Wir sind eine große Gruppe von Pro-Wissenschaftlern und Pro-Vax-Personen, die geglaubt und darauf vertraut haben, dass die Impfung das Richtige ist. Ich nehme jetzt mehrere Medikamente, um meine Herzfrequenz, meinen Blutdruck und meine neurologischen Symptome, die ich seit Januar habe, in den Griff zu bekommen. Mir wurde gesagt, dass ich diese Medikamente mindestens ein Jahr lang einnehmen werde. Wir haben versucht, die FDA, die CDC, die VAERs, die Impfstofffirmen und die politischen Verantwortlichen zu kontaktieren – ohne Erfolg. Ich möchte einfach, dass die Leute wissen, was passiert, also danke, dass Sie zuschauen und mit uns teilen. Gott segne Sie. #wewanttobeheard

Heather Padilla

Die anderen Betroffenen im Video leiden an Symptomen wie Müdigkeit, Gelenk- und Muskelschmerzen, Spasmen, Muskelzuckungen, Zittern, Schütteln, Neuropathie, Lähmungen, Parästhesien, Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Magenprobleme, Herzprobleme, Hautausschläge, Gedächtnisverlust und Blutdruckprobleme.

Eine weitere Dame möchte anonym bleiben – man hört nur ihre Stimme aus dem Off:

Ich möchte mein Gesicht nicht zeigen. Viele meiner Bekannten, die auch unter Nebenwirkungen der Impfung leiden, haben negative Konsequenzen erlebt, nachdem sie sich ausgesprochen hatten. Aber ich brauche Hilfe. Die medizinische Gemeinschaft muss uns dringend anhören.

Sie berichten auf der Website über ihre Erfahrungen und Diskriminierung die ihnen durch diese Impfung widerfährt:

Wir sind Ihre Mütter, Väter, Brüder und Schwestern, Ehepartner und Freunde. Wir leiden, oft stillschweigend, mit verwirrenden, beunruhigenden Symptomen, die das derzeitige medizinische System nicht behandelt hat. Es mag so aussehen, als ginge es uns gut, aber das ist nicht der Fall.

Ein gewisser Prozentsatz der Menschen – in die Tausende gehend – die den Covid-Impfstoff hatten, leiden unter schwächenden Symptomen. In vielen Fällen wurde unser Leben durch die schrecklichen Symptome ruiniert, so dass viele von uns arbeitsunfähig sind. Die weit verbreitete allgemeine Verleugnung – sogar Mobbing – derjenigen, die mit Symptomen konfrontiert sind, macht die Sache noch schlimmer.

Wir treffen immer wieder auf Ärzte, die nicht wissen, wie sie uns helfen können, da dies noch kein von der CDC und der FDA anerkanntes Problem ist. Viele Ärzte weigern sich sogar, uns zu sehen, wenn der Impfstoff als mögliche Ursache erwähnt wird.

Wir alle haben der Wissenschaft geglaubt und unsere soziale Pflicht getan, um die Pandemie zu stoppen. Jetzt bitten wir im Gegenzug darum, dass Sie diese Nebenwirkungen anerkennen, dass Sie uns helfen, wo es möglich ist, und dass Sie uns helfen, auf die dringend benötigte medizinische Forschung und Aufmerksamkeit zu drängen.

Wir lehnen es entschieden ab, in die politischen Debatten um die Pandemie hineingezogen zu werden, doch viele von uns haben Angst, sich aufgrund des starken gesellschaftlichen Drucks und der Ablehnung zu äußern. Tausende von uns haben sich online versammelt, um zu versuchen, sich gegenseitig zu helfen. Unsere Webseiten und Gruppen wurden gelöscht und den Betroffenen wurde gesagt, dass es keine solchen Reaktionen auf die Impfstoffe gibt. Einige von uns wurden von ihren Jobs gefeuert, nur weil wir unsere Erfahrungen mitgeteilt haben. Einige von uns wurden von unseren Ärzten gefeuert, nur weil wir den Impfstoff erwähnt haben.

Auch wenn wir beschimpft und schikaniert wurden und Angst haben, unsere Geschichten zu erzählen – wir müssen es tun. So viele haben weiterhin körperlich zu kämpfen, und wir können das nicht alleine tun.

Wir brauchen Ihre Hilfe. Unser Ziel sind diese – und nur diese – Punkte:

Das Bewusstsein schärfen, damit unsere medizinischen Probleme anerkannt werden,
Anderen wie uns zu helfen, die seit vielen Monaten unter den Symptomen leiden, und
Mit der medizinischen Gemeinschaft zusammenarbeiten, um Ressourcen und Lösungen für eine Heilung zu finden.

Bitte, erkennen Sie unseren Schmerz an. Bitte teilen Sie unsere Geschichten! Bitte helfen Sie, Druck auszuüben, damit dieses Problem gehört und gelöst wird. Bitte behandeln Sie uns nicht wie Ausgestoßene, sondern wie jemanden, der unter den medizinischen Auswirkungen dieser schrecklichen Pandemie leidet.

Wir danken Ihnen! Wir wissen Sie zu schätzen! Und wir freuen uns darauf, uns wieder bei Ihnen zu melden, wenn wir wieder gesund sind.

Am Ende der Website findet man die ganzen Einzelstatements.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem wir freuen uns wenn ihr diesen Beitrag teilt, damit er viele Menschen erreicht.

19 Antworten auf „Unter dem Hastag #wewanttobeheard verbreitet sich derzeit ein Video – 50 Menschen gehen wegen der Corona-Impfung durch die Hölle“

Haben die Deutschen Impfopfer auch den Mut sowas auf die Beine zu stellen? Wird ja leider alles unter den Teppich gekehrt. Hat nie im Leben was mit der Impfung zu tun.
Die Menschen tun mir leid, aber irgendwie sind sie auch selbst Schuld. Sie haben sich als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt. Ich hoffe ihnen allen kann vielleicht noch geholfen werden. Die Pharmaindustrie freut sich auf neue Patienten 🙄

leider wird sich dafür keiner zuständig fühlen, weil es eine Notfallzulassung ist und man kann sich ja darauf berufen, dass die Teilnehmer der Studie das ja wussten. Durch die Schäden verdient die Pharmaindustrie noch mal durch die Medikamente.

Das Problem ist : sie meinten, eine „SOZIALE PFLICHT“ zu erfüllen, deshalb „mussten“ sie sich impfen lassen.
Das ist ein falscher Idealismus.
Wir sind eben keine Herde von Schafen, und alle müssen das gleiche tun ! Es ist wichtig, daß sie Gehör finden, damit die Wahrheit über diese Impfungen offenbar wird !!!

Naja, ich sage mal so, wer ein Problem damit hat, Medikamente einzunehmen, der hat sich vermutlich nicht impfen lassen.
Insofern Recht im Unrecht, wenn nun diese Leute eben ihr Leben lang chronisch krank sind und Pillen brauchen (mit dem üblichen Schema: Ersten Medikamente haben Nebenwirkungen, man nimmt weitere Medikamente dagegen, die haben wieder Nebenwirkungen,… irgendwann kommen die Langzeitnebenwirkungen auch noch dazu, man wird immer kranker und kranker).
Ich selbst bin sehr vorsichtig damit, was ich meinem Körper an Medikamenten gebe. Wir verstehen den Menschen und die Prozesse doch viel zu wenig, als dass wir uns einbilden sollten, da mal eben dazwischenfunken zu können.
Ich nehme nur bei absolut akuten Problemen, nach OPs oder änlichem, Medikamente. Ich traue dem Zeug nicht und kenne auch so gut wie keien intelligenten Ärzte (aber umso mehr eingebildete).
Insofern: Für mich wäre es die Katastrophe, da jetzt Pillen gegen diverse Nebenwirkungen nehmen zu müssen, weil ICH von Anfang an wüsste, dass es nur eine (Pseudo-)Symptombehandlung ist.

Wenn ich das schon immer höre (so auch die Mutter damals im Video dieser 12-Jährigen oder so): „Wer are pro Science and Pro Vaccination“ oder so ähnlich!
Ja, wieso erzählen sie das jetzt noch? Ist ihnen ja scheinbar seeeehr wichtig.
Na gut, dann appeliert jetzt auch nicht an mein Engagement in Eurer Sache. Dann geht Doch zu Euren Scientists und Pharmaforschern! Die werden Euch bestimmt helfen, bin ich mega sicher.

Ich für meinen Teil bin realistisch was „Science“ angeht. Ich habe selbst lang genug dort gearbeitet, ich kenne die Leute und den Betrieb.
Ich bedauere, dass so viele Menschen alles, was den Stempel „Wissenschaft“ trägt, für absolute Wahrheit halten. Und Wissenschaftler gerne mal gleichsetzen mit Hochintelligenten, was einfach leider gar nicht der Fall ist!

@ Gast:
Da haben Sie sicherlich recht. Viele gehörten nicht in den Wissenschaftsbetrieb, da die nur Nachredner/innen zu sein scheinen, wenn man sich deren Veröffentlichungen und öffentlichen Rede-Auftritte anhört und ansieht.
Das sind ja (im strengen Verständnis, was das Wort ‚wissend‘ von seinem Wortsinn her bedeutet) keine Wissenschaftler/innen, die neues Wissen erschaffen, sondern nur nachplappern, Statistiken offensichtlich fälschen und, wie Merk**, Statistik nicht können (wollen?).
Wenn die Regierung Merk** und die ihr Speichel leckenden anderen Parteien und Parteinicks in ihrem Tun gekippt sind, beginnt auch das Aufräumen in den Wissenschaftsinstituten und -vereinigungen. Da wird so manche Stelle nicht mehr gebraucht werden. Besonders auszudünnen, scheint mir erfolgversprechend in den PR-Abteilungen dieser Instiutionen zu sein. Und mindestens 2/3 der Virolügner/innen könnten sofort entlassen und ins Hartzen (Hartz IV) entlassen werden.

DIESE herumrotzende Mutter „…pro science…“, die ihre Tochter „zum Abschuss freigegeben hat“ (aus dem Blog-Beitrag über die schwerst „Impf“geschädigte 12-jährige Tochter) ist in dem Video dieses Beitrags auch dabei.

„We want to be heard“ – zwar engagierte, gute Sache, aber ich glaube, dass diese „Message“ auch wieder nur die erreicht, die, wie die meisten Kommentatoren hier im Blog, zwar sicher auch „not against science“ sind, aber sich entschieden gegen die Genspritzen und gegen die damit praktizierten Experimente an Menschen aussprechen.

Und schon gar nicht wird es die interessieren, die die Verbrechen begehen und die, die sie darin unterstützen.

Keiner dieser zum 🤮 abscheulichsten Verbrecher der jüngsten Zeitgeschichte wird mit diesen Menschen ein Mitgefühl haben, da diese sich ja alle selbst „freiwillig“ zu dem Experiment haben rekrutieren lassen.

Sicher!. die Kampftruppen standen (noch) nicht mit Spritzen bewaffnet vor den Haustüren! und dennoch wurden diese Menschen bewusst und berechnend, direkt und indirekt, dazu gezwungen.

Es wird auch eines der „Argumente“ der Kriminellen sein: „….. die Menschen hätten es ja nicht tun müssen/brauchen und/oder sich vorher ordentlich aufklären lassen können. Und ein Restrisiko bleibt immer. …..“

Somit sind die nun „Impf“Geschädigten Menschen wohl auch noch selbst schuld an ihrem Elend? Wer will bzw. kann Gegenbeweise bringen?Psychischer Druck, durch den ein Zwang ausgeübt wird, lässt sich nicht beweisen. Er lässt sich wohl höchstens am Ausmaß der Reaktion(en) desjenigen „messen“ oder besser vermuten, auf den dieser Druck ausgeübt worden war. Und auch dabei kann kein Maßstab gesetzt werden, da jeder Mensch individuell agiert und reagiert.

Leider trifft auf das Ganze und auf alles, was um uns herum geschieht, was schon immer um uns herum geschieht, woran wir direkt oder indirekt beteiligt sind, woran wir Schaden nehmen oder nicht, auch mal wieder die Aussage zu „Unwissenheit schützt vor Strafe“ nicht.

Denn dass diese Menschen gestraft sind, ist unstreitig. Dass sie, von Verbrecherseite gewollt, falsch bzw. gar nicht informiert waren, auch.
Nur wird man sagen, dass die Verantwortung für die Entscheidung, den Gang zur Spritze angetreten zu haben, alleine bei jedem einzelnen dieser Menschen liegt. Auch wenn diese „Entscheidung“ naiv, vorschnell, gutgläubig oder gar gehorsam aus Ängsten, falscher Solidarität oder anderen Motiven „getroffen“ wurde.

Der Braun-Grüne, ehemals fanatische Link(sch)e (Mitgliedschaft beim Kommunistischen Bund) Kretzschmann wird zitiert, er schließe eine Impfpflicht nicht mehr aus. Tatsächlich, die Grüns sind zu Braun-Grüns gewandelt. Wenn so ein Oberheini, wie Kretzschmann, für die „Impfpflicht“ sei, dann zieht dieser Heini ebensolche „Impf“fanatiker/innen an, wie das Licht die Motten des Nachts magisch anzieht.
Link zu der Veröffentlichung:
https://www.tagesspiegel.de/politik/waere-rechtlich-zulaessig-kanzleramtschef-braun-droht-ungeimpften-mit-einschraenkungen/27451430.html

Und wer sich nicht partout nicht mit dieser Plörre vergiften lässt, wird am Ende auf Befahl von Kretzschmann (der bereitwillig die Drecksarbeit für die Mer*** besorgt) erschossen? Bei Kretzschmann halte ich alles für möglich, der ist nicht zimperlich. Ich sage es ja, die Grünen besorgen das Geschäft der Mer***, die Hitlerei 2.0.

Es hat ja schon bei anderen Themen Menschen gegeben die Andersdenkende in Lager stecken und umerziehen wollten. Deutschland hat ja einige Jahre Erfahrungen damit.

Selbst das halte ich inzwischen nicht mehr für ausgeschlossen. Ich könnte wetten, dass es gerade von der „Nie-wieder!“-Fraktion etliche befürworten würden, wenn man Ungeimpfte wegsperren würde. Und das vermutlich sogar dann, wenn sie die immer noch vorhandenen und als Gedenkstätten genutzten Lager wieder dafür hernehmen würden. Dass das dem „Nie-wieder!“-Gedanken zuwiderlaufen würde, würden die nicht mal merken, es ginge ja schließich um Impfverweigerer, da wäre das durchaus gerechtfertigt.

Was soll man hierzu noch sagen?

Das diese Menschen jetzt durch die Hölle gehen, glaube ich Ihnen auf`s Wort, es erinnert mich an all jene, die vor Jahrzehnten an Aids erkrankten und starben – und jetzt erzähle mir bitte NIEMAND, Aids gab bzw. gibt es gar nicht, es hätte also all die Menschen, dich ich unter anderem auch persönlich gekannt habe und die nun schon Jahrzehnte tot sind, nicht gegeben…danke!!…

Das Schlimmste an dieser Situation wird sein, daß sie IGNORIERT, WEGGESTOSSEN, VERLEUMDET werden… einmal ganz abgesehen von den konkreten physischen Erkrankungserscheinungen… und das alles zusammen ist tatsächlich die HÖLLE, von der Dr. Bhakdi schon lange spricht… und tauchte dieser jemals mit dieser fachlich absolut begründeten Message in den „Tagesthemen“ auf? Um Menschen vor einem solchen Schicksal zu retten? Fuck, in den USA schon, verrückterweise, wenn auch nur absolut solitär und so silent as possible, immerhin jedoch „mit Quote“.. Aber in Dumpfland?? Nein, nein, natürlich nicht, stattdessen feiert dort wie ja in allen! Altmedien selbst nach wie vor der asozialste politische Abschaum seit der NSDAP Triumphe…. und ejakuliert dort im Auftrag des desgleichen wirtschaftlich! asozialsten Auswurf der Neuzeit nach wie vor und ohne Unterlass und mit voller zerstörerischster Absicht seinen blutgetränkten Hetzer-Rotz in die von propagandistischer Pest, Kot, Syff und Eiter längst vollkommen zugeschissene HD-Volksvollkotzmaschine… Prof. Dr. Bhakdi ein Antisemit, ja? ,-)… mein Gott… doch, sicher geht es NOCH EKLIGER, RÄUDIGER und ERBÄRMLICHER… ihr schafft das… nun ja… logisch, seit 40 Jahren, seit Birne`s Werte-Wendung habt ihr unterm Strich ja auch nichts anderes getan, als euch mit aller Inbrunst in genau solch einer Rolle im alleruntersten!! Fäkalienregal unser schon lange! komplett implodierten Wertegesellschaft gemütlichst einzurichten… was also soll man da selbst in einer Aufklärungs-Megachrash-Situation wie der heutigen auch anderes erwarten, als daß auch ihr euch nur immer weiter nach unten dreht… ihr könnt! gar nichts anderes mehr… wie gewisse Parteien angesichts der eskalierenden Katastrophen ja auch längst nichts mehr anderes können als im bekannten Alt-Arschloch-Bunkerstyle nur immer weiter nach unten DURCHZUDREHEN… ehrlich, ein so klassisch typisch wie allerdings dann jedoch eben auch üblich langweiliger Pfeiffen-Selbstzerstörungstrip vom Allerfeinsten, und nichts anderes ist das.. naja… aber, was sage ich seit Ewigkeiten schon immer, wenn mich einer kuhartig anschaut, nachdem ich ihm vorher erzählt habe, daß ich meinem Gehirn, meiner Seele, meiner Psyche kein TV, kein Radio, kein mit Wortmüll vollgespieenes Leid-Toilettenpapier mehr antue? „Naja, also, ich leck ja auch nicht jeden Tag stundenlang mein vollgeschissenes Toilettenbecken aus… machst du das etwa?“

Okay, lange Rede: Neben den bekannt deutlich erkenn- und so unabweisslich beweisbaren nationalen wie international agierenden Impfgiftmeuchlern aus Politik, Wissenschaft und Ärzteschaft sind es für mich wirklich auch jene Kommunikationsvernetzer ZWISCHEN den oben genannten Gruppen und ihren Opfern, die hier z.B. jetzt eben AUCH für sämtliche Schäden an all jenen Personen in dem o.g. Video eine HAUPTVERANTWORTUNG tragen… denn ohne sie gäbe es einfach KEINE MÖGLICHKEIT für diese fatale so dumme wie tödliche Resonanz auf die Bemühungen der weiter oben genannten Tätergruppe.. wirklich, diese so total wesentliche Funktion der Altmedien im Rahmen der uns alle überrollenden Zerstörungsagenda muß man sich ab und zu mal wirklich ganz deutlich! reinziehen… sie sind eben nicht nur mal eben so räudigste verantwortungslose Propagandabläser.. nein, sie sind sehr! aktive und ganz bewusste TÄTER.. und da ist schon noch ein Unterschied! Tja… und auch diese Täter gehören in einer immer noch angenommenen gerechten Welt natürlich ebenfalls zur Gruppe der Dead-Murder-Walking… wie seinerzeit ihr großes Vorbild Katastrophen-Adolf… nun, ich hoffe, wenn man sie am Ende des Tages – wie den feigen „Erschieß mich, Müller! – Jawohl, mein Fummler!“ – Adolf – ebenfalls nicht vital ergreifen sollte, daß man dann aber noch ihre Zahnärzte bzw. deren Röntgenbild-Archive finden wird, um sie irgendwann anhand ihrer schuldhaft stinkenden Selbstmordeste wenigstens noch identifizieren zu können…

Der ganze, auf verbrecherischste Weise krank seiende Wahnsinn wird übrigens NIE aufhören, wenn nicht SPÄTESTENS JETZT, egal, wo auf diesem Planeten, wenigstens die Anghörigen jener Opfer ihrer selbstverschuldeten Unmündigkeit ihr Hirn endlich benutzen, VERFLUCHT NOCHMAL!… und ENDLICH BEGREIFEN, wer an dem, was passiert ist, eine ECHTE WAHRE SCHULD trägt… um entsprechend Gerechtigkeit walten zu lassen… sitzen die aber sogar auch jetzt! noch nur rumjammernd vernagelt auf der Potatocouch rum… ja, Mann… dann… sind diese ersten Opfer dieser ja tatsächlich ungemein KREATIV ausgedachten Totalzerstörung alles Menschlichen wirklich! TOTAL VERLASSEN…

Wir haben jetzt hier in Deutschland viele Mengeles, die für Geld das Leben ihrer Patienten verkaufen ohne mit der Wimper zu zucken. Ein Experiment, das mitzumachen jeder einzelne Mensch genötigt und so wie es aussieht gezwungen werden wird. Die Ärzte könnten „Nein“sagen, aber in ihrer Gier und vielleicht auch Angst um die eigene Existenz, spritzen sie Menschen einfach ab. Das ist so monströs und unfassbar, dass mich Nacht um Nacht der Schlaf flieht. Ich denke, bei soviel Wissen müsste auch der größte Ignorant mal aufwachen. Aber Nein, es wird von Tag zu Tag immer schlimmer. Ich wünschte, die Wissenden würden sich besser vernetzen, um sich beistehen zu können. Das würde die überbordende Verzweiflung der Einzelnen vielleicht etwas lindern. Ich habe wohl Mitgefühl mit leidenden Menschen. Aber ich höre die seltsamen Kommentare der Impfwilligen und spüre ihre Abneigung mir gegenüber und bei aller Liebe, wer kümmert sich von den Coronaapologeten um die, die immer mehr verzweifeln unter deren Demagogie?

Mir tun die leid, die genötigt wurden sich impfen zu lassen und dies eigentlich gar nicht wollten.

Die meisten Menschen aber sind Mitläufer und haben keinen eigenen Willen oder unterdrücken diesen gerne, weil sie eben das liebe Kind sein und der Obrigkeit und dem Mainstream gefallen wollen. Dazu gehört es halt auch sich impfen zu lassen. Dann muss man mit den Nebenwirkungen leider leben.

Das ist im übertragenen Sinne so zu verstehen wie „Wer schön sein will muss leiden.“. Sie wollten Liebkind sein und müssen nun leiden.

Übrigens dieses Totschweigen allerorten ist auch etwas, was mich zutiefst nachdenklich macht. Normalerweise wären diese Impfungen schon längst verboten. Ich las gestern, dass normalerweise schon bei „nur“ 50 Toten Impfungen sofort eingestellt würden. Normalerweise. Aber das hier ist nicht normal.

Trotz der vielen Nebenwirkungen die im Zusammenhang mit der Impfung auftreten wird sogar eine Impfpflicht propagiert. Das ist absolut nicht normal und Gesundheitsschutz ist offensichtlich nicht der Grund für die Impfungen. Welchen Grund gibt es dann?

In Frankreich sind offensichtlich die Parlamentarier/innen ebenso käuflich, wie in Deutschland.
In Frankreich ist, gemäß Veröffentlichung der Nachricht bei uncutnews.ch vom Montag, den 26. Juli 2021, das Gesetz zur „Gegen“-„Corona“-Zwangs“impfung“ für bestimmte Berufe und für den „Impf“pass verabschiedet worden.
Jetzt kann nur noch das Verfassungsgericht Frankreichs wohl angerufen werden.
Wenn man Veröffentlichungen zu Macrons „Karriere“ liest, war Macron offensichtlich jemand, der nicht wusste, was er beruflich werden wollte. Mal wollte er französischer Staatsbeamter werden, mal Philosoph. Solche wankelmütigen Menschen, die keinen Plan von ihrer eigenen (beruflichen) Zukunft haben, sind das gefundene Fressen für solche Halunken, wie den Nazi K. Schwab vom WEF. Denn wankelmütige, sich unsicher gebende Menschen sind leicht zurechtzubiegen und lechzen nach Anerkennung.
Hoffentlich jagen die Franzosen ihre Parlamentarier und die Regierung aus Amt und Unwürden.
Link zu der Veröffentlichung:
https://uncutnews.ch/frankreich-gesundheitsgesetz-endgueltig-vom-parlament-verabschiedet/

Ich kürzlich zu einem Freund, der mit der Impfung liebäugelt:
Du, aus England und Israel kommen so langsam Berichte. Zwischen 40 und 60% der an „Covid“ Verstorbenen sollen geimpft gewesen sein. Macht dich das nicht nachdenklich?“
Antwort:
„Nein! Ich hab da auch von gehört und mich damit beschäftigt. Das ist mal wieder so ein Trick der Impfgegner! Die Zahlen sind total aus dem Zusammenhang gerissen. (Ach??? Etwas was ich seit der Rumreiterei auf den Inzidenzzahlen versuche zu erklären, ist also plötzlich total logisch??) die reden absichtlich nicht davon wie viele Menschen gestorben sind, sondern in Prozentzahlen. Wenn jetzt von 20 Verstorbenen, sagen wir mal die Hälfte, geimpft war, dann sind das 10. Ohne die Impfung wären es aber 1000 gewesen!“
Was soll ich sagen? ich geb es auf!

Ein Trick der Impfgegner?
Jetzt fälschen die Querdenker schon die öffentlich zugänglichen Statistiken?
lol
Ihr Freund ist lustig drauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.