Kategorien
Covid-19 Impfung Medien Politik

Madonna spricht von einer Zensurkultur und der Rapper Ice Cube verweigert trotz Millionengage die Impfung

Madonna sagt in einem Interview: „Niemand darf im Moment seine Meinung sagen. Niemand darf sagen, was er wirklich über Dinge denkt, aus Angst, gecancelt zu werden. In der Cancel Culture ist die Störung des Friedens wahrscheinlich ein Akt des Verrats.“ Der US-amerikanische Rapper und Schauspieler Ice Cube hat wegen einer Impfpflicht am Set eine Filmrolle abgesagt.

Madonna spricht in einem Interview über den Umgang von Medien und Politik mit dieser Pandemie. Der Rapper Ice Cube möchte sich trotz Millionengage nicht impfen lassen.

Laut Madonna gäbe es aus Angst vor der Cancel Culture (Zensurkultur) „keine Debatte oder Diskussion“ über Impfstoffe. Auf die Frage des Dramatikers Jeremy O. Harris für das „V Magazine“, wo in einer von einer Pandemie betroffenen Welt Frieden existiere, antwortete die Musikerin:

Das ist interessant, weil Frieden subjektiv ist. Die Art und Weise, wie die Leute über die Pandemie denken, zum Beispiel, dass die Impfung die einzige Antwort sei, oder die Polarisierung des Denkens – dass man entweder auf der einen oder anderen Seite steht. Es gibt keine Debatte, es gibt keine Diskussion.

Madonna

Wie gut, dass der Focus direkt eingreift und titelt „Queen of Pop auf Abwegen – Querdenken mit Madonna: Die Pop-Ikone lässt selbst Trumps Fettnäpfchen nicht aus“

Niemand darf sagen, was er wirklich denkt – aus Angst, gecancelt zu werden.

Madonna

Der US-amerikanische Rapper und Schauspieler Ice Cube (bürgerlicher Name Shea Jackson) hat wegen einer Impfpflicht am Set eine Filmrolle abgesagt. Damit verzichtet der 52-Jährige auch auf satte neun Millionen Dollar Gage. Das berichten übereinstimmend US-amerikanische Fachmedien. Der Film mit dem Titel „Oh Hell No“ soll diesen Winter in Hawaii unter der Regie von Kitao Sakurai (bekannt unter anderem durch den Film „Bad Trip“) gedreht werden. 

Im Juni waren die Vorbereitungen angelaufen, als Produzenten werden Matt Tolmach und Jack Black genannt. Nun wurde von den Produzenten dem Vernehmen nach festgelegt, dass die Schauspieler des Films geimpft sein müssen. Das aber lehnt Rap-Legende Ice Cube entschieden ab. Er will sich den Berichten zufolge nicht gegen Covid impfen lassen. Und stieg daher aus dem Filmprojekt aus.

Die Berliner Zeitung spekuliert und kann, so interpretiert man es zumindest, kaum fassen, dass sich jemand der Werbung für das Tragen von Masken macht eine Impfung ablehnt. Wie beruhigend, dass die Berliner Zeitung auch direkt den Passus Corona Leugner copy pastet.

Ob es ihm um die prinzipielle Ablehnung einer Impfpflicht oder aber Furcht vor dem Impfstoff und möglichen Nebenwirkungen geht, ist nicht klar. Zum Lager etwaiger Corona-Leugner zählt Ice Cube, der mit bürgerlichem Namen O’Shea Jackson heißt, aber nicht. So hatte er in der Vergangenheit immer wieder dafür geworben, die Corona-Regeln wie Abstandsgebote oder das Tragen von Masken zu beachten. Er hatte dem Bacone College zudem 2000 Gesichtsmasken gespendet. 

Weiterhin hatte Ice Cube mit T-Shirts für das Tragen von Masken geworben und den Erlös aus dem Verkauf der Shirts dem Gesundheitswesen gespendet. Auf den T-Shirts ist Ice Cube mit Mundschutz zu sehen. 


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

20 Antworten auf „Madonna spricht von einer Zensurkultur und der Rapper Ice Cube verweigert trotz Millionengage die Impfung“

Das mit der Maske und dem Nichtimpfen widerspricht sich keines Falls. Gerade als Ungeimpfter ist vor allem der Abstand wichtig.
Ich trage allerdings seit Anbeginn der Maßnahmen keine Maske, aber jeder hat sein Prinzip.
Das Prinzip von vielen Geimpften, die Abstände z.B. im Supermarkt zu unterschreiten lehne ich ab.
Meistens reicht es aber, mich umzudrehen, wenn sie sehen, dass ich keine Maske trage, erledigt sich das meistens ganz schnell.

Mistgabel und Fackeln auspacken und die Verantwortlichen aus Ihren Sesseln zerren? Mal abgesehen davon, ob dies richtig oder falsch wäre… Gewalt erzeugt Gegengewalt. Genau das ist der Punkt vor dem sich wohl alle im Moment noch fürchten.
Zudem gibt es doch zu viele Befürworter der Massnahmen und der Impfung etc. Das wird so nix…

Das Ende dieser Geschichte wird ein anderes sein. Diese Menschen werden erst dann erwachen, wenn Ihnen großes Leid widerfährt. Wenn immer mehr Menschen durch die diversen Booster-Impfungen zu gesundheitlichen Krüppeln werden und man die Zahlen der Toten nicht mehr verschweigen kann, erst dann wird es ein globales Erwachen geben. Es ist ersichtlich, genau am Anfang dieses Prozesses, der sich noch etwas hinziehen wird, befinden wir uns im Moment.

Die meisten Menschen sind einfach nicht so angeseucht vom Freiheitsgedanken.

Vielmehr wird der freiwillige Impfgedanke vergeigt !

Und es wird der Bazillus Freiheit bekämpft.

Sehe ich genauso. Es braucht Mehrheiten, um etwas zu ändern. Egal, ob am Ende gewaltsam oder durch Massenbewegungen. Erst wenn die Ungeimpften und geläuterte Geimpfte in der Mehrheit sind, wird sich die Situation ändern. Das wird noch eine ganze Weile dauern.

Mit Prinzip hat das Tragen der Bakterien-Pilzzuchtanlangen und Viren-Inkubatoren schon mal gar nichts zu tun, sondern ausschließlich mit gefährlichem Schwachsinn. Wenn die Politiker die Bevölkerung auffordern würde, sich den Mund zunähen zu lassen und sich intravenös zu ernähren, würden die meisten aus „Solidarität“ das auch noch tun. Wetten? Hier läuft der 1. April in Endlosschleife, und ich darf nicht einmal mehr meinen Augen und Ohren trauen. 😖

Gut, das auch nun wirkliche Promis gegen diese Verbrecher aufbegehren.

Damit die Zahlen stimmen !🤭🤦🤫😈
Wie die Zahlen der Belegung von Krankenhausbetten zustande kommen.
Hier die Anleitung des RKI zur Meldung :

Meldepflichtig ist jede Hospitalisierung in Bezug auf COVID-19. Das bedeutet, dass der Grund der Aufnahme in Zusammenhang mit der COVID-19-Erkrankung steht, aber ein direkter kausaler Zusammenhang zum Zeitpunkt der Meldung noch nicht hergestellt werden muss. Dies soll eine niedrigschwellige, zügige und aufwandsarme Meldung gewährleisten. Wird bei Aufnahme der betroffenen Person jedoch deutlich, dass die Krankenhausaufnahme in keinem Zusammenhang mit der COVID-19-Diagnose steht, z.B. bei einem Verkehrsunfall, dann besteht keine Meldepflicht.“

Erstmal alle melden und an die Stricher-Huren-Medien weitergeben.
Eine Korrektur erfolgt auf keinen Fall.
In Mühldorf gibt es mehr Ansteckungen wie Einwohner.
Diese Verbrecher haben schon soviele Lügen aufgetischt, das die Balken ausgegangen sind, die sich auch noch verbiegen würden.

Der ganze Masken-Humbug ist ein Witz!
Mir wurde es mal so erklärt.
Man stelle sich eine Kugel mit einem Meter Durchmesser vor. Und dann stellt man sich ein Netz vor. Die nächste Masche ist 8 Kilometer entfernt.
Das ist das Verhältnis von Virus zu Maschen der Masken.
Ein absoluter unnützer schädigender Blödsinn.

Masken: schädigend und Blödsinn? Ja, aber nicht aus Sicht der Maskenhersteller und derjenigen, die da kräftig mitverdienen, wie z.B. Politiker, was ja der Maskenskandal gezeigt hat.

Ich hatte mal folgenden Vergleich gesehen: Ein Haus vor dem ein Baugerüst steht. Nun nimmt man einen (Tisch?)-Tennisball und wirf diesen auf das Haus und erwartet nun ernsthaft, dass das Gerüst den Ball abhält? Würde nicht mal helfen, wenn man noch ein zweites Gerüst vor das erste stellt. Es ist soooo lächerlich. 😀

Genau genommen ist die Maske ja eher mit einem mobilen Gerüst zu vergleichen was man vor die Haustür stellt (die Augen bleiben ja bei den Masken auch frei). Den Ball kann man dennoch problemlos in das Fenster im ersten Stock werfen. 😉

Vielleicht wird der eine oder andere Tennisball sogar am Gerüst abprallen, aber wenn man eine Ballmaschine verwendet (Virenschleuder, Superspreader), wird das auch wenig nützen.

Wer 9 Mio. für einen Filmdreh kassiert, der sollte ja inzwischen auch ein paar Dollar auf dem Konto in Reserve haben. Finde ich toll, hoffe nur, dass diese Leute nicht doch noch einknicken.

Wenn das noch ein paar Jahre so weitergehen sollte, dann werden sich hoffentlich Parallelgesellschaften Ungeimpfter bilden. Heute morgen im Radio hörte ich (mit halbem Ohr) was davon, dass der Hamburger Dom (für alle die diesen nicht kennen: es handelt sich um ein Volksfest, ähnlich dem Oktoberfest) auch mit 2G stattfindet.

Und irgendwo hieß es, dass es kommendes Jahr wieder Karneval geben soll, auch diese Prunksitzungen, allerdings auch 2G. Wir erinnern uns: der Karneval 2020 war einer der Treiber der Infektionen. Das kann witzig werden, wenn da 1000 Leute dicht zusammen in den Prunksitzungen zusammen sitzen und sich diese im Anschluss als Superspreader-Event herausstellen. 😀

Wie die Medien das dann wieder versuchen werden einzuordnen wird schon spannend sein.

Werde mir mal nächstes Jahr „Mainz bleibt Mainz“ ansehen um zu gucken, wie gehorsame Menschen aussehen.

Im Übrigen kristallisiert sich heraus, dass gerade steuergeldfinanzierte oder auch staatliche Veranstalter und Veranstaltungen mit 2G operieren. Ich denke es ist an der Zeit, dass die Ungeimpften, die ja von diesen Veranstaltungen ausgeschlossen werden, weniger Steuern zahlen. Warum soll ich als Ungeimpfter dafür Steuern zahlen, wenn ich daran nicht teilnehmen darf? Die Geimpften meinen ja auch, ich dürfte keine Behandlung mehr bekommen, weil ich ungeimpft bin. Dann wollen wir doch das Szenario mal konsequent ÜBERALL anwenden und die Solidarität nicht nur dort einfordern, wo es den Geimpften von Vorteil ist.

Ich habe noch eine Verständnisfrage.
Folgendes Zitat habe ich gefunden:
„Nach der dritten Impfung werden die meisten der T-Zellen zerstört sein und der Empfänger wird praktisch auf irgendeine Art medizinischer Intervention angewiesen sein, um zu überleben. Sie werden den Rest ihres Lebens Impfungen brauchen.“ Ed Rankin, PhD

Ist das so, als bohre ich in einem Eimer immer mehr Löcher (erste, zweite und dritte Impfung) und muss demnach immer mehr Wasser nachfüllen, um den Pegel gleich zu halten?

Sehr witzig wie der Focus Madonna’s Aussage wörtlich nimmt und gleich ganz großartig vorzeigt, wie man es macht!

Nur mit der Auffrischungsimpfung und mit täglichen Tests ALLER (!) kommen wir sicher durch die Pandemie!

Bzw, das kann machen wer will, ich bleibe mal lieber ungeimpft… solange ich nicht einmal meinen Antikörperstatus überprüfen darf (bin in Vietnam) können mich die Impfies alle mal kreuzweise … bzw. können die sich selbst kreuzweise… und doppelt und dreifach… darauf stehen sie doch so sehr…

Focus war ein paar Jahre meine Startseite. Aber seit zwei Wochen
nicht mehr. Von den großen Medienhäusern hat es sich in auffällig
kurzer Zeit fast an die Spitze des Impffaschismus katapultiert.

Waren bislang auch mal Zwischentöne zu vernehmen, so kann man jetzt jeden Tag einen neuen hetzerischen, hasserfüllten Artikel gegen Ungeimpfte lesen.

Zwischen Focus-Online und Merkel & co passt kein Blatt
Papier mehr. Spahns Ehemann Funke, Cheflobyist für Burda, scheint
jeden Abend neue Befehle vom Gesundheitsminister zu bekommen,
die Focus-Online linientreu umsetzt. Seis drum, nun gibt es eben einen
Leser und Aktions-Kunden weniger von Focus-Online.

Göbbels hätte seine Freude an dieser Medienlandschaft gehabt.

Wow,
das sagt ja wirklich viel aus, wenn FOCUS erst seit 2 Wochen nicht mehr Ihr bevorzugtes Medium ist – da wundert es doch sehr wie Sie überhaupt hier her fanden! 😀

Wunderbar, dass Madonna sich gemeldet hat. Das ist sehr mutig. Da fällt mir das Lied „Bye, Bye, miss american pie“ ein, welches sie als Coversong gesungen hat.

Wäre anerkennenswert wenn Madonna das ernst meint was sie da sagt. Oder ist es nur Fähnchen in den Wind hängen? Negativ-Schlagzeilen sind schließlich auch Schlagzeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.