Kategorien
Impfreaktion Impfung Impfversagen

Kostenloses Impfmarketing für die Pharmakonzerne – dank RKI. Die Botschaft: „Geimpft bist du stark!“

Das RKI hat sich kurz vor Ostern mit der Entwicklung eines Impf Emojis befasst. Schließlich ist Kommunikation das A und O. Ziemlich schnell kommt man zu dem Schluss, dass hier eine Bundesbehörde Werbung für den Absatz von Impfstoffen für Pharmakonzerne macht. Während deren Forschung – die sie selbst betreiben und dadurch keines Fall unabhängig ist – durch den Steuerzahler finanziert wird. Dass das Impf Emoji raus geworfenes Geld durch Steuerzahler ist, sollte alleine bei der Vielzahl an Impfversagern einleuchten.

Das soll wohl nun das Ostergeschenk des RKI an die Bevölkerung sein, ein neues Impf Emoji, passend in den entsprechenden Farben. Im entsprechenden Paper sieht man dann, dass die 3 Autoren, bereits Erfahrung im Impfbusiness haben. Autorin eins Sonia Boender kommt mit ihrem Master von der Charité und hüpfte dann schnell zum RKI. Michigan Noah ist Kommunikationskoordinatorin bei Voices for Vaccines und war zuvor Praktikantin bei der Task Force For Global Health. Gideon Duschek ist freiberuflicher Designer und hat für die Corona-Warn-App Impfsymbole entworfen, die auf dem Impfemoji-Design basieren. Zum Thema Interessenkonflikte heißt es in dem Paper:

If the emoji eventually will be encoded by the Unicode Standard, the authors will gain nothing from this apart from immortal geek fame.

Wir müssen an dieser Stelle nicht erklären wie das Eine mit dem Anderen zusammen hängt. Sieht man doch schon am Werdegang, ein Masterabschluss an der Charité in Epidemiologie, öffnet Türen in eine staatliche Stelle, dem RKI. Eine Stelle die durch Steuergelder finanziert wird und deren Kompetenzen in die Gestaltung eines Impf Emojis fließt.

Im Paper heißt es zur Begründung, weshalb dieses Impf Emoji zwingend existieren muss:

Das hat zum Teil damit zu tun, dass sie in den sozialen Medien nicht positiv dargestellt werden (z. B. ist das Spritzen-Emoji eine einfache Nadel, was für viele Menschen ein unangenehmes Bild ist). Wir argumentieren daher, dass das Impfen ein völlig neues Emoji verdient, um das Vertrauen in den Impfstoff zu vermitteln, und diskutieren einen Designvorschlag für ein geimpftes Emoji, das in der globalen Public-Health-Community Anklang gefunden hat.

Das RKI schreibt dazu, dass es ein Symbol der Hoffnung für den Schutz gegen ehemals tödliche Krankheiten darstellt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, doch diese wurde einem bei den Corona „Impfstoffen“ bereits genommen, denn die bietet weder einen Schutz vor einem schweren Verlauf noch gewährleistet sie einen Fremdschutz.

Vorschlag für ein Impf-Emoji, um die digitale Kommunikation zu verbessern.

Der “starke Arm mit dem Pflaster” kann 💉ersetzen und vermittelt die positive Botschaft: Geimpft bist du stark!

Was spricht für die Nutzung des Impf-Emojis?
👉 Der Arm als Grundlage mit dem Pflaster verkörpert Stärke und steht für die Vielfalt der Menschen
👉 Vereinfacht und unterstützt die Kommunikation
👉 Kommuniziert die Vorteile der Impfung auf spielerische Weise
👉 Verbessert das Vertrauen in die Impfung
👉 Vermittelt keine Angst vor der spitzen Nadel, sondern Mut
👉 Das “Spritze mit Blut” Emoji zum Impfstart gegen #COVID19 fanden viele Menschen unpassend
👉 Es gibt noch kein geeignetes Impf-Emoji 🤷
👉 Das neue Emoji stellt ein Symbol der Hoffnung für den Schutz gegen ehemals tödliche Krankheiten dar

❗ Es geht nicht nur um #COVID19: Das Emoji kann auch für andere Impfungen verwendet werden, die uns gegen die verschiedensten Krankheitserreger schützen.

Das Emoji wird als Vorschlag bei Unicode eingereicht.
Ziel: Der “starke Arm mit dem Pflaster” soll für alle weltweit plattformübergreifend zugänglich sein.

Mehr Informationen:
https://www.jmir.org/2022/4/e35786
.
.
.
.
.
#RKI #Emoji #Impfemoji #unicode #Impfen #Impfung #impfenrettetleben #impfenschützt


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

135 Antworten auf „Kostenloses Impfmarketing für die Pharmakonzerne – dank RKI. Die Botschaft: „Geimpft bist du stark!““

Ja, hab ich auch schon auf Twitter gesehen, es ist Kult… Obwohl es ja schon Emojis dafür gibt, mehr als genug…

🤢 – geimpft
🥴 – doppelt geimpft
😵 – geboostert
😨😱🤯 – aufgeklärtes, geboostertes Dummvieh

die Literaten gibt es auch: 🤮

habe das Paper jetzt nicht gelesen: haben die auch hinweg-erklärt warum Herzmuskelentzündung bei Menschen mit starken Armen besonders häufig ist?

der tripple-face-palm wäre zu entwickeln – aber der reicht ja auch schon lange nicht mehr

„Geimpft bist Du stark“ – da lachen ja die Hühner.
„Ungeimpft bist Du stärker“ – na logisch – da ist Dein Immunsystem noch in Ordnung liebes RKI.

Wenn man für Dummheit – die öffentlich gezeigt wird – Steuern zahlen müsste, dann hätten wir keinen Schuldenberg mehr hier in „dem gelobten Land“.

Warum „gelobtes Land“ – ganz einfach, weil es keine DEUTSCH-LAND, mehr gibt – es gibt nur noch ein
AUSLÄNDERLAND.

Ein LAND welches ausgebeutet wird von der massenhaften Einwanderung von AUSLÄNDERN.

Richtig Sandra, aber welche Ursache hat dies ? Die Flutung DE’s mit ausländischen Leuten ist ja nur ein kleiner Teil eines gezielten großangelegten Planes gewisse Völker zu ermorden, die Weltherrschaft an sich zu reißen, und alle übrigen Völker zu versklaven und der Neuen Weltordnung Satans (NWO/JWO) einzugliedern. Es kommt weil wir in Wirklichkeit von ultrareichen Wahnsinnigen, von Serienvölkermördern, Kinderschändern, abartigsten Gestalten und ultradiabolischen Satanisten regiert werden, über welche die meisten sogut wie nichts wissen. Allein wenn man deren Grundsätze ließt sollte jedem Gesunden klar sein, dass solange auch nur einer dieser Dämonen etwas in dieser Welt zu sagen hat, alles zwangsläufig in vollkommenem Elend und Weltuntergang enden muss. Auch der Corona-Betrug und die weltweite Vergiftung und Folterung der Menschen ist nur ein Teil dieses Gesamtplanes deren Verursacher von den Medien geschützt schön weiter im Dunkeln bleiben. rlu.ru/2XOzH Nur wenn diese Fakten, sprich das Wissen darüber, dass eine uralte fanatische Kinderschändersekte und faktisch Mafia, (welche sich durch alle Arten von Betrug, Erpressung, Mißbrauch, Inzucht, Raub, Mord und Identitätsdiebstahl seit ewigen Zeiten am Leben hält), sich rein zur Tarnung und Schutz vor strafrechtlicher Verfolgung den Deckmantel einer Religion übergezogen hat, endlich der Masse bekannt wird, nur dann kann man das Gesamtübel überhaupt erst erkennen und auch erfolgreich bekämpfen. Den meisten ist die Dimension des Problemes mit dem die Menschheit derzeit konfrontiert ist aber leider noch gar nicht gewahr.

Ja, Franz Uhland, alles stimmig was Sie hier schreiben. Absolut!

Bei der 100 Sitzung vom C-Ausschuss wird bereits berichtet, dass Moderna eine Notfallzulassung für einen HIV-Virus plötzlich erhalten hat…….die nächste Gen-Spritze steht schon in den Startlöchern. Bei 20 Minuten erklärt dies eine Frau Kämmerer (Human-Zell-Immunbiologin). Da zieht es Dir wirklich langsam die Socken aus, was hier schon wieder vorbereitet wird. Ein Schmierentheater ohne Ende, ohne ENDE!

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-100-DE-Odysee:d

Früher gingen wir ins Kino um einen Horrorfilm anzusehen. Jetzt brauchen wir nicht mehr ins Kino gehen, denn der Horrorfilm ist bereits zur Realität geworden. Tagein – Tagaus werden wir mit negativen Nachrichten überflutet, ob es per Zeitungen oder per TV erfolgt. Da hilft nur das TV ausschalten und keine Zeitungen mehr kaufen.
Wer noch DVD-Filme hat, der hat noch die Möglichkeit sich schöne, lustige Serien/Filme anzusehen. Ein DVD-Abend mit Freunden – das hatten wir doch seit den 80iger Jahren immer mit viel Freude organisiert und umgesetzt. Wir hatten Spaß, eine Mords Gaudi und der Zusammenhalt war vorhanden.

Kehren wir wieder in die Zeit zurück, dort haben wir dass Positive gelebt. Niemand hat dass Recht uns in die Negativität zu treiben. Niemand.
Wir sind für unser Leben Selbst verantwortlich und ich lasse mich nicht für dumm verkaufen. Dieses perfide Spiel habe ich schon lange durchschaut.
Leider schlafen noch sehr, sehr viele – wenn Sie nicht bald erwachen, dann ist es für diese Menschen zu spät!

Lasst Euch doch nicht dauernd als Versuchskaninchen missbrauchen. Ihr seid Menschen.

Es geht nicht um die Gesundheit, es geht um Geld und Macht.

Für den Sch… haben sie Geld, unser Geld. Anstatt sich um die Sicherheit der Impfstoffe zu kümmern, schmeißen sie das Geld für Werbung raus. Da bleibt dann keins mehr um sich um die eigentliche Aufgabe zu kümmern.

Ich stimme hier der AfD zu: Steuergeldverschwendung gehört als Straftatbestand ins StGB aufgenommen. Wobei hier ja auch schon Untreue ausreichend wäre.

Dass man dafür ein Studium abgeleistet haben muss ist der nächste Aspekt. Ist derjenige der so ein Emoji „erfindet“ nicht ein bißchen überbezahlt? Ganz ehrlich: was ist das Besondere daran? Das ist doch popelig einfach, sowas zu „erfinden“.

Als nächstes könnten sie doch mal ein Emoji erfinden was einen Impfgeschädigten darstellt. Das dürfte aufgrund der Tatsache der Vielzahl an Nebenwirkungen schon schwieriger werden, mit einem kommt man da vermutlich nicht aus.

Das Wichtige daran ist ja nicht die „Erfindung“ des Emojis, sondern das Formulieren von anschließendem Drumherum-Blabla, um das Ding entsprechend zu verkaufen. Dafür braucht man ein mehrjähriges Studium. Erinnert irgendwie an das, was so im Bereich Moderne Kunst abgeht…

„Anstatt sich um die Sicherhet der Impfstoffe zu kuemmern“ geht hier an die falsche Adresse,denn dafuer waere nicht das RKI sondern das PEI zustaendig.Letztens ist das aber nahezu egal, denn weder kommt das RKI seinen Aufgaben nach (was man u.a. daran erkennt, dass wir bis heute keine repraesentativen Basline Studien zum Infektionsgeschehen noch aussagekraeftige Zahlen zur Unterscheidung zwischen „an“ und „mit“ Covid-19 verstorben, noch Zahlen ueber die Zahl smptomatischer „Covid-19 Faelle“ in dden Krankenhaeusern, noch Zahlen darueber, wie viele „Covid-Patienten“ in den Krankenhaeusern *wegen* und nicht nur „mit“ Covid eingeliefert wurden) noch tut das PEI wozu eseigentlich verpflichtet waere (keine „Chargen Kontrolle“ der Covid-Impfstoffe, Sicherheitsberichte erscheinen immer unregelmaessiger und enthalten immer weniger konkrete Informationen, Abrechnungsdaten von KRankenhaeusern und Krankenkassen werden nichtin die Schaetzung/Berechnung von Impfnebenwikungen einbezogen, …). Und damit der ganze Umfang dieser katastrophalen Zustaende nicht so auffaellt, wurden mittels „MedVBVSV“ wichtige Vorschriften des Arzneimittelrechts fuer die „Corona-Impfstoffe“ ausser Kraft gesetzt. So duerfen auch abgelaufene Impfstoffdosen in Verkehr gebracht und verimpft werden, Haftungsbestimmungen werden teils ausser Kraft gesetzt, es muss keine Chargenpruefung durch das PEI mehr stattfinden, die Einfuhrbestimmungen fuer Arzneimittel wurden fuer Covid-Imstoffe aufgeweicht, …
Diese Aufweichung der gesetzlichen Bestimmungen fuer Covid-Impfstoffe sollten eigentlich nur bis zum 31.5. gelten, wurden aber von unserer Bundeesregierung bis zum 25.11. verlaengert (und werden moeglicherweise auch noch deutlich darueber hinaus verlaengert, sollte die „Pandemie“ bis dahin nicht endgueltig fuer beendet erklaert werden, und das wird bei den bereitsbestellten Impfstoffmengen wohl ehernicht passieren):
https://corona-blog.net/2022/04/10/669-millionen-impfdosen-wurden-bis-2023-bestellt-gesetz-wurde-geaendert-nun-koennen-abgelaufene-impfstoffe-weiter-verwendet-werden/
Und damit sie Sache mit den abgelaufenen Impfstoffdosen nicht so auffaellt, hat BioNTech (ohne Aenderungan Herstellung, Rezeptur oder Produktionsverfahren) nun abermals die Haltbarkeitsdauer seiner Impfstoffe um 3 Monate verlaengert (nicht zum ersten mal) …

Aber von all dem bekommt man natuerlich nur als „Verschwoerungstheoretiker“ etwas mit, weil ausnahmslos *alle* Mainnstreammedien dazu weitgehend schweigen und *nichts* davon veroeffentlichen (sind das doch alles unbedeutende Formalienn, die die normale Bevoelkerung nicht interessieren muss, solange sie sich nur brav regelaessig eine neue Impfdosis verpassen laesst …).

„Ich stimme hier der AfD zu: Steuergeldverschwendung gehört als Straftatbestand ins StGB aufgenommen.“

Wie wär’s, wenn das Verletzen des Grundgesetzes (oder auch nur der Versuch) genauso ein Straftatbestand wäre? Ist nämlich bisher keiner – erstaunlicherweise.

„gubernative Verantwortlichkeit“ – Wie war das doch mit der „putativen Notwehr“ des Agenten-‚Polizisten‘ Karl-Heinz Kurras ?! Immer so, wie es gerade paßt.
So wird mit „Recht“ hantiert.
In dubio: cui bono ? Möchte ich fragen, nicht also ‚pro reo‘.

Gubernativ von lateinisch gubernare „steuern, das Steuerruder führen“, gemeint ist also die nautische Verantwortlichkeit – vor Gericht befindet man sich ja ebenso wie auf hoher See in Gottes Hand und der Guber ist ein Steinbruch in der Schweiz..

‚Kybernetik‘ hat die gleiche Wortwurzel.
Was macht man auf einem Schiff, wo Kapitän*in, Steuermann/-frau und der Großteil der Mann-/Frauenschaft den Verstand verloren haben, zumindest so tun als ob ?

Am 2. Juni 1967 tötete der IM und zugleich Polizist Kurras den Studenten Benno Ohnesorg mit einem gezielten Schuß in den Kopf. Näheres dazu hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Heinz_Kurras
https://www.deutschlandfunk.de/mordfall-ohnesorg-die-rolle-der-stasi-im-kurras-komplex-100.html
https://www.deutschlandfunk.de/karl-heinz-kurras-der-todesschuetze-von-benno-ohnesorg-ist-100.html
Es wurde dreist der Begriff der „putativen Notwehr“ aus der Wiege gehoben.

Ebenso jongliert man aktuell mit dem Begriff der „gubernativen Verantwortlichkeit“, um die gezielte Zerstörung unseres Grundgesetzes zu bemänteln und den Schlafschafen schmackhaft zu machen.

WIR befinden uns leider aktuell keineswegs in „putativer“ (geglaubter, eingebildeter) Notwehr, .. sondern es ist die Realität, daß
speziell dafür ausgesuchtes Gesindel in „gubernativer *UN*Verantwortlichkeit“ unsere Verfassung tatsächlich zerstört.

Die Täter schreien: „Haltet den Dieb“, während sie den WHO-„Weltpandemievertrag“ durchziehen.

Vielen Dank für Ihren obigen Link wo auf Seite 5 die deutsche (Rechts?) Linkslage erläutert wird: Siehe:
„Das übergeordnete Prinzip der gubernativen Verantwortlichkeit“ ! Mahlzeit !

Danke Lilly, und hier noch etwas was vieleicht viele hier nicht wissen.

Der § 130 StGB der unter anderem die sog. „Holo-Leugnung“ unter Strafe stellt ist ganz offiziell nachlesbar illegal und verstößt voll und ganz gegen die Menschenrechte was auch ausdrücklich aus der Menschenrechtskonvention hervorgeht, siehe:

Meinungsverfolgung ist ein Verbrechen gegen den Artikel 19
der Menschenrechtskonvention.
Der Artikel 19 lässt in uninterpretierbarer Eindeutigkeit
keine strafrechtliche Einteilung in „richtige“ und „falsche“,
„erlaubte“ und „verbotene“ Meinungsäußerungen zu. Dies wurde
vor Jahresfrist vom Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen, bei seiner 102. Tagung in Genf vom 11. bis 29. Juli 2011 noch einmal ausdrücklich betont, in einem alle Unterzeichnerstaaten — also auch die BRD – rechtsverbindlich verpflichtenden Beschluss :

„Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen
Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten
hinsichtlich der Respektierung der Meinungs und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein
allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder
einer unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse“
(Abs. 49 , CCPR/C/GC/34). (Zitatende)

Und aus Artikel 49 der Menschenrechtskonvention folgt sowieso – eindeutig und ohne wenn und aber: Meinungsverfolgung ist in jedem Fall ein Verbrechen gegen die Menschenrechte.

Liest sich wie ein April-Scherz. Bei den Impfnebenwirkungen, die wir momentan erleben, werden sich künftig vermutlich immer weniger Menschen impfen lassen. In den Impf-KZ werden die Menschen wie Zuchttiere geimpft. Es gleicht wirklich dem Abspritzen in den KZ.

C-Geimpft bist du krank oder tot!

Richtig: „Es geht nicht nur um #COVID19“

Wenn nur 5 Prozent an Infektionskrankheiten sterben – woran sterben die restlichen 95 Prozent!?

25 Prozent sterben an Krebs – wie wäre es also mit „Zero Krebs“!?

Ok – heisst „Vision Zero Oncology – Gemeinsam gegen Krebs“ – und das liest man auf deren Seite:

„Ist nach der Krise vor der Krise?

„Die Inzidenzrate ist moderat und die Belegung der Intensivbetten hält sich in Grenzen, weil rund drei Viertel der erwachsenen Bevölkerung geimpft sind (Hallo, letztes Viertel: Da geht noch was!). Also, alles gut und weiter, wie vor 2020? Bitte nicht! „Never let a good crisis go to waste“, empfahl schon der ehemalige Premierminister Großbritanniens Winston Churchill. Wir sollten uns diese Empfehlung dringend zu Herzen nehmen…

… Ganz ähnlich ist die Situation in der Onkologie. Mit rund einer halben Million Menschen, die jährlich neu an Krebs erkranken, und knapp einer Viertelmillion, die daran sterben, kann man auch hier von einer ‚Pandemie‘ sprechen.“

Da wären dann auch noch Herzkrankheiten – gepaart mit Diabetes und/oder Antipositas!

Ugur Sahin hat es doch bereits deutlich gesagt:

„… der eigentliche Wirkstoff des Vakzins, die mRNA, ließe sich „innerhalb von Stunden herstellen“. Die Herausforderung liege vielmehr in der Herstellung der Nanopar­tikel…“

Und die Nanolipid-Hersteller – u. a. die deutsche EVONIK AG (Partner von BionTech) – werden sicher die Krise nicht einfach enden lassen.

Corona war nur der Einstieg in diesen Impf-Wahnsinn!

Noch mehr als an Krebs sterben an Herzkreislauferkrankungen (letzteres ist mitdeutlichem Abstand die haeufigste Todesursache hierzulande). Wie praktiscch, dass die regelmaesssige Verabreichung der mRNA Impfstoffe das Risiko fuer Thrombosen, Herzentzuendungen, wtc. noch einmal deutlich erhoeht. Da an solchen EErkrankungen ohnehin schon diemeisten sterben, fallen dann die „Impftoten“ dazwischen gar nichtmehr so auf …

Das geht doch in eine ähnliche Richtung wie diese Superhelden-Werbung für die Kids.
Und sogar die Fielmann-Werbung mit dem kleinen Jungen und seiner dicken Brille, die ihn stark macht, sehe ich persönlich als Teil dieser Vorbereitung darauf, dass wir es irgendwann als selbstverständlich hinnehmen, uns mit „Hilfsmitteln“ aufzupimpen.

Mein Verdacht ist, dass es so Schritt für Schritt dahingehen soll, dass wir uns Chips implantieren lassen oder solche Dinge.
Erst ist der Bluttest noch im Labor (siehe neues WEF-Video zur verpflichtenden Blutabgabe vor Reisen mit geplantem Start diesen September), dann findet der Bluttest vielleicht am Körper, und irgendwann direkt mit einem Chip im Körper statt.
Und wenn was am Blut (angeblich) „nicht stimmt“, gibt es eben Pflichten zu entsprechenden „Behandlungen“. Medikationen, Impfungen, was der WHO dann eben gerade notwendig erscheint.

Wer wird schon Nein sagen können, wenn irgendwann das unmoralische „Angebot“ gemacht wird: Lass Deinem Kind diesen Chip implantieren und es wird zum (angeblichen) Mathe-Ass in der Schule.
Oder noch besser: Lass Dir diesen Chip implantieren, und Du bekommst einen super bezahlten Job.

Die meisten werden mitmachen und damit wird der Druck auf alle erzeugt.

Die meisten werden es auch glauben, wenn man solche Behauptungen aufstellt, selbst wenn man gar nicht wirklich intelligenter wird (Taschenrechner sind auch nicht intelligent!! Und wenn mein Hirn dann rechnet wie ein Taschenrechner, bringt das keinen Vorteil, weil ich auch einfach den Taschenrechner benutzen kann – echte Intelligenz wäre etwas anderes.)

BBC jubelt über „Innovation“: Mit implantierten Mikrochips kann man jetzt bezahlen!

Während kritischen Menschen die Haare zu Berge stehen und die Gänsehaut kommt, freuen sich nun Massenmedien über die tolle Innovation. Menschen müssen nur gechippt werden, schon können sie im Geschäft problemlos bezahlen. Das ist die neue Welt, die sich Klaus Schwab nach seinem Great Reset wünscht – und es ist die neue Welt, welche die Vereinten Nationen mit ihrer Agenda 2030 schaffen wollen. Nur: Ohne Bargeld, gechippt wie ein Tier, wird der Mensch Sklave werden und Sklave bleiben.

https://report24.news/bbc-jubelt-ueber-innovation-mit-implantierten-mikrochips-kann-man-jetzt-bezahlen/

@Great Reset

Ja da haben Sie natürlich recht, aber wie viele Menschen begreifen das ? Und wieviele werden wieder brav über das Stöckchen springen, welches die JWO/NWO Planer ihnen hinhalten ?

In Wirklichkeit muss es nicht „Nur geimpft bist du stark“ sondern „Nur mit Wissen, echtem Hintergrundwissen, bist du stark“ heissen. Ich habe in nachstehendem Strang mal einen Gastbeitrag geschrieben, welcher Infos enthält die so sonst kaum mehr irgendwo zugänglich sind. Jedem der etwas Zeit und Muße besitzt, kann ich nur dringenst empfehlen sich diesen einmal durchzulesen. Siehe: https://corona-blog.net/2022/04/14/wirhabenmitgemacht-wird-bei-der-welt-thematisiert-kurze-zeit-spaeter-wird-der-artikel-geloescht/

Ihnen kann geholfen werden … einfach ‚Bill Gates begeistert sich für die elektronische Tätowierung‘ in google eingeben.

Klar, das ist mir ja auch bekannt, vielleicht war mein Post missverständlich. Es ging mir mehr darum, dass auch diese kleinen Dinge wie etwa diese neuerliche Fielmann-Werbung eben Teil der Vorbereitung solch einer „Chip“-Welt zu sein scheinen.
Es soll uns normal und natürlich vorkommen.
Aktuell fänden viele es sicher nocht befremdlich, wenn man ihnen sagen würde, sie bekämen einen Chip implantiert. Wahrscheinlich aber bereits deutlich weniger als noch vor der „Pandemie“.
Und jetzt schafft man eben z.B. über Fielmann erst einmal so ein Pseudo-Bewusstsein dafür, dass wir ja schließlich auch bei Brillenträgern ganz selbstverständlich technische Hilfsmittel am Körper akzeptieren, dadurch stärker(!) werden usw.
Und das geht dann Scheibchen für Scheibchen weiter.

Es lag mir fern, Ihnen zu nahe zu treten, doch Sie schrieben ‚Mein Verdacht ist, dass …‘ und diesen Verdacht wollte ich nur erhärten. Hätten Sie geschrieben ‚Ich weiß, dass, …‘ hätte ich nicht reagiert.

Ich war gestern in Stuttgart, das erste Mal seit Ende der Maskenpflicht. Mein Ziel, morgens um 7.30 Uhr, war die Markthalle, der Feinkosttempel im Städtle. Auf dem ca. 500 m langen Weg vom Parkhaus dorthin traf ich in den um diese Zeit noch menschenleeren Straßen nur zwei maskierte Ehepaare. In der Markthalle empfing mich ein Maskenmeer. Auf dem dahinter liegenden Wochenmarkt im FREIEN ebenso.

Zurück war ich noch bei einem Bäcker in einer auf dem Weg liegenden Stadt, dasselbe Bild, was hier allerdings dazukam war, dass alle draußen warteten, obwohl keine Kundenbegrenzung mehr gefordert war. Die unmaskierten Verkäuferinnen mussten die Zauderer hereinwinken … es waren mehr Verkäuferinnen im Laden als Kunden.

Ich gehe davon aus, Maskenträger sind geimpft. Dennoch haben sie Angst. Deshalb tragen sie eine Maske. Und haben immer noch Angst. Sie fürchten inzwischen die Luft als solche. Die Maske ist zum Fetisch geworden.

Hätte nun z. B. in der Markthalle ein Stand einen Chip oder eine elektronische Tätowierung angeboten, verbunden mit Gesundheit, Schutz vor was auch immer, sie hätten ihn gestürmt, sie hätten sich darum geschlagen.

Ich wohne auf dem Land, bei uns ist die Maske auch weiterhin allgegenwärtig, nur sind einfach weniger Menschen unterwegs. Die schiere Masse gestern hat mich die traurige Realität erkennen lassen. Das Kollektiv wurde durch Schüren von Panik zu einer willfährigen Herde, die jedes von Ihnen in Aussicht gestellte Scheibchen dankbar annehmen wird.

Dummheit kennt keine Grenzen!
Ich schlage vor, das gleiche Emoji – aber
über den Bild eine Totenkopf.
Das wäre für den Impfschaden!

Ich empfehle diesen Pappnasen, sich nun auch praktisch das Brett vor den Kopf zu nageln, was sie doch schon seit geraumer Zeit erahnen lassen.

@ J.P.G. 16. April 2022 um 19:19
„Ich empfehle diesen Pappnasen, sich nun auch praktisch das Brett vor den Kopf zu nageln“

Da helfe ich gern ehrenamtlich nach…, denn es ist zu vermuten, dass die selbst das nicht auf die Reihe kriegen…

„Die Dinosaurier sind ausgestorben, weil sie sich falsch entwickelt haben – zu viel Panzer, zu wenig Hirn“
Dieser Sponti-Spruch der 1980er-Jahre trifft offenbar auch auf die Menschheit zu…

Mein Vater erinnerte mich von Kind auf immer an das: ‚Ultra posse nemo obligatur‘ ! So wird ‚jemand‘, der nicht photographieren kann, auch mit der besten Kamera nichts zustande bringen. Wer ist dieser ‚Jemand‘? The Self and Its Brain – Karl R. Popper, John C. Eccles.

*denksportaufgabe off topic*:

welcher mediziner glaubt allen ernstes, dass ein organismus gesund ist, wenn ein permanenter stressfaktor im „hintergrund“ schon grundlegende stoffwechselprozesse auf niederigster ebene rund um die uhr korumpiert ?

bin gespannt, ob sich die feuerwehr von der politik abwimmeln lässt, oder ob sich weitere fragen hinsichtlich der belastungssituation berlins formulieren lassen.

Werbung heißt, die Menschen glauben machen, ein fauler Apfel sei ein guter Apfel. Wir sehen ja, wie die Menschen dumm sind und alles glauben. Sie nehmen freiwillig das Gift und bilden sich ein, sie seien stark. Da lobe ich mir den guten alten Popeye mit seiner Dose Spinat – macht zwar auch nicht stark, aber immerhin gesund. Popeye fand ich damals sehr lustig und ist heute noch lustig.

Das ist ein Parteiabzeichen!

Wer das Zeichen trägt, gehört zu den Impffaschisten, der Elite der Gesellschaft!!! 😉

Haben wir alles schon einmal in Deutschland gehabt!

@ Geoffrey

Ein Freund hat sich das „Pflaster“ als „weißes Tattoo“ stechen lassen,
kurz bevor die EU weitestgehend alle Farben verboten hat!

Wir lachen uns jedes mal beim anschauen alle schlapp…

Elite? Die Faschisten regierten 12 Jahre, die Impffaschisten regieren höchstens 2 Jahre. Das hatten wir noch nicht. Die Zeit wird vorübergehen, dann ist wieder Ruhe im Karton. Parteiabzeichen, bzw. Emojis zielen auf Gefühle und niedere Instinkte ab, die notwendig sind, wo keine Argumente vorhanden sind. Das ist also etwas für „starke“ Idioten. Wer stellt sich schon mit Idioten gleich? Das Emoji wird’s richten.

Ufff…
„…die das Zeichen tragen…“
Könnt ihr mal bitte damit aufhören, bei der hohen Verdichtung von „Zufällen“ steuert man ja gleich wieder in die nächste Paranoia!
By the way, die Prophezeihungen von Nostradamus lassen sich keinem spezifischem Jahr zuordnen, es gibt in Visionen keine Zeit und große Teile davon sind sind völlig falsch übersetzt.
Französisch umschreibt noch heute die eigentliche Bedeutung, Altfranzösisch – die Sprache Nostradamus‘ erst recht, man wurde zu seiner Zeit mit einem Maximum an ausgeklügelter Spitzen und äußerst niveauvoll zu tiefst beleidigt, im 16.Jahrhundert war das eine Form der Kunst!

In meinem größtenteils geimpften Bekanntenkreis hat fast jeder mehrere Tage starke Schmerzen im Oberarm verspürt. Bei einer Kollegin hat sich die Einstichstelle für viele Wochen entzündet. Aber es ist ja nur ein Pieks. Wir werden alle wie kleine Kinder behandelt und entmündigt.

ich bin es mitlerweile gewohnt, für wahrheiten, die keiner wissen will, gebannt zu werden.

es tut mir um all die menschen leid, die in den letzten jahren sterben mussten, weil in deutschland bei unbequemen wahrheiten, welche die eigene erkenntnis übersteigen, weggeguckt wird anstatt sich selber zu informieren.

nochmal meine frage: glaubt irgendein mediziner ernsthaft behaupten zu können, das grundlegende stoffwechsleprozess, die rund um die uhr durch äussere stressfaktoren korumpiert werden, zu einem gesunden organismus führen?

und für das feststellen des löschens und das nach schreiben verbrennen mir die koteletts auf dem herd.. ich bin halt kein TEILZEIT_MENSCH

und es bereitet mir keine genugtuung zu wissen, dass es den grössten teil der weggucker selber erwischen wird.. es ist nur eine frage der region, der zeit, und der wirkung von physik auf den körper.

Antwort auf Ihre nochmalige Frage
Die WHO definierte 1948 Gesundheit wie folgt:

„Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Sich des bestmöglichen Gesundheitszustandes zu erfreuen ist ein Grundrecht jedes Menschen, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung.“
Wie sagte doch Wolfgang Schäuble: ‚Wenn die Behandlung einer Krankheit mehr schadet als die Krankheit selber, dann muß man mit der Behandlung aufhören.‘
So einfach werden Definitionen und Meinungen spitzfindig ins Gegenteil verdreht, wenn es um Macht und Geld geht, nicht aber um Gesundheit !
Und die ist nicht ‚patentierbar‘ . . . !

Setzen wir dem doch mal etwas gefühlte „Real-Realität“ entgegen.
Gut, mein Kaff ist mit knapp 70.000 Einwohnern natürlich nicht repräsentabel für ganz Deutschland, ABER ich war heute beim Einkaufen und siehe da, ein völlig anderes Bild wie noch vor einer Woche!
Maskenträger bei großzügiger Schätzung unter 20%, im Supermarkt ist es jetzt genau umgekehrt, nur noch vereinzelt Maskenträger zu sehen.
Mehrere wildfremde Menschen schauen dich zweimal an, lächeln dir dann ins (offene) Gesicht und grüßen dich einfach so, nice!
Das kann sich natürlich wieder schnell ändern, was nämlich auffällt ist das diese Öffnung auch wieder irgendwie geplant ist, es findet mehr oder weniger überall statt, etwas arg merkwürdig 🤔
Wir sind allerdings nahe dran die Oberhand zu gewinnen, es gibt etwa 50% der Staatsgläubigen und etwa 40% die dem Staat gegenüber kritisch sind.
Leute – 40% Kritiker sind wirklich viel!
Da braucht man sich nicht wundern das jetzt kindische Emoj’s helfen sollen das Gesicht und den Schein zu wahren.
Man kann das auch zumindest als Anzeichen von Verzweiflung werten, das aufgeblasene Theater um die angeblich geplante „Entführung“ von Gesundheitspsychpath Lauterdings ist ja ähnlich lächerlich…

…vielleicht ist die luft auf dem land besser , aber hier in der großstadt in BW sind es immer noch 85-90% leute mit dem gesslerhut in der fresse unterwegs. geschätzt deutlich junge bis 25 jahre und danach ab so 55 jahre aufwärts die dem masochismus frönen… manch einer geht mit dem ding in der fresse in den laden und lockert dann bis unter die nase, aber so recht traut man(n) den braten der freiheit nicht…

Ich finde wirklich interessant, was Sie berichten, und es macht etwas Hoffnung.
In meiner Großstadt zeigt sich leider noch immer das andere Bild (meistens alleine ohne Maske im Geschäft, höchstens mal ein oder maximal auch zwei Leute ohne).

Darf ich daher nachfragen, ob Sie die Gegend ein wenig eingrenzen möchten? Und könnte es sich um Ostdeutschland handeln? Ich las neulich, dass dort die Staats-Kritik (Misstrauen, Schein-Demokratie,…) tatsächlich weiter verbreitet ist.

In meiner Stadt haben rund 30% die Grünen gewählt, muss man da noch viel erklären?

@Georg

Ja mein Beileid für Ihre Stadt. Wer überhaupt noch zu den sog. Wahlen geht, der zeigt damit, dass er noch gar nichts begriffen hat.

Wenn man Ihnen sagt, dass Sie die Wahl haben zwischen sich AstraZeneca, ModeRNA, Johnson&Johnson, BioNTech spritzen lassen oder sich gar nichts von dem Zeug spritzen zu lassen, wofür entscheiden Sie sich ?

Als aufgeweckter aufgeklärter Mensch, mutmaßlich dafür sich richtigerweise GAR NICHTS von dem Dreck spritzen zu lassen.

Und wenn man Ihnen sagt, dass Sie die Wahl haben zwischen
die Grünen wählen, die Linke, die SPD, die CDU, die FDP oder die AFD, oder aber gar keine davon zu wählen, wofür entscheiden Sie sich dann ?

Tja, und leider begreifen viele Menschen es an dieser Stelle eben leider dann nicht, dass das Prinzip genau das gleiche ist wie bei den mRNA Impfstoffen. Es wurde doch hier früher schonmal deutlich gesagt.

Wählen gehen ist dem System eine Rückmeldung über den Grad des eigenen Unverstandes zu geben. Es ist die „Rückmeldung der Doofen“.

Die Herrscher wissen genau, das Volk sind zahlenmäßig viele, sehr viele Menschen, und wenn diese den Betrug und die Ausbeutung in Masse erkennen und sich zusammenschließen täten, hätten sie (die Herrscher) ein Problem. Daher geben sie (die Herrscher) verschiedene Trottelmodelle vor wie:

Grün: Wir rauben euch aus und ermorden euch Rot: Wir vergewaltigen euch nur, und ermorden dann fast alle : Schwarz : Wir tun das nicht, sagen aber ehrlich das wir immer lügen und Mörder sind: Gelb: Wir sind noch krimeneller, und mörderischer, aber zudem viel kompetenter als die anderen usw.usw.

Und zwischen dieser „tollen Auswahl“, SOLL der Bürger nun auswählen. Wer darauf einsteigt und mitmacht zeigt damit bereits dem System seine völlige Verblödung und den totalen Unverstand selber an. Denn, wer auch nur halbwegs bei Verstand ist, würde sich niemals für irgendeine dieser ihm nur Ungutes verheißenden sog. „Parteien“ entscheiden, sondern diese komplett boykottieren und niemals als Autoritäten anerkennen.

Die Herrscher planen ja immer, welche Schweinerei sie noch durchsetzen können gegen das dumme (aber im Masse potentiell gefährliche) Volk. Und dazu müssen sie viel recherchieren und spionieren, was Zeit und Mühe kostet. Denn sie wollen vorab die Stimmung im Volk erkennen und einschätzen können und möglichst die Hirne der Leute dumm und unverständig halten. Daher auch 24/7 Beschallung mit Lügen und Betrug. Wie aber herausfinden wie gut die Propaganda wirkt, und ob die Leute dadurch bereits ausreichend verwirrt und doof gemacht sind, dass man eine noch größere Schweinerei gegen dieses Volk (bspw. dessen Ermordung), ohne Gegenwehr erwarten zu müssen, durchziehen kann ?

Ganz einfach: Wahlen ! Und an der Wahlbeteiligung (wieviele Leute sind so dumm teilzunehmen – d.h. billigen diesem Verbrecherregime BRD immer noch irgendeine Legitimation zu) und dem Abstimmungsverhalten der Teilnehmer ( wieviele sind schon wie dumm, oder wie weit aufgewacht ? Wer wählt grün, wer gelb, wer csu, npd etc) kann man dann sehr schön ablesen, wie effektiv die Propagandabeschallung und Umerziehung durch diese ist/noch ist, und ob Gefahr für das System besteht, oder ob alles „im grünen Bereich ist“ und man die nächste Stufe der Ausraubung , Ausmordung bedenkenlos starten kann.

Ich gebe freiwillig mein Geld ab ? NEIN !!!
Ich gebe freiwillig meine Rechte ab ? NEIN !!!
Ich gebe freiwillig meine Gesundheit ab und lasse mich „impfen ? NEIN !!!
Und auch beim nächstem Punkt: Ich gebe freiwillig meine Stimme ab – und versenke sie in einer Urne ? .. muss die vernünftige Antwort eines jeden Menschen der auch nur halbwegs bei klarem Verstand ist, logisch lauten -> NEIN !!!!

Das haben aber viele Deutsche immer noch nicht begriffen !!

D.h. es ist eine Rückmeldung der Doofen, das gehirngewaschene Volk rennt selbst zum Peiniger und kreuzt diesem brav an, welche dessen Lügen es immer noch glaubt, und welche Gehirnwäsche bei ihm (dem Volk) besonders gut verfangen hat.

(Genau wie bei der „Corona-Impfung“, selbes Prinzip, wo die geistig Unterbelichteten selber brav zum Schlachthof hinrennen und für ihre Todesspritze anstehen)

Es gibt durchaus Parteien außerhalb des genannten Zirkels.
Außerhalb des Zirkels sind auch Parteien dabei die eigentlich vieles von dem was sie sagen unterstützen.
Zumindest darf man darüber nachdenken.

Mir ist der „Denkzettel“ im Saarland von den Nichtwählern ebenso recht wie auch des hohen Anteil, den die unseriösen MainstreamMedien so gerne als „Sonstige“ herunter reden.

Nur so als Anmerkung nicht als Kritik zu verstehen.

Das sehe ich anders. Langfristig mag ein Nicht-Wählen-Zeichen wirksam sein, aber in der aktuellen Situation juckt es niemanden, wenn die Wahlbeteiligung sinkt, und dann haben Sie Ihre Stimme einfach anteilsmäßig auf all die verteilt, die Sie nicht haben wollten.
Auch wenn ich weder dieBasis noch die AFD für besser und integrer hielte, sollten sie wirklich an die Macht kommen (anscheinend wird dort jeder so lange bearbeitet, bis er sich fügt oder geht), ist es derzeit doch das probateste Mittel für ein Protest-Zeichen.

Also ich wohne in Södolfs Hoheitsgebiet und das mit den Grünen dürfte ähnlich sein. Allerdings würde ich sagen mittlerweile jeder 2. ohne.

Ich finde es Tageszeit abhängig. Normalerweise gehe ich spät Nachmittag/ Abend einkaufen. Aber vergangenen Montag war ich mal um die Mittagszeit unterwegs, da war ich auch ziemlich alleine.

@ william foster
@ Georg
Letzte Woche war ich in München, unsere „Haupstadt“ ist praktisch tot, kein einziger Biergarten trotz schönstem Wetter geöffnet, für Bayern völlig undenkbar, keine einzige Imbissbude geöffnet, Restaurantes stockdunkel und geschlossen, Englischer Garten leer, Odeonsplatz leer…
Daheim in der „Provinz“ drücken die Leute regelrecht raus und freuen sich spürbar wenn man ein kleines Schwätzchen mit ihnen hat…
Ja, die Großstädte sind verstockter, hier wirkt das Prinzip „in der Anonymität untergehen“ gleich doppelt.
Mein 70.000 Einwohner Kaff ist oft ein Indikator, als sogar bei uns die Montagsdemos gegen die Coronapolitik losgingen wusste ich – „Sie“ haben verloren, von eurer Drecks-Diktatur könnt ihr euch verabschieden, aus eurem großem Traum wird nichts…
Als unser „Södi“ plötzlich die übliche Radikaltour aufgab wusste ich, das ist der Cut, Deutschland hat einen seiner radikalsten Befürworter der Coronapolitik verloren, jetzt wird auch der Rüppelopa aus Stuttgard seine freche Goschn halten…
Politik ist eine Bitch, metaphorisch gesehen haben uns die Russen befreit, der Preis dafür ist allerdings zu hoch, aber der Ukrainekrieg setzt einen neuen Fokus und bietet den Hetzern einen Umstieg.
Wir haben nur eine Schlacht gewonnen, mehr nicht…

Schlacht gewonnen? Eine minimale vielleicht.
Die EU macht weiter, die WHO-Pandemie-Abkommen werden in trockene Tüchter gepackt, deshalb ist es jetzt still um Corona, denn sie haben ihr Ziel dann ja sowieso erreicht.

Lauterbach erwartet Rückkehr zu Masken im Herbst!

Im Herbst könnte nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) die inzwischen weitgehend aufgehobene Maskenpflicht in Innenräumen wieder eingeführt werden.

Die Lage werde sich dann wieder ändern, sagte er der «Bild am Sonntag». «Dann steigen die Fälle, dann gibt es wahrscheinlich neue Mutationen, oder die Fallzahl mit Omikron-Infektionen steigt stark. Deshalb müssen wir bis dahin das Infektionsschutzgesetz noch mal überarbeiten.» Es könne dann durchaus wieder nötig sein, das Maskentragen in Innenräumen zur Pflicht zu machen.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/lauterbach-erwartet-r%C3%BCckkehr-zu-masken-im-herbst/ar-AAWiqPr?ocid=msedgntp&cvid=2f4f5f7a2b5c491783ee52b7abdd21a8

Bei der Impfstoffentwicklung rechnet Lauterbach mit einem an die Omikron-Variante angepassten Präparat in etwa fünf Monaten. «Wir besorgen Impfstoff, der vor den Omikron-Varianten schützt. Den erwarten wir im September», sagte er. Als «bittere Enttäuschung» bezeichnete der Minister das Scheitern der allgemeinen Impfpflicht im Bundestag. «Nach einem guten Sommer kann uns die große Impflücke einen harten Herbst bescheren. Dann erwarten viele Wissenschaftler die nächsten Wellen.»

Lauterbach erwartet nicht nur die Rückkehr zu Masken.
Nein- er warnt jetzt schon vor einem neuen Killervirus !!
Woher der das bloß alles weiß ?

Sofern nicht bereits geplant ist, ein neu fabriziertes Killervirus freizusetzen, gilt für die hellseherischen Prophezeiungen des Klabautermanns:
„ALLES WAS LEDIGLICH WAHRSCHEINLICH IST, IST WAHRSCHEINLICH FALSCH.“ – René Descartes

Klabauterbach kaschiert sein Nichtwissen mit nur vermeintlich exakten Wahrscheinlichkeitsaussagen.

Ja, Oma G., woher er dass weiß? Ganz klar, weil er ja mit seinem tollen Freund B. Gates bereits Neues vorbereitet bzw. schon ausgeheckt hat.

Moderna hat eine Notfallzulassung erhalten über einen Impfstoff bezüglich HIV (Aids). Die Impfdosen werden schon produziert, dies ist der neue Virus.
Siehe Stiftung Corona Ausschuss – 100 Sendung.

Ein Schmierentheater – wie war es, Klabauterbach sollte entführt werden?
Der gehört nicht entführt – sondern lebenslänglich hinter Gittern.

Liebe Sandra,
man kann vieles aushecken und planen. Ob es dann auch wirklich so kommt “ steht noch in den Sternen !“

So viel Bullshit!
Gleichzeitig verkünden, dass man nun im Herbst einen Omikron-Impfstoff habe, der dann
(also dann endlich,
also natürlicherweise hinterher,
wie alle diese Impfungen immer erst hinterher,
da man erst während der Infektionswelle weiß,
wogegen ein Impfstoff entwickelt werden muss)
gegen Omikron wirken soll
und
Angst vor einer Killermutiation machen, die möglicherweise kommt.
(Und gegen die man dann wieder hinterher einen dafür wirksamen….usw…………………………………………………………….. .)

?

Ja geimpft ist man stark stark vor die Wand gelaufen & gut wieder abgeprallt für wie blöd halten die ihre Mitmsnchen ? mit dem piks wird es nicht besser & es kommt immer mehr raus

@ Walter Klein 16. April 2022 um 21:34
„für wie blöd halten die ihre Mitmsnchen ?“

Na, drei Mal dürfen Sie raten: Für SO blöd, wie die Menschen sind…
Im alltäglichen Wahnsinn ständig zu beobachten…
Und als „Mit“menschen bezeichne ich diese Monster schon lange nicht mehr, sie sind gleichgeschaltet verdummt, weil hirngeschädigt.

„Mit“menschen = Monster? Das ist Kriegssprache, weil sie entmenschlicht. Bei aller inhaltlichen Zustimmung, aber auch blöde Menschen sind Menschen. Wenn man anfängt auszugrenzen, egal von welcher Seite aus, treibt man den Keil nur immer tiefer in die Gesellschaft. Sollte die Verhinderung einer Spaltung der Gesellschaft nicht von der Aufklärung erklärtes Ziel sein? Man bedenke, daß wir alle Mitbürger brauchen, um diesem Wahnsinn Einhalt zu gebieten, also auch solchen, die bisher die Gen-Spritze als „nicht so schlimm“ angesehen haben.

@ Michael Schauberger 18. April 2022 um 9:50
„treibt man den Keil nur immer tiefer in die Gesellschaft.“

Wer aufmerksam beobachtet, erlebt, WIE tief der Keil bereits in der Gesellschaft steckt – ich glaube kaum, dass das noch zu steigern ist.
Nicht ICH „fange an“ auszugrenzen, ich wehre mich gegen die kriminelle Ausgrenzung von Nichtgeimpften, die sich durch die gesamte gehirngewaschene Gesellschaft zieht inklusive geistesgestörter PolitikerInnen aller Couleur.
Für mich sind solche „Menschen“ ent-menschlicht, da ihnen Verstand und Empathie völlig abhanden gekommen sind. Sie machen nicht mal vor Kindern und alten Leuten Halt! Und da mokieren Sie sich über meine Wortwahl, die den Zustand dieser zutiefst kranken Gesellschaft aufzeigt.
Der Hass und die Hetze gegen uns Nichtgeimpfte, uns als Nazis übelst beschimpfen zu dürfen, die wir komplett vom Leben abgeschnitten werden sollen, es größtenteils bereits sind, DAS ist „Kriegssprache“.
„Man bedenke, daß wir alle Mitbürger brauchen“ – dann bedenken Sie ruhig weiter,wenn es Ihnen hilft – ICH brauche solche Monster nicht…

Sie haben es schon wieder getan, sich wiederholt und sogar bestätigt. Die Intention meines Beitrages haben Sie ganz offensichtlich nicht einmal im Ansatz verstanden: Der Krieg beginnt in den Köpfen der Menschen, indem man Anderen die Existenzberechtigung, das Dasein, das Mensch-Sein abspricht. Genau das ist die Spaltung der Gesellschaft, und Sie sind ein Teil davon. Tut mir leid, aber da mache ich nach wie vor nicht mit, und ja, ich „mockiere“ mich so lange darüber, bis auch der letzte Mensch auf Erden (was dann freilich zu spät sein wird) kapiert hat, daß uns ein solches Denken nur weiter auseinander und sogar in einen Bürgerkrieg treiben kann. Wenn man andere Menschen erst einmal dämonisiert hat, dann fallen jegliche moralische Hemmungen, und Menschen tun anderen Menschen grausamste Dinge an. Man kann die Inhalte, die sie transportieren, verfluchen, niemals aber die Person, die dahinter steckt. Ein Dialog auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt muß möglich bleiben — immer! Oder zumindest das Anbieten desselben. Wenn man andere Menschen „Monster“ nennt, dann ist genau das aber nicht (mehr) möglich. Erst ein Messer in den Rücken rammen und dann diskutieren? Genau das tun die Medien aktuell in der Ukraine-Krise: Putin & Russen dämonisieren. „Halbe Pogrome“ gegen Russen haben wir jetzt schon (wieder!). Das macht mir Angst. Mir könnte es egal sein: meine Abstammung und Sprache sind nicht russisch, allerdings könnte die Stimmung umkippen (genauso wie bei Corona -> Ukraine) und die „Parameter“ passen dann auch auf meine Person. Oder auf Ihre. Heute Täter, morgen Opfer? Das geht schneller, als man denkt, wenn man in blinden Haß verfällt. Denken Sie bitte ein, zwei Nächte über meine Worte nach, bevor Sie antworten. Der „Klick“ kann etwas dauern.

@ Michael Schauberger 19. April 2022 um 6:04
„Denken Sie bitte ein, zwei Nächte über meine Worte nach, bevor Sie antworten. Der „Klick“ kann etwas dauern.“

Ich brauche nichtmal eine Minute, um über Ihre Wiederholungen nachzudenken… Ich befinde mich auch nicht in dem Alter, mich von Ihnen oberlehrerhaft aufklären lassen zu müssen.
Ihr „Dialog auf Augenhöhe“ – kann nicht funktionieren, wenn Sie vor lauter Buckeln gebeugte Untertanen vor sich haben… Ich besitze diese typisch deutschen Eigenschaften zum Glück nicht, Geduld und Toleranz bis zur Erniedrigung und Selbstaufgabe zu leben. Meine Empathie, mein großes Mitgefühl gilt allen Kindern und alten Menschen dieser Welt, die für Irr-Sinn gewissenlos geopfert werden. Und da kommen Ihre „Menschen“ ins brutale Spiel:
Die Kinder befinden sich in den Fängen der Coronazi-Sekte, die durchaus vergleichbar mit anderen bekannten Sekten agiert. Und diese Sekte wird hauptsächlich von gewissenlosen und gänzlich empathielosen LehrerInnen und Eltern getragen. Diese Sadisten hätten im Verbund mit ihren entsprechenden Verbänden genügend Macht und Möglichkeiten gehabt, die Kinder zu schützen, statt sie auf dem „göttlichen Corona-Altar“ zu opfern. Ich habe für diese elenden Kinder- und Altenquäler nur Verachtung. Und: Mir ist es völlig wurscht, ob Sie meine Aussagen akzeptieren bzw. ablehnen: „Sie haben es schon wieder getan, sich wiederholt“, jawoll Herr Oberlehrer, und ich werde „es“ auch weiterhin tun…

Ich habe Ihnen die Hand gereicht, Sie haben Sie ausgeschlagen. Sie sind „durch“, da kann ich nicht mehr helfen. Leben Sie wohl, mit all Ihrer „Überzeugung“. Ich bin da raus.

Oh, und Ihre Homepage strotzt nur gerade so vor „Vertrauen“, läßt sie sich nicht ohne JavaScript aufrufen. Keine weiteren Fragen, Euer Ehren.

„Meine Empathie, mein großes Mitgefühl gilt allen Kindern und alten Menschen dieser Welt, die für Irr-Sinn gewissenlos geopfert werden.“ — Da bin ich voll bei Ihnen, bitte mißverstehen Sie mich da nicht! Auch ich empfinde es als Kindesmißhandlung wie auch ein Sterben in einer Einzelzelle (de facto), insbesondere bei dementen Menschen, wenn man sie ihrer sozialen Kontakte beraubt. Aber: Es täte mir *niemals* einfallen, andere Menschen, aufgrund ihrer Panik oder ihrer Irrationalität, als „Monster“ oder „Unmenschen“ zu bezichtigen. Bitte tun Sie das nicht, denn das ist, wie gesagt, ein großer Schritt in Richtung Bürgerkrieg. Damit ist niemandem geholfen. Ich will keinen Krieg, egal, aus welcher Richtung. Sie?

@Brigitte Breidenbach
Die waren schon immer so:
„Und da du lebensgefährlich bist, da man in deiner Nähe nicht an der Wahrheit haften kann, ohne eine Kugel in den Rücken oder Dreck ins Gesicht geschmiert zu bekommen, habe ich mich entfernt.“ – Dr. Wilhelm Reich, ‚Rede An Den Kleinen Mann‘.

Für manchen ist jeder Wolf im Schafspelz eben ein Schaf. Zudem findet sich auch die Einstellung, der Wolf sei Vegetarier.

Ja, wir sind zutiefst gespalten !
Auch ich hatte eine Riesenwut und Hass auf die bösen Übeltäter. Ich musste lernen: Hass schadet nur mir selbst.

Ich habe das für mich so gelöst:
keinerlei Diskussion, keine Belehrung mehr, keine Verachtung..
Ich weiß dass die 2 „maskierten“ Damen die vor mir maskenloser zurückgewichen sind- in Wirklichkeit nette Menschen sind.
Ich hole weiterhin Essen in meinem Lieblingslokal da ich weiß, dass sie nicht anders handeln konnten aus Sorge um den Existenzverlust der Großfamilie.
Ich diskutiere nicht mehr mit meinen „Kindern“ um sie zu belehren.
Gib Anderen nur Ratschläge wenn sie Dich darum bitten !“
Mein Schwiegersohn hat mich gestern um Pflanzen- Dünge- Hilfe gebeten. Gerne !

Auch Lauterbach ist wohl “ geistig nicht so gesund “ wie man es jedem Menschen nur wünschen kann..

Ich weiß , dass grausame Dinge passiert sind und passieren mit Kindern und Alten und vielen mehr..und es macht mich unendlich traurig. Konnte vor Sorge nicht mehr schlafen …
Habe meine Tochter angefleht sich nicht die 2. Im pf ung geben zu lassen..bin fast verrückt geworden vor Angst.

Habe immer noch sehr große Angst , dass bei meinen ge im pf ten Kindern + Verwandten doch noch mal „Neben wirkungen“ auftreten können.
Habe versucht aufzuklären, zu warnen- bin dabei fast verzweifelt. Es hat nichts genützt.
Irgendwann musste ich erkennen, dass ich weder meine Kinder noch Enkel schützen kann- noch andere Menschen die ich liebe.
Jetzt habe ich akzeptiert- und das war das schwerste Lernprogramm was ich je durchlaufen habe- dass es ist wie es ist und hoffe und bete, dass das Blatt sich auch mal wendet und alles besser wird bzw alles gut bleibt. Die abgelehnte I….f pflicht war doch schon mal ein Anfang.

Ich brauche mir keine Vorwürfe zu machen da ich ALLES versucht habe um Unheil abzuwenden.
Auch meine liebe Nachbarin z.B. die ich vor 2 Jahren schon gewarnt hatte. Sie hat sich 3 x im pf en lassen und hat richtig schwer C bekommen.
Mein Vater sagte auch:
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich !

Jeder ist für sein Schicksal verantwortlich und ja- man kann auch sterben ! Auch damit musste ich mich auseinander setzen. Es geht auch um die Akzeptanz des Todes ( fällt mir immer noch schwer- bes. was meinen eigenen Tod betrifft.
Habe in den letzten 5 Jahren meine „kleine“ Schwester, meine Mutter, meinen Mann, meine Schwiegermutter, 2 Cousins + nette Bekannte verloren..ich wollte/ will auch nicht noch mein einziges Kind verlieren..

You are free to choose but you are not free from the consequences of your choice !

Diese Freiheit muss man jedem lassen..
ich hoffe, dass auch bei mir diese Einsicht so bestehen bleibt und nicht wieder kippt.. das ist noch „Arbeit“.

Hallo Oma G.
Ich bin eine Weile an Ihrem Beitrag hängen geblieben.
Da sind einige Schicksalsschläge zusammengekommen,
das tut mir leid!
Und ja, es ist oft bitter, dass man Jeden nach seiner Facon glücklich werden lassen muss. Ich habe etliche Verwandte, die jetzt im Alter an den Folgen ihres zeitlebens ungesunden Verhaltens zu leiden haben.
Manches erst verursacht durch das Vertrauen in die Schulmedizin. Da Ratschläge nicht angenommen wurden, muss man – auch als Angehöriger – nun mit der Situation leben und Hilfe geben. Man kann nur das annehmen und hören, was zu Einem selbst passt. Da kann man nix erzwingen.

Hallo freier Wille,

ein Leben lang habe ich immer wieder die Aussage gehört: “ Du musst loslassen !“ Aber ich habe nie richtig verstanden was damit gemeint war.
Irgendwann hat es dann mal click gemacht und ich hatte es verstanden weil es besser erklärt worden war:
Loslassen heißt: akzeptiere die Dinge wie sie sind.

Ein Arzt drückte es mal so aus: “ es passieren Dinge und es kommt dann darauf an wie man damit umgeht bzw. versuche dann das Beste daraus zu machen.

Das habe ich als einzige Lebensweisheit meiner Tochter mit auf den Weg gegeben.
Sie hat es verstanden wehrt sich aber noch innerlich dagegen…

@Brigitte Breidenbach,
das Hauptproblem für die Ungeimpften sind jetzt die Geimpften, mit deren Spike-Proteinen.
Shedding!

https://tkp.at/2022/03/19/shedding-von-mrna-spike-bekanntes-phaenomen-aber-nicht-verantwortlich-fuer-falsch-positive-pcr/

Irgendwann kommt die Zeit, dann können sich nur noch die Geimpften mit den Geimpften treffen. Die Ungeimpften mit den Ungeimpften zusammen leben, ohne durch Geimpfte zu erkranken. Unvorstellbar – was da alles auf uns zukommt.

Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Danke Bine für dieses sehr wundervolle Musikvideo!

Ich wünsche dem Corona-Blog-Team, allen Kommentatoren und allen Mitlesern FROHE OSTERN!

Welches Emoji gibt es dann für die Ömpf-Opfer? Den Galgen -Mann mit Titel Pech gehabt? Oder den schwarzen KL? Wie mies sind diese Massenmörder eigentlich? Mein Sarkasmus ist da auf miese Gedanken aus!

Hälfte der Corona-Intensivpatienten ist geimpft

Auf den Intensivstationen der Charité habe sich der Anteil geimpfter Patienten »dramatisch verschoben«. Kroemer sagte dem SPIEGEL: »Früher lag der Anteil Geimpfter bei rund zehn Prozent, heute ist es etwa Hälfte.

Der Vorstandsvorsitzende der Charité, Heyo Kroemer, ist angesichts von russischen Angriffen auch auf Krankenhäuser in der Ukraine besorgt. Selbstverständlich denke er darüber nach, was man machen würde, wenn so etwas in Berlin passiere, sagte er dem Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. Solche Planspiele seien für die Charité bisher »extrem weit weg« gewesen. Dass eine Rakete ins Bettenhaus der Charité eingeschlagen könnte, »lag bisher für uns nicht im Bereich des Denkbaren«, so Kroemer auf die Frage, ob es geeignete Keller gebe, in die man Operationssäle verlegen könnte, antworte er: »Dass sich solche Fragen jetzt stellen könnten, hätte ich mir nie vorstellen können.« Europas größtes Universitätsklinikum hat bis jetzt 880 Menschen aus der Ukraine behandelt. Darunter sei eine einstellige Zahl an Kriegsverletzten gewesen. Ein Drittel der Patienten waren Kinder, auch krebskranke.

Auf den Intensivstationen der Charité habe sich der Anteil geimpfter Patienten »dramatisch verschoben«. Kroemer sagte dem SPIEGEL: »Früher lag der Anteil Geimpfter bei rund zehn Prozent, heute ist es etwa Hälfte.« Dies liege nicht an einer Wirkungslosigkeit der Impfung. »Natürlich hilft die Impfung, weil sie schwere Verläufe verhindert. Es handelt sich auf den Intensivstationen vielfach wieder um ältere Menschen, die noch nicht das zweite Mal geboostert sind, und Menschen mit schweren Vorerkrankungen, vor allem mit einem supprimierten Immunsystem«, so Kroemer. Rund 95 Prozent des medizinischen Personals der Charité hätten einen Impfnachweis vorgelegt.

Angesprochen auf Veröffentlichungen des SPIEGEL, in denen Pflegekräfte auch der Charité Einblicke in ihren von Personalmangel geprägten Alltag geben, sagt Kroemer: »Generell will ich aber nicht abstreiten, dass es ein strukturelles Personalproblem, unter anderem in der Pflege, gibt«, so Kroemer. Die Festlegung von Personaluntergrenzen für bestimmte Klinikbereiche hält Kroemer nicht für ein probates Mittel: »Die Vorstellung der Politik, das Personalproblem so zu lösen, ist nur bedingt realistisch. Leute, die es nicht gibt, schafft man damit auch nicht herbei.«

https://www.mmnews.de/vermischtes/180770-berlin-ha-lfte-der-corona-intensivpatienten-ist-geimpft

das ist Bernays-Schule, wie sie „Corona“ mit „Spritze“ mit „Ukraine“ zu einem Gesamtbrei aus Absurditäten weben …

… Widerspruch an Widerspruch an Widerspruch gekettet ergibt einen Denial-Of-Service Angriff auf jeden Verstand, bis er kapituliert und akzeptiert … „diese Experten werden schon irgendwo irgendwie richtig liegen“ … „ein Kern Wahrheit ist immer drin“ … so führt 🚬 über 🏥 zu ⚰ mit 🪦.

@Great Reset 17. April 2022 um 10:38
„Habt ihr das mit dem Schlangengift im Trinkwasser mitbekommen? “

Nein, aber in den Impfstoffen:
https://laufpass.com/corona/corona-genozid-durch-schlangengift/

„Corona: Genozid durch Schlangengift?“ – 13. April 2022
——-
https://uncutnews.ch/dr-bryan-ardis-erhebt-schwere-vorwuerfe-das-covid-virus-impfstoffe-und-einige-behandlungsmethoden-stammen-alle-von-schlangengift/

Dr. Bryan Ardis erhebt schwere Vorwürfe: Das Covid-Virus, Impfstoffe und einige Behandlungsmethoden stammen alle von Schlangengift – April 13, 2022

Können Sie die Quelle bezügl. Schlangengift im Trinkwasser nennen?

uncutnews.ch verbreiten meiner unwichtigen Meinung nach (zu) viele skurrile Thesen. Habe das Tab wieder zugemacht bei so viel offenkundigem Unsinn. Den Geist mit Unsinn fluten, bis er völlig überfordert ist und nichts Vernünftiges mehr verarbeiten kann, ist auch ein beliebtes Herrschafts-Instrument, um die Menschen vom Denken abzuhandeln. reitschuster.de ergeht sich aktuell in Bellizismus. Auch dieser Tab ist bei mir dicht…

uncutnews.ch ist ein Newsfeed und zwar der beste, den ich kenne – kennen Sie einen besseren? Filtern und gegenchecken muss man immer selber.

Lassen Sie mich mal kurz überlegen…was habe ich denn an täglichen Nachrichtenseiten offen? Achgut, NachDenkSeiten, Rubikon, Corona Transition, Russia Today, Norbert Häring, Corona-Blog, 2020News, QPress…und selbstverständlich Multipolar. Wenn die Thesen zu steil werden, dann rutscht mein Verstand von selbst wieder von der Seite… 😉 Und ich habe weit Besseres zu tun, als in einem stets aufwändigen Verfahren die Spreu an Artikeln vom Weizen zu trennen. Es gibt einige Thesen auf uncutnews.ch, die mich sprichwörtlich abschrecken, weil einfachste logische Denkprozesse offensichtlich nicht beachtet wurden.

Auf uncutnews gibt es gar keine Thesen, die Inhalte werden nicht von uncutnews erstellt. Es ist ein Newsfeed, d.h. die scannen das ganze Netz nach potenziell Relevantem und listen es bei sich, sodass man sich als Leser einen Überblick über das aktuelle Geschehen verschaffen kann. Wenn Sie damit nichts anfangen können, ist das so. Anderen erspart ein tauglicher Newsfeed sehr viel Zeit.

„Auf uncutnews gibt es gar keine Thesen, die Inhalte werden nicht von uncutnews erstellt.“ Verstehe: die Thesen werden dort erstellt? Mal ganz im Ernst: Für wie blöd halten Sie mich? Eine Nachrichtenseite „erstellt“ keine „Inhalte“? Ernsthaft? Wenn Sie den „Newsfeed“ als relevant betrachten, so ist das Ihr gutes Recht. Es ist aber ebenso mein Recht, die, doch sehr steilen, Thesen als Unrecht abzutun. q.e.d.

@Lilly,
Richtig, stimme Ihnen voll umfänglich auch zu. Eine bessere Seite gibt es nicht, so erspar ich mir Selbst die aufwendige Sucherei.

Mehr Dankbarkeit wäre schon mal angebracht, statt meckern – bei gewissen Leuten. Leider stelle ich vermehrt fest, dass „Grüßen“ mittlerweile gar nicht mehr erwünscht scheint, wenn man sich begegnet – dann handelt man sich schon ganz schön, böse Blicke ein.

Wie verblödet die Menschheit geworden ist, aufgrund mehr als 2 Jahren Plandemie – unfassbar. Oder liegt es wirklich an der „Spritze“ die jeglichen gesunden Menschenverstand ausgeschaltet hat.

Die Quelle dafür haben Sie selbst verlinkt, erster Link, da steht das drinnen, Dr. Ardis hat das gesagt.

Die Unstimmigkeiten wurde hier nun alle schon aufgezeigt, aber ich bin nun doch noch auf etwas Interessantes in diesem Kontext gestoßen:

„Von der Schlange gebissen: weltweiter Gegengift-Vorrat geht zur Neige

Nur dass Sanofi-Pasteur die Produktion von FAV-Afrique schon 2010 eingestellt hat – mit dem Hinweis, dass die Nachfrage zuletzt stark gesunken sei und die Produktionsanlagen besser für die Herstellung von Serum gegen Tollwut verwendet würden. Unter den Anbietern von Ersatzprodukten tummeln sich Hersteller in Indien; die Wirksamkeit ihrer Antiseren ist jedoch zweifelhaft.

Letztes Jahr gingen bei Sanofi-Pasteur die letzten Dosen von FAV-Afrique aus dem Lager. Weder springt ein anderer Hersteller noch eine öffentliche Institution in die Bresche, um die Produktion zu übernehmen. Die WHO ist beunruhigt.“ (2015)
https://wissenwaswirkt.org/von-der-schlange-gebissen-weltweiter-gegengift-vorrat-geht-zur-neige

WHO schlägt Alarm – Es fehlt weltweit an Schlangen-Gegengift (2017):
https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/who-schlaegt-alarm-hersteller-von-gegengift-brauchen-pferde/20225220-2.html

Ob hier ein Zusammenhang zu Corona besteht, weiß ich nicht, aber die Einstellung der Produktion ohne nachvollziehbare Begründung sowie die Tatsache, dass niemand die Marktlücke füllt, ist durchaus bemerkenswert.

An kranken Ideen ist kein Mangel, sie werden eifrig beredet.

Gesunde Ideen werden zur Utopia diffamiert, wenn sie überhaupt jemals besprochen werden.

In der letzten Woche haben uns viele Leute Links zu dem Dokumentarfilm Watch the Water geschickt, einem 50-minütigen Interview mit dem pensionierten Chiropraktiker Dr. Bryan Ardis, der seine Theorie darlegt, dass „Covid“ durch Chemikalien verursacht wird, die aus Schlangengift gewonnen und der Wasserversorgung zugesetzt werden.

Außerdem behauptet Dr. Ardis, dass dieselben auf Schlangengift basierenden Chemikalien in Impfstoffen und dem Medikament Remisdevir enthalten sind und dass die Erforschung der Giftverbindung bereits zum Tod eines Wissenschaftlers geführt hat.

Einige bekannte Namen in den alternativen Medien berichten darüber, sogar Dr. Reiner Fuellmich hat gesagt, dass er sich damit befassen wird.

Das sollte er nicht. Es ist purer Unsinn!

https://uncutnews.ch/schlangengift-im-wasser-nur-noch-mehr-angstporno-unsinn/

Nichts. Halte das für reine Ablenkung vom Wesentlichen, Great Reset.

Das hier ist es, worum es wirklich geht:
https://report24.news/bbc-jubelt-ueber-innovation-mit-implantierten-mikrochips-kann-man-jetzt-bezahlen/

Und das sieht auch den Aufnahmen von dem, was sich in den Spritzstoffen entwickelt, ähnlich. Was da teilweise unter dem Mikroskop zum Vorschein kam, ähnelt Platinen.

Schlangengift wird durchaus in der Medizin verwendet, die Dosis macht da das Gift, weil es sich um einen natürlichen Stoff handelt. Bei den Spritzstoffen handelt es sich nicht um natürliche Stoffe, sondern um biotechnologische (Waffen).

… und um nochmal konkreter zu werden, ziehen wir zunächst die Quelle heran (bitte immer selber die Quelle dessen angeben, worauf man sich bezieht):

https://laufpass.com/corona/corona-genozid-durch-schlangengift/

„In dem Video äußert Bryan Ardis die Befürchtung, dass mit Schlangengift verwandte Moleküle (Peptide oder Proteine) in die Wasserversorgung getropft (oder über andere Methoden wie Aerosolisierung freigesetzt) worden sein könnten, um ein Covid-19-„Ausbruchs“-Angstszenario zu erzeugen, das die Menschen schließlich zu Covid-Impfungen, Abriegelungen, Maskenvorschriften und anderen Formen medizinischer Massenhysterie trieb.“

Es gab aber gar keinen Covid-19-Ausbruch. Es gab nur das Angstszenario und die Inszenierung einer Pandemie. Das hat gereicht, um viele Menschen ins oben Genannte zu treiben. Schlangengift oder damit Verwandtes im Wasser oder in der Luft war und ist dazu gar nicht nötig.

Ausserdem braucht es eine gewisse Konzentration von Schlangengift, damit der Körper es nicht einfach abbaut und ausscheidet. Eine solche Konzentration in Wasser oder Luft wäre uns allen mit Sicherheit aufgefallen, keine Sorge.

Weiter:

„Dr. Ardis glaubt, dass Kobragift als Ausgangspunkt für die Funktionssteigerung von SARS-CoV-2 verwendet wurde (Gain of Funktion), wodurch das Virus effektiv in ein giftähnliches Trägersystem verwandelt wurde, das den Körper ähnlich wie ein Schlangenbiss vergiftet.“

Da sind wir hier doch längst viel weiter, wir wissen, dass es das synthetische (!) Spike-Protein aus der Spritze ist, dass die Schädigungen verursacht, auf die Dr. Ardis sich bezieht. Siehe zB pathologie-konferenz.de
Ob sich die Entwickler dabei am Gift der Königskobra oder Klapperschlange orientiert haben, spielt welche Rolle? Was ist der Punkt, worum geht’s? Dr. Ardis behauptet SARS-CoV-2, es gibt aber keinen Nachweis für SARS-CoV-2.

Die verspritzten Spike-Proteine sind zytotoxisch, das ist Zellgift. Zusätzlich enthalten die Stoffe Lipid-Nanopartikel. Was wir sehen, ist nicht, dass Menschen wie an Schlangenbissen sterben, sondern ihr Blut verklumpt und ihre Organe werden geschädigt, zusätzlich werden sie biotechnologisiert, nanotechnologisiert. Das ist transhumanistisch.

Die Schlange hat in Religion und Mythologie ihre angestammte Rolle, als Sinnbild mag sie hier taugen, aber ihr natürliches Gift nicht. (Wie viele Königskobras müsste man für dieses Szenario überhaupt melken? …)

Die These, dass sich bei der Entwicklung der Spritzstoffen an Proteinen, wie sie in Schlangengift vorkommen, orientiert wurde, mag vielleicht zutreffen, aber Schlangengift ist nicht das, was wir hier sehen, das verspritze Zeug stammt nicht aus der Natur, sondern aus dem Labor, ist von Menschen gemacht, wie übrigens auch alle „Sars-Cov-2-Nachweise“, bei denen es sich gar nicht um Nachweise handelt.

Das hier stammt aus Menschenhand, nicht aus der Natur und es ist eine transhumanistische Agenda, bei der auf spiritueller Ebene die Schlange eine Bedeutung haben mag, an der sich mitunter auch die Macher orientiert haben, aber das betrifft nicht die materielle Ebene.

Also Nein: kein Schlangengift im Trinkwasser oder in der Luft, das zum Covid-19-Ausbruch geführt hätte, es gibt kein Covid-19 und es gab auch keinen Covid-19-Ausbruch. Das lief alles auf der Psychoebene bis zu den Spritzen, seitdem materialisieren diese Stoffe alle Gefahren, die es vorher gar nicht real gegeben hat. Diese Stoffe sind hier die einzige Gefahr.

Herrje, wie will man denn noch den „Impfarm“ zwischen Regenbogenflagge, Ukraine-Fahne, Sonnenblume, Antifa-Faust, „FCK“-Banner und Transgender-Symbol quetschen? Da kann ich Twitter künftig wohl nur noch im Querformat nutzen…

BioNTech zweifelt an Sicherheit und Wirksamkeit des eigenen mRNA-Präparates!

Politik und Medien behaupten unbeirrt, die bei uns verimpften Gentechnik-Präparate seien „sicher und wirksam“, ja sogar „nebenwirkungsfrei“. Die 133 Abgeordneten, die in Österreich das Impfpflichtgesetz beschlossen haben, sind fälschlich davon ausgegangen, dass die Impfstoffe bereits eine reguläre Zulassung hätten. Wie schon in anderen Fällen, offenbaren uns die Börden und die Berichte der Unternehmen aber anderes. Jetzt auch der Bericht von BioNTech an die US-Börsenaufsicht.

https://tkp.at/2022/04/17/biontech-zweifelt-an-sicherheit-und-wirksamkeit-des-eigenen-mrna-praeparates/

Die können noch so viel Impfmarketing betreiben, wie sie wollen! Mein Arm bleibt sauber, OHNE PIEKS!!!

Biontech: Jahresbericht an US-Börsenaufsicht – übermittelt am 30.03.2022

„We may not be able to demonstrate sufficient efficacy or safety of our COVID-19 vaccine and/or variant-specific formulations to obtain permanent regulatory approval in the United States, the United Kingdom, the European Union, or other countries where it has been authorized for emergency use or granted conditional marketing approval.“

https://investors.biontech.de/node/11931/html

Page 6 / D

Die Botschaft des Engels am leeren Grab

Mt 28,1
Nach dem Sabbat kamen in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen.

Mt 28,2
Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf.

Mt 28,3
Seine Gestalt leuchtete wie ein Blitz und sein Gewand war weiß wie Schnee.

Mt 28,4
Die Wächter begannen vor Angst zu zittern und fielen wie tot zu Boden.

Mt 28,5
Der Engel aber sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten.

Mt 28,6
Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag.

Mt 28,7
Dann geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen: Er ist von den Toten auferstanden. Er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen. Ich habe es euch gesagt.

Mt 28,8
Sogleich verließen sie das Grab und eilten voll Furcht und großer Freude zu seinen Jüngern, um ihnen die Botschaft zu verkünden.

Das 1. Evangelium Matthäus – Pier Paolo Pasolini 1964:
https://www.youtube.com/watch?v=EMl9QiWMyWQ

Das 1. Evangelium – Matthäus (Il Vangelo secondo Matteo):
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_1._Evangelium_Matthäus
Pier Paolo Pasolini:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pier_Paolo_Pasolin
Il Vangelo secondo Matteo, Musik:
https://www.youtube.com/watch?v=G4jeTWheAxA&list=PLz6zZbvs3AWPfX7RnuXOjlIKvh28SJamR

Frohe Ostern allerseits!

Das war nicht ich und ich bitte das Team, keine Antworten auf Fragen an mich von anderen unter „meinem“ Namen zu veröffentlichen. Das ist Irreführung desjenigen, der fragt. Sieht man ja an der Mailadresse, dass hier jemand trollt.

Sind sie katholisch? Entschudigen sie bitte meine Frage, doch es wäre mir wichtig zu wissen. Sie müssen die Frage natürlich nicht beantworten.

Nein, habe mir den Film nicht angesehen. Die Bibel erhebt den Anspruch das Wort Gottes zu sein. Ich finde es problematisch, das Wort Gottes zu verfilmen. Doch Gott kann in Seiner Gnade auch dadurch Menschen zu sich ziehen. Ich denke, dass uns der geistliche Inhalt der Bibel durch lesen oder hören (nicht durch sehen) zugänglich wird. Als Beispiel: wie will man das Johannesevangelium verfilmen, damit der Inhalt bei uns ankommt?
Das ist nach meiner Ansicht unmöglich.
Auch ist es problematisch mit der Verfilmumg, da die Darsteller mit dem Inhalt in Bezug gebarcht werden. Wer kann, und ist berechtigt, Jesus den Sohn Gottes in Seiner vollkommenen Person darzustellen und nachzuspielen?

„Ich finde es problematisch, das Wort Gottes zu verfilmen.“

Das kommt darauf an, wie man es macht. Der Pasolini-Film ist es sehr wohl wert, gesehen zu werden.

Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaft auferstanden, halleluja, des soll’n wir alle froh sein, halleluja. Jesus lebt. Frohe Ostern, liebe Lilly.

Leugnen wird immer schwieriger

Impf-AIDS-Skandal: Behörden scheitern bei Rechtfertigung der Corona-Spritzen an der Realität

Es gibt immer wieder Studien, die verzweifelt versuchen den Nutzen von Impfungen zu beweisen. Das geht aber immer häufiger daneben. Auch Tricks bei der Darstellung helfen nicht mehr. Dazu kommt leichte Verzweiflung über die immer sichtbarer werdenden Impfschäden.

https://www.wochenblick.at/corona/impf-aids-skandal-behoerden-scheitern-bei-rechtfertigung-der-corona-spritzen-an-der-realitaet/

Mit dem Emoji treffen sie voll ins Schwarze. Einerseits wird die negative Konnotation entfernt, wie sie ja selbst zugeben, wodurch der ganze Vorgang positiver dargestellt wird. Das erinnert mich an soziale Plattformen, die früher™ „Daumen hoch“- & „Daumen runter“-Smileys hatten, um Beiträge zu bewerten (wobei eine Bewertung stets subjektiv und daher unbrauchbar bei inhaltlicher Bewertung ist). Dann fielen bei Einigen die „Daumen runter“-Smileys weg. Fortan zählten nur noch die absolute Zahl an positiven Bewertungen. Es gruselt mich jedoch, daß bei noch größerer Kaschierung negativer („Impf“-)Folgen noch mehr Opfer anheim fallen. Das kann man nur noch als Propaganda bezeichnen. Ob diesen Leuten, die voller Enthusiasmus diesen Unsinn forcieren und sogar als Standard aufnehmen lassen wollen, bewußt ist, daß sie damit über Bande noch mehr Tote und Geschädigte produzieren? Wenn es darum geht, den Bürger zu einer Tat zu drängen oder gar zu nötigen, wird diese wie in der Werbung mit rosa Wolken verkauft. Wo es aber darum geht, etwas abzulehnen, was die Führungsriege nicht will (etwa kritischen Wissenschaftlern Glauben schenken oder dem Volk weis machen, daß der Russe der Böse ist), dann wird mit negativen Emotionen massiv Stimmung geschürt. So oder so: alles Schüren von Emotionen ruft meine immer größer werdende Skepsis auf den Plan.

Fakt ist, die Sterberate durch das Gen-Serum geht weiter! Der eine früher der andere später. Eine Zeit lang wird man noch den ungeimpften die Schuld zuweisen wollen, aber es wird nicht anhalten, denn viele Nebenwirkungen fallen schon jetzt auf! Lauterbach und seine Gesundheitsmörder müssen immer stärker mit Repressalien rechnen, wenn Angehörige nach Rache schreien! Eine Zeit lang wird man Menschen in Lagern sperren, bis die Wut im Volk sich nicht mehr bremsen lässt! Die Kriege, die jetzt von den Medien und gekauften Politikern geschützt werden, sind fingiert, um die Öffentlichkeit zu täuschen! Noch können uns die Politiker und Medien täuschen, aber jede Lüge wird aufgedeckt und dem richtigen Richter zugeführt! Entweder sterben die Menschen für Politik und Medien-Lügen oder sie sterben im Kampf für ihre Freiheit!

Schreibe einen Kommentar zu Brigitte Breidenbach Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.