Kategorien
Covid-19 Impfung Impfversagen

Emmy Gewinner Marc Pilcher (53J.) stirbt an Corona trotz Corona-Impfung

Gerade noch gewann der Stylist einen Emmy für seine Arbeit an der Serie „Bridgerton“. Nun ist er nach einer Corona-Infektion, trotz Impfung, gestorben, so schreibt es die Berliner Morgenpost. Vor seinem Tod hatte Marc Pilcher keine Erkrankungen laut seiner Familie.

Die Berliner Morgenpost schreibt: „Der Stylist Marc Pilcher ist tot. Er starb am vergangenen Sonntag im Alter von nur 53 Jahren nach einer Corona-Infektion. Pilcher war unter anderem beim Netflix-Hit „Bridgerton“ für Haare und Make-up verantwortlich, durfte dafür erst vor drei Wochen einen Emmy-Award entgegen nehmen. Wie seine Familie über seine Agentur in einem Statement mitteilt, war Pilcher vollständig gegen das Coronavirus geimpft und hatte vor seiner Covid-19-Erkrankung keine gesundheitlichen Beschwerden.
Marc Pilcher lebte in Großbritannien und war für die Emmy-Verleihung vor wenigen Wochen nach Los Angeles gereist. Währenddessen sei er mehrfach negativ auf Corona getestet worden. Kurz nach seiner Rückkehr sei er jedoch krank geworden und schließlich gestorben.“


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort werdet ihr noch umfangreicher informiert.

48 Antworten auf „Emmy Gewinner Marc Pilcher (53J.) stirbt an Corona trotz Corona-Impfung“

er hat überall seine Krake ausgeweitet, mit welchen Mitteln , Erpressung, Korruption oder gibt es noch andere Mittel?

Korrekt, jetzt werden „Impf“-Tote zu „Covid-Toten“ umdeklariert. Die nächste Lüge dieses Plandemie-Verbrechens.

Alle sprechen von Impfun ! Ist das nicht ! Dass ist eine Spritzen in welche sind Div. Krankeiten und das wird ins körper iniziert ! Dass ist Buchstäblich krankeiten und von dem sterben die Menschen !

Richtig, das sind keine Impfungen, sondern experimentelle Gentherapien, wobei hier gar nichts therapiert. Es handelt sich um Zellgift, schwere Körperverletzung bzw. mind. fahrlässige Tötung.

Solange die MSM Fake-Stricher-Huren nicht platt gemacht werden, können wir schreiben, was wir wollen. Es lesen maximal 25 % der In DE lebenden Menschen alternative Medien.
Es ist normal, das in DE, Berlin Reinickendorf 154 % an der Wahl teilgenommen haben. In Tempelhof waren es sogar 159 %.
Und, ist irgendwas passiert ? Sind die Fake-Wahlen annuliert wurden ?
In Australien : In einer Pressekonferenz am Dienstag ließ Palmer eine Bombe auf die NSW-Liberalen und die korrupte Rolle eines politischen Lobbyisten fallen, der von Pfizer und Astra Zeneca mit Dutzenden von Millionen Dollar bezahlt wird. Derselbe Lobbyist, so Palmer, kontrolliere die Liberale Partei in Sydney und nutze die Drohung der Unabhängigen Kommission gegen Korruption (ICAC), die Ermittlungen gegen Gladys Berejiklian durchzuführen, um ihre Fäden zu ziehen und die Impfstoffe voranzutreiben. Die Gladys hat es vorgezogen, sich zu verabschieden.
Die First-Lady, die von den MSM in Australien immer noch als die Beste aller Regierungs-Zeiten dargestellt wird.
Immer mehr bricht die Lügen-Pandemie-Corona-Verarsche zusammen.
Und in DE werden ,,,,Vireologen,,,, von den MSM zitiert, die noch nie eine Vire nachweisen konnten. Erpresst oder bezahlt, die Medien und die Politiker sind eh nur die Marionetten der 100 Billiarden-Götter.

„… MSM Fake-Stricher-Huren …“
Deutlicher und direkter lässt sich das Mediengeschubse nicht bezeichnen.
Nicht einmal die Linken haben es geschafft, sich deutlich von diesen MSM-Fake-Strichern-Huren zu distanzieren.

Die verwendeten Worte stellen auf das Schummrige, augenscheinlich Udurchschaubare ab, das sich Zur-Ware-Machen. Dies ist Bestandteil des Stricher- und Huren-Milieus.

„Ich kann nicht mehr

In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.“

https://multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

Dieser ausführliche offene Brief ist im Gesamten sehr lesenswert, daher bitte teilen und verbreiten. MfG

Etwas aufmunterndes/anerkennendes Feedback per Email ist sicher auch nicht schlecht. (Ich hatte hier irgendwo seine Mailadresse geschrieben gehabt, aber gibt es auch auf der Homepage von Multipolar.)
Der Mann wird womöglich den Rest seines Berufslebens dran erinnert werden, was er hier gewagt hat.

Danke für diesen Link.
Der Ole hat mit wenigen Zeilen das ganze Verbrechen an den Völkern aufgezeigt.
Wie sich die Geschichte wiederholt.
Es fehlen nur noch die Volksgerichtshöfe, dann sind wir wieder soweit.
Denke, das bei einem Nürnberg 2.0 auch die MSM Ihre gerechte Strafe erhalten müssen.

…und immerhin gibt auch seine Familie bekannt, dass er geimpft war.
Das wird meiner Beobachtung nach sonst oftmals nicht bekannt gegeben.
Ob dies vielleicht daran liegt, dass man sich keine Blöße geben will, dass man sich allzu schnell unkritisch zur Impfung hat hinreißen lassen ?
Dabei wäre es doch wichtig und nur gutherzig, es bekannt zu machen, um weiteres Leid zu verhindern.
Ich habe auch irgendwo gelesen, dass in den Traueranzeigen nicht angegeben werden dürfe, dass der/die Verstorbene geimpft war, weil man ja nicht wissen könne, ob die Impfung den Tod verursacht hätte.

„… Ich habe auch irgendwo gelesen, dass in den Traueranzeigen nicht angegeben werden dürfe, dass der/die Verstorbene geimpft war, weil man ja nicht wissen könne, ob die Impfung den Tod verursacht hätte. …“

Auf diese Weise wurden in der Nazizeit die Nennungen der Morde, die in den Mordanstalten, in denen vornehmlich Behinderte und Kranke umgebracht worden waren, verschleiert. Es war in der Nazizeit verboten, die Morde an Behinderten in Todesanzeigen zu benennen. Ich sage es ja: Nazimethoden!

Das haben Sie bei diesem grausamen Fall gelesen:

https://corona-blog.net/2021/09/17/tragischer-todesfall-mann-stirbt-mit-nur-30-jahren-nach-der-corona-impfung/

„Übrigens war im Nachruf in der Zeitung nur genehmigt worden, dass Alexander aus völliger Gesundheit heraus plötzlich verstorben ist. Das Wort Impfung durfte nicht erwähnt werden. Das finde ich verständlich, da die Redaktion dies nicht nachprüfen kann.“

Im Gegensatz zu dieser Mutter finde ich diese Zensur aber alles andere als verständlich, sondern fahrlässig und schädlich, da es sich dabei um ein weiteres Mosaiksteinchen der Verschleierung und Verharmlosung handelt, das in der Folge weitere Todesopfer verursachen kann, weil immer noch einige Menschen meinen, dass diese Stoffe nicht lebensgefährlich wären, obwohl sie das für alle Altersklassen sind.

Interessanter Gedanke.

Blöd nur, dass mein gesamter Freundeskreis geimpft ist und ziemlich alle Flüchtlinge bei uns in der Stadt nicht.
Irgendwie auch nicht so ganz gut.

Das Wohnraumproblem wird sich von ganz alleine lösen.
Blöd nur, das es laut MSM natürlich nur Ungeimpfte sind, die sterben werden.

Wurde eine Obduktion vorgenommen?
Ist Marc Pilcher tatsächlich an der Erkrankung _oder_ an den Nach“wehen“ (Folgen) der „Gegen“-„Corona“-„Impfung“ gestorben und soll vertuscht werden, dass die „Impfung“ Ursache des Gestorben-Seins gewesen ist?
Nürnberg 2.0 muss bald eingesetzt und vollzogen werden. Sonst ist zu befürchten, dass noch mehr Menschen an der „Impfung“ „umkommen gelassen werden“.

viele der geimpften die ich kenne haben jetzt ihre “wehwehchen“ heftige Erkältungssymptome mit Fieber, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen. Mir ist aufgefallen, dass ich vermehrt Leute im Rollstuhl sehe oder mit Gehhilfen, verstummelte Augen und schiefen Mund. Ansonsten leben sie ’noch‘ Seit 2 Tagen höre ich kaum noch KW Sirenen, haben die Order bekommen ohne zu fahren? Ist schon komisch, vorher habe ich vermehrt jeden Tag welche gehört , mehr als sonst, seit beginn der “Impfungen“ ob es damit zu tun hat weiß ich nicht, aber es ist schon auffällig gewesen.

Jackpot!
Genau, seit 2 Tagen höre auch ich keine Sirenen mehr.
Davor hörte ich zwischen 10 bis 15 täglich!

Es wurde kürzlich breit im Internet diskutiert, dass so viel mehr Rettungsfahrten wahrgenommen werden, was ich aus meiner Heimatstadt ebenfalls bestätigen kann, da seit Wochen auffällig gehäuft Sirenen zu hören waren.

Diese Diskussion wurde wohl mitverfolgt und nun könnte es eine Anweisung gegeben haben, nach Möglichkeit ohne Sirene zu fahren, zB wegen „Beschwerden wegen Lärm“ odgl.

Man müsste diesbezüglich bei den Rettungssanitätern nachfragen, wer welche kennt..

Liebe/r Missy, exakt diese beobachtungen habe auch ich in den letzten Tagen und wochen festgestellt: Magenprobleme, Kopfschmerzen ohne Ende, plötzlicher Bluthochdruck, so dass Medikamente genommen werden müssen, usw.
Mit den Sanitätssirenen ist meine Beobachtung ebenfalls die gleiche. Ich bin jetzt schon mehrmals über Kreuzungen gefahren, als in letzter Sekunde die Sirenen eingeschaltet wurden, teilweise bei rot und ohne eingeschaltetes Martinshorn.

Hallo zusammen,
auch ich habe seit Monaten bemerkt, dass immer mehr Tatütata bei uns vorbeifährt (wir wohnen an einer Zugangsstraße zum Krankenhaus). Vor den „Impfungen“ schrillte es vielleicht 2-3mal die Woche, jetzt schrillt es täglich! mindestens 5mal. Und für mich jetzt ein „Aha-Effekt“, dass diese Wahrnehmung auch andere haben. Im Übrigen kenne ich auch viele Geimpfte mit schweren Nebenwirkungen wie Herzinfarkt, Hautpilze, Nasenbluten etc. Ein Zusammenhang mit der Impfung wird vehement bestritten. Und ehrlich: mein Mitgefühl hält sich in Grenzen, denn ALLE hätten sich informieren können. Meine eigene Familie, Eltern, Geschwister, Neffen, Nichten etc. und ich sind ungeimpft, bzw. nicht genmanipuliert. Daran wird sich nichts ändern!!

Boah, die ganze Familie ungeimpft! Alle Achtung! In meiner Familie ist es genau umgekehrt. Ich bin als einzige UNGEIMPFT und das schwarze Schaf in der Familie. Es ist nicht einfach.

Mir sind zwei ältere Damen aus meinem näheren Umfeld bekannt, die unmittelbar nach dem Abgespritzt-Worden-Sein rasant dement geworden sind. Das eine ist meine Nachbarin auf meinem Wohnungsflur in dem Haus, in dem ich wohne.
Das andere ist eine ältere Dame aus meinem privaten nahen Umfeld.

Mich interessiert auch seit einer Weile schon die Frage, WER alles eine Obduktion beantragen darf.
Hätte ich es bei meiner Oma gedurft?
Wie wären die Chancen gewesen, wenn z.B. alle anderen Enkel dagegen gewesen wären?
Wer entscheidet? (Muss das die Staatsanwaltschaft sein?)
Usw.

eine Obduktion kann man auch Privat durchführen lassen, der Corona -Ausschuss bietet hierzu Möglichkeiten an und berät zusammen mit dem MWGFD Todesfälle im Zusammenhang mit Impfung . Jeder sollte sich das notieren falls er Zweifel hat an der offiziellen Todesursache. Obduktionen müssen allerdings privat bezahlt werden. Kosten ca 800-1000 €. Ich denke der Verein berät da gerne. Allerdings muss dann unverzüglich im Falle eines Todesfalls gehandelt werden. Übrigens ist es ratsam Duckduckgo zu verwenden, da Google vieles zensiert.
https://www.mwgfd.de/

Ja, DuckDuckGo ist besser … allerdings sucht DDG nicht selbst, sondern führt mW eine Gockel-Anfrage durch. Einziger Vorteil: die Anfrage geht bei Gockel anonymisiert ein – Gockel kann also nicht Dein Suchverhalten analysieren. Die Zensur und Gewichtung ala Gockel ist aber genauso da.

Sie haben recht. Anscheinend greift DDG auf Yahoo, Yandex, Bing, etc zurück und hat auch eigene Webcrawler, also eigene Verzeichnisse.

Yahoo scheint chinesisch beeinflusst (Alibaba Com.), Yandex ist russisch.

Hier mal noch eine Alternative (Metasuchmaschine): Metager

Wieder so ein „Impf““Durchbruch“ in der immungeschwächten Altersgruppe, wo das Immunsystem nur unzureichend auf die fast nobelpreisgekrönten „Impf“Stoffe reagiert.
Mir tut es leid, dass die Menschen so getäuscht wurden. Sie haben sich in gutem Glauben auf die Institutionen und „die Wissenschaft“ verlassen. Das sollte auch so richtig sein.

es gibt 2 Arten von Wissenschaft inzwischen, die gekaufte und die seriösen wirklichen Wissenschaftler, die nicht käuflich sind und sich der Wissenschaft und den Menschen verpflichtet haben. Das sind die Helden in der heutigen Zeit, die kämpfen für die Wahrheit, trotz Diffamierungen, Anfeindungen und ausgrenzen. Haltet durch, die Wahrheit wird siegen.

Das sehe ich ebenso,tausend Dank an alle Journalisten und Andere,die sich nicht erpressen lassen,um uns die Wahrheit zu übermitteln,ihr seid die Helden,ohne euch würde ich den Falschen glauben!Tausend Dank auch an Herrn Wodarg,Clemens G.Arvey,Dr.Bhakdi mit Frau,ihr habt mir die Augen geöffnet!!!

Diese Arztpraxis in Berlin lässt nur noch 3-G-Menschen rein.
https://www.berliner-zeitung.de/news/nur-noch-fuer-geimpfte-genesene-und-getestete-berliner-arztpraxis-fuehrt-3g-ein-li.187142
Nur noch Gepimperte. Und die spritzen offensichtlich auch Menschen, die Multiple Sklerose (MS) haben, Babys und Schwangere ab.
Dabei gibt es längst Ergebnisse aus der Forschung (die wegen des aus jeder verbrecherisch begangenen Abspritzung erzielten Mammons für die Privatschatulle geflissentlich „übersehen“, nicht zur sorgfältigen Kenntnis von Berufs wegen genommen werden), mit denen die Verschlimmerung der MS nachgewiesen wurde.
Die Ärzte begehen somit, aus Gier- und „Corona“-Gläubigkeits“gründen“ regelmäßig Mord und Totschlag in Tateinheit mit Vorsatz.

Mein ehemaliger Zahnarzt ist bald rückwärts aus dem Fenster gefallen, als er erfuhr dass ich nicht geimpft bin, ich wäre eine Gefahr für die Allgemeinheit, meinte er. Meine neue Zahnärztin interessiert das Thema nicht. Ich habe mal im Internet eine dementsprechende Beurteilung da gelassen. Vielleicht werden ja bald Praxisräume frei, wie traurig….

Mein Zahnarzt hat nur laut gelacht, als ich ihn gefragt habe, ob er jetzt auch „Impfungen“ anbietet und gesagt: „Sicher nicht.“

Vermutliches oder sogar erkennbar adipöses Übergewicht wird in englischsprachigen Medienmeldungen genauso selten als Vorerkrankung genannt wie die von Dr. Wodarg mal erwähnten Immunschäden durch anaboles Doping. Neulich starb in der Schweiz z.B. ein angeblich beruflich pizzabackender „kerngesunder Muskelprotz“ – laut Presse am Killervirus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.