Kategorien
Covid-19 Politik

Volksbank kündigt auch das Privatkonto von Michael Ballweg – kritische Stimmen müssen in Deutschland erhalten bleiben

Nun trifft es auch wieder Michael Ballweg, dem wird jetzt von der Volksbank nicht nur sein Privatkonto gekündigt. Der Grund sei, dass die Bank zu viele Beschwerden erhalten hätte. Also zumindest wir wussten jetzt nicht, dass Michael Ballweg dort sein Privatkonto hat. Wünschenswert wäre, dass sich viele an die Bank wenden (info@voba-aw.de), denn kritische Stimmen müssen in Deutschland erhalten bleiben und Banken sollten sich um ihre eigentliches Geschäft kümmern, nämlich Zahlungsgeschäfte abwickeln.

Michael Ballweg ist die Person, die mit Anselm Lenz, diese inzwischen doch sehr große Demokratiebewegung angestoßen hat. Auch er ist vielen Repressalien, Diffamierungen und einem großen Maß an Willkür ausgesetzt – auch der Arzt Paul Brandenburg ist dem derzeit ausgeliefert, bei ihm fand nun eine Hausdurchsuchung statt. Die Tagesschau berichtete erst kürzlich über ihn: „Weiterhin „Querdenken“ Proteste“.

Volksbank kündigt Privatkonto

Nun hat ihm die Volksbank sein Konto gekündigt, weshalb Michael Ballweg dazu aufruft, der Volksbank zu schreiben, was man von diesem verhalten hält: info@voba-aw.de.

Die Volksbank am Württemberg hat mir neben dem Konto für Querdenken-711 auch mein Privatkonto und das Firmenkonto gekündigt. Die Begründung war, dass sie zu viele Beschwerden erhalten hätten. Deshalb bitte ich Euch um Eure Hilfe: Schreibt bitte eine freundliche Email an die Volksbank, warum es wichtig ist, dass auch kritische Stimmen in Deutschland erhalten bleiben.
Email: info@voba-aw.de
Ich finde es im Übrigen toll, dass die Volksbank bisher das getan hat, was eine Bank normalerweise tut: Zahlungsgeschäfte abwickeln.

Aktuelles Interview mit Ballweg – auch Lösungsansätze werden diskutiert

Bei apolut (ehemals KenFM) wurde nun auch kürzlich ein Gespräch mit Michael Ballweg, geführt durch Anselm Lenz, veröffentlicht. Interessant ist dabei, dass zwei Personen, die diese Demokratiebewegung ins Leben gerufen haben, in einem gemeinsamen Gespräch – auch über die ersten Versammlungen – sprechen (siehe die ersten Gehversuche).
Das Thema dort ist hauptsächlich der Nutzen und Schaden des Widerstandes, es werden aber auch konkrete Lösungsansätze genannt.
Wobei die Rückmeldung dazu in unserem letzten Beitrag ja wirklich überwältigend war – vielleicht fasst sich jeder einmal, bevor er einen Kommentar an uns richtet, mal selbst an die eigene Nase. Denn auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen, wir sind Privatpersonen die den Blog in ihrer Freizeit betreiben und Anfeindungen uns gegenüber, sind deshalb absolut nicht zu tolerieren. Denn an dieser Stelle wollen wir diejenigen Leser, die sich angesprochen fühlen, mal fragen: „Was machst du so in deiner Freizeit?“

Querdenken bedeutet für mich, einfach anderer Meinung zu sein, die Dinge anders zu sehen, Dinge in Frage zu stellen, neue Sachen zu entwickeln – auch das ist Querdenken – neue Dinge auszuprobieren und seit 2020 ist es ja auch ein Synonym dafür, eine andere Meinung dazu zu haben als die Regierung und damit regierungskritisch zu sein.

Michael Ballweg

Michael Ballweg ist seit seinem 20. Lebensjahr selbstständiger IT-Unternehmer und durch seinen beruflichen Werdegang hat es den Franken schon in jungen Jahren nach Stuttgart verschlagen.

Sein geplantes Sabbatical und die lang ersehnte Weltreise wurde im Frühjahr durch die Corona-Pandemie jäh verhindert. Aus Angst vor der neuen Krankheit zog sich Ballweg und seine Familie wie viele andere Menschen zunächst in die eigenen vier Wände zurück, wo er aber nach eingehenden Recherchen die verhängten Maßnahmen für unverhältnismäßig und überzogen empfand.

So kam der Impuls zur Gründung von “Querdenken-711” und er meldete Ende März 2020 seine erste Demonstration für die Wiederherstellung der Grundrechte auf dem Schlossplatz in Stuttgart an. Er ahnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass diese Entscheidung sein Leben komplett auf den Kopf stellen würde.

Inhaltsübersicht:

0:00:45 Vom Unternehmer zum “Querdenker”
0:09:11 Meinungskorridor Internet
0:14:17 Die ersten Gehversuche einer Bewegung
0:22:08 Wie echt ist Michael Ballweg?
0:33:40 Was für Fehler wurden gemacht?
0:43:00 Die Verfassungsgebende Versammlung am 29.08.2020
0:48:08 Der Umgang mit dem rechten Framing
1:00:14 Digitaler Aktivist – die nächste Phase des Widerstandes
1:26:06 Der Einstieg in den Ausstieg
1:35:34 Bitcoin als Alternative im Alltag

Minute 1:03:00 geht es um Lösungsansätze:

  • Ziel: dem alten System die Energie entziehen
  • Ziel: Netzwerke stärken, gegenseitig unterstützen, um gemeinsam gut durch die schlechte Zeit zu kommen, die vor der Tür steht (Energiekrise, Nahrungskrise, Gesundheitskrise, Gesellschaftskrise, Moral- und Ethikkrise, Krise des alten Systems – angestrebte Lösung der Machthaber ist der Great Reset, Wissenschaftskrise, Vertrauenskrise uvm.)
  • Handy installieren mit Software, die Google und Apple die Macht entzieht, mit den eigenen Daten zu handeln und Daten auszuspionieren
  • alternative Suchmaschinen nutzen
  • alternatives Geldsystemnetzwerke, wie funktioniert Bitcoin für Händler und für Nutzer
  • weniger Zeit in digitalen Welten verbringen, Lebenszeit gesundheitsfördernd und sinnvoll Nutzen
  • Schulungsmöglichkeiten und Möglichkeit die Querdenkengemeinschaft, in die nächste erfolgreiche Entwicklungsstufe zu heben
  • E-Mail einfach verschlüsseln, ohne dass Grosskonzerne Daten auslesen können (unverschlüsselte E-Mails sind wie Postkarten)

An dieser Stelle möchten wir an die Netiquette für den Kommentarbereich hinweisen, an der sich die Leser vor dem Einreichen der Kommentare orientieren dürfen.

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

15 Antworten auf „Volksbank kündigt auch das Privatkonto von Michael Ballweg – kritische Stimmen müssen in Deutschland erhalten bleiben“

Wie viele von euch verwenden noch Apple oder Google?

Sehenswertes Interview mit Michael Ballweg.
Mein erstes längeres Video mit ihm, das ich gesehen habe – Danke.
Endlich mal einer, der konkrete Hilfen aufbaut und an den wichtigen Drehschrauben was bewegen will: Energie, Kommunikation, …

Zeig mir einer eine Bank, die nicht die 2030er Agenda verfolgt. Die sind alle voll mit dabei, weil sie müssen, wollen… keine Ahnung, aber es wird schwer werden in Zukunft für die „Minderheit“…

Wir müssen uns Parallelstrukturen aufbauen, sonst haben wir keine Chance.
Auf dem Land sicher etwas einfacher als in der Großstadt.

Erstmal denen die Macht entziehen, indem wir deren Produkte nicht mehr nutzen, dort wo möglich.
Ganz ehrlich, aufs Smartphone KANN man verzichten, auch wenn es erst einmal schwer vorstellbar ist. Oder eben die Anleitung von Ballweg verwenden und sich zumindest ein anderes System installieren.

Ich bin überzeugt, die ganze Schikane konnten die nur so erfolgreich umsetzen, weil sie schon seit Jahren (in der Masse) unser Verhalten, unsere Reaktionen und unsere Psychologie anhand harmloser Spielchen, Social Media Geklicke usw. genaustens analysiert haben.

Welcher Art waren denn die Beschwerden über Herrn Ballweg bei der Volksbank und wieso reagiert die Bank mit Kündigung der Konten und nicht etwa mit klärenden Rückfragen?

Was will man von einer Bank, in einem NGO Staat anderes erwarten? Die Vorstände werden von Politikern besetzt, um Rechtliche Vorzüge zu sichern! Banken sind nun mal mit der Staats-Mafia verbunden.

Catherine Austin Fitts hat auf ihrer Seite sogar einen Rechner eingestellt, mit dem man Währungen in z.B. Silbermünzen umrechnen kann.
Falls sich damit dann jemand sicherer fühlt.
Ansonsten einfach beim Metall-Händler auf der Homepage mal nachsehen.

Aber zu allererst vielleicht mal ein paar Münzen zulegen. Im Grunde reichen ja eine Handvoll Silbermünzen, oder wie seht ihr das? Denn wenn man damit hin und her tauscht, kriegt man ja im besten Fall auch mal wieder welche zurück.

wir können das durchaus modern machen: Crytos haben das Potential das beste Geld zu sein was die Menschheit bisher hatte. Besser als Münzen. Dafür wurden sie erfunden.

Falls die Nutzer das begreifen und entsprechend nutzen.

(was bisher nicht geschiet)

@Bernd Klaus

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Crypto-Währungen, jedoch
sind diese an die Stromzufuhr gebunden. Ohne Strom nix Kohle.
Nicht Handel. Bei Gold und Silbermünzen sieht das anders aus.

Crypto-Währungen werden erst dann zu einer echten Alternative, sobald die Menschheit einfache selbstbaubare Methoden der privaten Stromerzeugung ins Netz stellt. Wenn Massen an Menschen anfangen sich selber nach dem GFE Modell Block – Heizkraftwerke, oder aber Magnetmotoren, oder welche mit Wasserstoffknallgas-Antrieb zu bauen, oder andere Varianten die fast ohne fosile Brennstoffe auskommen, dann erst werden Crypto-Währungen eine echte Alternative.

Aber jetzt, wo die Regierungen uns nach belieben den Strom drosseln oder ganz abstellen können ? Nein, derzeit noch ganz sicher nicht.
Da sind Silber und Goldmünzen sicher heute immer noch die bei weitem bessere Wahl. So jedenfalls meine Meinung.

Schaut euch mal an mit welch brutaler Gewalt die sog. BRD und die Energiekonzerne gegen alternative Energieentwickler vorgehen.
Hier müssen wir ansetzen und uns unabhängig von den Konzernen und der Regierung machen, DAS wäre wirklich ein Meilensteil auf dem Weg in die Freiheit. Schaut es euch an, ist nur ein Beispiel von vielen.

https://bewusst.tv/saubere-energie-blockiert/

Stromversorgung müssen wir aus dem gleichen Grund neu und vor allem selbst bauen wie Zahlungsinfrastuktur, dezentral! …. KEINE Regierung wird das mit selbstlosem Interesse für die Bürger tun, niemals, denn jede Regierung ist per ihrer Existenz zentral und muss daher ein gegen die Bürger gerichtetes Interesse haben.

… modernere Coins kommen mit sehr wenig Strom aus, lässt sich wunderbar per kleinem Solar-Panel + Batterie zuverlässig genug betreiben. Schauen Sie mal das Helium Projekt (HNT) als Beispiel an: hier wird bereits „dezentrales (Inter-)Netzwerk bauen“ mit „dezentrale Zahlungsinfrastruktur bauen“ verbunden. Es machen mal wieder viel zu wenige mit …

… wir müssen hierzu natürlich unsere Ansprüche runter schrauben und zb. nicht alle gleichzeitig 4k-Streamen wollen für die Katzenvideos und permanente Video-Call-Tratscherei …

Mit Münzen holen wir uns Jahrtausende an Betrugserfahrung wieder in den Alltag; Dinge wie abgefeilte Ränder, verringerte Reinheit, falsch wiegende Waagen… bis hin zu bürokratischem Betrug a la Prägerecht, womit sich wieder welche zu Lokalfürsten und Baronen aufschwingen … also ich sehe nicht, dass Münzen so gut sind wie sie dargestellt und gefordert werden.

Ich war auf der Suche nach einer besseren (lokaleren) Bank und hatte die Volksbanken (trotz ihrer verhältnismäßig hohen Gebühren) ins Auge gefasst. Die scheiden jetzt aber aus.

Außergerichtliches Verfahren gegen die Kündigung der Geschäfts- und Privatkonten.sagt:

Es gibt bei Banken gesetzlich vorgeschriebene Dauer von Kündigungsfristen. Hoffentlich hat an der Stelle die Volksbank (Stuttgart?) einen Kardinalfehler begangen 🙂

Ich dehne das mal etwas aus und frage meine Bank präventiv ob die mir kündigen, nur weil sich irgendwer beschwert und welcher Punkt der AGB dazu herangezogen würde.

… das sollte präventiv mitteilen, dass ich kündige sobald ich höre das irgendeiner von denen gekündigt wird.

(es ist Zeit, dass wir aufhören das Bankensystem mit seinen Währungen zu benutzen und stattdessen freies, echtes Geld verwenden – ohne Banken)

Dem stimme ich vollständig zu. Siehe hierzu auch immer wieder die Aufforderungen und Anregungen von Catherine Austin Fitts!

Wir können alles mögliche als lokale Währungen verwenden, wir müssen uns nur auf etwas einigen, dem beide Parteien einen Wert beimessen. Da gibt es viele Kandidaten.
Ich habe mich bisher nicht getraut, meine Bauern auf dem Wochenmarkt drauf anzusprechen, aber warum nicht dort mal mit ner kleinen Silbermünze antanzen?

ja, dass und/oder die Cryptos … aber halt richtig, mit eigenen Nodes und Wallets!

Der Punkt ist: WIR müssen uns nichtmal auf bestimmte Dinge einigen. Es reicht die generelle Einigung keine Zentralbank-Währung und das eigentliche Mittel im Einzellfall einigen, pro Geschäft falls nötig. Je mehr Vielfalt desto besser.

Und die Banker mit ihrem System stehen sehr blöd da, also maximal blöd. Haben ne Ware in riesigen Mengen, die keiner benutzen will.

Außergerichtliches Verfahren gegen die Kündigung der Geschäfts- und Privatkonten.sagt:

Die Volksbank gehört zum Verband der Raiffeisen- und Genossenschaftsbanken. Herr Ballweg könnte ein außergerichtliches Verfahren bei dem genannten Dachverband führen. Hierzu ist es nicht notwendig, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Das außergerichtliche Verfahren ist für Privatmenschen kostenfrei. Nur die beklagte Bank hat ihre Auslagen an den Dachverband zu zahlen.

Link für das Beschwerdeverfahren bei dem Dachverband der Raiffeisen- und Genossenschaftsbanken, siehe https://www.bvr.de/
https://www.bvr.de/Service/Kundenbeschwerdestelle

Das hohe Gut des Wahrens und des Rechtes auf Wahrnehmen der Meinungsfreiheit gilt es in jedem Fall zu verteidigen.

Was mir allerdings unbekannt ist, ist, ob die Kündigung bei Vorhandensein eines außergerichtlichen Verfahrens aufschiebende Wirkung hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert