Kategorien
Impfpflicht Medizin Pflege

Klinikum Fürth schlägt Alarm: „170 Pflegekräfte und 60 Ärzte haben sich krank gemeldet“ – liegt es an der Impfpflicht?

Dr. Wagner ist bekannt dafür, wenn es mal wieder in seinem Krankenhaus brennt, dass er sich mit seinem Instagram Account – indirekt – an die Politik wendet. Ihm passt die heutige Abstimmung im Bundestag nicht – Lockerungen möchte er so nicht hinnehmen. Dass in seinem Klinikum die Lage aber deshalb eskaliert, weil sich 170 Pflegekräfte und 60 Ärzte – angeblich wegen einer Infektion – krank gemeldet haben, das thematisiert er nur kurz. Vermutlich liegt es aber an der Impfpflicht.

Der Arzt Herr Wagner war schon öfter hier auf dem Blog Thema (wir berichteten hier und hier). Nun wendet er sich erneut bei Instagram mit einem Hilferuf an die Öffentlichkeit. Thema sind die massiven Krankenstände. 170 Pflegekräfte und 60 Ärzte haben sich krank gemeldet. Seit gestern gilt überall in Deutschland die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Offiziell fallen die Angestellten natürlich wegen einer Infektion aus, aber das ist klar, schließlich möchte Dr. Wagner Herrn Söder und Herrn Holetschek gefallen.

Hilferuf aus den Kliniken: Eine Regelversorgung ist aufgrund des Pandemiegeschehens derzeit nur eingeschränkt möglich
Im Moment gibt es Verkennung der Situation bei politischen Entscheidungsträgern. Es braucht ein Überdenken der geplanten Lockerungen, insbesondere den angedachten Maskenfall.

Falscher Fokus, falsche Schlüsse – Noch immer orientieren sich manche Politiker, an der Corona-Auslastung der Intensivstationen. Dabei ist das längst nicht mehr das Problem. Wir behandeln auf der Intensivstation aktuell zwei Covid-Patient:innen, auf zwei Corona-Normalstation hingegen 44 – Tendenz steigend. Der damit verbundene Isolationsaufwand ist immens und es fehlt es uns an Kapazität, um andere Patient:innen zu versorgen.

Die Regelversorgung, die neben planbaren Eingriffen auch die Akut – und Notfallversorgung umfasst, ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Hauptgrund dafür sind weiterhin die massiven Personalausfälle bei einem weiterhin hohen Zustrom an Akut- und Notfallpatient:innen. 170 Pflegekräfte und 60 Ärzte haben sich krankgemeldet. Das führt zu Ausfällen in allem Bereichen: Auf Stationen, in der Endoskopie und im Kreißsaal. Deshalb müssen wir erneut aufschiebbare Untersuchungen und Operationen verschieben. Sowohl einweisende Ärzt:innen als auch Patient:innen haben jedoch mittlerweile kein Verständnis mehr für lange Wartezeiten.
Unbedachte Lockerungen, wie etwa der geplante Wegfall der Maskenpflicht in Innenräumen, führen nur zu noch mehr Infektionen und Personalausfällen und würden die aktuell prekäre Lage nur weiter verschlimmern. „DIE PANDEMIE IST NOCH NICHT VORBEI!

Deshalb mein Appell an die Politik: Bitte mit kühlem Kopf und besonnenen Entscheidungen die Pandemieetappe meistern.

VERGESST UNS NICHT IN DEN KLINIKEN!!!

Euer @doc.m.wagner

#findedenfehler #teilenstattklatschen #fightcovid19 #klifue4you


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

33 Antworten auf „Klinikum Fürth schlägt Alarm: „170 Pflegekräfte und 60 Ärzte haben sich krank gemeldet“ – liegt es an der Impfpflicht?“

Es wäre Sache der Klinik, gegen Sinnlos-Maßnahmen zu klagen; …so wie es auch jeder Friseur, jede Kneipe, jeder Arzt, jeder Masseur, jeder Fußpfleger (Frauen natürlich inbegriffen) tun sollten!

Aber nein, es wird NICHT getan, und es WURDE nicht getan!
Stattdessen wurden Menschen mit bspw. „Gratis-Kaffee’s“ abgespeist.
So nach dem Motto „Wir wollen Euch ja nichts, aber wir schwimmen trotzdem mit dem Strom!“

So etwas kommt dann dabei herum!
Ja, Klagen gegen den „Staat“ können Geld kosten, aber gute Geschäftsleute sind dagegen in der Regel versichert (vor allem Kliniken sollten das sein).
Aber sie KLAGEN nicht!
Stattdessen stehen Ärzte und Pfleger/innen vor der Kamera, was nicht ihre Aufgabe sein sollte!
Sie sollten von Ihren Dienstherren geschützt werden, …sie und auch ihre Patienten (vor allem ihre Patienten)!

Zu Beginn von Corona gab es bspw. in Berlin einige „mutige“ Gastronomen, die alleine schon gegen die „G-Regeln“ klagten. Und sie bekamen vor Gericht auch Recht!
Das Straßenbild war danach sehr skurill, denn man hatte Kneipen, wo man ohne jegliche Bevormundung einkehren durfte, und direkt daneben solche, wo es nur mit 3G möglich war.

Es wäre so EINFACH, wenn sich alle EINIG wären!
Dann hätte diese sog. Pandemie längstens bis Mitte 2021 überlebt, und wir müssten uns jetzt nicht über Impfpflichten unterhalten!

Und jetzt wird es noch schlimmer, was eigentlich kaum noch möglich sein sollte!
Denn jetzt werden auch Russen AUSGEGRENZT, und nicht „nur“ Ungeimpfte!
JEDER Russe ist in Deutschland plötzlich genau so geächtet, wie Putin selbst. Jeder Russe wird in Sippenhaft genommen, so wie auch jeder Ungeimpfte!

Wie geht das weiter? Wer sind die Nächsten?
Kontrolliert die Polizei demnächst vielleicht die Etiketten meiner Kleidung? Oder muss ich vielleicht Auskunft darüber geben, wen ich wann besuche und warum?

Mit MIR nicht und noch NIE!

MfG

Ich las heute einen Spruch:

Bei einer echten Pandemie würde man niemals auf die Idee kommen, Krankenschwestern oder Ärzte zu entlassen, nur weil sie ungeimpft sind.

Genau so sieht es aus. Die lügen uns nun schon seit einem Jahr an!

Das Problem ist Hausgemacht und so gewollt, denn das ganze hat nichts mit Gesundheit zu tun, im Gegenteil es sterben Menschen wegen Falsche Entscheidungen. Bald wird es heißen WHO bitte übernehmen sie und das ist auch das Ziel, aber gefährlich.

Ich kann nur an alle appellieren und bin fest davon überzeugt das dies die einzige Chance ist noch irgendwas zu retten…
Streik jetzt!
Alle, ohne es zu sagen!
Geht nicht zur Arbeit und damit Basta.
Gießt doch wegen mir Cola auf eure Teststreifen und ihr müsst euch absondern, so will es deren Gesetz!
Scheißt drauf.
Es bringt nichts.
Die Verbrecher in der Regierung werden freiwillig gar nichts wieder hergeben. Das ist typsich für jeden Faschismus.
Einsicht können wir alle nicht erwarten.
Wir müssen uns es zurück holen und ziviler Ungehorsam ist längst Bürgerpflicht.

Stimme allem absolut zu. Streik und nochmals Streik.
Die Plandemie ist gewollt und gezielt gesteuert – der PCR-Test ist eine Lüge.

und dieser Staat, diese Regierung ist so sehr in ihrem Faschismus eingelullt,
selbst wenn die USA-Richter jetzt alles auf einmal auffliegen lassen würden
selbst wenn sie Gates und Pfizer Trottel verhaften würden
Selbst wenn dort alles entlarvt würde, dann würde Deutschland eben Nachrichtensperre auch auf USA erweitern.
Diese Regierung ist ein Haufen voller Psychopathen und leider auch sehr viele Menschen in diesem Land.

„Stoppt die einrichtungsbezogene Impfpflicht“ | Paul Brandenburg

Der Arzt und Publizist Paul Brandenburg ist brüskiert über eine Teil-Impfplicht in bestimmten Einrichtung. Laut ihm ist rund jeder 7. Deutsche von der „einrichtungsbezogene Impfpflicht“ betroffen. Das sei ein regelrechter „Zivilisationsbruch“ und eine „politische Gewalttat“, die gestoppt werden müssen.

https://www.youtube.com/watch?v=SBj6GAkVbUc

Mit kontrolliertem Chaos sollen die Länder zu Fall gebracht werden, sagte einst Klaus Schwab. Genau das passiert in diesem Klinikum gerade. Es wäre doch ziemlich naiv zu glauben nach den aufgedeckten Schweinereien bis jetzt, daß sich medizinisches Fachpersonal diese Giftbrühe noch injizieren lassen. Besonders weil sie die Auswirkungen fast täglich zu Gesicht bekommen.
Den Volksverbrechern ist das natürlich hinlänglich bekannt. Wir können davon ausgehen, die Entscheidungsträger sind über alles informiert und haben einen Plan B falls etwas schiefgeht. Für alle anderen, die hirnlos z. B. die allgemeine Impfpflicht mittragen, können wegen vorsätzlicher Tötung angeklagt werden.

siehe https://odysee.com/s95de ab 2:09:00

dann machen wir es eben zu einem unkontrollierten Chaos!
Dann scheisst sich auch der Schwab in die Hosen.
Anders geht es nicht.

170 Pflegekräfte krank und 60 Ärzte sind noch immer zu wenig! Es müssen sich noch viele mehr krank melden. Wenn das System kollabiert, dann richtig. Erst dann nimmt man die Pflegekräfte ernst und schmeißt Lauterbach zurück in die Jauchegrube.

SCHICKT KARL LAUTERBACH ZUR MPU, ABER SCHNELL!….🤣

Immer wiederkehrende Abarbeitungen an der Person des amtierenden Bundesgesundheitsministers entbehrten über lange Zeit nicht eines gewissen Unterhaltungswertes; vor Corona galt Lauterbach sogar als nicht einmal unsympathische Ausnahmeerscheinung der deutschen Politik: Zwar irgendwie komplett durch den Wind und weit neben der Spur, aber irgendwie so verschroben, drollig und eigensinnig, dass es schon wieder originell rüberkam. Mit der unrühmlichen Rolle allerdings, in die er seit Beginn der Pandemie gefunden hat – zuerst als Talkshow-Dauerwurst und Mahner, seit Ende 2021 dann als politisch zuständiger Fachminister -, ist definitiv ein Punkt erreicht, an dem Schluss mit lustig ist. Denn dieser Mann ist schlichtweg gemeingefährlich. Sein pandemisches Borderline-Syndrom, seine neurotische Panikmache und die völlig unverantwortliche Aufrechterhaltung einer Dauerkrise als Selbstzweck dürften mehr Schaden angerichtet haben, als irgendein anderer deutscher Politiker seit 1945 zu verantworten hat.

https://ansage.org/schickt-karl-lauterbach-zur-mpu-aber-schnell/

ich fand den Lauterbach schon immer **** nix mit drollig oder so. Inkompetent und schleimig, durchtrieben und gewissenlos. hat was von diesem Golem. Unverständlich für mich, dass es Menschen auf diesem Planeten gibt, die den gut finden 🙄 Lauterbach steht für mich auf der gleichen Stufe wie Maschmeyer und Montgomery – 1a Abnehmmittel, führt umgehend zu Brechdurchfall 😵‍💫

Es liegt an den Spritzen, die ja in Wirklichkeit Menschenversuche sind, warum die Mehrheit der Ärzte in Deutschland das verschweigen ist mir ein Rätsel. Es ist das einzige Land in Europa, dass die striktesten Regeln hatte und hat, kann es wohl daran liegen? Im Übrigen, da PCR keine Infektionen nachweisen können, also nur Nuklein Säure Schnipsel finden und auch nicht zwischen lebender und toter Materie unterscheiden können, beruhen die sog. „Inzidenzen“ auf? Wir waren in den letzten Monaten in einigen Ländern wo es so gut wie keine Maßnahmen gab, und überall sind weder die Krankenhäuser überlastet noch liegen Leichenberge auf den Straßen. Das normale Leben geht ganz entspannt weiter, volle Busse, volle Fähren, Konzerte, Festivals, Restaurants, Bars und Clubs usw. Daressalam eine Großstadt mit über 7 Mio. Einwohner, hat noch dazu nur eine sog. „Impfquote“ von unter 4% in Europa dagegen in den meisten Ländern von über 70% liegt es vielleicht daran, weil genau die hohe Zahl der Spritzen erst die Plandemie auslöst?

Dann bleibe ich doch lieber ohne die erfolglosen Versuche bisher „ungeimpft“ (Obwohl das so auch nicht stimmt, aber die zählen ja alle nicht)

Um es mit den Worten von Olaf Schubert zu sagen: Wenn der Booster so sehr wirksam ist, warum gibt man den nicht gleich als erstes?

Siehe da, es geht auch anders (Anregung für Herrn Dr. Wagner). Allerdings scheint es dem Umstand geschuldet, dass hier einfach zu viele ungeimpft sind und deshalb gilt „There’s safety numbers“. Ich bleibe gespannt, ob und wann die Gesundheitsämter Zeit haben, sich der Ungeimpften anzunehmen. Nicht das Allerschlechteste, dass die Bundeswehr zur Bewältigung der Flüchtlinge benötigt wird und den Gesundheitsämtern nicht mehr zur Verfügung steht.

@Eispickel: wo Sie gerade die Bundeswehr ansprechen. Die ist ja wohl auch schon durchgeimpft. Da werden sicherlich auch immer mehr Soldaten ausfallen. Nachdem sie die Geräte haben verkommen lassen, schädigen sie nun auch das Personal. Das grenzt doch schon an Hochverrat.

„Ich habe mich dazu entschieden, der ungeimpften Mitarbeiterin zu kündigen und sie sofort freizustellen.“ Dabei sollte die ungeimpfte Mitarbeiterin aber nur denunziert…äh…gemeldet werden. Wenn der Arbeitsvertrag diese scheinbar fristlose Kündigung nicht hergibt, wär die Betroffene gut beraten sich mit einem Anwalt für Arbeitsrecht zu wehren.

Na dann schnell zum Rechtsanwalt für Arbeitsrecht. Gekündigt werden kann nicht, dem Gesundheitsamt melden, und das Gesundheitsamt entscheidet dann, ob Betretungsverbot, Geldstrafe.

Vergiss es.
Hier in diesem Land hat nichts aber auch gar nichts mehr mit dem Gesetz zu tun.
Es wird gemacht und kein Gesetz aus diesem Land rettet einen.
Jeder Anwalt und wahrscheinlich auch Richter hat es längst kapiert.
Du hast keine Chance mehr in diesem Land.
Wenn hier noch was gerettet werden sollen, dann nur noch via Genaralstreik.
Also alle nicht mehr zur Arbeit gehen, egal welcher Beruf.
Wer das gerade nicht mehr macht ist der Spalter und reißt uns alle noch tiefer in die Scheiße.

Das passiert wenn Richter durch die Politik eingesetzt werden. Die Judikative ist der Exekutive in Deutschland „hörig“. Es ist keine Überraschung das Gewaltenteilung in Deutschland nicht funktioniert. Es war immer wieder ein großes Thema. Da es in Deutschland bis zur „Corona Pandemie“ keine Krise gab, ist man davon ausgegangen dass das System, trotz der Interessenkonflikte, funktioniert – und genau das tut es eben nicht! Grundrechte sind plötzlich verhandelbar. Die Grundrechte wurden geschaffen damit Menschen, trotz „staatlich ausgerufener Notlagen“, immer vor den übergriffen des Staates geschützt werden. Jetzt kann sich ein jeder ausmahlen wozu die noch alles in der Lage sind wenn mal eine andere „Notlage“ herrscht bzw. „ausgerufen“ wird.

Eine Impfung die so hilft wie diese, nämlich gar nicht, so etwas habe ich noch nie gesehen.das neueste vom neuen, ungetestet nicht zugelassen. Ich kann jeden verstehen der sich das Zeug nicht spritzen laesst

Wenn jeder mal einfach seine Emotionen weg lässt, sich in Ruhe nur die Fakten ansieht, muss den „Covid 19 Impfskeptiker“ Recht geben. Die Medien und Politik haben Weltweit eine Notlage ausgerufen und die Impfung zur einzigen Lösung erklärt. Viele Ärzte haben sich mit den Impfungen eine goldene Nase verdient. ca 100.000 – 150.000€ pro Monat ZUSÄTZLICH sind kein Problem. Die haben am Wochenende gerne „die Pandemie“ mit einem „kleinen Piks“ bekämpft. Und was bringt die Impfung!? Offiziell: Eine Impfung KANN einen milderen Verlauf einer Covid Infektion bewirken.“ Bayern kann theoretisch in 2 Jahren eine bemannte Raumfahrt zum Mond durchführen. Man KANN im Lotto gewinnen.

Wer sich impfen lassen will soll es tun! Aber es darf niemand daran gehindert werden seinen Beruf auszuüben – egal wie der Impfstatus ist.

Schreibe einen Kommentar zu Frank F. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert