Kategorien
Covid-19 Medien Politik Versammlung

Julian Reichelt, BILD-Chef, äußert sich zum Vorfall beim Konzert von Nena

Der Bild-Chef nimmt gestern im Livestream kein Blatt vor den Mund. Das Konzert von Nena sollte beendet werden, wenn die ihre Fans nicht dazu ermahnt in deren Boxen zu gehen. Reichelt sagt dazu: „Wer ist denn bitte das Ordnungsamt in diesem Land? […] Das ist eine Rechthaber-Organisation.“

Wir berichteten bereits von dem Konzert von Nena am 25.07.2021 in Berlin, Pop-Legende Nena: „Bei mir sind alle willkommen, Geimpfte und Ungeimpfte“. Inzwischen schaffen es Stars wie Nena nicht wegen besonders ausgefallener Liedtexte zu polarisieren, sondern einzig und alleine weil Sie es ihren Fans freistellen sich in sogenannten „Cubes“ (Boxen) aufzuhalten während des Konzerts.

Der Chef der Bild-Zeitung Julian Reichelt äußert sich, in einem Livestream -mit Seltenheitswert – zu Recht mit direkten Worten an die Politiker dieses Landes.

Wer ist denn bitte das Ordnungsamt in diesem Land? […] Das ist eine Rechthaber-Organisation. […] Gestern das muss man einmal ganz klar sagen, war der Beste Tag den sich alle Querdenker, alle Telegram Gruppen, Xavier Naidoo, der Wendler, alle Leute die ihre Telefone in Alufolie einschlagen, die all diese Menschen sich jemals hätten vorstellen können. Denn gestern war der Tag an dem sie gesagt haben: „Wir habens euch doch immer gesagt“. Sie werden kommen mit dieser Impfpflicht und es tut mir leid ich kann das auch nicht anders verstehen. Wer Politikerdeutsch kennt der weiß, dass das genau das natürlich bedeutet. Vorerst nicht, aber versprechen kann …

26.07.2021 Julian Reichelt
Reichelt spricht Klartext
Cubes oder Boxen auf dem Nena Konzert

Wenn ich mir ansehe was es an Parallelretorik von noch deutlich höherer Stelle. Dass wir inzwischen hören „wer nicht geimpft ist braucht sich nicht wundern wenn er im Herbst nicht zur Party eingeladen wird“. Das kommt von unserem Gesundheitsminister und das ist nichts anderes als ein Aufruf zur gesellschaftlichen Ächtung von Menschen, von einer Gruppe von Menschen. Und genau da ist das Problem. Wir ächten keine Gruppen in diesem Land. […]
Dieser Staat ächtet keine Gruppen. Diese Regierung hat keine Gruppen zu ächten, von denen sie die Motive nicht kennt, die individuellen Motivation nicht kennt. Dieser Staat sollte keine Gruppen ächten. Das ist das Schlimmste was ein Staat tun kann und genau das tut unsere Bundesregierung aber gerade. […] Und wenn dieser Staat noch einmal sagt, die Millionen oder die Tausende die ihr da auf der Straße seht das sind alles Querdenker und was sie verbreiten ist Fakenews, dann hat der Staat sich unglaubwürdig gemacht. Denn das was sie immer als Fakenews bezeichnet haben, dass sie über eine Impfpflicht nachdenken, möglicherweise eine Impfpflicht wollen oder wenn sie sie nicht bekommen durch die Hintertür, durch maximale Repressalie einführen. Ja das lässt sich mit den Zitaten nur noch ganz schwer bestreiten.

26.07.2021 Julian Reichelt

14. März 2020 Ein Twitter Post des BMG

Achtung Fake News

Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT! Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.
Lassen Sie uns gerade jetzt besonnen bleiben und einander auch unter Stress vertrauen.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

9 Antworten auf „Julian Reichelt, BILD-Chef, äußert sich zum Vorfall beim Konzert von Nena“

Ich finde es so schade, was mit unserem Land passiert. Ich hätte vor 2,5 Jahren niemals gedacht, dass so Etwas in unserem Land nochmal möglich ist. Wie wir einzelne Gruppen diffamieren und isolieren, und die Gesellschaft einfach mitmacht.
Und Alle stehen da und schauen zu…. Leute lasst nicht zu, dass so Etwas passiert.

Sofern es sich um einen wirklich langjährig erprobten Impfstoff handeln würde und die „Krankheit“ massive Schäden und Tote hinterlassen würde, …könnte… man evtl. über eine Impfpflicht diskutieren, aber niemals bei einem solchen unerprobten Impfstoff. Ich verstehe nicht, dass Kritiker, auch aus der Politik, nicht jedesmal auf diesen Aspekt hinweisen. Wir können Spahn, Merkel Braun und Co. nun für jede Medikamentenstudie anmelden, und sie dürften es niemals ablehnen.

Es ist traurig, in was wir gezogen werden. Diese Menschen sind keine Menschen es sind Teufel in Menschlicher Gestalt. Ich hoffe das dieser Wahnsinn bald vorbei ist. 🙏🙏🙏🙏🙏🙏

leider befürchte ich, nach der BT -Wahl geht es erst richtig los. ist schon seltsam, alle Verschwörungstheorien haben sich fast alle bestätigt. Das macht diese Regierung unglaubwürdig. Wie kann man eine nicht vollständig zugelassene Impfung zur Pflicht machen ohne die Langzeitwirkung zu kennen, Die Toten und Nebenwirkungen sind einfach zu viel und die Daten was C betrifft rechtfertigen eine Impfpflicht nicht.

Das Bargeld wollen sie auch begrenzen. Hieß es ja auch immer, das käme nicht. Gestern Treffen der EU-Finanzminister dazu, wieviel Bargeld Bürger zukünftig noch maximal unter der Matratze liegen haben dürfen.

Abgesehen davon sagte ich schon vor 3 Jahren meinem Bekanntenkreis, dass der digitale EZB-Euro in Planung ist und es dann wahrscheinlich einen Negaitvzins mit regelmäßiger Abwertung(!) des Bargeldkurses gegenüber dem digi-Euro geben würde.

Und mittlerweile ist das fast umgesetzt.

Ich bin da voll Ihrer Befürchtung.
Nach der BT-Wahl gibt es kein Halten mehr!

Die Frage ist, ob sie das mit dem Impfen dann nicht vielleicht doch herabpriorisieren werden, weil sie schließlich dann „endlich“ ja mal zu dem (wie ich bisher jedenfalls dachte eigentlichen) Ziel kommen müssen, die Menschen direkt zu enteignen.

Aber langsam glaube ich auch, dass das mit dem Impfen für die ein Ziel für sich ist.
Ich dachte zuvor, das ganze mit dem Virus, dem Lockdown und vielen Geschäftsschließungen, den teuren Tests und Ausstattungen für schulen etc., das wäre nur inszeniert worden, um einen fürs Volk plastischen GRUND zu haben, weshalb all die Enteignungen nun – quasi durch eine Naturkatastrophe – nötig geworden sind.

Für mich wichtig im Wording… Es sind keine Verschwörungstheorien, die sich nun bewahrheiten, sondern jene kritische Stimmen, die von Anfang an gewarnt haben. Kritisch Stimmen, die in vielen Fällen einem gesunden Menschenverstand entsprungen sind. Diese wurden als Verschwörungstheorie und Fake News etikettiert, um die Spaltung voran zu treiben, bleiben im Kern aber kritische Stimmen und Warnungen, welche sich nun bewahrheiten. Der durch die Etikettierung unterdrückte Diskurs fällt nun allen gleichsam in irgendeiner Weise auf die Füße.

Ich sage Ihnen mal was: Aufgrund einer einzigen self-made „Verschwörungstheorie“ (ich kapierte es letztlich dadurch, dass – unglaublich! – mein Telefon hallte, wenn ich telefonierte, nachdem ich einen zunächst noch ganz unschuldigen und nicht wirklich alarmierten Dreizeiler in der FAZ online kommentiert hatte: Warum ein Abhören(?) meines Telefons nach so einem unwichtigen Statement???, fragte ich mich dann), einem Gedanken, von dem ich gar nicht wagte, weiter jemandem zu berichten, kaufte ich in Konsequenz vor ca. 6 Jahren Aktien eines e-Mobilität-Herstellers.
All die Menschen, die mich heute Verschwörungstheoretiker nennen würden, fragen mich heute, wieso ich ihnen DAMALS nicht den Tipp mit den Aktien gegeben habe. Die haben sich nämlich im Wert zwischenzeitlich ver-14-facht!

Aber war ja alles Verschwörungstheorie, genau.

Und das war nichts anderes als der Vorgänger der Corona-„Verschwörungstheorie“.

Ich kam eigentlich von der Seite, der ökonomischen. Ich hatte das nirgends explizit gelesen gehabt, aber ich hatte 1 und 1 zusammengezählt gehabt und kapiert: Hier ist was los. Und weil ich so ohnmächtig und verzweifelt war, investierte ich einen – überschaubaren – Betrag in diesen Verdachtsfall.

Ich schreibe das nicht, um zu prahlen, ich habe eher Angst, wenn ich ehrlich bin, weil bestimmt auch hier wieder alles mitgelesen wird! Aber ich schreibe das, weil mir das neulich so als eine Art Paradoxon durch den Kopf ging: Einerseits stempeln sie Dich ab, wegen angeblicher Verschwörungstheorien und total unseriöser Quellen „aus dem Internet“ (pfui!), andererseits sind sie aber – das merkte ich, wenn ich mal mit jemandem drüber sprach – ganz scharf auf Deine gute Intuition, was Börse angeht.

Aber Börse beruht ja letztlich auch auf Psychologie, Macht-Dynamiken und Massenmanipulation.

Und ich unterstelle den Akteuren in der Welt halt – man mag es als schlechten Charakter bezeichnen – nicht immer nur das Gute. Ich habe ein Gespür dafür, wie die denken.
Vielleicht, weil ich es prinzipiell genauso tun würde und tun könnte, wenn ich denn ein solcher Mensch ohne Skrupel und Wahrheitsliebe wäre.

Ich schreibe das hier jetzt auch als eine Art „Versicherung“. Man weiß ja nie, was noch so alles kommt. Klingt nun paranoid, finde ich auch, ist bestimmt übertrieben, aber langsam weiß ich einfach nicht mehr, was noch alles möglich sein wird.

1) Reichelt war über Jahre ein Steigbügelhalter der Merkel Katastrophen Politik und hat willig alles mitgemacht.
2) Immerhin, er hat jetzt etwas verstanden.
3) Ich empfinde die herablassende, arrogante Einleitung, die eine Herabsetzung derjenigen beinhaltet, die das derzeitige Geschehen schon vor langer Zeit vorausgesehen habe, als ekelerregend. Anstelle einer Entschuldigung, kommt es hier wieder zu einer Abwertung, einer Verächtlichmachung. Moral und Charakter kann man eben nicht kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.