Kategorien
Gastbeitrag Politik

Der Westen schafft sich einen neuen Feind, den er kontrollieren kann – oder: „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat“

Ein anonymer Leser unseres Blog analysiert in einem neuen Gastbeitrag die Motive hinter dem „Ukrainekonflikt“. Hat der „Krieg gegen den Terror“ langsam als Narrativ des Westens ausgedient und muss darum Russland „zerschlagen werden“? Ein erneuter Gastbeitrag zum Weltgeschehen.

Die Politik in den USA wird von zwei Parteien bestimmt: Demokraten und Republikaner. Die Demokraten machen seit der Wahl von Donald Trump gegen Russland mobil, die Republikaner haben China ins Visier genommen (Republicans Fear China, Democrats Fear Russia As Joe Biden Grapples With Both: Poll) . Die amerikanische Öffentlichkeit wird also seit Jahren darauf konditioniert, wer die neuen Feinde für die „freie Welt“ sind.
Russland scheint dabei nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu einer neuen bipolaren Welt zu sein. Das neue „Reich des Bösen“ wird seit über 30 Jahren im Osten mit kräftiger Unterstützung der westlichen Eliten erschaffen: China.
Praktisch mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion hat der Westen angefangen China wirtschaftlich und technologisch aufzubauen. Einer der führenden Akademiker auf dem Gebiet der Geopolitik ist Prof. John Mearsheimer. In einem Interview mit Tom Switzer äußerst Prof. Mearsheimer Unverständnis darüber, warum die USA China dabei geholfen haben, sich als neue Supermacht zu etablieren:

Die Frage, die sich also stellt ist, warum der Westen absichtlich China zur neuen globalen Supermacht aufbaut? Die einzige mir logisch erscheinende Antwort liefert ein Interview mit Prof. Antony Sutton:

Entgegen der herrschenden Lehrmeinung hat Prof. Sutton herausgefunden, dass die westlichen Eliten die Sowjetunion nicht nur aktiv aufgebaut haben, sondern diese auch während des Kalten Krieges mit dem notwendigen Wissen und Technologie versorgt haben, um den Westen über Jahrzehnte zu trotzen. Das Ziel dürfte gewesen sein die Sowjetunion als Gegner am Leben zu erhalten, zumindest so lange, wie man dies für notwendig erachtete.

Nach 20 Jahren „Krieg gegen den Terror“ hat dieses Narrativ mit dem „Abzug“ der Amerikaner aus Afghanistan ausgedient. Um weitere Militärausgaben und den Ausbau des Überwachungsstaates zu rechtfertigen braucht man einen neuen Feind, der in der Lage ist über Jahrzehnte dem Westen zu trotzen: Eine Sowjetunion 2.0, sprich China.

Allerdings möchte man diese neue Supermacht – wie die Sowjetunion – kontrollieren. Hier kommt Russland ins Spiel. Wenn es den westlichen Eliten gelingt die Russische Föderation zu zerschlagen bzw. eine Marionettenregierung in Moskau zu installieren wäre China von US-Militärstützpunkten umzingelt:

Die Mongolei ist nicht mehr als ein Vasallenstaat von China. Nach einer Zerschlagung der Russischen Föderation wäre der Weg frei für US-Militärstützpunkte im Nordwesten, sprich Russland. Im Osten haben die USA Stützpunkte in Japan, im Süden u.a. auf den Philippinen. Nicht zu vergessen Taiwan, was de facto ein amerikanischer Stützpunkt ist. China wäre also weitestgehend umzingelt.

Besondere Bedeutung kommt dabei Indien und Pakistan zu, da beide Länder an den Indischen Ozean angrenzen. Gerade in den letzten Tagen hat man in Pakistan dafür gesorgt, dass ein russland-freundlicher Präsident seines Amtes enthoben wurde – zum ersten Mal in der Geschichte des Landes, seit seiner Unabhängigkeit.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Kontrolle der Seefahrtwege. Betrachtet man sich die Haupthandelsrouten von Asien in den Nahen Osten und Afrika stellt man fest, dass die USA (wie oben gezeigt) durch ihre Militärstützpunkte den Zugang zum Südchinesischen Meer kontrollieren (rot = starker Schiffsverkehr):

Das Südchinesische Meer ist für China von existentieller Bedeutung. Nur über diesen Weg kann China die Versorgung mit Rohstoffen aus dem Nahen Osten (vor allem Iran) und Afrika sicherstellen. Gelingt es den Chinesen zumindest Indien als freundlichen Staat zu halten, hätte man einen indirekten Zugang zum Indischen Ozean und könnte notfalls die Zange um Südchinesischen Meer umgehen.

Allerdings bleiben die USA auf absehbare Zeit die Herrscher der Weltmeere. Insgesamt besitzen die USA 20 aktive Flugzeugträger inklusive der wichtigen Begleitflotten. Weder China noch Russland zusammen können dem etwas entgegenbringen. Auch hier kann man eine parallele zu der Situation vor 100 Jahren ziehen, als Großbritannien die Weltmeere beherrschte.

Zusammenfassend: Eine Aussage, die je nach Quelle einmal Voltaire bzw. Napoléon zugeschrieben wird, lautet wie folgt: „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“

Wenn Sie den Ausführungen von Prof. Sutton folgen, der dies auch in mehreren Büchern belegt hat, sind die Parallelen zwischen der Entstehung der Sowjetunion und China geradezu frappierend. Wie vor 100 Jahren sind unsere Eliten dabei sich einen neuen „Feind“ zu schaffen, den sie kontrollieren können, wenn es gelingt die Russische Föderation zu zerschlagen.

Die Tatsache, dass die Chinesen nicht bei den Sanktionen mitmachen und sich wirtschaftlich stärker an Russland binden spricht dafür, dass Chinesen und Russen wissen was die Absichten unserer Eliten sind. Falls Russland zusammenbricht und man Indien und Pakistan auf die westliche Seite zieht, ist China eingekreist und muss auf die Gnade des Westens hoffen um seinen immensen Rohstoffbedarf zu decken.

Nun kann man argumentieren, dass Chinesen und Russen bei Corona mitgespielt haben und daher mit den westlichen Eliten in einem Boot sitzen. Dem würde ich mit einer Frage entgegen: Warum hätten beide Länder nicht mitmachen sollen? Wie sich gezeigt hat, ist Corona hervorragend geeignet um die eigene Bevölkerung zu kontrollieren. Und wer kann mit Sicherheit sagen, ob Russen oder Chinesen ihre Truppen wirklich mit dem „guten Stoff“ geimpft haben?

Das Ganze mag Ihnen ziemlich weit hergeholt erscheinen: China die Sowjetunion des 21. Jahrhunderts? Denken Sie zurück an den Januar 2022. Niemand hatte einen Konflikt in der Ukraine auf dem Radar – ich mit Sicherheit nicht. Das Thema Ukraine wurde erst zu neuen „Sau“, als Boris Johnson die Coronamaßnahmen in England für beendet erklärt hat und aktiv gegen Russland Stimmung machte – sozusagen von einen Tag auf den anderen. Und wie ich in der Einleitung erwähnte, wird das amerikanische Volk entlang der jeweiligen Parteilinie seit Jahren darauf vorbereitet.

Ein interessantes Problem bleibt aber momentan für unsere Eliten. In letzten 20 Jahren hat man unsere Jugend in vegane, gendernde, hypersensible Klimaaktivisten umprogrammiert. Diese Jugend ist ziemlich gut darin Online alles zu bekämpfen was ihnen nicht passt, aber ein G36 in die Hand zu nehmen und eine knallharte Infanterieausbildung zu absolvieren ist etwas vollkommen anderes.

Nimmt man die Blaupause des KGB, welche der sowjetischen Überläufer Yuri Bezmenov an den Westen verraten hat, dann braucht es ca. 15-20 Jahre um entsprechend eine neue Generation heranzuziehen, die bereit ist sich für „Freiheit und Demokratie“ auf den Schlachtfeldern zu opfern. Ob dass hier nur ein Einzelfall ist oder es „Schule“ macht wird sich noch zeigen.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

111 Antworten auf „Der Westen schafft sich einen neuen Feind, den er kontrollieren kann – oder: „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat““

„Wenn es den westlichen Eliten gelingt die Russische Föderation zu zerschlagen bzw. eine Marionettenregierung in Moskau zu installieren wäre China von US-Militärstützpunkten umzingelt.“

Die USA hatten schon einmal China im Visier. Im Koreakrieg setzte sich General Douglas MacArthur wegen der Beteiligung von chinesischen Soldaten und Freiwilligen auf der Seite Nordkoreas für den Einsatz von Atombomben auf 49 nordkoreanische Städte und die Bombardierung von 34 chinesischen Städten mit Atombomben ein. Das wissen heutzutage leider die Wenigsten. Präsident Truman lehnte dies zum Glück ab.
Wer es nicht glaubt, kann es in der deutschen Wikipedia unter den Einträgen zu MacArthur und dem Koreakrieg nachlesen. Die US-Version von Wikipedia ist etwas vorsichtiger.
Die Aktionen der USA waren natürlich schon immer nur im Dienst des Weltfriedens. Was denn sonst?

„… „Wenn es den westlichen Eliten gelingt die Russische Föderation zu zerschlagen bzw. eine Marionettenregierung in Moskau zu installieren wäre China von US-Militärstützpunkten umzingelt.“ …“
Ich hoffe _nicht_, dass die Aggressoren aus den USA die Russische Förderation zerstören. Deshalb muss zuerst derjenige befriedet werden, der für den Terror, für den die Ukraine benutzt wird, gegen Russland steht und diesen ersonnen und vom Stapel gelassen hat und unablässig weiter befeuert:
GEORG SOROS.

Soros ist entschädigungslos zu enteignen, vor einem internationalen Tribunal anzuklagej und einer ihm und durch ihn begangenen Missetaten gerechten Strafe zuzuführen.

@ Liane
Corona ist nur ein Teil des „Plans“, gelegentliche Ausflüge die ein Gesamtbild verdeutlichen können halte ich daher für sehr hilfreich.
In allen derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Abläufen ist jedesmal ein koordiniertes Muster zu erkennen.
Es wäre fatal Themen strikt in Schwerpunkte zu trennen und dadurch den Zusammenhang zu verlieren, das ist ja gerade die taktische Absicht dahinter.
Es ist ja nur ein einzelner Artikel…

das sehe ich genauso, um das ganze verstehen zu können muss man die Puzzle teile zusammenfügen. Hier läuft etwas gewaltig schief auf dieser Erde, einzelne Menschen entscheiden über Leben und Tot von Millionen, wir könnten ein schönes Paradies auf Erden haben, wenn die Menschen zusammenhalten würden und solche Leute die nichts gutes im Sinn haben verfolgt und verurteilt würden. Deshalb muss die Macht vom Bürger ausgehen, die die meisten Menschen wollen keinen Krieg , nur ein beschiedenes Leben und auskommen. Und Arbeit muss sich lohnen Kreativität belohnt werden, alles muss geändert werden, angefangen bei der Bildung. Wenn uns diese Krise eines gezeigt hat, dann ist es der ganze Dreck der zum Vorschein kommt. Das muss alles weg.

Liebe Lilly, es steht schon in der Bibel geschrieben und das sage ich als Atheist, wir haben das Paradies verloren als Zivilisationen zu Imperien wurden.
Die Unterwerfung von Massen und deren Missbrauch für die Interessen kleiner Eliten war nur mit der Erfindung der Schuld und Scham zu erreichen.
Seit Sargon werden wir schon zur Unterwürfigkeit erzogen und mit Lügen von unserer Selbsterkenntnis abgehalten.
Sogar jede Doku über Homo Sapiens ist eine Lüge, es gibt nur einen einzigen Grund warum sich Homo Sapiens durchgesetzt hat. „Wir“ haben ausnahmslos jeden geschwängert, alle anderen haben nur innerhalb ihrer Spezies Kinder gezeugt, das war unsere „Überlegenheit“!
Schmuckherrstellung und Intelligenz erschaffen keine großen Populationen die durch ihre Masse an militärischer Stärke alle anderen verdrängen können.
Wir haben das Paradies nicht verdient…

Was glauben sie als Atheist wie die Welt und das Leben enstanden ist?

Ich glaube, dass es einen Schöpfergott gibt, und Er sich in der Bibel (Seinem Wort) und in Seinem Sohn Jesus Christus offenbart hat.
Dort erfahren wir, warum der Mensch das „Paradies“ in das ihn Gott gesetzt hatte verloren hat, und wie Gott in Seiner Gnade den Ratschluß fasste, die zu retten, die sich retten lassen, durch Jesus Christus, dem Sohn Gottes.

[Joh. 5,24-29] Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, dass die{O. eine} Stunde kommt und jetzt ist, da die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie gehört haben, werden leben. Denn wie der Vater Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst; und er hat ihm Gewalt gegeben, [auch] Gericht zu halten, weil er des Menschen Sohn ist. Wundert euch darüber nicht, denn es kommt die{O. eine} Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören und hervorkommen werden: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens, die aber das Böse{Eig. das Schlechte} verübt haben, zur Auferstehung des Gerichts.

Lieber Walter, schön das Sie einen Glauben haben, aber die Bibel, „sein Wort“ wie Sie so treffend erwähnen wurde von Menschen geschrieben und auch Götter wurden von Menschen erschaffen.
Wenn ein „Gott“ von mir Unterwerfung und den Glauben an sich fordert, ist er kein Gott und hat sehr schnell ein Problem mit mir.
Sie können glauben was Sie für richtig halten, überhaupt nichts dagegen, aber bieten Sie mir nichts an was von Menschen erfunden wurde um andere Menschen unter Kontrolle zu halten.
Auch dieser „Pontifex Maximus“ in Rom hat nichts auf diesem Stuhl verloren, er ist lediglich die Fortführung der Kaiser des Imperiums.
Die legitime Gründerin der Kirche Christi ist Maria aus Magdala und nicht der Kaiser Roms!

Sie haben leider meine Frage nicht beantwortet.

Ja, Menschen haben die Bibel geschrieben, inspiriert durch den Geist Gottes.

Und selbstverständlich kann der Schöpfer von seinen Geschöpfen Gehorsam verlangen. Und er tut es auch, weil nur der, der uns geschaffen hat weiß was gut für uns ist. Doch der Mensch hat sich seit dem Sündenfall anders entschieden und hört nicht auf seinen Schöpfer. Die Folgen sehen wir, wenn wir die Welt betrachten und unser eigenes Leben.

interessant ist hierzu auch „caesar’s messiah“ von joseph atwill, welcher einen gänzlich anderen blickwinkel auf die damaligen ereignisse in judea entwickelt hat und eine spannende theorie offeriert..

http://www.caesarsmessiah.com/blog

Dieser Planet, die Erde hat uns erschaffen, sie hat uns geboren, unsere Heimatwelt ist das einzige was Anspruch auf Anbetung hat!
Gehorsam vor Gott?
Für was und wozu, was hat „Er“ getan das ich „ihm“ Gehorsam schulde!?
Er sieht seit Jahrtausenden nur zu und tut überhaupt nichts.
Jedes Abschlachten durch Kriege und die Morde in seinem Namen ließen ihn kalt, Versklavungen, Vergewaltigungen, Kindesmissbrauch, Hunger, Leid… er sieht nur zu und tut absolut nichts!
Er hat keinen Gehorsam verdient und er hat überhaupt nichts zu fordern oder zu verlangen!
WIR haben „Gott“ erschaffen!
Was Sie als „Geist Gottes“ bezeichnen kannten bereits die Neandertaler und die haben ganz sicher kein Manifest gelesen, das nur verfasst wurde um ein Imperium vor dem Zerfall zu bewahren.
Was zur römischen Staatsreligion wurde beruht auf Lügen und alles wurde so umgeschrieben das Rom seinen Nutzen daraus ziehen konnte!
Wer hat Jesus getötet, es waren nicht die Juden, es war Rom!
Warum hatten die Apostel, aramäische Juden, römischhellinistische Namen ihrer verhassten Besatzungsmacht, weil Rom keine Juden zu Heiligen erklären wollte.
Warum wurde Maria zur Hure gemacht, weil Rom ein Patriarchat war das seinen Frauen nicht einmal eigene Namen gönnte…

Auf meine Frage, wer die Welt (damit ist das ganze Universum und auch die Erde gemeint) und das Leben auf ihr erschaffen hat, können oder wollen sie keine Antwort geben. Die Bibel kann darauf eine Antwort geben, weil ihr Verfasser der Schöpfer selbst, also Gott ist. Er hat deren Inhalt durch Menschen aufschreiben lassen. Wer die Bibel liest, um zur Erkenntnis Gottes zu kommen, wird erkennen, dass sie die Botschaft Gottes an uns Menschen ist. Am besten ist es vor dem lesen Gott um Erkenntnis zu bitten. Besonders das Johannesevangelium macht deutlich, wer zu uns in der Bibel spricht.

Z.B. Wer kann das sagen, ausser Jesus Christus, der Sohn Gottes:

[Joh. 14,6] Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.

Wenn man die Bibel ganz gelesen hat, und dem Wort Gottes glaubt, sind die meisten allgemeinen Fragen beantwortet. Und für die Fragen, die nicht beantwortet sind, und unser direktes Leben betreffen, „müssen“ / dürfen wir Gott um Weisheit, Erkenntnis und Leitung/ Führung bitten. ER wird uns zu Seiner Zeit eine Antwort darauf geben. Die Antwort von Gott wird nicht im Widerspruch zum Wort Gottes, der Bibel stehehen.

@ Walter
Sie haben meine Antwort erhalten, wenn es nicht Ihrer Wunschvorstellung entspricht ist das Ihr Problem.
Sie sind auch sonst auf keine meiner Aussagen eingegangen, fällt Ihnen dazu nichts ein, haben Sie da keine Argumente oder sonstige Weisheiten die Sie teilen wollen oder überhaupt können?
Ihr „Wort Gottes“ wird von mir als solches nicht anerkannt und ich habe ausreichend begründet warum.
Wir können das hier noch ewig weiterführen nur wozu, ich sehe da keinen Nutzen für mich, Sie wollen keinen Austausch oder Konsens sondern nur meine Zustimmung und die bekommen Sie nicht.
Amen und Ende!

Ich habe weder eine Wunschvorstellung, noch brauche ich ihre Zustimmung. Ich wollte sie nur auf den Schöpfer aller Dinge und allen Lebens aufmerksam machen.
Vielleicht können sie mit den Vorträgen im unten angegführtem Link etwas anfangen?
https://youtu.be/YDwv7SoMA-o

Hallo Liane, Sie haben ja so recht.

Solange man sich vom eigentlichen Thema ablenken läßt, merkt niemand, was gerade die andere Hand tut –
der Taschenspieler-Trick.

Eine einmal eingeführte gemeine Impfpflicht werden sie nie wieder los.
Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit.

Ein wahrhaft trostloser Gedanke wahrlich ist’s , wenn man sieht und zusehen muss, wie die vom Volke, d.h. den Volksvertretern geschaffenen, von der Regierung genehmigten und unterzeichneten Grundgesetz vollkommen missachtet werden und unbeachtet bleiben.

Das ist nichts für uns?
Oh doch, sehr wohl. Leider.
„Corona“ können wir nicht besiegen, wenn wir nicht das ganze Spiel kennen und uns dagegen wehren.

Inweiweit die von US-Unternehmen und oder der US-Regierung und US-Behörden in der Ukraine betrieben werdenden Biowaffenlabore an der „Corona“-Inszenierung beteiligt waren und beteiligt sind, ist zu ermitteln.
Soweit mir bekannt, war Putin dabei, die Biowaffenlabore in der Ukraine zu schließen. Das war eines der Beabsichtigungen Putins, die er mit dem Einmarsch in die Ukraine verband und verbindet.
Alles gehört mit Allem zusammen.

Wie bitte will die USA, vor allem unter Biden, die Russische Föderation denn zerschlagen, wie soll das gehen!?
Militärisch wohl kaum, politisch ist das auch äußerst unwahrscheinlich, die westlichen Medienberichte beruhen nur auf Wunschdenken und purer Propaganda.
Insbesondere die Achse Moskau-Peking ist konventionell militärisch den USA bei weitem überlegen, die Marine der VR China hat alleine schon zu den USA aufgeschlossen, viel fehlt da nicht mehr!
Ein konventioneller Krieg gegen diesen Block wäre allein durch die gewaltige Landmasse unmöglich für die USA oder die NATO zu gewinnen, zumal die Logistik für eine derartige Kriegsführung nicht einmal ansatzweise zu bewältigen wäre!
Russland und China haben Massen an eigenen Ressourcen und Kapazitäten um immer weitere Streitkräfte aufzubauen, zusammen könnten sie über Jahrzehnte Krieg führen.
Die USA ziehen ja jetzt schon gegen Russland den Schwanz ein und der Rubel ist derzeit so hoch wie nie, noch ein diplomatischer Fail der USA und China holt sich Taiwan.
Was macht dann die Welt ohne chinesische Wirtschaft und ohne russische Energieträger?
Ich kann nicht nachvollziehen auf welchen Fakten dieser Bericht beruhen soll, auch die „letzte“ Option ist keine, ein nuklearer Krieg ist kein Krieg, es liegt kein Nutzen in einem nuklearen Sieg…

Möglich ist das natürlich, keine Frage!
Ich vertraue da aber auf die amerikanische Feigheit, die USA legen sich mit keinem an der sich auch wehren kann.
Seit der Wehrmacht war kein wirklich ernstzunehmender Gegner mehr Ziel ihrer Kriegs-Aktionen.
Wenn tatsächlich kleine „Nukes“ eingesetzt werden ist das schon maximale Eskalation, dann ist es nur noch ein Schritt bis die „großen“ fliegen…

Die USA wollen selbst vielleicht verschont bleiben, aber mit Europa sieht es sicher anders aus, wir sind denen erfahrungsgemäß egal bzw. eh ein Dorn im Auge.

Ich habe mal drüber sprechen hören, dass sie möglicherweise bereits Radioaktivität entwickelt haben, die eine viel kürzere Halbwertszeit haben.
Damit könnte man dann ganz Europa umbringen, ein paar Jahre warten und den Kontinent dann wieder für sich nutzen.
Gruselige Vorstellung.
Wäre aber denkbar.
Außerdem hat Russland angeblich bereits Waffen, mit denen sie in einer unfassbaren Geschwindigkeit Europa und die USA angreifen könnten, atomar, bevor hier jemand reagieren könnte, wären wir schon tot. Das war wohl bis vor kurzem nicht bekannt, dass die sowas schon haben.
Keine Ahnung, was dran ist, aber die Herrschaften, die sich darüber unterhielten, wirkten sehr seriös und informiert.

Sie können sich nicht vorstellen was es inzwischen für Waffensysteme gibt…
Russland besitzt einsatzfähige Hyperschallraketen und Trägersysteme die mit mehreren Nuklearsprengköpfen bestückt werden können, Russland hat sogar nukleare Torpedos die Flugzeugträger versenken können.
Das man radioaktive Halbzeitwerte reduzieren kann wäre mir neu, allerdings könnten orbitale Railgungeschütze die Hemmschwelle Nuklearwaffen einzusetzen egalisieren, sie richten verherrende Schäden rein durch kinetische Energie an, ohne jeden Fallout…

Keine besonders neue Erkenntnis. Die Sowjetunion konnte nur mit Unterstützung des Westens die Wasserstoffbombe bauen. Auch an die Atombombe ist die Sowjetunion nur durch „Geheimnisverrat“ amerikanischer Wissenschaftler gelangt.

Die Hetze gegen Russland wurde schon vor Corona sukzessive aufgebaut und damit war es nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem militärischen Konflikt kommt. Medwedew war z. B. eine westliche Marionette, die durch Putin wieder ersetzt wurde.

Alles, was wir momentan erleben, sind nichts weiter als Inszenierungen. Darum stelle ich mir häufig die Frage, wie seriös ist das WEF und die damit verbundenen Äußerungen überhaupt? Es würde mich wirklich nicht wundern, wenn wir uns täglich mit imaginären Problemen beschäftigen und die wirkliche Gefahr gar nicht im Visier haben. Mal ehrlich, wer glaubt eigentlich an solche geistlosen Äußerungen wie „Ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein“?

The Great Reset ist keine Verschwörungstheorie.
Die 4. Industrielle Revolution ist keine Verschwörungstheorie.
Die Agenda 2030 ist keine Verschwörungstheorie.
Digitale ID ist keine Verschwörungstheorie.
Cashless Society ist keine Verschwörungstheorie.
Social Credit System ist keine Verschwörungstheorie

Habe ich auch nicht unterstellt. Trotzdem bleiben Zweifel. Nur weil es Bücher von Klaus Schwab darüber gibt, von Bill gegründete Allianzen und diverse andere Einrichtungen, heißt das lange noch nicht, daß das der Plan ist. Hätte ich einen Plan für die Menschheit, würde ich ihn geschickt verpackt unter die Menschheit bringen.
Wir leben in einer Welt, die gegenwärtig auf Tricksen und Täuschen basiert. Warum soll jetzt alles ausgerechnet anders sein? Klaus Schwab ist doch auch nur eine Marionette. US-Unternehmen würden niemals jemanden wie Klaus Schwab akzeptieren. Erst recht nicht hochrangige US-Politiker. Wir wissen eigentlich nicht einmal, mit wem wir es zu tun haben. Aber was wir wissen, vieles läuft momentan völlig aus dem Ruder.

in diesem besagten event 201 ist als quintessenz zu entnehmen , dass das C und die daraus resultierenden folgen china als der alleinige schuldige zu benennen ist – ABER – das ist nur das narrativ. statt dessen erfolgen arrangements mit china und den globalen akteuren um im sinne des china-narrativs die aganeda zum umbau der gesellschaften global voranzutreiben -siehe dazu auch den kommentar von Mikel. eigentlich widersprechen sich die narrative der westlichen und der chinesischen gesellschaftsform, dass ist aber so gewollt.
hans, ich denke, dass die sich schon gedanken gemacht haben, wie dass ganze als bunter blumenstrauß zu verpacken ist. dumm dreist hätte man(n) früher gesagt. deren moral & werte sind anders als beim rest. …..und die deutschen sauerein in der ukraine wieder gehören ebenso als ein puzzelstein dazu…

Die Davos-Clique arbeitet schon sehr lange an der NWO etc.
Ich erinnere nur mal an Hartz 4 inklusive Renter- und Kinderarmut! Die Armut ohne Grund ist schon lange bittere Realität (nicht nur in Deutschland).
Putin war doch auch in der Schwab Schmiede, schon alleine deswegen bin ich sehr skeptisch!
Und Oliver Schwab: auf Wikipedia unter Klaus Schwab steht: „Schwab ist seit 1971 mit der Schaffhauserin Hilde Schwab verheiratet. Das Ehepaar lebt in der Schweiz und hat zwei erwachsene Kinder, Nicole Schwab, Mitbegründerin des Gender Equality Project im Jahr 2009, und Olivier Schwab, der mit einer Chinesin verheiratet ist und das WEF-Büro in Peking leitet.“

Soweit ich informiert bin, wird seit Anfang der 70-er an der NWO geschmiedet.
Klaus Schwab wurde bewusst dafür ausgewählt – irgendwie vom Amerikanischen Geheimdienst, wenn es stimmt und ich es noch richtig in Erinnerung habe.

So richtig interessiert mit die Schwab Konsorte nicht, was mich nicht daran gehindert hat, mich dahingehend zu beschäftigen. Denn ohne diese Davos Bande hätten wir diese Situation nicht.
Und dahinter steckt anscheinend der Amerikanische Geheimdienst und dahinter Rockefeller, Rothschild usw. – wie gesagt, wenn diese Informationen stimmen, wovon ich persönlich ausgehen.
Auch das Internet ist für anderes erdacht gewesen (Militär etc.) und erst später bekam die Bevölkerung diesen Zugang.
Mit anderen Worten hatte Bill Gates Verbindungen zu Militär und ähnlichem.

Wenn man mir mein Leben zerstört und mich umbringen will, dann möchte ich schon gerne wissen, wer dahinter steckt!

sie können mit sicherheit sozialabbau und zerstörung der gesellschaft der letzten jahrzehnte bei diesem asozialen pack, dessen frontend klaus schwab zur zeit ist, ursächlich verorten. die hintermänner werden vermutlich vom „establishment“ der usa bis zu den europäischen adelsfamilien reichen, welche sich alle mühe geben kein aufsehen zu erregen.

wenn ich mich richtig erinnere, war prinz charles schon sehr früh daran beteiligt, young global leader thinktanks mit zu initiieren.

hier ein foto anfang der 90er..
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3c/1992_World_Economic_Forum_-_Havel%2C_Schwab%2C_HRH_The_Prince_of_Wales.jpg

die verbindung der royals zum wef sollte klar sein. dass die queen der grösste grundbesitzer auf diesem planeten ist, auch.
über das „haus winsor“ welches im eigentlichen ein „saxe- coburg und gotha“ ist, findet sich dann die verbindung zu den übrigen, einander verwandten, alten adelsfamilien in europa und ihrem hofstaat..

interessant hierzu sind auch vorträge von prof. walter veight über die teletransportablen, nachaltigen, strahlenden prinzen, welche bei youtube zu finden sein sollten.

Da stimme ich Ihnen zu, es gibt tausende von mächtigen Interessengruppen und sie haben alle das gleiche Ziel, daher ist es logisch das es ein einheitliches Muster gibt.
Im Grunde läuft die Welt wie eine Firma oder wie am Königshof ab, nur eben im Großformat, jeder sucht seinen Vorteil und setzt Intrige als Mittel dafür ein.
Ein hochrangiger General hat ganz andere Ziele wie Schwab oder Gates, was wir mit Corona erleben ist eine Verdichtung von gemeinsamen Interessen, der Plan existiert tatsächlich und er ist äußerst komplex.
Daher ist auch kein Wunder das es nahtlos in den Ukrainekrieg übergeht, nur der Fall gehört mit Sicherheit nicht zum völlig irrationalen Plan des Möchtegern-Großgurus.
U. von der Lügen mag zwar eine glühende Anhängerin des Ravensburger Rattenfängers sein, aber sie stolpert mit ihrem Gestümpere regelmäßig an die Grenzen der Realität.
Übereinstimmung gibt es nur in einem Punkt, wir werden immer vom dem aktuell maximalen Abschaum der Welt in die Absurdität gestürzt.

einige sind schon deutlichst erkennbar: Rockefeller, Sorros, Gates. Die Eigentümer und Aktionäre von Black Rock, Van Guard, Gates companies. Freimaurer, Illuminati Mitglieder ca. 8.000 – 8.500 weltweit. Jesuiten. Satanisten. –
Biden folgt den Anweisungen von Black Rock und die haben viele Personen im weißen Haus installiert.
Der Pentagon hat Biowaffenentwicklung in Auftrag gegeben. Die Deutschen machen da auch mit.
Scholz hat eine Natoergänzung unterschrieben und uns in den Krieg geführt und Mrd. für Rüstung ausgegeben und UK unterstützt. Ich bin damit nicht einverstanden und die Abgeordneten wurden nicht gefragt. Einfache, einsame Beschluss-Sache von Scholz.
G7 + WHO machen mit ihren Gesundheitsschutz-Lügenprogrammen weiter und wollen eine Gesamte neue regierende Weltordnung einrichten. – Auch da habe ich was dagegen. Der Souverän wird ausgehebelt, platt gemacht!

Siehe telegram kanal: Gruppe: Wir in Aktion Diplomatenkanal – Video 1-23 Kabale – unbedingt ansehen.

Ja, das läuft aus dem Ruder.

Egal wie man es betrachtet, garantiert läuft das aus dem Ruder und das ist auch gut so.
Klar kann man selbst da wieder vermuten, das dies auch so gewollt ist.
Irgendwie geht es um die Aufteilung eines Kuchen.
Man befindet sich dabei noch im Stadium der sehr kleinen Stück, die aber zu sehr großen Stück sich verschmelzen sollen.
Gegessen wird der Kuchen dabei nie, das Ziel ist den Kuchen als ganzes zu besitzen.
Ob jetzt die Rockefeller und Blackrock mit zu den WEF oder nicht gehören ist dabei völlig egal.
Ob es Kapitalismus oder Kommunismus genannt wird ist auch egal.
Sie sind an einem Punkt an dem sich Big-Players gegenseitig ans Bein pinkeln.
Ich bin mir nicht sicher ob man sich dabei mit Putin den richtigen ausgesucht hat.
Egal ob er sogar anfänglich das Spiel der Inszenierung mitgemacht hat und man es gemeinsam wusste, scheint die Versuchung einiger zu groß zu sein, da weiter zu gehen.
Die Gier ist dann das Eigentor.
China schadet sich derzeit einfach auch nur allzu dämlich selbst, das kann nicht in ihrem Interesse sein.
Da wird sich was ändern.
Frankreich hat sich für ihre Verhältnisse doch mehr als nur ein Signal bei der Wahl gegönnt.
Und ich bin tatsächlich gespannt ob da nicht Unstimmigkeiten auftauchen.
Ich halte nichts von Le Pen, aber sicher auch nichts vom jetzt wiedergewählten Menschen ohne jegliche Schädelkraft.
Es ist bitter wie wenig Intelligenz in Europa derzeit vorhanden ist.
Schon interessant das Spanien sich da ein wenig raus „stiehlt“, aber sie mussten ein Jahr lang richtig furchtbar leiden.
Jetzt kommt die für mich auch erschreckenste Einstellung, die ich auch schon in einigen anderen Kommentaren lesen musste…
Wahrscheinlich ist derzeit tatsächlich der Bundeskanzler der einzig ernstzunehmende und sachlich besonnen agierende Mensch von allen Marionetten da in der Regierung.
Die Kriegshähne der Grünen und der FDP, wie auch der CDU hätten dieses Land wohl längst richtig tief in die direkte Kriegseinmischung getrieben.
Und medial beschriehen wurde es auch, also war es wohl der Plan, aber der geht nicht so ganz auf(hoffentlich).
Man sollte vielen Menschen in jedem Fall den Geldhahn zudrehen und damit meine ich nicht Putin, sondern allen voran immer noch Gates und allen Pharma Firmen.
Was kommt weiß niemand, denn derzeit läuft es definitiv aus dem Ruder.

„Mal ehrlich, wer glaubt eigentlich an solche geistlosen Äußerungen wie „Ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein“?“

Das ist doch längst zum Teil umgesetzt und wird – namentlich von der jüngeren Generation – begeistert angenommen. Was ist denn z. B. Car Sharing oder diese albernen Kinderroller, die überall im Weg rumstehen, mit dem Handy freigeschaltet und benutzt werden können und dann irgendwo anders einfach stehengelassen werden, anderes als „nichts besitzen und glücklichsein“?

Oder, anderes Beispiel, wenn Dir Deine Software nicht mehr gehört, sondern irgendwo in der „Cloud“ liegt, und Du für das Recht bezahlst, sie nutzen zu dürfen?

Etwas mieten können gibt es schon seit Jahrzehnten. Egal ob Strandkorb, Auto oder Wohnung. Trotzdem besitzen die Menschen etwas. Es heißt aber, ihr werdet NICHTS besitzen und das ist nicht einmal ansatzweise umgesetzt! Das würde nämlich bedeuten, niemand kann etwas mehr kaufen. Oder anders ausgedrückt, es gibt keine Besitztümer mehr für alle bis auf die „globale Elite“, die dann alles besitzt.

Sie werden lachen, aber daß es schon immer Dinge gab, die man mieten konnte, ist mir bekannt.

Aber Sie begehen hier den üblichen Fehler, nämlich zu unsensibel auf gesellschaftliche Entwicklungen zu reagieren und erst dann zu merken, wohin die Reise gehen soll, wenn es zu spät ist auszusteigen.

„Auch an die Atombombe ist die Sowjetunion nur durch „Geheimnisverrat“ amerikanischer Wissenschaftler gelangt.“ – nur mit Hilfe der Deutschen aus Nazi-Deutschland konnten die Amis die A-Bombe entwickeln?!

In den Medien muß immer wieder der Ukrainekonflikt für sämtliche Teuerungen herhalten. Dabei ist der Grund dafür ein ganz anderer. Durch das massive Gelddrucken der letzten Jahre ist ein starker Preisanstieg z. B. bei Immobilien entstanden. Andere Segmente waren davon weniger bis gar nicht betroffen. Jetzt wirkt sich die Inflation auf andere Bereiche ebenfalls stark aus und Politik und Medien haben rechtzeitig einen perfekten Sündenbock für diese Entwicklung, um das Volk wieder milde zu stimmen. Erst islamischer Terror, dann Co2, nicht Geimpfte und jetzt Russland.

„Mal ehrlich, wer glaubt eigentlich an solche geistlosen Äußerungen wie „Ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein“?“

Diese Äußerung ist nichts anderes als eine Bedrohung. Es bedeutet: wir werden euch versklaven und ihr könnt nichts dagegen tun.
Man denkt meistens an etwas Materielles, aber „ihr werdet nichts besitzen“ bedeutet vielmehr: ihr werdet keine Freiheit besitzen, keine Grund- und Menschenrechte, keine Würde, und das hat schon mit den „Pandemie“-Massnahmen angefangen. Teilweise geschieht das schon seit zwei Jahren.

Der Berater von Schwab, Harari, der in seinen Büchern häufig seine Verachtung gegenüber Christen zeigt, sagte einmal: „Wir werden Götter sein“. „Wir“, er meint damit die Eliten. Alle Diktatoren halten sich für Götter.
Natürlich haben sie kein Problem damit, von ihren Plänen offen zu sprechen. Sie betrachten Menschen ohnehin als Untertanen, die unter Kontrolle gehalten werden sollen.

Ja, da haben sie recht, schon in der Antike hielten sich manche, ich würde sagen die meisten Weltregenten (Ägypter,Babylonier; Perser, Römer für Götter, und liesen sich zum Teil anbeten.
Der wahre Gott, der sich uns in der Bibel vorstellt wird dem (höchstwahrscheinlich bald) ein Ende bereiten. Doch Gott lässt das Böse vorher ganz offenbar werden. In der Offenbarung sagt uns Gott was auf diese Welt zukommen wird. Nur der durch Jesus Christus, dem Sohn Gottes, errettete Mensch wird diesem Gericht Gottes entfliehen können.

So ist es. Leider haben die meisten Menschen viel mehr Vertrauen in Big Pharma als in Gott.
Doch wer Vertrauen in Gott hat, muss keine Angst vor der Zukunft haben, auch wenn die Perspektiven im Moment schlecht aussehen.
„Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“

Die USA ist nicht wirklich durch Demokratisch oder Republikanisch aktiv sondern Größenwahnsinnig als Weltherrscher! Überall wo Amis auftauchen wird Unruhe verbreitet, Krieg angezettelt und Politiker wie in der EU als Handlanger gekauft. Während Russland als letzte Hürde für die Kriegsplanung gegen China erfolgreich wird, setzen EU-gekaufte Politiker alles daran, die Hetze und Waffenschieberei in vollen Zügen zu unterstützen. Jeder, der aus der EU eine Waffenlieferung an die Ukraine zulässt, ist ein Kriegstreiber und Beihelfer zum Völkermord! Die Digitalisierung in der EU ist so grottenschlecht, das jeder ungelernte PC-Nutzer die schlechten Propaganda-Videos und Fotos durchschaut, die man für die Ukraine und den Amis herstellt!

Schön herbeifantasierter Artikel. Die Länder existieren also aus westlicher Gnade, also dank westlicher Eliten? Alle anderen sind nur dumme Affen, die ohne diese Eliten nichts auf die Reihe bringen, so der Tenor. Der Artikel strozt von westlichen Herrenmenschen Denken, einem Westen, der an seiner eigenen Überlegenheit glaubt. Ich empfehle dem Autor the duran, dort sitzen Analysten, denen der Hobbyanalyst hier wirklich nicht das Wasser reichen kann. Aber man würde sagen, der Autor hat sich redlich bemüht musste dann aber zu abstrusen Theorien greifen um seine Scheibthesen zu untermauern.

Der Bericht ist eine krasse Fehleinschätzung. Für die Überheblichkeit werden die Amerikaner und seine Vasallenstaaten einen sehr hohen Preis zahlen. Nicht das neue Bündnis Russland/China ist der Feind, sondern wir sind die Feinde des Ostens. Das ist ein Unterschied. Wenn Russland mit der Ukraine fertig ist, werden sie weitermarschieren. Russland hat mit dem überheblichen dekadenten Westen fertig. Der russische Bär hat Hunger. China ist übrigens bereits in Belgrad mit Transportmaschinen gelandet. Das bedeutet, der Krieg wird definitiv in Europa ausgetragen, nicht im Pazifik. Chinas Stärke ist sein Heer mit über 2 Mio. Mann. Der Krieg wird einen ganz anderen Verlauf nehmen, als sich viele Dumpfbacken das gerne ausmalen. Vielleicht bekommt der Westen noch eine Gnadenfrist, bis er vollkommen ausgehungert ist (der Exportstopp für Weizen ist von Russland bereits verhängt) und die Industrie wegen Gas- und Rohstoffmangels vollkommen zerstört ist. Der Rest ist dann ein Kinderspiel.

Was hat der Krieg mit Corona zu tun?

Ganz einfach, die amerikanische Armee ist vollkommen geimpft, d. h. bald kampfunfähig. Russland weiß das. China setzt die Maßnahmen gegen Corona in Shanghai konsequent um, mit anderen Worten, die verdeckten Sanktionen wirken. Im Hafen stauen sich die Containerschiffe. Lieferketten waren gestern. Ergo, Russland und China sind schlauer als der Westen. Er wird mit den eigenen Waffen geschlagen.

Übrigens, wenn’s an der Türe klingelt, es könnte auch der Russe sein.

Andreas Graf, ich habe ein neues Video entdeckt und mir ist es mehr als wichtig, diese zu teilen. Ich stelle den Ton ab, dann ist es für mich leichter.

https://www.youtube.com/watch?v=z624G6KTA0M

und

https://www.youtube.com/watch?v=YYYBWRVEYqU

Es ist dringendst Zeit, dass wir zu unserem Glauben zurückkehren und all unsere Sünden in die Vergebung bringen. Wir haben die Aufgabe mehr zu beten und zu bitten, zu dem welcher uns dass Leben geschenkt hat.

Ich möchte noch gerne etwas hinzufügen:

Rom wird angegriffen – Botschaft Maria

https://www.youtube.com/watch?v=6dDmislEoMw

Die Pest wird kommen – Botschaft Maria

https://www.youtube.com/watch?v=TeZPzYZQc10

Die Botschaft von St. Michael und Jesus:

https://www.youtube.com/watch?v=nmmOzA1HRsI

Es ist so wichtig, dass wir in dieser Zeit uns bewusst werden – wer wir sind und zu wem wir gehören.
Die Satanisten werden alle zu Grunde gehen und alle die Ihnen folgen. Nur diejenigen die sich an unseren Herrn und Vater halten, werden gerettet werden.

Die Prophezeiungen kenne ich. Diese erfüllen sich nun. Russland/China werden die Strafgeißel sein, um die Menschheit für die vielen Sünden, ganz speziell für die Sünden der Abtreibung, die noch weit schlimmer als jene der Sündflut sind, abzustrafen. Hinzu werden Naturkatastrophen, Hunger und neue Krankheiten kommen. Satan wird mit all seinen Gräueln und mit seinen Gehilfen (Soros, Gates, Merkel, Schwab, Rothschilds usw.) scheinbar die Oberhand gewinnen. Speziell die Christen werden die Knute spüren. Satan möchte das Christentum auslöschen. Ich stimme ebenso @Stefan Fallhövel zu. All die Länder und Machtblöcke werden von satanischen „Kräften“ dominiert. Sie können es jedoch nur insoweit, als es die Göttliche Vorsehung zulässt. Die Menschheit sollte sich dringendst bekehren und Gott um Vergebung bitten. Die Uhr hat zwölf geschlagen. Ergreift die Hände Mariens und betet den Rosenkranz. Betet den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit und lassen Sie sich retten. Das ist die einzige Sicherheit, die es noch geben wird. Die Welt steht vor der größten Menschheitskatastrophe, die es je gegeben hat. Corona und der Krieg in der Ukraine sind lediglich der Beginn. Alles wurde klein klein seit Jahren vorbereitet. Da stimme ich voll zu.

Für die gegenwärtigen Ereignisse können wir die mannigfaltigsten Erklärungen suchen und Interpretationen heranziehen. Im Kern sind sie alle richtig und tragen gleich kleinen Mosaiksteinchen zur Wahrheit bei. Letztlich können diese nur spirituell richtig erklärt und eingeordnet werden. Was ich geschrieben habe, ist bitterer Ernst. Das ist kein Quatsch.

@Andreas Graf, ich kann alles bestätigen, was Sie schreiben und ich sehe es niemals als „Quatsch“ an. Im Gegenteil, ich freue mich sehr, dass Sie einer von den vielen „Erwachten“ sind.

Das Umfeld wird rauher und kälter, dass sehe ich bereits jeden Tag. Wenn ich mein Zuhause verlasse, gehe ich nie ohne göttlichen Schutz, er ist so unendlich wichtig für diese gerade immens dunkle Zeit.

Die Schutzengel und Geistführer haben derzeit viel zu tun, auch gibt es bereits „Überstunden“ zu tätigen. 🙂

Vielen Dank für diesen hochwertigen Gastbeitrag. Es stimmt, dass China von den USA aufgebaut wurde und wird.

Die Rockefeller Foundation investiert sowohl via New Silk Road („Neue Seidenstraße“), Belt and Road Initiative (BRI, zuvor: OBOR – One Belt One Road), als auch via 100RC-Initiative:

https://www.beltroad-initiative.com/belt-and-road/

https://www.rockefellerfoundation.org/100-resilient-cities/

„Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) prognostiziert, dass die Region bis 2030 jährlich 1,7 Billionen US-Dollar ausgeben muss, um ihren Infrastrukturbedarf zu decken.

Pekings sogenannte „Belt and Road“-Initiative zielt darauf ab, die alte „Seidenstraße“ mit massiven Infrastrukturprojekten wiederherzustellen, um China auf dem Land- und Seeweg mit Südost-, Süd- und Zentralasien und darüber hinaus mit dem Nahen Osten, Europa und Afrika zu verbinden.

Vier chinesische Städte nehmen an der 100RC-Initiative teil, um Städte bei der Bewältigung moderner Schocks und Belastungen zu unterstützen: Deyang, Haiyan, Huangshi und Yiwu.“
https://www.reuters.com/article/us-asia-cities-china-idUSKBN1F50T1

„The Asia Society was founded in 1956 by the Rockefeller dynasty.“
„Why would “American” oligarchs promote China as the primary engine for a global economy? The answer is that oligarchy has no nationality.“
https://www.geopolitika.ru/en/article/silk-road-globalisation

Es stimmt was Herr Graf schreibt. Ich würde aber noch einen weiteren Gesichtspunkt hinzufügen. Denn schon damals hat US General George S. Patton vor genau dieser Entwicklung gewarnt. Und es scheint, dass auch nach über 80 Jahren immer noch die meisten Normalbürger es nicht gerallt haben. Es gibt kein Ost gegen West, Westmächte gegen Ostmächte.

Beide und heute sogar alle 4 „Großen“ werden von ein und denselben Gestalten kontrolliert. Der Krieg wird (in Wirklichkeit) nicht Ost gegen West oder West gegen Ost geführt. Er wird geführt gegen das selbstständige Denken und Leben. Gegen die nach echter Freiheit dürstende Menschheit und ihre Völker. Sprich gegen uns !

Wenn die Führung der USA die Sowjetunion hätte vernichten wollen, hätte sie 1945 freie Hand dazu gehabt. US General George Patton hat es seinerzeit bei Kriegsende bereits überdeutlich gesagt, daß man sofort weitermarschieren solle, und die Sowjetunion leicht vernichten könnte. Denn damals war die Rote Armee schwerstens geschwächt, die USA mit riesigen Truppenkontingenten im Deutschen Reich und Europa insgesamt. Und Patton wollte dringend weitermarschieren und die Russen aus Europa hinausfegen.

Ratet mal ? Er durfte nicht ! Da es so nicht geplant war von den wirklichen Weltenherrschern. Da erst wurde ihm das abgekarterte Spiel bewusst. Er erkannte die wirklichen Herrscher und deren miesen Pläne. Der Ausspruch „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet“ wird heute W. Churchill zugeschrieben, wobei dieser Satz, in Wirklichkeit, wie viele meinen, wohl eher US General George S. Patton entstammt. Dieser sagte 1945 wörtlich „Die Deutschen, sind das einzige zivilisierte Volk, in ganz Europa“. Nach einem Besuch im zerstörten Berlin schrieb er seiner Frau am 21. Juli 1945: „Berlin hat mir den Rest gegeben. Wir haben zerstört, was eine gute Rasse hätte sein können. Mit wem werden wir die Deutschen denn ersetzen? Mit mongolischen Wilden? Europa wird kommunistisch werden. Es wird gesagt, dass in der ersten Woche nach der Einnahme von Berlin, alle Frauen erschossen wurden, die vor den Russen davongelaufen sind. Und die, die nicht wegzurennen versuchten, wurden vergewaltigt. Mir wären die Deutschen lieber gewesen als die Sowjets, wäre es nach mir gegangen.“

Die Überzeugung, dass die Politiker ihn und die US-Armee für einen kriminellen Zweck benutzten, verstärkte sich noch in den kommenden Wochen. Während eines Abendessens mit dem französischen General Alphonse Juin im August, stellte Patton überrascht fest, dass der Franzose seine Sicht der Besatzungspolitik teilte. In seinem Tagebucheintrag vom 18. August zitiert er General Juin: „Es in der Tat bedauerlich, Herr General, dass die Engländer und die Amerikaner das einzige gute Land in Europa vernichtet haben – und ich meine nicht Frankreich. Daher ist der Weg nun offen für die Einführung des russischen Kommunismus.“

In späteren Tagebuchaufzeichnungen und in Briefen an seine Frau wiederholte er nochmals dieselbe Schlussfolgerung. Am 31. August schrieb er: „Eigentlich sind die Deutschen die einzig übriggebliebenen anständigen Menschen in Europa. Die Wahl ist zwischen ihnen und den Russen. Ich ziehe die Deutschen vor…“ Und am 2. September: „Was wir tun, ist die Vernichtung des einzigen halbmodernen Staates in Europa, so dass Russland alles schlucken kann.“

Und Patton äußerte diese Gedanken auch gegenüber seinen Freunden – er glaubte zumindest, es seien seine Freunde gewesen. Am 22. Oktober schrieb er einen langen Brief an Generalmajor James G. Harbord, der zurück in den Staaten war. In diesem Brief verurteilte Patton bitter die Morgenthau-Politik, Eisenhowers Einknicken gegenüber den mosaischen Forderungen, die starke pro-sowjetischen Richtung in der Presse, sowie die Politisierung, Korruption, Abbau und Demoralisierung der US-Army, was seiner Meinung nach schlimme Folgen haben würde. Er sah die Demoralisierung der Armee als ein bewusstes Ziel der Feinde Amerikas an. Er schrieb: „Ich war genau so wütend wie du darüber, wie sie die Lügen gegen mich konstruiert und eingesetzt haben. Es sind die semitischen und kommunistischen Elemente in unserer Regierung, die mich und jeden anderen Kommandeur damit fertigmachen wollen. Nur weil die Kommunisten wissen, dass die Soldaten nicht kommunistisch sind, nur weil sie wissen, was 11 Millionen Veteranenstimmen bewirken können.“

In seinem Brief an Harbord enthüllte Patton auch seine eigenen Pläne, wie er jene zu bekämpfen gedachte, die die Moral und Integrität der Armee beschädigen und damit Amerikas Zukunft aufs Spiel setzen wollten. Wie sie tatenlos der wachsenden Sowjetmacht zusahen: “Es ist mein gegenwärtiger Gedanke … dass ich, wenn ich fertig bin mit diesem Job, das wird um den ersten Januar kommenden Jahres sein, zurücktreten und nicht in den Ruhestand gehen werde, denn wenn ich in den Ruhestand gehe, werde ich immer noch einen Maulkorb tragen müssen … Ich werde keinen begrenzten Gegenangriff starten, das wäre gegen meine militärischen Theorien, sondern abwarten, bis ich eine totale Offensive beginnen kann …”

Zwei Monate später, am 21. Dezember 1945, wurde General George S. Patton für immer zum Schweigen gebracht.

Quellen:

https://de.metapedia.org/wiki/Patton,_George_Smith
https://bit.ly/3rP2OUp

Was unbedingt verstanden werden muss: USA, EU, Russland und China werden heute von den gleichen Kräften dominiert, welche Patton schon damals in weiteren Briefen an seine Frau offen als den wirklichen Feind bezeichnete. Die USA-Führer als auch sämtliche Führer Russlands, Chinas und heute auch der EU sind sämtlich Feindagenten.
In Deutschland oft sogar offen bekennende, wie bspw. Herr Habeck (bekennender Maoist und Kommunismus-bejubelnder China-Freund), Merkel die aus der DDR kommt und glühende Kommunistin und Deutschland-Hasserin ist, und sogar direkt und medienwirksam die Deutsche Fahne in den Dreck warf. Und so zieht sich das die ganze Bahn durch bis zu Sarkozy und danach Macron von Frankreich, und sämtliche anderen nennenswerten EU-Staaten ebenso.
Die Grünen sind grünlackierte Vollblut-Kommunisten, die Linke und die SPD sowieso, die CDU und FDP seit Merkel definitv auch komplett linkszersetzt usw. In DE gibt es also keine wesentlichen Parteien die nicht kommunistisch sind, und die übrigen sind entweder teilunterwandert oder eh bedeutungslos. Es ist kein Zufall daß die Gesetzgebung, die Verordnungen und Maßnahmen, sowie mittlerweile zunehmend auch die Versorgungslage in DE immer mehr der der DDR oder der Sowjetunion ähnelt. Wir leben bereits in einer kommunistischen Diktatur, die nur zum Schein
die allerletzten Hüllen der vormals sozialen Marktwirtschaft noch aufrecht erhält.

Schon im Krieg kamen damals von der einen Seite die US-Panzer mit dem weißen 5-zackigen Stern auf den Panzern angerollt, und von Osten her die sowjetischen Panzer mit genau dem selben 5-zackigen Stern nur eben in rot. Das Lend-and-Lease Programm versetzte die Sowjets überhaupt erst in die Lage der deutschen Wehrmacht ernsthaft Paroli zu bieten. Die oben genannten 4 Machtblöcke sind heute einer. Spätestens bis 1658 war England in die Hände besagter Geldkräfte gefallen (was dieses dem Schwein Oliver Cromwell zu verdanken hat) und diese Kräfte bauten von dort aus ihre Macht aus, 1913 fiel die USA in die Hände der Weltbänker und 1917 Russland, 1945 Europa und zwischen 1949 und 1963 wurde deren Machtergreifung und Konsoldierung in China abgeschlossen. Mittlerweile ist die Machtkonzentration noch weiter gesteigert und zentralisiert worden und alle 4 arbeiten gemeinsam und bilden heute im wesentlichen die JWO bzw. NWO.

Sie spielen uns Theater vor sie seien verfeindet, in Wirklichkeit aber werden sie ALLE von den gleichen unterdrückerischen Zinsbaronen gesteuert und kontrolliert. Sie wollen, dass wir auf ihre Lügen und Schaukämpfe hereinfallen und wählen bzw. Partei ergreifen für einen von ihnen, uns verheizen lassen, und nicht erkennen, dass sie alle ein freiheits u. menschheitsfeindliches satanisches Team bilden.

@Fallhövel + Graf, und die anderen, kommen Sie auch.

Siehe die letzte Abstimmung gegen die Impfpflicht ca. 170 SPD + 100 Grüne und ein paar FDPler haben gegen unsere Grundrechte gestimmt. Kurz vorher gab es noch eine Abstimmung gegen einen Antrag der FDP – da haben 580 gegen unsere GG gestimmt. – Wir sind so gut wie erledigt!

Von den alten Vorstellungen kann man sich getrost lösen. Es stimmt, was Sie schreiben, dass die Eliten alle zusammenhängen, miteinander verschmolzen sind und vermeintliche Gegenspieler nur Teil einer künstlichen Show. Es stimmt auch, was Andreas Graf schreibt, dass dieser Krieg gegenteilig zur westlichen Propaganda verläuft.

Was aber nicht stimmt, ist Ihre veraltete Einordnung als Kommunismus. Der Globalismus, der hier implementiert wird, ist nicht kommunistisch. Die Neue Weltordnung ist ultimativ kapitalistisch, oligarchisch, technokratisch und diktatorisch. Von Eigentum an Produktionsmitteln udgl. kann bitte gar keine Rede mehr sein, hier wird mittels Klima-Agenda grade die Natur restlos ausverkauft, jeder Baum wird zum CO2-Wert, alles wird mit Geld besetzt. Menschen sind in dieser Neuen Ordnung auch nichts anderes mehr als Kapital, sog. Humankapital, das ausgebeutet wird. Und wenn es nichts mehr zum Ausbeuten gibt, sind sie Balast, der beseitigt wird.

George S. Patton war so oder so ein Kriegsverbrecher, denn es bleibt sich gleich, aus welchem Antrieb ein Angriffskrieg geführt wird. Es ist ein Verbrechen, die imperialistischen Aggressionen der USA sind durch die Bank schwerste Verbrechen. Das ist keine Politik, sondern Völkermord aus Geldgeilheit und Machtgier.

Mit Demokratie hat auch „der Westen“ gar nichts zu tun. Demokratie sähe ungefähr so aus:
https://axelkra.us/die-demokratie-ist-tot-lang-lebe-die-demokratie-iain-davis/
Ein besonders wertvoller Beitrag, der sich zu teilen lohnt.

@Fallhövel

Da stimme ich zu. Ein britischer Historiker, Antony C. Sutton, schrieb eine Trilogie über die Finanzierungen der WALL STREET (ein Begriff, mit dem er die wahren Puppenspieler umriss).

Ich habe den 3. Teil gelesen, in dem er beweist, dass Hitler von eben diesen Leuten, meist Juden, finanziert wurde. Diese Verbrecher der WALL STREET verdienten bis zum Kriegsende am Krieg und landeten nicht vorm Tribunal in Nürnberg.

Der erste Teil, nur auf Englisch erhältlich, zeigt auf, dass die WALL STREET die Russische Revolution finanzierte. Der 2. Teil zeigt die Verbindungen zwischen WALL STREET und Roosevelt auf.

Über allem stehen die wahren Akteure, die durch ihr Geld die Geschicke lenken, in sie eingreifen, an ihnen verdienen.

Stefan Fallhövel
*
Die Niedertracht regiert die Welt!
*
„Germany must perish!“
*
„Übers Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage.“
Johann Wolfgang von Goethe
*
„Deutschland ist unleugbar ein schönes Land, voll von fleißigen, ehrlichen Leuten, und wäre es geeint, würde es die größte Macht sein, die es je in der Welt gegeben hat.“
*
David Hume war einer der wichtigsten angelsächsischen Philosophen des 18. Jahrhunderts.
*
„Gebe, o Jupiter, daß die Deutschen ihre Kräfte erkennen und ihren Fleiß auf höhere Dinge richten, dann werden sie nicht mehr Menschen, sondern Götter sein!“
Giordano Bruno
*
Giordano Bruno (* Januar 1548 in Nola als Filippo Bruno; † 17. Februar 1600 in Rom) war ein italienischer Priester, Dichter, Mönch, Philosoph und Astronom. Er wurde durch die Inquisition der Ketzerei und Magie für schuldig befunden und vom Gouverneur von Rom zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt.

Fazit:“ Wenn ein Volk stand auf, es Unterdrücker fand.“

Anti-Spiegel-Röper hat bereits im August 2020 vorhergesagt, dass mit Biden die Impfkampagne beginnen wird, damit man Biden als Sieger über die Pandemie inszenieren kann und dass Biden den Ukrainekrieg wieder aufflammen lassen wird.

Globalistischer Weltenlenker hat seine Finger im Spiel
Soros zieht Fäden in der Ukraine: Für „Great Reset“ und ein Russland ohne Putin

Der russische Think Tank „RUSSTRAT – Institut für Politische und Wirtschaftsstrategien“, kommentiert in einem aktuellen Beitrag die Machenschaften des US-Spekulanten George Soros in der Ukraine. Vermutet wird, Soros sei Teil des US-Geheimdienstes, treibe Umstürze und den „Great Reset“ voran. Die Ukraine diene als „Torpedo gegen Moskau“, sagte Soros selbst. Denn Moskau stehe der Neuen Weltordnungs-Clique im Weg, die ein Russland ohne Putin anstrebt.

https://www.wochenblick.at/great-reset/soros-zieht-faeden-in-der-ukraine-fuer-great-reset-und-ein-russland-ohne-putin/

Eine philosophische Betrachtung: Mit Riesenschritten dem Ende entgegen.
**
Friedrich Nietzsche fragte sich einst und erstickte fast an seiner Frage: wie, hat das Leben auch das Gesindel nötig?
**
Die Natur hatte nie vorgesehen, dass die Menschheitsgeschichte eine Erfolgsgeschichte wird! Denn wir haben ein eingebautes Selbstzerstörungsprogramm.
*
Dazu der Archäogenetiker Johannes Krause:
„Jahrtausende lebte der Mensch friedlich und nachhaltig – dann prägte eine genetische Mutation sein Schicksal.“
*
Der Archäogenetiker Johannes Krause erforscht das Erbgut des Homo sapiens und seine gefährliche Wandlung.
*
Das Böse glaubt zu schieben, aber es selbst wird geschoben. Und das ist die frohe Botschaft, sie, die Bösen, müssen auch das Feld räumen.

Auch als Mitteilung an Liane. Ich finde es ausgesprochen gut, daß man auf diesem informativen Blog versucht, auch die Hintergründe zu beleuchten. Wenn man dazu mehr wissen möchte, muß man noch viel weiter zurückgehen, und man muß sich zu den Themen „Rockefeller“ und „Freimaurer“ ein Bild machen.

Etwas aktueller ist dieser Bericht von Mike Yeadon.

Mike Yeadon war ehemaliger Vize-Präsident von Pfizer und klärt nun seit 2 Jahren über die Machenschaften auf. Er hat bereits mehrere Morddrohungen erhalten, bleibt aber dabei, die Menschen über die Lügen – Lügen – Lügen in allen Bereichen aufzuklären.

Hierzu sein Bericht vom November 2021 – Wir sind in Phase 5 –

https://uncutnews.ch/mike-yeadon-ehemaliger-pfizer-wissenschaftler-wir-naehern-uns-stufe-5/

Ich wollte noch darauf hinweisen, daß das ganze Impfgedöns nur ein gigantisches Ablenkungsmanöver ist für das, was noch auf die Menschheit zukommen wird (Finanz-Crash – Überwachungsstaat – Vorbild China).

LG Carmen

Hallo Carmen,
vielen Dank für den Link zu Yeaden, ich glaube, das hatte ich damals schon gelesen gehabt, aber gut, das heute nochmal anzusehen!
Ich sehe es ansonsten sehr ähnlich wie Sie.
Aus meiner Sicht als Finanzbeschäftigter ist das alles eine Folge des Finanzcrashs, der vertuscht werden musste, aber es gibt sicher viele Blickwinkel auf die gleiche Sache.

Für mich ist das Thema erst einmal einfach ein weiterer Schritt im Great Reset. Enteignung durch Totalzusammenbruch der Systeme, der Wirtschaft, des Gesundheitssystems, des Finanzsystems. Einen Schuldigen für 50 Jahre desaströse Finanzpolitik finden, erst Virus dann Putin. Die Menschen müssen enteignet werden, genau das geschieht gerade bzw. wird vorbereitet durch totalen gesellschaftlichen Ruin.
Man darf auch nicht vergessen, dass alle Protagonisten auf dieser Kriegsbühne enge Vertraute von Schwab und dem WEF waren oder sind.
Ich folge da bisher in meiner Einschätzung den klaren Darstellungen von Ernst Wolff, solange bis ich Hinweis auf andere Erklärungen finde.

Erst Wolff greift nicht weit genug zurück. Er lässt EFSM, ESFS, Target II Salden, Machenschaften von Draghi und Lagarde (Girack/Kohl/Waigel) aussen vor. Ebenso Lehmann, Goldman Sachs, Deutsche Bank = gleich die ganze Bankenwelt + Fed.

Lesen Sie The ecconomic hitman. Der beschreibt, wie Länder gezielt in Schulden getrieben werden, um dann deren seltene Erden etc. beraubt werden. Dies ist hier ja offensichtlich auch geplant, da wir in der „BRD“ ja die 8 Billionen Euro (falls die Zahl noch stimmt?) sowieso nie zurück bezahlen können. Das Gesamtvermögen der Dschen belief sich vor ca. 4 Jahren auf 5 Bio. €. Also sind wir pleite. Ganz einfach. Und alles was noch oben drauf kommt – geteilt durch Anzahl der z. B. Häusle-/Eigentumswohnungs-/Bauernhof-/Pferde-/Tesla, Porsche, BMW, Mercedes etc. – Besitzer, darf dann den Rest berappeln. So schnell geht das und ganz einfach.

Habe heute eine Mitteilung per email vom BMF erhalten, dass wir unser Kassensystem direkt mit dem Finanzamt verbinden müssen. Wurde angeblich 2016 beschlossen. – Dass gute ist. Wir haben wg. Shedding geschlossen.

Dank an wochenblick.at – Link. Dort gibts viele Informationen für uns alle …

Vielen Dank, das interessiert mich natürlich sehr, hier noch mehr zu erfahren.
Mag sein, dass ich hier nicht alles weiß, aber auf die Banken geht Wolff ja durchaus ein.
Ich kenne außerdem seit Jahren die Veröffentlichungen von Max Otte, wenn man das Wissen dann noch dazunimmt, versteht man schon ziemlich viel, ist mein Eindruck.

Die Frage ist, warum sich Wolff selbst am Aktienhandel beteiligt, wenn er die Schlechtigkeit dieses Systems doch längst erkannt haben müsste?

„(…) In letzten 20 Jahren hat man unsere Jugend in vegane, gendernde, hypersensible Klimaaktivisten umprogrammiert. Diese Jugend ist ziemlich gut darin Online alles zu bekämpfen was ihnen nicht passt, aber ein G36 in die Hand zu nehmen und eine knallharte Infanterieausbildung zu absolvieren ist etwas vollkommen anderes.“

Europa hat lange für eine friedliche Gesellschaft uns pazifistische Jugend gearbeitet. Die Liebe zum Frieden, ein sorgsamer und bewusster Umgang mit Umwelt & Mitmenschen sollen schlechter sein, als blinde militärische Gefolgschaft, Verrohung u. Mordlust?
Sie haben offensichtlich keine Ahnung von „unserer Jugend“, von ihren Hoffnungen, Impulsen und ihrer Kraft zur Erneuerung der Gesellschaft.

Ist es denn wirklich „Liebe zum Frieden, ein sorgsamer und bewusster Umgang mit Umwelt & Mitmenschen“, der unsere Jugend bewegt, oder stimmen sie nicht einfach nur brav ein in den Semon des Zeitgeists, weil es der heutige Opportunismus so diktiert?
Ich sehe nur noch wenig unabhängig denkende Jugendliche, wenn ich mich so umschaue. Bei uns damals waren es schon nicht mehr viele, aber heute…

@ Physikerin…
Die „Meinungen“, diese Bezeichnung ist ja schon kaum mehr zutreffend, können sie bei den meisten problemlos komplett zerlegen, mit fundierter Gegenargumentation ist da nicht zu rechnen.
Wenn derjenige dann merkt das er nichts entgegenzusetzen hat wird auf „bockig“ umgeschaltet und stur an absurdesten Mist festgehalten.
Das Internet und Social Media haben nicht mehr Bildung und Kommunikation geschaffen, sondern Gefolgschaft und Spaltung, Wissen wird nicht angeeignet sondern es wird „gegoogelt“!
Statt sich aus einer Fülle von Informationen durch eigene Analyse und Überlegungen eine Meinung zu bilden, werden Ansichten und Meinungen nur „angekleidet“ um sich damit zu profilieren.
Absurd, es macht nicht mal Spaß sich mit jemanden zu „beefen“, da kommt ja nichts verwertbares…

Kann mich nicht erinnern, dass FridaysForFuture sich bisher gegen die Lieferung von Waffen an die Ukraine ausgesprochen hat. Aber vielleicht irre mich. Hätten Sie eventuell ein offizielles Statement von FFF, keine Waffen an die Ukraine zu liefern und so das Sterben zu verlängern?

Ich hatte mal gehört und fand das plausibel, dass die Umwelt-Liga etwas am Rad drehe angesichts der Waffenlieferungen, weil sie die hunderte Milliarden, die der deutsche Steuerzahler jetzt an die Ukraine ausgibt lieber für Klima abgezockt hätte.
Selbstredend, dass das dann später alles über die Eigenheimbesitzer und anderen Menschen mit Erspartem wird beglichen werden müssen. Also sind die Ressourcen hier doch irgendwo endlich. Unsere Enteignung ist schon eingeplant, aber jetzt kommt eben der Krieg in die Quere.

100% Zustimmung, es wird nur noch adaptiert ohne jede eigene Befähigung einen Sachverhalt überhaupt zu begreifen.
Man legt sich ein Profil zu um mitreden zu können, Meinungen werden nur noch konsumiert und nicht aus Informationen konstruiert.

Der Krieg der Zukunft wird meiner Meinung nach blutig, genauer gesagt durch Blutanalyse gesteuert. Die von den USA finanzierten Biolabore in der Ukraine haben gezielt Blutproben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen gesammelt und zur weiteren Verwendung an westliche Wissenschaftler geschickt, zB. auch an das Friedrich-Loeffler-Institut bei Greifswald.

Durch die modernen, mikrobiologischen Kenntnisse ist es möglich, biologische Waffen zu entwickeln, die gezielt nur bestimmte Genomträger schädigen. In Kombination mit dem Wissen über die genetische Disposition für Erbkrankheiten können unsichtbare, lautlose Angriffe geführt werden.

Zumal die gesundheitlichen Schäden bei den Infizierten nicht gleichzeitig sondern individuell zeitversetzt auftreten und einem „natürlichen“ Ursprung zugeordnet werden. So wie es bei den Folgen der Impfung passiert.

Die Pläne des WEF, den Covid-Impfpass mit einer obligatorischen Blutprobe zu verbinden, ist deshalb ein weiterer, satanischer Baustein. Der genetische Fingerabdruck ist das elementarste Eigentum einer Person, seine zwangsweise Herausgabe die Enteignung der körperlichen Existenz.

Wo sind eigentlich die Philosophen, die Intellektuellen, die über den Great Reset und seine gesellschaftliche Umwälzung debattieren? Es mag einige Mutige geben, aber eine grundlegende Diskussion wie damals in der 68er-bewegung bleibt aus. Gendern ist wohl woker als Genetik.

Ich bereue jeden Test, den ich habe durchführen lassen, jede frühere Laboruntersuchung durch den Arzt ebenfalls, seit ich das mit dem Eigentum am genetischen Bauplan und dem Vorhaben des WEF, die Menschen künstlich herzustellen, so langsam erahne.

Sie haben absolut recht was diese Befürchtung hinsichtlich Blutproben-Ausweise betrifft.

Was die genetische Ausschaltung bestimmter Gruppen angeht, frage ich mich, ob man wirklich die Kranken wird eliminieren wollen.
Vielleicht lieber die, die ohne Pharmakologie ganz gut gelebt haben bisher? Vielleicht, wenn möglich, in erster Linie die, die zu viel selbst denken können (falls genetisch als Marker vorhanden)?

@ Genetik

Ob Individuen, „die zu viel selbst denken können“ am Genom erkennbar sind, ist eine spannende Frage. Vielleicht wird daran bereits geforscht.

„Was die genetische Ausschaltung bestimmter Gruppen angeht“, könnte es nicht nur um bereits kranke Leute gehen, sondern gezielt um die Schwächung ethnischer Teilgruppen.

Asiaten, Afrikaner, Mitteleuropäer, Amerikaner mit südeuropäischen Vorfahren, usw haben abhängig von ihrem Erbgut bei jeder Erbkrankheit eine unterschiedliche Wahrscheinlich für einen schweren Verlauf.

Im Grunde ermöglicht die aktuelle Humangenetik eine Modifikation der Populationen, die weit über das hinausgeht, was man vor 80 Jahren als „Rassenhygiene“ bezeichnete. Deshalb ist eine gesellschaftliche Debatte dazu überfällig.

Was die Blutuntersuchung anbetrifft, ist dies grundsätzlich eine nützliche Komponente bei der Diagnose durch einen erfahrenen Mediziner. Nur leider wird in der „neuen Normalität“ die ärztliche Schweigepflicht wohl ersetzt durch eine elektronische Patientenakte, die auf Servern von Google, Microsoft oder Amazon liegt und den ungehinderten Zugriff auf intimste Inhalte ermöglicht (zB. durch WHO).

„Der genetische Fingerabdruck ist das elementarste Eigentum einer Person, seine zwangsweise Herausgabe die Enteignung der körperlichen Existenz.“ Das ist ein sehr gewichtiger Kernsatz. Richtig, das Wissen darum ermöglicht „unsichtbare, lautlose Angriffe“, wie das beispielsweise bei der Impfung geschieht. Es gibt gewiss viele weitere Anwendungsmöglichkeiten. Ich wundere mich wie Sie, weshalb darüber in intellektuellen Kreisen nicht breit diskutiert wird. Wir empörten uns in der Vergangenheit über Genmais und dessen Auswirkungen auf die Population der Bienen. Beim Angriff auf die Genetik des Menschen gibt es jedoch keine Empörung. Kann das sein? Wir waren in der Vergangenheit immer stolz darauf, wir seien eine Bildungsnation mit Bildungsbürgern. Ich merke nichts davon. Das lässt für mich nur einen Schluss zu: Wir haben jede Menge Verräter und Judasse unter uns, die ihre Grundwerte verraten und verkauft haben. Früher wurden wichtige Grundsatzdiskussionen von den Großkirchen angestoßen. Heute atmen sie Schwefelgestank. Es ist ein Elend.

@ Mauslaus
Da ist was dran, rein theoretisch könnte man durch eine Impfpflicht „unliebsame Probanden“ einfach totspritzen, es wäre dann ein bedauerlicher medizinischer Fehler oder eben andere fadenscheinige Begründungen.
Die Medien würden den Verdacht des gezielten Tötens als „Verschörungstheorie“ lächerlich machen und sogenannte „verwirrende Falschmeldungen“ würden einfach zensiert, gesperrt und gelöscht.
Möglich wäre auch ein individiuell abgestimmter Genmix für jeden dessen genetisches Profil ermittelt wurde, das würde vermutlich als „Optimierung“ medizinscher Wirksamkeit angepriesen werden.
Rein theoretisch könnte man mit einer Impfpflicht und inszenierten Pandemien ein groß angelegtes Zuchtprogramm über Jahrzehnte durchführen.
Zumindest ist man ist ganz sicher nicht aus Sorge um unser Wohl so krankhaft fixiert darauf eine (globale) Impfpflicht zu erwingen…

Beten wir, dass die Franzosen heute zahlreich zur Urne gehen, klug abstimmen, gut informiert sind, alternativ recherchieren, auf ihr Bauchgefühl hören, manipulationsresistent sind und dass die Machthabenden sich dann ausnahmsweise mal an Recht und Gesetz halten, ehrlich auszählen lassen und das Ergebnis dann auch wahrheitsgemäß veröffentlichen.

Wenn man die Ukraine historisch betrachtet, dann sieht man, dass hier (noch) andere Interessen im Spiel sind, die hier in der Diskussion nicht berücksichtigt werden. Man macht es sich zu einfach, indem man auf die üblichen Verdächtigen hinweist. Das soll genügen.

Kleiner Kritikpunkt: Imran Khan war Premierminister, nicht Präsident.

Was man auch noch erwähnen sollte ist, dass Indien und Pakistan Atommächte sind. Indien und Pakistan liegen seit Jahrzehnten im Clinsch wegen Kaschmir. Interessanterweise scheint man aber so eine Art „Gentlemen’s Agreements“ zu haben sich nicht gegenseitig atomar auszulöschen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kargil-Krieg

Wurde sicher viel dazu gesagt, daher halte ich mich etwas zurück.

Ganz klar hängt alles direkt und sehr offensichtlich voneinander ab.
Der Krieg und die angebliche Plandemie sind alles nur billige Mittel zum Zweck.
Vermutlich befinden sich unter uns deutlich mehr sachlich und logisch denkende Menschen, als es in den meisten Regierungen weltweit der Fall ist.
In Deutschland und Österreich sind definitiv fast nur noch Marionetten am Werk.
Sie zerstören auf Befehl das eigene Land und wollen die Menschen so schnell als möglich in ihre neue Weltordnung führen.
Dabei bezweifele ich stark, das sie selber eine Ahnung haben, was sie da tun.
Frau Baerbock ist einfach nur unfassbar dumm und unfassbar gefährlich dumm.
Sie kokettiert und lebt nur davon, das irgendein Teil der Gesellschaft sie so „süß“ findet und deshalb nicht hinhört was sie sagt.
Das macht das ganz fast zu einer unglaublich perversen Form des aus Filmen bekannten „Sexismus“.
Das klappt auch umgekehrt, man siehe sich die „smarten“ Jungs doch an.
Grün hat ganz klar nach „Sex“ aufgestellt und ausgewählt….
Ups wollte nicht so viel reden und schweife ab…

Hier eventuell noch ein Video oder auch den Film von ihm
Regisseur „Aaron Russo“
Vom Inhalt her sehr tiefgreifend.
Er ist „angeblich“ an Krebs gestorben, aber es gibt nicht wenige die das bezweifeln.
https://t.me/dawid_snowden/7265

Bitte nicht zurückhalten. Ihre Meinung ist wichtig und interessiert mich. Der Sex war immer eine wichtige Komponente in der Geschichte. Die Baerbock dürfte gewiss für viele Bürger attraktiv sein und somit auch das, was sie sagt. Das ist ein wichtiger Punkt, keine Abschweifung. Viele Menschen denken mit dem Libido, ist so. Den russischen Außenminister Lawrow wickelt die Baerbock allerdings nicht um den Finger. Mist, er ist schon etwas ergraut, da zieht die Masche nicht. P.S.: Wenn’s nach den Grünen geht, hätte die „süße“ Baerbock noch einige Jahre jünger sein können.

Nicht der Westen schafft sich einen neuen Feind, sondern WIR, die Menschen.

„den Westen“ – also sein Selbstbild – gibt es erst 2000 Jahre. Wir Menschen machen das schon länger.

Wer das einsehen will, kann, dh. muss, das heute wissen. Wer nicht, der nicht.

Wer das nicht einsieht, betreibt jenen Prozess weiter, den jedenfalls ich „Gesellschaftliches Rollenspiel“ nenne. Ein praktiziertes Kaspertheater, mit dem wir und gegenseitig das Leben zu Sau machen.

… und bevor mir wieder einer sog. Kritik kommt: ich schreibe ausschliesslich beobachtbares, mit meinen Worten! Neulich habe ich die bis dato beste Formulierung des eigentlichen Problem wahrnehmen können:

„In unserer denkfaulen Gesellschaft heißen die Dinge nicht nach dem was sie sind, sondern sie sind was sie heißen!“

Nur so kann der Eine immer seine Meinung auf die Worte des anderen prügeln – Diskurs ist ausgerottet.

Dazu passend: USA warnen vor chinesischem Militärstützpunkt auf Salomonen

„Die USA haben nach der Unterzeichnung eines weitreichenden Sicherheitsabkommens zwischen China und den Salomonen vor der Errichtung eines chinesischen Militärstützpunkts in dem strategisch wichtigen Inselstaat gewarnt. Die USA würden in einem solchen Fall „entsprechend reagieren“, erklärte das Weiße Haus am Freitag. Das kürzlich unterzeichnete Abkommen habe „potenziell regionale Sicherheitsauswirkungen“ für die USA und ihre Verbündeten.“

Wie bei der Ukraine, ganz leise im Hintergrund bereitet man das ganze vor. Aufgrund der geografischen Nähe dürfte man diesmal Australien die mediale Führung übernehmen lassen – vermutlich.

Spätestens wenn in Australien alle Coronamaßnahmen aufgehoben werden dürfte es soweit sein.

https://de.nachrichten.yahoo.com/usa-warnen-chinesischem-milit%C3%A4rst%C3%BCtzpunkt-salomonen-175035115.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly9tZXRhZ2VyLmRlLw&guce_referrer_sig=AQAAAId-rrXZSfLjWXzBKzpUfn0Odwqrxl7Y_sd0_DVQ5cH2dsZ0Wif8ZjnArh8n-s94kFpvSfwYNz-J2CzysylgKofPuPQqx-yLzMPGVJq3SmmQB_WbMfEkCjhxCKArmUIeq82EnZPfLbNp2SjLZQMElFo5f3BHcQSPPIVNmDHE5wuZ

Oh je, was für ein manipulativer Eröffnungstext und oh weia, was für Kommentare größtenteils.
Einen Zusammenhang zwischen Corona und dem Krieg Russland versus Ukraine ist faktisch nicht herstellbar. Das ist Blödsinn. Möglicherweise aber war Putin selbst an Covid 19 erkrankt, als er auf die unselige Idee kam, ein souveränes Land zu okkupieren und in Schutt und Asche zu legen. Mehr ist nicht zuzugestehen an dieser kruden Aussage.
Von Professor Suttons Theorien, die der anonyme Schreiber aufführt, ist dringend Abstand zu nehmen. Sich einen Feind heranzuzüchten mit Wissenstransfer, um ihn im Nachgang besser kontrollieren zu können, ist angesichts beidseitig aufgebauter Nuklearraketen keine Strategie, die logisch nachvollziehbar ist. Mir wäre es auch lieber, wenn mein Feind nur mit Kieselsteinen werfen könnte, er dies aber nicht tut, weil ich ihm mit meinem im Biolabor selbstgebauten Flitzebogen aus Haselnuß drohe.
Unabhängig davon, ob quer- oder besser geradeaus gedacht wird, finde ich es generell gut, nicht anonymisiert Meinungsbildung zu betreiben. Mir reicht es jetzt aber auch. Schöne Grüße aus Nordosthessen mit der These: vom Verbreiten unsäglicher „deep states“ – Mutmaßungen bekommt man covid 19 oder Gehirnschrumpfung. Thomas Bentzien

Das der Text nicht besonders fundiert ist kann man kaum bestreiten, aber wie kommen Sie darauf das Russland die Ukraine überfallen hat, etwa wie Hitler Polen oder die damalige UdSSR?
Allein schon mit den Infos der „selektierten“ Hirnschrumpfmedien kann man es durchaus schaffen zu erkennen, dass das Märchen des bösen Russen mindestens genauso wenig fundiert ist wie dieser Beitrag hier.
Sie können doch wenigstens einigermaßen nachvollziehen das es für eine Nation doch schon sehr bedrückend sein kann, das rund um seine Grenzen Waffensysteme aufgestellt werden, sämtliche Nachbarstaaten in ein Bündnis aufgenommen werden sollen das sich gegen einen richtet, das man eine Ukraine mit Nato-Mitgliedschaft kritiklos hinnehmen soll inklusive der Krim worauf sich der wichtigste russische Militärhafen befindet und dabei natürlich keinerlei verbindliche Sicherheitszusagen geben will.
Sie gehören doch etwa nicht zu denen die den schlechten Hollywood-Produktionen glauben das die Ukraine eine hochgerüstete Nuklearmacht mit High-Tech Militärtechnik militärisch besiegen kann und die blau-gelbe Flagge der faschistich geführten Ukraine auf einem Turm des Kremls hissen könne?
Der Krieg hätte gestern schon vorbei sein können wenn man wenigstens ein Spurenelement von Verhandlungsbereitschaft seitens des Westens zeigen würde, stattdessen kommen nichts als Forderungen, Zensur, Sanktionen, Diebstahl von russischem Eigentum, Provokationen, Demütigungen, Hetze, Geld und Waffen für die Ukraine nur damit der Krieg und das Sterben weiter gehen kann.
Die Ukraine wird für die Interessen des Westens geopfert und das geht nur mit einem wie Selenskyi, der es öffentlich kaum noch schafft sein wahres Gesicht zu verbergen…

Im Sinne von Herrn Graf ein Grüß Gott an dich Kollege, Kollegin oder Diverses RegRes. Wie bereits angedeutet, halte ich es für weniger hasenfüßig, seine Meinung mit Klarnamen kundzutun.
Zu den unterschiedlichen Betrachtungsweisen: Falls du in zwanzig Jahren in russischen Geschichtsbüchern wehmütig nachblätterst, wird wohl deine Meinung über die „Spezialoperation“ bestätigt werden, sofern Putin und sein auf den ehemaligen KGB gestütztes Regime tatsächlich überleben sollten. Es ist doch völlig klar, wer bei wem mit Gewalt und Zerstörung einmarschiert ist. Solch eine Tatsache überhaupt in Frage zu stellen, zeugt -bei allem Respekt einem korrekten Mitdiskutanten gegenüber- von absolutem Realitätsverlust oder meinetwegen auch schamloser Putinhörigkeit angesichts des immensen Leids in der Ukraine. Du schwadronierst darüberhinaus über die ukrainische Flagge über den Kreml und wirkst leider wie Geschichtsvergessene. Ich hoffe in der Tat, daß diese blaugelbe Fahne vom Wind samt umschmeichelt dort zeitnah für alle sichtbar sein wird. Mit Sicherheit aber nicht durch einen Militäreinsatz der Ukrainer, sondern eher herbeigeführt durch anständige, demokratiegeprägte russische Leidensgenossen. Dieses Szenario ist vermutlich doch eher unwahrscheinlich, weil Putin psychotisch viel Angst vor demokratischen Bewegungen wie auf dem Maidan an den Tag legt und letztlich sich fürchtet in diesem Strudel selbst unterzugehen.
Die Russen haben sich in den letzten Jahrzehnten weiß Gott nicht wohlfeil verhalten in ihren Satellitenstaaten. Letztlich gilt doch immer die normative Kraft des Faktischen, die ich gerne diesbezüglich erläutere. Nach dem Zusammenbruch der KPDSU und dem herbeigesehnten Untergang der Sowjetunion waren die Balten, die Ukrainer und viele andere endlich in der Lage, sich aus dem Joch der überall verhaßten Russen zu befreien. Du wunderst dich unglaublicherweise über deren souveräne Entscheidungen, westliche Partnerschaften und den Weg in demokratische Strukturen einzuschreiten und diese essentiellen Werte mit Vehemenz verteidigen zu wollen. Als sicherheitspolitische Fragen Anfang der 90-er Jahre relevant wurden bei den vielen neu gegründeten Staaten hätten sich ja einige davon auch freiwillig wieder Russland zuwenden und einen Warschauer Pakt reloadet generieren können.
Keiner aber wollte aufgrund der über Jahrzehnte schmerzhaft gemachten Erfahrungen zurück zu den Russen. Danke für deine Replik, mit der ich weitestgehend leider nicht konform gehen konnte. Glasnost
Thomas Bentzien

@ Thomas Bentzien
Wer sich schon in einem Chat damit brüstet das er besonders mutig sei weil er seinen vollen Namen nennt, der hat wohl ein besonderes Geltungsbedürfnis. Soll ich dich jetzt dafür bewundern das du deinen Namen ausschreiben kannst?
Deine angelernte Russenphobie scheint dich auch völlig blind gegen die unzähligen Verbrechen und militärischen Angriffskriege der USA zu machen, die dürfen das oder wie, entspricht das deinen moralischen Vorstellungen?
Ich wüsste nicht was ich mit irgendwelchen Erkenntnissen von irgendwem anfangen soll der eine derart einseitige Sichtweise hat und sich dann auch noch einbildet besonders belesen zu sein.
Ich habe die Entwicklungen nach Glasnost in Echtzeit miterlebt und meine Eltern stammen aus einem Land das zum Ostblock gehörte.
Sie verließen dieses Land nachdem der Waschauer Pakt einmarschierte, aber selbst sie und viele andere „Leidgenossen“ haben nie einen derart krankhaften Hass auf die Russen entwickelt wie die westlichen Moralwichtigtuer deiner Sorte.
Was du hier so schön nach Schubladenmuster auf Knopfdruck predigst zeugt nicht gerade von politischen Bewusstsein, die Regierungen sprechen nicht für ihre Völker, sie haben ganz andere Probleme als verordneten Hass gegen jemanden nach Vorgabe zu empfinden.
Die US-Sanktionen gegen den Irak haben z.B. tausenden irakischen Kindern das Leben gekostet weil nicht einmal einfachste Medizin von Sanktionen ausgenommen waren.
Hat dies irgendjemand im Westen interessiert, nein natürlich nicht, es wurde schliesslich keinem gesagt das man das soll.
Wieviele gewählte Präsidenten wurden vom CIA gestürzt oder sogar liquidiert nur weil sie nicht unterwürfig gegenüber den USA waren?
Wieviele Kinder in Vietnam werden heute noch mit genetischen Defekten wegen dem Einsatz von Agent Orange geboren, die Liste geht ewig weiter, was willst du mir da bitte was vom bösen Russen erzählen, soll das ein Witz sein?

.. und weil keiner zurück zu den Russen wollte, wurden stattdessen system changes und false flag attacks veranstaltet. Lügen, zB über den Maidan, interessieren genau niemanden mehr:

Troll dich.

Ihrer Ansicht nach besteht bei dem Krieg Russland versus Ukraine kein Zusammenhang mit Corona. Wenn nicht mit Corona, dann sehr wohl mit Kokain. Präsident Selenskyi ist nachweislich kokainabhängig und somit unberechenbar und wenig glaubwürdig. Er braucht dringend einen Entzug. Das ist kein „deep state“ oder „krude“, sondern wahr. Wer solchen Leuten kriecherisch hinterherläuft, ist bezeichnend für jene, die ihm den Hof machen. Mir reicht es jetzt.

Hallo Andreas,
sehr interessant, wie man den Vernichtungskrieg der Russen gegen die Ukrainer, die Corona-Problematik und das Thema Kokain irrlichternd miteinander verquicken kann.
Du, als gottesfürchtiger Zeitgenosse und unter diesem Schirm des Allmächtigen vermutlich immer gut Behüteter, sollte es vermeiden, den ukrainischen Präsidenten derart zu diskreditieren. Es ist schlichtweg schäbig. Wie kommst du auf derartige Annahmen? Ich glaube, daß nach zwei richtig brutalen Monaten Ausnahmezustand, egal, ob du befehlender Präsident oder der kämpfende Heimatverteidiger an der Front bist, wo Blut ohne Ende auch in dieser Sekunde gerade fließt, zwangsläufig ziemlich derangiert wirken wirst, falls du auf optische Merkmale hinweisen möchtest mit deinem Geschreibe.
Vielen Dank für deine Antwort, die ich allerdings nicht als weiterführend empfinden konnte.
Vermutlich letzte Grüße
Thomas Bentzien

„Vernichtungskrieg gegen die Ukrainer“!?, wirst du eigentlich für solche Aussagen bezahlt?
Was willst du bitte auf einer Site wo Meinungen vertreten werden mit denen du nicht konform gehen kannst?
Ich sage es dir, du willst dich wichtig machen, du denkst du hast hier leichtes Spiel, kannst hier ein paar von „denen“ mit wenig geistreichen Kommentaren für dumm erklären und nach Lust und Laune verhöhnen.
Nur schau mal was für einen bescheuerten Müll du schreibst, wie soll man dich ernst nehmen können, du hast null Ahnung von nichts und willst ausgerechnet hier mit kopierten Ansichten aus den Medien punkten!?
Mach dir selbst einen Gefallen und hetze gegen uns auf deinen „konformen“ Site’s herum, schliesslich bezahlst du ja auch dafür das dort die „richtige“ Meinung vertreten wird, nur hör auf hier mit absurdem blablabla zu langweilen…

Ein Ahoi an RegRes.
Deine zwei Botschaften möchte ich gerne hiermit mit einer Erwiderung mir selbst antun.
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit bei jedweder Kommunikation sich als Person zu identifizieren. Es ist in meinen Augen ein Gebot der Höflichkeit, und es ist mir zudem auch einerlei, ob ich in eure Chat-Kultur hineinpasse oder nicht. Über einen Link eines anderen Blogs bin ich vor kurzem erstmals in eurer heimeligen Runde gelandet und war erschrocken über Unfug ohne Ende. Zum eigentlichen Thema „Covid-19 Erkrankung“ teile ich als Ungeimpfter selbst viele Bedenken, aber mir fällt es sehr schwer, euch mit dem angehängten Rattenschwanz in Form von unsäglichen Kommentaren, nachweislich falschen Aussagen und diesem insgesamt Wutbürgertum/Pegida-geprägtem Unsinn zu folgen.
Du schreibst mir, daß die Amerikaner viel Leid über Vietnam und in anderen Staaten verursacht haben. Diese Meinung nehme ich auch ein, aber was soll das? Es geht doch momentan um russisch erzeugte Großmachtbestrebungen.
In dieser Hinsicht haben wir beide wiederum fundamental gegensätzliche Auffassungen. Deine Antworten haben aber letztlich keine Essenz, du weichst daher aus und kommst auf den Trichter, mich zu beleidigen.
Auf nachhaltige Besinnung hoffend auf euch alle supi agierenden Protagonisten mit den besten Wünschen von

Thomas Bentzien

„Es geht doch momentan um russisch erzeugte Großmachtbestrebungen.“

Darum geht es nicht, denn die NATO hat tatsächlich und nachweislich angefangen zu expandieren und die aktue Bedrohungslage der beiden Feindmächte aus dem alten Blockeinteilungen, USA und Russland, herbeigeführt.

Die Anwürfe von RegRes sind allein im Tonfall unter aller Kritik, Konformismus kann hier auch niemand ernsthaft wollen, aber von Wutbürgertum/Pegida-geprägtem Unsinn ist hier auch nichts zu lesen und wo falsche Aussagen gemacht werden (sofern sie gemacht werden), steht es jedem frei, diese richtig zu stellen. Die bloße Unterstellung von Falschaussagen muss man hingegen als Diffamierungsversuch werten und einen solchen Umgang kann man sich hier auch gleich sparen.

Dass Corona ein Programm von Mächten ist, die eine Neue Weltordnung anstreben bzw. aktuell beteits die Implementierung dieser vorantreiben, darf mittlerweile vorausgesetzt werden. Wer immer noch glaubt, dass Corona irgendetwas mit Gesundheit zu tun hätte, hat den Knall noch nicht gehört. Der Green Pass ist eine digitale ID und es ist kein Zufall, dass ausgerechnet jetzt auch noch auf europäischem Boden scharf geschossen wird. Es wird ein Chaos erzeugt, aus welchem eine Neue Ordnung errichtet werden soll. Wer Zusammenhänge ausblendet, hirstorische Entwicklungen nicht kennt und sich auch nicht damit auseinandersetzt und das jetzige Geschehen entsprechend nicht einordnen kann, der hat noch einiges an Wissenserwerb vor sich. Wer diesen Weg gar nicht erst antreten will, ist überall dort falsch, wo man sich bereits in Kenntnis der Vergangenheit über die Gegenwart austauscht.

Wer Fragen stellt, bekommt Antworten. Wer keine Antworten sucht, kann sich auch seine Diffamierungen sparen, das langweilt nur noch.

Der Mai macht alles neu. Hallo Lilly, aufgrund deiner Mitteilung revidiere ich meine Aussage bezüglich der Wutbürger. Dieser Terminus entstammt ursprünglich aus den Protesten gegen den Stuttgarter Bahnhofsneubau. In den bisherigen Kommentaren stand dies tatsächlich bislang nicht zur Debatte. Sorry für diese Unschärfe.
Ich hoffe, du selbst bist offen für neue Reflexionsansätze.
Tatsächlich war die alte Blockeinteilung Nato versus Warschauer Pakt-Staaten und nicht Nato versus Russland. Wenn dann Kollege RegRes behauptet, daß seine in einem Ostblockstaat ehemals beheimateten Eltern flüchten mußten, weil der Warschauer Pakt einmarschiert ist, komme ich nicht umhin, solche Aussagen als Humbug zu bezeichnen. Hier passen weder Terminologie oder Chronologie zusammen, egal ob es sich bei seinen Eltern z.B. um Vertriebene aus den ehemals deutschen Ostgebieten gehandelt oder beispielsweise um Polen, die Ende der 80-ger Jahre dank Walesa schon früher den Absprung in die Freiheit hinbekommen haben. Whatever.
Du machst mir den Vorwurf, zu diffamieren, wenn ich aus meinen Zweifeln heraus zu dem Schluß komme: ICH LESE UNFUG!
Deine Haltung in Sachen Corona halte ich ebenfalls für Nonsens. Du schreibst, daß „Corona ein Programm von Mächten sei, die eine neue Weltordnung anstreben“ und sinngemäß, daß Corona nichts mit Gesundheit zu tun hat. An wissenschaftlichen Erkenntnissen vorbeizugehen, ist keinesfalls eine gute Strategie und eigentlich reihst du dich hier ein in ein Konglomerat von Gläubigern, die unsäglichen oder längst überholten Theorien nachhängen, sei es über den Sündenfall, die Freimaurer, die Illuminaten, freie Wahlen in Frankreich, Bill Gates, Rassenhygiene, oder vieles weitere mehr bis hin zum Coronakokain (ein herzliches Grüß Gott an Andreas).
Ich wünsche mir selbst ab und an ein gutes Gelingen beim Wissenserwerb, dir jetzt aber aber dringend auch.
Ich persönlich halte das Virus für existent und vermute, daß weitere, neue gesundheitsbedrohende Viren über kurz oder lang den Weg an den menschlichen Organismus finden werden. Anzunehmen wird sein, daß weiteres Unbill aus Megastädten kommen wird, wo Millionen von Menschen auf relativ wenigen Quadratmetern leben.
Dort wird ein gedüngter Acker erblühen für kommende Menschheitsgeiseln. Letztlich muß man sich als Mensch selbst nur die Analogie zur praktizierten Massentierhaltung bei Schweinen, Hühnern usw. vor Augen führen, um halbwegs zu verstehen.
Die Verstädterung der Menschheit halte ich daher neben der Klimaerwärmung und Putins Drang, die alte Sowjetunion zu regenerieren für die übelsten Probleme aktuell.
Danke für dein statement mit nicht konformistischen Grüßen zurück in den Äther
Thomas Bentzien

Was Du für Nonsense, überholte Theorien oder wissenschaftliche Erkenntnisse hälst, interessiert mich nicht. Wer etwas behauptet, muss es belegen.

Sobald Du also einen Nachweis für Sars-Cov-2, den menschengemachten Klimawandel oder auch die neue Sowjetunion Putins gefunden hast, kannst Du dich ja wieder melden – bzw. bin ich sicher nicht diejenige, die hier mit Dir nochmal bei 0 anfängt:

Zur Inexistenz von Viren, Geoengineering und Neuer Weltordnung musst Du also erstmal selbst recherchieren. Von gelungenem Wissenserwerb ist bei dir bisher eher wenig zu sehen. Wenn dich das alles sowieso nicht interessiert, weil du an Wahrheit weniger interessiert bisz, sondern lieber eine Meinung hast, bist du bei mir falsch.

Hallo Thomas,

in meiner Behauptung sehe ich keine Diskreditierung des ukrainischen Präsidenten. Ich sehe mich als neutraler Beobachter, insofern steht mir meine Behauptung zu. Ein Krieg hat meist mehrere Väter, so auch hier. Die Ukraine war und ist ein neutraler Staat und hätte ein Pufferstaat bleiben sollen. Selbst von BK Scholz wurde Präsident Selenskyi nahegelegt, auf die Nato-Mitgliedschaft zu verzichten. Jeder konnte damit rechnen, wie Putin, bzw. Russland reagieren würde. Allein, Präsident Selenskyi wollte nicht. Er wollte den Krieg. Jetzt spielt er das Opfer. So „krude“ kann wohl nur nur jemand handeln, der kokainabhängig ist. Es ist, so wie es ist. Das ist keine Beschönigung des Angriffskrieges und keine Beschönigung des Aggressors Putins. Den Krieg haben beide Seiten gewollt. Das ist Fakt. Die Gründe bleiben indes im Dunkeln. Darüber darf spekuliert werden. Es muss spekuliert werden. Sie müssen zugeben: Der Frieden ist verbaut. Wenn Sie schon die „Gottesfurcht“ bemerken, dann beten Sie. Das ist allemal besser, als süßliches Gerede über den ach so brutalen Krieg. War Krieg je anders als brutal? Das Gebet ebnet den Weg zum Frieden. Waffenlieferungen werden keinen Frieden erzwingen. Putin lässt einen Weg zum Frieden immer noch offen. Die Bedingung habe ich Ihnen eben genannt. Wenn Putin wollte, hätte er Kiew längst dem Erdboden gleich machen können. Indes darf Selenskyi weiter seine Schalmeien singen. Ich bin mir sicher, die Historiker werden das Geschehen später richtig einordnen. Der „Vernichtungskrieg“ ist jedenfalls eine verqueere westliche Verdrehung der Tatsachen.

Gruß Andreas

Das ist ein Troll. Im Gegensatz zu anderen Trollen einer, der besonders viele Worte für die immer selben Lügen braucht.

Hallo Andreas,
vielleicht wäre es empfehlenswert, das Gebet Herrn Putin nahezulegen.
Weder du noch Kollegin Lilly können ernsthaft bestreiten, daß es durch die russische Aggression zu Tod und Zerstörung auf ukrainischem Staatsgebiet gekommen ist.

Ich finde es pervers, ein Brudervolk anzugreifen, nur um sicherzustellen, daß auf beiden Seiten einer Staatsgrenze in jedem Fall ein russischer Soldat stehen wird. Das ist Zarenzeitdenken.
Ich finde es pervers, auf die Idee zu kommen, ein ehemals durch sowjetische Inkompetenz havariertes Atomkraftwerk überhaupt zu beschießen.
Ich finde es pervers, auf Wohnblocks zu schießen, auf Krankenhäuser, auf Kindergärten, auf Getreidelager oder selbst auf Kirchengebäude.
Ich finde es pervers, bewußt zivile Opfer in Kauf zu nehmen.
Ich finde es pervers, daß russische Einheiten wehrlose Zivilisten per Kopfschuss hinrichten.
Ich finde es pervers, daß zivile Opfer in Massengräbern gottlos verscharrt werden von ihren russischen Mördern.

Subsummierend ist es ein Vernichtungskrieg, der der gesamten ukrainischen Bevölkerung gilt, die nicht russisch wohlgesonnen erscheint.
Falls du die Achtung oder ein Gefühl empfindest für freie, mehrheitliche Meinungsbildung gibt es doch ohnehin keine Diskussion darüber, wenn sich eine Nation aus freien Stücken heraus eindrücklich entscheidet, entweder für ein ehemals russisch dominiertes Ostblockbündnis zu votieren oder im Gegensatz sich lieber der EU und der NATO hinzuwenden; wie es die Ukraine will als souveräner Staat hier mitten in Europa.
Natürlich hast du Recht, daß jeder Krieg brutale Exzesse zeichnet. Darüberhinaus meinst du, daß Kriege viele Väter haben. In diesem Kontext verweise ich aber ausschließlich auf Putin als Alleintäter und Anfangsaggressor, was übrigens ein Künstler in Düsseldorf
mit einem Wandbild supi auf den Punkt gebracht hat. Aufweckend -auch insbesondere für Kollegin Lilly- ist dort der russische Langzeitpräsident in Sträflingsmontur abgebildet mit der Unterschrift: Put in prison.
Danke für deinen Diskussionsbeitrag, den ich wiederum vollends nicht teilen kann.
Schöne Grüße
Thomas Bentzien

Hallo Andreas,
vielleicht wäre es empfehlenswert, das Gebet Herrn Putin nahezulegen.
Weder du noch Kollegin Lilly können ernsthaft bestreiten, daß es durch die russische Aggression zu Tod und Zerstörung auf ukrainischem Staatsgebiet gekommen ist.

Ich finde es pervers, ein Brudervolk anzugreifen, nur um sicherzustellen, daß auf beiden Seiten einer Staatsgrenze in jedem Fall ein russischer Soldat stehen wird. Das ist Zarenzeitdenken.
Ich finde es pervers, auf die Idee zu kommen, ein ehemals durch sowjetische Inkompetenz havariertes Atomkraftwerk überhaupt zu beschießen.
Ich finde es pervers, auf Wohnblocks zu schießen, auf Krankenhäuser, auf Kindergärten, auf Getreidelager oder selbst auf Kirchengebäude.
Ich finde es pervers, bewußt zivile Opfer in Kauf zu nehmen.
Ich finde es pervers, daß russische Einheiten wehrlose Zivilisten per Kopfschuss hinrichten.
Ich finde es pervers, daß zivile Opfer in Massengräbern gottlos verscharrt werden von ihren russischen Mördern.

Subsummierend ist es ein Vernichtungskrieg, der der gesamten ukrainischen Bevölkerung gilt, die nicht russisch wohlgesonnen erscheint.
Falls du die Achtung oder ein Gefühl empfindest für freie, mehrheitliche Meinungsbildung gibt es doch ohnehin keine Diskussion darüber, wenn sich eine Nation aus freien Stücken heraus eindrücklich entscheidet, entweder für ein ehemals russisch dominiertes Ostblockbündnis zu votieren oder im Gegensatz sich lieber der EU und der NATO hinzuwenden; wie es die Ukraine will als souveräner Staat hier mitten in Europa.
Natürlich hast du Recht, daß jeder Krieg brutale Exzesse zeichnet. Darüberhinaus meinst du, daß Kriege viele Väter haben. In diesem Kontext verweise ich aber ausschließlich auf Putin als Alleintäter und Anfangsaggressor, was übrigens ein Künstler in Düsseldorf
mit einem Wandbild supi auf den Punkt gebracht hat. Aufweckend -auch insbesondere für Kollegin Lilly- ist dort der russische Langzeitpräsident in Sträflingsmontur abgebildet mit der Unterschrift: Put in prison.
Danke für deinen Diskussionsbeitrag, den ich wiederum vollends nicht teilen kann.
Schöne Grüße
Thomas Bentzien

Hallo Lilly,
vielen Dank für deine verlinkten „Informationsquellen“, an denen du persönlich wohl keinerlei Zweifel aufkommen läßt.
Deine klare Haltung hierbei ist zu akzeptieren, aber vice versa sollte auch meine Meinung hingenommen werden, die in deinen Augen ebenso konträr nachwirken wird.
Letztlich ist es eine Frage um seriöse Quellenangaben.
Selbst Ganser räumt einleitend ein, daß die Historiker keine gemeinsame Interpretationslinie aufweisen, baut dann aber seinen Vortrag auf seine subjektive Sicht der Dinge auf. Nach aus meiner Sicht vielem Blödsinn benennt er auch das Referendum auf der Krim, was zu Gunsten der Russen ausgefallen ist. Was er verschweigt, ist die offizielle Zustimmungsrate: 98 % für Russland! Angebliche Wahlen im ehemaligen Ostblock betreffend ist das eine bekannte Zahl, sei es unter Honnecker oder den anderen von der Sowjetunion eingesetzten Despoten.
Herr Ganser möchte schlichtweg auch nur seine paar Rupien verdienen, unabhängig von moralischen Grundsätzen.
Deinen ersten Link habe ich auf eurer Seite mit einem Kommentar bei „???“ gerade gerückt, welcher wiederum deine zwei letzten Links inhaltlich mit umfaßt.
Nichtsdestotrotz ist mir völlig klar, daß wir beide nie im Leben auf einen Nenner kommen werden. Falls es der Teufel will und du gut im Strumpf stehst, können wir uns meinetwegen auch persönlich austauschen. Bis dahin mit den allerliebsten Grüßen aus Nordosthessen.
Thomas Bentzien

Du brauchst dir keine Mühe mehr zu geben. Dein ganzer Wortschwall ist eine ständige Wiederholung deiner in Beton gegossenen Meinung, die ihrer Grundlage entbehrt. Da helfen auch keine weiterführeden Quellen, die automatisch verworfen werden, weil es dir geht nur um Selbstbestätigung und Selbstreferenzialität geht.

Absolut nicht lesenswert. Tschüss mit ü.

Hallo Lilly, wiederum vielen Dank, daß du mich mit deinem letzten Post nicht weiterhin als Troll verspottest.
Um seine eigene Meinung kenntlich zu machen, bedarf es ab und an ausführlicherer Darlegungen. Ich nehme an, daß du in der Vergangenheit ebenso agiert hast beim Versuch, Dinge zu erklären und somit verständlich zu machen.
Zum Kapieren:
Bis zum Ende der DDR waren z.B. die Tageszeitungen “ Neues Deutschland“ oder der Ableger „Ostseezeitung“, die ich beide bis zum Erbrechen in der Nähe der Insel Usedom lesen durfte, die Printmedien einziger Wahl im SED-Staat. Für mich über insgesamt 18 Monate lang. Im „Neues Deutschland“ gab es eine komplette Seite mit Horrorgeschichten aus dem Westen namens „Aus der Welt des Imperialismus“.
Dies ist beispielgebend für Schindluder, das objektive Realitäten und eine korrekte Informationsgewinnung und -vermittlung nie zuließen.
Schade für dich selbst und deine Mitstreiter, daß ihr oben genannte Strukturen teilt und jene von Putin ferngelenkt wahrzunehmen glaubt.
Spokoynoy nochi und Tschau mit au.

Thomas Bentzien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.