Kategorien
Covid-19 Impfung

Teil III Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit

Nun wurde Teil III der Dokumentarreihe von Servus TV und dem Virologen Prof. Martin Haditsch veröffentlicht. Die Berichterstattung konzentriert sich auf Europa, doch Servus TV begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit beispielsweise nach Afrika.

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit, inzwischen ist Teil 3 der Dokumentarreihe durch Servus TV veröffentlicht worden. Über Teil 1 und Teil 2 haben wir in diesem Beitrag bereits berichtet. Wir wünschen an dieser Stelle „viel Spaß“ beim Schauen.

Teil 1
Mai 2021: Exklusive Interviews, unbequeme Antworten, mit neuen Perspektiven auf die Pandemie und aktuelle Maßnahmen im Kampf gegen Corona.

Teil 2
August 2021: Welche Strategien machen Sinn und wie handeln andere Länder? Warum haben viele US-Bundesstaaten kaum noch Einschränkungen? Liegt es an der hohen Impfrate? Oder haben sie ein besseres Krisenmanagement? Wie berechtigt sind die Bedenken vor den Impf-Nebenwirkungen? Und macht es Sinn, Kinder zu impfen? Virologe Prof. Martin Haditsch trifft weltweit führende Wissenschaftler und kritische Ärzte und fragt konkret nach.

Teil 3
Dezember 2021: Die Corona-Berichterstattung konzentriert sich weiterhin auf Europa und die USA. ServusTV begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit in Länder, wo bisher nichts oder sehr spärlich berichtet wurde. Zum Beispiel nach Afrika, wo die WHO ein Massensterben ungeahnten Ausmaßes vorhergesagt hatte. Wie hat sich das Leben der Menschen dort durch die Pandemie-Maßnahmen ausgewirkt? Und: Prof. Martin Haditsch geht Fragen der richtigen Corona-Strategie für Kinder nach und besucht Impfopfer in Österreich.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

19 Antworten auf „Teil III Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit“

Von der Medikation wurde ja auch gesprochen und dass in einigen Ländern kleine Medikamentenpakete herausgegeben werden. Und was geschieht hier? Nichts. Meine Tochter und mein Enkel hatten sich angesteckt und hatten keine zu schweren Symptome. Aber kein Arzt sagt, nehmen sie dies oder das zu Beginn. Allein aus selbst geholfen Informationen hatten sie dann Vitamin D3 mit K2 hochkonzentriert genommen sowie Hustenmittel usw. Nach der Quarantäne bestätigte die Ärztin dann das Vorgehen, empfahl eine noch höhere Dosis D3.
Die Ärzte kümmern sich vermutlich erst um die Patienten wenn sie kurz vor der KH Einweisung stehen. Komisch, dass Länder wie Indien mit ihren kleinen Medpacks sofort reagieren…. Warum nicht in Deutschland????

Gegen Ende der Dokumentation als Rechtsanwältin Andrea Steindl zu Wort kommt, ist beim Editieren offenbar ein Fehler unterlaufen: Sie antwortet jeweils auf die andere Frage.

Ist das noch jemandem aufgefallen?

Diese Tatsache muß man sich langsam auf der Zunge zergehen lassen. Es dauert bis zu zehn Jahren, bis ein Medikament zugelassen wird und bis zu weiteren zehn Jahren, bis es bei Schwangeren eingesetzt werden darf.

Neue Nürnberger Prozesse sind dringend geboten und in diesen speziellen Fällen dürfen Todesstrafen wie damals nicht von vornherein ausgeschlossen werden, auch wenn sie laut aktueller Gesetzgebung untersagt sind. Wir haben es hier mit knallharten Menschenverbrechern zu tun. In Deutschland gehören zu diesen Menschenverbrechern ohne Ausnahme Angela Merkel, Olaf Scholz, Jens Spahn, Karl Lauterbach, Lothar Wieler, Christian Drosten, Markus Söder, Frank Ulrich Montgomery und Ursula von der Leyen.

Das sind die Anzetteler, die „impfen“ l a s s e n;
und was geschieht mit der Canaille, die das erst in die T a t umsetzt ?!

Das gleicht der damaligen Situation in der DDR. Mauerschützen hatten kaum eine Wahl. Wenn sie nicht schossen, ging es ihnen an den Kragen. Aber es macht eben einen feinen Unterschied, eine Wade oder ein Herz zu treffen. Die, die absichtlich aufs Herz geschossen haben, gehören für Jahre weggesperrt, die Mitläufer, die handeln müßten, sollten größtenteils straffrei bleiben.

Mir persönlich gefallen da manche Statements nicht so gut drin. Da wird noch viel zu sehr angenommen, dass die Impfung ja in manchen Fällen schon gut sei.

ABER: Das Video ist wahrscheinlich super, um Schlafschafe abzuholen.
Falls da noch irgendwas abholbar ist.

Der ehemalige Impf-Weltmeister Israel steckt in ernsten Schwierigkeiten. Nur mehr 45% der Bevölkerung folgen der Führung und sind ausreichend geboostert für den Grünen Pass. Ein neuer Bericht vermutet, dass innerhalb von ein oder zwei Monaten der Schutz in Israel fast wieder auf dem Stand von vor der Impfung sein könnte. Die Verabreichung der 4. Dosis ist vom Generalsekretär des Gesundheitsministeriums noch immer nicht freigegeben.

https://tkp.at/2021/12/27/israel-bericht-3-dosis-wirkt-nach-einem-monat-nur-mehr-zu-25-prozent/

Israel Bericht: 3. Dosis wirkt nach einem Monat nur mehr zu 25 Prozent!
Das ist die Wahrheit!

Das passiert, wenn in einen mutierenden Erreger ohne Sinn und Verstand wild hineingeimpft wird, entgegen aller wissenschaftlichen Erkenntnis und Warnung !

— Gleich zwei Verfechter rigider Corona-Maßnahmen fielen zuletzt mit beunruhigenden Aussagen auf. WHO-Generalsekretär Tedros Adhanom Ghebreyesus etwa verstörte jüngst mit einem linguistischen Lapsus, auf den Sigmund Freud vermutlich besonders stolz gewesen wäre. Auf die Frage einer Journalistin zum Thema „Booster-Strategien“ auf einer Pressekonferenz im Anschluss an das letzte WHO-Medienbriefing 2021 am 20. Dezember antwortete der Äthiopier: „Wenn er (der Booster, Red.) also eingesetzt werden soll, ist es besser, sich auf die Gruppen zu konzentrieren, bei denen das Risiko einer schweren Erkrankung und des Todes besteht, anstatt, wie wir sehen, in einigen Ländern Auffrischungsimpfungen zu verabreichen, um Kinder zu töten, was nicht richtig ist.“

https://reitschuster.de/post/auffrischungsimpfungen-verabreichen-um-kinder-zu-toeten/

Die Wahrheit kommt immer stärker ans Licht.

Seit März 2020 verfolge ich die Beiträge des Professors Dr. Dr. Haditsch. Höchst kompetent und dennoch verständlich. Intellektuell und dennoch volksnah. Arzt und dennoch fokussiert auf den Patienten. Ein Kritiker, der auch seinen Ansichten zuwider laufende Meinungen zulässt und sogar veröffentlicht. Ein Lichtblick in der verhärteten Welt der Experten mit einer eigenartigen Krawattenauswahl. Zu sehen fast nur in Servus TV (und in einer noch kleineren regionalen TV-Anstalt in Österreich). Trotzdem werden der Professor und auch Servus TV von deutschen ÖR Sendern massiv angegangen und verleumdet. Glücklicherweise bleibt alles gesendete digital erhalten, so dass nach dem Auffliegen des ganzen Betrugs alles nochmals angesehen werden kann und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können (ich gebe es zu : ein frommer Wunsch). Glücklicherweise verkauft Herr Mateschitz noch genügend von seiner rotsüssen Plörre, so dass Servus TV noch eine Zeitlang senden kann. Die von uns zwangsfinanzierten (!) ÖRR beklagen nämlich bereits das Fließen staatlicher Gelder an Servus TV mit dem Ziel einen der letzten kritischen Konkurrenten der öffentlich rechtlichen Einheitskloake loszuwerden.

Danke für den Link zu der Veröffentlichung.
Ihnen alles Gute, wie auch der Redaktion von corona-blog.net, im Jahre und für das Jahr 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.