Kategorien
Impfpflicht Impfung Spaziergang

Bautzener Vize-Landrat kündigt an: Die Impfpflicht im Gesundheitswesen wird im Kreis Bautzen nicht durchgesetzt!

Uns erreichte eine Zusendung aus dem Kreis Bautzen. Auf dem heutigen Montagsspaziergang sprach Vizelandrat Udo Witschas Klartext: im Landkreis soll die Impfpflicht nicht durchgesetzt werden und keine Berufsverbote verhängt werden.

Das ist eine Ansage – an diesen Worten werden die Bürger Vizelandrat Udo Witschas und seinen vorgesetzten Michael Harig messen: Auf dem Montagsspaziergang in Bautzen kündigte Witschas an, dass der Landkreis Bautzen die Impfpflicht im medizinischen Bereich und im Gesundheitswesen NICHT umsetzen wird. Das ist ein großer Erfolg für den sächsischen Bürgerprotest und andere Landkreise müssen jetzt nachziehen!


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

53 Antworten auf „Bautzener Vize-Landrat kündigt an: Die Impfpflicht im Gesundheitswesen wird im Kreis Bautzen nicht durchgesetzt!“

Die „Antifa“ (was man gemeinhin darunter versteht und was sich so artikuliert) wurde nie „gegründet“. Das ist eine pure Selbstbezeichnung, wie etwa „Schwarzer Block“ oder „interventionistische Linke“.

ich könnte mich jetzt „Antifa“ nennen. Niemand könnte mir das abstreitig machen. Der Kern der „Antifa“ sind Schreiberlinge und Agenten, die „die Lehren aus J*denhasses und Holocaust“ meinen, für sich vereinnahmen, behüten zu dürfen, zu sollen, zu müssen.

ZB wird von diesen Leuten gezielt verschleiert, dass eine Lehre aus dem Faschismus nicht ist, überall Antisemitismus zu sehen zu meinen. Sondern wenn, dann geht es darum, mögliche Sündenböcke auszumachen, und sich schützend davor zu stellen.

Im „3.Reich“ waren die J*den, Zigeuner, Behinderte, Kommunisten, „Querulanten“, … die Sündenböcke –

heute sind es die „Impverweigerer und „Corona-Leugner“.

Es ist die Aufgabe der „Antifa“ diese wesentliche Lehre aus dem Faschismus zu pervertieren und in ihr Gegenteil zu verkehren. Diese „Antifa“ existiert überhaupt nur in irgend einer Form, weil es einen fremdfinanzierten „harten Kern“ gibt, der gezielt diese Agenda einbringt.

Ich sage:
Früher war es die SA,
heute macht’s die „Antifa“.

Naja Herr Storz ich glaube Sie machen hier den von vielen begangenen Fehler Ursache und Wirkung miteinander zu verwechseln und bedienen dadurch zwar nicht das Propaganda-Narrativ ‚impfen macht frei & und ist gut für die Gesundheit‘ wohl aber das Propaganda-Narrativ das da lautet ‚rechts ist schlecht‘. Gibt es auch eine kleine Comic-Animation drüber, weshalb Leute immer wieder diesen Irrtum begehen. t.me/ftaolv2/964 . Grundsätzlich bin ich froh über jeden, der gegen den Corona-Irrsinn ist, und dagegen aktiv wird, wobei ich es als wünschenswert empfinde, dass auch begriffen wird, von wo aus dieses Weltverbrechen gesteuert wird und welcher Geist dahintersteckt. Und das zu erkennen, das schaffen, wegen der tiefsitzenden jahrzehntelangen Systempropaganda, leider immer noch nicht genug Leute.

Ich weiß nicht wie Sie zu Ihren Aussagen kommen. Ich würde das Narrativ ‚rechts ist schlecht‘ bedienen? keine Ahnung.

ich mache etwas ganz anderes: ich zerstöre das Narrativ, dass es heute noch so etwas wie eine sinnvolle Zuordnung wie „links“ und „rechts“ gäbe. Manche „Linken“ sind heute rechter als früher zb ein FJ Strauß war (gegen den ich damals auf die Straße ging).

Ja, ich bin gegen Autoritätshörigkeit (typisch „klassisches rechts“), gegen einen gegenüber seinen Bürgern „starken Staat“ (Obrigkeitsstaat, „klassisch rechts“, „Law and Order“, typische „klassisch rechte“ Forderung), … aber zB bin ich nicht prinzipiell gegen Konservatismus, wie ich auch nicht prinzipiell gegen Fortschritt und gesellschaftliche Weiterentwicklung bin.

Worum es mir geht: ich will nicht in einen Topf werfen lassen, in dem offensichtliche Menschenfeinde, Faschisten, Schlägertrupps, V-Leute und Agenten die Mehrheit bilden. Und leider sieht es heute genauso mit dem Topf „Linke“ aus.

Im „rechten“ Topf habe ich mich noch nie wohl gefühlt. Also mache ich es wie der schlaue Frosch im Milchfass: ich springe raus. Ich bin in keinem Topf mehr. Und daher weiß ich wirklich nicht, was Sie von mir wollen, „sascha“.

Naja, ich hatte hier oben gelesen, dass Sie den Slogan „Ich laufe nicht mit Nazis“ unterstützen und sich sogar selber umhängen würden.

Und ich bspw. würde mir so ein spalterisches Schild niemals umhängen. Und da Sie das aber, laut eigener Aussage, tun würden, leite ich daraus ab, dass Sie der BRD-Propaganda „gegen rechts“ bzw. „rechts ist schlecht“ anhängen. (und ja ich weiß dass die Nationalsozialisten, Sozialisten also faktisch Linke und keine Rechten waren, aber dennoch gelten sie heute den meisten Menschen als Rechte).

Fakt ist, die bösen sog. Neonazis haben schon vor Jahrzehnten vor der Asylinvasion gewarnt und wurden dafür verlacht oder als rassistische Wirrköpfe verleumdet. Leute wie Attila Hildmann warnten schon vor Langem vor 2tem Lockdown, einer gewissen PunktPunktPunkt-Weltverschwörung, vor tödlichen Impfungen, all dem was wir jetzt erleben. Warum sollte ich mich also von diesen Leuten, durch Schilder wie „Ich laufe nicht mit Nazis“ distanzieren wollen ? Mir ist es völlig egal wie Leute betitelt werden.

Mir geht es nur darum wer sagt die Wahrheit ? Und an die Leute halte ich mich. Und wer sagt die Unwahrheit und lügt bewusst und ständig ? Weshalb ich mit Merkel, Antifa, Bolschewismus u. Kommunismus, sowie Israel & Co nichts zu tun haben will.

Ach und nochwas: Herr Storz, Sie schrieben, Zitat:

„Früher war es die SA,
heute macht’s die „Antifa“.

Herr Storz, ich sagen Ihnen auch das ist wieder 100% verkehrt.
Und zwar sowas von. Und genau diese schlimme, wirklich schlimme
Verwechslung kommt entweder durch komplettes geschichtliches Unwissen oder ist durch die tiefsitzende BRD-Propaganda in die Köpfe (inkl. Ihrem) der heutigen Durchschnitts-BRD.-Bürger gelangt.

Richtig ist:

Früher waren es der ROTFRONTkämpferbund & Antifaschistische Aktion
Heute ist es die Antifa.

https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/09/Antifa-Kongress-640×459.jpg

Die SA hingegen war der Gegenspieler der Rotfront-Kämpfer und Antifaschistische Aktion.

Das Logo der damaligen ROTFRONT, speziell der Antifaschistischen Aktion,
ist sogar nahezu 1 zu 1 das gleiche wie das der heutigen Antifa, somit wird selbst hierin nochmal deutlich von WEM sich die Antifa als Vorbild ableitet, und es ist ganz sicher nicht die SA.

Wenn wir heute eine Bürgerwehr-Schutztruppe, nicht zum Saalschutz vor KPD Rotfront-Leuten, sondern deren heutiger Version, der Antifa, aufstellen täten, deren Aufgabe es ist, die Spaziergänge und NPD-Parteitage zu beschützen vor Übergriffen der Antifa, diese Bürgerwehr-Schutztruppe, die würde von der Aufgabe her der damaligen SA und frühen SS gleichen. Denn diese waren in ihren Anfängen völkisch-bürgerliche Bürgerwehren und Saalschutz Abteilungen, gegen den grassierenden kommunistischen Terror und dessen bereits fast abgeschlossene Übernahme des gesamten Staates. (Also faktisch das genau gleiche Szenario wie heute).

Mit dem Unterschied, dass damals die Deutschen klüger, ethnisch-unverdünnt (nicht wie heute nach nahezu 80 Jahren mosaisch-alliierter Umerziehung weitflächig umerzogen, verweichlicht und verblödet) bzw. nicht in ihrer Volkssubstanz durch Asylflut durchmischt und durchrasst waren wie heute, sowie zudem seelisch als auch körperlich härter waren und vielfach waffenkundig, da der Erste Weltkrieg noch nicht lange her war. Was letztlich es ermöglichte die totale Übernahme des Dt. Reiches, durch den blutrünstigen Kommunismus unter hohem Blutzoll in letzter Minute abzuwehren.

Die Schlägertruppe der Kommunisten damals, waren die Rotfrontkämpfer und Antifaschistische Aktion Leute, KPD-Leute etc.

Die Schlägertruppe der Kommunisten heute, sind die Antifa-Kämpfer,
sowie die Polizei, die teilweise schon aus aktiven Antifamitgliedern besteht, und – gerade in Berlin – gezielt mit diesen Leuten bestückt wird.

Sie wollen ihre Verantwortung nur abwälzen, wie die Regierung.
Die allg. Impfpflicht kommt, da braucht es keine Impfpflicht in der Pflege.
An die Pflege:
Ihr wurdet mit Applaus ruhig gestellt, ihr solltet laut Herrn Spahn 4000€ brutto bekommen, jetzt sollt ihr – und wir – wieder bestochen werden!
Glaubt ihnen nicht – niemals – sie werden es immer wieder versuchen

Rolf

Nachstehend – Livestream von gestern 24.01.2022 –
Spaziergang Hansestadt Lübeck

Gute 2000 Leute auf der Strasse, für die Freiheit !

Leider auch viele die weiterhin an system-verordneter Distanzerities leiden, und die gewollte Spaltung mitmachten und sich herabließen, sich Schilder mit der Aufschrift „Ich laufe nicht mit Nazis“ umhängen ließen. Und auch ein Verwirrter der sogar mit „gegen rechts“ Schildchen rumrannte, war dabei.
Aber im Großen und Ganzen waren die Masse der Leute in Ordnung, wenn auch, wie auch die Livestream-Reporterin im Stream anmerkt, es traurig ist, dass soviele der Spaziergang Teilnehmer mit Maske rumrennen. Auf einer
Demo gegen Corona-Maßnahmen dennoch – weil die Polizei es anordnet – Masken zu tragen, heisst entweder „Ich bin ein Angsthase, und lasse mich leichtestens einschüchtern“, oder „ich bin traumatisiert und fühle mich machtlos“, oder „ich bin zu dumm zu begreifen, dass ich hier auf einem Spaziergang gegen die Coronamaßnahmen bin“.

Auf jeden Fall war der Spaziergang schön groß und laut,
die Stimmung war gut, und die Menschenmenge war wirklich
unüberhörbar und auch die Route war schön zentral gewählt,
durch die Lübecker Innenstadt, sodass auch dahingehend
auch über Lübeck hinaus, Medien, auf diesen regelmäßig
montags um 18 uhr stattfindenden Marsch aufmerksam
werden. Auch der Telegram-kanal t.me/s/aktivistmann
zeigte Ausschnitte. Der komplette Livestream wurde
durch eine freie rasende Reporterin auf deren Blog
mit der Bezeichnung „EhrenfrauTV“ aufgenommen und
veröffentlicht. Siehe hier:

Lübeck Livestream gestern 24.01.2022 Spaziergang
http://rlu.ru/2TGwi

Weitere Spaziergänge und Infos aus Schleswig-Holstein
zudem auch in nachstehendem Telegram-Kanal:
https://t.me/s/freieschleswigholsteiner

„ella“, was genau finden Sie schlecht an einem Schild „„Ich laufe nicht mit Nazis“ „?

Sie fühlen sich da doch nicht irgendwie angesprochen ? 😉

Also ich würde so ein Schild auch tragen – wenn man nicht heute andere Sorgen hätte. Nämlich die Zumutungen einer völlig ins faschistoide abgerutschten Regierung abzuwehren.

Der Landrat Walch aus Traunstein hat auch mal gegen die staatliche Corona-Religion gemotzt, ….und Heute veschickt er Briefe an jeden Einzelnen Bürger, Sie sollen sich unbedingt boosern lassen, selbstverständlich mit persönlicher Unterschrift.

Neue EMA Zahlen (europäische und nicht europäische Gebiete), Stand 24.01.
————
Astra Zeneca

Schwere Nebenwirkungen: 222997
Tote: 4836

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 705
Tote: 9
————
BioNTech

Schwere Nebenwirkungen: 282916
Tote: 10497

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 9305
Tote: 97
————
Janssen

Schwere Nebenwirkungen: 18545
Tote: 1148

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 46
Tote: 4
————
Moderna

Schwere Nebenwirkungen: 94213
Tote: 5447

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 533
Tote: 13
————
In der Zeit vom 15.01 bis 23.01. sind folgende Impfnebenwirkungen aufgetreten:
————
Astra Zeneca

Schwere Nebenwirkungen: 3700
Tote: 88

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 9
Tote: 0
————
BioNTech

Schwere Nebenwirkungen: 8590
Tote: 268

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 534
Tote: 7
————
Janssen

Schwere Nebenwirkungen: 1080
Tote: 33

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 7
Tote: 1
————
Moderna

Schwere Nebenwirkungen: 4238
Tote: 110

Minderjährige
Schwere Nebenwirkungen: 36
Tote: 2
————
An der Corona Gentherapie starben durchschnittlich 59,4 Menschen und 1,68 Minderjährige.
————
Quelle: Unter „C“ suchen nach COVID-19
https://www.adrreports.eu/en/search_subst.html#

————————————————-

Die Luft wird mit jedem Tag dünner. Als Vize-Landrat würde ich jetzt auch umkippen.

Das BioNTech-Gift hat 8590 schwere Nebenwirkungen innerhalb von nur acht Tagen verursacht!

————————————————-

Achso und nicht vergessen:

Lidl – Impfen lohnt sich

AOK – Impfen rettet Leben

Otto – Impfen… find ich gut

McDonald’s Impfen – ich liebe es

toom – Respekt, wer sich impfen lässt

Deutsches Rotes Kreuz – Wir danken. Wir impfen.

Schwäbisch Hall – Auf diese Impfung können Sie bauen

Ritter Sport „Impfstoff“ – Erst Piksen, dann Knuspern! Quadratisch. Praktisch. Geimpft.

https://corona-blog.net/2021/12/10/brands-against-humanity-etwas-besseres-finden-wir-ueberall/

Die Zahlen kann man locker mal 5 nehmen.. Laut Herrn Dr. Reuter im Corona Ausschuss sind der größte Teil der gemeldeten Fälle einfach mal unter den Tisch gefallen, um beim „Experiment“ zu bleiben. Geschweige die nicht gemeldeten Fälle, siehe oben oder Ärzte, die immer noch regierungstreu abwimmeln. Gnade Gott, wenn das alles raus kommt!

Guten Morgen alle miteinander, ich bin Sachse, kenne Bautzen und viele andere Städte in diesem wunderbaren Landstrich Deutschlands. Ich selbst war zwar nicht dabei, glaube aber, dass dies ernst gemeint ist, ohne jegliche Hintergedanken. Was bekommen wir denn schon groß im Mainstream mit? Quasi nichts! Und selbst in den alternativen Medien ist über die Demonstrationen in geballter Kraft nicht das zu sehen, was es eigentlich hergibt und verdient. Überall in Sachsen wird wöchentlich demonstriert i. S. v. Spazierengehen. Da gibt es Orte, die für viele – auch hier im Chat – vermutlich ein weißer Fleck auf der Landkarte sind. Würde man zu jedem Spaziergang ein Foto mit Ort und Teilnehmerzahl auflisten, so hätten Sie bis zum Mittag gut zu tun. Und es werden, auch in meinem Heimatort, von mal zu mal mehr Menschen. Angefangen haben wir im Frühjahr 2020 mit ein paar Hanseln, wurden komisch angeguckt. Gerade im Erzgebirge und der Oberlausitz sind die Menschen fest verwurzelt, glauben an die Familie, die Freiheit, die Natur. Und das alles friedlich! Aber ebenso denke ich, dass es auch in den anderen 15 Ländern Deutschlands so oder so ähnlich abläuft. Bitte reden Sie nichts klein oder interpretieren Sie etwas hinein, was es nicht gibt. Ich denke, dass viele Kommunalpolitiker – Entschuldigung für die Wortwahl – kalte Füße bekommen. Auch unter denen braucht es einfach welche, die anfangen. Denn auch diese Damen und Herren haben Familien und diverse Verpflichtungen. Kaum einer ist ein Hazadeur. Das kann man nicht ohne weiteres in Abrede stellen. Hoffen wir doch, dass dies die anderen Bürgermeister und Landräte – Frauen ebenso – aufrüttelt. Natürlich wird Frau Köpping – Gesundheitsministerien Sachsens – entgegenwirken. Was soll sie auch anderes tun, wenn sie ihre vermeintliche „Glaubwürdigkeit“ nicht aufs Spiel setzen will? Jetzt brauchen wir weitere Kommunalpolitiker mit Rückgrat, Zivilcourage und Mut. Vielen, vielen Dank. Wir sehen uns auf der Straße.

Hallo Michael,

doch nicht klein reden.
Ganz ehrlich, wie oben schon erwähnt, ich bewundere und beneide euch um euer Bundesland.
Last euch nix erzählen, ihr macht das vorbildlich dort.

Deine Annahme das es in den anderen Bundesländern ähnlich läuft kann ich nicht bestätigen.
Hier in BW ist aber auch sicherlich eine der übelsten Schlägertruppen seitens der Polizisten stets am Werk.
Was ich hier schon alles gesehen habe ist mit den albernen Bildern von den angeblich so brutalen Ami-Polizisten nicht ansatzweise zu vergleichen.
Das so wenig dabei sterben ist reine Glückssache.
Die machen das völlig überraschend und willkürlich.
Zack wird einer raus gezogen und dann legen sich mal eben 5 Polizisten auf den drauf. Und natürlich ist immer das tolle Knie eine super mächtigen Ober-Kampf-Scherriff am Hals des unten liegenden.
Es ein armseliges Pack die Polizei in BW.
NRW ist da deutlich netter.
Aber die dort lebenden Massen sitzen einfach in ihrem Sessel und bewegen sich nicht.
Als wenn es sie nichts angehen würde.
Wo sind die ganzen Fussballfans des NRW?
Leute ihr dürft nicht ins Stadion, warum macht ihr da nicht den Mund auf?
Wo seit ihr?

Also wie gesagt Respekt an die Sachsen.
Und viele Grüße

Ich persönlich hoffe, das dieser Mann viele Nachfolger findet, damit eine korrupte kriminelle Regierung nicht weiter wachsen kann! Ich sage nicht nur „NEIN“ zur Impfung, ich stehe auch dazu. Auch wenn ich Anfeindungen erleben muss, ist es mir egal! Ich suche keine Ausreden und keine Ärzte um mich zu wehren. Ich nehme Tatsachen als Grundlage und Nachweise derselben. Auch wenn Richter ihre Korruption in den Urteilen zeigen, lasse ich nicht nach!

Sicherlich eine Entscheidung die nicht so selbstlos ist wie es scheint.
Für den Betroffenen eine große Erleichterung.
Mit einer Mauer kann man keine Menschen mehr aufhalten, die mit den „Füßen abstimmen“!
Diese mutige Entscheidung wird hoffentlich mit jede menge Bewerbungen im Gesundheitswesen honoriert werden.

Wahrscheinlich dürfte auch erheblicher Unmut in den
Gesundheitsämtern herrschen. Sie sollen die Entscheidungen
mit Kannbestimmungen der Regierung umsetzen.
Sind die so schwach ausgelastet um sich damit auch noch zu beschäftigen?
Als Amtsarzt würde ich kündigen, für ein vielfaches in England arbeiten und die dortigen Freiheiten genießen.

Auf jeden Fall stellt der Landrat mit seiner mutigen,
vernünftigen Entscheidung diese feigen unfähigen Demagogen
in der Regierung bloß.
Ein weiterer Sargnagel für die allgemeine Impfpflicht.
Ich bin gespannt ob die Medien diese Entscheidung mit Respekt
würdigen oder auf ihn medial einprügeln.

Wenn stattdessen die Spritze als Zwang kommt, ist jedem Betroffenen zu raten, sich anschließend erstmal vier Wochen prophylaktisch krank schreiben zu lassen. Habe mir sagen lassen, Leistungssportler machen je nach Sportart prophylaktisch bis zu 9 Wochen Pause.

@Johny

„ist jedem Betroffenen zu raten, sich anschließend…“

Es ist jedem Betroffenen zu raten, sich nicht spritzen zu lassen. Wer das Gift in sich hat, dessen Lebensuhr tickt dem raschen Ende entgegen.

Zwang, Pflicht… es ist meine Pflicht, mich gegen Verbrecher und Mörder, die mir nach Leben und Gesundheit trachten, zu wehren.

Fragt sich nur, wann dieser Landrat eines plötzlichen Todes stirbt? Deutsche Politiker und ihre gekauften Ärzte sind Mörder! Sie machen aus einer Grippe einen Todessturm! Wer nicht konform mitspielt, wird beseitigt! Zumindest hat Bautzen noch Politische Personen, die nicht gekaufte Pharma-Lobbyisten sind! Vielen Dank dafür nach Bautzen!

Der wird nicht sterben. Viel zu auffällig. Da gibt es eine Aufsichtsbehörde, die wird sich „seiner annehmen“. Bzw. „sich um ihn kümmern“, wie es heute (wieder) heißt. Ich zitiere den MinPräsi von NRW bei Anne Will, der sich „liebevoll um die Ungeimpften kümmern“ will. Gesehen hab ich die Sendung nicht, nur darüber gelesen. Es läuft einem eiskalt den Rücken runter.

Es fällt leicht in so einen Defätismus zu verfallen. Das geht jedem mal so.

Aber warum nicht ein Zeichen der Hoffnung als ein Zeichen der Hoffnung ansehen?

Wenn Dominosteine anfangen zu fallen kann es plötzlich sehr schnell gehen …

Eine „Impfpflicht durchsetzen“ kann der Landkreis Bautzen ja auch nicht, ebenso wenig wie alle übrigen Landkreise, die handlungsfähig bleiben wollen, sowohl im Gesundheits- als auch im Verwaltungswesen und auf lange Sicht in allen Bereichen.

Es muss sich auch niemand bedanken, dass er ohne Gefahr für Leib und Leben weiter arbeiten gehen darf, ganz im Gegenteil.

„Eine „Impfpflicht durchsetzen““

Ich glaube, das ist falsch gedacht. Durchgesetzt wird immer alles auf verschiedensten Ebenen. Zum Beispiel in einem Pflegeheim setzt das dortige Personal die von oben vorgegebenen Zumutungen gegenüber Unschuldigen um.

Wir haben sozusagen eine Durchsetzungskette. Ganz oben steht der Gesetzgeber, die so genannte Exekutive. Diese gibt die durchzusetzende Sachverhalte nach unten weiter. Über zig Ebenen wird das immer weiter nach unten durchgegeben – bis schließlich der Arzt, der Pfleger, Security, der Beamte, der Ladeninhaber, … das Vorgegeben ganz konkret durchsetzt. Indem zB jemand des Ladens verwiesen wird, oder jemand seinen toten angehörigen im Pflegeheim nicht mehr ein letztes mal sehen darf, … durchgesetzt wird auf JEDER EBENE, bis es dann ganz unten ankommt.

Das bedeutet aber für uns: WENN EINE EBENE DIE DURCHSETZUNG NICHT WEITER NACH UNTEN DURCHSETZT SONDERN SICH VERWEIGERT, so ist diese Wahnsinns-Kette durchbrochen.

Genau so kommen wir da raus und nicht anders: diese Durchsetzungsketten müssen an zig Stellen unterbrochen werden – auf kommunaler Ebene, auf Pflegeheim-Ebene, auf Ladenbesitzer-Ebene, auf Ärzte-Eben, auf Beamten-Ebene (Remonstration) und schließlich auch auf individueller Ebene.

Sobald niemand mehr die von oben vorgegebenen Zumutungen durchsetzt sind wir draußen. Solange immer alle weitermachen wie bisher, funktioniert das ganze so geschmiert wie ein SA-bewachtes KZ.

Durchsetzungsketten brechen!

Jeder Landrat, jede Bürgermeister, jeder Verantwortliche an seiner Position hat das in der Hand.

Jeder der unmenschliche Zumutungen durchsetzt, angeblich weil er muss, ist ein Glied einer Durchsetzungskette. Nur wenn diese Ketten brechen werden wir wieder freier. Hört diese Land auf, ein großes KZ zu sein. Geführt von faschistoiden Irren.

👍🏼!
Ein hartes Stück Arbeit!

Haben Sie diesbezüglich in der letzten Zeit in Ihrem Umfeld schon Veränderungen wahrnehmen können?

Die meisten haben doch (noch immer) den Schuss nicht gehört und hängen in der „es geht um unser aller Gesundheit“-Lüge fest, schlafen noch immer in ihrer gewohnten einer über Jahrzehnte/-hunderte hinweg anerzogenen, obrigkeitshörigen und hierarchiegeprägten Gesellschaft und leben bequem die gängige Praxis „nach oben buckeln, nach unten treten“.

Bine, Tatsächlich habe ich hier in meiner Umgebung schon immer eine stark entspannte Haltung wahrgenommen. Vielleicht weil hier so viele Ausländer leben und die es von ihren Herkunftsländern eher gewohnt sind, mit autoritären Zustände umzugehen. Man beugt sich halt soweit man muss, lässt aber ansonsten Fünf gerade sein und schikaniert vor allem nicht seine Schicksalsgenossen noch zusätzlich. Ich fürchte letzteres ist wirklich ein für Deutsche typisches Phänomen: „Wenn es mir dreckig geht soll es Dir noch viel dreckiger gehen. Wenn ich mich an Regeln halte, muss du dich noch doppelt genau daran halten. Wenn etwas von Oben verordnet ist, setze ich das überall durch wie wenn ich selbst die Regel aufgestellt hätte. Nein. Sogar noch viel stärker, viel mehr, viel weitergehender als in der Verordnung selbst es steht.“

Hier ist zB Staubmaskenpflicht in den Lebensmittelläden. Es hängen auch entsprechende Zettel an den Türen. Aber die Angestellten tragen selbst zT medizinische Masken und ich wurde auch noch nie (naja, aber nur selten) blöd angemacht, weil ich die Maske immer unter der Nase trage.

Übrigens Fun-Fakt am Rande: ich habe kürzlich eine FFP2-Maske von einem Pflegeheim „geschenkt“ bekommen. Aus der Originalverpackung heraus. Es ist also auch die Maske, die dort getragen wird, vom Pfleger bis zum Heimbewohner.

Und jetzt kommt’s: die Maske ist PERFORIERT. Ich habe es dabei erst gesehen als ich gerade Löcher reinschneiden wollte: die sind schon drin! Vom Hersteller.

Okay. KlLeine Korrektur: ich habe dann festgestellt, dass diese „Löcher“ auch mit einer dünnen Folie abgedeckt sind. Aber man kann leicht mit einer Ahle oder Stecknadel diese Folie durch die Löcher durchstechen ohne die Optik zu verändern. Das macht man dann zB mit einem dicken aufgemalten Kreuz vorne drauf.

Es ist halt so: ich will auch mal IN RUHE einkaufen gehen können. Bei meinem kleinen Supermarkt um die Ecke kann ich hingehen wie ich will. Aber für den Großeinkauf ist es schwieriger weil dort alle Kunden „vorbildlich“ kadavergehorsam sind.

Was Sie umschreiben, ist völlig richtig und auch sehr vernünftig, mein Blickwinkel ist aber deswegen nicht falsch, sondern nur ein wenig anders, denn durchbrochen werden müssen Durchsetzungsketten nur dort, wo sie überhaupt funktionstüchtig bestehen und das ist hier bereits aus Kapazitätsgründen nicht der Fall.
Ebenso bedeutsam ist der Umstand, dass diejenigen, die am unteren Ende einer Kette das Unrecht durchsetzen sollen, von sich aus schwindende Motivation aufweisen, Tendenz zunehmend.

Freiheit ist, glaube ich, das Wertvollste was der Mensch besitzt. Aber das merken nur solche Leute, die mal in Unfreiheit gewesen sind.
Viele die in der Freizeit aufgewachsen sind, die merken das nicht. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit gewesen.

Freiheit stirbt mit Sicherheit.
Gesundheit ohne Selbstbestimmung kann es nicht geben.

Da gebe ich Ihnen Recht! Vor allem der Zusammenhalt fehlt mir! War heute von der Montagsdemo in Dortmund schwer enttäuscht.

Silvia, ja finde ich auch das muss echt besser werden. Zusammenhalt ist unsere Stärke, Zusammenhalt gibt uns die Kraft, Zusammenhalt ist unsere Stärke, Zusammenhalt, gibt uns die Macht !

Frage : (Selbst wenn wir dem Narrativ der Lügenmedien folgen:)

Wenn einer von 10.000 angeblich an Corona stirbt, und das 2020/21
bereits ein ausreichender Grund war um das ganze Land dichtzumachen bzw. in Lockdown zu schicken… . Müsste dann nicht, folgerichtig, auch wenn einer von 10.000 mit der mRNA-Plörre gespritzten Impflingen an dieser Giftinjektion stirbt, das ganze Impfprogramm sofort gestoppt werden ??? Denkt mal drüber nach !

http://rlu.ru/2THxr

Ne ganze Menge Menschen da!
Respekt, das lobe ich mir.

Egal was dann kommt, wäre es trotzdem schön in jedem Kreis die Gesundheitsämter erst mal so agieren.
Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl ist es ja trotzdem,

Selbst wenn er das nicht so gemeint haben soll, wird das von unseren Deppen genau so gedeutet. Denn ihnen geht es ja um nichts anderes, als um Sammlung von Belegen dafür, dass die meisten angeblich für die globale Impfpflicht sind… Halt die Fakten verdrehen – daran haben sie sich ja jahre lang geübt… Schöne Sch…

In Brüssel hat’s vorgestern zum Schluss ganz schön geknallt – eine heftige Auseinandersetzung mit Polizei… Wir schauen uns gerade einen Zusammenschnitt an…

Albrecht Storz sagt:
24. Januar 2022 um 16:23

Wer wissen will, wer Gewalt benutzt und wem diese dient:

https://philosophia-perennis.com/2022/01/23/bruessel-bezahlte-antifa-provokateure-produzieren-die-bilder-die-tagesschau-co-heute-zeigen-werden/

Man beachte wie vermummte schwarze Gestalten mit lächerlichen Stöckchen nach geharnischten Polizisten schlagen – damit diese dann gegen die friedliche Demonstration einschreitend genug Adrenalin und Aggression aufgestaut haben.

Diese schwarzen „vermummten Gestalten“ sind auch hier unterwegs. Sie tarnen sich als angeblich besonders aktivistische Maßnahmen-Gegner – sind aber bezahlte Trolle die zu Gewalt aufstacheln versuchen. Sie sind genauso hier wie auf jeder anderen Seite („links“ wie „rechts“) unterwegs. Und immer ganz vorne.

Die Methoden sind seit Jahrhunderten immer gleich – wir sollten lernen uns nicht manipulieren zu lassen und ganz Klare Kante gegen dieses Klientel (mein Privatbegriff: Antifazken, andere sagen Transatlantifa dazu) zu zeigen.

Die gezielt erzeugten Bilder werden dankbar den DOMINANTEN Eingang in die Presse und Medien finden! Natürlich mit dem gewünschten Framing: „Gewalttätige Corona-Leugner in Aktion gegen Staat und Gesellschaft!“

Seit dem inszenierten „Sturm“ der dt. Reichstagstreppe, seit dem inszenierten „Sturm“ auf das US-Kapitol, seit jeder das gesehen hat, was daraus gemacht wurde, wie oft das geframte aufgerührt wurde in den Groß-Medien sollte man nicht mehr auf diese Dumpfköpfe mit ihren billigen Tricks hereinfallen.

Alles was die wollen ist Bilder zu erzeugen, die den braven Bürger abschreckt und nach Hause treibt.

ENDE des Kommentars von Albrecht Storz 🙂

Also die können da kommentieren, bis sie blau sind… Hauptsache wir wissen, wie was gelaufen ist, was ja auch reichlich videodokumentiert wird.

Ich dachte letzte Woche, dass die Demo bei uns zerschlagen wurde, nachdem sie von Polis von beiden Strassenseiten sowohl mit Fahrzeugen Stoßstange an Stoßstange als auch von jeweils 3-4 Reihen geblockt bzw. eingekesselt wurde. Doch die Leute sind doch marschieren gewesen, aber in kleineren Zügen, die dann zusammenschlossen (etwa 2 Taus.). Und von denen, die eingekesselt wurden, wurden später die Frauen und Kinder „entlassen“ und die Männer zum Ausziehen von Jacken zwecks Durchsuchtung gezwungen.
Und heute haben sich mehrere wesentlich kleinere Gruppen über verschiedene Strassen mal zusammen getan und mal wieder gelöst, um sich später wieder zusammen zu schließen. Und die „Mächtigen“ durften schön hin- und herrennen, nach dem Motto, wenn ihr euch nicht die ruhige Begleitung eines friedlichen Spaziergangs wünscht, dann kassiert bitte die entsprechende Quittung.

Der brave Bürger lässt sich nicht mehr dermaßen täuschen und von den möglichen Gewaltszenen „inspirieren lassen“, um besser zuhause im Warmen zu bleiben. Ich glaube nicht, dass der Regierung und den Medien das unter heutigen Umständen noch gelingen könnte

Tachchen alle…

Man schaue…
https://www.moz.de/lokales/schwedt/

https://www.moz.de/lokales/schwedt/montagsspaziergang-in-schwedt-polizei-in-schwedt-geht-gegen-unruhestifter-auf-demonstration-gegen-corona-massnahmen-vor-62255487.html

„Polizeipräsenz: Beim Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen am Montag in Schwedt sicherte die Polizei Straßen und Plätze im Umfeld ab, nahm Anzeigen gegen Teilnehmer auf und beschlagnahmte Pyrotechnik.
© Foto: Michael Dietrich“

„Geht es bei den Montags-Spaziergängen wirklich um Frieden, Freiheit und Souveränität? In Schwedt hat die Polizei Pyrotechnik und Strumhauben beschlagnahmt. “

Leider hinter Bezahlschranke…

Richtigstellung: Das Bild ist irreführend – es zeigt den Eingang zum Rathaus – da waren wir aber am 24. Januar NICHT gewesen, sondern auf dem Platz der Befreiung.
Randaliert hat da niemand – war ja bei – und kontrolliert hat da auich kleiner, bis auf den, der zum Abschluß eine Bengalfackel entzündet hat. Ca. mindestens 20 oder 50 waren direkte Zeugen (weil die alles wie ich direkt mit Smartfone aufnahmen – nur ich mit DigiCam) sowie etliche hundert Zeugen auf dem Platz, welche die absolute Friedlichkeit bezeugen können.

Link der vorwöchigen Spaziergänge -Datum ist irrigerweise von der Cam auf den 10. 01. gesetzt, real ist es der 17.01.2022:
https://www.vodafonemail.de/portal/public/cloud/share.aspx?sid=fafe5261-d19d-482c-98c7-9e4681f82540-8A5609-08

Link zum Video des Spazierganges vom 24.01.2022:
https://www.vodafonemail.de/portal/public/cloud/share.aspx?sid=8fb74b84-0658-43b3-b3de-7453ba70a1b3-8A5609-08

Also selber bin ich kein Leser der MOZ. Wäre ich das, wäre DAS für mich ein sofortiger Kündigungsgrund.

So schürt man Ressentiments und Unfrieden.

– Konrad Fitz –

PS ich erfuhr besagten Sachverhalt von einer Nachbarin.

„In Brüssel das war aber nachweislich die Antifa, oder?“

„Antifa“ ist eine Bezeichnung einer Szene, in der sich testosterongeschwängerte Jugendliche, V-Leute, Geheimdienstler verschiedenster Länder, bezahlte „Aktivisten“ und gutgläubige, sich für „links“ haltende Idioten zusammenmischen.

In Brüssel ist eindeutig, gut sichtbar auf den Bildern, ein organisierter, bezahlter Mob unterwegs, um Prügelszenen vor den extra vorher informierten Presse-Leuten abzuliefern. Die betroffenen Beamten, Polizisten sind wahrscheinlich nicht eingeweiht, aber höhere Dienstgrade wohl schon.

ich war schon auf genug Demos um zu wissen, wie mit echten renitenten Bürgern umgegangen wird (nicht nur in Frankreich, auch in Deutschland werden da mal locker Augen ausgeschossen (S21), …). Die Einsatzkräfte dort in Brüssel vor Ort hatten ganz offensichtlich keinen Einsatzbefehl, diesen Mob effektiv anzugehen. Was man da von der Polizeiseite gesehen hat war pure Individualnotwehr behördlich missbrauchter, politisch verheizter Beamter.

Der ganze Sinn dieser ganzen Übung war wohl, extra aufgeputschte Beamten in Richtung der völlig friedlichen Anti-Maßnahmen-Demo zu schieben, um dadurch diese Demo zu zerlegen – wie auch es dann auch erfolgte.

@Albert

Ja da haben Sie sicher nicht Unrecht, und ich stimme Ihnen bzgl. Ihrem obigen Kommentar weitgehend zu, zudem sollte JEDER hier sich unbedingt darüber informieren, von WEM die Antifa gegründet wurde. Nämlich von faktisch den gleichen verkappten Gestalten von denen auch die SPD gegründet wurde. UND DAS muss man wissen, dann werden einem auch die weltpolitischen Zusammenhänge klar.

Hier mal ein TV Interview bei dem nebenbei erwähnt wird, wann und vom wem die „Antifa“ gegründet wurde. http://rlu.ru/2JLOL Nochmal: JEDER hier im Forum sollte sich das kurze Interview anschauen, absoluter Erkenntnisgewinn garantiert !!!

Die „Antifa“ (was man gemeinhin darunter versteht und was sich so artikuliert) wurde nie „gegründet“. Das ist eine pure Selbstbezeichnung, wie etwa „Schwarzer Block“ oder „interventionistische Linke“.

ich könnte mich jetzt „Antifa“ nennen. Niemand könnte mir das abstreitig machen. Der Kern der „Antifa“ sind Schreiberlinge und Agenten, die „die Lehren aus Judenhasses und Holocaust“ meinen, für sich vereinnahmen, behüten zu dürfen, zu sollen, zu müssen.

ZB wird von diesen Leuten gezielt verschleiert, dass eine Lehre aus dem Faschismus nicht ist, überall Antisemitismus zu sehen zu meinen. Sondern wenn, dann geht es darum, mögliche Sündenböcke auszumachen, und sich schützend davor zu stellen.

Im „3.Reich“ waren die Juden, Zigeuner, Behinderte, Kommunisten, „Querulanten“, … die Sündenböcke –

heute sind es die „Impverweigerer und „Corona-Leugner“.

Es ist die Aufgabe der „Antifa“ diese wesentliche Lehre aus dem Faschismus zu pervertieren und in ihr Gegenteil zu verkehren. Diese „Antifa“ existiert überhaupt nur in irgend einer Form, weil es einen fremdfinanzierten „harten Kern“ gibt, der gezielt diese Agenda einbringt.

Ich sage:
Früher war es die SA,
heute macht’s die „Antifa“.

Ich bin der Meinung, dass die – im Übrigen „eingekaufte“ (s. den Link bei Schnappatmung) – Antifa den Stunk nur angestiftet hat, wobei einige friedliche Bürger, abseits stehend, etliche Pfeffergaswolken in die Augen abbekommen haben. Dann sind ja auch sie „etwas ausgerastet“. Diese Meinung bezieht sich m.u. auf die Aufnahmen, als die Polis in einen U-Bahn-Eingang die Treppen herunter hingetrieben und dann mit so einigem von oben beworfen wurden. Dort standen zumindest auch einige „zivielgekleidete“ mit bei. Allerdings ist es schwer zu beurteilen, ob und inwiefern sie daran aktiv teilgenommen haben.

Jupp 👍, es gibt ein paar Videos, die das eindeutig belegen. Die friedlichen Demonstranten waren weit entfernt vom Gebäude, was beschädigt wurde, aber genau dort hat die Presse mit Helm gestanden. Und die „Vermummten“ haben dann ordentlich losgelegt.. Davon haben die Demonstranten nicht mal was mitbekommen.. Das ist schon echt kriminell, was die Presse veranstaltet

Die Ansprache und die Atmosphäre in dem Video erinnert mich an die Ansprache vom Minister Genscher in Ungarn im Oktober 1989 und an den Jubel der jungen Leute, die damals in der Botschaft ausgeharrt haben und somit mutig das Ende der DDR in Gang gebracht haben.

Ja und genauso – nur noch etwas druckvoller musst es jetzt auch wieder werden. Weg mit dem ganzen Dreckssystem. Keine Diktatur mehr !
Corona-Terror beenden ! Und Bautzen war schon immer widerständisch,
die Leute dort haben Willen und Mut, ein Impfpflicht wird dort niemals durchsetzbar sein. Selbst im Krieg 1945 wurde die Stadt nicht eingenommen, sondern blieb standhaft ! Und in der DDR-Zeit war dort eines der berüchtigsten DDR-Foltergefängnisse. Die Leute dort wissen also, wofür bzw. wogegen sie kämpfen !

Der Bautzener Vize-Landrat erwartet – wie alle anderen die sich gegen die Impfpflicht im Gesundheitswesen aussprechen – selbstverständlich die allgemeine Impfpflicht.
Da können Arbeitnehmer dann nirgends mehr anders hin abwandern!

Vielen Dank, Missy! Denken Sie, man kann ausschließen, dass es ein Fake-Video ist? Klingt vielleicht paranoid, aber könnte dieses Video nicht auch gestellt sein? Denn weshalb sollten solche weitreichenden Informationen und Anweisungen in einem kleinen Zimmer an einen „Polizisten“ gegeben werden? Aber vielleicht irre ich mich … .

Hallo Bine, ich sehe das genau so wie Sie. Wo ist das Video gedreht, wer ist die Frau am Schreibtisch. Die Frau sitzt am Schreibtisch, der Polizist auf einem Besucherstuhl. Ist es seine Vorgesetzte? Warum fragt sie ihn dann, ob er auf „dieser “ Dienststelle arbeitet? Es kommt ein anderer Polizist (?) ins Zimmer und holt irgendeine Jacke raus. Der Polizist auf dem Besucherstuhl entschuldigt sich bei der Frau für die Störung….. Wenn ich auf einer anderen Dienststelle sitze oder bei einem Vorgesetzten im Zimmer und es kommt jemand anders rein, entschuldige ich als Besucher mich dann?? An der Stelle habe ich ausgemacht. Die Sache mit dem Antrag an den Internationalen Strafgerichtshof habe ich auch gelesen, weiß leider nicht mehr, wo. Wenn dort ein Antrag gestellt wurde, was ja meinethalben tatsächlich geschehen ist, dann heißt das noch lange nicht, das die auch ein Verfahren eröffnen und ermitteln. Meines Wissens gibt es da eine Art Vorprüfung, ob sie zuständig sind z.B., ob die nationalen Rechtswege eingehalten wurden u.a.

Schreibe einen Kommentar zu Pessimisten haben meistens recht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert