Kategorien
Impfung Impfversagen Medien Politik

Tara-Louise Wittwer aus Berlin ist geimpft doch sie erlebt ein Impfversagen

Frau Wittwer ist sehr aktiv auf Instagram und postet gestern in ihrer Story über ihre Erfahrung mit dem Impfversagen. Sie leidet an Asthma, kriegt aber noch genügend Luft, laut eigener Aussage. Irritierend ist dabei, dass sie geimpft wurde.

Tara-Louise Wittwer ist auf Instagram mit dem Namen wastarasagt bekannt und kommt aus Berlin. Gestern hat sie in ihrer Story gepostet (nur 24h sichtbar), dass ihr PCR Text positiv ist und sie nun Weihnachten alleine verbringen muss. Davor häte sie ihre Impfung am 14. Juni eigentlich bewahren sollen…

UPDATE: Ich fordere nicht zum Impfen auf. Ich rede über meine persönliche Erfahrung, weil ich eine generalisierte Angststörung habe und das ein großer Schritt für mich war. Wer mich deswegen scheisse, peinlich oder dumm findet, kann das gerne tun – muss es mir aber nicht sagen.

Ich hab’s geschafft. Es wurde sich so gut um mich gekümmert. Ich hab sogar Bonbons bekommen!

Ich hab mich echt getraut – das hätte ich niemals gedacht. Das habe ich auch wegen euch. Weil ihr mir so gut zugesprochen habt und eure Erfahrungen erzählt habt.

Ich habe Armschmerzen, ein bisschen Übelkeit und Kopfschmerzen – aber das wahrscheinlich auch, weil es generell ein extremer Stress für meinen Körper war (weil seit Tagen Angst).

Ihr wart das hier. Nicht ich. Ich alleine hätte das nicht geschafft. Ich glaube, ich verstehe dieses « Gemeinsam schaffen wir das » jetzt.

#gemeinsamschaffenwirda s#gemeinsamstark #gemeinsamgegencorona

14. Juni 2021

Ein Update gab sie heute vor ca. 7 h in ihrer Story:


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

27 Antworten auf „Tara-Louise Wittwer aus Berlin ist geimpft doch sie erlebt ein Impfversagen“

Sie wurden von Staat und Medien betrogen und halten sich dennoch wegen einer positiven PCR-Testung an die Quarantäne. Hörig bis in den Tod. Hätte dem Führer sehr gefallen.

Meine direkte Nachbarin, dreifach Gedings-Bumst und arbeitet in der Altenpflege, sie wollte tatsächlich meine Wohnungstüre versiegeln als sie vor einer Woche von mir erfuhr, dass ich einen positiven PCR-Test habe. Die hat sogar auf dem Gesundheitsamt angerufen und gefragt, ob es mir erlaubt ist an meinen Briefkasten zu gehen. Die ist völlig ausgerastet, dabei ist ihr Ehemann wie ich, n i c h t geimpft.
Ich habe sie gefragt, ob sie noch ganz dicht ist, von wegen meine Wohnungstüre versiegeln zu wollen, und weshalb sie so paranoid ist, denn sie sei doch sogar schon geboostert. Da hat die mich angeschrien:

„Paranoid? Ihr Ungeimpften seid doch die Paranoiden – der beste Freund meines Sohnes ist gerade am Auswandern!“

Das muss man sich mal vorstellen, da sind die dreifach geschlumpft und würden die Wohnungstüren von positiven versiegeln wollen. Ich dachte jetzt schlägt es Stasi-Alarm.

Die Nachbarin haben Sie ja vielleicht bald nicht mehr. Viele Geboosterten sterben im Januar oder Februar. Deren Immunsystem ist aus dem Tritt geraten.

Bei den meisten Geimpften hab ich den Eindruck, dass man ihnen die Giftbrühe direkt ins Hirn anstatt in den Muskel gespritzt hat…

Mittlerweile bin ich auf Geimpfte nur noch wütend, wütend auf so viel unfassbare Dummheit – die Auswüchse dieses blind ergebenen Verhaltens macht uns Ungeimpften und unseren Kindern das Leben zur Hölle.

Sie und Ihre Kinder werden für ihr Durchhaltevermögen reichlich mit Gesundheit belohnt werden.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

Arthur Schopenhauer

Wiederholt fällt mir auf, dass Menschen die mutig ihr Gesicht zeigen verächtliche Kommentare ernten. Das lehne ich ab und es schadet der Sache, wenn Menschen Angst bekommen, hier ihr Gesicht zu zeigen und ganz offen zu sprechen.

Da haben Sie Recht, das ist nicht nur eine destruktive, sondern auch charakterschwache Reaktion. Ich habe dafür auch kein Verständnis.

Naja, bei manchen Dingen wäre es ja ganz gut gewesen, bei der Angst zu bleiben. Die Angst vor der Spritze war ja gar nicht so gestört, die war ziemlich klarsichtig.

Ich bewundere dein Mut, hier zu zeigen wie es dir geht. Denn es gibt ja immer Menschen die außer Dummsprüche nichts drauf haben. Gerne würde ich dir beistehen damit du dich nicht so alleine fühlst. Wenn ich nur wüste wie wir zueinander kommen könnten.

Prof.Stöcker-der mit dem eigenen Impfstoff(von dem die Regierung nichts wissen will) kennt einige Professoren aus Wuhan und glaubt die haben hohe ethische Standards(das die machen müssen was die Partei und das Militär sagen ist ihm anscheinend unbekannt),auch glaubt er an die Fledermausgeschichte obwohl doch schon kurz nach dem Aufauchen disers Geschichte klar wurde das diese Feldemäuse dort gar nicht vorkommen sondern 700km entfernt.
https://youtu.be/Y4WW7iCVdIc?t=2589

Was soll man davon halten?

Ich habe neulich ein Interview mit ihm gesehen und ihn so verstanden, dass auch sein Impfstoff wohl mehrmals gespritzt werden muss. Von ADE hat er auch nichts gesagt, ich werde mich auch damit nicht impfen lassen.

Und dem Mädel wünsche ich natürlich gute Besserung.

Ein weichgespülter Dr. Stöcker.
Er will nur seinem Impfstoff ein besseres Entree bieten….
Verrät sich selbst vollkommen- weg vom AfD Image- bekräftigt alle gängigen Narative- lobt auch MRNA -Impfstoffe, um so vielleicht einen Fuß in die Tür zu schaffen- der Zweck heiligt die Mittel!?
So sehe ich das

Ich wünsche allen Impfopfern eine gute Genesung und dass sie entsprechende Hilfe von Seiten Ärzten, Psychologen, der Familie bzw. anderer Mitmenschen erfahren. Ich kann nur an alle Impfopfer appellieren: Geht an die Öffentlichkeit, nervt eure Ärzte, Politiker. geht auf Demos (soweit möglich), bis dass ihr Gehör findet! Für Tara-Louise wünsche ich mir, dass sie SOFORT richtig behandelt wird nach dem FLCCC-Protokoll, (https://covid19criticalcare.com/wp-content/uploads/2020/12/FLCCC_Alliance-I-MASKplus-Protocol-DEUTSCH.pdf) damit sie erst gar nicht schwer erkrankt und dass sie Menschen findet, die ihr in dieser Zeit beistehen und sie ihre Ängste in den Griff bekommt.

Heute morgen in der Zeitung gelesen:

Hannover (dpa) – In den Streit um die coronabedingten Einschränkungen im Einzelhandel kommt Bewegung. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat die erst seit kurzem geltende 2G-Regel im Einzelhandel in Niedersachsen gekippt.

https://www.zeit.de/news/2021-12/16/gericht-kippt-2g-regel-fuer-niedersachsens-geschaefte

Wer Angst vor der Gentherapie hat, es sich aber trotzdem spritzen lässt, erhöht sein Risiko von schweren „Nebenwirkungen“ noch weiter. Jetzt zu erkennen, dass es selbstverständlich nicht gegen „Corona“ hilft, macht es nicht besser. Der Gedanke, einen schweren Fehler gemacht zu haben, es nicht mehr rückgängig machen zu können, kann die Psyche völlig kaputt machen.
Ich wünsche ihr viel Glück, denn sie ist nicht „selbst schuld“. Schuld sind die Politverbrecher.

Also ich bin 3 Fach geimpft, wie auch mittlerweile fast alle in meinem Bekanntenkreis. Überwiegend mit biontech, zum Teil auch moderna. Es gab bislang niemanden, der dadurch erkrankt ist. Außer den Tag Kopfschmerzen nach der Impfung

Es muss natürlich jeder selbst entscheiden ob er sich impfen lässt, aber bei fast 60 Mio geimpften in Deutschland, denen es >99% gut geht, scheint das schon eine sichere Sache zu sein.

Und zum Thema andere schützen.. wenn ich einen Unfall sehe, helfe ich auch den Opfern und habe dabei ein Risiko für mich selbst. Wie bei der Impfung.
Oder seht ihr das anders?

und für die >99% legst du die Hand ins Feuer? Kann man übrigens jetzt noch gar nicht wissen, wieviele Prozente diese Injektion auch auf lange Sicht unbeschadet überstehen, Placebos abgezogen. War jetzt übrigens selber positiv, eine Woche später negativ, der Genesenenstatus beginnt offiziell aber erst Ende Dezember, der Amtsschimmel wiehert! Ich hoffe, ich kriege den Status noch vor Weihnachten, aber da hoffe ich vielleicht zuviel im Land der Gesetze und Paragraphen.

>99% heist nichts anderes, als das die Nebenwirkungen nicht bekannt gegeben werden,
oder als Wirkung der Impfung abgetan werden.
Was aber noch interessant ist und absolut keinem Gentherapierten
zu denken gibt, dass das Verfallsdatum der „Impung“ und Schutzdauer durch (asymptomTische) „Erkrankung“ von der Politik festgelegt wird
und nicht durch einen Arzt.

Hallo Andi,

Du schreibst:

„Und zum Thema andere schützen.. wenn ich einen Unfall sehe, helfe ich auch den Opfern und habe dabei ein Risiko für mich selbst. Wie bei der Impfung.“

Nein, der Vergleich ist in vielfacher Hinsicht völlig deplatziert und leider auch ein wenig flach.
Kaum jemand sieht hier mit eigenen Augen einen ganz schlimmen „Unfall“, damit beginnt es . Oder nicht in dem Sinn, der Dir vorschweben mag.
Außerdem gibt es hier nicht „das eine“ Opfer.
Die neuartige Impfung ist auf Dauer eben nicht berechenbar. Somit hast Du überall ein unkalkulierbares Risiko, während der Schutz nicht nur unbewiesen ist Deiner Impfung für andere, sondern es sogar eine sterile Immunität nicht geben kann, sprich Du gibst das Virus trotzdem gleichermassen weiter wie zuvor.
Den Ungeimpften geht es soweit fast ausnahmslos gut.
– Gibt es jemand gerne zu, wenn er hereingefallen ist?-
Niemand hat im Übrigen von uns auch behauptet, jeder der Ungeimpften würde jetzt sofort erkranken und sterben. Man weiss ausserdem nicht, wie das Zeugs verhältnismäßig gemischt ist. Das ist es ja. Man weiss so gut wie gar nichts, und das ist doch höchst beunruhigend .Nun muss man sich z.B. fragen, warum niemand eine Haftung für die möglichen Spätfolgen übernehmen will, wenn doch alles ziemlich harmlos ist? Unter anderem, und noch vieles vieles mehr.
Und während das Krankenhauspersonal abgebaut wird, stapeln sich bei uns auf der Strasse, wie in weiteren Städten die Maskenberge. Sehr pandemisch das Ganze…!

Wasser predigen aber Wein trinken.

Ich finde es sehr interessant dass manche Kommentare die einfach nicht passen, gelöscht werden.
Ihr steht doch alles für Redefreiheit, Meinungsfreiheit, seit Diskussionsfähig. Aber mein Post mit meiner persönlichen Erfahrung wird gelöscht weil er nicht in euer Bild passt?

Hallo,

Ihr Kommentar wurde nicht gelöscht – er musste lediglich ganze „15 Minuten“ auf das Freischalten durch uns warten.
Angesichts der Tatsache, dass wir ein privater Blog sind, finden wir, ist dass eine verdammt kurze Wartezeit.

Also: Wir sind nicht 24/7 im Dienst, um Ihre Kommentare freizuschalten.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Liebe Tara-Louise, hast du denn niemanden, der dich am Heiligen Abend einfach trotz positivem Test besuchen kommt? „Covid-19“ ist eine milde Erkrankung, ohne (multiple) schwere Vorerkrankungen ist diese Krankheit nicht tödlich und alles, was man riskiert, ist ein Genesenenstatus.

Ich wünsche dir, dass du jemanden hast, der bei dir vorbeischaut und auf die menschenverachtende, verlogene und krankmachende Politik pfeift, weil du und dein Wohlbefinden ihm oder ihr viel viel wichtiger ist.

Alles Liebe und trotz allem fröhliche Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.