Kategorien
Medien Medizin Politik Versammlung

Gedenkveranstaltung: Nie wieder Zwangsmedizin! 75 Jahre Nürnberger Kodex – am 20. August 2022

Die „Ärzte für Aufklärung“ und ihre Kollegen bei “Ärzte stehen auf“ rufen alle Menschen dazu auf, ein Zeichen zu setzen. Am 20. August gehen wir auf die Straße, um an dieser Gedenkveranstaltung ein Zeichen zu setzen: „Nie wieder Zwangsmedizin“.

75 Jahre Nürnberger Kodex – am 20. August 2022 (Samstag) in Nürnberg und vielen weiteren Städten! Informiert euch bitte.

Kommt auf die Straßen, die Wege und Gassen, als Einheit. Es ist Zeit. Die Menschenrechte sind verletzt, das Grundgesetz ist ausgesetzt , drum wehrt euch und macht da nicht mehr mit.

75 Jahre Nürnberger Kodex

Was ist zu tun und wie kann man all das beeinflussen? Dazu gibt es unterschiedliche Ansichten. Wir finden, dass die Präsens auf den Straßen wieder zunehmen muss, denn die Proteste von Dezember 2021 bis Februar/März 2022 brachten die Polizei an ihre Grenzen.
Wir waren auf vielen Demos/Spaziergängen, sind durch ganz Deutschland gereist und wir unterstützen ausschließlich friedliche Bewegungen – denn Gewalt ist unserer Meinung nach keine Lösung. Nur durch eine friedliche Demokratiebewegung mobilisiert man den Großteil der Menschen – Michael Ballweg hat es mehrfach in Berlin und Stuttgart unter Beweis gestellt.

Die Stimmen werden lauter, dass wir uns in vielfacher Hinsicht nur die Bälle zuspielen und in unserer Blase verharren. Deshalb möchten wir heute nochmal explizit auf die zwei wichtigsten Demokalender hinweisen und die Möglichkeit selbst aktiv zu werden, indem man selbst Demonstrationen anmeldet. All zu schwer ist das auch nicht, wenn man nicht eine Großdemo, wie Michael Ballweg, planen muss. Wir hatten uns auch vielfach die Arbeit gemacht auch regionale Anlaufstellen, sortiert nach Bundesländern (oben im Hauptmenü unter „Initiativen – Medien – Aktivitäten“ – „Bürgeraktivitäten“, hier beispielsweise Bayern), jeweils extra auf einer Seite einzurichten – die Klickzahlen zeigen aber: die Arbeit hätten wir uns ganz klar sparen können.
Die Menschen verlassen ungern ihre Komfortzone und kommen selten „aus dem Quark“. Unter anderem weil uns das wirklich sehr gestört hat – wofür wir vielfach kritisiert wurden – haben wir diesen Blog gegründet.

In einem aktuellen und konkreten Fall möchten wir die Arbeit vieler engagierter Ärzte würdigen und auf deren Versammlung, hinweisen.

Ärzte für Aufklärung und Ärzte stehen auf haben diese Gedenkveranstaltung ins Leben gerufen und benötigen nun Unterstützung.

Am 20. August 1947 wurde der Nürnberger Kodex proklamiert. Um zu seinem 75jährigen Jubiläum ein weltweites, klares Zeichen zu setzen, versammeln sich an diesem Tag alle Menschen, die unbeugsam für diese Errungenschaft der Menschheit einstehen.

Auch in Rostock organisieren sich die Menschen an diesem Tag:


Ein Dank geht mal wieder an die vielen engagierten Ärzte wie:
Dr. med. Walter Weber (Arzt für Innere Medizin), Dr. med. Dipl.-Biol. Olav Müller-Liebenau (Arzt für Allgemeinmedizin), Dr. med. Carola Javid-Kistel (Ärztin, Homöopathie) und Rolf Kron (Arzt, Homöopathie).

Brief an die Stadt Nürnberg

Es haben sich auch schon unzählige ehrenamtliche Initiativen angeschlossen:

Alle uns bekannten Initiativen haben wir auf dieser Extraseite aufgegriffen. Sollten noch wichtige fehlen, dann gilt wie immer: hinterlasst einen Kommentar oder schreibt uns eine E-Mail 😉

Wir hatten es neulich schon auf der Seite „News: Tagesaktuelle Artikel“ veröffentlicht, finden es aber auch hier sehr passend. Ulrike Guerot: „Einfach nicht mehr mitmachen. Ich habe keine Lust mehr auf diskutieren“.

Wen es interessiert: das rote Band, als Erkennungszeichen, wurde auch von Dr. Bodo Schiffmann auf seinem Kanal beworben (über 159.000 Abonnenten).


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

7 Antworten auf „Gedenkveranstaltung: Nie wieder Zwangsmedizin! 75 Jahre Nürnberger Kodex – am 20. August 2022“

Ich hatte zu meiner Ärztin immer ein hohes Vertrauen u. Achtung. Seit der Impf Kampagne ist das Vertrauen beendet. Ich bin nicht geimpft, u. werde mich auch nicht Impfen lassen. Seit dem vermeide ich jegliche unnötige Termine. Ich finde es nicht mit dem Ärztlichen Kodex vereinbar, nur wegen des schnöden Mammon, sich zum Erfüllungsgehilfen dieses Systems zu machen.

Jeder Mensch, der durch Intrigen der Regierung zum Impfen gezwungen wurde, ist ein Opfer der Politik! Medien versprechen uns das blaue vom Himmel und liefern Holz für Särge! Kinder werden schamlos in die Heuchlerischen Hände von Ärzten getrieben, die sich schamlos an diesen Impfungen bereichert haben! Wir brauchen alle Namen von Ärzten, die sich an diesem Massensuizid beteiligten, um diese Personen zur Verantwortung zu ziehen! Hätten alle „Nein“ gesagt, würden viele noch leben! Diese Aktion ist zwar ein Hoffnungsschimmer, aber der Schaden wurde bereits verteilt.

Ich wünsche, dass alle dieses J. MENGELE Verschnittes, ausnahmslos zur Verantwortung gezogen werden. In meinen Augen haben diese sog. ÄRZTE kein Respekt vor dem Leben. Zumal wenn SIE sich an Impfung von Kindern vergehen.

„Hätten alle Nein gesagt“

Das Desaster war eben zu perfekt inszeniert. Viele wurden übertölpelt, waren erschreckt und so verängstigt, dass sie jede von der Obrigkeit eingeführte Gegenmaßnahme gerne mittrugen. Manche wurden gezwungen, wollten sie nicht ihren Lebensunterhalt verlieren. Die Wenigsten konnten sich das dahinter stehende mächtige potemkische Lügengebäude überhaupt vorstellen und können es immer noch nicht glauben, weil sie einfach keine Zeit oder Gelegenheit haben, sich breit zu informieren. Außerdem die Schmach der erlittenen Demütigung und der Effekt der kognitiven Dissonanz. Millionenfach müssen gecrashte Paradigmen umgebaut werden. Das kostet! Die meisten Ungeimpften haben einfach Glück gehabt, noch. Auch bereits Geimpfte können sich nicht in Sicherheit wiegen. Umso wichtiger ist nun der Zusammenhalt der vielen unterschiedlichen Gruppen im gemeinsamen Kampf gegen die Unfreiheit.

Jetzt kommt die nächste Impf-Zwang-Welle von Pocke Lauterbach und der Zwang wird wieder aufgebaut! Je mehr wir vor diesen Impfungen warnen, je eher verliert dieser Ungesundheitsminister! 60 Millionen Impfdosen warten ab Herbst auf neue Opfer! Alle anderen die länger als drei Monate nicht geimpft sind, zählen als ungeimpfte, auch die geboosterten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.