Kategorien
Allgemein Politik

Anleitung: So schreibt ihr mit einem Klick alle Bundestagsabgeordneten an

Die Lage ist brenzlig: die einrichtungsbezogene Impfpflicht wird nächste Woche eingeführt und in wenigen Tagen stimmen die Abgeordneten über eine Impfpflicht ab 18 Jahren. In diesem Beitrag veröffentlichen wir eine Liste mit den E-Mail Adressen aller Abgeordneten und zeigen euch, wie ihr mit wenigen Klicks eure Botschaft an alle senden könnt.

Update 13.03.2022: Wir haben am Ende ein Update zu einem Punkt eingefügt, auf den uns ein Leser aufmerksam gemacht hat und der beschreibt, wie man Mails zeitverzögert versenden kann, um eventuelle Sperren des eigenen E-Mail Anbieters zu umgehen.

Update 16.03.2022: Ein Leser hat uns eine erweiterte Liste geschickt, bei der nun auch der Titel der Abgeordneten mit angegeben ist. Außerdem ist ersichtlich, ob der Abgeordnete für eine Impfpflicht ist. Wir bieten die Liste bei uns zum Download an.

Aktuell gibt es ja mehr als genug Themen, weswegen man sich an unsere gewählten Volksvertreter in Berlin, also die Bundestagsabgeordneten, wenden könnte.
Auf der Website des Bundestags findet sich auch eine Übersicht aller Abgeordneten und so kann prinzipiell jeder seinen Abgeordneten in „seinem Bezirk“ finden und ihm schreiben. Da es allerdings durchaus Punkte gibt, die so brisant sind, dass man sie einfach allen Abgeordneten mitteilen möchte, wollen wir hier einen einfachen Weg vorstellen, wie das geht.

E-Mail Adressen aller Abgeordneten im 20. Bundestag

Die erste Hürde ist es, an die E-Mail Adressen der Abgeordneten zu kommen. Diese sind nicht immer auf der Website des Bundestags hinterlegt – teilweise hat man nur die Option, ein Kontaktformular zu nutzen und findet die Mail Adresse nur auf der privaten Website der Abgeordneten.
Bei der Bürgerredaktion findet man ein PDF, in dem verschiedene Leute sich die Mühe gemacht haben, alle Adressen der Abgeordneten herauszusuchen. Wir haben dieses PDF genommen und digital aufbereitet, sodass es im Folgenden komfortabel für „Massenmails“ genutzt werden kann. Hier zunächst die Daten in einem LibreOffice Calc Dokument, auf das wir gleich zurückkommen werden:

Personalisierte E-Mails mit einem Rutsch an alle Abgeordneten

Wir haben nun also eine Liste, mit 735 Abgeordneten. Wie können wir an alle auf einen Schlag eine E-Mail schreiben – und das Ganze am Besten noch so, dass der jeweilige Name im Anschreiben auftaucht?
Einfach mal die Adressen kopieren und im Lieblingsprogramm seiner Wahl einfügen? Nein – bei der Anzahl an Adressen ist das wohl keine praktikable Option. Zumal das Kopieren und Einfügen aus einem PDF oder aus unserem LibreOffice Dokument alles andere als „auf einen Schlag“ oder schnell geht.
Wir wollten hier eine einfache und schnelle Lösung mit dem freien und kostenlosen Mailprogramm Thunderbird zeigen, dass es für alle gängigen Betriebssysteme gibt.

1. Thunderbird und Mail Merge installieren

Auf den ersten Schritt wollen wir nur rudimentär eingehen – der wurde an anderen Stellen bereits ausführlicher erläutert. Zuerst müsst ihr euch das Programm „Thunderbird“ herunterladen und installieren.
Anschließend richtet ihr in Thunderbird euer Mailkonto ein. Das Ganze ist wirklich auch kein Hexenwerk. Ein komfortabler Assistent führt einen hier durch alle Schritte und eine Schritt für Schritt Anleitung gibt es auch nochmal hier.
Zum Versenden von Massenmails müssen wir noch ein kleines AddOn für Thunderbird installieren, nämlich „MailMerge“, das findet ihr hier, einfach auf „zu Thunderbird hinzufügen“ klicken und das AddOn wird automatisch installiert.
Das wars – damit sind alle Vorbereitungen abgeschlossen – kommen wir zum Schreiben und Versenden der 735 E-Mails.

2. Massenmails versenden mit MailMerge

Um die E-Mails zu versenden, schauen wir zunächst einmal kurz auf unsere LibreOffice Tabelle von oben, hier ein kleiner Auszug:

In der ersten Spalte (mit der Überschrift „Mail“) finden wir die E-Mail Adresse, gefolgt von separaten Spalten für Vor- und Nachname (die automatisch, anhand der Spalte E-Mail, befüllt wurden).
In der Spalte Geschlecht steht das Geschlecht des Abgeordneten – wenn man dieses ändert, wird automatisch die Spalte „Anrede“ angepasst, also dass dort bei Männern „geehrter Herr“ und bei Frauen „geehrte Frau“ steht.
Soweit erstmal zum ersten Überblick über unsere Tabelle, die wir gleich brauchen werden.

A. Verfassen der Mail

Zuerst schreiben wir normal unsere E-Mail (gehen also in Thunderbird auf „Verfassen“ oben links), mit all dem Inhalt, den wir den Abgeordneten sagen wollen. Hier müsst ihr ein paar Besonderheiten beachten, die wir euch nachfolgend kurz erklären:

  • In die Zeile „An“ schreibt ihr (mit den geschweiften Klammern!): {{Mail}}
  • Als Anrede schreibt ihr: Sehr {{Anrede}} {{Nachname}},

Ihr erkennt also in den geschweiften Klammern wieder die Spalten aus unserer oberen LibreOffice Tabelle.

Später wird dann der Empfänger (im Feld „An“) automatisch ersetzt durch alle Mailadressen in der Spalte {{Mail}}. Und so geht das dann weiter: anstatt {{Anrede}} wird später für jeden Empfänger der Inhalt der Spalte Anrede stehen – also bei Männern „geehrter Herr“ und bei Frauen „geehrte Frau“.
Anstatt {{Nachname}} wird dann später der echte Nachname des jeweiligen Abgeordneten stehen.

Als Beispiel: beim ersten Abgeordneten, „Achim Post“, wird das „An“ Feld befüllt mit „Achim.Post@Bundestag.de“. In der ersten Zeile wird dann stehen: „Sehr geehrter Herr Post,“.

Hinweis: Nach der Eingabe von {{Mail}} im „An“ Felde müsst ihr Eingabetaste („Enter“) oder die Tab-Taste drücken. Dann prüft Thunderbird die Eingabe in diesem Feld auf Korrektheit und hinterlegt sie grau (wie im Bild oben). Macht ihr das nicht, kommt es später beim Versenden zu einer Fehlermeldung.

B. Vorbereiten des Versands

Jetzt kommen wir zum zweiten Schritt – in dem die Mails für den Versand vorbereitet (aber noch nicht abschließend versendet) werden. Dazu geht ihr in Thunderbird auf „Datei -> Mail Merge“:

Daraufhin erscheint ein Fenster, in dem ihr unter „Tabellenkalkulation“ auf „Durchsuchen“ geht und die (hier auf dem Blog heruntergeladene) LibreOffice Liste der Abgeordneten auswählt:

Ansonsten lasst ihr alles so, wie es eingestellt ist, insbesondere unter „Versandmodus“. Dort muss „Später senden“ eingestellt bleiben, dann könnt ihr nochmal die fertigen Mails vor dem Absenden durchgehen.

Mit dem Klick auf OK oben werden dann die E-Mails vorbereitet und in den „Postausgang“ kopiert – sie werden noch nicht versendet:

C. Versenden der E-Mails

Im letzten Schritt könnt ihr nach dem Vorbereiten der Mails in Thunderbird in euren Postausgang gehen und ein paar Mails stichprobenartig prüfen:

Wenn ihr das gemacht habt, klickt ihr mit der rechten Maustaste auf den Postausgang und geht dann auf „Nachrichten jetzt senden“. Daraufhin werden die Mails an alle Abgeordneten versendet – was durchaus eine Zeit lang dauern kann.

Hinweis:
Einige Mail Provider setzen ein Limit, für die maximale Anzahl an Mails, die ihr in einem gewissen Zeitraum versenden könnt. Wenn ihr das erreicht habt, zeigt euch das Thunderbird an und ihr müsst in diesem Fall die Mails immer in „Bündeln“ verschicken, bis euer Limit erreicht ist.

Gebt uns gerne in den Kommentaren eine Rückmeldung wie das Versenden geklappt hat.


Update 13.03.2022: Ein Leser hat uns auf eine weitere Zusatzfunktion in Mail Merge aufmerksam gemacht, die eventuell dem ein oder anderen bei Versandproblemen (insbesondere durch ein Limit des E-Mail Anbieters) helfen könnte:

Das Addon Mail Merge hat noch eine kleine aber feine Zusatzfunktion: Wenn das Addon gestartet wird, poppt ja ein Fenster auf. In diesem Fenster gibt es auch einen Bereich der „Batch“ heißt. Wichtig ist der erste Eintrag „Pause“.
Hier kann man die Zeit zwischen dem versenden der einzelnen E-Mails kontrollieren. Wenn man z.B. “60” eingibt, werden alle emails mit einem zeitlichen Abstand von 60 Sekunden verschickt.
Gibt man aber z.B. „10-60““ ein, so werden die E-Mails per hinterlegter Zufallsfunktion mit zeitlichen Abständen zwischen 10 Sekunden und 60 Sekunden verschickt.
Dies hat den Vorteil, das etwas „intelligentere“ Server nicht so ohne weiteres feststellen können, ob es sich um eine „Ketten E-Mail“ (der oft als „Spam“ erkannt wird) handelt oder nicht.

Ich habe außerdem festgestellt, dass wenn man die Pausenfunktion nutzen möchte, der Versandmodus explizit auf „jetzt senden“ stehen muss, damit die Verzögerungs- bzw. die Zufallszeiten zum Tragen kommen.
Stellt man den Versandmodus auf „später senden“ ein, wird NUR die Erzeugung und die lokale Ablage entsprechend zeitlich verzögert. Versendet man dann später die so lokal erzeugten E-Mails, gibt es beim Versenden NICHT mehr diese gewünschte Zeitverzögerung.
Der PC versendet mit maximal möglicher Geschwindigkeit die E-Mails und die entsprechenden Server (Sender als auch Empfänger) könnten bei dieser Menge an E-Mails „vielleicht etwas allergisch reagieren“.

Also, um sich sicher zu sein das alles funktioniert, sollte man nach der gleichen Vorgehensweise, an sich selbst die gewünschte E-Mail, zum Beispiel 10 Mal verschicken.
Man kann dann so im voraus kontrollieren ob alles so funktioniert wie man es sich gewünscht und vorgestellt hat.
Dadurch kann man dann im „Ernstfall“ den „Versandmodus auf sofort senden“ einstellen, und so die Pausenzeitfunktion effektiv nutzen.

Aber Vorsicht: Bei 734 mails mit einer Verzögerung von je 60sec, als Beispiel, bedeutet dass das der PC 12,3 Stdunden arbeitet und eingeschaltet bleiben muss!

Nachzulesen bei
https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/mail-merge/

Batch: (Start, Stop and Pause)
Start: Number of the First Message (optional)
Stop: Number of the Last Message (optional)
Pause: Pause between Messages in Seconds (optional) (variables are supported)


Pause: (Advanced)
The „Pause“ field supports fixed and random pauses as well as variables, e.g.:
Fixed Pause: 10 (Pause 10 seconds)
Random Pause: 10-60 (Pause between 10 and 60 seconds)
Variables: {{Pause}}

Wir danken vielmals für den Hinweis.

Update 16.03.2022: Hie eine erweiterte Liste im LibreOffice Calc (ods) und Excel (xlsx) Format, die ein Leser von uns erstellt hat:


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

151 Antworten auf „Anleitung: So schreibt ihr mit einem Klick alle Bundestagsabgeordneten an“

Eure ganzen Tips & Tricks diesbzgl. in allen Ehren, aber was soll das bringen?
1tens lesen es die Flachzangen nicht, sondern Büro-MAs
2tens ist es ihnen scheißegal
3tens ist es ihnen scheißegal
4tens ist es ihnen scheißegal
5tens weil die Mehrheit der verblödeten Deutschen, regenbogenfarbene, ukrainische Flaggen schwenkende, 3 Spritzen im Arm steckende und vor allem wohlstandsverwahrloste Schlafschafe sind.
Seit Samstag ist der Dieselpreis um weitere 20 cent gestiegen… Aber die oben genannte Fraktion will die totalen Sanktionen… gute Nacht, Hr. Putin lacht, oder so ähnlich…

Hallo Markus, ich stimme Ihnen zu. Ohne physische Präsenz zu zeigen werden wir nichts erreichen und eine Mailaktion ist ja wirklich lächerlich.

Auf mein Anschreiben an alle 736 MdB
haben reagiert:
9 von der AfD
3 von der CDU/SCU
4 FDP
1 Fraktionslos
3 SPD
0 Grüne

Mann jetzt hab so richtig einen Harten in der Hose und fühle mich so bestätigt, daß ich am liebsten fast sofort zum Impfen ohne Termin rennen würde, aber nur fast… 🤣😂🙋‍♂️

https://twitter.com/ThomasGBauer/status/1501872995974979588?cxt=HHwWiIC57Yri3NcpAAAA

https://thomasbauer.substack.com/p/anschreiben-an-angehorigen-des-bundestags?s=w

Also ich habe das Ganze so ähnlich schonmal versucht, mir haben beim ersten Mal auch nur AfD und FDP geantwortet. Bei Mails direkt an die Parteien kam bei der SPD nur Einheitsstandardbrei, Grüne, CDU und Linke haben irgendwann gar nicht mehr geantwortet. Die Partei auch nicht mehr. Beim zweiten Mal hat gar keiner mehr geantwortet. Und ich glaub, Putin weint eher, weil er de facto gezwungen worden ist, die militärische Lösung zu suchen, die er seit 2014 verhindern wollte…
Negative Stimmung ist angebracht, nur Kongokannibalenständer find ich etwas rechts…und bei den wenigen Antworten ist der leider eher nicht angebracht. Es ist ihnen wohl wirklich scheißegal, bzw. sie halten das Zeug für sicher. Leuten wie Emilia Fester will ich gar nicht schreiben, wer weiß, was aus so einem gewaschenen Gehirn dann für Antworten kommen…

Diese Fachantwort kam eben von Frau
@kersten68
, die gerne die Zwangsimpfung für volljährige Deutsche einführen will:
Betonung auf:
„#ALLE wissenschaftlichen Erkenntnisse“
und
„die GESAMTE SPD Fraktion“
cc:
@KrahMax

@SHomburg

@reitschuster

@Junge_Freiheit

https://twitter.com/ThomasGBauer/status/1502259094735962114?cxt=HHwWhICy5f6rjNkpAAAA

Ja net schlecht, er wird immer härter und das jetzt schon so lange, ich komm mir vor, als hätt ich blaue Pfizer-Pillen geschluckt… 🤣😉🙋‍♂️
@Alle, die dem Aufruf hier nachgekommen sind, nachkommen wollen, teilt dem Blog doch mal eure Erfahrungen mit, mal sehen ob mein „Kongo-Kannibalen-Ständer“ dann zusammenbricht und ich wirklich blaue Pillen brauchen werde… 😉

Mann geht es noch mehr unter der Gürtellinie? Dient der Sache unwahrscheinlich, wenn solche Kommentare hier auftauchen.

Funke verlässt BDZV!

Aber Funke, zahlungskräftiges BDZV-Mitglied, hatte Ende Februar genug und forderte Döpfners Rücktritt, aus Sorge, „dass die Glaubwürdigkeit der gesamten Branche gefährdet ist“. Gefährdet, weil diese von jemandem vertreten wird, der bei Bild den Chef mit den Worten verteidigt hatte, dieser sei der „letzte und einzige Journalist in Deutschland“, der noch mutig „gegen den neuen DDR-Obrigkeitsstaat“ aufbegehre, „fast alle anderen sind zu Propaganda-Assistenten geworden“.

https://www.sueddeutsche.de/meinung/bdzv-doepfner-funke-julia-becker-1.5543657

Ich war eigentlich nie ein Verteidiger der BILD aber ich weise in diesem Zusammenhang nur mal darauf hin, dass BILD.de zu den wenigen kritischen Stimmen in Sachen Corona gehört. Von Funke ist mir diesbezüglich noch nichts aufgefallen…

Dieser sogenannte Markus macht eine abwertende Stimmung . Es ist gute alte Gegenpropaganda Methode .Im Krieg hat man Flugblätter über dem Feind abgeworfen um ihn zu schwächen.

Schick fleißig Mails an die Abgeordneten, mach das schön brav, schön in aufklärerischer Mission, 2mal und die Adresse landet im Junk, per ETR sofort in der Q, oder wird ganz geblockt wenn nötig. Gegenpropaganda, so einen Schwachsinn. Was hat denn bisher Protest gebracht? Nix! Und Sie glauben, ein paar E-Mails würden etwas ändern, E-Mails, die von einer Adresse an 100de Affen geschickt werden… Das nennt man und die „Spam“ und genau da werden die Mails wahrscheinlich sowieso autom. landen, bzw. eingestuft werden.
Sind wohl gerad auf ner Mondfahrt, was?!

Das stimmt nicht ganz. Mir haben viele sogar geantwortet, doch war bei den letzten beiden Tranchen (ca. 80 Adressen) offenbar der Server überlastet/abgeschaltet.

SPD: Sie korrespondieren nur mit Menschen aus eigenem Wahlkreis.
Grüne: Man entscheide nicht leichtfertig, sondern wohlüberlegt. (Davon ging ich blauäugiger Weise immer aus.)
FDP: Der Antwortende ist gegen die Impfpflicht.
CDU: keinerlei Reaktion
Linke: Auch diese Antwort betont die Entscheidung gegen die Impfpflicht.
AfD: Viele verschiedene Rückmeldungen mit teilweise umfassenden Informationen und weiterführenden Links sowie Fragenkatalogen, die der Regierung vorgelegt, aber nicht beantwortet wurden. Hier wurde auch deutlich herausgestellt, dass viele sich mittlerweile an die Abgeordneten wenden und ihrem Unmut Luft machen. Bei der Regierung findet dies offensichtlich genau so wenig Beachtung wie die zahlreichen Spaziergänge mit umfangreicher Beteiligung.
PS: Eine Regierung, die das Volk ignoriert, hat ihre Berechtigung verloren.

SPD: Sie korrespondieren nur mit Menschen aus eigenem Wahlkreis.
Grüne: Man entscheide nicht leichtfertig, sondern wohlüberlegt. (Davon ging ich blauäugiger Weise immer aus.)
FDP: Der Antwortende ist gegen die Impfpflicht.
CDU: keinerlei Reaktion
Linke: Auch diese Antwort betont die Entscheidung gegen die Impfpflicht.
AfD: Viele verschiedene Rückmeldungen mit teilweise umfassenden Informationen und weiterführenden Links sowie Fragenkatalogen, die der Regierung vorgelegt, aber nicht beantwortet wurden. Hier wurde auch deutlich herausgestellt, dass viele sich mittlerweile an die Abgeordneten wenden und ihrem Unmut Luft machen. Bei der Regierung findet dies offensichtlich genau so wenig Beachtung wie die zahlreichen Spaziergänge mit umfangreicher Beteiligung.
PS: Eine Regierung, die das Volk ignoriert, hat ihre Berechtigung verloren.
PSPS: Es kam während der Aktion öfter die Meldung „Serverfehler“, weshalb ich mehrfach wiederholen musste. Die letzten beiden Mails mit 80 Adressen stehen noch immer in meinem Mail-Ausgang mit „Fehler“.

Das ist echt traurig, dass so wenig zurückkommt. Serverfehler…oder sollen wir uns nicht in der Fläche verständlich machen, ist das nicht vielleicht gewollt?

Doch bringt schon was, wenn der juristische Blick verwendet wird.
Die Delegierten vom Bundestag machen sich strafbar, weil sie die UN -Erklärung der Menschenrechte missachten, die Verfassung missachten, die Wissenschaft missachten, sich strafbar machen, den Nürnberger Kodex missachten, gegen bestehende Gesetze des Arzneimittelrechts verstoßen und sicher wird da noch mehr an gesetzlichen Verstößen zu finden sein.

Leider nein – Abgeordnete, die lediglich an einer Abstimmung teilnehmen, gehen grundsätzlich straffrei aus. Das gilt allerdings für Minister nur bedingt, daher stimmen die Minister ja auch als einfache Abgeordnete ab und lassen die Vorschläge aus den Reihen der Abgeordneten kommen und nicht als Gesetzesvorlage von der Regierung!

…und wenn wir Ihnen das nachweislich per Email schreiben, können sie nicht sagen, sie hätten es nicht gewusst. Aber das hilft uns dann erst hinterher. Mein Dienstposten bei der Bundeswehr ist jetzt weg, weil ich nicht geimpf bin, meine Sportvereine haben mich rausgeschmissen (die neuen sind netter) ich muss eine der fünf halb renovierten Wohnungen in meinem nicht abbezahlten Haus verkaufen, damit ich finanziell nicht ganz krachen gehe. Hinterher bringt das alles nicht mehr viel…

Informiert euch über den Status eurer juristischen Person. Es wird auf egal welche Mails keiner reagieren. Weil eine jP KEINE Rechte hat. Wir müssen die jP los werden und dieses Pack in Haftung bringen. Andere Ideen/Vorschläge ?

Danke für diesen klaren Worte.
Der Deutsche wird sich, im Herbst, nach der Ungeimpften – u Russenhetze die Auffrischung holen. So Doof ist er. Er ist unfähig oder unwillens sich selbst zu informieren u lässt sich statt dessen auhetzen u hypnotisieren. Es muss dringenst schlimmer werden, damit auch der letzte Trottel auf wacht. traurig, diese verblödung, echt. lg

Einerseits ja, andrerseits will ich es bitte nicht noch schlimmer. Mir geht es schlecht genug…
Ich mach mir demnächst ein T-Shirt mit: R(a/u)ssenhass?
Und eins mit „If he was younger and I was sinlge, I would definitely fuck Putin! Make love, not war!“
Es ist psychologische Kriegsführung gegen die Weltbevölkerung, man kann niemandem einen Vorwurf machen, es ist gut gemacht.
=/

Was zahlt Ihnen der Feind eigentlich für Ihre energische Demoralisierung? Und natürlich werden die Abgeordneten nicht antworten, wenn Sie auch nur eien Funken von Psychologie verstehen. Aber bewirken wird die Email-Aktion dennoch etwas, denn Masse ist Macht. Gar nicht so wenige werden sich tief im Inneren fragen, wann sie auf ihrem Weg in den Bundestag ihr humanes Weltbild verloren haben und zu dem manipulerbaren Miesling wurden, der sie heute sind. Logisch, daß sie darüber mit niemandem sprechen. Solange sie am Ende dieser Gedankenkette dageegen stimmen, reicht das auch völlig.

Ka, ob es was bringt, aber wir sollten es trotzdem versuchen, jede einzelne Stimme kann am Ende die entscheidende sein, und wenn nur eine(r) schlau wird, …

Das ist richtig. Und selbst jene auf die man zu zählen hoffte, wie Sarah Wagenknecht und W. Kubicki sind wohl für derartige Gegen-Abstimmungen immer zu feige und bleiben, wenns akut wird fern. Man mag fast glauben, sie haben Angst um ihr Leben, falls sie es dennoch tun und dagegen stimmen. Jede Stimme zählt und was nützt ihr, für uns positives Gerede,…wenn der Mut zur Entscheidung fehlt.

Das Einzige was uns noch bleibt ist Demonstration und Land lahm legen durch die LKW Trucker und die Versorgungsketten unterbrechen bis es weh tut..in Bezug auf die Spritpreise, die uns ruinieren sollen- bis dann der Großeinkauf der multis kommt, die unserer Unternehmen übernehmen!!

In bezug auf Impfzwang: Jeder der jemanden kennt der offensichtlich durch die Impfungen geschädigt ist oder sogar gestorben ein FOTO als Plakat machen und auf DEMO vor Parlament hochhalten. Gebt den Opfern in geballter Masse ein Gesicht! Dann kann keiner behaupten sie gäbe es nicht. Dazu sollte man aufrufen in Telegram…auf der Seite der Impfopfer…es müssen Hunderttausende sein, glaubt man den Berichten! Aktuell sind es für die Medien und Politiker nur vage Zahlen auf denn sie sich ausruhen können – trotz besseren Wissens. Aber fast jeder kennt jemanden…Ein Gesicht ist ein echter Mensch mit Alter, Namen und Impffolge…ein Opfer staatlicher Gewalt und Betruges.

Die globalen Täter haben nunmehr überzogen! Sie führen gerade einen Mehrfrontenkrieg gegen ihre eigenen Bevölkerungen in den mitmachenden Ländern, im Auftrag,….nunja das erspare ich mir. Wenn wir, Deutschland jetzt mit der Impfpflicht fallen, dann sind wir verloren.

Dann kommt jedes Jahr eine neue Pandemie-bis 2030 der Faschismus alla WEF Planung etabliert ist, das wird dann unsere Normalität und so wie Lauterbach sagte, „der jetzige Zustand wird unsere neue Normalität bleiben“. Er weiß es also…Einschluss, Wegschluss, Maulkorb und „sozialverträgliches Frühableben“, gepaart mit menschlichen Versuchskaninchen, wann immer das Pharma will, so lange und mit wem sie es will…. und das „erzeugte Klimadilemma“ bringt dann offiziell die Viren hervor, nicht etwa jene, die diese „Nachfrage“ planvoll erzeugen. Nicht etwa die Biowaffen der CIA? Man könnte diese zynisch als Neu-Produkte zur Bereinigung und Säuberung der Erde bezeichnen (oder nun doch nicht mehr, weil Putin nun das Zeug vernichtet hat bzw. konfiziert, aber niemand begreift, was er uns und der Welt zumindest zeitweise damit erspart hat!)

Das Dummvolk denkt, er ist ein Aggressor. Ja ist er, aber einer gegen Faschisten, die die Ukraine nun nutzen wollten, um diesen Faschismus verbal verbrämt als Demokratie und Orange (CIA) Revolution wieder salonfähig zu machen.Der Great Reset soll werden und ist vollumfänglich Global-Faschismus! Deswegen heisst er ja RESET und nicht Evolution. Great Reset ist Faschismus 2.0 und soll wieder an 33 anknüpfen…zurückgespult…Start, neu!

Und sie haben bereits erreicht, dass sich das deutsche Volk ihrer Faschistoiden Gesinnung ganz schnell wieder erinnerte…wie man unschwer erkennen kann…mit Impfargumenten gegen Gegener (Wegsperren und schlimmeres) und jetzt gegen Russen (alle diskrimminierend behandeln und verteufeln).

Aber genau das proktive zuerst- Eingreifen Putins ist das, womit sie nicht gerechnet hatten. Dieser Erstschlag ist für jene Täter ein Rückschlag. Jetzt haben sie nur noch Georgien…als Brutstätte für Viren und tödliche Keime in Laborqualität…oder die von Selinskyi erwünschte faschistoide Auffordernde „ich will dass..“-Nato Beteiligung“… das wäre das Ende Europas (und das um Faschisten zu schützen?, und ja das kam sogar bei Anne Will vor 8 Jahren im TV an was sich unsere MSM nicht mehr erinnern wollen?)

Man merkt nun immer offensichtlicher…sie gieren geradezu danach, um zu töten, das Kriegsgeheul sogar bei den Dummschafen in Deutschen Wohnzimmern- sie glauben wohl, sie spielen dann nur Playstation diese verblödeten Kindsköpfe? Und man steht auch nach einem Atomangriff wieder auf…
Es geht nur ums TÖTEN der zu „vielen Menschen“, die sie nun nicht mehr brauchen. Das ist das Endziel, ob Viren oder Krieg, egal. Sie verdienen immer, sie sind immer aussen vor in USA…denken sie zumindest. Diesmal aber nicht.

Na das ist ja mal ein Kommentar, der es in sich hat. Das spricht mir aus der Seele.
Sehr gut, darf ich mir Den Text heraus kopieren und an anderer Stelle, weiter entwickelt, verwenden?

Da bin ich weitestenteils d’accord. Auch wenn ich gehofft hatte, dass es Putin und Lavrov weiter diplomatisch versuchen würden, vielleicht mit neuen Geheimdiensterkenntnissen, und nicht militärisch, aber naja, vielleicht besser so als dass gar keiner dazwischengeht…

Tja, Du scheinst ja recht pessimistisch zu glauben, dass die „Flachzangen“ unsere Proteste gar nicht zur Kenntnis bekommen. Auch das könnte der Grund sein warum so wenige antworteten. Das Argument ein persönliches Schreiben wäre somit als wirkungslos belegt täuscht. Noch können sich die Personen in der 2ten Reihe nämlich nicht sicher sein, dass ihr Namer vor Gericht nicht fällt. Das muß man ihnen vor Augen führen und auf was für betrügerische Gerichtsurteile sie vertrauen müssen, um sich in Sicherheit zu wähnen.

So hätte ich an Deiner Stelle die Flinte nicht ins Korn geworfen, sondern folgenden Hinweis gegeben: Leitet Euer Schreiben mit der Drohung ein, dass auch die Vorarbeiter/ Bürohengste, also jene, die die Briefe ihrer Chefs öffnen und sie dann aus Furcht und/oder voreilenden Gehorsam nicht weiterleiten hiermit ebenfalls angeklagt werden, weil das Schreiben nicht an Sie sondern an den Abgeordneten gesendet wurde, und Sie die Stimme des Souveräns verfassungswidrig unterdrückt haben. Vielleicht sollte man hierzu dieses Längste noch mit Namen ansprechen können. Wer hat Die und ich nehme an Du weißt auch hier wie man das machen könnte, und das alles wäre sinnvoller, als nurentmutigende Abwertung zu betreiben. Gruß E. Vollmer Basismitglied Neukölln

Klasse, das ihr solch eine Anleitung zur Verfügung stellt.
Ich werde mich heute Abend daran machen, meinen eigenen Text an die Abgeordneten zu schicken.

supi, gute idee

@ markus – mag sein, aber der eine oder andere liest das —

ich schreibe seit 1 jahr an hunderte von organisationen – bei der gewerkschaft der polizei hats gewirkt und bei vielen anderen inkl. Gerichten usw.

also – schreiben – schreiben und informieren

viele haben nach wie vor keinen Zugang zu alternativen informationen

So sehe ich das auch. Und hört bitte nicht auf Miesmacher (wahrscheinlich in Staatsdiensten /Verfassungsschutz) die Euch derlei Aktionen madig machen wollen.

Nur weil jemand sagt, dass es nix bringt, muss er doch nicht gleich ein Maulwurf sein. Er hat vielleicht halt nur die Angst, dass es nix bringt.

! WICHTIG !

Betr.: BKK ProVita Vorstand 07. 03. 2022

„Verdacht der Beihilfe zur Verzerrung und somit Vereitelung einer Beschlußgrundlage für neue Gesetze und Verordnungen“

Als 18 seitige PDF hier herunterladbar:

https://sciencefiles.org/2022/03/08/covid-19-impfstoffe-vereitelung-der-aufklaerung-koerperverletzung-bkk-provita-analyse-wird-juristischer-streitgegenstand/

Ausschnitte der Seiten 15 bis 17:
„Sie verhindern und vereiteln weiterhin, dass richtige Sicherheitsberichte für die BEDINGT zugelassenen Impfstoffe im PEI entstehen werden. Sie gefährden mit Ihrem Handeln die Gesundheit von Millionen Menschen.“
….
„Die grundsätzliche Aussage, die Impfstoffe seien sicher und wirksam, ist vor diesem Hintergrund Ihrer Vereitelungstaten zur Bewertung der Impfstoffsicherheit sachlich ohne Neuprüfung nicht mehr haltbar.

Wenn sogar die Krankenkassen bei dieser Vereitelung der Sicherheit von Impfstoffen aktiv mitwirken, ist das kriminelle Potential wohl nur noch von Strafgerichten für schwerste Verbrechen durch Unterlassung zu bewerten.

Diese wird mein Mandant nach erfolglosem Verstreichen der gesetzten Frist vollumfänglich informieren. Ebenfalls werde ich nach verstreichen lassen der gesetzten Frist sämtliche Daten an das Paul-Ehrlich Institut übergeben.“

Frist: 09.03.2022, 10:00 Uhr

Ich habe gerade gehört dass Krankenkassen auch unfrankierte Briefe annehmen, wenn sie glauben es sind Versicherungsunterlagen oder Anträge drin! Manche kommen sogar auf die Idee ihre Pritestschreiben an verschiedene der 12 BKK Provita Büros zu senden und außen auch noch „Wichtige Vertragsunterlagen “ drauf zu schreiben….. TS TS Ts wer macht denn sowas?

Oho, so viel Dampf, Aufrichtigkeit und Hartnäckigkeit. Es war eine Freude, es zu lesen. Danke, Herr Glahmeyer, für den Link.

Das PEI wird in jedem Fall rechtzeitig die Daten erhalten, und die „ahnungslosen“ Abgeordneten unterrichten können, daß die Behauptung unhaltbar ist, die „Impfstoffe“ seien „sicher und wirksam“: Dies, bevor die „Volksvertreter“ über die „Impfpflicht“ mit unsicheren und unwirksamen „Impfstoffen“ abstimmen.
Mal sehen, wie das PEI reagiert (Untätigkeit ? Verschleppung ?) . . .
Das PEI ist schließlich weisungsgebunden, wie auch das RKI.

In einem Rechtsstaat nach dem Grundgesetz würde
an diesem Punkt die Staatsanwaltschaft ermitteln.
Das die deutschen Staatsanwälte nicht souverän sind
hat der europäische Gerichtshof festgestellt.
Weisungsgebundene Marionetten.
Armes Deutschland!

Ja das ist in etwa so als wohnte man direkt einem abscheulichen Mord an einem anderen Menschen bei und man erklärt ihm, Du darfst das nicht anzeigen und Dich vor Gericht damit nicht blicken lassen, Dir fehlt die Legitimation dazu.
Nur schlimmer, denn die Staatsanwälte sind außer ihrer juristischen Funktion auch noch Menschen obendrein.

Sie haben alle Angst um Ihren Job, sind korrupt und müssen dewegen schweigen oder sie sind anderweitig erpressbar…

D. h. man klagt aufgrund der BKK-Daten gegen das PEI? Das wäre ja wunderbar. Kann man eigentlich auch gegen das Loeffler-Institut klagen, weil sie mit gefährlichen Erregern aus der Ukraine an Biowaffen forschen? Wenn da jemand Ahnung hat, bitte melden. Eines der Institute steht direkt eine Stadt weiter, ich erstatte gern Strafanzeige, wenn es wirklich ein Tatbestand sein sollte…

Mein E-Mail Anbieter verbietet das explizit und würde mir sofort kündigen.

Und er HAT RECHT: E-Mail ist keine Propaganda-Schleuder, das ist Missbrauch.

Diese 735 Bundestagbesetzer haben mir bereits 20 Jahre am Stück bewiesen nicht zurechnungsfähig zu sein. Das ist also auch in diesem Fall genau so zu erwarten.

Wir Bürger haben nur eine Chance: aufhören im System mitzuspielen. Es ist nicht reparierbar, denn es ist konstruiert um uns selbstdenkenden Schaden zuzufügen bis wir das mit dem Denken aufgeben und mitmarschieren. Es funktioniert wie es soll.

Hallo,

Rein aus Interesse: bei welchem E-Mail Provider sind Sie denn, der es Ihnen erlaubt, alle Ihre Abgeordneten anzuschreiben? Und wo legt er das genau fest?
Wir können da nur raten, schnellstmöglichst den Anbieter zu wechseln.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hallo,

nur, weil die „richtig Ahnugn von E-Mail“ haben, macht sie das (leider) nicht zu einem guten E-Mail Anbieter.
Und die zitierten „Terms of use“, die pauschal das Versenden von solchen Mails untersagen, würden uns davon abhalten, diesem Anbieter auch noch Geld für seine „Dienste“ zu geben.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Dummerweise weis ich wovon ich rede, da ich selber X Jahre lang Mailserver betrieben habe – den habe ich gefunden, weil ich nicht meine IT-Kenntnisse ausblenden muss während ich es benutze oder mit dem Support rede …

Schauen Sie mal welche Anbieter Sie finden, die ihre Mailsystem-Konstruktion öffentlich erklären. Wenn ich so jemanden nicht bezahlen müsste, müsste ich annehmen ich bin das Produkt.

Wenn Sie schon so tief in der Materie stecken, dann empfehlen wir Ihnen, Ihren eigenen Mailserver zu betreiben.
Dann können Sie auch Ihre 735 Bundestagsabgeordneten anschreiben, ohne fürchten zu müssen, dass Ihnen der Vertrag (wohlgemerkt, als zahlendem Kunden!) gekündigt wird.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Um den richtig zu betreiben fehlt mir die Zeit – DESWEGEN bin ich bei diesem Anbieter.

Was Sie schreiben ist falsch: ein Mailserver der sowas rausballert hat sehr gute Chancen auf einer der IP Blacklisten zu landen, zb. im Spamhaus System (spamhaus.org), gern auch zusammen mit allen MX der Sender-Domain. Die IP dort wieder herauszubekommen ist gaanz hässlich für den Server Betreiber – er muss mit einer richtigen Begründung ankommen, warum das passiert ist und versichern, dass es nie wieder passiert. DAS ist der Grund, aus dem CounterMail es seinen Kunden schlicht und klar verbietet.

Solange die IP da drin steht, werden eine Menge Mailserver die Anahme von Mails ablehnen.

Würde mein Mailserver 735 fast identische Mails reinbekommen, hätte er nach spätestens 100 den Sender selbst geblacklistet. So wäre es, würde ich den Mailserver im Bundestag betreiben – wenn Ihr keine Anwort bekommt auf all die Mails, kann es sehr gut daran liegen.

Und ja, die IT-Leute im Bundestag können hier zurecht von „Cyber Attacke“ reden und die Politiker werden es zunutzen wissen.

You can not wake a man who pretends to sleep.

Na dann hoffen wir, dass der Bundestag von „Cyberattacken“ nur so heimgesucht wird.
Also im Klartext sind das dann Menschen, die Ihre Meinung Kund tun.

Viel Grüße

das Corona Blog Team

> Also im Klartext sind das dann Menschen, die Ihre Meinung Kund tun.

Ja.

Und Meinung ist Propaganda – oder präzise formuliert: Meinung ist der Schaden im Kopf, der verbleibt wenn die Propaganda wirksam war.

Diskurs ist das nicht. Damit auch nicht Demokratie.

Ich jedenfalls akzeptiere keine Gesellschaft wo sich die Menschen gegenseitig zuschütten.

Man muss ja nicht alle auf einmal losschicken, sondern auf Etappen.
Manchmal macht man sich das Leben schwerer, als es ist.

Liebes Blog-Team, m.u. in diesem Zusammenhang möchte ich Sie auf das gemeinschaftliche Vorhaben der WHO und EU aufmerksam machen:
https://uncutnews.ch/die-who-als-stellvertretende-weltregierung-abschaffung-des-nationalstaates/

Ich habe bereits vor ca. 1 Woche darüber gelesen, wollte jedoch erst weiter danach recherchieren bzw. belastbares Material dazu finden. In dem verlinkten Artikel lässt sich das aber – meiner Meinung nach – eben finden.

In diesem Sinne verliert das aktuelle Vorhaben unserer Regierung (allg. Impfpflicht) ja gewaltig am Gewicht. Vielmehr könnte man sogar meinen, dass dies erst als eine weitere Vorbereitung auf die oben verlinkte Sauerei gemeint sein könnte, um noch ein weiteres Mal zu sehen, wie weit man es mit Vergewaltigung der Bevölkerung vorantreiben kann.

Ich fände es wichtig, die Menschen auch diesbezüglich aufzuklären.

Liebe Grüße und ein weiterer herzlichste Dank für alles!

Interessant, was Sie Corona-Blog alles so antworten. Generell sehe ich an so einer E-Mail-Aktion insofern keine große Auswirkung, weil es viel zu wenige tun. ABER, es ist trotzdem hilfreich. Sie schreiben: „Diskurs ist das nicht. Damit auch nicht Demokratie.“ Von was für einer Demokratie sprechen Sie? Vielleicht ist Ihnen entgangen, dass unser bis dahin gültiges Grundgesetz vom Bundestag mit nur 3 Gegenstimmen am 25.03.2020 mit Füßen getreten, ausgehebelt und mißbraucht wurde. Seitdem werden wir u.a. von Verordnungen regiert. Vielleicht lesen Sie dazu das Expose der weit über die Grenzen hinaus bekannten Völkerrechtlerin, Frau Prof. Dr. Dagmar Richter: Wie kam es am 25.03.2020 zu dem Ermächtigungsgesetz?! Machtfülle des Bundesgesundheitsministers und Entmachtung des Gesetzgebers durch das neue deutsche Infektionsschutzgesetz!
Die Juristin Frau Prof. Dr. Dagmar Richter, apl. Professorin (Universität Heidelberg) gibt uns in Ihrer Ausarbeitung vom 20.04.2020 / Update: 24.04.2020 einen tiefen Einblick. … Aslo, von was für einer Demokratie sprechen Sie? …. 2. folgt ….

> Von was für einer Demokratie sprechen Sie?

Richtige Frage!

Ich reden von der ursprünglichen Idee hinter dem Wort, dazu unten …

> Vielleicht ist Ihnen entgangen, dass unser bis dahin gültiges Grundgesetz vom Bundestag mit nur 3 Gegenstimmen am 25.03.2020 mit Füßen getreten, ausgehebelt und mißbraucht wurde.

Das ist mir möglicherweise bewusster als Ihnen; ich kenne Artikel 146. Der sagt, dass diese Leute im Bundestag nur dort sitzen weil WIR Demokratie nicht gemacht haben. Weshalb sie noch immer dort sitzen und in paar Tagen das nächste Verbrechen öffentlich begehen werden …

> Aslo, von was für einer Demokratie sprechen Sie?

Von der Originalen, wirklich neuen Idee einiger Philosophen, die sich mit Sandalen auf einen Platz stellten und ihre Mitmenschen dazu bringen wollten die Dinge im direkten Gespräch auszudiskutieren … nicht einer-zu-vielen sondern zunächst mal 1-zu-1 und auch Zuhörer, die mitdenken.
Nur dabei zeigt sich wer mehr weis und damit – entsprechend dem Thema – zum Lehrer oder zum Schüler wird. Nur dabei kann eine Idee als solche erkannte und zur Lösung entwickelt werden, statt zerstrampelt.

Jegliches zuschütten, ob verbal mit Meinungen, per Post oder Medien-Kanone, macht das im Ansatz kaputt.

Darin sind wir gefangen, seit 2500 Jahren … den bereits die ewigen Tratschtanten unter den Athenern haben das – ohne zu begreifen – sabottiert.

(wer das ernsthaft nachvollziehen will, lese zb. das Buch „Law and Justice in the Courts of classical Athens“ von Adriaan Lanni – dabei geht auch ein Licht auf, warum unsere Justiz überhaupt nicht funktionieren kann)

Bernd Klaus, 2) Sie schreiben weiter an Corona Blog: „Also sind das Menschen, die ihre Meinung kundtun?“ Und beantworten es mit Ja! … Dann schreiben Sie „Diskurs ist das nicht. Damit auch nicht Demokratie.“ Meine Frage war weiter oben, von welcher Demokratie reden Sie, es gibt sie nicht mehr! ….. Desweiteren schreiben Sie: „Und Meinung ist Propaganda – oder präzise formuliert: Meinung ist der Schaden im Kopf, der verbleibt wenn die Propaganda wirksam war.“ AHA! Von welcher Propaganda reden Sie? Meinen Sie die seit 2 Jahren anhaltende CORONA – GEN-Spritz-Propaganda der Regierung und so gut wie allen Medien, durchsetzt mit Lügen, dass es nur so kracht. Und als Folge davon haben wir in unserem Land – unter Berücksichtigung der Dunkelziffer gem. offizieller Aussage des österreichischen Phrmazie-Verbandes im ORF, dass nur etwa 6% n Impfschäden (GEN-Spritzschäden) gemeldet werden, ca. 35.000 Tote und ca. 3-4 Millionen Menschen mit Impfschäden (GEN-Spritzschäden), davon mind. 600.000 schwerwiegende – ein Leben lang anhaltende Schäden, Schmerzen, Beeinträchtigungen usw. … Sie haben insofern recht: Propaganda bleibt als Schaden im Kopf, und das wurde und wird von den Propaganda-Medien unbarmherzig ausgenutzt, und bereits unzähligen Menschen sowohl das Leben, als aber auch unsägliches Leid gekostet hat. … Da ist eine Aktion, die hier von Corona Blog hilfreich vorbereitet, nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich wäre aber GOTTFROH, wenn es dieselben Auswirkungen hätte – an Schaden im Kopf der Abgeordneten (Ihre Bezeichnung), denn sämtliche Politdarsteller gehören als willfährige Mithelfer in diesem unmenschlichen Genozid vor ein Tribunal, im Mindesten ein Nürnberg 2.0 ! Peter Ganz, Initiator und Betreiber der Galerie des Grauens

> Von welcher Propaganda reden Sie?

Ahh, auch eine richtige Frage. Ich sehe, Sie sind jemand, der sich nicht mit Meinung zufrieden gibt!

Ich rede von DER Propaganda, jener mit militärischem Denken ausentwickelten Herrschafftswaffe, die jedenfalls in westlichen Ländern in den 1910er Jahren zum gleichrangigen Arm der Staatsmacht erhoben wurde. Also auf gleicher Ebene neben Militär und Banken als Waffengattung betrachtet wurde. -> das „CPI“ mit George Creel als Chef und Edward Bernays sowie Walter Lippmann in den Hauptpositionen.

… neuere Erkenntnisse der Neurologen – von denen ich durch die Bücher von Norman Doidge erfahren habe – zeigen nun wie diese Propagandawaffe unsere Denkfähigkeit regelrecht physisch kaputt macht!

(das auszuführen wird ein längerer Text)

Ich kann kurz formulieren: wenn der Propagandist erfolgreich war, sind die Schaltkreise im Hirn derart zerfetzt, dass der Träger des Kopfes nicht mehr in der Lage ist komplexe Gedankengebäude zu errichten, nachzuvollziehen, … etc ….

… als wäre das nicht schlimm genug, passiert dieses Zerfetzen nicht nur durch umhergeschleuderte „Informationen“, sondern durch die irre Denkweise, die wir Meinung nennen. Daher:

Wer Meinung ergreift, hällt, tolleriert, … egal was …, zerfetzt seine Denkfähigkeit, so sie überhaupt noch vorhanden ist.

Nachtrag zu der anderen Antwort:

ich kann auch anders formulieren / erklären:

Propaganda ist nicht einfach nur ein Wort für den Wust an Unfug, der über Medien verbreitet wird.

Das Wort Propaganda beschreibt eine Technologie!

Eine Technolgie, geschaffen aus Erkenntnissen der Psychologie, die zur Waffe von globalem, massenvernichtenden Ausmass ausentwickelt wurde. Massenvernichtung von individuellem Verstand, dem Selbst des (mündigen) Menschen.

Diese Waffe wird mit der Denkweise „Meinung“ als Munition beladen und feuert in ALLE Richtungen gleichzeitig. Mit ihr ist noch schlechter zielbar als zb. mit Biowaffen.

Der Schaden im Kopf der Abgeordneten ist definitiv von dieser Waffe angerichtet. Sie wirkt IMMER stärker auf den, der sie abfeuert als auf das anvisiertes Ziel.

Meinung wirkt im eigenen Hirn bevor sie ein anderes erreicht.

Wer ist den „man“ schon wieder?

Ich kann den Mond als Käse sehen – aber das macht ihn nicht zu Käse!

Solange der Mist nicht aufhört mit dem „sehen“ von sog. Perspektiven und der dritten Person, die permanent durch das Denken spukt, KANN NICHTS besser werden!

Ich schrieb es oben: Meinung ist der Schaden, der im Kopf verbleibt nachdem der Massenpsychologe erfolgreich gewütete hat.

Danke für Ihre interessanten Ausführungen und Literaturhinweise.

Durch den Corona-Ausschuss habe ich schon viel erfahren über die Psycho-Aspekte der Plandemie (Psy-Ops, Traumata erzeugen, Angst, Stockholm-Syndrom, Milgram-Exp. etc.).

Der von Ihnen gen. Autor Doidge geht da vielleicht noch mehr in die Tiefe …. Eine Frage: Welches der beiden Bücher von ihm empfehlen Sie mir eher?

Doidge geht mächtig in die Tiefe: bis zum Neuron und in das graue Zeug dazwischen, die „Hirnmasse“ verrät uns erst langsam ihre Tätigkeiten …

Ich sage mal das zweite Buch ist ohne das Erste allenfalls halb zu verstehen – würde mir jedenfalls schwer fallen. Gleichzeitig liest sich das Zweite im Prinzip von selbst, weil der Leser angefixt ist und er noch eins drauf setzt. Beide sind heftig! Er erklärt die Dinge anhand seiner Patientengeschichten, alles schwere Fälle.

Den Zusammenhang zur Propaganda zieht Doidge nicht. Aber Sie werden sehen warum es keinen Weg daran vorbei gibt.

Sie gehen mir auf den Keks. Haben Sie mal eine Sekunde darüber nachgedacht, dass Massenpsychologie genau das ist, weshalb hier so etwas entstanden ist?

Nur mal rein interessehalber: was hindert Sie daran für diesen Zweck einen Account bei einem der gängigen Provider anzulegen? Sie müssen diesen danach ja nie wieder benutzen. Also kann es Ihnen auch egal sein, wenn der Sie nach dieser Aktion rausschmeißt.

Das tue ich wegen /meiner/ Selbstintegrität nicht, denn ich schrieb an anderer Stelle:

> Ich jedenfalls akzeptiere keine Gesellschaft wo sich die Menschen gegenseitig zuschütten.

So muss ich auch handeln.

Wieso Propaganda? Wenn ich als Wissenschaftlerin für Wahrheit und Bildung eintreten will, wie ich es meiner Uni geschworen habe, und wenn ich als Trainerin für das Wohl meiner Sportler*innen eintreten will, wie ich es den Landessportvebänden geschworen habe, und wenn ich als Lehrbeauftragte meine Studierenden nach bestem Wissen und Gewissen bilden will, wie ich es zwei Bundesländern versichern musste, und wenn ich als Soldatin das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer verteidigen will, dann ist es meine Pflicht, die Abgeordneten vor so einer wichtigen Abstimmung wissenschaftlich fundiert aufzuklären, wenn auch ohne Nennung meines Bundeswehrdienstgrades und des entsprechenden Bezuges, was soldatenrechtlich verboten wäre. Alles andere ist meine verdammte Pflicht.

Vereinfachungen machen mir das Leben leichter und sparen wertvolle Zeit. Herzlichen Dank für die gute Anleitung. Wird ausprobiert.

Hallo, coole Aktion, die Tools bis auf Mailmerge benutze ich täglich.
Bei mir hat die Tabelle in den Spalten C und E sehr viele „gewürfelte“ Groß- und Kleinbuchstaben gehabt, das sieht man auch oben auf dem Screenshot. So etwas würde ich persönlich nicht versenden wollen – es wirkt nicht sehr seriös.
Habe dann in Calc etwas rumgefummelt mit der Autokorrektur, und zack war (fast) alles korrekt (keine Ahnung wie das passiert ist).
Habe dann die Daten, die tatsächlich benötigt werden, in ein zweites Blatt kopiert, so dass nur keine verwirrenden Formeln mehr enthalten sind.
Ich würde diese bereinigte Datei zur Verfügung stellen, schreibt mich einfach per Mail an, dann versende ich sie.

Hallo,

da haben Sie recht – das ist aber nur ein Anzeigefehler / Berechnungsfehler unserer LibreOffice Version.
Wir nutzen eine Beta Version, die (offensichtlich) einen Fehler bei der GROSS2 Funktion bzw. deren Auswertung / Aktualisierung hat.
Das ist uns beim Erstellen des Beitrags nicht aufgefallen, dafür haben wir unsere eigene Liste etwas überarbeitet (wir haben diese schon ein paar Tage in Benutzung).
Jedenfalls tritt beim Aktualisieren des Tabellenblatts mit der Beta Version (7.3.1) der von Ihnen bemerkte Fehler auf. Mit der aktuellen stabilen Version (7.2.5) funktioniert alles richtig – wie es sein soll.

Eine manuelle Aktualisierung können Sie mit Strg + Shift + F9 oder im Menü „Daten -> Berechnen -> Unbedingt neu berechnen“ erzwingen – dann sollten die Namen auch alle korrekt aussehen (es sei denn, Sie nutzen auch die Vorabversion).
Wir haben die Tabelle neu hochgeladen (berechnet mit Version 7.2.5) und das Bild aktualisiert.

Vielen Dank für den Hinweis und viele Grüße

das Corona Blog Team

PS.: Die Tabelle nutzt zum Formatieren der Namen die Funktion „GROSS2“, die eigentlich genau für solche Fälle gedacht ist: nur der erste Buchstabe wird groß geschrieben.

Ich stelle euch allen hier meinen persönlichen Text zur freien Verfügung:

Beweggründe gegen eine COVID-19 Impfung

Unter Berücksichtigung der bisherigen Geschehnisse und Erkenntnisse seit Beginn der Anwendung der experimentellen Impfstoffe mit “bedingter Zulassung” (Studienlaufzeit bis 2023) hat sich die Entscheidung, die Impfung nicht Anspruch zu nehmen bislang als vollkommen und umfassend gerechtfertigt erwiesen:

– Beispiel AstraZeneca Impfstoff “Vaxzevria” (neu entdeckte Nebenwirkungen und geänderte Anwendungsempfehlung)

– Bereits vor dem Ablauf eines halben Jahres deutlich nachlassende Wirkung, daraus resultiert die häufige Notwendigkeit einer Nachimpfung mit allen Risiken (Dauermedikation statt Impfung)

– Deutlich verminderte Wirksamkeit bis Wirkungslosigkeit aller derzeit angewendeten Vakzine bei neu auftretenden Mutationen und Varianten

– Die Impfung bietet nach aktuellem Erkenntnisstand lediglich einen limitierten Eigenschutz und nur einen äußerst geringen, unzureichenden Fremdschutz (weiterhin Maskenpflicht und aktuell auch Testpflicht für Geimpfte)

– Mehrmalige Änderung der Anwendungsempfehlungen (zuletzt J&J und Moderna)

– Allgemein ungewisse gesundheitliche Folgen und Risiken (u.a. aufgrund undeklarierten Bestandteilen der Impfstoffe)

Des Weiteren muss die Aussage von Regierungsbehörden, dass die COVID-19 Impfstoffe „sicher und wirksam“ seien, als Falschinformation bewertet werden – zum aktuellen Stand der Entwicklung ist eine solche Aussage nicht möglich. Die ständigen neuen Erkenntnisse sowie Änderungen in der Anwendungsempfehlung belegen dies.

Die Tatsache, dass die beiden Produkte von AstraZeneca und Johnson & Johnson nun nicht mehr angewendet bzw. nicht mehr empfohlen werden (unzureichende Wirkung und gesundheitliche Risiken) und nun lediglich noch die Vakzine von BioNTech und Moderna in der Anwendung verblieben sind, beweist abermals, dass es sich aktuell nicht um eine ausreichend erprobte und regulär zugelassene medizinische Behandlung handelt.

Vielmehr handelt es sich bei der COVID-19 Impfkampagne nach wie vor um einen klinischen Studienprozess, der sich aktuell noch immer in der Phase-III befindet.

Aus diesem Grund unterliegen die Erkenntnisse sowohl im Hinblick auf die COVID-19 Impfung als auch auf das SARS-CoV-2 Virus derzeit einem permanenten Wandel.

Infolge dieser unsicheren Datenlage ist eine abschließende Beurteilung des gesamten Sachverhaltes nicht möglich.

Die Gegebenheit, dass die Dauer des Immunschutzes der Vakzine zu Beginn der Anwendung unbekannt war, beweist zusätzlich den experimentellen Charakter der Impfungen.

„Viele Menschen wissen nicht, dass sie am größten klinischen Test unserer Zeit teilnehmen. Dies liegt daran, weil die Weltgesundheitsorganisation, Gesundheitsbehörden, Politiker, Prominente und Journalisten die experimentellen medizinischen Behandlungen – fälschlich als COVID-19-Impfstoffe bezeichnet – als sicher und effizient bewerben, während sich diese Behandlungen tatsächlich in einem frühen klinischen Forschungsstadium befinden.
Das bedeutet, dass für solche Behauptungen nicht genügend Daten vorhanden sind und dass es sich bei den teilnehmenden Personen um Testpersonen handelt.

Die Menschen sollten wissen, dass niemand Derartiges verlangen kann, um an Alltagsaktivitäten wie Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Einkaufen, Schulbesuch und sogar Krankenhausaufenthalte teilzuhaben. Die Menschen sollten wissen, dass sie nicht dafür bestraft werden sollten, wenn sie sich weigern, die experimentellen medizinischen Behandlungen anzunehmen.“ – Dr. Lidiya Angelova

Zusammengefasst bezieht sich die Problematik hauptsächlich auf folgende Punkte:

– Die Benachteiligung bzw. Bestrafung aufgrund der legitimen Ablehnung einer experimentellen medizinischen Behandlung mit „bedingter Zulassung“ (Studienprozesse bis 2023), die ungewisse Folgen und Risiken mit sich bringt und offensichtlich nicht zum gewünschten Erfolg führt.

– Die Diskriminierung bzw. Ungleichbehandlung von ungeimpften Menschen als vermeintlich hauptsächliche Ursache des Infektionsgeschehens, begründet mit Annahmen und Hypothesen, die nicht mehr haltbar sind.

Bedauerlicherweise hat sich durch diese von der Politik geschürte Überzeugung bereits eine Stigmatisierung von ungeimpften Menschen als vermeintlich alleinige „Treiber der Pandemie“ in weiten teilen der Gesellschaft manifestiert.

Laut medizinischen Fachinformationen wird das SARS-CoV-2 Virus nachweislich auch von geimpften Personen ansteckungsfähig weitergegeben. Vorgeblich existiere bei diesen Personen nur eine nicht gesichert bestimmbare „verminderte Viruslast“.

Verschiedenen Studienergebnissen zufolge sei in dieser Hinsicht zwischen Geimpften und Ungeimpften zum Zeitpunkt der Infektion nahezu kein bis kein Unterschied festzustellen.

Somit ist die Argumentation, dass eine Impfung auch andere Personen schütze deutlich entkräftet. Auch für Geimpfte besteht weiterhin die Maskenpflicht und aktuell eine „2G+ Regel“, da auch von ihnen die Gefahr der Verbreitung des SARS-CoV-2 Virus ausgeht.

Schließlich sei die COVID-19 Impfung hauptsächlich zum Eigenschutz der Geimpften Person entwickelt worden – nicht zum Schutz vor Übertragung auf andere Menschen.

Auch nach den Informationen des RKI ist derzeit nicht genau quantifizierbar, inwieweit Geimpfte Überträger des Virus sind.

Hinzu ist in Staaten mit den höchsten Impfquoten immer wieder ein starker Anstieg der Infektionszahlen zu beobachten und auch viele vollständig Geimpfte erleiden schwerere COVID-19 Krankheitsverläufe und müssen stationär behandelt werden.

Dementsprechend äußern sich in diesem Zusammenhang immer mehr Virologen dahingehend, dass mit den aktuell angewendeten Vakzinen keine Herdenimmunität und ebenfalls keine Ausrottung des SARS-CoV-2 Virus erreicht werden kann.

Diese Sachverhalte werden von Regierungsbehörden offenbar konsequent ignoriert und es wird offensichtlich weiterhin unbeirrbar an den widerlegten Annahmen und Hypothesen festgehalten.

Die Ausgrenzung von Menschen, die sich aus berechtigten Vorbehalten heraus gegen eine Impfung entschieden haben, muss somit als politisch motiviert betrachtet werden.

Sollte dazu ernsthaft die Argumentation hervorgebracht werden, dass Ungeimpfte eine Gefahr für Geimpfte darstellen, so ist dies vollends als Zugeständnis zu bewerten, dass eine COVID-19 Impfung keine ausreichende Schutzwirkung entfaltet.

„Dies ist das erste Medikament, dessen Versagen jenen angelastet wird, die es nicht genommen haben.“ – Dr. Robert W. Malone

Ein weiterer problematischer Sachverhalt besteht in der politischen und medialen Darstellung eines medizinisch-invasiven Eingriffs in den menschlichen Körper mittels chemischer Substanzen als eine natürliche Selbstverständlichkeit – „Na klar lass ich mich impfen!“ (Werbeplakat).

Eine Impfung stellt rechtlich nach Artikel 2, Abs. 2 Grundgesetz einen Eingriff in das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und ohne Einwilligung der betroffenen Person eine Körperverletzung dar.

Im Hinblick auf die Impfnebenwirkungen wird stets das Argument vorgetragen, bei einer SARS-CoV-2 Infektion drohten dieselben Folgen. Jedoch findet eine Infektion nicht unweigerlich und im Gegensatz zu einer Impfung nicht wissentlich und willentlich statt.

Mögliche Langzeit- oder Spätfolgen der Impfstoffe können zusätzlich zu den unmittelbar auftretenden Nebenwirkungen nach den mehrmals notwendigen Impfungen mit einer neuen, unerprobten Technologie aufgrund der fehlenden Beobachtungszeit ebenfalls nicht ausgeschlossen werden – auch wenn dies konsequent ausgeschlossen wird.

Hierzu muss daran erinnert werden, dass eine Impfung schützen und nicht zu impfstoffinduzierten Erkrankungen führen oder gar tödlich sein sollte.

Mit jeder weiteren Impfung steige die Gefahr einer autoimmunologischen Entgleisung und es werde die Empfindlichkeit gegenüber neu auftretenden Virus-Varianten erhöht.

Zu all diesem findet eine Unterdrückung alternativer Meinungen und Ansichten statt.

Eine Vertretung solcher Sichtweisen, die nicht dem allgemein vorgegebenen Narrativ entsprechen, zieht zusätzlich die Gefahr einer Verunglimpfung als „Corona-Leugner“, „Impfgegner“, „Verschwörungstheoretiker“ oder auch „Querdenker“ nach sich.

Die einseitige und „tunnelblickartige“ Darstellung der SARS-CoV-2 Pandemie in der Politik und den Medien, deren Fokus zu einem großen Teil auf der Erzeugung von Angst und Panik zu liegen scheint, sollte von einem selbst denkenden Bürger zwangsläufig hinterfragt werden.

Darüber hinaus bleibt anzumerken, dass derzeit die langfristige und zukünftige Entwicklung der Pandemie noch immer weitgehend außer Acht gelassen wird.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird COVID-19 aufgrund der weiteren Abschwächung des Virus (Variante „Omikron“) zu einer „Alltagserkrankung“.

Eine Impfung, die als „sicher und hochwirksam“ beworben wird, erfordert aufgrund der mangelhaften Transmissionsverhinderung weiterhin sowohl eine Maskenpflicht als auch eine Testpflicht für „geimpfte“ Personen.

Dennoch hält die Politik mit einer regelrechten Besessenheit weiterhin an dieser Impfung mit fragwürdigem Nutzen als das einzige „Allheilmittel“ unerschütterlich fest.

Gegen eine Krankheit, die aufgrund der bereits stattgefundenen Attenuierung des SARS-CoV-2 Virus in ihrer ursprünglichen Gefährlichkeit nicht mehr existiert.

Im Hinblick auf die COVID-19 Vakzine bleibt ergänzend anzumerken, dass der kürzlich zur Anwendung zugelassene Impfstoff „Novavax“ ebenfalls als experimentell zu beurteilen ist – auch hier liegt aktuell aufgrund der limitierten Datenlage nur eine „bedingte Zulassung“ vor und es wurde ebenfalls die Phase-III-Studie nicht abgeschlossen.

An dieser Stelle nun Auszüge aus der Erklärung des Arztes Dr. Johannes Weiffenbach, der sich zu einem Ausstieg aus der COVID-19 Impfkampagne entschieden hat:

„Alle Impfstoffe haben nur eine bedingte Zulassung, da bis dato Sicherheit und Wirksamkeit nicht in ausreichendem Maße nachgewiesen werden konnten.
Technologisch beschreiten alle aktuell zugelassenen Impfstoffe neue Wege, deren Sicherheit kurz- wie langfristig mangels Zeit noch nicht bewiesen werden konnte. Konsequent formuliert handelt es sich daher bei der aktuellen Impfkampagne um eine riesige Studie, an der alle Impfwilligen als Probanden teilnehmen.

Mindestens kurzfristig zeigen die neuen Impfstoffe ein Nebenwirkungsprofil, welches wir zu anderen Zeiten als Ärzte nicht toleriert hätten. Fast täglich habe ich seit Öffnung der Impfungen für junge Menschen Patienten mit Symptomen vor mir, die kurz nach der Impfung aufgetreten sind (z.B. Fieber, Schmerzen, Übelkeit, Hautausschläge, Lymphknotenschwellungen, Gefühlsstörungen, Autoimmunerkrankungen). Dies hat auch schon zu Krankenhauseinweisungen geführt.

Gott sei Dank habe ich die potentiell tödlichen Erkrankungen (wie z.B. Herzmuskelentzündungen und Blutgerinnsel), die aktuell mit den Impfstoffen in Verbindung gebracht werden, in meiner Praxis bisher nicht sehen müssen.

Wir können zu diesem Zeitpunkt noch keine ausreichenden Daten über die langfristige Sicherheit der Impfstoffe haben, denn für diese Beurteilung benötigt man Zeit, die sich auch durch viel Geld oder eine hohe Probandenzahl nicht ersetzen lässt.

Es besteht die Gefahr, dass ich Ihnen durch die COVID-19-Impfung kurzfristig schade. Ob ich Ihnen auch langfristig schade, kann Ihnen aktuell niemand sagen. Ob ich Ihnen langfristig mit der Impfung nutze, ebenfalls nicht. Ich kann es daher mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, weiter zu impfen.“

In einer Zeit, in der immer deutlicher sichtbar wird, dass eine COVID-19 Impfung nicht halten kann was man sich einst davon versprach, in der Berichte über schwerwiegende Nebenwirkungen bzw. Impfschäden immer häufiger werden, in der im Umfeld vieler Menschen eine Person existiert, die seit der Impfung mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert ist, ist die Ablehnung dieses medizinischen Eingriffs als eine legitime Entscheidung zu respektieren und eine Impfpflicht als unhaltbar anzusehen.

@Alexander, als erstes einmal ein ganz großes und herzliches Dankeschön für die Möglichkeit diesen Text übernehmen zu dürfen.

Sie haben dass alles so gut formuliert und wirklich einwandfrei geschrieben, besser geht es nicht. Fühlen Sie sich mal „virtuell“ von mir umarmt. Danke.

Die Frage ist nur……wer liest so was langesä?

Ich finde auf Telegram aktuelle Schadensinfo und hau das raus. Kleines Bildchen, kurzer Infopieks…..

Gut gemacht, aber um das alles noch zu untermauern, wäre es vielleicht noch hilfreich, wenn man Studien als Link noch zusätzlich verschickt. Ich habe mir dazu sehr viel abgespeichert um Argumente zu haben, wenn ich mich einmal verteidigen muss, in der Hoffnung, dass es doch noch Richter gibt, die ihrer Aufgabe nachkommen und eine Beweisführung zulassen. Ich könnte mir vorstellen, dass auch andere alles mögliche an relevanten Studien usw abgespeichert haben. Lg

Hi Missy, hier unser Brief mit Links, gern benutzen:

Aachen und Essenrode, 11. 03. 2022
Sehr geehrte Damen und Herren,
der am 17. 03. zu diskutierende Gesetzesentwurf zur allgemeinen Impfpflicht enthält
Unwahrheiten und wissenschaftlich sowie faktisch nicht haltbare Aussagen.
In diesem Schreiben werden konkrete Informationen zur tatsächlichen Sachlage als
Entscheidungsgrundlage zur Verfügung gestellt.
Nicht erst seit Omikron gibt es nur wenige Hospitalisierungen, das Gesundheitssystem war
nie überlastet:
https://punkt-preradovic.com/intensivbetten-skandal-mit-tom-lausen/
https://www.lifesitenews.com/news/in-2020-only-2-of-hospitalizations-in-france-were-forcovid-
19-official-report/
https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/kartenansichten
http://corona-karten.com/map/map2.php?extern=1970016
http://corona-karten.com/divimap/index.php?extern=1970016
Zur Prävention stehen Medikamente zur Verfügung, ebenso stehen Medikamente zur
Behandlung zur Verfügung.
https://tkp.at/2021/08/04/israelische-studie-zeigt-hohe-wirksamkeit-von-ivermectin-bei-covidfruehbehandlung/
https://www.ntd.com/vitamin-d-deficiency-linked-to-severe-deadly-covid-19-
study_736104.html
https://lifefacts.lifesitenews.com/covid-19/treatments/
Ungeimpfte sind nicht stärker oder häufiger betroffen, eher im Gegenteil:
https://brownstone.org/articles/16-studies-on-vaccine-efficacy/
https://www.lifesitenews.com/news/fully-vaccinated-people-now-the-majority-of-covid-deathsin-
uk-sweden/
https://tkp.at/2022/01/08/sued-australien-impfung-erhoeht-wahrscheinlichkeit-derhospitalisierung/
https://www.lifesitenews.com/news/76-of-recent-covid-deaths-in-vermont-last-month-amongthe-
fully-vaccinated/
https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/impfstatus
Geimpfte und Ungeimpfte sind gleichermaßen ansteckend. Die Viruslasten unterscheiden
sich nicht. Teils infizieren sich Geimpfte sogar leichter und sind häufiger hospitalisiert:
https://tkp.at/2022/01/12/deutschland-und-australien-zeigen-omikron-infiziert-bevorzugtgeimpfte/
https://www.lifesitenews.com/news/fully-vaccinated-ontarians-make-up-the-majority-of-covidhospitalizations-
govts-own-data-confirms/
https://americasfrontlinedoctors.org/news/post/israeli-hospital-reveals-80percent-of-covidcases-
are-among-vaccinated/
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.31.21261387v4
https://brownstone.org/articles/16-studies-on-vaccine-efficacy/
https://www.thelancet.com/journals/lanepe/article/PIIS2666-7762(21)00258-1/fulltext
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.09.28.21264262v2.full
Geimpfte sind nicht wirksam vor einer Erkrankung geschützt, Genesene schon eher,
gleichzeitig hält der Schutz durch die durchgemachte Infektion länger an, teilweise wurden
noch nach 17 Jahren Immunitäten gegen SARS-CoV-2 aufgrund einer durchgemachten
SARS-CoV-1-Infektion nachgewiesen:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1002/rmv.2162?casa_token=Cd0LgJW717sAAAAA:
Yr4IdcYwOz4qbe8Zx3-
1p4JdyE14T6YlqDQkDglGkXm5bAnPJlAR9ScRrbsgY9dINQuHglhXp-7zT7mv
https://www.epochtimes.de/politik/ausland/kein-fall-bekannt-bei-dem-genesene-sich-erneutinfizieren-
oder-corona-verbreiten-a3644975.html
https://reitschuster.de/post/impfdurchbrueche-bei-menschen-ab-60-explodieren/
https://reitschuster.de/post/wirksamkeit-der-impfung-unglaubliche-zahlen-aus-england/
https://reitschuster.de/post/rki-trickst-schon-wieder-bei-den-geimpften-auf-intensivstationen/
https://www.lifesitenews.com/news/natural-immunity-offers-better-covid-protection-thanvaccine-
israeli-study-finds/
https://academic.oup.com/ofid/article/8/8/ofab378/6322055?login=false
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7919858/
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.13.21260426v1
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.19.21255739v1
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.20.21255670v1
https://www.nature.com/articles/s41586-021-03647-4
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.19.21262111v1.full
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.06.01.21258176v2
https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-021-00808-
7?fbclid=IwAR0myKATWOuolo9lctsEGaSDmeSx__ptovAaTCz5cFL8ur90C2QaruYb5Mk
https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/11/21/es-ist-wahrscheinlicher-am-impfstoff-zusterben-
als-an-covid-warum-geht-das-impfen-verbissen-weiter/#more-8210
https://www.lifesitenews.com/news/uk-media-hyping-fear-against-unvaccinated-but-71-ofcovid-
patients-are-jabbed/
https://ukfreedomproject.org/resources/open-letter-to-dr-june-raine-chief-executive-mhra/
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)02243-1/fulltext
https://www.thelancet.com/journals/lanepe/article/PIIS2666-7762(21)00258-1/fulltext
https://www.lifesitenews.com/opinion/we-should-worry-more-about-covid-jab-than-omicronvariant/
https://tkp.at/2022/01/06/auch-vierte-impfung-versagt-erste-daten-aus-israel/
https://tkp.at/2022/01/09/israel-erlebt-gerade-die-staerkste-welle-trotz-oder-wegenimpfkampagnen/
https://tkp.at/2022/01/12/deutschland-und-australien-zeigen-omikron-infiziert-bevorzugtgeimpfte/
https://www.rundschau.info/studie-zur-uebersterblichkeit-je-hoeher-die-impfquote-destohoeher-
die-uebersterblichkeit/
Die Impfstoffe sind nicht sicher. Die allgemeine Impfpflicht wird zu eklatant hohen Zahlen an
Folgeerkrankungen führen, die in der Folge das Gesundheitssystem überlasten werden. Das
Risiko für diese Erkrankungen steigt vermutlich mit jeder Dosis an (repeated dose toxicity).
Dieses Risiko sollte man der Bevölkerung nicht aufbürden. Viele Ärzte sprechen sich gegen
die neuartigen Coronaimpfstoffe aus.
https://www.blautopf.net/index.php/politik/politik-corona/item/198-ema-datenbank-gemeldetetodesfaelle-
und-nebenwirkungen-nach-impfung
https://punkt-preradovic.com/kh-abrechnungen-belegen-impfschaeden-mit-tom-lausen/
https://www.berliner-zeitung.de/news/impffolgen-krankenkasse-bkk-schreibt-brief-an-paulehrlich-
institut-li.213676
https://www.theepochtimes.com/mkt_app/pfizers-covid-19-vaccine-goes-into-liver-cells-andis-
converted-to-dna-study_4307594.html
https://www.contxmedia.com/pfizer-documents-158893-vaccine-adverse-events/
https://tkp.at/2021/08/28/studie-im-uk-6-infizierte-nach-impfung-mit-betraechtlich-erhoehtemthrombose-
risiko-eklatante-falschmeldung-darueber-in-medien/
https://corona-transition.org/chinesische-studie-zeigt-die-impfung-reduziert-die-immunkrafte
https://jamanetwork.com/journals/jamacardiology/fullarticle/2781601
https://www.rundschau.info/studie-zur-uebersterblichkeit-je-hoeher-die-impfquote-destohoeher-
die-uebersterblichkeit/
https://leist-chinesische-medizin.de/covid-impfungen-in-den-ersten-13-
schwangerschaftswochen-hohe-fehlgeburtsrate/
https://tkp.at/2022/01/12/sterbefaelle-im-ersten-corona-impfjahr-in-deutschland/
https://www.lifesitenews.com/news/children-in-britain-up-to-52-times-more-likely-to-diefollowing-
a-covid-shot-report-finds/
https://www.theblaze.com/op-ed/horowitz-military-spokesman-claims-5-random-years-of-dodmedical-
surveillance-system-were-plagued-by-a-giant-glitch
https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-27juub3a91w11/
https://tkp.at/2022/02/11/impfarzt-ueber-impfungs-nebenwirkungs-leugner/
http://www.pathologie-konferenz.de
https://tkp.at/2022/01/08/stellungnahme-zum-impfpflichtgesetz-mrna-haltige-substanzenfaelschlich-
als-impfstoffe-oder-auch-seren-bezeichnet/
Der Eingriff in das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit nach Artikel 2 (2)
Grundgesetz stellt eine Menschenrechtsverletzung dar, die nur in Ausnahmefällen
gerechtfertigt ist. Forschung an Menschen mit nicht erprobten Medikamenten ist nur mit
deren Zustimmung durchzuführen und wäre ebenfalls maximal im Notfall zu rechtfertigen.
https://www.spectator.co.uk/article/former-supreme-court-justice-this-is-what-a-police-stateis-
likehttps://
punkt-preradovic.com/impfpflicht-ist-uebergriffig-punkt-preradovic-mit-prof-dr-ulrikeguerot/
https://www.un.org/en/about-us/universal-declaration-of-human-rights
https://www.wma.net/policies-post/wma-declaration-of-helsinki-ethical-principles-for-medicalresearch-
involving-human-subjects/
https://media.tghn.org/medialibrary/2011/04/BMJ_No_7070_Volume_313_The_Nuremberg_
Code.pdf
Eine solche Ausnahme liegt aber nicht vor. Das Coronavirus ist für den größten Teil der
Bevölkerung über 18 nicht gefährlich, die Impfung daher aufgrund der Risiko-Nutzen-
Abwägung vor allem für die unter 60-jährigen kontraindiziert.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/eci.13554
https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemictakes-
hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/
https://www.bundestag.de/resource/blob/843532/1aca5ffd3465fef8dd7f1e5a4628b00d/19_14
_0337-16-_Prof-Dr-Werner-Bergholz_IfSG-data.pdf
https://punkt-preradovic.com/ich-impfe-keine-kinder-mit-dr-stephan-wey/
Hohe Impfquoten in Israel und Island haben die dortige Lage verschlimmert, mit den
Impfungen stieg auch in Deutschland die Mortalität:
https://www.skirsch.com/covid/GermanAnalysis.pdf
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3963606
https://tkp.at/2022/01/06/auch-vierte-impfung-versagt-erste-daten-aus-israel/
https://tkp.at/2022/01/09/israel-erlebt-gerade-die-staerkste-welle-trotz-oder-wegenimpfkampagnen/
https://tkp.at/2022/01/07/ursachen-fuer-verringerung-der-immunitaet-durch-jede-weitereimpfdosis/
https://www.lifesitenews.com/news/experimental-vaccine-death-rate-for-israels-elderly-40-
times-higher-than-covid-19-deaths-researchers/?utm_source=topstoriesarticle
Der Impfstoff ist nicht notwendig, nicht wirksam und nicht sicher. Weder das Argument des
Fremdschutzes noch des Eigenschutzes können daher gelten.
https://brownstone.org/articles/16-studies-on-vaccine-efficacy/
https://www.lifesitenews.com/news/uk-media-hyping-fear-against-unvaccinated-but-71-ofcovid-
patients-are-jabbed/
https://www.lifesitenews.com/news/160-experts-slam-covid-vaccines-as-unnecessaryineffective-
and-unsafe-in-powerful-letter/
Die Omikron-Variante führt zu vermehrten Erkrankungen, welche in einen hohen
Immunschutz der Bevölkerung münden werden. Dieser hält voraussichtlich mehrere Monate
bis Jahre an und ist dem durch die Impfung vermutlich überlegen.
https://academic.oup.com/cid/advancearticle/
doi/10.1093/cid/ciab884/6381561?login=false#.YWGhCytQ_Hc.twitter
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.24.21262415v1.full
Die dänische Studie, die im Entwurf zitiert wird, ist noch nicht peer-reviewed und unter der
genannten Adresse nicht mehr abrufbar, was darauf schließen lässt, dass sie von der
Plattform entfernt wurde. Dies geschieht häufig, wenn die Studie nicht die Zustimmung der
Preview-Plattform erhalten hat. Die Daten aus Dänemark zeigen eigentlich ein anderes Bild:
https://tkp.at/2022/01/08/update-fuer-daenemark-infektionen-ueberproportional-bei-mit-2-
oder-3-dosen-geimpften/
Ihre Strategie sollte jetzt eine schnelle Durchseuchung sein bei gleichzeitigem Schutz der
vulnerablen Gruppen, wie es auch schon die Coronainitiative deutscher Mittelstand gefordert
hat und wie es auch Prof. Chris Whitty vom Imperial College of London und im Übrigen auch
die WHO fordert. Dies wird weitere Eingriffe in Grundrechte unnötig machen, ohnehin ist
Containment, d. h. die Unterbrechung von Übertragungsketten, in einer so späten Phase
einer Pandemie nicht indiziert, es muss vielmehr um Mitigation (Schutz vulnerabler Gruppen)
gehen. Viele Menschen in Deutschland und weltweit sind höchstwahrscheinlich bereits
immun:
https://www.paho.org/hq/dmdocuments/2011/06.%20Koonin_Community_Mitigation_Strategi
es.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=rn55z95L1h8
https://brownstone.org/articles/79-research-studies-affirm-naturally-acquired-immunity-tocovid-
19-documented-linked-and-quoted/
https://evidenzdervernunft.solutions/statistiken/
https://www.nature.com/articles/s41586-020-2550-z?flip=true
https://sites.google.com/view/cidm-online
https://swprs.org/fakten-zu-covid-19/
Nach Lektüre der zitierten Quellen hoffen wir, dass Sie zum Wohle der deutschen
Bevölkerung gegen eine allgemeine Impfpflicht stimmen bzw. den Entwurf zurückziehen
werden, welcher im Gegensatz zum Nürnberger Codex, zur Helsinki-Deklaration, zum
Grundgesetz und zur UN-Charta der Menschenrechte steht. Ebenso halten wir eine
Rücknahme der Impfpflicht für Bundeswehrangehörige und medizinisches Personal für
geboten.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Johanna Weber
Dr. Ansgar Klein
Christina Leopold, Physiotherapeutin

Guten morgen, Alexander! Vielen Dank für Ihre Veröffentlichung. Am vergangenen Samstag habe ich vor 1500 Teilnehmern in Regensburg angekündigt, dass ich ein Schreiben verfassen werde, dass dann im Briefumschlag zum einen in die Briefkästen der Kirchen gelegt werden kann, und gleichzeitig an die Kirchen- und Pfarrhaustüren geklebt werden soll. Ihr Text eignet sich hervorragend, und ich ergänze es noch um die mittlerweile bekannter werdenden Impfstoff-Inhalte, gewonnen aus „Föten“, – ich bezeichne es als einst lebende Babys im Mutterbauch, die lebendig ausgeschlachtet werden … Ich war mit meiner Galerie des Grauens in bisher 31 Städten, und ich habe von allen die Zusage, dass sie bei dieser Aktion mitmachen werden. Ich will so, die Kirchen an ihrer vielleicht empfindichsten Stelle, nämlichin der unteren Struktur bei den Pfarrern und Pastoren, die ja täglich mit Menschen sich auseinander setzen werden müssen, treffen. Mit freiheitlichen Grüßen, Peter Ganz, Initiator und Betreiber der Galerie des Grauens

Respekt vor Ihrer Arbeit und Ihren Einsatz, Herr Ganz!
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und kann Ihnen nur danken für soviel Engagement!

@Alexander besser kann man es nicht ausdrücken! Herzlichen Dank für diesen aufklärenden Wortlaut und für die Möglichkeit, diesen sogar übernehmen zu dürfen!

Nur so haben wir die Möglichkeit, dass immer mehr Wahrheiten ans Licht kommen und nicht nur Novavax zum „Ladenhüter“ wird, sondern auch die bisher von den Politikern hochgelobten „wirksamen und sicheren“ eingesetzten experimentellen Covid 19-Impfstoffe (und damit auch die Impfpflicht) in der Versenkung verschwinden werden!

Genial… 👌👍vielen, vielen HERZLICHEN DANK für die Zuverfügungstellung dieses Textes!🙏🙏🙏
Könnte man diesen nicht auch als eine Begründung als Antwort auch eine Impfaufforderung im Falle einer Durchsetzung der Impfpflicht verwenden ?

Zur Info: Weder Mail Merge noch Mail Merge P funktionieren mit der aktuellen Variante von Thunderbird (91.6.2): Das Emailadressfeld (die Variable wird nicht befüllt, da Thunderbird da inzwischen eine „Logik“ eingebaut hat und die Adresse erst prüft… 🙁
Also erst testen bevor ihr – wie ich – ausschweifende Mails schreibt.
Schade.

Hallo,

das ist so nicht richtig. MailMerge funktioniert mit 91.6.2 einwandfrei (nutzen wir selbst) – vielleicht drücken Sie nach der Eingabe von {{Mail}} einmal die „Tab“-Taste, dann sollte Thunderbird die Adresse (in der aktuellen Version) „grau hinterlegen“ und akzeptieren.
Auf den Bildern oben sieht man das grau hinterlegte nicht, die wurden mit einer älteren Version erstellt (schon vor längerer Zeit).

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Und dazu noch ein Hinweis von uns:
wir haben diese Anmerkung oben im Beitrag aufgenommen und das Bild dazu aktualisiert (dass man das grau hinterlegte erkennt).

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Das diese Mail-Aktion sinnvoll ist, glaube ich zwar auch nicht sonderlich, aber jeder Versuch ist es Wert. Fakt ist, ein Karl Lauterbach, unter einem Psychischen Problem leidend, hat jeglichen Bezug zum Menschen gegen seine Konto-Eingänge getauscht. Er redet von Toten und Menschen die er schützen will, in dem er diese Menschen an seinen Gen-Projekten heran-zwingen will. Eine Impfung mit einem Bedingt zugelassenen Serum kommt nicht in frage! Wenn ich gezwungen werde, mein Leben gegen Korrupte kriminelle Politiker zu verteidigen, dann steht das Grundgesetz auf meiner Seite. In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Was in Deutschland passiert, hat nichts mehr mit Ordnung zu tun, sondern mit den gleichen Tests wie in vielen zahlreichen KZs. Die Verfolgung gesunder Menschen, dient offenbar nur einem Zweck, der Umgestaltung der Menschheit in Abhängige Kranke!

Vielen Dank für die Anleitung, ich werde diese heute noch testen. Allerdings meine ich irgendwo mal gelesen zu haben, dass der Bundestags-Mailserver solche Massenmails automatisch abfängt, ohne dass man eine Rückmeldung bekommt, dass die Mail abgefangen bzw. nicht zugestellt wurde. Dabei wird anscheinend u.a. nach folgenden Kriterien gefiltert:

– allegemeine, nicht personalisierte Anrede
– identischer Inhalt der Email
– indentische Anhänge
– identischer Absender
– Zeitstempel des Versands (zu eng beeinander und die Mails werden aussortiert)

Wie könnte man also den Erfolg bzw. die Zustellung der Mails überprüfen? Lesebestätigung anfordern?

Alternativ könnte man versuchen, die jeweiligen Fraktionen anzuschreiben, in der Hoffnung, dass deren Mailserver nicht so gut vor Massenmails geschützt sind. Weiß jemand, ob es solche Adresslisten auch für die einzelnen Fraktionen gibt und wo die zu finden wären?

Danke schon mal vorab.

Können Sie nicht, sofern Sie keinen NDR bekommen, wurde die E-Mail an den Empfangsserver übergeben und selbst wenn, könnten Sie ab da nix mehr nachverfolgen

Hallo,

wir können Ihnen versichern, dass der Bundestags-Mailserver nicht ganz so „clever“ ist. Wir haben selbst schon mit der Liste alle Abgeordneten angeschrieben (und unter anderem auf Missstände beim PEI hingewiesen).
Von einigen bekommen Sie eine automatische Antwort beim Erhalt der E-Mail und einige Abgeordnete / deren Mitarbeiter antworten teilweise auch (zumindest wir erhielten fast ausschließlich wirklich persönliche Antworten von der AfD – und das sagen wir hier vollkommen neutral).

Natürlich können Sie eine Lesebestätigung anfordern – ob der Empfänger diese aber sendet, bleibt ihm überlassen und ist somit nicht wirklich hilfreich.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Jedes Mittel, das ein paar Abgeordnete ins Denken bringen könnte, oder ein paar aufgewachten Abgeordneten etwas Mut einflößen könnte, ist sinnvoll.
Wer nichts macht, macht nichts. Bewirkt also auch sicherlich nichts. Gar nichts! Aber wer statt so einer Aktion etwas anderes macht, macht eben etwas anderes.

Aber wie ich schon mehrfach hier eingebracht habe: die Parlamente sind gar nicht das Problem – sondern die Groß-Medien. Wie könnte man bei denen sinnvoll ansetzen? Ein abweichender Artikel auf den Vorderseiten oder eine kritische Sendung zur Hauptsendezeit würde tausend Mal mehr bewirken als 1.000 Emails.
Meine Meinung.

Ich habe mir die erste Debatte angesehen, und aus dem, was dort gesagt wurde, können sie schließen, daß alle – außer den AFD-Leuten – nicht die geringste Ahnung haben – die haben bestenfalls eine oder zwei Twitter von Lauterbach gelesen und danach geplappert.
Das einzige, was die interessiert, ist die Frage, wie sich sich das Wohlwollen der Parteiführung erhalten können, um sich weiter MdB schreiben zu dürfen. Und das bedeutet : Spritze

Details – ob das aus Berlin direkt kommt oder 3 Monate später über die WHO, sind dabei unbedeutend.

Wenn sie wollen, können sie sich als Therapie-Freier den Spaß machen und denen mitteilen, daß sie trotz mehrfacher Todesdrohung immer noch leben – heute ist der 09.03.2022 – Nach den Trauerreden von Wieler, Lauterbach, Spahn und Merkel müßten sie mindestens einfach tot sein !
Aber selbst diesen einfache Beleg des CORONA-Unsinns wird von denen nicht zur Kenntnis genommen – sonst müßten wir darüber nicht mehr reden !
Aber wenn sie als Therapie-Freier schreiben, können sie zur eigenen Unterhaltung damit anfangen !
Das ist mir überhaupt aufgefallen, daß nicht einmal diese Banalität irgendwo aufgegriffen wird !

In wissenschaftlichen Studien wird die durchaus aufgegriffen, allerdings meist auf Englisch mit komplizierten Statistiken…
Meine eigene Infektion ungeimpfterweise hat mich nur bestärkt: ich hatte die gleichen horrohmäßigen Halsschmerzen, danach kam nix weiter, wie bei jeder anderen Erkältung auch. Da hätte die Impfung auch nix dran geändert…ich erkälte mich fast nie mit allen Symptomen, aber die Halsschmerzen des Todes buche ich jedes Mal zuverlässig.

Hallo,

ich begrüße Ihre Arbeit und diesen Einsatz auch bemerkens- und lobenswert.

Allerdings hätte ich persönlich einen anderen Ansatz gewählt, welcher meiner Meinung nach einen erheblichen Druck aufbauen würde.

Zunächst wären Schreiben, welche per Fax gesendet werden juristisch später bei vorhandenem Sendeberichte für Strafanzeigen oder Gerichtsverfahren verwendbar.

Ein Schreiben welches, anhand von aktuellen belegbaren Daten, wissenschaftlichen Studien oder auch Sachverhalte ( wie z.B.: Zahlen und Auswertungen der BKK Provita) sollte die Abgeordneten auf die Gefährlichkeit der Impfungen und die Übersterblichkeit im Zusammenhang mit dem Impffortschritt informieren. Aber auch Inhalte zu fehlenden erhobenen Daten, wie Anteil an verstorbenen mit Impfungen bzw. die schlechte Datenbasis im internationalen Vergleich sollten zum Handeln führen und einer Impfpflicht entgegensprechen.

Gleichzeitig muss darauf hingewiesen werden , dass sie ab Zugang des Schreiben nicht behaupten können, sie hätten nichts davon gewusst. Als Abgeordneter unterliegt man nur seinem Gewissen, woraus in einem solchen Anfangsverdacht sicherlich auch eine ethische Holpflicht für Informationen entsteht. Schließlich geht es um Leben und Tod. Der Sendebericht bestätigt juristisch den Erhalt des Schreibens.

Persönlich würde ich selbst das Schreiben senden und bei juristischer Relevanz alle Abgeordneten, welche für die Impfpflicht abgestimmt haben oder ihre Postion zum durchsetzen der Impfpflicht öffentlich vertreten haben bei der ersten sinnvollen Möglichkeit verklagen oder ein Strafverfahren einleiten.

Daraufhin sollte natürlich auch im Schreiben darauf hingewiesen werden.

Grüße

Hallo, die ods-Datei (EXCEL-ähnlich) mit den Namen der MdBs ist unbrauchbar. Da sind die Namen im wahrsten Sinne im Buchstabensalat von Groß- und Kleinbuchstaben gelandet. Wenn mein Name z. B. so verunstaltet geschriebe wird, klicke ich gleich weg. Ich habe die Datei überarbeitet und bitte Euch, dass Ihr sie auswechselt, damit es wirklich eine „ordentliche Aktion“ wird. Okay?

Hallo,

wir haben dazu in einem anderen Kommentar bereits etwas geschrieben. Nochmal in Kürze:

Der Anzeigefehler liegt an einem Fehler in der aktuellen Vorabversion von LibreOffice (7.3.1). Wenn Sie die Datei mit der stabilen Version (7.2.5) öffnen, funktioniert die „GROSS2“ Funktion wie erwartet.
Unsere seit heute morgen auf dem Blog verfügbare Version ist ebenfalls frei von diesem Fehler. Wenn Sie die Datei mit der Vorabversion von LibreOffice geöffnet haben, kann es sein, dass der Fehler wieder auftritt.
Also bitte die stabile Version herunterladen (7.2.5) und damit unsere Datei öffnen (oder damit eine Aktualisierung aller Zellen erzwingen, über Strg + Shift + F9 oder im Menü „Daten -> Berechnen -> Unbedingt neu berechnen“).

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Briefe, wer genug Geld hat per Einschreiben, und nochmal anrufen. In beiden Büros (regional und Berlin). Man kann auch vereinzelt Abgeordneten persönlich zu quittierende Einschreiben (4,95 Euro) zukommen lassen. Und dann nochmal anrufen 🙂
Auch bei Mails kann man anrufen, ob sie auch angekommen sind…

Die Systemadministratoren sind darauf vorbereitet und haben den Masseneingang von ein und derselben E-Mail-Adresse blockiert. Es kommen 735 Mails zurück mit dieser Vorwandsmeldung:

Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

Betreff: NEIN zur allgemeinen Impfpflicht
Gesendet am: 09.03.2022 20:12

Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:

‚Tim.Kluessendorf@Bundestag.de‘ am 09.03.2022 20:14
Serverfehler: „450 4.7.0 Transmit rate limit exceeded, try again later (ACC)“‚

Also Sinnlos, außer es würden alle machen, dann knickt vielleicht der Server ein, das wars dann aber auch.

Hallo,

das ist eine Meldung von Ihrem eigenen E-Mail Anbieter, nicht vom Empfänger.
Sie haben das Sendelimit Ihres Anbieters erreicht, er erlaubt Ihnen nicht, mehr zu versenden.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Nach 250 Mails war bei web.de Schluss und alle abgebrochenen Mails mussten einzeln bestätigt werden. Erstaunlicherweise war im Postausgang keine einzigste Mail zu sehen. Nach einiger Wartezeit und Neustart von Thunderbird wurden allerdings keine weiteren der restlichen Mails versendet. Eventuell hilft es die Tabelle zu splitten und davon ausgehend in Blöcken zu versenden.
Viele Grüße und danke für den Tipp

Ich habe seit gestern Abend alle Bundestagabgeordneten ohne Probleme angeschrieben und bisher ca. 15 Rückmeldungen erhalten.

Es gibt jede Menge Rückmeldungen von den Abgeordneten, teils Zustimmung, teils Ablehnung. Ich werde es wohl kaum schaffen auf alle interessanten Ablehnungen sachlich fundiert zu Antworten. Dafür fehlt mir einfach die Zeit. Die vielen Reaktionen zeigen jedoch, dass die Mails sehr wohl, wenn auch nicht immer direkt vom Abgeordneten, gelesen werden. Schade nur, dass nicht auf alle jetzt geantwortet werden kann.

Sie haben nun die Chance erworben im Selbstversuch die imperial-systemische Mühle zu erkennen, in der uns die Architekten des Systems im Kreis laufen lassen.

… wie die Esel. Seit >2000 Jahren. Immer wieder.

Leider sind die einzelnen Antworten der Bundestagsabgeordneten für mich erschreckend.
Die SPD antwortet mir meist mit einer Standartantwort und verweisen auf den örtlich zuständigen Abgeordneten.
Aber einige Abgeordnete rennen auch fröhlich in die Spritze, sind aber meist trotzdem gegen eine Impfpflicht.

Eine E-Mail zu schreiben schadet wohl nichts, bringt m.E. aber auch nicht viel.

Ich habe den Bundestagsabgeordneten, die meinen Wahlkreis vertreten bzw. diesen für ihre Partei betreuen, einen Brief geschrieben (an die Wahlkreisbüros). Kosten: ein paar Lebensminuten für den Entwurf und c+p sowie jeweils 0,85 € Porto. Der Abgeordnete der Oppositionspartei (im Bundestag) und die Abgeordnete der großen Koalitionspartei haben ausführlich geantwortet (von der farbigen Partei habe ich nichts anderes, also keine Antwort, erwartet – so schnell werden halt Vorurteile bestätigt 🙂

Trotzdem, ich denke, dass vielleicht allein die Tatsache, dass jemand wie ich, von seiner „Insel“ kommt, sich die „Mühe“ eines Briefes macht, gibt evtl. zu denken (ja, aber die Hoffnung stirbt zu letzt). Ich bin ein unbescholtener Bürger und diene diesem Staat seit mehr als 40 Jahren (und dass nicht als Einweiser auf dem Werststoffhof – nix für ungut).

Jede(r) macht halt, was er, sie kann (mehr oder weniger).

Hallo,
habe gerade alle 700 und… Abgeordnete mit meiner Mail beglückt. Hat alles so geklappt wie oben beschrieben. Alle Mails gingen in einem Rutsch raus. Und habe auch schon ein paar Rückmeldungen bekommen. Danke für die Infos und Anleitung.
Hier mein Text an die Sesself…zer im BT:

(Meine Adresse)

Sehr geehrte….,

bitte lesen Sie meine folgende Nachricht.

Duogynon (als Schwangerschaftsnachweis)
Die Zahl der Totgeburten ist bis heute unbekannt. Tausende Kinder überlebten jedoch mit Geburtsfehlern, darunter Herz- und Organschäden, gespaltene Gaumen, neurologischen Defekten oder deformierten Genitalien.
Duogynon wurde in der Bundesrepublik Deutschland von 1950 bis Anfang 1980 unter diesem Handelsnamen und zuletzt unter der Bezeichnung Cumorit eingesetzt, ärztlich verordnet!

Contergan (Schlaf- und Beruhigungsmittel)
Bis Ende der 1950er Jahre wurde es gezielt als rezeptfreies Beruhigungs- und Schlafmittel für Schwangere empfohlen. Es wurde vom 1. Oktober 1957 bis zum 27. November 1961 vertrieben und wurde aufgrund von möglichen Nebenwirkungen auf das Nervensystem ab dem 1. August 1961 rezeptpflichtig. Durch die Einnahme von Contergan kam es zu einer Häufung von schweren Fehlbildungen (Dysmelien) oder gar dem Fehlen (Amelie) von Gliedmaßen und Organen bei Neugeborenen. Dabei kamen weltweit etwa 5000 bis 10000 geschädigte Kinder auf die Welt. Zudem kam es zu einer unbekannten Zahl von Totgeburten.

Schweinegrippe (Pandemrix-Impfstoff in 2009 bis 2010))
Zu den deutlich häufigeren Nebenwirkungen zählen unter anderem ein allergischer Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen, Gefäßentzündungen und Gehirnentzündungen. Alle Nebenwirkungen wurden um den Zeitpunkt der Impfung beobachtet. „Die Zahlen zu Nebenwirkungen von Pandemrix überraschen mich überhaupt nicht“, sagt Wolfgang Becker-Brüser, Herausgeber des pharmakritischen „Arznei-Telegramms“. „Ich habe schon damals gesagt, dass die Schweinegrippe benutzt wird, um in Deutschland ein Großexperiment zu starten mit einem Impfstoff, der nicht ausreichend getestet und daher für eine Massenimpfung ungeeignet ist.“
Bei so einem Großexperiment müsste man eigentlich nach einer bestimmten Zahl an geimpften Dosen innehalten und sich anschauen, ob das Nutzen-Schaden-Verhältnis noch stimmt. Das ist nicht passiert, obwohl recht bald absehbar war, dass die Schweinegrippe viel milder verläuft als prognostiziert.“ Nach den Massenimpfungen erkrankten auffällig viele Menschen an Narkolepsie, einer unheilbaren Schlafkrankheit.

Sars-CoV 2 Jetzt schon:
23 -fach*
erhöhte Quote für gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen für Covid Impfstoffe im Vergleich zum bisherigen Impfgeschehen aller Impfstoffe der 2000-2020
7 -fach*
erhöhte Quote für gemeldete Verdachtsfälle von schweren Nebenwirkungen für Covid Impfstoffe im Vergleich zum bisherigen Impfgeschehen aller Impfstoffe der 2000-2020
28 -fach*
erhöhte Quote für gemeldete Verdachtsfälle von Todesfällen für Covid Impfstoffe im Vergleich zum bisherigen Impfgeschehen aller Impfstoffe der 2000-2020

bei 0,23% Infektionssterblichkeit im Median (https://corona-reframed.de/)!

Wie wollen Sie eine Impfpflicht begründen bei Impfstoffen die nicht ausreichend schützen, sich nach neuester schwedischer Studie ins Erbgut einbauen und wegen immer noch fehlender Sicherheitsnachweise immer noch nicht regulär zugelassen sind?
Werden wir nie klüger?
Lernen wir nicht aus den Fehlern der Vergangenheit?
Heißt es einmal mehr wieder: „Hinterher ist man immer klüger“?
„Man hätte es kommen sehen müssen.“
„Warnende Stimmen gab es von Anfang an.“
Wo bleibt Ihre Verantwortung?

Also, wir haben´s getan und waren wenigstens nicht untätig. Egal ob es jemang liest. Das Programm jedenfalls (inkl. Anleitung) hat perfekt funktioniert.

Hallo, es ist nicht möglich, die Abgeordneten anzuschreiben. Folgenden Fehler meldet Thunderbird:
Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server antwortete:
Relaying rate exceeded. Bitte überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers etc.
Wie soll ich durchkommen? Die MdB scheinen den Server abzuschalten.
LG Dvon Herzen

Hallo,

solche Fehler über ein Rate limit hängt in der Regel an Ihrem eigenen E-Mail Server.
Aber ohne den genauen Fehler (oder einen Screenshot davon) können wir Ihnen auch hier nicht weiter helfen.
Wir haben oben nochmal einen Hinweis von einem Leser eingefügt, der Tipps gibt, wie man mit Mail Merge dieses Problem vielleicht etwas abmildern kann.

Übrigens hat Mailfence offiziell folgende Rate Limits:
– Free Account: 25 Mails pro Stunde
– Entry Account: 120 Mails pro Stunde
– Pro Account: 120 Mails pro Stunde
– Ultra Account: 240 Mails pro Stunde

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hallo,

Sie können uns gerne eine bessere Liste zukommen lassen und wir setzen ein Update rein. Bitte dann schon mit Anrede, sonst bringen ja die schönsten Umlaute nichts, wenn die Anrede nicht passt.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ich bin gegen die Impfpflicht weil es mein Körper ist und weil es so ist werde ich mich immer gegen eine Impfung stellen egal was passiert eine Impfung die nicht hilft die mehr Nebenwirkung hat als was sie hilft lasse ich mir in meinen Körper nicht rein spritzen damit das klar ist. Und jede normaler Mensch der ein bisschen denken kann vielleicht können die anderen nicht mehr richtig denken aber vier Spritzen fünf Spritzen sechs spritzen und so weiter kann für den Körper nicht gut sein. Dass mein Körper keine Impfung für keinen der Welt ich könnte jetzt noch mehr schreiben aber das behalte ich für mich schaffen Sie die Impfpflicht ab sonst haben sie ganz schlechte Karten egal wo haben sie das verstanden mit Gewalt egal welche Gewalt schaffen sie keine Sympathien aber vielleicht wollen wir das ja auch gar nicht dann werden Sie sehen dass wir das Volk sich gegen sie stellen und es wäre eine Menge passen sie ja auf

Alles hat problemlos geklappt, bis ich die Mails gesendet hatte – die Fehlermeldung lautet:
„Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: Requested action not taken: Mailbox unavailable
Sender address ist mit allowed. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mail-Adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen Sie den Vorgang.“

Hallo,

das klingt nach einem Problem mit den Einstellungen in Thunderbird – haben Sie unter „Bearbeiten – Konten Einstellungen“ einmal nachgeschaut, ob dort alles passt?

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Bei mir funktioniert da mit Mail Merge zur Thunderbird hinzufügen nicht, ich finde diese Funktion nicht, wenn ich auf den von Euch bereitgestellten Link klicke. Es ist zum Heulen!
Ich bin technisch einfach Null begabt, ich bekomme auch Mail Merge nicht ausgepackt, um es überhaupt nutzen zu können 🙁
Was mache ich falsch?

Hallo,

im Zweifel versuchen Sie das „Add On Menü“ in Thunderbird aufzurufen. Im Menü (oben rechts über das Symbol mit den drei Streifen, siehe z.B hier) dort dann auf „Add-ons und Themes“ und dann oben nach „Mail Merge“ suchen, führt Sie ebenfalls zu dem Add On.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Lief alles wie geschmiert. Allerdings habe ich die Adressliste in kleinere Listen von jeweils 100 Adressaten aufgeteilt und im 5 Minuten-Abstand verschickt. Es kommen auch überraschend viele Antworten zurück, teils mit Standardfloskeln, aber auch mit persönlichen Inhalten. Nur die Abgeordneten der CDU/CSU Fraktion sind derart Arrogant und schreiben, sie antworten nur auf Mails aus ihrem eigenen Wahlkreis.

Hallo,

Sie müssen Mail Merge in Thunderbird installieren.
Wenn Sie schon die xpi Datei heruntergeladen haben, geht das in Thunderbird im Menü:

Extras – Add-ons und Themes

Im Menü dort dann oben auf das „Zahnrad“ und „Add-on aus Datei installieren“ auswählen, dann können Sie Ihre heruntergeladene xpi Datei auswählen und Mail Merge ist damit in Thunderbird integriert.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hat sich geklärt. Nun habe ich alles gemacht mit Mail Merge und dann auf Ok. Die mail wurde in den Vorlagen Ordner kopiert. Von da aus geht nichts, es ist auch nur der Erstentwurf da, keine Liste von Abgeordneten, obwohl anfangs unter mail merge so eingerichtet ???

Hallo,

Mail Merge speichert die Mail im Entwurfsordner (Sicher ist Sicher) aber auch die Ganzen „fertigen“ Mails im Postausgang (wenn Sie der Anleitung hier gefolgt sind).
Sie müssen also den Ordner „Postausgang“ in Thunderbird suchen – der ist unter „Lokale Ordner“, das sehen Sie z.B. auf dem Bild hier.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hallo,

hmm das ist so ohne Weiteres schwer zu sagen, prüfen Sie nochmal, dass in dem Mail Merge Dialog alles wie in dem Bild oben aussieht.
Insbesondere, dass im Feld „An“ genau
{{Mail}}
steht – also die Spaltenüberschrift (Mail) der Mailadresse aus der Tabelle in doppelten, geschweiften Klammern ({{}}).
Wenn Sie sich hier vertippt haben, kommt kein Fehler – aber MailMerge findet bei einem falschen Spaltennamen keine Adresse und somit wird keine einzige Mail im Postausgang angezeigt.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Nichts tun ist keine Option – tun, mit allen verfügbaren, nicht gewalttätigen Mitteln – und abwertende Kommentare machen die Situation nicht besser – wenn, dann konstruktive Vorschläge – Danke

Mail Merge erkennt Platzhalter im Adressfeld nicht. Lösung: nach Eingabe der Variablen einmalig „Enter“ oder „Tab“ drücken, damit Thunderbird aus der eingegebenen Variable einen „Kontakt“ macht. (Das war in Thunderbird 68 noch nicht nötig.)

Fazit: Die Impfpflicht ist gesetzeswidrig und rechtswidrig! Jeder mit klaren Verstand wird es verstehen!

Ich werde in meinen Brief reinschreiben, dass ich keine Partei und keinen Abgeordneten wählen werde, die / der für eine Impfpflicht ist. Und ich werde jeden dazu aufrufen, es mir gleich zu tun.
Alles was die wollen, ist doch, im Bundestag zu sitzen und sich fett alimentieren zu lassen.

Ich habe Thunderbird heruntergeladen und installiert. Beim Zufügen von MailMerge hat mein Viren-Scanner Alarm geschlagen und einen Virus erkannt. Den hat er zwar gelöscht, aber MailMerge lässt sich nicht hinzufügen. Jetzt werde ich wohl meinen Brief nicht mehr abschicken können. Sehr schade…

Hallo,

MailMerge ist freie Software – d.h. der Quellcode ist für jedermann einsehbar:
https://addons.thunderbird.net/en-US/thunderbird/addon/mail-merge/

Ein Test mit zahlreichen Virenscannern bei Virustotal ergab ebenfalls keinen Treffer:
https://www.virustotal.com/gui/file/c56be2dd250de1dcf21b0d0eb3023b4ec4a14b97bea8d54b1a44e7a8e5fd250a

Wir vermuten einen Fehlalarm Ihres Virenscanners. Welches Programm schlug denn bei Ihnen an?

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Hier mal ein kurzer aber deutlicher Beispiel-Text, der vielleicht doch noch einige Abgeordnete zu ein wenig mehr Vernunft bringt:

Sollte dieses menschenverachtende Gesetz für eine Impfpflicht beschlossen werden, dann werden damit willkürlich Todesurteile gegen viele Menschen verhängt, nur dass niemand weiß, wen und wie viele es treffen wird.
Niemand kann garantieren, dass nach solch einem Eingriff der Empfänger einer solchen Substanz daran nicht verstirbt, auch Sie nicht!

Vergessen Sie auch den Sinn der Demokratie nicht. Sie sind zwar zum Vertreter des Volkes gewählt worden, aber nicht um über dieses zu herrschen.

Eure oben verlinkte Liste ist eine alte. Dort ist Peter Altmaier noch mit drin, der ist kein MdB mehr.

Sehr geehrte Verfasser dieses Blogs. Ich stimme mit NEIN zu jedwedem Zwangsgesetz zur Einflussnahme auf meine oder die Gesundheit anderer in Deutschland! Das ist jedem selbst überlassen. Außerdem ist das Einführen der Zwangsimpfung ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen Paragraph 7 Völkerstrafgesetzbuch! Es kann m. E. keineswegs sein, dass sich die gewählten Bundesregierungsmitglieder wie in der Bibel Sprüche Kapitel 28, Vers 2 Satz 1 und Vers 5 Satz 1 in den Fängen der Pharmaindustrie lächelnd über jedes Menschenrecht und den Nürnberger Codex, den Hipokrateseid hinwegsetzen und trotz der z. T. tödlichen Folgen ihres Handelns geschützt von der unfreien Justiz straffrei ausgehen mit dicker Pension! Das muss umgehend beendet werden. Die Basisdemokratie ist dafür der Weg. Also noch einmal NEIN zur geplanten und hochkriminellen Zwangsimpfung und Völkermord an den Menschen in Deutschland! Wacht endlich auf Ihr sog. Abgeordneten jedweder Partei in Landtagen und Bundestag. Am Ende steht Euch allen ein schweres Gericht bevor. All Euer jetziges Tun ist gegen die göttliche Ordnung.

Es darf keinen unfreiwilligen Impfpflichtzwang geben.
Es verstößt gegen jegliche Vernunft der Heilung.
Ich werde mich diesem Zwang nicht unterwerfen.

bei GMX Freemail funktioniert es alle 30 Sek. eine Mail mit Mailmerge abzuschicken (= 120 mails / Stunde) . Was andere hab ich erst gar nicht probiert.

Nach 250 Mails ging nichts mehr raus. Wahrscheinlich geblockt.
4 Antworten als Standardantwort. Insgesamt scheint die Aktion nicht sonderlich gut zu funktionieren.
Dann bleibt wohl nur die Strasse.

welcher Anbieter und wie wurde es verschickt? Mit Pausen? wie viel Pause?

Ich würde nicht sagen dass der Erfolg der Aktion von den Rückmeldungen abhängt. Am Ende zählt das Abstimmungsergebnis und wie viele von uns wie mitgemacht haben.

Es fehlen noch fünf Namen:

Clara Bünger
Claudia Raffelhüschen
Nadine Schön
Markus Uhl
Beate Walter-Rosenheimer

Danke für eure Anleitung. Ein paar Hinweise. Man kann in Thunderbird unter Extras > Add-ons und Themes > nach MailMerge in der Liste suchen. Später senden funktionierte bei mir nicht. Jetzt senden funktionierte mit Pause auf 5-10.
250 mails konnte ich auf web.de verschicken, 100 mails auf t-online.de, 383 mails auf gmail (alles kostenfreie email-Accounts). 1 Adresse hatte ich entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.