Kategorien
Covid-19 Impfpflicht Pflege

Neben Samii, äußert sich nun auch die Krankenschwester Michaela

Auch eine Krankenschwester, welche in der Anästhesie in Großhadern tätig war, meldet sich in Instagram zu Wort.

Michaela Rauwolf (war Anästhesieschwester in Großhadern) ist Krankenschwester und schließt sich ihrer Kollegin Samii, welche in der Pathologie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München gearbeitet hat, an. Samii machte ihrem Unmut in ihrer Instagram Story Luft und wurde daraufhin vom Universitätsklinikum gekündigt (wir berichteten). Das war zu erwarten, denn in solchen sensiblen Bereichen, darf nur mit Genehmigung gedreht werden.
Die Reaktion von Michaela auf die Story von Samii könnt ich nachfolgend noch sehen, denn inzwischen ist diese wieder verschwunden, denn Storys bei Instagram sind immer nur für 24h sichtbar.

Wir sehen nun eine Aktion der Beiden, namens Paragraph 32, immer häufiger in Social Media herumgeistern. Angekündigt wird dabei eine Versammlung. Wie erfolgsversprechend das Ganze ist, können wir nicht abschließend beurteilen. Es ist aber zu beobachten, dass die beiden Damen innerhalb kürzester Zeit an Reichweite gewonnen haben. Was aber hinter dieser Versammlung steckt weiß man noch nicht. Deshalb unser Appell: verlasst euch nicht auf Andere, die einen vielleicht enttäuschen könnten. Deshalb schaut im Demokalender vorbei und geht regional auf die Straßen.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

123 Antworten auf „Neben Samii, äußert sich nun auch die Krankenschwester Michaela“

Hallo

Ich ziehe den Hut und finde es toll, dass ihr Gesicht zeigt. Ich bin PDL und habe gekündigt. Mit mir gleich 6 Fachkräfte. Wir werden einfach nur an der Nase herumgeführt. Bitte macht weiter❗Liebe Grüße Sandra

Fantastisch, habt Ihr auch Kontakt zu Samii, liebes Corona-Blog-Team? Dann bitte folgendes Weiterleiten: der Corona-Ausschuss um Reiner Füllmich hat des Video gesehen. Er postet stehendes (Auszug): Wenn diese Nachricht Sie erreicht: Wir möchten gerne mit Ihnen in Kontakt treten. Bitte melden Sie sich bei uns: kontakt@corona-ausschuss.de

Und die Michaela aus dem obigen Artikel ist mit Sicherheit auch im Ausschuß gerne gesehen.

Was ist denn ungewöhnlich, wenn gelernte Pfleger studieren um einen anderen Job ausüben zu wollen. Kenne mehrere Pflegerinnen, die „halbtags“ arbeiten und studieren.

Sie verwechselt den PCR-Test mit dem Antigen-Schnelltest, wie er von zertifizierten Teststellen wird. Das macht sie unglaubwürdig.

Wenn der Mut fehlt schreibt man politisch korrekt, auch mitläufer genannt

Es scheinen wohl noch andere bei der Arbeit als Pflegekraft und/oder als examinierte Krankenschwester, auf die gloreiche Idee gekommen zu sein sich einen Ausweg und ein zweites Standbein zu erschaffen:
https://fuehrungskraft-mit-herz.zwitschern.net/kontakt/
Ich bezweifle zwar auch, dass es oben im Video um aktuelle Erfahrungswerte direkt Vorort geht, aber dafür kennt man die AfD eben auch, dass sie sich mit gewissen Aktionen selbst ins Aus schießen. Ich finde es dann immer schade, aber… was will man machen, wenn man derzeit eben keinen wirklich Vorort hat 😉
Und sowieso will man doch nur dieser Samii beistehen.

Wer vor hat zu kündigen, der sollte sich an Samii wirklich ein Beispiel nehmen – es gibt in diesem Berufszweig viele Orte an denen man EIGENTLICH nicht filmen und das veröffentlichen darf, aber wer ein Insta-Profil hat und es dann auch noch zur abreckenden Wirkung, mit der Kündigung in alle Mainstream-Schandblätter schafft, der ist in diesen „Out-Of-Order-Zeiten“ alle Male klüger als selbst zu kündigen oder sich unspektakulär kündigen zu lassen.
So kam wieder einmal eine sehr wichtige Wahrheit ans Licht, und ich hoffe und wünsche Sammii, dass sie keinesfalles diese Kündigung bereuen wird, sprich mehr als genug Angebote, auch private Angebote nun erhält!
Ich vermute die Nachfrage an häuslichen Pflegekräften inform einer KOMPETENTEN Fachkraft, sprich deren primären Kompetenzen lauten:
„KRAFT MIT HERZ“,
geht seit 2020 gewaltig durch die Decke. Dass überhaupt noch Pflegekräfte auf dem allgemeinen, öffentlichen Markt arbeiten ist wohl eher ein „Wunder“ als von Nöten der Fachkräfte bei solchen Zuständen sprechen zu wollen.

Geht es jetzt weiter mit der Diskreminierung? Wacht endlich auf. Die Regierungen manipulieren euch nicht die Pflegekräfte!

Mir geht nicht in den Kopf, dass gerade Ärzte und Pfleger in der Mehrzahl hinter den Maßnahmen stehen. Diejenigen, die aufbegehren, sind eher in deutlicher Minderheit. Man sollte doch meinen, dass alle an einem Strang ziehen, denn schließlich geht es ja auch um ihre eigene Gesundheit. Eine Spaltung in dem Sinne, dass die Maßnahmen nur einen Teil treffen, haben wir doch gar nicht. Das Ziel – Gesundheit – verbindet doch alle, Uneinigkeit besteht nur über die Mittel und Wege, dieses zu erreichen. Wäre es dann aber nicht natürlich, dass man zunächst Schaden und Nutzen der Maßnahmen gegeneinander abwägt, anstatt einseitig von Erfolgen zu sprechen, wo keine Erfolge sind, während gleichzeitig der Schaden bagatellisiert, wenn nicht gar lächerlich gemacht wird? Wer macht sich über Impfschäden lustig, wenn er selbst der Nächste sein kann? Hier läuft etwas absolut nicht rund.

dann schaut mal die Personen genau an, das sind unterschiedliche Frauen. Mir steht die Möglichkeit einer Gesichtserkennungssoftware zur Verfügung und diese sagt das diese Personen nicht die gleichen sind.

Willkommen im Club.
Wie bemerkte doch kürzlich Prof. DDr. Haditsch süffisant:
Die Menschen werden nicht geimpft, sondern gespiked!!

Wir alle haben nur noch zu verlieren, vor allen Dingen die Kinder, egal ob geimpft oder genesen oder ungeimpft. Bitte schließt euch zusammen und
geht friedvoll auf die Straße. Laßt dieses Unrecht nicht zu, wir sind eine Gesellschaft, die zusammen gehört

Ihr Lieben!
Herzlichen Dank für die Infos. Ich pflege meinen Mann seit 9 Jahren.
Man wirft mir vor, dass ich meinen Mann das Virus anhängen könnte, weil wir nicht geimpft sind. Unsere Physio- und auch Ergotherapeutin kommen nicht mehr. So setzt man uns unter Druck. Wir sind genau wie ihr gegen diese Impfungen (es sind Biowaffen). Aber das kapieren diese Idioten nicht. Wenn ich was sage, werde ich als Beschwörungstheoretiker abgestempelt. Leute! Das ist ein kalter Krieg : Geimpfte / Ungeimpfte. In dieser Zeit weiß man erst, wer deine wahren Freunde sind.
In diesem Sinne seid gegrüßt

Das ist ein Krieg. Ich wohne auf Island und diesen Zirkus gibt es bei uns überhaupt nicht. Und unsere Inzidenz ist um 50 höher als in Deutschland. Ich möchte nicht mehr in Deutschland leben wollen. Ihr tut mir alle so leid.

Es müssten alle die Wahrheit sagen aus der Pflege und aus der Krankenpflege! Aber selbst die Ärzte spielen mit in dem Lügen Gerüst. Was soll das alles noch werden. Danke für den Mut der zwei jungen Frauen 🙌💖

Ich bin Arzt, habe Erfahrung in wissenschaftlicher Arbeit und vor allem in Statistik/Zahlen.
Vor allem bin ich Mensch und helfe (noch) gerne Menschen.
Ich schäme mich für meine Berufsgruppe bzw die gewissen Teile davon …

Sogar die Ärzte erzählen Blödsinn. Habe es kürzlich selbst erlebt. Arzt behauptet, die Impfstoffe seien regulär zugelassen, so wie andere Impfstoffe sonst auch. Er war nicht davon abzubringen. Immerhin, das hatte den Vorteil, dass ich jetzt weiß wo genau das alles steht, weil ich mir die Daten rausgesucht habe. Man kann das alles auf der Seite der EMA nachlesen. Sind diese Ärzte zu doof, zu faul oder einfach nur indoktriniert?

Danke für die Info, die Bezeichnung „conditional marketing authorisation“ war mir neu, macht aber auch Sinn, man will ja nicht ohne Begleitung einen neuen Impfstoff einfach so im Markt zu haben.
Wichtig ist mir dass der Nutzen die Risiken überwiegt, das geht aus allem was ich bisher gelesen haben hervor und ich beobachte es auch so in meinem persönlichen Umfeld.

Dann sind Sie bei den von BioNTech-Pfizer durchgeführten Studien natürlich genau richtig. Alternativ übernimmt das PEI / RKI ungefiltert deren Aussagen. Eine kritischere Auswertung der offiziellen Daten finden Sie beispielsweise hier:
https://corona-blog.net/sicherheitsberichte-des-paul-ehrlich-instituts/

Natürlich muss jeder eine individuelle Risiko-Nutzen Analyse durchführen – dazu sollten aber dann Dinge nicht beschönigt werden.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ich habe 25 Jahre in Großhadern als Krankenschwester gearbeitet, einge Jahre als stellvertretende Stationsleitung. Im Ganzen habe ich 46 Jahre meine Kraft, mein Können und mein Herzblut in meinen Beruf gesteckt. Heute, mit 74 Jahren, Herzkrank mit einem schwer kranken Ehemann und UNGEIMPFT, muss ich Angt haben, akut zu erkranken um in eine Klinik zu kommen, die mich vielleicht als ungeimpfte Patientin es nicht für wert erachtet, genau so gerecht und optimal behandelt zu werden, wie es eigentlich jedem Menschen zusteht. Und noch schlimmer, erkrankt mein Mann akut und muss stationär behandelt werden, dann darf ich ihn nicht besuchen und beistehen. Nur, weil ich mich mit dem experimentellen Stoff, bereits so viele Menschen geschädigt und sogar getötet hat, nicht spritzen lassen will. Und ich kenne ehemalige Kollegen, die einen harten Kurs gegen Ungeimpfte fahren und alle Menschlichkeit und das, was jedem Menschen -ungeachtet ob geimpft oder nicht -zusteht an Pflege, am Liebsten verweigern würden. So weit sind wir in unserem Land schon gekommen. Warum das Personal überlastet ist? Ganz klar, seit der Gesundheitsreform und der Einführung der Fallpauschalen heißt es von „Oben“ : Personal einsparen, wegfallendes Personal nicht wieder ersetzen, sparen,sparen, sparen…ich bin sprachlos, was in dem Haus, wo ich gerne gearbeitet habe, jetzt passiert und wo selbst medizinisches Personal kaum hinterfragt, was es mit der sog. „IMpfung“ wirklich auf sich hat und auch nicht reflektirt, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sehr wohl wissen, dass ihr Gesundheitszustand nicht gut geeignet ist, unbeschadet ein Mittel gespritzt zu bekommen, welches als „Notzulassung“ unzählige Menschen schon geschädigt hat. Ich bin schon von ehemaligen Kolleginnen arg angegangen worden, nicht „solidarisch“ zu sein und „Schuld“ zu sein, wenn andere wegen mir erkranken. Wie bitte? Und dass wo es inzwischen klar ist, wie wenig Schutz diese „Impfung“ den Geimpften wirklich bieten kann. Es ist kaum auszuhalten, mit wie wenig gesunden Menschenverstand und mit wieviel Verdrängung der Tatsachen in der Klinik mit dem Thema Corona und Impfung umgegangen wird.

Liebe Sonja, Ihr Kommentar hat mich sehr berührt. Ihnen und Ihrem Mann wünsche ich alles Gute! Ihre Ansichten zu den experimentellen weltweiten Versuchen mit einer mRNA-Technologie, die bereits im Tierexperiment verheerende Resultate zur Folge hatte, teile ich vollkommen. Man kann nur hoffen, dass man nicht in ein Krankenhaus kommt, denn wir haben heutzutage eine „Medizin“, die den Menschen vollkommen aus dem Blick verliert.

Danke für Ihr Verständnis. Ich stimme Ihnen in allen Dingen zu, ich hoffe nur, dass dieser kollektuve „Wahnsinn“ und die Lügen dazu irgendwann doch durchschaut und beendet werden können. Gott schütze uns alle.

Hallo Sonja, alle,
ich kann nur empfehlen: §130 StGB: Volksverhetzung.
Diese Spaltung sollten wir uns nicht bieten lassen. Ich habe heute eine Strafanzeige / Strafantrag gegen 2 bekannte deutsche Medien und zwei Journalisten bzw. Redakteure gestellt.
Lasst euch das nicht bieten. Zeigt klare Kante: Verleumdung von Ungeimpften ist Volksverhetzung. Ansonsten gilt: Ich bin Mensch! Und du???
In der Hoffnung, dass euch das allen da draußen Kraft gibt: WIR HALTEN ZUSAMMEN!

Hallo Dr. Söder-Malm;-),

halten Sie uns bitte auf dem Laufenden. Ein Staatsanwalt der eine Berufsehre besitzt wird die Anzeige nicht niederbügeln.
“ Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.“

In Bayern sind fast 20% der Polizeibeamten nicht geimpft. Das macht doch Hoffnung!

Vielen Dank Dr Söder Malm für die Info. Ich wüßte gar nicht wie ich es anstelle und wo ich hingehen muss um Einspruch gegen die Impfpflicht einzulegen. Bin Krankenschwester und werde in diesem Fall in meinem Beruf aufhören, ich habe keine Angst Corona zu bekommen aber Angst vor der Impfung.
Und meinen größten Respekt und Anerkennung vor Samij und Michaela, ihr seid so mutig.
Vielen Dank

Lieber Dr. Söder-Malm. Das Urteil in Karlsruhe ist der Freifahrtschein für die politischen Machtinhaber. Die Gewaltenteilung ist quasi aufgehoben und die Verfassung beschmutzt. Heute Impfpflicht, morgen Enteignung? Verfassungsrechtler sind fassungslos und ratlos…
Danke für ihre ermunternden Worte.
Herzlichst, Marion Thiel

Liebe Sonja, auch ich wünsche Ihnen viel Kraft und Durchhaltevermögen.

In ein, zwei Jahren werden auch die verängstigten Verhetzten wie aus einem bösen Traum erwachen und dann vor einem Trümmerhaufen stehen.

Bin gespannt, wer dann „schuld“ ist.

Bravo, so sehe ich das auch!!!!
Es gibt nur eine Chance gegen die Pharmalobbyisten und Impfnazis………Alle müssen reden. Es kann nicht genug öffentlich werden. Jeder der jetzt nicht aufsteht, macht sich mitschuldig an diesem Völkermord!!!!

Hallo Frau Philippi,
bin zwar nicht aus dem Pflegebereich, und mein „Dr“ ist ein chemischer. Aber das Thema beschäftigt mich die letzte Zeit sehr, der offizielle Kurs von Spahn & Co macht mich langsam verrückt.
Meine Infos & Tips, die ich mir in den letzten Monaten erarbeitet habe:
1) Wer „nur“ alt ist, aber keine oder wenig Vorerkrankungen hat, hat ein relativ geringes Risiko, an Corona zu sterben.
2) Vorerkrankungen sind Bluthochdruck (>> 130), Diabetes, Coronare oder andere Gefäßerkrankungen, Übergewicht (BMI > 30).
3) Schwere Verläufe sind klinischen Studien zufolge oft korreliert mit Mangel an Zink und an Vitamin D3. Dem kann man entgegenwirken, das Notwendige dazu hat jeder Drogeriemarkt
( EU-Verordnung 1169/2011:
Spurenelemente: Ca: 800 mg; Mg: 375 mg; Selen: 55 g; Zink: 10 mg
Vitamine: B1: 1,1 mg; B2: 1,4 mg; B6: 1,4 mg; B12: 2,5 g; D: 5 g; K: 75 g; Pantothensäure 6 mg; Folsäure 200 g; Niacin: 16 mg; Biotin: 50 g; Vitamin C: 80 mg; Vitamin K2: 75 g.)  soll heißen Mikrogramm)
4) Bei Infektion hat schon geholfen: morgens 1 Aspirin (falls verträglich: abends auch eines), und VIEL trinken (3-4 l/Tag); schwemmt die Viren aus.
5) Falls Impfung zwingend nötig ist: Der Arzt muss aspirieren, damit das Zeug im Arm bleibt, und nicht über kleine Gefäße im Körper verteilt wird. Muss man extra angeben, gfs. Hinweis auf Körperverletzung…..
6) Nach der Impfung: Aspirin und Paracetamol nehmen, verringert de Verklumpungsneigung im Blut, und dämpft die Immunantwort.
7) Falls trotzdem Probleme auftreten, die kein Arzt behandeln kann oder will: Es gibt Homöpathen (im Netz schauen!), die mit „Ausleiten“ weiterhelfen.
Alles das setze ich um; keine Garantie, dass es auch bei anderen funktioniert.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Mann alles Gute; kommen Sie gut durch die Pandemie!!!
Und trotz allem eine schöne Weihnachtszeit!

Aspirin und Paracetamol gegen Klingen-Bestandteile im Blut, gegen Angriffe des Immunsystems auf die eigenen Zellen?

Ich weiß ja nicht.

Und ja, das mit dem Vit. D sagen alle.
Und es freut mich, dass Sie es korrekt wiedergegeben haben: Es gibt eine KORRELATION.
Ich habe mich nicht weiter damit auseinandergesetzt, ich nehme sogar selbst aktuell Vit. D ein, aber ich frage mich halt trotzdem: Korrelation oder die eine Kausalität?

Ja, ich habe auch gehört, dass angeblich Ärzte schon gut mit Vit. D behandelt haben. Das wäre ein Hinweis.

Gleichzeitig wird schon seit vielen Jahren so massiv vom Mainstream(!) die Werbetrommel für Vit. D gerührt, dass ich lieber auch hier etwas misstrauisch zu bleiben versuche.

Hallo „Anonym“,
gegen was für „Klingen“ im Blut?!?
Aspirin und Paracetamol wirken nach meiner Kenntnis als Blutverdünner (Aggregationshemmer) bzw. Immunmodulator. Bei einem Bekannten hat 1 Aspirin am Tag + 3-4 l Flüssigkeit jedenfalls bei einer echten Infektion geholfen (ist anzunehmen; Gegenbeweis ist nicht führbar).
Doks kann ich hier leider nicht beilegen, aber zu Thema Zink und Vitamin D ein Lik: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34684369/
und
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33512007/
Vit D3 sollte immer mit K2 zusammen iengenommen werden.
Wie ein Kausalzusammenhang aussieht, müssen Sie Molekularbiologen fragen. Mir reicht eine statistisch und in Studien nachgewiesener Zusammenhang 🙂

@Rolf: es geht um die Fremdkörper, die in den Impfstoffen schon gefunden wurden. Dazu gibt es ein Interview aus der Pathologie in Reutlingen, sehenswert, wie ich finde. Habe den Link leider gerade nicht parat, müsste sich aber finden lassen. Ich glaube das nannte sich Pathologie-Konferenz. Vielleicht kann hier jd. weiterhelfen?

Hallo Sonja, alle guten Wünsche für Sie beide. Ich kann Sie gut verstehen. Auch ich habe eine entsetzliche Angst vor dieser Genspritze, habe Angst um meine Familie, meinen 12jährigen Enkel, meinen 94jährigen Vater. Was bedeutet das Leben noch wenn man gezwungen wird, sich derartiges spritzen zu lassen. Ich kann abends nur noch schlecht einschlafen, die Gedanken kreisen und kreisen.
Was können wir noch unternehmen, um die Impfpflicht zu verhindern? Ich werde auch bald 70, war wohl noch nie so verzweifelt..

Hallo Gabi, mir geht es aktuell sehr ähnlich.
Ich stehe extrem unter Strom, bin teilweise wie paralysiert und „depressiv“, weil ich nicht weiß, wie ich mich retten kann.

Proteste, ja. Aber ich kenne andererseits auch die Menschen und Massen. Meistens gewinnen ja doch die Mächtigen.

Langsam ist mir nach „Einfach nur noch meinen Ar*** retten“ zumute. Aber wie??

Hallo Gabi,

nicht verzweifeln! Sollte die Impflicht kommen, nicht vor der Staatsmacht einknicken, sondern den Rechtsweg konsequent ausschöpfen. So ein Rechtsweg kann sehr lang sein und viel Zeit geht ins Land. Sie werden dann bestimmt nicht die Einzige sein! Es werden Millionen sein. Und vergessen Sie eines nicht, Sie sind auch Wählerin!

„Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?“ Der einzelne hat doch überhaupt keine Chance, wenn es nach seinem Widerspruch/Einspruch gegen Zwangsmittel tatsächlich zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen sollte. Prozesskostenhilfe für Bedürftige gibt es nur bei Aussicht auf Erfolg, und auch der Geldbeutel von Otto-Normalverbraucher füllt sich nicht von alleine.

@Gabi: das geht mir ähnlich. Aber das Einschlafen klappt noch, ich lese immer eine Weile, das macht das Einschlafen leichter. Aber mein Mann hat mir erzählt, dass er kürzlich wach wurde und hörte, wie ich massivst mit den Zähnen knirschte. Ich merke selbst, dass ich morgens aufwache und die Kiefer sehr stark aufeinander presse. Und das erste was mir morgens in den Kopf kommt ist: Impfpflicht!

Wenigstens habe ich einen neuen Hausarzt gefunden, der meiner Meinung ist. Das ist so beruhigend. Er nimmt sich auch Zeit und gibt einem Tips und nicht nur ein kurzes Gespräch und eine Krankschreibung. Meine alte Hausärztin war in letzter Zeit irgendwie sehr fahrig und hektisch und das obwohl jedes Mal wenn ich da war, die Praxis ziemlich leer war. Keine Ahnung, warum das so ist. Sind die ganzen Geimpften schon weggestorben? (Das Martinshorn hören wir hier im Ort auch sehr häufig seit ein paar Monaten. Viel öfter als früher.)

Da sie der Meinung ist, die Impfung sei sinnvoll, gehe ich davon aus, dass sie selbst auch geimpft ist. Vielleicht kommt ihre Hektik ja davon?

Liebe Sonja, liebe Gabi,
was Sie vor allem tun können, ist sich nicht von dem Psychoterror einfangen zu lassen!
In Deutschland leben mehr als 10 Mio. ungeimpfte Erwachsene und mindestens ebensoviele Geimpfte, die keinen Impfzwang wollen.
Man droht uns also mit Geld- oder Gefängnisstrafen, wenn wir uns nicht impfen lassen – und wo wollen die 20 Mio. Menschen einknasten? Das ist völlig unmöglich!!
Es ist der passive (=nicht impfen lassen!) und aktive Widerstand, der diesen Terror brechen wird.
Wo man hinschaut, stehen Menschen auf, beginnen sich Kund zu tun und ihre eigene Stärke zu entdecken. Es kommt etwas ins Rollen. In der Klinik, in der ich arbeite, hat der Wind total gedreht. Plötzlich haben die Geimpften Angst vor halbjährlichen Zwangsimpfung und verbrüdern sich.
Lassen Sie sich nicht einschüchtern und vergessen Sie nie, dass Sie nicht alleine sind – wir sind alle mit Ihnen!!!

Schön der Reihe nach.
Erstmal die, die schon „auffällig“ geworden sind.
Alle in ein Lager, einen Knast, da dann schön irgendeine Strahlung hochdrehen, und dann heißt es „Seht, die ganzen Ungeimpften, haben sich alle gegenseitig angesteckt, jetzt sind sie tot“.

Ich glaube das wirklich.

Einen General als Zuständigen für Corona haben wir bereits.
Bewaffnete Drohnen sollen auch noch kommen.

Sobald die Außengrenzen zu sind, wir nicht mehr raus können, faktisch wirklich nicht mehr raus können, wird man die Masken endgültig fallen lassen. Da werden wir uns noch ganz schön umgucken. Und das, wo es jetzt ja bereits die Hölle ist. Aber es geht noch anders, da bin ich sicher.

Hallo Anonym,
ich glaube, ihr größtes Problem ist im Moment ihr Präfontallappen – der läuft nämlich Amok…
Das ist nicht böse gemeint!!! Es kann sehr hilfreich sein, sich mit der menschlichen Hirnfunktionalität zu beschäftigen, um Albtraumfantasien gar nicht erst aufkommen zu lassen (Stichwort „Glaubenssätze“). Ich kann das jedem nur empfehlen.
Konzentrieren sie sich auf das, was sie wollen, nicht auf das, was sie fürchten – und werden sie aktiv. Damit kommen sie aus der Opferrolle heraus.

Dass die Geimpften Panik bekommen, ist auch meine einzige Hoffnung. So musste ein Bekannter alle Termine nach beiden Impfungen absagen, weil er regelmäßig krank war. Das ist bekanntlich der Sinn einer Impfung, dass ich kränker werde als vorher mit der Begründung, dass das Immunsystem „seinen Job mache“. Gesundheit ist demnach eine Fehlfunktion des Immunsystems? Mir fällt dazu nichts mehr ein. Aber eine Herzmuskelentzündung gilt mittlerweile ja auch als gut therapierbar. Ich frage mich, ob überhaupt irgendjemand den Politikern noch zuhört.

Hallo Martina,
maximale Verwirrung zu schaffen ist ein fester Bestandteil der psychologischen Kriegsführung – und es gibt nichts Verwirrenderes, als völlig unlogisches Handeln. Ich halte das für Absicht.
Wenn man eine Schafherde durch Scheinangriffe verwirrt, beginnen die Tiere irgendwann, um eine imaginäre Mittelachse im Kreis zu laufen.
Es war nie wichtiger als heute, nicht zum Schaf zu werden …

Liebe Sonja
Haben Sie evtl. eine Heilpraktikerin in der Nähe?Ich verstehe Ihre Sorge,möchte auch Mut machen ,dass Vieles aufgedeckt werden mag,hoffe auf den Corona Ausschuss.
Über MFWGD gibt es auch Ärzte soweit ich weiß, die helfen/Ärzte für Aufklärung/Anwälte für Aufklärung. Bitte mal googeln.
Alles Liebe für Sie und Ihren Mann.
Gott schütze uns alle.
Ich bin fast 60 und seit 41Jahren Krankenschwester. Notfalls wäre die Kündigung die allerletzte Wahl.
Schauen wir, dass wir es schaffen vorher aufzudecken.
Das Licht siegt.Zünden wir Kerzen an.
Birgit K.

Das ist ja auch das Absurde: die Vorerkrankten sollten als Erste geimpft werden. Wenn sie dann sterben heißt es: die waren ja auch vorerkrankt.

Ja hallo? Deswegen sollten sie sich doch impfen lassen. Um eben nicht zu sterben, weil diese Impfung doch angeblich schützt.

Ich habe heute ein Video gesehen mit Dr. Wodarg, in dem er u.A. aufzählte, welche Personen lt. einer Liste einer Krankenkasse als erstes geimpft werden sollten, darunter Trisomie21-Patienten, Krebskranke, Organtransplantierte. Alles Menschen aus Personengruppen die nicht in der Studie zugelassen waren. Eindeutig ein Menschenexperiment.

Die Videos findet man hier:
https://uncutnews.ch/risikobewertung-der-corona-impfstoffe-dr-wolfgang-wodarg-2/

Aber auch alles Personen, die die KK vermutlich mehr Geld kosten als andere Mitglieder. Mir kommt es so vor, als ob man mit der Impfung nicht nur die Rentenversicherung sanieren möchte, sondern die Krankenversicherung gleich mit. Sorry, aber der Eindruck entsteht bei mir langsam aber sicher. Zumindest aber wird es offenbar dankbar in Kauf genommen…

Noch grotesker wird die Geschichte, wenn man sich die Anfänge anschaut. Die Corona-Maßnahmen wurden doch ausnahmslos mit dem Schutz der Risikogruppen befürwortet bzw. dass sie das verdammte Recht hätten, ein paar Wochen oder Monate länger zu sterben. Das hohe Alter und die zum Teil massiven Vorerkrankungen, die jede Virusinfektion zur tödlichen Bedrohung machen, spielten keine Rolle bei der Bewertung der Infektionslage. Und jetzt müssen sich diejenigen impfen lassen, von denen es monatelang hieß, dass sie nur im Ausnahmefall einen schweren Verlauf zu befürchten hätten. Letzteres bestätigt im übrigen auch das RKI im Aufklärungsmerkblatt zur Impfung, das jedoch offensichtlich keiner liest …

Genau das dachte ich auch…Menschen die den Staat Geld kosten! Und keiner checkt es.
Wenn man annimmt das es auch die Kontrollgruppe mit Placebos geben muss, dann könnte man meinen, das es die sind die übrig bleiben um die reduzierte Menschheit zu „versorgen“. Ergo…weniger zu versorgende Patienten-weniger Pflegekräfte…weniger Menschen-weniger Polizei, Feuerwehr, Ärzte, Richter, etc. Es wird reduziert! Somit macht das alles einen Sinn

@Carmen Jung:
Wenn, welche Mächte auch immer, vor hätten, die Menschheit oder einen Großteil davon auszurotten, hätten sie wohl eher „ruhig“ bleiben müssen,- kein Wort bzgl. eines Virus, einer Pandemie. …
Weshalb die ganzen „Umstände“ wenn es andersrum einfacher ginge!! 😉

Notzulassunf stimmt nicht, bedingte Zulassung ist korrekt. Hier warte ich auch noch auf die Ergebnisse der begleitenden Studie, damit es zugelassen wird.

Besser wenig Schutz, als gar keinen Schutz!?
Auch wurde, wie bekannt, seit – bis dato nie ein definitiv 100%er Schutz der geimpften ausgesprochen oder versprochen!

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Darüber brauchen wir nicht mehr zu diskutieren. Persönlich halte ich mich an keine Beschlüsse einer Regierung, die die Grundrechte der Bürger mit Füßen tritt.
Beruflich habe ich bis Glück, weil ich meinen Beruf von zu Hause aus ausüben kann. Sollte der Moment kommen und es wird mir untersagt, dann bin ich draußen.

Kurzum, das System ist am Kippen. Darum sollte sich jeder den Anweisungen des korrupten Regimes in Berlin widersetzen. Wer glaubt, er sichere seinen Arbeitsplatz, in dem er sich fügt, irrt gewaltig. Nächstes Jahr wird die Wirtschaftskrise an Fahrt weiter aufnehmen. Tippe immer noch zusätzlich auf eine Währungsreform.

Das ist das Problem: den Menschen wird über die Medien tagtäglich eingeredet, sie seien eine Minderheit. Das glaube ich inzwischen auch nicht mehr. Ok, es gibt Ungeimpfte, die für sich noch nicht realisiert haben, was hier abgeht und die so tun, als gingen sie konform. Das reden diese Leute sich aber selbst ein, sonst wären sie ja schon längst geimpft. Und es gibt auch Geimpfte, die sagen, das mit der Pflicht ist eine Sauerei.

Man müsste den Menschen nur mal begreiflich machen, dass es Medikamente gibt, die von der Regierung unterdrückt werden um die Impfung durchzudrücken. Dazu braucht es Studien die aussagekräftig sind und die nicht als „von Schwurblern verbreiteter Blödsinn“ diskreditiert werden können.

Also Veröffentlichungen in renommierten Zeitschriften wie BMJ oder The Lancet und gerne auch in der Ärztezeitung, etc. Nur muss man den Menschen begreiflich machen, dass sie, sollten sie Corona bekommen, nur deswegen einen schweren Verlauf bekommen könnten, weil man das wichtige Medikament nicht freigeben will für die Behandlung, weil man dann nicht mehr impfen könnte. Denn Voraussetzung für die bedingte Zulassung ist u.A., dass es keine andere Behandlungsmöglichkeit gibt. Aber die gibt es ja, sie wird uns nur vorenthalten.

Eigentlich müsste man eine Plakataktion starten, so wie diese Plakate an der Autobahn, die einen vor zu kurzem Abstand warnen, etc., sowas gehört an jede große Kreuzung wo die Autofahrer und die Fußgänger an den Ampeln stehen und das lesen.

Es gab noch nie wirksame Medikamente gegen Viren, die zu Infektionen der Atemwege führen. Die Medikamente lindern Symptome oder wirken immunsuppressiv wie zahlreiche fiebersenkende Mittel. Virenhemmer sind nach wie vor wegen ihrer Nebenwirkungen umstritten. Tamiflu wird jetzt unter anderem Namen vertrieben.

Die Viruserkrankung war doch in der Vergangenheit nie das Problem, sondern die bakteriellen Folgeinfektionen wie die Lungenentzündung, weshalb Ärzte bereits prophylaktisch Antibiotika verschrieben hatten. Und jetzt wird so getan, als gäbe es keine Mikroorganismen mehr! Kein Wunder, dass ein Professor der Mikrobiologie wie Bhakdi als „historisch veraltet“ der Lächerlichkeit preisgegeben wird. Wie kann man nur annehmen, dass Menschen immer noch an Bakterieninfektionen sterben! Daher werden Bakterien- und Pilzkulturen seit über eineinhalb Jahren auch liebevoll unter den Rotzfängern gehegt und gepflegt. 😆 Dabei lohnt es sich, auf den Wortlaut zu achten: Die Menschen sterben nicht „an Corona“, sondern in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Noch Fragen?

Absolut! Staatsmedien sind die schlimmster Hetzer und Lügner! Die anderen Leitmedien sind nicht besser, obwohl sie manchmal unbequeme Wahrheiten äußern.
Ich habe mich mit einigen Kollegen(gentherapiert oder nicht) über die Gentherapie unterhalten. Alle sind der Meinung, die Gentherapie ist Privatsache, jeder entscheidet selber darüber.

Die, die es nicht verstehen wollen, sollten sich mal die kleine Zusammenstellung aus nur offiziellen Quellen zu Gemüte ziehen. Damit ist alles gesagt.

================================================

Was ist eine bedingte Zulassung?

Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung erhalten (Stand: 23. April 2021).

https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/zulassungsprozesse-impfstoff/4-coronavirus-was-ist-bedingte-zulassung.html

================================================

Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?

In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden.

Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass Menschen nach Kontakt mit SARS-CoV-2 trotz Impfung PCR-positiv werden und dabei auch Viren ausscheiden und infektiös sind. Dabei können diese Menschen entweder Symptome einer Erkrankung (die zumeist eher milde verläuft) oder überhaupt keine Symptome entwickeln. Zudem lässt der Impfschutz über die Zeit nach und die Wahrscheinlichkeit trotz Impfung PCR-positiv zu werden nimmt zu. Die STIKO empfiehlt daher allen Personen ab 18 Jahren die COVID-19-Auffrischimpfung.

Zusätzlich muss das Risiko, das Virus möglicherweise auch unbemerkt an andere Menschen zu übertragen, durch das Einhalten der Infektionsschutzmaßnahmen weiter reduziert werden. Daher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) auch nach Impfung die allgemein empfohlenen Schutzmaßnahmen (Kontaktreduktion, Alltagsmasken, Hygieneregeln, Abstandhalten, Lüften) weiterhin einzuhalten.

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

================================================

Das Robert Koch-Instituts im Nationalsozialismus: Stellungnahme zu den Forschungsergebnissen

Es waren nicht nur Einzelne, die abscheuliche Menschenversuche zum Beispiel mit Impfstoffen durchgeführt haben, vor allem an Patienten und KZ-Häftlingen. Es waren nicht nur Einzelne, die renommierte Wissenschaftler entlassen haben oder die Entlassung ihrer Kollegen widerspruchslos hinnahmen. Es waren nicht nur Einzelne, die schlechte Wissenschaft gemacht haben und alle moralischen Schranken eingerissen haben. Es war auch nicht nur die Institutsleitung, die das RKI auf die Linie des Regimes brachte.

Fast alle haben mitgemacht oder geschwiegen. Auch eine Reihe technischer Angestellter und Verwaltungsmitarbeiter war schon vor 1933 Parteimitglied geworden, der Forschungsbericht erwähnt auch einen Fall von Denunziation. Für das Übertreten humanistischer Grundsätze, für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit gibt es zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung, auch wenn die Mehrheit ein solches Verhalten toleriert oder gar fordert.

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressetermine/presse_rki_ns_Stellungnahme.html

================================================

Sicherheitsinformationen zu Arzneimitteln (Human)

13.10.2021 Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen
13.10.2021 Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca
19.07.2021 Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen
19.07.2021 Rote-Hand-Brief: Comirnaty (BioNTech) und Spikevax (Moderna)
23.06.2021 Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca
02.06.2021 Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca
26.04.2021 Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine Janssen
13.04.2021 Rote-Hand-Brief: Vaxzevria / COVID-19 Vaccine AstraZeneca
24.03.2021 Rote-Hand-Brief: COVID-19 Vaccine AstraZeneca
19.03.2021 COVID-19-Impfstoff AstraZeneca – Ergebnis der Sicherheitsbewertung: Der Impfstoff ist sicher und wirksam im Kampf gegen COVID-19
19.03.2021 19.03.2021: Information für Ärztinnen und Ärzte – COVID-19-Impfstoff AstraZeneca
15.03.2021 Das Paul-Ehrlich-Institut informiert – Vorübergehende Aussetzung der Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca
11.03.2021 COVID-19-Impfstoff AstraZeneca
18.02.2021 Sicherheit und Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffs AstraZeneca

https://www.pei.de/DE/newsroom/veroffentlichungen-arzneimittel/sicherheitsinformationen-human/sicherheitsinformationen-human-node.html

================================================

Wöchentlicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)
11.11.2021 – AKTUALISIERTER STAND FÜR DEUTSCHLAND

Wahrscheinliche Impfdurchbrüche und Impfquote nach Altersgruppe (Datenstand 10.11.2021)

Seite 22

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-11-11.pdf?__blob=publicationFile

================================================

SICHERHEITSBERICHT

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.09.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-09-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7

Wenn alles mit rechten Dingen zuginge, bekäme Samii ein Preisgeld für ihren Mut, die Wahrheit auszusprechen, einen Topposten in der LMU zusammen mit dem Bundesverdienstkreuz…auf das sie wahrscheinlich scheißt…Statt dessen wird Samii in dieser endgradigen Vollidiotenolympiade Deutschland mit den aus Politik und Fernsehen bekannten, hochgestörten Topathleten, fristlos gekündigt…Es gab schon einmal in München eine junge mutige Frau, die an der LMU Staatsverbrecher öffentlich angegriffen hat. Sie hieß Sophie Scholl…und das Regime hat bis heute in seinen aufwendigen Demokratiesimulationen keinerlei Skrupel sich selbst in ihrem Namen bis über die Kotzgrenze hinaus zuzujubeln…wenn es allerdings ihrem würdigen Ebenbild begegnet, setzt es die gleiche Mordvisage wie damals auf… Widerlich!!! Widerlich auch die berechenbare Selbstgerechtigkeit ar jeder Selbstkritik, mit der sie die Widergängerin entsorgt…Mir ist völlig klar, dass nun die üblichen Systemfickmatratzen, die Deutschlandbesitzer, die chronischen Das-Maul-Halter und Anpassungsprimaten, die Staats-vund Autoritätenkriecher diesen Vergleich für gänzlich unangebracht empfinden…Sei’s drum. Die generelle Frage ist, wie lange sich Deutschland noch diese eklatante Negativauslese, diese krimminell-korrupte Elite, dieses erpressbare Personal aus System-und Konzernfickmatratzen noch leisten kann…

Die „Impf“toten sollen tatsächlich unter tödliche Spätfolgen von „Covid-19“ verbucht werden:

Many Severe Covid-19 Survivors Go on to Die Within a Year, Study Finds

https://gizmodo.com/many-severe-covid-19-survivors-go-on-to-die-within-a-ye-1848144418

Das ist nun die offizielle Propaganda, wie seit Monaten abzusehbar und auch zigfach entsprechend vorhergesagt.

Je mehr Menschen über ihre persönlichen Erlebnisse, ihre persönlichen Nebenwirkungen bzw. Angehörige über „Impf“tote öffentlich aufklären, umso besser. Jeder Einzelne hilft damit vielen, vielen Anderen!

Sorry, aber die Message, dass darunter auch die Impfopfer gezählt werden, konnte ich dem Artikel nicht entnehmen!
Wo steht das konkret?

Die oben verlinkte „Studie“ wird derzeit in Foren und sozialen Medien zur Erklärung der verzeichneten Übersterblichkeiten herangezogen.

Es gibt keine (tödlichen) Spätfolgen von „Covid-19“. Es gibt kein „Covid-19“ (kein hinreichend abgrenzbares Krankheitsbild vorhanden). Es gibt auch nach wie vor keinen Sars-Cov-2-Nachweis.

Das Narrativ, dass „Covid-19“ zu Thrombosen, Schlaganfällen, Herzinfarkten etc führen würde, da es sich um eine Gefäßerkrankung und doch keine Lungenerkrankung handeln würde (die offiziell summierten Symptome gleichen der Influenza), wurde zeitgleich mit den bedingten Zulassungen der „Impfstoffe“ verbreitet. Eine Zunahme im Bereich dieser Krankheitsbilder gab es letztes Jahr aber nicht, sondern erst, seit mit den „Impfungen“ begonnen wurde. Es ist offensichtlich, worauf die verzeichneten Übersterblichkeiten seit Beginn der „Impfungen“ zurückzuführen sind, nur soll genau das verschwiegen und geleugnet werden und dazu wird nun u.a. diese „Studie“ verwendet.

Wie kommen Sie den darauf, dass es keinen SARS-CoV-2-Nachweis gibt? Ein wenig auf realistischem Boden sollte man sich schon bewegen. Das Virus wurde isoliert und es gibt Fotos. Es ist der Sache nicht zuträglich, wenn man wissenschaftliche Fakten abstreitet.
https://www.uniklinik-duesseldorf.de/forschung-lehre/coronavirus-forschung/forschungsprojekte/isolierung-des-sars-coronavirus-typ-2

https://www.dw.com/de/forschern-gelingt-erstes-3d-foto-des-coronavirus/a-56286708

Das verlinkte 3D-Bild von der Probe aus China (Probe wovon?) ist ein Witz, das glauben Sie ja hoffentlich selber nicht. Bereits Rossana Segreto an der Universitt Innsbruck hatte eine solche zugeschickte Probe (von was?) untersucht und kam zu dem Schluss, dass das von ihr untersuchte Probematerial aus einem Labor stammt.

Hier ist die originale Studie aus dem Text, den Sie verlinken, der „Beweis“:

https://www.embopress.org/doi/full/10.15252/embj.2020106230

Unter „Materials and Methods, Clinical specimens“ (Materialien und Methoden, Klinische Proben) finden Sie folgende Information:

„Zur Isolierung infektiöser SARS-CoV-2-Partikel wurden nasopharyngeale und oropharyngeale Abstrichproben von einer Person mit positiven qRT-PCR-Ergebnissen für eine SARS-CoV-2-Infektion verwendet.“

Grundlage dieser angeblichen Isolierung ist somit der PCR-Testbetrug. Hier wurde eine Probe genommen, von der behauptet wird, dass es sich um einen Abstrich mit Sars-Cov-2 handeln würde, weil der Patient, von dem die Probe entnommen wurde, einen positiven PCR-Test hatte. Der PCR-Test kann aber gar nicht spezifisch auf Sars-Cov-2 testen, womit die Behauptung, dass hier ein Sars-Cov-2-Abstrich untersucht wurde auch schon wieder hinfällig ist.

Unter den unterstützenden Stiftungen der Universität Düsseldorf, von der diese Studie stammt, findet sich übrigens die Bill & Melinda Gates Stiftung.

Sie können doch nicht wirklich die Existenz von „SARS-CoV-2“ bestreiten? Dann muss ich mich fragen, ob wissenschaftliche Beweise von Ihnen negiert werden und wer hier behandelt wird?
Es gibt hunderte Isolationen des Virus und ebensoviele Fotos. Und ich muss Ihnen sagen, dass der PCR-Test tatsächlich die „übersetzte RNA“ als DNA aus den Viren nachweist. Wenn Sie wissenschaftlichen Beweisen nicht glauben geht das in den Bereich von Verschwörungen, die ich – durch meine Ausbildung begründet – nicht ernst nehmen kann. Wissenschaft ist der Mindeststandard für eine seriöse Diskussion. SARS-CoV-2 gibt es, schwere Erkrankungen gibt es. Man sollte sich darauf konzentrieren, was Politiker daraus machen.
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.08.03.20167395v1
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7036342/
https://www.utoronto.ca/news/u-t-and-mcmaster-researchers-sunnybrook-hospital-isolate-virus-behind-covid-19

Ich glaube gar nichts, glauben heißt nicht wissen. Sie haben eine erklärende Antwort erhalten, wollen es aber nicht glauben. Der PCR-Test ist nicht validiert, womit auch – zuerst war der Test, von dem bis heute kein Mensch weiß, was er wirklich misst und dann war das Virus. Das sich allein bei dieser Chronologie bereits die Katze in den Schwanz beißt, scheint Ihnen nicht einmal mehr aufzufallen. Sie sind ein Wissenschaftsgläubiger. Wissenschaft ist aber eben keine Religion. Sie sollten anfangen, selber zu denken und zu hinterfragen, anstatt ungeprüfte Informationen unkritisch zu übernehmen – ungeachtet dessen, ob dadurch Ihr Weltbild erschüttert werden könnte, das ist nicht sachlich.

Wer Sars-Cov-2 behauptet, muss es beweisen. Das ist bis heute nicht geschehen. Und die Tests sind Wissenschaftsbetrug, sie sind nicht validiert.

Hahaha! Sie haben einen goldigen Humor!

Das steht zwischen den Zeilen, das Problem ist nur: das kann nicht Jeder erkennen. Aber warten wir einfach ab und schreiben in einem Jahr nochmal drüber.

Übrigens stand das auch nirgendwo, dass die Geimpften die kurz nach der Impfung starben alle an ihren Vorerkrankungen gestorben sind. Das war einfach klar.
Übrigens an Vorerkrankungen die bei Ungeimpften keine Rolle spielten, die starben alle an Corona.

Deswegen ist es auch sinnvoll, sich nicht impfen zu lassen. Dann kann man nämlich nur noch an Corona sterben, nicht an Vorerkrankungen, und das bedeutet: man muss nur darauf achten, kein Corona zu kriegen, schon ist man unsterblich.

Muss ich noch /Ironie Ende dahinter schreiben?

Wenn jeder der innerhalb von 4 Wochen nach einem positiven Corona-Test stirbt als Corona-Toter gilt, dann wäre es auch nur logisch, dass jeder, der innerhalb von 4 Wochen nach seiner Impfung stirbt, als Impftoter gilt. Warum ist das nur nicht so?
Können Sie mir diese Frage beantworten, Rolf?

Samii und Michaela,
danke für euren Mut, die Wahrheit auszusprechen!
Ihr seid Vorbilder, die Hoffnung geben.
Ich wünsche euch das Beste!

Danke Michaela und Sami das ihr euren Mund öffnet. Deutschland braucht mehr Menschen wie euch. Ich bin selbst Pfleger und verstehe euch sehr gut

Vielleicht erreichen wir damit dass die geimpften aufwachen. Denn dann werden wir immer Mehrung können diese Regierung davon jagen.

Bravo, so sehe ich das auch!!!!
Es gibt nur eine Chance gegen die Pharmalobbyisten und Impfnazis………Alle müssen reden. Es kann nicht genug öffentlich werden. Jeder der jetzt nicht aufsteht, macht sich mitschuldig an diesem Völkermord!!!!

Liebe Michaela,
in der Homöopathie wird folgendes gegen Geruchsverlust empfohlen:
Bryonia C 200 + Pulsatilla C 200 in Wasser und Tage hintereinander trinken. Am Besten einen Heilpraktiker oder homöopathischen Arzt aufsuch – da gibt es gute in München. (z. B. Anne Schadde)
Alles Gute und Danke!

Hallo Frau Philippi, ich bewundere Sie für Ihre Haltung und wünsche mir, dass auch andere Menschen Ihrem Beispiel folgen. Je mehr Pflegekräfte mitmachen, desto besser ist die Chance auf Erfolg, siehe auch Österreich. Leider betrifft es alle Menschen, da ja schon ganz heftig über die allgemeine Impfpflicht diskutiert wird. Mich würde die Haftungsfrage bei Impfschäden interessieren. Denn wenn man uns zur Impfung verpflichtet, würde ich nichts unterschreiben. Bin mal gespannt, was die sich noch so alles einfallen lassen. Ihnen wünsche ich ganz viel Glück und weiterhin viel Kraft.

Vielen Dank an alle die den Mut haben sich zu äußern und sogar Gesicht zeigen, es müssen noch viel mehr werden. Ich befürchte allerdings, dass sich die Politiker davon nicht beeindrucken lassen egal was passiert, sie werden weiter machen. Es sei denn die vielen Nebenwirkungen und Toten lassen sich nicht mehr vertuschen, vermutlich werden die dann als Covid Tote präsentiert, deshalb ist es so wichtig, dass niemand weg schaut bei diesem Unrecht.

Was ist mit Art. 20 GG? Wieso brauchen wir eigentlich eine Erlaubnis für Widerstand? Ach so, das GG gilt ja nicht mehr. Aber genau das, die Abschaffung des GG (sei es durch tatsächliche Abschaffung oder massive Mißachtung) ist es doch eigentlich, die den Art. 20 GG greifen lässt. Oder?

Gut eigentlich ist so ein Art. Blödsinn, aber offenbar brauchen wir Deutschen halt eine Erlaubnis, sonst trauen wir uns nicht. Wie war das mit der Revolution und der Bahnsteigkarte? Ich glaube irgendwie ist an dem Spruch was dran. 😉

Sorry, aber ich muss es sagen.
Diese Politiker in DE, die es sich mit unsreren Steuergeldern richtig gut gehen lassen, müssen unbedingt sortiert werden.
Und zwar in zwei Gruppen.
Politiker, die in echt Ihr Volk vertreten, kommen in Gruppe A.
Politiker, wie Merkel, Söder, Heil und Tausende andere kommen in Gruppe B.
Huch , Gruppe A hatte 14 Abgeordnete, die aber brutalst abgesägt wurden.

Oder in Politiker, die noch logisch denken können und die, die es nicht können.
Jetzt verstehe ich auch, warum der Presse die plagiatsvorwürfe so wichtig waren.
Wissenschaftlich denken ist bei Politik wirklich wichtig.

Hallo Samii und Michaela,
lasst euch nicht einschüchtern. Nehmt einen Anwalt. Wenn Euch gekündigt wird, kriegt ihr vielleicht eine fette Abfindung.
Aus meiner Sicht ist die Nichtbeachtung des Filmverbots eine Abmahnung, die keine (fristlose) Kündigung rechtfertigt.
Wenn Sie dich rausschmeißen, Samii, dann hast du noch mehr erreicht.
Ich ziehe meinen Hut!

Viele Grüße – wir sind mit dir – und wir sind viele – egal was die Parteidoktrin und ihr BRopaganda-Apparat uns glauben machen will.

Haut rein!

Schön, dass immer mehr Menschen Interesse an der Wahrheit haben! Diese Krise hat darüber hinaus schon viele zu Jesus Christus gebracht, da sie erkannt haben, dass nur in Ihm echter Frieden und Gerechtigkeit zu finden sind. Er sagt selbst in Johannes 14,6: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich.“ Das bedeutet, dass wir, wenn wir uns zu ihm bekennen, ewiges Leben in Frieden und Freiheit haben werden.

Ein Mensch muss erst viel Leid und Drangsal elebt haben damit er erkennt was das wirkliche Ziel in seinem Leben ist.
Ich persönlich bete einzeln für diese mutigen Menschen, welche sich so großartig selbst verleugnen, diese hätte ich gern als meine Geschwister und zwar in Ewigkeit !

Die junge Frau, Samii z.B. betrifft dieses Problem ja momentan (noch gar nicht) wie sie sagt, aber sie setzt sich für andere Menschen ein obwohl sie weiss was das für Konsequenzen mit sich bringt.
In dieser gottlosen Welt freue ich mich immer wieder über jeden Nächstenliebenden Menschen, welcher den Satan und seinen Helfershelfern ins Angesicht speit, egal was es kostet.

Ich achte immer zuerst auf die Inhalte und ob diese für mich schlüssig sind. Sprich sich mit Aussagen aus meinem Familien- und Bekanntenkreis decken. Persönliche Erfahrungen habe ich kaum, halte mich so gut wie es geht von Krankenhäusern fern. 🙂 Die Frau behauptete auch nicht, das sie eine Krankenschwester sei! (Anästhesietechnischer Assistent (ATA))

Da ich kein Mitglied von facebook bin kann ich Deine Aussage nicht überprüfen aber was hätte eine AFD-Mitgliedschaft mit der Glaubwürdigkeit des Inhaltes eines Beitrages zu tun und weshalb plazierst Du hier blinde links für non-facebook-members ?

Ausserdem ist sie nun eine Studentin oder eine angeblich eine Studentin?
Mein ehemaliger bester Freund sagte einmal über seinen Sohn, er solle erst einmal ein anständiges Handwerk erlernen, studieren könne er dann immer noch und genau tat er es auch. Kenne das auch aus meiner Familie, erst Steuerberaterfachgehilfin, dann ein paar Jahre Praxis und danach das BWL-Studium.

Bitte reiche doch noch einmal alles überarbeitet nach, würde mich persönlich schon interessieren, weil dieses Posting, naja, als Mod hätte ich es so wahrscheinlich nicht freigeschaltet.

Absoluten Respekt vor Euch und dem was ihr getan habt.

Ich komme aus dem Finanzsektor und habe da 27 Jahre (sehr erfolgreich) gearbeitet.

Ich wurde in 2009 im eine Sache verwickelt, wo ich nicht glauben konnte, dass es so etwas gibt. Bis ins Jahr 2012 habe ich in meiner Freizeit und ein ganzes Jahr zusammen mit meiner Sekretärin recherchiert. Wir haben so gut wie nichts mehr verdient. In 2012 haben wir die ganze Sauerei aufgedeckt und ich wurde binnen 6 Wochen gerichtlich ZUM SCHWEIGEN VERURTEILT.

Verurteilt zu schweigen, hinsichtlich des Verbleibs von 15 Mio Euro. In Wirklichkeit – so stellte sich meine weitere Recherche heraus – waren es über eine Milliarde Euro und viele Tausend Kunden in der Finanzwelt.

Alles staatlich organisiert, gedeckt und in Kreisen von Finanzamt, Richterschaft nebst Staatsanwaltschaft querfinanziert! ALLE hängen da mit drin! ALLE!

In 2015 habe ich meinen Job „runtergefahren“. Runtergefahren, indem ich diese Bereiche nicht mehr bedient habe und versucht habe, den Menschen das schonend beizubringen, was die Finanzindustrie in Wirklichkeit ist und was hier läuft.

Ich habe in 2015 ERSTMALS ERKANNT, was Geld wirklich ist und was es im Hintergrund mit dem Menschen tut.

Meine Erkenntnisse wurden in den Jahren immer tiefgründiger und – so glaubt mir – meine GRUNDFESTE WAREN IM JAHR 2012 und 2015 schon erschüttert!

Ab 2018 (bedingt durch die Pflege meiner Mutti in Pflegestufe 5) riss mich dann das Leben komplett aus diesen Bahnen.

Ich habe sie täglich im Pflegeheim gepflegt und die letzte Zeit mit einer Intensivpflegekraft aus Polen dann in einer Art Schichtsystem zu Hause in der Wohnung meiner Eltern. Januar 2020 trug ich sie zu Grabe……..

Kurz nach dem Ableben meiner Mutti begann die PLANdemie………und ALLE PUZZLETEILE des davor gelebten Lebens in der Finanzwelt fügten sich zusammen wie ein großes Bild!

Ich bin nie wieder in diesen Beruf zurück und lebe meinen alten Beruf. (Glücklicherweise habe ich 3 verschiedene Berufe bis 1993 nahzu gleichzeitig gelernt und auch praktiziert.)

CoronaRepressalien haben mir seitdem nie etwas angaben können. Aber der gelebte Betrug an, mit und durch die Menschen an Hebeln dieser Zeit haben mich nie in Ruhe gelassen.

Darum ziehe ich den Hut und zolle JEDWEDEN RESPEKT vor diesen beiden Mädels, die den Mut aufbringen über diese Medien zu sprechen.

Meine Erfahrungen die in der Finanzwelt den sicheren Grundstein für all das gelegt haben und bis heute AUFRECHTERHALTEN, will einfach „noch“ niemand aus den aktuellen Kreisen der Aufwachbewegung hören. Ich habe viele Namen und alle Beweise gut archiviert und auf viele Menschen in verschiedenen Ländern verteilt. Es klingt zu verstörend obwohl schon Hollywood und andere Filmportale die „Wahrheit“ auf den Mattscheiben längst gezeigt haben. Es ist alles wahr und es ist alles möglich. Der Mensch hat in seinem Hirn KEINE FIREWALL und glaubt somit erstmal alles, was man ihn zum „fressen“ der Angst vorsetzt. Der Rest ist sublimentale Programmierung. Bewusst und größtenteils unbemerkt.

Darum kann ich nur JEDEM DER DAS HIER LESEN WIRD empfehlen: HINTERFRAGT A L L E S ! Absolut alles. Nichts ist wie es scheint.

Hier geht’s aus meiner Sicht nur um Zahlen, Kollateral (menschliches Kollateral) und im Grunde ist der Ausgang von „Corona“ was ja bekanntlich keine Pandemie ist, rein mathematisch ermittelbar und vorhersehbar. Aber auch das klingt skurril und schwer zu glauben. Aber um Glauben geht’s nur den Herrschenden, nicht mehr uns allen, die mit den zwei Krankenschwestern mitfühlen.

Wir wissen es was hier läuft und wir wissen, was zu tun ist.

In diesem Sinne: Danke Samii und Danke Michaela für Euren Mut und Eurer Standfestigkeit.

Spanischen Serie „Haus des Geldes“ – Zentralbank ist nichts anderes als legalisierter Diebstahl an uns allen!

Spoiler-Alarm für alle, die die Serie nicht kennen! In der spanischen Serie „Haus des Geldes“ geht es um eine Bande von Kriminellen, die die spanische Zentralbank überfallen, um dort Geld zu drucken und damit zu verschwinden. In der Szene unterhält sich der leitende Kopf der Bande mit der Chef-Ermittlerin, in die er sich verliebt hat. Hier wird dem Zuschauer die Wahrheit in deutlicher Art und Weise unter die Nase gerieben. Die Zentralbank ist nichts anderes als legalisierter Diebstahl an uns allen! Sogar in Mainstream-Serien wird mittlerweile die Wahrheit gesagt, doch trotzdem regt sich in der apathischen Bevölkerung kaum Widerstand.
https://fws.rocks/spanischen-serie-%E2%80%9Ehaus-des-geldes%E2%80%9C-zentralbank-ist-nichts-anderes-als-legalisierter-diebstahl-an-uns-allen

Die Pathologie-Konferenz ist auf telegram vorhanden. Einfach suchen. Am 04.12. wird der zweite Teil dort vorgestellt. Ist wichtig.

Hallo Rolf! Hab enorme Ängste generell! Hab panische angst vor corona, sowie auch vor der Impfung ! Bin schon 61 u leider raucherin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.