Kategorien
2G Impfpflicht Krankenhaus Pflege Senioreneinrichtung

Kritische Krankenschwester soll anscheinend zum Schweigen gebracht werden

Eine Krankenschwester berichtet auf ihrem Blog, dass Facebook und Instagram ihren Aufruf, dass andere Pflegekräfte ihre durchgestrichene Berufsurkunde an ihre Abgeordneten schicken sollen, gelöscht haben. Gerne wollen wir diese Aktion bewerben und dazu aufrufen, dass alle Menschen aus den sozialen Berufen dabei teilnehmen.

Erstaunlich, eine Krankenschwester namens Sabrina – in Social Media unter dem Namen Führungskraft mit Herz bekannt – ruft in Instagram und Facebook dazu auf, dass ihr Berufskollegen ihre durchgestrichene Berufsurkunde zusenden sollen, damit sie diese auf ihrem privaten Blog veröffentlichen kann – Titel des Beitrags „Ich werde mich aus Überzeugung nicht impfen lassen“.

Kurzer Hand löscht Instagram diesen Post mit der Begründung, dass dieser gegen die Gemeinschaftsrichtlinien verstoße, die da wären:

  • Drastische Gewalt.
  • Hassrede, Belästigung und Mobbing.
  • Nacktheit und sexuelle Handlungen.

Personen aus dem sozialen Sektor die offen ihre Meinung zu der Impfung aussprechen und sich nicht impfen lassen wollen, sollen anscheinend Ruhe geben. Denn niemand soll merken, dass ein großer Teil an Pflegekräften nicht damit einverstanden ist, dass es in deren Beruf eine Impfpflicht geben soll.

Wir vom Corona Blog finden die Aktion gut und rufen hiermit dazu auf, schreibt an eure Bundestagsabgeordneten und schickt denen eure durchgestrichene Berufsurkunde – hier wird die Aktion näher erklärt. Eure durchgestrichenen Urkunden könnt ihr dann noch an fuehrungskraft-mit-herz@zwitschern.net schicken, damit diese alle in einem Beitrag veröffentlicht werden können. Dadurch kann Anderen Mut gemacht werden, weiterhin standhaft zu bleiben.

Aktion: Berufsurkunde, Zertifikat oder Zeugnis kopieren oder Foto davon machen, diagonalen Strich durch, beschriften mit:
Impfpflicht? Ohne mich!
Per Post an die Adresse: Bundeskanzleramt, Willi-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin
oder direkt via E-Mail an deine Bundestagsabgeordneten (klick auf den Link, gib rechts bei PLZ/Ort die Angabe ein und suche die für dich zuständige Abgeordnete, dann auf das Profil klicken und rechts wirst du zur Website des Abgeordneten weitergeleitet, unter Kontakt oder Impressum findest du die E-Mail Adresse). Denn diese müssen sich nun damit beschäftigen ob sie mit ihrer Stimme dafür verantwortlich sein möchten, den Pflegenotstand weiter voran zu treiben – ihr habt es mit eurem Brief oder eurer E-Mail ja schwarz auf weiß in der Hand.

Wer mag, schreibt noch einen passenden Slogan dazu. z.B.
Krankenhaus: Keine Lust mehr Dich zu versorgen!
Senioreneinrichtungen: Biete Deinen Eltern selbst ein gutes Heim!
Ärzte, Physiotherapeuten etc.: Therapier Dich selbst!
Heilpraktiker: Hilf Dir selbst! Ich kann dir dann nicht mehr helfen!
Seid kreativ. Jeder passend für seinen Bereich.

Wichtig ist einfach die Message, dass eine Impfpflicht nicht mitgetragen wird und wir dann eben nicht mehr zur Verfügung stehen.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

12 Antworten auf „Kritische Krankenschwester soll anscheinend zum Schweigen gebracht werden“

Bravo, wenn das viele machen, dann wird ersichtlich wer wirklich für den Pflegenotstand Schuld ist. Übrigens habe ich mir gestern eine Stunde Zeit genommen sämtliche Kommentare auf Welt online durchgelesen und festgestellt, fast alle Kommentatoren , auch Geimpfte sind gegen eine Impfpflicht. Das zeigt doch das die sogenannten Umfragen zur Impflicht nicht stimmen kann, dass die Mehrheit für eine Impflicht sind. Das Referendum in der Schweiz sehe ich auch skeptisch. Was nicht sein darf…..

Das Referendum in der Schweiz richtete sich gegen das Covid-19-Gesetz, in welchem nicht nur das Zertifikat, sondern auch die Wirtschaftshilfen für maßnahmengeschädigte Unternehmen geregelt werden. Diese Form unsachlicher Erpressung nennt sich in Deutschland Omnibusverfahren – so wurde zum Beispiel eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes mit der Fluthilfe für das Ahrtal zu einer Abstimmung vermengt.

Ja Lilly und die AfD wollte die Änderung des IfSG gesondert behandelt haben. Kann sich jeder denken was herauskam. Es wurde abgeschmettert und die Änderung durchgerungen.

Ja, wie die AfD eigentlich selbst im Großen und Ganzen auch… Ich wünschte mir, dass sich die AfD und die Linke zusammen getan hätten, denn die erweisen sich als die Einzigen, die sich wirklich um den Staat und die Menschen scherren. Aber gerade deshalb mussten sie systematisch von CDU & Co. schlecht gemacht werden…

Habt ihr das mit dem TRUTH social Netzwerk von Trump schon mitbekommen? Trump will ja eine Alternative zu Twitter und Facebook rausbringen, in dem eben nicht zensiert wird, und das nicht dem Lügendiktat der Trusted News Initiative unterliegt. Die Herrschenden Despoten müssen eine riesige Angst davor haben, weil die News-Meldungen sind sehr lustig. Die scheuen das wie der Teufel das Weihwasser. Jeden Tag neue Meldungen wie schlimm das TRUTH Projekt von Trump sei, und wieviel Klagen da schon am laufen sind, und wieviele Hacker das schon zum Absturz gebracht haben, schon bevor es überhaupt öffentlich ist, usw. An dem Tag, an dem das Online geht, ist Facebook und Twitter Geschichte..

Wäre ich Pflegekraft, ich würde es tun. Mein Slogan wäre (damit es auch die dümmsten unter den Grünen kapieren: „Impfpflicht? Nein danke!“

Ich bin mitten in Corona gelandet, und das schon zum zweiten mal. Das erste mal war wesentlich schlimmer. Doch ich habe es trotz etlichen Vorerkrankungen( Diabetes, schwaches Herz und Nierenerkrankung) überlebt. Die Grippe, die ich 2016 hatte ,war wesentlich schlimmer. Da ich ein sehr gutes Immunsystem habe, werde ich auch den zweiten Corona-angriff überstehen. Ach übrigens ich bin 68 Jahre jung. Also Leute, lasst euch nicht verrückt machen. Die re-Gier-ung soll mal die wirklichen Fachärzte befragen, nicht ihre Abnicker und Abzocker der Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.