Kategorien
Angela Merkel CDU Impfpflicht Impfung Politik

Impfpflicht: Politiker Aussagen im Vergleich

Eine Impfpflicht kann nur dann nicht da sein, wenn alle nicht Geimpften nicht schlechter gestellt werden als die Geimpften. Laut Helge Braun liegt die neue Impfquote oberhalb von 80% eher in Richtung 85% und er beruft sich hierbei auf die Aussagen des RKI.

Wer glaubt das denn noch?

Kanzleramtsminister Braun (CDU) hatte in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ deutlich gemacht, dass für Ungeimpfte angesichts steigender Infektionszahlen auch Einschränkungen denkbar seien. Es gebe zwei Argumente für die Impfung, sagte der CDU-Politiker. Die Impfung schütze zu 90 Prozent vor einer schweren Corona-Erkrankung.
Und: Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte. Das Motto lautet nun „Impfen to Go“. Denn die Impfbereitschaft lässt nach.
Am 06. März 2021 äußert sich Helge Braun noch wie folgt:

Diejenigen, die ihr Impfangebot nicht wahrnehmen, treffen ihre individuelle Entscheidung, dass sie das Erkrankungsrisiko akzeptieren. Danach können wir aber keine Grundrechtseinschränkung eines anderen mehr rechtfertigen.

03.03.2021 Helge Braun

03.03.2021

26.07.2021

Der Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet, hat sich gegen Einschränkungen für Ungeimpfte in der Corona-Pandemie ausgesprochen – und sich damit gegen Äußerungen von Kanzleramtsminister Helge Braun gestellt.

Ich halte nichts von Impfpflicht und halte auch nichts davon, auf Menschen indirekt Druck zu machen, dass sie sich impfen lassen sollen.

CDU-Chef Armin Laschet im Sommerinterview des ZDF

Priorität müsse nun haben, möglichst viele Bürger von der Impfung gegen Corona zu überzeugen. Auch er schlägt aber hier einen Weg ein, der absolut nicht tragbar ist, denn Grundrechte sind nicht verhandelbar.

Schauen wir uns die Aussagen unserer Politiker noch vor ein paar Monaten im Vergleich zu heute etwas genauer an

Angela Merkel Bundeskanzlerin – CDU

Am 16.12.2020 wird Frau Merkel in den alten Medien für ihre Aussagen gegenüber den AFD Abgeordneten gefeiert. Zu diesem Zeitpunkt trifft sie auch noch sehr klare Worte zum Thema Impfpflicht. Am 13.07.2021 dahingehend sind ihre Worte gar nicht mehr so klar:

Im Augenblick haben wir gesagt wir wollen keine Impfpflicht. Sondern wir werben für das Impfen. Insofern muss man mit so Maßnahmen die eine indirekte Impfpflicht sind, natürlich auch gut überlegen. Aber die nächsten Wochen gelten erst mal dem Werben, so wie der Bundesgesundheitsminister das gesagt hat. Dann diskutieren wir weiter.

Angela Merkel 13. Juli 2021 RKI Pressekonferenz

Die Bundeskanzlerin wirbt für Impfpaten in der Bevölkerung, die Menschen sollen also aus tiefer Überzeugung andere überzeugen.

Manchmal hilft es, wenn der eigene Sohn oder eine Kollegin am Arbeitsplatz ist, die Bedenken gegen eine Impfung ausräumt; wenn im Verein oder in der Gemeinde über das Für und Wider von Impfungen offen diskutiert wird. Deshalb meine Bitte an alle: Sprechen Sie miteinander, in der Familie, am Arbeitsplatz, im Fußballverein, überall wo Menschen sich kennen und vertrauen – und werben Sie für das Impfen, denn wir brauchen einander.

Angela Merkel 13. Juli 2021 RKI Pressekonferenz

16.12.2020 im Bundestag

Unterstrichen werden die Aussagen durch den neuen Podcast #Ärmelhoch durch das Bundesgesundheitsministerium, welches u.a. den Veterenärmedizinere Lothar Wieler interviewt:

Wir müssen wirklich sehr viel versuchen und große Anstrengungen unternehmen um so viele Menschen wie möglich dazu zu motivieren sich zu impfen.
Es ist ein richtiger Wettlauf der Impfkampagne gerade gegen diese Delta Variante vor Herbstbeginn. Aufsuchende Impfangebote müssen gestärkt werden.

#Ärmelhoch Podcast

Das RKI empfiehlt grundsätzlich, dass die Basismaßnahmen bis zum nächsten Frühjahr eingehalten werden sollten – Maske tragen, Abstand halten, Lüften, …


Jens Spahn Bundesgesundheitsminister – CDU

Jens Spahn äußert sich auf der Bundespressekonferenz am 25. Juni 2021 wie folgt:

Wenn jedem eine Impfung angeboten worden ist, hat dann eigentlich derjenige der sich nicht impfen lässt einen Anspruch darauf, dass alle anderen im Raum die geimpft sind wegen ihm die Maske tragen. Und ich find nä.

Jens Spahn 25.06.2021 Bundespressekonferenz

Am 13.07.2021 spricht auch Jens Spahn bei der Pressekonferenz am RKI. Er macht deutlich wo die Reise hingeht, laut ihm gibt es zwar keine Impfpflicht aber „ein Impfgebot“. Bis Ende des Sommers könnten nicht nur alle, die wollen, ein Angebot bekommen haben, sondern auch bereits zwei Mal geimpft sein. Dann könnten die mit Steuergeld finanzierten, kostenlosen Schnelltests für diejenigen fallen, die sich nicht impfen lassen, aber mal eben ein Bier in der Kneipe trinken wollen.

13.01.2021 im Bundestag

25.06.2021 Bundespressekonferenz

Spahn spricht vom „Impfen to go“: Am Marktplatz, auf dem Fußballplatz, an der Kirche. Es gibt keine Ausreden mehr: Es ist genug Impfstoff da, Termine sind leicht zu bekommen.
Spahn zitiert daher am Ende sogar US-Präsident Joe Biden, der gesagt habe, das Impfen sei eine patriotische Pflicht.

Damit hat er Recht. Wer sich heute nicht impfen lässt, darf sich nicht beschweren, wenn er morgen nicht zur Party eingeladen wird.

Jens Spahn 13.07.2021 Pressekonferenz RKI

Markus Söder Ministerpräsident Bayern – CSU

Was sagt Markus Söder zum Thema künftige Rechte der Geimpften und zu einer Impfpflicht? Dies äußerte er am 04.03.2021 auf einer Pressekonferenz:

[…] wer sich nicht impfen lassen will auf Dauer, der muss nicht nur eine Pflicht bekommen […]“

Die Lust an der Macht, nicht nur Frau Merkel und Herr Spahn sind davon betroffen, sondern auch Herr Söder.

Mal wieder, denn er fiel erst vor ein paar Wochen durch eine Aussage in der Süddeutschen Zeitung auf.

Der deutsche Ethikrat solle Vorschläge machen, „ob und für welche Gruppen eine Impfpflicht denkbar wäre„ sagte der CSU-Chef der Süddeutschen Zeitung.

„Sich impfen zu lassen, sollte als Bürgerpflicht angesehen werden“, sagte Söder. […].

04. März 2021

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will „niederschwellige Angebote“ vor allem für die 16- bis 30-Jährigen. Er schlägt Impfaktionen in Fast-Food-Restaurants, in Wirtshäusern, auf Wochenmärkten, in Einkaufs-Malls oder in Jugendzentren vor. Gespräche mit Fast-Food-Ketten, Sportverbänden und Jugendorganisationen würden bereits geführt. Wie in anderen Ländern solle es künftig auch in Bayern „Drive-in“-Impfen geben.

Selbst von seinem Stellvertreter Hubert Aiwanger (Freie Wähler), der noch ungeimpft ist, fordert er öffentlich eine Erklärung. Doch der kontert ziemlich ruhig und beruft sich auf seine persönliche Entscheidung.


Michael Kretschmer Ministerpräsident Sachsen – CDU

Die Aussage vom 05. Mai 2020 lautete noch, dass niemand in Deutschland gegen seinen Willen geimpft wird. In seinem Twitter Post schreibt Kretschmer: „Auch die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, ihre Grundrechte verlieren, ist absurd & bösartig. Lassen Sie uns Falschnachrichten & Verschwörungstheorien gemeinsam entgegentreten.“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ändert dann aber am 27.02.2021 recht schnell seine Meinung dazu. Er schließt eine Impfpflicht nicht mehr aus, wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung geimpft seien, könne man auch darüber reden, findet der CDU-Politiker.

05.05.2020

27.02.2021

Welt

Am 26.07.2021 sagte Horst Seehofer, „Das ist keine Diskriminierung der Nicht-Geimpften”, im Interview mit RTL/ntv. Er achte es, wenn jemand sich aus persönlichen Gründen gegen eine Impfung entscheide. „Aber die nicht geimpfte Person muss auch einsehen, dass wir die Gesamtgesellschaft schützen müssen und deshalb nur die Geimpften zu größeren Gemeinschaftsveranstaltungen zulassen können.“

27.12.2020

Tagesschau 27.12.2021

26.07.2021

Tagesschau 26.07.2021

Deutscher Ethikrat

Zwei Ethikrat Mitglieder der Bundesregierung, Frau Prof. Alena Buyx (Vorsitzende Deutscher Ethikrat) und Herr Prof. Wolfram Henn äußerten sich über die Pflicht der Impfung von Bürgern im November 2020.
Frau Buyx äußerte, dass Pflegefachpersonen welche die Impfung und deren Nebenwirkungen und noch nicht bekannten Spätfolgen hinterfragen, dass diese eventuell dann den Beruf wechseln sollten.
Herr Henn geht da dann tatsächlich noch einen Schritt weiter und macht einen Rundumschlag gegenüber der Gesamtbevölkerung, er fordert Menschen welche den Nutzen und die Risiken für sich individuell abwägen auf, im Krankheitsfall auf ein Intensivbett zu verzichten.

Ins Restaurant, Kino oder Stadion nur noch mit Impfung – auch rechtlich sei dies zulässig laut Helge Braun.

Justizministerin Christine Lambrecht (SPD): „Ich glaube, wir sollten bei dem Verfahren bleiben, dass Geimpfte, Genesene und auch negativ Getestete Zugänge haben“. Das ZDF stellt Frau Lambrechts Aussage so hin, als wäre sie gegen eine Impfpflicht, das stimmt so aber nicht, denn Sie ist definitiv für Einschränkungen bei Ungeimpften.
Auch der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, befürwortet, Geimpften mehr Freiheiten im Alltag zuzugestehen.
Kritik kam aus der FDP. Ihr Vizevorsitzender Wolfgang Kubicki bezeichnete Brauns Vorschlag als „Einführung der Impfpflicht durch die Hintertür“ und „klar verfassungswidrig“.

Auch Baerbock schließt Einschränkungen nicht aus. Das Wichtigste sei zunächst, jedem Menschen ein Impfangebot zu machen, sagte sie beim Wahlkampfauftakt der Brandenburger Grünen. „Und dann im nächsten Schritt, wenn das geleistet worden ist, darüber zu sprechen, dass in manchen Bereichen eben Leute, die geimpft sind, Dinge tun können und andere nicht“, erklärte Baerbock.

Hubert Aiwanger Freie Wähler spricht sich allerdings gegen eine Impfpflicht aus

In Italien und Frankreich haben Zehntausende Menschen gegen neue Corona-Regelungen protestiert. In Italien richteten sich die Proteste vor allem gegen den „Grünen Pass“ für Geimpfte oder Genesene, nur mit ihm ist ab 6. August der Zugang zu geschlossenen Räumen wie Restaurants, Schwimmbädern, Museen und Kinos erlaubt. In Frankreich stimmte der Senat einem Gesetz mit schärferen Corona-Regeln zu, es enthält unter anderem eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

46 Antworten auf „Impfpflicht: Politiker Aussagen im Vergleich“

Das bedeutet, alle die sich impfen lassen und erkranken müssen ihren Mist auch selbst bezahlen. Die Ungeimpften können da nicht für.

Die Politikmarionetten handeln danach, was globale Eliten gerade für op­por­tun halten. Widersprüche, Menschenverachtung oder blanker Unsinn wie von Frau Buyx sind da keine Seltenheit. Sie gibt in ihrer Antwort deutlich zu, daß diese C-Impfstoffe Nebenwirkungen und unbekannte Spätfolgen haben, aber verlangt die Impfung. Denken diese Personen, bevor sie eine Äußerung tätigen, noch nach oder ist die Denkeinheit schon so verkümmert, daß sie mit einem Mikroskop gesucht werden muß?

„[…] dass Pflegefachpersonen welche die Impfung und deren Nebenwirkungen und noch nicht bekannten Spätfolgen hinterfragen, dass diese eventuell dann den Beruf wechseln sollten.“

„Er schließt eine Impfpflicht nicht mehr aus, wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung geimpft seien, könne man auch darüber reden, findet der CDU-Politiker.“

Weltweit ist nur Israel zu 60 Prozent vollständig geimpft und sie haben ihre Freiheiten nicht zubekommen.

Übrigens nach der zweiten Impfung steht dann die Auffrischung an. Die EU hat bereits 1,8 Milliarden Impfdosen für 2022/23 bei Biontech/Pfizer bestellt.

https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/eu-plant-offenbar-kehrtwende-in-der-impfstrategie-900-millionen-mrna-impfstoffe-statt-astrazeneca-und-johnsonjohnson-b/

Nach meiner Einschätzung kommen wir da friedlich nicht mehr raus.

„Nach meiner Einschätzung kommen wir da friedlich nicht mehr raus.“

Es sei denn, die Warner behalten Recht und die Geimpften bekommen schwere Nebenwirkungen bei Kontakt mit dem Wildvirus oder sterben sogar. Aber es steht dann zu befürchten, dass man auch das wieder den Ungeimpften in die Schuhe schiebt.

Ich hoffe, dass die Klage vor dem IGH noch rechtzeitig eingereicht wird und dieser diese auch annimmt, nicht so wie das BVerfG, was in meinen Augen Arbeitsverweigerung betreibt.

Es werden (wie in der Zeit von 1933 bis 1945) Sündenböcke auserkoren (erwürfelt).
So langsam, aber sicher, werden die Faschos, die sich Demokraten nennen, wie die Buyx, öffentlich sicht- und hörbar. Man hat den Eindruck, diejenigen, die in leitender Stelle beim Staat sind, haben all‘ die vergangenen Jahre ihre faschistoide Gesinnung im Verborgenen gehalten. Jetzt sind alle Leinen los und jede/r, wie zum Beispiel Fru Buyx, kotzt sich öffentlich aus und betreibt Hetze vom „Feinsten.“

So leid es mir für die Betroffenen tut, aber damit kann ich dienen. Mittlerweile gibt es jede Menge Nebenwirkungen.

Die EMA gibt an, Stand 24.7.2021

Nebenwirkungen nach einer Corona Impfung

MODERNA
80.428

TOZINAMERAN (Biontech/Pfizer)
311.364

ASTRAZENECA
337.712

JANSSEN
18.744

Summe: 748.248

Wohl gemerkt, dies sind nur die gemeldeten Nebenwirkungen.

„… „Er schließt eine Impfpflicht nicht mehr aus, wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung geimpft seien, könne man auch darüber reden, findet der CDU-Politiker.“ …“
Was soll das denn bitte?! Wenn die 70 Prozent geködert wurden, werden die restlichen 20 Prozent (die noch an hundert Prozent fehlenden 10 Prozent der Nicht-Vergifteten sind die Politkaste, die nicht vergiftet wird) dann vo Arbeitsplatz oder von zu Hause aus abgeführt, wie in der Nazizeit?

Eine Kontrollgruppe darf es nicht geben, weil sonst auffallen würde, dass geimpfte krank werden oder sterben, deshalb hat auch Pfizer seine Kontrollgruppe auch geimpft, damit man eben keine Kontrollgruppe mehr hat, wo man nachvollziehen kann ob und wie die Impfungen wirken und was sie bei nicht geimpften bewirkt. Das wird noch spannend, in Frankreich sind 100tausende Menschen auf die Straße gegangen,. weil sie keine Impfpflicht wollen und keinen Impfpass.

Genau mein Gedanke: Vergleiche mit Ungeimpfte darf es nicht geben, da sonst auffallen würde, dass die viel gesünder sind!

Natürlich werden alle Gen-Impf-Nebenwirkungen/Folgen im Herbst/Winter auf „Corona“ (und seine Mutanten und Varianten, Escape-Versionen, blablabla) geschoben werden – wenn es aber viele Ungeimpfte gibt, die davon nicht betroffen sind, fällt das halt irgendwann doch auf …

Jetzt kommt der Hammer. Das CDC in den USA wird nach dem 31.12.2021 den Drosten Schrotttest zurückziehen und Alternativen einführen. Für mich sieht das nach einem Paradigmenwechsel in den USA aus.

— After December 31, 2021, CDC will withdraw the request to the U.S. Food and Drug Administration (FDA) for Emergency Use Authorization (EUA) of the CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel, the assay first introduced in February 2020 for detection of SARS-CoV-2 only. CDC is providing this advance notice for clinical laboratories to have adequate time to select and implement one of the many FDA-authorized alternatives.

https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html

Da sieht man, was für ein menschenverachtendes Schw*** der Habeck ist.

Das ist ein reiner Image-Typ, der hätte genausogut für jede andere Partei kandidiert, wo er sich eben Chancen ausgerechnet hätte. Leider gilt das heutzutage für fast alle Politiker.

Und warum?
Weil wir Bevölkerung es tolerieren, so hinnehmen, und mitmachen.

Die denken nicht mal mehr noch, dass es vielleicht klug wäre, sich nicht völlig in offensichtliche Widersprüche zu verstricken.

Und ja, ziemlich klar scheint, dass es genau so von „oben“ (WEF,…) angeraten und vorgegeben worden war als Strategie: Erst die Impfpflicht leugnen, DAMIT MÖGLICHST VIELE SICH FREIWILLIG MELDEN und keinen Verdacht schöpfen.
Danach dann eben Schritt 2 und 3, …

Ich bin definitiv kein Habeck oder grünen Fan. Die Aussage kann aber auch falsch verstanden sein. Gemeint könnte sein, und das wäre auch richtig, wenn alle ein Impfangebot hatten, dürfen keine Schutzmaßnahmen für Ungeimpfte stattfinden. D.h. Abschaffung der Maskenpflicht, (die ja angeblich schützen soll), Abstandsregeln, Testpflicht; somit sind dann Ungeimpfte dem Virus ausgeliefert. Ich denke, jeder der sich nicht impfen lässt, würde dies sogar befürworten.
Also, los gehts, bitte keinen Schutz mehr für Ungeimpfte. Ungeimpfte sind ja eh schon ausgeliefert, das es keine Testpflicht für Geimpfte gibt, obwohl definitiv klar ist, dass diese genauso gut ansteckent sein können. Ich freue mich darauf, endlich wieder meine Eigenverantwortung wahrnehmen zu können, je schneller, je besser.

Sie haben wohl etwas missverstanden. Es geht und ging nie um den „Schutz von Ungeimpften“, weil Ungeimpfte ja „asoziale, antismeitische Verschwörrungstheoretiker“ sind. Meinen Sie im Ernst dem Habeck wäre deren Schutz wichtig. oder ü berhaupt irgend ein Schutz von jemandem (außer für sich selbst)?

zu Was soll eigentlich so eine „Grünentext-Exegese“ (also die Auslegung von Grünem Gewäsch in dem Versuch, darin irgend einen Sinn erkennen zu wollen) gut sein?

Womit haben wir verdient, unter so dummen Mitmenschen leben zu müssen. Es ist furchtbar.
Die Masse entscheidet über unser aller Wohl und Zukunft. Und die Masse merkt nichts und will ganz offenbar auch einfach nichts merken.

Spinnen die alle? Es handelt sich um einen Experimentalimpfstoff der nur eine bedingte Zulassung erhalten hat. Da kann man keine Impfpflicht mit machen. Unglaublich.

Was ist mit denen los? Von allen guten Geistern verlassen? Oder ist denen ihre Corona-Ermächtigung zu Kopf gestiegen?

Sorry, aber da soll mir keiner mehr damit kommen, es ginge um Gesundheitsschutz. Die Impfung schützt Niemanden. Jeder Geimpfte kann sich genauso infizieren und Andere anstecken wie ein Ungeimpfter. Wenn die so weitermachen, dann muss ich wirklich von einer Verschwörung ausgehen. Eine andere logische Erklärung bleibt da nicht mehr. Außer komplette Verblödung.

Da Herr Braun als promovierter Arzt von 90% Impfschutz spricht, stellt sich mir die Frage, inwieweit dies in seiner Position unter den Begriff „Werbung“ fällt. Zumal er nicht im geringsten auf die massiven Impfschäden hinweist, die durch dieses Experiment entstehen.
Die österreichischen Nachbarn haben jedenfalls einen interessanten Weg eingeschlagen, um auf die Impfpropaganda aufmerksam zu machen und sie auch ggfs. zu unterbinden:

Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

Es sind aber auch die Leute, die freiwillig in die Mordzentren rennen. Es ist lupenreine Geschäftemacherei.
https://www.corodok.de/wo-gibt-es-denn-das-geilste-ueberhaupt-geimpft-zu-werden/
Die Leute, die sich das Gift haben freiwillig einfüllen lassen, die haben sich, grade die im Film gezeigten Fußballfans, gegenseitig aufgewiegelt.
DDR-Bürger, denen von vielen Westdeutschen jahrelang vorgehalten worden war, systemstabilisierend Mitläufer in der DDR gewesen zu sein, können sich nun beruhigt zurücklehnen und die systemstabilisierenden „Impf“linge und deren Run auf die Mordzentren genüsslich beobachten.
Link zu dem Video: https://www.corodok.de/wo-gibt-es-denn-das-geilste-ueberhaupt-geimpft-zu-werden/

Wenn die alle so verquast ticken, dann schlechte Nacht Deutschland.
Welches Verständnis oder Unverständnis haben diese Leute von ihrem Körper und von ihrem Selbst, von Ihrer Selbstbestimmung, von ihrem Recht auf körperlichen Unversehrtheit? Diese Fußballfans in dem Video, die aussagen, sind doch total fremdgesteuert!

gestern habe ich mit einer Person diskutiert, auf die Frage, warum sie sich hat impfen lassen, da kam sie mit Zahlen 90.000 Tote hätte es ja gegeben mit C. Auf meinen Einwand hin, ja aber bei diesen Toten weiß man nicht ob sie an oder mit C wirklich gestorben sind, weil ja keine Obduktion durchgeführt wurde, der einzige der das gemacht hatte war DR Püschel in HH und der hatte festgestellt, dass die verstorbenen alt waren und etliche Vorerkrankungen hatten. Daraufhin meinte sie, ich wäre Verschwörungs-theorehtiker. Die plappern alles nach was denen vorgegeben wird, sind aber nicht bereit dazu sich selbst die Daten anzugucken und zu hinterfragen, obwohl es eigentlich jeden auffallen müsste, dass es ständig Widersprüche gibt. Nchdem sie mir dann erzählt hatte, dass sie mit AZ und dann mit BF geimpft wurde , habe ich nur den Kopf geschüttelt und gefragt, na schon das Testament geschrieben vorsichtshalber? Sie: ,, ne müsste ich aber mal machen aufgrund meines alter’s.“ In der kleinen Pfizer Studie waren Kreuzimpfungen gar nicht erprobt worden und alle Studienteilnehmer waren vollständig gesund, keine alten Leute , keine mit Vorerkrankungen, keine schwangeren.

Wenn Armin Laschet aus der „Union“ aus- und in „Die Basis“ eintreten wuerde, koennte man den Mann womoeglich soga waehlen!

Leider kann ich meinen Kommentar nicht abschicken sondern bekomme immer nur eine Fehlermeldung. Es ging um das PEI und seine Webseite zu den Impfnebenwirkungen. Am Link liegt es aber anscheinend nicht.

Hallo Zusammen,
was ich gerade eben gesehen habe auf meinem Facebook-Account möchte ich unbedingt loswerden – ich hoffe Till Eckert von Correctiv und dieser „Jörg Dötsch, Direktor der Universitätskinderklinik in Köln und Präsident der DGKJ“ bekommen diesen Kommentar weiter geleitet, denn es geht um diesen Artikel:
https://correctiv.org/aktuelles/2021/07/26/studie-zu-co2-wert-unter-masken-zeigt-nicht-dass-kinder-gesundheitsgefahr-ausgesetzt-sind/?fbclid=IwAR25IuaLh-FGkv1x6O-O4-ZrbZBjuBWtgu25czLU51sslPMBoRLID7Kje_w
Den hat mir Correktiv an den hiesigen Beitrag angehängt, den ich vor ca. gut einer Woche über die besagte Studie, von hier auf meinem FB-Account geteilt habe.
Mir geht ja beim Correctiv sowieso schon das … in der Tasche auf, ABER nun diese STUDIE zu diffamieren und das auch noch mit all diesen Zeilen und Bezeichnungen – ich meine Leute, wie asozial, armselig, kriminell und käuflich/korrupt muss man denn sein, wenn man sich jetzt auch noch daran beteiligt die Gesundheit unserer Kinder zu verkaufen und zu verraten!?
Wenn ich schon diese Bezeichnung „AUTOREN“ im Text lese – wie respektlos kann man denn sein, denn es waren keine „Autoren“ welche diese Studie durchführten, sondern FACHLEUTE, die nicht nur von ihren Studien, sprich ihren Berufen eine ganze Menge verstehen, sondern auch wissen, dass man Kindern nicht einfach den ganzen Tag den Mund und die Nase abdecken können sollte, OHNE das überhaupt vorher einmal zu testen, zu untersuchen, zu studieren, etc. wie sich denn die Luftzusammensetzung unter so einer Maske wahrlich zusammenbraut.
AUTOREN?
„Studie zu CO2-Wert unter Masken zeigt nicht, dass Kinder Gesundheitsgefahr ausgesetzt sind“?
Till Eckert wird das wissen können müssen, er ist sicher Mediziner und zwar einer von den besten der Besten, der KEINE Studien und Tests dafür benötigt, sondern der hellsichtige Fähigkeiten besitzt, um solch eine Überschrift zu verfassen.
Und was diesen Jörg Dötsch betrifft, mal abgesehen davon, dass er ebenfalls mit der Bezeichnung „AUTOREN“ zitiert wird, was ich eine bodenlose Frechheit finde, denn:
WAS muss man denn für ein STUDIUM mitbringen als DIREKTOR und PRÄSIDENT?
Na, was sind wir denn? Politiloge?
Und selbst wenn er zwei Doktortitel im Fach Medizin hätte, so sollte er dann erstrecht wissen:
Statt sich derart diffamierend und runterbutternd, mit den lächerlichsten Argumenten, über eine Studie zur Wahrung der Gesundheit von Kindern her zu machen, und auch noch zu argumentieren, dass dies ja erst DIE ERSTE STUDIE diesbezüglich ist wo man doch mehrere vergleiche bräuchte, da sollte man sich dann doch besser gleich selbst an die zweite Studie heran machen, als die angeblich erste so durch den Dreck zu ziehen.
Diesen zwei Herren möchte ich deshalb öffentlich sagen:
Ich werde dafür beten, dass sie einen so schlimmen Schlaganfall erleiden, so dass die Birne noch voll auf ist, aber essen, kacken, sich abputzen, etc. soll zur Vergangenheit gehören, denn so etwas was ich in diesem Artikel lesen muss, das hat in meinen Augen den segenreichen Tod noch lange nicht verdient – ewig sollt ihr leben…
Und sollte ich von eurer schweren Erkrankung je erfahren können, dann werde ich eine Flasche Champus besorgen und feiern…
Wie tief kann eine Person nur sinken, wenn man diese Studie derart durch den Dreck zieht und behauptet, dem Vorgehen von diesen „AUTOREN“ ist nicht zu trauen, sprich gar so weit geht und schon in der Überschrift schreibt:
„Studie zu CO2-Wert unter Masken zeigt nicht, dass Kinder Gesundheitsgefahr ausgesetzt sind“.
ICH VERSTEHE ALLE DIESE ZEILEN SEHR GUT – und gerade deshalb ist es ja ausgeschlossen den zwei Herren keine VOLLE ABSICHT dabei zu unterstellen, dass sie etwas durch den Dreck ziehen aus ganz ganz böswilliger, übler und asozialer Motivation heraus – denn juristisch ist es natürlich mal wieder aalglatt formuliert, aber beide wissen ganz genau, nur ca. 30 % der Leser erkennen das auch, die restlichen 70 % dürfen gerne ihren Kindern weiter einen Schaden zufügen, denn wenn später dann andere Fachleute diese eventuellen Schäden dem Masken-Tragen zuschreiben, dann werden wieder solche „Correctiv“ler, Direktoren, Präsidenten genau wissen, wie man hierbei vorzugehen hat.
Boah, den beiden würde ich im hohen Strahl in die Fresse kotzen, müsste ich deren Anblick ertragen!
Darf gerne an diese weiter geleitet werden, denn mich muss man nicht via IP ermitteln, ich schreibe nicht anonym, sondern mit meinem bürgerlichen Namen wie er in der Geburtsurkunde und in den Pässen steht.

Und sollte ich von eurer schweren Erkrankung je erfahren können, dann werde ich eine Flasche Champus besorgen und feiern…

Wird mir dann auch so gehen.. ich kann auch schon ewig nicht mehr soviel fressen, wie ich kotzen möchte…

ich vermute mal, dass alle Dauerträger von Masken eine Lungenerkrankung bekommen , die dann oh Wunder Covid zugeschoben wird, in Wirklichkeit aber durch Keime, Pilze und Bakterien entstanden ist. So kann man die Schafe weiter zur Impfung locken und argumentieren wie gefährlich doch C ist. Diesmal werden dann tatsächlich Kinder betroffen sein, aber nicht von C sondern verursacht von anderen Viren,. Bakterien und Keimen. Da man sich aber nur auf C konzentriert wird das wohl gar nicht erst untersucht werden, somit ist eine falsche Behandlung vorprogrammiert. Auf den Rücken der Gesundheit von Menschen wird Provit gemacht für die Pharmaindustrie, einfach widerlich. Irgendwan wird das Karma sie einholen.

FICKEN NACH LUST UND LAUNE, SPONTAN, UNKOMPLIZIERT, FREI VON ANGST SICH ALS GESUNDER MENSCH ZU INFIZIEREN –
wir schreiben das Jahr 1982 als dann auch in Deutschland das HIV-Virus seinen Einzug feierte, da war ich gerade einmal 14 Jahre jung, mit Sex noch NULL praktische Erfahrung gehabt –
WAR MIR MEIN LEBEN LANG N I C H T VERGÖNNT.
Mir nicht, und über 40 Millionen anderen Menschen in Deutschland des Jahrganges 1968 ebenfalls nicht! Denn als wir 14 Jahre waren, da kam das HIV-Virus ins Land und als wir endlich 18 Jahre waren, da hatte die BUNDESREGIERUNG nämlich UNS GESUNDE MENSCHEN schon längst darauf „GEIMPFT“, dass WIR GESUNDE beim Sex immer KONDOME nutzen müssen, um UNS nicht mit dem HIV-Virus anzustecken.
WARUM HAT DIE BUNDESREGIERUNG 1982 NICHT DIE TÄTOWIER-PFLICHT FÜR HIV POSITIVE EINGEFÜHRT ???
EINFACH DREI BUCHSTABEN „HIV“ AUF DIE STIRN TATOWIERT UND HUNDERTE VON MILLIONEN G E S U N D E N MENSCHEN ALLEINE NUR IN DEUTSCHLAND HÄTTEN SICH IN DEN LETZTEN 40 JAHREN WEDER FÜRCHTEN NOCH MIT EINEM KONDOM SCHÜTZEN MÜSSEN !!!
Und hierbei geht es um viele Milliarden GESUNDE Menschen auf der ganzen Welt, die sich ab 1981 plötzlich gezwungen sahen SICH SELBST vor einem noch heute unheilbaren, und lange Zeit sehr tödlichen Virus zu SCHÜTZEN.
WARUM MUSSTEN SICH MILLIARDEN G E S U N D E MENSCHEN, NUN FAST 40 JAHRE VOR EINEM TÖDLICHEN VIRUS FÜRCHTEN UND SCHÜTZEN, WENN MAN DOCH EINFACH DIE INFIZIERTEN HÄTTE SICHTBAR FÜR ALLE KENNZEICHNEN UND AUS GEWISSEN GESELLSCHAFTLICHEN AKTIVITÄTEN HÄTTE GESETZLICH FERN HALTEN KÖNNEN ???
Und wer jetzt glaubt ich mache hier gerade Scherze, der hat mal wieder die TRAGWEITE nicht geschnallt, denn mit dem HIV kann man sich nicht nur beim Geschlechtsverkehr infizieren, sondern all die Sanitäter, Rettungsdienste, Feuerwehr, Notärzte, u. v. m. die Bspw. zu einem schweren Autounfall auf der Autobahn gerufen wurden/werden, um dann mit schwerem Gerät ein verkeiltes Fahrzeug frei zu schweißen, sägen, etc., um schwer Verletzte, sprich teilweise stark BLUTENDE Menschen aus den Autos raus zu bekommen!
Was ist mit diesen GESUNDEN und nicht mit HIV infizierten Rettern? Diese Millionen GESUNDE Rettungskräfte haben es ALLE in den letzten fast 40 Jahren NICHT VERDIENT sich dadurch vor einer Ansteckung schützen zu können, indem sie SOFORT hätten erkennen können:
„ACHTUNG ICH BIN HIV POSITIV!“
Wo doch heute für junges GESUNDES Pflegepersonal sogar die Corona-Impfpflicht gilt, damit alte und kranke Menschen sich sicher fühlen können sollen!
Wo doch heute die NICHT GEIMPFTEN dadurch gekennzeichnet und erkannt werden sollen, indem sie weiter eine Mund- und Nasenbedeckung tragen sollen; den Zutritt zu Restaurants, etc. verweigert bekommen sollen, und was wissen wir schon was sich diese Irren oder Hochkriminellen noch einfallen lassen, um uns NICHT GEIMPFTE zu brandmarken und erkennbar zu machen.
.
Ich kenne einen HIV positiven, der ist seit ca. 20 Jahren HIV positiv und hat die letzten 10 Jahre in EINEM KRANKENHAUS als KRANKENPFLEGER gearbeitet, und noch nicht einmal SEINEM ARBEITGEBER im Krankenhaus hat er jemals verraten/gesagt, dass er HIV positiv ist. Das ist VERBOTEN, aber dennoch ohne Probleme möglich. Dieser HIV positive hatte nach nur wenigen Jahren eben NICHT MEHR die Chance bei einem plötzlich stark blutenden Patienten seine Berührungen zu unterbrechen und einen Kollegen zu rufen, denn ER DURFTE JA NICHT AUFFLIEGEN und sich somit nicht verdächtig verhalten, was bedeutet:
LIEBER EINEN PATIENTEN INFIZIEREN, ALS DEN JOB ZU VERLIEREN, SPRICH AUFFÄLLIG ZURÜCK ZU TRETEN BEI STARKEN BLUTUNGEN…
.
Wenn ich demnach dann Sätze höre von Politikern und Regierenden, wie Bspw.:
VERZICHTEN DIE NICHT GEIMPFTEN DANN AUF EIN INTENSIVBETT, FALLS SIE SICH SCHWER MIT CORONA INFIZIEREN?
Oder Aussagen wie:
Pflegefachpersonen welche die Impfung und deren Nebenwirkungen und noch nicht bekannten Spätfolgen hinterfragen, dass diese eventuell dann den Beruf wechseln sollten.
Man sollte Frau Prof. Alena Buyx (Vorsitzende Deutscher Ethikrat) mal fragen wie sie zu der Tatsache denn steht, dass nicht nur Milliarden GESUNDE Menschen seit über 30 Jahren Angst haben müssen sich nicht nur beim natürlichen Sex mit HIV zu infizieren, sondern auch Patienten in Krankenhäusern von HIV infizierten Krankenpflegern behandelt werden, ohne dass dem Krankenhaus diese HIV Infektion des Krankenpflegers bewusst ist – und sie soll doch auch mal Stellung zu den oben beschriebenen Rettungsaktionen auf Autobahnen nehmen, bei denen sich jeder GESUNDE Retter, Notarzt und Helfer unwissentlich mit HIV anstecken könnte, denn HIV Infizierte tragen kein „Brandmahl“ und werden nicht zu etwas gezwungen, genötigt oder verpflichtet – IM GEGENTEIL, DIE KÖNNEN IM KRANKENHAUS ALS KRANKENPFLEGER ARBEITEN UND NOCH NICHT EINMAL DEREN ARBEITGEBER WEISS VON DEREN INFEKTION!
Das beste ist ja hierbei nun, dass diese Person, die so viele Jahre als Krankenpfleger arbeitete und KEINER DORT wusste, dass er HIV positiv ist, dass diese Person jetzt heute womöglich von UNS GESUNDEN verlangt, dass wir uns gegen Corona impfen lassen, da er gefährdet ist mit seiner Immunschwäche. Ihm jedoch war es über 10 Jahre lang völlig egal, dass seine Patienten gefährdeter DADURCH waren, WEIL er vor seinem Arbeitgeber seine HIV-Infektion um jeden Preis weiter verheimlichen können musste!
.
WIE VIELE COVID-19 TOTE HATTEN WIR NUN WELTWEIT IN DEN LETZTEN 1,5 JAHREN ???
WIE VIELE WAREN ES WELTWEIT IN DEN LETZTEN 33 JAHREN DIE AM AUSBRUCH VON AIDS VERSTARBEN ???
FAZIT:
ENTWEDER BEKOMMT AB MORGEN JEDER HIV POSITIVE EINE FÜR UNS ALLE ERKENNBARE MARKIERUNG AUF DIE STIRN TÄTOWIERT
ODER ABER WIR NICHT GEIMPFTE BEKOMMEN S O F O R T WIEDER ALL UNSERE GRUNDRECHTE UND FREIHEITEN ZURÜCK, DENN WER SICH 33 JAHRE SELBSTSTÄNDIG VOR DER UNSICHTBAREN GEFAHR HIV-VIRUS HAT SCHÜTZEN KÖNNEN MÜSSEN, DER DARF DOCH JETZT WOHL ERWARTEN KÖNNEN, DASS SICH DIE GEIMPFTEN GEFÄLLIGST AUCH SELBST SCHÜTZEN – UND NICHT WIR GESUNDE UNS FÜR SIE IMPFEN LASSEN MÜSSEN !!!

Was die Gefahr von einer HIV Infektion betrifft, würde ich ihnen diesen Beitrag empfehlen. Ich halte ihn auch für sehr aufschlussreich für das Corona Blog Team, falls noch nicht bekannt. Ich würde vorab nur kurz erwähnen, dass HIV und Covid viel mehr gemeinsam haben als die meisten von uns bewusst ist:
https://www.youtube.com/watch?v=wy3frBacd2k&t=3425s&ab_channel=CensoredBlunder

Und sicherlich ist es uns bewusst, dass Patienten sich durch infiziertes medizinisches Personal an unterschiedlichen Krankheiten infizieren können, aber ich denke gerade an eine sehr engagierte US-Ärztin, die seit Jahren dafür kämpft, dass ihre Kollegen, vor allem OP-Ärzte, bessere Schutzbekleidung bekommen, damit sie beispielsweise von Blutspritzern während einer OP geschützt werden.

Ich denke die ganze Hetze und Diskussionen um Infektionen kann nur dazu führen, dass sich unser wertvolles medizinisches Personal und Pflegepersonal darüber Gedanken machen, ob es sich für sie lohnt diese anstrengenden, gefährlichen und meist sehr schlecht bezahlten Berufe mit familienfeindlichen Arbeitszeiten auszuüben und entscheiden, lieber etwas anderes zu machen, was dazu führen kann, dass das ganze System kollabiert.

In meinen Augen ist es genau das, was gewollt ist. Gerade wird an mehreren Fronten gearbeitet, mehrere Strategien laufen parallel, um die Fundamente unserer Gesellschaft zu schwächen und sie zum kollabieren zu bringen. Eine dieser Strategien ist die Massenimpfung und wenn die Experten Recht haben, werden wir bald erleben, wie Lehrer, Polizisten, Sanitäter, Busfahrer, Ärzte, Pfleger und Feuerwehrleute etc krank werden und sogar sterben. Wenn das passiert und die Menschen endlich erkennen können, dass sie ver* wurden, dann befürchte ich kommt der weltweite Cyberangriff und die Welt wird ins Chaos gestürzt. Ein neues Dark Age wird anbrechen. Dies kann nur verhindert werden, wenn die Menschen noch rechtzeitig aufwachen. Die Bilder aus Frankreich, Griechenland und vielen anderen Ländern machen mir Hoffnung…

Hi, Birgit.. erstmal: ich verstehe deine Wut hinsichtlich der damaligen Angst vor HIV und der damit einhergehenden „psychologischen Sperre“ vor Sex ÜBERHAUPT sehr gut, denn ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern… ich war tatsächlich 1982 immerhin schon 18.. klar, PUHH, Glück gehabt, ich wußte nach 1982 also aufgrund eigener Erfahrung wenigstens noch, wie sich sexuelle Freiheit anfühlen kann… ansonsten war es dennoch nach 82 auch für mich genauso beschissen wie für dich und, wie du sagst, 40 Millionen andere..

Allerdings: Die Sache mit dem Tattoo wäre für mich dennoch natürlich nie in Frage gekommen… und ich kann mir jetzt mal einfach nicht vorstellen, daß solches für dich okay gewesen wäre… Wut über den „vergeigten“ freien Sex durch HIV hin- oder her… oder? NATÜRLICH: Diese ganze Handlungsweise innerhalb des Gesundheitswesens, diese ganze krasse Infektionsproblematik, an die ich mich auch noch sehr gut erinnern kann, habe ich auch NIE verstanden… das aber hätte man anders „lösen“ können, ohne nun gleich HIV-Träger öffentlich blossstellen zu müssen… DAS ist und wäre für mich auch heute noch ein absolutes NO-GO… und eigentlich denke ich jetzt mal, trotz deinem letzten Text, daß du auch so denkst… oder? ,-)

Hi Oliver 🙂
das fragst du jetzt aber nicht ernsthaft, ob ich das mit der Tätowierung ernst meine?
Natürlich sollte das nur ein Vergleichsbeispiel sein. Denn im Fall von Corona-Viren wird nun komplett anders herum agiert, wie die letzten über 30 Jahren mit dem HIV-Virus. Oder ich meinte es auch als Beispiel dafür, dass die letzten 33 Jahre die HIV-Infizierten gesetzlich GESCHÜTZT statt genötigt bis gezwungen wurden, während sich die NICHT Infizierten jedoch gezwungen sahen sich selbst schützen zu müssen. Also wer uns 33 Jahre so viel Selbstverantwortung zutraute, aber vor allem wer nicht Infizierte arbeitende Menschen derart RISIKO (bei Rettern, ob Krankenhaus, Rettungsdienste oder Feuerwehr!!!) aussetzt, vor dem diese sich im Grunde als Rettungsdienst gar nicht wirklich schützen können, denn dann müsste man bei allen so viel Vorsicht walten lassen, so dass dies vielleicht viele Leben in der Not kosten würde.
Lange Rede kurzer Sinn:
Selbstverständlich bin ich n i c h t für eine solche Tätowierung, wo kämen wir denn da hin!?
Ich verrate dir wohin:
Ins Jahr 2020 / 2021 … und dabei hinkt dieser Vergleich gewaltig, denn ein NICHT Geimpfter ist weder krank noch hat er sich einen Virus eingefangen den er anderen weiter geben kann.
Also mein Vergleich mit der Tätowierung ist immer noch harmloser als das was man heute mit jenen versucht, die sich NICHT dieses Corona-Zeugs spritzen lassen wollen.
Und ganz wichtig:
Um SEX ging es mir niemals, aber es ist reißerisch und ein Magnet, wenn die erste Zeile mit SEX und vulgär beginnt 😉
In Wahrheit geht es mir hierbei eher um all die Rettungskräfte, etc. die seit 33 Jahren mit der Gefahr einer Infektion mit HIV rechnen müssen, weil es nur einen Schutz vor der Gefahr wie ihrer gibt, den Beruf wechseln. Man sieht es den HIV-Infizierten nicht an, und damit waren wir einverstanden und haben über 3 Jahrzehnte damit gelebt, dass WIR nicht Infizierte gefordert werden uns zu schützen, gegen diese unsichtbare Gefahr der Infektion.
Also warum heute nun beim Corona-Virus alles auf den Kopf stellen und soche guten Beispiele wie den HIV-Virus völlig zu vergessen, dabei genießt dieser HIV-Virus auch noch DEN SCHUTZ des Gesetzgebers, der uns dann zwingt NOCH vorsichtiger und weitsichtiger sein zu müssen als sowieso schon auch ohne Gesetzgeber-Schutz…

Hallo Birgit, Oliver … ich war 1982 bereits 22 Jahre, und war ordentlich enttäuscht von der Richtung, die sich nach und nach abzeichnete. An den Gummis konnte ich definitiv keinen Gefallen finden, fand mich mit dem Stress (WAS? DU HAST KEINE GUMMIS DABEI?!!!) aber notgedrungen ab. Was ich aber eigentlich sagen möchte. Dein Kommentar war fulminant und der krasse Vergleich höchst eindrücklich, leidet aber meiner Meinung nach an einem kleinen Schönheitsfehler, und der hat mit dem korrupten Dr. Fauci und dem AIDS-Test zu tun, der möglicherweise ebenso untauglich ist wie der unsägliche Drosten-PCR-Corona-Test.
Was Deiner Argumentation im Grunde jedoch keinen Abbruch tut. Jeder ist seiner Gesundheit Schmied, möchte ich mal dichten, und es ist in Punkto Ausübung der Eigenverantwortung bestimmt nicht hilfreich, wenn Medien und Pharma-Vertreter in Gestalt von Politikern und „Experten“ eine in höchstem Maße konzertierte Panik verbreiten. Und nicht nur das, sondern auch ungeschönte Falschinformationen kommen glatt von Lippen der Politik-Darsteller, wie der Pharma-Slogan: Die „Impfung“ ist sicher und rettet Menschenleben. Nicht die Gesundheit der Menschen steht bei dieser „grässlichen“ Pandemie, die niemand bemerken würde, wenn nicht dauernd getestet würde, im Vordergrund, sondern politische Ziele geben die Zielrichtung und das Skript vor. Niemand mit etwas Schmalz in der Birne kann noch leugnen, dass die einheitliche Ausrichtung der Politiker hin zu einer neuen Art von Apartheid nicht international gesteuert würde. Der Grund für den Druck liegt meiner Meinung nach in dem Umstand begründet, dass eine ausreichend große Kontrollgruppe des Experimentes mit nur vorläufig zugelassenen Gen-Therapien auf keinen Fall geduldet werden kann. Dieser medial und politisch aufgebaute Druck führt wiederum schnur stracks zur Zwei-Klassengesellschaft, und zu Impfpass, Digital ID, Digitalem Geld, Social Credit System, dem Totalumbau von Mensch und Gesellschaft.
Was passiert, wenn die Gesellschaft polarisiert und gespalten wird, drückt Hannah Arendt in einem Rückblick wie folgt aus:
„Was uns verstörte, war nicht das Verhalten unserer Feinde, sondern das unserer Freunde“. Hannah Arendt über das erschreckende Verhalten so vieler Mitmenschen 1933.

„Das Phänomen der Gleichschaltung speiste sich weniger aus Angst als aus Eifer„, so Ahrendt weiter. Die Menschen, die nicht mitmachten, seien die einzigen gewesen, die selbst nachgedacht und geurteilt hätten. Auch ihr Gewissen habe anders funktioniert als das der gehorsamen Mehrheit. Diese Trennungslinie verlief nach Einschätzung Ahrendts quer durch das Milieu.

Guten Abend Christopher,

ich bin mir eigentlich zu 99,99% sicher, dass du mit jener Aussage goldrichtig liegst – Zitat:
.
„Der Grund für den Druck liegt meiner Meinung nach in dem Umstand begründet, dass eine ausreichend große Kontrollgruppe des Experimentes mit nur vorläufig zugelassenen Gen-Therapien auf keinen Fall geduldet werden kann.“.
.
Ich bin überzeugt davon, wenn die Gruppe der nicht geimpften sich mindestens bei 40% halten werden kann, dann wird das Kartenhaus, zumindest was diese „SCHÜTZENDE“ Impfung gegen Corona betrifft, gnadenlos einstürzen. Aber wer so weit ging wie schon bis hierher, der hält schon Plan B, C, D,… bereit.
Ich befürchte es wird in einem angezettelten Krieg enden, wie schon so oft, wenn denen die Macht aus den Händen zu gleiten schien.
Aber mir soll’s insofern Recht sein, dass ich lieber im Straßenkampf mein Leben verliere als in so einem weißen Krankenhausbett von einer Geschäftsleitung die ganz genau weiß was da politisch gespielt und vorgelogen wird, aber so lange man dabei finanziell Premien bis Schweigegeld abkassieren kann, solange wird mitgespielt und mit gelogen.
Aber, wenn die Kampfjets fliegen, dann auch über deren Köpfe, und ich hoffe sie kapieren wenigstens dann, dass sie u. v. a. es verhindern hätten können.

Ja, zu diesem Schluss bin ich mittlerweile auch gekommen: Wenn sich stabil 40% der Menschen NICHT impfenl assen, ist der diesmalige Übernahmeversuch der nationalstaatlichen Organisation der Welt durch das WMF gescheitert!

Hier müssen sämtliche Strategien zur Gegenwehr ansetzen…

Und? Wer legt mit mir `nen Weltverteidigungsplan an? ,-)))

„Schööön“ und „korrrekt“ dürfte der allerdings nicht ausfallen, wenn er effektiv sein soll ,-)))

Okay, wußte ich`s doch, daß du mit dem Tattoo „nur“ überspitzen wolltest ,-)… ich dachte es mir ja auch.. wollte aber nochmal nachfragen, um sicher zu gehen ,-)

Ach, um SEX ging es dir überhaupt nicht? ,-))).. also, mir schon ,-)))… Gott, was war das mit dieser allg. HIV-Angst für ein Mist, als ein positiver HIV-Test noch den sicheren Tod bedeutete… ich habe mit dem Thema übrigens diverse! eigene Erlebnisse in der Erinnerungs-Krabbelkiste… okay, das ist aber nichts für hier… ich war allerdings auch nie als med. Tätiger mit einer entsprechenden Ansteckungsangst konfrontiert… als „Arzt- oder Krankenhaus-GAST“ allerdings schon, auch, zumindest ab und zu mal…

Okay, nur noch kurz folgendes: Mal abgesehen davon, daß ich seit den 80ern noch nie den Verdacht habe loswerden können, daß das „Grassieren lassen“ des HIV-Virus, speziell eben auch in Afrika, schon damals nichts anderes als ein erster? Großversuch von, ich sag mal, bewusst zugelassener! Bevölkerungsreduktion war, der im übrigen bis heute andauert, betrachte ich ansonsten die Phänomene HIV und CORONA BEWUSST aus sehr verschiedenen Blickwinkeln: Unabhängig von seiner eventuell durchaus möglichen politischen Rolle als „Bevölkerungsreduzierer“ war und ist „HIV“ doch immer vor allem ein wirklich echtes! medizinisches Problem.. während CORONA dies eindeutig im Sinne einer echten, also lebensgefährlichen Pandemie NICHT ist… und das ist – jedenfalls nach meinem Wissensstand – auch längst bewiesen!… insofern ist Corona als bewusst inszenierter Paniktreiber der Menschen in die Hände einer, sage ich mal, technokratischen Diktatur, NUR ein politisches „Phänomen“, absolut kein irgendwie medizinisch relevantes.. und damit quasi unvergleichbar mit dem Phänomen HIV oder AIDS.. okay, wie gesagt, AUSSER, man begreifft HIV als so etwas wie ein stümperisch zurechtgeschusteter Vorgänger von CORONA… hmm, okay, was ich sagen will, ist: CORONA sollte man meiner Meinung wirklich nur noch, also zu 100%, als POLITISCHEN VORGANG betrachten… und als nichts sonst! Nur dann passen allerdings alle Dinge zusammen, entsteht über der ganzen absichtlichen! Verwirrung ein klares Bild der Szene… weicht man davon ab, z.B. eben auf die medizinische Betrachtungsebene, wird man quasi Opfer der PsyOps , also der Verwirrung, der Desinformation, der Spaltung, etc… okay, deshalb würde ich bei aller Untersuchungsberechtigung, die jedes der beiden Phänomene für sich alleine! besitzt, diese beiden Dinge ganz bewußt nicht miteinander irgendwie vergleichen… HIV war REAL HOCHGEFÄHRLICH, SARS-COV-2 ist es nicht… falls! HIV so etwas wie der erste Anlauf war, Bevölkerungsreduktion durch einen Virus bzw. konkret durch seine mangelhafte FRÜHE Eindämmung im großen Stil herbeizuführen, dann wäre das natürlich ein äußerst stümperhafter, weil weitestgehend unkontrollierbarer politischer Akt gewesen…

Dagegen ist 40 Jahre nach HIV der – aus meiner Sicht bewiesenermaßen! – ganz KONKRETE ANGRIFF auf die „noch-nicht-technokratisierte Welt“ mittels einer Erzählung rund um einen Virus PSYCHOLOGISCH-TECHNISCH, aber auch ORGANISATORISCH, also PROFESSIONELL betrachtet, ganz große Klasse! LEIDER!!!

Äh, wie bzw. wo dachtest du denn jetzt, `nen Champus zu köpfen, wenn dieser Krieg, gegen den die Schlacht um Mittelerde nicht mal ein laues Lüftchen war, SIEGREICH beendet ist? ,-))

Champus muss noch warten,
denn n o c h ist rein gar nichts „siegreich“ beendet – schon gar nicht für uns 😀 Aber vielleicht klappt ja noch etwas…
Ach ja wichtig:
Den SEX habe ich nur deshalb reißerisch und herausstechend angebracht, weil ich weiß, dass eben gerade MÄNNER 😀 nicht nur gut drauf anspringen werden, sondern die gesunden Männer ja ehrlich gesagt auch die schwerer Betroffenen gewesen sind. Wir Frauen mussten ja selbst nichts überziehen ;-p aber ich habe schon mit den Männern etwas mit gelitten, denn für die ist das echt harter Tobak jetzt 40 Jahre lang…. und kein Ende in Sicht.

Aktuelle Zahlen aus Großbritinannien vom Gesundheitsministerium für den Zeitraum 1.2. bis 19.7.2021.

Auf Seite 18 heißt es dazu:

Attendance to emergency care and deaths by vaccination status among all sequenced and genotyped Delta cases in England from 1 February 2021 to 19 July 2021

Todesfälle durch die Deltavariante 460. Davon sind 165 (~36 %) Fälle ungeimpft, 65 (~14 %) Fälle ein Mal geimpft, 224 (~49 %) Fälle zwei Mal geimpft, Rest unbekannt.

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1005517/Technical_Briefing_19.pdf

Offizielle Zahlen jetzt schwarz auf weiß, die Impfung schützt nicht gegen Covid-19.

Gäbe es nicht nur eine Jobbörse für Ungeimpfte sondern auch eine Kontaktbörse für Ungeimpfte, müsste diese Seite vielleicht nicht so extensiv zum Austausch über seine Sex-Erfahrungen genutzt werden. Nur so als Anregung …

Albrecht,
angepisst, weil der Vergleich so treffend war?
Hattest nun 7 Monate Zeit selbst drauf zu kommen – selber Schuld 😉
Das „Reißerische“ habe ich eben gut gelernt die letzten 18 Monate – noch viel besser als die 30 Jahre zuvor ohne Corona.
Mach dich mal locker Mann 😀

EXTENSIV?? Hey, unbekannte Birgit, was sachste denn dazu? ,-)))… Nein, klasse, gibt`s doch alles wieder nich… Puh, da könnte ich ja jetzt mal wieder aba sowas von EXTENSIV SEXUELLES über die ganzen verschiedenen Generationen hier loslassen ,-)… allerdings glaube ich, daß ich dann wirklich und für die erlaubten Befindlichkeiten im Jahr 2021 zu Recht hier aus MEHREREN Gründen rausfliegen würde ,-))… und das will doch keiner.. oder etwa doch? ,-)) Aber, nee, Axel, auf jeeeeden Fall danke für den Oberhausmeister-Hinweis, und keine Sorge, ich werd doch jetzt wohl `nen Teufel tun, um hier irgendwelche KLEMMEN zu lösen, na sachma… dafür gab`s damals doch noch – Birgit, weißt du noch? ,-))… wie hies dieser BRAVO-ARZT? ,-)) Gibt`s den eigentlich noch? So als Transhuman vielleicht? Na jut, tja, sorry, ich hab`s einfach bis heute nicht so mit der CORRECTNESS, nie jelernt und ooch nie jewusst, WARUM EIGENTLICH? ,-) Okay, soweit…ach so, nee, PS: Na, dann aber ooch bei bereits so ville Jeschreibsel von mir nochmal im Namen aller deinerseits jemals gummiterrorisierten MÄNNER herzliches Bei.., DANK für dein Mitleid!, ,-) Miss B. .. Wobei… mich brauchste da zumindest in deine HEUTIGEN Messegänge nich mit einzubeziehen.. denn ich hatte da schon immer meine ganz eigene Lösungen ,-))… aber, okay, das reicht dann ja wohl erstmal ,-)) wir sind ja nun ma hier nich in den 80ern … und natürlich, Albert, also absolut keene Sorge, Miss B.braucht mir hier auch absolut nicht! drauf zu antworten! Wa, Miss B? Jutti so, Albert? KORRRRREKT!

PS, Albrecht: Solch eine Kontaktseite für Ungeimpfte gibt es bereits ,-)

Hau rein, du alta Schwerenöter!

Das Schöne ist, dass ich für sowas keinen Bedarf habe und alle, die so etwas nutzen eher bedauere.

An den SysOp: ich kann beim Artikel „Die Impfbereitschaft der Menschen sinkt – aktuelle Daten und der Blick auf eine Studie der Uni Erfurt“ nicht kommentieren? Aktueller Stand dort: „15 Kommentare“. Bekomme Meldung
„403 Forbidden
Code info:
The request was valid, but the server is refusing action.
The user might not have the necessary permissions for a resource, or may need an account of some sort.“

komisch, oder?

Hallo,
das liegt sehr wahrscheinlich an unserer Firewall, die Inhalte blockiert, die zumindest potenziell unserem Server schaden könnten.
Aktuell haben wir wirklich unzählige Zugriffsversuche und leider blockieren die Regeln auch hin und wieder vollkommen ungefährliche Dinge – wie in diesem Fall Ihr Kommentar.
Wir sind gerade dabei, diese zu optimieren – im Zweifel können Sie uns das entsprechende Kommentar auch einfach per E-Mail senden und wir pflegen es dann von Hand ein (unter Ihrem Namen).

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten und viele Grüße

das Corona Blog Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.