Kategorien
Boosterimpfung Impfung Medizin

Arztpraxis führt keine Drittimpfungen durch – Wirksamkeit der Impfung nicht ausreichend

Auf der Website der Praxis steht: „Von staatsnahen Institutionen werden derzeit die Nichtgeimpften von der Wirksamkeit der Impfung überzeugt, während die Geimpften durch die schlechte Wirksamkeit der ersten und zweiten Impfung von einer Booster-Impfung überzeugt werden sollen. Vielleicht entdeckt hier noch jemand außer uns einen Widerspruch oder sieht hier eine Sackgasse.“

Die Praxis Lenzi und Wagner hat sich dagegen entschieden die 3. Impfung (Boosterimpfung) anzubieten. Als Grund wird die fehlende Schutzwirkung angeben. Es ist aber auch die Rede von einer höheren Nebenwirkungsrate. In dem kurzen Text steht ebenfalls, dass die Praxis den Widerspruch fehlender Wirkung erkennt und andererseits sieht, dass die nicht Geimpften Menschen von einer Wirksamkeit überzeugt werden sollen. Am Ende wird die Aussage getroffen, ob noch jemand anderes diesen Widerspruch erkennt.

Die 3. Corona Impfung wird von unserer Praxis nicht angeboten. Warum?

5.11.21

Die 3. Corona Impfung wird nach reichlicher Überlegung von unserer Praxis derzeit nicht angeboten. Die in unserem Patientenklientel erkennbare Nebenwirkungsrate erscheint uns zu hoch, die Schutzwirkung vor allem auf Dauer zu niedrig. Von staatsnahen Institutionen werden derzeit die Nichtgeimpften von der Wirksamkeit der Impfung überzeugt, während die Geimpften durch die schlechte Wirksamkeit der ersten und zweiten Impfung von einer Booster-Impfung überzeugt werden sollen. Vielleicht entdeckt hier noch jemand außer uns einen Widerspruch oder sieht hier eine Sackgasse.

https://impfnebenwirkungen.net/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8481107/
https://www.corodok.de/taschenspielertrick-rki-impfdurchbruechen/
https://alexberenson.substack.com/p/vaccinated-english-adults-under-60

05.11.2021 Praxis Lenzi Wagner


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

32 Antworten auf „Arztpraxis führt keine Drittimpfungen durch – Wirksamkeit der Impfung nicht ausreichend“

Bitte beachten,

hier schreibt Dr. Wagner nicht mehr von „unserer“ Praxis, sondern von „MEINER“ Praxis – und es wird sehr wohl in SEINER Praxis weiter geboostert, von seiner Kollegin…
https://www.praxis-lenzi-wagner.de/nachrichten/praxis-dr-lenzi-sommer-covid-impfungen-werden-weiterhin-angeboten

Was also soll das hier?
Guter Bulle, schlechter Bulle?
Nepper, Schlepper, Bauernfänger?
Nach NULL Durchsetzungsvermögen – da er „MEINE“ Praxis schreibt – schaut es mir nämlich auch nicht aus, zumindest weiß er etwas später dann sogar, dass er ab Juni 2022 aufhören will:
https://corona-blog.net/2022/01/26/dr-wagner-ist-ungeimpft-und-schliesst-nun-seine-praxis-wegen-der-kommenden-impfpflicht/

Wer wirklich, wahren Mut besitzen würde, der würde all sein Geld auf dem Konto dafür einsetzen so lange wie möglich für all die Ungeimpften weiter zu arbeiten, sprich nicht wegzulaufen, um weder Geld noch Berufsverbot zu riskieren. Der würde all das riskieren! Und als erstes, wenn es doch SEINE Praxis ist, diese kollegin raus werfen, denn in „MEINER“ Praxis würde keiner die Menschen weiter in den Tod spritzen!

u. v. m.

Die „plötzlichen und unerwarteten“ Todesfälle nehmen seit Beginn der Impfkampagnen merklich zu. Aus dem oberösterreichischen St. Pantaleon erreichte uns nun die Nachricht, dass der langjährige Gemeindearzt Dr. Helmut Binder „plötzlich und unerwartet bei Ausübung seiner Berufung als Arzt“ in zeitlicher Nähe zu seiner dritten Impfung an einem Herzinfarkt verstorben ist.

https://report24.news/gemeindearzt-aus-oberoesterreich-ploetzlich-und-unerwartet-nach-covidimpfung-verstorben/

Finde das alle im Coronawahn verfallen sind, mag mir gar nicht vorstellen, wenn hier so eine Krankheit wie Ebola ankommt, denn diese taucht in Afrika immer mal wieder auf😏 zudem denke ich, dass es hier kaum noch Menschen mit Verstand gibt. Sämtliche Zahlen sind von Anfang an gelogen, denn wir wissen praktisch nichts. Wir kennen zahlen positiver zweifelhafter Tests, die aber keinerlei Aussage treffen können. Jeder Arzt hätte sich mal die Mühe machen müssen, sich die Zulassungsunterlagen bei der EMA anzusehen. Da steht z.B., dass es keine Studien zu Wechselwirkungen durchgeführt wurden. Jetzt muss man sich die Frage stellen, wie kann überhaupt ein Arzt der vulnerablen Gruppe, diese experimentellen Substanzen als sicher empfehlen? Zumal bei sehr vorerkrankten auch eine einfache Erkältung ausreichend sein kann. Eine meiner Kollegen hat auch mal vor Jahren eine Erkältung total verschleppt, Folge war Rettungswagen auf Intensivstation und das Ergebnis war eine Herzbeutelentzündung, als auch so etwas kann passieren. Es gibt soviel Schicksale auf dieser Welt, ich persönlich kenne zwei Personen die an einem Unfall mit 24 und 27 Jahren und zwei aus der Familie mit Anfang 30 an Krebs. Kenne aber keinen coronatoten, lediglich zwei Personen mit Symptomen, dauerte ca. fünf Tage. Ich wünsche mir, dass endlich alle Mitmenschen wieder das Gehirn einschalten und merken, wie sie von der Politik sowie von den Mainstream Medien Fake News erhalten.

Chapeau!! – Bitte bleibt standhaft, liebe Ärzte, und zeigt Gesicht!
Wer soll diesen Irrsinn sonst beenden, wenn nicht ihr als Gesundheitsfachleute und Anwälte Eurer Patienten? Ich hoffe, die Vorgehensweise dieser Praxis macht Schule und die Ärzte leiden nicht zu sehr unter dem zu erwartenden Shitstorm.

Im US-Verzeichnis für Impfschäden VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) wurden mit Stand vom 12. November bisher 2.620 tödliche Fehlgeburten nach einer Covid-19-Impfung registriert. Mit 2.015 Fällen ist BioNTech/Pfizer trauriger Spitzenreiter, gefolgt von Moderna mit 689 toten Babys. Der Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson wird mit 100 Fehlgeburten in Verbindung gebracht. Doch auch schreckliche Berichte über Missbildungen und schwerste Impffolgen bei Babys häufen sich – die teils unerträglich grausamen Bilder der armen, leidenden Kleinen zerreißen einem dabei regelrecht das Herz.

https://www.wochenblick.at/2-620-tote-babys-nach-impfung-und-berichte-schrecklicher-nebenwirkungen/

Jochen, Ihren Hinnweis, möchte ich wegen dem ähnlichen Inhalt, die Seite https://healthimpactnews.com nennen. Wenn Sie den Beitrag:“ Vaccinated Doctors are Dying and Unvaccinated Doctors are Quitting or Being Fired:Who will Run the Ospitals? auffrufen und danach den Beitrag „In Memoriam“ anschauen oder das Bild mit dem Fötus anklicken, werden Sie die letzten Zeilen Ihres Beitrages bestätigt finden. Die Bilder und Schicksale der Impfopfer sind wirklich herzzerreissend und eindrigliche Warnungen.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Eine ehrbare Praxis rettet nicht das Ansehen eines menschenverachtenden Berufsstandes.
Ich bin mir sicher, dass es hunderte, wenn nicht tausende von Ärzten gibt, die nach Einführung der Impfpflicht mit der Polizei oder ggf. Bundeswehr mitfahren würden, um dem gewaltsam fixierten „Impfverweigerer“, „Querdenker“ oder „Coronaleugner“ eine Nadel reinzuhauen.
Unvorstellbar? Nix ist mehr unvorstellbar im besten Deutschland aller Zeiten.

Habe eben mal nachgesehen:
In diesem RTL-Interview, das im Dezember 2020 geführt wurde, redete Herr Sahin noch davon, dass die Bevölkerung „ausreichend immunisiert“ sei, wenn 60-70 % (!) der Bevölkerung zwei (!) Spritzen erhalten hätten.
Das ist ja hier, wie in anderen Ländern auch, passiert; das Ergebnis ist bekannt. Von „Boostern“ war da noch keine Rede, aber ok, so ein „Impf-Abo“ ist natürlich ein einträgliches Geschäftsmodell. Welcher skrupellose Aktionär würde sich das entgehen lassen, Tote und schwer versehrte Nebenwirkungsopfer hin oder her.
Bzgl. der Wirksamkeit des „Impfstoffs“: Diese wurde dreist mit den falschen 95 % angegeben.

https://www.stern.de/gesundheit/impfstoff–darum-hat-biontech-gruender-sahin-sich-noch-nicht-geimpft–video–9524676.html

Und dann sagte Sahin in einem anderen Interview, dass er selbst und seine Mitarbeiter sich aus Sicherheitsgründen noch nicht impfen ließen, weil er sich keine Ausfälle leisten könne.
https://twitter.com/GOFX_Pro/status/1434843189123424259

Mittlerweile sind aber natüüürlich alle geimpft. Wurde der Öffentlichkeit jedenfalls so mitgeteilt…

Habe die Sendung tatsächlich gesehen. Augenscheinlich gefiel dem Moderator diese Aussage nicht wirklich. Man spürte förmlich seinen Drang, nun sag doch schon die Ungeimpften sind schuld…der Arzt ließ sich nicht hinreißen!

Nach fast 10 Tagen Nachrichten-Pause, hier mal Neues aus unserer Gegend:
Mein Neffe hatte gestern vor der Arbeit, OHNE SYMPTOME einen positiven Antigen-/Schnelltest. Sofort ging es dann zum PCR-Test. Die PCR-Teststelle sagte dann zu meiner Schwester und zu meinem Neffen:

„Irgendwas scheint mit den Schnelltest-Chargen nicht in Ordnung zu sein, denn seit Mittwoch zählen sie 5x so viele Positiv-Ergebnisse wie sonst, aber 90% all der Ergebnisse haben NULL Symptome und fühlen sich gesund.“

Das PCR-Test-Ergebnis staht noch aus, das kommt heute Vormittag. Immer noch ist er ohne Symptome. Ich hoffe das bleibt so, jedoch der PCR-Test soll positiv sein, denn mein Neffe ist n i c h t geimpft und es wäre ihm so zu gönnen endlich als Genesener zur Arbeit gehen zu können, dann müsste er nicht mehr als einziger die gesamte Arbeitszeit über eine FFP2-Maske tragen.

Ob die Chargen der Schnell- und Antigen-Tests wirklich hochsensibilisiert wurden?
PCR-Teststationen, bzw. deren Personal sprechen den Verdacht sogar klar aus.

Verdacht? Tatsache! Denn wer soll sich testen lassen?! Die ungespritzten Gesunden. Durch den Test werden dann zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen: die Pseudo-Inzidenz steigt dramatisch an, die ungespritzten Gesunden werden nun durch den Test zum Spritzen gedrängt.

Deshalb sollte kein Gesunder einen Test machen. Es gibt keine symptomlosen Erkrankten. Selbst der Bluthochdruck zeigt sich durch Symptome.

Das ist Terror gegen die ungespritzten Gesunden!

@Cyniker,

deine Logik leuchtet mir EINERSEITS derzeit ein, weil ja für NICHT geimpfte Arbeitnehmer nun auch die Lohnfortzahlung im Quarantänefall entfallen soll.
Demnach im Fall meiner Familie (Positiver in Vollzeit + 2x Haushaltsmitglieder in Vollzeit) würde dann jetzt die Lohnfortzahlung für ganze drei Betroffene in einem Haushalt entfallen – DAS nötigt natürlich extrem zum „Impfen“ lassen. Nutzt für jetzt dann zwar nichts mehr, aber wer Kredite abzubezahlen hat, der denkt weiter beim Ausfall von ganze 50% Lohn bei gleich ALLEN drei Hauptverdiener!

Das ganze Ausmaß ist derzeit noch gar nicht bewusst. Aber da muss ich kein Hellseher sein um nun genau zu wissen, dass zumindest diese 5 Personen es nun bereuen das Angebot vor vielen Wochen abgelehnt zu haben, einen falschen Impfpass erhalten zu können.

Für Arbeitnehmer ist es der Horror,
und aber gerade deshalb verstehe ich nicht, wieso überhaupt noch einer von all den ungeimpften AN noch arbeitet, denn ein Generalstreik ist so dermaßen überfällig. Aber wenn weiter jeder einzelne darauf wartet dass andere 100 Tausend doch bitte erst einmal beginnen, bevor man dann vielleicht nach- / mitzieht:
Selber Schuld!
Da sitzen sie so voller Angst auf all ihrem Besitz und wollen den schützen – im Endeffekt aber geht der dann auch den Bach runter, allerdings kann man dann nur noch sein Haupt senken, denn dann ist es zu spät STOLZ und Rückgrat zu zeigen im Kampf…

@Schnappatmung

Das wundert Sie ? Wissen Sie nicht das diese ganzen Tests bereits voreingestellt sind? Das ist doch schon vor rund 1 Jahr aufgeflogen. Ich hab irgendwo noch den Beweis, den eine Apothekenangestellte ja ganz entsetzt online gestellt hatte.
Der ging doch sogar auf Telegram viral. Siehe:

https://ibb.co/N1MzHgW

und

https://ibb.co/K6mz6CX

Sie berichtete, dass ihr Chef sie nach hinten ins Lager schickte
um zwei Kartons mit Tests nach vorne zu holen.

Dort standen aber dutzende verschlosse Kartons und sie riss mehrere auf um zu sehen, in welchen die Tests waren. Dabei stellte sie folgendes fest: Die Tests in dem einen Karton
hatten alle in der Außenverpackung den Aufdruck „positive“ bzw. „Positive Control“, und ein kleines Biohazard-Zeichen(giftig) die anderen Tests den Aufdruck „negative“ bzw. „Negative Control“ und kein Biohazard Zeichen. Sie hat das dann sofort abfotografiert.
Die Kartons nach vorne gebracht, und vom Chef riesen Mecker bekommen, warum sie die Kartons aufgerisse habe, sie sollte sie doch ausdrücklich nur nach vorne bringen.

Sie sehen also, Schnappatmung, mit diesen vorprogrammierten Tests wird die Plandemie gezielt gesteuert und können, ganz wie die Regierung es will, plötzlich irgendwo „Corona-Hotspots“ kreiert und Leute weggehaftet bzw. in Quarantäne verfrachtet werden. Es ist alles ein riesiger genozidaler Betrug, ein Verbrechen auf allen Ebenen. Schon die Tests sind Betrug und nur dazu da die Leute zu vergiften, ihnen Geld zu stehlen, sie zu beschuldigen und ihre Freiheitsrechte zu rauben. Deshalb sage ich immer:
Macht schon diesen Wahnsinn einfach nicht mit. Niemand kann euch zwingen euch diese kriminelle medizinisch völlig sinnlose Behandlung verpassen zu lassen, diesen teils vergifteten Genabstrich reindrücken zu lassen. Grundrechte müssen nicht ertestet oder erimpft werden. Wer diesen Dreck mitmacht, hat den Knall nicht gehört ! Wehrt euch lieber anstatt wie eine Hammelherde zu blöken und brav zur Schlachtbank zu traben.

Liebe Grüsse

@frieden-auf-erden
habe mir nun beide Fotos angesehen. Der Text beim einen Foto kaqnn nicht zutreffen. KEIN MENSCH kauft sich Schnell- oder Antigen-Tests OHNE diese Verpackung die man auf den Fotos sieht.
Diese Tests da auf den Fotos könnten maximal von den Apotheken selbst genutzt werden oder von Testzentren, die die Verpackung selbst zum Testen entfernen.
Aber keine Apotheke packt alles Zubehör aus dieser Verpackung heraus und verkauft dem Kunden dann die Einzelteile ohne Verpackung, um sich das ganze Einzelteil-Gewirr in die Handtasche zu stecken und mit nach Hause zu nehmen.

Schade, die Verpackung schaut gruselig aus, jedoch der Text dazu macht die Sache unseriös.

Übrigens, mein Neffe ist nun auch positiv via PCR, Ergebnis kam. 5 Haushaltsangehörige, nun alle in Quarantäne… ich nicht, hatten die letzten 3 Wochen nur telefonisch Kontakt.

@schnappatmung

Kann ich nicht beurteilen. Ist wie gesagt aus der Zeit als der ganze Testwahnsinn gerade losging. Ich weiß noch nicht einmal ob das mit der Apothekerin in DE oder USA war. Abbott, die Firma existiert auf jeden Fall. Müsste man mal versuchen zu recherchieren wohin die so alles ihre Tests verkauft haben, und ob die mittlerweile die Außenverpackungen geändert haben. Aber unabhängig wer die wo benutzt oder zur Anwendung gebracht hat, ist es doch bezeichnend, dass es überhaupt soetwas gibt. Selbst wenn die nur für Testzentren waren oder für Tests innerhalb Apotheken, das würde die Sache ja mitnichten besser machen. Zudem ist dann davon auszugehen, dass mittlerweile die Verpackungen geändert, das Prinzip der Voreinstellung der Tests aber logisch beibehalten wurde.

Wie schon gesagt, ich habe den Menschen schon damals gesagt: Finger weg von dem ganzen Mist. Masken, Tests, Impfung.
Alles Mist alles Dreck, machts nicht mit und schmeißt es weg.

Diese Zeit der großen Drangsal ist ja ausdrücklich in der Bibel beschrieben, und das man aufrecht bleiben soll, und evtl. für Sie Schnappatmung hier nachstehend mal eine Sache die Ihnen sicher wieder Hoffnung gibt, eine Prophezeiung von ca. 600 vor Christi, von Sajaha, der Seherin des damaligen babylonischen Königs Nebukadnezar II. Wenn Sie es lesen und richtig zuordnen können, dann sehen Sie das es genau die jetztige Zeit beschreibt. Vom Hamsterrad das zum Feuerrad geworden ist und die die sich daran festklammern verbrennt. Vom monströsen Tier das übermächtig zu sein scheint und alles verschlingt, bis die Menschen erkennen dass das Tier ein Aasfresser ist und nur Totes verschlingen kann, und die die gefressen werden schon vorher, vor Angst gestorben sind und nur deshalb überhaupt erst für das Tier essbar wurden usw. Empfehle den Anfang zu überspringen und bei Sajaha 9 anzufangen zu lesen.

http://www.cracker.info/sites/der-dritte-sargon/

Auch kann ich Ihnen dringenst den Film von 1979 namens “ Die Hamburger Krankheit“ empfehlen (evtl noch bei youtube oder auf archive.org kostenlos schaubar, runterladbar), der alles was jetzt gerade passiert thematisiert, die behauptete seltsame tödliche Krankheit welche durch Angst ausgelöst wird und in Panik, chaotische Zustände, Regelungen, staatliche Zwangsmaßnahmen insbesondere Zwangsimpfung mündet, welche einen Ortungssensor enthält usw.

Es ist alles so lang wie breit und doch macht die Erkenntnis des Sinn und Zwecks und das Wissen um die Wichtigkeit und Ursache dessen was geschieht, das Ertragen eben dessen erheblich leichter.
Und leuchtet einem gleichzeitig auch den Weg durch diese finstere Zeit.

Liebe Grüsse

Tolle Praxis, ich wünschte mir diese als Hausarztpraxis! Die haben es richtig erkannt.

Jetzt drehen sie doch wohl alle am Rad. Heute Morgen werde ich von unserer Tageszeitung erschlagen mit:
Über 100.000 Corona-Tote in Deutschland!

Ein weiteres Zitat: „Impfen ist nicht zur Privatsache, sondern zugleich ein Akt der Solidarität gerade mit den Schwächsten in unserer Gesellschaft!“

Und ein mahnender Artikel, so richtig was fürs schlechte Gewissen:

___100.000 Corona-Tote – Es liegt an uns allen
Corona gibt es doch gar nicht! Das ist nur so eine Art von Grippe. Und das Impfen hilft nicht. Das sieht man doch an den vielen Impfdurchbrüchen. Impfen – das ist ja ohnehin riskant. Man kann doch überall im Internet über die schlimmen Nebenwirkungen lesen.
Corona gibt es doch gar nicht? Impfen hilft nicht? Wie zynisch muss das für die Familien jener 100.000 Menschen klingen, die allein in Deutschland an oder mit Corona gestorben sind. Ehepartner, Kinder, Enkel – viele konnten sich nicht einmal richtig von den Sterbenden verabschieden. Es ist (noch) das Recht jedes Einzelnen, die Risiken einer Corona-Infektion gegen die einer Impfung abzuwägen. Es gibt aber ebenso die verdammte Pflicht, sich stets auch das Risiko des eigenen Tuns für andere vor Augen zu halten – was übrigens gleichermaßen für Geimpfte gilt. Und es ist eine Frage des Anstands, die Corona-Toten nicht noch durch Verbreitung von Unsinnstheorien zu verhöhnen. 100.000 Corona-Tote in Deutschland! Es liegt an uns allen, wie weit diese schreckliche Zahl noch steigen wird, bis die Pandemie endgültig überwunden ist.___

Und für mich das Allerschlimmste: Impfstoff für Kinder zugelassen! Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt Biontech ab fünf Jahren!

Nur durch das Handeln, wie es die Praxis Wagner vollzieht, kann dieser WAHNSINN GESTOPPT werden.

100.000 Corona-Tote? In zwei Jahren!
1.000.000 Grippe-Tote in wieviel Jahren?

Wenn kumuliert wird, dann fairerweise immer, sonst wirds nicht vergleichbar.

PS: Jedes Jahr sterben etwa 1 Mio. Menschen in D alles zusammen.

„An/mit/in Verbindung mit“ COVID gestorben wird jeder gezählt der 28 Tage nach einem PCR+ Test verstorben ist. Wenn jemand positiv getestet wurde und 2 Wochen später beim Fensterputzen von der Leiter gefallen ist und sich dabei das Genick gebrochen hat, ist das ein „COVID-Toter“.
Gleiches gilt wer als z.B. als Krebskranker im Endstadium ins Krankenhaus kommt (oder schon ist), PCR+ getestet wird und dann verstirbt. Letztes Jahr im April ist das mit einem guten Bekannten passiert. Kam ins Krankenhaus, Metastasen überall im Körper und allen möglichen Organen. Hat COVID obendrein erst bekommen nachdem er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Er hätte das Krankenhaus aufgrund seiner Vorerkrankung niemals mehr lebend verlassen.
Ich gehe jede Wette ein, dass der in die Statistk als „COVID-Toter“ einging.

Diese „an/mit/in Verbindung mit“ Zählweise ist vollkommener Wahnwitz.
Gemacht um die Zahlen nach oben zu treiben und um Angst zu erzeugen.
Wären letztes Jahr 80.000 „an“ COVID gestorben, wie das behauptet wird, wäre das an einer deutlichen Übersterblichkeit zu erkennen gewesen. Das war aber absolut NICHT der Fall.

Wenn auf Herpes Viren getestet würde, könnte man ebensogut behaupten ~90% aller ~900.000/Jahr Verstorbener in DE wären „an/mit“ Herpes verstorben.
COVID ist in erster Linie eine PCR-Test Pandemie die medial völlig ausser Proportion aufgeblasen und inszensiert wird.
Ohne Tests und ohne diese unsäglich perfide mediale Dauerpanik, wäre es wie immer. Niemand würde etwas Aussergewöhnliches feststellen.
Ich kenne in 18 Monaten „Pandemie“ NUR EINE einzige Person (78) persönlich die überhaupt an COVID erkrankte. War nicht schön meinte er (war meine heftige Grippe vor über 10 Jahren auch nicht) aber jetzt alles wieder gut.

Die tatsächliche Anzahl AN COVID Verstorbener ist nur ein winziger Bruchteil der positiv Getesteten und als „COVID-Tote“ gezählter.
In Italien wurden vor kurzem die die „an“ COVID verstarben mit 2,9% beziffert. Alle anderen hatten zwischen 1-5 schwerwiegende Vorerkrankungen. 2/3 hatten mehr als 3 davon. Das heisst rund 97% sind an ganz was anderem als „an“ COVID gestorben.

https://www.iltempo.it/attualita/2021/10/21/news/rapporto-iss-morti-covid-malattie-patologie-come-influenza-pandemia-disastro-mortalita-bechis-29134543/

In Deutschland und sonstwo wird es kaum sehr viel anders sein.
Abhängig natürlich von der Leistungsfähigkeit des jeweiligen Gesundheitssystems, der Altersstruktur der Bevölkerung und einigen anderen länderspezifischen Faktoren.

Ich kenne aus dem Verwandtenkreis auch persönlich nur eine an Covid erkrankte Person. Das Schlimmste war die Psyche durch die permanente Panikmacherei!

Bei mir dasselbe, eine sehr junge und ganz gesunde Frau mit Grippesymptomen, die aber 2 Wochen lang nicht gesund geworden ist, weil sie Todesangst hatte, im festen Glauben, von einem tödlichen Virus befallen zu sein, das sie umbringen wird.. Nach zwei Wochen war sie wieder ganz gesund, aber die Angst vor dem „Killervirus“ hat sie leider bis heute.

Psychosomatik spielt bei Genesung immer eine große Rolle, daher ist auch die faktenwidrig Todesangst schürende Kommunikation durch Politik und Medien als Verbrechen der Körperverletzung zu qualifizieren.

soviel zum thema anzahl verstorbener….

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/ungereimtheiten-statistiken-corona-zahlen-tote-100.html

Ungereimtheiten bei den Corona-Zahlen
Experten kritisieren Statistik

von Dirk Jacobs

Unter Corona-Toten sind viele, die über 10 Wochen nach ihrer Erkrankung gestorben sind. Sollte man sie als Corona-Tote zählen? Experten sehen Fehler bei der statistischen Erfassung der Pandemie.

Videolänge: 2 min
Datum: 03.06.2021

Verfügbarkeit: Video verfügbar bis 03.06.2022

Mich hat die Art, wie man die“ 100 000″ präsentiert hat ebenfalls sehr verärgert. 12 Uhr – Nachrichten im Radio, dann sofort
Impfen Impfen….Diese Zahl mag ja stimmen- an und mit Corona verstorben- aber man muss sie doch ins Verhältnis setzen! Die Sterblichkeit ist nicht höher, als bei anderen Grippewellen, die Alterszusammensetzung ist auch interessant zu wissen und die Sterblichkeit der Infizierten liegt bei 1,8% in Deutschland
( https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/deutschland/), die Intensivbettenbelegung laut dieser Informationsquelle, die auf RKI-Daten basiert, bei 16,8%. Ich würde gern e i n m a l in den öffentlichen Nachrichten diese Zahlen hören! Das werde ich auch noch an die Rundfunknachrichtenredaktion schreiben und ich wünsche mir, dass sich viele Menschen bei den Medien bemerkbar machen, wenn solche Hämmer gebracht werden! Soooo Viele ziehen ihre ganzen Kenntnisse aus diesen Nachrichten der Massenmedien. Dort muss man meiner Meinung nach stetig nachhaken. Beim RKI – Wochenbericht nervt mich, dass statistische Schaubilder nebeneinander gestellt werden, die mit unterschiedlichen Größen arbeiten. Dem unkritischen schnellen Betrachter erscheint zB der Abstand zwischen Geimpften und Ungeimpften alten Menschen auf der IS auf diese Art viel größer, als er ist…….

@EA

Genau das ist es ja was ich hier sage. Mittlerweile machen auch dutzende Telegram Kanäle zu. Nicht weil sie keinen Bock mehr haben, sondern weil die Betreiber der Kanäle seit Jahren die Infos rausgeben und im Prinzip alles gesagt ist. Wer die Kanäle besucht (hat) der hat genug Infos. Aber jetzt muss gehandelt werden. Es muss etwas getan werden, die Nutzer der Kanäle, wir alle müssen aktiv werden. Das Grusel-Entertainment über die immer neuen Verbrechen der regierenden Massenmörder hilft uns an diesem Punkt jetzt nicht mehr weiter, sondern nur noch die Tat.

Bspw. der Kanal von DavidSnowden oder der Kanal t.me/s/hinterfragtalles sind solche welche aus diesem Grund
runtergefahren haben.

Weitere noch aktive Kanäle sind bspw.

t.me/s/verstehenhandeln
t.me/s/schaebelsblog
t.me/s/akasha_tv
t.me/s/coronasatanismus
t.me/s/coronainformationskanal
t.me/s/weggespritzt/
t.me/s/Ayse_Meren_HP
t.me/s/nwobolshewism
t.me/s/ftaolv2
t.me/s/Klartext2021Gemeinsam

Sei es nun Flugblätter, Boykott, Generalstreik, Blockaden,
totale Verweigerungshaltung und Nichtmehr-Einhaltung
jegweder Anordnungen und „Gesetze“ die diese pseudo-Regierung
hier gegen uns Menschen erlässt, oder was auch immer …

..aber wir müssen jetzt handeln ! Söder will ab 01.01.2022 in DE die allgemeine Impfpflicht ( Zwang ) einführen. Das verstösst gegen ALLES !!! Vom Grundgesetz , Menschenwürde, Recht auf Unversehrtheit des Körpers, Menschenrechte etc. etc.

Wenn wir jetzt nicht aktiv werden und uns wehren, dann sind wir
definitiv verloren !!!

Bitte es müssen sich mehrere Praxen ,Ärzte ,Virologen (außer Lauterbach)(Wieler),die überall Angst verbreiten.In erster Linie müssen die mit Impfnebenwirkung es komplett an die Öffentlichkeit bringen.Da können vielleicht ein paar Schäden behoben werden die die Impfung mit sich bringt.Ärzte steht auf es geht jetzt an die kleinsten das geht gar nicht.
Bitte klärt auf das die Impfung mehr schaden als nutzt.Wer will soll sich Impfen aber es ist nur noch Erpressung und wenn man drüber nachdenkt kann das nicht gesund sein.
Bitte steht auf !Es könnten auch eure liebsten sein

Ärzte, Promis, Spitzensportler, Künstler etc. zeigt euer Gesicht, macht ein Statement. So geht es nicht mehr weiter. Auch ihr habt Kinder oder Enkelkinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.