Kategorien
Covid-19 Medien Politik

ZDF legt den Finger in die Wunde: Doch bislang galt das Motto „Sicherheit und Politik vor Evidenz und Wissenschaft“

Lockdown, Schullschließung, Ausgangssperren – das ZDF stellt sich die Frage was diese massiven Grundrechtseinschränkungen gebracht haben und spricht sogar von Schaden. Während nun 2 Jahre eine Art Hofberichterstattung statt fand, wird mal wieder ein etwas kritischer Beitrag veröffentlicht – soll der doch die Gemüter beruhigen. Das ZDF resümiert: „Unzureichende Daten, kaum Erkenntnisse über Wirkung und Nebenwirkung der Corona Beschränkungen, noch immer stolpert Deutschland durch die Pandemie.“

Sind sie nicht geeignet, die Wirkung einzuschätzen, oder zeigen sie, dass es die gewünschte Wirkung gar nicht gibt?

Wir haben erst kürzlich davon berichtet, dass Lauterbach die Evaluierung der Corona Maßnahmen blockiert und kurz darauf Herr Drosten den Expertenrat verlassen hat. Laut Infektionsschutzgesetz müsste dieser Bericht eigentlich bis zum 30.06. vorgelegt werden.

Man hätte genauer hinschauen können.

ZDF


Am 22.05.2022 berichtet nun Berlin direkt (ZDF) über „Lauterbach und die fehlenden Daten“.
Die Öffentlich-Rechtlichen fragen sich nun 2 Jahre, nachdem sie mit ihrer Hofberichterstattung der Politik den Weg bereitet haben:

Was haben die massiven Grundrechtseinschränken gebracht?

ZDF Berlin direkt

Immer wieder haben wir es gehört: die Maßnahmen wirken. Prof. Jürgen Windeler Direktor vom „Institut für Qualität/Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“ – 2004 gegründet und mitunterstützt durch Karl Lauterbach. Gefragt wurden diese nie, Herr Windeler sagt, dass man sich sehr aus Plausibilitäten, Infektionsrisiken und Masken verlassen, um Evidenz hat man sich in Deutschland kaum gekümmert.
Angeführt wird dabei vom ZDF, dass in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern die Hot-Spot Karte gezogen wurde. Das heißt ab Anfang April galten nur dort schärfere Maßnahmen, wie beispielsweise die Maskenpflicht. Ein Blick auf die Infektionskurve, verglichen mit den anderen Bundesländern, zeigt aber: die Kurven verlaufen fast exakt identisch.

Die Regionen, in denen Hotspot-Regelungen eingeführt worden sind, sind letztlich in den Infektionszahlen ungefähr vergleichbar.

ZDF

Prof. Stefan Willich (Epidemiologe von der Charite) sagt dazu:

Man kann daraus ablesen das viele Maßnahmen, letztlich wenig gebracht haben / überzogen waren.

Laut Lauterbach sei bis zum 30.06. (!) noch keine Bewertung möglich. Es lägen (nach über zwei Jahren) noch keine Daten vor. Hören wir aber bis heute nicht, dass die Maßnahmen wirken? Worauf stützt man diese Aussage?
Bauchgefühl trifft es wohl ganz gut.

Seitdem die größte Gruppe der Infizierten die Geboosterten sind, werden diese Zahlen vom RKI nicht mehr veröffentlicht.

ZDF

Das ZDF zeigt die Zensur des RKI, welches die Zahl der Infizierten nicht mehr veröffentlicht, seitdem die Geboosterten in großer Anzahl darunter vorhanden sind.

Diese Daten sind nicht geeignet, um die Wirksamkeit der Impfung einzuschätzen.

RKI

Der Tagesspiegel titelt zu Lauterbach: „Wie viel Professor steckt in Lauterbach?: Die Zweifel am selbsterklärten Mann der Wissenschaft“, leider steckt der Beitrag hinter einer Bezahlschranke. Wobei es der Tagesspiegel noch nicht mal schafft, die Universität in Aachen richtig zu schreiben. Wir haben über die Akte Karl Lauterbach in diesem Beitrag schon berichtet.

Bei Gesundheitsminister Lauterbach finden sich kaum Anzeichen einer fundierten akademischen Vergangenheit. Das ergaben eine Suche und Gespräche mit alten Mitarbeitern.

[…]

Es ist nicht so, dass sich dabei das Bild des Wissenschaftlers Lauterbach verdichtet – vielmehr scheinen sich, je mehr man nach ihnen sucht, die Anzeichen für eine fundierte akademische Vergangenheit des heutigen Gesundheitsministers zu vereinzeln, wenn nicht gar zu verflüchtigen. Karl Lauterbach: Der Karrierewissenschaftler.

[…]

Auch nach wiederholter Nachfrage kann Lauterbachs Ministerium schließlich keine einzige Publikation nennen, die er als Erstautor vor der Kölner Berufung in einem einschlägigen Journal – oder überhaupt einem – publiziert hat.

Das Thema Rundfunkgebühren haben wir bereits in diesem Beitrag aufgegriffen: „Sei frei vom Rundfunkzwang: Höchste Zeit aktiv zu werden – 227.579 sind bereits dabei“, es geht hier um einen Volksentscheid. Auch die Seite „Leuchtturm ARD – ORF – SRG“ befasst sich mit dem des Rundfunkbeitrags.


An dieser Stelle möchten wir an die Netiquette für den Kommentarbereich hinweisen, an der sich die Leser vor dem Einreichen der Kommentare orientieren dürfen.

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

25 Antworten auf „ZDF legt den Finger in die Wunde: Doch bislang galt das Motto „Sicherheit und Politik vor Evidenz und Wissenschaft““

Naja, gut, die Pandemie an sich wird in dem Beitrag ja gar nicht wirklich in Frage gestellt, vielmehr immer wieder das Fehlen von Daten angeprangert (hier läuten bei mir Alarmglocken).
Okey, sie legen kurz den Finger in die Wunde bei den infizierten Geboosterten und dem seitherigen Wegfall dieser Angabe im Bericht. Aber welches „Schlafschaf“ denkt da dann noch so aufmerksam mit.
Ich traue dem ZDF nach allem was war keinen Fingerbreit mehr über den Weg.

Bei der letzten Anstalt im ZDF vom 24. Mai steht im Abspann „Im Gedenken an unseren Kollegen Tobias Stich“. Näheres erfährt man nicht. Ich habe tobias-stich.com von einem Musikproduzenten in München gefunden. Und trauer.nordbayern.de/traueranzeige/tobias-stich (mit 32 gestorben).

Impfschäden und schwere Nebenwirkungen der sogenannten Coronavirus-Impfstoffe von Moderna und Biontech-Pfizer werden durch das deutsche Regime systematisch kleingeredet und verschwiegen. So weit, so bekannt. Versuche, auf die Gefährlichkeit der Stoffe hinzuweisen, scheitern regelmäßig kläglich. Eine deutsche Kanzlei wagt nun einen neuerlichen Vorstoß und informierte in einem auf Focus Online veröffentlichen Beitrag über „alarmierende Feststellungen“, die der Öffentlichkeit nicht vorbehalten werden dürften.

https://report24.news/deutsche-kanzlei-klagt-an-impfschaeden-werden-systematisch-verschwiegen/

Also ich finde die ganze Sache und den neuerdings mit NLP Schulung
„gepimpten Klabauterbach“ a-la „Anallena Schnatterinchen“ prima!
Wurden wohl seine Medikamente besser eingestellt und er schläft mehr.

Hat ja gesagt, dass dann im Herbst für Milliarden Euros Ömpfungen vernichtet werden müssen, weil man nicht weiß was so kommt.

Soviel dazu; Affenpockenimpfung wurde in der Gelben Liste veröffentlicht:

https://www.gelbe-liste.de/produkte/IMVANEX-Injektionssuspension-Pockenimpfstoff_833580

Quelle:

IMVANEX Injektionssuspension, Pockenimpfstoff
ATC Code J07BX01 Pocken-Impfstoffe
Quelle / Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex
Stand: 15.05.2022

Behalten Sie Ihre gute Laune sagt mein Bürgermeister…

Corona hat seinen Zweck erfüllt.
Die Gesellschaft in Panik versetzt, gespalten
und einen gigantischen Schuldenberg gerechtfertigt.

Jetzt wird der reale Alptraum vorbereitet.
Diese Marionettenregierung ruiniert gerade die Wirtschaft,
treibt Inflation und Lebensmittelpreise in die Höhe.
Einkommen schwache Haushalte und die Hälfte der Rentner
die mit Grundsicherung leben leiden jetzt schon darunter.
Künftige Zinserhöhungen treiben die Staatsverschuldung
weiter in die Höhe.
Wir werden Zinsknechte des Kapitals.
Schwab, Soros und Co leisten ihren Beitrag.

Wie das finale endet sehen wir gerade in Sri Lanker.

Früher hieß es „Hitler war´s “.
Jetzt „Lauterbach war´s “.

Es ist sehr wichtig, dass die Mainstream Medien kritisch, hinterfragend berichten. Auch wenn es bislang nur wenige dieser Beiträge sind, so hoffe ich, dass jetzt mehr Menschen aufmerksam werden und ihre bedingungslose Gutgläubigkeit gegenüber unseren Regierenden ablegen.
Auch die Mitarbeiter in den Fernsehanstalten sollten an ihre Zukunft denken. Wenn sie nicht aufpassen, werden auch sie und ihre Kinder in einem bevormundenden Staat leben müssen.

Die eine einzige Person, die ich noch kannte, geboostert bis an die Zähne, wird statt einsichtig eher langsam aggressiv gegen mich. Kinder, alle kaum über die 20 hinaus, auch alle geboostert, teils mit dramatischen Nebenwirkungen die aber nicht als solche gesehen werden.
Ich muss mir jetzt anhören, dass Kindergartenkind im Bekanntenkreis gestorben sei mit positivem Test, und dass die Impfung „nicht perfekt“ sei, Corona aber auch nicht harmlos.
„nicht perfekt“ ist offenbar jetzt das, was man geneigt ist, zuzugeben. Wobei diese Person schon von Anfang an zu den differenzierteren gehörte, was ich immer hoch anrechnete. Jetzt aber bemerke ich neuerdings allergischere Reaktionen mir gegenüber, vielleicht Zufall…

Leider selbst solch einen „Mitarbeiter im ÖRR Fernsehen“ in der Familie. Sogar in relativ hoher Position. Aggressiv bis zum Geht-Nicht-Mehr, bei sowohl dem Thema Impfung als auch dem Thema Ukraine. Ich weiß nicht, was mit diesen Leuten los ist, schwer zu ertragen.
Meine Erklärung: Extrem viel Wert wird gelegt auf sozialen Status. Man will dazugehören und bloß nicht schwach sein. Stigmatisierung muss um jeden Preis verhindert werden.
Ein Aufwachen ist da jedenfalls bisher nicht mal ansatzweise zu bemerken. Eher im Gegenteil.

Dem ZDF (unter denkenden Menschen inzwischen auch als Zentraler DummFunk bezeichnet) dürfen Zwangsgebührenzahler schon lange nicht mehr trauen. Lange Zeit hatte ich mir die Frage gestellt, was tatsächlich hinter dieser Politik stecken mag. Erst nach dem Ausleuchten der globalen historischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge nimmt das Ziel der angeblichen Pandemie Formen und Wissen an. In folgenden Artikeln des angeblichen „Feindsenders“ RT wird darüber zusammenfassend aufgeklärt:

andere Operation als Krieg – Teil 1
https://freeassange.rtde.me/gesellschaft/122405-corona-ausschuss-operations-other-than-war-teil-1/

andere Operation als Krieg – Teil 2
https://de.rt.com/gesellschaft/123897-corona-ausschuss-operations-other-than-war-teil-2/

Der enthaltene Bericht des Politologen Wolfgang Effenberger spricht Bände.
Auch wenn die Artikel lang sind – es lohnt sich, sie zu lesen, weil der Leser allumfassend die Hintergründe, nicht nur der angeblichen Pandemie, sondern auch die der Vorbereitung dieses globalen Staatsstreiches erfährt.
Die gegenwärtig einzige Oppositionspartei „dieBasis“ dürfte demnach gegenwärtig die gefährdetste Bewegung sein.

Wenn die Schwurbler des MDR und ZDF jetzt also umschwenken, steckt mit Sicherheit Kalkül dahinter. Die sind nämlich im globalen Schauspiel fest eingebunden.

Vielen Dank für die links. Das sollte wirklich jeder gelesen haben und das Coro-Team extra aufgreifen.
Damit ist auch klar, wieso die Konten gesperrt werden und warum Hockertz enteignet wurde. Tolle rosige Zeiten rollen da auf uns zu! – Ich kann mich nur wiederholen: Ich bin entsetzt, wie viele da mitmachen und wie schnell die Blockwarte sich selbst ernannt haben um Masken tragen zu kontrollieren! – Schlimm …

In vielen Berichten wird inzwischen offen mitgeteilt, das dieser Staat ein NGO Staat ist und wir keine Verfassung haben! Zudem kann man die Zahlungen an diese Vereine verweigern, wenn die Anstalten gegen den selbst erstellten Staatsvertrag verstoßen! Propaganda, Fake News, gelogene Übersetzungen, Hass und hetze gegen Ungeömpfte und wer weiß was noch alles, lassen ihre Ängste wachsen! Ich zahle diesen Müll nicht und das bleibt auch so, auch wenn es extrem schwierig ist!Lauterbach wurde durch Medien zum Epidemiologen gemacht, was er nicht ist! Das Kartell der Lügen bricht ein und bringt dem Ursprung der Lügen, der CDU/CSU, wieder Aufwind! Europa ist mit seiner Politik so Rechts wie noch nie, was einem nur noch Scham ins Gesicht rücken lässt.

Jaja, das ZDF versucht wohl über ihre jahrelange(!) unrühmliche Hofberichterstattung hinwegzutäuschen, indem sie nun ein paar kritische Berichte zeigen.

Und die verblödeten Zuschauer kaufen das denen vielleicht sogar ab.

@ Pierre 25. Mai 2022 um 19:51
„indem sie nun ein paar kritische Berichte zeigen. Und die verblödeten Zuschauer kaufen das denen vielleicht sogar ab.“

Volle Zustimmung! Diese „plötzliche Erkenntnis“, „Läuterung“ und „Einsicht“ dieses Staatsmediums sollte man besser nicht ernstnehmen – irgendein Kalkul wird dahinterstecken. Schaun wir doch mal, wie die jetzt auf die Affen-Pocken-PLandemie reagieren (werden)…

Hinterfragt das Staatsfernsehen zwei Jahre Coronainszenierung und kritisiert dabei den Gesundheitsminister noch, bedeutet das nichts anderes, als das Karl zum Abschuß von ganz oben freigegeben wurde. Bin gespannt, wann er fällt. Hoffentlich bald für immer!

Ja, ich frage mich auch, was dahintersteckt.
Will die WHO sich inszenieren und demonstrieren, dass sie das ja alles viel besser machen würde? Daher jetzt die Affenpocken, bei denen man dann (plötzlich) zeigen wird, dass alles viel humaner und moderater geht? Damit Vertrauen ins Verantwortungsbewusstsen der WHO geschaffen wird?
Wie sie später wirklich handelt, ist ja dann ihr überlassen. Erst einmal sollen alle möglichst zustimmen zu ihrer Machtergreifung à la totalitaire.

Aufgrund der Panikmache zeigten sie im Fernsehen, das sich schon viele einen Bunker einbauen lassen aus Angst ed könnte Krieg geben. Dann due Affenpocken und Corona im Herbst. Die Leute werden doch verrückt gemacht.

@ Klärchen 25. Mai 2022 um 19:09
„Die Leute werden doch verrückt gemacht.“

Schlimmer: Die Leute LASSEN sich verrückt machen…
DAS ist das wirkliche Problem! Ohne die exorbitante Verdummung der Hirn-Entkernten wäre es nicht möglich, die Leute „verrückt zu machen“…

Und das „plötzlich geläuterte“ ZDF: „Man hätte genauer hinschauen können.“
In der Tat, ihr Volldeppen, HÄTTET ihr (gesollt…), WOLLEN tatet ihr aber nicht… und seid mitschuldig am massenhaften Leid und den Grausamkeiten!

Wir haben dies mal in den Telegram Kanal gestellt.

Das Ärzteblatt führt derzeit eine Umfrage durch:
Sollte es Ihrer Meinung nach eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus in Deutschland geben?

Bei über 5.000 Stimmen,
stimmen 42,4 % mit ja
&
34,7% mit nein.

Es stellt sich an dieser Stelle auch die Frage, wer stimmt dort ab.

@ Klärchen 25. Mai 2022 um 19:09
„Die Leute werden doch verrückt gemacht.“

Schlimmer: Die Leute LASSEN sich verrücktmachen. Ohne diese Hirn-Gewaschenen hätte es diese PLandemie so gar nicht geben können: Wie kann man sich etwas spritzen lassen, das nichtmal über einen Beipackzettel über Inhaltsstoffe verfügt? Das lediglich eine Notfallzulassung ist, ohne die üblichen jahrelangen Studien?
Dass man ins Blaue unterschreibt, mit dieser Brühe einverstanden zu sein? Dass man auch den Spritz-Arzt nicht fragen kann, der nämlich ebenfalls keine Ahnung hat, sondern einfach nur geldgeil ist, dass man ihn schon gar nicht zur Rechenschaft ziehen kann, auch Pfizer und Co. nicht, die das von vornherein ausgeschlossen haben – all das hat diese Geimpften nie interessiert??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.