Kategorien
Gastbeitrag Impfpflicht Impfung

Österreicher bezieht Stellung gegen Impfpflicht: „Unwissen, Hysterie, Angst und Verkennung lassen Menschen irrational handeln“

Manuel Schrempf ist Österreicher und hat auf der Plattform „Parlament Aktiv“ eine Stellungnahme gegen das Impfpflichtgesetz veröffentlicht. Das 70-seitige Papier „Bestandsaufnahme der SARS-CoV-2 Impfungen“ hat es „in sich“ und ist vollgepackt mit Fakten. Für den Corona Blog hat er das Wesentliche zusammengefasst. Ein Gastbeitrag von Dipl. Ing. Manuel T. Schrempf.

Die gesamte Arbeit belegt mit ganzen 216 Quellen für jedermann nachvollziehbar den unglaublichen Wahnsinn, der sich aktuell nahezu überall abspielt. Sie ist in drei Kapitel unterteilt: „gesellschaftlichen Auswüchse“, „Statistiken über Impfwirkungen“ und „Wissenschaftliche Studien über Impfungen und Immunität nach einer Infektion“.

Ich suche noch nach einem passendem Begriff für die Benachteiligung, z.B. medizinischer Rassismus oder medizinischer Faschismus.

Manuel Schrempf

Manuel Schrempf hat uns eine kurze Stellungnahme zu dem Papier geschickt, das die allerwichtigsten Punkte kurz zusammenfasst – diese wollen wir hier veröffentlichen. Die gesamte Stellungnahme als PDF bieten wir am Ende zum Download an.

Die Impfpflicht ist vollends abzulehnen. Es folgen einige der wichtigsten Punkte gegen die Impfpflicht, zusammengefasst als Text mit Quellen. Für eine umfassende Erklärung mit Quellen siehe die .pdf Datei, welche begründet wieso ich Nein zur Impfpflicht und Nein zur Impfung sage!

Die Impfpflicht verstößt gegen den Nürnberger Kodex [1], gegen die europäische Menschenrechtskonvention [2] und gegen die Bundesgesetze, welche die Grundrechte [3] in Österreich bilden.

Die Notwendigkeit und Rechtfertigung für eine Impfpflicht ist inexistent, da die Impfwirkung gegen SARS-CoV-2 nicht bis marginal ist, was sich weltweit in Ländern mit hohen Impfraten täglich bestätigt [4,5]. Außerdem kommen noch Impfrisiken und Impfnebenwirkungen dazu, siehe die .pdf Datei im Anhang.

Österreich hatte trotz einer Impfrate von ca. 73 % [5] eine Inzidenz von 1.562,02 [4], Höchststand 2021 mit Impfungen 1.110,20 am 08.11.2021 laut Österreichischem Dashboard [6], Höchststand eines einzelnen Bundeslandes war Salzburg am 21.11.21 mit 1.850,20 [7]. Nach zwei Impfungen ist die Pandemie vorbei, ab einer Impfquote von 60 % gilt die Herdenimunität und 100.000 Tote sind in Österreich zu erwarten wurde von Medien, Politik, Experten und Wissenschaftler mehrere Monate im Jahr 2021 propagiert. Alles davon ist bei weitem nicht eingetreten und jene Experten und Wissenschaftler die nicht wussten, dass 3, 4, 5 oder noch mehr Impfungen „benötigt“ werden – obwohl die Impfwirkung marginal ist, wie gleich gezeigt – sollen nun bei der Impfpflicht und in der Zukunft recht haben? Das ist irrational, unlogisch, naiv, unglaubwürdig und lächerlich.

Andere Beispiele von Impfversagen in Ländern:
In „COVID-19 vaccine surveillance report, Week 51“ [8] des United Kingdom (UK) Health Security Agency (HSA, UKHSA) ist die Varianz von Totgeburten, Geburten mit niedrigem Gewicht, und Frühgeburten von Geimpften signifikant höher als bei Ungeimpften. Die Zahlen haben sich bis kurz vor Weihnachten 2021 im im Vereinten Königreich (VK) nur wenig verändert.

Von den 1.371.157 SARS-CoV-2 Infizierten im VK im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 sind 738.184, 53,83 %, zwei- oder mehrfach geimpft [8]. Von den 1.371.157 SARS-CoV-2 Infizierten im VK im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 sind 445.337, 32,48 %, ungeimpft [8].

Geimpfte benötigten 21 Tage oder später nach ihrer Erstimpfung von den 8.190 belegten Intensivbetten im VK vom 22.11.2021 – 19.12.21 insgesamt 4.345, 53,05 %, der Intensivbetten [8]. Ungeimpfte benötigten von den 8.190 belegten Intensivbetten im VK vom 22.11.2021 – 19.12.21 insgesamt 3.693, 45,09 %, der Intensivbetten [8].

Im VK machen im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 Geimpfte 2.140, 72,15 %, der gesamten 2.966 Todesfälle innerhalb von 28 Tagen nach einer positiven Probeentnahme aus [8]. Im VK machen im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 Ungeimpfte 782, 26,37 %, der gesamten 2.966 Todesfälle innerhalb von 28 Tagen nach einer positiven Probeentnahme aus [8].

Im VK machen im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 Geimpfte 2.913, 75,90 %, der gesamten 3.838 Todesfälle innerhalb von 60 Tagen nach einer positiven Probeentnahme aus [8]. Im VK machen im Zeitraum von 22.11.2021 – 19.12.21 Ungeimpfte 889, 23,16 %, der gesamten 3.838 Todesfälle innerhalb von 60 Tagen nach einer positiven Probeentnahme aus [8].

Achtung, die jeweils beiden Prozenteangaben ergeben nicht 100 %, da Erstgeimpfte oder Menschen die keinen Eintrag im Nationalen Gesundheitssystem (engl. National Health System) im VK haben von der Berechnung ausgeschlossen sind.

Dänemark hatte mit einer Impfquote von 82,91 % [5] am 09.01.22 und einen der weltweiten Inzidenzspitzenwerte von 3.592,74 [4] am 02.01.22. Von den 41.342 Omikron Infektionen in Dänemark bis 31.12.21 sind 89,7 % zwei- oder mehrfach geimpft laut dem Statens Serum Institut [9].

Es gibt laut Statistik Austria keine gesamte Übersterblichkeit durch SARS-CoV-2 in Österreich [12], nur eine leicht erhöhte Sterberate bei Menschen über 65 Jahre. Eine erhöhte Sterberate gab es im Winter 2016 auf 2017, zwei Jahre vor SARS-CoV-2, ebenso, diese war beinahe so hoch wie im Winter 2020 mit SARS-CoV-2 in Österreich [12]. Die Letalität von SARS-CoV-2 in Österreich ist laut dem AGES Dashboard im Durchschnitt 1,35 % [13], wobei wie in folgenden Sätzen dargelegt die Altersgruppe eine starke Rolle bei der Letalität spielt. Die geschätzte, weltweite Letalität bestehend aus Daten von 51 weltweit verteilten Standorten unter 75 Jahren ist 0,04 – 0,20 % [14].

Die die bei weitem Hauptbetroffenen davon sind in Österreich Menschen über 65 [15]. Der Altersdurchschnitt der an SARS-CoV-2 Verstorbenen in Österreich ist bei 80 Jahren, älter als 84 47,00 %, 75 – 84 21,6 %, 65 – 74 7,2 %, 55 – 64 1,3 %, 45 – 54 0,3 %, 0 – 45 0,00 %, [15] und somit höher als die durchschnittliche Lebenserwartung von 81,34 Jahren in Österreich im Jahr 2020, für Frauen 83,74 und für Männer 78,94 Jahre [16].
Die natürliche Infektion mit SARS-CoV-2 Viren erzeugt einen starke, natürliche Immunabwehr mit einer Effektivität von ca. 99 % gegen eine ernste Infektion und ca. 85 % gegen eine milde Infektion [17], wobei letztere das Gesundheitssystem nicht belasten und die Omikron Variante bei der Mehrheit der Infizierten mild verläuft.

Wenn ein Mensch sich impfen lässt setzt er sich zu 100% den Impfrisiken aus, eine SARS-CoV-2 Infektion hingen kann gar nicht erst passieren und falls doch ist diese stark abhängig von der Mutationsart, Gesundheitszustand, Umfeld, Datum und Zeit.


Quellen:
[1] Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaften (DGP) e.V. Der Nürnberger Kodex (1947). https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2017/05/NuernbergKodex.pdf. Zugriffsdatum: 21.12.21.
[2] Europaïscher Gerichtshof für Menschenrechte. Die Europäische Menschenrechtskonvention in der Fassung der Protokolle Nr. 11, 14 und 15 samt Zusatzprotokoll und Protokolle Nr. 1, 4, 6, 7, 12, 13 und 16. https://www.echr.coe.int/Documents/Convention_DEU.pdf. Zugriffsdatum: 21.12.21.
[3] Verfassungsgerichtshof (VfGH) Österreich. Grundrechte. https://www.vfgh.gv.at/verfassungsgerichtshof/rechtsgrundlagen/grundrechte.de.html. Zugriffsdatum: 21.12.21.
[4] Global Change Data Lab. Daily new confirmed COVID-19 cases per million people. https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&facet=none&pickerSort=desc&pickerMetric=new_cases_smoothed_per_million&Metric=Confirmed+cases&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=ARE~PRT~QAT~ESP~CHN~ETH~DEU~GBR~FRA~ITA~ISR~USA~AUT~DNK~SWE~GIB. Zugriffsdatum: 01.01.22.
[5] Global Change Data Lab. Share of people vaccinated against COVID-19, Sep 10, 2021. https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&facet=none&pickerSort=asc&pickerMetric=location&Metric=People+vaccinated+%28by+dose%29&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=ARE~PRT~QAT~ESP~CHN~ETH~DEU~GBR~FRA~ITA~ISR~USA~AUT~DNK~SWE~GIB. Zugriffsdatum: 15.12.21.
[6] Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES). AGES Dashboard COVID19, Aktuelle Situation in Österreich, Datenstand des Epidemiologischen Meldesystems 16.11.2021 14:02:01. https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard.html. Zugriffsdatum: 15.12.21.
[7] Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK). Katalog COVID-19: Zeitverlauf der gemeldeten COVID-19 Zahlen der Bundesländer (Morgenmeldung). https://www.data.gv.at/katalog/dataset/f33dc893-bd57-4e5c-a3b0-e32925f4f6b1. Zugriffsdatum: 15.12.21.
[8] United Kingdom (UK) Health Security Agency (HSA). COVID-19 vaccine surveillance report, Week 51. https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1043608/Vaccine_surveillance_report_-_week_51.pdf. Zugriffsdatum: 04.01.22.
[9] Statens Serum Institut. Status of the SARS-CoV-2 variant Omicron in Denmark, 31.12.21. https://files.ssi.dk/covid19/omikron/statusrapport/rapport-omikronvarianten-31122021-ct18. Zugriffsdatum: 03.01.22.
[10] Peter F. Mayer. Geimpftes Gibraltar sagt Weihnachtsfeiern wegen der Covid-Spitze ab. https://tkp.at/2021/11/17/geimpftes-gibraltar-sagt-weihnachtsfeiern-wegen-der-covid-spitze-ab/. Zugriffsdatum: 01.01.22.
[11] heute.at Australien erschießt Hunde, „um Corona einzudämmen“. https://www.heute.at/s/australien-erschiesst-hunde-um-corona-einzudaemmen-100159177. Zugriffsdatum: 01.01.22.
[12] STATISTIK AUSTRIA. Bundesanstalt Statistik Österreich. Sterbefälle und altersstandardisierte Sterberate. https://www.statistik.at/atlas/sterbefaelle/. Zugriffsdatum: 09.01.22.
[13] Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES). AGES Dashboard COVID19, Aktuelle Situation in Österreich, Datenstand des Epidemiologischen Meldesystems 30.10.2021 14:02:01. https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html. Zugriffsdatum: 31.10.21.
[14] John P. A. Ioannidis. Global perspective of COVID-19 epidemiology for a full-cycle pandemic. European Journal of Clinical Investigation 50(12): e13423. Wiley Online Library. 07.10.2020. https://doi.org/10.1111/eci.13423
[15] Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES). AGES Dashboard COVID19, SARS-CoV2 Todesfälle in Österreich. https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Tod.html. Zugriffsdatum: 04.10.21.
[16] Statistik Austria, Bundesanstalt Statistik. Lebenserwartung bei der Geburt 1970 bis 2020 nach Bundesländern und Geschlecht. http://www.statistik.at/wcm/idc/idcplg?IdcService=GET_PDF_FILE&RevisionSelectionMethod=LatestReleased&dDocName=022522. Zugriffsdatum: 04.10.21.
[17] Laith J. Abu-Raddad, Hiam Chemaitelly, and Roberto Bertollini. Severity of SARS-CoV-2 Reinfections as Compared with Primary Infections. The New England Journal of Medicine 385: 2487 – 2489, 23.12.21. https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2108120
[18] Manuel T. Schrempf. Stellungnahme gegen das Impfpflichtgesetz von Covid-19. https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SN/SN_165958/#tab-Uebersicht. Zugriffsdatum: 15.01.22.


Die gesamte Ausarbeitung von Manuel Schrempf gibt es bei Parlament Aktiv zum Download oder hier in Kopie bei uns:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

31 Antworten auf „Österreicher bezieht Stellung gegen Impfpflicht: „Unwissen, Hysterie, Angst und Verkennung lassen Menschen irrational handeln““

… und die Bravbürger glauben immer weiter den Lügenfressen auf Zeitungsseiten, im Fernsehen, Radio und auf Großmedien-Internet-Seiten. Es ist wie bei gehirngewaschenen Sektenmitgliedern – jede irritierende Information wird einfach ausgeblendet. Deshalb könne sich die Protagonisten sogar selbst innerhalb von zwei Sätzen widersprechen oder einen völlig verblödeten Eindruck machen – beim Bravbürger kommt trotzdem immer nur „Vertraue den offiziellen Verlautbarungen!“ an.

Bald kommt eine Impfung gegen Krebs. Natürlich von Biontech. Dazu ist noch Gürtelrose im Gespräch. Das heisst das Impfthema wird uns auch in Zukunft begleiten und weiter gängeln.

Die Frage ist, ob das alles sang-und-klanglos untergehen wird, wie bei 9/11. Die neuen Gesetze und Massnahmen werden installiert, „ein paar“ Leute sehen die Ungereimtheiten und regen sich auf, am Ende machen aber alle mit und wenige Jahre später sind eigentlich alle ganz lautstark auf der Seite der Medien, und es wird schon die nächstgrößere Agenda durchgezogen. Schritt für Schritt.

Das deutsch-österreichische Panikorchester aus Politik und Medien kommt aus dem Takt. Das Narrativ zerbricht. Aber trotzdem peitscht Österreichs Politik die Impfpflicht auch auf den letzten Metern durch. Proteste gibt es zeitgleich auf der Straße. Und das nicht von irgendwem: Funktionäre und Mitglieder der grünen Regierungspartei demonstrieren gegen ihre eigene Parteispitze und das fatale Gesetz.

https://tkp.at/2022/02/03/waehrend-bundesrat-impfpflicht-durchpeitscht-das-corona-panikorchester-verliert-den-takt/

Dipl. Ing. (FH) Steffen Löhnitz sorgte mit seiner scharfen Kritik an den Corona-Zahlen in Österreich bereits für Schlagzeilen (Report24 berichtete). Am 21. Januar gab er eine Pressekonferenz zu diesem Thema und äußerte dabei den Vorwurf einer massiven Verfälschung der Fallzahlen, die zur Rechtfertigung der Corona-Politik dienen. Stützte er sich dabei noch besonders auf Zahlen aus dem Jahr 2021, so äußert er nun auch Kritik an den Daten aus dem Januar 2022. In einer entsprechenden Presseaussendung ist zu lesen (Hervorhebungen durch Report24):

Corona-Zahlen auch 2022 wieder manipuliert!

https://report24.news/kurz-vor-impfpflicht-beschluss-auffaelligkeiten-bei-oesterreichs-corona-zahlen/

Super, wenn endlich mehr Bewegung ins Spiel der Politischen Mörder kommt! Ich bin in der Hoffnung, das diese Politiker ihre gerechte Strafe erhalten, aber es bleibt fraglich! Zusätzlich sollten alle Länder aber auch Listen mit Ärzten führen, die Kinder, alte in Heimen und viele geimpft haben, ohne deren Gesundheit bzw Vorerkrankung zu kennen. Alle, die sich am Völkermord beteiligen, sollten nicht umsonst davon kommen! Auch wenn ich Zweifel habe, das diese Personen abgestraft werden, bleibt immer noch die hoffnung.

In der Bibel, die das Wort Gottes an uns Menschen ist, wird uns gesagt, dass jeder Mensch einmal (nach dem irdischen Dasein) für seine Taten gerichtet wird.

„Und ebenso wie es den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht,“ [Heb. 9,27]

Und das nicht nach dem Maßstab des Menschen, sondern nach dem Maßstab des absolut (für uns unvorstellbar) heiligen und gerechten Gottes. Gott ist LICHT und LIEBE. Weil der Mensch ein gefallenes Geschöpf ist, kann kein Mensch, nach dem Maßstab Gottes, vor IHM bestehen. Es gibt nur einen Ausweg für den Menschen vor dem ewigen Gericht Gottes verschont zu bleiben, durch den Sohn Gottes, Jesus Christus:

„Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn errettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Arges tut, hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt {O. gestraft} werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.“ [Joh. 3,16-21]

„Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt {O. sich nicht unterwirft, nicht gehorcht}, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.“ [Joh. 3,36]

Es ist evident, die Pandemie war eine inszenierte Sache, die es ermöglichte, einige Milliarden zu scheffeln. Die Nutznießer sind bekannt. Das dieser Coup gelingen konnte, ist den korrumpierten Politikern und den ebenso korrumpierten Meinungsmachern in den omnipräsenten (Staats-)Medien zu verdanken.

Vielen Dank für die Veröffentlichung! Die Beweislage gegen die Corona-Impfstoffe wird immer erdrückender, das lässt zumindest hoffen. Solche umfassenden Stellungnahmen könnten wirklich etwas bewegen.
Wir müssen aber auch darauf gefasst sein, dass die Gentechnokraten nach immer neuen Wegen suchen, um ihre Impf-Ideologie durchzusetzen. Dazu gehört zum Beispiel die Entwicklung von genbasierten Impfstoffen, die sich selbstständig in Tierpopulationen ausbreiten. Sollten solche Pläne realisiert werden, könnte das unabsehbare Folgen für die Umwelt haben. Der Protest dagegen könnte aber geringer ausfallen, weil es uns Menschen nicht direkt betrifft. Umso wachsamer müssen wir also sein – letztlich fällt alles auf den Menschen zurück.

Da finden sich leider schon Videos bei YT drüber , man übt schon fleißig. Will zum Beispiel unnötige Schädlinge aussterben lassen usw .
Es gibt keine Schädlinge ,alles in der Natur hat eine Sinn und seinen Platz.

Ja, da hast Du recht! Und selbst, wenn dieser Frevel keine Folgen für uns Menschen hätte, wäre es unsere ethische Verpflichtung, auch die Tiere und Pflanzen vor den Gentechnokraten zu beschützen, so gut wir können.

Die Liste ist beliebig fortsetzbar:
https://greatmountainpublishing.com/2022/01/06/the-pharmaceutical-companies-have-a-financial-incentive-to-make-their-vaccines-injurious/
https://msyc1.wordpress.com/2022/01/26/analysis-by-german-prof-thousands-of-hidden-deaths-daily-may-be-greatest-medical-debacle-in-human-history/
https://theconservativetreehouse.com/blog/2022/01/30/military-database-shows-alarming-increase-in-adverse-medical-conditions-after-forced-covid-vaccination/
Wie sagte Donald Rumsfeld: ‚Mit einer Pistole in der Hand läßt sich überzeugender argumentieren‘. Entweder „du“ machst mit, verrätst das Volk oder fällst vom Himmel, wirst in einen zertrümmerten Phaeton gelegt, stirbst nach 33 Tagen Amtszeit, wirst wie am 22. November 1963 in Dallas hingerichtet, stirbst in Paris, 31. August 1997 ; Herostraten (Mark David Chapman ?) sind eher selten.
Auf den Beitrag von ‚Lilly, 31. Januar 2022 um 20:46‘
https://corona-blog.net/2022/01/31/offener-brief-mit-unterstuetzerliste-fuer-baden-wuerttemberg-mitzeichnungsfrist-bis-15-02-2022/ sei verwiesen.
Die gesamte Geschichte der Menschheit ist ein einziger Bericht von Mord, Raub, Unzucht und Verbrechen aller Art, besonders in der Umgebung der Mächtigen dieser Erde.
Daran wird auch kein „Great Reset“ irgend etwas ändern !

Ganz großen Dank an Herrn Schrempf und das Corona-Blog-Team für diese recht aufschlussreiche Zusammenfassung.

Die Österreicher lassen nicht locker!

Aufgrund von mutmaßlich manipulierten Corona-Zahlen brachte der Statistiker Steffen Löhnitz im Jänner eine Sachverhaltsdarstellung bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ein. Jetzt legt er nach: Auch im Jänner – rund um den Beschluss der Impfpflicht – vermutet er weitere Zahlenmanipulation. Der Ball liegt bei der Staatsanwaltschaft.

https://tkp.at/2022/02/03/corona-zahlen-manipulation-auch-2022-ergaenzende-anzeige-an-wksta/

Und es geht weiter:

Rechtsanwalt Mag. Gottfried Forsthuber mahnt: Die Impfpflicht in Österreich muss so lange bekämpft werden, bis sie aufgehoben ist. Dies ist jedoch nur durch aktive Arbeit möglich. Wer nur zusieht, so das Credo des Anwalts, hat bereits verloren. Nun macht er in Form eines gemeinsamen Antrags auf Überprüfung des Impfpflichtgesetzes beim Verfassungsgerichtshof mobil. Alle Leidtragenden sind aufgerufen, aktiv für ihre Rechte einzutreten.

https://report24.news/ra-forsthuber-gegen-impfpflicht-in-oesterreich-sammelklage-startet/

Apropos Österreich, da lese ich doch gerade bei tkp.at, dass „Der Standard“ doch tatsächlich seinen Lesern nahelegt, Ungeimpfte anzuzeigen! Wird Zeit, dass sich diese Zeitung in „Die Standarte“ umbenennt, einfach nur gruselig.

Ich habe mich gefragt, warum die Panikmache bei mir völlig versagt hat. Ich denke, ich war zu Anfang einfach nur wütend darüber, dass man die Schwächsten in der Gesellschaft sozial isoliert hat. Alte, Kranke und Kinder waren einfach nur einsam und verzweifelt. Angehörige waren verzweifelt, weil sie nicht helfen durften. Sie waren gezwungen die Verzweiflung einfach nur zu ertragen. Für mich war von Beginn an klar, dies kann nicht der Weg sein. Keine Großveranstaltungen und Eigenverantwortung hätte ausgereicht. Wie kann ein Staat es wagen den Menschen vorzuschreiben, ob sie sich der Gefahr einer Krankheit aussetzen wollen oder nicht. Die Wut war und ist einfach größer als die Angst vor einer Krankheit. In Größenwahn anzunehmen, man bekomme das Problem zügig in den Griff, finde ich vermessen. Die Impferei,die nicht vor Ansteckung schützt, empfinde ich als untauglichen Versuch der Unterdrückung. Selbst wenn sie vor schweren Verläufen schützte, was fragwürdig ist, es ist meine Sache. Und ihre Ecmo können sie sich sonst wohin schieben. Ich will das nicht.

„Ich habe mich gefragt, warum die Panikmache bei mir völlig versagt hat.“:
Worte sind kein Problem. Lediglich die Erwartungen sogenannter „Erwachsener“, daß und wie ich auf ihre ausgestoßenen Laute reagiere. Manchmal zeichnet es sich schon in frühester Jugend ab: „Der Bengel hört einfach nicht“. VG!

@kiki

Sie haben es schön gesagt. Eine Impfung die vor nix schützt ist untauglich, außer es geht um die IMPFUNG AN SICH. Also das Dreckzeug in den Blutkreislauf zu bekommen, ohne jegliche „Schutzwirkung“. Halten wir fest im Jahr 2 der Plandemie. 1. Die Impfungen sind völlig wirkungslos 2. Jede Mutation hat das Virus ungefährlicher gemacht. 3. Trotz Punkt 1+ 2 halten die Politiker an ihren Massnahmen stur und steif fest. Das heisst sie handeln wider besseren Wissens. Sie lügen Gründe herbei um ihre Notgesetzmacht weiter zu nutzen. Sowas ist eine Junta oder ein Regime. Keine Regierung.

Liebe/r Kiki, bei mir war zwar zunächst Angst vorhanden, aber weil ich eine wunderschöne Kindheit hatte und deshalb Kinder sehr mag, habe auch ich mich sofort gewundert und geärgert, dass man ihnen mit dem Spruch „du könntest deine Großeltern umbringen“ Angst machte und dann sogar die Spielplätze absperrte. Das macht man doch nicht mit Kinderseelen! Da sind doch Menschen mit eiskaltem Herzen am Werk!
Dann wurde ich immer misstrauischer. Und als mein Arzt, der sehr auf Naturmedizin praktiziert, meinte, dass mein Immunsystem es schon packen würde, wurde ich immer misstrauischer. Leider gelang es mir nicht, viele in meinem Umfeld zu warnen, sondern wurde im Gegenteil verbal angegriffen.

Sehr geehrter Herr Schrempf,

vielen Dank für Ihre Zusammenfassung, diese ist sehr aufschlussreich, bestätigt sie doch einmal mehr, dass die Regierungen in Österreich und auch Deutschland mit ihrer Coronapolitik im Nebel stochern, irrlichtern und versuchen politische Entscheidungen im Nachgang mit pseudo-wissenschaftlichen „Fakten“ und Behauptungen zu legitimieren. Ihren ausführlichen Bericht werde ich mir bei Gelegenheit zu Gemüte führen.

Bzgl. eines passenden Begriffs für die Benachteiligung(en) hat Ihr FPÖ-Obmann Herbert Kickl das Ganze als Impf-Apartheid beschrieben. Der Begriff ist ziemlich treffend und sagt alles aus, wie ich finde. Was das Handeln der politischen und medialen Akteuere mit gezielten Falschinformationen, ignorieren bzw. verschweigen von medizinischen Fakten etc. angeht, so sind mir schon mehrere Begrifflichkeiten untergekommen. Linksgrüner Faschismus, öko-pseudo-medizinischer Faschismus, Fakeschismus, Gesundheitsterrorismus oder auch, ganz altmodisch, Kadavergehorsam.

Gut gemacht! Soweit ich weiß, gab es Stellungnahmen im sechsstelligen Bereich und die Begutachtungsfrist betrug nur wenige Tage, sodass all die Stellungnahmen in dieser Zeit nicht einmal ansatzweise vollständig durchgelesen geschweige denn bearbeitet werden konnten – ein Scheinbegutachtungsverfahren in einer Fassadendemokratie.

MFG-Chef Brunner zum Impfpflicht-Beschluss:

„Diese Impfpflicht ist weder evidenzbasiert noch ist sie rechtlich begründbar. Sie ist der größte Verfassungs- und Rechtsbruch in der Geschichte der Zweiten Republik.“
https://www.youtube.com/watch?v=kQBFC2_ONAw

Und nicht nur die „Impfpflicht“ ist nicht evidenzbasiert. Ich kann nur allen dringend raten, bei dieser Gelegenheit auch gleich das Virennarrativ mit anzubringen, denn das ist die wahre Grundsatzlüge, noch vor den Tests. Damit wir irgendwann wieder zu einer Naturwissenschaft kommen, die diese Bezeichnung auch verdient, ist die Aufarbeitung dieser Wurzel des Übels unerlässlich.
Es ist unfassbar, wie verantwortliche Doktoren und Professoren den Kopf in den Sand stecken. Hat man solche Feiglinge schon gesehen? Menschen sterben an den Spritzen und die wissen, dass es das, wogegen angeblich gespritzt wird, gar nicht gibt, haben und finden selbst keinen Beleg, haben danach sogar vorher nie selbst gesucht, sondern blind geglaubt – das hat mit Wissenschaft alles gar nichts mehr zu tun, das sind keine Wissenschaftler:

https://telegra.ph/Schriftlich-Best%C3%A4tigt-Niemand-kennt-eine-Publikation-in-der-SARS-CoV-2-bewiesen-wurde-01-17

Beide Teile muss jeder gelesen haben. Weitere Teile werden folgen. Bisher wurden die verantwortlichen Wissenschaftler in der Schweiz aufgefordert, das Virus nachzuweisen. Nach der US-Zulassungsbehörde und einem spanischen Gericht wird auch diesmal vergeblich nachgefragt: es gibt keinen Nachweis für die Existenz von Sars-Cov-2 und etwas, für das es keinen Nachweis gibt, das existiert nach wissenschaftlichen Maßstäben nicht.

Das war die letzte Plandemie.

Ob das jetzt wirklich die letzte Plandemie war? Bill Gates hatte bereits vor schlimmeren Viren gewarnt („gedroht“ wäre wohl passender), dem trau ich inzwischen alles zu, zumal er der letzte sein dürfte, der an einer Aufarbeitung der Ereignisse oder gar der Verstrickungen seiner Stiftung Interesse hat.

Da bin ich mir leider gar nicht so sicher . Aber hoffen wir mal , das sie aus ihren Fehlern nichts gelernt haben. Aus dem scheitern der Schweinegrippe-Impfung haben sie ja spürbar dazu gelernt.

„Das war die letzte Plandemie“

Na mal sehen…

Bill Gates mit düsterer Prognose: „Kollektiv versagt!“ Nächste Pandemie wird schlimmer als Covid-19
Lange vor dem Coronavirus warnte Bill Gates vor der Gefahr einer tödlichen Pandemie. Jüngst traf der Milliardär erneut eine Vorhersage für die Zukunft und warnt die Menschheit, dass die nächste Pandemie noch verheerender sein wird. Die Menschheit hat in seinen Augen „kollektiv versagt“.

Dieser Massenmörder wurde von niemandem gewählt und hat genau gar nichts zu sagen. Der kann froh sein, dass ihn NOCH niemand an Indien ausliefert!

Bisher ist noch kein Milliardär an Covid19 gestorben. Dabei gibt es ja seit Beginn der Krise immer mehr davon. Von Gates ist komischerweise kaum.noch die Rede. Ich fand dieser Spritzenteufel wurde zu Beginn der Kampagne ganz deutlich als Ross und Reiter benannt. Um die Wahl herum ist das dann mehr ins politische Umgeschwenkt.

ich habe das für sie korrigiert, keine ursache…
„Bill Gates mit düsterer Prognose: „ich habe versagt!“ Nächste Plandemie wird schlimmer als Covid-19.

Lange vor dem Coronavirus drohte Bill Gates mit einer tödlichen Plandemie. Jüngst traf der Milliardär erneut eine Entscheidung für seinen profit und drohte der Menschheit damit, dass seine nächste Plandemie noch verheerender sein wird.“

Die Menschheit hat in seinen Augen „kollektiv zu versterben“, damit er und seine Partner endlich an all die wasser grundstücke kommen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.