Kategorien
FFP-Maske Impfpflicht Impfung Maske Medizinische Maske Politik

Bundesregierung legt Entwurf für „besondere Schutzmaßnahmen“ im Herbst vor: Geimpft ist man nur noch 3 Monate nach dem letzten „Piks“

Tri tra trallala die neuen Maßnahmen für den Herbst sind da. Der liebe Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat für alle etwas mitgebracht. Diesmal werden auch die Geimpften reich beschenkt – drei Monate nach dem letzten „Piks“ gilt nun nur noch der Impfstatus. Wobei spontane Änderungen durch die Bundesregierung ohne Zustimmung des Bundesrats jederzeit möglich sind. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Maskenpflicht ab der fünften Klasse, die Reise- und Hotelbranche werden quasi lahmgelegt, Unis werden dicht gemacht. Da bleibt nur eine Frage: wann reist denn den Deutschen der Geduldsfaden?

Es geht bereits durch die Medien: die Bundesregierung hat einen Entwurf für neue „Schutzmaßnahmen“ vorgelegt, die im Herbst gelten sollen. Nachlesen kann man das Ganze auf der Website des Bundesgesundheitsministerium sowie einer Presseerklärung dazu. Die Bild hat in einem Artikel den „original Entwurf“ der geplanten Maßnahmen veröffentlicht. Diesen Entwurf haben wir sonst niergendwo gefunden – weshalb wir ihn hier als PDF zur Verfügung stellen wollen.

Restaurant und Bars, da gibt es dann diese Ausnahme [von der Maskenpflicht, dort gilt eine 3G Regelung], das ist sicherlich dann auch für den ein oder anderen ein Anreiz, nochmal darüber nachzudenken, ob er sich impfen lassen möchte

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach

Eigentlich bleibt alles beim Alten – zusammengefasst kann man sagen, dass der „Schnutenpulli“ weiterhin des Deutschen liebstes Kleidungsstück bleiben wird und dass die 2G oder 3G Regelungen wieder flächendeckend eingeführt werden.

Ach, ein wesentlicher Punkt betrifft übrigens auch die bereits „Geimpften“: der „Geimpftenstatus“ wird nämlich verkürzt, auf 3 Monate nach dem letzten „Piks“:

Ein Testnachweis nach Satz 1 Nummer 3 und 4 muss nicht vorgelegt werden von Personen,

1. die über einen Impfnachweis nach § 22a Absatz 1 verfügen und bei denen die letzte Einzelimpfung höchstens drei Monate zurückliegt oder
2. die über einen Genesenennachweis nach § 22a Absatz 2 verfügen.

Quelle: Entwurf „Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite“, S. 6

Ist irgendwie klar – Karl Lauterbach will ja 60 Millionen Menschen im Herbst impfen lassen und die Zahlen aktuell zeigen ganz klar, dass über 13 Millionen „zwei Mal Geimpfte“ gegen eine „Boosterimpfung“ entschieden haben und die Viertimpfung bekamen bislang auch nur 6,7 Millionen Menschen. Vermutlich hilflose Senioren in Pflegeheimen, die nicht mehr selbst über ihren Körper entscheiden dürfen:

Quelle: Impfdashboard

Und wenn die drei Monate dann doch „zu lang“ sind und man das Ganze nochmal verkürzen möchte? Kein Problem. Auch das wird jetzt demnächst elegant geregelt – das geht in Zukunft nämlich noch unbürokratischer als sonst:

Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates,

1. die Verpflichtungen nach Absatz 1 ganz oder teilweise auszusetzen,
2. abweichend von Absatz 1 Satz 6 Nummer 1 und Absatz 2 Satz 3 Nummer 2 die Zeit, die die dritte Einzelimpfung oder weitere Einzelimpfungen höchstens zurückliegen dürfen, zu regeln.

Quelle: Entwurf „Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite“, S. 10

Fairerweise muss man dazu sagen, dass der Bundesrat ja nun die letzten Jahre auch keine echte „Hürde“ mehr war.

Ach beim Thema Reisen und Hotelbetrieb werden auch wieder die „Zügel angezogen“. Nach dem ganzen Urlaubschaos jetzt, wirds ja auch wieder Zeit, dass man hier wieder die wirtschaftlich nicht ganz so stark aufgestellten Betriebe in den Ruin treibt. Ach ja an alle Studenten: ihr könnt euch schon mal wieder das „datenschutzfreundliche“ MS Teams oder Zoom einrichten – denn demnächst werden die Unis wohl wieder dicht gemacht. Und auch der Datenschutz wird für die „Pandemie“ mal eben ausgesetzt:

Notwendige Schutzmaßnahmen […] können für die Dauer der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite […] durch den Deutschen Bundestag insbesondere sein […]

12. Untersagung oder Beschränkung von Reisen; dies gilt insbes. für touristische Reisen,
13. Untersagung oder Beschränkung von Übernachtungsangeboten,
14. Untersagung oder Beschränkung des Betriebs von gastronomischen Einrichtungen,
15. Schließung oder Beschränkung von Betrieben, Gewerben, Einzel- oder Großhandel,
16. Untersagung oder Beschränkung des Betretens oder des Besuchs von Einrichtungen des Gesundheits- oder Sozialwesens,
17. Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen im Sinne von §33, Hochschulen, außerschulischen Einrichtungen der Erwachsenenbildung oder ähnlichen Einrichtungen oder Erteilung von Auflagen für die Fortführung ihres Betriebs oder
18. Anordnung der Verarbeitung der Kontaktdaten von Kunden, Gästen oder Veranstaltungsteilnehmern, um nach Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus‚ SARS-CoV-2 mögliche Infektionsketten nachverfolgen und unterbrechen zu können.

Quelle: Entwurf „Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite“, S. 1f.

Ansonsten bleibt aber wirklich alles beim Alten. Auch die Schulkinder können sich schon mal wieder ans Maskentragen gewöhnen – zumindest ab der fünften Klasse. Ach ja – dass man im Nachhinein nicht sagen kann, man habe vorsätzlich das Kindeswohl geschädigt, ist natürlich folgender Passus im Entwurf enthalten. Achtung – das Ganze ist an blankem Hohn eigentlich nicht mehr zu übertreffen:

Die besonderen Belange von Kindern und Jugendlichen sind zu berücksichtigen.

Quelle: Entwurf „Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite“, S. 9

Hier sind die Videostatements von Karl Lauterbach und Bundesjustizminister Marco Buschmann zu dem Entwurf:

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach

Bundesjustizminister Marco Buschmann

Hier noch der gesamte Entwurf, den wir von der Bild kopiert und durch ein Texterkennungsprogramm gejagt haben:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

75 Antworten auf „Bundesregierung legt Entwurf für „besondere Schutzmaßnahmen“ im Herbst vor: Geimpft ist man nur noch 3 Monate nach dem letzten „Piks““

In den Medien wird derzeit kommunziert wird, das es keinen Lockdown mehr gibt. Aber erinnern wir uns, das wurde uns letztes Jahr schon einmal versprochen, dann kam aber der nächste Lockdown. In dem Entwurf gibt es auch die Möglichkeit , daher bin ich zuversichtlich das es eine Fortsetzung der beliebten Lockdownserie geben wird. Nach
„Lockdown – The lost toilet paper“
„Lockdown light – The return of the toilet paper“
„Der Wellenbrecherlockdown“
„Der Holzhammerlockdown“ kommt wahrscheinlich diesen Winter ein spanndender Teil
„Lockdown 5 – Das Erwachen der Schlafschafe“

Es gibt keine Immunität gegen Coronaviren durch Antikörper. Antikörper werden als Reaktion auf die Infektion gebildet und verschwinden auch genauso schnell wieder. Es macht eben keinen Sinn Schlüssel aufzuheben, nachdem das Schloss gewechselt wurde. Menschen erkranken nur deshalb nicht andauernd infolge Infektionen der Atemwege, weil die T-Zellen keine „Denkmäler gegen das Vergessen“ brauchen und darauf offensichtlich genauso allergisch reagieren wie die Menschen.

Ich sage an dieser Stelle:

STOP!

Bis hier her — und nicht weiter! Dem Wahnsinn muß ein Ende gesetzt werden! Wenn JEDER Bundesbürger zivilen Ungehorsam leistet und die neuen „Vorschriften“ einfach ignoriert, was will die Bundesregierung dann machen? Rund 20 Millionen arbeitende Menschen wirtschaftlich ruinieren? Dann fehlen ihnen Steuereinnahmen, die sie dann nicht mehr großzügig an Lobbyisten verteilen können. 20 Millionen Menschen in den Knast stecken? So viele Zellen gibt’s gar nicht. Werden dann wieder KZs gebaut?

Klabauterbach treibt’s echt auf die Spitze:
Mit seinem 3-monatigen „Impf-Abo“ beschert er den Pharmakonzernen weiterhin Milliarden-Gewinne. Niemand hat die Absicht, eine „Impf“-Pflicht einzuführen…ja nee, is‘ klar…

Klabauterbach:
„Restaurant und Bars, da gibt es dann diese Ausnahme [von der Maskenpflicht, dort gilt eine 3G Regelung], das ist sicherlich dann auch für den ein oder anderen ein Anreiz, nochmal darüber nachzudenken, ob er sich impfen lassen möchte“

Ja, und ich weiß auch schon, wer alle 3 Monate zum „Arzt“ rennt und sich die nächsten Spritzen reinjagen läßt, nur, damit wieder am „sozialen Leben“ (oder sollte ich eher sagen: „asozialen Leben“?) teilgenommen werden „darf“. Ich bin echt bald Witwer…

Wie ich in meinem Kommentar zu einem anderen Beitrag bereits kund getan habe, erhöht jede weitere Gen-Spritze das Risiko für (schwere) Nebenwirkungen bis hin zum Tod — auch nach Wochen, Monaten und sogar nach Jahren:

https://www.rubikon.news/artikel/todlicher-gesundheitsschutz-2

Von einem anderen Autor derselben Plattform kann man sich über die Hintergründe (Corona, Lieferketten-Sabotage, Energiekrise durch illegale Sanktionen, Vernichtung des Mittelstandes, Verarmung der Menschen, verstärkte Kontrolle der Bürger durch Ausbau der Digitalisierung, CO2-Lüge genannt „Klimawandel“) noch einmal genauer informieren:

https://www.rubikon.news/artikel/der-neue-feudalismus-2

Da rückt die Ukraine-Krise in den Hintergrund.

Spoiler:
Darin steht ebenfalls, ergänzend zum ersten Link, daß die Gen-Spritzen bei vielen Frauen dafür sorgen, daß sie nach der Geburt (sofern sie denn überhaupt schwanger werden und ein gesundes Kind zur Welt bringen, wenn es nicht einen Abort gibt) entweder gar keine Milch zum Stillen haben wird oder diese mit den Spikes verseucht ist, woraufhin die Neugeborenen versterben können. Der Albtraum eines jeden frisch gebackenen Elternteils!

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich brechen müßte. Vor meinen Augen werden Menschen mit politischen Zwangsmaßnahmen dahin gerafft. Für das nächste Leben suche ich mir einen anderen Planeten, auf dem es nicht so menschenverachtend zugeht.

Einklagen? Sinnlos: Das Bundesverfassungsgericht mit seiner Marionette Stephan Harbarth als Präsident hat bereits der Bundesregierung einen Blankoscheck für weitere Verbrechen gegen die Menschlichkeit erteilt, und zwar nicht nur rückwirkend für die „Corona-Maßnahmen“, sondern auch vorausschauend für etwaige „Klima-Lockdowns“. Klagen kostet außerdem Geld; Geld, was zufälligerweise momentan rapide immer weniger wird. Und es kostet Zeit; viel zu viel Zeit, um rechtzeitig das Schlimmste verhindern zu können. Was nützt die beste juristische Taktik, wenn sie zu langsam ist?

Wenn der Mist kommt:
Laßt euch alle krank schreiben und geht auf die Straße! Was gibt’s denn noch zu verlieren? Zuerst runieren sie uns unsere Gesundheit und nun mit aller Gewalt die wirtschaftliche Existenz. Das ist dann die nächste Eskalationsstufe.

Also, man weiß jetzt schon, was ab dem 1.10.(woher das genaue Datum?) auf uns zukommt. Orakel befragt? Dann kommen Maßnahmen, die erwiesener Maßen schon bisher nicht geholfen haben. Wozu das? Sieht für mich aus, wie ein von oben angeordneter „Depperltest“. Werden die „Depperln“ „Deppertes“ mitmachen? Wenn ja, dann zeigt das den Anordnern, wie gefügig das Volk ist, dann wird die nächste Stufe der depperten Maßnahmen kommen usw., weil die Braven sich alles gefallen lassen. Es wird wieder einmal Zeit für Alex Olivari und sein Lied „Deutschland zeig dein Gesicht“, es wird Zeit, sich nicht mehr alles gefallen zu lassen, Zeit, kein Depperl zu sein. Laßt uns mutig sein, für uns und unsere Kinder.

Zitat aus dem Beitragstext:

„2. die über einen Genesenennachweis nach § 22a Absatz 2 verfügen.“

Steht das wirklich so im Entwurf?
Es muss also kein GÜLTIGER Genesenennachweis sein. Hauptsache ein Genesenennachweis. Super den habe ich, aus 2021 😀
So wie ich das hier verstehe ist es absolut korrekt. Denn in 1. ist man doch auch ganz genau, warum dann nicht auch in 2.

„1. die über einen Impfnachweis nach § 22a Absatz 1 verfügen und bei denen die letzte Einzelimpfung höchstens drei Monate zurückliegt oder“

Ich hoffe sie bemerken es nicht 😉

Da muss ich Sie leider enttäuschen. Lesen Sie § 22a IfSG doch mal nach. Da steht deutlich drin, dass die Testung, die dem Genesenennachweis zugrundeliegt, mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurückliegen muss.

Wie man hört, nähert sich die FDP asymptotisch der Null Prozent Marke.
Gut so. Denn liberal ist bei denen nix mehr.

Interessanterweise wurden die Maßnahmen weitestgehend in Dänemark, Frankreich, Spanien, Großbritannien und der Schweiz beendet, aber nicht die sogenannte Coronaimpfung! Solange das Toxin von Pfizer und Co. noch in Ländern verspritzt wird, hat kein Land die Maßnahmen beendet.

Dem kann ich nur zu 100% zustimmen. Es bedeutet außerdem, daß die restriktiven Maßnahmen jederzeit erneut aufflammen können. Es ist zu einem Willkürsystem mutiert.

Ein kleiner spiritueller Exkurs: Die Corona-Impfung ist nicht das, als was sie scheint oder vorgibt zu sein. Sie ist weit mehr. So wie an Pfingsten die 7 Gaben des Hl. Geistes verliehen wurden, so wird es insgesamt 7 Impfungen geben als die 7 Gaben Satans als Nachahmung der 7 Gaben des Hl. Geistes. Am Ende der 7 Impfungen, die eine Veränderung der Genetik und des Erbgutes bewirken, wird die Verchippung des Menschen folgen, wo jeder einen Chip entweder auf der Stirn oder auf der Hand eingepflanzt bekommt. Satan bemächtigt sich nicht nur der Seele sondern des Körpers. Das bedeutet die Versklavung des Menschen und den ewigen Sündentod. Das ist das absolut Schlimmste, was einem Menschen je passieren kann. So gesehen steuern wir auf eine absolute Menschheitskatastrophe zu. Wir werden von Satanisten regiert, die nicht locker lassen werden. Prof. Dr. Wiehler vom RKI sagte selbst: „Die Menschen sollen keine Chance mehr bekommen, einer Impfung zu entkommen.“ Die Menschenjagd beginnt. Halali, halali! Es wird immer schwieriger. Da fröstelt es einen, ob mit oder ohne Gas.

bei uncutnews.ch war ein Video das in Birmigham aufgenommen wurde. Das Fest der Satanisten in einem Fußballstation. Ein Oldtimer Sportwagen kam in die Arena gefahren und Prinz Charles und Camillia sind ausgestiegen. – Sie zeigen sich jetzt immer öfter …

Das mit der 7 kann wohl nicht ganz passen, denn schon nach der 1. „Impfung“, zumindest mit dem mRNS-Wirkstoff, wird die körper-eigene DNS umgeschrieben, wie eine britische Studie herausgefunden hat. Ob man davon stirbt, hängt von mehreren Faktoren ab:

1.: Charge: Ist sie verunreinigt, äh, nein: wie stark ist sie verunreinigt?
2.: Wie viele Wirkstoffe befinden sich in ihr (hat man vom Faß oben oder unten angezapft)?
3.: Trifft man beim Spritzen direkt die Blutbahn (hohe Todeswahrscheinlichkeit) oder den Muskel?
4.: Wie viele Spritzen hat man bereits erhalten? Eines ist sicher: Mit jedem „Piks“ steigt die Wahrscheinlichkeit des Ablebens.

Mich würde mal sehr interessieren, was z.B. mit einem Radfahrer passiert, der einen Unfall schwer verletzt überlebt, doch keinerlei Papiere bei sich hat?
Wird dann, vor Einleiten der lebensrettenden Hilfsmaßnahmen, erst einmal über Stunden versucht dessen Identitäts -und/oder Impfstatus zu ermitteln, während der Verunfallte auf offener Straße krepiert?

Oder pfeift dann die „Rettungsdienst-Besatzung“ zunächst darauf (macht sich dadurch evtl. sogar noch STRAFBAR“), bringt die „frisch-vorübergehend-gerettete“ Person dann erfolgreich zu einer Klinik, und dort sagt man dann „NEIN, mit unbestimmten Impf-Status können wir Euch diesen Patienten nicht abnehmen, da wir dessen Impfstatus nicht evaluieren können“?

Und was passiert künftig in „Erste-Hilfe-Kursen“? Wird dann dort unterrichtet, dass man Menschen mit Maske nicht mehr helfen muss/darf, da diese ja potenziell un“geimpft“ (und somit „GEFÄHRLICH“)
sein könnten?

Dann müssen sie aber auch den Umkehrschluss in Kauf nehmen!
Denn würde ich bspw. einen Herrn Lauterbach, (ver)blutend auf der Straße liegen sehen, würde ich unmaskiert zu ihm gehen und ihm sagen:
„Sorry, aber ungeimpft kann/darf/möchte ich mich ihnen nicht weiter als 1,5 Meter nähern; …Zu IHRER EIGENEN Sicherheit. Der Rettungsdienst wird aber in 3-5 Minuten hier sein, …je nachdem wie sie personell aufgestellt sind. Keine Sorge; …Sie schaffen das schon (nicht)!“

Und das würde ich tun, obwohl ich selbst aus der Pflege komme, …und auch ohne mit nur einer Wimper zu zucken; …und ich würde mich dabei sogar noch GUT und BEFREIT fühlen, diesem kranken und faschistoiden System ausnahmsweise 1X GEFOLGT zu sein.

Darüber hinaus können mir die Damen, Herren und Diversen dieser „Möchtegern-Ampel-Regierung“ aber mal geflissentlich an meine „Pupe schmatzen“. Meine Maske trage ich am Kinn, …und wem das stört, der/die kann mich gerne darauf ansprechen.
Hatte ich letztes Jahr auch schon mal, beim Bäcker. Draußen stand an der Türe „Maskenpflicht“, und ich bin mit selbst genähter Baumwoll-Maske rein.
Die Verkäuferin (geschätzt kurz vor 60 Jahre alt): „Haben sie keine RICHTIGE Maske?“
Ich: „Für Karneval wäre ich jetzt zu underdressed, oder wie?
Sie: „Nein, Sie müssen eine FFP-2-Maske tragen!“
Ich: „Draußen an der Türe steht Maske, nicht FFP-2!“
Sie: „Das ist doch schon immer so gewesen!“
Ich: „Nein, das ändert sich alle paar Monate. Mal keine, mal FFP-2, Mal Baumwoll-Fetzen. Kriege ich jetzt trotzdem meine Brötchen, oder soll ich woanders hingehen?“
Sie: *wortlosdietüteüberreicht* und abkassiert!
Ich: Wünschte dann noch einen schönen Tag und weniger Angst!

Solche Situationen hatte ich im Herbst verg. Jahres häufiger, …und alle auch sehr ähnlich!
Ich freue mich schon auf den kommenden Herbst! ^^

Nun haben viele Menschen (sogar der Großteil) ihre „Plörre“ GEPIKST bekommen, und es hat sich für sie NICHTS geändert (außer vielleicht der eigene Gesundheitsstatus).
Und immer mehr europäische Länder kehren dazu auch wieder zur Normalität zurück.
Bei manchen fällt der Euro halt nur CENTWEISE, aber er fällt!

Die Impfquote wird daher weiter in den Keller gehen, …egal welche Auflagen da noch kommen.
Das Festhalten an diesem „Narrativ“ bricht dieser sog. Regierung (und allen darin enthaltenen Parteien) das Genick.
Und das wissen sie selbst auch, …nur versuchen sie halt es auszukosten und von ihrer Stellung zu profitieren, so lange es noch irgend geht!

Und dann sind sie irgendwann ganz schnell weg, …davon bin ich (noch) überzeugt.
Gerhard Schröder hatte seine „Oase“ dann in Russland gefunden, Sebastian Kurz aus Österreich, KURZLICH (kleines Wortspiel) in den USA. Und in Österreich sind es ja sogar aktuell noch einige mehr, die FAHNENFLÜCHTIG sind; …nicht nur Herr Kurz.

Aber bald schon wird es noch viele mehr geben, die sich primär in die USA absetzen werden.
Denn sie wissen ganz genau, dass deren Personenschutz nicht mehr ausreichen wird.
Zumal diese auch nie adäquat eine ganze Familie schützen kann!

Eigentlich möchte ich gar nicht sehen, was in den nächsten Jahren noch an „Horror“ passieren wird.
Aber ich bin aktuell noch zu jung, damit mir das erspart bleibt, aber auch wiederum zu alt, um aktiv alles bekämpfen zu können.
Damals war ich mit meinen Eltern auf der Straße.
Meine Mutter kämpfte für gleiche Löhne für Frauen gegenüber Männern (Foto Heinze; kann man googeln), mein Vater wiederum nahm mich mit, weil er für seine berufliche Existenz im Stahlwerk auf die Straße ging (damals noch mit echten Fackeln).
Für so etwas gingen die Menschen damals auf die Straße, BUNDESWEIT!

Heute gehen sie dafür auf die Straße, dass man sie nicht in Therapie schickt, weil sie sich als „Divers“ ansehen.
Auf dem CSD sind 200.000 Menschen unterwegs, auf Demos für unsere Grundrechte 5.000!

Nichts gegen Schwule und Lesben; …aber „Divers“ als Geschlecht, oder was soll das sein?
Bekomme ich demnächst Amtsschreiben, nicht von Herrn oder Frau „SOUNDSO“, sondern von Divers „SOUNDSO“?
Und wie schreibe ich dann zurück; …mit welcher Anrede?
„Herr oder Frau DIV. „Name“ oder nur „DIV. „Name“?
Was kommt als Nächstes? Muss auch wer, der/die sich als „Roboter“ fühlt, mit Roboterin und Roboter angesprochen werden, oder zählen solche Personen dann auch als „Divers“?
Und ist „Divers“ dann nicht auch eine Diskriminierung, für solche Menschen, da sie ja Roboter oder Aliens (oder weiß der Teufel) sind?

In meinen Augen sind das Menschen, die „HILFE“ brauchen, nicht aber eine staatliche Bestätigung
ihrer kognitiven Entgleisungen.

Nicht das mich hier jemand falsch versteht; …ich kannte PERSÖNLICH eine Frau, die „quasi im falschen Körper“ geboren wurde. Lange hat es große Diskussionen in Wissenschaft, Politik und
Gesellschaft gegeben, ob das sein kann.
Das hat aber nichts mit „Transsexualität“ als solches zu tun, wo sich Männer einfach nur in Frauenkleider schmeißen, schminken und damit medial auch noch Erfolg und Anerkennung ernten.

Dieser Mann (geboren als Frau) hat 15 Jahre juristisch dafür gekämpft, sich UMOPERIEREN lassen zu dürfen. Er hat im Körper als Frau GELITTEN wie ein Hund!
So etwas passiert aber HÖCHST SELTEN, …und jetzt möchte plötzlich jeder eine Frau sein, nur weil er sich gerne schminkt und die Kleider trägt. Nein, das ist REINER Unsinn und dient nur dem Zweck sich interessant zu machen!

Wer sich als Mann tatsächlich als Frau fühlt (oder auch umgekehrt) leidet tatsächlich „HÖLLENQUELEN“ (innerlich) und würde sein Leben dafür geben, dies zu ändern (halt auch mittels vieler OP’s) und GEN-Therapien.

Aber nehmen wir mal diese/n „Frau O. Jones“. Das ist reines Marketing, womit ER Geld verdient (und nicht zu knapp).
Reine Show, …reine Selbstinszenierung!
Ich würde diese „Person“ niemals mit Frau ansprechen; …das ist ein „Herr“…fertig aus!

Aber die eben genannte Person, die ist ein „echter Mann“ (obwohl als Frau geboren), da sie/er sich hat zigfach operieren lassen, viele Rechtsstreitigkeiten ausfechten musste (um erst einmal dahin zu kommen), sich mit Freunden/Familie verwerfen musste, und dabei nie an die Öffentlichkeit ging.

Das ist für mich ein „echter Mann“, aber solche „Transen“ sind einfach nur männliche Modepuppen
(ohne Rückgrat), mehr nicht!

Schade, dass dagegen noch niemand von den „ECHTEN Transen“ geklagt hat, denn was diese „Mode -und Medien-Püppchen“ da anrichten ist eine Diffamierung jener, die WIRKLICH darunter zu leiden haben!

Aber all diesen Mist fressen die Deutschen; …finden das so cool, wie bspw. einen Zoo-Besuch!

MfG

P.S.:
Ich warte noch auf den Tag, wo mich mal ein/e „DIVERS“ mit dieser Anrede anschreibt. Dann
wird mein Rückschreiben an diese Person vermutlich sehr DEUTLICH ausfallen (oder als UNZUSTELLBAR zurück geschickt werden)! *lache*

Zu divers: Zuviel Action für wenige Menschen. Ich hab mal recherchiert; ca 1% entwickeln/ haben Anomalien im Sinne von Merkmalen des anderen Geschlecht. Aber bei k.A. 99% nur gering ausgeprägt, unbermerkt.

In Erinnerung geblieben ist mir ein älterer Herr, mehrfacher Vater/ Großvater aus GB der sich bestimmt 100% als Mann gefühlt hatte, wo man bei einer Leistenbruch OP zufällig eine Gebärmutter fand. Ich weiß nicht ob er sie behalten hat, ist ein weibliches Organ, macht ihn aber nicht zu einem anderen Menschen, sowas gibt’s einfach.

Dann ein Fall aus Australien, eine eindeutige Frau, wiederholt schwanger ohne künstliche Befruchtung. Sie hat sich so entwickelt und fühlt sicher auch so. Bei einer Fruchtwaser Untersuchung findet Mann 50% y Chromosome. Sie sollte einen Zwillingsbruder haben den sie irgendwie absorbiert hat. Auch sie wird durch das Wissen nicht anders.

Diese wenigen die meist nix davon bemerken wären für mich am ehesten divers. Ich gestehe Ihnen zu dass man anders ist aber es bedarf nicht so viel Aufhebens drum.

Und Frauen die männliche Kinder geboren haben, nehmen in der Regel Zellen mit männlicher DNA des Kindes auf, also y Dings, die im Körper bleiben und man auch noch finden kann wenn man mit 80 stirbt. Alles auch spannend.

Hier auf corona-blog nachzulesen: Privatkliniken akzeptieren nur noch „geimpfte“ Patienten. Die lassen eher Menschen sehenden Auges verbluten, als sie zu behandeln, was ihnen qua Eid vorgeschrieben ist. Der kennt übrigens keinen Unterschied zwischen privatversichert und Kassenpatient.

Zum Thema Gender/Divers habe ich eine Leseempfehlung:

https://epdf.tips/warum-manner-nicht-zuhoren-und-frauen-schlecht-einparken.html

Lest euch mal ab Seite 79 ein.

Das ist echte Wissenschaft. Ich kenne übrigens auch zwei Menschen (arbeitsbedingt), ursprünglich als Mann geboren, die sich haben umoperieren lassen. Mehr nicht.

Den „Divers“-Quatsch glaube ich sowieso nicht. Die eine Gruppe meint, Kraft ihrer Gedanken ihr Geschlecht wechseln zu können wie ein Chamäleon. Man darf sich sogar als Tisch fühlen. In meinen Augen ist das pathologisch begründet. Die andere Gruppe kann man oben nachlesen, denn das ist tatsächlich biologisch veranlagt und sollte auch entsprechend respektiert werden. Sobald man anfängt zu pauschalisieren, gibt’s Kollateralschäden und einen schief hängenden Haussegen in der Gesellschaft. Daher ist es wichtig, zwischen diesen beiden Gruppen zu differenzieren — und der ersten nicht zuviel Freiraum zu bieten.

Ich bin da optimistisch, im Herbst funktioniert doch aufgrund des anderen Problems mit dem Gas so oder so nichts mehr.

Sehe ich auch so. Dazu kommt, dass das Loch in der Erzählung, auf der Karl Lauterbach seine Politik immer noch basiert, immer größer wird.

Scheckheftgepflegt :))) Der war echt gut!!! Aber nein, mit diesen Zähnen… Das hält doch nicht einmal ein Röntgenpass mehr aus ☺

Er wurde positiv getestet und hat angeblich nur milde Symptome.
Der Test sagt aber NULL aus, und Symptome hat der „Bursche“ schon länger, doch die haben mit Covid nichts zu tun! 😉

MfG

P.S.:
Sobald ich „Tagesschau“ nur höre oder lese, bin ich eigentlich sofort schon raus! ^^

»Geimpft ist man nur noch 3 Monate nach dem letzten „Piks“«
Nanu, nanu. Ich dachte, außerhalb des Körpers kann man die Haltbarkeit auf bis zu 9 Monate allein durch strenges Angucken ausweiten.

Wir haben keine Pandemie mehr, aber klar mit den aussetzen von Grundrechten lässt es sich prima regieren. Jetzt wird eine Pandemie nach der anderen Folgen bis 2030, so ist es jedenfalls geplant ( Bill Gates)

Es ist echt nicht mehr zu fassen.
Zitat „Der Inhaber der tatsächlichen Gewalt ist verpflichtet, den Beauftragten der zuständigen Behörde
oder des Gesundheitsamtes die Grundstücke, Räume, Anlagen, Einrichtungen und Verkehrsmit-
tel sowie sonstigen Gegenstände zugänglich zu machen. Das Grundrecht der Unverletzlichkeit
der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) wird insoweit eingeschränkt.“
Seite 9 §15 a https://dserver.bundestag.de/btd/20/025/2002573.pdf
LG

@Chris 4. August 2022 um 20:54
„Es ist echt nicht mehr zu fassen.“

Da die Masse keinen Verstand besitzt, begreift sie all diesen Ungeheuerlichkeiten nicht…

Es braucht keine Stiefel im Stechschritt mit Wessel-Lied mehr, um eine Diktatur einzurichten: Das Impf-Terror-Regime erledigt das heute viel unspektakulärer. Es kommt regenbogenfarben daher, auch rot und in sattem Bellizisten-grün, das neue Braun…

Auch die Spanische Grippe war in Wahrheit ein vertuschtes Impfdesaster:
https://poschenker.wordpress.com/2021/04/10/die-spanische-grippe-in-wahrheit-ein-vertuschtes-impfdesaster/
https://www.youtube.com/watch?v=5bFUf3ENO8M&t=63s

Und der Mensch frisst – ähm – lässt sich spritzen, was ihm vorgesetzt wird. Das ist Orwells totalitärer „1984“-Stiefel-Tritt – und wesentlich ins Gesicht unserer Kinder, denen man bereits seit über 2 1/2 Jahren das Leben und die Zukunft genommen hat…

Bei einem ordentlich funktionierendem Bundesverfassungsgericht wäre diese Klausel an der gebotenen Verhältnismäßigkeit krachend gescheitert, vor allem, wenn man bedenkt, daß ein PCR-Test weder eine Infektion nachweisen noch eine Diagnose stellen kann. Das kann (und darf) nur ein Arzt.

Interessant! ‚Ne ganz hübsche Menge „Untersagung und Beschränkung“ – für uns mündige Bürger, gell?
SP(R)ITZENDEMOKRATEN!

Lauterbach weiß schon, dass wir es mit einer Omikronvariante zu tun haben werden und dass die neuen darauf angepassten Spritzen dann richtig gut vor Ansteckung schützen. Chapeau! 👏

Im Ernst, mir kommt hier das Abendessen wieder hoch, wenn ich das Alles lese und höre.

Von wegen Corona ist offiziell vorbei. Mir war klar, dass es noch nicht vorbei ist. Jetzt wird’s nochmal richtig heiter werden. Wenn das Spritzen weitergeht, gibts wahrscheinlich wirklich ne neue heftige Welle… die Immunsysteme sind ja schon zu einem guten Teil kaputtgespritzt… aber pünktlich zum Herbstanfang kommen neue Spritzen. Der Erfolg muss ausgebaut werden. Jippie!

Selbst die Spanische Grippe, die in eine Zeit der gesellschaftlichen Verelendung fiel, war nach drei Jahren Geschichte, wobei diese nicht drei Jahre in einem Land tobte, sondern „wanderte“. Der Höhepunkt in Deutschland war 1918. Mit „Corona“ wurde die Erkältung zur Seuche erklärt.

KL sagt in seiner Rede ca. bei Minute 2 hier oben: „die nächste Laborvariante“ – haben Sie das überhört? Er hat sich verplappert. Und die Schneekettenidee ist ja super toll.

Ich hab da mal ne Frage:
– wieso ist es nur in Dtl. so streng, während im übrigen Europa sich alles lockert?
– gibt es in den anderen europ. Ländern auch eine Energiekrise?
– werden andere europ. Länder auch von Flüchtlingen überschwemmt?
– wenn die dt. Wirschaft darniederliegt, wohin wird das know-how gehen?
– wie geht es der Wirtschaft in den anderen europ. Ländern?
– wer profitiert, wenn Dtl. darnieder liegt?
– wer ist der Cato, der sagt, dass er der Meinung ist, dass Dtl. zerstört werden muss?
– wiederholt sich Geschichte?

Hallo, sind Sie die Susie, die im Beitrag über den Gesetzesentwurf mit Überschrift beitragsbezogene Nachweispflicht noch am 1.8. etwas zu ihrem FDP-Bekannten und dem Bu-Tags-Abgeordneten geschrieben hatte? Ich habe da heute verspätet noch mal zu geantwortet; wenn es Sie interessiert, könnten Sie ja noch mal reinschauen. Aber an sich ist das alles müßig und zwecklos. Sie (die Politiker) tun es, weil sie es können und niemand ihnen Einhalt gebietet. Man sollte sich gemütlich hinsetzen, gute Bücher lesen (bevor man sie im Winter verfeuert) und teetrinkend dem Untergang zuschauen.

Ich bin wirklich in einem Konflikt: meinen Freund aus der FDP kenne ich schon seit dem Sandkasten, ein alter Freund, aber über die Partei lässt er nicht mit sich reden. Alles super, was Kubicki und Lindner machen, ganz schlau, nur ich bin so blöd und versteh nix.

Sie, liebe Susie, sind als Magnet zu schwach, um seine Polung zu ändern — wenn Sie verstehen, was ich meine. 😉

So einen Fall hatte ich auch einmal in meinem Familienkreis:
Der Freund von der Adoptivtochter meines verstorbenen Stiefopas, früher in der CDU, hat dem alten Pensionär tatsächlich weis machen wollen (und das in einer respektlosen Art), daß ein Jeder privat für seine Rente sorgen müßte, die staatliche gehöre abgeschafft. Nun, wie man von Hartz IV oder prekären Jobs seine Rente auskömmlich finanzieren soll? Darauf wußte auch er keine Antwort.

Die Antwort ist, denke ich, dass Deutschland noch zu wohlhabend bzw. leistungsstark war. In manch anderem europ. Land muss man nicht mehr viel tun, die waren ohnehin schon bis Unterkante Oberlippe verschuldet.
Derzeit macht die „Politik“ alles, was der Wirtschaft, dem Steuerzahler und Besitzenden in Deutschland schadet. Wenn man das weiß, kennt man jede ihrer Entscheidungen im Voraus. Die tun nichts, weil es irgendwie an sich gut wäre und sie das glauben. Es verfolgt einen einzigen Zweck, die zerstörung.

Ich zitiere Klaus Schwab, „The Great Reset“: Er will die „kreative Zerstörung“.

1. sind alle bestochen 10 Mio. pro Person = Peantus
2. ist künstlich herbeibeschworen mit Sanktionen
3. Ja – aber das Deutsche Sozialsystem ist komfortabel
4. know how ist schon viele Jahre ausverkauft … es geht um u. a. Immobilien – aber – das ganze ist nicht zu Ende gedacht! keine Auswirkungsprüfung !
5. seit EU miserabel, daher ESFS, ESM, Target 2 Salden, 750 Mrd. Coronahilfe, Überschuldung D = kann keiner mehr bezahlen
6. Klaus Schwab, Bill Gates, Rockefeller, Black Rock, Vanguard, Maskenvertreiber, Pharma, Pfizer + Co., alle Königshäuser in Europa, Georges Sorros. Draghi, Lagarde, Macron, Trudeau, der Papst, Olaf Scholz, Karl Lauterbach, Buschmann, alle Abgeordneten die für das IFSG gestimmt haben, alle die sich der Stimme enthalten haben, als es um die Schutzreform der Landwirte ging/geht – Bayern und wer noch? Alle die für die EU, den Euro gestimmt haben und viele andere. – Doch – wie gesagt – es ist nicht zu Ende gedacht !
7. siehe 6
8. nein, das gab es so noch nie!
9. waren 8 Fragen
10. Das System ist so komplex, dass man eine Arbeitsgruppe mit vielleicht 16-20 Leuten, die ein systemisches Projektmanagement daraus machen. Allerdings wird dieses Wissen nicht mehr gelehrt.
MFG

ei, da isses ja, das Impf-Abo!
Und es wird sich herausstellen, dass das Gerede von „jetzt reicht es, ich nehme keine weitere Spritze mehr“ lediglich Lippenbekenntnisse waren.
„hab’s ja gut vertragen, wird auch die nächsten Male nix passieren“.
Restaurantbesuche, feiern etc. werden sich auch dieses Mal sehr viele nicht nehmen lassen wollen.
Ich bin so pessimistisch, die Menschen wachen einfach nicht auf

Wie Impfabo?! Das sind doch nur krude Verschwörungstheorien von irren Schwurbleristen und Sozialschädlingen. Keiner hat die Absicht, ein Impfabo einzurichten, echt jetzt. Niemals. Versprochen. Und wenn, dann ist die Mische ganz doll sicher, so sicher und ganz doll wirksam, dass man nur alle 3 Monate nachboostern muss … Der Karl will doch nur das Allerallerbeste für uns, er ist nämlich Epidemiologe. Aus Harvard. Oder Oxford. Egal. Er ist jedenfalls sehr sehr klug und ich bewundere ihn und seine Weitsicht, sein Knowhow und sein Aussehen.
… in diesem Sinne: nur noch 1 1/2 boostern, dann ist Weihnachten 🌲

Herrlich Ihr Kommentar :-)))! Ohne Humor ist das alles ja nicht mehr zu ertragen. Ich werd mal noch schnell verreisen, bevor ich nicht mehr „darf“ und alles wieder zu ist.

Deutschland schafft ständig neue Probleme, um von Problemen abzulenken, deren Lösung nicht in seiner Macht steht. Das erinnert an das tiefste Mittelalter. Und die Scheiterhaufen brennen auch schon wieder …

Dass das alles nur Lippenbekenntnisse sind, befürchte ich leider auch. Mutter und Schwiegereltern sagen alle NOCH „Wir lassen uns auf keinen Fall ein 4. Mal impfen! Jetzt ist Schluss damit!” Im Herbst werden sie es trotzdem machen, da sonst wieder zu viele „Freiheiten“ fehlen werden. Das ist alles so sinnlos und traurig :-(.

eben. Es wird viele „Umfaller“ geben. Leider.
Ich bleibe stark! Wie sonst könnte ich mit gutem Gewissen in den Spiegel sehen?

Wenn ich mir die Spritze geben ließe, dann wäre ich nicht mehr stark, im schlimmsten Fall tot deswegen. Mein Selbsterhaltungstrieb ist, nach allem, was ich an Wissen generiert habe, schlicht & ergreifend zu groß. Außerdem bestimme ICH, wann ich sterbe, und kein Politiker, in welchem Land auch immer. Demnächst wird das Zepter an die WHO weiter gereicht, und die bestimmt nach Gutsherrenart, wie auch unsere Lokalpolitiker derzeit. Ist doch auch schon in der Planung. Zum „Great Reset“ gehört nun einmal auch ein „Great Government“. Kann zwar noch ein paar Jährchen oder vielleicht auch 1, 2 Jahrzehnte dauern, aber wenn alle brav mitmachen, dann kommt es — todsicher!

Das liest sich wie eine riesige „Farce“ … letzter Akt eines Pseudo-Experten, dem die ganze Sch…e hier um die Ohren fliegen wird:-).. Lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen, wir haben ab Oktober 2022 hier ganz andere Probleme und dieser Nebenkriegsschauplatz wird als solcher sich outen…

Menschen werden obdachlos, weil sie die Miete nicht mehr zahlen können, die Supermärkte sind leer… ich denke, nur ganz wenige können sich wirklich vorstellen, ums nackte überleben zu kämpfen.

Doch das wird immer realer. Da kann sich KL sein schönes, neues IFSG irgendwo hin sch….!

Restaurants, Hotels, Reisen … das war´s!

P.S. Tri tra tralala … das hat mir gut gefallen…*lach

Wem fliegt denn die Scheiße um die Ohren? Dem Lauterbächele etwa? Im 3. Reich konnten auch die Machthaber und deren Gefolge die Sau rauslassen, und das Volk glaubte noch an den Endsieg, als der Krieg schon lange verloren war. Doch was war das Ergebnis? Die größten Mitläufer wurden zu den größte Moralaposteln und sammeln seitdem eifrig Steine für die Denkmäler gegen das Vergessen. Und wie bei „Corona“ reagiert nicht nur das Immunsystem darauf mit einem Amoklauf.

Wir alle unterhalten uns gerade über Internet, WLan, LTE .. was macht ihr, wenn das weg fällt?
Weil der Strom out ist?

Mal drüber nachgedacht?

Mit wem kommunizieren? Wie? Wo Info´s herholen? … Leute, das ist nah!

Diskutiere das grade mit meinem Liebsten:-)… spannend!

Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass dies von unseren „Machthabern“ aber auch nicht gewünscht ist. Denn wie sollen sie dann noch ihre „Propaganda“ an die Menschen bringen?
Mit Lautsprecherwagen oder mit Wurfzetteln?
Das schärfste Schwert dieser „Menschen“ ist doch die Propaganda. Und die funktioniert am besten über Radio, TV und Internet!

Und wessen Häuser würden (im Falle eines Black Out) wohl am ehesten „gestürmt“?
Die von Lauterbach, Spahn & Co.!

MfG

P.S: Früher hatte mal gefühlt jeder fünfte Haushalt Brieftauben. Das wäre dann ein mögliches Kommunikationsmittel der Wahl!

Lauterbach exekutiert eiskalt – wahrscheinlich gegen ein Millionenhonorar von Pfizer/Moderna – die dunkle Agende des WEF. Evidenzwidrig, faktenfrei und gegen jede Logik. Alles egal, Hauptsache die Pharmariesen machen weiter Milliarden mit krankmachenden wirkungslosen Gentherapeutika und die Kontrolle über Bürger kann weiter ausgeübt werden. Nicht, dass diese wegen der Energiepreise und kalten Wohnungen noch im Winter auf die Straße gehen und protestieren. Man kann es drehen und wenden wie man will: Wir müssen diese Klasse von Politikern loswerden. So schnell es geht und egal wie. Politik und Medien führen einen Krieg gegen das Volk. Gesteuert von dubiosen Geostrategen in den USA, die hinter ihrem demenzkranken Präsidenten die Fäden ziehen. Es wird Zeit, dies alles zu beenden. Und es wird beendet werden. Die Frage wird nur sein, ob dies in Deutschland ohne Blutvergießen geschehen wird. Wünschenswert wäre es. Aber ich persönlich glaube nicht daran. Dieser Sommer ist die Ruhe vor dem Sturm.

Nach 3 Monate Impf-TÜV???
Alles ohne Garantieschein???

Das Immunsystem ist keine Registrierkasse wie im Supermarkt.

Das sage ich schon lange, dass wir uns bereits im Krieg befinden, es ist ein Wirtschaftskrieg gegen Deutschland, nicht Russland, Russland schaden die Sanktionen kaum. Alle Länder um Deutschland werden ausreichend Gas haben nur wir nicht, weil es so gewollt ist. Alles wird platt gemacht, Verluste von Menschenleben einkalkuliert vielleicht sogar gewollt.

„Wir müssen diese Klasse von Politikern loswerden.“

Um Morpheus zu zitieren:
Das ist erstaunlich nah an der Wahrheit.

Die Politiker betreiben ein Spiel der Irreführung, der Willkür mit der gespikten Keule (Wortspiel!), eben damit die Bevölkerung aufbegehrt und einen „Ersatz ordert“. Hier wird von politischer Seite ganz gezielt eskaliert.

Wie sieht denn dieser „Ersatz“ aus? Dazu muß man nur in die Agenda des WEF schauen: eine globale Institution, welche sich anmaßt, alle Länder auf diesem Planeten (oder, zumindest, die meisten) „regieren“ zu können. So ähnlich, wie das die EU heute schon mit Deutschland tut, denn der Großteil der Gesetze, die D umzusetzen hat, kommen von der EU. Das ist nur die Fortführung des gleichen Stils in größerem Maßstab. Die WHO, aber auch die UN bieten sich als „Ersatz“ an. Frau von der Leyen ist die Verkörperung dieses Stiles auf EU-Ebene, denn sie war schon in D arrogant, selbstherrlich und vom Lobbyismus gefangen. Warum sollte sich das in der EU ändern, zumal sie von klandestinen Kräften unter Umgehung aller etablierten Auswahlmöglichkeiten diesen Posten erhalten hat? Die Korruption sowohl in der EU als auch in D stehen der in der Ukraine in Nichts nach, sind aber nicht so offensichtlich.

Für mich ist die WHO raus, denn ein Vasall der Bill & Melinda Gates-Stiftung als deren Generalsekretär im höchsten Amt hat für mich die Glaubwürdigkeit eines Barons von Münchhausen. Möge er sich im Sumpf am eigenen Schopfe heraus ziehen — und sein Pferd gleich mit.

Im Herbst geht der Deutsche auf allen Vieren an der Leine und macht wau wau, würde mich nicht wundern. Ein bisschen Spass muss sein.

In den Kommentarspalten der Welt etc. (mit Einschränkungen sogar Spiegel) war von den Gespiketen in den letzten Wochen immer öfter zu lesen, dass mit dem Spritzen jetzt Schluss ist.

Es besteht die leise Hoffnung, dass dieses Übermaß der Spritzlust der Spritzenmeister das Fass jetzt endlich zum überlaufen bringt.

(Im Übrigen fände ich es prima, wenn die Spritzenmeister ihren Personenschutz aus eigener Tasche zahlen müssten. Dann würde die Spritzlust wahrscheinlich auch nachlassen.)

Kurzum, Freiimpfen kaum mehr möglich, nach über zwei Jahren Coronainszenierung konnte die gesellschaftliche Totalkontrolle erfolgreich ausgerollt werden.

Statt über unsinnige Maßnahmen im Herbst zu diskutieren, sollte besser über den Sinn und Zweck der gesellschaftlichen Totalkontrolle spekuliert werden.

Ich tippe auf das Finanzsystem. Erhöhung des Leitzinses durch die EZB auf 0,5 % passiert nicht rein zufällig nach sechs Jahren. Versuchter Inflationsstopp und Euro-Aufwertung sind nur Teilaspekte.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/201216/umfrage/ezb-zinssatz-fuer-das-hauptrefinanzierungsgeschaeft-seit-1999/

Das Problem waren aber eigentlich die Niedrig- bis Negativzinsen, was völlig unnatürlich ist und typisch für Zentralbanken, die nebenher Politik machen (was sich die Politik ja auch wünscht). Daß die Zinsen irgendwann angehoben würden, war so klar wie Klärchen und kaum zu umgehen.
Das Finanzsystem ist schon lange im A***, das haben Politiker durch ihre Schuldenexzesse und Zentralbanken durch ihr wertloses Fiatgeld auf dem Gewissen. Und in der Tat dürfte das eines der Hauptgründe für die Pandemiesimulation sein.

Korrekt, aber ein steigender Leitzins wird vielen Zombieunternehmen den Gnadenstoß geben und von denen gibt es in Europa sehr viele. Firmen, die vom billigen Geld leben.

— Auch im Rahmen der Förderprogramme zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise 2020 und zur Verbesserung der sozioökonomischen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nahm die Anzahl der Zombieunternehmen zu. (…) In einer Studie aus dem Jahr 2017 kommt die Bank of America (BoA) zu dem Ergebnis, dass rund neun Prozent der 600 größten börsennotierten Unternehmen in Europa Zombieunternehmen sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zombieunternehmen

Steigender Leitzins bedeutet Massensterben von Zombieunternehmen und damit Massenarbeitslosigkeit.

„Steigender Leitzins bedeutet Massensterben von Zombieunternehmen und damit Massenarbeitslosigkeit.“

Das bedeutet die Vernichtung des Mittelstandes, was erklärtes Ziel ist. Nicht umsonst hat man Insolvenzverschleppung qua Gesetze ermöglicht, damit eben genau das passiert. Je größer die Schulden sind, desto wahrscheinlicher wird eine Insolvenz. Das ist gewünscht.

Zudem treibt es etliche Staaten in die Insolvenz, weil diese, „dank“ „Corona“, so viele Schulden aufgenommen haben, daß sie die Zinslast erdrücken wird. Auch Deutschland wird davon nicht verschont bleiben. Hinzu kommen noch die 100 Milliarden „Sonderausgaben“ für völkerrechtswidriges Kriegsgerät. Die sind garantiert nicht zinsfrei.

und damit das ganze schneller geht und umumkehrbar ist werden Milliarden verschenkt oder einfach für nutzlose Dinge unterstützt wie zb Idiologie.

Na wunderbar! Die Deutschen zeigen der Welt wieder mal, wo das Hämmerchen hängt. «Deutsch sein heisst, eine Sache um ihrer selbst willen zu betreiben.» Im Zweifel gerne bis zum eigenen Untergang. Sicherlich verdienen die, die das ausgearbeitet haben, als Preis für ihren Fleiss den «Syrischen Goldhamster»!(*) Ob das Untertanenvolk wieder brav mitmacht? — «Der Plan» hat diese Mentalität 1981 sehr schön mit seinem Stück «Die Ampel» karikiert (zu finden in der Tube, «v=FrgvaeuoL24»).

(*) «Die Einschätzung der Sachverständigen zur Maskenfrage liest sich wie ein Formelkompromiss, um keine Seite zu verprellen und um nicht allen Maßnahmen die Evidenz absprechen zu müssen. Unter anderem hätten tierexperimentelle Studien den Nutzen eines Mund-Nasen-Schutzes bestätigt, heißt es an drei Stellen der Evaluierung. In der Fußnote wird, — leider kein Witz, — auf eine entsprechende Untersuchung mit Syrischen Goldhamstern verwiesen. Die Abschnitte zur Maske sind ein Entgegenkommen an die spezifisch deutsche Maskenobsession, die unsere Nachbarländer nicht kennen.» (René Schlott, «Der Freitag», 27/2022)

Die Maßnahmen dürfen nicht hinterfragt werden, weil niemand weiß, was gewesen wäre, was ohne die Maßnahmen gewesen wäre. Mit anderen Worten: Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder bleibt wie es ist. Und auf diese „Bauernregel“ werden gesundheits- und gesellschaftsschädigende Maßnahmen gestützt. Deutschland ist das erste Land der Weltgeschichte, in der eine Epidemie nie zu Ende geht. Selbst wenn die Politiker von gravierenden Problemen ablenken wollen, dann ist es umso unverständlicher, die Gesellschaft vorher aus Angst vor Fakenews in den kollektiven Selbstmord zu treiben.

Ich hätte unglaublich gerne mal ein paar Fotos dazu, wie syrische Goldhamster mit Masken über der Schnute aussehen. Und wer näht die Mini-Futsel-Dinger eigentlich – Pygmäen-Schneiderinnen?

Ah, daher syrische Goldhamster. Daniela Prousa hatte bereits am 20. Juli 2020 (!) eine Studie veröffentlicht, die keinerlei Evidenz festgestellt hat, daß das Maskentragen irgend einen positiven Einfluß hätte. Ganz im Gegenteil sind sämtliche Studien, welche davor (wie auch danach) angefertigt wurden, aus wissenschaftlicher Sicht unbrauchbar:

https://pada.psycharchives.org/bitstream/b2c06ff2-4714-44b8-8f73-5e52ebe35ee2

Masken schaden, genauso wie die Gen-Spritzen, deutlich mehr, als sie nutzen. Selbst im OP konnte man keinen Nutzen nachweisen (Link der Studie grad nicht zu Hand). Schon interessant, daß Menschen nicht mit einer Maske geboren wurden. Wie hat die Menschheit nur bis 2020 überleben können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert