Kategorien
Medien Politik

Iatros Privatklinik in München behandelt keine Russen mehr

Die deutsche Geschichte scheint sich zu wiederholen. Uns wurde ein Schreiben von drei Ärzten, die eine Privatklinik in München besitzen, zugespielt. Darin heißt es: „daher werden wir ab sofort und bis auf weiteres keine russischen und weißrussischen Staatsbürger bei uns behandeln“. Wir zeigen das ganze Schreiben der „Götter in weiß“ und bitten, in ihrem Namen, um reichlich Rückmeldung für diese „Aktion“.

Update 03.08.2022: Markus Haintz veröffentlichte das Schreiben der Staatsanwaltschaft München und schreibt:

Russenhass: Staatsanwaltschaft München I bestätigt, Dr. M. Kaspar und Dr. Ch. Schmitt-Hausser von der Iatros Klinik GmbH haben sich der Volksverhetzung strafbar gemacht

Das Verfahren wurde jedoch wegen Geringfügigkeit nach § 153 StPO eingestellt, was spannend ist, da es der Fall immerhin in die Bildzeitung geschafft hat. Ein öffentliches Interesse bestehe laut Staatsanwalt Schmelcher nicht, da die Schuld als gering anzusehen sei.

Die beiden Ärzte haben sich scheinbar auch durch eine freiwillige Spende in Höhe von 10.000 € an die Ärzte ohne Grenzen vor weiterer Strafverfolgung schützen können, ein Betrag, der beiden wohl nicht weh tun wird. Wie hätte die Staatsanwaltschaft wohl entschieden, wenn sich der Hass nicht gegen Russen gerichtet hätte?

Unabhängig davon dürfen beide Dr. M. Kaspar und Dr. Ch. Schmitt-Hausser jetzt als Volksverhetzer bezeichnet werden.

Das Verfahren gegen Dr. Del Valle, welcher das streitgegenständliche Schreiben nicht unterzeichnet hat, wurde kürzlich eingestellt, siehe hier (Post ist direkt darunter).

23. Juli 2022 Haintz

Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen einen der drei Ärzte eingestellt, die in einer Münchner Klinik keine Russen mehr behandeln wollten.

Die Einstellung wurde u. a. damit begründet, dass Dr. del Valle das Schreiben nicht unterschrieben hat und sich intern dagegen gestellt haben soll.

Die Verfahren gegen Dr. Kaspar und Dr. Schmitt-Hausser, beide haben unterschreiben, laufen noch. Ich bin gespannt, wie die ausgehen.

22. Juli 2022 Haintz

Update 08.03.2022: Mittlerweile haben die Ersteller des Schreibens der Iatros Klinik (indirekt) bestätigt, dass es echt ist. Wir haben das Statement von Ihnen am Ende angehängt.

Update 07.03.2022: Wir haben am Ende einen Verweis auf eine Google Rezension eingefügt, die die Echtheit des Faxes zu bestätigen scheint.

Wir haben erst kürzlich darüber berichtet, wie die Medien derzeit durch ihre extrem einseitige Berichterstattung in Sachen Ukraine Konflikt langsam den Zorn von den Ungeimpften zu den russischstämmigen Menschen lenken. Da werden russische Produkte nicht mehr verkauft, die Geschäfte von Russen beschädigt, russische Kinder von ihren Lehrern diskriminiert und jeden Tag wird diese Liste länger. Damit die Bevölkerung auch ja nicht auf dumme Gedanken kommt, werden sogar seit einigen Tagen ausländische Medien in der EU zensiert – wir zeigen übrigens hier, wie man die Sperre umgehen kann.

Hin und wieder verirrt sich allerdings so ein Bericht auch in die deutschen „Quantitätsmedien“: T-Online berichtete erst kürzlich darüber, dass Prof. Dr. med. Ortrud Steinlein, Ärztin am bekannten Klinikum der Ludwigs-Maximilian-Universität in München, kürzlich folgende E-Mail verfasst hat:

Das LMU Klinikum ruderte daraufhin – zumindest offiziell – etwas zurück:

Das sei „kein offizielles Statement“, heißt es von der LMU auf Anfrage. Die Ärztin habe „in einer sehr emotionalen Situation ihre persönliche Meinung mitgeteilt“. Das LMU Klinikum behandele weiterhin alle Patientinnen und Patienten unabhängig von der Staatsangehörigkeit, Religion, kultureller oder geschlechtlicher Orientierung.“

Quelle: T-Online

Nun, was das LMU Klinikum kann, können wir „noch besser“ – dachten sich drei Ärzte der Münchner Iatros Privatklinik. Heute wurde uns folgendes Fax von dieser Klinik zugespielt, dessen Inhalt man kaum glauben kann:

Auf dem Fax ist die Unterschrift der Geschäftsführer: Dr. Javier del Valle, Dr. Michael Kaspar und Dr. Christoph Schmitt-Hauser. Auf ihrer Website stellen sich die „Götter in weiß“ wie folgt dar:

Wer hätte gedacht, dass hinter solch einem hübschen Lächeln, so eine hässliche Fratze stecken kann?
Ach hinter unserer rassistischen Frau Steinlein von der LMU steckt übrigens dieses unschuldige Gesicht, das kein Wässerchen trüben kann:

Vielleicht möchte der ein oder andere diesen sympathischen Zeitgenossen etwas Rückmeldung geben? Wir haben schonmal die Kontaktdaten herausgesucht, fangen wir doch mit den Herren von der Iatros Privatklinik an:

Telefon: 089 – 461356-0
Email: info@iatros-klinik.de

Email von Dr. Michael Kaspar: m.kaspar@iatros-klinik.de
Google Link für Bewertungen

Und wie kann man Frau Steinlein erreichen?

Telefon: 089 – 5160 4470 oder 089 – 4400 53683
Email: Ortrud.Steinlein@med.uni-muenchen.de
Google Link für Bewertungen

Wir wollen am Ende noch anmerken, dass wir die Echtheit von dem Fax nicht überprüfen konnten. Wenn jemand hierzu weitere Details kennt, bitte einfach per E-Mail an uns.

Update 07.03.2022, 15:19 Uhr: Wir wurden auf eine Google Rezension hingewiesen, die authentisch zu seinen scheint und die Echtheit von dem Fax bestätigt:

Update 08.03.2022: Mittlerweile findet man auf der Website der Iatros Klinik folgende Stellungnahme der Geschäftsführer:

Insbesondere diesen Passus finden wir dabei beachtlich:

Es liegt uns vollkommen fern, Patienten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren oder auszuschließen. Wir entschuldigen uns dafür, dass dieser Eindruck entstanden ist.

Natürlich kann der Eindruck entstehen, dass wenn russische Menschen nicht mehr behandelt werden, dass diese „aufgrund ihrer Herkunft“ von der Behandlung ausgeschlossen werden. Da hat uns dann wohl wirklich unser Eindruck getäuscht – das Ganze war wohl wirklich nur gut gemeint.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

96 Antworten auf „Iatros Privatklinik in München behandelt keine Russen mehr“

Ich bin schon etwas entsetzt, dass sich hier (zu recht) ereifert wird, dass man nicht alle Russen über einen Kamm scheren darf, dann aber haßerfüllte Kommentare gegen alle Ärzte erfolgen. Wer ist dann besser?

Ich würde gern ein paar Fragen in die Runde stellen: warum, sollte irgendjemand ein Interesse daran haben, die Bevölkerung in Europa, speziell wohl Deutschland, zu reduzieren, umzubringen, den Menschen alles zu nehmen, sie mit Hilfe einer „Genspritze“ zu manipulieren um sie z. B. unfruchtbar zu machen? Warum sollte eine kapitalistische Gesellschaft das tun? Wer soll die Güter kaufen und herstellen? Wer soll die künftigen Hersteller und Käufer der Güter zur Welt bringen? Wer wird dafür sorgen, dass alle Reichen und Mächtigen dieser Welt, noch reicher und mächtiger werden? Dass sind doch alles wir, oder? Man kann zu diesem herrschenden System stehen wie man will. Es ist im Moment unser System in dem wir leben. Welches System wollt ihr denn, wenn dass momentane gestürzt wird?

Wer soll sich um alles kümmern, worum man sich so kümmern muss in einem Land, wenn die „Politelite“ gestürzt würde? Wer macht internationale Verträge, vertritt unsere Anliegen in der Welt, sorgt dafür daß wir Waren national und international handeln können?

Ich meine diese Fragen wirklich ernst und hätte gern Antworten. Mir fehlt es an Phantasie, wie ein Systemwechsel – vor allem in welches System – aussehen könnte, der immer propagiert wird in bestimmten Meinungsäußerungen und Strömungen. Mir persönlich machen diese Äußerungen ein eher unangenehmes Gefühl. Denn ich bin chronisch krank und auf medizinische Betreuung angewiesen. Wer sorgt dafür, wenn es nach einigen Leuten, wie z. B. Attila Hildmann geht?

Ich selbst bin geimpft, geboostert und habe es, zusammen mit Familien und Freunden 267 Leute, gut vertragen und wir leben alle noch – gesund und munter.

Hallo,

na da stellen Sie aber (zumindest unserer Meinung nach) seltsame Fragen.
Zumindest auf dem Blog wurde / wird nie gesagt, dass mit der Impfung die Bevölkerung „reduziert, umgebracht oder manipuliert“ werden soll
Es scheint uns, als ob Sie bewusst (ziemlich lächerliche) Dinge behaupten, die einfach nicht wahr sind und Sie als „Fakt“ hinzustellen, um hier zu diffamieren.

Was wir behaupten:
– Die Impfung schützt nicht, zumindest nicht in dem Maß, wie Sie und die anderen Geimpften erwarten (bzw. wie Ihnen versprochen wurde).
Übriens kommt das langsam (nach 1,5 Jahren „Impfkampagne“) auch in den Quantitätsmedien an, z.B: MDR.
– Die Impfung hat Nebenwirkungen – und zwar unzählige. Sie führt sicher nicht (zumindest kurzfristig) zum Aussterben der Deutschen. Dennoch haben wir mittlerweile über 2.000 Todesfälle nach der Impfung und knapp 250.000 gemeldete Nebenwirkungen (Stand 31.12.2021).
– Das Gesundheitssystem war nie überlastet, da fand ein massiver Intensivbetten-Betrug statt, der unbedingt in einer breiten Öffentlichkeit aufgeklärt werden muss. Dagegen ist das Gesundheitssystem in Deuschland (unter anderem wegen Karl Lauterbach, der die Einführung von DRGs förderte) heruntergewirtschaftet. Übrigens nicht nur das Gesundheitssystem, wir sagen nur, dass wir zudem eine „Armee“ haben, die nicht in der Lage ist, dieses Land zu verteidigen.
– Wir gönnen Ihnen all Ihre Impfungen von ganzem Herzen und wollen, dass jeder Bürger darüber frei entscheiden kann. Leben wir nicht in einem freien Land? Offensichtlich nicht, in 5 Tagen gibt es eine einrichtungsbezogene Impfpflicht, über eine allgemeine Impfpflicht wird diskutiert.

Und das sind jetzt nur die wichtigsten Punkte, die uns gerade durch den Kopf gehen und die wir hier für Sie zusammenfassen.

Atila Hildmann? Sie vergleichen Inhalte oder Beiträge auf dem Blog mit Attila Hildmann? Ihr Ernst? Darauf gehen wir nicht näher ein und sehen das als ein „Scheinargument“: wirf einen unlauteren Namen in die Runde, setze ihn in Verbindung zu den Leuten hier und die Leute setzen die beiden Dinge in Verbindung.
Auf solche Spiele haben wir einfach keine Lust – also weiter zu „richtigen“ Punkten von Ihnen:

Ich selbst bin geimpft, geboostert und habe es, zusammen mit Familien und Freunden 267 Leute, gut vertragen und wir leben alle noch – gesund und munter.

Das freut uns wirklich für sie. Sie können ja mal die Mutter der 14 Jährigen Cheyenne fragen, wie ihre Tochter die Impfung vertragen hat und ihr sagen, dass bei Ihren 267 „Freunden“ (?!) das alles kein Problem war.
Ein „paar“ weitere Highlights sammeln wir übrigens hier (aktuell aktualisieren wir die Liste nicht mehr ganz so regelmäßig).

Viele Grüße

das Corona Blog Team

https://thecovidblog.com/

DEATH AND ADVERSE REACTION TOLLS

VAERS (USA) Latest Numbers:
DEATHS: 24,827 (as of February 25, 2022)
ADVERSE REACTIONS: 1,151,228 (as of February 25, 2022)

EudraVigilance (E.U.) Latest Numbers:
DEATHS: 39,997 (as of February 12, 2022)
ADVERSE REACTIONS: 3,666,011 (as of February 12, 2022)

AGENDA 2030
https://uncutnews.ch/wie-sie-die-welt-regieren-dieses-video-sollte-jeder-gesehen-haben/

Genau hinhören:
Bill Gates spricht über die Bevölkerungsreduktion 14.07.2011 – BananenrepubliK
https://m.youtube.com/watch?v=K7GmNePcLck

Einfach anrufen und höflich die Meinung sagen.
Der Fall ist abgeschlossen. Der LMU-Vorstand hat ein deutliches Statement abgegeben. Sie stehen dahinter (Rückversicherung persönliches Telefonat).
Es haben sich genug Menschen gemeldet, um den Fall wieder gerade zu biegen.
An Alle, die jetzt noch durchdrehen. Tut doch einfach was.
Steht einfach zu Euch, macht Euch sichtbar.
Beim nächsten Skandal einfach melden und dazu stehen.
A la: Ich sehe das anders, so geht es nicht.
So einfach ist es!

In diesem Fall ist die Nummer schon durch.
Die Täter hatten genug konstruktives Feedback 😉

Da muss nicht mehr nachgetreten werden.
Das lief schon gut 🙂

Das ganze Verhalten der Deutschen gerät in eine alte Gewohnheit zurück, die vor dem Zweiten Weltkrieg ebenfalls genutzt wurde. Man manipuliert die Menschen mit Hilfe der Medien und verbreitet Hass, um den dann auf bestimmte Menschen oder Gruppen zu leiten! Der Gedanke, das an einem Krieg nicht nur eine Seite schuld haben kann, zählt nicht mehr! Krieg werde ich auch nicht befürworten, aber Verachtung zu erzeugen, weil er einer Religion, einer Rasse oder einer Gruppierung angehört, ist Rassismus und Faschismus.

https://uncutnews.ch/willkommen-in-der-neuen-weltordnung/

„Der Westen spielt verrückt, und die Entscheidungen, alle Verbindungen zu Russland zu kappen, lassen die Gefahr eines globalen Krieges weiter eskalieren.

Die New Yorker Metropolitan Opera hat sogar Anna Netrebko, eine russische Sopranistin, entlassen, weil sie Verbindungen zu Putin hat.

Selbst in London wurde der Energiehandelszweig von Gazprom PJSC aus dem Londoner Stadtzentrum vertrieben.
Selbst der russische Sender RT wurde von Direct TV abgeschaltet.
Und innerhalb Russlands ziehen sich zahlreiche westliche Unternehmen zurück, darunter Apple, Mercedes-Benz und BP.
Selbst der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, hat gewarnt, dass China seine Pläne zur Entwicklung von Alternativen zu SWIFT beschleunigen wird, nachdem es Russland wirtschaftlich isoliert sieht. Wir sehen eine ähnliche Paranoia in Bezug auf COVID, die jetzt durch die Weltwirtschaft fegt, die eine enorme Kontraktion verursachen und in der Tat die Bühne für das bereiten wird, was unser Computer vorausgesagt hat – China wird die neue Finanzhauptstadt der Welt nach 2032 werden.

Der Westen begeht finanziellen Selbstmord. Dies wirkt sich auch auf Unternehmen aus, die langfristige Entscheidungen auf der Grundlage der Dämonisierung Putins treffen und dabei sogar die Tatsache ignorieren, dass Kamala Harris die Ukraine öffentlich aufgefordert hat, der NATO beizutreten, und damit die im Budapester Abkommen von 1991 vereinbarte Neutralität der Ukraine verletzt hat.
Wir sind Zeugen des Niedergangs der Weltwirtschaft, wie wir sie bisher kannten. Diejenigen, die den Dollar gehasst und immer seinen Zusammenbruch gefordert haben, werden eine Zukunft sehen, in der selbst Kryptowährungen nicht überleben werden.
Der Irrglaube, dass Kryptowährungen irgendwie die Zentralbanken umgehen und das Fiat abschaffen werden, ist ein echter Witz.
Das ukrainische Kraftwerk, das größte Atomkraftwerk in ganz Europa, wurde gekapert und steht in Flammen. Kryptowährungen sind ohne ein Stromnetz wertlos.

Also willkommen in der neuen Weltordnung, aber es wird NICHTS sein, wie sogar Schwab erwartet hat.“

Die BRIC Staaten haben bereits zusammen an einem Ersatz für SWIFT gesorgt. Vielleicht kommt noch das S (Südafrika) hinzu. Wenn bei uns das Finanzsystem kollabiert, weil es über Jahrzehnte hinweg von kriminellen Oligarchen (des Westens; Rockefeller, Rothschild, Bill Gates et al.) korrumpiert wurde, dann können die BRIC Staaten möglicherweise das kommende Jahrzehnt besser überstehen.

Ich halte es durchaus für möglich, dass das ganze Theater auf eine Enteignung aller Bürger hinausläuft, insbesondere die der reichen Nationen. Wenn das stimmt, dann werden die USA sich zurückhalten, während man uns in der EU so richtig ausnimmt. Wie glücklich uns die Zukunft ohne Eigentum machen wird, hat die Verbrecherbande WEF bereits verkündet.

Die Verbrecherbande Better Than Cash Alliance (auch wieder Bill Gates) hatte bereits vor Jahren den Afrikanern erklärt, dass sie Geldprobleme hätte, weil sie vom Bargeld abhängig wären und dass ohne Bargeld alles rosig aussehen wird. So die Better Than Cash Alliance, nachzulesen unter anderem bei norberthaering.de mit ausgezeichneten Quellenangaben.

Prof. Dr. med. Ortrud Steinlein leidet vielleicht akut unter dem Einfluss von Qualitätsmedien, die aus den USA gesteuert werden. Ein Indiz dafür ist das von ihr verwendete Komma nach dem Gruß.

Derartige Aktionen von Ärzten zeigen unmissverständlich, wie tief der Riss durch unsere Gesellschaft getrieben wurde.

Eingeknickt:

„Erklärung zu unserem Schreiben vom 02.03.2022:

Die Reaktion auf unser Schreiben hat uns stark betroffen gemacht und zum Nachdenken gebracht.

Unsere Absicht war es, Mitgefühl mit dem ukrainischen Volk zu bekunden, und ebenso wie andere Unternehmen es vorgemacht haben, die geschäftlichen Bindungen mit Russland zu kappen und ein Zeichen der Unterstützung zu setzen. Dieser Gedanke war zu diesem Zeitpunkt in seiner Gesamtheit nicht zu Ende gedacht.

Die Art unseres Schreibens wurde von etlichen zu Recht kritisiert. Wir nehmen diese Kritik in vollem Umfang an.

Es liegt uns vollkommen fern, Patienten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren oder auszuschließen. Wir entschuldigen uns dafür, dass dieser Eindruck entstanden ist.

Als Zeichen unserer Solidarität haben wir 10.000,00 € an die Organisation Ärzte ohne Grenzen gespendet, um deren Einsatz in der Ukraine zu unterstützen.“

Die leitenden Ärzte scheinen wohl des öfteren kein gutes Händchen für ihre Patienten zu haben, wie ein Erfahrungsbericht eines Patienten vom 25.01.2018 (Handchirurgie) zeigt: https://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-iatros-klinik-muenchen

OP verweigert durch Anästhesiearzt!

Es ergab sich folgende Situation: Ein die Beherrschung verlierender Arzt baut sich vor versammelter Mannschaft im Gang der Umkleide vor einem in Unterwäsche stehenden alten Mann auf und herrscht ihn lautstark an (O-Ton): „Ich bestimme hier was gemacht wird, was Sie unterschrieben haben, interessiert mich nicht. Wenn Sie das nicht wollen, verlassen Sie die Klinik!“ Grotesker, lächerlicher und peinlicher geht`s eigentlich nicht.

Ich blieb vollkommen ruhig, eine freundliche Schwester empfahl eine Decke zu holen, um mich zu verhüllen und ich wartete ab, was geschehen würde. Man sagte mir, ich solle mich anziehen und im Umkleidegang auf den Operateur warten. Nach einem kurzen Gespräch mit diesem verließ ich die Klinik, versehen mit „Alles Gute!“ der Dame an der Rezeption.

Interessant war dann für mich, dass besagter Arzt im Auftritt der Web-Seite der Iatros-Klinik zu den leitenden Ärzten gehört.

Resultat: Es geht in dieser Klinik nicht um den Patienten (dieses überläßt man offensichtlich dem Operateur) sondern um Bewirtschaftungsobjekte: dass man da jemanden mit starken Schmerzen wegschickt, der schon einen Monat lang angemeldet ist und auf eine OP wartet, interessiert die Klinik nicht.

Es geht en Gros schon ganz lange nicht (mehr) um Patienten, es geht nicht um Menschen und vor allem, ganz unverblümt, seit zwei Jahren auch nicht mehr vorrangig darum, Menschenleben retten zu wollen.

Es geht (schon immer) nur ums Geld.

Und Krankenhäuser sind doch auch nichts Anderes als profitorientierte Wirtschaftsunternehmen, gesponsert vom Staat und von diversen, bekannten Kapitalverbrechern.

Viele Menschen, die sich mit höchst ehrenwerten Vorstellungen und Zielen in ein Medizinstudium stürzen, werden spätestens im harten Klinikalltag merken, wie weit diese guten und ehrenhaften Vorsätze im harten Klinikalltag noch gelebt werden. Vielleicht auch gelebt werden können. Aber das liegt dann bei dem einzelnen selbst und was er/sie daraus macht.
.
Andere wissen schon zu Beginn des Studiums, was sie mit dem Medizinstudium erreichen wollen. Sie reagieren nicht aus einer Berufung heraus, sondern wegen des Prestiges und der (unbegrenzten) Verdienstmöglichkeiten.

Schön reingefallen. Ihr wisst, wer Kaspar Hauser war? Nein? Dann schaut mal ausnahmsweise im Wikipedia nach und überlegt, warum der eine Arzt Dr. Kaspar heißt und der andere Dr. Hauser. Man kann übrigens alle offiziellen Schreiben der Iatros-Klinik entweder auf deren Facebookseite oder per PDF-Suche finden und dieses Schreiben, dass ja nur als Fax existiert, nicht. Darum wurde es auch nur als Fax verschickt (wenn überhaupt). An wen eigentlich, an jeden einzelnen Russen in Deutschland?

Meine Bitte: Bevor ihr so ne heikle Nummer raushaut, recherchiert! Sowas hier macht euch nur unglaubwürdig. Wollt ihr das? Nur um für zwei Tage ne knackige Schlagzeile zu haben?

Hallo,

naja – da sind wohl eher Sie reingefallen (obwohl wir schon wirklich die Recherchearbeit für Sie erledigt haben):

1. Ist oben ein Link auf die Website der Klinik, wo die drei mit Ihrem Namen aufgeführt werden
2. Hätten Sie in einem alten Kommentar von uns einen Verweis auf den Bundesanzeiger entnehmen können. Auch dort sind die drei mit Namen so aufgeführt – und das Ganze wird ja bekanntermaßen von Wirtschaftsprüfern gegengeprüft. Wir haben uns extra für Sie die Arbeit gemacht, den Abschluss für 2019 hier hochzuladen.

Das ist doch ein Service, für jemanden, der nur weil er „Kaspar Hauser“ kennt, denkt, dass jetzt keine Menschen mehr diese Nachnamen tragen dürfen, oder?

Herzlichst

Ihr Corona Blog Team

Vielen Dank für diesen Artikel und dass ihr uns auf solche Skandale aufmerksam macht. Die beiden Verantwortlichen wurden soeben freundlich kontaktiert, bin gespannt ob eine Antwort kommt. Auch Rezension wurde verfasst, welche übrigens bereits deutlich Wirkung zeigen: Stand jetzt liegt die Bewertung bei 1,7 Sternen.

Daran sieht man wie wenig informiert selbst Ärzte sind, bevor Russland in die Ukraine ging, gab es eine lange Vorgeschichte. 2014 nach dem Putsch des legitimen gewählten Präsidenten gab es schwer Menschenrechtsverletzungen gegen Russen, die verfolgt wurden und nicht einmal Russisch sprechen dürfen. Mehrfach wurden die Minsk Verträge seitens der Urkraine gebrochen, sie bombadieren ihre Einwohner im Osten der Ukraine. Mehrmals hatte Russland versucht diplomatisch Lösungen zu finden, aber die USA waren nicht daran interessiert. Russland hatte mehrmals betont, dass sie sich bedroht fühlen durch die Einkreisung der Nato. Nun hatte man mehrmals Waffenruhen vereinbart um Ukrainer einen Korridor zu schaffen um Gebiete verlassen zu können, doch die Ukr Armee lässt sie nicht durch und schießt sogar auf sie. Es ist sehr schwierig für die Russen, Menschen zu evakuieren. Nun will man die Ukraine auch noch aufrüsten mit Waffen und Flugzeugen, Russland sieht das als Einmischung in eine Kriegshandlung und betrachtet diese als Kriegsparteien. Die Nato will einen großen Konflikt mit Russland, sonst würden die USA deeskalierend wirken, tun sie aber nicht, im Gegenteil. Auch die Presse ist ein Scharfmacher der Situation. Sanktionen schaden Europa die USA profitieren davon. Hier ist eine gute Seite wo man alles nachverfolgen kann, was in der Ukr passiert. Es gibt tägl Berichte. Allerdings in englisch, es gibt auch eine D Seite, aber die hat nur alte Berichte, K.A warum. Und was die Ärzte mit Russen und ungeimpften machen ist einfach nur Menschenverachtend und widerspricht ihrem Eid. Sie sind verpflichtet jedes Leben zu retten.
http://www.Southfront Punkt org

Hallo,

in der heutigen Zeit zeigen die meisten Menschen ihr wahres Gesicht. Wenn der Angriff auf Kiew beginnt wird der Russenhass in D und Ö noch weiter zunehmen. Mir graut schon davor. Die Masse ist so leicht aufzuhetzen und zu manipulieren. Es wird noch sehr schlimm werden. Schöne Grüße

Sie würden, wenn Putin statt der Ukraine das Baltikum, Polen oder Deutschland angreifen würde, zustimmen?
Natürlich ist der Russenhass derzeit maximal hoch.
Aber nicht weil die Menschen sich einen aussuchen, den sie hassen können oder wollen, sondern NUR weil ein Diktator (Putin) glaubt, dass er die „Wahrheit“ gepachtet hat und er andere unschuldige Menschen töten darf.
Was kann die Oma aus der Ukraine denn dazu, dass auf ihr Haus Bomben geworfen werden?
Ich kann das nicht gut finden – um es sehr milde zu formulieren.

Dass die Ukraine sich gegen die Angriffe wehrt, ist ihr gutes Recht.
Deutschland würde auch nicht zusehen, wenn Putin Raketen hierher schicken würde.

im übrigen sollte man für eine Diskussion wegen der Folgen der Greueltaten von Putin wirklich einen anderen Blog eröffnen.
Die Glaubwürdigkeit des Corona-Blogs leidet nämlich, wenn beide Themen hier diskutiert werden.

Mit Verlaub, aber was reden Sie für einen Stuss? Mit keiner Silbe hat Michael E. auch nur angedeutet, was Sie ihm unterstellen?

Sie können ja diesen Blog verlassen, wenn Ihnen nicht passt, was diskutiert wird.

Andere Kommentatoren können nichts dafür, dass Sie hier nicht eins und eins zusammengezählt bekommen.

Und was Ihr „Wissensstand“ zum RU-U-Krieg angeht, informieren Sie sich mal umfassend, bevor Sie solchen hanebüchenen Schwachsinn von sich geben.

Nicht Putin wirft Bomben auf die Zivilbevölkerung, sondern das Nazi-Regime der Ukraine.
Putins Ziel ist es, dieses Regime zu entmilitarisieren und zu entnazifizieren resp. er zerstört Kriegsmaschinerie und verteidigt die ukrainische Zivilbevölkerung gegen UnMenschen der gleichen faschistischen Gesinnung wie sie hier in Deutschland in der Regierung sitzen, wie sie seit zwei Jahren die Bevölkerung drangsaliert und nun alles, was nur einen Hauch von russisch aufweist, mit Hass und Hetze überziehen.

Die Menschen in der Ukraine sind froh darüber, das er eingreift, denn er hilft Ihnen mit Fluchtkorridoren zu entkommen.

Und Raketen wird bestimmt keiner nach Deutschland schicken. Wenn Russland sich gegen die, die sich großkotzig einmischen, verteidigen wird, dann wird das in einer atomaren Katastrophe enden. Wie naiv sind Sie?

Ich hoffe Russland bricht auf die ein oder andere Weise den westlichen Ländern das Genick.

Danke für die Unterstützung. Kaum hat man eine andere Meinung wird man in der Luft zerrissen. Vor solchen Gutmenschen muss sich der Ungeimpfte oder Russe schützenin Zukunft schützen Dieser Hass trifft uns ab Herbst dann auch. Schöne Grüße

Dann nennen Sie doch bitte die Quellen, die Ihre Phantasien belegen.

Bin sehr interessiert.

(Ironie an) Nicht dass wir uns mal wieder in irgendwelche Verschwörungstheorien verirren (Ironie aus).

@ Anna – 8. März 2022 um 9:20
Ich kann mich Bine und Michael E nur anschließen – Ihr Stuss ist ja nicht auszuhalten. Sie haben überhaupt keine Ahnung von den Hintergründen dieses Krieges – brauch ich nicht mehr zu wiederholen, da auch Bine es ausführlich erklärt hat… Sie sind der Politik und Mainstream-Presse auf den Leim gegangen…

Ist es nicht schön, dass man in Deutschland jede Meinung haben darf? Das ist nicht überall so.
Ich teile weder Ihre Meinung noch die von Bne und Michael E.
Ich bilde mir meine Meinung stets selbst, d. h. brauche dazu weder die Regierung, die Medien oder andere „Vordenker“. Denn ich kann noch selbst denken.
Punkt und Ende.

Die MSM werden bald behaupten, es seine „ungeimpfte“ „Querdenker“ und Rechtsextreme, die nun die Russen diskriminieren. Blöd nur, dass diese so weich gekocht worden sind, dass diese nun kurz vor Beginn der einrichtungsbezogenen „Impfpflicht“ sich gewiss nicht so aus dem Fenster lehnen würden und jetzt noch eine Abmahnung oder Kündigung riskieren. Zudem haben die gerade selbst eine Diskriminierungserfahrung hinter sich bzw. sie machen diese immer noch durch.

Es gab im Februar/März Anfeindungen gegen Asiaten, speziell gegen Chinesen, denen man die Schuld an dem Virus gab. Ab Mai 2020 gab es dann Anfeindungen gegen Menschen ohne Maskenatteste. Der logische Widerspruch, dass man den ganzen Zinnober wegen vulnerabler Menschen betreibt und Menschen mit Atemproblemen vulnerabel sind und deshalb die Maske besonders problematisch ist, fruchtete nicht. Mit Aufkommen der „Impfung“ ging es dann gegen jene, die die Spritze für sich ablehnten, davon abrieten und die ihre Kinder nicht spritzen lassen wollen. Und nun geht’s die Russen, obwohl diesen Krieg nicht unterstützen. Ich bin mir sicher, dass die Initiatoren hinter all diesen Diskriminierungen enorme Schnittmengen aufweisen.

Wenn Menschen sich in Selbstbestimmtheit wieder mit sich selbst beschäftigen würden, bräuchten Sie keine Ärzte mehr. Gerade Herz-Kreislauf Erkrankungen verschwinden ganz von selbst. Aber auch alle anderen Krankheiten. Wie wär’s mal die Wirkung selbst auszuprobieren? Die Zauberworte für Google lauten: wfpbd, Gerson Therapie, Dr Esselstyn, t.colin Campball, Dr John Mcdoughall. Oder aber alle Kranken lassen es und begeben sich weiter in die Hände von solchen Faschisten, äh Ärzten, wollte ich sagen…..selbst wieder denken hilft, wie bei der Corona Nummer auch……euch noch einen schönen Tag Ihr Lieben

Das Iatros Privatklinik ist nach eigenen angaben eine Belegklinik.

Sie vermieten Ressourcen und Personal an freischaffende Ärzte.
Selber führt die Klinik offenbar keine eigenen Behandlungen durch.
Das Personal besteht hauptsächlich aus Anästhesisten und
Pflege Personal.
Wenn diese drei Anästhesisten sagen, sie würden
keine Russen behandeln, wäre es vergleichbar
als verkünde ein Betreiber eines Stundenhotels,
er besorgt es keinen Russen.
Was natürlich nicht für die Damen nebst Freier gilt.
Auch sie mieten sich stundenweise ein und die
Begleitung hat den Hotelier nicht zu Interessieren.

Also ist das erbärmlicher Populismus mit kostenlosen Werbeeffekt.
Der Ruf der Klinik ist unterirdisch.
Wer lässt sich dort freiwillig Behandeln?
Offensichtlich Konsumieren die Anästhesisten selber
die ihnen zu Verfügung stehenden Drogen

https://www.bundesverband-belegaerzte.de/wir-ueber-uns/belegarzt/

Definition des Belegarztes
Belegärzte sind nicht am Krankenhaus angestellte Vertragsärzte, die berechtigt sind, ihre Patienten (Belegpatienten) im Krankenhaus unter Inanspruchnahme der hierfür bereitgestellten Dienste, Einrichtungen und Mittel vollstationär oder teilstationär zu behandeln, ohne hierfür vom Krankenhaus eine Vergütung zu erhalten (§ 121 Sozialgesetzbuch V).

Jede Klinik hat Belegärzte; die Anzahl variiert. Den Wahrheitsgehalt des Artikels kann man googeln. https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Iatros+Klinik+verweigert+Russen+Behandlung
Dass hier eine Privatklinik reichen Oligarchen Optimierungsmedizin anbietet, ist eine Sache. Die schriftliche Verweigerung der Behandlung aller Menschen einer Ethnie ist blanker Rassismus in bester Tradition der Menschheitsgeschichte.
2.) Die Verteilung von Einsicht und Menschlichkeit ist bei Ärzten, Juristen und allen anderen Akademikern genauso verteilt wie in der Restbevölkerung, eher noch dürftiger, weil man ja “ die Weisheit gepachtet hat“. Ärzte und Mediziner ( Technokraten) sind 2 Paar Schuhe.
3.) Es ist immer dasselbe. Einer weiss was für alle gut ist : Die Mittel der Zwangsmassnahmen für die vermeindlich edlen Ziele, weil der Zweck die Mittel heiligt, eben das Böse tun- das isses. Der heilige Eifer, der andere Menschen zu gerne zerstört, weil die ja im Irrtum sind. Das vermeindlich erstrebenswerte Ziel wird immer als notwendig und edel verkauft. Die Durchsetzung endet immer gleich: Bei den Scheiterhaufen und den Gaskammern. Und den gemordeten Kriegstoten.
Fazit: Sie wissen mal wieder schon wieder nicht, was sie tun!
Oh Herr, lass Hirn und Gespür ( emotionale Intelligenz mit Emphatie) vom Himmel regnen.

wenn wir das alles mit allen russen machen können, dann freue ich mich richtig darauf, dass alles handeln deutscher politiker auf alle deutsche zurück fällt und massnahmen von lauterbachs, barböck allen angelastet werden 🙂

Dieser Hass wäre gar nicht entstanden, wenn man Putin im Vorfeld richtig zugehört hätte. Er ist sicher kein Unschuldslamm und Krieg ist immer zu verachten. Putin hat aber ziemlich deutlich gesagt, dass die Ukraine entnazifiert werden muss. Seit acht Jahren wird dort die eigene Bevölkerung drangsaliert und ermordet. Ich kann nur empfehlen, wenn es noch möglich ist, den Bericht von Team Heimat gestern anzuschauen, wie in der Ukraine Kinder an der Waffe ausgebildet werden. Zudem hat er auch schon eine Menge an Unrecht dort aufgeklärt, von Menschenhandel, Kinderhandel und hat die meisten Biowaffenlabore dort zerstört. Leider haben mir auch die letzten beiden Jahre gezeigt, dass in der Natur vieler Deutscher nichts aus der Geschichte gelernt haben und immer noch Spitze mit Diffamierung sind. Ich habe im Sommer schon bei den Coronamassnahmen im Ausland Banner gesehen, wo drauf stand dass in Deutschland wieder Nazis unterwegs sind. Einfach nur peinlich! Ausgrenzung von Menschen an Hand von Vorurteilen geht gar nicht! Was traurig ist, dass unsere Medien nur Fake News berichten und jetzt kommt es, wer Falschmeldungen berichtet, kann in Russland bis zu 15 Jahre Gefängnis verurteilt werden und dann hat sich auch prompt ARD und ZDF aus Moskau zurückgezogen. Mal drüber nachdenken, wenn man richtig berichten würde besteht keine Notwendigkeit dazu. Hinzu kommt, dass Deutschlabd Waffen in die Ukraine geliefert haben und damit den Waffenstillstand gebrochen haben und das hat möglicherweise Konsequenzen, diese möchte ich mal lieber nicht näher beleuchten.

Um einmal das „Genfer Abkommen über die Behandlung
der Kriegsgefangenen“ zu zitieren:

„Kriegsgefangene, die von einer schweren Krankheit befallen sind oder deren Zustand eine besondere Behandlung, einen chirurgischen Eingriff oder Spitalpflege nötig macht, müssen in jeder für ihre Behandlung geeigneten militärischen oder zivilen Anstalt zugelassen werden, selbst wenn die Heimschaffung der Gefangenen für die nächste Zeit vorgesehen ist.“

Man könnte die Weigerung der Herren und Damen Professoren durchaus als Verstoß gegen die Genfer Konvention interpretieren. Eigentlich sogar noch schlimmer, da sie sich weigern Zivilisten zu behandeln.

https://www.hjr-verlag.de/out/pictures/wysiwigpro/Produktservice/978-3-8114-9661-3_Produktservice_53.pdf

Alle ethischen Schranken sind doch längst überschritten. Ich erinnere daran, dass „Ungeimpfe“ bei den Organspenden gezielt benachteiligt werden. So wie ich es interpretiert habe, war nicht nur eine Niederpriorisierung, sondern ein Ausschluss, d.h. das potentielle Spenderorgan fliegt man es dann lieber 1000 km weiter oder lässt es vergammeln. Und was ist mit dem Kind, das in Frankfurt (War das in Frankfurt?) keine Herzoperation erhält, weil die Eltern „ungeimpft“ sind.

Jetzt ist deutlich eine Grenze überschritten.
Schämt Ihr Euch nicht, Ihr „hochgelobten Ärzte“. Auf was für einem Niveau befindet Ihr Euch denn? Welchen Eid habt Ihr denn geschworen? Der hippokratische Eid war es sicherlich nicht – denn Ihr habt geschworen Menschenleben zu retten – egal welcher Hautfarbe oder Nation.
Eher scheint mir, dass Ihr bereits Handlanger des Teufels/ Satans seid.
Gehilfen des Dunkeln.

Was man aussendet kehrt zurück, dass vergesst Ihr. Euch sollte die Lizenz entzogen werden.

Meine Güte! Habt ihr noch immer nicht verstanden, dass die Iatros Klinik eine Firma ist wie jede andere und sich ihre Kunden aussuchen kann? Das ist eine PRIVATKLINIK! Die hat keine Kassenärztliche Zulassung und ist schon gar keine Notfallklinik! Dort werden ausschließlich plastische Operationen durchgeführt, an Selbstzahlern und Privatpatienten. Das ist genauso wie jetzt McDonald’s, Coca-Cola, Pepsi usw. Die sind auch aus Russland raus. Oder BMW, um in Bayern zu bleiben. Die verkaufen keine Autos mehr nach Russland. Ich kann die Empörung wirklich nicht nachvollziehen. Vielleicht war die Ausdrucksweise daneben, aber im Grundsatz hat die Iatros Klinik jedes Recht Behandlungen abzulehnen. Egal aus welchem Grund.

Verweigerung einer Behandlung …
Das würde es nicht geben, wenn Putin nicht sprichwörtlich „über Leichen gehen“ würde.
D. h. man sollte über Ursachen diskutieren und nicht über (Aus-)Wirkungen.

Und jeder Russe ist Putin?
Und ab wann ist man Russe? Wenn man Russisch spricht? Ein Elternteil Russe ist? Bis 1990 war jeder Sowjetbürger= Russe. Dann bin ich auch einer, weil als Deutscher in Kasachstan geboren? Was zum Teufel kann ein Kind für sein Geburtsland? Wie hirnrissig muss man sein, um überhaupt an so etwas zu denken und einen Menschen auf Grund seiner Herkunft überhaupt zu bewerten?
Krank, nur noch krank.

Als ehemalige Patientien in der Iatros Klinik München (August 2018) bin ich sehr betroffen über das Fax und hoffe erst einmal, dass es nicht stimmt. Krieg ist nie zu entschuldigen, egal welche Länder oder Völker beteiligt sind, aber es ist erst recht nicht zu entschuldigen, wenn wir als Menschen (egal welchen Berufsstandes – ich bin Krankenschwester) sich immer und immer wieder aufhetzen lassen und Feindbilder machen lassen. Im medizinischen Bereich macht es mich nur sprachlos und entsetzt. Fragen wir im Notfall erst nach Nationalität, Impfstatus….. bevor wir das tun wozu wir da sind / gelernt haben. Was ist aus uns geworden. Da es sich hier nicht um eine Notfallklinik handelt, hoffe ich das trotzdem nicht nur das Geld zählt und wenn dann sollten wir auch all die Patienten bedenken ( und überlegen ob sie behandelt werden) in deren Heimatland die Menschenwürde mit Füssen getreten wird.

Ich habe auch eine ganze Weile recherchiert, konnte und wollte es nicht glauben.
Für mich klingt der Duktus dieses Fax‘ sehr ähnlich den Antworten von Seiten der Klinik auf (frühere, nicht in diesem Zusammenhang stehende) negative Google-Bewertungen. Da ist jemand sehr schnell emotional und mit Verurteilungen dabei, da passt das Fax gut ins Bild.
Ein Wahnsinn. Selbst wenn mir eine kleine elitäre Privatklinik egal sein könnte – wir sind wieder bei „kauft nicht bei …!“ angekommen. Furchtbar.

Eine Meldung werde ich machen. Nämlich an die Russische Föderation.
Ich kann es echt nicht glauben und bin sehr wütend.

Adresse:
Botschaft der Russischen Föderation
Seine Exzellenz Botschafter Sergei Jurjewitsch Netschajew
Unter den Linden 63-65
D – 10117 Berlin/ Germany

Wer braucht solche Ärzte ? Wenn die Menschen Hunger haben, dann brauchen sie solche sinnlosen Operationen nicht mehr.

Brust & Körper

Brustvergrößerung
Axilläre Brust OP
Brustasymmetrie
Bruststraffung
Brustverkleinerung
Implantatwechsel
Bauchdeckenstraffung
Bodylift
Brazilian Butt Lift
Cellfina®
Fettabsaugung
Gynäkomastie
Intimchirurgie
Lipödem
Oberarmstraffung
Po-Straffung
Gesicht & Faltenbehandlung

Facelift
Eigenfettbehandlung
Faltenunterspritzung
Halsstraffung
Lidstraffung
Lippen aufspritzen
Mikro- & Nano-Liposomen
Mimikfalten
Nasenkorrektur
Stirnstraffung
Ultherapy®

In der Liste fehlt Resthirnentfernung.
Nur so lässt sich der geistesgestöre Wahnwitz hier in DE noch ertragen.

Russland führt keinen Krieg gegen das Volk der Ukraine. Russland wird die ukrainischen Faschisten und die usurpierte Macht vernichten. Damit bricht Russland die faschistische Speerspitze des westlichen Imperialismus.
Mein Dank gilt dem russischen Volk, seinen Soldaten und Politikern.
Den Urenkeln der Befreiung von Auschwitz.

Richtig!

Es war in einem anderen Blog-Beitrag von Alina Lipp aus Donezk berichtet worden.

Es sind hier noch zwei weitere Videos von ihr. Vor allem das erste ist sehr aussagekräftig.

Alina sagt, sie ist einfach nur geschockt, was gerade in Deutschland passiert: eine deutsche Bäckerei benennt Russischen Zupfkuchen um, ein deutsches Krankenhaus sagt, sie werden dort keine Russen mehr behandeln, eine deutsche Post lässt keine Putin-Befürworter mehr rein, russische Supermärkte werden Opfer von Randalen. Kaufe nicht beim Ju…Russen! So weit waren wir schon mal, sagt sie.

Alina befindet sich während des Videos in Donezk. Sie sagt, sie hört hinter sich die Bombeneinschläge, die seit acht Jahren auf die Zivilbevölkerung verübt werden. „40.000 Menschen sind im Donbass gestorben durch die ukrainische Armee. Das ist Völkermord! Das ist Fakt und das ist belegt. Es wird im Westen einfach nicht erzählt. Das ist Faschismus. Faschismus ist die Diskriminierung einer Bevölkerungsminderheit.“

Die Menschen in der Ukraine sind froh, dass Russland endlich gekommen ist, diesen Genozid durch das Naziregime unter Selenskyj zu beenden.

Und was machen die westlichen Länder? Sie unterstützen das Nazi-Regime mit Waffenlieferungen, etc., heizen eine Anti-Russen-Propaganda an und tun es damit erneut denen gleich, die damals J…. raus geschrien haben.
Und hinterher wills wieder keiner gewesen sein oder von nichts was gewusst haben.
Aber es bleibt, was es ist.

Alina sagt auch: „Es geht um Russophobie. Wir sind alles Menschen und wollen in Frieden leben. Werdet nicht wieder zu einer nationalsozialistischen Gesellschaft in Deutschland. Passt auf!“

Sie sagt, „Er“ ist wieder da … .

Video 1:

https://dein.tube/watch/gRGr3sFbsoUa8AP

Video 2:

https://dein.tube/watch/Ii7xUBYIZMbUjbF

Hier ein weiteres Armutszeugnis deutscher Medien:

BILD Mordaufruf an Putin
https://dein.tube/watch/dS5UeaF8D69ZgQU

@ Egon Erwin – 7. März 2022 um 15:50
Danke, sehe ich genauso!
Erst die Juden, jetzt die Russen – die deutsche Untertanen-Mentalität war immer schon äußerst gründlich und gnadenlos… alles Russische wird jetzt „eliminiert“. Unfassbar!
Die Parallelen sind offensichtlich: Kauft nicht bei Juden, kauft nicht bei Ungeimpften, kauft nicht bei Russen…

Bei den ukrainischen Kämpfern handelt es sich um Nazi-Terroristen, faschistische Bandera-Anhänger – vermittelt wird dem deutschen Dummvolk allerdings, dass es Freiheitskämpfer und Helden sind, so, wie auch der Faschist und bekennende Holocaust-Fan Nawalny als Oppositioneller und Freiheitskämpfer in Dummland gefeiert und verharmlost dargestellt wird, während Russland (Putin) wie eh und je das absolut Böse verkörpert.
Man muss kein „Putin-Versteher“ sein zu erkennen, dass der Westen, an erster Stelle Deutschland als stiefelleckender Vasall der USA, Europa und das Kriegsbündnis NATO die Hauptschuld am russischen Einmarsch tragen. Es ist die Quittung der jahrzehntelangen Kriegstreiberei und Drohungen gegenüber Russland. Lange, sehr lange haben russische Diplomaten und Putin selbst alles versucht. Die zahlreichen Völkerrechtsbrüche der USA wurden und werden verharmlost, nein, ignoriert. Der militärische Einsatz Russlands ist zudem die Antwort auf das 8-jährige Schweigen und die Verhöhnung des Westens bezügl. des Genozids an der russischen Ethnie im Donbass, der seit 2014 einen grausamen Krieg erlebt – durch das nazistische Regime in der Ukraine.
„Ukraine’s “Neo-Nazi Summer Camp”. Military Training for Young Children Recruitment of Ukraine’s „Child Soldiers“ Financed by US „Nonlethal“ Military Aid?“ By Prof Michel Chossudovsky – Global Research, March 01, 2022:
https://www.globalresearch.ca/military-training-for-young-children-at-ukraines-neo-nazi-summer-camp-recruitment-of-ukraines-child-soldiers-financed-by-us-nonlethal-military-aid/5472801

Ich finde es unglaublich, so ein verhasstes, verallgemeinern des Verhalten. Von einem Klinikum würde ich nivauvolleres Verhalten erwarten.

Wirklich? Ich erwarte da schon seit zig Jahren kein Niveau mehr 😛
Mediziner halte ich persönlich für eine der dummsten, wirklich intellektuell auch dummsten, Akademikergruppen.

Auswendiglernen können Sie. Denken totale Fehlanzeige. Denen fällt ein logischer Widerspruch nicht einmal dann auf, wenn man sie mit der Nase direkt darauf stößt.
Lang genug miterlebt.

Dazu eine opportunistische Mitläufer-Mentalität gepaart mit völliger Überheblichkeit.
Schleimen und Ausbooten von Konkurrenten ist da oberstes Gebot.

Physik ist ihnen fast allen ein Graus. Denn sie können nicht ansatzweise logisch denken.

Meine Erfahrungen in vielen Jahren an der Medizinischen Fakultät.

Die Immunologie offenbar auch nie gelernt, oder nicht verstanden. Sonst könnte man diese sogenannte Impfung niemals empfehlen

Bin der gleichen Meinung. Die Ärzte haben 3 Familienmitglieder auf dem Gewissen. Verniedlichend, Kunstfehler genannt für die Unfähigkeit und den Pfusch. Nur ein mal waren die nützlich bei einer Blinddarmvereiterung als Kind. Musste vorher 3 Tage hungern, dann war es fast zu spät. Alles Andere war nur mit dummen Sprüchen von denen verbunden. Nach Jahrzehnten selbst zum Ergebnis, eine Stoffwechselstörung, gekommen wo diese Typen immer nur vermutet haben aber nicht mal annährend richtig lagen. Die so genannten Ausschlusstest beweisen eigentlich nur das die keine Ahnung haben.

Von Humangenetikern würde ich mich eh nie mehr behandeln lassen.
Eher würde ich im Ernstfall einer wirklich schweren Krankheit in Demut vor der Natur und ihrer Größe sterben, so traurig es wäre.
Diese „Therapien“ helfen eh keinem.
Spreche aus eigener Erfahrung im Familienkreis bezüglich Krebs. Das ist alles Lug und Trug, und jeder neue Patient fällt drauf rein.
Da wird gelogen und betrogen.
Uns wurde erzählt, ohne Chemo erlebe man Weihnachten nicht mehr.
Dann noch 12 Jahre gelebt. Und wann gestorben? Als dann am Ende doch noch eine Chemo begonnen wurde.

Zigfach irgendwelche Medikamenten-Studien mitgemacht. Jedes Mal wurde es einem natürlich als „die“ Chance für einen selbst verkauft.
Wenn gravierendste, wirklich unmenschliche, Nebenwirkungen auftrten, wurden wir über den Zusammenhang seitens der Ärzteschaft nicht aufgeklärt. Immer mussten wir selbst den Zusammenhang herstellen, auf ein Absetzen der „Medikamente“ pochen, um dann meist ein sofortiges Ende der neuen Symptome festzustellen. Aber welcher Laie ist sich da schon sicher genug. Bei Krebs treten laufend Verschlechterungen auf, meistens ist es schwer zu beurteilen, ob etwas an Medikamenten-Experimenten liegt.

Ich empfinde nur noch Hass für die Mediziner. Gerade bei Schwerkranken und Chronischkranken wird so viel Böses getan.

Solche sich selbst überschätzenden und faschistischen Nazis lasse ich jedenfalls nicht an mein komplexes System von Körper und Gesundheit heran. Niemals.

Ihr könnt mich alle mal.

Ich sehe das genauso.
Und munter verspritzt mein einstiger Hausarzt mit Zusatzbezeichnung Naturheilkunde- wahrscheinlich im Wochenendseminar erworben- weiter die Genmedikation….und arbeitet Leitlinien ab.
Er war nicht in der Lage, sich anzuhören, warum ich vor zwei Jahren eine Maskenbefreiung wollte,brüllte mich vorher schon an, das ich die damalige Stoffmaske in seiner Praxis über die Nase zu ziehen habe.
Ich erkannte ihn fast nicht wieder – oder doch?
Für mich sind solche Ärzte einfach nur Faschisten. War nie wieder dort.
Und es gibt derer viele.
Könnte wie jeder andere hier Geschichten erzählen z.B. von herausoperiertem Zahn wie im Mittelalter obwohl man den hätte ziehen können.Operieren bringt bringt mehr Geld…, danach offene Wundheilung.
Ich vertraue der Ärzteschaft nicht mehr und überlasse ihnen meinen Körper nicht als Ware ,um Geld zu verdienen.
Hoffentlich werde ich nicht mal schwer krank….

Das ist eine echte Sauerei. Russen sind MENSCHEN, die können nichts für ihren Präsidenten! Dieses Vorgehen wird irgendwann auf uns Deutsche zurückfallen!! Und dann???

„Dieses Vorgehen wird irgendwann auf uns Deutsche zurückfallen!!“

Dafür ist es schon zu spät. Schon der Umgang der staatlichen Sturmtruppen mit regierungskritischen Demoteilnehmern oder die Ausgrenzung und Hetze gegen Ungespritzte hat auch im Ausland für Befremden bzw. Entsetzen gesorgt.

„Und dann???“

Dann gute Nacht, Marie!

Schön und gut, bzw. sehr sehr unschön und hässlich – aber den ganzen Beitrag zu schreiben, inclusive Fotos, und dann ganz am Ende anzumerken „Obs wahr ist, wissen wir nicht“ – sorry, das ist auch von Seiten des Corona-Blogs keine anständige oder faire Berichterstattung.
Und mit so einer Einschränkung dann gleich dazu auffordern, die Herren Ärzte anzuschreiben, das geht auch nicht.

Hallo,

die Ärzte wurden schon vor einigen Stunden auf ihrer Facebookseite und in Google angeschrieben und haben nicht reagiert.
Wir haben noch eine Google Rezension, die uns authentisch vorkommt, verlinkt, die ebenfalls die Echtheit bestätigt.
Und leider sieht uns auch das Schreiben echt aus, bzw. müsste sich jemand wirklich Arbeit gemacht haben, so ein Fax zu fälschen… wer hat übrigens noch ein Fax Gerät bei sich daheim bzw. wer ist ohne echtes Fax Gerät in der Lage, ein Fax so authentisch zu fälschen?

Aufgrund dieser „sehr starken Indizien“ und des Schweigens der Ärzte, sind wir der Überzeugung, dass ein paar Mails oder Anrufe an die Klinik nicht Schaden können.
Wie gesagt – die Klinik könnte ja dazu Stellung beziehen (in sozialen Netzwerken oder auch auf ihrer Website).

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Wird hier jetzt endlich mal die „Antidiskriminierungsstelle des Bundes“ tätig oder erklären die sich – wie zuvor bei Ungeimpften – kurzerhand für nicht zuständig? Und was sagt eigentlich der Darsteller unseres Bundespräsidenten? Sein Schweigen ist unüberhörbar.

So wenig wie das Covid19 Virus oder wie Herr Putin Ausnahmen macht, MACHEN WIR Ausnahmen. Fehlt da nicht KEINE?

Nein das ist grammatikalisch schon richtig, obwohl etwas seltsam formuliert. Das *so wenig* wirkt auch auf den Nebensatz nach dem Komma.

Man darf nicht pauschal Russen verurteilen. Denn es gibt sogar innerhalb Russlands Russen, die Widerstand gegen Putin leisten.
Die Nato sollte sich nicht einmischen. Denn Russland bricht von alleine zusammen. In Russland ereignet sich eine demografische Katastrophe. Am Ende setzt sich die Opposition durch. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Das so etwas überhaupt erlaubt ist!

Gerade berichtet ganz „passend“ dazu HR-Info darüber, dass heute Abend in der ARD in „die Story“ oder sowas eine Doku läuft darüber, dass in Deutschland keine Diskussionen mehr möglich seien und nur noch Hass herrsche.

Als Beispiele werden im Teaser dann Impfgegner angeführt, die arme Ärzte bedrohen würden, weil die mitgeteilt haben, dass sie keine Ungeimpften oder Impfgegner mehr behandeln würden (also wirklich, das wird ein Arzt doch sagen dürfen, hört Mal…).

Oder eine Nutzerin von sozialen Medien, die geschrieben habe, alles, was nicht Grün wähle, sei Nazi. Das sei doch nur IRONISCH gewesen, na hört mal. Und darauf habe sie Shitstorm und Drohungen usw. erhalten.

Immer diese Ungeimpften, unmöglich!

Genau wie das LMU-Schreiben ist dasFax FAKE!!! Niemand würde in einem offiziellen Schreiben die Wahrheit so formulieren und von einem „geistig gestörten Autokraten“ schreiben! Und: Wenn ihr Deppen mal recherchieren würdet: KEINER der Ärzte, die das Schreiben unterzeichnet haben, ist in besagter Klinik tätig. Vermutlich sind sie einfach nur erfunden. Das wird für euch ein Nachspiel haben mit eurer dreisten Lügerei!

Hallo,

wenn Sie da nur recht hätten. Leider ist zumindest das Schreiben der LMU bestätigt worden und die Anzeichen dafür, dass das Schreiben der drei Ärzte aus der Iatros Privatklinik echt ist, verdichten sich zusehends.
Übrigens haben Sie schlecht recherchiert. Wir haben oben sogar den Link zur Klinik, wo die drei aufgeführt sind.
Die drei sind übrigens sogar die Geschäftsführer der Klinik… suchen Sie mal im Bundesanzeiger nach Iatros-Klinik und Sie werden fündig und können sich sogar den Jahresabschluss ansehen.

Herzlichst Ihr

Corona Blog Team

Before man andere der mangelnden Intelligenz beschuldigt, wäre es vielleicht klug, die eigene zu demonstrieren, indem man ordentlich recherchiert. Nach 2 Minuten Google ist es leicht herauszufinden, dass die erwähnten Doktores tatsächlich an der Iatros Klinik München arbeiten. Man findet auch ein Statement von dem ebenfalls dort beschäftigten Dr. Klöppel, der sich ausdrücklich von dem Brief seiner Kollegen distanziert.

Dann sollten Sie doch mal selbst genau recherchieren@ Der Arzt del Valle ist in besagter Klinik tätig! Einfach mal googlen, wenn es denn gehirnmassenmässig möglich ist…und mit dem Wort „Deppen“ nicht so herumschmeissen, allzu schnell trifft einen selbst!

Von der Homepage der Klinik, Du frigide Amöbe.

„Erklärung zu unserem Schreiben vom 02.03.2022:

Die Reaktion auf unser Schreiben hat uns stark betroffen gemacht und zum Nachdenken gebracht.

Unsere Absicht war es, Mitgefühl mit dem ukrainischen Volk zu bekunden, und ebenso wie andere Unternehmen es vorgemacht haben, die geschäftlichen Bindungen mit Russland zu kappen und ein Zeichen der Unterstützung zu setzen. Dieser Gedanke war zu diesem Zeitpunkt in seiner Gesamtheit nicht zu Ende gedacht.

Die Art unseres Schreibens wurde von etlichen zu Recht kritisiert. Wir nehmen diese Kritik in vollem Umfang an.

Es liegt uns vollkommen fern, Patienten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren oder auszuschließen. Wir entschuldigen uns dafür, dass dieser Eindruck entstanden ist.

Als Zeichen unserer Solidarität haben wir 10.000,00 € an die Organisation Ärzte ohne Grenzen gespendet, um deren Einsatz in der Ukraine zu unterstützen.“

Ihr Ärzte die diesen Brief verfasst haben, solltet Euch in Grund und Boden schämen. Wer gibt Euch das Recht, solche Aussagen zu tätigen?? Können Sie überhaupt noch in den Spiegel schauen? Kein Mensch kann etwas dafür, auf welcher Seite, in welchem Land der Welt er geboren wurde. Sie haben das Glück in Deutschland leben zu dürfen und treten dieses Recht mit Füßen. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Gott wird es richten, auch über Sie.

Leider ist es doch die Wahrheit. Ich habe recherchiert und die Ärzte sind auf der Website aufgeführt! Ich konnte es auch nicht glauben

Warum lügen Sie? Ich verlinke Ihnen den Beweis direkt hier:
https://www.jameda.de/muenchen/aerzte/anaesthesiologen/dr-javier-del-valle/uebersicht/81322360_1/
https://www.cbf-muenchen.de/praxen/profile/2831-dr-med-christoph-schmitt-hausser
https://www.arzt-auskunft.de/arzt/anaesthesiologie/muenchen/dr-michael-kaspar-4797041

Entweder trollen Sie hier aufgrund von Emotionen, mangelnder Denkfähigkeit oder Bezahlung, anders ist Ihr Kommentar schlicht nicht zu erklären. Der Corona-blog hat alles richtig gemacht!

Was schimpfen Sie hier „auf Ungeimpfte ?“

Man wird sich doch wohl noch darüber beschweren dürfen, dass Ärzte Menschen nicht mehr behandeln wollen, „weil sie ihre Gesundheit schützen wollen“ und daher auf eine „nur per Notfallzulassung“ und „nicht erprobte Spritze“ verzichten !

Und nun sollen plötzlich „russische Staatsbürger“ hier in Deutschland nicht mehr behandelt werden ?

EIN ARZT HAT IMMER NOCH DIE AUFGABE, MENSCHEN ZU HELFEN UND SIE ZU BEHANDELN !
ANSONSTEN IST DIES „UNTERLASSENE HILFELEISTUNG.“

Und was bitte schön hat das mit „Ungeimpften“ zu tun ???

Jetzt lassen wir dich Mal die Kirche im Dorf. Die Iatros Klinik ist eine Klinik für plastische Chirurgie. Das heißt, dass die Patienten i. d. R. privat versichert oder Selbstzahler sind. Dass widerum heißt, dass reiche, russische Oligarchen und reiche Menschen aus anderen Ländern sich dort haben verschönern lassen. Es ist ja keine Klinik die Notfallpatienten ablehnt, weil die gar nicht dorthin gebracht werden. Das ist eine Privatklinik die sich ihre Patienten aussuchen kann und somit eingegange Verträge, hier Behandlungsverträge für Schönheitsoperationen, kündigen kann. Wie jede andere Firma auch. Es gibt eine Menge Firmen die ihre Zusammenarbeit mit Russland aufgrund des völkerrechtswidrigen Angriffs auf die Ukraine beendet haben.
Die Professorin war in einem psychischen Ausnahmezustand. Das sollte gerade in den Corona-Leugner Kreisen ein wohlbekannter Zustand sein. Ihr habt dich alle Angst vor einer Impfung, die mittlerweile Milliardenfach verumoft würde und nicht zu einem Massensterben geführt hat, oder? Die Professorin hat sich in einer weiteren Mail entschuldigt bei ihrer Patientin. Das die LMU keine Russen mehr behandelt ist natürlich Blödsinn. Als Uniklinik ist sie u. a. öffentlich gefördert und muss jeden Menschen behandeln. Im Übrigen muss jeder Arzt jeden Menschen behandeln. Er oder sie würde sich strafbar machen und strafrechtlich verfolgt werden.

Na, dann wollen wir mal hoffen, dass Sie, liebe Shanja, nicht auch mal draußen bleiben müssen. Die Kriterien ändern sich ja mittlerweile rasend schnell, da weiß man nie, wann man selbst dran ist bzw draußen 😊

Sie widersprechen sich doch selbst !

1. Kommt die Aussage, dass die
Iatros Klinik eine Klinik für plastische Chirurgie ist, wo die Patienten i. d. R. privat versichert oder Selbstzahler sind.

Und dass dies widerum heißen würde, dass reiche, russische Oligarchen und reiche Menschen aus anderen Ländern sich dort haben verschönern lassen.

Und
2. schreiben Sie dann weiter unten: „Als Uniklinik ist sie u. a. öffentlich gefördert und muss jeden Menschen behandeln.“

NA, WAS DENN NUN ?
Ihre Aussagen werfen doch viele Fragen auf bzw. sind
„in sich“ nicht stimmig !

Meine Meinung:
Wenn eine Uni -Klinik (die ja öffentlich, d.h. mit Steuergeldern gefördert wird), MENSCHEN ablehnt, weil sie aus einem bestimmten Land kommen, finde ich das „sehr verwerflich!“

Warum wird diese Klinik denn überhaupt mit Steuergeldern gefördert, wenn sich lt. Ihrer Aussage dort „nur Reiche“ behandeln lassen ??

Und zu Ihrer Aussage
dass diese Klinik keine Notfallpatienten ablehnt, weil die gar nicht dorthin gebracht werden würden:

Eine Klinik für Plastische Chirurgie behandelt doch auch Unfallopfer, oder nicht ?

(Ob als Notfallpatient oder nicht, ist doch völlig gleichgültig)

Ich schreibe 1. das die Iatros Klinik eine Klinik für plastische Chirurgie ist und 2. die LMU eine Uni Klinik und damit staatlich gefördert ist. Man muss schon alles lesen um Zusammenhänge herzustellen und nicht zwischendurch aufhören oder vor lauter künstlicher Empörung Zusammenhänge zu überlesen.

Und nein, dass ist keine Notfallklinik. Es werden dort keine Unfallopfer notfallmäßig behandelt. Wiederherstellende Chirurgie gehört dort nicht zum Programm.

Ach ja, einfach Mal auf der Website von Iatros nachlesen. Das ist eine PRIVATKLINIK.

Die LMU ist die UNIKLINIK. Und die LMU behandelt jeden Menschen, egal welcher Nationalität, Geschlechts, Glaubens oder sonstiger persönlicher Dinge.

Russische Leute, die keine Krankenversicherung in Deutschland/Europa haben und es kein Abkommen mit denselben gibt Also haben die Russen ihre Behandlung selbst bezahlt. Das ist genauso wie bei den Arabern, vor allem aus den Emiraten. Die kommen auch jedes Jahr, vor allem wenn es bei denen richtig heiß ist, nach Deutschland und lassen sich hier kurieren. Die wohnen dann gerne im Westin Grand, Vier Jahreszeiten Kempinski, Park Hilton…, je nachdem wie hochgestellt die Persönlichkeiten sind. Und bezahlen ihre Behandlungen selbst. Also, so habe ich nicht Recht? Die werden hofiert, weil die nämlich auch noch nie was von der GOÄ und EBM gehört haben. Da kann Arzt jederzeit ein „bisschen“ mehr als den 3fachen Satz verlangen.

Das hat man im Nachhinein gesagt, ja. Dass alles ja üüüüberhaupt gar nicht so gemeint war. DAS sind Sanktionen, lieber Markus. Man behandelt Russen dann vielleicht noch, wenn sie nen Herzinfarkt haben, aber den geplanten Stent nicht.
Wie bei der Impfung und den Ärzten, die keine Ungeimpften mehr aufnehmen. Die rote Linie ist schon lange überschritten, mein Lieber.

Diese Klinik ist weder für Notfälle noch Herzoperationen da. Und jeder Arzt muss jeden Patienten behandeln, auch Ungeimpfte. Dass ist ja mittlerweile geklärt, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.