Kategorien
2G Impfpflicht Krankenhaus Pflege Senioreneinrichtung

Aktion Berufsurkunde: „Impfpflicht? Ohne mich!“ – bislang 220 Pflegekräfte zeigen Gesicht

Aus 4 Berufsurkunden sind innerhalb weniger Tage 220 Berufsurkunden geworden. Die Pflegekräfte und einige aus anderen sozialen Berufen, wollen die Bundestagsabgeordneten mit einem Brief und den durchgestrichenen Berufsurkunden darauf aufmerksam machen, dass sie bei einer kommenden Impfpflicht, den Beruf verlassen werden. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Update: 05.12.2021 – Die Urkunden und der Offene Brief/E-Mail werden heute an die Abgeordneten geschickt. Stand 05. Dezember 2021 14:00 Uhr wurden 408 Berufsurkunden eingereicht.
Da sicherlich noch mehr Urkunden eingehen werden, wird es dann nochmal eine nächste Einreichrunde in 2 Wochen geben.

Wir sind auf die Aktion Berufsurkunde „Impfpflicht? Ohne mich!“ gestoßen. Dort gibt es eine 4 seitige Unterstützerliste von Menschen aus sozialen Berufen. Der Großteil kommt aus dem Krankenhaus und der Seniorenhilfe. Es finden sich dort aber auch Menschen, die sich mit der Pflege solidarisieren, beispielsweise eine Mediengestalterin.

Krankenschwester Sabrina, die diese Aktion auf ihrem privaten Blog ins Leben gerufen hat, schreibt dazu:

Obwohl ich nur eine kleine Reichweite habe, wurden aus anfänglich 4 Berufsurkunden mittlerweile schon ganze 203. Mit dem Senden eines offenen Briefes, inklusive Bilder aller durchgestrichenen Berufsurkunden, will ich Abgeordnete für die Thematik „Impfpflicht“ und dem damit einhergehenden „Pflexit“ (Pflege-Exit) sensibilisieren und ein Zeichen setzen. Jeder kann gerne noch mitmachen – mehr dazu im Beitrag.

Krankenschwester Sabrina

Du willst auch mitmachen? Bei den Urkunden muss der Name geschwärzt, die Urkunde rot durchgestrichen und am Besten der Slogan „Impfpflicht? Ohne mich!“ eingefügt werden. Mehr erfährst du auf der Seite „Aktion Berufsurkunde – „Impfpflicht? Ohne mich!“.
Benutzt beim Teilen immer den Hashtag #AktionBerufsurkunde & #Impfpflichtohnemich.

Die Collage der Urkunden könnt ihr in besserer Qualität auch hier herunterladen:

Brief an die Bundestagsabgeordneten mit Unterstützerliste

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

56 Antworten auf „Aktion Berufsurkunde: „Impfpflicht? Ohne mich!“ – bislang 220 Pflegekräfte zeigen Gesicht“

Kommen die Urkunden eigentlich an die entsprechenden Abgeordneten an? Ich finde das so toll und mutig. Ich bin zwar nicht mehr in der Pflege, aber ich habe auch noch eine Berufsurkunde zur Krankenschwester. Ich glaube, die werde ich auch bearbeiten und verschicken.

Der Präsident des Verbandes „Die Familienunternehmer“, Reinhold von Eben-Worlée, spricht sich sogar dafür aus, Unternehmen die Möglichkeit einzuräumen, ihre Büros und andere Arbeitsplätze nur noch Geimpften und Genesenen zugänglich zu machen. „Gerade ungeimpfte Beschäftigte machen bei der Überprüfung für Firmen den größten Aufwand“, sagte Eben-Worlée.

Genesenen- und Impfnachweise seien schnell kontrolliert, die Durchführung und Kontrolle von Tests koste viel Zeit. „Das sorgt bei Vorgesetzten für Aufwand und Verdruss. Deshalb könnte ich mir sogar eine optionale 2G-Regel am Arbeitsplatz vorstellen“, so der Präsident der Familienunternehmer. Allerdings müssten im Vorfeld die arbeitsrechtlichen Fragen geklärt werden.
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/an-einer-impfpflicht-gibt-es-kein-vorbeikommen-mehr/ar-AARpvRF?ocid=msedgntp

Man könnte nur noch koxxxx

Spanien: Entlassung wegen „Impf“verweigerung von Pflegekräften nichtig

El Mundo berichtet:

„Ein Sozialgericht in Bilbao hat die Entlassung eines Mitarbeiters einer Betreuungseinrichtung für pflegebedürftige Personen in Bizkaia für nichtig erklärt, weil er sich geweigert hatte, den Impfstoff Covid-19 zu erhalten.

Das Urteil des Sozialgerichts Bilbao Nr. 6 vom 8. Oktober bezieht sich auf den Fall eines Mitarbeiters eines Zentrums für pflegebedürftige Personen mit mehr als 40 Beschäftigten, von denen sich drei weigerten, sich mit dem Impfstoff Covid-19 impfen zu lassen. […]

Das Urteil bezieht sich auf die Rechtsprechung des Verfassungsgerichts zu invasiven medizinischen Behandlungen, in der es den Zwangscharakter einer bestimmten medizinischen Behandlung ablehnt, sowie auf ein kürzlich ergangenes Urteil der Verwaltungskammer des Obersten Gerichtshofs, in dem der Zwangscharakter von Antigen- und PCR-Tests beim Pflegeheimpersonal abgelehnt wird.

Wäre der Arbeitnehmer geimpft worden, um eine Entlassung zu vermeiden, wäre dies eine Verletzung des Rechts auf körperliche Unversehrtheit gewesen, da dies gegen den Willen geschehen wäre, so das Gericht. Aus diesem Grund wurde die Kündigung für nichtig erklärt und das Unternehmen zur Zahlung einer Entschädigung von 600 Euro verurteilt.“

https://www.elmundo.es/pais-vasco/2021/11/03/61826145fc6c83853f8b45cb.html?cid=BESOCYEM01&utm_source=twitter&utm_medium=social_besocy&utm_campaign=BESOCYEM01

12.11.2021 12:12 Uhr – 01:55 min
Spahn: Impfpflicht nicht machbar
„Zerren wir Wagenknecht mit Polizei zur Impfstelle?“
Wiederholt wird aus verschiedenen Kreisen gemutmaßt, dass die Regierung eine allgemeine Impfpflicht plane. In einem Pressestatement zur aktuellen Corona-Lage verdeutlicht Spahn, dass eine allgemeine Impfpflicht schon rein organisatorisch nicht durchzusetzen sei.

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Zerren-wir-Wagenknecht-mit-Polizei-zur-Impfstelle–article22926513.html?utm_source=outbrain&utm_medium=cpc&utm_campaign=5633_NTV00084_DACH_VideoMediathek_INHOUSE_DT_outbrain&utm_term=tkp.at&utm_content=Spahn%3A+Impfpflicht+nicht+machbar%3A+%22Zerren+wir+Wagenknecht+mit+Polizei+&dicbo=v1-e97b42fcbf1c7725b1c283b0b5bfa108-00a3a6c69508a167e4ce0c69bc39222e84-mu4wmnldg43tallggq3tqljumizgcljzgizgmljvhezdamjthfsgkmdfmq

Jetzt ist es doch machbar! Wie sich das Blatt so wendet!

Liebes Coronablog- Team, mein Anliegen passt jetzt nicht so richtig zu diesem
Artikel, aber trotzdem finde ich dies nach wie vor wichtig:

Es ist wichtig, daß die Bedeutung nicht durch die manipulierten Begrifflichkeiten zu falschen Interpretationen führt. Deshalb muss man eine deutliche Sprache benutzen, damit Fehlinterpretationen kein Spielraum gelassen wird.

Seit April 2021 habe ich darauf hingewiesen und untenstehendes Schreiben verschickt.

Auch alle „alternativen Medien“ waren daran nicht interessiert. Jene, deren Werkzeug die Sprache ist,
legten keinen Wert auf deren Sauberkeit und ignorierten die Bedeutung. Meinten es würde reichen
Impfung in Anführungszeichen zu setzen.

Meine Warnung verfasst am 24. April 2021

Definitionen sind für den zukünftigen Diskurs wichtig und es wäre unklug
Begriffsbestimmungen bloß als eine Frage der Wortbedeutung oder das Bemühen um Genauigkeit als kleingeistig abzutun.
Um für die zukünftige Diskussion eine methodische Abhandlung zu diesem Thema aufbauen zu können, sollten wir die von den Pharmakonzernen, Politikern, medizinischen Einrichtungen und Medien irreführend und skrupellos verwendete Bezeichung „Impfung“ konsequent ablehnen.
1. es ist eine experimentelle genbasierte Injektion
2. es ist kein Impfstoff, weil die Injektion nicht zu einer Immunität führt und auch keine Übertragung stoppt.
Sowohl in der Argumentation als auch in der juristischen Bewertung macht es einen gewaltigen Unterschied, ob Menschen geimpft oder eine experimentelle genbasierte Injektion erhalten.
Ein genbasiertes Weltexperiment am Menschen !!!!
(1) Hinweis auf Nürnberger Kodex von 1947

Als kleine Argumentationshilfe :
Es sind keine Impfstoffe, sondern eine experimentelle genbasierte Injektion. Die Körperzellen werden durch diese mRNA- und DNA-Injektionen angewiesen, ein Protein zu synthetisieren.
Hier geht es deshalb nicht um einen Impfstoff, denn Impfstoffe verleihen definitionsgemäß Immunität und stoppen die Übertragung.

Viele Menschen wiegen sich durch den Begriff „Impfung“ in Sicherheit und setzen diese Injektion einer Influenzaimpfung gleich.

Wir sollten die semantische Retusche aus vielerlei Gründen beenden.

PS: Wenn Sie hier von Therapie reden, ist dies genau so euphemistisch im Zusammenhang mit der
Injektion für eine Erkältungserkrankung. Denn von Therapie ( griech. im Sinne von dienen, pflegen) kann
bei den bis jetzt gemeldeten Schäden im Zusammenhang mit der Injektion schwerlich die Rede sein.

Sie haben recht. das Problem besteht, ich habe auch immer wieder darauf hingewiesen, bin dann aber auch selbst von „experimentelle Gentherapie“ (die rechtlich geltende Bezeichnung, wobei Sie auch betreffend „Therapie“ richtig liegen) wieder zu „Impfung“ gewechselt –

Das Problem ist, dass Menschen sich über „Impfung“ informieren und danach suchen. Wenn nun einzelne andere Begriffe verwenden – und es werden mittlerweile eben diverse Begriffe verwendet, es gibt keine einheitliche Bezeichnung -, dann scheinen diese Informationen nicht auf, wenn nach „Impfung“ gesucht wird.

Experimentelle genbasierte Stoffe passt soweit, wobei man aber nichtmal weiß, was in diesen Stoffen wirklich alles drinnen ist und welche Unterschiede Chargen aufweisen. Auch Spikung ist ein treffender Begriff, der legt das Gesundsheitmäntelchen ab, welches man diesen Stoffen umgehängt hat. Mit Gesundheit haben diese Stoffe schließlich nicht das geringste zu tun. Man kann auch Covid-19-Biowaffe dazu sagen.

Genauso verhält es sich mit dem Wort „Ungeimpfte“. Dieser Begriff sollte umbenannt werden in „Gesunde“. Ich bin nicht ungeimpft, sondern gesund!

Ich bin leider gar nicht mehr optimistisch, was die weiteren Entwicklungen angeht. Es wird einfach eine allgemeine europäische Impfpflicht geben, dann lohnt es sich bspw für die Pflegekräfte auch nicht, den Beruf zu verlassen 😢
Die meisten Geimpften interessiert es nicht, gehören sie doch zu den Guten, die sich solidarisch zeigen. Das große Gejammer wird erst kommen, wenn sie eine Urlaubsreise nicht antreten können, weil der Impfpass nicht mehr aktuell ist bzw sie nicht rechtzeitig beim Boostern waren. Beim Großteil meiner Bekannten, die ich durchaus als kontrovers und diskursaffin eingeschätzt habe, ist mittlerweile Hopfen und Malz verloren 😒 da wird stramm in eine einzige Richtung marschiert, dass es mir zunehmend Angst macht…

@ladybug ja, so geht es mir auch, ich habe gestern sogar eine heftige Diskussion mit meiner Mutter gehabt, ich konnte nicht mehr, ich habe dann einfach aufgelegt 😔 sie sagte eben überwiegend, dass das alles nicht stimmt, was man liest und hört, dem sollte man keinen Glauben schenken. Es ist traurig 😢

Sehr gut. Denn von ihnen hängt eine Menge ab, auch die Leben der infizierten Geimpften, die selbst Superspreader geworden sind. So schnell, wie man den Pflegekräften kündigt, kann man keine heranschaffen aus Indien, wo die nächsten herkommen sollen. Statt hier etwas zu verändern, macht man einfach weiter wie bisher. Man zieht Fachkräfte, echte Fachkräfte aus anderen Ländern ab, nur um hier Löcher zu stopfen, ohne den Rohrbruch zu beseitigen und diesen Ländern viel Geld zu zahlen, damit sie weiter ausbilden, selbst aber nichts davon haben. Eine sehr weitsichtige und soziale Politik. Deutsch eben. Ausgetragen wird all dies auf dem Pflegepersonal und den Bürgern, denn die, geimpft, oder nicht, leiden unter dem Mangel.

Fakenews vom BVerfG!?

Was man im Urteil liest:

„Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen…

Hier ist aber, ausgehend von den bei Verabschiedung des Gesetzes vorhandenen Erkenntnissen zur Übertragbarkeit des Virus und zu den Möglichkeiten, seiner Verbreitung zu begegnen, verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, dass der Gesetzgeber denkbare mildere Mittel nicht als sicher gleich wirksam wie die angeordneten Kontaktbeschränkungen ansah, den Zweck der Regelung zu erreichen.“

Schauen wir uns die am 22.04.2021 „vorhandenen Erkenntnisse“ an! Dazu der offene Brief der Gesellschaft für Aerosolforschung:

“ Offener Brief 11. April 2021

An die
Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel
Die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen der Länder
Den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Die Gesundheitsminister und Gesundheitsministerinnen der Länder

Ansteckungsgefahren aus Aerosolwissenschaftlicher Perspektive

Hoffnung macht die Wissenschaft: Aus der Aerosolforschung sind vielfältige Erkenntnisse zur Übertragung der SARS-CoV-2 Viren über den Luftweg publiziert worden, zusammengefasst und aufbereitet in einem im Winter 2020
erschienenen Positionspapier der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF, s. Anhang). Leider werden bis heute wesentliche Erkenntnisse unserer Forschungsarbeit nicht in praktisches Handeln übersetzt.

Stattdessen werden eher symbolische Maßnahmen wie die Maskenpflicht beim Joggen erlassen, die keinen nennenswerten Einfluss auf das Infektionsgeschehen erwarten lassen.
Dabei ist deren zentraler Baustein mittlerweile Konsens in der Wissenschaft: Die Übertragung der SARS-CoV-2 Viren findet fast ausnahmslos in Innenräumen statt. Übertragungen im Freien sind äußerst selten und führen nie zu ‚Clusterinfektionen‘, wie das in Innenräumen zu beobachten ist. Zu diesen Gruppeninfektionen gehören bevorzugt Altenheime, Wohnheime, Schulen, Veranstaltungen, Chorproben oder Busfahrten…

… Bürgerinnen und Bürgern alle Formen zwischenmenschlicher Kontakte als gefährlich vermittelt werden, verstärken wir paradoxerweise die überall erkennbare Pandemiemüdigkeit. Nichts stumpft uns Menschen bekanntlich mehr ab als ein
permanenter Alarmzustand….

Wer sich zum Kaffee in der Fußgängerzone trifft, muss niemanden in sein Wohnzimmer
einladen. Dort ist die Einhaltung der bekannten Hygieneregeln zu erwarten, zu Hause dagegen nicht.“

Dies waren die „Erkenntnisse“ von Aerosolforschern!!! Die Politik hat sie nicht beachtet – das BVerfG auch nicht! Aus Sicht der Wissenschaft war es kontraproduktiv! Die Politik hat es bewusst ignoriert!

Das vielfach bemühte Narrativ, nicht gegen Covid-19 geimpftes Pflegepersonal sei eine Gefährdung für die Patienten, ist nicht haltbar. Prof. Sucharit Bhakdi erörtert im Gespräch mit der Initiative „Pflege zeigt Gesicht – der Gamechanger?“ die wissenschaftlichen Hintergründe und unterstützt beim Kampf gegen die drohende Impfpflicht.

https://report24.news/impfungen-sind-zum-scheitern-verurteilt-prof-bhakdi-unterstuetzt-kampf-gegen-impfpflicht/

Alle Pflegekräfte sollten sich mit Prof. Bhakdi zusammensetzen.

Was ich etwas schade finde bei dem Brief, dass man überhaupt nicht auf den Nürnberger Kodex eingegangen ist, der ist es doch, der die Impfpflicht letztlich verbietet, da es sich um eine Pharmastudie handelt, die noch teilweise bis ins Jahr 2027 hinein geht. Kann man bei der EMA alles nachlesen, für jeden der 4 Impfstoffe ist das alles aufgelistet.

Aber ansonsten finde ich die Aktion gut.

@U.L.K

Ja es wurde nicht darauf eingegangen. Wäre grundsätzlich richtig gewesen. Jedoch das ist eben auch wieder nur „die Spitze des Eisberges“.

Und das ist ja eben auch was weiter oben der/die Nutzerin Cash Fridays mit einem Zitat einer gewissen Frau Catherine A. Fitts zitierte, welche sagte“ …sie spricht davon, dass nur sehr wenige Leute, die völlig immun seien vor Strafverfolgung, keinerlei Rechtsprechung unterlägen, dass diese Leute sich „außerhalb“ befänden“.

Und diese besagte Leute die keinerlei Rechtsprechung unterliegen,
die kümmern sich einen Rattenschiss um Gesetze, denn sie stehen darüber, ihnen gehören die Gesetze, Staaten und mittlerweile auch ganz offiziell über 1 Miliarden Menschen die sich das patentierte Gengift haben injizieren lassen.

Wenn es danach ginge was alles schwerst verbrecherisch ist, gegen alle Gesetze verstößt und dennoch von denen gemacht wird, dann müsste man hierfür extra noch ein zweites Forum aufmachen, allein um das alles aufzulisten..

Bspw. bereits seit 1956 ist offiziell vom sog. „Bundesverfassungsgericht“ bestätigt das BRD Wahlrecht ungültig, d.h. auch alle nachfolgenden Regierungen und von diesen erlassene Gesetze, Verordnungen, Ernennungen, Verträge usw. sind illegal und ungültig. Interessiert das irgendwen ? Nein !

Das sog. Bundesverfassungsgericht selber, ist eine Institution der
BRD Besatzungsverwaltung der Allierten hier in Deutschland.
Das Grundgesetz auf welches dieses sich beruft ist aber ausdrücklich keine Verfassung – stand sogar in ihm selbst drin – seinerzeit § 146

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_146.html

„Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

D.h. wir leben nach wie vor unter Besatzung, und nicht nach der Deutschen Verfassung sondern nach einem von unseren Feinden uns gewaltsam aufgezwungenen Besatzungsdiktat names GG. Dennoch nennt sich das besagte Gericht euphemistisch Bundesverfassungsgericht – nur hat es mit der Deutschen Verfassung (1871) rein gar nichts zu tun.

Der § 130 verstößt in eklatanter Weise gegen die Menschenrechte,
und das sogar von der UN-Menschenrechtskonvention bestätigt, und verurteilt. Und dennoch werden in DE zehntausende Menschen illegal
seit ca. 1990 sprich entgegen der UN-Menschenrechtskonvention
für teils bis zu 15 Jahre für „Meinungsverbrechen“ weggesperrt. Reine Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Interessiert das irgendwen ? Nein.

Leute wegen Geldschulden einsperren oder zu einer Eidesstaatlichen Versicherung zwingen. Laut UN definitiv illegal. Siehe:
http://dejure.org/gesetze/GG/25.html

(An Eides statt – weil Menschen können Eide schwören, wir aber werden vom System nicht als Menschen angesehen, sondern als Sachen, leere Hüllen oder Goyim/Menschenrinder – daher können wir keine Eide rechtskräftig tätigen, sonder nur Dinge „an Eides statt“ tätigen. Nettes System in dem wir hier leben, stimmts ?)

+

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2012/05/27/wegen-schulden-in-erzwingungshaft/

Die BRD und die DDR wurden erst aufgelöst UND DANN wiedervereinigt !
So als wenn ein Mann und eine Frau ermordet werden, oder Selbstmord begehen und anschließend heiraten – und dann gemeinsam einkaufen gehen. Soetwas geht logisch nicht ! D.h. auch die sog. Wiedervereinigung ein Betrug sondergleichen usw. usw.

Es gibt keinerlei Verpflichtung im GG der BRD Steuern zu zahlen, sie darf auch gemäß Völkerrecht, Haager Landkriegsordnung, keine Steuern einsammeln, da sie nicht der deutsche Staat sondern nur feindl. Besatzungsverwaltung sind. Deshalb der Betrug über die nie inkraftgetretene Abgabenordnung des Finanzamtes, womit man den Leuten Legitimation vortäuscht. Wer nachliest konnte in den AGBs des Finanzamtes nachlesen, dass die sog. „Steuern“ bzw. die Abgaben die jeder BRD Bürger diesem Verein zu zahlen hat auf dem SCHENKUNGSRECHT beruhen. Steuern sind in der BRD formaljuristisch nichts als „freiwillige Schenkungen des Bürgers an die Firma Finanzamt“, weiß aber kaum wer, und interessiert auch niemanden usw. usw.

Sie sehen Recht und Gesetz sind Lug und Betrug und gelten nur
für den dummen kleinen Bürger und Doofmichel. Die großen sind
alle von sämtlichen Pflichten befreit, keiner von denen hält sich an
irgendwelche Regeln die sie selber aufgestellt haben.

Das ist ja gerade der Trick. Können Sie im Detail auch noch aus deren Munde in den Protokollen der W. v. Z nachlesen wie dieser Trick funktioniert.

Liebe Grüsse

Ich glaube das alles schon sehr lange.
Deshalb fällt es mir nun auch nicht schwer zu glauben was nun gerade passiert – und wieder scheint es keine Sau = Staatsanwälte, Richter, Polizisten, sonstige Juristen & Co zu interessieren.
Zwischenzeitlich soll nun feststehen, der einst gelikte Vertrag von Pfizer soll der sein, der zwischen EU und Pfizer entstand. Unfassbar, dann haben wir aber nicht nur in Deutschland solch ein Problem…

Wenn das was Sie da schreiben NICHT alles zutreffend wäre, dann könnte das was gerade in DE passiert, auch nicht passieren.

So, und ich muss NOCHMAL auf oben verlinktes Video mit Catherine Austin Fitts zurückkommen.

Gerade erklärt sie exakt das, was hier im Beitrag gerade passiert: Sie sagt, soundsoviele Arbeitslose zu erzeugen, das sei genau der Plan. Das sei so wie eine „Atombombe zu werfen“.
Und das wollen sie.

Und sie spricht davon, dass nur sehr wenige Leute, die völlig immun seien vor Strafverfolgung, keinerlei Rechtsprechung unterlägen, dass diese Leute sich „außerhalb“ befänden, und dass sie nur für uns diese grässliche Welt des Transhumanismus planen.

ANSEHEN!!! VERSTEHEN!!! WEITERERZÄHLEN!!!
Wir gehen unter, wenn das nicht mehr verinnerlichen und wirklich verstehen.

„Unser Geld“ gibt es nicht, alle Staaten sind verschuldet und die Zentralbanken drucken Geld aus dem nichts, das keine reale Deckung mehr besitzt. Im Zuge des Great Reset soll ein „Schuldenschnitt“ erfolgen, was faktische Enteignung bedeutet, die bestimmte Konzerne selbstredend nicht betrifft.

Oval Media hat gestern einen neuen Film herausgebracht, in dem in 20 Minuten sehr kompakt und sehr gut aufbereitet diesbezügliches Grundwissen vermittelt wird.
Leider nur auf Englisch, aber mit deutschen Untertiteln:

MONOPOLY – Wer regiert unsere Welt

https://www.youtube.com/watch?v=FQdvjS6yNZ0

Weiterführende Informationen findet man zB hier:

Ernst Wolff: Die Geschichte des Geldes – Von der Tauschwirtschaft bis zum Hochfrequenzhandel

https://www.youtube.com/watch?v=PhZ1w2gmG8I

@Cash Fridays

Sie haben Recht, die Frau (Catherine A. Fitts) hat die Plandemie durchschaut. Sie schrieben Zitat: „Das sei so wie eine „Atombombe zu werfen“.
Und das wollen sie.

Und sie spricht davon, dass nur sehr wenige Leute, die völlig immun seien vor Strafverfolgung, keinerlei Rechtsprechung unterlägen, dass diese Leute sich „außerhalb“ befänden, und dass sie nur für uns diese grässliche Welt des Transhumanismus planen.“

Und ich möchte Sie, Cash Fridays, gerne auf eben genau diese Leute, „die völlig immun seien vor Strafverfolgung, keinerlei Rechtsprechung unterlägen, dass diese Leute sich „außerhalb“ befänden“, hinweisen, und Sie bitten sich einmal aus deren eigenem Munde anzuhören, was die mit uns vorhaben.

Siehe super interessante Doku: “ Satans Gewand der Finsternis “ : erstellt und veröffentlicht von Tilman Knechtel, dem Mitherausgeber der Express Zeitung und des Telegram Kanals t.me/s/traukeinempromioffiziell . Doku – Satans Gewand der Finsternis – ab ca. Minute 16.55 – hat es in sich und führt zu einem sehr viel besseren Verständnis darüber was hier auf der Welt, derzeit wirklich los ist.

Satans Gewand der Finsternis
https://www.bitchute.com/video/ZE54hIcF7Z9B/

Schauen ab Minute 16.55

Liebe Grüsse

So gut, was diese Frau alles sagt und weiß. So kostbar.
Cahterine Austin Fitts.
Leider finde ich keine Videos mit deutschen (oder englischen) Untertiteln. Man muss sich echt konzentrieren, um alles mitzubekommen. Sie hat so vieles zu sagen, so viele Einblicke.

Ich empfehle es jedem, um die Hintergründe zu verstehen.

Sie sagt, statt Proteste zu organisieren, sollten wir einfach nicht mehr deren Digitale Bezahlsysteme nutzen.

Sie erklärt so viel dazu, wie diese Strippenzieher ticken, wie sie strategisch vorgehen. So wertvoll, sollten viel mehr Leute gucken.

ANHÖREN, wenn Ihr könnt.
Wenn Ihr Links mit guten Untertiteln kennt, bitte auch weitergeben.
Danke!

https://odysee.com/@PlanetLockdown:6/Catherine-Round-2-Edited:3

Sie beschreibt zum Beispiel auch einen interessanten Aspekt, wenn ich es richtig verstanden habe: Die setzen bei den Arbeitsplätzen an.
Sie bauen alles von dort aus auf. Integrieren die Leute in eine Cloud, dann können sie uns genauso mit Robotern verlinken, alles gemeinsam verwalten, egal ob Roboter-Mitarbeiter oder Mensch-Mitarbeiter.

Und ich beobachte es an mir: Lege ich privat so viel Wert auf Datenschutz, mache ich dann bei der Arbeit doch notgedrungen alles mit (und rede es mir noch schön à la „Da müssen sie ja für Datenschutz gesorgt haben, sonst dürften sie mich als Angestellten doch gar nicht zwingen, das alles zu nutzen“).
Allein die Verwendung von Windows-Betriebssystemen, normalen Suchmaschinen, der Unmöglichkeit beim Arbeitgeber die Datenschutzregeln selbst vollständig einzustellen, … die Chat-Tools, die jeder verwenden soll, und jetzt natürlich der Gipfel mit den ganzen Video-Konferenzen.

Ich höre mal weiter zu, ist echt spannend 🙂

Das Paradox, das sie vermittelt und das Ihnen – mit Verlaub – nicht aufzufallen scheint, ist folgendes: um sich in den Augen dieser Person „richtig“ zu verhalten, wäre es nötig, ständig zu verfolgen, was „die“ wollen, was „die“ planen, zu wissen, was „die“ jeweils beabsichtigen.

Das ist nicht die Realtiät der Menschen.

„Die“ können planen und beabsichtigen, was immer sie wollen, es schmälert den Willen und die Absicht des Einzelnen Menschen nicht.

Es ist pure Fiktion, dass man ein (mitunter selbst indiziertes) Verhalten anderer als Zustimmung zur eigenen Agenda wertet. Dabei handelt es sich um reines Wunschdenken. Diese Menschen haben in Wahrheit nicht einmal den Ansatz der Macht über alle anderen, den sie sich einbilden und es ist ein Fehler, diesen rein fiktiven Glauben an die eigene Macht als tatsächliche Realität zu betrachten.

Jeder entscheidet selbst, was er meint und was er will.

Jeder, der das nicht wahrhaben will, scheut davor zurück, anderen überhaupt die Frage nach deren Meinung und deren Willen zu stellen. Der Determinismus, den diese Frau behauptet, existiert nicht.

Bitte anschauen, sehr interessant!

Univ.-Doz. Dr. Hannes Strasser, MSc. und unser Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser bringen in ihrem Buch „Raus aus dem Corona-Chaos“ Ordnung ins Corona-Chaos und zeigen konstruktive Auswege aus der momentanen Krisenstimmung auf.

https://www.youtube.com/watch?v=IeufIa_gIF0

Gilt genauso für Deutschland!

Könnten Sie auch bitte den entsprechenden Artikel verlinken? Dieses Eingeständnis geht aus dem von Ihnen verlinkten Artikel nicht hervor. Der Artikel spricht von insgesamt 432 Fällen von Myocarditis nach Pfizer und von 158 Fällen von Myocarditis nach Moderna Impfungen. Ob diese Menschen auch daran gestorben oder „nur“ erkrankt sind geht nicht aus dem Artikel hervor. Bei Pfizer liegt die Rate bei 10 Fällen pro 1 Mio verabreichten Dosen und bei Moderna bei 36 pro 1 Mio verabreichten Dosen.

Weder Hersteller noch i.E. Gesundheitsbehörde haben je behauptet, dass der Impfstoff keine Nebenwirkungen hat. Nur sind die viel seltener als an Covid selbst oder einer daraus entstandenen Komplikation in Verbindung mit Covid und anderen Vorerkrankungen zu sterben.

Die Gesundheitsbehörden verschweigen, dass es eine Dunkelzifferrate gibt, geschweige denn unternehmen auch nur irgendeine Anstrengung, um diese abzuschätzen. Das PEI gibt es seit über 50 Jahren und das Thema ist seit dem Bestehen ein großes Tabu. Eine Studie aus den USA zeigt, dass nur 1% der Nebenwirkungen gemeldet werden:
https://corona-blog.net/2021/06/18/problem-dunkelzifferrate-wir-werden-bald-alle-jemanden-kennen-der-eine-schwerwiegende-impfnebenwirkung-erlitten-hat/

Viele Grüße

das Corona Blog Team

PS.: Wir ignorieren jetzt auch Aussagen des (in den Medien oft genannten) „Gesundsheitsexperten“ Karl Lauterbach… denn dieser spricht in der Tat von „nebenwirkungsfreien“ Covid Vakzinen
https://corona-blog.net/2021/08/16/karl-lauterbach-spricht-von-nebenwirkunsgfreien-impfstoffen-das-pei-und-die-hersteller-sehen-das-anders/

Sie haben etwas ganz Grundsätzliches nicht verstanden:

Wenn ein bedingt zugelassenes Arzneimittel die „Nebenwirkung“ Tod hat, dann muss diese bedingte Zulassung sofort entzogen werden und zwar bereits ab dem ersten Fall, der dann untersucht werden muss. Genau das geschieht hier nicht. Hier gibt es in der EU bereits über 20.000 Todesfälle in Zusammenhang und das sind nur die gemeldeten, wobei man hier von einer Dunkelziffer über 90% ausgehen muss, und auch nur aus jenen europäischen Ländern, die überhaupt melden.

Sie scheinen völlig aus dem Blick verloren zu haben, dass eine Erkrakung etwas ganz anderes ist, als ein Arzneimittel. Tote durch Erkrankung (die nebenbei bemerkt mit einem untauglichen Test bestimmt werden, der weder zur Diagnose noch zur Feststellung von Todesursachen geeignet wäre) mit Toten durch Arzneimittel vergleichen zu wollen, ist völlig jenseitig, eine total unsachliche und absolut irrationale bzw. einfach nur irre Absicht.

Der PCR Test weisst Virus-RNA nach, unabhängig davon, ob jemand gerade erst erkrankt ist, akut erkrankt oder frisch genesen (und somit noch Restmaterial vorhanden). So lange noch Virus-RNA auf der Schleimhaut vorhanden ist und sei es nur ein Strang, so ist theoretisch der Nachweis möglich. Ein PCR Test allein erlaubt, so wie sie es behauptet haben, keine Aussage zur Todesursache.

Zitat Lilly:
„…in der EU bereits über 20.000 Todesfälle…“
Quelle?

Quelle: EudraVigilance, wobei wir tatsächlich „erst“ nächste Woche bei über 20.000 offiziell gemeldeten Todesfällen stehen werden, denn vor einer Woche waren es 18.654 und in der Woche davor gab es eine Zunahme von über 400, Tendenz steigend – diese Zahlen kann man in Wahrheit aber sowieso vergessen, denn es wird so gut wie gar nicht gemeldet, die wahren Todeszahlen sind längst 6-stellig für Europa.

Der PCR-Test ist nicht validiert, d.h. kein Mensch weiß, was er wirklich misst. Test-Ergebnisse sind daher nichts anderes als Datenmüll.

@Lilli,

es gibt nicht nur den einen PCR Test, es gibt unterschiedliche Tests, je nach Primerdesign detektieren sie andere RNA-Abschnitte. Und ja, diese Tests sind mittlerweile validiert.

EudraVigilance
Die Europäische Arzneimittel-Agentur ist verantwortlich für die Entwicklung, Pflege und Koordinierung von EudraVigilance, einem System zur Meldung von Verdachtsfällen von Nebenwirkungen.

Die in EudraVigilance eingegebenen Meldungen betreffen Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen. Die Schwerpunkt liegt hier auf Verdachtsfällen. Was immer da gemeldet wird muss erst noch überprüft werden.

Guter Protest!
Vor allem, weil Ihr medizinisches Personal eine gute Außenwirkung habt und man Euch glauben wird.

Was ich mich gleichzeitig frage: Nicht, dass viele Abgeordnete sich dann sagen „Ein Grund mehr für die allgemeine Pflicht, denn dann brauchen die Pflegekräfte auch nicht mehr zu kündigen“….

Und ich bin mir sicher: Seitens der wahren Strippenzieher ist das einkalkuliert und sogar gewollt.
Trotzdem sind nicht alle Abgeordneten Mitglieder beim WEF (hoffe ich jedenfalls mal), manche werden tatsächlich ähnlich geblendet sein wie die meisten anderen in der Bevölkerung.

Ist, als ob die Juden die Kristallnacht verhindern wollten.
Lesen Sie die Forderungen der bezahlten oder erpressten Politiker.
Die CDU/CSU ist nach wie vor auf einer Linie mit den Finanz-Digitalen-Eliten.
Söder, der größte Schreihals nach Impfen für alle, ist einfach nur ein widerlicher Psychopath, der seine Worte in den Medien hören will.
Dabei kommt es diesem geschassten ,,Politiker,, nicht darauf an, für sein Volk zu arbeiten. Nein, dieser Psychopath hat nur ein Ziel.
Die Wahlschlappe den Bayern und den gesamten Deutschen heimzuzahlen.
Der ist derartig gekränkt, das er dem Lauterbach anzeigen will, weil der für eine Impfung von 5 bis 7 Jährigen eine Absage erteilt hat.
Und zum eigentlichen Thema. Impfpflicht für alle, bedeutet, das sich Mio. von in DE Lebenden eine neue Heimat suchen müssen, wenn Sie nicht innerhalb von wenigen Jahren sterben wollen.
Haben Sie den NRW Pharma Wüst gehört ?
Es muss ein Konzept ausgearbeitet werden, das alle Menschen halbjährlich geimpft werden können.
Logisch, es würde aufffallen, wenn Sie nach der Spritze sofort umfallen würden.
Da ist es unheimlich , aber wirklich wahr. Die wollen uns wegmachen.

Ich wünsche Söder, dass er in ein „Ereignis“ gerät, aus dem er als von Dritte in der Pflege Abhängiger auf Dauer gerät, wo er sich nicht mal mehr den Arsch selber abwischen kann.

Dasselbe wünsche ich Merkel. Diese Frau müsste als Schwerstpflegebedürftige in der Uckermark verrotten. Ohne jegliche Hilfe Dritter.

Ihr Physis wirkt schon leicht wie medikamentös in Schach gehaltener Parkinson. Ist natürlich stochern im Nebel aber ich wünsche es ihr „von ganzem Herzen“. Parkinson kann man verlangsamen aber nicht stoppen und das wird ÜBEL. Normalerweise würde ich sowas niemandem wünschen aber diese „Person“ hat es einfach nicht besser verdient. Eher noch schlechter falls es irgendwie noch viel schlechter werden kann als Parkinson im Endstadium.

Einfach grandios und empathisch! Viele hier sehen sich als Pazifisten. Das kann man von Ihnen nicht behaupten. Gibt es hier eigentlich eine Redaktion?
Kein guter Dienst an der Sache!

Frau Merkel handelt unter Vorsatz und lässt die gesamte Bevölkerung, außer ihre Polit-Kumpane abspritzen. Viele verrecken dran. Mit Massenverbrechern, Hetzern und Demagogen habe ich null Empathie.

Es gibt noch nicht einmal mehr Gesetze – also was rufen Sie nach einer Redaktion!? Ist das Ihr größtes Problem?
Ich schließe mich meinem Vorredner an – Empathie für bewusste Massenmörder, wo kämen wir denn da hin!?

Ich hoffe sehr, dass Ihre „Küchen-„Anamnese der Merkel wahr ist.
Dann können wir singen: „Die Hexe ist krepi*rt.“ Wie bei der Hexe M. Thatcher. Die Frau war aus demselben charakterlichen Holz, wie die Merkill.

@hmgrisi & alle

Stimmt, und das Ganze hat auch einen Hintergrund, siehe
super interessante Doku: “ Satans Gewand der Finsternis “ :
erstellt und veröffentlicht von Tilman Knechtel, dem Mitherausgeber der Express Zeitung und des Telegram Kanals t.me/s/traukeinempromioffiziell .

Doku: Satans Gewand der Finsternis
https://www.bitchute.com/video/ZE54hIcF7Z9B/

und weitere Hintergrund Infos, in einer 2teiligen Doku namens:
Noahide Laws – Das Mal des Tieres

https://odysee.com/@traumafreetv:1/Noahide-Laws—Das-Mal-des-Tieres–(Teil-1)-:2

und

https://odysee.com/@traumafreetv:1/Noahide-Laws—Mal-des-Tieres–(Teil-2)(1):a?&sunset=lbrytv

Gerne sich damit mal befassen, hmgrisi, besonders die erste Doku – Satans Gewand der Finsternis – ab ca. Minute 16.55 – hat es in sich und führt zu einem sehr viel besseren Verständnis darüber was hier auf der Welt, derzeit wirklich los ist.

Liebe Grüsse

Wir müssen so viele Geimpfte wie möglich für einen Generalstreik gewinnen. Solche, die sich nun doch wegen der immer kürzeren Booster-Abstände verschaukelt vorkommen und solche, die selbst oder im Bekanntenkreis Nebenwirkungen der Spritze erfahren haben.

@Maya

Es stimmt ! Nur gemeinsam sind wir stark. Und um so
mehr Menschen komplett wach sind um so effektiver
wird der Widerstand inkl. Generalstreik sein.

Ich bitte jeden sich einmal die Zeit zu nehmen die nachstehenden 3 Artikel von uncut-news.ch durchzulesen. Sowie einen Link anzuschauen, hinsichtlich was google bzgl. Klaus Schwab und darüber wer er wirklich ist früher noch ausspuckte. Gerade für Leute die jetzt oder in den letzten 1-2 Jahren durch „Corona“ erst aufgewacht sind und nun beginnen zu verstehen daß etwas ganz gehörig nicht stimmt in dieser Welt und evtl. mittlerweile auch beginnen zu ahnen, daß Corona nur die Spitze des Lügen und Betrugs-Eisberges ist, sind die nachstehenden Artikel extrem wichtig und werden ihnen die Augen noch sehr viel weiter öffnen.

Insbesondere hinsichtlich was wirklich los ist, worauf der Feind reagiert, wovor haben die Eliten Angst, wer sind sie und mit welchen psychologischen und physischen Kriegsmitteln
versuchen sie alle Freiheiten zu vernichten, die Völker zu versklaven, und ihre totale weltweite Diktatur zu errichten.

https://uncutnews.ch/war-2021-der-hoehepunkt-fuer-davos/

https://archive.org/details/klaus-schwab-s-mutter-marianne-ist-rothschild

https://uncutnews.ch/wef-ist-front-fuer-rothschilds-welttyrannei/

https://uncutnews.ch/was-waere-wenn-es-einen-krieg-gaebe-und-niemand-wuesste-davon/

Der zweite Link enthält Falschinformationen:

Klaus Schwabs Eltern sind nicht Fred und Marianne (geborene Rothschild) Schwab (da hat jemand nach „Schwab“ und „Rothschild“ gegoogelt und diese Leute gefunden, die aber gar nicht mit Klaus Schwab verwandt sind..).

Folgende Informationen sind nachprüfbar richtig:

Klaus Martin Schwab wurde am 30. März 1938 in Ravensburg geboren. Seine Mutter ist Erika Schwab (geb. Epprecht, Tochter von Friedrich Epprecht, einem Bankier in Zürich). Klaus Schwabs Vater ist Eugen Wilhelm Schwab.

Eugen Wilhelm Schwab war von 1934-1945 größter Arbeitgeber in der Stadt Ravensburg. Ravensburg war die erste deutsche Stadt, die Eugenik anwendete und zwar durch Zwangssterilisation nach dem Erbkrankheiten-Nachkommensgesetz vom 1. Januar 1934 (Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses).

Schwabs Firma Escher-Wyss wurde von Adolf Hitler zum nationalsozialistischen Musterbetrieb ernannt. In den Kriegsjahren setzte das Unternehmen über 11.000 Zwangsarbeiter ein und wurde zum Hauptunternehmen für das Nuklearprogramm der Nazis, das schweres Wasser für Hitlers Atombomben produzierte.

Eugen Wilhelm Schwab gehörte zudem dem Rotary Club an.

„Jahre später wird der junge Klaus Schwab im Vorstand dieser Firma (Anm.: Escher Wyss) sitzen und an der Entscheidung beteiligt sein, das rassistische Apartheid-Regime Südafrikas mit der notwendigen Ausrüstung zu versorgen, um in den Club der Atommächte aufzusteigen.“

https://www.nomonoma.de/die-familienwerte-des-klaus-schwab/

Jürgen Dunsch, Gastgeber der Mächtigen (Buch):

https://www.ciando.com/img/books/extract/3862489132_lp.pdf

Schreibe einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.