Kategorien
Impfreaktion Impfung

19-jähriger Abiturient stirbt bei Klassenfahrt in Berlin – Zusammenhang mit Corona-Impfung wird geprüft

Auf einer Studienfahrt nach Berlin ist ein 19-jähriger Schüler ums Leben gekommen. Nun ordnet die Staatsanwaltschaft die Obduktion des Abiturienten an. Der Grund: Der junge Mann könnte demnach an den Folgen einer Corona-Impfung gestorben sein. Der Tod des 19-Jährigen ereignete sich bereits am 28. Oktober. In einer Herberge in Berlin-Mitte war er tot in seinem Bett aufgefunden worden. Zuvor hatte sich der Schüler bereits krank gefühlt. Wir berichteten erst vor kurzem über das 12-jährige Kind aus Cuxhaven welches ebenfalls nach der Corona Impfung verstarb.

Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an

RTL berichtet heute Vormittag von einem 19-jährigen Schüler, des bei einer Klassenfahrt in Berlin gestorben ist. Die Staatsanwaltschaft ordnet eine Obduktion an, da der Verdacht nahe liegt, dass dieser auch an den Folgen einer Corona-Impfung gestorben sein könnte (siehe auch der Fall aus Cuxhaven). Das Ganze ereignete sich aber bereits am 28. Oktober, sodass die Vermutung nahe liegt, dass es aufgrund dessen, dass dies bereits an die Öffentlichkeit gedrungen ist, besser war in der Öffentlichkeit anzusprechen – siehe auch der Fall aus Cuxhaven.

Auf einer Studienfahrt nach Berlin ist ein 19-jähriger Schüler ums Leben gekommen. Nun ordnet die Staatsanwaltschaft die Obduktion des Abiturienten an. Der Grund: Der junge Mann könnte demnach an den Folgen einer Corona-Impfung gestorben sein.

Verdacht auf Tod an den Folgen einer Corona-Imfpung

Der Tod des 19-Jährigen ereignete sich bereits am 28. Oktober. In einer Herberge in Berlin-Mitte war er tot in seinem Bett aufgefunden worden. Zuvor hatte sich der Schüler bereits krank gefühlt.

„Der Schüler hat sich nicht wohl gefühlt und hat deswegen auch nicht die Ausflüge mitgemacht“, teilte Martin Steltner, Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft, mit. Ihm zufolge bestehe der Verdacht, dass der Abiturient an den Folgen einer Corona-Imfpung gestorben sein könnte. Dies soll nun eine gerichtsmedizinische Untersuchung klären.

Ergebnis der Obduktion wohl erst in zwei bis drei Monaten

Bis ein Ergebnis der Obduktion des Schülers vorliegt, werden laut der Staatsanwaltschaft noch mehrere Wochen vergehen. „Erfahrungsgemäß dauert dies zwei bis drei Monate“, erklärte Steltner.

Bei der Obduktion muss zunächst eine toxikologische Untersuchung durchgeführt und anschließend ein schriftliches Gutachten erstellt werden.

Fazit
Wir sind dann sicher alle nach der Obduktion nicht wirklich überrascht, wenn diese (offiziell) ergeben sollte, dass der junge Mann an einer bislang unentdeckten, schweren Vorerkrankung litt.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

75 Antworten auf „19-jähriger Abiturient stirbt bei Klassenfahrt in Berlin – Zusammenhang mit Corona-Impfung wird geprüft“

Ergebnis der Obduktion wohl erst in zwei bis drei Monaten

Preisfrage: Ab wie vielen Todesfällen in Zusammenhang mit einem Medikamententest wird der Test sofort abgebrochen?

Antwort: 1

Preis: Leben

Es ist einfach nur unfassbar, was gerade passiert. Dieses Beharren auf den Impfungen, die nachweislich keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen und einen vielleicht nur bedingten, auf jeden Fall sehr kurzen Einfluss auf die Letalitätsrate haben. Schwere Nebenwirkungen werden einfach komplett ignoriert und alle, die sich um ihre Gesundheit sorgen, werden als Tyrannen oder irrational Agierende gebrandmarkt. Auch wenn es eine Frage der Zeit sein wird, bis auch der Verblendetste schnallt, dass ihm die Impfungen im besten Falle nichts bringen, opfern wir Gesundheit und Menschen (vor allem junge!) auf dem Altar der Pharmariesen. Es wurden fast zwei Milliarden Impfdosen durch Ursula von der Leyen bei Pfizer bestellt (bis Ende 2023 für die EU-Länder) und das Geld muss natürlich wieder reinkommen. Ich bin wirklich entsetzt, vor allem, da jetzt eine Impfpflicht angedacht wird. Vor 2023 werden wir wohl aus diesem Irrsinn nicht entkommen.

Wie soll denn das Geld wieder reinkommen? Im Gegenteil, das massenhafte Verimpfen kostet den Staat (Steuerzahler) sogar nochmal zusätzlich. Und nicht zu knapp.

Die Krankenkassenbeiträge haben nicht direkt mit dem Steuerzahler zu tun. Krankenkassenbeiträge kann auch jemand zahlen, der keine Steuern bezahlt, z.B. Rentner, deren Rentenbeiträge unterhalb des zu versteuernden Einkommens liegen.

Von der Leyens Ehemann ist in Pharma Unternehmen beschäftigt, das u.a. auch eine NL in Brüssel hat, Merkels Mann ist mit der Branche auch international vernetzt, und berät als Mitglied der Albertina – die Regierung. Passt doch prima zusammen! Ob die Kinder von Uschi auch geimpft sind 😉

Soll aber nicht grad die Impfung den Leuten mit schweren vor Erkrankungen helfen .. schon alleine das Fazit ist so respektlos gegenüber den Verstorbenen und seiner Familie schämt euch

Sie haben also verpasst, dass der tote 12-Jährige aus Cuxhafen post mortem eine „unerkannte Herzentzündung“ verpasst bekommen hat, um doch nicht an der „Impfung“ verstorben sein zu können..

Lustig ist an diesem Verbrechen hier schon lange gar nichts mehr, nichtmal der Galgenhumor wäre es noch.

🌾 Cheyenne, 15 Jahre aus Hollfeld in Oberfranken ist leider gestern an den Folgen der GEN-Behandlung verstorben.🌾

Mich macht es so traurig, dass sich solche Meldungen jetzt trotz all der Aufklärungsversuche mehren werden.

Mein Mitgefühl gilt den Eltern, die geblendet oder erpresst wurden und meinten, nur das BESTE für ihre geliebten Kinder zu tun. 😭

🙇🏽‍♀️ Was machen wir nur, wenn der Zwang ins Haus steht 😞 Ich bin langsam nur noch sprach,- und ratlos.

https://www.facebook.com/profile.php?id=100002700056715

#Teilenkannheilen

Ich denke nicht, das es ein Fake ist, denn damit macht man keine Späße. Was passiert hier? Wann stehen die Menschen endlich auf? Ich bin so traurig und habe so große Angst um meine Enkelkinder. 🥲

Sehr geehrte Frau Müller
oder
sehr geehrter Herr Müller,
wäre es Ihnen möglich, einen kurzen Auszug von dem in f…book Veröffentlichten bei corona-blog.net zum Lesen zu kopieren?
Nicht jede/r hat Zugriff auf f…book.
Besten Dank Ihnen vorab.

Krokodil.

Hallo,
ich habe versucht die Nachricht zu kopieren, wo auch ein Teil des Ausschnittes bei Facebook bei ist. Irgendwie klappt es nicht. Ich werde es morgen noch mal versuchen. Keine Ahnung warum sich nur der untere Teil kopieren lässt. Ich bleibe dran.

Hallo,
ich habe nun alles versucht, die Kommentare zu kopieren um sie hier einzustellen. Leider ist immer nur ein Teil davon sichtbar. Ich konnte dann auf die Seite der Person die das verbreitet hat bei Telegramm gehen, weil sie oben sichtbar war. Dort steht ein weiterer Kommentar zu diesem Fall. Ich weiß nun nicht, ob sie so einfach auf die Seite kommen und ob sie überhaupt bei Telegramm sind.
Ich schicke ihnen mal den Hinweis zu der Seite. Sie nennt sich,
mindolfheard
Ich habe auch die Kommentare abfotografiert und kopiert, sie lassen sich aber leider hier nicht einfügen.
Lieben Gruß
Karin

@K.Müller – Folgendes hab ich gerade gepostet, hier nochmal für Sie, als Unterstützung einen Auszug bezügl. Ihrer Enkelkinder:

Auf der Seite https://kinderrechtejetzt.de/musterschreiben/

findet Ihr einige Downloads von Musterschreiben wie z.B. das Impf-Abwehrschreiben -von den Kindern selbst unterschrieben-, das Ihr am besten Euren Kindern prophylaktisch mitgebt, damit sie das vorweisen können, wenn versucht wird, sie zu impfen, ohne, dass Eltern oder Großeltern zugegen sind…

Wichtig ist natürlich, den Kindern „einzuschärfen“, dass NIEMAND sie „impfen“ darf… Das Impf-Abwehr-Schreiben dient zu ihrer Unterstützung.

Die unfassbare Meldung über die Menschenversuche an noch kleineren Kindern, nachdem die 12- bis 17-Jährigen bereits schwerkrank- bzw. totgespritzt wurden:
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-bericht-gesundheitsministeriums-corona-impfung-kinder-weihnachten-moeglich-36341800

Corona-Impfungen für Kinder unter zwölf Jahren können in Deutschland voraussichtlich noch vor Weihnachten starten. Dies geht aus einem Bericht des Bundesgesundheitsministeriums hervor, wie mehrere Medien berichten. Demnach wird eine Zulassung für den Kinder-Impfstoff von Biontech für die Altersgruppe der fünf- bis elf-Jährigen noch im November erwartet.

„Erstmalig verfügbar in Deutschland wird dieser Kinder-Impfstoff vorbehaltlich der Zulassung voraussichtlich ab dem 20. Dezember 2021 sein“, heißt es in dem Ministeriumspapier. Über die Verteilung der ersten Lieferung von rund 2,4 Millionen Impfdosen will das Gesundheitsministerium den Angaben zufolge in den kommenden Tagen mit den Ländern, Ärzten sowie dem pharmazeutischen Großhandel beraten.“

DasMusterschreiben ist zumindest eine kleine Möglichkeit, dem Impfterror an unseren Kindern/Enkel zuentgehen – zumindest hoffe ich das, auch bezügl. MEINER kleinen Enkeltöchter.

Hier der Beitrag aus Facebook:

„ Dies hat meine ältere Tochter für ihre Schwester Cheyenne verfasst!!!! Hallo Zusammen, ich habe nun eine ganze Weile überlegt, ob ich hier meine Erfahrung als trauernde Schwester mitteile! Ich hoffe, dass aus Anstand, blöde Kommentare unterlassen werden! Meine kleine Schwester 15 Jahre, ist heute morgen von uns gegangen. Vor 2 Wochen erlitt sie aus dem Nichts einen Herzstillstand, sie wurde mehrmals reanimiert! 1 1/2 Wochen nach ihrer Impfung mit comirnaty Biontech!
Sie hing nun 2 Wochen an Maschinen und lag im Koma!
Es wird nun ermittelt und die Ärzte schließen eine auf die Impfung zurückzuführende Herzmuskelentzündung nicht aus!Thrombose li. Arm
Muss es wirklich sein, dass wir den Impfstoff an unseren Kindern testen?
Es werden immer mehr Fälle publik! Es ist kein Einzelfall!
Überlegt es euch gut! Meine Mutter bereut ihre Unterschrift!
Sie war so ein lebensfrohes, mutiges, humorvolles, hilfsbereites Mädchen. Sie hatte noch ihr ganzen Leben vor sich! 😭Keine Vorerkrankung
Für alle bei denen es gut gegangen ist – seid froh, dass ihr durch diese Hölle nicht gehen musstet und müsst! 🙏🏽„

Mein tiefes Mitgefühl für die Angehörigen.
Gleichzeitig meine abgrundtiefe Verachtung für die Ärzte, die sich für dieses kriminelle Experiment einsetzen.

Nein, Artur.
Sie sollten sich schämen, dass Sie nicht hinterfragen.
Sie sollten sich schämen, dass Sie nicht gewillt sind, die Wahrheit zuzulassen.

Mein tiefes Beileid an die Eltern des Verstorbenen.

Unerkannte Herzentzündung? Myokarditis oder Perikarditis? Also eine Nebenwirkung der Impfung? Will man uns hier für dumm verkaufen?

Ja, offensichtlich.

Wo kam die Herzentzündung her, wenn nicht von der Spikung? Wieso hat man die vorher nicht erkannt?

Wie werden sie die Herzinfarkte und Schlaganfälle von Kleinkindern verkaufen? Folge einer nicht erkannten Kinderkrankheit oder wie? Bin ich heute schon gespannt drauf.

Und diese „unerkannt Herzmuskelentzündung“ hatte er mit Sicherheit von der ersten Dosis bekommen. Der 12jährige ist paar Tage nach der 2. Dosis verstorben.

Genau aus diesem Grund lasse ich mich nicht impfen. Ich hatte vor 2 Jahren eine Herzoperation die erst nach dem dritten Anlauf gelang.

Bitte thematisiert unbedingt auch den Tod des jungen Mannes, der am Strand von Alcudia/Mallorca zusammenbrach.
Nur in der spanischen und britischen Presse wurde erwähnt, dass er kurz vor Reiseantritt geimpft worden war.
Die deutsche Presse überschlug sich in einer Auflistung seiner Vorerkrankungen und „vergaß“, den kleinen Piks zu erwähnen.

Ja, hierzu empfehle ich das kürzliche Video der Chefredakteurin vom Wochenblick.at auf AUF1.

Was in Ö kommt, kommt auch bei uns, darauf können wir Gift nehmen.
Was tun mir dann?

Solche Faschisten sind das.

Nein, das kann lange dauern.
Es gab doch vor Wochen eine Konferenz von Pathologen. Dort wurde gesagt, dass eine Obduktion Monate dauern kann.
Es werden wohl öfters viele Einzeluntersuchungen dabei gemacht: Zahlreiche Schnitte aus Gewebeteilen, deren Untersuchung zeitaufwendig sei. etc.

Margit, ich vermute, Du hast Hennings Sarkasmus nicht verstanden. Als Corona-Toter landet jeder in der offiziellen Corona-Panik-Statistik, wenn er (erstens) einen positiven PCR-Test irgendwann kürzlich hatte und (zweitens) tot ist. Ob er durch Fenstersturz zu Tode gekommen ist oder von einer Dampfwalze überrollt wurde, spielt keine Rolle. Alles “Corona”! Klingt sicher absurd, aber so wird gezählt.

Dank für diese offenen Worte. Sei es real oder mit Satire, die meisten Menschen begreifen nicht was gespielt wird.

Das Ergebnis weiß ich jetzt schon, hat nix mit der Impfung zu tun und eine unerkannte Vorerkrankung, wetten? 🙂 So traurig das klingt es müssen noch viel mehr sterben, bevor (hoffentlich ) Schluss ist, denn dann geht dem einen oder anderen ein Licht auf wie sehr sie belogen wurden. Haben sie es deswegen so eilig mit einer Gen- Impfpflicht? Bevor die Masse checkt was gerade passiert?

Hallo Missy, die haben es eilig, weil die noch sehr große Kontrollgruppe der Ungeimpften unbedingt geschrumpft, besser noch abgeschafft werden soll, damit im Falle einer juristischen Aufarbeitung nicht bewiesen werden kann, dass eine Vielzahl von impfstoffbedingten Krankheiten bei Geimpften ungleich häufiger auftreten als bei Ungeimpften.

Die Masse checkt nichts. Habe gerade mit einem Kollegen telefoniert, der meinte, dass die Testphase für die „Impfungen“ bereits erfolgreich abgeschlossen wurden angesichts von Millionen von Impfungen weltweit. Also einer Impfpflicht nichts entgegensteht, auch kein Nürnberger Kodes oder sonst irgendein Quatsch.

„2.528.564 Menschen mit Nebenwirkung nach Impfung,
15.043 Tote zählen nicht –

Die gemeldeten Fälle von Myokarditis und Perikarditis steigen weiter massiv und überproportional an.

– Herzerkrankungen allgemein, die sich nach Impfung einstellen, nehmen in den letzten Wochen wieder deutlich und überproportional nach Impfung zu.

– Die gemeldeten Fälle von Guillain-Barrè-Syndrom steigen nach wie vor überproportional an.

– In den letzten beiden Woche sehen wir eine überproportionale Häufung von Bluterkrankungen nach Impfung.

– Seit Wochen steigen die Meldungen einer SCHWEREN Erkrankung an COVID-19 nach Impfung überproportional.“

https://sciencefiles.org/2021/11/17/aussitzen-ignorieren-peanuts-2-528-564-menschen-mit-nebenwirkung-nach-impfung-15-043-tote-zaehlen-nicht/

Wenn hier noch irgendwas mit rechten Dingen zugehen würde, dann wären die „Impfungen“ schon längst gestoppt worden. 1. Um die Risiken genau abschätzen zu können, und 2. Um nicht weitere Menschen dem Risiko eines ähnlichen Schicksals auszusetzen. Da das alles keine Rolle spielt und es offenbar nur darum geht, ALLE Menschen zu „impfen“ und JEDEN Zweifel zu unterdrücken, wird die ganze Skrupellosigkeit der Politiker und der MSM, und das ganze Versagen aller Behörden sichtbar.

„Myokarditis, Perikarditis, Thrombozytopenie und Anaphylaktische Schocks werden als Folgen einer Impfung anerkannt. Die wissenschaftlichen Belege für die anderen Impf-/Gentherapie-Folgen, finden sich – soweit nicht in diesem Text angegeben, in den folgenden Beiträgen:

Guillain-Barré-Syndrom:
https://sciencefiles.org/2021/10/26/neurologische-schaeden-nach-covid-19-impfung-studie-aus-dem-uk-bestaetigt-sciencefiles/

Hirnblutung:
https://sciencefiles.org/2021/11/07/covid-19-impfung-gehirnblutung-mit-ventrikelriss-noch-einer-dieser-einzelfaelle-nach-gentherapie-mit-pfizers-comirnaty/

Graves Disease:
https://sciencefiles.org/2021/10/31/graves-disease-noch-ne-neue-nebenwirkung-von-comirnaty-bnt162b2-die-pfizers-trial-nicht-gefunden-hat/

Multiple Sklerose:
https://sciencefiles.org/2021/10/29/vorsicht-bei-covid-impfung-multiple-sklerose-als-risiko-von-bnt162b2-comirnaty/

Haemorrhagischer Schlaganfall:
https://sciencefiles.org/2021/10/26/neurologische-schaeden-nach-covid-19-impfung-studie-aus-dem-uk-bestaetigt-sciencefiles/

Autoimmune Hepatitis:
https://sciencefiles.org/2021/11/08/noch-eine-nebenwirkung-nach-covid-19-impfung-autoimmune-hepatitis/

Aplastische Anaemie:
https://sciencefiles.org/2021/10/28/covid-19-impfungen-haben-keine-langzeitfolgen-markus-soeder-revolutioniert-die-wirklichkeit-oder-luegt-schlicht/

https://sciencefiles.org/2021/11/17/es-werden-immer-mehr-64-664-schwere-erkrankungen-von-covid-impfstoffen-verursacht-wissenschaftlich-belegt-vaccine-watch/

mir fallen nebenbei bemerkt immer mehr alte Menschen auf die eine gelbe oder gräuliche Gesichtsfarbe haben. Was das zu bedeuten hat weiß ich nicht, bei gelber Farbe vermute ich Leberschaden. 🙁

„Schon die deutsche Zellbiologin Vanessa Schmidt-Krüger hatte einige Aufklärungsarbeit geleistet, was das Präparat von Pfizer enthält, wie das Spike-Protein modifiziert wurde um es länger im menschlichen Körper überleben zu lassen und welche Schäden die Lipid-Nanopartikel anrichten. Ihre beiden Videos und eine kurze Inhaltsangabe findet ihr hier. Sie berichtet vor allem von Schädigungen der Milz und Leber durch die Nanopartikel.“

https://tkp.at/2021/06/01/moegliche-ursachen-der-massiven-nebenwirkungen-der-mrna-impfstoffe/

„Verwendet werden zum Transport des Spike Proteins in die menschlichen Zellen Lipide (Fette) und so genannte Lipid-Nanopartikel. Diese treiben sich dann im Körper herum und schädigen zumindest zeitweilig eine Reihe von Organen.

In dem Video erklärt sie halbwegs verständlich wie das Eindringen in die Zellen funktioniert. Dort werden dann die Lipid-Nanopartikel freigesetzt und gelangen ins Blut und dann in verschiedene Organe. Besonders heikel ist die Leber, die ja eine Entgiftungsfunktion hat. Die Nanopartikel verursachen eine ziemliche Schädigung der Leber, fressen richtige Löcher ins Gewebe.

Das zweite Problem entsteht in der Milz, wo der Schritt der Reifung bei der Produktion von Lymphozyten gestört wird. Das sind die T-Zellen und B-Zellen, die für die Abwehr von Krankheiten, Viren und Keimen zuständig sind. Für eine Woche verursacht die Impfung ein stark geschwächtes Immunsystem, man wird anfällig gegen Erkrankung und Infektionen.

Die Nanopartikel rufen auch Allergien hervor, weshalb es recht häufig schwere Fälle von Allergieschocks gibt.“

https://tkp.at/2021/05/20/fuer-wirkungen-und-nebenwirkungen-konsultieren-sie-die-packungsbeilage/

Hier der Link zum betreffenden Video:

https://www.bitchute.com/video/v5b2mgg1gFC6/

Ab Min. 15:16 erklärt Dr. Schmidt-Krüger, was die Ergebnisse der Versuche durch BionTech/Pfizer an Mäusen und Ratten bedeuten.

Ja, der letzte Satz ging mir so ähnlich durch den Kopf. Warum dauert so etwas Monate? Ich entnehme Flüssigkeiten und untersuche diese toxikologisch etc. Organproben, bzw. so in Scheibchen geschnitten usw. Was dauert da so lange dran, will man vertuschen? Zeit ins Land ziehen lassen? Gerade bei dieser Altersgruppe sollten mehrere Pathologen dran sitzen.
Der aus Cuxhaven, ja, der hatte ja ne Vorerkrankung… na und, viell. hätte er mit seinem Herzfehler 50 werden können, dann hätte er viell. ein neues Herz gebraucht, wer weiß schon, was in 40 Jahren alles möglich wäre. Aber die Impfe ist nicht dran Schuld… Wieso eigentlich nicht? Durch die Plörre induziert! Aber kann man ja mit den tollen Untersuchungsmethoden wieder nicht beweisen. Ja, ja, all das kenn ich alles von mir… Na schauen wir mal, wann es knallt, wieviel Kinder erst krank oder tot sein müssen.

Richtig, warum untersucht man die jungen Leute nicht vorher gründlich, bevor man sie „piekst“? Dann wäre der angeblich vorhandene Herzfehler erkannt worden und man hätte ihn gar nicht erst geimpft. Dann könnte er noch leben.

Ich denke bei dem 12 jährigen war das bekannt und die haben ihn gerade deswegen geimpft, aus Angst, was das Virus anrichten könnte. Also schlimmeres, als das was die Impfe gemacht hat sicher net… Ja, zynisch, aber ist doch so.

Anna G, die zu beobachtende gegenwärtige Logik scheint ganz anders herum zu funktionieren. Mit einem bereits bekannten Herzfehler hätte er den “gefährdet” oder “Risikogruppe”-Stempel bekommen und wäre mit hoher Priorität zu einer Impfung gedrängt worden.

es sind aber auch vollkommen gesunde Menschen die kollabieren und einen Herzinfarkt bekommen, was in den Altersgruppen normalerweise seltener vor kommt. Wird aber alles ignoriert, also ist es Vorsatz.

Pharmakovigilanz war hier von Anfang an und ist nach wie vor nicht gewollt, denn dann würde man sofort draufkommen, dass hier Zellgift verabreicht wird, welches gar keine andere Wirkung hat, als dass es Menschen krank oder schwer krank macht oder sogar umbringt.

Die Nichtigkeitsklagen gegen all die bedingten Zulassungen verrotten unbesehen beim EuGH und für diese illegalen Zulassungen verantwortlich ist u.a. eine gewisse Emer Cooke, die just im entscheidenden Moment, nämlich im November 2020, aus ihrer Lobbytätigkeit für eben jene Zellgift-Hersteller direkt auf den Chefsessel der europäischen Zulassungsbehörde (EMA) gesetzt wurde.

Doch, dann wäre er vorerkrankt gewesen und er wäre bei der Impfung noch bevorzugt worden.

Offenbar verstehen die meisten ÖRR-Zuschauer den Widerspruch nicht. Erst heißt es, die Vorerkrankten sollen bevorzugt geimpft werden und wenn sie dann sterben, heißt es: die waren ja auch massiv vorerkrankt. Ja hallo? Haben die alle Lochfraß im Gehirn oder gehen die nur davon aus, dass wir alle Lochfraß haben und Denen deswegen jeden Sch… glauben?

Das muss doch dem größten Deppen auffallen, dass das absoluter Schwachsinn ist, was die da so den ganzen Tag erzählen.

Es hört erst auf, wenn keiner mehr da ist um geimpft zu werden! Klingt komisch, ist aber Fakt!
Wenn keiner mehr da ist, heißt entweder Tot, oder es geht keiner mehr hin! Da letzteres nicht mehr möglich (dank der vielen Schafe), bleibt also nur ersteres!

Es geht offensichtlich wirr in der Bundeskranzlerin Kopf zu! Sadismus pur!
https://www.berliner-zeitung.de/news/corona-merkel-fuer-weiterlaufen-der-epidemischen-notlage-li.195403
Alter Schwede, unter welche mörderische Brut sind die Deutschen gefallen.
Die Alte leidet offensichtlich unter einem gehörigen Maß an „Corona“-Paranoia. Ich will, dass die Alte alle Toten aus dem „Geimpft“-Worden-Sein sich ansehen _muss_. Mir ist wurscht, ob ihr dabei schlecht wird und sie sich übergibt. Die Alte muss schlaflose Nächte haben, wegen der jämmerlich an der „Impfung“ „gegen“ „Corona“ Gestorbenen.
https://www.berliner-zeitung.de/news/corona-merkel-fuer-weiterlaufen-der-epidemischen-notlage-li.195403
Wie viel Geld bekommt die Alte persönlich von der Bill-Melinda-Gates-Geldwaschanlage (aka „Stiftung“) für ihr sadistisches Vorgehen. Die Alte ist _nicht mehr_ Bundeskranzlerin und hat in der Hinsicht _nichts mehr_ zu sagen und hat ihre – verdammt nochmal – große Klappe zu halten!

Ich habe meiner Verkehrsgesellschaft eben geschrieben, dass ich normalerweise Ende dieses Monats eine neue Jahreskarte kaufen würde (die mir vollständig vom Arbeitgeber erstattet wird), dass ich nun aber Abstand davon nehme, falls 3G nicht verhindert wird.

Sehr gut. Vielen Dank.
Die Verkehrsbetriebe müssen diesen verbalen Ordnungsgong mitgeteilt bekommen.
Ich habe keine Monats- und keine Jahreskarte bei den Öffis, deshalb kann ich mich dieses Mal nicht daran beteiligen, solchen Brief an die Öffis zu schreiben.

Die, die die ausschließenden separierenden „Maßnahmen“ aushecken, beschließen und verabschieden, müssen sich hierfür vor Gericht verantworten. Die Schreibtischtäter insbesondere, denn in deren verbrecherischen Hirnen entstehen die Verbrechen, wie „Corona“-Apartheid und die schleichende Faschisierung in Deutschland.

Es soll ja auch Leute geben, die haben keine Monatskarte und kaufen sich eine Einzelfahrkarte. Das können die nicht überprüfen. Also könnte man ihnen dennoch schreiben, dass man ab sofort dann lieber das Auto nutzt, statt ihnen das Geld zu geben. 😉

Auf mich trifft das schon seit mindestens 1985 zu. 😉

Da stimme ich Ihnen zu.
Ich schreibe heute meiner Verkehrsgesellschaft, dass ich Abstand nehmen werde, wenn die sich willfährig der Apartheidisierung in den Öffis anschließen und diese bereitwillig mitmachen.

Die Öffis werden genug mit der Kontrolle
der 3G-Maßnahmen zu tun haben.
Sind daher sicher über jeden „Problemfall“ froh,
der freiwillig wegbleibt.
Solche Schreiben haben also wenig Drohpotenzial. 😉

Das die Schreiben wenig Drohpotential haben könnten, lässt sich vorab nicht ermitteln. Dennoch: Jedes Schreiben an die Verkehrsbetriebe höhlt den Stein ein wenig mehr.

Und er wird nicht der letzte sein den es dahinrafft.
Derweil schreien die Eiferer in der Kommentarspalte der TAZ laut nach Zwangsimpfungen durch die Bundeswehr. Einfach nur krank was hier abgeht.

Bitte sich klar machen: über 50% dieser Schreiberlinge/Kommentatoren sind bezahlte PR-Büttel.

Der vermeintliche „Volkswille“, die „öffentliche Meinung“, wird von einem Heer von Agenten und Bots und Auftrags-Postern einfach simuliert. Nie war es einfacher als heute mit den digitalen Plattformen (Internet, „social media“).

Der Trick ist psychologisch ausgiebig erforscht: wenn man den Eindruck erwecken kann, dass eine bestimmte Mehrheitsmeinung herrschen würde, so schließen sich immer mehr dieser Meinung an (zumindest vordergründig, zB bei Äußerungen vor einem Mikrofon oder bei einer Behörde).

In den Kommentarspalten setzen mitunter Schreibbüttel der PR-Agenturen im Auftrag der Bundesregierung und der entsprechenden Bundesministerien ihre gequirlte Scheixxe ab.

Zitat aus dem Beitrag:
„In einer Herberge in Berlin-Mitte war er tot in seinem Bett aufgefunden worden.“

WER hat ihn denn gefunden, die Mitschüler? Ich stelle mir gerade vor, wie ich als 19jährige so ein „Erlebnis“ verkraftet hätte.
Oder sind die heutigen 19jährigen schon so „abgeklärt“?

Vermutlich schon so abgeklärt bzw. abgestumpft.
Heutzutage machen die ja Gaffer-Videos
von Verkehrsunfällen und Polizisten im Todeskampf
und stellt diese ins Netz.

Der Fascho-Impfterror geht zügig weiter: Nun sollen auch die Kleinen ab 5 Jahren den ersten Schuss erhalten – Ihr müsst wirklich wachsam sein, damit die Kinder nicht in Eurer Abwesenheit bedrängt und gespritzt werden – es passiert in anderen Ländern (auch unseren Bundesländern) immer wieder…!

Auf der Seite https://kinderrechtejetzt.de/musterschreiben/

findet Ihr einige Downloads von Musterschreiben wie z.B. das Impf-Abwehrschreiben -von den Kindern selbst unterschrieben-, das Ihr am besten Euren Kindern prophylaktisch mitgebt, damit sie das vorweisen können, wenn versucht wird, sie zu impfen, ohne, dass Eltern oder Großeltern zugegen sind…
Wichtig ist natürlich, den Kindern „einzuschärfen“, dass NIEMAND sie „impfen“ darf… Das Impf-Abwehr-Schreiben dient zu ihrer Unterstützung.

Hier nun die unfassbare Meldung über die Menschenversuche an noch kleineren Kindern, nachdem die 12- bis 17-Jährigen bereits schwerkrank- bzw. totgespritzt wurden:
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-bericht-gesundheitsministeriums-corona-impfung-kinder-weihnachten-moeglich-36341800

Corona-Impfungen für Kinder unter zwölf Jahren können in Deutschland voraussichtlich noch vor Weihnachten starten. Dies geht aus einem Bericht des Bundesgesundheitsministeriums hervor, wie mehrere Medien berichten. Demnach wird eine Zulassung für den Kinder-Impfstoff von Biontech für die Altersgruppe der fünf- bis elf-Jährigen noch im November erwartet.

„Erstmalig verfügbar in Deutschland wird dieser Kinder-Impfstoff vorbehaltlich der Zulassung voraussichtlich ab dem 20. Dezember 2021 sein“, heißt es in dem Ministeriumspapier. Über die Verteilung der ersten Lieferung von rund 2,4 Millionen Impfdosen will das Gesundheitsministerium den Angaben zufolge in den kommenden Tagen mit den Ländern, Ärzten sowie dem pharmazeutischen Großhandel beraten.

Alleine schon von einem Zeitraum von 2-3 Monaten zu reden. 😬🤯🤦‍♂️🙆‍♂️🤷‍♂️
Den Typen sollte man lieber zur Seite weg schubsen & ganz laut „den nächsten Rufen“, aus mehreren Gründen…
1. es gibt zu viele Fachinkontinente, die wirklich beschi…. Ihren Job könnten, wo man auch nach 2-3 Monaten nur sche… erwarten kann!!!
2. andere sollten auch eine Chance bekommen, denn viel gravierender kann es eh nicht mehr werden wenn es missglückt, wenn jedoch der nächste auch von 2-3 Monaten sabbelt… dann sollte man den auch zur Seite weg schubsen & ganz laut „den nächsten Rufen (wahlweise hinzufügen)… wer will, wer hat noch nicht!!??“
3. man muss genauso hartnäckig sein, wie die Bildungsferne Schicht die sich meldet & sich als nutzloses Stück Sch… beweist!!!

Das wird in der Zukunft nicht besser werden, deshalb hartnäckig, direkt, ehrlich zu sich selbst sein & mit der Reaktion seiner Haltung Ausdruck verschaffen!!
Ich weiß nicht, wie es euch dabei geht, wenn jemand euch verar….!!??
Bei mir ist man fehl am Platz & man bekommt in der gleichen Intensität sein Statement zurück… umso lieber desto leichter, umso frecher desto kräftiger… ich bin kein Fan von Gewalt, jedoch sollte man aus erzieherischen Maßnahmen auch mal Gewalt anwenden, das fehlt in unserer Gesellschaft & deshalb gibt es auch so viele hochnäsige Basta… die ohne jegliche Angst jederzeit ein Sch… von sich geben weil sie noch nie verprügelt wurden.
Die meisten haben sicher nicht mal eine Ohrfeige von Mama und Papa bekommen.
Das ist ein ganz großer Fehler… wir sollten uns als Gesellschaft dafür schämen & ich meine damit alle… weil wir alle dafür verantwortlich sind, jeder hat eine Teilschuld an der gesamten Situation z.b wie mit uns allen Kommuniziert wird!!!

Ein Beispiel aus einer wahren Begebenheit…:
Eine ältere Dame ca.um die 90 Jahre alt verstirbt im Altenheim.
Die Kinder bekommen ein Anruf vom Altenheim (mit der Expertise eines Notarztes), das es der Mutter nicht gut geht & sie mit Sicherheit einschlafen wird.
(Wegen der Corona Pandemie kann nur eines der Kinder noch ein letztes Mal die Mutter sehen & sich im Namen von allen verabschieden).
Die alte Dame wird den nächsten Morgen nicht mehr erleben um zwischen 3 – 3:30 Uhr wird ihr ableben datiert & sie wird augenscheinlich obduziert & der Grund für das ableben wird nieder geschrieben in Latein… umgangssprachlich für das Alter & damit eingehende Herzversagen.
Damit ist es jedoch nicht getan… ich weiß heute immer noch nicht ob ein unabhängiger Pathologe nochmals augenscheinlich obduzieren muss um die Todesfolge/ den Bericht der den Tod Bescheinigt noch ein letztes Mal gegen zeichnen muss oder ob das Beerdigungsunternehmen so etwas anzeigen kann.
Auf jeden Fall hat die Staatsanwaltschaft Hand auf dem Leib der verstorbenen gehalten & eine Ermittlung gegenüber den eigenen Kindern erhoben… kurze Zeit später klingelte es zeitgleich bei den Kindern… Hallihallo hier ist die Kriminalpolizei!!!… (nicht das man schon traurig darüber ist das die eigene Mutter verstorben ist… Nein, man wird jetzt auch noch beschuldigt, an ihrem ableben eine Teilschuld zu haben. Man sollte sich das mal vorstellen… Was das für ein immenser Schock für die eigenen Kinder sein müsste!!!)… Grund dafür war laut Kripo einige Ungereimtheiten die im Nachhinein festgestellt wurden sind… Hämatome am Kopf & an einem Arm & größere Narbe im Bereich Becken oder Oberschenkel. Die im Bericht die den Todbescheinigt nicht erwähnt wurden, im Nachhinein jedoch augenscheinlich entdeckt wurden & diese hätten im Bericht erwähnt werden müssen!!!
Zum Glück hat eines der Kinder (der sich bereit erklärt hatte liebend gerne die Bürokratie & das Organisatorische für die eigene Mutter mit zu verwalten) alle Dokumente feinsäuberlich abgeheftet & unteranderem Krankenhaus besuche & diesen Ordner noch im Schrank liegen hatte obwohl ja schon ca. 7 bis 12 Tage vergangen, waren wo die Mutter verstarb!!!
Aus dem Ordner konnte man entnehmen das in den letzten ca. 7 Monaten es 2 mal zu einem Sturz gekommen war, das erste mal weil man durch Kraftlosigkeit in der eigenen Wohnung stürzt & das zweite mal im Naßbereich des Altenheimes (wo Dusche & Toilette ebenerdig sind in einem Raum sind) ausrutscht.

Weshalb ich das erzählt habe ist folgendes, niemand braucht 2-3 Monate um ein Leichnam zu obduzieren, zumal in 2-3 Monaten der Verwesungsprozess schon sehr weit fortgeschritten ist, das man nichts mehr herausfinden kann & auch nicht mehr herausfinden will.
Ich glaube auch nicht das jemand für das nieder schreiben des Berichts 2-3 Monate braucht.
Es gibt zahlreiche Auswertungen für Blut, Serum & Sabber/Spucke (wie man es auch nennen mag) die computerbasiert einige Minuten manchmal auch ausnahmsweise mehrere Stunden braucht um ein Ergebnis auszuwerfen. Die PCR/Antigen Testauswertung von heute ist ein gutes Beispiel dafür, wie lange es dauert. Nicht länger…!!!

Ich habe mich schon am Anfang gewundert, warum nicht erst die jüngeren geimpft wurden(wegen Schule und berufliche Zukunft, weil die ja zu Hause eingeschlossen waren), das auch seinen Grund, weil man die Menschen in Risiko Gruppen eingeteilt hat, konnte man lange die Nebenwirkungen hinter der Vorerkrankung verstecken.
Hätte man dagegen erst die jungen Menschen geimpft, wäre allen sehr schnell klar geworden.
Dann würden wir heute hier nicht schreiben.

Ich werde nächstes Jahr 62 Jahre, ich arbeite schon 46 Jahre, mein Stoffwechselalter ist 45.
Mache meine Arbeit sehr gerne und identifiziere mich mit was a liefere.
Mit 3G und der(wahrscheinlichen Auskunftrecht des Arbeitgebers, werde ich wahrscheinlich meine Arbeit verrichten können.
Das mein Arbeitgeber kann mich ausschließen, gefolgt von nicht bezahlen des Lohnes.
Ich bin noch sehr fit, also voll arbeitsfähig.
Wenn ich arbeitslos wäre, dann würde noch Geld bekommen so hat mich meine FA im Würgegriff, und zwingt mich zur Impfung.
Für junge und etwas ältere Familien, ist das der supergau.
Mfg

Und schon wieder ein plötzlich und unerwarteter Tod eines viel zu jungen Menschen.
Der Familie mein Beileid.
Wer den Zusammen mit den Impfungen nicht sehen möchte ist einfach nur beschränkt.
Die Herzen junger, gesunder Menschen bleiben einfach im Schlaf stehen und man wird wieder sagen es war ein „natürlicher Tod“ oder die unentdeckte Vorerkrankung war schuld.
Nein, Schuld hat die Impfung.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass all die jungen Menschen Vorerkrankungen gehabt haben sollen. Mich beschleicht schon lange das Gefühl, dass wir belogen werden und das nach Strich und Faden.

Auch mein herzliches Beileid an die Familie.
Aber ohne ordnungsgemäße Obduktion
kann man weder sagen, dass es von der Impfung herrührt,
noch dass es nicht damit zusammenhängt.
Spontane Todesfälle auch junger Leute gab es leider
auch schon vor Corona, kann ich aus meiner eigenen Familie sagen.
Einzelfälle sagen wenig aus – man bräuchte verlässliche Zahlen,
aber damit tut man sich leider schwer, insbesondere auch wegen
viel zu weniger Obduktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.