Kategorien
Impfung Impfversagen Medizin Politik

Das Universitätsklinikum Frankfurt diskriminiert ungeimpfte Menschen – Besucher müssen vollständig geimpft sein

Aber nicht nur das Universitätsklinikum diskriminiert ungeimpfte Menschen, sondern auch einige öffentliche Bäder, welches sich ganz eindeutig für die 2G Regel aussprechen. Wir freuen uns über weitere Meldungen zu Betrieben und Unternehmen, welche diese Art der Diskriminierung dokumentieren.

Wir freuen uns über weitere Meldungen solcher Betriebe und Unternehmen in den Kommentaren, welche diese Art der Diskriminierung dokumentieren.

In Hessen dürfen nun ungeimpfte Menschen offiziell vom Erwerb von Grundnahrungsmitteln ausgeschlossen werden. Doch es kommt noch schlimmer, das Universitätsklinikum in Frankfurt lässt nur noch geimpfte Personen als Besucher zu.
Wie es wohl aussieht, wenn ich als Notfall in dieses Universitätsklinikum eingewiesen werde, kann man bei diesen Vorgaben nur erahnen. Interessant ist auch die Aussage, dass davor, niemand einen Besuch empfangen durfte.

Das Leitmotiv des Universitätsklinikums mit dem dem Begriff Menschlichkeit überrascht:

Wir sind stolz darauf, zu den besten Universitätsklinika in Deutschland zu gehören und zugleich das höchste Prinzip der Medizin – Menschlichkeit zu jeder Zeit – neben aller Spitzentechnik und -forschung zu realisieren.

Eine Klinik in dessen Aufsichtsrat eine Grünen Politikerin Angela Dorn-Rancke (39) ist eine deutsche Politikerin beim Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist seit dem 18. Januar 2019 hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst. So heißt es 2020 noch „Auch neue Gentechnik bleibt Gentechnik und wir Grüne wollen sie weiterhin nicht essen!“, haben dies die Grünen bei einer Impfung, welche direkt in den Oberarmmuskel gespritzt wird gänzlich verdrängt. Dorn-Rancke ist Psychologin und man kommt hierbei nicht umhin zu sagen, wie gut, dass sie nur noch in der Politik tätig ist.


Wie ausgerechnet ein Krankenhaus dieses menschenverachtende System unterstützen mag, ist uns ein Rätsel. Wir können nur jedem raten, sich sehr gut zu überlegen, ob er sich hier behandeln zu lassen möchte – siehe Google Bewertungen.


Ungeimpfte müssen getrennt von Kollegen essen

Ein Hinweisschild geht viral: Ungeimpfte Mitarbeiter am Uni-Klinikum Halle (Saale) müssen hinter Plexiglas und getrennt von ihren 2G-Kollegen essen.

Auch die Asklepios Stadtroda macht bei der Diskriminierung von ungeimpften Menschen mit, spricht sich aber auf der Startseite gegen Antidiskriminierung aus, denn schließlich fehlen unzählige Pflegepersonen. Doch verschwiegen wird, dass Privatkonzerne wie Asklepios dafür verantwortlich sind, dass der Pflexit Realität ist.

Neben den bereits gestandenen Pflegefachkräften von den Philippinen, aus Rumänen, dem Kosovo, Syrien, Algerien, Eritrea und der Ukraine ist Pflegedirektor Markus Weber zwar insbesondere an pflegerischem Nachwuchs aus der Region Ostthüringen interessiert, aber auch an jungen Auszubildenden aus aller Welt. 

Antidiskriminierungsstatement


Diese Praxis verlangt von seinen Patienten mindestens einen Schnelltest der nicht älter als 24h sein darf – in dieser Praxis wird 3G praktiziert.


Aber das ist nicht das einzige Beispiel, auch das Nettebad in Osnabrück grenzt Menschen aus, welche sich teilweise aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Wobei es am 27.08.2021 noch Getesteten gesunden Menschen gestattet war, das Bad, welches wie viele Bäder steuerfinanziert ist, zu besuchen (Reitschuster berichtete davon).
Wie passend, dass das Nettebad ausgerechnet jetzt eine Umfrage gestartet hat, mit welcher diese die Zufriedenheit der Kunden abfragen will: https://swo.questionpro.eu/a/TakeSurvey?tt=yIOCRp%2B5FPXcDQIm2sm3zw%3D%3D.

Wo liegt hier die Logik? Während im August noch „alle“ das Bad besuchen durften, sind im Oktober nur noch Genesene und Geimpfte erwünscht.

Nicht nur die Schwimmbäder wenden in Osnabrück die 2G-Regel an: sämtliche städtische Einrichtungen, wie z.B. Museen, das Kulturzentrum Lagerhalle, das Piesberger Gesellschaftshaus wurden unter 2G-Regel gestellt. Ebenso die „öffentliche“ Wahlparty am 26.09., die in der Lagerhalle stattgefunden hat. Auch die Eissporthalle, die in Osnabrück sehr beliebt in der beginnenden Herbst-/Winterzeit bei den Jugendlichen ist, hat nun eine 2G-Regelung – noch „nur“ für Erwachsene.


In Langenhagen bei Hannover im Schwimmbad gilt auch bereits 2G. Das Gleiche gilt auch für das Hallenbad Quakenbrück. Der Träger ist in diesem Fall die Samtgemeinde Artland. In den Bädern in Wolfsburg herrscht auch die 2G-Regel. Auch das BadeWerk Neuhrlingersiel setzt nun auf Ausgrenzung und ebenfalls die Landgrafentherme, sowie in Worpswede und im Bad Buchholz.


Im Amtsblatt der Stadt Leverkusen wird am 07. Oktober 2021 dazu aufgerufen, dass alle Betreiber den Zugang zu ihren geschlossenen Einrichtungen nur noch nachweislich geimpften und genesenen Personen gestatten sollen.


In der alten Landesschule Korbach wird in einem Elternbrief vom 10.10.2021 folgendes geschrieben: „Um dem jetzigen Abiturjahrgang nach den vielen Monaten der Einschränkungen zu mindest diese Möglichkeit im letzten ALS-Jahr einzuräumen – und nicht zuletzt weil das Gesundheitsamt dies unter bestimmten Voraussetzungen zulässt – soll die Lehrerhitparade unter 2G-Bedingungen am Freitag, 28.1.2022 in der Kreissporthalle stattfinden.“


Für alle Skisprungfans in Willingen gilt die 2-G Regel, die Veranstalter schreiben dazu auf der Website:
Wichtig: Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel! Es werden nur geimpfte oder genesene Personen zugelassen. Kinder bis 11 Jahre müssen einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen.“


Ab sofort: 2-G-Regel im Klostercafé

Die „Evangelische Kirche“ gibt unter 2G Bedingungen ein kostenloses Mittagessen aus.

Liebes Team vom Corona-Blog,
vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz und die vielfältigen Informationen, die durch Euch eine breitere Öffentlichkeit erfahren!

Heute Früh sah ich folgende Schlagzeile am Zeitungskasten (siehe Bild unten):
Bayern Legende setzt 1G durch„Paul Breitners „Münchner Tafel“ nur noch für Geimpfte
Hier zeigt „der deutsche Gutmensch“ sein wahres (autoritäres) Gesicht, Münchener „Wohltätigkeits – Schickeria“ in doppelmoralischer Reinkultur!
Andererseits kann man dies Herrn Breitner ja gar nicht wirklich übel nehmen, er folgt ja nur den Empfehlungen des deutschen Ethikrates, der zwar rein rechtlich keine Handhabe sieht, einen Impfzwang durchzusetzen, den Firmen und NGOs des Landes aber gut zuspricht, „von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen“ und uneinsichtige „Impfverweigerer“ einfach auszusperren…
Wäre es denn vorstellbar, dass die Tesla – oder Porsche – Boutiquen des Landes oder die Pelzläden in der Maximilianstrasse von ihrer erlauchten Kundschaft „1G“ fordern? Wohl eher kaum, „die“ würden und könnten sich ja wehren…

28. Oktober 2021

Interessant ist an dieser Stelle, von dem die Münchner Tafel doch Besuch bekommt:


Das Studentisches Kulturzentrum Baracke in Münster diskriminiert ebenfalls Menschen welche sich nicht impfen lassen möchten oder können:
„für alle anwesenden Personen (sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich) gilt die „2-G-Regel“: genesen (bis zu einem halben Jahr
nach einer Corona-Infektion), geimpft (2 Wochen nach der (2.) Impfung). Alle Personen, die sich nicht impfen lassen können, müssen einen PCR-Test vorweisen“.

2G im Gisela Studentenclub in Dresden, schon seit einigen Wochen. Waren laut einem Leser die ersten in Dresden.

Zutritt nur für Geimpfte und Genesene im Studentenwerk Göttingen.


Eine Veranstaltung der Erfurter Juristischen Gesellschaft praktiziert auch die 2G-Regel.


Eine Leserin bei Reitschuster schreibt zu dem Fest folgendes:

„In der Stadt Gau-Algesheim war am Wochenende das Fest des jungen Weines. In RLP gilt die 2G+ Regel. Also darf sich ein gewisses Kontingent von Nichtimmunisierten zu den Geimpften/Genesenen dazugesellen. Auf diesem Weinfest waren zwar Ungeimpfte zugelassen, erkennbar durch das Armband, das zu tragen war (Geimpfte/Genese grün, Getestete kupferfarben), jedoch war es nachweislich gesunden Menschen nicht gestattet, die Innenhöfe der Weingüter sowie das Festzelt zu betreten. Das war ausschließlich Geimpften und Genesenen vorbehalten. Lediglich der Platz mit den Fahrgeschäften (hier Maskenpflicht und Abstandsgebot) und die Buden, die an der Straße standen, durften von nachweislich gesunden Menschen besucht werden. Dies hat uns dazu bewegt, dieses Fest erstmals seit 10 Jahren nicht zu besuchen.“

Für den Theaterbesuch in München gelten die 3G+-Regeln: Der Vorstellungsbesuch ist nur für Personen mit einem negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt), für vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen möglich.

In der Brasserie in Nordenham gilt sowohl in der Innen- als auch Außengastronomie die 2G Diskriminierung.

Kunstmesse in Stuttgart besteht ebenfalls auf 2G

Ab dem 01.11.2021 bietet die Hamburgische Staatsoper auch Veranstaltungen nach dem „2G-Modell“ an und kann damit das Abonnement wieder in gewohnter Form aufnehmen. Das „2G-Modell“ gilt für alle Vorstellungen der Staatsoper und des Hamburg Ballett im Großen Haus und für die Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters in der Elbphilharmonie.

LIEBE GÄSTE,
Berlin hat das sog. „2G-Optionsmodell“ ins Leben gerufen. Dabei haben nur noch Gäste mit dem Nachweis einer Corona-Schutzimpfung oder einer entsprechenden Genesung Zutritt in verschiedene Kultureinrichtungen. Wir haben uns entschieden, diesen Weg mitzugehen, bitten um Verständnis für diese Entscheidung und hoffen, dass wir in absehbarer Zeit wieder völlig uneingeschränkten Kinogenuss anbieten können.
Ihr Zoo Palast Team

FÜR ALLE VORSTELLUNGEN AB DEM 08.10.2021 GILT DIE 2G-REGEL.

Die neue Intendanz von Serge Dorny an der Bayerischen Staatsoper hat gerade erst begonnen, schon gibt es erste Konfliktpotenziale. Wie jetzt durchgesickert ist, gilt dort ab sofort für freie, externe Mitarbeiterinnen eine interne 2G-Regel. Sie müssen demnach genesen oder geimpft sein, um engagiert zu werden. Testungen reichen nicht mehr aus. Für fest angestellte Mitarbeiterinnen sowie für das Publikum gilt hingegen weiterhin das 3G-Prinzip.

2G-Regeln ab 14.10.2021
Bitte beachten Sie, dass im Alabama Kino ab dem 14. Oktober die 2G-Regel gilt.
Für den Besuch unseres Kinos muss demnach der Nachweis erbracht werden: 

  • über eine vollständige Impfung + Ausweis.
  • oder über eine Genesung + Ausweis.

An der Kajüte am Hafen gilt nun auch 2G.

Auch im Leistungssport mach die Diskriminierung/Ausgrenzung nicht halt.
Die Traditionsveranstaltung „Berlin Open“ nur als „2G“:

6 Tage die Woche im Kino 2G und Sonntag 3G
Kino Schillerhof in Jena macht ebenfalls mit: „Vor die Wahl gestellt zwischen Pest (Kein-G bei 30%-Auslastung) und Cholera (2G bei 100%-Auslastung), haben wir uns vorerst für die Cholera entschieden, um überhaupt eine Chance zu haben, dass es unser schönes Kino in einem halben Jahr noch gibt.“

Auch das Pianomuseum spricht sich für die 2G Diskriminierung aus.


2G in Supermärkten (KW 41)

Am vergangenen Dienstag hatte Hessen als erstes Bundesland erklärt, das 2G-Optionsmodell auf den gesamten Einzelhandel auszuweiten, also auch auf den Lebensmittel-Einzelhandel. Betreiber im Kultur-, Gastronomie- und Veranstaltungsbereich konnten bereits vorher die 2G-Regel anwenden. Jeder Händler darf seitdem auf freiwilliger Basis entscheiden, ob er in seine Räumlichkeiten oder Läden nur Geimpfte oder Genesene lässt. Wer das tut, darf auf die Abstands- und Maskenpflicht verzichten.

Die Bundesländer Baden-Württemberg und Niedersachsen haben in der vergangenen Woche, am Freitag, ebenfalls das sogenannte 2G-Optionsmodell auf den gesamten Einzelhandel ausgeweitet.
Die Landesregierungen von Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben aktuell einer 2G-Option für Supermärkte eine Absage erteilt.

Wie die großen Supermarkt-Ketten auf die Möglichkeit zur Einführung von 2G reagieren

Nicht nur Edeka setzt weiter auf das bewährtes Hygienekonzept, zu dem unter anderem die Einhaltung der allgemeinen AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltag mit Maske) gehört. Die 2G-Regelung sei „keine Option“, wie eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. Sie betonte: „Wir wollen auch weiterhin allen Menschen den Einkauf bei Edeka ermöglichen.“

Ähnlich reagierte auch Rewe. Alle zur Rewe Group gehörenden Filialen, zu der neben den namensgebenden Supermärkten auch Penny gehört, „werden die Möglichkeit des 2G-Optionsmodells nicht nutzen“, sagte ein Pressesprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

„Zutrittsbeschränkungen zu den Märkten von Aldi Nord und Süd im Sinne einer 2G- oder 3G-Regelung sind derzeit nicht geplant“, erklärte auch der Discounter-Riese auf Anfrage. Und weiter: „Einzelne Kundengruppen vom Einkauf auszuschließen, würde grundsätzlich unserem Selbstverständnis des zuverlässigen Grundversorgers widersprechen.“ Ebenso wenig wollen Kaufland und Real die 2G-Regelung umsetzen, wie Firmensprecher auf Anfrage bestätigten.

Real wies in seiner Antwort an unsere Redaktion zudem darauf hin, dass eine Umsetzung voraussetze, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft oder genesen seien.
Das Problem:Eine geplante 2G-Umsetzung stellt jedoch Stand heute auf Grundlage des geltenden Datenschutzes keinen triftigen Grund dar, Beschäftigte nach ihrem Impfstatus fragen zu dürfen.


Wie praktisch: Die 2G-Ampel, automatisierte und diebstahlgesicherte Einlasskontrolle für nur 490 Euro, dank der MyTech GmbH
um den Geschäftsführer Kilian Brauchle aus Reutlingen.


Diese Bilder sind selbsterklärend


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

62 Antworten auf „Das Universitätsklinikum Frankfurt diskriminiert ungeimpfte Menschen – Besucher müssen vollständig geimpft sein“

Von dem, es ich höre, dürfen vermutlich fast ALLE „öffentlichen“ Schwimmbäder auf 2G umgestellt haben oder sind kurz davor.
Hier jedenfalls unser lokales Schwimmbad, welches bei 3G GEZIELT Lehrkräfte vorm Schwimmunterricht auf ihren Impfstatus hin angefragt, OBWOHL Lehrkräfte regelmäßig getestet sind, falls nicht geimpft !! Ich vermute hier System dahinter.

Bad Buchholz
04181 4216
https://maps.app.goo.gl/ScGMEhLhvA9vW3cw8

3 G-Regel bisher…
https://www.facebook.com/Tierheim.Gera/

11. Oktober um 06:27 •
😪😪 Die 3 G-Regel macht auch vor dem Tierheim der Stadt Gera nicht halt. 😪😪
Ab morgen, den 12.10.2021 haben wir weiterhin für euch geöffnet, jedoch ist es NUR geimpften, genesenen und getesteten Personen möglich, unser Tierheim zu besuchen.
WICHTIG : Die Regelung trifft auch unsere Gassi-Geher !!!
… Mehr ansehen

Ich habe gleich zwei Kandidaten, das Kino Schillerhof in Jena und die Asklepios Klinik Stadtroda:
https://www.schillerhof.org/
6 Tage die Woche im Kino 2G und Sonntag 3G
Auf der Website relativieren sie ihre Entscheidung, die Mail dazu sah etwas anders aus. Habe den Newsletter allerdings sofort gelöscht und abbestellt mit dem Verweis auf unsere Geschichte.
Die Asklepios Klinik Stadtroda hat 2G für Besucher und trotzdem mit strengen Beschränkungen bezüglich Personen und Dauer.
Das Schwesternzimmer war voll, alle ohne Maske. Die einsame Schwester auf dem Gang am Thresen mit FFP2 Maske. Alle Patienten geimpft oder getestet. Das ist so krank und traurig. Warum machen Menschen so bereitwillig jeden unsinnigen Quatsch mit?

Wo liegt hier die Logik? Ganz einfach, es gibt sie nicht. Willkür, Irreführung und Zersetzung sind das Ziel dieser Maßnahmen. An der krankhaften genderkonformen Sprache mit Sternchen wird ersichtlich, zu welchen Kreisen die Betreiber gehören.
Kapieren diese Leute den Intelligenztest nicht? Sie werden für ein bißchen Freiheit krank oder tot gespritzt und fangen nach sechs Monaten wieder von vorne an. Geht endlich zu Millionen auf die Barrikaden. Wenn der Mut dazu fehlt, dann akzeptiert wenigstens die Einschränkungen, aber fallt nicht auf die fadenscheinige Freiheit durch die Spritze herein. Sogar Mutti Merkel hat es doch gesagt, die alte Normalität kommt nicht wieder – egal ob gespritzt oder nicht. Natürlich ist ihr auch bewußt, daß sich niemals sieben Milliarden Menschen spritzen lassen. Ein Teil wird es immer wieder tun bis zum Exitus, der andere die Gängelung und den damit beabsichtigten Gesellschaftsumbau hinnehmen oder endlich aufstehen. Eigentlich ziemlich einfach zu durchschauen.
Naive, die immer noch an das tödliche Virus glauben, sollten sich die Frage stellen, warum viele europäische Länder bereits alle Maßnahmen beendet haben. Warum Deutschland an den Maßnahmen immer noch festhält, ist schnell erklärt.

— Das Mantra für unsere deutschen Kolleginnen und Kollegen lautete ‚Seid ehrgeizig‘. Wir haben große Erwartungen an Deutschland, das als führende Wirtschaftsmacht weltweit an vierter Stelle steht und – laut deutscher Regierung – eine größere globale Verantwortung übernehmen muss. Wir glauben, dass sich das Thema globale Gesundheit bestens eignet, um die Werte, Fähigkeiten und Entschlossenheit Deutschlands wirkungsvoll zu bündeln und so die Menschenrechte, den Multilateralismus, die humanitäre Hilfe und eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen und auszubauen. Natürlich wollen wir, dass Deutschland noch mehr tut – vor allem in der Politik, in der Entwicklungsfinanzierung und bei der Unterstützung globaler Institutionen, insbesondere der WHO. Wir glauben, dass die EU-Ratspräsidentschaft im Jahr 2020 ein idealer Zeitpunkt dafür sein könnte. (…) Wir hoffen sehr, dass unsere Arbeit zu einer stärkeren Vorreiterrolle Deutschlands in der globalen Gesundheitspolitik beitragen wird.

https://virologie-ccm.charite.de/fileadmin/user_upload/microsites/m_cc05/virologie-ccm/dateien_upload/publikationen/IAB_Statement.pdf

(Gefunden vor Monaten im Artikel: Wie der Lockdown nach Deutschland kam, auf Multipolar)

Noch Fragen?

Da liegen Sie glaube ich falsch mit. Für mich macht die Regierung in der BRD nur deshalb so übertrieben den Faschisten, weil die gesamten Hilfsgelder, nicht nur für die nationalen Privatunternehmen und Aktiengesellschaften, auch die für EU-Mitgliedstaaten, für den Europäischen Haushalt, u. s. w. zu 80 % vom Steuerzahler der BRD finanziert wurden. Deshalb muss die Regierung uns hier bis auf’s Blut spalten, zerrütten und dermaßen mürbe machen, so dass danach keiner mehr danach fragt, weshalb Deutschland nun doppelt so viel auf der Schuldenuhr stehen hat wie die USA 😀
Alle haben vom BRD-Steuerzahler profitiert, auch die italienische, französische, spanische, … Regierung. Nicht nur Concord, Daimler, VW & Co. Wir haben also ein riesen Päckchen zu schlucken, sobald wir wieder zu uns kommen. Deshalb müssen wir weiter im künstlichen Koma belassen werden. Werden all die anderen EU-Regierungen da weniger zu befürchten haben, die zählten ja alle schon 2020 in der EU als Nehmerländer, die armen… Italiener 😀 Sind eben die bessere Mafia 😉

Warum sind dann die Zustände in Israel, Italien, Griechenland, Frankreich und Österreich mit denen in Deutschland vergleichbar?

Bis vor Corona habe ich mich selten geschämt, Deutsche zu sein. Aber jetzt? Wenn Mensch nicht aufsteht, wohin wird das noch führen?

In Göttingen hat das Studentenwerk 2G eingeführt. Das betrifft alle Mensen und die Psychosoziale Beratungsstelle für Studierende. Diese Psychologen und Psychologinnen sind leider noch als solche tätig.
Auch das Kulturzentrum Musa hat für Konzerte 2G eingeführt. Die Musa hat sich bisher für Integration eingesetzt. Jetzt kam Ministerpräsident Stephan Weil zu Besuch und 2 Tage später kam die Ankündigung von 2G.

Schöne Grüße an die Beratungsstelle dieser Uni, die Psychologinnen dort kenne ich. Also auch geimpft? Alles klar.
Gehört übrigens zum Uniklinikum dort, die haben nur miserable Fehldiagnosen gestellt als ich dort war.

Danke für eure aufopfernde Arbeit hier! Eure Beiträge und die mühsam zusammengetragenen Informationen zu lesen, hilft mir immer wieder sehr, wenn ich das Gefühl habe, dass mich dieser ganze Irrsinn überrollt. Hier sehe ich aber, dass es noch viele Menschen mehr gibt, die mit offenen Augen und Herzen unterwegs sind. Das hilft mir, wieder in meine Mitte zu kommen.

Die Landgrafen-Therme in Bad Nenndorf unterstützt diesen 2G-Irrsinn leider auch!

Die Gruenenpolitikerin im Vorstand des Klinikums hat doch mit der Befuerwortung von 2G gar nicht gegen die vorherigen Grundsaetze der Gruenen verstossen. Dort hiess es doch, „wir Gruene wollen sie [ die „neue Gentechnik“ ] weiterhin nicht essen“, aber bei der Impfung geht es doch gar nicht darum, den Impfstoff zu essen. Sich das Zeug injezieren zu lassen ist doch ganz etwas anderes …

Es waere ja fast lustig, wenn es nicht so traurig waere.

Jedes Geschäft, Ladenlokal etc, das mir als ungeimpfte Person den Zugang auf Grund von 2G verwehrt, werde ich auch nach Beendigung dieses gesamten Corona-Theaters nicht mehr aufsuchen. Ich werde niemanden unterstützen, der die Spaltung der Bevölkerung unterstützt und die Diskriminierung einer Bevölkerungsgruppe vorantreibt.
Zudem werde ich eine Liste anlegen und diese veröffentlichen, Google-Bewertungen und weitere mögliche Meinungsbekundungen zu den entsprechenden Unternehmen im Internet abgeben. Niemand wird sich herausreden können.

Ich habe mir für mein Umfeld eine Liste erstellt. Sie wird nie gelöscht und später auf einer Website veröffentlicht. Das wird ein Werbespaß!

In Neuharlingersiel waren es gleich drei Betriebe mit 2G
Das Nordseeheilbad,
Der Inselblick,
Hotel Mingers
Unfassbar diese Ausgrenzung!

Tja, dass ist schade!
Es steht auf den Tafeln im Café und im Schaukasten vom Hotel.
Meine Eltern, auch ungeimpft, wollten nächste Woche dort Urlaub machen. War alles besprochen, bis die Dame von der Rezeption sagte, sie hätten 2G. Jetzt sind sie im Nachbarhotel.
Liebe Grüße, S. Kaiser

Auch im Leistungssport mach die Diskriminierung/Ausgrenzung nicht halt.
Die Traditionsveranstaltung „Berlin Open“ nur als „2G“:
http://berlin-archery.de/Covid-19-faq.html
Hier treffen sich viele Leistungssportler und es ist eine der fährsten Sportveranstaltungen.
Nun aber nicht mehr.
Wenn alle Sportler Hirn hätten, würden sie alle Veranstaltungen, die unter 1,2 oder 3G laufen, komplett beukotieren.

Wie bekommt man ein für alle mal die Nazis aus Deutschland raus.
Da fällt mir ein Spruch einer*s*eines Grün*in ein, die*der* die* es sagte :
Es wäre toll , wenn die Grenzen zwischen Franklreich und Polen wären.

Es ist nicht viel, aber ein kleiner Anfang. Schreibt Rezensionen. Meine zu der Universitätsklinik Frankfurt:

„Schon an der Tür beginnt die ‚Selektion‘. Deshalb empfehle ich das Buch – Medizin ohne Menschlichkeit: Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses, aktueller denn je.“

Ich gehörte lange Zeit zu denen, die den Vergleich zu den Nazionalsozialisten verachteten, weil die Nazikeule jegliche Diskussion zertrümmerte. Aber wie konnte ich ahnen, dass ich eines Tages aufwache und ähnliches erleben muss wie meine Eltern und Großeltern.

So ganz ist das Gedankengut von damals noch nicht aus den Köpfen vieler Deutschen. Denn sonst gebe es so etwas wie die 2G-Regel nicht. Diese bietet keinen zusätzlichen Schutz der nicht getesteten Geimpften, so dass 3 G das Maximum an Diskriminierungen sein sollte.

Ja, ja ,die Kunst. Auch das Stadttheater Fürth/BY verlangt 3G plus.Also den teueren PCR-Test. Habe meine Karten storniert.

Es ist einfach nur der pure Wahnsinn, was mit den Menschen hier in unserem Land gemacht wird. Die Politik ist fein raus, denn sie schiebt ja die Verantwortung ab an die Unternehmen! Somit keine Impfpflicht – aber darüber lach ich nur!!!
Schlimm an dieser ganzen Sache finde ich, dass unser Volk nicht endlich aufsteht und rebelliert…….. Wir lassen nach wie vor alles, aber wirklich alles gefallen. Warum gehen wir nicht täglich auf die Straße – boykottieren auch die Arbeit, boykottieren das Einkaufen, Kino gehen und mit was auch immer wir ausgegrenzt werden sollen???? Das Volk hat doch die Macht – nur sind alle durch die Medien so verängstigt, dass sie nicht mehr selbstständig denken und handeln!! Und genau das wird unser Untergang sein!!!!! Eine Riesen-Sauerei was hier läuft!!!!!!

Bea,
da die Geimpften ja beratungsresistent darin schienen, dass sie sich da nichts Gutes spritzen lassen, so müssten die Geimpften doch nun vollkommen zufrieden sein und sich sicher fühlen. Was für die Nicht-Geimpften als purer Luxus gerade scheint, sich sicher fühlen zu können, denn schon beim Arbeitsplatzverlust hörte der Spaß auf. Aber bei getrennten Essenräumen, kilometerweit entfernt von einander… mehr Psycho geht echt nicht mehr auf Arbeit…

Eigentlich sollten es die Geimpften sein, die so langsam die Straßen befüllen, denn damals sind auch nicht die Juden zur Demo, sondern jene die sie versteckt haben, die haben sich stark für die Juden gemacht.

Schon seit August wird bei einer meiner Ärzte 3G praktiziert.
Finde ich als Praxis überhaupt nicht richtig.
Da inzwischen viele Teststellen schließen ist es sehr schwierig einen Schnelltest zu bekommen, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Hinzu kommt ja jetzt auch noch die Bezahlpflicht, d.h. ich soll dann also für einen Arzttermin auch noch indirekt zahlen.
Da noch von keiner indirekten Impfpflicht zu sprechen ist echt vermessen.
(Wenn sich die Praxis absichern will, dann soll sie von mir aus jeden der die Praxis betritt einen Schnelltest vor Ort machen lassen und gut ist.
Aber für die Angst der Praxis zu zahlen, finde ich nicht richtig.)

Hier noch die aktuelle Webseite:
https://www.endokrinologie-ulm.de/aktuelles/#

die Ungeimpften hatten am 26.9. die Möglichkeit mit ihrer Stimmabgabe ein Zeichen zu setzen und haben es in überwältigender Mehrheit nicht getan. Was soll jetzt das ganze Gejammer?

Ich teile Ihre Einschätzung so gar nicht. Woher wollen Sie das wissen? Ich habe meine Stimme in meinen Augen richtig vergeben. Und wenn ich den Vorwahl-Umfragen glauben darf, so wie Sie z.B. vor der Wahl beim „Club-der-klaren-Worte“ gemacht wurde, dann haben es auch viele andere Personen gemacht.

2G macht gegenüber 3G doch nur einen Sinn, wenn man die (getesteten) Ungeimpfen vor den nicht getesteten Geimpften schützen will.
Aber ich unterstelle bei den Eintrittsverboten für Ungeimpfte (bei 2G also), dass die 2G-Regelung dazu dienen soll, dass es dem Schutz der nicht getesteten Geimpften u. Genesenen dienen soll.
Wenn man aber die nicht getesteten Geimpften schützen wollte, müsste man alle Geimpften erst mal testen. Denn die nicht getesteten Geimpften können sich sonst doch untereinander leichter anstecken, als von getesteten Ungeimpften, die bei 3G dabei wären.
Ich sehen einen Vorteil bei der Sache:
Man wird bald merken, dass bei 2G sich die nicht getesteten Geimpften untereinander anstecken, da von den nicht anwesenden (und getesteten) Ungeimpften dann keine Ansteckung erfolgen kann.
Für mich kann „die Rechnung mit 2G“ daher nicht aufgehen.

2G dient einzig und alleine zur Diskriminierung der Ungeimpften. Man will ihnen das Leben so schwer wie möglich machen. Da etliche Ungeimpfte dann sagen, klei mi an de Föt, geh ich halt nicht ins Restaurant, muss man nun eben die Dinge des täglichen Bedarfs, bis hin zum Lebensmittelkauf, verteuern (3G und 3G+) oder eben verunmöglichen (2G).

Um Schutz geht es absolut nicht, diese Behauptung ist nur vorgeschoben. Es geht nur darum, die Menschen zur Impfung zu zwingen. Nebeneffekt ist natürlich, dass bei immer mehr 2G gut erkennbar ist, wie ansteckend die Geimpften sein können.

Aber wenn die Ungeimpften dachten, dass man ihnen das nicht in die Schuhe schieben könnte, Irrtum! Denn man hat ja nun schon bekanntgegeben, dass es Ungeimpfte gibt, die sich gefälschte Impfpässe besorgen. Somit hat man dann wieder eine Möglichkeit es den Ungeimpften in die Schuhe zu schieben, denen mit den gefälschten Pässen.

Aus der Chose kommen wir nur raus, wenn die Geimpften reihenweise ins Gras beißen und die Befürchtungen der Warner sich bewahrheiten. Das klingt grausam, aber ich sehe ehrlich gesagt keinen anderen Ausweg mehr. Inzwischen sterben schon Jugendliche und Kinder, aber dennoch: es wird weiter geimpft. Und ich bin sicher, sie werden das durchziehen, bis hin zu den Babys. Wenn die dann sterben, dann ist das plötzlicher Kindstot, gab es schon immer. Wenn es mehr sind, die sterben, dann liegt es am Feinstaub, gute Begründung für den Klima-Lockdown.

Und die Masse wird es glauben. Ich befürchte, dass wir da ohne massive Gegenwehr nicht mehr raus kommen (und Gegenwehr ist nicht in Sicht).

Ich habe neulich mal an einem Autokorso teilgenommen, wenige Menschen zeigten Herz oder Daumen hoch. Etliche wackelten mit dem Kopf oder zeigten den Mittelfinger. Bei denen hätte ich kein Bedauern bzgl. Nebenwirkungen. Tut mir leid, warum auch?

ist doch schon einige Male vorgekommen. 2 G ergibt überhaupt keinen Sinn, weil ja Geimpfte ja auch sich anstecken können oder andere infizieren. Aber Sie haben Recht…. das wird dann sichtbar 🙂

Endlose Schnappatmung zum Glück überlebt gerade!
Wer will sich bei solchen Zuständen noch in ein Krankenhaus wagen, geschweige alt oder pflegebedürftig werden?
Und hier brauchen die Geimpfte absolut keine Brille, denen geht’s dann genauso ans Leder wie allen anderen! Aber bis das der Großteil der Geimpfte versteht und dann danach handelt, da braucht es wohl erst noch einmal, ein paar Tausend Jahre Dinosaurier-Zeitalter.

Der ganze Bericht macht sprachlos.
Was soll man dazu noch sagen, was nicht längst schon hundertfach hier geschrieben stand, außer:
Danke für die Mühen!

Habe gerade bei Telegram gelesen, eine Krankenschwester hatte berichtet, dass Menschen (und die werden immer jünger) mit Herzproblemen einfach wieder nach Hause geschickt werden , unfassbar…. die Krankenschwester berichtete außerdem, dass eine Ärztin ihr flüsterte (und jetzt kommt’s ) dass diese geimpften sich ja wohl alle einbilden würden sie hätten Herzprobleme. Sind die so überlastet, dass sie Patienten nach Hause schicken , oder ist das eine Anweisung von oben? Quelle Telegram: Corona Impfschäden Deutschland.

Mir ist etwas eingefallen wie man bei den Behörden,Politikern etc nachfragen sollte wenn man Zahlen will.
Bekanntlich wird jeder der positiv auf Corona getestets wird als Coronatoter gezählt.
Covid ist aber die Krankheit mit Symptomen.Man muss also nach Covidtoten(komischerweise spricht man in den USA immer von Covid wenn man Corona meint)fragen.
Damit es klar ist sollte man nach Coronatoten und Covidtoten fragen.Ich wette 99% werden es nicht kapieren,aber vielleicht fängt ihr Hirn dann an zu arbeiten.

Die Umfrage des NETTEBADS habe ich gleich mal bedient oder sollte ich befeuert sagen?
https://swo.questionpro.eu/a/TakeSurvey?tt=yIOCRp%2B5FPXcDQIm2sm3zw%3D%3D

Natürlich war ich Inhaber der teuersten Mitgliedskarte und durfte deshalb zweimal bewerten. Beides mit 0 😀 plus dem hinweis, dass uns die 2-G Regelung zu sehr an den Nationalsozialismus erinnert.
Natürlich wollt ich auch am Gewinnspiel teilnehmen und deshalb trug ich ein:

Vorname: Stadtwerke
Nachname: Osnabrück
Straße: Alte Poststraße 9
Postleitzahl: 49074
Ort: Osnabrück
Tel: 054120020
E-Mail: info@swo.de

Vielleicht gewinnen sie ja 😀 und hoffentlich funzt der Verteiler bezüglich Werbemails, etc.

Normalerweise mache ich so einen „Blödsinn“ nicht mit, aber ich habe letzte Woche an Justizvollzugsanstalten per Emails Nachfragen versendet über deren Handhabung bezüglich C-Impfung von Gefangenen.
Man sollte nämlich besser wissen können was auf einen zukommt, falls einem „plötzlich und unerwartet“ 😉 ein jeder Geduldfaden reißt…
Die Regelungen in Bezug auf JVA-Besucher sind ja transparent auf allen Webseiten der JVAs einsehbar.
Umso schlechter wird es mir gerade bei diesem Bericht nun hier, denn selbst als Gefangene lebt es sich freier hinter Hittern, als derzeit die Nicht-Geimpften hier in „Freiheit“ leben und arbeiten sollen!

… „plötzlich und unerwartet“ wird wohl zukünftig noch wesentlich mehr „Spielraum“ vereinnahmen als bisher nur in Todesanzeigen.

Sorry Herr Richter, ich kann nicht in den Knast gehen.
Warum nicht? Sind Sie haftempfindlich?
Nein, ich bin ungeimpft.
Ach so, dann bekommen Sie Bewährung, im Knast gilt neuerdings nämlich 2G.

😉

Was mir am rechten Foto des ENDOKRINOLOGIE ZENTRUM ULM auffällt, dort steht geschrieben:

Zutritt nur mit:
– ….
– Nachweis der Genesung (negatives PCR-Test Ergebnis)
– ….

Na ein NEGATIVES PCR- Test Ergebnis sollten wir doch alle hin bekommen können 😀
Die haben keinen Plan 😀 aber wollen dennoch ganz vorne mitspielen!

Was mir bei 90 % aller 2-G Regelungen auffiel:

Es wird kein Wort über jene verloren, die sich aus gesundheitlichen Gründen NICHT impfen lassen können!

Ist das nicht strafbar?
Hausrecht hin, Hausrecht her.
Aber Menschen wegen einer NICHT ansteckenden Vorerkrankung, für die eine C-Impfung als lebensgefährlich oder als sehr bedenklich eingestuft wurde, nicht einmal zu erwähnen, so ganz nach dem Motto:
„Hoffentlich kommen solche erst gar nicht, dann gibt es auch keine Diskussionen!“,
das empfinde ich nicht mehr als legal. Das Hausrecht darf dies nicht auch noch abdecken!

In meiner Verwandschaft sind zwei mit besagtem Attest. „Wenigstens diese beiden können nun aufatmen“, dachte ich vor 3 Monaten. Nun lese ich hier im Bericht überall NICHTS zu dieser Gruppe. Die wird schlicht überall einfach weg gelassen. Das schüchtert natürlich ein und hält viele fern 🙁

— Es wird kein Wort über jene verloren, die sich aus gesundheitlichen Gründen NICHT impfen lassen können!

Spielt doch keine große Rolle. Menschen mit Grips meiden 2 Gängelungsbereiche. Sie sind nicht lebenswichtig und für ein paar Jahre verzichtbar.
Wer Verzicht im Leben nicht gelernt hat, darf Russischroulette bis zum Exitus spielen. Dafür bekommt er sein altes Leben für kurze Zeit zurück. Timm Tahler hat sein Lachen verkauft, die Gespritzten ihre Gesundheit für ein bißchen Spaß.

Sterbefallzahlen im September 2021: 10 % über dem mittleren Wert der Vorjahre

„Ein Vergleich der gesamten Sterbefälle mit der Zahl der beim Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten COVID-19-Todesfälle nach Sterbedatum ist derzeit bis einschließlich der 37. Kalenderwoche 2021 (13. bis 19. September) möglich. In dieser Woche gab es laut RKI 375 COVID-19-Todesfälle. Das waren 77 Fälle mehr als in der Vorwoche. Die Zahlen steigen seit Anfang August an. Die erhöhte Gesamtsterblichkeit seit der 36. Kalenderwoche erklären sie jedoch nicht.“

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/10/PD21_481_12.html

„Die aktuellen Corona-Verordnungen von Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen würden es Supermärkten erlauben, Ungeimpften den Zutritt zu verwehren.“
https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/bundeslaender-erlauben-2g-regel-supermaerkten-bedeutet-36267900
DAFÜR WÜRDEN DIESE DREI LANDESREGIERUNGEN IN ANDEREN LÄNDERN VON DER LANDES EIGENEN ARMEE AUS DER REGIERUNG GEZOGEN UND…!

„Eine Umfrage unserer Redaktion bei Aldi, Rewe, Edeka und Co. zeigt jedoch: Im Lebensmitteleinzelhandel wird das sogenannte 2G-Optionsmodell nicht umgesetzt.“
Natürlich nicht, denn selbst das Wegfallen des Maskentragens würde bei 2-G immer noch den Umsatz schmälern, statt steigern. Denn der Verlust des ungeimpften Kunden bringt Umsatzeinbußen. Die Geimpften und Genesenen werden bei 2-G auch ohne Maskenpflicht nicht mehr Lebensmittel einkaufen als zuvor. Sprich, im Lebensmittelhandel rechnet sich das nicht, bzw. würde die Umsätze schmälern, statt steigern.

„Die Landesregierungen gehen auch nicht davon aus, dass in der Zukunft davon Gebrauch gemacht wird.“
Klar, deshalb bietet man 2-G auch noch der Lebensmittelbranche an, weil man doch wusste, dass die dabei nicht mitmachen wollen. Denen könnte man 24 Stunden täglich nur noch deren F***** polieren, wegen all deren Lügen und… und… und…

Holla :-O

„Real wies in seiner Antwort an unsere Redaktion zudem darauf hin, dass eine Umsetzung voraussetze, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft oder genesen seien. Das Problem: „Eine geplante 2G-Umsetzung stellt jedoch Stand heute auf Grundlage des geltenden Datenschutzes keinen triftigen Grund dar, Beschäftigte nach ihrem Impfstatus fragen zu dürfen.““

Die Antwort von REAL hat es aber in sich!
Weiß da die Rechtsabteilung von REAL mehr als alle Arbeitgeber die ihre Arbeitnehmer nötigen und mehr als alle 2G Verfechter?
Richtig:
Als Kunde oder Gast in einer 2G-Regelungsstätte hat man also Anspruch darauf, dass auch das gesamte Personal, sprich alle Mitanwesenden in den 2G-Räumen, ebenfalls geimpft oder getestet ist. Und gehen wir mal weiter, denn das 2G-Modell soll doch dafür stehen, dass die Kunden MEHR SICHERHEIT erhalten, demnach sollte dann auch der Kunde all das anwesende Personal auffordern können, dass dies belegt, dass es entweder geimpft oder genesen ist.

https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/bundeslaender-erlauben-2g-regel-supermaerkten-bedeutet-36267900

— Lediglich Unternehmen mit beratungsintensiven Sortimenten – wie Brautmoden- und Fotofachgeschäfte oder Optiker – können sich demnach mehrheitlich vorstellen, nur noch Corona-Geimpfte und Genesene in ihren Läden zu empfangen.

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach kritisierte das Vorhaben, wie es bereits in einigen Bundesländern umgesetzt wurde. „Das 2G-Optionsmodell für Supermärkte halte ich für falsch“, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Lauterbach betonte: „Der Zugang zu Grundnahrungsmitteln und anderen Produkten zur Grundversorgung muss allen Menschen offenstehen, auch Ungeimpften.“ In anderen Geschäften hingegen hält der SPD-Politiker 2G für „sinnvoll“.

Hier wird es doch wieder überdeutlich geäußert, worum es in Wirklichkeit geht. Die Geschäftsmodelle zu zerstören, deren Waren im Internet bei Großkonzernen erhältlich sind. Bis die Geschäfte ihren Irrtum bemerkt haben, stehen sie ohne Kunden dar und sind darauf sehr bald bankrott. Klar ist, Personen, die die Vorzüge des Einkaufens im Internet erst einmal kennengelernt haben, werden nicht mehr zurückkommen.
Optionsmodell 2 Gängelung in Supermärkten ist doch nur eine Nebelkerze. Natürlich werden den Menschen nicht die Grundnahrungsmittel vorenthalten. Dies war niemals Absicht, sonst würde es nicht Optionsmodell heißen. Außerdem wäre es mit der aktuellen sogenannten Flüchtlingspolitik nicht vereinbar. Volk verhungern lassen, Illegale auf Volkskosten durchfüttern? !
Es geht schlicht und einfach um den Umbau jener Gesellschaftsbereiche, die für die globalen Eliten von Interesse sind.

Kontrolle 2G leicht gemacht mit der 2G-Ampel:

https://2g-ampel.de/

Die 2G-Ampel bietet eine automatisierte Einlasskontrolle der 2G-Regeln im Offline-Modus. Alle eintretenden Personen halten Ihren 2G-Nachweis (QR-Code) vor die an die Wand montierte 2G-Ampel.

Hier kann man schauen, welche Unternehmen in Deutschland auf die Diskriminierung von (gesunden) Kunden verzichten: https://animap.info/

„Firmen, welche auf ANIMAP.INFO gelistet sind, garantieren mit ihrem Eintrag dafür, auf Diskriminierung zu verzichten, alle Menschen gleich zu behandeln und ihnen ungeachtet ihrer Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung und Weltanschauung freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen zu gewähren.

Im Zusammenhang mit COVID-19 verzichten sie grundsätzlich darauf, Kunden auf ihren Gesundheitszustand anzusprechen und / oder den Vorweis von Gesundheitsdokumenten zu verlangen. „

— Kommt der Impf-Stopp für U30-Jährige auch bei uns?

Die Konsequenz: In Schweden, Dänemark und Finnland werden jüngere Menschen ab sofort nicht mehr damit immunisiert. In Dänemark gilt die Regelung für alle unter 18 Jahren, in Schweden für alle unter 30 Jahren und in Finnland für Männer unter 30 Jahren. Das Ganze gilt als vorläufige Sicherheitsmaßnahme, in Schweden begrenzt bis zum 1. Dezember.

https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/moderna-impfung-fuer-junge-in-schweden-gestoppt-was-macht-deutschland-77895812.bild.html

Bild macht schon einmal Stimmung für einen vorläufigen Impfausstieg unter 30.

Wie gesagt: Angeblich liegt das nur daran, dass in Skandinavien usw. die Digitalisierung schon viel weiter vorangeschritten ist. Daher muss man die nicht ganz so lange drangsalieren.
Es geht um viel mehr, Leute.

Mein Zahnarzt will für jeden Behandlungstag (bei mir muss eine Brücke erneuert werden) einen aktuellen Test. Ich werde mir einen anderen Zahnarzt suchen. Bei der Landeszahnärztekammer gab man mir die Auskunft, dass 3G für Arzt- und Zahnarztpraxen nicht gilt, weil das zur Grundversorgung gehört. – An das Klostercafé der Abtei St. Hildegard habe ich eine Email geschrieben mit der Bitte, mir die Frage zu beantworten, wie sie die 2G-Regel mit dem vereinbaren, was sie laut Homepage trägt: Gottesliebe und Menschlichkeit. Außerdem habe ich auf die Jahreslosung 2022 hingewiesen: „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ , die eindeutig zum Ausdruck bringt, dass bei Gott ALLE willkommen sind, also auch die Ungeimpften. Eine Antwort des Klostercafés habe ich nicht erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.