Kategorien
Allgemein Impfreaktion Impfung Medien Politik

Melanie ist 22 Jahre alt und leidet seit ihrer zweiten BioNTech Impfung an massiven Nebenwirkungen

In ihrem Post beschreibt die 22-Jährige über 20 Symptome nach der Impfung mit BioNtech: „Vorher war ich ein gesundes 22 jähriges Mädchen, das selbstbestimmt durchs Leben ging, jetzt kenne ich mich selber nicht mehr. “

Am 24. Juni lässt sich Melanie Stiner (Stuttgart) mit BioNTech impfen und merkte nur etwas Herz-Kreislauf-Beschwerden. Am 16. Juli ging sie mit einem schlechten Bauchgefühl zu ihrer zweiten Impfung. Dieses schlechte Gefühl sollte sich bewahrheiten. Denn nicht nur Schlappheit und Diarrhoe stellten sich direkt nach der Impfung ein. Symptome wie Kribbeln und Stiche im Kopf, Hitzewallungen, hoher Ruhepuls und Brustschmerzen begleiten sie täglich. Die Symptome verändern sich täglich.

Kritisch war ich schon … aber das diese Impfung meinen Körper so reagieren lassen würde wusste ich nicht. Am 24. Juni bekam ich meine erste Pfi*** Impfung. Außer etwas Herz-Kreislauf-Beschwerden spürte ich von dieser Impfung nicht viel. Trotzdem ging ich mit einem schlechten Bauchgefühl am 16. Juli zu meinem zweiten Impftermin und was soll ich sagen auf mein Bauchgefühl ist einfach Verlass. Kurz nach der Impfung begann alles mit normalem Durchfall und Schlappigkeit wobei man sich auch erstmal nichts weiter denkt. Meine Haut brannte wie Feuer und meine Muskeln fingen an zu Zucken am ganzen Körper. Obwohl ich die Notaufnahme aufsuchte und zu einem Neurologen ging sowie zu vielen weiteren Ärzten,.. konnte mir keiner wircklich weiterhelfen. Als ob das nicht schon reichen würde, kamen immer mehr Symptome hinzu Schlaflosigkeit, Zitternde Muskeln, Hautausschläge, Panikattacken, Ohrwürmer so laut das ich keinen Gespräch folgen konnte, Tinitus, Schwindel, kribbeln in den Beinen, kribbeln und Stiche /brennen im Kopf, Zuckende Muskeln, brennende Augen, Verdauungsprobleme, brennende Haut, extremer Gewichtsverlust (über 8 Kilogramm), Knieschmerzen, Hitzewallungen, hoher Ruhepuls, Herzklopfen, Brustschmerzen, vibrieren des Körpers vor allem nach Bewegungen, Erschöpfung und vieles mehr …bestimmten meinen Alltag.

Bis heute sind weder die Symptome verschwunden noch kann ich einen normalen Selbstständigen Alltag führen. Die Symptome äußern sich jeden Tag anders und es ist jedes Mal eine neue Überraschung. Also wenn DU jemand kennst oder jemanden weist der Hilfe anbieten kann, bin ich um jeden Rat dankbar !!!!!!. Vorher war ich ein gesundes 22 jähriges Mädchen das selbstbestimmt durchs Leben ging, jetzt kenne ich mich selber nicht mehr. *Bitte unbedingt teilen* #realnotrare. Ich bin weder für noch gegen das Impfen jeder darf das selber entscheiden, berichte hier aus meiner subjektiven Erfahrung!

22. September
22. September

Das muss aufhören!

Wie diese Zeitung mein ganzes Leben verändert hat. Ich kann nicht glauben, wie dumm ich war, zu glauben, dass ich jemanden mit der Impfung schützen könnte !?

Wenn Sie glauben, Sie wüssten, wie es sich anfühlt, krank zu sein, und dass ich von meinem hohen Ross herunterkommen sollte, dann liegen Sie völlig falsch!

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob es eine gute Idee ist, aufzustehen oder nicht, weil der Ruhepuls bereits bei 100 liegt, aber niemand etwas merkt?
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob es sinnvoll ist, zu duschen oder nicht, weil Sie nicht mehr aufstehen können?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was morgen passieren wird, ob es ein Morgen gibt?

Mussten Sie schon einmal monatelang mehrmals am Tag weinen, weil es Ihnen schlecht ging?

Ich glaube nicht, dass ein einziger Mensch diesen Horror erleben möchte, durch den ich mich seit Monaten bis jetzt gequält habe!

Danke, liebe Impfung, danke, dass du mir mein Leben genommen hast!

Danke, dass du ein gesundes Mädchen in eine psychisch völlig fertige und körperlich tief verletzte Seele verwandelt hast.
Mehr gibt es nicht zu sagen, ich hoffe immer noch auf Heilung. Schaut euch alle meine Symptome in dem Post vor diesem an.

12. September Instagram

Fragen über Fragen? Nächste Untersuchung ohne Ergebnisse … Ich habe ganz vergessen euch mitzuteilen, was bei meinem Langzeit EKG raus kam: Also die gute Nachricht ist, das Herzchen ist bzw. scheint gesund. Was aber auffällt, sind viele Puls Sprünge & generell ein zu hoher Ruhepuls (sorry habe die Fachausdrücke dafür nicht mehr auf dem Schirm)… also genau das, was ich vorher ja schon wusste… mein Arzt hält weitere Untersuchungen für nicht notwendig also stoppen wir an der Stelle & warten mal ab, ob die heilen kann. Trotzdem habe ich Beta Blocker für den Notfall bekommen … ob Ich mich an die rantraue ist wieder ne andere Sache… #realnotrare #langzeitekg


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

31 Antworten auf „Melanie ist 22 Jahre alt und leidet seit ihrer zweiten BioNTech Impfung an massiven Nebenwirkungen“

Mach das nie wieder, Melanie. Gute Besserung!

Das hier wird Lauterbach sehr freuen:
https://uncutnews.ch/afghanistan-ist-auf-dem-besten-weg-der-groesste-vertreiber-von-crystal-meth-zu-werden/

Und es war schon die ganze Zeit schon da:
https://uncutnews.ch/koennen-wir-den-medien-noch-vertrauen-dr-daniele-ganser-vortrag/

Schön, dass jetzt nach und nach alles auf den Tisch kommt und wir uns dann wieder auf das Wesentliche besinnen können, das gute Leben.

Man kann es nicht oft genug sagen: Finger weg von den experimentellen und gefährlichen mRNA-Gen-Impfstoffen und Vektor-Gen-Impfstoffen.

mRNA- und Vektor-Impfungen: Spike-Proteine im Zellkern und DNA-Schädigung nachgewiesen.

In einer kürzlich erschienenen Peer-Review geprüften Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Stockholm erstmals in Laborversuchen, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 in den mRNA-Impfstoffen in den Zellkern eindringen kann und die Fähigkeit der DNA zur Selbst-Reparatur schädigt. Darin sehen die Forscher eine mögliche Erklärung für schwere COVID-19-Infektionen und heben die gefährlichen Nebenwirkungen von mRNA-Gen-Impfstoffen und Vektor-Gen-Impfstoffen auf Spike-Basis hervor. Die Spike-Proteine von SARS-CoV-2 in den Covid-Impfstoffen spielen eine wichtige Rolle beim Infektionsgeschehen besonders bei den aktuell eingesetzten Vektor- oder mRNA-Impfungen. Diese Gen-Impfungen enthalten Codes, die darauf ausgelegt sind, das Spike-Protein des Virus nachzubilden.

Die Corona-Pandemie ist eine Lüge. Das SARS-CoV-2-Virus wird als politisches Instrument missbraucht. Die Impfungen haben keinen gesundheitlichen und keinen medizinischen Nutzen. Die Gen-Impfungen sind gefährlich und schaden der Gesundheit. Die Impfungen haben nur einen wirtschaftlichen Nutzen, indem Profite für die Pharmaindustrie gemacht werden. Die Lügen-Pandemie wird genutzt um einen neuen Markt und somit Nachfrage für Corona-Impfstoffe zu schaffen. Die mRNA-Gen-Impfstoffe und Vektor-Gen-Impfstoffe haben versagt. Zum ersten mal in der Geschichte der Medizin wird das Versagen eines Impfstoffes denen angelastet, die es nicht genommen haben. Besonders dreist ist, dass man durch den Impfzwang natürlich auch alle statistischen Daten vernichtet. Wen will man als Kontrollgruppe angeben, wenn alle geimpft sind. Die Kontrollgruppe der Ungeimpften soll verschwinden, indem alle geimpft werden. So kann nicht mehr bewiesen werden, das bestimmte Nebenwirkungen und Krankheiten durch die Impfung ausgelöst wurden. Das ist der Trick der Pharmaindustrie, Politik und Medien.

Die Studie beweist, dass die mRNA in die DNA transkribiert wird. Das Virus-Spike-Protein wird somit Teil der menschlichen DNA. Die mRNA-Gentherapie enthält den genetischen Code zur Herstellung des Virus-Spike-Proteins. Die menschlichen Zellen produzieren dann die Virus-Spike-Proteine. Das Immunsystem greift daraufhin die eigenen, zuvor gesunden, Zellen an und zerstört diese. Die Covid-Impfung verursacht deshalb Autoimmunkrankheiten, Blutkrankheiten, Gefäßerkrankungen, Herzmuskelentzündungen, Lungenentzündungen und Krebs. Die produzierten Virus-Spike-Proteine innerhalb der Blutgefäße führen zur Blutgerinnung und verursachen deshalb Thrombosen.

Finger weg von der Covid-Impfung, die in Wirklichkeit eine gefährliche Gentherapie ist. Wir müssen durchhalten und alle Statistiken zu Todesfällen sichern. Der Artikel und die Studie ist nur ein Beleg mehr dafür, wie gefährlich diese Gen-Impfungen von BioNTech/Pfizer und Moderna tatsächlich sind. Impfkritiker hatten bereits Tote durch geschwächtes Immunsystem vorhergesagt. Das scheint sich schon jetzt zu bestätigen.

Hier die Links zum Artikel und zur Studie.

https://www.epochtimes.de/wissen/uni-stockholm-spike-proteine-im-zellkern-und-schaedigung-bei-der-dna-reperatur-nachgewiesen-a3646340.html

https://www.mdpi.com/1999-4915/13/10/2056/htm

Es wäre schön, wenn in den Kommentaren auch beachtet werden würde, dass inzwischen über 80 Prozent geimpft sind und viele Angst haben vor Langzeitschäden. Wo holt ihr diese Menschen ab? Sollen sie ihr Leben lang Angst haben? Vielleicht sollte diesen Menschen auch Mut gemacht werden!? Auch wenn die Impfstoffe so gefährlich sind, nun sind wir doch schon in den Topf gefallen und brauchen Menschen, die den Betroffenen Hoffnung machen – denn nichts ist schlimmer, als sich vorzustellen, dass nun die DNA krank ist und Krebs sowie Autoimmunkrankheiten vorprogrammiert sind… ich habe im Netz ähnliche Berichte über andere Impfungen (Tetanus,Gürtelrose…) auch gefunden. Was machen denn diejenigen mit den grauenhaften Infos? Sollen sie ihr Leben lang Angst haben? Macht doch mal Mut und sendet Hoffnung! Es lesen hier nicht nur Ungeimpfte, sondern auch viele Geimpfte, die sich nach solchen Kommentaren wohl direkt in die Psychiatrie einweisen lassen können…

Ja kenn ich, nennt sich CFS, bzw. wird so genannt… Es wird mehr Menschen geben wie sie und das ist gut so, für das „Ungeziefer“. Lustig wird’s noch werden im Gesundheitssystem. Die ganzen chron. Kranken… die GKV wird zusammenbrechen, das System dann endlich am Ende.

Liebe Melanie, falls Sie meinen Kommentar lesen,
liebes Corona-Blog-Team,

Beiträge wie dieser, in welchem Menschen über ihre „Impf“schäden in „sozialen“ Netzwerken berichten, gibt es in diesem Blog mittlerweile ja schon sehr, sehr, sehr viele.

Was ich mich immer wieder frage, ist, kommen diese Berichte (immer) direkt von den betroffenen Personen?

Und weiß man, ob diese „Impf“schäden auch immer offiziell beim PEI gemeldet?

Und meine Frage an die betroffene(n) Person(en): möchte nicht jede „impf“geschädigte Person Ihre auf diesen diversen Plattformen veröffentlichten Berichterstattungen zukünftig auch direkt an mail@bundestag.de, olaf.scholz@bundestag.de, info@zdf.de, usw. schicken?

Wenn sich Menschen aus (falscher) Solidarität gegenüber der Allgemeinheit einem Genexperiment zur Verfügung stellen, wie Sie es ja in gutem Glauben getan haben, warum dann nicht auch aus Solidarität zu allen anderen „Impf“geschädigten und aus Solidarität zu den Menschen, die man mit Gewalt in die Spritzen zwingen will, ein direktes und unmissverständliches Zeichen setzen?

DAS könnte wirklich ALLEN helfen.

Hallo,

wir teilen eigentlich ausschließlich solche Fälle, die von den betroffenen Personen in den sozialen Netzwerken selbst gepostet werden.
Ob diese die Nebenwirkungen an das PEI melden, wissen wir leider nicht. Oftmals sind die Personen auch nicht allzu kritisch eingestellt.
Alle Fälle, über die wir berichten, haben sich außerdem auf der Instagram Seite „postvsyndrome“ zusammengeschlossen, wo solche Fälle gesammelt und öffentlich gemacht werden.

Mehr wissen wir dazu leider auch nichts.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Liebes Corona-Blog-Team,

danke für die ausführliche Rückantwort.

Vermutlich erreichen diese Fälle über die genannte Instagram-Seite dann nicht die für dieses Elend Verantwortlichen … ?.

Viele Grüße
Bine

Die, für dieses Elend verantwortlichen, muss es auch nicht erreichen, da es diese ja sogar so wollen!
Es geht hier nicht um die Gesundheit der Bürger, sondern um die Vermarktung von Produkten (hier Impfungen).
NICHTS WEITER…leider!

Wichtig ist, dass diese Seite hier möglichst viele „noch GUTGLÄUBIGE“ erreicht, damit diese wenigstens mal anfangen wieder eine GESUNDE Skepsis aufzubringen!

Es geht ergo nicht darum die Politik zu verändern, sondern es geht darum sie „abzustoßen“, wie einen Tumor!
Denn nichts anderes ist sie (die Neue wie auch die vorherige).
Ein „Tumor“ für unsere Grundrechte und unsere Gesundheit!

MfG

Bine, ich entschuldige mich schon einmal vorab falls ich Ihren Kommentar nur falsch verstanden habe, aber wenn ich mich nicht verlesen haben, fordern Sie die Opfer bzw. Spritz-Geschädigten der Impfpropaganda auf sich bei den Tätern zu melden und denen ihre Schäden darzulegen ?

So jedenfalls habe ich Ihren Kommentar verstanden. Wenn dem so ist will ich Ihnen folgendes sagen:

Warum halten Sie es für klug bspw. einem Busfahrer zu erzählen dass er Busfahrer ist und nahezu jeden Tag einen Bus fährt ?
Zur Erinnerung: Er ist Busfahrer. Er weiß dass er nahezu täglich einen Bus fährt. Das braucht man ihm nicht extra nochmal sagen.

Gleiches gilt für einen Messerstecher der grade zum 7ten Mal auf sein Opfer einsticht. Dem brauchen Sie nicht zu erklären, dass das aber gar nicht nett ist was er da macht.

Ich denke was hier immer noch nicht so richtig angekommen ist, ist dass wir im Krieg sind. K R I E G ! Der Feind hat über Jahrzehnte, das gesamte System (was noch da war) unterwandert bzw. selbst installiert und sitzt in ALLEN Spitzenpositionen und initiiert und dirigiert von dortaus unsere Ermordung. Und tut alles so wie er es tut und vernichtet alles hier – Wohlstand, Kultur, Sprache, Volk, Bildung, Genetik (Rasse) hier mit Vorsatz. Was glauben Sie was passiert wenn Sie einem notorischen Pädophilen Bilder von gefolterten und missbrauchten Kindern zeigen ? Oder einem Bankräuber Bilder von erfolgreichen Bankrauben und riesigen erbeuteten Geldbeständen ?

Glauben Sie das hätte eine negative Wirkung auf diesen, dahingehend dass dieser zum Einlenken kommt ?

Beispiel: Sie zeigen dem Sowjet-Diktator und Massenmörder Josef Stalin (Stalin = in diesem Gleichnis stellvertretende für die BRD-Poltiker) 1944 die Bilder von 100 toten Deutschen Soldaten, die seine Rote Armee im Gefecht am Tag zuvor getötet hat. Was bewirkt das ? Das Stalin nun sagt „oh wie schrecklich – das wusste ich ja gar nicht. Jetzt ziehe ich meine Truppen zurück“ ?

Nein ! Es bewirkt logisch das Gegenteil. Nämlich dass der sich sagt: „Super, das hat wunderbar geklappt, genau das habe ich gewollt, top, das baue ich aus, jetzt lege ich erst richtig los, morgen versuchen wir 200 oder besser noch 2000 ! “

Was wird es also bewirken wenn spritzen-Verstümmelte ‚Impflinge‘ („Impflinge“, das Wort sagt doch eigentlich schon alles, oder?) sich bei Herrn Spahn oder Merkel melden und ihre Verletzungen zeigen ?

Merke: Einen Feind muss man bekämpfen, und nicht dessen Anweisungen befolgen oder sich nicht noch bei diesem melden und ihm anzeigen wie unverständig, naiv und wehrlos man und wie stark und tödlich er ist. Wer einem Raubtier signalisiert leichte Beute zu sein, der wir gefressen. Nochmal, es ist Krieg, und ich meine das genauso wie ich das sage. Und ich befürchte viele hier haben das immernoch nicht verstanden, selbst nach mittlerweile zehntausenden von Toten und hunderttausenden Schwerstverletzten seit 2015 und der offenen Ankündigung der Volkfeinde in Amt und Würden nun, nachdem man schon erfolgreich die alten Menschen in den Heimen ermordet hat, in Kürze unsere Kinder zu Mio. abzuschlachten. Und selbst jetzt begreifen die Leute hier (und anscheinend – so ich Sie nicht falsch verstanden habe werte Bine – auch Sie) immer noch nicht, was hier los ist.

Und verstehen nicht dass wir keine Regierung haben, sondern von unseren Todfeinden besetzten Land sind, deren erklärtes Ziel es schon seit mindestens 1914 ist diesen Land samt Volk komplett auszurotten. Und zudem die Völker aller Länder mit höherem Bildungsgrad insbesondere die Länder mit hellhäutigen indogermanisch-stämmiger Herkunft, gnadenlos abzuschlachten, und zudem „nachhaltig“ auszurotten indem man sogar deren Kinder sterilisiert oder ebenfalls direkt ermordet.

Und man soll nun nicht glauben es werden nur die „Weißen“ ausgerottet, nein, diese sollen nur zuerst weg, weil die den
Gestalten die diesen satanischen weltweiten Giftspritzen-Völkermord ausgeheckt haben und durchziehen, schon einmal
einen Strich durch deren Weltversklavungs und Volksvergiftungs-Rechnung gemacht und deren Weltherrschaftsanspruch in 12 historischen Jahren soweit ans Licht gezerrt und deren Unterwanderung aufgedeckt sowie deren ganzen Agenten rausgeworfen oder umgelegt haben, sodass diese Parasiten weitgehends – zumindest bei uns – entmachtet waren, vielfach flüchten mussten, und erstmal ein knappes Jahrzehnt brauchten, bis sie wieder so fest im Sattel saßen, dass sie erneut einen Angriff wagen konnten. Dieser begann aus Furcht vor unserer Kraft erst ganz zaghaft mit schleichender subtiler Umerziehung, und dem Fett-Füttern der Menschen damit sie träge und konsumgeil werden und ihre Würde, ihr Land, ihre Verantwortung und letztlich Gott vergessen und gottlos werden.

Dann ab den 1980er als die Masse nach jahrzehntelanger Umerziehung bereits geistig so schwach und matschig war, und in Massen freiwillig zu den sog. „Wahlen“ ging und das Besatzersystem als ihr eigenes missverstand und glaubte die Besatzungverwaltung Bundesrepublik in Deutschland sei ihr „Staat“ und alle weiteren Lügen akzeptierte und glaube, wurde Schritt für Schritt, zusätzlich zum Identitätsverlust, auch die direkte physische Ausrottung immer weiter eingeleitet und gipfelt nun heute in der Wahrwerdung dieser Ausrottungspläne bzw. deren Umsetzung ergo den drakonisch-psychopatischen Maßnahmen und Selbstmord-Befehlen an ganze Völker hier in Europa unter Androhung von Gefängnis+ Mord bei Zuwiderhandlung.

Und wenn von uns Menschen nicht endlich begriffen wird wer der Feind ist, und dass es um Ausrottung geht und die sog. Politiker nur Marionetten der Internationalen krumnasigen Hochfinanz sind, und von dieser den Auftrag haben unsere Ausrottung vorgabekonform umzusetzen und durchzuführen, dann können wir den Kampf auch nicht gewinnen.

Wie müssen jetzt begreifen, oder wir sind tot.
Wie Jesus sagte (sinngemäß): In der Endzeit werdet ihr schlau sein müssen, wie die Schlangen“.

Wenn wir aber unverständig sind wie Narren oder geistig zu träge um zu begreifen, dann werden wir diese Zeit des totalen globalen Völkermordens, diesen Weltkrieg, nicht überleben.

Ja, so schaut es aus, wir sind im Krieg, die Systeme vom Politikabschaum unterwandert, wie metastasierender Krebs. Und Sahin ist ja nicht doof, der weiß genau, was sein und die anderen Produkte im Körper anrichten. Die Frage, die bleibt, warum hat er es getan, Druck, Geldgier oder beides und er ist sich sicher davon zu kommen, weil die Verträge sind nach jetziger Gesetzeslage ja wasserdicht. Deswegen müssen entspr. Tribunale her und entspr. schon mal Vorkehrungen unter den Linden bzw. dann an unter den Linden getroffen werden… außer für Braun & Altmaier, da brauchen wir stabilere Sachen, das BB-Tor sollte reichen…

Gut formuliert jedoch um des Feindes Plan zu verstehen muss man sich gänzlich in ihn hinein versetzten. Da taucht dann die alles entscheidende Frage auf …. Warum geschieht dieses alles? Warum sollten einige Menschen die sich alles kaufen könnten und sorglos leben könnten ganze Völker ausradieren? Sklaven waren die ja schon durch die Sucht nach Geld! Alle meine Ermittlungen lassen nur einen Schluss zu …. FUTTERNEID und damit verbunden Rebellionen. Alles deutet darauf hin dass sich in absehbarer Zeit ein Globales Naturereignis zeigen wird welches Stromausfälle und damit verbundenen Nahrungsmangel verursachen wird. Es gibt für mich nach jahrelanger Ermittlung keine andere Antwort als diese die das momentane Vorgehen rechtfertigt bzw. begründt.

— Trotzdem ging ich mit einem schlechten Bauchgefühl am 16. Juli zu meinem zweiten Impftermin und was soll ich sagen auf mein Bauchgefühl ist einfach Verlass.

Solchen Personen ist dann nicht mehr zu helfen.

Ja, man schüttelt den Kopf über alles.
Aber sie hat sich auf die ewigen öffentlichen Versprechungen der
Unbedenklichkeit und der „nur sehr seltenen Nebenwirkungen“
verlassen.
So wie ganz ganz Viele, die es nicht gelernt haben, selbst die
Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen oder selbst
zu recherchieren, zu lesen, Statistiken zu interpretieren.
Sie hat sich Angst vor einer Infektion machen lassen und wurde
so -wie zum Beispiel Freunde und Verwandte von mir, wie meine
Eltern- durch schockierende Bilder und Berichte aus den Intensivstationen und so weiter dazu gedrängt, sich und andere mit Hilfe des „nur ein Pieks“ zu schützen und wieder eine unbeschwerte Jugend haben zu dürfen.
Sie ist ein Opfer geworden.
Es ist gut, dass die Impfopfer das nun öffentlich zeigen und so
vielleicht helfen, weitere zu verhindern.

Erinnern wir uns doch mal daran wie es anfing. Zuerst zeigte man uns Bilder von China, dort fielen Menschen auf den Straßen einfach so um. Vollständig verhüllte Personen holten diese dann ab. Damals dachte man noch, oh das ist ja furchtbar. Und die Angst wurde durch die Bilder von Bergamo noch gesteigert. Es wird alles getan, um die Angst immer weiter zu erhöhen und Panik zu verbreiten. So wie Spahn dann sagte: geimpft, genesen, gestorben! Und so werden die Gutgläubigen zur Spritze getrieben. Weil….Wir haben doch schon so viele Impfungen bekommen, alles gut und das hier ist bestimmt auch gut. Es interessiert doch nur sehr wenige was dieses Teufelszeug bewirkt.

— Es interessiert doch nur sehr wenige was dieses Teufelszeug bewirkt.

Noch, aber sehr bald vielleicht nicht mehr. Denn wer als gesunder Mensch urplötzlich schwer krankt, stellt sich Fragen. Sehen wir an den Beiträgen über Heranwachsende, die nicht mehr in der Lage sind, einfache Tätigkeiten auszuüben. Tatsächlich geben sie der Impfung die Schuld daran. Somit ist ein Anfang gemacht.

Also mit 22 hatte ich auch noch keine Zweifel an Nutzen und Sicherheit von Impfungen. Wie soll man Verdacht schöpfen, wenn Eltern, Lehrer, Medien, Politiker und Experten alle das gleiche erzählen?

Heranwachsende haben es heute viel einfacher, weil sie das Internet haben und sich über soziale Netzwerke verständigen können. Trotz Zensur kann dort über private Kanäle kommuniziert werden.
Zu meiner Zeit gab es kein Internet. Da konnte nur das Elternhaus helfen.

Ja, so seh ich es auch. Wenn die aber nur blödsinnigen Scheiß anklicken und irgendwelche Schminktipps-Videos glotzen, was will man da erwarten…
Auf der anderen Seite ist das Bildungssystem in diesem Land mit schuld dran, es wird immer schlimmer und unnütze Informationen werden vermittelt, Mann mit Titten in kunterbunten Phantasiekostümen ist ganz toll liebe Kindergartenkinder… und der Weihnachtsmann ist in Wahrheit ein Weihnachtsnichtbinäresetwas mit Schlitten und Rentier:innen 🤮😩🤷‍♂️

Vor den Zeiten des Internets habe ich mich ausführlich alternativ aus Büchern informiert. Um da hineinzuschauen bedarf es aber eines Anfangsverdachts. Das ist ja im Internet nicht anders. Wenn man nur in der Mediathek von ARD und ZDF und auf Spiegel Online unterwegs ist, wird man diesen Anfangsverdacht nicht schöpfen können.

Da können dann tatsächlich soziale Netzwerke helfen, wenn jemand schrieb, ich war vor der sogenannten Impfung gesund, bin jetzt sterbenskrank. Ein aufgeweckter Heranwachsender würde so einer Aussage nachgehen, besonders wenn mehrere Personen dies äußern.

Über Google nach „impfnebenwirkungen“ suchen

2. Link

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Nebenwirkungen/nebenwirkungen_node.html

Weitere Informationen

Paul-Ehrlich-Institut (PEI): Informationen und aktuelle Daten­aus­wertungen zu Verdachts­fällen von Impf­kom­pli­ka­tionen

https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/pharmakovigilanz-node.html

So schnell kann ein Heranwachsender das auch finden.

Erschreckend und vieles ist bis heute noch unbekannt, weil keine Langzeitstudien vorliegen.

— Die Impfstoffsicherheit erfordert einen proaktiven Ansatz, um das Vertrauen der Öffentlichkeit zu erhalten und die Zurückhaltung von Teilen der Bevölkerung bei der Impfung zu verringern.

Wir bemerken die Zensur fast täglich. Aber das Internet vergißt nicht und zudem läßt sich alles digital sichern und darüber werden sie hoffentlich immer wieder stolpern. Heute ist es viel einfacher, den Verantwortlichen den Spiegel vor das Gesicht zu halten.

Laut Studie eines deutschen Arztes zu Behandlungen in Lateinamerika lassen sich die Spikeproteine mit Chlordioxid ausschwemmen. Leider finde ich den Link nicht mehr.

Ich sah mal einen Bericht über ein paar Impfopfer in den USA, drei Frauen die ziemlich zu Anfang bei YT auftauchten, die so schreckliche Zuckungen hatten. Diese bekamen, soweit ich mich erinnere Ivermectin und das half ihnen ganz gut.

Ist ja auch kein Wunder, hilft gegen Corona, also auch gegen die Spikung,die ja Corona vorgaukelt.

Ich habe es weiter unten beim Beitrag zu einem gewissen Alexander schon geschrieben, es gibt mMn im Wesentlichen zwei sinnvolle Ansätze gegen C und C-Impfschäden, CDL und Ivermectin (plus Zink), eventuell noch Artemisia Annua. Wichtig ist, vorher schlaumachen über Anwendung und korrekte Dosierung, vielleicht einen Heilpraktiker aufsuchen, der mit dem jeweiligen Thema schon Erfahrung hat. Ivermectin kann durch Quercetin plus Bromelain ersetzt werden.

Und bitte beim Thema CDL oder Ivermectin nicht auf die Propaganda in den Medien reinfallen, es gibt durchaus Risiken, aber sehr begrenzte. Ich hab mich intensiv mit CDL beschäftigt, und es funktioniert i.d.R. sehr gut, Nebenwirkungen bei ausreichender Verdünnnung null. Da ich experimentierfreudig bin, habe ich da auch die Grenzen ausgetestet, das führte schon zu Reizungen, aber keinen Verätzungen oder sonstigen Horrorszenarien. Man kann die Wirkung von CDL noch massiv verstärken mit DMSO, aber das ist nichts für Anfänger.

Dazu noch generell die Versorgung mit Mineralien wie Magnesium, Zink, etc und Vitaminen wie C, D verbessern, einige Heilpraktiker und Ärzte verwenden Vitamin C hochdosiert, z.B. liposomal oder intravenös, das ist aber eigentlich nochmal eine eigene Therapie.

Und was auch noch sinnvoll sein kann, ist die Ausleitung von Schwermetallen und Aluminium, aber das wäre auch nochmal ein Thema für sich. Stichworte wären der Klassiker Bärlauch, Koriander, Chlorella, dazu noch Enterosgel. Weiterhin Pektine (Äpfel, Sauerkraut), Apfelsäure in Form von Magnesiummalat.

Das waren jetzt eine ganze Menge Ansätze und Vorschläge, bitte nicht alles auf einmal ausprobieren und einwerfen, das würde so nicht funktionieren, wäre eher kontraproduktiv. CDL z.B. sollte immer auf total nüchternen Magen genommen werden. Nochmal: Vorher informieren und auch nachfragen, wie sich die einzelne Dinge miteinander vertragen, z.B. CDL und Vitamin C gleichzeitig einnehmen ist sinnlos, weil die sich gegenseitig neutralisieren würden, da müssten ein paar Stunden Abstand dazwischen liegen.

Hier der Link zum Kanal für Chlordioxid, soll helfen Spikeproteine aus dem Körper zu leiten.

https://t.me/cdl_protokolle

„Wir stehen vor der wichtigsten Entdeckung in der Medizin in den letzten 100 Jahren“
– Andreas L. Kalcker

👍 Erfahrungsberichte & Befunde mit Chlordioxid 👍

Diabetes, Lippenkrebs, Psoriasis, Mukoviszidose uvm…

Von diesen Erfahrungsberichten sind in den letzten 30 Jahren Millionen entstanden und das bei über 400 verschiedenen Symptomatiken & Krankheiten. Dieses einfache Moleküle ist hocheffektiv, kostet Cents pro Anwendung und korrekt dosiert bringt es keine unerwünschten Nebenwirkungen mit sich. Es nicht patentierbar und kann dezentral weltweit hergestellt werden.

Chlordioxid macht nicht nur enorme viele Medikamente der Pharma noch nutzloser, es macht auch JEDE Impfung überflüssig.

📕 Gesundheit verboten – Unheilbar war gestern (Kopp)

💊 OSA VITA® CDL 0,3 % inklusive Pipette (Kopp)

💊 CDL bei Ebay

Auf ihr Bauchgefühl ist Verlass. Schon: nur, warum hat sie dann nicht drauf gehört? Mich hat schon verwundert, dass sie davon schrieb, nach der Erstimpfung nur ein bisschen Herzprobleme gehabt zu haben. Hallo? Herzprobleme sind nicht harmlos, nicht mal bei „ein bisschen“.

Gute Besserung wünsche ich. Aber bitte nächstes Mal vorher auf das Bauchgefühl hören und nicht immer jeden Sch… mitmachen.

Irgendwie habe ich den Eindruck, bei den meisten Postings eine gewisse Naivität mit herauszulesen. Irre ich mich?

Es ist eine experimentelle genbasierte Injektion. Die Betonung will ich
hier auf experimentell legen.
Dann sind auch die Nebenwirkungen Teil des Experiments und stellen
ein weites Feld dar. Wie sollen denn Ärzte diese Nebenwirkungen behandeln, wenn sie sich nicht einmal über die Wirkungsweise dieser
Genspritze informieren.

Es verharmlosend Impfung nennen und dies auch so glauben wollen !

Ein überdurchschnittlicher Ruhepuls – vor allem bei Frauen – ist nicht ungewöhnlich. Die Frage ist doch, ob man sich krank fühlt oder nicht. Dass der Arzt keine Betablocker verschleibt, halte ich für sehr vernünftig.

Glaubt ihr nicht, dass die Menschen psychisch krank werden und nie mehr glücklich sein können, wenn sie all das lesen? Es ist ja schön sich unter den Ungeimpften Luft zu machen und zu bestärken. Aber was hilft den Geimpften die es nun bereuen oder Angst haben solche Horrornachrichten? Was ist am Ende denn die Wahrheit? Ich habe mir unendliche Vorwürfe gemacht mich unter Druck gesetzt impfen zu lassen. Ich bin nun in psychologischer Betreuung, weil die Horrornachrichten über die Impfung mich verrückt machen. Und hoffe nur, dass am Ende alles irgendwie glimpflich ausgeht für alle. Jede Seite sollte kritisch bleiben, hinterfragen und nicht reißerisch werden. Schon gar nicht bei solch einem Thema bei den es im Leben und Tod geht und Menschen stark verunsichert und Angst macht…

Diese beiden Melanie Stiner verabreichten Chargen tauchen als statistisch überdurchschnittlich gefährlich und tödlich auf.
BATCH FD7958
437 Impfschäden, 14 Tote, 7 Behinderungen, 46 Lebensbedrohlich
BATCH FF0900
300 Impfschäden, 11 Tote, 62 Behinderungen, 34 Lebensbedrohlich

Quelle:
http://howbadismybatch.com/pfizerforeigndeaths.html
VAERS-Datenbank-Auswertung von Craig Paardekooper, Forscher an der Kingston University, London. (Telegram Kanal: t.me/CovidScienceLibrary)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.