Kategorien
Impfreaktion

Einrichtungsbezogene Impfpflicht – Nebenwirkung nach Novavax: Sehfähigkeit eines Mannes stark eingeschränkt

Ein Impfgeschädigter, der sich aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht mit Novavax hat impfen lassen, wendet sich mit einer E-Mail an uns. Er ist verzweifelt, denn aufgrund der Impfung ist seine Sehfähigkeit massiv eingeschränkt, er selbst sagt: „Ich würde die Novavax Impfung nie wieder machen, aber jetzt ist sie drin und ich muß mit den Folgen leben.“ Vielleicht finden sich über den Beitrag andere Betroffene oder auch Menschen die helfen können.

Wir haben bereits über den Impfstoff , der auf den Namen „Nuvaxovid (NVX-CoV2373)“ hört, des US Herstellers Novavax berichtet. In den Medien und von Politikern wird dieser gerne als Totimpfstoff verkauft, doch auch er beruht auf Gen- und Nanotechnik. Ein verzweifelter Mann, der sich aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht hat impfen lassen, hat sich mit einer E-Mail an uns gewandt. Auch bei den privaten Schilderungen von Impfnebenwirkungen hatte er bereits kommentiert und um Hilfe gebeten. Nun haben wir ihm angeboten, dass er hier auf dem Blog über die Nebenwirkungen berichten kann und vielleicht findet er so Betroffene oder Menschen die einen Rat wissen.

Ich war nicht von Herzen entschlossen zur Impfung und ließ sie dann über mich ergehen.

Die Novavax-Impfung wurde seit Dezember 2021 immer wieder propagiert für „Impfskeptiker“ die keinen genetischen Impfstoff bekommen wollten. Die ganze Problematik mit dem Spike-Protein und den Zusätzen wurde dabei nicht erörtert – Novavax war ein Hoffnungsträger – wenn auch bei eingehender Recherche z.B. bei Dr. Wodarg oder den Ärzten für individuelle Impfentscheidung die Problematik hätte gesehen werden können.

Ein eindringlicher Beitrag von Florian Schilling der die Novavax Studie und die Gefahren dieses Impfstoffes beschreibt vom Dezember 2021, kam mir leider erst dieser Tage zu Ohren. Wegen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht meinte ich mich impfen lassen zu müssen und so schnappte die Falle zu. Auf dem Weg ins Impfzentrum war ich noch skeptisch ob sie auch die richtigen Formulare hätten – ich suchte ein Hintertürchen der Impfung doch noch zu entgehen. Ich war nicht von Herzen entschlossen zur Impfung und ließ sie dann über mich ergehen.

Der 20. März ist für mich ein schwarzer Tag. Ein kleiner Piks und alles wird anders. „Klassische Nebenwirkungen“ wie Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber Erkältung ect. hatte ich überhaupt nicht. Herzschmerzen einen halben Tag danach. Leider habe ich die zahlreichen Schmerzen nicht genau protokolliert. Sie kamen und gingen meistens. Wg. Rückenschmerzen bekam ich eine Cortison Spritze eine Woche nach der Impfung. Am auffälligsten war über 2 Wochen nach der Impfung eine Sehverschlechterung (Sehschärfe) auf dem rechten Auge, auch ein Druckgefühl. Die Augenärztin stellte dann zu der nicht näher bestimmbaren Verschlechterung rechts, am linken Auge ein Loch in der Netzhaut fast – das sofort gelasert werden musste. Es heißt dies sei eine ungewöhnliche Impfnebenwirkung, aber so kurz und in zeitlichem Zusammenhang? Ich hatte erst im Januar beim Anapssen einer neuen Gleitsichtbrille alle Sehschärfen gut überprüfen lassen. Nun habe ich einen echten Sehschaden – ich meine es ist eindeutig ein Impfschaden. Noch etwas ist sehr beunruhigend: Gedächtnisverlust gegen den ich ständig ankämpfen muss.

Ich würde die Novavax Impfung nie wieder machen, aber jetzt ist sie drin und ich muß mit den Folgen leben.

Nachfolgend nun von unserer Seite noch ein paar Details zum Novavax Impfstoff.


Studie zum Novavax Impfstoff

Eine Gruppe der Teilnehmenden bekam den Impfstoff Nuvaxovid / Novavax, die andere ein Scheinmedikament (Placebo) in Form einer Kochsalzlösung. Die Teilnehmenden waren zwischen 18 und 95 Jahre alt. Die Mehrheit der Teilnehmer war übergewichtig oder fettleibig – 69,9 % (S. 81).

Die Personen entsprachen grundsätzlich in etwa der normalen Bevölkerung: Neben Gesunden nahmen auch Menschen mit leichteren Erkrankungen oder chronischen Krankheiten teil. Darunter waren auch Personen mit Erkrankungen wie Diabetes, bei denen das Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19 erhöht ist. Es nahmen etwa gleich viele Frauen und Männer teil.

Ausgeschlossen wurden Personen mit sehr schweren akuten oder chronischen Erkrankungen, einer Immunschwäche oder anderen speziellen Risiken. Auch Schwangere und stillende Mütter nahmen nicht teil.

Beipackzettel von Novavax

Beurteilungsbericht der EMA vom 04.01.2022

Das Zulassungsverfahren bei der EMA basierte auf einer Empfehlung des Committee for Human Medicinal Products (CHMP), der wiederum Teil der EMA ist. Interessant ist dabei, dass sich die EMA lediglich auf eine Zwischenanalyse gestützt.

Die Sicherheit von Nuvaxovid wurde anhand einer Zwischenanalyse gepoolter Daten aus fünf laufenden klinischen Studien in Australien, Südafrika, Großbritannien, den Vereinigten Staaten und Mexiko bewertet. Zum Zeitpunkt der Analyse erhielten insgesamt 49.950 Teilnehmer im Alter von 18 Jahren und älter mindestens eine Dosis Nuvaxovid (n=30.058) oder Placebo (n=19.892). Das Durchschnittsalter lag bei 48 Jahren (Spanne 18 bis 95 Jahre). Die mediane Nachbeobachtungsdauer betrug 70 Tage nach der zweiten Dosis. Bei 32.993 Teilnehmern (66%) erfolgte die Nachbeobachtung über mehr als zwei Monate nach der zweiten Dosis.

EMA S. 5

Auf der Website der Gelben Liste liest man dazu folgendes:

Studie 1 (2019nCoV-301)

Studie 1 ist eine laufende multizentrische, randomisierte, beobachterblinde, placebokontrollierte klinische Phase-III-Studie an Teilnehmern ab 18 Jahren in den USA und Mexiko. Bei der Einschreibung waren die Teilnehmer stratifiziert nach Alter (18 bis 64 Jahre und ≥ 65 Jahre) und im Verhältnis 2:1 der Behandlung mit Nuvaxovid oder Placebo zugeordnet. Die primäre Wirksamkeitsanalysepopulation (als Per-Protocol Efficacy [PP-EFF]-Analyseset bezeichnet) umfasste 25.452 Teilnehmer, die entweder Nuvaxovid (n=17.312) oder Placebo (n=8.140) bekamen.

Studie 2 (2019nCoV-302)

Studie 2 ist eine laufende multizentrische, randomisierte, beobachterblinde, placebokontrollierte klinische Phase-III-Studie an Teilnehmern im Alter von 18 bis 84 Jahren in Großbritannien. Bei der Einschreibung wurden die Teilnehmer stratifiziert nach Alter (18 bis 64 Jahre; 65 bis 84 Jahre), und Nuvaxovid oder Placebo zugeteilt.

Die Einschreibung wurde im November 2020 abgeschlossen. Die Teilnehmer werden bis zu 12 Monate nach der Grundimmunisierung zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit gegen COVID-19 nachbeobachtet. Das Set zur primären Wirksamkeitsanalyse (PP-EFF) umfasste 14.039 Teilnehmer, die entweder Nuvaxovid (n=7.020) oder Placebo (n=7.019) erhielten.

Gelbe Liste

Bei den Produktinformationen der EMA (S. 7) findet man dann auch noch die Information zur Phase-2a/b-Studie die in Südafrika durchgeführt wird.

Auf der Website der EMA findet man darüber hinaus weitere Produktinformationen u.a., dass die Dauer des Schutzes durch den Impfstoff nicht bekannt ist, wie auch.

Die Dauer des Schutzes durch den Impfstoff ist nicht bekannt, da sie noch in laufenden klinischen Studien ermittelt wird.

Deutsche Übersetzung S. 4

Studienergebnisse aus USA und Mexiko (2019nCoV-301)

Anhang der Studie (2019nCoV-301)

Über die Wirksamkeit des Impfstoffs wird in der Studie von 89.31% gesprochen. Was aber hierbei wichtig ist, es haben sich gerade mal 0,3% der Probanden angesteckt. In der geimpften Gruppe haben sich 0,09% der Probanden infiziert (16 von 18.584), in der ungeimpften Gruppe 0,75% (69 von 9.144). Das heißt die absolute Risikoreduktion liegt lediglich bei 0,66%. Bei einem schweren Verlauf ist die absolute Risikoreduktion sogar nur 0,04% – damit ist sie faktisch nicht vorhanden bzw. messbar.

Weiter findet man im Anhang S. 52 einige Hinweise zu Krebsleiden, welche überwiegend in der geimpften Gruppe auftreten. Diese sind auch im EMA Beurteilungsbericht ab Seite 119 zu finden.

Lisa Dunkle von Novavax

Auch bei Novavax wird die Unabhängigkeit von Studien groß geschrieben, weshalb hier Lisa Dunkle als Ansprechpartner für die Studie aufgeführt wird. Interessant dabei, sie selbst arbeitet bei Novavax als Vize Präsidentin.

Instagram Post vom BMG #Totimpfstoff

In einem aktuellen Post vom Februar 2022 wird im Hashtag sogar noch der Begriff Totimpstoff verwendet.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

92 Antworten auf „Einrichtungsbezogene Impfpflicht – Nebenwirkung nach Novavax: Sehfähigkeit eines Mannes stark eingeschränkt“

Sehr geehrtes Corona-Blog-Team,

wenn Sie meine Hinweise als Werbung ansehen, bitteschön. Ich bin jedoch der Ansicht, daß sich ein mündiger Bürger selbst weiter informieren wird.

Ich werde mich mit weiteren Informationen zurückhalten.

LG Carmen

Zitat vom 13.5.22 Das Thema Shedding, ist derzeit eine reine Behauptung, wenn nicht sogar „nur“ Einbildung – wir wollen und können dieses Thema, da es keine Daten dazu gibt, nicht weiter beleuchten

Dazu möchte ich der Vollständigkeit halber – obwohl es ja kaum noch beachtet werden wird -, folgende Videos von Prof. Hockertz zur Kenntnis geben.

mRNA, Virusherkunft, Shedding und andere offene Fragen – Teil 1 – YouTube
mRNA, Virusherkunft, Shedding und andere offene Fragen – Teil 2 – YouTube

Ich weiß nicht, ob Sie das noch veröffentlichen, da Sie auch meine letzten Hinweise zu CDL nicht veröffentlich haben. Ihre Meinung steht ja bereits im Zitat.

LG Carmen

Hallo Carmen,

leider haben Sie uns auf unsere etwas Zeit kostenden Kommentar keine Antwort gegeben, sondern lediglich weitere Links angeführt mit Werbung zur CDL Einnahme. So kann kein Dialog stattfinden und wir möchten auf diesem Blog – das wollen wir nochmal betonen – auch keine Werbung zu einer sehr umstrittenen Substanz wie Chlor, womit gefährlichste Vergiftungen geschehen können, veröffentlichen! Sie müssen uns jetzt auch nicht wieder erklären, dass CDL ja kein reines Chlor ist, sondern ja anders benannt wurde, … das führt zu nichts, da wir das etwas anders sehen. Wir können aber mit Ihrer Meinung und wenn Sie das einfach so täglich einnehmen wollen, leben.

Zurück zu unserem „Dialog“ die letzten Tage. Sie haben weiter Werbung für dieses Produkt gemacht und sogar Prof. Bhakdi angeführt. Auf unsere Bitte die original Quelle zu schicken, weil das Video auf das Sie verweisen nicht funktioniert, reagierten Sie nicht.

Wir haben auch nochmal betont, dass wir Ihre Reaktion – nun nicht mehr kommentieren zu wollen – nicht verstehen können und darauf hingewiesen, dass wir Werbung für die Einnahme von CDL nicht wünschen.

Nun zum Thema Shedding, das Sie jetzt mit dem Thema CDL vermischen. Wir haben Ihnen gesagt weitere Werbung wird gelöscht: es wurde ein weiterer Kommentar eingereicht bei dem bewiesen werden sollte, dass CDL Malaria geheilt haben sollte. Das YouTube Video erschien uns als sehr unseriös – Autor CDL Wiki.
Danach wurde noch ein PDF angeführt, wo die Therapie mit CDL – durch einen selbst ernannten Experten – empfohlen wird! Das ist für uns Werbung und wurde deshalb gelöscht.

Zu dem Zeitpunkt unserer Diskussion – welches vermischt war mit CDL und Shedding, obwohl es eigentlich um Shedding ging – haben Sie mehrfach auf ein Studienprotokoll verwiesen, eben durch unterschiedliche Beiträge, aber keine haltbare Quelle angeführt.

Das Thema Shedding durch Herrn Hockertz haben wir in diesem aktuellen Beitrag aufgegriffen, wobei auch er sich sehr vorsichtig äußert – was aber in dieser Zeit nicht verwunderlich wäre.
Laut Hockertz ist das Problem, dass weder vom Hersteller noch von den Behörden diese Frage beantwortet wurde. Als Toxikologe geht er von einer potentiellen Gefahr aus und durch die Übertragung durch die Muttermilch habe er einen Tatverdacht, dass dies passieren kann. Er sagt aber nicht, dass dem so ist, das ist ein großer Unterschied.

Die Behauptung in den Raum zu stellen es gibt Shedding ist zum aktuellen Zeitpunkt, unserer Meinung nach, nicht haltbar.

Wir möchten gerne anmerken, Sie können wie alle hier gerne weiter Kommentieren, aber Werbung für CDL wird es auf dem Blog hier nicht geben.

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Hab jetzt auch eine ältere Dame zu versorgen, geboostert und plötzlich kann sie auf einem Auge nichts mehr sehen. Diagnose: Netzhautablösung!

Ohne Aufstand oder Widerstand wird es keine Änderung geben! Wer sich Ömpfen lassen will, der sollte hinterher nicht klagen, wenn es schlimm ausgeht! Das soll nicht gegen die Personen gehen, aber die Tötungsdelikte eines KL gehen weiter. Novavax war kein totömpfstoff und wurde nur zu einem Zweck herausgebracht, die Ungeömpften zum Ömpfen zu bewegen. Ich halte KL für Drogensüchtig und nicht geistig zurechnungsfähig! Sein Auftrag als Vertreter des Volkes ist weder vorhanden noch zutreffend. Sein Auftrag lautet volksschaden verbreiten. Ich wünsche dem Kollegen mit den Sehbeschwerden dennoch eine rasche Besserung! Da er im Zwang der Tötungsmaschinerie Deutscher Politiker gehandelt hat, sollte er zumindest eine klage in Betracht ziehen.

„In den Medien und von Politikern wird dieser gerne als Totimpfstoff verkauft, doch auch er beruht auf Gen- und Nanotechnik.“

Sie (corona-blog.net) zeigen keinen Zusammenhang zwischen „Gen- und Nanotechnik“ und der gesundheitsschädlichen bzw. fatalen Wirkung des „Totimpfstoffs“. Es macht keinen Sinn, solche Schlagworte ohne Zusammenhang in die Diskussion zu werfen. Zumindest sollten derartige Aussagen differenziert betrachtet und mit geeigneten Quellenangaben untermauert werden.

Viel wichtiger ist, worauf der Impfgeschädigte selbst hinweist:
„Spike-Protein und den Zusätzen“.
Zu der Wirkung des Spike-Proteins ist seit Erscheinen von SARS-CoV-2 vor 2 1/2 Jahren sehr viel veröffentlicht worden. Damit könnte man den Impflingen zeigen, was mit ihnen angestellt wird. Man spritzt ihnen mit diesem „Totimpfstoff“ genau jenen Teil des Virus, der schwer an COVID-19 erkrankte Menschen umbringt. So einfach ist das und umso unverständlicher sind all die Umstände um das Experiment „Impfung gegen SARS-CoV-2“ und der Zwang zur Teilnahme. Was die Abgeordneten im Deutschen Bundestag beschlossen haben ist schlicht vorsätzliche schwere Körperverletzung und Mord.

Die Eine-Welt-Regierung nimmt Gestalt an. Der Countdown zu diesem Ereignis läuft. Vom 22.Mai bis 28.Mai findet die WHO-Weltgesundheitsversammlung in Genf statt. Leo Hohmann berichtet darüber in einem aktuellen Artikel und schlägt Gegenmaßnahmen vor, die aber leider nur die USA betreffen. Ich stelle die Einleitung und wichtige Passagen übersetzt ein und empfehle den Artikel komplett zu lesen.

“ Die Zeit läuft ab, um Bidens Plan zu stoppen, die nationale Souveränität der USA heimlich zu untergraben: Aber hier ist eine Sache, die Sie jetzt tun können

Die Tatsache, dass es in der Europäischen Union den Digital Services Act gibt und das Vereinigte Königreich ein Gesetz zur Online-Sicherheit vorgeschlagen hat, ist einer der jüngsten Beweise dafür, dass es kein Zufall war, dass das US-Ministerium für Heimatschutz vor kurzem beschlossen hat, ein Disinformation Governance Board einzurichten.

Dies alles hängt zusammen mit dem hinterhältigen Plan der Biden-Regierung, eine allmächtige Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen zu schaffen, über den wir als einer der ersten am 24. April berichteten.

Die Idee, die von den Milliardären des Weltwirtschaftsforums gesteuert wird, besteht darin, gegen die freie Meinungsäußerung vorzugehen, während sie gleichzeitig eine Schlinge um den Hals souveräner Nationen legen wollen.

Durch die Änderung eines bestehenden Gesundheitsabkommens, der Internationalen Gesundheitsvorschriften von 2005 (IHR), können sie die Zustimmung des US-Senats umgehen, was bedeutet, dass es keine öffentliche Debatte und keine Medienberichterstattung über diese souveränitätsvernichtende Machtübernahme gibt. Es wird alles unter dem Deckmantel der Dunkelheit in Genf, Schweiz, geschehen, wenn die WHO-Weltgesundheitsversammlung vom 22. bis 28. Mai tagt.

Das ist der Grund, warum diese Maßnahmen gegen die freie Meinungsäußerung jetzt in allen ehemals freien Ländern anlaufen. Sie zielen darauf ab, die Nutzer der großen Social-Media-Plattformen in das Regierungsnarrativ über den Ewigkeitsvirus (Covid) einzutauchen, darüber, ob die Wahlen in den ehemals freien westlichen Nationen tatsächlich noch frei und fair sind, über die heilige und gerechte Natur des Krieges der Ukraine gegen Russland, den jeder unterstützen muss.

Und vergessen Sie nicht den anderen Glaubenssatz der neuen Eine-Welt-Religion: den Klimawandel. Die unpopuläre grüne New-Deal-Politik, die Biden nicht durch den Kongress bringen konnte, ließe sich im Rahmen der neu aufgewerteten IHR-Verordnungen einfach umsetzen.

Und Sie haben sich gefragt, wie der Great Reset Sie erreichen und berühren wird, so dass Sie nichts mehr besitzen und glücklich sind?

Ich glaube, Sie haben jetzt die Antwort.

Wenn die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen die gewünschten neuen Befugnisse erhält, die die Regierung Biden ihr zu geben vorschlägt, sollten Sie sich in Acht nehmen. Diese 13 vorgeschlagenen Änderungen würden bei den Vereinten Nationen eine Bestie mit Zähnen schaffen.

Machen wir uns klar, was hier passiert. Sie bauen die Infrastruktur für eine globale Regierungsführung auf und stärken die bereits vorhandene Infrastruktur….“

„…Wenn es nach Biden und seinem Chef der Gesundheitsbehörde, Xavier Baccera, geht, werden die Nationen der Welt nicht ihrer Souveränität beraubt werden. Nein, sie werden sie abtreten.

Die Abstimmung findet vom 22. bis 28. Mai in Genf, Schweiz, statt. Alles, was erforderlich ist, ist eine einfache Mehrheitsentscheidung, und schwuppdiwupp ist die Souveränität von 194 Nationen der Welt in Bezug auf „Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit“ dahin, was eine breite Palette von Themen umfassen könnte, nicht nur Viren. …“

„…Doch bevor sie diesen grauenhaften Plan umsetzen können, müssen sie die Durchsetzungsbefugnisse der WHO stärken.

Wenn dies in weniger als zwei Wochen in Genf gelingt, werden die überarbeiteten Internationalen Gesundheitsvorschriften im November in Kraft treten. Wenn das geschieht, müssen alle Länder, die gegen die Änderungsanträge Bidens gestimmt haben, aus der WHO austreten.

Biden hat bereits die Unterstützung von mindestens 40 Ländern, einschließlich der EU, gewonnen, um diese Änderungen durchzusetzen.

Wenn diese Änderungsanträge verabschiedet werden und die WHO-Mitgliedsländer sich daran halten, wird das katastrophale Folgen für die Welt haben. Die Lichter der individuellen Freiheit in den USA und jedem anderen ehemals freien Land werden ausgehen.

Jede Stadt in Amerika wird potenziell zu Shanghai. Dort drohen nicht nur ständig Abriegelungen über den Köpfen der Menschen, sondern wenn sie kommen, kommen sie hart und streng. Ihr Haus oder Ihre Wohnung wird zu Ihrem persönlichen Gefängnis, und Sie sind in Bezug auf Ihre Grundbedürfnisse zu 100 Prozent von der Regierung abhängig.

Doch bevor es so weit kommt, müssen sie einen Weg finden, jede abweichende Meinung zum Schweigen zu bringen.

Dies sind die heiligen Evangelien der Neuen Weltordnung, denen niemand widersprechen darf.

Denken Sie daran, im Great Reset (auch bekannt als Neue Weltordnung) haben Sie keine Rechte, nur Privilegien. …“

https://leohohmann.com/2022/05/12/time-running-out-to-stop-bidens-plot-to-secretly-undermine-u-s-national-sovereignty-but-heres-one-thing-you-can-do-now/#more-9847

wenn ich könnte, würde ich nach basel fahren wollen, um dort zu demonstrieren, persönliche kontakte zu knüpfen und netzwerke zu finden, die sich gegen den wahnsinn der feudalen eugeniker und genozid antreiber positionieren.

vermutlich wird die schweiz ein sehr aufmerksames auge auf den grenzverkehr in diesem zeitraum legen.

Guten Tag,

wir hatten Sie bei einem anderen Kommentar darauf hingewiesen, aber dieser Kommentar überschneidet sich zeitlich gerade mit unserer Antwort.
Bitte beschränken Sie sich zukünftig auf Kommentare die Ihre eigene Meinung wiedergeben und führen Linkverweise auf andere Seiten mit eigenen Worten näher aus, damit man weiß, was einem beim Anklicken dieses Links erwartet.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

hier 3 Links zum Thema Augen:

opposition24.com/enthuellungen/neue-hiobsbotschaften-aus-der-impfkueche-viele-vollstaendig-geimpftete-erblinden-jetzt/

tkp.at/2022/05/11/abstossung-von-hornhauttransplantaten-nach-covid-19-impfung/

scinexx.de/news/medizin/corona-geht-ins-auge/

Im Artikel auf scinexx wird eine Studie angesprochen von Forschern der Universitäten in Münster und Osnabrück. Danach werden vorallem die „retinalen Ganglienzellen“ vom Virus angegriffen.

Die Studie zitiert auch eine andere Untersuchung, die besagt, dass bereits das Spikeprotein genügt, um diese Schäden zu verursachen.
(Ahmad Mulyadi Lai et al., 2021)
Dieses Protein wird durch die Gentherapie im Körper selbst hergestellt. Bei Novavax werden die in der Fabrik produzierten Spikeproteine injiziert, also auch Novavax kann Nebenwirkungen verursachen, die vom Spikeprotein hervorgerufen werden.

Wer sich näher mit der Materie der Nervenzellen im Auge befassen mag, findet hier eine gute Darstellung:

biologie-seite.de/Biologie/Ganglienzelle_der_Netzhaut

Im Moment bin ich nur Nachts tätig und wenn ich nach Feierabend heimkomme gehe ich normalerweise gleich schlafen.
Das ist allerdings seit 3 Wochen fast unmöglich weil wirklich jeden Tag durchgehend (!) irgendwelche Martinshörner von Einsatzwägen zu hören sind.
Gut, in einer Großstadt wie München ist das vermutlich nichts ungewöhnliches, aber in unserem Kaff mit ca. 70.000 Einwohnern fällt das schon auf, es hat deutlich zugenommen und das geht fast den ganzen Tag so!
Bei dem Getöse geht man normalerweise von einem Massenunfall oder einem Großbrand aus (jeden Tag?), also klappert man die regionalen Nachrichten ab und findet absurderweise kaum nennenswerte Berichte die diese permaneten Einsätze erklären würden!

Auch bei uns (ca. 215.000 Einwohner) ist das besonders seit der massiven Erhöhung des Ömpfdrucks – also meinn Beobachtungen nach seit ca. Mitte Dezember – sehr auffällig geworden. Im Januar wurde das besonders spätabends und nachts dermaßen im Übermaß, dass ich sogar mit meinem Nachteulentum zu kämpfen begann, was mir beinahe das Genick brach, denn am Tage bei ständig klingelnden Telefonen ist das Arbeiten zumindest weniger angenehm, gerade bei jemandem, dessen Gehirn amtlich seit dem 17. Lebensjahr seine vollwertige Tätigkeit erst ab ca. 17-18 Uhr entfaltet.
Auch auf den Strassen ist es in etwa seitdem auch deutlich lauter geworden, und zwar ohne, dass man an jeder Kreuzung zusammengeknutschte Fahrzeuge, Qualmausstöße oder Durchbrüche des Strassenbelags oder etwa von den Schienen abgekommene Straßenbahnwaggons sieht, was man aber bei dem ganzen Sirenenlärm hätte beobachten müssen.
Gestern teilte mir meine SchwieMu mit, dass mein Schwager nun mit einem Schlaganfall (54 Jahre) und einseitiger Gesichtslähmung in der Klinik liegt. Ich habe nur noch gesagt: „Na schön, immer schön weiter impfen… Soll ja helfen…“. Und obwohl sie mir schon selber parrmal gesagt hat, dass sie sich (nach 3 „Pieks“) das nicht mehr antun will, konterte sie gleich damit, dass ich ja nicht alles auf die Ömpfung schieben soll… Mach ich doch nicht, keine Frage ☻

@Miloja: wir wohnen in einer Gemeinde mit weniger als 10.000 EW. Mitte 2021 war eine größere Straße in der Nähe gesperrt und damals fing das an mit dem vielen Tatüütataaa. Erst wunderte ich mich, dann dachte ich: ah, das liegt sicher daran, dass die jetzt nicht mehr über diese Kreisstraße fahren können und jetzt bei uns durchfahren müssen. Das ging so einige Monate, was ja auch nicht ungewöhnlich ist, denn Straßenbauarbeiten dauern ja meistens länger. Als wir dann irgendwann in der Nähe dieser Straße waren und unser Navi meinte, wir sollten diese Straße nutzen, stellten wir fest: huch, die ist ja schon fertig saniert und gar nicht mehr gesperrt. Aber das viele Tatüütataaa hat seitdem nicht aufgehört, ist nicht weniger geworden, im Gegenteil. Gestern habe ich es mehrfach gehört. Nun muss ich dazu sagen, dass ich es nicht aus jedem Raum unseres Hauses hören kann, weil wir etwas abseits der Hauptstraße wohnen und gut isolierte Fenster haben. Aber wenn man im Garten ist, dann hört man es. Nun habe ich ja schon länger Homeoffice und wenn ich mal eine Pause mache, und vor die Tür gehe (Bildschirmarbeitsplatz), dann höre ich fast jedes Mal Tatüütataaa. Gestern war es ganz schlimm.

Und bei fast jeder Veranstaltung kommt inzwischen einmal der RTW. Erst Anfang Mai beim Maibaumfest, da soll ein junger Mann zusammengebrochen sein. Heute waren wir auf einem Mittelaltermarkt und wir waren gerade auf dem Weg zu unserem PKW als ich wieder das übliche Tatüütataaa hörte. Kurz drauf bog der RTW in die kleine Sackgasse ein und fuhr zum Marktplatz. Keine Ahnung, was da nun wieder passiert war. Vielleicht liest man darüber ja morgen was im Netz?

Vor ein paar Wochen waren wir in der Großstadt Hamburg. Innerhalb von ca. 15 Minuten kamen drei RTW mit Blaulicht vorbei. Normal ist das nicht mehr.

Aber das muss doch langsam mal auf den Dümmsten auffallen. Aber die sagen dann wohl: wieder ein Corona-Opfer, so wie ja auch die Nebenwirkungen gerne auf Long Covid geschoben werden.

Ich selbst habe es geschafft dem massiven Impfdruck und dem Pyschoterror standzuhalten. Für mich ist es nicht realisierbar den Kontakt mit geeimpften zu vermeiden. Ich habe den Verdacht, das dies etwas auslöst. Meine Hände fühlen sich 1-2 Tage danach an als hätte ich in eine Brennessel gefasst und Gliederschmerzen in den Händen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Hat jemand eine Idee was dagegen hilft?

Ich kann nichts dergleichen berichten, aber ich habe auch kaum näheren Kontakt mit geimpften Personen bzw mit anderen Menschen überhaupt außer meiner Familie und zwei engen Freunden und die sind alle ungeimpft… bleiben Sie weiterhin stark!

Ich habe nicht so viel Kontakt. Neulich auf einem Volksfest im Freien habe ich mit einigen Geimpften (4fach) an einem Tisch gesessen. Mir lief den ganzen Tag die Nase, aber ob das davon kam? Keine Ahnung.

Ansonsten versuche ich näheren Kontakt zu vermeiden, rein vorsorglich, nicht, weil ich bereits Schäden verspürt hätte. Ein bißchen stutzig macht mich aber, dass ich ein paar km neben einer Geimpften auf einer Demo hergelaufen bin und mich mit ihr unterhalten habe. Das war Samstags, Montags hatte ich eine dicke Kröte im Hals sitzen und Dienstags Fieber und lag flach. Ob das damit im Zusammenghang steht? Ich kann es nicht sagen, halte es aber durchaus für möglich.

Man muss in der Geschichte zurückgehen um das aktuelle Zeitgeschehen einordnen zu können. Die Ärzte früherer Tage waren sehr gebildet und hatten eine ehrliche Ausdrucksweise, sofern sie Ihrem Beruf seriös nachgingen.
Impfgegner z.B. werden heutzutage diskreditiert um es diplomatisch zu umschreiben.

Dr. Charles Creighton, 21.11.1847 – 18.7.1927, war eine Autorität als Arzt in Großbritannien, von dem folgendes Zitat stammt:

„Die Impfgegner sind diejenigen, die ein Motiv gefunden haben, die Beweise zu hinterfragen, im allgemeinen handelt es sich dabei um das sehr menschliche Motiv von Impfschäden oder Todesfällen in der eigenen Familie oder in der Familie der Nachbarn. Was auch immer ihr Motiv sein mag, sie haben die Beweise zu einem bestimmten Zweck untersucht; sie haben fast den gesamten Fall gemeistert; sie haben einem grotesken Aberglauben den Boden entzogen. Die breite Öffentlichkeit kann nicht glauben, dass ein großer Berufsstand so hartnäckig im Unrecht gewesen sein soll.“

http://entityart.co.uk/vaccines-shocking-truths-doctors-speaking-out-poisons-quotations-statistics-history-anti-vaccination/

Die Biographie von Dr. Charles Creighton kann man hier lesen, wo auch auf die neunte Ausgabe der „Encyclopaedia Britannica“ eingegangen wird, die ein Sammlerstück ist.

https://www.reformation.org/charles-creighton.html

wertes blog team. ich habe mir grade alle!! beiträge unter nebenwirkungen angeschaut und teilweise eine menge parallelen in den geschilderten symptomen erkennen müssen. unfassbar, das muss ich jetzt wirklich erst einmal verdauen.

Dr. Klinghardt hatte vorgeschlagen Infrarotsauna. Es gibt wohl keine Untersuchungen ob das wirkt. – Ich habe bisher auch nichts gelesen oder gehört, dass jemand eine Lösung hätte. Ein Versuch mit Blutwäsche hilft ja nicht, die Spikes aus dem Endothel zu lösen und die mRNA Verbindung mit den Zellen kriegt man auch nicht wieder raus. – Die Veröffentlichten Nebenwirkungen von Pfizer sind 9 Seiten lang. – Ich kann alle nur warnen sich von geimpften fern zu halten. Ich selbst reagiere extrem empfindlich auf die „Ausscheidungen“ der geimpften …

Versuchen würde ich es mit diesen Produkten im Video – Antioxidantien – mehr als ausprobieren kann man wohl nicht empfehlen …

70. Spike-Proteine / Wie schütze ich mich – YouTube

Mein bester Freund ist nach 2 Wochen „milchigem Film“ auf den Augen dann endlich kurz vor Sichtverlust, letzten Sonntag ins UKSH gefahren.

Bindehaut hat sich abgelöst; die wurde Ihm wieder angeklebt.
Ansonsten das übliche: rotes Bändchen mit „Gasblase“ im Auge…

Nun schon eine Woche Stationär mit „leichten Komplikationen“.

Eines kann ich sagen; nun kenne ich schon drei Betroffene.

Er wurde übrigens mit J&J, Biontech und Moderna geömpft…

Auch hat er nun auch andere „Leiden“ entwickelt; leider!

ich wünsche ihnen die kraft und den mut ihrem freund beizustehen. bei mir haben sich leider die meisten schon mit dem beginn der belastungsymptome aus dem staub gemacht.

p.s. ich bin nicht nachtragend. ich glaube sie haben mich nur missverstanden.

Vorweg:
ich wünsche ihm alles Gute und hoffe das sich im Laufe der Zeit Besserung einstellt.

Aber!
Es ist mir ein absolutes Rätsel wie man sich zu so eine GenGrütze jetzt noch hinreißen lässt.
Ehrlich, jetzt noch??
Und dann auch noch dieses Witzloszeug, wo ohnehin klar ist, das anschließend GenGrütze 2 in Form von Biontech und auch 3 in Form von Biontech dran kommt?
Was um Himmels Willen geht da in einem Kopf vor?
Ist das eine Form des Ehrgeizes?
Nichts von diesen Sachen hilft den Menschen.
Alle dieser GenGrützen haben nur den einzigen Zweck!
Sie sollen gefügig machen und töten.

Leute wenn ihr Bock habt zu experimentieren mit Drogen, dann nimmt bitte was „VERNÜNFTIGES“.
Pfeift euch das gute alte Heroin rein oder was auch immer.
Ich verstehe es einfach nicht mehr.
Es ist alle so sonnenklar und auch nicht mehr so schwierig zu finden.
Selbst der Mainstream berichtet über die Sinnlosigkeit.
Niemals ist dies Gift einen Arbeitsplatz wert, dem ohnehin niemand dankt es zu machen.
Ist den Menschen echt so langweilig, das man nichts besseres zu tun hat, als zum Booster Doktor zu gehen?
Geht doch schwimmen, Rad fahren, Moped fahren, poppen, kuscheln, Sonne…geht wegen mir in den Puff, macht irgendwas worauf ihr Bock habt!
Lasst euch doch nicht fremdgesteuert so eine Giftbrühe injizieren.

Ich verstehe es echt nicht mehr.

Sorry, wenn du es jetzt hier liest und dich eventuell darüber ärgerst.
Das ist nicht meine Intention.
Du hast einen Fehler gemacht und das kann passieren und hoffentlich wird es wieder einigermaßen.
Aber vielleicht weckt man noch andere auf.

Grüße

Ich kenne ein Pärchen das hat schon die 4te bekommen, seitdem ständig krank und müde, aber ihnen geht’s gut sagen sie, na dann… die würden sich auch noch die 5te geben lassen, wenn der Arzt das empfehlen tut. Ich sage dazu nix mehr. Sollen sie alle ihre erfahrungen machen, leider auf die harte Tour. Neulich im Gespräch gewesen mit jemanden, der sagte: ach über C will ich nix mehr hören, ich möchte den Sommer genießen. Und er meinte: Die Impfpflicht werden die niemals durch kriegen, wetten das doch? Wenn nämlich mehr Tote registriert werden, dann sind das C Tote und schwups…haben wir die allgemeine “Impfpflicht.“ Viel hilt viel…. Dem Herren wünsche ich gute Genesung und bitte hören sie das nächste Mal uf ihr Bauchgefühl.

Das mit dem Aufwecken ist so eine Sache. Die, die hier lesen, sind zumindest schon mal hellhörig geworden, die werden wahrscheinlich wohl oder übel mit der Zeit auf den Trichter kommen. Aber die anderen lesen hier ja gar nicht mit (und sind davon abgesehen eh längst vierfach gentherapiert).

Obwohl, der Betroffene hier hat ja anscheinend auch Bedenken gehabt und es dann DOCH machen lassen. Diese Leute können wir hier vielleicht in der Tat noch erreichen.
Ich glaube, denen hat einfach die Info gefehlt.
Wodarg hat sehr früh und klar vor den angeblichen „Tot“-Impfstoffen gewarnt. Aber es wurde nicht oft wiederholt, war schon damals mein Eindruck.
Gefährlich für all jene von uns, die Frieden wollten und dann dachten, das Warten auf den „Tot“-Impfstoff wäre ein Weg dorthin.

Eine Empfehlung hätte ich aber doch noch: Frisches Natto soll bei allem helfen, was mit Durchblutung und der Konsistenz des Blutes zu tun hat. Ich bemerke selbst nach dem Verzehr Veränderungen (Haut, Haare, Fitness), die drastisch sind, aber ich wurde hellhörig, als auch im Zusammenhang mit Impfschäden immer mal wieder von Nattokinase die Rede war.
Ich persönlich würde das komplette Natto dem Extrakt vorziehen.
Es schmeckt gewöhnungsbedürftig, aber mir ging es so, dass ich nach knapp einer Woche, in der ich einfach täglich (wenn ich es nicht vergaß) einen Teelöffel (mehr war es gar nicht) davon kaum gekaut runterschluckte (weil es mir eben noch nicht schmeckte), plötzlich regelrecht Appetit darauf bekam! Ich erkläre es mir über die Bakterien. Man weiß ja, dass das Mikrobiom eine direkte Verbindung zum Gehirn hat. Wenn die Bakterien sich erstmal angesiedelt haben (vielleicht dauert das ja genau diese Zeit), wollen sie wahrscheinlich Nachschub und senden das ans Gehirn.

Ich dachte eben einfach nur beim Lesen des Briefes, dass ja oft diese Probleme mit den Augen auch mit Problemen an den das Auge versorgenden kleinen Gefäßen zusammenhängen. Jedenfalls war das so bei einem Bekannten, der nach Einnahme von zu viel Blutverdünnern leider auf einem Auge fast blind wurde, weil ein Äderchen hinterm Auge platzte 🙁

Natto vereint, wenn ich es richtig verstanden habe, mehrere Eigenschaften in seiner Wirkung. In gewisser Weise verdünnt es das Blut, aber irgendwie anders als diese anderen Blutverdünner. Und es löst wohl Plaques auf. Aber lest am besten selbst mal nach. Oder noch besser, probiert es einfach mal aus.

Ich nehme seit einiger Zeit Nattokinasekapseln, da beim frischen Natto die Konzentration wohl sehr schwanken soll.

Ich fühle mich seitdem deutlich besser und aktiver.

Wichtig wäre hier noch zu erwähnen, dass Nattokinase mit Vitamin K1 neutralisiert wird und man die Aufnahme dieses Vitamins verringern sollte um einen Effekt zu erzielen.

Man kann es nicht oft genug sagen: Finger weg von der Covid-Impfung, das gilt auch für Novavax.

Die Aussage, dass Novavax ein Totimpfstoff sei, ist eine Lüge. Es gibt keine klassischen Totimpfstoffe gegen Corona.

Novavax ist ein experimenteller Gen-Impfstoff auf Basis des toxischen Spike-Proteins, Nanopartikeln und einem bisher noch nie verwendetem Adjuvanz.

Lasst Euch nicht verarschen. Das ist kein Totimpfstoff.

Jedem sollte mittlerweile klar geworden sein, dass immer nur die Geimpften und Geboosterten an Corona erkranken und die Ungeimpften gesund bleiben.

Wenn man die Aussagen von Florian Schilling liest, weiß man auch warum: Die Covid-Impfungen zerstören das Immunsystem.

Hier der Link zum Video von Florian Schilling.

https://rumble.com/vr46m9-totimpfstoffe-teil-3-novavax.html

https://report24.news/florian-schilling-nach-der-3-covid-impfung-ist-das-immunsystem-funktional-erschoepft/

@Stephan: sogar die EMA hat ja vor zu vielen Boostern gewarnt, die könnten das Immunsystem durcheinander bringen. Stand sogar auf der Webseite der ÖRR, ich meine es war die Seite vom ZDF.

Stephan: dem kann ich leider nicht ganz zustimmen: ich bin ungeimpft und hatte Omicron. Ich habe inzwischen auch schon von zwei Personen gehört, die schon das zweite Mal Corona hatten und auch nicht geimpft sind. Also so ganz ausschließen kann man es nicht, sich auch ungeimpft zu infizieren. Aber die Verläufe sollen immerhin bei Ungeimpften leichter sein. Wobei man dann immer zu hören bekommt: Da hast Du aber Glück gehabt. Während die Geimpften mit schwereren Verläufen immer sagen: ein Glück war ich geimpft, sonst wäre es noch schlimmer geworden.

Naja, Kommentar den ich mal irgendwo las: Zum Glück war der Verstorbene geimpft. Den fand ich sowas von treffend… 😀

Ich würde gerne helfen, nur weiß ich ja auch nichts.
Manche sagen, Ivermectin helfe auch beim Impfschaden. Aber ob dan die Augen wieder zum vorherigen Zustand zurückfinden?
Da Ivermectin nicht mehr zu bekommen ist, hörte ich mal von dem Tipp, stattdessen Schwarzkümmel zu verwenden (ich glaube jedenfalls, es war Schwarzkümmel), ich meine, es steht hier irgendwo auch im Blog unter einem der Artikel was dazu.

So aus dem Bauch heraus würde ich persönlich außerdem versuchen, mich von allen Strahlungen so gut wie möglich wegzuhalten. Inklusive Internet/PC natürlich dann. Viel ins Grün gehen.
Aber das ist wirklich nur ein ganz vages Bauchgefühl, vielleicht hilft dem Betroffenen etwas ganz anderes.
Ich bin nur aktuell auf diesem Trichter, dass ich merke, dass uns unser Körper sehr viel mehr Signale gibt, wie wir uns helfen können, als wir ernstnehmen.

Wer diesen Lügnern noch ein Wort glaubt und sich mit diesem Zeug spritzen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen …

Wir sollten uns glücklich schätzen, zumindest in diesem Punkt (vorerst) anscheinend (etwas) verschont worden zu sein.

Aber der Betroffene hier hat vielleicht einfach noch nicht so viele (negative) Erfahrungen wie unsereins gemacht, hatte noch mehr Vertrauen in die Autoritäten.
Dass er sich jetzt an den Blog hier wendet, finde ich wirklich bemerkenswert, das muss ein echt harter Schritt gewesen sein, bzw. eine harte Erkenntnis oder Ahnung muss dem vorausgegangen sein.
(Er sagt ja, er war von vorn herein skeptisch, aber er war eben noch nicht so weit, wirklich all die Konsequenzen in Kauf zu nehmen, die einem damals drohten und ehrlich gesagt ja noch immer drohen.)

Mir tut das wirklich sowas von leid. Und ich wünsche von Herzen, dass er jetzt, da er so ehrlich und offen damit umgeht, auch Hilfe auf seinem Weg erhält.

Denn ja, wahrscheinlich war es ein Wink (des Himmels, des Universums, des Unterbewusstseins,…. wie auch immer), als ihn die Gedanken heimsuchten, ob denn die Formulare vorliegen würden.

Ich sage ja, wir müssen alle (oder jedenfalls die meisten) lernen, viel, viel mehr auf solche „Zeichen“ zu hören.
Glaube ich jedenfalls.

Schon wieder so ein Simulant, der seine Wehwechen auf die Impfung abschieben will. So wird das jedenfalls von den Ärzten abgetan. Wer jetzt nicht Nein! und nochmals Nein! sagen kann, der hat ein kleines psychisches Problem, nach all dem, was jetzt bekannt ist. Der Betroffene hat es regelrecht drauf angelegt. Jetzt ist der Katzenjammer groß. Novavax ist die gleiche Giftbrühe.

Meine Eltern haben nach Pfizer auch Probleme mit den Augen bekommen, beide mussten operiert werden.
Die Beiden versorge ich unterstützend mit Vitamin D (wirkt zudem ähnlich wie Cortison), dazu Vitamin K2 und Magnesiumcitrat. Auch andere Mikronährstoffe nehmen sie zu sich, insbesondere die B-Vitamine. Extra dazu hochdosiert B 2, B 1 (Benfotiamin), B 12.
Auch Vitamin A nehmen sie hochdosiert.
Weiterhin Heidelbeeren, Fischölkapseln und Knoblauch (schwarzer Knoblauchkapseln).

Es ist inzwischen besser geworden, die Sehfähigkeit stellt sich wieder ein. Danach sah es zunächst überhaupt nicht aus.
Beide nehmen zudem Ass 100 (wovon ich nicht begeistert bin).

mh…
Vitamin D wirkt wie?
Also so ganz grob kann man sicher nicht direkt was gegen die Vitamin Ergänzung sagen.
Aber prinzipiell haben wir in diesem Land mit normaler Ernährung ausreichend Vitamine.

Was Nerven angeht, die dann betroffen sein könnten.
So etwas kann sich tatsächlich je nach Alter des Patienten und nach Training erholen. So dort ein Schaden vorliegt.
Aber ob es so schnell geht?
Nicht alle Medikamente sind jetzt direkt schlecht, bloß weil irgendeine Pharma Firma damit zufällig mal Geld gescheffelt hat.
Aspirin hat schon ein paar positive Eigenschaften, die sicher im Bezug auf GenSpike Schäden sehr interessant sind.

Also du solltest da ruhig bzgl Aspirin begeistert sein und parallel aber etwas gucken das der Magen bei Laune bleibt.
Auch da ist eben die Entwicklung von Protonenpumpenhemmer echt eine gute und wichtige Sachen.
Omeprazol, Pantprazol, Esomeprazol.
20mg Omep reichen aus, wahrscheinlich reicht auch 2tägig.
Bei Ass Gabe ist das sicher empfehlenswert.

„Aber prinzipiell haben wir in diesem Land mit normaler Ernährung ausreichend Vitamine.“

Ach ja? Würde mich wundern, bei den ausgelaugten und verseuchten Böden und den perversen Produktions- und Verarbeitungsmethoden.

Und demnächst werden wir wahrscheinlich eher gar nichts mehr essen können bzw. vertragen:
https://off-guardian.org/2022/05/11/gene-edited-food-the-next-stage-of-the-great-reset/
Dann brauchen wir nicht mal mehr die Spritze um zu krepieren.

Das in unserer Ernährung genügend Vitamine enthalten sind ist wohl ein Irrtum. Es gibt schon seit Jahrzehnten die Erkenntnis das dem nicht so ist. Empfehle das Buch : An vollen Töpfen verhungern.

„Aber prinzipiell haben wir in diesem Land mit normaler Ernährung ausreichend Vitamine“

Sagt die Pharma🤥
Deren Interesse liegt darin, teure Medizin zu verkaufen, da kommt insbesondere Vitamin D sehr ungelegen😀

Keine Ahnung, wieviele Möhren man essen muss, damit genug Vitamin A für die Augen zur Verfügung steht, zumal die Möhren das Provitamin A haben und das erst umgewandelt werden muss.

@ Rantanplan 12. Mai 2022 um 21:30
„Also du solltest da ruhig bzgl Aspirin begeistert sein“

Ganz bestimmt nicht! Leider fatale Aussage. Folgendes habe ich auch Susanne geschrieben:
Ich habe ASS 100 abgesetzt, nachdem ich von einer neuen Studie vom 23. November 2021 gelesen habe: „Aspirin erhöht Risiko für Herzinsuffizienz“, „Aspirin kann das Krebsrisiko erhöhen“, „Herzinsuffizienz steigt auch bei Patienten ohne Vorerkrankung“:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/medikamente/kopfschmerz-mittel/aspirin-herzinsuffizienz

https://www.eurekalert.org/news-releases/935512

Natürliche Blutverdünner:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/krankheiten/herz-kreislauf-erkrankungen/weitere-herz-kreislauferkrankungen/blutverduenner-natuerliche

Nattokinase – vegan und aus reinem Natto = auf Basis von Sojabohnen mit 60.000 FU (fibrinolytic units) pro Gramm
Wichtige Faktoren:
• Die Konzentration von 2.000 FU pro Kapsel bei einer Menge von 100 mg Nattokinase. Sobald der FU- Wert sinkt, die Nattokinase-Menge aber gleichbleibt, ist von dem Produkt abzuraten, da evtl. Füllstoffe verwendet werden
• Keine Zusatzstoffe, nur reine Nattokinase. Manche Billigprodukte sind z.B. mit Magnesiumstearat versehen.
• Kapselmaterial Cellulose, da vegan
• Kein Vitamin K1, kein Vitamin K2 (ganz wichtig!)
• Keine Sojarückstände (Endprodukt Soja-frei)
• Eine hohe Magensaftresistenz
• Frei von Gentechnik
Nach stundenlangen Recherchen habe ich Folgendes Nattokinase-Produkt von meiner Apotheke problemlos bestellen lassen:
SinoPlaSan: https://sinoplasan.de/en/bestseller/121/nattokinase-mono-capsules-120-capsules
– 100 mg MONO-Kapseln 20.000 FU – 120 Kapseln (tägl. 1, reichen für 4 Monate = 29 €) – OHNE Vitamin K1 & K2! – Ohne Gentechnik (GMO)!
Es ist gesünder, den chemischen Blutverdünner ASS 100 durch den natürlichen Blutverdünner Nattokinase zu ersetzen.

Ihr dürft gerne alle möglichen Substanzen einnehmen und alle möglichen Vitamine in rauen Mengen.
Ich habe da nichts gegen.
Wahrscheinlich würde ich es nicht empfehlen, weil ich nach dem Motto „weniger ist mehr“ lebe.
Für mich klingt das hier fast nach Werbung für dies oder das.
Das ist nicht mein Interesse.
Es hat seine guten Gründe warum ich die Acetylsalicylsäure oder auch ASS oder auch unter Aspirin bekannt hier für Behandlung eine GenSpike-Opfer für einen außerordentlich schonenden therapeutischen Ansatz halte.
Übrigens sind hier, wie auch in vielen anderen Medikamenten die Begriffe Chemie und Natur durchaus sehr eng nebeneinander liegend.
Auch die Acetylsalicylsäure wurde nach der bekannt heilenden Wirkung der Pflanze als Wirkstoff extrahiert.

Mir ist es schon wichtig nicht zu verunsichern und alles in den Dreck zu ziehen.
Ich arbeite noch im Gesundheitswesen und habe dort durchaus den Nutzen vieler Medikamente schätzen gelernt.
Vielmehr als die Pharma-Grütze sehe ich auch die Medizin als das größte Problem dieser ganzen Geschehnisse.
Das Vertrauen in die Mediziner ist zerstört und zwar hoffnungslos!

Ich kann einen Pharma Unternehmen nicht allen ernstes im Kapitalismus lebend die Sucht nach Profit vorwerfen.

Ich kann und muss aber den Mediziner ihre Skrupellosigkeit und ihre menschenverachtende Verfahrensweise derzeit vorwerfen.
Alle Menschen verlassen sich immer noch auf den Halbgott in Weiß.
Er ist für die Verbrechen zuständig.
Alle Mediziner lassen die Menschen derzeit im Regen stehen mit ihren Nebenwrikungen.
Alle Mediziner erleben schon jetzt Tumore, Leukämien, MS…und natürlich jede Menge Kardiologische Probleme und diese verachtenswerten Gestalten bekommen nicht gemeinsam den Mund auf und schreien.
Warum nicht?

Viele Grüße

@Rantanplan: warum sie nicht schreien, das hat viele Gründe. Eine große Mehrheit hat sich gut bereichert mit den teuer bezahlten schnell gespritzen Genstoffen. Dabei wurde vielfach auf die wirkliche Aufklärung verzichtet, den Patienten ein paar Zettel zum Unterschreiben vorgelegt und rein mit der Spritze. Diese Ärzte müssten zugeben, mitschuldig zu sein.

Dann kommt noch die Angst dazu, diffamiert und ausgegrenzt zu werden und die Angst, dass einem die Existenz zerstört wird. Allerdings muss ich dazu sagen: wenn doch etliche Ärzte was merken, müsste es doch auch der Rest der Mediziner merken. Gegen eine Mehrheit von Medizinern kämen auch die Medien nicht an.

Aber: sie verdienen lieber an weiteren Genspritzen, das ist wirklich schnell verdientes Geld, es sei denn, man klärt ordentlich auf. Aber dann dürfte man eigentlich überhaupt nicht mehr impfen.

Die Mittelchen und Präparate sollten vorbeugend genommen werden. Diese stärken das Immunsystem. Das ist schon gut. Nach der Impfung hilft nichts mehr, da die Zellen dauerhaft gentechnisch verändert und geschädigt sind. Da können die Symptome nur gelindert werden. Aspirin habe ich auch griffbereit zu Hause, aber nur falls notwendig. Aspirin hilft sehr gut bei einer bestehenden Coronainfektion, aber nicht bei einem Impfschaden. Da ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und bleibt drinnen.

Mir hat Vitamin D bei Omicron geholfen. Nehme ich jedenfalls an, denn nachdem ich angefangen habe, Vitamin D höherdosiert zu nehmen, ging es bergauf. Vorher 4 Wochen extremste Müdigkeit. Inzwischen nehme ich die Dosis weiter (die Packung ist bald alle) und mir geht es besser als vor Omicron. Es könnte aber auch an den wöchentlichen Spaziergängen liegen, die wir inzwischen mit vielen Gleichgesinnten unternehmen. Das ist eine Stunde Bewegung an frischer Luft mit vielen netten Gesprächen, das stärkt das Immunsystem, den Kreislauf und die Psyche, weil man weiß, man ist nicht alleine.

@Susanne 12. Mai 2022 um 19:38
„Beide nehmen zudem Ass 100 (wovon ich nicht begeistert bin).“
Da haben Sie Recht! Ich habe ASS 100 abgesetzt, nachdem ich von einer neuen Studie vom 23. November 2021 gelesen habe: „Aspirin erhöht Risiko für Herzinsuffizienz“, „Aspirin kann das Krebsrisiko erhöhen“, „Herzinsuffizienz steigt auch bei Patienten ohne Vorerkrankung“:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/medikamente/kopfschmerz-mittel/aspirin-herzinsuffizienz
https://www.eurekalert.org/news-releases/935512

Natürliche Blutverdünner:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/krankheiten/herz-kreislauf-erkrankungen/weitere-herz-kreislauferkrankungen/blutverduenner-natuerliche

Mein Tipp: Ich nehme nur noch den natürlichen Blutverdünner Nattokinase und habe keine Nebenwirkungen mehr.

Nattokinase – vegan und aus reinem Natto = auf Basis von Sojabohnen mit 60.000 FU (fibrinolytic units) pro Gramm
Wichtige Faktoren:
• Die Konzentration von 2.000 FU pro Kapsel bei einer Menge von 100 mg Nattokinase. Sobald der FU- Wert sinkt, die Nattokinase-Menge aber gleichbleibt, ist von dem Produkt abzuraten, da evtl. Füllstoffe verwendet werden
• Keine Zusatzstoffe, nur reine Nattokinase. Manche Billigprodukte sind z.B. mit Magnesiumstearat versehen.
• Kapselmaterial Cellulose, da vegan
• Kein Vitamin K1, kein Vitamin K2 (ganz wichtig!)
• Keine Sojarückstände (Endprodukt Soja-frei)
• Eine hohe Magensaftresistenz
• Frei von Gentechnik
Nach stundenlangen Recherchen habe ich Folgendes Nattokinase-Produkt von meiner Apotheke problemlos bestellen lassen:
Von SinoPlaSan: https://sinoplasan.de/en/bestseller/121/nattokinase-mono-capsules-120-capsules
– 100 mg MONO-Kapseln 20.000 FU – 120 Kapseln (tägl. 1, reichen für 4 Monate = 29 €) – OHNE Vitamin K1 & K2! – Ohne Gentechnik (GMO)!

Das waren die einzigen, die ich nach stundenlanger Recherche im Netz fand, die alle notwendigen Voraussetzungen erfüllten!
Tun Sie Ihren Eltern was Gutes und bringen Sie sie von ASS weg! Zu mir noch als Info: ich bin 75 Jahre und beginnend herzkrank und bin heilfroh, den chemischen, krankmachenden Blutverdünner mit dem natürlichen „Nattokinase“ zu ersetzen.
Hat etwas gedauert, meinen schulmedizinischen Kardiologen (insistierend…) zu überzeugen – hätte aber auch ohne seine Zustimmung Nattokinase gekauft…

das klingt interessant, danke für den hinweis. habe selber noch nie von nattokinase gehört und werde mich schlau machen.

ich bn kein mediziner, aber nach meinem aktuellen informationsstand vermute ich, dass thrombozytenaggregations hemmer und gerinnungshemmer gifte wie macumar einigen leuten nach der spritzung das leben gerettet haben oder zu verzögerten reaktionen auf die giftspritze führten.

in deutschland nehmen über 1 millionen menschen täglich gerrinungshemmer ein.

Marcumar ist ein hervorragendes und gut zu steuerndes Gerinnung hemmendes uraltes Medikament.
Der Mechanismus kann simpel mit Vitamin K rückgängig gemacht werden.
Sollte es also zu Thrombosen durch Genspike gekommen sein, dann ist dies eine wirklich gute und schon ewig lang erprobte Methode um die Thrombose zu sanieren.
In der Gerinnung wird dies dann mittels Quick im Labor gemonitort.

Viel gefährlicher und leider von Medizinern durch Lobbyarbeit Pharma aber immer häufiger eingesetzt sind die Sachen wie Eliquis (wieder mal Pfizer) und Co.
Das kann nicht gemonitort werden und vor allem kann man es im Bedarfsfall nicht antagonisieren.

Aber nur so als Versuch ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Ein Verwandter ist nach der Einnahme von Marcumar auf einem Auge erblindet. Ich selbst würde die Finger davon lassen. Er hat es jetzt auch seit vielen Jahren eigenmächtig abgesetzt, und es geht ihm gut damit.

@ Anonym 14. Mai 2022 um 13:09
„nach der Einnahme von Marcumar auf einem Auge erblindet.“

Gute Entscheidung, diese chemische Keule abzusetzen.
Ich will ja nicht infragestellen, dass ASS resp. Marcumar im Akutfall notwendig und hilfreich ist.
In meinem Kommentar geht es darum, die jahrelange und überhaupt prophylaktische (!) Einnahme dieser Chemie mit reichlich Nebenwirkungen mit z.B. Nattokinase zu ersetzen.

Man kann nicht oft genug auf Florian Schilling verweisen. Aber die Leute wollen ja nicht hören, die meisten glauben ihr beschissenes, altes Lotterleben zurück zu bekommen… Aus Schaden wurde und wird man klug, immer noch…

Ist nur die Frage welches Nuvaxovid von Novavax sich die Leute „schießen“ lassen:

Nuvaxovid Injektionsdispersion COVID-19-Impfstoff (rekombinant, adjuvantiert), Novavax Bund

Nuvaxovid Injektionsdispersion COVID-19-Impfstoff (rekombinant, adjuvantiert), Novavax Bund APO

Nuvaxovid Injektionsdispersion COVID-19-Impfstoff (rekombinant, adjuvantiert), Novavax Bund ÖGD

Mit besten Empfehlungen vom: Bundesministerium Für Gesundheit Abteilung 1 Referat 115

Quelle: https://www.gelbe-liste.de/atc/Covid-19-Impfstoffe_J07BX03

Nach zwei Jahren Coronainszenierung, also Lügen über Lügen, liegt es doch auf der Hand, Meldungen über Novavax nicht mehr zu glauben. Gar nichts von dem, was uns erzählt wurde und immer noch wird, stimmt. Ein dumm dämliches, widerliches Schmierentheater ist das in den letzten zwei Jahren gewesen, auf das leider immer noch viele Menschen hereinfallen. Aber es werden täglich weniger.

Zum Thema. Was ist jetzt gewonnen? Spritze drin, vielleicht Job weg wegen Krankheit und nie wieder eine Möglichkeit, einen anderen Job zu ergreifen. Dann lieber unbezahlte Freistellung ohne Spritze mit gesundheitlicher Zukunft.

Abbau von Pflegekräften im Gesundheitswesen steht vermutlich fast ganz oben auf der Agenda. Darum gibt es die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Ausgerechnet bei Personen, die auch noch vom Fach sind und die Gefahren wissen müßten. Deutlicher kann der Wink mit dem Zaunpfahl doch gar nicht sein.

Ergänzend: Ende des Jahres läuft wahrscheinlich die einrichtungsbezogene Impfpflicht aus. Mit ihr werden viele Pflegekräfte aufgrund gesundheitlicher Schäden oder Tod durch die Coronaspritze ebenfalls ausscheiden und dann wird man wieder auf die ungespritzten Pflegekräfte zurückgreifen (müssen).
Schon letztes Jahr habe ich Studenten geraten, ihr Studium für ein oder zwei Semester ruhen zu lassen. Siehe da, alle Gängelmaßnahmen sind an den Hochschulen beendet wurden. Geduld zahlt sich mal wieder im Zeitalter der Inszenierungen aus.
Es ist doch so einfach zu durchschauen, was gerade überall abläuft. Jetzt ist es nicht mehr Corona, sondern die Ukraine. In den Medien können wir die gleiche Panikmache wie zuvor in der Coronazeit wahrnehmen. Hamsterkäufe und Preissteigerungen sind die Folge. Als Nächstes wird vielleicht mal der Strom oder das Gas für ein paar Stunden oder Tage ausfallen. Danach wird es was anderes sein. Langweilig, trotzdem hat sich das deutsche Volk alles redlich verdient. Wer so dumm ist und seine politischen Schlächter immer wie bei Wahlen bestätigt, verdient nichts anderes.

Ein Einwand: Die Preissteigerungen wären ohnehin gekommen. Das ist wichtig zu verstehen.
Der Krieg ist ja jetzt nur eine Ausrede.
Unser Finanzsystem war sowas von am Ende. Es war seit vielen Jahren klar und zuletzt (ich meine 2019) schon als unausweichlich klassifiziert worden.
Schuld ist die Notenbankpolitik, nicht ein Virus oder ein Russe.

Exakt, so ist es.

Ich habe mir die Finger wundgeschrieben um aufzuklären, mit mäßigem Erfolg.

Was noch die wenigsten Menschen kapiert haben, daß das ganze Impfgedöns nur ein gigantisches Ablenkungsmanöver von dem ist, was uns noch erwartet.

Hier eine wenig bekannte Aussage von Dr. Mike Yeadon: !!!!!!

Mike Yeadon war ehemaliger Vize-Präsident von Pfizer und klärt nun seit 2 Jahren über die Machenschaften auf. Er hat bereits mehrere Morddrohungen erhalten, bleibt aber dabei, die Menschen über die Lügen – Lügen – Lügen in allen Bereichen aufzuklären.

https://uncutnews.ch/mike-yeadon-ehemaliger-pfizer-wissenschaftler-wir-naehern-uns-stufe-5/

Und hier ein Link, der den Menschen, die auf diese Lügen hereingefallen sind, evtl. noch Hilfe bieten kann:

https://www.praneohom.de/fileadmin/praneohom/upload/DE_Vorlagen_Downloads/Heilmittel/Alternativen-zur-Ausleitung-von-Shedding-Effekten-und-Linderung-von-Impfnebenwirkungen.pdf

Hier noch ein Hinweis, der UNGEIMPFTE vor GEIMPFTEN schützen kann:

DIES KÖNNTE EIN EINFACHES GEGENMITTEL GEGEN EINE SPIKE-PROTEIN-ÜBERTRAGUNG DURCH GEIMPFTE AN UNGEIMPFTE SEIN: DAS IN KIEFERNNADELN ENTHALTENE SURAMIN

https://transinformation.net/dies-koennte-ein-einfaches-gegenmittel-gegen-eine-spike-protein-uebertragung-durch-geimpfte-an-ungeimpfte-sein-das-in-kiefernnadeln-enthaltene-suramin/

Liebes Corona-Team, wenn Sie diese Hinweise o.k. finden, wären sie doch auch in anderen Themen nützlich. Vielleicht können/wollen Sie sie integrieren.

LG Carmen

Guten Tag,
wir haben zu Mike Yeadon bereits einen Beitrag veröffentlicht: „Promovierter Pharmakologe: „Ich habe mich noch nie so geschämt für die Industrie, in der ich gearbeitet habe“.

Auch haben wir inzwischen eine feste Seite eingerichtet – es gab auch schon einen extra Beitrag dazu, vor Monaten (September 2021) – auf der u.a. Alina Lessenich thematisiert wird.

Das PDF zu „Alternativen zur Ausleitung von Shedding Effekten und Linderung von Impfnebenwirkungen“ konnten wir leider keinem Autor zuordnen, was es für uns nicht ganz greifbar macht. Vielleicht haben Sie ja dazu mehr Informationen?

Die Website Transinformation kennen wir so nicht, die Aussage das Kiefernnadeln helfen können, können wir so nicht prüfen und haben bislang dazu nichts seriöses gefunden. Leider fehlt uns auch die Zeit dieses Thema weiter aufzugreifen. Gastbeiträge wurden zu diesen Themen bislang auch keine eingereicht.

Aktuell haben zumindest wir das Gefühl, versuchen sich allerlei Menschen am Leid Einiger eher zu bereichern und da sind wir wirklich vorsichtig, wozu wir dann aufrufen. Auch das Ausleitungsprotokoll von Alina Lessenich ist mit Vorsicht zu genießen, da diese Menschen absolut keine Erfahrung damit haben – niemand hat damit Erfahrung, das liegt in der Natur der Sache! Das Thema Shedding, ist derzeit eine reine Behauptung, wenn nicht sogar „nur“ Einbildung – wir wollen und können dieses Thema, da es keine Daten dazu gibt, nicht weiter beleuchten.
Das heißt aber nicht, das es keine Berechtigung gibt darüber zu diskutieren.

Wir hoffen wir konnten etwas Klarheit schaffen und zeigen, dass wir gewisse Themen schon seit langem aufgegriffen haben.

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Liebes Corona-blog-Team

Zitat…..Aktuell haben zumindest wir das Gefühl, versuchen sich allerlei Menschen am Leid Einiger eher zu bereichern und da sind wir wirklich vorsichtig, wozu wir dann aufrufen…. Zitatende

das stimmt allerdings, doch was ist an Fichtennadel-Tee zu verdienen, wenn sich Interessierte die Nadeln selbst sammeln? – Und einen Versuch finde ich – ist es wert.

Quellenangaben gibt es am Ende des Artikels, und die empfohlenen
Die Bezugsquellen angaben kann man beachten oder nicht!

Nebenbei bemerkt: Mein Mann und ich schwören auf CDL

————-

…Zitat: Das Thema Shedding, ist derzeit eine reine Behauptung, wenn nicht sogar „nur“ Einbildung – wir wollen und können dieses Thema, da es keine Daten dazu gibt, nicht weiter beleuchten…..Zitatende

Bereits vor 1 Jahr – im Mai 21 gab es die ersten Hinweise:

Pfizer bestätigt, dass Menschen Spike-Proteine ausscheiden können!

https://tkp.at/2021/05/05/pfizer-dokument-bestaetigt-fehlgeburten-selbst-durch-haut-kontakt-mit-geimpften/

Das Dokument macht deutlich, dass jemand den Spike-Proteinen von Testpersonen „durch Einatmen oder Hautkontakt“ ausgesetzt sein könnte. Dies kann gefährlich sein, sagen Ärzte. Die Spike-Proteine verursachen tatsächlich Krankheiten, genau wie das Virus.

Sie weisen darauf hin, dass weltweit Fälle von Herzbeutelentzündung, Gürtelrose, Lungenentzündung, Blutgerinnseln und Bellscher Gesichtslähmung aufgetreten sind, nachdem sich Menschen in der Nähe von geimpften Personen aufgehalten haben. Frauen erlebten auch vaginale Blutungen und Fehlgeburten. Dieses Phänomen scheint bei manchen Menschen Autoimmunerkrankungen zu verursachen, bei denen der Körper sein eigenes Gewebe angreift……..

Auch Prof. Bhakdi:
Denn die Impfung ist nur kein Schutz vor der Übertragung, sondern kann durch den Effekt des sogenannten „Sheddings“ selbst ansteckend wirken. Immer mehr Nicht-Geimpfte würden nach Kontakt mit Geimpften über Symptome klagen. Die Impfung scheint also ansteckend zu wirken.

mit Video ca. 27 Min. Eine Aussage von Bhakdi in diesem Video:

„Wer sagt, daß diese Impfung für Kinder ungefährlich ist, gehört ins Gefängnis, es ist ein Verbrechen“.

https://www.bitchute.com/video/mtIDR5w3bsxa/

Diese Hinweise sind nur ein Bruchteil und könnten seitenweise fortgeführt werden.

https://www.legitim.ch/post/achtung-pfizer-befürchtet-geimpfte-sind-ein-potenzielles-risiko-für-ungeimpfte

https://www.legitim.ch/post/horror-studie-aus-japan-mrna-injektion-verbreitet-lipid-nanopartikel-im-ganzen-körper

Zwischenzeitlich gibt es bereits Gerichtsbeschlüsse, die Pfizer zwingen, Dokumente zu veröffentlichen.

—————

……Zitat: Das PDF zu „Alternativen zur Ausleitung von Shedding Effekten und Linderung von Impfnebenwirkungen“ konnten wir leider keinem Autor zuordnen, was es für uns nicht ganz greifbar macht. Vielleicht haben Sie ja dazu mehr Informationen?……Zitatende

Die Autorin ist – wie in dem in meinen Augen seriösen Link zu entnehmen ist – :

Dr. Alina Lessenich

und alle dort genannten Hinweise kann man recherchieren. Es lohnt sich, diese 41 Seiten zu lesen!!!
Hier nochmal dieser Link: https://www.praneohom.de/fileadmin/praneohom/upload/DE_Vorlagen_Downloads/Heilmittel/Alternativen-zur-Ausleitung-von-Shedding-Effekten-und-Linderung-von-Impfnebenwirkungen.pdf

https://truthnews.de/nebenwirkungen-bei-ungeimpften-nach-kontakt-mit-corona-geimpften/

1 Jahr später dann diese Hinweise:

Das Shedding wurde stets als Verschwörungstheorie abgetan, die Impfstoffe seien nicht ansteckend, hieß es dazu auf sogenannten “Faktenchecker”-Portalen. Doch der Plan, “ansteckende Impfstoffe” zu erzeugen, ist völlig real. Weltweit arbeiten mittlerweile Wissenschaftsteams an der Entwicklung der Shedding-Spritzen, wie nun Mainstream-Portale berichten.

Bluttransfusion – ein Trojanisches Pferd für Ungeimpfte?!

Shedding wird wahr – Verschwörungstheorie wird Realität: Ansteckende Impfstoffe als neue Bio-Waffe

Pfizer-Bombe: „Halten Sie sich von den Geimpften fern

Neue bahnbrechende Dokumente von Pfizer zeigen, dass sowohl das Einatmen als auch der Hautkontakt mit geimpften Personen den Impfstoff auf Ungeimpfte überträgt.

https://uncutnews.ch/pfizer-bo…h-von-den-geimpften-fern/

https://uncutnews.ch/vertrauliches-pfizer-dokument-legt-nahe-dass-shedding-durch-haut-zu-haut-kontakt-und-einatmen-der-gleichen-luft-moeglich-ist/

Ich hoffe, ich kann mit diesen Hinweisen einigen Interessierten helfen.

LG Carmen

Hallo,

was Sie privat einnehmen ist ihre Sache, wobei uns zumindest der Sinn, dass man Chlor (was in großen Mengen krebserregend ist) einfach mal so anwendet, nicht erschließt. Aber auch das wird jetzt einfach so, von vielen ganz unreflektiert eingenommen, weil es irgendwelche Telegram-Kanäle bewerben, die daran gut verdienen.
Im übrigen werden alleine Trinkwasserleitungen gechlort und Schwimmbäder, weshalb man über dieses Maß hinaus diese unnatürliche Substanz zu sich nehmen soll, erschließt sich uns nicht. Aber gerne lassen wir uns von der positiven Wirkung und dem nicht Schaden durch die Einnahme von CDL überzeugen, mit entsprechenden Quellen.
Den Fichtennadeltee kann man trinken, aber wieso sollte man dies tun, wenn das Shedding gar nicht bewiesen ist?
Wie bei allem macht oft die Dosis das Gift.

Ihren Hinweis haben auch wir damals gelesen, aber es bleibt bei uns nicht beim Lesen und Vertrauen auf eine einzelne Person, die bewusst oder auch unbewusst (das mögen wir hier nicht beurteilen) falsche Informationen gestreut hat.
Alleine die Quelle „tkp“ löst bei uns inzwischen wirklich größte Skepsis aus.
Wir haben nun bei inzwischen 3 Beiträgen bemerkt, dass hier mehr „Schein als Sein“ angeführt wird, zum Teil sogar offensichtlich bewusst auf Klickzahlen hingearbeitet wird – wobei das natürlich nur eine Vermutung unsererseits ist.

Den Beitrag auf den Sie verweisen, ist irreführend und auch die Überschrift ist einfach nur falsch: „Pfizer-Dokument bestätigt Fehlgeburten selbst durch Haut-Kontakt mit Geimpften“. Vielleicht sollten Sie sich mal die Mühe machen, das Dokument zu öffnen und zu lesen auf das „tkp“ verweist, denn die Aussage findet man so bei Pfizer nicht.

In dem Dokument unter Punkt 8.3.5.1. und 8.3.5.3. werden lediglich die Begriffe definiert und gesagt, dass man sie während der Studie untersuchen bzw. erkennen muss. Es wird nie behauptet, dass es auftreten kann oder wird. Das ist ein großer Unterschied und hier wird einfach eine Ente in die Welt gesetzt – also eine Falschmeldung!

Das Video von Bhakdi lässt sich nicht öffnen und wirkt bereits beim ersten Sichten auf uns sehr unseriös, da hier offensichtlich nur ein „Ausschnitt“ gezeigt wird. Uns würde an dieser Stelle die Primärquelle interessieren?

Bei den beiden anderen Links verweist ersterer auf inhaltlich gleiches wie tkp und zweiterer bezieht sich auf LNPs, was etwas komplett anderes ist.

Ihr nochmaliger Hinweis zu dem 41 Seiten PDF, dessen Autor Sie nicht kennen, der aber offensichtlich nicht Alina Lessenich ist, denn in der Gliederung wird sie lediglich als ein Bestandteil von vielen genannt, ist unserer Meinung nach nicht seriös. Aber das ist ja immer auch ein subjektives Empfinden, je nachdem aus welcher Perspektive man Dinge betrachtet.

Wir möchten aus dem PDF kurz zitieren:

„Bioenergetischer Schutz vor Shedding durch Körperfeldharmonisierung Empfehlungen von Klaus-Peter Zeyen, Heilpraktiker, Baubiologe, Ingenieur

Der Heil- und Schutzstein Schungit
Edelsteine, Halbedelsteine und andere Mineralien werden seit jeher von allen Kulturen unseres Planeten in der Naturheilkunde sowohl zur Linderung und Heilung körperlicher Erkrankungen als auch in seelisch/spirituellem Zusammenhang als wohltuende, heilende und schützende Hilfsmittel
genutzt.“

Wer oder was Uncutnews ist wissen wir nicht, wir haben ersteren Link aufgerufen doch der verweist auf eine Seite die es nicht gibt (404 – Seite nicht gefunden)?
Der zweite Link, verweist wie auch oben bereits auf den Inhalt von tkp, wer da von wem abgeschrieben hat und es nicht kenntlich gemacht hat wissen wir nicht, aber sauberes Arbeiten sieht anders aus!

Und wir hoffen, dass wir hier sehr viel Licht ins Dunkel gebracht haben und man aufhört solche Berichte zu teilen, welche eben faktisch Fakenews verbreiten!

Viele liebe Grüße
das Corona Blog Team

Da ich anschließend an den Artikel nicht schreiben darf, deshalb hier:

Es tut mir wirklich sehr leid, Ihnen soviel Arbeit gemacht zu haben, ich wollte nur helfen mit den Hinweisen. Werde jedoch in Zukunft hier nicht mehr schreiben.

Zu CDL werde ich keine weiteren Angaben machen, da ich erkannt habe, daß Sie sich mit der Materie nicht befaßt haben. Unterschied zwischen Chlor und Chlordioxid.

Nenne nur noch 2 Namen: Dr. Antje Oswald, Andreas Kalcker und den Link:

comusav

Übrigens: Prof. Bhakdi wies auch auf CDL hin in einem seiner Videos.

Alles Gute für Sie.
LG Carmen

Diesen Text brauchen Sie nicht zu veröffentlichen.

Wieso Sie jetzt so reagieren ist für uns nicht nachvollziehbar. Wir haben lediglich das Thema „Shedding“ mit der angeführten Quelle entkräftet.
Weshalb Sie nun als Reaktion erwägen hier nicht mehr zu schreiben, ist uns nicht ganz ersichtlich, aber das ist natürlich ihre Entscheidung. So funktioniert ein Dialog und Austausch allerdings nicht.

CDL wird hier vielfach als völlig harmlos dargestellt, was es aber faktisch nicht ist vor allem nicht in Händen von Laien.
Eine kurzer Ausflug auf Wikipedia zeigt, dass dies eine Chemikalie ist.

Als Bleichmittel wird Chlordioxid in der Textil- und Zellstoffindustrie verwendet und hat dort Chlor weitgehend ersetzt.[30] Weiterhin wurde es zum Bleichen von Mehl beziehungsweise Stärke, Schmiermitteln, Salben und Wachs verwendet. So war es in Deutschland als Lebensmittelzusatzstoff bis 1957 zum Bleichen von Mehl zugelassen,[35] aus gesundheitlichen Gründen ist es heutzutage aber nicht mehr zur Behandlung von Lebensmitteln erlaubt. Es kann ferner zum Bleichen von Textilfasern verwendet werden, dort wird jedoch meistens Wasserstoffperoxid sowie in Ländern ohne strenge Umweltauflagen Chlor verwendet.

Als Desinfektionsmittel eingesetzt hat es vor allem bei der Trinkwasserdesinfektion Bedeutung, wird aber auch zur Desinfektion von Abwässern sowie zur Schimmelbekämpfung eingesetzt. Bei den Anthrax-Anschlägen im Jahr 2001 wurde es in einem Fall zur Gebäudedesinfektion eingesetzt.

Blutkonserven dagegen werden nicht mittels ClO2 (oder anderen Konservierungsstoffen) haltbar gemacht.[36]

Im Labor findet Chlordioxid Verwendung bei der Herstellung von Chloriger Säure. In der organischen Chemie kann es als Oxidationsmittel eingesetzt werden, zum Beispiel um Sulfide und Thioether in Sulfoxide zu überführen.

Einerseits werden Covid Impfstoffe verteufelt, Substanzen auf Tests kritisch betrachtet, aber diese hoch umstrittene Substanz eingenommen? Wie passt so etwas zusammen?
Ihre angeführte Quelle zur Sicherheit von CDL, auch diese Menschen verdienen daran, es werden hier Vorträge und Konferenzen angeboten. Weitere Details gibt es nur für Mitglieder nach Anmeldung auf deren Website. Und ein weiterer Hinweis Andreas Kalcker verdient sich damit eine goldene Nase, er hat ein Buch dazu geschrieben. Bei Wikipedia findet man dazu, dass eine Person deshalb gestorben ist.

Vielleicht ganz interessant für alle die CDL im Selbstexperiment einnehmen:

Kinderschutzbund besorgt wegen Chlordioxid-Vergiftungen
Das Giftinformationszentrum Nord hatte Anfang der Woche mitgeteilt, dass es in diesem Jahr bereits 24 Notrufe im Zusammenhang mit dem giftigen Bleichmittel Chlordioxid-Lösung (CDL) gab. Zwischen 2019 und 2021 stieg die Zahl von sieben auf 50 Notfälle.

Wir werden es hier sicherlich nicht bewerben, da es eine gefährliche Substanz ist, die im Körper nichts zu suchen hat.

Viele Grüße und alles Gute

PS: Vielleicht hören Sie auf, nun auf andere Menschen zu vertrauen, die sich an CDL bereichern wollen auf Kosten unwissender Menschen.

Da Sie mir keine Möglichkeit geben, an der richtigen Stelle zu antworten, jedoch Fragen stellen, muß ich hier antworten:

Es hat keinen Sinn, weiter darauf einzugehen, Sie sind einseitig informiert. Mein Mann und ich nehmen CDL seit Jahren, und in diesen Corona-Irrsinnszeiten zur Prophylaxe täglich. Wir hatten keine Erkrankungen in den letzten Jahren; auch sind wir nicht gegen Corona getestet und nicht geimpft.

Und Wikipedia ist seit 2020 wohl in anderer Hand und schreibt, was gewünscht wird, Todesfall usw…. Faktenchecker und Diffamierung haben Hochkonjunktur.

Alles was nicht patentierbar ist und wirkt, wird zu Gift erklärt und als gefährlich hingestellt. Doch es ist n u r für die Pharmamafia gefährlich, weil sie dadurch ihre patentierten Gifte nicht an den Mann bringen, doch das ist meine ganz persönliche Meinung.

Nochmals alles Gute. Wenn Sie noch Fragen haben, sollten Sie mir die Möglichkeit geben, an der richtigen Stelle zu antworten.

LG Carmen

Hallo,

wie jeder andere im Blog können Sie nur bis zu „7-Ebenen verschachtelt“ kommentieren.
Das ist eine technische Limitation – schließlich ist der Kommentarbereich eben eigentlich nur ein Kommentarbereich und keine Chatfunktion.

Übrigens hatten wir die letzten Jahre auch keine Erkrankung… auch ohne CDL 😉

Viele Grüße

das Corona Blog Team

In einer schweren Lebenskrise habe ich mal einer nahestehenden Person vertraut, die es sehr gut mit mir meinte, und ich habe leider, leider sogenanne „Magic Miracle“-Tropfen (allein der Name schon!) eingenommen. Meiner Erinnerung nach handelte es sich um Natriumchlorit (wichtig: mit „t“ nicht mit „d“, ist KEIN Kochsalz).
Ich bekam in kurzem zeitlichem Abstand (1-3 Monate) nach der Einnahme erst einen epileptischen Anfall, dessen Ursache nie geklärt werden konnte (an die Tropfen dachte ich da gar nicht mehr) und dann eine Blinddarmfortsatz-Entfernung.
Meiner Schwester erging es ähnlich, sie musste ebenfalls (als Erwachsene!) den Blinddarmfortsatz entfernt bekommen und war anschließend auch immer wieder im Krankenhaus wegen „unerklärlicher Entzündungen im ganzen Körper“.

Ich bin mir sicher, dass wir uns damals sehr schweren und nachhaltigen Schaden zugefügt haben. Ich habe eine große Wut auf den Vertreiber dieser Substanz.

Ich habe keine Ahnung, ob es Shedding gibt, wäre aber dennoch eher vorsichtig. Wobei ich vermute, dass man immerhin eine Übertragung vermutet, denn den § 21 IfSG hat man sicherlich nicht nur aus Jux eingeführt.

Absolut! Die zu große Geldmenge wird mit Preissteigerungen an das Warenangebot langsam angeglichen. Bitternötig nach über ein Jahrzehnt Gelddrucken.

Die läuft niemals aus, sonst würde man jetzt nicht mit Hochdruck die Kollegen und mich auch anschreiben.
Die Landratsämter in BW werden jetzt aktuelle sehr aktiv mit der Verteilung der Briefe.
Glaub mir, die wissen was da gemacht wird baut auf folgende Gesetze auf.
Die Sache ist längst noch nicht vom Tisch.
Die Allgemeine Tötungspflicht Teil 2 wird kommen, da bin ich mir sicher.

Sieben Monate sind noch eine lange Zeit. Bis dahin werden die Verantwortlichen viel erreicht haben. Würde die Zeit nicht reichen, hätte man ein anderes Datum gewählt.
Klar werden die jetzt aktiv. Alles muß so authentisch wie möglich wirken.

Persönlich glaube ich nicht an eine Coronainszenierung 2. Dafür sind die Maßnahmen nach zwei Jahren das erste Mal viel zu stark weltweit zurückgefahren wurden. Sogar die verlogene Journaille darf jetzt des Öfteren kritisch berichten.

Meine Prognose, jetzt kommt mit dem Ukrainekonflikt die nächste Phase. Mit jeder weiteren Inszenierung werden Bereiche umgestaltet, bis die Agenda 2030 vollendet ist. Alle sogenannten Reformen werden dem Volk als notwendiges Übel verkauft werden, um die Gefahr in Griff zu bekommen. Jede Inszenierung wird mindestes zwei Jahre dauern, vielleicht sogar länger, wenn sie ergiebig ist.
Sollten wir wieder eine Pandemie bekommen, dann wird es eine V-Aids-Pandemie sein, um eine glaubhafte Erklärung für die schweren Impfnebenwirkungen zu finden.

@Hans: naja, nun kommen ja erstmal die Affenpocken, die gibt es zwar schon länger, aber angeblich sind die ja nun neu. Auch war schon auf Twitter zu lesen, dass die alte Pockenimpfung, die ja Viele von uns noch als Kind erhalten haben, nicht mehr wirksam sei, weil schon zu lange her. Ich denke, da wird die nächste Impfsau durch’s Dorf getrieben werden. Mal sehen, was sie sich noch so alles einfallen lassen.

Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Affenpocken nur wegen bereits beginnendem V-Aids überhaupt Fuß fassen konnten und sich nun verbreiten. Angeblich ja derzeit wohl nur bei Homosexuellen. Alles mehr als merkwürdig. Mal abwarten, aber Panik-Karl wird es freuen. Mit Corona kann man seit Omicron doch kaum noch einen hinterm Ofen hervor locken. 😉 Da kommt so eine Pockenwelle doch gerade recht. Wetten, der Impfstoff ist schon fertig?

Ich kapier das auch nicht. Hab auch einen Freund, dem hab ich letztes Jahr im Sommer erklärt etc. Seine Frau, die totale Impfgegnerin. Haus muß renoviert werden, Familie, 2 Kinder bla und Gelump. Ja, Außendienstmitarbeiter, Kunden wollen Ungeimpfte nicht haben, Ende vom Lied, 2te Spritze im Dez. bekommen, im Jan. alle Corona, im Feb. Tatütata, vermutete Nierenkolik, nix da, Vorhofflimmern… Frag ich ih nach der Logik: „Ja, Familie, Verantwortung, Geld….“ Ich so: Und wenn du jetzt krank, kaputt bist, kein Job mehr wegen keine Gesundheit etc. Und das bei jemandem, der gelernter Handwerker ist, der kann, der weiß, der könnte Eskimos ne Kühl- Gefrierkombi verkaufen und Pinguinen den Eisbären als Wachhund… Mal schauen was wird, ne 3te Spritze nicht… Wozu das alles? Naja, alles so nach dem Motto, ich will nix mehr davon hören… Dat nimmt kein gutes Ende, denke ich…

Der aufgebaute Druck ist hoch und bleibt es auch, insbesondere wenn die Kollegen, die Kunden (Patienten) und die Konkurrenz geimpft ist. Man will mithalten, muss am Ball bleiben… ist bei mir im Moment auch nicht anders.

Aber auch da hilft Vitamin D, um die Psyche stabil zu halten.

Vorhofflimmern? Hat mein Vater auch, war von Arzt zu Arzt, bis einer bereit war, ihn deswegen in die Klinik einzuweisen. Dort wurde rumgedoktort bis zum Punkt „austherapiert“ – Pech gehabt.

Die Ärzte waren von sich aus nicht bereit eine Diagnose zu stellen und Therapien einzuleiten. Er hatte zudem die Symptome einer tiefen Beinvenenthrombose. Auch das wurde erst nach Hartnäckigkeit untersucht und festgestellt (mein Vater ist Privatpatient und als Kassenpatient würde er wohl nicht mehr leben).

Von einer Bekannten (arbeitet im Gesundheitswesen) die Mutter ist im Herbst nach der 2. Impfung an Corona erkrankt. Wurde mit Luftnot in die Klinik eingewiesen. Die Ärzte haben sie nicht intubiert, da es sich bei ihr aufgrund der Demenz nicht mehr lohnen würde.

So, da frage ich mich schon: was ist los?

drlessenich.com

Ausleitungsprotokoll probieren …

https://cdn.website-editor.net/s/53e35bb8ac064622bc6ea7f6198de1f3/files/uploaded/Ausleitungsprotokoll%2520Feb%252022gn.pdf?Expires=1654967003&Signature=R~aSAVUp-fHxdZQMvvQk5vRbz42A9QlxzDm-rl3UUgFLWpGsR~bEIefXcTNqa6dm4OWgTv~JOfAT3oTIoe3fk7k1FYQ-2KKue48tRi9FVYlj2LgLaaFWn-QyTURKy5w5v9Iy7O0lnC7pU9StHmgsZw-HiSCJ8rTLMxGa6p1D9Xt5wfCmY4DUOrbMoDtA0ulAD00qUeBB22Mt-JjU5e6CgReCMIVu2HODJI9HqdZiriLvgjXmjimXnitlSd11lll7-sAw6Ub0dgHafeoY49spTPUotfuJ3JcZAarnJHboI4MI27xTpQSNB6lF7DF5Re5RTyE87uv7CskNBh-8x6gjMw__&Key-Pair-Id=K2NXBXLF010TJW

file:///C:/Users/Downloads/Telegram%20Desktop/Therapieprotokoll%20Neuroinflammation(1).pdf

habe noch ein Dokument gefunden. Dr. Lessenich.

Wie man das Gehirn (und den Körper) unterstüzen kann. Sehr guter Artikel – auch als Prophylaxe gegen Alzheimer und Demenz !!

Guten Tag,

Sie sollten zukünftig etwas vorsichtiger sein, mit den „Benutzernamen“ die Sie hier öffentlich als Kommentar posten. Wir haben diesen mal vorsorglich, bevor wir den Kommentar veröffentlicht haben entfernt, sollten Sie es explizit wünschen, ergänzen wir es natürlich wieder 😉
Generell bringt der Link den Sie hier eingefügt haben den Nutzern gar nichts, da in der Regel niemand auf Ihr privates Laufwerk zugreifen kann – wir hoffen es zumindest.

Das Thema mit den Therapieprotokollen haben wir bereits fest auf eine Seite und in einem extra Beitrag aufgegriffen.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Vor allen Dingen Leute, die für Diagnose, Therapie, Pflege und Genesung/Heilung benötigt werden.
Die Regierung spritzt die Leute zum Krüppel oder bringt sie um und die Leute aus dem Gesundheitswesen versuchen sie zu retten und weisen zudem auf die Gefährlichkeit der Spritzen hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.