Kategorien
Boosterimpfung Impfung Impfversagen RKI

Brisant: 95,6% der Omikron Infizierten waren vollständig geimpft

Das RKI hat einen neuen Wochenbericht veröffentlicht, aus dem eindeutig hervorgeht, dass fast alle Omikron Infizierten mit bekanntem Impfstatus vollständig geimpft waren. Die Antwort der Politik auf diese Erkenntnis ist beachtlich: „boostern was das Zeug hält“. Wann hört der Irrsinn endlich auf?

Gestern erschien wieder ein neuer RKI Wochenbericht „zur Coronavirus-Krankheit-2019“.
Er enthält einen eigenen Abschnitt zur „Omikron Variante“, die so interessant ist, dass wir sie hier aufgreifen möchten.

Hohe Impfquote, viele Omikron Fälle?

Zwischen dem 21.11.2021 und dem 27.12.2021 wurden dem RKI 10.443 Fälle von Corona Infektionen mit der Omikron Variante gemeldet. Zu 4.206 dieser Fälle ist dem RKI der Impfstatus der Betroffenen bekannt. Das sind lediglich 40,3% der Infizierten. Dies ist für uns und unsere Leser nichts Neues. An anderer Stelle im RKI Wochenbericht wird mit ähnlichen „Verlusten“ die Impfeffektivität regelrecht schön gerechnet.
Nun – wie dem auch sei, wir schauen jetzt (wie das RKI) nur auf die 4.206 Infektionen, bei denen der Impfstatus bekannt ist. Von diesen waren nämlich ganze 186 ungeimpft und 4.020 vollständig geimpft. Von den 4.020 vollständig Geimpften waren sogar 1.137 Personen bereits „geboostert“.
Was können wir daraus schließen? Von allen Omikron Infizierten mit bekanntem Impfstatus waren lediglich 4,4% ungeimpft. Der Großteil der Infizierten, ganze 95,6%, war vollständig geimpft. 27% der Infizierten waren sogar geboostert.

Anhand dieser Zahlen sollte jedem klar sein, dass es eigentlich nur einen Weg geben kann, um aus dieser „Pandemie“, insbesondere der aktuellen „Omikron Welle“, herauszukommen. Aber lassen wir doch dazu einfach unseren Bundesgesundheitsminister selbst zu Wort kommen:

Karl Lauterbach auf Twitter

Das einzig traurige daran ist, dass der Großteil der Menschen in Deutschland dieser Person (noch) glauben. Schauen wir mal, was das Jahr 2022 so bringt.

Den gesamten Wochenbericht des RKI bieten wir in Kopie bei uns hier an:


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

44 Antworten auf „Brisant: 95,6% der Omikron Infizierten waren vollständig geimpft“

Was 2022 bringt, hoffentlich nen Blackout, dann ist Corona Geschichte… In diesem sarkastisch-pessimistischem Sinne 🙋‍♂️

„Wann hört der Irrsinn endlich auf?“ : Wenn die Anstifter „d’ran“ sind, weil die Büttel aufhören zu kriechen.

Ist doch seit Wochen bei unseren Nachbarn in Dänemark nicht anders. Eine Insidenz von über 2000.
86 Prozent aller Omi Fälle sind geimpft, 4 Prozent dreifach 😁

Faktencheck: Kein „Massensterben“ durch Impfnebenwirkungen

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Impfungen in Deutschland warnen Impfgegner in den sozialen Netzwerken vor massenhaften Impfnebenwirkungen und Impfschäden. Die Zahlen sprechen jedoch eine ganz andere Sprache.

Behauptung: „So viele Impfschäden – und vor allem auch Tote – gab es bei noch keiner Impfung!“, schreibt eine Nutzerin. Ein anderer User sagt „ein Massensterben durch die Nebenwirkungen der Impfung“ voraus. Für manche ist dies bereits Realität: „Millionen sterben an den Nebenwirkungen der Impfungen“, wird auf einem Account behauptet.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/faktencheck-kein-massensterben-durch-impfnebenwirkungen/ar-AASjjVN?ocid=msedgntp

DW Faktencheck: Falsch.

Die COVID-19-Impfungen sind nun über ein Jahr weltweit im Einsatz und wurden in großen Mengen verimpft: Mehr als neun Milliarden Impfdosen wurden bisher gespritzt – und schwere Impfnebenwirkungen sind nachweislich bislang sehr selten.

Na mehr als die Hälfte wurde mit Totimpfstoff ausgebracht – Chinesisch.

Einst als wir noch nicht im realen Sozialismus lebten durften wir wählen was uns gut erschien. Jetzt wird unzuverlässig geprüftes ausschließlich an uns probiert.

Nebenwirkungen gibt es:
Zahl der an Herzproblemen verstorbenen Männer zw 18 und 64 Jahren + 10%
Das ist signifikant. Korreliert halt.
Kausal weiß man nicht darum weitermachen.

Kein (!) gesunder unter 20igjähriger ist an C verstorben. Nebenwirkungen gibts. Wie kann man dann trotzdem „spiken“?

Da brauch ich nicht studiert haben um die ethische Qualität solcher Taten zu bewerten.

Wer daran glaubt soll’s nehmen ansonsten ist es Nötigung.

Danke nein

Hier in Vietnam sind direkt nach dem Todimpfstoff Sinopharm (Vero Cell) schon etliche Menschen verstorben. Zeitungsberichte in dem Staatsmedium vnexpress (suchen nach died vaccination). Diese Todimpfstoffe sind um nix besser.

Zahlen kann jeder fälschen wie er will. Das hat unsere Politik schon mehrfach bewiesen. Studien wären hilfreicher, und da fängt das Problem an. Diese kann man ebenso fälschen, sofern man welche vorweisen kann. Aber alle Geimpften sind ja die Probanden, sogar für umsonst 🤦‍♀️. Die Liste der nachweislichen Nebenwirkungen wurden hier schon oft gestellt. Und auch mittels pathologischer Konferenz bestätigt. Der Mainstream „darf“ dies natürlich nicht veröffentlichen. Aber hier sind auch keine „Blöden“ unterwegs. Was wollen Sie uns jetzt verkaufen?

Das Problem ist nun einmal seit jeher, dass Betroffene quasi mit dem Notarztwagen sofort nach der Impfung ins Krankenhaus einfahren müssten, damit ein Zusammenhang mit der Impfung als gesichert festgestellt werden darf. In allen anderen Fällen wird ein möglicher Impfschaden mit Argumenten wie „Zufall“ und „Vorerkrankungen“ bestritten. Weiterhin wird kein Unterschied zwischen Ungeimpften und Geimpften, die erst einmal geimpft wurden bzw. deren 2. Impfung keine zwei Wochen zurückliegt und daher als „nicht geimpft“ gelten, gemacht. Es steht auch zu befürchten, dass mittlerweile auch Bewohner von Pflegeheimen, die bereits seit Ende Dezember 2020 geimpft wurden, wieder als „ungeimpft“ gelten. Denn dass in einem Pflegeheim die hohe Infektionsrate in einem Pflegeheim damit erklärt wird, dass die Bewohner alle ungeimpft seien, kann eigentlich gar nicht stimmen.
Vor dem Hintergrund, dass die Entwicklung von Impfstoffen gegen Corona-Viren in der Vergangenheit an der Bildung infektionsverstärkender Antikörper gescheitert ist, ist die fehlende Kontrolle des tatsächlichen Impfstatus offensichtlich gewollt, um eine „Pandemie der Ungeimpften“ konstruieren zu können. Tatsächlich sind mir im Bekanntenkreis zwei Fälle zugetragen worden, in denen Geimpfte nach der Impfung so schwer erkrankten, dass sie verstarben. Doch die Angehörigen sehen nicht in der Impfung die Ursache, sondern im Virus …

Ein Artikel, der die Arbeit des Paul-Ehrlich-Instituts als „transparent“ und „exakt“ bezeichnet, kann mich nur erheitern. Mal ganz davon zu schweigen, dass 200.000 gemeldete Nebenwirkungen (26.000 davon schwerwiegend) in 11 Monaten in der Tat massenhaft sind. So etwas hat es seit der Erfassung von Nebenwirkungen noch nicht gegeben.

Aber sollte es bei diesem „Faktencheck“ nicht eigentlich um das Sterben gehen? Warum werden dann die 1.919 gemeldeten Verdachtstodesfälle verschwiegen? Sogar das Paul-Unehrlich-Institut bewertet in „78 Einzelfällen … den ursächlichen Zusammenhang mit der Impfung als möglich oder wahrscheinlich“. Wo also bleibt das im „Faktencheck“ erwähnte Gegensteuern? Warum löst das PEI keinen Alarm aus, warnt die Bevölkerung und empfiehlt das sofortige Verbot von Substanzen, die nach seiner Einschätzung bereits 78 Menschen getötet haben? Können die bezahlten Faktenchecker darauf vielleicht auch eine Antwort geben?

Gucken Sie sich mal das SGB XIV Paragraph 141 an. Der gilt ab 1.1.2024! Dort geht es um Entschädigungen von durch Schutzimpfungen erlittene Impfschäden. Dazu passt das neue Lastenausgleichsgesetz, geändert im November 2019, nachdem Merkel im September 2019 in Wuhan war. Kann sich jeder seine Gedanken darum machen.
Warum also solche Gesetze, wenn es “ keine“ schwerwiegende Impfnebenwirkungen gibt?
Ich kenne jemanden, wo die Tochter ihrer besten Freundin seit Impfung immer wieder umkippt und auch in unserer Nachbarschaft sind große Probleme aufgetaucht.

Woher hat EVA ihre Zahlen? Von den Medien, die uns erzählen was wir wissen sollen, aber nicht was wir wissen wollen?! Von den angeblich Milrd. gesetzten Spritzen waren wie viele Placebos? Z. B. bei Israeli Nithanjahu – der sich medienwirksam hat in Szene setzen lassen beim Spritze setzen! & jetzt ist dort im Land der Meistgeimpften der Teufel los in Sachen Inzidenzien! Und wer glaubt, dass das vorhergesagte Massensterben unmittelbar nach der Impfung eintritt, der verkennt die Genialität der Macher des Impfstoffes & der Pandemie! Wie kann man als rezenter Homo Sapiens glauben, nein denken, das nach den vielen Versuchen einer kontrollierten eugenetischen Massenbereinigung der Weltbevölkerung seit der span. Grippe(1917/19), die allesamt eher Vergiftungssymtome/ Begleiterscheinungen aufwiesen als grippale Infektionen, dieses Klientel von selbsternannten Göttern der/zur Rettung der Menschheit das nicht von langer Hand vorbereitet haben & sich diese Blöße geben würden. Das tritt vermutet in einem Zeitrahmen ein, wo Keiner (wie EVA) mehr daran denkt o. nein, wenn die Macher es den Schäfchen suggerierend glauben machen, dass es nicht mit der Impfung zusammenhängen kann, sondern ein neuer(Labor-) Virus die Welt terrorisiert. Oder wie bei den großen Epidemien aller so viel Jahren, dass es kaum o. keine lebenden Zeugen mehr gibt. Denn auf Berichte der Medien & Fachleute z.B. von der span. Grippe war so gut wie nicht zurückgreifbar – warum wohl? Also – mal mit ins Kalkül ziehen, EVA!

Sie sollten hier nur Quellen anführen, die sich explizit auf Rohdaten beziehen bzw. folglich auch auf diese verweisen.

Die von Ihnen zitierten sogenannten „Faktenchecks“ widerlegen rein gar nichts und sind für jeden mit wissenschaftlichen Anspruch arbeitenden Menschen eine wahre Zumutung! Als einzige Quelle wird zudem das PEI angegeben bzw. für alle anderen, aber auch für völlig belanglose Aussagen (Füllinformationen) diesbezüglich fehlen jegliche Quellenverweise.

Für eine tiefergehedende Bewertung eben jener Zusammenhänge verweise ich Sie u.a. auch auf folgende Beiträge:

>>> https://www.transparenztest.de/post/who-vigiaccess-datenbank-2727041-reports-mit-6552626-einzelnen-impf-nebenwirkungen-gemeldet

>>> https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-sicherheit-impfungen

O-Text der Neujahrsansprache 2021/22 von Bundeskanzler Scholz:

„Ich weiß, dass manch einer und manch eine skeptisch ist. Sich sorgt, die Impfung könnte negative Folgen haben. Inzwischen sind allerdings fast vier Milliarden Menschen auf der ganzen Welt geimpft.“

Scholz sagt „fast 4 Milliarden“. Die Deutsche Welle sagt „mehr als 9 Milliarden“.
Nicht ganz das gleiche. Wem soll / darf man jetzt glauben?

Das mag daran liegen, dass man einmal die Anzahl der „durchgeimpften“ Menschen meint (4 Mrd.) und die Zahl der Impfdosen (9 Mrd.). Auf der Erde leben „nur“ ca. 7,95 Mrd. Menschen

SEHR SELTEN ? Ich schreibe nur über Menschen, die ich gut kenne, bzw. kannte…Die 3 ersten Fälle betreffen meine direkten Nachbarn in kleinen 1-Familien-Häuser, greifbar nah von meinem :
1). Bei mir im Haus : 1 x schwere Gürtelrose (meine Schwiegermutter, 1 Tag nach der ersten Spritze, die zweite hat sich somit „erübrigt“.
2). Im Haus direkt gegenüber : 1 x Krebs, diagnostiziert fünf Monate nach der 2-ten Impfung, Chemo hilft nicht, es wird immer schlimmer.
3) Übernächstes Haus, 10 Meter weiter : 1 x Herztod, 6 Monate nach der Impfung.
Es handelt sich somit um Fälle in 3 Häuser von insgesamt 5 in meiner nahen Umgebung…! SEHR „SELTEN“ ?!
4) Weitere Umgebung : 1 x schwerer Herzinfarkt bei meinem Cousin nach der 3 Impfung. Er lebt noch.
Dagegen bekannte Covid-Fälle : nur 1 einziges, eine Bekannte in anderer Stadt.
Ich wohne in der Nähe von einem Krankenhaus. Im Jahr 2020 und vorher habe ich höchstens 1 mal täglich einen Krankenwagen mit Signal vorbeifahren gesehen und gehört, jetzt, seit den Impfungen, ca. 10 mal täglich, allesamt mit Signal. Da ich Studien über nachgewiesene, impfbedingte Schäden vom Immunsystem lese, verstehe ich was vom Unterschied zwischen „sehr selten“ und „ständig“, wie auch „warum?“. Meine Erfahrung mag subjektiv sein, aber sehen Sie mal im Internet das an : „Pathologie-Kommission“ Teil 1 & 2 …-damit Sie sehen, was für die Pharma-Industrie „selten“ ist…Um die hohen Schadenszahlen zu begreifen, sind Kenntnisse der hohen Mathematik nicht nötig. Schöne Grüße !

„Im Frühjahr 2020 wurde das DIVI-Intensivregister eingeführt. Seither gab es niemals im Winter eine so NIEDRIGE Belegung wie in den letzten Tagen.“…

Wo ist das Hugolein, das hier im Blog von überfüllten Intensivstationen trollte?! Troll mal rüber, Hugolein, und les. … Gelesen? Gut, jetzt lebst auch du in der Realität. :))))))

😂 😂 👍 Zumal die DIVI erst vor kurzem eingeführt hat, daß JETZT!! registriert wird, ob jemand geimpft ist. Vorher waren nur Ungeimpfte, egal ob geimpft oder nicht. Somit haben die Zahlen eh nie gestimmt 🤦‍♀️.

Bitte beachten:
Wer überzeugt wird wider Willen, bleibt seiner Meinung doch im Stillen.
„Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens. . .Dem Narrenkönig gehört die Welt“ – Friedrich Schiller, Die Jungfrau von Orleans, III,6 / Talbot. VG !

Man kann jetzt wirklich nur hoffen, dass sich das Ganze mit Omikron tot läuft, weil es mehr und mehr zu einem Schnupfen mutiert.

Dann können sie ja gerne eine Pockenepidemie ausrufen, ich bin noch gegen Pocken geimpft. Aber vermutlich wird man dann feststellen, dass das nicht mehr wirksam ist, weil es kein mRNA-Impfstoff war. Wir werden sehen.

Trotzdem wünsche ich Allen ein frohes neues Jahr. Morgen sind wieder Spaziergänge. Mein Arzt hat mir tägliche Spaziergänge verordnet. Noch schaffe ich das nicht täglich, aber ich bin noch nie so viel spazieren gegangen wie in der letzten Zeit. 😉

Auf auf zum Spazierengehen, das ist gesund und stärkt die Abwehrkräfte. Denkt an die guten Vorsätze für 2022, darunter ist bestimmt auch mehr Bewegung, oder? 😉

Es gibt Impfstoffe , die so sicher sind,
das diese weder vor Ansteckung,
Weiterverbreitung noch vor schweren Verläufen schützen.
Man wird gezwungen, diesen Impfstoff
gegen eine Krankheit zunehmen , die so tödlich ist,
das man getestet werden muss, um zu wissen,
ob man Sie hat.

31.12.2021
Deshalb ist es der richtige Zeitpunkt, neue Maßnahmen zu ergreifen“, sagte die Regierung des Sozialisten António Costa auf einer Pressekonferenz. 87 Prozent der Bevölkerung sind geimpft. Bei der ,,Zielgruppe über zwölf Jahren sind es fast 100 Prozent ,, .
Da ist es doch wichtig zu wissen, das es in Portugal keine Söders geben kann, die von einer Pandemie der Ungeimpften sprechen.
Das es unter den 100 % vollständig Geimpften 104 Tote auf ITS gab, findet man auf Seite 6544 bei Google.
Und selbstverständlich alles Menschen mit schweren Vorerkrankungen.
Genau diese müssen ja laut Marionetten-Wissenschaftlern unbedingt zuerst ,,geimpft,, werden, damit Sie besonders gut geschützt sind.

Bleib verängstigt, Hinterfrage nichts, Bleib zu Hause.

Allen ein gesundes neues Jahr zu wünschen,
klingt schon sehr bösartig, wenn man weiß,
das die EU für jeden bis 2023 schon 5 Spritzen
bestellt hat.
Heuer muss man eher sagen, macht das Beste draus.

Neue EMA Zahlen (europäische und nicht europäische Gebiete), Stand 01.01.
————
Astra Zeneca

Schwere Nebenwirkungen: 214056
Tote: 4454

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 686
Tote: 7
————
BioNTech

Schwere Nebenwirkungen: 259629
Tote: 9744

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 7996
Tote: 78
————
Janssen

Schwere Nebenwirkungen: 15667
Tote: 1037

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 34
Tote: 2
————
Moderna

Schwere Nebenwirkungen: 82717
Tote: 5095

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 452
Tote: 10
————
In der Zeit vom 25.12 bis 31.12. sind folgende Impfnebenwirkungen aufgetreten:
————
Astra Zeneca

Schwere Nebenwirkungen: 2097
Tote: 150

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 5
Tote: 1
————
BioNTech

Schwere Nebenwirkungen: 8677
Tote: 323

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 588
Tote: 11
————
Janssen

Schwere Nebenwirkungen: 604
Tote: 59

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 1
Tote: 0
————
Moderna

Schwere Nebenwirkungen: 2822
Tote: 100

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 20
Tote: 0
————
An der Corona Gentherapie starben durchschnittlich 58,8 Menschen und 1,59 Minderjährige.
————
Quelle: Unter „C“ suchen nach COVID-19
https://www.adrreports.eu/en/search_subst.html#

In Corona Ausschuß Folge 85 wird gezeigt, daß einige Impfstoff-Chargen hoch toxisch sind und das sich die Hersteller dabei vermutlich abstimmen. Das sollte unbedingt hier aufgegriffen werden. Alle Hersteller scheinen das aktuelle Klima zu nutzen, um Millionen Versuche an Menschen mit Impfstoffen durchzuführen. Es ist wohl so offensichtlich, daß das PEI und andere dies wissen müssen.

ab 28:05

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/sam-Sitzung-85-de.mp4:9

Bodo Schiffmann hatte dies ebenfalls in einem Video thematisiert.

Ich kann dort nicht einsehen – kommen eigenartige Buttons – Error – sind rot unterlegt!? Wollte das ausdrucken für die Schafe!

Bis heute glaube ich nicht daran, daß die beiden den sogenannten mRNA-Impfstoff entwickelt haben. Dahinter steckt vermutlich eine Pfizer-Entwicklung, die über Biontech vermarktet wird. Sollte es schief gehen, lassen sie Biontech über die Klinge springen und die beiden Gründer landen vor dem Kadi.
Innerhalb einer Woche, vom 25.12 bis 31.12., hat diese Giftsuppe 11 Kinder getötet. Das sind amtliche Zahlen, die Dunkelziffer liegt wesentlich höher.
Keine Ahnung, wie lange dieses Spiel noch gespielt werden kann, aber jede weitere Woche läßt die Schlinge bei den Verantwortlichen enger werden.

Ich fühle mich durch die Corona-Politik tatsächlich wieder in meine Jugend zurück versetzt!
Warum?
Ganz einfach, früher hatte ich es bei einem meiner Hobbys mit sog. „Starter“ und „Booster“ zutun.
Und das Hobby war das Sammeln und Spielen von sog. „Sammelkarten“ (in meinem Fall der „Vater aller Sammelkartenspiele“, mit Namen „Magic the Gathering“ -kurz MTG-).

Hier gab es dann verschiedene Editionen von Karten. Und bei den Basis-Editionen gab es auch sog. „Starter“, bestehend aus etwa 120 Karten.
Die Edition bestand aber insges. aus etwa 360 verschiedenen Karten.
Der Erwerb eines Starter-Set genügte also nicht, um seine Edition zu komplettieren, zumal es auch unter den etwa 120 Starter-Karten noch
welche gab die doppelt vorkamen.
Um dieses Manko auszugleichen, konnte man also auch hier auf sog. „Booster-Packs“ zurück greifen!
Das waren dann so kleine Tütchen, in denen sich etwa 6 oder 7 GARANTIERT unterschiedliche Karten befanden (eine davon SELTEN, 4-5 HÄUFIG und 2 von der Seltenheit irgendwo dazwischen liegend.

Was ich jetzt damit sagen möchte?
Nun ja, ich habe früher bei manchen Editionen „geboostert“ wie ein Wilder. Aber die entsp. Edition/en habe ich auf diese Weise nie vervollständigen können, egal wie viele Booster ich auch davon kaufte.
Es gab halt immer noch ein paar Lücken in der Sammlung, die ich dann auf anderen Wegen (durch Tausch oder gezielte Bestellung) ausgleichen musste.

Was unsere Regierung hier betreibt, erinnert mich stark an diese Zeit, …nur das es hier leider nicht um ein banales Hobby geht, sondern um
ganz erste Dinge.

Die Erstimpfungen sind der Starter:
Ja, man hat vielleicht einen gewissen Schutz (wenn vielleicht auch nur in Form eines Placebo-Effekt), aber der Schutz ist dann doch sehr löchrig, so wie auch damals meine Kartensammlung (nach dem Starter) löchrig war.
Die Starter waren also eher zum Anfüttern da, um die Konsum-Bereitschaft der Menschen zu stimulieren!

Tja, und dafür gab es halt die „Booster“, die sich ja ironischerweise
beim „Impf-Marketing“ genau so nennen.
Diese schlossen zwar beim Kartensammeln ein paar Lücken. Aber bei weitem nicht alle, egal wie viele Booster man sich auch gönnte. Dafür hatten sie aber einen fast schon unangenehmen Nebeneffekt, da man manche Karten dadurch so häufig doppelt hatte das man schon nicht mehr wusste WOHIN JETZT NOCH DAMIT? ^^

Und wie ist es mit den Impf-Boostern?
Nun ja, wie es aussieht kann man sich von denen abholen so viel man möchte, doch sie schließen halt nicht alle Lücken und können gar unangenehme „Nebeneffekte/Nebenwirkungen“ verursachen, indem man Dinge dazu bekommt die man nicht braucht, nicht möchte und ggf. auch nicht wieder los wird!
Im Spiel damals waren es zum Glück nur unliebsame Spielkarten und höhere Ausgaben (die aber wenigstens tatsächlich FREIWILLIG und bewusst einkalkuliert waren).
Doch bei der Impfung sind es halt u.U. gesundheitliche oder gar lebensbedrohliche Begleit-Effekte die im Raume stehen könnten.

Die alten Karten habe ich noch heute, und manchmal räume ich sie von links nach rechts, weil sie mir ggf. mal im Wege rumstehen (also die Behälter in denen ich sie noch aufbewahre).
Aber diese Karten schränken wenigstens meine Lebensqualität nicht ein, weil sie mir vielleicht weh tun, mich äußerlich (oder auch im Wesen) verändern, mich krank machen oder gar mein Leben bedrohen.

Im Gegenteil:
Selbst die sog. „Billo-Karten“ sind nach Jahrzehnten sogar etwas im Wert gestiegen. Und ich könnte alles im äußersten Notfall auch komplett verbrennen, verschenken oder verkaufen, wenn ich meine Lebensqualität dadurch als bedroht erachten würde.
Ich habe also die Macht und die persönliche Freiheit mich ggf. unliebsamer Dinge zu entledigen, wann ich will und wie ich will!

Mit „Impf-Startern“ (Grundimmunisierung genannt) und deren „Boostern“ kann ich das jedoch nicht so einfach (oder vielleicht auch nie mehr), sollte da mal etwas nicht so ganz nach Plan laufen!
Bekomme ich da etwas dazu (was unerwünscht ist) kann ich nicht hingehen und bspw. in der „Bucht“ meine „Hautpusteln“, „Schwindelgefühle“ oder gar „Thrombosen“ verkaufen oder sie im Müll entsorgen oder wegschenken.
Den „Sch..ß“ habe ich dann für lange Zeit oder gar für immer, und MUSS damit leben (wenn ich damit überhaupt noch leben kann)!

Und sollte so etwas passieren (was ich niemandem wünschen würde, aber leider schon passiert ist), kommt am Ende auch niemand an und steht Dir bei!
Da kommen dann nicht Dein Chef und/oder Ex-Kollegen an und entschuldigen sich bei Dir dafür, dass sie Dich unter Impfdruck gesetzt haben!
Und auch niemand von denen wird dann sagen „was brauchst Du? Können wir Dir irgendwie helfen?“, nein, die fragen Dich dann eher noch, ob Du vielleicht eine Vorerkrankung hast, die dafür verantwortlich ist!

Also ich für meinen Teil würde eher wieder mit dem sinnlosen Sammeln von Karten anfangen, als mit dem Sammeln von „PIKSEN“. 😉
Denn dafür bezahle ich „nur“ Geld. Aber ich sammele unter Garantie
niemals „Impf-Fleißkärtchen“. Denn meine körperliche Unversehrtheit kann ich nach Verbrauch nicht auf den vorherigen Stand zurück sparen, wie es mit Geld möglich ist.
Und es ist auch kein Computer-RPG (Spiel), wo ich nach einer falschen Entscheidung wieder einen älteren Spielstand neu laden kann, und die Welt ist dann wieder schön.

In der REALITÄT muss man zunächst immer davon ausgehen, dass man nur 1 Versuch hat, wenn es blöd läuft.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein BESSERES Jahr 2022!
Hoffen und Wünschen darf man ja noch… 🙂

Herzliche Grüße

Frage: Ist es möglich zu unterscheiden ob sich festgestellte Antikörper durch Impfung
oder durch Infektion gebildet haben?

Falls das nicht der Fall sein sollte, gehe ich stark davon aus, dass diese „Impfung“ überhaupt
nicht wirkt. Noch nicht mal 3 bis 6 Monate.

Ich gehe nicht davon aus. Bei einer hohen Anzahl ist eher von natürlich erworben auszugehen – jedenfalls habe ich mal mitbekommen dass eine Frau einen dreistelligen Wert bei röteln hatte und bejahte dass sie als Kind erkrankt war während die Impfung fast nix brachte bei mir. Schon gar nicht wie versprochen obwohl meine Eltern mich überall hingeschleppt haben zum spritzen.

Wenigstens hab ich was gelernt und die Empfehlung mir einfach weitere Spritzen abzuholen für welche Erkrankung auch immer ignoriert. Und bin froh dass ich wenigstens Keuchhusten hatte.

//www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-398_1b7d.pdf

Dokument des US Supreme Court, das besagt, jeder Der mrna Gentherapie intus hat ist kein Mensch mehr, verliert somit seine Menschenrechte, ist Transhuman und da er patentiertes Genom in sich hat ist er Eigentum des Jeweiligen Gentherapeutikum Herstellers……

Wenn Omis Krone positiv mit der Impfquote korreliert, dann bestätigt es doch den Verdacht, dass Omikron tatsächlich ein Synonym für Impfschäden ist.

Die Impf „champion “ Länder Portugal, Spanien, Frankreich, Irland, Italien.
haben ja so toll geimpft.

Und jetzt ? Extreme Corona-Zahlen.
Am besten steht in Europa Rumänien: Impfquote : 40%

Ähnlich in Deutschland: Bremen, „deutscher Impfmeister“.
Jetzt die höchsten Corona-Zahlen.

Es scheint sich abzuzeichnen, dass die Impfung für Omicron besonders empfänglich macht, statt zu schützen.

Hallo
ich lese schon seit längerem hier mit und finde den blog richtig gut und sehr informativ ! Er gibt mir sehr viel Hoffnung
Habe gerade den Bericht vom RKI nochmal angeschaut : Da wurde etwas abgeändert……..
Wöchentlicher COVID 19 Lagebericht vom 30.12.2021
auf der 2. Seite von unten steht : klinisch-epidemiologische Daten

am 30.12.2021 stand dort 186 Patientinnen und Patienten ungeimpft
heute 03.01.2022 sind die Ungeimpften bei 1.097

auf dem corona blog steht auch noch die Zahl von 186
ich hab mir genau die Daten mit dem Handy abfotografiert, deshalb konnte ich den Unterschied schnell erkennen
Das kann doch nicht an den Feiertagen liegen dass die Zahlen so stark abweichen…….
so schnell werden Daten ausgetauscht/ verändert…unglaublich

Warum werden in Deutschland keine Obduktionen zur Todesursache erstellt? Haben Personen wie Lauterbach angst, das die Wahrheit ihre Einkommen ins Bodenlose fallen lässt? Mit Lauterbach ist der wohl größte Panik-Treiber der Welt eingesetzt worden, um Menschen in eine Seuchen-Verteilung bzw. Impfkampagne zu treiben! Solange eine PCR-Test Lüge aufrecht erhalten wird, solange bleibt Corona am Leben! Grippe oder ähnliche Krankheiten wurden bereits auf Corona umgetauft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.