Kategorien
Boosterimpfung Impfung Impfversagen

6 Bewohner eines Seniorenheims in Tarp sind gestorben trotz 3-facher Impfung

Trotz 3-facher Impfung sind in Tarp (Schleswig-Holstein) 6 Bewohner an Corona gestorben. Vorerkrankungen hatten die Senioren offensichtlich keine. Von den 86 Bewohnern wurden 65 positiv getestet worden.

„In einem Seniorenheim in Schleswig-Holstein sind mehrere Bewohner nach einer Corona-Infektion gestorben“, so titelt t-online. Offensichtlich lagen keine Vorerkrankungen vor und so gut wie alle Bewohner und Mitarbeiter sind dreifach geimpft.

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Tarp (Schleswig-Holstein) sind zwei weitere Bewohner im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben – damit gibt es nun sechs solcher Todesfälle. Es handle sich um einen 82-Jährigen und einen 89-Jährigen, heißt es in einer Mitteilung des Kreises Schleswig-Flensburg vom Dienstag.

Am Vortag war mitgeteilt worden, dass vier Bewohnerinnen im Alter von 86 bis 95 Jahren an einer Corona-Infektion gestorben sind. Angaben zu Vorerkrankungen lagen dem Kreis in alle Fällen zunächst nicht vor.

Bei PCR-Tests von 86 Bewohnern sowie 87 Beschäftigten der Einrichtung waren Ende vergangener Woche 65 Bewohner und 19 Beschäftigte positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Nahezu alle Bewohner und Mitarbeiter des Heimes sind den Angaben zufolge dreifach geimpft.

Unsere Liste mit „Tote, Corona-Ausbrüche und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-Impfung“ kannst du gerne ergänzen: info@corona-blog.net.
Die Schilderungen von privaten Impferfahrungen findest du auf dieser Seite: Schilderungen von privaten Impferfahrungen.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

20 Antworten auf „6 Bewohner eines Seniorenheims in Tarp sind gestorben trotz 3-facher Impfung“

Diese Gesellschafft driftet ins Irrationale! Man lese doch mal das Sterbealter der Betroffenen: Fast alle über Mitte 80 bis 95! 95 ist ein enormes Alter, das noch zur Zeit meiner Großeltern nur sehr selten vorkam. Wir können doch nicht den Tod wegimpfen! Irgendwann lassen die Lebenskräfte eines jeden Menschen nach, dann reicht oft eine Kleinigkeit, um das Leben zu beenden.
Hätte niemand diese Personen auf Corona getestet, würde man diese Todesfälle als normal ansehen; jedenfalls stünden sie nicht in der Zeitung.
Der Tod, den in früheren Genrationen schon die Kinder im eigenen Haus miterlebten, ist so sehr an den Rand der Gesellschaft gedrängt und verdrängt worden, daß die Tendenz besteht, ihn einfach nicht mehr wahrhaben zu wollen. Das steht nach meiner Meinung hinter vielen hysterischen Reaktionen, die wir jetzt erleben.

An Corona gestorben, alles klar. Wer das noch glaubt…. mit jeder Gen-Injektion steigen leicht zeitversetzt die Sterbezahlen und ganz besonders gut sieht man das in den Altenheimen. Bin froh, dass ich keine Eltern haben die in einem Altenheim sind.

Meine Vision von der Welt nach diesem Krieg, dass große Erwachen das gerade stattfindet und der damit verbundene Schmerz indem wir hindurch gehen müssen, wird dazu führen, dass sich alles Wandelt, aber nicht so wie sich K.Schwab. B.G und co sich das vorstellen. Nach diesem Krieg (der auch mit Russland und China kommen wird) wird es eine Humane Welt geben die Gerechtigkeit und Emphatie in den Vordergrund stellt. Wer diesen Krieg überlebt wird in ein langes goldenes Zeitalter erleben und glücklich sein. Diser Prozeß der Offenlegung und der tiefe Schmerz der damit verbunden ist, ist dafür notwendig, damit wir erkennen was schief gelaufen ist, damit wir erkennen, wer uns belogen, betrogen in die Irre geführt hat uns missbraucht hat für seine Zwecke. Alles wird reformiert werden, die komplette Geschichte der Welt wird umgeschrieben werden müssen, besonders die der deutschen. Die Wahrheit wird siegen in allen Bereichen. Noch weiß ich nicht, warum manche Menschen diesen Nebel aus Lügen erkennen und andere nicht, ja sogar die Wahrheit nicht wissen wollen, aber auch das wird einen Grund haben. Alles wird sich ändern, dass 1) Bildungswesen, die 2) das Gesundheitswesen 3) Die Welt der Arbeiter und Konzerne. 4) Ethik und Moral 5) Die Spiritualität wird gefördert werden, die absichtlich aus Macht Interessen unterdrückt wurde.
zu 1) Die Bildung wird so reformiert werden, dass jedes Kind individuell gefördert wird hin zu einen kreativen und hinterfragenden Menschen um sein Selbstbewusstsein zu stärken und kritisch zu denken. Ihm wird gelehrt was richtig und was falsch ist, also Moral & Ethik. Gewaltspiele und auf erzwungene Beschäftigung mit der Sexuallität wird abgeschafft, weil nicht kindgerecht. 2) Das Gesundheitssystem wird sich komplett ändern, es wird Humane Medizin gelehrt verbunden mit alternativen Behandlungsmethoden aus der alten Zeit. Es werden nicht mehr nur Symptome behandelt, sondern im Ansatz daran gearbeitet Gesundheit zu stärken und zu fördern. Impfungen werden freiwillig bleiben, sofern sie nützlich sind, auf erzwungene Medizin wird es nicht mehr geben. 4) Arbeiter werden nur noch halb so lange arbeiten und ein menschenwürdigen Lohn erhalten mit dem sie gut und zufrieden leben können Konzerne haben in der Politik nichts mehr zu melden bez Lobbyismus und Korruption werden verboten sein. Pharmakonzerne wird es nicht mehr geben nur noch solche die sich der Humanen Medizin anschließen und Heilend arbeiten nicht mehr Profit orientiert. Ehtik, Moral und Spiritualität werden in der neuen Welt eine große Rolle spielen und dadurch wird es kaum Kriminalität und Gewalt geben. Ängste Druck und Leid wird es kaum noch geben, das der Zusammenhalt der Gesellschaft gefördert wird. Kriege wird es auch nicht mehr geben, die Rüstungskonzerne werden abgeschafft auch sämtliche Waffen. Regeln wird es keine mehr geben, da die Gesellschaft untereinander gegenseitig auf sich aufpasst. Politiker werden vom Volk direkt gewählt, müssen aber erst Tests bestehen in Moral , Kompetenz und Ethik, sie erhalten keine Immunität vor Strafverfolgung und können bei Fehlverhalten wieder abgewählt werden zu jeder Zeit. Eine Verfassung die vom Volk ausgehandelt wird und deren Gesetze NICHT geändert werden dürfen auch die Gehälter von Politikern werden von einer übergeordneten Instanz bestimmt und überwacht. Jeder darf sich frei entwickeln und über sich selbst bestimmen, sein Wille wird akzeptiert und ernst genommen. Das Familienleben wird gefördert und belohnt. Die Nationalstaaten kehren zurück und kein Staat mischt sich in die Angelegenheiten von anderen Staaten ein. Die Abschaffung von Waffen wird weltweit überwacht und voran getrieben so das Kriege nicht mehr möglich sind. Private Organisationen wie UN, WEF , NGO’s usw werden abgeschafft. Millionäre und andere privat Leute dürfen keinen Einfluss mehr haben in die Politik. Staatsanwälte und Richter werden vom Volk ausgesucht und gewählt. Die Meere werden gesäubert und Wälder gefördert. Umweltschonende Technologie für Energie und Bewegung freigesetzt. Architektur gleicht sich wieder der Kultur an. Menschen gehen wieder zurück in ihre ursprüngliche Heimat. Tiere werden human gehalten und respektvoll behandelt. Das ist es was wir aus dieser Geschichte lernen sollen und wie wir die Gesellschaft verändern müssen , nach dem Krieg. Deshalb ist diese Offenlegung jetzt so wichtig auch wenn sie schmerzhaft ist. Eine historische Zeit, sind wir dankbar, dass wir diese miterleben dürfen. Teilt mit was ihr noch für Verbesserungsvorschläge habt um eine pos Zukunft zu gestalten. Die Aufarbeitung wird kommen, dann Gnade euch Gott.

Hat nicht Ricarda Lang noch vor ein paar Tagen geschrieben, dass die Impfung zuverlässig vor einem schweren Verlauf und „vor Tod“ schützt. .? Da musste ich schon lachen, „vor Tod“!
Mögen die Verstorbenen in Frieden ruhen. Mit über 80 ist die Wahrscheinlichkeit zu sterben nunmal recht hoch – und eine Impfung schützt nicht vor dem Tod, nicht wahr Herr N. Bloome…?!

Seit Beginn der Impfungen sind unzählige Menschen in den Altersheimen ohne korrekte Aufklärung geimpft worden. Viele dieser alten Menschen sind verstorben, aber nicht weil wir mangelnde Pflegekräfte haben, sondern weil gekaufte Regierungen Ärzte zum Impfen zwingen und dafür mit Geld belohnen. Der Vorteil wird wohl nur für die Rentenkassen deutlich werden! Das 21. Jahrhundert beginnt wohl mit dem Massenmord an Menschen, zugunsten der Reichsten der Welt!

Nicht „nur“ ohne korrekte Aufklärung, bei der letzten Verhandlung des Grand Jury Proceeding wurde nochmal das Beweisvideo gezeigt, dass Heiminsassen auch gegen ihren Willen mit Gewalt gespritzt wurden.

Es ist ja nicht nur so, dass diese Menschen zur Zustimmung zu ihrer Körperverletzung gezwungen werden – sie werden auch noch unter gefängnisartigen Bedingungen „gehalten“ – und einsam sterben gelassen.

Das was heute in Pflegeheimen abgeht ist nicht weit weg von einer heute über 80 Jahren vergangenen, überwunden geglaubten Praxis.

(Dass die Helfer und Pfleger ihr menschenmögliches tun, die Bedingungen halbwegs menschlich zu machen, glaube ich gerne –
es sind die administrativen Zumutungen, die Heime heute zu KZ-ähnlichen Einrichtungen machen in denen Menschen aufgrund der BEDINGUNGEN verfrüht und menschenunwürdig sterben müssen)

Es ist schon erstaunlich, wieviele Namen die einfache Grippe bekommen hat. Erst hiess sie c-19, dann Delta, dann Omikron. Im Herbst wird sie dann pi heißen, oder welchen altgriechischen Buchstaben auch immer. Und viele, viele, noch mehr viele glauben diesen Schwachsinn.

Tatsache ist, dass diese alten Leute totgespritzt worden sind. Und die angeblichen Coronakranken waren Testkranke. Nach 24 Monaten zeigt sich, die Masse war vorher schon verdummt. Nur jetzt zeigt sich das mit aller Deutlichkeit.

Die „impfung “ macht auf jeden Fall anfälliger.
Das zeigen die extrem hohen Zahlen grad in den Hochimpfländern.
Und ich hab immer mehr den Eindruck, dass sie eben nicht vor schweren Fällen schützen, sondern eher begünstigen.
Aus Israel ist ja zu hören, dass derzeit 80% der Intensivpatienten 3x gespritzt sind.
Die Todesfälle scheinen auch recht hoch. Die letzten Tage : 70-80 jeden Tag.
Auf Deutschland hochgerechnet wären das ca. 700 pro Tag.

Der angebliche Schutz vor schweren Verläufen ist ein Mythos.

Es ist doch völlig logisch, das es eher „wegen“ heißen muss!

Also selbst ein nichtsnutziger Lauterbach und noch schlimmerer Virologe Drosten bestreiten nicht die Infektion mit vorangegangener Gen-Spikung.
Gut, dann hat die Genspikung schon mal nicht geklappt und alle wissen es.
Alle wissen auch und sagen es auch ganz klar, diese Idee der Gen-Spikung klappt mit zunehmenden Alter immer schlechter.
Kurzum, selbst wenn sie überhaupt irgendwo klappen sollte, dann genau da nicht.
Also da bei alten Menschen weswegen der ganze Scheiß begonnen wurde.
Alte haben keinen Nutzen, so oder so nicht, alleine schon von der Idee her nicht.
Kurz gesagt, hat das was mit Zellteilung zu tun.
Daher führt ein kleinzelliges BronchialCA bei alten Menschen auch deutlich langsamer zum Tod, als hier umgekehrt bei jungen Menschen.
Schnelle Zellteilung hat auch seine Nachteile.

ääänniiweey
Sie haben die ganze Grütze doch nur zuerst bekommen, weil dies die Statistik nicht versaut.
Altersdurchschnitt der mit Schnupfen gestorben liegt wo? Richtig jenseits der 80, also so bei 83.
Dies wurde aber als Argument genommen um den Verbrecherunsinn anzuleiern den noch heute so viele glauben.
Stirbt jetzt ein im Altersheim wegen und mit Impfung, dann sagt der furchtbar „sympathische“ Mensch des RKI Namens Wieler , es sei im statistischen Durchschnittsalter.
Gedreht und gewendet wie es einem passt.
Sehr durchschaubar aber wie wir wissen…es ist so vielen Menschen egal.

Weswegen aber in jedem Fall wegen der „Gen-Spikung“?
Sie alle, wie auch ein Großteil der Bevölkerung hat die Gen-Spikung, den Booster, genau da bekommen, also ohnehin schon der Schnupfen da war.
Es ist geradezu grob fahrlässig egal welche Impfung dann durchzuführen, wenn man bereits kränklich ist.
Dies ist der SuperGau für jedes Immunsystem.
Bei jeder Impfung die durchaus seinen Nutzen über sehr lange Zeit hat, also Tetanus zum Beispiel, wird man vorher auch gefragt ob man krank ist.
Ist doch kein Ding, das später zu machen.
Hier bekommen wegen dem Geld im Herbst auf die Schnelle mal eben 100 Leute im Altersheim einen Booster. Macht der nette Doktor doch gerne am Wochenende, ja ja und zack 3800€ zusätzlich.
Da geht der gute Mensch mit seinem Kittel mal eben geschwind mit seinem Bolzenschussgerät durch die Zimmer und spritzt alles weg.

Ohne Nutzen, aber in jedem Fall Belastung und Stress für das Immunsystem.
Ob sie nebenher den Schnupfen auch noch von der Aktion bekommen haben, fragt schon keiner mehr.
Ein paar Thrombosen werden in jedem Fall auch noch gesetzt, aber das fällt da ja nicht auf, gell Herr Wieler (sie kleines Teufelchen).
Ich sehe bei dem Wieler hier regelrecht sein Grinsen, echt gruselig.

So bitter es ist.
Ein Land wie dieses hat eh nichts mehr übrig für ihre alten Menschen.
Alleine gelassen und „zur Sicherheit“ weg gesperrt.
Ach das klappt alles wieder echt perfekt.
Manche werden sich dann in einem Jahr wegen dem Kampfspruch noch zieren, aber das bekommt die Verbrecher Bargage dann auch noch weg gespritzt.
Es geht alles rasend schnell.

Meine Mutter ( 86 im Jahr 2017 ) mit so einigen Krankheiten. U.a. mit Sauerstoffgerät wegen COPD starb kurz nach der Grippeimpfung im Pflegeheim.
Man hätte mich vorher darüber informieren müssen ob das überhaupt in Ordnung geht. Hat man aber nicht.
Jetzt bin ich froh das sie das alles was jetzt läuft nicht mehr erleben muss. Sie wäre an gebrochenen Herzen verstorben da ich mich nicht impfen lasse und sie so hätte kaum besuchen können.
Ich hatte in meinem Leben 1x eine Grippeimpfung und war danach 2 Wochen krank und nicht zu gebrauchen. Seitdem Impffrei und gesund. Das bleibt auch so.

„…6 Bewohner eines Seniorenheims in Tarp sind gestorben trotz 3-facher Impfung…“

Nicht „trotz“, weil 3-fach gespritzt!

„Nahezu alle Bewohner waren dreifach geimpft.“ Man sieht, dreimal reicht einfach nicht. Es muss die vierte und fünfte „Impfung“ verabreicht werden. Und wenn das immer noch nicht reicht, muss man es mit der sechsten versuchen. Ist doch klar, oder? Die „Impfung“ schützt!
(Wovor? Vor Gesundheit und einem langen Leben?)

Von den 10 mir bekannten Geboosterten (im Alter zwischen 35 und 60) sind inzwischen 8 infiziert gewesen. Einige davon mit heftigen Kopfschmerzen, Fieber und Erkältung. Sie sind sich aber sicher, dass es sie ohne Impfung noch schlimmer erwischt hätte.

Genau dasselbe hörte ich erstaunlicherweise auch von vielen aus meinem Bekanntenkreis… Fragst sie aber, wieso sie sich sicher sind, dass es sie sonst viel schlimmer erwischt hätte, wenn sie über keine Vergleichserfahrungen verfügen, schweigen sie entweder oder wiederholen lediglich das, was in MSM diesbezüglich vorgelabert wird. Einfach unglaublich!

Wohl eher wegen der Impfung. Die Corona-Fälle die jetzt noch auftauchen, dürften zu fast 100% Omikron sein und damit hat man keine schweren Symptome, schon gar nicht, wenn man nicht vorerkrankt ist.

Mich selbst hat es zwar etwas umgehauen, aber mehr dahingehend, dass ich ziemlich müde war und ständig geschlafen habe (der Körper brauchte das halt) und nun auch noch etwas erschöpft bin. Sterben tut man davon aber nicht.

Da ja inzwischen Daten vorliegen, wonach die Gefahr, sich mit Corona zu infizieren, bei Geimpften deutlich höher ist, gehe ich davon aus, dass diese Senioren noch leben könnten, wären sie nicht geimpft worden. Mir scheint, dass sich die Warnungen von Bhakdi & Co. bewahrheiten.

Also ich kann auch nur bestätigen, dass unsere Erfahrungen mit Omicron sehr milderer Art sind, davon abgesehen, dass uns die durch die ursprüngliche Erkrankung mit dem wilden Virus im Februar 2020 erworbene Immunität bis jetzt über das Wasser gehalten hat.

Bei mir persönlich wurde bei jetziger Erkrankung nur noch meine Ischialgie in Mitleidenschaft gezogen, sodass ich nun an starken Beinschmerzen leide und wg. Quarantäne nicht (rechtzeitig) zum Arzt kann/konnte.

Die Geboosterten hingegen liegen selbst mit Omicron mindestens gute 7 Tage mit hohem Fieber im Bett (habe allein während meiner jetzigen Quarantäne mit mehreren solchen Familien gesprochen und von ihnen über viele ähnliche Fälle erfahren).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.