Kategorien
Covid-19 Medien Politik Spaziergang

Der Münchner-Mittwoch – alle machen einen Einkaufsspaziergang und gratulieren Herrn Söder zum Geburtstag

Söder lässt sich heute mit einer Geburtstagstorte, mit der Aufschrift „Dr. Markus Söder“ feiern. Die Menschen wollen ihm natürlich auch etwas schenken: eine florierende Wirtschaft. Was liegt also näher, als einen Einkaufsspaziergang zu machen? Irgendjemand muss den stationären Handel ja unterstützen. München wird heute Abend voll sein mit Rumläufern, Anstellern, Sich-Umguckern, Einkäufern, Touristen und Seit-langem-mal-wieder-in-die-Stadt-Wollern“.

Update 19:00 Uhr in München: Hier findet ihr den aktuellen Livestream zu München. Die Menschen skandieren „Happy Birthday to you, Happy Birthday to you lieber Markus Söder“. Die Menschen lassen sich in München das raus gehen nicht verbieten. Die Polizei macht immer wieder Lautsprecherdurchsagen das Spaziergänge mit Kerzen „Kerzendemos“ verboten sind.

Selbst Spaziergänge wurden 2022 abgeschafft und werden als Versammlung gewertet. Aber was spricht am Geburtstag von Markus Söder eigentlich dagegen, dass man einkaufen geht? Schließlich braucht man ja ein Geburtstagsgeschenk.
Stellt euch also in der Schlange an. In der Eile vergisst man dann natürlich sicherlich das ein oder andere Geschenk, beispielsweise das Geschenkpapier und muss sich in der langen Schlange wieder anstellen. Vergesst nicht eure Einkaufstaschen, Regenschirme und Warnwesten – wenn ihr mit dem Fahrrad unterwegs seid.
Alle aktuellen Informationen zu München findet ihr in dem Telegram Kanal oder auf der Website. Organisatoren aus Bayern findest du hier auf dieser Übersichtsseite.

So schnell kann es also gehen, vor fünf Tagen macht Söder noch Werbung für Spaziergänge, da werden es ihm zu viele Menschen auf der Straße und kurzer Hand, werden Spaziergänge in Deutschland 2022 verboten.

Kein Problem, dann geht man eben abends noch schnell einkaufen, schließlich hat man den ganzen Tag gearbeitet und irgendwann muss man sich ja auch körperlich bewegen.

Hier noch ein paar Tipps wie man sich auf einem Spaziergang verhält: Wie verhalte ich mich auf einem Montagsspaziergang?


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

27 Antworten auf „Der Münchner-Mittwoch – alle machen einen Einkaufsspaziergang und gratulieren Herrn Söder zum Geburtstag“

Endlich mal lachen!
Wie toll ist denn diese Idee?!!!
Viele Grüsse und Erfolg nach München!

vielleicht freut sich „Der Kini“ auch über eine oder mehrere Geburtstagsmails? Ist doch so schön, wenn sich die Untertanen mit ihm freuen…

Das mit dem Verbot von Spaziergängen hat Ray Bradbury in „Fahrenheit 451“ schon beschrieben, Bücher hat man dort übrigens auch verbrannt. Wer den Roman gelesen hat kennt auch das Ende der dort beschriebenen massenverblödeten „Zivilisation“ in den Städten, das ganze Theater wurde durch einen Atomkrieg beendet, na ja wenn’s sein muß, dann kann die Evolution mit was Anderem neu anfangen, der unbehaarte Affe hat sich dann halt auch als Fehlschlag herausgestellt, so what, die Erde wird sich trotzdem weiterdrehen.

Ich stelle auch bei meinen Lektüren zwischen den Jahren fest, dass unsere globale Elite wenig Einfallsreichtum zeigte beim Planen des ganzen Vorgehens.
Es wiederholt sich zu arg.
Aber wahrscheinlich dachten sie sich, dass keiner sich von uns mehr an die letzten 30er-Jahre erinnern kann 😉
Trotzdem teils wirklich phantasielos.

Naja, ehrlich gesagt: die letzten 30er Jahren waren vor meiner Zeit, was ich davon weiß, kommt aus den Geschichtsbüchern, Wikipedia und dem Schulunterricht, sowie aus dem TV. Aber daran kann ich mich halt noch erinnern, also an den Geschichtsunterricht, etc. 😉

Erstaunlicherweise kann ich leider auch gewisse Parallelen zu heute erkennen. Es tut mir leid, auch wenn man keine Vergleiche ziehen soll, ja, Ihr Politiker, dann benehmt Euch doch nicht so, dass man gar nicht anders kann, als hier Vergleiche zu ziehen und vor Allem: Ähnlichkeiten festzustellen!

Ich kenne einige Menschen, die die 30er-Jahre noch erlebt haben, wenn auch als Kinder, allerdings damals in einem Alter, so dass sie sich heute noch daran erinnern können.

Und ich kenne einige ältere Menschen, die die durch den Krieg verursachte Not noch nach 45 am eigenen Leib spüren mussten, in Form von Armut und Hunger. Und das noch für sehr lange Zeit.

Alle diese Menschen erkannten die Zeichen der Zeit in 2020 schon gleich zu Beginn des Wahnsinns.

Sie stellten sich nicht die Frage, ob sie Vergleiche mit den 30ern ziehen sollen oder dürfen, denn alles, was passiert, erinnert diese Menschen an „früher“.

Von meinen Großeltern weiß ich, wie damals alles begann. Sie haben oft davon berichtet. Es kam einem wie eine unwirkliche Geschichte vor, aber es war Realität gewesen. Unvorstellbare Szenen.
Und ich frage mich heute noch, wie haben diese Menschen es geschafft, auszuhalten, durchzuhalten. Wie konnten sie sich einen Lebensmut, einen Lebenswillen aufbauen und einen Ehrgeiz entwickeln, egal, was das Schicksal ihnen aufgibt, immer wieder aufzustehen und niemals aufzugeben.

Und all diese Menschen sehen dunkelste Zeiten auf uns zukommen.

Das erschreckt im ersten Moment, aber ich weiß, dass diese Menschen das nicht sagen, um andere in Panik zu versetzen, sondern um zu warnen. Weil sie nicht möchten, dass es uns einmal wie ihnen damals geht. Und ich vertraue ihnen, denn sie sprechen aus eigenen Erfahrungen, auch wenn diesen anteilig eine subjektiv gefühlte resp. wahrgenommene Intensität zugrunde liegen mag.

Deshalb ist es wichtig, dass wir nicht nachlassen und dagegen halten.
Immer mit der Hoffnung und dem Ziel, dass wir schlauer sind, weil wir deren Plan kennen und weil auch wir die Zeichen erkannt haben. Auch aufgrund des Wissens um die geschichtliche Vergangenheit.

Es ist in der Tat sehr beruhigend zu wissen, dass es noch viele gibt, die sich entweder selber an die Geschichte erinnern oder jemanden haben/hatten, die sie selber erlebt und ihnen eigene Erfahrungen vermittelt haben.
Auch ich bin zu jung, um mich an die Geschichte selbst zu erinnern, habe aber oft und richtig viel von meiner Uroma und meinem Opa erzählt bekommen. Alldies hat auch bei mir früh genug – in Bezug auf jetzige Situation – die Alarmglocken schrillen lassen. Ich entdeckte immer mehr Unstimmigkeiten – z.B. ARD-Beiträge über das Schieben von C-Toten in offenen Särgen durch einen Bestatter zur Feuerstätte, ohne jegliche für die Schutzausrüstung typische Nebengeräusche, oder die Beiträge mit Aufnahmen mit Profi-Kameras direkt aus den Intensiv-Zimmern ebenso ohne jegliche für die Schutzausrüstung typische Nebengeräusche – das rief bei mir immer mehr Fragen auf. Dann die Tatsache, dass die in anderen Ländern z.B. mit Sputnik „Geschützten“ hier per see nicht als solche anderkannt werden sollen, während „wir ja mit einer dermaßen schrecklichen Seuche“ zu tun haben; die fast vollständige Aberkennung natürlicher Immunität und derer wissenschaftlichen Erforschung etc.
Durch meine eigene Analyse, die immer mehr Fragen aufwarf, bekam ich sehr viele aus meiner Umgebung wachgerüttelt.
Die einzige Frage, die weder ich noch sonst wer mir bisher beantworten konnte, ist, wie es sein kann, dass DIE GANZE WELT nach demselben Szenario vorgeht und dasselbe Narrativ trotz buchstäblichen Aufschreien namenhafter Wissenschaftler noch immer am Leben erhalten bekommt, während es immer offensichtlicher wird, dass es sich dabei um die weltweit „zusammengeschusterte“ Realität handelt?! Unter „Wie“ versteht sich das Ziel des Ganzen. Sind etwa alle Staaten der Welt plötzlich bereit dafür, ihre eigene Souveränität an einen monopolistischen Machtinhaber zu verkaufen?! Oder haben sie dies schon längst getan?… Was soll das eigentlich für ein Krieg sein und wogegen er sich bitte richten soll?…
Ich meine, in den 30er war der Feind „beim Namen genannt“. Und was oder wer soll das bitte heute sein?…
Diese Sache beschäftigt mich immer noch und lässt mich deshalb nicht wirklich in Ruhe

Es geht um die Errichtung einer NWO=Neuen Weltordnung, dem sogenannten Great Reset (Klaus Schwab), der Agenda 2030.
Die Inszenierung und mit Angst- und Panikmache aufrechterhaltene Lüge eines angeblichen Killervirus mit „Onkeln“ und „Tanten“ dient der Verunsicherung, Verwirrung => Ablenkung der Menschen, um somit die Agenda mit möglichst geringem Widerstand durchzuführen.

Genauso beruhen die absurden, unlogischen unmenschlichen und schädlichen Maßnahmen auf dieser konstruierten Lüge und dienen, angefangen mit einem Test, der im Sinne des Erfinders kein diagnostisches Mittel ist, der Unterwerfung, Demütigung, Unterdrückung und dem Gefügigmachen der Menschen, der Spaltung der Gesellschaft, um einen geschlossenen Widerstand der Bevölkerung auszuschließen, der Konditionierung der Kinder, der Bevölkerungsreduktion, der Zerstörung der Wirtschaft, der Zerstörung einer Welt, wie wir sie bis Anfang 2020 kannten. Mit dieser Zerstörung schaffen die Globalisten (WEF) sich ihre Rechtfertigung zur Errichtung einer NWO.
Es geht nicht um Gesundheit. Es gibt keine Pandemie, und es gab nie eine.
Es geht um politische, kontroll-, macht- und profitorientierte, menschenverachtende Ziele der niederträchtigsten Art einiger größenwahnsinniger Psychopathen und der von ihnen gekauften kranken Regierungen.
Es wurde alles von langer Hand geplant.
Es ist ein weltweiter Krieg der Regierungen gegen die eigenen Völker, wenn diese sich nicht dem Plan unterwerfen. Somit sind uns unsere Feinde bekannt.
Das ist nur eine kurze, unvollständige Abhandlung zu Ihren Fragen.

Sie finden auch Informationen dazu auf diesen Seiten:

http://www.wodarg.com

https://uncutnews.ch/

https://report24.news/

Und es gibt mittlerweile dazu auch sehr viel Literatur.

Schauen Sie auch mal hier rein. Das sind die Nachrichten vom 05.01.2022. Ein bisschen wird da auch darüber berichtet, was Sie so, zu recht, beunruhigt.

Nachrichten vom 05.01.2022:
https://auf1.tv/

Ganz lieben Dank für Ihre Aufklärung. Die Zusammenhänge bez. der Errichtung der neuen Weltordnung sind mir bekannt (oder zumindest nicht unbekannt ☺).
Was ich aber noch immer nicht nachvollziehen kann, ist, wie genau stellen sich die Regierungen aller Staaten derer Regierung vor, wenn es nach der Einrichtung der NWO (der Idee nach) gar keine souveränen Staaten mehr geben wird… Es wird von obersten Stellen offen in die Kameras gelabert, man sei bereit, etwa 10% der Bevölkerung zugunsten der sog. Pandemiebekämpfung zu opfern, dabei zeigt sich die Stärke der Menschenvergiftung infolge „dieser Bekämpfung“ bereits jetzt (die Hälfte leiden immer stärker an Erkrankungen aller Art oder sind bereits verstorben, die Hälfte der anderen Hälfte sind bereits jetzt zu psychischen Wgaqs geworden) in vollen Zügen… Mit solchen Strategien und Tempo gibt es 2 weitere Jahre später vt. nur noch 30% der jetzigen Bevölkerung. Wen wollen sie denn dann noch regieren?! Das ist doch alles nur noch ein globaler Hochverrat… Ich kann das einfach nicht fassen… Verzeihen Sie bitte, wenn sich das dumm anhört…

Die Videos unter Ihren Links schaue ich mir nachher noch an – dafür auch ganz lieben Dank!

Der Kampf gegen das korrupte Regime in Berlin ist noch lange nicht gewonnen. Wir befinden uns gerade erst am Anfang. Zuvor verhängte Ausgangssperren werden von den meisten ignoriert werden. Bald darauf werden die ersten Soldaten im Inneren eingesetzt werden. Das wird noch mehr Bürger die Zornesröte ins Gesicht treiben und kurz danach wird das erste Blut fließen.

Aus heutiger Sicht würde ich vom Schlimmsten ausgehen. Dagegen waren die Montagsmärsche in der DDR ein friedliches Ereignis.

Die Strippenzieher vom WEF werden jetzt alles auf eine Karte setzen. Ein Zurück gibt es für sie nicht mehr.

Ich fürchte, dass Sie recht haben, Hans.
Verdammt.

Ich hänge eigentlich wirklich an meiner Existenz.

Wir alle hängen an unserer Existenz, aber wenn wir jetzt die Brandstifter und Täter ziehen lassen, wird es niemals aufhören. Es hört erst auf, wenn die Brandstifter und Täter zur Strecke gebracht wurden.

Hans, deswegen müssen alle unbedingt friedlich bleiben! DIE wollen das doch nur, das das Volk aufeinander losgeht und sich somit ein Bürgerkrieg entfesselt. Krieg ist für DIE immer äußerst profitabel. In solchen Wirren kann man gleich mal alles zu eigenen Gunsten neu ordnen, unliebsame Zeitgenossen verschwinden lassen und verdrehen tun die sowieso immer alles. Für DIE, die mitlesen: NEIN! Verschwindet! Geht dahin zurück wo ihr hergekommen seid, wir wollen euch nicht!

Erfahrungsgemäß wird der Moment kommen, in dem die Soldaten auf das Volk schießen werden. Spätestens dann ist der friedliche Protest vorbei.

Lösbar ist das Problem nur durch einen Putsch der Regierung in Berlin. Dafür würde vermutlich die Hälfte der Polizei, Bundeswehr und Bürger reichen, vielleicht sogar weniger, wenn der Rest größtenteils inaktiv bleibt.

Die Strippenzieher beim WEF, bei den Bilderbergern usw. usf. werden versuchen, Deutschland zu stürzen. Stürzt Deutschland, stürzen viele europäischen Länder gleich mit. Hierzu bedarf es nur einen großen Blackout in Deutschland. Durch die enge Kopplung der Energienetze in Europa werden im Ausland viele Lichter ebenfalls ausgehen.

Angeblich haben sich die anderen europäischen Länder schon dahingehend abgesichert, dass sie sich blitzschnell aus dem europ. Stromnetz abkoppeln können, um zu verhindern, das ein deutscher Blackout auf die anderen Länder übergreift. Ich denke aber, nur mit so einem Blackout werden den Leuten die Augen aufgehen. Das kann nämlich alles überhaupt nicht funktionieren.

Es ist vor allem Schwachsinn hoch unendlich, was da gemacht wird: Stromerzeugung von Wind, Wasser und Sonne abhängig machen und dann noch gleichzeitig alles Mögliche auf Strom umstellen, angefangen bei den Autos. Das Ausland verkauft uns gerne teuer seinen Atomstrom und wir verkaufen mit Verlust dann tagsüber im Sommer unseren Öko-Strom. Es ist echt krank, was die sich ausdenken.

Das sind so Hirngespinste die da in den Köpfen herum geistern und offenbar merkt Niemand, dass das nicht funktionieren kann. Oder es ist so gewollt, also dass es gar nicht funktionieren soll! Das wäre die andere Möglichkeit, wenn man nicht davon ausgehen will, dass die Verantwortlichen an extremer Dummheit leiden. Bekannterweise muss man dann von einer Verschwörung ausgehen.

Noch vor Jahren hielt ich es für politische Inkompetenz. Heute wird die minutiös geplante Absicht deutlich sichtbar. Klaus Schwab beschreibt es sogar in einem Video unverblümt. Schiebt aber einen Cyber-Angriffes vor.

— Es wird immer noch nicht ausreichend darauf geachtet, daß es das erschreckende Szenario eines umfassenden Cyber-Angriffes gibt, welcher zum vollständigen Zusammenbruch der Stromversorgung, des Verkehrs, der Krankenhausleistungen, unserer Gesellschaft als Ganzes führt. Die COVID-19 Krise würde in dieser Hinsicht als eine kleine Störung wahrgenommen werden im Vergleich zu einem riesigen Cyber-Angriff.

-Klaus Schwab, co-founder, chairman of Word Economic Forum am 8.7.2020

ab 12:40

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/heftiger-herbst-die-lage-wird-ziemlich-sicher-eskalieren/

Nach einer Dummheit sieht es schon lange nicht mehr aus… Leider… Wenn ich jetzt 7 Jahre zurückblicke, als bei mir das Gefühl entstand, dass die um mich herumgeisternde Kreaturen immer weniger Menschliches ausstrahlen, erscheint mir die jetzige Sachlage nun wirklich nach einer der Stadien eines fast vollständig umgesetzten systematisch durchdachten teuflischen Plans, denn das erste, was dafür notwendig sein müsste, wäre die Eliminierung des Menschlichen, der Seele. Leider haben die Menschen das erst jetzt geschnallt, und zwar auch noch nicht alle.

Auch wenn ich mich der Grettchen M. voll und ganz anschließe (DIE wollen das doch nur, das das Volk aufeinander losgeht und sich somit ein Bürgerkrieg entfesselt), glaube ich auch inzwischen nicht mehr daran, dass das Ganze friedlich enden könnte, insbesondere unter Betrachtung der Handlungen der Polizei.

Wegen des Blackouts (U.L.K.) lässt sich noch übrigens vermuten, dass die immer aggressivere Stellung ggü. Putin auch was damit zu tun haben könnte, da sein Hauptass schon immer die Gaslieferung war. Also kann das Blackout getrost dem „feindlichen Russen“ in die Schuhe geschoben werden – obgleich als Cyberangriff oder Gas…

Ich hoffe, ich irre mich…

Ich weiß auch von Menschen, die sich gemeinsam auf Schlüsselsuche begeben, weil Frau S……ihren verloren hat 😀

Wieso erinnert mich das mit dem Anstellen an die Schlange, wo es ja was Gutes geben muss, wenn so viele da stehen, jetzt an die DDR und an einen Witz aus der DDR?

Bzw. soll das angeblich sogar eine wahre Begebenheit gewesen sein. Eine Frau wollte in einen Laden, sah eine lange Schlange und bat ihren Mann, sich dort doch bitte anzustellen (immerhin, wenn so eine lange Schlange irgendwo stand, musste es was Besonderes geben). Gesagt, getan.
Als sie ca. 15 Minuten später aus dem Laden zurück auf die Straße kam, sah sie ihren Mann alleine vor dem Schaufenster stehen und fragte ihn, wieso er sich nicht weiter angestellt hatte. Woraufhin er gesagt haben soll: das war eine Bushaltestelle.

Aber macht ja nichts. Die Spaziergänge erinnern inzwischen auch sehr stark an die DDR. Nur gab es da keine Antifa und keine Omas gegen Rechts, die sich als Gegendemonstranten haben mißbrauchen lassen. Dafür aber Stasimitarbeiter, keine Ahnung, was schlimmer ist/war. 😉

Also hierzu die Infos aus der ersten Hand (meine beste Freundin stammt von dort): Die Benzin- und Strompreise wurden arg angehoben (um etwa 300%). Daraufhin gingen die Menschen auf die Strassen und verlangten den sofortigen Rücktritt der Regierung. Daraufhin schaltete die Regierung bzw. deren Gehilfen sämtliche Mobilfunk- und Telefonnetze ab, in der Hoffnung, den Menschen die Mögl. zu entziehen, sich zu verabreden. Meine Freundin und alle ihre ehemaligen Landsleute bekommen heute niemanden telefonisch / per Internet erreicht. Ob die Regierung tatsächlich zurückgetreten ist, ist noch ungewiss. Allerdings soll Nazarbaev bereits zu der Phase der Erörterung der Möglichkeiten einer Flucht nach Moskau übergangen sein

Achso, naklar, aus dem Ausland… Wie immer… Aber wenn nicht das Ausland, dann natürlich die inländischen Querdenker – wer denn sonst…

Dankeschön, lieber Tino, für den Link! Ich hoffe, meiner Freundin gelingt es morgen, ihre Mutter zu erreichen. Folglich erhoffe ich mir weitere Infos aus der ersten Hand.

Lieber Gott, gib uns doch bitte allen Kraft, diesen globalen Wahnsinn zu überstehen!!! Ich bemühe mich schon seit 4 Tagen, um mich auf meine unternehmerische Arbeit umzulenken… Das gelingt mir immer schwieriger, denn es knallt sowohl von Außen als auch von Innen (innerhalb der Familie) immer döller…

Das „Dr.“ auf der Torte hätte ich aber bewusst weggelassen!

Ansonsten, …eine tolle Aktion! 🙂

Man sollte halt das Volk nicht unterschätzen, was aber Politiker in ihrer Blase tun!
In der Vergangenheit leider auch mit Recht! 🙁
Ich hoffe, dass die Menschen künftig auch bei anderen Themen wieder kritischer werden und bspw. mithelfen auch die Medien (so wie sie jetzt sind), nebst Ihrer Zwangsgebühren abzuschaffen!
Und auch einige Urteile des BVGer müssen mal genau unter die Lupe genommen werden.
Es gilt eine Menge aufzuarbeiten, und das Land wieder auf Spur zu bringen!

MfG

Eine unvergleichliche, gleichsam heilvolle Wirkung entfaltet das für Fußgänger aus den Läden, Restaurants, Fittnessstudios, Kinos, Konzersälen und aus anderen Stätten der Begegnung, aus Verkehrsmitteln: Dieses Ausgesperrt-Sein kennen mobilitätsbehinderte Menschen (aka Rollstuhlfahrer, Sehbeeinträchtigte, Hörbeeinträchtigte, Lernbeeinträchtigte) schon immer. Nun trifft es mal die Nicht-Behinderten und das öffentliche und stille Gejaule hierüber ist unüberhörbar und unübersehbar.

Auch das Überredet-Werden durch de „Professionellen“, die oben Genannten hätten sich der und der und nochmal der Behandlung (med.-therapeutisch, ohne erkennbaren Nutzen für die Betreffenden zu „Behandelnden“) zu unterziehen, hatte schon immer etwas erheblich Nötigendes als Bei“geschmack“ dieses Therapie-Verschlimmbesserungs-Beklopptismus‘. Nun trifft es dieses Mal super viele Nicht-Kranke und Nicht-Behinderte. Wie viele Scharlatane, die als Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter, Ärzte etc. rumlaufen und seit Jahr‘ und Tag die Kranken und Behinderten krass umerziehen. Unfassbar, was da rund um die Uhr abgeht. Und das Ergebnis dessen ist, dass die gesamte Selbsthilfebranche und deren Protagonisten den „Corona“-Stusslern in gezähmtem Zustande aus der Hand fressen.

Schreibe einen Kommentar zu Frank F. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.