Kategorien
Angela Merkel CDU Covid-19 FFP-Maske Maske Medizinische Maske Politik

Premiere – Frau Merkel trägt erstmals eine Alltags-Maske (Virenschleuder)

Na bitte, da ist das Foto auch schon: Merkel mit Maske in der Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff.

Ich möchte hier nochmal Frau Merkels gestrige Worte wiedergeben:
«Wenn ich die Abstandsregeln einhalte, brauche ich die Maske nicht aufzusetzen. Und wenn ich sie nicht einhalte und ich zum Beispiel einkaufen gehe, dann treffen wir uns nicht, offensichtlich», entgegnet sie schmunzelnd einer Journalistin, die wissen will, warum man Merkel noch nie mit Maske gesehen habe. «Sonst hätten Sie mich auch schon mit Maske sehen können. Ich verrate Ihnen aber nicht, wann ich wo einkaufen gehe», setzt Merkel noch hinterher. Natürlich halte sie sich an die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Vorgehensweisen in der Pandemie, beteuert die Kanzlerin.
Mir war bislang unbekannt, dass das Tragen der Mund-Nasen Bedeckung in Deutschland auf freiwilliger Basis geschieht – denn meines Erachtens nach hat die Bundesregierung bzw. die Landesregierungen aus der Empfehlung eine Pflicht gemacht, welche bei nicht Einhaltung, eine Ordnungswidrigkeit darstellt, welche wiederum in vielen Bundesländern zu einem Bußgeld von bis zu 150€ führt.
Hier findet ihr den gesamten Artikel auf ntv.

Es ist ein Satz, der Angela Merkel wohl noch länger nachhängen wird. Im April soll die Bundeskanzlerin hinter verschlossenen Türen gewarnt haben, dass sie Alltags-Masken für „Virenschleudernhalte. Seit fast drei Wochen gilt in Deutschland nun jedoch eine Maskenpflicht, viele Menschen greifen auf genau diese Masken aus Stoff zurück. Kritiker monieren deshalb, dass ein Mund-und-Nasen-Schutz nutzlos – und von der Regierung wider besseren Wissens eingeführt worden sei

Hier der gesamte Artikel in der Augsburger Allgemeinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.