Kategorien
Covid-19 Medizin

III Online Symposium u.a. mit Prof. Bhakdi: Die Wahrheit soll euch frei machen

Heute findet das III Online Symposium, mit Vorträgen von Prof. Bhakdi, Prof. Burkhardt aber auch Mikel Yeadon, statt. Themen sind „Der Fall ist abgeschlossen – Die letzten Beweise“, „Die Zukunft Wissenschaftliche und rechtliche Aspekte“ und „Covid-19 und der Globale Staatsstreich“. Der Grund, es wurde eine Beweiskette geschlossen, welche alles verändern wird.

Grund: Beweiskette wurde geschlossen, welche alles über den Haufen werfen wird

Mit alles über den Haufen werfen meint Prof. Bhakdi in seinem aktuellen Video (am Ende des Beitrags) die Impfung. Die Ärzte für Covid-Ethik veranstalten heute ein interdisziplinäres Symposium mit dem Titel „Die Wahrheit soll euch frei machen”. Die Veranstaltung wird mit einem Link übertragen (gestreamt vom britischen Sender UK Column) und findet von 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr statt. Den Ablauf des Programms, welches in 3 Blöcke geteilt ist, sowie die Kurzbeschreibungen zu den Rednern, findet ihr in dem untenstehenden PDF. Hier noch der Link zu dem Livestream: www.ukcolumn.org.

Redner sind u.a. Prof. Bhakdi, Prof. Palmer und Frau Fitts. Weitere Redner und Mitglieder der Ärzte für Covid-Ethik sind Michael Yeadon (wir berichteten von ihm bereits im Zuge des I Symposiums), Mary Holland, Kati Schepis (wir berichteten von ihr), Prof. Burkhardt, Meryl Nass und Thomas Binder.

Im ersten Block mit den Redner Prof. Bhakdi, Herrn Binder, Herrn Palmer und Prof. Burkhard geht es um die Thematik: „Der Fall ist abgeschlossen – Die letzten Beweise“.

Zweiterer befasst sich mit der Thematik: „Die Zukunft Wissenschaftliche und rechtliche Aspekte“. Redner hierzu sind Prof. Palmer, Mary Holland, Renate Holzeisen, Meryl Nass, Polly Tommey und Astrid Stuckelberger.

Im dritten Teil geht es dann um das Thema: „Covid-19 und der Globale Staatsstreich“ mit den Rednern Mikel Yeadon, Mark Skidmore, Catherine Austin Fitts, Dr. Werner, Dr. Hoffe, Dr. Guirguis, Stephan Malthouse und Prof. Bhakdi.

Aktuelles Video von Bhakdi und Weikl zu aktuellen Themen

In diesem Video berichtet Prof. Sucharit Bhakdi, Vorsitzender der MWGFD e.V., im Gespräch mit Dr. Ronald Weikl von interessanten neuen Studienergebnissen, die gewaltig das gängige Narrativ der COVID-Vaccine ins Wanken bringen.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

25 Antworten auf „III Online Symposium u.a. mit Prof. Bhakdi: Die Wahrheit soll euch frei machen“

Die Wissenschaftler im Symposium haben umfassend berichtet. Auch wenn wir nicht alles verstanden haben, da die Übertragung immer wieder Aussetzer hatte und unsere Englischkenntnisse etwas bruchstückhaft sind. Das Schlusswort von Prof. Bakhdi war rührend und auffordernd.
Am Montag gehen wir wieder spazieren.

Sehr gut, es spricht wieder die eine mit den frappierenden Nachrichten über die WHO.
Das müssen viel mehr Leute hören.
Zu viele sprechen nicht gut genug Englisch. In meiner Familie beispielsweise.

Ich muss dazu sagen: mein Englisch wird zwar immer besser, seit ich öfters solche Videos gucke. Aber ehrlich gesagt: 5 Stunden nur englisch, das ist so anstrengend und ermüdend. Und es sind gerade die, die kein Englisch sprechen, die immer noch Corona-hörig sind, nämlich die alten Leute. Ok, die haben auch vielfach kein Internet, aber selbst wenn deren Enkel es ihnen zeigen wollten: die verstehen kein Wort. Und ich habe auch teilweise Probleme alles zu verstehen, weil es doch weit über das Schulenglisch hinaus geht.

Eine Übersetzung mit Untertiteln wäre schon schön. Ich habe es auch abgebrochen, es war mir einfach zu mühselig. Zumal wir das Meiste davon sicherlich auch schon wissen. Davon mal abgesehen, dass 5 Stunden auch schon eine lange Zeit ist, die muss man erstmal haben…

Impfung gegen sich ständig ändernde Viren, bei denen die Antikörper genau das verursachen können, als was „Covid-19“ ursprünglich in die Schlagzeilen kam, nämlich einem „Amoklauf des Immunsystems“? Dass dieser Aspekt, der von Anfang an bekannt war, zum Tabuthema erklärt wird, macht micht fassungslos.

Es wird keine besseren Impfungen gegen Corona geben, weil es noch nie gut wirkende Impfungen gegen Atemwegserkrankungen gegeben hat. Prof. Bhakdi hat das sehr schön erklärt: die Impfstoffe sind auf der falschen Seite der Barriere, die sind im Blut und die Atemwegsviren kommen über die Atemwege in den Körper. Wenn sie im Blut sind, hat man schon einen schweren Verlauf. Normalerweise verhindert die natürliche Immunität, dass das Virus überhaupt bis ins Blut kommt. Wenn man immungeschwächt ist, dann muss man vorsichtig sein, aber mit einem normalen Immunsystem sollte das nicht das Problem sein.

Man muss einfach davon weg, sich gegen ALLES und JEDES eine Impfung abholen zu wollen. Die Menschheit hat bis ins Jahr 2022 überlebt, davon die meiste Zeit ohne irgendwelche Impfstoffe.

Die sog. Totimpfstoffe sind keine, das hat sogar Lauterbach in einem Tweet zugegeben. Er erklärte, dass die nur so genannt werden, weil die Kritiker ja auf Totimpfstoffe warten würden. Also auch in dem Punkt werden wir angelogen, sie geben es sogar schamlos zu.

Und bereits der Versuch gegen SARS-Cov1 einen klassischen Impfstoff zu kreieren ist gescheitert, soweit ich gelesen habe sind sämtliche geimpften Versuchstiere nach Kontakt mit dem Wildvirus gestorben. Warum weiß ich jetzt nicht, vielleicht ADE? Danach bitte googlen.

Ist denn z.b. Valneva, besser von den Nebenwirkungen. Ist ja ein Totimpfstoff. Eine Grippeimpfung hilft ja auch nicht. Gibt es durch die Impfungen eine Art V-Aids?

Glauben wir an den Orkan, der angeblich gerade toben soll? Für 99,9% aller, die zuhause bleiben, absolut ungefährlich. Kommt bestimmt auch von diesem Milliardär oder? Es gibt doch gar keine Stürme. Oder?

Dachte ich auch.
Früher war ich diesbezüglich skeptisch, aber mittlerweile denke ich, dass sie Wetter nicht nur machen können sondern auch machen.
Warum?
– Man muss sich nur mal die aktuelle tägliche Berichterstattung über den „Sturm“ anhören, dann ist alles klar.

Ukraine, Sturm, Gold, Vermieter.

Das sind die Themen.
Warum nur?

Schließlich ist es bekannt, dass Herr B.G. die Schweden ersucht hat, seinem Projekt zuzustien, die Sonneneinstrahlung einzudämmen, um auf das Klima einzuwirken.
Auch in Afrika wird schon auf das Wetter eingewirkt, um künstlich Regen zu erzeugen.

Weniger Sonne –> noch niedrigerere Vitamin-D-Spiegel –> bessere Angriffsfläche für Corona und Co. –> mehr Impfstoffverkauf –> höhere Gewinne…

Mich erinnert Gates immer öfter an einen dieser Superreichen in den James-Bond-Filmen, die sich die Welt Untertan machen wollen. Leider haben wir keinen James Bond, der im letzten Moment das Schlimmste verhindert. 🙁

Ich hoffe dass diese deutliche und eindeutige Beweislage das Ergebnis bringt um dieses wektweite Unrecht zu fall zu bringen. Letztendlich können diese Ärzte und Anwälte doch mehr bewirken das so nötig ist. Und wir werden sie mit unseren Spaziergängen unterstützen und ihr so wichtiges handeln bestätigen .

Danke für die Terminansage. Unsere gesamte Familie wird es anschauen. Es ist schwer, gegen die mächtigen, superreichen und übergriffigen Kräfte anzukommen, aber es muss und wird das Gute siegen.

Ich habe da noch wenig Hoffnung, dass die noch was reißen können! Am 20. März ist „Freedom Day“ und als Bonbon dazu gibt es dann die Impfpflicht!

Grotesk! Denn wer sich bis zum März impfen lässt, ist im Sommer „geschützt“, wenn er ohnehin nichts zu befürchten hätte, und ab Oktober ist die Impfung ohnehin wieder Schnee von Gestern – von den möglichen „unerwünschten Nebenwirkungen“ auf das Immunsystem ganz zu schweigen, die erfahrungsgemäß nur herangezogen werden, um die Gefährlichkeit eines Virus zu begründen, mit dem das Alter zur Pandemie erklärt wurde und Gesundheit zum Symptom …

Es fängt doch schon damit an, dass man erst einmal in eine „dann warten wir mal ab-Quarantäne“ geschickt wird, ohne Behandlung! Das ist doch von Seiten der Ärzteschaft unterlassene Hilfeleistung! Ist dann eine Einweisung ins Krankenhaus notwendig, wird über-therapiert, wie im Bericht zu lesen! Warum wird nicht flächendeckend Prophylaxe (Gute Vitamin D-/Nährstoff-Versorgung etc.) betrieben? Warum wird nicht SOFORT behandelt (nach dem FLCCC-Programm), damit eine Klinikeinweisung vielleicht erst gar nicht nötig wird? Warum wird nicht flächendeckend nach dem Moerser-Modell in den Krankenhäusern behandelt? Wie viele Menschen sind aufgrund fehlender bzw. falscher Behandlung unnötig gestorben?

Vitamin D dürfte der Pharmaindustrie ein Dorn im Auge sein. Daher werden schon die Test nicht jedem kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Seit ich supplementiere (nach 6 Wochen testen lassen und hatte gerade so ausreichend) sind die Blutfettwerte signifikant gesunken, die angebliche Schilddrüsenunterfunktion verschwunden. Vielleicht normalisiert sich auch der Blutdruck bei Betroffenen. Weniger Heißhunger auf Süßigkeiten.

Wer will schon die ganzen Einnahmen für 3-4 Medikamente im Pharma- Idealfall aufgeben?

Wie Ugur bekannt gab, ist der Im pf stoff gegen Omikron erst im April “ fertig“. ( verzögert sich !)
Dann soll 3 x ge im pft werden gegen ein Virus was schon lange „durch“ ist.

Soeben gelesen:
In Israel haben Leute geklagt wegen Im pf schä den.
Sind abgewiesen worden mit der Begründung: Die Im pf ung war nicht vorgeschrieben =es gab ja keine Pflicht !
War ja freiwillig ..

@Oma G.: Omikron wird dann zwar noch nicht durch sein, aber gegen Omikron braucht man nicht impfen, dafür ist die Erkrankung nicht schwer genug. Bei Omikron bin ich mir sicher, dass die Impfung schlimmere Folgen hat als die Krankheit.

Es war bei mir (die ich zur angeblichen Risikogruppe gehöre, da Vorerkrankungen, knapp unter 60 und leider zu fett) nicht schlimmer als eine normale Erkältung. Das Fieber war gleich hoch, kam allerdings schon gleich am ersten Tag, sonst erst am dritten. Und ansonsten fehlten die obligatorischen Halsschmerzen. Es fing an mit einer festsitzenden Kröte im Hals, die sich aber mit Ambroxol gut lösen ließ. Es blieb auch in den oberen Atemwegen, also da wo man die Kröte im Hals hat und ging nicht auf die Bronchien. Am 5. Tag kam dann Schnupfen dazu. Am schlimmsten war eigentlich nur diese bleierne Müdigkeit. Ich habe stundenlang geschlafen, bis ich dann letztlich Rückenschmerzen bekam. Aber die hatten nichts mit Corona zu tun, sondern einfach damit, dass ich zu viel im Bett gelegen hatte. Ein halber Tag, sitzend auf dem Sofa, und die waren auch wieder weg. 😉

Ich habe das Gefühl, ich hätte nun ein Schlafdefizit von mehreren Jahren aufgeholt, so viel habe ich gepennt.

Positiv fand ich die 3,5 Kilo Gewichtsverlust, leider ist davon ein wenig schon wieder drauf. 🙁

Also zusammengefasst: Omikron war bei mir eine Erkältung mit extremer Müdigkeit, mehr nicht.

Mein Mann, über 60, hatte nur leichte Halsschmerzen und leichten Schnupfen, aber auch Fieber und war nach einer Woche wieder fit. Er gilt auch als Mitglied der vulnerablen Gruppe. 😉

Wenn ich dann immer diese Schilderungen von irgendwelchen geimpften Bloggern lese, wie schlimm das alles sei, dann frage ich mich: sind die einfach nur wehleidig oder war es bei Denen wirklich schlimmer, weil sie geimpft sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.