Kategorien
PEI Sicherheitsbericht Politik Statistik

PEI schließt Datenbank – sollen Nebenwirkungen der Corona Impfstoffe verschleiert werden?

Vor einigen Tagen gab das PEI bekannt, dass die Datenbank „Unerwünschter Arzneimittelwirkungen“ geschlossen wird. Die Datenbank ging darauf sofort vom Netz und ist nicht mehr abrufbar. Die präsentierte Alternative bei der EMA soll Transparenz vortäuschen – allerdings sind die deutschen Zahlen dort schlicht nicht separat abrufbar. Griechische Ärzte und Wissenschaftler haben gezeigt, dass man nur über „Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz“ an wichtige Daten gelangen kann. Dies zeigt einmal mehr, wie Fakten verschleiert werden sollen.

Update 11.04.2022:
Aufgrund einiger Nachfragen stellen wir hier nochmal klar, dass man in der EMA Datenbank lediglich die Gesamtanzahl der gemeldeten Fälle (getrennt nach Land) sehen kann – wir haben darüber bereits berichtet. Man kann nicht direkt verschiedene Impfstoffe (auf Länderebene) miteinander vergleichen (was in der UAW Datenbank einfach möglich war), oder sich gar weitere Informationen (z.B. über Geschlecht, Durchschnittsalter, Fallausgang, etc.) für ein Land ausgeben lassen. Auf Fallebene wird die Länderzugehörigkeit (wie unten im Artikel ausgeführt) nicht veröffentlicht.


Wir hatten sie schon in einigen Berichten erwähnt, die „Datenbank Unerwünschter Arzneimittelwirkungen“ (DB-UAW) des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul-Ehrlich-Institut, PEI). Darin konnte man zum Beispiel sehen, dass im Zeitraum vom 01.01.2000 – 31.12.2020, also einem Zeitraum von 21 Jahren, insgesamt 27.721 Impfnebenwirkungen bei Erwachsenen gemeldet wurden (wir hatten darüber berichtet):

Nun – in ca. einem Jahr „Corona Impfkampagne“ haben die Corona Impfstoffe die beachtliche Zahl von 244.576 Verdachtsfällen von Impfnebenwirkungen bei Erwachsenen hervorgerufen – das sind knapp 900% mehr Impfnebenwirkungen als alle anderen Impfstoffe in Deutschland in 21 Jahren hervorgerufen haben.

In der UAW Datenbank konnte man sich außerdem die gemeldeten Nebenwirkungen, nach Impfstoff getrennt, ausgeben lassen. Wir hatten hierbei recherchiert, dass der „Gürtelroseimpfstoff Shingrix“ ziemlich „gut“ im Rennen ist:

Dennoch verschleppt das PEI eine eigene Studie zur Sicherheit dieses Impfstoffs (wir haben darüber berichtet).

Natürlich kam es uns seltsam vor, dass die UAW Datenbank seit dem 31.12.2020 nicht mehr aktualisiert wurde – doch da wir die Arbeitsweise des PEI kennen, hat uns das dann auch nicht wieder so sehr überrascht. Nun, vor einigen Tagen gab das PEI bekannt, dass man sich gar nicht die Mühe machen will, die Corona Impfstoffe in die Datenbank einzupflegen – man schließt die Datenbank kurzerhand. Ist ja auch logisch, würden doch die Corona Impfstoffe es in nur einem Jahr, abgeschlagen von allen anderen Impfstoffen, auf Platz 1 der „Hitliste“ schaffen. Wir haben das Ganze einmal kurzerhand selbst dargestellt:

Versucht man nun die UAW Datenbank aufzurufen, dann kommt folgender Hinweis:

Das Paul-Ehrlich-Institut hat bis 14.03.2022 eine Datenbank mit allen in Deutschland gemeldeten Verdachtsfällen von Impfreaktionen und Impfkomplikationen (DB-UAW) für die Jahre 2000 bis 2020 veröffentlicht.

Da alle an das Paul-Ehrlich-Institut gemeldeten Verdachtsfälle von Impfnebenwirkungen uneingeschränkt ebenfalls in die europäische Datenbank zu Arzneimittelnebenwirkungen einfließen und veröffentlicht werden, hat das Paul-Ehrlich-Institut die eigene UAW-Datenbank geschlossen. Das Paul-Ehrlich-Institut registriert und analysiert weiterhin alle ans Institut gemeldeten Verdachtsfälle nach Arzneimittelgabe bzw. nach Impfung. Diese Meldungen sind in der europäischen Datenbank frei recherchierbar.

Quelle: Website PEI

Wir wollen zunächst einige Punkte klar stellen:

  • Die Web-Oberfläche zur UAW Datenbank (die man oben in den Screenshots sieht) ist nicht mehr erreichbar.
  • Die Nebenwirkungen zu den Impfstoffen sind damit für den „normalen Bürger“ nicht mehr einfach nachvollziehbar.
  • Das PEI veröffentlicht noch die Rohdaten der ehemaligen Datenbank in Form von CSV Dateien – diese sind allerdings für den „Durchschnittsbürger“ nicht mehr einfach auswertbar – man müsste enormen Aufwand betreiben, um solche Grafiken zu erhalten, wie sie in der UAW Datenbank waren.

Das PEI täuscht mit der EMA Datenbank

Laut dem PEI ist das aber alles kein Problem – wir sind ja mittlerweile alle „Europäer“ und da macht eine europäische Datenbank doch sowieso mehr Sinn?! Dass es diese „EudraVigilance Datenbank“ gibt, wissen Leser unseres Blogs. Wir hatten bereits im Mai letzten Jahres die dort eingegangenen Meldungen zu Nebenwirkungen bei Müttern und Kindern untersucht.
Das Problem mit dieser Datenbank ist zunächst, dass die Auswertungen extrem aufwändig sind. Über das Webinterface kann man Anfragen mit unzähligen Parametern durchführen – das Ganze ist für Laien noch unbenutzbarer als die Rohdaten des PEI.
Unser Hauptkritikpunkt ist aber ein ganz anderer. Schaut man sich in der EudraVigilance Datenbank einen Eintrag an, sieht dieser wie folgt aus:

Das Problem ist, dass bei den Fallmeldungen in der Datenbank nicht das Ursprungsland der Meldung oder die Nationalität der betroffenen Person ersichtlich ist. Es wird nur, ganz grob, in zwei Gruppen unterschieden:

  1. Meldung aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (European Economic Area, EEA)
  2. Meldungen von außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums

Das heißt für Deutsche ist nicht mehr nachvollziehbar, wie viele Nebenwirkungen bei den Einzelfällen in Deutschland aufgetreten sind – auch nicht mit viel „Know-How“ kann man diese Information aus den Rohdaten in der EudraVigilance Datenbank ziehen. Diese Informationen werden schlicht nicht veröffentlicht.

Natürlich sind die Länderzugehörigkeiten der einzelnen Fälle der EMA bekannt – die Daten werden schlicht nicht veröffentlicht. Mit viel Aufwand hat die griechische Organisation E.Y.E, in der sich Ärzte und Wissenschaftler engagieren, es geschafft, dass für einige Todesfälle, die im Zeitraum vom 23.12.2020 – 28.01.2022 in der EMA Datenbank gemeldet wurden, die Länderzugehörigkeit nach „Informationsfreiheitsanfragen“ durch EMA veröffentlicht werden mussten. Bei z.B. TKP wurde ausführlich darüber berichtet. Die „erklagten“ Daten gab es in Form einer Exceldatei:

Einer Datei mit 21.857 Zeilen – also alles andere, als leicht auszuwerten. Außerdem wurden lediglich die Nationalitäten von den Todesfällen veröffentlicht – zu unzähligen weiteren Datensätzen fehlt diese Information noch. Außerdem fragen wir uns, ob es sein kann, dass man sich nun solche Informationen immer „erklagen“ muss (bzw. Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz stellen muss). Transparenz sieht anders für uns aus.

Pflegt das PEI die Datenbank weiter – ohne sie zu veröffentlichen?

Trotz der Unzugänglichkeit der UAW Datenbank sammelt das PEI weiter Nebenwirkungen bzw. ist die Anlaufstelle in Deutschland zum Melden von Impfnebenwirkungen jeder Art.
Dies legt den Verdacht nahe, dass das PEI natürlich weiter die deutschen Daten sammelt und intern auswertet – man diese „unschönen Grafiken“ aber einfach nicht mehr der Öffentlichkeit preisgeben möchte. Diesen Verdacht hatte auch Rechtsanwältin Brigitte Röhrig auf Telegram geäußert:

In den letzten Tagen kursierte die Nachricht, dass das PEI auf seiner Webseite darüber informiert, dass das PEI seine Datenbank über unerwartete Arzneimittelwirkungen (UAW) geschlossen hat. Hierzu habe ich folgende Anmerkungen:

– In seinen Informationen über die Covid-19-Injektionen informiert jedoch das RKI auf seiner Webseite wie folgt:
„Das PEI unterhält eine Datenbank, die Verdachtsfälle im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen umfasst. Bei Fragen zu möglichen Symptomen nach der Gabe von Impfstoffen ist daher das PEI der richtige Ansprechpartner.“

– Abgesehen davon, dass fraglich ist, wie das PEI ohne eigene Datenbank seiner Verpflichtung aus § 62 ABs. 1 S. 1 AMG nachkommen möchte, eingehende Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen zu sammeln und auszuwerten, bestehen auch Verpflichtungen der Bundesoberbehörden in Bezug auf die Sammlung von Verdachtsfällen von Nebenwirkungen aus Art. 107a Abs. 1 S. 3 der Richtlinie 2001/83/EG sowie die Verpflichtung, andere innerstaatliche Behörden von den Meldungen in Kenntnis zu setzen, Art. 107a Abs. 5 S. 2 der Richtlinie 2001/83/EG.

Wie soll das ohne Nebenwirkungsdatenbank zuverlässig möglich sein?

– Das BfArM informiert auf seiner Webseite über die BfArM- und PEI-eigene Datenbank über UAWs…
„Die gemeinsame Datenbank von BfArM und PEI zur Meldung von Nebenwirkungen, auch bekannt unter der Bezeichnung „unerwünschte Arzneimittelwirkungen“ (UAW) richtet sich an Angehörige der Heilberufe sowie Patientinnen und Patienten. Nebenwirkungsverdachtsfälle können schnell, direkt und sicher an die für die Arzneimittelsicherheit zuständigen Bundesoberbehörden gemeldet werden.“

Meine Frage:
Kann man daraus schließen, dass die UAW-Datenbank noch existiert? Wenn ja (wovon auszugehen ist): Soll sie nur der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich gemacht werden??

Quelle: Telegram Kanal „Rechtsanwältin Dr. Brigitte Röhrig“

Fazit

Wie man es dreht und wendet – die ganze Sache hat (wieder einmal) einen mehr als bitteren Beigeschmack. Das PEI veröffentlicht selbst keine allgemeinen Zahlen zu Impfnebenwirkungen mehr und bei den Corona Impfungen sitzen wir aktuell auf einem Datenstand vom 31.12.2021. Mit Transparenz oder wissenschaftlichem Arbeiten hat das, was das PEI abliefert, mittlerweile wirklich gar nichts mehr zu tun. Für alle Interessierten, wir melden solche wichtigen Erkenntnisse auch immer an die Politikerin Christina Baum, die sich mit Gesundheitsthemen befasst.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

50 Antworten auf „PEI schließt Datenbank – sollen Nebenwirkungen der Corona Impfstoffe verschleiert werden?“

Der neue Sicherheitsbericht ist erschienen. 2.810 Tote bisher (wobei ich aus der Tabelle Seite 9 höhere Zahlen errechne) und die Zahl der schwerwiegenden Impfschäden muß man sich wohl auch selbst ermitteln, liegt angeblich bei 0,2% aller Impfungen, das wären 344.000? Bei der EMA sind europaweit aber nur 517.155 schwerwiegende Impfschäden registriert, also paßt das nicht zusammen. Ich hoffe, daß hier bald wieder die detailierte Auswertung erscheint.

Korrektur: es sind nicht 0,2%, sondern 0,2 von 1000, also reichlich 34.400 schwerwiegende Fälle erfasst. Trotzdem eine erhebliche Untererfassung im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. Erscheint hier noch eine detailierte Auswertung? Bei blautopf.net ist leider die Analyse der PEI-Daten auch nicht mehr abrufbar. Hier noch mal der Link zum aktuellen Bericht: https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-31-03-22.pdf?__blob=publicationFile&v=5

Wird es den „Oberen Herren“ langsam zu heiß, oder warum will man plötzlich die Wahrheiten verleugnen? Das Paul-Ehrlich-Institut war schon immer eine verlogene Behörde, leider glaubten es viele noch nicht. Jetzt wird es immer deutlicher und erkennbarer.

Dieses Schmierentheater muss endlich aufhören, wir sind keine kleinen Kinder – die man für dumm verkaufen kann. Eines Tages kommt der Zahltag an all diejenigen welche meinen, die Menschen in der Zukunft in die Versklavung zu treiben.
Der Tag wird kommen! Seid Euch nicht allzu sicher – wer glaubt Gott spielen zu müssen, der wird eines Tages gerichtet werden. Es gibt noch immer eine Kraft die stärker ist, als Ihr – verlogenen, heuchlerischen und vor allem nach Macht und Reichtum strebenden Individuen.

Wer die Natur, die Tiere zu Wasser, zu Land, in der Luft und in der Erde vernichten will – der lebt nicht nach dem Gesetz Gottes.

Wer CO`2 verbieten will, zerstört die Natur und damit auch die Menschheit. All das sind die Spinnereien von Anhängern des satanischen Reiches.

Tausende von alte Schiffswrack liegen auf den Meeresboden mit vielen Tonnen von Rohöl, dass täglich aussickert und es wird NICHTS getan. Keiner fühlt sich verantwortlich – Keiner. Ist dies auch der Plan von Klaus Schwab und Konsorten, dass Meerwasser zu vergiften für die Menschheit?

https://www.youtube.com/watch?v=XgdE55ZAFvs

Wo sind die „Grünen“? Klimawandel und CO`2 -Hetzer? Wo sind die Grünen? Es passiert nichts. Aber für Waffen da hat Deutschland Geld!!
Was für eine verlogene Politik läuft hier?

—————————————————————

Wer die Gesellschaft spaltet, handelt und lebt nach dem Gesetz von Satan. Es ist Zeit diese Spaltung aufzuheben und wieder gemeinsam zu leben, wir haben die Pflicht wieder uns gegenseitig zu unterstützen und Widerstand zu leisten gegen die massive Zunahme der Unterdrückung – welche kommen wird.

https://www.youtube.com/watch?v=ZmnqXJHG7S0

CoronaPolitikNÄCHSTE DESINFORMATION: RKI VERTUSCHT NEGATIVE IMPFEFFEKTIVITÄT BEI KINDERN.

Der aktuelle Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) zeigt zum wiederholten Mal die manipulativen Methoden, mit der man dort die kaum vorhandene Effektivität der Corona-Impfungen zu verschleiern versucht – vor allem für die jüngsten Bevölkerungsgruppen.
Zum zweiten Mal hintereinander kam man zu dem Schluss, dass die Impfeffektivität bei Kindern zwei Wochen hintereinander bei exakt 0 Prozent liege. Wie der Twitterer und Telegramm-Blogger „Der subjektive Student“ in einer Grafik aufzeigte,  ist es höchstwahrscheinlich eher so, dass die Impfeffektivität in Wahrheit bereits im negativen Bereich liegt:

https://ansage.org/naechste-desinformation-rki-vertuscht-negative-impfeffektivitaet-bei-kindern/

Sohn erzählt vom Tod seiner Mutter nach der Moderna-Impfung!
In einem Exklusivinterview mit The Defender sagte Jeffrey Beauchine, seine Mutter Carol habe gewusst, dass ihre Creutzfeldt-Jakob-Krankheit mit der Moderna-Spritze zusammenhing. Ihren Tod mit anzusehen war wie „als ob man einen Film ansehen würde“, sagte er.

Carol Beauchine starb am 2. August 2021 an der sporadischen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD), einer sich schnell entwickelnden, tödlichen degenerativen Gehirnkrankheit, die sie nach ihrer zweiten Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Moderna entwickelte.

https://uncutnews.ch/exklusiv-sohn-erzaehlt-vom-tod-seiner-mutter-nach-der-moderna-impfung/

Verschleiert? Nein. Die Ergebnisse sind offenbar zufriedenstellend. Ob in puncto Unwirksamkeit, oder in puncto Impfschäden, deren Spätfolgen, Todesrate und Übersterblichkeit. Nun kann das Feintuning beginnen für weitere mRNA-Impfstoffe gegen buchstäblich alles. Das lebenslange Impfabo lässt grüßen. Die Lebenserwartung dürfte damit drastisch sinken. Die vorgehensweise der Globalisierer gegen die Überbevölkerung.

Wer mag es veranlasst haben, dass das PEI jetzt nicht mehr die Nebenwirkungen veröffentlicht?
Danke, liebes Corona Blog Team, für Ihre Information bzgl PEI. Es ist auch schön zu hören, dass manche Rechtsanwälte bzw Frau Baum sich dahinterklemmen und nachfragen.

Vielen Dank für die Zusammenstellung der Daten.

Klar wird verschleiert.
Nein es wird auch hier gelogen und betrogen.
Es wird auf Wunsch von Verbrechern am Verbrechen Teil genommen.

Alle Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche werden mit Füßen getreten.
Aber wie sieht das ganze vor dem Gesetz aus?
Handelt es sich juristisch bei Genspike noch um ein Arzneimittel?
Man hat so ziemlich alle essentiellen Bestandteile des Arzneimittelgesetz für alle Genspike und Stoffe die was mit angeblicher Corona zu tun haben außer Kraft gesetzt.
Handelt es sich dann bei all diesen Stoffen noch um ein Arzneimittel?

Jeder darf diese Droge kaufen und in den Verkehr bringen.
Jeder darf ohne Warnung und Hinweise werben mit allen ungeprüften Lügen.
Ist es also vor dem deutschen Gesetz überhaupt noch ein Arzneimittel?
Kann sich das Paul Ehrlich Institut sogar damit aus der Schlinge ziehen?

Diese Drogen sind alle von jeglicher Prüfung ausgeschlossen.
Die Verbreichung der Drogen basiert nur auf Angabe des Herstellers das es eben die beste Droge der Welt ist.
Jeder Straßendealer erzählt das auch seinem Kunden, das ist klar.
@Bine
Ich sehe doch genau darin die Taktik.
Es werden immer weiter und mehr wahnsinnige Verbrechen und Brutalitäten gemacht.
Daher kommen die bereits wahnsinnigen Verbrechen aus den Augenwinkeln.
Das hängt ohnehin alles miteinander zusammen.
Man sollte sehr wohl exakt das eine Thema ganz fest im Auge halten.
Genau hier ist das Verbrechen am deutlichsten und genau hier wurde ein Art Zünder gesetzt.
Kriegerische Auseinandersetzungen sind eng verknüpft mit den selben Handlangern die ein Virus als Vorwand zur angeblich dringend notwendigen Veränderung der „Welt“ (sie reden immer von Welt, sie reden nicht von Deutschland) hin zu einem totalitären System herbei sehnen.
Man muss den Leuten zu hören, dann hört man den Wahnsinn heraus…

Ich bin froh um jedes Forum, um jedes Projekt das weiter den Finger in die Wunde legt und Sachen wie hier darstellt.
Große Medien werden es nicht tun.
Sie werden alle simpel bezahlt.
Alle großen bekannten Zeitungen/Zeitschriften hängen mittels den dortigen „Führungen“ direkt dem WEF an.
Sie haben alle einen höheren Grad, als es ein Spahn je hatte.
Sollte ein kleiner Journalist da nicht „spuren“, dann fliegt er raus.
Das dies de Menschen nicht alle längst aufgeweckt kann ich nicht nachvollziehen.
Aber wie einige hier und auch in anderen blogs merken, es werden längst staatliche Spürhunde auf einen angesetzt.
Auch das ist Wahnsinn.

Es bleibt uns nur weiter aufmerksam zu machen, was passiert.
PEI ist 1896 gegründet und seit 2005 dem WHO unterstellt.
Dann sollen sie bitte auch keine Gelder mehr von uns erhalten.
Damit ist es einfach keine Bundesbehörde mehr, sondern eine Marionette.
Falls ein FDP hier hier mit liest, dies ist eine Behörde die nicht mehr benötigt wird, sie hat sich selbst für unnötig erklärt.
Keiner ihrer obliegenden Aufgaben werden von ihr getätigt.
Also Feierabend mit dem Verein.

Heute und morgen öffentliche Anhörung der WHO zu Pandemievertrag – hier wird alles über unsere dann endgültige Zukunft entschieden, wenn ihr mich fragt.

In Australien dürfen Ungeimpfte bereits aufgrund eines WHO-Vertrags das Land nicht verlassen! (siehe hierzu ebenfalls aktuellen Beitrag bei Uncutnews.ch).

https://uncutnews.ch/who-veranstaltet-heute-und-morgen-eine-oeffentliche-anhoerung-zu-einem-neuen-internationalen-instrument-zur-bereitschaft-und-reaktion-auf-zukuenftige-pandemien/

⚠️ Auszug aus einem Artikel

Das Bundesgesundheitsministerium plant, langfristig mit BioNTech zu kooperieren. Das Mainzer Unternehmen erhält demnach einen Auftrag im Rahmen des „Pandemiebereitschaftsvertrags“ für die Herstellung von „mindestens 80 Millionen mRNA-basierten Impfstoffdosen pro Jahr“.

Zitat Karl Lauterbach (Twitter)
👇🏻
„Jetzt beginnt ein langer Tag der Pandemie Vorbeugung. WHO Generaldirektor ⁦@DrTedros⁩, ⁦@DrMikeRyan⁩ im Berlin WHO Intelligence Hub. Später treffen wir die führenden internationalen Spezialisten für Outbreak Control. SarsCov-2 wird nicht die letzte Pandemie sein.“

„Dieser Rahmenvertrag mit der deutschen Regierung wird die Lieferung von Impfstoffdosen sicherstellen, um so potenzielle Gefährdungen für die öffentliche Gesundheit bis 2027 zu adressieren. Im Rahmen der Vereinbarung wird BioNTech Produktionskapazitäten für die Herstellung von mindestens 80 Millionen mRNA-basierten Impfstoffdosen pro Jahr vorhalten. Der Rahmenvertrag gilt zunächst für fünf Jahre.“
👇🏻
https://test.rtde.website

Der Mensch hat sein Leben an eine Menge korrupter Grasfressender nutzloser Personen namens Politiker verschenkt. Ein Geistig Verstörter Ungesundheitsminister, der es mit der Spritze nicht schafft, Menschen zu ermorden, kauft im Wahn neue Seren! Unterstützt wird er dabei von seinen Kollegen, die ihm Geld dafür in den Rachen schmeißen, das sie von fingierten Preiserhöhungen wieder rein-treiben. Die Welt braucht eine Reform, in der Politiker zur Verantwortung gezogen werden und durch Volksvertretung ersetzt werden! Es werden in den nächsten Jahren unzählige Menschen sterben, die als Experiment genutzt werden.

Mein Kommentar passt an sich nicht zu diesem Beitrag. Höchstens hinsichtlich des Begriffs „verschleiern“.

Hat jemand gestern mal in den Himmel geschaut?
So schrecklich war es noch nie!

Nun hatte es endlich, nach endlosem Regen (unsere Tiefgarage ist noch immer überflutet) mal Sonnenschein, und die ballern den Himmel so dermaßen mit diesen Linien zu, dass ich nur noch schreien möchte.

Das muss aufhören!

Genauso die Kriegstreiberei durch eine U.v.L., einer st…. dummen deutschen Regierung, insbes.. einer A.B. und vielen anderen mehr.

Sind denn alle völlig durchgeknallt?

Wie lange soll es noch so weitergehen? Es findet kein Ende.
Wann wollen wir etwas unternehmen, um den ganzen Wahnsinn zu beenden?
Und was können wir unternehmen?

Es bringt doch nichts, sich zum „C.“-Thema tagein, tagaus immer wieder das Gleiche zu sagen, zu bestätigen, usw..

Wir wissen doch längst, was los ist und warum es gemacht wird.
Da hängt doch noch so viel mehr damit zusammen.

Wir sollten der Regierung mindestens jeden Tag schreiben, dass sie abtreten sollen.
Die müssen alle weg.
Und die ganzen unsinnigen Ämter mit ihrem unnötigen Herumexperimentiere gleich mit.
Wer braucht den Mist?

Die Menschheit MUSS sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren.

Es braucht keine von anständigen Berufen gelangweilten und über dem Boden schwebenden Pseudowissenschaftler, denen eine bezahlte Plattform geschaffen wurde, um irgendwelche kranken Ideologien auszubrüten, und die demnächst der Menschheit womöglich auch weismachen wollen, dass ab sofort die Farbe „grün“ (nicht politisch gemeint!) „rot“ (nicht politisch gemeint!) heißt, und die größenwahnsinnig UNSER ALLER Welt und Leben jeden Tag ein bisschen mehr zerstören.

„Hat jemand gestern mal in den Himmel geschaut?“
Ja!
Spaziergang in Köln: Es war regelrecht ein (schräges) Schachbrettmuster am Himmel.

Danke für Ihren Kommentar! Es gibt außer mir doch noch Menschen, die diese Katastrophe bemerken, die sich heute wieder fortsetzt.

Ich kann das alles nicht mehr mit ansehen und bin so unbändig wütend! Tobe schon den ganzen Morgen mit offenen Fenstern lautstark durch die Wohnung.

E-Mail an Umweltbundesamt. Anruf bei demselben. Niemand zu erreichen. Anruf beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz – Abwimmeln durch die Telefonzentrale.

Und um mich herum sitzen sie alle weiter in ihren Hütten, auf ihren bequemen Sofas und Sesseln und lassen sich von einem kriminellen Kanzler und seinen minderbemittelten Helfershelfern tagein, tagaus Lügen erzählen und hinhalten.
Keinem dieser mittragenden, trägen Masse fällt auf, dass man mit Waffenlieferungen keinen Krieg beenden wird, dass mit Geoengineering auf zerstörerische Weise in die Natur eingegriffen wird genauso wie das die experimentellen Geninjektionen in die Natur des Menschen tun.

Alles muss mit aller Gewalt kaputt gemacht werden.

Die Menschheit richtet sich selbst zugrunde und merkt es nicht. Bis auf einige wenige, die Stop schreien, aber die man dann wegbügelt. Und die, die Stop schreien werden in das Verderben mit hineingezogen.

Hauptsache man kann in Urlaub fahren oder fliegen. Oder essen gehen. Oder shoppen gehen. Dem Konsum frönen.
Sich beschweren, wenn die Preisw hochgehen, aber keine Ahnung haben sie alle von den wirklichen (Hinter)gründen.
Hauptsache der Kühlschrank ist (noch) voll, der Luxusschlitten steht in zweifacher Ausfertigung vor dem Eigenheim.

Und selbst wenn uns die ganze Sch… demnächst dank geistes- und dementkranker und vom Teufel besessenen Anhänger einer menschenverachtenden Sekte um die Ohren fliegt, werden sie noch immer nicht merken, dass sie selbst durch ihre dumme Ignoranz und angepasste Bequemlichkeit dazu beigetragen haben.

Ich könnte gerade platzen … .

Was ist denn das Wesentliche?

Seit der Mensch sich von seinem Schöpfer, den wir Gott nennen, losgesagt hat, geht es mit der Welt und dem Menschen bergab. Gab es jemals tatsächlichen Frieden auf der Erde seit dem Sündenfall? Ein klares nein! Schauen sie die Geschichte des Menschen an. Und es wird noch viel schlimmer kommen, für die, die sich weiter gegen Gott stellen, seine Gebote missachten und nicht umkehren.
Lesen sie die Bibel, das Wort Gottes an uns Menschen, da können sie alles erkennen.

[Apg. 17,30-31] Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle allenthalben Buße tun sollen, weil er einen Tag gesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat allen den Beweis davon gegeben, indem er ihn auferweckt hat aus den Toten.

Man hat die Arbeitszeiten nicht gekürzt, sondern einen aufgeblähten Beschäftigungssektor geschaffen.
In diesem ist jeder entbehrlich und spurt folglich.

Das ist sehr wichtig, was Sie da schreiben, glaube ich. Deckt sich mit meinen derzeitigen Gedanken.
Ich habe den Eindruck, dass zuletzt sogar besonders viele sinnlose aber relativ attraktive Stellen geschaffen wurden. Ich kenne viele, die nur irgendeinen Bachelor in einem Pseudo-Studium an einer privaten Hochschule erhalten haben (hat meiner Beobachtung nach rein gar nichts mit Studium und selbständiger Wissensaneignung, wie ich es kenne, zu tun) und dann Top-Einstiegsgehälter von über 60 tsnd brutto kassierten.
Das sind allesamt Tätigkeiten, die die Welt nicht benötigt. Die Betroffenen sind aber stolz wie sonstwas und halten sich nun für die Größten.
Und wozu führt das?
Genau: Sie haben Angst vor Verlust ihres Status‘. Deshalb haben sie nur ein Ziel, und das lautet, nicht auszuscheren, immer mitzugehen, bloß nicht aus der Reihe zu tanzen.
Für sie hängt ihre ganze Identität, ihr sozialer Status, und tatsächlich wohl letzten Endes auch ihre Existenz daran.

War das vielleicht Absicht?
So viele Menschen kurz vorm Wendepunkt in der Geschichte noch einmal in diese Jobs und Abhängigkeiten zu bringen?

Die wurden doch nicht kurz vor einem Wendepunkt? irgendwohin reingebracht.

Diese unnützen „Jobs“ oder Beschäftigungsmaßnahmen, die die Welt nicht braucht, gibt es schon immer.

Sie wurden nur die letzten Jahrzehnte mehr und mehr „herangezüchtet“, weil es den Schulabgängern an richtigen lebensnahen beruflichen Perspektiven fehlt aufgrund eines übersteigerten „Anspruchdenkens“ an die eigene Person, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Sich hervortun mit immer ausgefalleneren und unnötigeren Studiengängen, die extra dafür geschaffen wurden.

Das mag sich jetzt sehr konservativ anhören, aber nicht umsonst machte, je abgehobenere „Erziehungsmuster“ gelebt wurden und je eher die Kinder von ihren Eltern allein und sich selbst überlassen wurden, womit sie überfordert waren, eine sogenannte ADHS-Erkrankung Karriere.

Kinder/Jugendliche außer Rand und Band.

Alles, was diesen fehlt/e, waren/sind Zeit mit vertrauten Personen, Zuwendung, Aufmerksamkeit, Regeln und das Aufzeigen von Grenzen.

nur wer etwas zu verbergen hat, scheut die Transparenz. Mit Wissenschaft und Verantwortung hat das nicht’s zu tun. Die Bürger sollen im dunkeln tappen.Kann man das nicht einklagen? ich finde solche Informationen sind im öffentlichen Interesse und man hat ein Recht darauf das zu erfahren.

Hallo Missy, als ich ihren Kommentar bzw. ihre Frage gelesen habe musste ich laut lachen … und das schon am frühen Morgen! Danke dafür.
In einer Zeit in welcher überführte Verbrecher an der Spitze unseres Staates stehen … Richter welche über unsere Rechte wachen sollten – Regierungsnutten sind welche sich für ein Abendessen verkaufen … uvm.
Da fragen Diese Frage … entschuldigung ich kann nicht mehr mir stehen die Tränen in den Augen … vor lachen!
Grüße Bernd

Es dürfte auch im öffentlichen lnteresse liegen, zu wissen, dass es vor allem Transplantierte sind, die auf den Wartelisten für ein neues Organ stehen.

Es dürfte auch im öffentlichen Interesse liegen, zu wissen, dass die Organspender nicht hirntot sind.

Neben vielen anderen Dingen die noch funktionieren können die angeblichen hirntoten bei ausreichend langer intensivmedizinischer Versorgung den C genesen Status erwerben und wieder verlieren.

Das Paul-Ehrlich-Institut (die Namensumbenennung in 2009 erscheint rückblickend nicht zufällig, „Ehrlich“ klingt immer gut…) ist dem Bundesgesundheitsministerium unterstellt. Könnte Boris Reitschuster noch an der Bundespressekonferenz teilnehmen, würde er bestimmt diese Frage stellen. Wir werden uns also darauf verlassen müssen, dass die AfD hier ganz konkret nachfragt und für Antworten sorgt. Die Sache stinkt 10 Meilen weit gegen den Wind, anscheinend nehmen die Nebenwirkungen deutlich zu.

Jetzt stelle ich mir die Frage wie man zukünftig an seriöse Zahlen von Impfgeschädigten kommen will ?
Tappt man jetzt im Dunklen ?
Ich glaube aber weiterhin fest an gute Journalisten die dieser Vertuschung
was entgegen zu setzen haben.
Not macht ja bekanntlich erfinderisch.
Da läuft doch eine riesen Sauerei.

Hier ist der gute Journalismus!
Du wartest doch nicht tatsächlich auf alle die bezahlten Schmarotzer des Spiegel, Stern, Springer, Süddeutsche, FAZ…oder sonst irgendwas?

Da wird nichts, aber auch gar nichts mehr kommen.
Die sind alle gekauft, alle!
Da geht es nur darum, ob jemand mehr oder weniger vom Kuchen abbekommen hat, das macht man dann mit kleineren Stichellein klar.

Alle sind gekauft!
Das Funk und Fernsehen im großen Stil bezahlte Mafia Strukturen sind sollte jeder sehen.
Den Figuren dort sollte man viel mehr die Hölle heiß machen.
Es wird keine mediale Aufklärung geben, ganz im Gegenteil.
Nach der außerplanmäßigen Abstimmung, liegt der Zorn umso tiefer.
Jetzt werden alle Medien neu ausgerichtet.
Der Zorn wird umso größer zurück prallen.
Eigentlich hat man es direkt am Abend schon gesehen.
Lanz
Tagesthemen Kommentar
Furchtbare Worte dort.
Alles inszeniert.
ServustTV macht noch was, aber die bekommen längst trotz großem Geldgeber im Nacken enormen Gegenwind.
Die Richter in den USA könnten noch eine Wende bringen, aber irgendwie ist es ruhig geworden.
Ruhig ist immer schlecht, denn dann fließen Millionen von Doller.

Alles Wahnsinn, weltweit.

Hy Sandra,
das ist mir alles bekannt, aber es ist dafür viel zu spät!
Damit erreicht man jetzt gerade nichts mehr.
auf längere Sicht ist das in jedem Fall interessant.
Für die nächsten Jahre ändert dies aber gar nichts, dafür ist das System viel zu träge und steht im Saft der Finanzspritzen.

Die, mit Verlaub, gängigen Propaganda „Fatzken“ müssen viel häufiger als Täter erwähnt werden.
Denn jedem sollte klar sein, ohne die lancierte Hofberichterstattung gäbe es keinen Lauterbach, Söder und Co.
Die selbsternannten und millionenschweren Talkshowmasters dieser Nation und auch die Möchtegern Kasper die unterschwellig seit über 2 Jahren alles erst ermöglicht haben, sollte man viel häufiger erwähnen.
Sie tragen eine Hauptschuld des Wahnsinns.

Es gibt eben nicht nur einen Goebbels der Propaganda in dieser Zeit. Die Macht der Medien ist gigantisch und man darf getrost alle schon des öfteren erwähnten Lanz, Maischbergers, Illner, Will, Welke …und und und, als zuständige Propaganda Minister bezeichnen.
Die kommen viel zu gut weg!
jeder Journalist der was auf sich hält sollte längst anfangen sich deutlich von denen zu distanzieren.

— Es ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.

Ganz so dumm ist „unser“ Karl dann doch nicht und fängt schon einmal an, die Spuren zu verwischen. Kommen die Schweinereien der sogenannten Corona-Impfung erst richtig ans Tageslicht, wird man Schuldige brauchen.

Das Verwischen der Spuren wird dem Karl nichts nützen, denn der deutsche Bürger ist wütig und der kennt nur die Lynchjustiz. Einer wird
für das Impfinferno den Kopf hinhalten müssen.

Ich spiele jetzt einmal den Troll:

Natürlich gibt es so viele Nebenwirkungen, denn es sind ja, im Vergleich zu den anderen Impfstoffen, auch hunderte von Millionen Menschen geimpft worden. Von daher sind die Anzahl der Nebenwirkungen irrelevant. Je mehr geimpft, desto höher die Anzahl von Nebenwirkungen.

Hugo, Sabine, Andreas… von Troll

Ich bin erneut sehr nachdenklich geworden, was Zahlen angeht.
Nach einem Gespräch mit einer in der Intensivpflege arbeitenden Person.
Menschen sind inzwischen sehr findig geworden, wie sie für sich einen
ausreichenden Impfstatus erstellen können.
Sie verhalten sich dann ruhig, damit der „Kniff“ nicht auffliegt.
Ich kann mir vorstellen, dass die Zahl an unecht-Geimpften recht hoch ist. Das verfälscht alle Untersuchungen und Statistiken sowieso.
Zum Beispiel, wenn gerade die geboosterten Kollegen krank werden.
Das fällt nicht auf, weil man ja nicht weiß, dass der Gesunde de facto ein Ungeimpfter ist.
Das Verhalten ist aus existenziellen Gründen (Beruf, Studium, Ausbildung) sehr gut verständlich, jeder ist sich selbst der Nächste, aber gesicherte Tatsachen lassen sich so niemals feststellen.
Und auch nicht die tatsächliche Zustimmung bzw. kritische Haltung zu Vorschriften und Maßnahmen.

Diese Leute machen mich mittlerweile echt ärgerlich.
Die sagen einem dann „Ja, aber auf den Demos wird durch die Polizei gefilmt“.
Sie wollen gar nicht erst in den Verdacht kommen, dass sie ein gefälschtes Zertifikat besitzen.
Aber wenn wir demonstrieren, das finden sie schon gut.

Danke auch.

In meinem Kollegenkreis sind die Geboosterten jedoch wirklich geboostert, manche hatten schon den vierten Stich, die sind wirklich einfach so doof, und das scheint typisch für Akademiker zu sein.

Ich bin mir da so sicher, weil die Injektionen vom Betriebsarzt organisiert wurden und alle ganz aufgeregt und euphorisch über ihre ersten, zweiten und dann auch dritten Stiche waren.

Da gebe ich ihnen absolut recht! Auch der Corona-Blog manipuliert durch seine Darstellung der Daten …
Es herrscht Krieg … in der Ukraine … an der Corona Front … und die Wahrheit ist schon längst gestorben!

Alles ist Manipulation, sogar ein einfaches „Guten Morgen“, der Corona-Blog bildet Meinungen durch Forcierung eines Thema’s, wieso stört Euch das Wort „Manipulation“, es geht eben nicht anders, nur das „wie“ entscheidet über die Qualität oder die Absicht der Manipulation…

Hallo,

natürlich haben Sie da irgendwo recht – richtig „objektiv“ kann der Mensch wohl nicht sein. Dennoch würde uns einfach interessieren, was Bernd N. hier so manipulativ fand… Bezogen auf die Grafik oben hätte man das sogar noch weiter auf die Spitze treiben können und die Nebenwirkungen (für die „nicht Corona Impfstoffe“) auf 1 Jahr herunterrechnen können… dann wäre das Ganze noch extremer geworden.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Sorry das ich nochmal reagiere, aber ob ein Bernd M. Ihnen „Manipulation“ ankreidet ist doch völlig gleichgültig, jeder tut das und generell Medien erst recht.
Ob hier etwas verschleiert werden soll oder nicht spielt im Grunde auch keine Rolle weil das nur uns Kritiker der Coronapolitik interessiert, die Masse nimmt doch davon überhaupt keine Notiz.
Es mag hier zwar etwas fehlplatziert sein, aber die Bewegung macht immer wieder die gleichen strategischen Fehler, sie reagiert nur statt zu agieren.
Mir ist auch völlig bewusst das meine Post’s und Link’s kaum jemanden wirklich interessieren und ich mir die Mühe eigentlich völlig umsonst mache.
Kleine Witzchen, Provokationen und Beleidungen für gewisse Politiker kommen in social media’s immer viel mehr an, verstehen Sie was ich damit andeuten will?
Der Kern des Problems ist ja nicht die Coronapolitik, sondern das die Ziele der Eliten mithilfe der Medien und durch ihre Lakeien in den Regierungen umgesetzt werden!
Sehen Sie sich nur Dr. Steven Greer an, völlig anderes Thema aber exakt die gleiche Vergehensweise durch die Eliten.
Der „Plan“ ist real und Corona ist nur ein Teil davon.

Das sehe ich absolut nicht so.

Um von Manipulation zu sprechen, braucht es einen, der, ob bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt, manipuliert oder es versucht und einen, der darauf anspringt.

Wer bei sich ist und bleibt und die Dinge um sich herum aufmerksam und bewusst wahrnimmt, wird nicht manipulierbar sein.
Auch nicht bei einem „Guten Morgen“ , wenn er findet, dass der Morgen besch….. ist.

Wenn man es als solches bezeichnen mag, kann ein Manipulationsversuch höchstens eine bereits bestehende Tendenz verstärken/stützen oder diese verwerfen.

@Bine
Das können Sie gerne glauben oder davon überzeugt sein, nur ich nehme an das Sie von Eltern erzogen wurden, in den Kindergarten und in die Schule gingen, mehrmals verliebt waren, von falschen Freunden entäuscht wurden…
Als Kind dürften Sie wohl kaum die geistige Reife oder Selbstsicherheit gehabt haben, das Sie z.B vor der massiven Manipulation „Erziehung“ bewahrt hat…
Auch mir unterlaufen immer wieder Fehler das ich mich beeinflussen lasse ohne das es mir spontan auffällt und ich akzeptiere das, nobody is perfect!
Es liegt nun mal an unserer sozialen Struktur unserer Art und man muss eben hin und wieder wenigstens versuchen vertrauen zu können.
Wenn Sie zu 100% von sich überzeugt sind unmanipulierbar zu sein…
Herzlichen Glückwunsch!

Erfahrungen, ob gut oder schlecht und egal in welchem Lebensalter, bringe ich nicht zwangsläufig in Verbindung mit Manipulation.
Klar kann man sich einbilden, man habe eine Entscheidung aus eigenen Stücken getroffen, während doch eine Beeinflussung durch Personen (direkt oder indirekt) oder eigene Erlebnisse stattgefunden hat.
Letztendlich ist das eine Frage der Definition von „Manipulation“, welches in der Verwendung als solches für mich eine Negativbewertung hat.

Und „Erziehung“ als massive Manipulation?
In meiner Generation verstand man unter Erziehung eine autoritäre Form von bedingungslosem Gehorsam, um einem elterlichen Narzissmus zu huldigen. Dem entzog ich mich, wann immer es möglich war, durch physische Abwesenheit.
Das einzige, worauf diese Erziehung bei mir einen Einfluss hatte, dass ich mein Kind so nicht „erzogen“ bzw. begleitet habe.

Sich auf Menschen einzulassen, braucht ein gewisses Vorhandensein von Vertrauen, ja.
Und ohne das Vertrauen eines Menschen wird man diesen auch nicht manipulieren oder auf irgendeine Weise beeinflussen können.

Ich vertraue nur zwei Menschen auf dieser Erde, meinem Sohn und mir.
Und weil ich meinen Sohn sehr, sehr gut kenne, weiß ich genau, wann ich auch bei ihm mißtrauisch werden muss. Das geschieht intuitiv.

Jeder andere Mensch muss sich mein Vertrauen erarbeiten, wird es aber nie vollständig erhalten können.

@Bernd das dumme Brot

Genau lesen, was ich schrieb: ich „spiele“ den Troll. Und Bernd das dumme Brot ist auf mein Troll-Scheinargument reingefallen. Weil der Troll den komplexen Zusammenhang nicht verstanden hat.

1) es gab keine Pandemie, weil dieses c-19 nur ein anderes Etikett für Influenza ist
2) keine Pandemie, wozu dann spritzen?
3) hunderte Millionen gespritzt, jedoch nur maximal 10% der Nebenwirkungen erfasst!
4) alle öffentlichen Zahlen von Nebenwirkungen und Toten sind also dramatisch hoch, was im Normalfall bedeutet, dass so eine Plörre sofort vom Markt kommt; aber stimmt ja, ist ja garnicht auf dem Markt, sondern ist ja noch in der Experimentierphase :))))
5) Ich bin kein Troll, sondern zeige auf, wie dumm, unterwürfig, menschenverachtend Trolle wie du sind und wie sie gut 60.000 Tote allein in Deutschland unter den Tisch kehren wollen, nur um die Verbrecher aus der Regierung zu schützen…

Ich frage mich die ganze Zeit, wer oder was soll das Ganze zum Fall bringen?? Wer soll das alles aufdecken und wie lange würde das Ganze dauern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.