Kategorien
Impfreaktion Impfung

„Du siehst deine Beine, spürst aber nicht, wie sie stehen oder liegen“ – Mann berichtet über Nebenwirkungen der BioNTech-Pfizer Impfung

Impfnebenwirkungen oder Impfdurchbrüche – das sind die neuen „Tabuthemen“ in Deutschland im Jahr 2022. Weiß man doch, wie man von der Gesellschaft behandelt wird, wenn man Zweifel an der Impfung hat oder gar äußert, dass die (teilweise extremen) Nebenwirkungen eventuell über eine „gesunde Impfreaktion“ hinausgehen. Ein Braunschweiger traut sich zumindest anonym über eine schwere Erkrankung am Guillain-Barré-Syndrom nach der Impfung zu berichten. Wir werfen einen Blich hinter die Bezahlschranke des Artikels.

Zurzeit werden sie rar – die öffentlichen Berichte über Impfnebenwirkungen oder Impfdurchbrüche. Ironischerweise kennt vermutlich jeder einen geimpften Menschen, der trotz Impfung an Corona erkrankt ist oder nach der Impfung Nebenwirkungen hatte – aber davon lesen tut man in diesen Zeiten wenig. Klar, über „Corona Ausbrüche“ liest man immer wieder. Bei einer Impfquote von über 80% unter den Erwachsenen kann man sich auch denken, dass da immer der Großteil der „Infizierten“ auch geimpft ist – aber schreiben, tut das aktuell fast niemand mehr.

Hinter der Bezahlschranke finden sich hin und wieder einige „Perlen“ von noch „richtigem“ Journalismus. Eine solche Perle findet man zum Beispiel bei der Braunschweiger Zeitung. Hier wird wirklich einmal über das Unaussprechliche berichtet: eine Erkrankung, die mit größter Wahrscheinlichkeit auf eine Impfung zurückzuführen ist. Da der Bericht hinter der Bezahlschranke, wollen wir doch die Schranke einmal öffnen und einen Blick darauf werfen:

Braunschweig.  Ob eine Impfung in seltenen Fällen zu einer Erkrankung führt, lässt sich im Einzelfall schwer belegen. Ein Braunschweiger schildert seinen Fall.

Nein, mit echtem Namen möchte Stefan G. lieber nicht in die Zeitung. Er laboriert seit einem halben Jahr an einer rätselhaften Erkrankung der Nerven. Die Hoffnung, ihre Ursachen eindeutig erklären zu können, hat der Braunschweiger mittlerweile aufgegeben. Gleichwohl hat er nachvollziehbare Gründe zu glauben, dass die Corona-Impfung der Auslöser ist.

Wenn G. anonym bleiben will, geht es ihm weniger um den Schutz vor unserer Leserschaft oder vor seinem Arbeitgeber. „Auf meiner Arbeit wissen eh alle Bescheid“, erzählt er am Esstisch seines Reihenhauses. „Ich will vermeiden, dass rechte Vollpfosten oder Alumützen vor meiner Tür stehen, um mich für ihre Zwecke einzuspannen.“ Aber sollte es dazu kommen, hätten sie schlechte Karten: Der Mittfünfziger hat seine positive Einstellung zur Impfung behalten – trotz allem, was er durchgemacht hat.

Mit einem merkwürdigen Gefühl am Knie ging es los
Mitte Juni 2021 hatte G. seine zweite Dosis Biontech erhalten, zunächst ohne Auffälligkeit. Zwei Wochen später, nach dem Training – er ist Coach einer Fußballmannschaft – bemerkte er in der Dusche ein merkwürdiges Gefühl am Knie. „Als ich mich wieder anzog, fühlte es sich auf einer handtellergroßen Fläche so an, als wäre die Hose nass und würde am Bein kleben“, beschreibt er die Anfänge. Am nächsten Morgen stand er „noch fast normal“ auf, stellte dann aber fest, dass sich eine Taubheit ausbreitete.

Gegen Mittag fühlten sich schon beide Beine wie betäubt an. „Ich konnte sie zwar noch bewegen, spürte aber nichts mehr, egal wie stark ich mich kniff.“ Der Hausarzt, den er am Mittag aufsuchte, schickte ihn ins Krankenhaus. Zunächst ging er ins HEH. Ein Bandscheibenvorfall, der erste Verdacht, war schnell ausgeschlossen. „Das“, sagt G., „war der Moment, an dem ich echt unruhig wurde. Dass die Taubheit trotzdem immer weiter aufstieg, hat mich geängstigt“.

Unangenehme Untersuchungen in der Neurologie
Nächste Station war die Neurologie des Braunschweiger Klinikums. Hier erwarteten ihn unangenehme Untersuchungen: Aus seiner Wirbelsäule wurde Nervenwasser entnommen, und mittels elektronischer Sonden in den Muskeln wurde die Leitfähigkeit seiner Nerven gemessen – mit dem Ergebnis, dass diese stark vermindert war. Schon am ersten Tag hatte die behandelnde Ärztin der Verdacht, dass es sich um das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) handeln könnte. Bei dieser schweren Krankheit greift das Immunsystem die Nerven an. Lebensbedrohliche Lähmungen können die Folge sein. GBS zählt zu den bekannten sehr seltenen Nebenwirkungen einer Covid-Impfung. Laut dem Paul-Ehrlich-Institut tritt GBS bei den Vektor-Impfstoffen (Astrazeneca, Johnson-&-Johnson) nach 1 bis 2 von 100.000 Impfungen auf, nicht allerdings bei Biontech.

Taubheit vom Bauchnabel abwärts
Nach der ersten Nacht im Krankenhaus reichte G.s Taubheit schon bis zum Bauchnabel. Um Lähmungen unbedingt zu vermeiden, die womöglich die Atmung beeinträchtigen, zog die Ärztin die Reißleine. Wie bei GBS üblich, vorordnete sie Infusionen mit teuren Immunglobulinen – für fünf Tage. „Schon am ersten Abend merkte ich, dass sich die Taubheit nicht mehr ausbreitete“, schildert G. seine Erleichterung.

Zehn Tage später wurde er entlassen. „Vermutlich war die Impfung der Auslöser“, habe die Ärztin ihm gesagt. Zwar käme grundsätzlich auch eine schwere Infektion als Ursache in Frage. „Eine solche hatte ich aber nicht“, so G. Auch im Entlassungsbrief mit der Diagnose GBS, den unserer Redaktion einsehen durfte, wird der enge zeitliche Zusammenhang der Erkrankung mit der Covid-19-Impfung betont.

„Du siehst deine Beine, spürst aber nicht, wie sie stehen“
Durch die Behandlung war die Krankheit zwar gestoppt, aber die Taubheit war noch da. Wie sich das anfühle, wie einschränkend es sei, könne man sich kaum vorstellen, sagt G.: „Du siehst deine Beine, spürst aber nicht, wie sie stehen oder liegen. Wenn man schief auftritt, merkt man das nicht.“ Auch der bekannte Kniesehnenreflex habe nicht funktioniert. Immerhin habe er, da die Bewegungen weitgehend automatisch ablaufen, auf ebener Strecke fast normal gehen können, „auch wenn es vielleicht etwas hölzern aussah“. An eine Rückkehr zur Arbeit war indes nicht zu denken. „Ich war völlig trittunsicher“, sagt er – bei der Arbeit im Gleisbett ein Ding der Unmöglichkeit.

Stefan G. fiel ein halbes Jahr lang aus
Unterm Strich war G. ein halbes Jahr lang mit Reha-Maßnahmen, Ergo- und Physiotherapie und Wiedereingliederung beschäftigt. Erst seit Beginn dieses Jahres arbeitet er wieder in Vollzeit, wenn auch noch eingeschränkt. Dass es so lange dauerte, lag auch an einem Rückfall, der ihn im Oktober wieder ins Klinikum zwang. Dort stellten die Mediziner ihre erste Diagnose GBS nun in Frage, weil eine solche Wiederkehr der Krankheit GBS-untypisch sei. „Ausschließen können die Ärzte aber auch nicht, dass es GBS ist“, sagt G. achselzuckend. Er glaubt weiterhin, dass das Leiden Folge der Impfung ist. Eine andere Erklärung hat er schlicht nicht.

Heute ist das Gefühl in seine Beine zurückgekehrt. Nur die Füße fühlen sich immer noch eingeschlafen an. „Ich hoffe, dass sich das auch noch gibt“, sagt G. Aber wenn es so bleibe wie jetzt, dann komme er damit klar. Um beim Training oder auf unwegsamem Gelände nicht umzuknicken, muss er aber weiterhin orthopädische Stütz-Orthesen tragen.

Bei der Booster-Impfung zögerte er trotzdem nicht
Trotz seiner Geschichte ist Stefan G. nicht zum Impf-Skeptiker geworden – nicht einmal, was ihn selbst betrifft. Vor zwei Wochen hat er sich „boostern“ lassen. Tatsächlich hätten das in seinem Umfeld nicht alle verstanden. „Einer hat gesagt: Warum hältst du deine Hand ein zweites mal in die Kreissäge?“, berichtet er. Er dagegen sieht die Sache anders. „Ich habe das Zeug doch eh schon drin“, sagt er und lacht. Kein Arzt habe ihm abgeraten.

„Was ich erlebt habe, möchte ich nicht noch einmal haben“, fasst er im Rückblick auf die letzten sechs Monate zusammen. Die Entscheidung für die dritte Impfung sei ihm dennoch nicht schwergefallen. „Ich kenne Leute, die Covid hatten, denen ging’s alles andere als gut.“ Als Diabetiker habe er großen Respekt vor dem Virus, daher habe er nicht gezögert. „Was mir in meiner Lage gerade noch fehlt, ist eine weitere schwere Krankheit obendrauf.“

Quelle: Braunschweiger Zeitung

Den Artikel bieten wir auch hier als PDF zum Download an:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

103 Antworten auf „„Du siehst deine Beine, spürst aber nicht, wie sie stehen oder liegen“ – Mann berichtet über Nebenwirkungen der BioNTech-Pfizer Impfung“

Guillain-Barré-Syndrom gehörte zu den ersten Nebenwirkungen, die Sucharit Bhakdi befürchtete und damit auch prognostizierte.

Wenn ich recht entsinne war das in 2020, bevor die Spritzprogramme losgingen. Kann sein es steht sogar in seinem Buch, in diesem Impfkapitel, was er kostenlos veröffentlichte *weil* es so wichtig ist.

Dafür wurde Bhakdi zum Antisemit geredet. Und zum Aluhut.

Von solchen will dieses Opfer hier noch immer nichts wissen.

Was mir bei nahezu allen Impfgegnern auffällt, sind korrekte Orthographie und Grammatik und eine geschliffene Ausdrucksweise, gepaart mit schlüssigen Inhalten auf fachlich oft hohem Niveau, was man von den Ergüssen der Impfschwurbler und Zeugen Coronas eher nicht behaupten kann. Schon allein daraus kann man einen gewissen Geisteszustand der jeweiligen Gruppe ableiten…

Krass, was kann man dem sonst noch so andrehen?
Ein Bündel Lebensversicherungen gegen Schäden bei Massenimpfungen, ach da war doch was.
Kann man nur mit Sarkasmus ertragen.

<im Bundestag selber ist doch ein Abgeordneter der Linken ans Pult und hatte geschildert,dass sein Arm seit 7 Monaten seit der Impfe schmerzt..Das nimmt er aber in Kauf…als Sozialist…Sein Vater verstarb einen Tag nach der Impfung…! das hat den Linken zwar etwas irritiert..als überzeugter Linksradikaler steht er aber trotzdem der Ompfung positiv gegenüber und stimmte für die Impfpflicht für Pflegepersonal…!!!
Solche Realitätsverweigerer und Impfschadensleugner bestimmen fortan unsere Geschicke..??? !!!
Wieso brauchen Abgeordnete eigentlich keine psychologischen Checks und Kontrolluntersuchungen?????Drogentests??Kann mir das einer mal verraten?
Die braucht jeder olle Pilot, dem nur ein paar Hundert Menschenleben anvertraut werden und diese Irren dürfen die körperliche Unversehrheit von Millionen Menschen verletzen??
Es ist wirklich unfassbar…

Bin für eine Petition mit genau dieser Forderung.:.Psychologischer Eignungstest für Volksvertreter…

schönen Abend noch…schau zur Erbauung mal lieber wieder bei den Truckern in Kanada rein…mein Bruder lebt dort seit 15 Jahren und ich werde dieses Irrenhaus hier auch nicht mehr lange beglücken, wenns so weitergeht..

Ca. 90 % der Psychotherapeuten und gut ca. 80 % der Psychiater sind doch selbst alle Gehirn-Gewaschene.
Und wie Gutachten erstellt werden das wissen wir doch auch. Stehen ja ca. 85 % zu diensten, die den hoch kriminellen Geisteskranken bescheinigen, dass alles in Butter ist.
Jaaaaa, bei Piloten ist das anders, weil diese besagten ca. 85 % sich nicht in Lebensgefahr begeben wollen!

Die besagte „Hölle“ in der Bibel,
da hat man sich gewaltig (bewusst) vertan:
Diese existiert definitiv hier auf Erden und die erlebt man nicht n a c h dem Tod, sondern lebend.

Es gibt inzwischen viele Tricksereien um Ungeimpfte in den Zwang mit Olaf-Gift zu treiben! Genauso wie die Ausgrenzung für Berufstätige die keine Lohnfortzahlung erhalten sollen, obwohl es keine Impfpflicht gibt! Man gedenkt den Opfern des Holocausts, aber baut nebenbei eine totale Menschenrechtsverletzung auf. Die Verbrechen des Zweiten Weltkrieg werden in neuer Form wieder aufgebaut!

Man kann es nicht oft genug sagen: Finger weg von den experimentellen und gefährlichen mRNA-Gen-Impfstoffen und Vektor-Gen-Impfstoffen.

mRNA- und Vektor-Impfungen: Spike-Proteine im Zellkern und DNA-Schädigung nachgewiesen.

In einer kürzlich erschienenen Peer-Review geprüften Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Stockholm erstmals in Laborversuchen, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 in den mRNA-Impfstoffen in den Zellkern eindringen kann und die Fähigkeit der DNA zur Selbst-Reparatur schädigt. Darin sehen die Forscher eine mögliche Erklärung für schwere COVID-19-Infektionen und heben die gefährlichen Nebenwirkungen von mRNA-Gen-Impfstoffen und Vektor-Gen-Impfstoffen auf Spike-Basis hervor. Die Spike-Proteine von SARS-CoV-2 in den Covid-Impfstoffen spielen eine wichtige Rolle beim Infektionsgeschehen besonders bei den aktuell eingesetzten Vektor- oder mRNA-Impfungen. Diese Gen-Impfungen enthalten Codes, die darauf ausgelegt sind, das Spike-Protein des Virus nachzubilden.

Die Corona-Pandemie ist eine Lüge. Das SARS-CoV-2-Virus wird als politisches Instrument missbraucht. Die Impfungen haben keinen gesundheitlichen und keinen medizinischen Nutzen. Die Gen-Impfungen sind gefährlich und schaden der Gesundheit. Die Impfungen haben nur einen wirtschaftlichen Nutzen, indem Profite für die Pharmaindustrie gemacht werden. Die Lügen-Pandemie wird genutzt um einen neuen Markt und somit Nachfrage für Corona-Impfstoffe zu schaffen. Die mRNA-Gen-Impfstoffe und Vektor-Gen-Impfstoffe haben versagt. Zum ersten mal in der Geschichte der Medizin wird das Versagen eines Impfstoffes denen angelastet, die es nicht genommen haben. Besonders dreist ist, dass man durch den Impfzwang natürlich auch alle statistischen Daten vernichtet. Wen will man als Kontrollgruppe angeben, wenn alle geimpft sind. Die Kontrollgruppe der Ungeimpften soll verschwinden, indem alle geimpft werden. So kann nicht mehr bewiesen werden, das bestimmte Nebenwirkungen und Krankheiten durch die Impfung ausgelöst wurden. Das ist der Trick der Pharmaindustrie, Politik und Medien.

Die Studie beweist, dass die mRNA in die DNA transkribiert wird. Das Virus-Spike-Protein wird somit Teil der menschlichen DNA. Die mRNA-Gentherapie enthält den genetischen Code zur Herstellung des Virus-Spike-Proteins. Die menschlichen Zellen produzieren dann die Virus-Spike-Proteine. Das Immunsystem greift daraufhin die eigenen, zuvor gesunden, Zellen an und zerstört diese. Die Covid-Impfung verursacht deshalb Autoimmunkrankheiten, Blutkrankheiten, Gefäßerkrankungen, Herzmuskelentzündungen, Lungenentzündungen und Krebs. Die produzierten Virus-Spike-Proteine innerhalb der Blutgefäße führen zur Blutgerinnung und verursachen deshalb Thrombosen.

Finger weg von der Covid-Impfung, die in Wirklichkeit eine gefährliche Gentherapie ist. Wir müssen durchhalten und alle Statistiken zu Todesfällen sichern. Der Artikel und die Studie ist nur ein Beleg mehr dafür, wie gefährlich diese Gen-Impfungen von BioNTech/Pfizer und Moderna tatsächlich sind. Impfkritiker hatten bereits Tote durch geschwächtes Immunsystem vorhergesagt. Das scheint sich schon jetzt zu bestätigen.

Hier die Links zum Artikel und zur Studie.

https://www.epochtimes.de/wissen/uni-stockholm-spike-proteine-im-zellkern-und-schaedigung-bei-der-dna-reperatur-nachgewiesen-a3646340.html

https://www.mdpi.com/1999-4915/13/10/2056/htm

Diese hochkriminelle Fake-Spinner, ähm „Faktenchecker“ sind ja immer noch auf Facebook unterwegs – schon länger jetzt hatte ich keine Begegnung mehr mit denen, bis eben, heute:
Kaum hatte ich diese schwedische Studie posten wollen, kam auch schon der Hinweis von den Fakten-Verdrehern Correctiv, dass…. und die liefern dann ja auch gleich deren Müll mit:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/03/effekt-von-spike-proteinen-auf-das-immunsystem-es-gibt-zweifel-an-dieser-studie-aus-schweden/?fbclid=IwAR3myRQp4aBwsqHNWmKDQLqfzIe69tFuVYllw6dq6tGrnaLw1zMcPE4Itw0

Ich gehe mal davon aus,
mein Posting auf FB wird nicht lange überleben.
Und dabei hat diese hochkriminelle Bundesregierung seit ich denken kann mit dem Zeigefinger immer auf die ANGEBLICHEN Diktatoren gezeigt, und nun werden wissenschaftliche Studien gelöscht / entfernt und das gesamte Internet bereinigt… für diese „Great Reset“-DIKTATUR!

PS: Ich habe den Fakten-Verdreher-Scheiss selbstverständlich NICHT gelesen, denn das werde ich nicht mehr lesen DÜRFEN, sonst bekomme ich Tötungssehnsucht die zweifelsfrei nur als Notwehr gesehen werden kann.

Mein Mitleid mit G. hält sich in Grenzen, trotzdem gute Besserung.
Allerdings muss gesagt werden, dass mit einer anderen Einstellung zur Spritze wäre seine Leidensgeschichte nicht gedruckt. „Braunschweiger Zeitung“ ist ganz übles Blatt, letzten Montag wurde vor dem Medienhaus demonstriert, die Leute skandierten „Lügenpresse“.

Der Seitenhieb auf die Aluhüter des Grundgesetzes war sicher nötig, damit der Artikel überhaupt in der Zeitung abgedruckt werden konnte.

Existiert diese Person Stefan G. überhaupt? Ist dieser Bericht nicht vielmehr die neue Form der Propaganda, um Abtrünnige vielleicht doch noch von der Giftspritze zu überzeugen? Oder will man mit solchen Scheinwahrheiten nicht vielmehr aufzeigen, dass Gespritzte eben nicht auf der Seite der Regimekritiker stehen, die man als Aluhutträger, Querdenker, Nazis usw. beschmutzt?

Es mag sie geben, die Hirnlosen, die auf die Propaganda reingefallen sind und glauben, dass trotz amputierter Beine, eine leichte Nebenwirkung, die Spritze ihren Zweck als Taschentuch für einen Schnupfen erfüllt. Aber das werden eher wenige sein. Ich denke mittlerweile, dass die Dummpresse sich neuer Lügenmethoden bedient, weil es eben nicht zu verdrängen ist, dass immer mehr Menschen schwer erkranken oder sterben. Der Fall von dem Anwalt, der an die Öffentlichkeit ging, schlug einige Wellen. Darauf musste man reagieren. Und wie reagierte man darauf: „ich hab Rücken von der Spritz, aber ich bin kein Aluhutträger“.

Der Bericht ist relotiuniert, weil denen schlicht die Lügen ausgehen.

Es gibt inzwischen viele Tricksereien um Ungeimpfte in den Zwang mit Olaf-Gift zu treiben! Genauso wie die Ausgrenzung für Berufstätige die keine Lohnfortzahlung erhalten sollen, obwohl es keine Impfpflicht gibt! Man gedenkt den Opfern des Holocausts, aber baut nebenbei eine totale Menschenrechtsverletzung auf. Die Verbrechen des Zweiten Weltkrieg werden in neuer Form wieder aufgebaut!

Oh ja,

dieses Gedenken an den Holocaust dieser Tage – da blieb einem bei manchen Berichten / Sendungen echt die Spucke weg. Man weiß nicht mehr, ob man sich nun verhöhnt und verspottet fühlen soll oder, ob bei denen nun restlos alle Sicherungen durchgebrannt sind – da befinden wir uns inmitten des Holocaust 2.0 und gleichzeitig Gedenken sie dem 1.0 dafür, dass so etwas nie mehr passiert.
Eigentlich mag ich es ja ein Bisschen paradox. Aber unterm Strich sollte dann bitte kein solches Armutszeugnis und derart Katastrophe stehen.

Denke auch, dass es sich hier mehr um PR handelt. Selbst wenn Stefan G. sich so ausgedrückt hätte „rechte Vollpfosten, Alumützen“ hätte eine seriöse Zeitung es anders ausgedrückt. Zwischen einem einfühlsam geschriebenen Krankenbericht und den „Vollpfosten“ liegt ein Stilbruch. Es ist auf jeden Fall klar, dass die Zeitung damit ihr Statement rüberbringt.

Mitleid ist eine Sache, aber Ignoranz eine Dummheit! Seit 2 Jahren werden Impf-Gegner als Querdenker und was weiß ich nicht alles betitelt, aber jetzt kommt das böse erwachen! Die Medien sind das erste was fallen muss, damit die Korruption in der Politik keine Plattform für ihre lügen mehr hat. Der Impf-Zwang wird kommen, aber genauso auch Millionen ablehnende Personen. Die Altersheime wurden regelrecht Freigespritzt, warum soll jemand jetzt noch dieses Biontech Rattengift weiter Impfen? Der Gedanke, wie Lauterbach zu lallen ist schon beängstigend.

Die Medien werden nicht fallen, sondern maximal einen Kurswechsel einlegen, um die Regierung in einen Kurswechsel zu zwingen.
Die Medien sind weit mächtiger als diese Polit-Marionetten.
Die ARD hat der Bundesregierung, der EU und auch Biden schon einen Kinnhaken vor zwei, drei Tagen um 20 Uhr in der Tageschau verpasst!
In der Berichterstattung über die Ukraine, da hättest du mal hören können wie Putin-/Russland-Freundlich der Bericht der Tagesschau ausfiel, und welch‘ Arschtritt, sprich die „Rote Karte“ der NATO verpasst wurde.
Das kommt immer mal wieder vor, da zeigen die Medien nur ganz kurz deren Macht und glaub mir, da springen die Polit-Schergen auch sofort.
Die BILD verfährt derart sehr oft.
Bevor die Medien ins Gras beißen, was nicht passieren wird, da wird höchsten Personal ausgetausch – der Vatikan in Rom hat auch genug Bauernopfer wenn’s brennt -, aber wenn die Medien sich mal gezwungen sehen einiges an Personal rauskicken zu müssen, da fällt den Bundesministerien, Landesministerien und dem Kanzleramt aber vorher die ganze Decke auf den Kopf.

Da muss ich dir zustimmen! Ich habe kaum noch Interesse an den Medien! Nachrichten sind nur Corona-Fake-News und schaue ich mir nicht mehr an! Ich zahle aber auch keine Gebühren mehr seit Jahren!

Hätte ein Roman-Autor diese Geschichte noch vor 3 Jahren unter der Rubrik „Phantasie“ veröffentlicht, dann wäre das wohl der größte Flop geworden.
Weder der dümmste Leser hätte an so viel Dummheit glauben können und auch der größte Phantast hätte sich die Zähne daran ausgebissen, dieser Geschichte auch nur annähernd Leben eingehaucht zu bekommen.

Im Gegenteil, die Serie „Utopia“ von Dennis Kelly war ein großer Erfolg im britischen Fernsehen 2013. Amazon produzierte sogar ein Remake für den US-Markt, das im September 2020 veröffentlicht wurde.

Lieber Herr Stefan G.

Mit einer Suchmaschinenabfrage „Covid19 Symptome“
findet man das staatliche Bundesinstitut:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/basisinformationen/symptome-und-krankheitsverlauf/#c14129

Häufigste Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Die häufigsten Krankheitszeichen einer Infektion mit dem Coronavirus sind
Husten, Fieber und Schnupfen
sowie Störungen des Geruchs- und oder Geschmackssinns.
Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) tritt bei
42 Prozent der in Deutschland erfassten COVID-19-Fälle Husten auf.
Mehr als ein Viertel (26 Prozent) der Betroffenen hat Fieber.
Schnupfen wird von fast einem Drittel (31 Prozent) der Erkrankten berichtet.
Bei etwa jedem fünften Erkrankten (19 Prozent) machen sich Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinns bemerkbar

Es gab eine Zeit, da nannten wir es Erkältung!

Noch so ein Fall, den wir dann entschädigen dürfen ab spätestens 2024.

Wie war das mit der aktuellen Reitschuster-Umfrage? Jeder sechste Deutsche denkt ernsthaft ans Auswandern.
Vielleicht wirklich das Beste.

Anscheinend ist mein Bekanntenkreis einfach zu gering.
Ich kenne wirklich noch immer niemanden mit schwerem Covid-Verlauf oder bleibenden Problemen nach Covid.

Einen Fall kenne ich aber, wo jemandem, der sich selbst als „nur sehr müde“ wahrgenommen hatte, auf Intensivstation verfrachtet wurde und nun wirklich selbst glaubt, er habe in Lebensgefahr geschwebt und es NUR NICHT GEMERKT!!!!!

Allen Ernstes, das erzählt er so.

Ich denke, da wurden einfach mal nur wieder ein paar Intensivbetten gefüllt, das ist alles.

Also, da fragt man sich beim Lesen ja schon, ob das überhaupt wahr sein kann? Ist das vielleicht nur fake?

Wie auch immer… Warum berichten die Medien jetzt so langsam davon? Bestimmt nicht aus Einsicht.
Ich glaube, die Öffentlichkeit soll ganz langsam an den Gedanken gewöhnt werden!
Irgendwann muss man ja das mit dem Entschädigungsfonds auf den Tisch bringen. Das kann man nicht von heute auf morgen bringen, dann würden die Leute was merken und sich Fragen stellen. Sie könnten den Widerspruch am Ende doch spüren.

Aber auf diese Weise ist es vielleicht klug.
Man bringt die Themen der Nebenwirkungen, framet es aber noch als totaaaaaal selten UND noch dazu derart, dass jemand sich hinterher noch freiwillig boostern lässt.

Auch erschreckend: Die Ärzte hätten alle zugeraten. Und das glaube ich sogar aufs Wort!!

Und wie doof kann man nur sein: Habe das Zeug ja eh schon in sich.
Ja dann!

Ich glaube, hier ist wirklich irgendein ganz übler psychologischer Selbstbetrugs-Prozess am Werk, irgendein Selbstschutz vielleicht. Weil es individuell als noch unerträglicher empfunden würde, sich seinen eigenen Fehler einzugestehen? Aber kann das denn wirklich so viel schlimmer sein?
Ich hätte da nicht so große Probleme mit, behaupte ich.
Klar, ich würde mich sehr ärgern, und ja, ich wäre auch sehr neidisch auf alle Ungeimpften.
Aber es deshalb leugnen???

Wenn diese Geschichte stimmen sollte.
Stelle ich hier echt in Frage
Denn: wer kann so blöd sein und such dann noch boostern lassen.
Obwohl ich im Bekanntenkreis auch jemanden habe der schwerste Nebenwirkungen nach der zweiten Impfung hatte und sich dennoch boostern ließ „ohne Nebenwirkungen „ ich zweifle am Verstand mancher Menschen!!!!

Re: „Wenn diese Geschichte stimmen sollte.“

Wenn Sie die Geschichte mit den offensichtlich unterschiedlichen Chargen meinen, das ist schon eine Weile bekannt.

https://www.wodarg.com/
https://howbad.info/

Corinna ist das grösste medizinische Experiment der Menschheitsgeschichte. Warum sollten die nicht auch noch Experimente während des Experiments machen (den Inhalt dessen was da milliardenfach geliefert und verspritzt wird, kontrolliert doch eh keiner)?
Mich würde das jedenfalls kein bisschen mehr wundern. Mich wundert mittlerweile überhaupt nichts mehr.

An Stefan G. sieht man, wohin permanente Hirnwäsche/Manipulation führen kann. Aber der Arzt handelt mehr als verantwortungslos, wenn er seinem Patienten noch einen „Booster“ empfiehlt. Das wäre das Gleiche, also würde dieser Arzt nach einem allergischen Schock auf ein Medikament seinem Patienten das gleiche Medikament noch einmal verschreiben. Dann wünsche ich dem Herrn Stefan G. trotzdem alles Gute – hoffentlich wird die Zukunft zu keinem bösen Erwachen für ihn und seinen Arzt führen (oder hoffentlich doch?)…

Das ist doch jetzt keine „Perle“ von „richtigem“ Journalismus, sondern ein Propagandabeitrag auf niedrigsten Niveau nach dem Motto „Habe Impfschaden, mache aber trotzdem weiter, weil COVID-19 mich sonst töten wird“. Perlen finde ich bei der Berliner Zeitung. Bin übrigens seit Dienstag mit Sahra Wagenknecht vereint, hatte am selben Tag positiven PCR-Test und Symptome. Ende 50, Raucher, schlank habe ich einen milden Verlauf erlebt wie bei den mir hinlänglich bekannten grippalen Infekten der Vorjahre.

Ich schreib hier auch einfach mal meinen Erfahrungsbericht, damit nicht nur Horrorcovidgeschichten im Netz zu finden sind. Wir (Mann, Frau, beide Anfang 40, Kind 9, alle schlank, sportlich, Nichtraucher, keine Vorerkrankungen, alle ungeimpft) hatten alle COVID, bestätigt durch positiven PCR Test. Kind hatte keine Symptome, nichts, nicht mal Fieber oder Schnupfen. Mein Mann und ich hatten 1 Tag Fieber bis 39,3, nachts etwas Gliederschmerzen und 1 Tag stärkere Kopfschmerzen. 1 Paracetamol half wunderbar. Kein Husten, keine Atemnot, kein Geschmacksverlust, jedoch allgemeine Erkältungssymptome etc. Ich war zwei, drei Tage etwas schwach auf den Beinen, hab aber sowieso eine Neigung zu niedrigem Blutdruck, insbesondere wenn mir dank Quarantäne meine Bewegung fehlt 😔 meinen beiden Jungs geht es super, mein Mann war direkt nach einem Tag Fieber wieder fit.
Lieber Eispickel, ich freue mich, dass Sie es auch so gut überstanden haben.

Danke Ladybug, meine Kinder (7 und 10) haben es auch mit etwas erhöhter Temperatur (wie statistisch zu erwarten war) gut verarbeitet, leider zu spät um anhand unseres Beispiels die Eltern der KlassenkameradInnen von der Spritze wegzuhalten (man möchte heulen).
Jetzt geht’s in die nächste Runde, beobachte die Politik und arbeite eine Klage aus, damit wir einen Genesenenstatus von wenigstens 400 Tagen (entsprechend aktueller Erkenntnisse) erstreiten.

Lieber Eispickel, die Klage ist eine hervorragende Idee! Wir leben nicht in Deutschland, sonst würde ich mich glatt anschließen. hier gilt der Genesenenstatus noch 180 Tage, aber ich finde, wir sollten es uns hier mit einer Klage auch überlegen.
Viel Erfolg und alles Gute für euch!

Es gibt Kinder,die ein gebrannter Finger davon abhält je wieder
mit dem Feuer zu spielen.

Noch bitterer als bittere Erfahrungen ist, daraus keine Lehren zu ziehen.

Manche würden anscheinend ihr Leben dafür geben, um Spritzenmeister zu werden.

Ich habe mich schon öfters gefragt, ob in den Spritzen etwas drin ist, was das Denkvermögen angreift. Anders kann ich den Artikel nicht erklären. Mitleid kann ich mit diesem Mann auch nicht haben. Wer soetwas durchmacht und dann halbwegs wieder genesen ist, lässt sich boostern? Da kann man doch schon auf komische Gedanken kommen.

Könnte die Boosterung vielleicht eine kreative Erweiterung der Zeitung sein?
Stichpunkt Veröffentlichung nur erlaubt wenn am Schluss die Impfung positiv dargestellt wird.
(Ich kann mir nicht helfen, denn so viel Blödheit kann es doch nicht geben. Da ist ja mein Hund klüger).

Also mein Verständnis und mein Mitgefühl haben mich beim Lesen dieses Beitrages sowas von angegähnt… Tja, die Blödheit, auf die das Volk Jahrzehnte lang hinerzogen wurde, scheint nun wirklich grenzenlos zu sein…

Aber auch die Art der Patientenansprache durch Ärzte ist erschreckend… Meinem Mann wurde auch mal angeboten, die alte OP-Narbe wieder aufzumachen, um sämtliche darin verlaufende Nervenendungen zu kappen… Die Narbe liegt in der Leistengegend, die Frage entstand aufgrund von dieser ausgehender ziehender und dz. zunehmend sich verstärkender Schmerzen. Bei dem Gespräch war ich dabei, und wir haben zunächst zugesagt, weil wir während des Gesprächs wie hypnotisiert waren. Auf dem Heimweg schoß es mir plötzlich ein, was dieser Vorschlag so alles nach sich ziehen könnte – schlimmstenfalls den Rollstuhl und Inkontinenz, also Pflegefall. Das teilte ich auch meinem Mann mit, aber er war wohl noch von dieser Hypnose nicht ganz wach gewesen und gedanklich nur noch damit beschäftigt, dass er ja bald seine Schmerzen loswerden könnte, nahm das deshalb zunächst nicht wirklich ernst. Erst später, zuhause, tauschten wir das daraus entstandene Gefühl aus und traffen – nun mit dem nüchteren Verstand – unsere Entscheidung: N E I N, nicht mit uns!

Seitdem verlaufen unsere Gespräche mit sämtlichen Ärzten „etwas anders“, was viele von denen allerdings entweder gleich sichtlich verärgern oder dazu verleiten, unsere Beschwerden ausschließlich auf die Psyche zu schieben. Das führte übrigens 2018 dazu, dass der Darmkrebs bei meiner Schwägerin in allerletzter Minute (praktisch einpaar Stunden vor dem Platzen – also Peritonites, wonach i.d.R. Sepsis kommt und es dann „tschüssikowski“ heißt) festgestellt und operiert wurde…

Nicht auszudenken, wenn er stattdessen einen schweren Verlauf gehabt hätte! Scherz beiseite, ich habe mich bei den Maya immer gewundert, wieso diese hunderttausende Menschenopfer möglich waren.. Solange (fast) alle mitmachen geht das, weiss man jetzt, das ist die Antwort.

„Ich will vermeiden, dass rechte Vollpfosten oder Alumützen vor meiner Tür stehen, um mich für ihre Zwecke einzuspannen.“ Aber sollte es dazu kommen, hätten sie schlechte Karten: Der Mittfünfziger hat seine positive Einstellung zur Impfung behalten – trotz allem, was er durchgemacht hat.“

Du kannst deine Beine nicht spüren? Das liegt daran, dass dein Hirn tumb ist. Tschüss.

Der nächste…

Ich würde sagen: Denk-/ und Urteilsvermögen komplett gestört – aber bei beiden, sowohl bei Stefan , als auch dem Journalisten, der dem Propagandaauftrag immer noch zuspielt. Dümmer geht kaum noch. Das ist wie Schlagerparade, so kommt’s einem vom Niveau her vor.
Ist doch toll: lieber mit Tubus im Hals bei akuter Atemlähmung durch GBS auf Intensiv verrecken, als mit Tubus im Hals an COVID 👌. Du hast ja Gott sei Dank noch die Wahl lieber Stefan, weiter so. Ich schließe mich umfänglich an: der Nächste bitte. Ich kann diese gequirlte Scheisse nicht mehr ertragen, ehrlich!

https://srbin.info/de/svet/krece-kanadska-revolucijamilion-ljudi-na-ulicama-trazi-ostavku-kanadskog-premijera/

Ein Glück, dass wir die alternativen Medien haben, nur so erfährt man, was sich derzeit in Kanada abspielt. Über 50.000 LKW Fahrer und um die 1,4 Millionen Menschen sind auf dem Weg nach Ottawa, um den Terroristen Trudeau aus dem Amt zu werfen, der, genau wie die Terroristen in Berlin, von der Spritzpflicht faselt. Kanada steht wirtschaftlich vor dem Kollaps. Übrigens … Trudeau ist Spross des WEF.

„Jetzt auch Putin auf Linie mit WEF: Russland will Digital-Staat errichten

Die Kooperation mit dem WEF sollte nicht verwundern: Vladimir Putin war dereinst Mitglied der WEF-Vorfeldorganisation der „Young Global Leaders“, einer Kaderschmiede, in der viele heute am Ruder sitzende Regierungschefs, Wirtschaftskapitäne und Schauspielgrößen groß geworden sind. Sie wurde 2004 von der Grauen WEF-Eminenz Klaus Schwab gegründet. Dieser zählte selbst in einem Gespräch prominente ehemalige Mitglieder, wie Putin, Tony Blair oder Angela Merkel auf.

(…)

Auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg gehört übrigens dazu.“
https://www.wochenblick.at/politik/jetzt-auch-putin-auf-linie-mit-wef-russland-will-digital-staat-errichten/

Auch Emmanuel Macron, Jacinda Ardern, Sebastian Kurz, Jens Spahn, Annalena Baerbock, Alma Zadic…

Interessant. Verstehe dann aber nicht, warum die westliche WEF-Familie so unablässig wie gerade jetzt auf den Putin eindrischt, ist er gegenüber Klaus „Ernst Stavro“ Schwab ungezogen gewesen?

Ich glaube das es was mit der Börse zu tun hat.
Die wollen verhältnisse wie 1929.
Wie befinden uns im längsten Bullenmarkt aller zeiten.
Die Luft nach oben wird immer dünner.

Ich glaube, dieses „Eindreschen“ ist nur Theater für uns. Hinter den Kulissen verstehen die sich bestimmt prächtig.

Und wenn es Auseinandersetzungen oder gar echte Kriege gibt, dann ist das von den Mächtigsten im Hintergrund vielleicht gewollt und abgesprochen.

Schwab hat es doch gesagt: Es müsse zu einem „kontrollierten Zusammenbruch des Systems“ kommen. Unsere Welt soll zerstört werden. Bei den Läden haben sie es ja schon fast geschafft, und unsere Schuldenberge sind auch groß wie nie.

„Ich glaube, dieses „Eindreschen“ ist nur Theater für uns. Hinter den Kulissen verstehen die sich bestimmt prächtig.“

So ist es. Nach dem Krieg sitzen dieselben Leute zusammen an einem Tisch, um wieder Frieden zu schließen und vor allem, um die Beute aufzuteilen und niemals würde einer von ihnen in einem ihrer Kriege das eigene Leben lassen – dafür hat man Personal.

Das versteht man nur wenn man endlich kapiert, dass die ALLE für uns nichts als ein großes Theater aufziehen. Da muss halt auch Drama und Zoff rein.

Ich frage mich: woher kommt eigentlich dieses Ammenmärchen, dass Putin „ein Guter“ sei?

Sollte Putin wirklich „ein Guter“ sein, dann wohl zum Wohle nicht von uns, sondern zum Wohle der Russen. Aber auch das zu glauben wäre doch schon naiv.

Tatsache ist und bleibt: für Putin ist eine aufgebaute Kriegsgefahr genauso nützlich um sein Volk unter Kontrolle zu halten, wie für die hiesigen Machthaber so eine Kriegsgefahr nützlich ist.

Wir müssen uns endlich mal alle den Staub aus den Augen wischen, die Naivität abschütteln. Es gibt keine „weißen Ritter“, mutige Prinzen, die angeritten kommen und die uns im letzten Moment vor den Unbillen der Welt retten. Wir können das nur selber tun. Oder in Unmündigkeit verharren.

Ich glaube das ALLES ein abgekatertes Spiel ist und jeder seinen Part darin hat . Bisher habe ich mich vom Gefühl her nicht getäuscht .

WEF-People
=========

https://www.weforum.org/people/cem-ozdemir
https://www.weforum.org/people/robert-habeck
https://www.weforum.org/people/sebastian-kurz
https://www.weforum.org/people/angela-merkel
https://www.weforum.org/people/sandra-maischberger
https://www.weforum.org/people/nicolas-sarkozy
https://www.weforum.org/people/kyriakos-mitsotakis
https://www.weforum.org/people/mario-draghi
https://www.weforum.org/people/scott-morrison
https://www.weforum.org/people/boris-johnson
https://www.weforum.org/people/magdalena-andersson
https://www.weforum.org/agenda/authors/christinelagarde
https://www.weforum.org/people/guy-parmelin
https://www.weforum.org/agenda/authors/alexanderdecroo
https://www.weforum.org/people/naftali-bennett
https://www.weforum.org/agenda/authors/mark-rutte
https://www.weforum.org/people/mette-frederiksen
https://www.weforum.org/people/erna-solberg
https://www.weforum.org/people/armin-laschet
https://www.weforum.org/people/olaf-scholz
https://www.weforum.org/people/annalena-baerbock
https://www.weforum.org/agenda/authors/jens-spahn
https://www.weforum.org/people/emmanuel-macron
https://www.weforum.org/agenda/authors/ursula-von-der-leyen
https://www.weforum.org/people/kim-jong-un
https://www.weforum.org/people/justin-trudeau
https://www.weforum.org/people/recep-tayyip-erdogan
https://www.weforum.org/people/michael-schumacher
https://www.weforum.org/agenda/authors/tony-blair-2
https://www.weforum.org/agenda/authors/gordonbrown
https://www.weforum.org/people/jose-manuel-barroso
https://www.weforum.org/people/daniel-bahr
https://www.weforum.org/people/mark-zuckerberg
https://www.weforum.org/people/karl-theodor-zu-guttenberg
https://www.weforum.org/people/peer-steinbruck
https://www.weforum.org/people/lance-armstrong
https://www.weforum.org/people/anderson-cooper
https://www.weforum.org/people/larry-page
https://www.weforum.org/people/sergey-brin
https://www.weforum.org/people/arvind-krishna
https://www.weforum.org/people/jimmy-wales
https://www.weforum.org/people/karl-ludwig-kley
https://www.weforum.org/people/nikolaus-von-bomhard
https://www.weforum.org/people/stefan-oelrich

es fehlen noch viele

Dawood Azami (BBC)
https://www.younggloballeaders.org/community?utf8=%E2%9C%93&q=Dawood+Azami&x=0&y=0&status=&class_year=&sector=&region=#results

Vasudha Vats (Vice-President, Pfizer, USA)
https://www.younggloballeaders.org/community?utf8=%E2%9C%93&q=Vasudha+Vats&x=0&y=0&status=&class_year=&sector=&region=#results

WEF Young Global Leaders
===================

https://www.younggloballeaders.org/

WEF Global Shapers
===============

https://www.globalshapers.org/hubs/riga-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/berlin-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/hamburg-hub-49086433e9-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/frankfurt-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/dusseldorf-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/freiburg-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/dresden-hub
https://www.globalshapers.org/hubs/munich-hub

Agenda 2030
==========

https://www.2030vision.com/vision/the-world-in-2030

WEF History
=========

https://widgets.weforum.org/history/2010.html

Bundesregierung & WEF
=================

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/merkel-wef-1842914

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/digitalisierung/merkel-empfaengt-delegation-des-wef-1595740

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/scholz-wef-2022-1998694

Ebenfalls interessant:

Partners
German International Cooperation (GIZ)
https://www.weforum.org/projects/frontier-2030

Bill & Melinda Gates Stiftung
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

gespendet am, Laufzeit in Monat, Betrag in USD
2021-11, 38, 3.497.405
2021-10, 27, 1.448.998

Wenn wir uns von diesen NGOs befreien, bekommen wir unsere Freiheit wieder zurück.

Immer wieder beeindruckend, Danke, Hans!

Im Prinzip einfach eine Liste aller Regierungschefs und -Promis.
Diese Liste sollte wirklich jeder Deutsche kennen und am besten zusammen mit dem einen kleinen Videoausschnitt von vor 3 Jahren oder so, wo Schwab offen sagt, wie begeistert er über die „Penetration“ des WEF in die Regierungen hinein ist, die sie nun geschafft hätten.

Alt bekanntes Kotzikowski unserer Gesellschaft / Seilschaften blabla! Trotzdem für „Unwissende“ eine gute Liste. Gibt ja noch MASSEN anderes…

Bin einfach froh das ich schon 2012 ausgestiegen bin.
Mehrwert; Tabak; Alk-Steuern usw. zahlen reicht heute voll aus. Hundesteuer, GEZ und anderes habe ich noch nie gezahlt. Einmal Hund kurz angemeldet und nach einer Woche wieder abgemeldet. Brauchte den Wisch für die Hausverwaltung. Direkt die Marke zurückgeschickt.
Die haben auf den Tag genau meine Rücksendung der Steuermarke vergütet. Nun ist der Weimi bald 12J.

Lasse „die Spack:innen“ immer erstmal bis zum Amtsgericht labern wo die sowieso als Kommune bei mir komplett abblitzen. Ohne „gelben Brief“ geht nichts.

Sollen für die „verdiente Kohle“ was machen und dann gibt es eine Blamage bei den Vorgesetzten gratis.

Sind ja alle von USA/EU/Land/Kommune Weisungsgebunden.

Schöner Dienstweg. Unsere Demokratie halt.

Freue mich immer wieder, wie die dann Erkennen einfach absolut überflüssig zu sein.

— Im November letzten Jahres hat die Regierung Russlands über die Einführung von QR-Codes für viele Bereiche des öffentlichen Lebens sowie für den Verkehr diskutiert. Am 21. Januar wurden die beiden Gesetzentwürfe bei der ersten Anhörung in Duma einstimmig gekippt. (…)

Auf die Entscheidung in der Moskauer Duma hin haben viele Regionen sofort reagiert und in vielen Bereichen öffentlichen Lebens die QR-Codes abgeschafft.

In einigen Regionen, in den die QR-Regelung noch gilt, formieren sich öffentliche Proteste: in Form von Petitionen, Strafanzeigen, Straßenprotesten aber auch zivilem Ungehorsam. Selbst kommunale Behörden rufen Bürger auf, gegen diese Einschränkungs-Maßnahme vorzugehen. In Deutschland unvorstellbar.

Insbesondere in St. Petersburg, wo die QR-Code-Regelung offiziell bis Ende März dauern soll, protestieren immer mehr Betroffene. So ignorieren viele Gastronomie-Unternehmen ganz offen die QR-Code-Regel und machen ihren Protest aktiv über soziale Netzwerke publik. Sie schreiben, dass sie in dieser Art der Einschränkung eine große Gefahr für Bürgerrechte sehen und dass außerdem keinen Anlass sowie keine Rechtsgrundlage dafür bestünde. Sie würden ihre Gäste somit ohne jegliche QR-Code-Kontrolle reinlassen, was sie dann auch tatsächlich tun.

https://reitschuster.de/post/qr-widerstand-2g-auf-russisch/

Alles hinfällig! Die Russen machen es vor, wie man sich erfolgreich zur Wehr setzt.

Ich sehe mir die Trucker Bewegung schon seit Tagen bei Youtube an.. Es ist einfach rührend und macht mich gleichzeitig wütend, wieviel regierungstreue Honkies wir hier haben. Der Deutsche ist bekannt für seine Disziplin und Gehorsam.. Die Kanadier machen es korrekt 👍. Wenn ich meiner Familie davon erzähle, krieg ich immer denselben Spruch :“davon hört man nichts und wer weiß, wegen was die so auffahren. Kann ja auch für die Landwirtschaft sein..“ Unglaublich 🤦‍♀️. Ich frag immer, was sie euch geimpft haben? Benzin?? Ich würde es begrüßen, wenn solche Aktionen bei uns auch in die Gänge kämen, MV hat es doch schon vorgemacht mit der Traktoren-Demo.. Und zu Herrn Stefan G. fällt einem einfach nix mehr ein. Der nächste Booster wird ihn sicherlich komplett aushebeln.. Toi, toi, toi

“davon hört man nichts und wer weiß, wegen was die so auffahren. Kann ja auch für die Landwirtschaft sein..“

Das macht mich auch immer baff. Wenn ich nicht will, dass etwas passiert, dann spreche ich nicht darüber, und dann muss ich auch nicht daran glauben, dass das passiert ist/sein kann…

„Ich frag immer, was sie euch geimpft haben? Benzin??“

Nein, vermutlich Blödheits- und gleichzeitig Wahrheitsserum, damit die Blödheit nicht mehr verdeckt werden kann…
Im Fall von Herrn Stefan G. vermutlich noch mit Masochismus- und Stockholm-Syndrom-Adjuvanzien, die nur einseitiges Missbrauchen zulassen.

Die Trucker-Aktion in Kanada beobachte ich schon seit 4 Tagen. Sie hat mich zutiefst fasziniert – insbesondere ein Video, in dem die Ehefrauen und Kinder der Trucker fohlich singend Snackboxen für sie vorbereiten. Was für eine schöne Solidarität zur Durchsetzung gemeinsamer Rechte!!!

Und Elon Musk, der mir wegen Maßnahmen-kritischer Äußerungen zu Beginn des Wahnsinns 2020 in Erinnerung geblieben ist, unterstützt die kanadischen Trucker: https://t.me/uncut_news/38994 Habe wiederholt gehört, dass die Eliten untereinander spinnefeind sind, aber Musk scheint mir dann doch das kleinere Übel zu sein.

Und die Blamage vom Oberbürgermeister wegen der Wasserfirma die für 40.000 Haushalte absorbieren könnte.

Alles „links rein, rechts raus“. Auslese der… Naja!

Meine Oma hätte gefragt; war das Saugglocke oder Zangengeburt.

Hallo alle miteinander, oh ja, die Trucker in Canada. Einfach gigantisch. Mit zwei Chatgruppen auf Telegram schauen wir uns jeden Abend in Familie die Fotos und Videos an. Kleinstkinder, Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer, alte und ganz alte Menschen. Die Familie einer 91-jährigen nach Canada emigrierten Frau aus Deutschland macht belegte Brote. Ebenso Großfamilien in der Küche bei Gesang. Manche Pick-up-Fahrer beladen ihre Fahrzeuge bis unters Dach mit Lebensmitteln. Unglaublich. Auch die Sichtweisen. Von der Fahrerkabine eines Monster-Trucks oder vom Rand der Jubelnden. Und alle, wie kann es anders sein, schwenken ihre Nationalflaggen, einige auch mit Fu… Trudeau. Na ja, Geschmackssache! Selbst die Amish stehen mit ihren Kutschen am Wegesrand, um mit den Traktoren der Farmers moralische Unterstützung zu leisten. Da bekommt man Gänsehaut pur (und auch Tränen). Und dann hört man im Radio Kinderstimmen. Nacheinander, wie von einem Anrufbeantworter „Thank you Truckers“ piep „Thanks for fighting“ piep „My name is … I`m 6 years old…“ piep usw. usf. Aber ich hörte, dass sich auch die Trucker in Europa formieren, zumindest in Finnland, Spanien und den Niederlanden. Die Zwischenziele sind die jeweiligen Landeshauptstädte. Und das große Ziel wohl Brüssel. Ich bin gespannt. Meine Unterstützung hätten sie jedenfalls, sollten sie auf der A… bei uns vorbeikommen. Tja, und Herr G. Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte wieder vergessen. Wie sagt es der Cyniker hier im Chat immer? „Der nächste bitte!“ Danke. Wir sehen uns auf der Straße.

Das wäre schön, wenn hier jemand einstellt, wann die Trucker dann hier durch Deutschland fahren. Ich würde hier mit der Versorgung der Fahrer auf jeden Fall dabei sein 🤗..

Muss man sollche Menschen verstehen ? nein muss man nicht wird`s wider schlimmer was dann ? dann wir gejammert ? man muss schon ziehmlich neben den Kuven stehen um sich noch nen 3ten piks zu holen machen ist nicht zu helfen erst beim Hauptgewinn.

— Ich will vermeiden, dass rechte Vollpfosten oder Alumützen vor meiner Tür stehen, um mich für ihre Zwecke einzuspannen.

Ich sehe nur einen Vollpfosten und das ist Stefan G.

— Was ich erlebt habe, möchte ich nicht noch einmal haben (…) Die Entscheidung für die dritte Impfung sei ihm dennoch nicht schwergefallen.

Für mich sind das immer die Momente, in denen ich mich frage, wie blöd sind die Menschen nur in Deutschland? Schrieben die Medien, die Störche würden die Kinder bringen, würden sie es größtenteils auch glauben.

Ich habe mich tatsächlich neulich auch schon gefragt, ob die nicht vielleicht wirklich was Aufputschendes beimischen, nachdem ein Nachbar ernsthaft äußerte, er FREUE sich auf seinen Booster und könne es KAUM ERWARTEN.

„Das Vid hatte ich 2013 gemacht. Es wurde auf Youtube (von Youtube) gelöscht, und deshalb lade es auf Wunsch hier nochmal hoch.“:

P.1 // Hypnotisierte Massen und Propaganda
https://www.bitchute.com/video/ThvHefkzgjDu/

P.2 // Hypnotisierte Massen und Propaganda
https://www.bitchute.com/video/KefXMz7FFhq7/

Teil 3 // Hypnotisierte Massen
https://www.bitchute.com/video/jBjrpzOe6wUX/

Teil 4 // Hypnotisierte Massen + elektromagnetische Frequenzen
https://www.bitchute.com/video/0vYix1s4tnkh/

P. 5 // Hypnotisierte Massen – DEIN EXPERIMENT
https://www.bitchute.com/video/WzoG5T62H5ab/

Das sind über 6 Stunden Material von Jasinna, Ansehen lohnt sich.

Meine geboosterten Nachbarn haben grad tutta Kompletti in beiden Haushalten in der unteren Etage Corona mit Sympthomen. Denen geht es echt dreckig. Ich habe es auch, dank ihnen weiß ich aber erst was es ist. Nur hält es sich bei mir Bio-Mensch in Grenzen. Einfach unschöne Nebenerscheinungen, die mich aber kaum im täglichen Alltag einschränken. Ich pflege sogar noch meine ältere Nachbarin weiter, wenn auch mir Vorsicht, denn auch ein Schnupfen ist für sie nicht unbedingt förderlich. Wir haben alle die gleiche Grundsympthomatik, nämlich Halsschmerzen, Husten, brennende Lunge. Die Geboosterten sind aber bettlägerig mit zusätzlich Fieber. Ein bißchen kurzatmig bin ich, wie bei jeder Bronchitis, die ich bisher hatte, auch. Und das ist familiär bedingt bei mir immer mal wieder, ist chronisch, etwa drei mal im Jahr eine Woche, nicht Bakteriell, sondern es kommt einfach unter bestimmten Bedingungen. Daher ordne ich es für mich als leichte Bronchitis im Anfangsstadium ein, gepaart mit einer leichten Halsentzündung.

Bin voll deiner Meinung! Der einzig dumme ist Stefan G. Eine der bescheuersten Geschichten, die ich gelesen habe. Der tut mir auch nicht mehr leid.

Genau das ist der Punkt! In der westlichen Welt dominiert die Naivität. Kein kritisches Hinterfragen, Gehorsamkeit bis in den Tod. In Ost-Deutschland, besonders in Ost-Europa, sieht es schon besser aus. 30 Jahre Freiheit waren nicht genug, um das alte Regime zu vergessen.

So wahr.
Und daher rührt für gewöhnlich auch meine Wut.
Ich bin es ja schon mein Leben lang gewöhnt, dass andere um mich herum in meinen Augen Dummes tun. Sie schäden ihre Gesundheit in verschiedenster Weise, sie gehen schlecht mit ihren Finanzen um, sie lassen sich täuschen, manipulieren und verführen, sie schlucken Pillen en masse und werden davon am Ende nur immer kranker, sie wählen einfach immer wieder die falsche Politik, …
Auch bisher habe ich dadurch Nachteile gehabt, Steuern von mir wurden verschwendet, die Umwelt zerstört, Verbraucherrechte immer mehr eingeschränkt, die eigene Gesundheit durch Strahlung, Schwermetall-belastete Nahrungsmittel und anderen Umweltgiften in Mitleidenschaft gezogen, …
Aber jetzt geht es um meine direkte persönliche Körpergrenze, um totale Enteignung, Entrechtung und Überwachung. Und die Masse entscheidet hier über mein ganz direktes persönliches Schicksal.

Sehe ich ganz genauso.
Plötzlich geht es einen im wahrsten Sinne des Wortes an den Kragen, das macht mich sprachlos.
Vorher konnte man sich aufregen, dass Steuern verbraten wurden noch und nöcher.. ok – das war auch schon nicht schön, aber halb so schlimm. Aber wenn diese Dummen einen plötzlich grundlos aus dem öffentlichen Leben ausschließen und die persönliche Unversehrtheit angreifen wird es kritisch

Als ob die angeblichen rechten Vollpfosten und Alumützen nichts Besseres zu tun haben, als landauf-landab die Opfer von Nebenwirkungen zu recherchieren und zu behelligen. Die gehen lieber auf die Straße um dafür zu kämpfen, dass andere Menschen nicht dasselbe Schicksal erleiden wie dieser Herr G. bei dem offensichtlich Hopfen und Malz verloren sind.

@Hans
Ich möchte noch einen „draufsetzen“.
Eine bereits ältere Arbeitskollegin (da sie bereits in Rente ist, nehme ich an sie ist so zw.65-70 Jahre alt), ziemlich rüstig, arbeitet noch.
Vorerkrankung: COPD
Letztens sprachen wir über alles Mögliche, als sie mir erzählte, dass ihr Arzt ihr eine Studienteilnahme in einer COPD-Medikamenten-Studie anbot. Er sagte ihr, sie bekäme dafür 3000€.
Sie sagte mit Inbrunst, sie hätte erwidert „Nee, ich bin doch kein Versuchkaninchen!“
Nun muss man wissen, sie ist zweifach geimpft und geboostert mit BT.
Ich ließ sie ausreden, hielt einen Moment inne und formulierte vorsichtig: „Du, sag, du weißt, dass die Impfstoffe sich in der Phase 3 Studie befinden und bedingt zugelassen sind? Ich verstehe nicht so ganz, wie du das Eine vehement ablehnst und dich selbst in solch einem Setting als „Versuchskaninchen“ erleben würdest, wenn es doch gerade so ist.“
Es reicht wohl, wenn ich diese anekdotische Datsellung mit zwei Worten schließe: Kognitive Dissonanz. *zwinker*
Sie hat meine Nachfrage und Äußerung wortstark von sich gewiesen und abgelehnt, dass das was ich über die jetzigen Impfstoffe sagen würde nicht stimmt.

So exemplarisch und deutlich hatte ich noch nicht das Vergügen es zu erleben.

Und ja, wie im Eingangstext dieses Artikels beschrieben, bin ich „umzingelt“ (Familie, Arbeitskollegen und Nachbarn) von „Gespikten“.

Einer, so um die 30 Jahre, zweifach geimpft & geboostert:
Seine Colitis ulzerosa und sein Astma haben sich verschlimmert und jetzt ist er symptomatisch an SARS-Cov2 erkrankt.
Mehrere Kollegen mehrfach leicht erkältet und positiv getestet.
2 Nachbarn haben nach den Impfungen akute Krebserkrankungen.
Meine Schwester: Hautexeme.
Meine Nichte: Fehlgeburt.

Alle „Ungespikten“ die ich persönlich kenne (einschließlich meiner selbst) erfreuen sich bester Gesundheit seit Anbeginn (2 Jahre). Nicht mal irgendwann nen positiven Antigentest.

Ich habe dem Prof.Stöhr eine E-Mail geschrieben und gefragt, ob er wüsse, weshalb es keine Studien(Aufrufe) für Menschen wie mich gäbe, also „Ungespikte“, damit man herausfindet/ herausfinden kann weshalb wir so robust gesund bleiben. Es müsse doch Interesse bestehen … (Ich weiß, mutet naiv an)

beste Grüße in die Runde

In dem Buch „Yes! 50 scientifically proven ways to be persuasive“ steht, dass man mehr Erfolg hat, jemanden für die Arbeit an einer guten Sache zu überzeugen, wenn man ihn ehrenamtlich arbeiten lässt, als wenn man ihm einen Lohn unter seinem Niveau gibt.
Möglicherweise wirkt dieser Effekt bei deiner Arbeitskollegin ebenfalls.

Re: „Hautexeme“
(schreibt sich übrigens „Ekzeme“, Klugscheisser Modus wieder aus)

Von der handvoll übrig gebliebener unseres mittlerweile stark geschrumpften Bekannten- & Familienkreises (der allerdings vorher schon nicht gerade gross war) mit dem wir überhaupt noch mehr oder weniger zu tun haben und von denen wir definitiv wissen, dass sie „geimpft“ sind, haben 2 ! über Gürtelrose kurz nach der „Impfung“ berichtet.
Das sind Leute die wir PERSÖNLICH kennen und die DAS im PERSÖNLICHEN Gespräch erwähnt haben (übrigens ohne danach gefragt worden zu sein), also nicht irgendwo gelesen oder über 2 Ecken gehört.

Gut, man könnte jetzt sagen, das sind nur anekdotische Erzählungen. Einzelfälle. Hat nichts zu bedeuten. ABER: 2 Gürtelrose Fälle bei einer handvoll Personen? Das ist schon etwas mehr als nur Zufall!

Und noch ein ABER: das und Ähnliches bzw. viel Schlimmeres liest man landauf, landab massenweise und wenn nur ein Bruchteil davon wahr sein sollte (wobei ich mir schlecht vorstellen kann, warum Leute sich die Mühe machen und solche Geschichten erfinden sollten) – DANN GUTE NACHT.

ZUDEM höre ich immer noch und das seit VIELEN Wochen (ich glaub ich hab`s hier schonmal geschrieben) mehrmals am Tag Martinshorn. Nicht selten 5-6x am Tag / Nacht u. das ist NUR DAS WAS ICH zufällig so mitkriege. IRGENDWAS passiert hier seit geraumer Zeit, was alles andere als normal ist.

Was diesen Stefan G. angeht. Es ist immer wieder das Gleiche. Die ECHTEN Aluhutträger erkennt man daran, dass sie über Aluhüte reden.

Das scheint sich ähnlich zu verhalten wie mit den Meinungen.
Die grössten geistigen Tiefflieger, die von nichts auch nur den Hauch einer Ahnung haben und von nichts was wissen wollen, haben sehr oft die ausgeprägtesten Ansichten an denen sie zudem, egal was, beharrlich festhalten.

Einstein konnte das eleganter und kürzer formulieren:
„Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null – und das nennen sie ihren Standpunkt“

@ Rosi M. um 19:14

Bingo; auch in in Kiel seit Monaten noch VIEL mehr Blaulicht.

Abgefackelte Wohneinrichtungen, Macheten im Karlstal, Messerstechereien, diverse Angriffe auf alles mögliche; div.
Zerstörungen und leider ziemlich viele Menschen die plötzlich versterben.

Alle gegen alle; war so geplant. Biologischer und urbaner Krieg!

Zum Glück bin ich raus.

Ich vermisse „Impfgeschädigte stehen auf“. Grosse Demos, öffentlichkeitswirksame Info-Tische in Fussgängerzonen, in den Medien unangenehme Anfragen an die Regierung, etc. Geimpfte zeigen Gesicht. Nicht unter falschem Namen, unkenntlich auf Fotos und dann noch Beleidigungen ausstoßen gegen Menschen, die gegen das Regime auf die Strasse gehen. In den USA haben die Impfgeschädigten den Mut. Sie stellen der Regierung Fragen.

Habe eine Kollegin, Anfang 30, jetzt in der Familiengründungsphase, welche nach der 2. Biontec einen Monat lang ununterbrochene Blutungen hatte. Jetzt hat sie Angst wegen möglicher Sterilität und hat mir gegenüber ihre Reue wegen ihrer Tat gestanden. Sie vertritt überall öffentlich, dass sie sich geirrt habe und versucht die Menschen zu überzeugen, sich nicht impfen zu lassen. Sie gibt zu, Warner vor der Spritze hätten recht gehabt. Ich habe grossen Respekt vor ihr und wünsche ihr von Herzen, dass es mit dem Kinderwunsch noch klappt. Dies ist eine ganz andere Sache, ob einer offen und ehrlich ist oder einen falschen Stolz spazieren trägt. Vor den Aussagen des Stefan G. (falls es ihn überhaupt gibt) empfinde ich keinen Respekt.

Corona Ausschuss Sitzung 89: „Schachzüge?“

„28.01. ab ca. 11:00 Uhr HIER LIVE

Themenschwerpunkt Russland/Ukraine:
▫️Die instrumentale und entscheidende Rolle der #Ukraine in der internationalen #Geopolitik
▫️#GCHQ-Insider: Beziehungen zwischen anglo-amerik. Geheimdiensten und dem #BND
▫️“#Kanzlerakte“ und die Frage der #Souveränität
▫️Friedrich Naumanns Mitteleuropa-Plan
▫️Offene/Geschlossene Systeme und der Kampf um ein neues Paradigma
▫️Asymmetrische, ökonomische, konventionelle Kriegsführung
▫️#Balkanisierung Russlands und Chinas als Operationen zur Zerstörung konventioneller Nationalstaaten: #GreatReset“

https://gettr.com/streaming/pr0tyy19de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.