Kategorien
Altenheim Heilerziehungspflege Impfpflicht Krankenhaus Pflege

Offener Brief mit Unterstützerliste für Baden-Württemberg: Mitzeichnungsfrist bis 15.02.2022

Die Mitarbeitenden der regionalen Unikliniken, Kreiskrankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und Sozialstationen in Baden-Württemberg können diesen Offenen Brief bis 15.02.2022 mitzeichnen. Thema ist die temporäre einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen. Der Brief und die Unterstützerliste wird dann an das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration geschickt.

Ein Offener Brief und eine entsprechende Unterschriftenliste von Menschen aus Gesundheitsberufen, die von der temporären einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind, wird an das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration in Baden Württemberg verschickt. Inzwischen sind wohl schon über 2.000 Mitarbeitende aus den Unikliniken Freiburg, Tübingen, Heidelberg, Ulm, der Filderklinik Bonlanden und vielen mehr zusammen gekommen.

Der Brief mit der Unterschriftenliste kann nun in jeder Einrichtung ausgelegt werden. Jede Arztpraxis, Physiotherapie- und Ergotherapiepraxis, Logopädiepraxis, Zahnarztpraxis, Auszubildene in Pflegeschulen, Heilpraktikerpraxis, Sozialstationen, Behinderteneinrichtungen, Pflegeheime, Krankenhäuser sind betroffen und können mitzeichnen.
Die Unterschriftenlisten sollten bis spätestens 15.2.22 unter folgender E-Mail Adresse als Scan oder gut belichtetes Foto eingesendet werden: med-versorger-bawue@mail.de

Vielleicht machen schon bald weitere Kliniken, Praxen, Ambulante Pflegedienste, Senioreneinrichtungen mit, je mehr Unterschriften zusammen kommen, desto „viraler“ geht der Brief.
In dem Brief heißt es beispielsweise:

Wir gehörten zu den Ersten, die sich impfen lassen sollten. Was vielleicht gut gemeint war, löste jedoch auch viel Unmut und Skepsis aus, da wir wie keine andere Berufsgruppe täglich die Verläufe der einzelnen Patienten sehen, die aktuellsten medizinische Fachinformationen haben und die tatsächliche Datenlagen kennen. Die Hoffnungen und Erwartungen an die Impfung haben sich
leider nicht erfüllt. So wissen wir, dass wir durch eine Covid-19-Impfung nie eine sterile Immunität erreichen werden und es auch unter Geimpften gehäuft zu Ansteckungen kommt. Auch beobachten wir schwere Verläufe von COVID-19 bei Geimpften und geboosterten Patienten. Dazu sind die Impfstoffe nur bedingt zugelassen und bergen Risiken und Nebenwirkungen, wie z. B.
Myocarditis oder Pericarditis, die nun vermehrt an jungen Patienten auftreten und stationär behandelt werden müssen. Wir stehen immer ganz vorne und tragen das gesamte Risiko der Pandemie mit und nun gibt es darüber hinaus eine Impfpflicht. Ist das der richtige Weg? Oder wäre es nicht sinnvoller, Menschen die Entscheidung zum Impfschutz selber zu überlassen, gezielt Risikopatienten zu schützen, deren Immunität zu stärken, mehr Personal zu rekrutieren, um damit die Intensivstationen wirklich zu entlasten und die Arbeit in der Pflege wieder attraktiver zu machen? Die Impfpflicht im Gesundheitssystem markiert unsere rote Linie. Hier können viele von uns nicht mehr mitgehen.

Nachfolgend nun das PDF zum Download

Vielleicht schließen sich ja schon bald andere Bundesländer an, der Brief ist ja leicht anzupassen 😉


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

44 Antworten auf „Offener Brief mit Unterstützerliste für Baden-Württemberg: Mitzeichnungsfrist bis 15.02.2022“

Hier ist der Bericht des SWR
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/klinik-beschaeftigte-gegen-berufsbezogene-impfpflicht-100.html

was dann folgt ist so ein bisschen hin warten.
Aushang der Aktion von den Mitarbeitern für die Mitarbeiter in Tübingen auf Stationen wird zumeist unterbunden von den Stationsleitungen.
Aus welchen Gründen auch immer.
Was natürlich dann zur geringeren Beteiligung führt.
Was folgt ist die Klatsche schlechthin vom Vorstand der Klinik

„Bamberg“ der sich jetzt im Gespräch mit der Regionalzeitung natürlich nochmal äußern musste.

Bamberg gibt dort zum Besten :

„Er ist natürlich für die Impfpflicht!
Das die nichts bringt spielt in seiner Darstellung auch keiner Rolle mehr.
Aber es sei dem Patienten ja nicht vermittelbar dieser sich von ungeimpften Personal versorgen lassen müsse.“

Viel mehr Öl kann man kaum ins Feuer gießen.
Eigentlich ist das so schädigend für die eigene Klinik, das ihn seine Klinikjuristen doch längst zurück pfeifen müssten.

Er hetzt hier wahrlich die Patienten gegen das eigene Personal auf. Ohne mit der Wimper zu zucken, redet er hier schlecht über sein Personal und nimmt jetzt in Kauf, das jeder Kranke also den Impfstatus des Pflegenden erfragt.

Was sind das für Bedingungen in diesem Land?
Was darf man hier noch alles erleben?

Es gibt überhaupt keinen Grund zu so einer wieder mal voraus eilenden Gehorsamkeit gegenüber vermutlich Montgomery oder wem auch immer.
Was passiert hier?

Unfassbare Zustände in diesem Land.

Was mich besonders stört, ist, dass so gut wie alle Medien „mitmachen“.
Schreibt man einen kritischen Kommentar in Gästelisten, Kommentierspalten, etc., so wird dieser oftmals nicht veröffentlicht. Dabei hat man nicht gegen die „Nettiquette“ verstoßen und polemische Äußerungen geschrieben. Nein, man hat nur anders wie die Mehrheit gedacht.
Das Recht auf Meinungsfreiheit wird derzeit oft mit Füßen getreten.
Wir sind auf dem Weg in eine Diktatur bzw. wir haben in Teilbereichen eine solche schon.
Ich bin eigentlich oft konservaitv eingestellt und habe oft bzw. viel zu oft geglaubt, die Politiker werden nichts tun, was den Bürgern schaden kann.
Ich habe meine Meinung aber gründlegend ändern müssen. Zu oft habe ich eindeutige Beweise dazu gefunden. Ich hätte sie in einer Liste mal notieren sollen.

Wenn wir jemals wieder ein vernünftiges Land haben wollen, sollten wir als erstes versuchen die suptilen Manipulationen, die schon bei uns wirken, zu erkennen und abzustellen.
Aus Mitarbeitenden sollten wieder Mitarbeiter werden (Und die umfassen alle. Also Männlein, Weiblein und sogar die ganzen neu erfundenen Geschlechter). Und uns mal Fragen, ob es wirklich eine Pandemie gab, oder ob das alles auf Grund manipulierter Zahlen so genannt wurde? Dann sollten wir in diesen Briefen das Wort Pandemie entweder vermeiden, oder in „Anführungszeichen“ setzen.

Die Sprache ist ein Instrument des Denkens. Wenn einem das bewusst wird, erkennt man auch, warum die Sprache systematisch verkrüppelt wird.

Danke und schönen Gruß.

Leider nicht mehr im Bundesstaat New York, wurde gekippt. Wer kann, zieht in den Süden um (bereits eine halbe Million Menschen)

Eine „Impfpflich“ ist staatliche Gewalt. Eine „Impfpflicht“ gegen eine meist harmlose Allerwelts-Krankheit ist Totalitarismus.

Ist es Zufall, dass Kretschmann in maoistischen Zirkeln sozialisiert wurde (KBW)? Dass Tedros, Präsident des W.H.O. einer maoistischen Terrororganisation (TPLF) zumindest nahe steht? Dass China den Corowahn durch seine Inszenierungen überhaupt erst ausgelöst hat (Lockdown in Wuhan – sonst nirgendwo im Land)? Dass Russland dabei auffällig mitspielt („Fallzahlen“ von der privaten Johns-Hopkins-Uni fast ständig im Livetickerband bei RT)?

Das hat aber alles nicht etwa etwas mit „Kommunismus“ zu tun. Das hat nur etwas mit Korruption, Geldgier, Machtgier, Prestige-Gier, Soziopathie und Menschenfeindlichkeit und krankem Geist zu tun. Es sind entfremdete, entmenschlichte Menschen, die so handeln.

Eigentlich kein Wunder, dass nach dem Niedergang der Ideologien in China und Russland nur noch pures Machtdenken eine Rolle spielt – wie im Westen schon immer. Es ist die Revanche.

Wir müssen uns diesen Strukturen, die das alles überhaupt möglich machen, durchsetzbar machen, entledigen. Wenn wir nicht wie in China am kurzen Gängelband der jeweils aktuellen Regierungspartei durch die Manege gezogen werden wollen (die WEF-Schergen und die Multimilliardärsanthropophagen träumen feucht davon), müssen wir der Staatsübergriffigkeit DEUTLICH Einhalt gebieten.

Gute Chancen auf einen echten „Freedom Day“ in der Schweiz: Der sozialdemokratische Gesundheitsminister will am Mittwoch einen „Öffnungsplan“ vorlegen. Dieser beinhaltet die Aufhebung fast aller Covid-Restriktion mit Mitte Februar. Auch die Zertifikatspflicht so fallen. Entscheiden wird der Bundesrat, dort sträuben sich weiterhin einige Parteien gegen ein Ende der sogenannten „Pandemie“.
https://tkp.at/2022/01/31/hoffnung-auf-corona-ende-in-der-schweiz/

Kreativer Widerstand
https://tkp.at/2022/02/01/memes-des-widerstandes/

Mein Favorit ist der Aushang im Schaukasten:

Inzidenz im Bundestagstag.

Von 709 Abgeordneten
stehen 12 unter Korruptionsverdacht!
Das entspricht einer Inzidenz von 1693
Wir sollten vorsichtshalber alle einsperren
bis der Wert unter 25 ist

Auszug aus dem Schreiben einer privaten Krankenversicherung zur Rechtfertigung des „zeitlich befristeten Corona-Zuschlags“:

„Weil viele Menschen aus Furcht vor Ansteckung auf ihre eigentlich nötige Pflegebetreuung verzichteten, blieben viele Betten in den Pflegeeinrichtungen
leer. Damit diese Ausfälle nicht zur Insolvenz von Pflegeanbietern führen, gibt es auch einen finanziellen Ausgleich für die Minderbelegung.“

„Die Private Pflegepflichtversicherung wurde gesetzlich verpflichtet, sich /…/ an der Finanzierung des Rettungsschirms zu beteiligen. Dafür sind Zusatzausgaben in Höhe von XXX Euro entstanden. Hiervon werden pandemiebedingte Minderausgaben (z.B. aufgrund geringerer Inanspruchnahme ambulanter Pflegedienste) abgezogen. Unter dem Strich bleiben XXX Euro zusätzliche Kosten für die Private Pflegepflichtversicherung, die nun durch den befristeten Corona-Zuschlag ausgeglichen werden müssen.“

Kennt bitte jemand Pflegeeinrichtungen, deren Betten während der Pandemie leer standen??? Oder etwa ambulante Pflegedienste, deren Leistungen im geringeren Umfang in Anspruch genommen wurden???

Ich kenne viele, die in Pflegeeinrichtungen sowie in ambulanten Pflegediensten tätig sind bzw. diese leitet. Doch von all diesen Menschen habe ich (wenn sie sich während dieser Zeit überhaupt mal gemeldet haben) nur gehört, dass sie am Ende ihrer Kräfte sind und nicht wüssten, was sie zuerst und was danach anfassen sollten (wegen enormer Überlastung und Stress, versteht sich natürlich). Ausgesehen haben sie ja auch entsprechend.

Gestern rief mich eine Freundin an und sagte mir das sie die Kohlfahrt abgesagt hätte mit dem Argument sie könnte sich ja infizireren. Ich fragte sie warum sie sich überhaupt impfen lassen hat SIE antwortete damit ich nicht krank werde und im gleichen Satz sagte sie mir das sie sich freue wenn die 4 Impfung kommt . Ich bin sowas von entsetzt

Ich kann das aufrichtig nachfühlen, Bremerin… Seit es diese Genspritzen gibt, ist meine Familie wie ausgewechselt… Meine Eltern sind beide geboostert; ich, ungeimpft, habe mich auf ausdrücklichen Wunsch meiner Mutter hin getestet, als ich das letzte Mal zu Besuch war. Beide hangeln sich mittlerweile nur noch von einem Nachschuß zum nächsten, die Frage nach dem Sinn und Zweck einer Impfung an sich wird gar nicht mehr gestellt. Meine Schwester hatte nach der Zweitimpfung Corona und war nach eigener Aussage froh, „geimpft“ zu sein, „sonst wäre es ja viel schlimmer geworden“… Ich hab‘ seit 2 Jahren – NICHTS! Null, nada, niente. Vielleicht kommt’s ja noch, vielleicht hatte ich nur Glück, wahrscheinlich einfach ein solides Immunsystem… aber ich will mir dadurch mein Leben nicht diktieren lassen. Und suche ständig nach dem Grund, warum sich meine engsten Mitmenschen so irrational verhalten. Ist der Stolz zu groß, sich einzugestehen, daß man sich nach Strich und Faden hat belügen, betrügen und um seine Gesundheit bringen lassen? Ist die COVID-Angst wirklich so dominierend, dass man nicht einmal mehr einfache logische Zusammenhänge erkennen kann? Ich kann’s mir nicht mehr erklären. Ich kann nur meine Wut runterschlucken. Aber mir machen die montäglichen Spaziergänge Mut; ebenso der „Freedom Convoy“ in Kanada. Es gibt noch integere Leute auf dieser Welt. Wir müssen nur zusammenhalten. Lb Gruß

Letzten Sommer war sie noch zum Geburtstag bei mir SB, jetzt aber heißt es das wir sehr vorsichtig sein müssen da du ja nicht geimpft bist . Sie hat NUR geimpfte um sich daher durfte ich jetzt im Januar auch nicht zu Ihrem Geburstag. Ich bin ü.60J. und gesund,warum sollte ich mich impfen lassen um evlt.daran zu erkranken. Genau das gegenteil sehen die geimpften !!!!!! LEIDER !!!!!

Hallo Bremerin,
Einzig die Geimpften müssten dringend Abstand halten – sie gefährden zusätzlich die Gesundheit Ihrer Mutter! Und nicht Sie, als gesunde Ungeimpfte…
Es ist zum Verrücktwerden, was seit zwei Jahren in den Köpfen der Menschen -mit Erfolg!- angerichtet wird. Ich kann gut nachfühlen, wie schlecht es Ihnen damit geht. Auch ich (75) bin und bleibe ungeimpft, habe NULL Kontakte mehr, nur noch zu meinem ungeimpften Sohn und seiner kleinen Familie. Den Kontakt zu meiner „Ursprungsfamilie“ hab ich abgebrochen, da ich als unsolidarisch, unvernünftig und als Querdenkerin beschimpft wurde. Aber auch das wird mich nicht brechen… Querdenkerin war ich immer schon, lange bevor dieser diffamierende Begriff „eingeführt“ wurde, um Menschen wie uns zu stigmatisieren. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und weiterhin Mut, standhaft ungeimpft zu bleiben.

Ende September bei einem Kunden-Geschäfsgespräch, das insgesamt 1:15 Std. dauerte, wovon lediglich 20 Min. lang über das Eigentliche gesprochen wurde, überfiel mich der Gesprächspartner buchstäblich mit C- & I-Thematik. Mindestens 4-mal versuchte ich, ihn vom Thema weg zu bekommen – alles nutzlos.
Als er meinte, Merkel hätte alles ja so schön richtig gemacht, ganz besonders bzgl. C-Politik, platzte mir der Kragen. Ich sagte, ich hätte es verstanden, wenn sich zum Zeitpunkt des ersten Lockdowns zumindest eine Ausgangs-Datenbank verschafft worden wäre, sprich, Teströhrchen in jeden Briefkasten im jew. entsprechender Anzahl stecken, mit Aufforderung, diese am nächsten Tag um XX:XX Uhr unten vor der Tür mit fertigen Proben drinnen abzugeben.
Darauf er: „Nööö, das hätte nicht funktioniert! Die Stäbchen waren ursprünglich so lang, dass sich viele damit verletzt hätten, was ja auch mehrfach geschähen sei. Indem sie sich die Stäbchen so tief in die Nasenlöcher reingeschoben haben, bis ins Gehirn…“ Ich sagte nur, dass man sich sogar bis in den Ar… hineingabohrt haben könnte, wenn kein Gehirrn vorhanden ist…
Dann kam noch der „Abschiedshammer“: „Wissen Sie, ich habe mich ja FÜR SIE impfen lassen“… Und ich dann: „Ich habe Sie aber weder darum gebeten, noch dazu genötigt, also kleben Sie mir bitte Ihre Entscheidung nicht ans Bein und kommen Sie später ja nicht auf die Idee, mich für die etwaigen Neben-/Folgewirkungen schuldig zu machen, weil Sie es ja angeblich FÜR MICH getan haben“

Ja, denken ist nicht jedermanns Sache, sage ich dazu nur.
Auch ich erlebe in meinem Umfeld Anfeindungen und Intoleranz, weil ich nicht geimpft bin, obwohl ich ein med. Attest habe, dass kein Gefälligkeitsattest ist.
Es mag Impfungen geben, die Sinn machen (Pocken, usw.). Aber diese Impfstoffe gegen das Corona-Virus haben ihren Namen nicht verdient. Ich bin sicher, dass viele Menschen langfristig davon nicht profitieren werden.
Ich hoffe für die vielen Geimpften, dass ich mich irren möge.

….und prompt kommt die FAZ mit ihrem Lauterbach Interview um die Ecke und der sich als Gesundheitsminister nennende Mensch darf weiter diffamieren und und diskreditieren das sich die Balken biegen.
Er darf Hetzen gegen mich als Pfleger und fast niemand in Deutschland platzt dabei der Kragen.
Wenn ich in den Kommentaren der FAZ versuchen würde so eine Hetze zu schreiben wie er dort verfasst, dann wird es garantiert nicht gesendet.
Herr Lauterbach darf einfach so plump die Menschen und die kranken Menschen gegen mich und meine Kollegen aufhetzen und die FAZ druckt es auch noch.
Obwohl es ganz offensichtliche Hetze ist.
Gegen Pflegepersonal, das wegen diesem Menschen seit Jahrzehnten DRG technisch ausgebeutet wird.
Es ist einfach unglaublich was für widerwärtige Menschen sich medial derartig darstellen dürfen.
Furchtbar und entsetzlich zu sehen, das diesem Menschen immer noch Leute zu klatschen.
Alle im Bundestag, alle die ihm zuhören, alle Reporter sollten sofort kotzen, wenn sie so etwas hören, was der da sagt.
Nein, der darf das.

Furchtbar

Ich war anfänglich für Lauterbach. Denn er hatte anfänglich oft Recht mit seinen Vorhersagen.
Seitdem er sich aber am Impfen „festgebissen“ hat und m. E. weit über das Ziel mit der Impfpflicht (auch der für bestimmte Berufe) hinaus schießt, bin ich gegen ihn.
Ich hatte gehofft, dass Scholz ihn nicht zum Minister macht, weil er so lange damit gewartet hat – vermutlich hat ein/e andere/r zuvor bei Scholz abgesagt…
Allein durch die ganzen Corona-Regelungen gibt es so viele Ungerechtigkeiten und Härtefälle, dass viele, wenn sie klagen würden, nicht nur die Gerichte lahm legen würden, sondern auch Recht bekommen würden.
Ich stimme Ihrem Beitrag daher auch zu.

Wenn ich zu dem Personenkreis gehören würde, würde ich S O F O R T unterschreiben. Gerade in Ba-Wü wäre das wichtig.
Denn leider schießt man in Ba-Wü über das Ziel hinaus.
Menschen, die aus med. Gründen ungeimpft sind, sollten in der Zeit, in der die Alarmstufe 2 galt, die dann noch ungerechtfertigt verlängert wurde, für den Besuch ihrer Angehörigen im Plfegeheim teure PCR-Test auf eigene Kosten durchführen lassen! Geimpfte/Genesene benötigten nur einen Schnelltest.
So viel Geld hat nicht jeder, als dass er jeden 2. oder 3. Tag einen PCR-Test bezahlen kann! Dabei darf der Test nicht älter als 48 Std (und ab 17. 1. nicht älter als 24 Std) sein, was aber von keinem Labor garantiert wird u. bei 24 Std unmöglich ist.
Dabei hieß es doch, dass die aus med. Gründen Ungeimpften, eine Quasi-Gleichstellung mit den Geimpften erhalten.
Das hat man aber schnell wieder vergessen.
Ich konnte meine schwerstkranke Mutter nun 8 Wochen lang nicht mehr besuchen und heute kam sie als Notfall (Lebensgefahr) auf die Intensivstation (aus anderen Gründen als Corona, -impfung).
Auch jetzt im KH darf ich sie nicht besuchen, da ungeimpft!
Ich bin so wütend und enttäuscht. Wenn meine Mutter stirbt … ich schreibe lieber nicht, was ich jetzt fast geschrieben hätte.

Es gibt in Deutschland kaum einen Ungeimpften, der weniger Kontakte wie ich hat! Die Unterstellung, dass Ungeimpfte die Viren verbreiten, ist einfach eine infame Lüge.
Wer immer noch zu den Ungeimpften (u. nicht zu den Genesenen) gehört, hat es gelernt, sich gut zu schützen.

Aber ich hoffe dennoch, dass viele diese Liste unterschreiben u. dass es vor allem etwas nutzt.

War das nicht der Kretschmann, der nach der Frage seiner 3 Prioritäten „Klima, Klima, Klima“ geantwortet hat (kein Wort zu Menschen)? Finde die Aktion ja nicht schlecht, gab es aber irgendeine der vergangenen Monate, die zur Kenntnis genommen und beachtet wurde? Was die einrichtungsbezogene Impfpflicht betrifft, glaube ich, dass es besser ist, dass sich wirklich alle Ungeimpften (und solidarische Geimpfte) ab 16.03.22 bei den Arbeitsämtern als arbeitssuchend registrieren lassen. Das ist vielleicht das einzige, was dann bei Kretschmann wirklich auf dem Schreibtisch landet und zur Kenntnis genommen wird.

Wer glaubt, dass der Kommunist Wilfried Kretschmann auf diesen Brief antwortet, der hat noch immer nicht verstanden, dass er und alle anderen Polti-Marionetten (ja, dass sind sie, denn sie müssen Befehle ausführen oder werden abserviert, wenn sie nicht spuren). Thomas Oppermann, SPD, Mario Ohoven, Präsident des BVMW, Franz J. Klein, DEHOGA-Präsident aus Hamburg sind tot, weil Sie gegen die Corona-Maßnahmen vor Gericht wollten bzw. die Mitglieder der Verbände unterstützen wollten. Was meint Ihr, welchen Befehl die Polit-Marionetten bekommen haben? Sie sollen dafür sorgen, dass Chaos, Angst und Panik entsteht. Genau das stand in dem Schreiben von der Rockefeller Foundation, das im Jahre 2012 beim Bundesinnenministerium eingegangen ist, lt. de BMI-Ex-Mitarbeiter Stefan Kuhn.

Denn das Chaos soll die Neue Weltordnung umsetzen. Ein kommunistisches Konzept, das wie folgt lautet: „Zerstöre das Gegenwärtige und baue es nach Deinen kommunistischen Vorstellungen wieder auf“. Und genau das passiert hier gerade und Ihr begreift es nicht. Ein Virus, dass uns alle umbringen will, ist ein Märchen. Es geht hier eher um einen Biowaffen-Kampfstoff, der gegen die Menschen eingesetzt wird, denn die Geimpften sind die Betroffenen. Die Ungeimpften mögen auf andere Weise davon etwas abbekommen haben, z.B. durch Versprühungen aus Flugzeugen oder indem man in manchen Gegenden am Boden durch Helfer verstreut. Viele werden ja auch mit einem Beinbruch auf die Corona-Station verletzt, damit man auch Ungeimpfte hat. Alles Lug und Betrug nach einem satanistischen Plan. Aber er wird nicht aufgehen.

Was machen wir mit den Tätern? Die werden sich wie immer rausreden, denn das kennen wir doch von den Tätern in der Hitler-Diktatur, wo übrigens auch die Besatzer die Ansagen gemacht haben. Sind wir denn nicht immer noch besetzt. Denkt mal darüber nach!

Keine Grundlage für Impfpflicht: Wissenschaftliche Belege und Kretschmanns Selbstberauschung

Regieren wie ein Kaiser.

Winfried Kretschmann hat sich die Einmischung von Wissenschaftlern verbeten und zu diesem Zweck ausgerechnet Max Weber missbraucht. Es ist kein Zufall, dass sich Kretschmann, der in seinen alten Tagen scheinbar seine politische Passion aus der Jugend ausleben will, die Einmischung von Wissenschaftlern verbietet. Denn: ließe er sie zu, er müsste seine gesamten Massnahmen, die ihm so ans Herz gewachsen sind, eine Art psychologisches Doping für ihn darzustellen scheinen, fallen lassen

https://sciencefiles.org/2022/01/30/keine-grundlage-fuer-impfpflicht-wissenschaftliche-belege-und-kretschmanns-selbstberauschung/

Und er hier träumt schon von der Sharia.

https://ansage.org/gruene-islamophilie-nicht-ohne-scharia-und-kopftuch/

Wenn der mal Kanzler wird müssen das auch deutsche Mädels drüberziehen.

Danke für diese Hinweise:

„Thomas Oppermann ist tot: So erklärt das ZDF seinen TV-Zusammenbruch

Gegen 8 Uhr meldet sich am Montagmorgen das ZDF zu Wort und schildert, was am Vorabend passiert ist. Oppermann war zum Thema „Bundestag und Corona“ als Live-Interview-Gast in die Sendung „Berlin direkt“ eingeladen und sollte aus dem Göttinger Max-Planck-Institut live in die Sendung geschaltet werden.

Während der erste Beitrag bei „Berlin direkt“ lief, brach Thomas Oppermann plötzlich zusammen. Die ZDF-Kollegen vor Ort tätigten umgehend den Notruf. Thomas Oppermann wurde dann in die Uniklinik Göttingen transportiert“, so das ZDF.

Woran Thomas Oppermann starb, ist unklar.“
https://www.abendzeitung-muenchen.de/politik/thomas-oppermann-ist-tot-so-erklaert-das-zdf-seinen-tv-zusammenbruch-art-679190

„Er verstarb noch an der Unfallstelle

Wie die Feuerwehr Ratingen gegenüber GALA bestätigte, ist Mario Ohoven aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem schwarzen Bentley in die Mittelleitplanke gefahren. Dabei ist der fahrerseitige Teil des Wagens gegen das Fundament einer Schilderbrücke geprallt, der PKW kam circa 200 Meter weiter zum Stehen.

Durch den schweren Aufprall wurde Mario Ohoven mit den Beinen zwischen Seitenschweller und Mitteltunnel des Fahrzeuges schwerst eingeklemmt, erst nach zwei Stunden gelang es den Einsatzkräften, den „BVMW“-Präsidenten zu befreien. Während der gesamten Zeit wurde Ohoven von zwei Notärzten versorgt und kreislaufstabil gehalten, doch nach der komplizierten Befreiung versagte sein Kreislauf.

Mario Ohoven verstarb noch an der Unfallstelle.“
https://www.gala.de/stars/news/mario-ohoven–details-zu-seinem-toedlichen-unfall-22346024.html

„Hamburger Dehoga-Chef Franz Klein verstorben

Der Chef des Hamburger Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Franz J. Klein, ist tot. Der 72-Jährige sei am vergangenen Sonnabend „plötzlich und unerwartet“ gestorben, teilte die Dehoga-Landesgeschäftsführerin Ulrike von Albedyll am Montag mit. „Wir sind fassungslos, tief berührt und unendlich traurig.“ Klein stand dem Hamburger Dehoga seit 2015 als Präsident vor.

Vor zwei Wochen sei er von den Delegierten der Mitgliederhauptversammlung für eine weitere Amtsperiode bestätigt worden, sagte von Albedyll.“
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article220842750/Cheflobbyist-der-Gastronomie-in-Hamburg-Franz-J-Klein-ist-tot.html

Auch er war alles andere als d’accord und plötzlich:

„Hessischer Finanzminister Thomas Schäfer tot

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Seine Leiche wurde an einer Bahnstrecke gefunden. Die Ermittler gehen von einem Suizid aus. Die Landespolitik reagierte geschockt.“
https://www.hessenschau.de/politik/hessischer-finanzminister-thomas-schaefer-tot—offenbar-suizid,finanzminister-schaefer-tot-100.html

Dieser Herr Kretschmann sieht zwar aus wie ein Württembergischer Apfelbauer und er redet auch so. Bevor er zu den Grünen ging war er allerdings Aktivist des KBW, also überzeugter Maoist.
Der Mann lebt heute die feuchten Träume seiner Jugend aus.
In seiner Machtbesoffenheit wird dieser Hosensack-Diktator noch eine ganze Weile verbleiben wollen und nicht im Traum daran denken auch nur einen Gedanken an demnächst fehlende Pflegekräfte zu verschwenden.
Selbst der Union angehörige Bürgermeister in BW haben den guten alten Mao Zedong verinnerlicht, der gesagt hat : Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.
Und : Wo der Besen nicht hinkommt wird der Staub nicht von selbst verschwinden (Worte des Vorsitzenden Mao Tsetung).
Der Herr K. wird auf den Brief nicht nur nicht antworten, er wird ihn erst gar nicht lesen.
Aber den Besen hat er schon in de Hand.

In wenigen Worten, alles und auch dass absolut Wichtige gesagt in diesem Schreiben. Wer macht denn die Arbeit, wenn Ihr alle nicht mehr da seid? Wer? Ist dass denen da „Oben“ egal?
Wir brauchen eine komplett neue Regierung, neue Parteien – ohne Lobbyisten und unabhängige Berater. Vor allem brauchen wir einen Kanzler der zu seinen Volk steht und für diese kämpft. Einen Kanzler für den es noch „rote Linien“ gibt.

Sandra, Parteien haben den Menschen noch nie etwas gebracht, daher brauche wir gerade keine Parteien. Parteien abschaffen, Abgeordnete abschaffen, die kosten uns einfach zu viel und bringen nichts. Es muss ein komplett neues System geben mit eingeschränkten Rechten von echten Volksvertretern, die auch mit Gefängnis, Enteignung und Verlust von Rentenansprüche bedroht sein müssen, wenn sie korrupt sind. Das wird die Parasiten, die wir nachweislich haben, abhalten politisch aktiv zu werden. Leute, die noch nicht einmal eine Berufsausbildung haben, wie Ricarda Lang, Kathrin Göring-Eckhard, Claudia Roth, Omid Nouripour, alle bei den Grünen, Pavel (der sich Paul nennt) Ziemiak, CDU, Hubertus Heil, SPD, Kevin Kühnert, SPD, etc.

Was für ein „System“ eigentlich ?! Wenn sich die „Volksvertreter“ an die Regeln hielten, dann gäbe es die aktuellen Zustände nicht. Von wem werden denn die Regeln ständig geändert ? Weshalb gibt es die „Weisungsbindung“? Sieht unser „System“ eine bevorrechtigte Deutungshoheit vor ? Warum spendieren sich denn wohl diese „Vertreter“ gerade „Immunität“ vor ihren eigenen Verordnungen ?!
Hinweis: Was sagte doch Herr Schäuble über Deutschlands Souveränität seit 1945 ?

Wir brauchen klügere Massen, die weniger als Massen und mehr als Individuen agieren, sich nicht manipulieren lassen.
Allein: Wie das herstellen?
Die Nachkriegsgeneration hatte da m. E. ehrliche Ambitionen, aber es hat nicht funktioniert, das einzige Ergebnis daraus ist jetzt, dass Nazi ein Schimpfwort ist, aber was es bedeutet, welche Haltung damit einhergeht, das haben die meisten anscheinend nicht kapiert.

Die Menschen sind das Problem. Und die Macht und die Medien.
Aber wenn die Menschen klüger wären, sähe es nicht so aus (oder würden die Mächtigen sich dann einfach noch geschickter anstellen, um sie zu täuschen?).

Und gerade WEIL sich die Volks-Quäler nicht an die „Regeln“ halten (wobei die Regeln komplett zu überarbeiten und vereinfacht neu zu definieren wären), wäre ein neues System dringend nötig – allerdings, und das ist ein nicht zu bewältigendes Problem: Dazu bräuchte es ein mehrheitlich „neues“ Volk, ein Volk, das sein Hirn und Verstand nutzt…

Der größte Anteil der Bevölkerung aber ist derart simpel bzw. eindimensional gestrickt (Dummheit macht selbst vor Intelligenz nicht Halt…) dass für ihn selbst einfache Zusammenhänge zu komplex sind…
„Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.“ Voltaire

Intelligenz und Verstand müssen heute neu definiert werden…

Deshalb brauchen die Kakistokraten ja ein „neues“ Volk !
Freilich nicht so eines, wie Sie es meinen: Im Gegenteil.

„Dazu bräuchte es ein mehrheitlich „neues“ Volk, ein Volk, das sein Hirn und Verstand nutzt…“
Die Parlamentarier brauchen ein neues Volk: Noch schlichter als es das indigene zur Zeit schon ist.

Genau so!!! Mit Haftung!!! Und ohne Sonderrechte auf unsere Kosten wie z.B. bei Beamten (während der Arbeitszeit sich kostenlos und ohne Stundenabzug im Sportklub „aklimatisieren“ oder am ersten Arbeitstag einen Umzugszuschuss abkassieren, ohne eine einzige Stunde gearbeitet zu haben – Infos von der Ehefrau eines Beamten).
Ich werde nie das dreckige Lächeln im Spahn’s Gesicht vergessen, als er sich bzgl. Maskenaffaire vor laufenden Kameras „rechtfertigte“: „Ja, wir haben uns geirrt… Ist doch menschlich…“ Vollständiger Schadensersatz und Einknasten (oder zumindest auf Bewährung) für 3 bis 5 Jahre wäre das Mindestmaß bei solchen „Vergehen“!!!

Es ist kaum noch zu ertragen, wenn diese Forderungen von der Politik nicht beachtet wird! Jeder Politiker, der eine Impfung nach den im Brief genannten Verhältnissen fordert, sollte genug Ehre haben und seinen posten wegen Unfähigkeit räumen. Das Pflegepersonal Weltweit leistet enormes, aber Politiker leisten nur minimales! Ob der Ministerpräsident Winfried Kretschmann wirklich etwas leistet, wird sich zeigen, wenn er diesen Brief liest und Beantwortet.

@niklant: „…aber Politiker leisten nur minimales!“

Viel zu human ausgedruckt… Eine NULL leisten die!!! Und von der Ehre ist bei keinem von denen zu reden… leider! Es hätte jetzt genügt, wenn sie wenigstens „vertuschenderweise“ das Ganze leise heruntergefahren hätten… Stattdessen verordnen sie die Anwendung der Waffengewalt auf die von ihrer Politik schwerstens misshandelten, fast zum Tode gefolterten Menschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.