Kategorien
Impfung PEI Sicherheitsbericht

Von den letzten 11 Rote-Hand-Briefen, betreffen 9 die Corona Impfstoffe

Inzwischen gibt es zu den Corona Impfstoffen 9 veröffentlichte Rote-Hand-Briefe. Hierbei wird keiner der Impfstoffe ausgelassen, zu jedem Impfstoff gibt es mindestens einen Rote-Hand-Brief.

Seit dem 24.03.2021 sind auf der Website des PEI (Paul-Ehrlich Institut) 9 Rote-Hand-Briefe erschienen. Von den letzten 11 Rote-Hand-Briefen betreffen diese 9 (!) genau diese Corona Impfstoffe. Wir berichteten bereits von einigen dieser Berichte hier und hier.

Was ist überhaupt ein Rote-Hand Brief? Schauen wir doch mal kurz bei Wikipedia:

Der Rote-Hand-Brief ist eine in Deutschland gebräuchliche Form eines Informationsschreibens, mit dem pharmazeutische Unternehmen heilberufliche Fachkreise über neu erkannte Arzneimittelrisiken informieren, fehlerhafte Arzneimittelchargen zurückrufen oder sonstige wichtige Informationen mitteilen.

Und nun schauen wir uns die Auflistung der Rote-Hand-Briefe zu den Corona Impfstoffen seit dem 24.03.2021 an.

24.03.2021Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine AstraZeneca (24.03.2021)
13.04.2021Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca (13.04.2021)
26.04.2021Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen (26.04.2021)
02.06.2021Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca (02.06.2021)
23.06.2021Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca (23.06.2021)
19.07.2021Rote-Hand-Brief: BioNTech und Moderna zu den Impfstoffen Comirnaty und Spikevax (19.07.2021)
19.07.2021Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen (19.07.2021)
13.10.2021Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca (13.10.2021)
13.10.2021Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen (13.10.2021)

Danke an den Leserhinweis.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

26 Antworten auf „Von den letzten 11 Rote-Hand-Briefen, betreffen 9 die Corona Impfstoffe“

Ganz klar, diese Impfstoffe sind sicher – im Sinne von tod-sicher. Wir können bald schon Wetten darauf anschließen, wann die Veröffentlichung dieser Infos durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) oder das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) eingestellt oder verwässert wird.

Das PEI ist ja mittlerweile schon einige Wochen in Melde Verzug. Wahrscheinlich kommen sie mit dem Zählen nicht mehr nach.

So schlimm kann das alles nicht sein, in MV kann man sich jetzt alle 3 Monate pustern lassen…
Manche von den Spinner sind echt taff, hätte ich nicht gedacht, daß die solange durchhalten, jetzt könnten sie dann aber bitte langsam mal das Dahinscheiden anfangen!
Spike-Süchtige beeinträchtigen die Lebensqualität ungespikter Menschen erheblich!

Bei der Gelegenheit habe ich noch mal versucht, das ursprüngliche offizielle EUA-Hinweisblatt der FDA oder CDC zu finden (im Schrifttyp wie US Gerichtsschriftstücke), wo klipp und klar drinstand, dass Langzeitwirkungen und schwere Verläufe noch nicht abschließend bekannt sind. Scheint wohl unter der Masse der neuen Hinweise „begraben“ worden zu sein.

Man sieht: Es wird mit aller Gewalt durchgezogen. Die ignorieren mittlerweile alles, erzählen irgendwas, es sind alle Tabus gefallen.

Scholz sagte es ja: Keine roten Linien mehr.

Mittlerweile müssen die Betroffenen ja auch nicht mehr informiert werden, auf was für einer Modellierung die neuesten Errungenschaften denn eigentlich beruhen, welchen den Menschen wieder neue Einschränkungen bescheren sollen.
Man hat das gar nicht mehr nötig.
Dummes Volk.
Die haben den letzten Respekt vor uns verloren.
(Vielleicht wissen sie auch einfach, dass die Schafe mittlerweile tatsächlich regelrecht hypnotisiert sind – wozu sich also noch die Mühe irgendwelcher Begründungen machen, wenn man auch einfach offen zeigen kann, wie skrupellos und rückgratfrei man vorgeht.)

wie sagte draghi sinngemäss..wir machen erstmal und warten die reaktionen ab, gibt es keine oder halten sich diese im rahmen, machen wir einfach weiter. solange bis vollendete tatsachen geschaffen sind und eine umkehr nicht mehr möglich ist.

ich vermute, die wissen, was zwei jahre folter bei den meisten menschen anrichten kann und hoffen dass sie jetzt die komplette geistige übernahme erzwingen können, bevor sich murphys law über sie hermacht.

Auch Draghi?, das ist fast original Juncker:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/jean-claude-juncker/

Alles kein Problem, dann nehmen wir jetzt Novavax! Da gibt es noch keinen Rote-Hand-Brief, oder??
Der Impfstoff der Firma Novavax ist nun offiziell in der EU zugelassen und die erste Lieferung soll schon im Januar 2022 kommen.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/novavax-erste-lieferungen-in-deutschland-fr%C3%BCher-als-erwartet/vi-AAS3aox?ocid=msedgntp

Dann kann die Impfpflicht ja jetzt kommen bei der Auswahl an Impfstoffen. Novavax ist ja Gott sei Dank KEIN nRNA- bzw. Vektor-Impfstoff. (Ironie OFF)

— Corona-Totimpfstoff Novavax hat eine Wirksamkeit von 90 Prozent und schützt zu 100 Prozent vor moderaten oder schweren Krankheitsverläufen

https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/corona-totimpfstoff-novavax-us-behoerden-koennten-zulassung-verhindern-covid-19-impfgegner-proteinimpfstoff-ema-eu-usa-deutschland-niedersachsen-91174121.html

Die Studie/Langzeitstudie darüber möchte ich sehen. Kommt mir irgendwie alles bekannt vor. BioNTech gab die Wirksamkeit mit 95 % an.

Eine Herdenimmunität wird es ebenfalls nicht geben, weil das Corona Virus auf Tiere übertragen werden kann und dann mutiert wieder auf Menschen.

Generell kann eine Impfung nur gegen das letzte Virus helfen, aber nicht gegen das aktuelle.

Solange die Gesetze noch in Kraft sind, wird es keine Impfpflicht geben können. Auch wenn sie durchgedrückt werden soll, ist sie rechtswidrig, bis die erwähnten Gesetze als ungültig erklärt werden.

siehe

EU Charter of Fundamental Rights
Artikel 3 – Recht auf Unversehrtheit

Der Nürnberger Kodex 1947

Leider knicken – laut der Berichterstattung im Öffentlich-Rechtlichen von gestern – immer mehr Ungeimpfte ein, die eigentlich nicht geimpft werden wollten.
Da wurde eine junge Frau interviewt oder ein LKW-Fahrer. Die Medien scheuten sich nicht mal davor, diese direkt aussprechen zu lassen „Die Regierung zwingt uns ja dazu, wollen tu ich es nicht“.

Wir müssen diese Leute irgendwie abhalten. Die müssen irgendwie durchhalten, vielleicht ist es ja nicht mehr für lange.

Wir müssen das nicht nur deshalb stoppen, weil sie laut Psychologen und Experten die sein werden, die am aggressivsten gegen uns vorgehen werden (paradox aber angeblich ist es so).

Seien Sie ganz gewiss: das sind Fake News.

Vor eingier Zeit gab es eine Werbe-Anzeige im Berliner Raum, dass nach Personen gesucht wird, die sich in einem selbstgemachten Video als ehemalige Impfskeptiker, die nun geläutert wären, darstellen. Versprochener Lohn: 1.500 Euro – für 5 Minuten Video.

Es gibt leider genug Leute, die für Geld alles machen … (oder auch auf eine Schauspieler-Karriere, „entdeckt zu werden“ – hoffen, man schaue sich nur diese ganzen Prekären-Shows im Fernsehen an …)

So ist es. Ich habe verzweifelt meinen Sohn (Altenpfleger) versucht zu ü BV erzeugen ab sich nicht impfen zu lassen. Er war bis zur Einführung der Impfpflicht in der Pflege selbst dagegen, weil überzeugt, dass das grosser Mist ist was da gespritzt wird. Meine Schwiegertochter hat sich zu alldem nicht geäußert, sagte nur, sie halte sich aus allem raus und überlasse die Entscheidung meinem Sohn. Nachdem ich ihr vorwarf sie mitverantwortlich zu machen, falls ihm durch die Impfung was passiert, würde ich per Textnachricht von beiden fertig gemacht und 2 Tage vor Heiligabend verstoßen. Seine Worte: „Du verlierst gerade Alles, geh in Therapie, Du bist ein psychopathischer Tyrann!“. Danke liebe Regierung. Die Angst um das Leben meines Sohnes hat nun gebracht dass ich ihn schon vor der Impfung verloren habe. Mein Enkelkind ist gerade 16 Monate alt. Sollte Puppenwagen zu Weihnachten bekommen…..steht noch bei mir unterm Baum. Kann ich wohl wegschmeissen. 😪

Im Rahmen des Freedom of Information Act hat die FDA Originaldokumente von Pfizer herausgegeben (phmpt.org). Demnach gab es im Zeitraum 01 bis 03/21 bei 42.000 Geimpften 31% schwere Langzeitnebenwirkungen, Dauerschädigungen oder Todesfälle. Zeitpunkt der Erhebung der Daten war 30.04.21. und Pfizer meint, der Nutzen würde das Risiko übertreffen? Bei einer Überlebensrate für Corona (unbehandelt) von 99,5%? Aufwachen Leute!!

In einem Rote-Hand-Brief las ich am Ende, dass die Impfung aber dennoch … blablabla… also übersetzt: egal was wir hier an Nebenwirkungen feststellen, sie sind sehr selten und die Impfung ist super gegen Corona.

Übrigens, auch interessant in dem Zusammenhang, wie man jetzt Robert Malone in Israel diskreditiert: https://uncutnews.ch/das-israelische-gesundheitsministerium-reagiert-auf-das-virale-video-von-dr-robert-malone-er-ist-der-prominenteste-verbreiter-von-fake-news/
Zitat daraus: „Er ist nicht der Erfinder der mRNA-Technologie …“

Bei Wikipedia ist ja sein Eintrag auch schon mehrfach geändert worden, er ist ja nur noch Mitautor einer Publikation und nicht mehr Hauptautor. Dumm nur, dass auf der Publikation sein Name ganz oben steht (was für einen Co-Autor eher ungewöhnlich ist), dumm auch, dass er den Nobelpreis bekommen hat und nicht der angebliche Hauptautor. Alles sehr merkwürdig. Ich nehme mal an, das könnte vielleicht daran liegen, dass er doch der Hauptautor war und nur die Schergen des Systems bei Wikipedia mal wieder ein bisschen Faktenkorrektur betrieben haben? Wie man so hört, wäre das nicht das erste Mal.

Und dann habe ich bei der Zeit noch diesen Artikel gefunden: https://www.zeit.de/2021/40/nobelpreis-medizin-2022-physiologie-corona-mrna-impfstoff?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
Zitat aus dem Artikel: „Aber wer soll den Preis bekommen? Haben ihn Paul Krieg und Doug Melton verdient, die 1984 künstliche Boten-RNA im Labor herstellten? Robert Malone, der 1987 mRNA mit Fettmolekülen mischte und Zellen darin badete? Die Zellen setzten den Gencode in Proteine um.“

Na und wenn das sogar bei der Zeit steht, dann muss das doch stimmen. Oder ist die Zeit jetzt auch schon ein rechtes Schwurbelblatt?
/Ironie Ende

These von Dr. Bodo Schiffmann.

Nur 25% der ersten Charge soll gefährlich sein, die verbleibenden 75% ungefährlich. Laut einem Bundestagsabgeordneten sollen die Booster-Chargen gefährlich sein.

Nachvollziehbar, sonst wären die schweren Nebenwirkungen anfangs regelrecht explodiert.

Im Video zeigt er ein internes Pfizer Dokument, das die gefährlichen und ungefährlichen Chargennummern listet.

Des Weiteren ist ihm aufgefallen, es gibt nur Rote Hand Briefe über Thrombosen und Herzmuskelentzündungen. Laut dem Pfizer Dokument sind beide Nebenwirkungen weit abgeschlagen, aber Nervenschäden an zweiter Stelle.

Hat jemand die entwendeten Pfizer Dokumente parat?

https://www.bitchute.com/video/C9UPslIXnWVn/

Ach zum Glück nur einer wegen Bioncash. Dann ist dort ja alles sicher. Muss sich die Whistleblowerin Brook Jackson vertan haben.

Die Impflinge dürften das erste Mal überrascht gewesen sein, als sie erfahren durften, dass sie mit zwei Impfungen nicht durch sind, sondern halbjährliche oder dreimonatliche Puster von ihnen erwartet werden. Aber es kommt ja noch besser: Wenn sie sich diesem Diktat gebeugt haben, erfahren sie bei der nächsten Auslandsreise ggf. dass die total sichere und hochwirksame Impfung in D im Ausland gar nicht anerkannt wird. Da muss man dann noch mit Sputnik V oder Sinovac nachlegen und wenn man regelmäßig im Ausland weilt, dann das auch mehrmals im Jahr. Das wird noch lustig.

— In einer großen Studie des japanischen Medical Bulletin wird davor gewarnt, dass das Risiko, an der COVID-19-Impfung zu sterben, für Menschen im Alter von 20 Jahren 40-mal höher sein könnte als die Krankheit selbst.

Den VAERS-Daten zufolge sind zahlreiche Todesfälle bei Säuglingen und Kindern nach COVID-Impfungen gemeldet worden.

Aus Dokumenten der Food and Drug Administration (FDA) geht hervor, dass der Arzneimittelhersteller Pfizer in den ersten Monaten der Markteinführung fast 160 000 unerwünschte Reaktionen auf seinen Impfstoff Covid-19 verzeichnete.

https://uncutnews.ch/jetzt-sind-die-doppelt-geimpften-eine-bedrohung-fuer-die-dreifach-geimpften/

——

Omikron, die Epidemie der Geimpften und nicht der Ungeimpften

https://uncutnews.ch/wahrscheinlichkeit-dass-dreifach-geimpfte-positiv-auf-omikron-getestet-werden-ist-45-mal-hoeher-als-bei-ungeimpften-personen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.