Kategorien
Boosterimpfung Medien Politik

Nürnberg: Oberbürgermeister Marcus König mit Corona infiziert – trotz Boosterung

Neben Marcus König, Bürgermeister aus Nürnberg, ist auch Hamburgs Grünen-Chefin Maryam Blumenthal trotz Boosterung an Corona erkrankt.

InFranken berichtet über eine Corona Infektion des Nürnberger Oberbürgermeisters Marcus König. In einem schlanken Nebensatz wird erwähnt, dass Marcus König „vollständig geimpft und geboostert“ sei. Da ist er doch in guter Gesellschaft mit Hamburgs Grünen-Chefin Maryam Blumenthal die ebenfalls trotz Boosterung an Corona erkrankt. „Es war ein Höllentrip“, sagte sie.

Denkt an die Großdemonstration diesen Sonntag in Nürnberg:

Unsere beiden Listen zum Thema Medienberichte und Impfnebenwirkungen, sowie die Liste für private Impferfahrungen findest du hier und hier. Gerne kannst du uns über Medienberichte und Impferfahrungen durch einen Kommentar oder via E-Mail informieren: info@corona-blog.net.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

24 Antworten auf „Nürnberg: Oberbürgermeister Marcus König mit Corona infiziert – trotz Boosterung“

Ärzte sind auch bestechlich. Die meisten Politnicks sind wahrscheinlich nicht geimpft, sonst müsste es auch in dieser Gruppe entsprechend Impf-Opfer geben. Die Etiketten der Chargen könnten ja genauso ohne „Impfung“ in den Nachweis geklebt werden, wer kann das schon nachprüfen. Einige Ärzte rechnen oft Sachen ab, die der Patient nie bekommen hat, genauso kann der bekannte Bürgermeister oder Politiker einen „Gefälligkeitseintrag“ ins Impfheft bekommen. Da in den Amtsstuben und Gemeindeverbünden oft Vetternwirtschaft betrieben wird, kann kein Mensch nachvollziehen, ob es mit rechten Dingen zugeht. Das sieht man schon an der Postenschieberei, dass genau dies oft nicht der Fall ist. Die am lautesten nach einer „Impf“-Pflicht schreien, sind selbst wahrscheinlich nicht gentherapiert oder sie haben ihren Fehler inzwischen eingesehen und gönnen den anderen ihre körperliche Unversehrtheit nicht.

Gelegentlich liest man mal von eher unbekannten Politikern kleinerer Orte oder von Mitarbeitern von größeren Firmen, die in den jeweilgen Regionalnachrichten genannt werden, welche plötzlich und unerwartet verschieden sind, oft aber hatten diese Vorerkrankungen. Gerne weren aber eben diese Vorerkrankungen als Vorwand genommen, Impfschäden zu vertuschen. Geimpfte verleugnen die Impfopfer – dann heißt es oft lapidar, der oder die war ja krank und wäre auch so gestorben.

Das wäre schlimm ausgegangen, ohne drei Impfungen. Vielleicht hätte er sogar Fieber bekommen. Ich rate dringend zu Impfung Nummer vier bis sieben wegen der vielen Varianten. Oder besser, ein Stich für jede Variante! Dann sind wir die Deppen hoffentlich los.

Na ja…
Wenigstens müsste man hier ehrlicherweise etwas erwähnen.
Hier gibt es nur die Mitteilung ohne viel Show.

Man gucke sich doch die ganzen auch hier erwähnten und verlinkten Berichte zu den Narzisstisch in Selbstmitleid und Dramaturgie nur so dahin siechenden Frauen an.
Und sie machen alle auch noch Geld damit und sorgen für Klicks. Weil die Menschen diese verlogene Dramaturgie auch noch toll finden.
Überall auf der Welt sterben wirklich qualvoll Menschen.
In Deutschland sterben auch überall wirklich qualvoll Menschen, weil unfähiger arrogante Mediziner lieber therapieren als helfen und Leid lindern.
Und hier stellen sich insbesondere Frauen medial zur eigenen Gewinnmaximierung dar und die Gesellschaft hechelt denen auch noch hinterher.

Es hat schon fast etwas beruhigendes „nur“ eine Mitteilung ohne viel Aufsehen zu erhalten.

Nicht trotz, sondern wohl eher wegen der Boosterung. Wir kannten bis vor kurzem nur eine Person die Corona hatte. Nach Beginn der Boosterung inzwischen aber 3 geboosterte Infizierte. Die Ungeimpften sind gesund. 😁

Sind die Politiker wirklich geimpft und geboostert?

Es wurde auch in diesem Forum schon viel geschrieben über die – wenn überhaupt, dann nur sehr schmalbandige – Wirksamkeit der genannten Gentechnik-Injektionen. Einen wirksamen Schutz gegen Ansteckung und Weitergabe können vor allem die mRNA- und die Vektor-Präparate nicht gewährleisten. Das ist uns allen bekannt.

Aber, erinnern wir uns doch kurz daran, dass es bei der Influenza- („Grippe“)- Impfung, und auch bei der Impfung gegen die Schweinegrippe damals vor rund zehn Jahren bereits, die Zwei-Klassen-Impfung gab und gibt?

Aus erster Hand ist mir bekannt, dass auch gewöhnliche Normalbürger gegen selber zu bezahlenden Aufpreis an den „besseren“ Impfstoff kommen konnten. Dazu reichte es, wenn Arzt oder Ärztin mitgespielt hatten.
Vorsichtig dosierte inaktivierte Erreger, nur solche Adjuvantien, die kaum Schadenspotential besitzen und auch davon nur so viel wie nötig. Das war der Impfstoff für Politiker, einflussreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, aber auch beim Militär. Man wollte ja nichts riskieren.

Und für das gewöhnliche Volk eben das, was man gemeinhin als „Impfstoff“ kennt: Quecksilbersalze, Aluminiumverbindungen, Konservierungsstoffe usw. Hauptsache billig und einfach in der Handhabung.

Und jetzt, bei den Covid19-Vakzinen, da soll plötzlich alles anders sein…?

Bin nicht gespritzt.Wahrscheinlich hab ich aber Omikron.Das einzige was ich bemerkt habe war kein Appetit.Hab fast nur Joghurt pur gegessen und Vitamin E genommen(Entzündungshemmend-frage mich warum das niemals auftaucht bei Therapien,dabei wurde es früher sogar bei Morbus Bechterew was eine Rheumaerkrankung ist von den Krankenkassen bezahlt).Hab jetzt ganz leichten Schnupfen.

Vielleicht weil die verkauften Versionen von Vitamin E das Leben nicht verlängern, sondern verkürzen und Selbstbehandlung weder dem Patienten noch dem Arzt nützt, sondern nur den Konzernen?

Das Spike Protein enthält HIV Glycoproteine- die Immunschwäche wird also gespritzt (siehe auch Australien, wo ein Vaccine Trial abgebrochen wurde weil die „Geimpften“ HIV positiv getestet wurden).
Das Spike Protein ist eine Biowaffe!

Bitte sofort nachimpfen! Der Oberbürgermeister braucht eine Auffrischung der Boosterung! Wird das jetzt eine neue Masche, das diese Kochsalz-Geimpften eine Mitleidbonus brauchen?

Ich Spende gerne die für mich angedachten 10 Dosen, damit diese Politiker ihre Booster als Junkies nicht noch selber kaufen müssen, bzw. noch in die Beschaffungskriminalität verfallen . Sowas nennt man glaube ich krankhafte Sucht .-))

Brauchst nicht Spenden, die sind sogar als Kriminelle vor Strafverfolgung geschützt. Man hat vorsorglich alle Gesetze gestrichen!

Der Bürgermeister unserer Nachbargemeinde ist kürzlich verstorben. Er hatte einen Herpesvirus der ins Gehirn wanderte. Da konnte ihm keiner mehr helfen. Inwieweit er geimpft oder geboostert war weiß ich leider nicht

Herpes Zoster (nicht Herpes simplex) zählt zu den bekannten häufigen Nebenwirkungen, was darauf hinweisen könnte, dass er „geimpft“ war. Es müsste untersucht werden.

Heute im Briefkasten: Spritzwerbung vom Jobcenter. Gezeichnet der Oberbürgermeister und der Leiter unseres JC.

Das Schreiben stelle ich für einen Beitrag gerne zur Verfügung.

In ein paar Monaten heißt es wohl Unterstützung nur noch mit nachgewiesener Gentherapie! Ist ja bis jetzt nur Verschwörungsohantasie…

Kein Problem,

wenn das Jobcenter einen vor die Wahl stellt, quasi mit diesen Erpressungen auch anfängt, dann gleich zum Sozialamt gehen und dort Antrag stellen.
Gar nicht erdst warten bis die Kacke am dampfen ist, denn schon beim Versuch der Nötigung ist die Kacke am dampfen!

Das kommt mit Sicherheit. Aber ich kann Sie trösten: Leute wie ich dürfen dann ihren Arbeitsplatz auch nicht mehr betreten…den Antrag beim Jobcenter brauche ich dann auch gar nicht erst zu stellen (auf die Affen hätte ich eh keine Lust).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.