Kategorien
Impfung Kinder

Journalistin Anna Thalhammer lässt ihre 2 jährige Tochter gegen Corona impfen

Die Journalistin Anna Thalhammer lässt ihre 2 Jahre alte Tochter gegen Corona impfen. Die Journalistin argumentiert, dass sie ihre Tochter schließlich auch gegen Masern impfen lasse. Sie spricht davon, dass die Ungeimpften ihr Wertvollstes in ihrem Leben bedrohen: „Mein Kind und dessen Gesundheit“.

Die 36 Jährige Anna Thalhammer twittert, dass sie ihre 2 Jahre alte Tochter gegen Corona impfen hat lassen. Der Beitrag erhält bei Twitter immerhin über 2.000 Likes. Anna Thalhammer ist eine österreichische Journalistin. Sie arbeitet im Innenpolitik-Ressort der Tageszeitung „Die Presse“ und ihr folgen auf ihrem Profil Personen wie Jan Böhmermann und Ricardo Lange (Intensivpfleger).
Sie schreibt in ihrem Post folgendes:

Ich hab mein Lebensgefühl wieder. Ich habe seit fast 2 Jahren das Gefühl, selbstbestimmt zu sein. Wir haben heute unsere 2-jährige Tochter off-label impfen lassen. Weil für uns sowieso klar war, dass wir sie impfen und eine Infektion eh nur eine Frage der Zeit ist. Und wir keine Lust auf russisches Roulette haben. Weil ja, es ist unwahrscheinlich, dass was Schlimmes passiert. Aber erstens ist die Datenlage fatal und zweitens lasse ich sie auch gg Masern impfen, obwohl es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie es sich einfängt. Ist es unangenehm so eine Entscheidung zu treffen? Ja. Wäre es mir lieber gewesen, eine Zulassung zu haben? Ja. Finde ich, dass die Erwachsenen vor den Kindern Verantwortung übernehmen sollen? Ja. Aber ich hab es satt, von Menschen mit dummen Argumenten abhängig zu sein. Von einer feigen Politik, die sich scheut zu entscheiden, am Rücken der Kinder ohne Lobby. Und um es klar zu stellen: ich will nicht die Ungeimpften mobben. Ich hab einfach eine scheiss Angst gehabt vor euch. Weil ihr das Wertvollste in meinem Leben bedroht. Mein Kind und dessen Gesundheit.

Also hab ich mit allen Konsequenzen entschieden. Ihr gehts übrigens ganz blendend. Und wir können endlich wieder wir sein. Und ein großes Danke den mutigen Ärzten. Will nicht wissen, welche Mails die jeden Tag kriegen.

Twitter 28. September 2021

Off-Label Use bezeichnet die Verordnung eines Fertigarzneimittels außerhalb des durch die Arzneimittelbehörden zugelassenen Gebrauchs. Die Verwendung kann im Anwendungsgebiet oder der Anwendungsart von der Zulassung abweichen. Im Deutschen spricht man dabei von zulassungsüberschreitender Anwendung.

Wir empfehlen allen den aktuellen PEI Sicherheitsbericht zu lesen, der erstmalig mögliche Impfnebenwirkungen bei Kindern dokumentiert und 3 Todesfälle bei Kindern nach der Corona Impfung beschreibt.

Wir hoffen für das Kind, welches die Entscheidung der Mutter mit tragen muss, dass es diese Impfung unbeschadet übersteht. Denn wir haben bereits von Amanda Makulec berichtet, sie hat sich während der Schwangerschaft impfen lassen und nun ist ihr 2,5 Monate alter Sohn verstorben.

Wenn ihr andere Eltern aufklären wollt, findet ihr hier einen wirklich ansprechend gestalteten Flyer.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

19 Antworten auf „Journalistin Anna Thalhammer lässt ihre 2 jährige Tochter gegen Corona impfen“

Ach ja, genau, wegen uns Bösen, wegen uns Ungeimpften, müssen jetzt die Kleinkinder ran. Alles klar.

Wer bezahlt sie?
Ihr Goldstück hat sicher nur NaCl erhalten.

Die Presse war mal „die“ konservative Zeitung Österreichs, so das Pendant zur FAZ.
aber allein wenn Böhmermann ihr followt, zeigt das, wie sich die Zeiten geändert haben.

Arme Person, diese Frau Thalhammer

Hier verdreht jemand ganz stark die Tatsachen!

Wahrscheinlich müssen noch viel mehr Opfer beklagt werden, bevor ein großer Aufwachprozeß stattfindet. Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen.

Wie verzweifelt muss diese Frau sein, daß sie ihre 2-jährige Tochter impfen lässt.
Angst als Ratgeber Nr. 1 ist der falsche Weg. Umfassende Information zur Impfung – auch die Kritischen – wäre ratsam gewesen.
Wenn das schief geht, möchte ich nicht in der Haut des Impfarztes bzw. der Mutter stecken.

selbst wenn die tochter draufgeht wird sie es auf ungeimfte schieben oder sonstwas nur nicht auf den Impfstoff!!! Der Selbstbetrug geht munter weiter…

Es ist mir nach wie vor unbegreiflich wie eine Mutter das zulassen kann. Diese Impfung mit der Masernimpfung zu vergleichen ist schon ein Armutszeugnis. Es ist immer noch ein Experiment und die Tochter würde eher vom Blitz getroffen als an Corona sterben. Ich würde meine Kinder nicht als kostenlose Laborratte zu Verfügung stellen. Til Schweiger hat es damals wegen der Schweinegrippe auch gemacht und eine Tochter ist jetzt unheilbar krank. Damals sagten die Politiker auch der Impfstoff ist sicher! Ich werde mich auf keinen Fall impfen lassen und lache über die jetzigen Einschränkungen aber es regt mich auf wie gerade die Kinder leiden und unsere Volksverräter sich aufführen.
Hoffentlich werden die Verantwortlichen für diese Verbrechen bestraft!

Ich bin da voll auf Ihrer Seite.Wie kann eine Mutter ihr Kind opfern.Für kein Geld der Welt würde ich ein Kind für eine derartige nicht getestete Impfung opfern.Ich wünsche diesem Kind vom Herzen alles Gute.
Auch ich lasse mich nicht unter Druck setzen und schon gar nicht impfen.Kann die Menschheit nicht verstehen.Keinerwill genmanipuliertes Fleisch,Gemüse,Obst usw aber eine genmanipulierte Impfung lassen sie sich geben

Ja genau, eine Impfung ist eine Frage der Zeit und das hier ist keine Impfung und Zeit wurde sich dafür auch keine genommen, weil es sowohl den Herstellern als auch der Politik auf EU- und nationaler Ebene völlig egal ist, dass diese Stoffe nicht schützen, aber dafür mitunter töten.

Wünschen wir der Kleinen, dass sie aus der Charge für die prominente und nützliche „Impf“werbe-Mama gespritzt wird und ihr nichts passiert.

Eine „scheiss Angst“ vor Ungeimpften.
Wenn es was gibt in Deutschland und auf der ganzen Welt wovor man sich fürchten muss, dann sicherlich vor Ungeimpften. Mein Gott was gibt es nur für Eltern? Gibt ihr kleines Kind her für diesen Menschenversuch und findet auch noch einen Arzt der es ausführt! Solche Verbrecher, ich könnte schreien! Das Kind tut mir leid, der Mutter wünsche ich eine gerechte Strafe. Ich habe auch eine „scheiss Angst“ und zwar vor den ganzen Irren dieser Welt.

@Nevaeh: es ist ja nicht nur diese Dame. Wenn man sich die Antworten ansieht: da outen sich noch weitere Personen, die ihre Kinder haben impfen lassen, mit dem Zusatz, es werde ja eh bald zugelassen.

Die Kinder tun mir leid. Die Frage ist: war das schon der 2. Schuss oder kommt der erst noch? Man sollte sich den Twitter-Account merken und schauen, ob demnächst ein Tweet bzgl. Nebenwirkungen oder sogar mit einer Todesnachricht kommt. Ich habe mir gestern einige Einträge auf der einen Webseite mit den Todesfällen angeschaut. Da waren Einige drunter, die ganz heiß auf die Impfung waren… ohne Worte.

Unterm Strich stimmt es wohl wirklich, was ich mal auf einem Plakat bei einer Demo las: „Corona ist ein Intelligenztest, wer durchfällt wird geimpft!“

Wer’s glaubt wird selig. Die lügt doch wie gedruckt. Der ganze Text ist Blattlinie und 1:1 Regierungssprech auswendig runtergetippt. Die hat hundert Prozent ihr Kind nicht impfen lassen. Off Label würde das auch kein Arzt tun, und in einer Impfstrasse schon gar nicht. Wer heutzutage noch Die Presse liest muss ganz schön einen an der Waffel haben.

Die Dame erinnert mich trotzdem stark an ein Foto aus KL A. 1944, fröhliches Blaubeeren essen mit dem Team (wer weiß was ich meine, die sahen dort auch so aus, und wähnten sich ebenso im Recht).

ich bin der gleichen Meinung wie sie, diese Frau versucht andere zu manipulieren, damit sie sich und ihre Kinder impfen lassen. Allein schon das Böhmermann ihr folgt, sagt schon alles. Aber Karma is a Bitch und wird sie irgendwann treffen. Pfui Deibel, was man für Geld nicht alles tut, ekelhaft.

Dies.

Dazu kommen noch Aufmerksamkeits- und Mediengeilheit, völlige Skrupellosigkeit und gemeingefährliche Blödheit. Antisozialer Narzissmus im Endstadium. Vermutlich ist der ihr Kind volkommen egal, genauso wie alle anderen Leute außer sie selbst. Wenn was schiefgeht, sind alle anderen dran schuld und sie wird sich noch als großes Opfer in Szene setzen.

Danke,
Das wird es sein .
ja . sehr wahrscheinlich ein Bluff, aber wirklich auf eine miese tour,
um die Regierungspropaganda zu unterstützen.

Weit sind wir gekommen. Anfangs hieß es noch „Welle abflachen“. Dann hieß es: Risikogruppen impfen. Als die Risikogruppen dann geimpft waren hieß es, auch junge Menschen sollen sich impfen um die Übertragung zu reduzieren. Jetzt heißt es, auch Kinder sollen sich impfen, obwohl schon bei den Jugendlichen das Nutzen-Risiko-Verhältnis bestenfalls nebulös ist. Aber was tut man nicht alles zum indirekten Schutz der Risikogruppen.

Und jetzt der neueste Schrei: alle müssen sich impfen, um Kleinkinder und Babies (!) vor einer Ansteckung zu schützen.

Was kommt als nächstes? Impfung auch für Kleinkinder und Babies, damit unsere Katzen und Hunde geschützt sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.